Monatsdigest

[OWP] Re: [THR] Gesucht: 1663-1675 GEORG E VON HORNIGK, HORNIK, HÖRNIGK, HORNICK, HORNEC K auf Zingst und Reinsdorf an der Unstrut

Date: 2005/08/30 20:39:14
From: Ruediger_Bier <Ruediger_Bier(a)web.de>

Hallo Listenfreunde,

hier noch die anderen Namenschreibweisen zu der von mir gesuchten Familie: VON HORNIGK, HORNIK, HÖRNIGK, HORNICK, HORNECK

Meine Fragen:
Woher kommt diese, wer kennt die Geschlechterbeschreibung bzw.
das Wappen? Gibt es die Familie noch?

Viele Grüße
Rüdiger
www.Rittergut-Kirchscheidungen.de.tf

Re: [NSL] Re: [OWP] Übersetzung Polnisch / De utsch - Stettiner Archiv

Date: 2005/09/01 08:04:34
From: Elsbeth Patan <Elsbeth.Patan(a)n.zgs.de>

Hallo Andreas,

polnisch - deutsch

http://wiki.genealogy.net/index.php/Transserv


Viele Grüße
Elsbeth Patan







AW: [OWP] Frage an unsere Landkartenspezialisten

Date: 2005/09/01 09:40:44
From: Frank M. Viet <frank.m.viet(a)t-online.de>

Vielen Dank. Ich werde mich nochmals erkundigen.
Schöne Grüße
Frank M. Viet

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Adalbert Goertz
Gesendet: Mittwoch, 31. August 2005 22:29
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Frage an unsere Landkartenspezialisten

betr.
von der Deutschen Dienstelle WASt Berlin habe ich die Mitteilung erhalten,
dass mein Onkel in Barusski gefallen ist. Die Grabanlage befindet sich in
Marimowo. Die Einheit der mein Onkel zum Todeszeitpunkt angehvrte, befand
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Die sollten auch Lageplaene der Graeber haben, auch der Kriegsbund.

-- 
        Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
             see website http://www.cyberspace.org/~goertz
              and http://users.foxvalley.net/~goertz
      For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] ReRe: TONN-JASTER

Date: 2005/09/01 10:00:07
From: Andrea Zimmermann <andrea1303(a)freenet.de>

Guten Morgen Manfred ,
ich habe gerade den Film vom Kirchspiel Tarnowke 1823 - 1862. Da gibt es
viele T(h)onn und Jaster.

Andrea (Zimmermann)


----- Original Message ----- 
From: "Manfred Thon" <thon-braschwitz(a)web.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>; <brigittedala(a)hotmail.com>
Sent: Wednesday, August 31, 2005 10:20 PM
Subject: [OWP] ReRe: TONN-JASTER


Danke, Brigitte, für die schnelle Antwort. Noch kann ich den Johann TONN
oo1836 mit Louise JASTER (oder JESTER) nicht einordnen. Gibt es in der von
Dir erwähnten Heiratsliste Hinweise auf Herkunft oder Eltern? Und um welches
NAKEL handelt es sich? Gruß, Manfred (Thon)

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Hahn vor 1772 aus Württemberg?

Date: 2005/09/01 18:24:59
From: Ulrich Küßner <u.kuessner(a)freenet.de>

Liebe Listenmitglieder,

als Neumitglied zunächst ein paar persönliche Daten von mir:
geboren 1939 in Insterburg/Ostpr., jetzt wohnhaft in Wennigsen/
Deister, zwei Söhne, ein Enkelkind. Mein Vater stammt aus dem
Kreis Rastenburg/Ostpr., meine Mutter aus dem Kreis Berent/Westpr..

Frage:
Ein direkter Vorfahr von mir ist George Hahn, + in Boschpol (ev.
Kirche Schöneck/Westpr.) am 01.06.1807, 66 J. alt, seine Ehefrau
Elisabeth, geb. Mischnack, + Boschpol 28.05.1821, 70 J. alt.
Heirats- und Geburtsdaten nicht bekannt.

George Hahn erscheint in der Westpreußischen Landesaufnahme von
1772 mit dem Wohnort Rohrteich, Amt Schöneck. Seine Vorfahren
sollen aus Württemberg stammen. Wer weiß dazu Näheres?

Für jeden Hinweis dankbar grüßt

Ulrich.

---
Ulrich Küßner
u.kuessner(a)freenet.de


[OWP] Ahnensuche WIESE aus Tilsit und Umgebung

Date: 2005/09/01 21:54:40
From: Klaus Becker <kl.becker(a)planet-interkom.de>

Hallo Listenteilnehmer,

ich bin auf der Suche nach den Nachkommen meines Ahnen aus Tilsit und Umgebung mit dem Namen WIESE.  Der Vater dieser gesuchten Angehörigen / Nachkommen war:

Friedrich Wilhelm WIESE 
* 29.04.1847 in Osseningken
+ 31.01.1925 in Tilsit
oo 28.11.1899 in Tilsit mit Ane Maryke KREBSZTEKY(IE)S

Aus dieser Ehe gibt es einen Sohn mit Namen Fritz WIESE, *. 13.09.1901 in Tilsit

Ich, Karin WIESE, * 1940, Tochter des Fritz WIESE,  suche nun die Kinder (Halbgeschwister meines Vaters) aus der weiteren.(1. oder 2.?) Ehe meines vorgenannten Ahnen, Friedrich Wilhelm WIESE oder dessen Enkel. Angaben über seine andere Ehefrau sind leider unbekannt. 

WICHTIG: Die gesuchten Angehörigen sollen nach dem Krieg direkt in Hamburg.oder Umgebung wohnen oder gewohnt haben.

Wer fühlt sich angesprochen oder kann Hinweise geben? Ich bin für jegliche Antwort dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Karin Becker geb. Wiese - jetzt Gütersloh
e-mail: kl.becker(a)planet-interkom.de

Dauersuche nach: EISENACK, GOLDAP, GOLDAPP, KREBSZTEKYS, KREBSZTEKIES, LEHNST, LILIENTAL, NAUJEK, NAUJERK, ROSE, WIESE, WILLUHN, WILLUN, WILUNYTE, WICHT 

[OWP] Help

Date: 2005/09/02 01:13:04
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

 Hi

A few months ago someone email me info on Christian Schmidt family for East Prussia.
 PLEASE send it again.I have lost your email address



Thank You
 David P. Manthei



AW: [OWP] Hahn vor 1772 aus Württemberg?

Date: 2005/09/02 08:03:33
From: Kobuss, Matthias <M.Kobuss(a)maquet.de>

Hallo Ulrich,

schau mal auf der Auswanderer-Seite Baden-Württembergs nach. Dort gibt es 240 Namensträger HAHN, die auswanderten. Vielleicht ist Deiner unter diesen!
Hier der Link: http://auswanderer2.lad-bw.de/auswanderer/deutsch/index.htm

Gruß,
Matthias

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces+m.kobuss=maquet.de(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-bounces+m.kobuss=maquet.de(a)genealogy.net] Im Auftrag von Ulrich Küßner
Gesendet: Donnerstag, 1. September 2005 18:25
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Hahn vor 1772 aus Württemberg?

Liebe Listenmitglieder,

als Neumitglied zunächst ein paar persönliche Daten von mir:
geboren 1939 in Insterburg/Ostpr., jetzt wohnhaft in Wennigsen/ Deister, zwei Söhne, ein Enkelkind. Mein Vater stammt aus dem Kreis Rastenburg/Ostpr., meine Mutter aus dem Kreis Berent/Westpr..

Frage:
Ein direkter Vorfahr von mir ist George Hahn, + in Boschpol (ev.
Kirche Schöneck/Westpr.) am 01.06.1807, 66 J. alt, seine Ehefrau Elisabeth, geb. Mischnack, + Boschpol 28.05.1821, 70 J. alt.
Heirats- und Geburtsdaten nicht bekannt.

George Hahn erscheint in der Westpreußischen Landesaufnahme von
1772 mit dem Wohnort Rohrteich, Amt Schöneck. Seine Vorfahren sollen aus Württemberg stammen. Wer weiß dazu Näheres?

Für jeden Hinweis dankbar grüßt

Ulrich.

---
Ulrich Küßner
u.kuessner(a)freenet.de

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Fw: Suche in Tilsit, Ragnit und Umgebung, ROSE

Date: 2005/09/02 08:16:59
From: Margit Rose-Schmidt <mrs1(a)gmx.net>

Guten Morgen Klaus Becker,
ich habe in meiner Ahnenliste Friedrich Samuel ROSE, Kaufmann, * 1809 in Koadjuten? /OPR und + 1874 in Neuenburg/WPR. Er war mit Marie Friederike NICOLAUS verheiratet. Gibt es vielleicht Verbindungen zu Ihren ROSEs?

Viele Grüße
Margit (Rose-Schmidt)

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Ur-Urgroßeltern
Gottlieb Lehnst, Beruf Wirt
oo
Anne Marie ROSE



[OWP] Königsberg alte und neue Strassennamen

Date: 2005/09/02 08:28:16
From: epsona <epsona04(a)yahoo.de>

Liebe Listenteilnehmer,

gibt es irgendwo eine Auflistung, wo man herausfinden kann wie die
Königsberger Strassennamen umbenannt wurden? Ich habe von meiner Familie
noch diverse Strassennamen, wo sie zuletzt in Königsberg gelebt haben und da
ich auch einmal einen Besuch dort plane wüsste ich gerne wie diese Strassen
heute heissen (sofern sie überhaupt noch existieren).

Ich bedanke mich für Ihre Hilfe

Herzliche Grüße

Katja Schmidt


	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Salzburger Forschung

Date: 2005/09/02 09:22:53
From: ralf dargies <matotap(a)gmx.de>

Hallo,

Ich habe nach einem Sippentreffen ca 200 neue Personen in meine AL
eingegeben.
Daraus ergeben sich natürlich weitere Fragen

Ich habe die Namen ELMENTHALER und POP(P)NER,evtl.auch MIGGE zu denen gesagt
wird, das sie aus dem Salzburgischen stammen sollen.Meine Forschungen stanen
aus Kruglanken und Jesziorowken,Krs.Angerburg 

1.Wer kann mir Literatur empfehlen über Salzburger, denn bis jetzt hatte ich
es nur mit Schweizer und Französchischen Einwanderern zu tun.
2. Wer kennt die neue Http vom Salzburger Verein aus Bielefeld?
3. Wer hat diese Familien in seiner Ahnenliste? Bei mir tauchen Sie um 1800
auf.

Vielen Dank
Monika (Dargies)

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

[OWP] Soldaten

Date: 2005/09/02 09:38:33
From: arlette.pernet <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                                 Guten Morgen,

Gibt es irgenwo Archiven über Soldaten die im Kreise ANGERBURG lebten um 1830-1850.
Mir ist bekannt das heute noch eine Kaserne in Angerburg existiert.
Danke im vorraus für Antworte.
Herzliche Grüsse An Alle.
                                           Arlette



Re: [OWP] Salzburger Forschung

Date: 2005/09/02 11:13:26
From: Szodruch <Szodruch(a)aol.com>

Hallo Monika,
 
_http://wiki.genealogy.net/index.php/Salzburger_Verein_e.V_ 
(http://wiki.genealogy.net/index.php/Salzburger_Verein_e.V) 
 
Beste Grüss
Fred Szodruch
(Salzburger Namen: Leidreiter, Grundtner, Fritzenwanker, Glaner,  
Holzloehner,Wiemer)

Re: [OWP] Salzburger Forschung

Date: 2005/09/02 11:31:03
From: Gerhard . Schoenfeld <Gerhard.Schoenfeld(a)t-online.de>

Hallo Ralf,
im Salzburger Mitteilungsblatt steht leider noch die alte Adresse, aber versuche es mal am Dienstag von 11 - 15 Uhr in der Geschäftsstele des Salzburger Vereins, Tel.: 0521/299 44 04.

Im Verzeichnis von Ströfer wird nur ELMENTHALER aufgeführt, die anderen Namen nicht.
Gruß ... Gerd

"ralf dargies" <matotap(a)gmx.de> schrieb:
> Hallo,
> 
 
> Ich habe die Namen ELMENTHALER und POP(P)NER,evtl.auch MIGGE zu denen gesagt
> wird, das sie aus dem Salzburgischen stammen sollen.Meine  


-- 
gerhard.schoenfeld(a)t-online.de

[OWP] Salzburger Forschung

Date: 2005/09/02 12:12:42
From: ralf dargies <matotap(a)gmx.de>

Hallo Fred Szodruch,

auf diesem Link ist leider keine Information hinterlegt.

Hallo Gerd,
werde es dort probieren 

Vielen Dank
Monika Dargies

-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

[OWP] Denkmal Kähler in Dörbeck

Date: 2005/09/02 12:25:38
From: Brigitte Westerwick <brigitte(a)westerwick.de>

Hallo,

hier ein Denkmalfund ( Foto bitte separat anfordern ) in Dörbeck:

Ludwig August K a e h l e r 
geb. 6.3.1775 gest. 4.3.1855

Ehefrau
Sophie ? Kaehler geb. S e i d e l
geb. 9.5.1772 gest. 30.5.1852

Ab 1820 kommen Kaehler in Verbindung mit Fam. Doerwaldt in Mecklenburg vor.
In Dörbeck und Umgebung wohnten auch die Westerwick´s . 




Gruß 
Brigitte Westerwick - Doerwald

[OWP] Derz, Kirchspiel Gr. Lemkendorf

Date: 2005/09/02 12:38:18
From: Birgit Kuhn <birgit-lathen(a)gmx.de>

Hallo Liste,

suche nach historischen Informationen über den Ort DERZ, zum Kirchspiel Groß Lemkendorf gehörend.
Wer kennt möglicherweise Links? Gibt es eine Chronik o. ä.? Hat vielleicht jemand privat Informationen über DERZ gesammelt?
Vielen Dank
Birgit

Re: [OWP] Hundertmark/Matthies aus Tiefensee/Heiligenbeil

Date: 2005/09/02 13:29:15
From: Manfred Boettcher <Manfred.Boettcher(a)gmx.de>

Hallo Herr Hennig,

Dank für die Anerkennung. 
Eine kleine Korrektur: Es gibt kein Ksp. Schönfeld. Ich wies Sie vielmehr
auf den Ort Schönfeld im Ksp. Tiefensee Kreis Heiligenbeil hin.

MfG
Manfred Böttcher
Projekt eines Ortssippenbuchs für das Kirchspiel Heiligenbeil
Genealogische Auskunftsstelle des VFFOW für den Kreis Heiligenbeil

> --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: "Olaf Hennig" <ahnen.hennig(a)gmx.de>
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Hundertmark/Matthies aus Tiefensee/Heiligenbeil
> Datum: Wed, 31 Aug 2005 14:09:04 +0200 (MEST)
> 
> hallo liste,
> 
> als neuling in dieser liste erst einmal 'ne kurze vorstellung meinerseits:
> ich heiße olaf hennig aus leipzig. mit folgenden namen beschäftige ich
> mich:
> HENNIG/HUNDERTMARK (bisher graudenz + neuteich/Marienburg); WILLNOW/LOSS
> (magdeburger gegend); KINDERMANN/ANDERS (wittichenau + altona) und HAHN
> (deutzen).
> 
> nun zu meiner frage: über HENNIG bin ich auf HUNDERTMARK und MATTHIES in
> neuteich/marienburg gestoßen. dort kam ich nicht weiter, habe jedoch einen
> hinweis auf das ksp. schönfeld bei tiefensee (heiligenbeil) gefunden (dank
> an manfred böttcher!!!). wer kann mir mit quellen zu diesem ort helfen
> bzw.
> wem sind die namen in dieser gegend schon untergekommen?
> 
> olaf
> ahnen.hennig(a)gmx.de
> 
> -- 
> GMX DSL = Maximale Leistung zum minimalen Preis!
> 2000 MB nur 2,99, Flatrate ab 4,99 Euro/Monat:
> http://www.gmx.net/de/go/dsl
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

Re: [OWP] Re: [THR] Gesucht: 1663-1675 GEORGE VO N HORNIGK, HORNIK, HÖRNIGK, HORNICK, HORNECK auf Zingst und Reinsdorf an der Unstrut

Date: 2005/09/02 17:13:07
From: Andreas Meininger <a.meininger(a)freenet.de>

Hallo Rüdiger,

folgenden Literaturhinweis zu Ludwig v. HÖRNIGK
fand ich in "Familie und Volk", 3. und 4. Jgg. (1954/55),
auf Seite 63:
Hessische Familienkunde, Hefte 8/9/1953:
H. F. FRIEDRICHS: Weitere Mitteilungen über
Ludwig v. HÖRNIGK u. seine Abstammung.

Im Buch von Heinrich August Verlohren:
Stammregister und Chronik der Kur- und Königlich
Sächsischen Armee 1670 bis zum Beginn des 20.
Jahrhunderts, Leipzig 1910, 584 Seiten (Nachdruck
siehe Verlag Degener & Co,
Homepage: www.degener-verlag.com).
ist enthalten:

(von) SÜßMILCH gen. von HÖRNIG. -
Wappen: in einem von Gold und Silber
quer geteilten Schild in jedem Teil ein von
einer goldenen Schnur umwundenes Hifthorn
mit goldenem Mundstück und Schallrohr-
beschlägen, oben rot, unten blau; auf dem
gekrönten Helm die beiden Hörner gestürzt,
rechts das rote, links das blaue.
Reichsadel 1776 für den Major Alexander
Friedrich und den Premltnt. Christian Gottlieb
SÜßMILCH gen. HÖRNIG, die 1775 den
polnischen Adel erhalten hatten. Ihr Vater
Moritz HÖRNIG aus dem schlesischen Geschlecht
von HÖRNIG war von seinem Onkel, dem
Inspektor des Bergwerks Schemnitz adoptiert
worden.

1. a.: Alexander Friedrich SÜßMILCH gen. HÖRNIG,
1717 geb., 1776 geadelt. Auf Krausnitz bei Ortrand.
Verh. KREZMANN-KRAUSNITZ.
... am 01.01.1793 gestorben.

2. a: Christian Gottlieb (Gottlob) SÜßMILCH gen. HÖRNIG,
1776 geadelt, Coswig im Anhaltischen 1736 geb.,
Bruder des Vorherigen.
Verh. 1. von CARLOWITZ-PODELWITZ,
2. von PREUß-BENNEWITZ (von UICHTERITZ VI).
... am 07.04.1801 in Artern gestorben.

Insgesamt sind 13 Offiziere (von) SÜßMILCH gen.
von HÖRNIG enthalten.

MfG
Andreas

----- Original Message ----- 
From: "Ruediger_Bier" <Ruediger_Bier(a)web.de>
To: <Ahnensuche-Thueringen(a)yahoogroups.de>
Cc: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>; "Brandenburg-L"
<brandenburg-l(a)genealogy.net>; "Mecklenburg-L"
<mecklenburg-l(a)genealogy.net>; <Ahnensuche-Sachsen(a)yahoogroups.de>;
"GERMAN-NOBILITY-L" <GERMAN-NOBILITY-L(a)rootsweb.com>; "sachsen-anhalt-l"
<sachsen-anhalt-l(a)genealogy.net>; "Ahnenforschung-Sachsen"
<Ahnenforschung-Sachsen(a)yahoogroups.de>
Sent: Tuesday, August 30, 2005 8:38 PM
Subject: [OWP] Re: [THR] Gesucht: 1663-1675 GEORGE VON HORNIGK, HORNIK,
HÖRNIGK, HORNICK, HORNECK auf Zingst und Reinsdorf an der Unstrut


Hallo Listenfreunde,

hier noch die anderen Namenschreibweisen zu der von mir gesuchten
Familie: VON HORNIGK, HORNIK, HÖRNIGK, HORNICK, HORNECK

Meine Fragen:
Woher kommt diese, wer kennt die Geschlechterbeschreibung bzw.
das Wappen? Gibt es die Familie noch?

Viele Grüße
Rüdiger
www.Rittergut-Kirchscheidungen.de.tf


[OWP] Familie GRISCHAU

Date: 2005/09/02 18:58:11
From: Wilfried Doll <1951wido(a)schlundmail.de>

Liebe Ahnenforscher,

in Königlich Brühlsdorf (Ernst Gr.) und Netzort (Hermann Gr. mit Frau Lydia)
lebten die Familie Grischau um 1900 auf ihren Bauernhöfen
Wer weiß wie die Familien zusammengehörten.?
Nachfahren von Ernst sind bekannt.
Von Hermann fehlen Daten und Vor- und Nachfahren.

Meine Vorfahren habe ich unter
http://gw1.geneanet.org/index.php3?b=nebulan2004&lang=en und
 http://gedbas.genealogy.net  (Gedcom ist ladbar) eingestellt
mit freundlichen Grüßen Wilfried (Doll)



[OWP] uneheliche Tochter von Graf Arnold Skorzewski

Date: 2005/09/02 19:04:49
From: Wilfried Doll <1951wido(a)schlundmail.de>

Graf Arnold Skorzewski  wohnte im Kreis Schubin auf Schloß Lubostron bei Labischin
Besonders die im Namenverzeichnis unbekannte (uneheliche) Tochter von Arnold
von Skorzewski ist von Interesse
Suche auch  das Angestelltenverzeichnis von Schloss Lubostron 1830-1836.
Eine Angestellte hatte ein Verhältnis mit ihm (als er noch unverheiratet war), woraus im März 1834 eine Tochter Rosalie hervorging.

mit freundlichen Grüßen
Wilfried (Doll)



Re: [OWP] Königsberg alte und neue Straßennamen

Date: 2005/09/02 19:56:23
From: w.turski <w.turski(a)T-Online.de>


Hallo Katja Schmidt,
und andere interessierte Listenmitglieder.

Bei meinem Besuch in Königsberg,2001,habe ich mir vor Ort das Nachschlagebuch Königsberg/Kaliningrad gekauft.Dieses kleine Heftchen besitzt einen Stadtplan der die heutigen Straßennamen und ihre ehemaligen Bezeichnungen enthält.
Ferner sind darin enthalten 
Srassenverzeichniss  Kaliningrad - Königsberg
Siedlungsverzeichnis Kaliningrad -Königsberg
 und umgekehrt
Strassenverzeichniss Königsberg - Kaliningrad
Siedlungsverrzeichniss Königsberg - Kaliningrad
Strassen die es heute nicht mehr gibt werden durch >fehlt gekennzeichnet.
Manchmal steht dort auch ist Bestandteil der.......
Außerdem enthält dieses Nachschlagewerk auch
Informationen zu Kaliningrad,Hotels ,Apotheken usw.

Mit freundlichen Grüßen
 Waltraud Turski

> 
> 
> 	
> 
> 	
> 		
> ___________________________________________________________ 
> Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de
> _______________________________________________
> OW-Preußen-L mailing list
> OW-Preußen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 


[OWP] Ortssuche in der Nähe von Skaisgirren, Kr. Ragni, Niederungt

Date: 2005/09/02 21:15:31
From: Klaus Becker <kl.becker(a)planet-interkom.de>

Hallo Ostpreußen,

wer kann mir helfen? Ich suche den Ort

Lidimeiten, Lidmeiten oder Ledimeiten bei Skaisgirren, Kreis Ragnit bzw. Kreis Niederung / Ostpreußen.

Danke für jede Info.

Viele Grüße
Klaus Becker


Re: [OWP] Ortssuche in der Nähe von Skaisgi rren, Kr. Ragni, Niederungt

Date: 2005/09/02 21:53:04
From: Margaret Mikulska <silvagen(a)gmail.com>

Klaus Becker wrote:

Hallo Ostpreußen,

wer kann mir helfen? Ich suche den Ort

Lidimeiten, Lidmeiten oder Ledimeiten bei Skaisgirren, Kreis Ragnit bzw. Kreis Niederung / Ostpreußen.

Hallo Klaus,

(Gross) Skaisgirren heisst jetzt Bolschakowo (in Russia); Lidimeiten ist wahrscheinlich identisch mit Lidymaiciai, jetzt Ochotnoje. Siehe

http://pirmojiknyga.mch.mii.lt/Leidiniai/Prusviet.en.htm,

wo sich auch Verbindungen zu drei Karten dieses Gebiets befinden, insb.:

http://pirmojiknyga.mch.mii.lt/Leidiniai/PrusijoszemR.en.htm .

Bolschakowo liegt an der Autobahn Nord-Ost, in der Nähe von Nummer 66 auf der Karte.

MfG,
-Margaret Mikulska





Re: [OWP] Ortssuche in der Nähe von Skaisgirren , Kr. Ragni, Niederungt

Date: 2005/09/02 21:58:37
From: Ernst Hoffmann <Ernst-Axel.Hoffmann(a)t-online.de>

Es hiess ab 16.7.1938 Gerhardsweise, liegt östlich des Großen Moosbruchs. (Ja ich weiss, das hilft!)

Also Kurisches Haff Suedseite-----> nach Osten bis Kreuzingen -> nach Nord-Nord-Westen 8 km
Mann kann auch 25 km von Kukernese nach Sueden fliegen.....

russischer Name: Ochotnoe
1785: Schreibweise: Lidemeiten
1818: Lidemaiten/Lidemeiten

Kirchspiel Kreuzingen
Kreis Elchniederung

Bei einer Anzahl von Bewohnern 1939 von 202 duerfte die Anzahl der Stoerche hoeher gewesen sein.

Gruß
Ernst


Am 02.09.2005 um 21:15 schrieb Klaus Becker:

Hallo Ostpreußen,

wer kann mir helfen? Ich suche den Ort

Lidimeiten, Lidmeiten oder Ledimeiten bei Skaisgirren, Kreis Ragnit bzw. Kreis Niederung / Ostpreußen.

Danke für jede Info.

Viele Grüße
Klaus Becker

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Ortssuche in der Nähe von Skaisgirren, K r. Ragni, Niederungt

Date: 2005/09/02 22:37:24
From: Jürgen Haller <juergen.f.haller(a)t-online.de>

Hallo Herr Becker,
Auf der topographischen Karte von Preußen (Maßstab 1:100000), Ausgabe
1861/62 ist ca 5,5 km nnw von Skaisgirren (nach 1938: Kreuzingen) ein Ort
Liedemeiten verzeichnet. Es könnte sich evtl. nach der Umbenennung um den
Ort Gerhardsweide handeln.Vielleicht ist das der gesuchte Ort.
Mit freundlichen Grüßen Jürgen H.

----- Original Message ----- 
From: "Klaus Becker" <kl.becker(a)planet-interkom.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, September 02, 2005 9:15 PM
Subject: [OWP] Ortssuche in der Nähe von Skaisgirren, Kr. Ragni, Niederungt


Hallo Ostpreußen,

wer kann mir helfen? Ich suche den Ort

Lidimeiten, Lidmeiten oder Ledimeiten bei Skaisgirren, Kreis Ragnit bzw.
Kreis Niederung / Ostpreußen.

Danke für jede Info.

Viele Grüße
Klaus Becker

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


AW: [OWP] Königsberg alte und neue Straßennamen

Date: 2005/09/03 10:04:32
From: epsona <epsona04(a)yahoo.de>

Hallo Frau Turski,

vielen Dank für den Hinweis. Können Sie mir bitte den genauen Titel, Autor
mitteilen?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Katja Schmidt

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net]Im Auftrag von
w.turski(a)T-Online.de
Gesendet: Freitag, 2. September 2005 19:06
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Königsberg alte und neue Straßennamen


Hallo Katja Schmidt,
und andere interessierte Listenmitglieder.

Bei meinem Besuch in Königsberg,2001,habe ich mir vor Ort das
Nachschlagebuch Königsberg/Kaliningrad gekauft.Dieses kleine Heftchen
besitzt einen Stadtplan der die heutigen Straßennamen und ihre ehemaligen
Bezeichnungen enthält.
Ferner sind darin enthalten
Srassenverzeichniss  Kaliningrad - Königsberg
Siedlungsverzeichnis Kaliningrad -Königsberg
 und umgekehrt
Strassenverzeichniss Königsberg - Kaliningrad
Siedlungsverrzeichniss Königsberg - Kaliningrad
Strassen die es heute nicht mehr gibt werden durch >fehlt gekennzeichnet.
Manchmal steht dort auch ist Bestandteil der.......
Außerdem enthält dieses Nachschlagewerk auch
Informationen zu Kaliningrad,Hotels ,Apotheken usw.

Mit freundlichen Grüßen
 Waltraud Turski

>
>
>
>
>
>
> ___________________________________________________________
> Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier
anmelden: http://mail.yahoo.de
> _______________________________________________
> OW-Preußen-L mailing list
> OW-Preußen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Danzig

Date: 2005/09/03 10:27:07
From: Heiderose4140 <Heiderose4140(a)aol.com>

Liebe Leute,
ich habe Besuch von einer Schwägerin aus Amerika bekommen. Ihr  Mann ist in 
Danzig geboren, und sie wollen am 15. 9. diese Stadt, an die er  keine 
Erinnerungen mehr hat, besuchen.  Er möchte auch sein Geburtshaus  sehen, weiß aber 
nur noch aus Erzählungen, daß er in der Straße, die "wie ein  D-Zug" war, 
wohnte. Damit ist vielleicht  gemeint, daß das wohl ein  Wohnblock (?) war, der 
vielleicht gekrümmt gebaut war.
Keine Ahnung. 
Weiß vielleicht jemand, welche Straße damit gemeint sein  könnte?
 
Vielen Dank im voraus für eine schnelle Antwort, weil sie ja  schon bald 
fahren wollen. 
 
Viele Grüße
Heide Gleich  

Suche nach den Namen Gruse, Jonitz, Zodrow, Hinz, Krüger,  Krieger, Gatzke, 
Gerzke, Garske, Maas, Mast, Maahs, Mahs (alle aus dem Kreis  Deutsch Krone)


WG: [OWP] Ortssuche in der Nähe von Skaisgirren, K r. Ragnit, Niederung

Date: 2005/09/03 12:20:18
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Klaus Becker schrieb am 2. September 2005:
> Ich suche den Ort Lidimeiten, Lidmeiten oder Ledimeiten bei
Skaisgirren, Kreis Ragnit bzw. Kreis Niederung / Ostpreußen.
_

Schreibweise laut Gemeindelexikon für die Provinz Ostpreußen 1905
(Sonderschrift Nr. 102 des Vereins für Familienforschung in Ost- und
Westpreußen):

L i e d e m e i t e n ,
Landgemeinde im Kreis Niederung, Provinz Ostpreußen, 
Regierungsbezirk Gumbinnen.
 
Evangelisches Kirchspiel Skaiskirren,
Amtsbezirk Osseningken,
zum Amtsgericht Skaiskirren gehörig,
Standesamtsbezirk Osseningken,
Landwehrbezirk Wehlau.

41 Wohnhäuser,
48 Haushaltungen von zwei und mehr Personen,
 5 Einzellebende mit eigener Hauswirtschaft.

260 Menschen ("Ortsanwesende Bevölkerung am 1. Dezember 1905.")
Davon 253 deutsch, vier litauisch, drei deutsch und eine andere Sprache.

Hoffe, es hilft.   Gruß, Dieter Sommerfeld, Hamburg
_

Hallo Herr Becker,
Auf der topographischen Karte von Preußen (Maßstab 1:100000), Ausgabe
1861/62 ist ca 5,5 km nnw von Skaisgirren (nach 1938: Kreuzingen) ein
Ort
Liedemeiten verzeichnet. Es könnte sich evtl. nach der Umbenennung um
den
Ort Gerhardsweide handeln.Vielleicht ist das der gesuchte Ort.
Mit freundlichen Grüßen Jürgen Haller




[OWP] Volljährigkeit

Date: 2005/09/03 12:27:32
From: RoehlPeter <RoehlPeter(a)aol.com>

Hallo ihr Lieben,
im Stammbuch, Jahrgang 1907 lese ich im Anhang diesen Gesetzestext  gemäß BGB:
Erfordernisse der Eheschließung: 
Ein Mann darf nicht vor dem Eintritte der Volljährigkeit, nach vollendetem  
21. Lebensjahr, eine Frau darf nicht vor der Vollendung des sechszehnten  
Lebensjahres eine Ehe eingehen.
Einer Frau kann Befreiung von dieser Vorschrift bewilligt werden  (§1303).
Nun hörte oder las ich ? irgendwo ? Die Volljährigkeit galt für Männer erst  
ab dem vollendeten 22. Lebensjahr. Wann gab es diese Regelung?
Wann war ein Ostpreuße in den Jahren 1850 bis 1880 volljährig und  damit 
heiratsfähig?
Wie streng wurde das generell gehandhabt?
Beste Grüße 
Renate

[OWP] BEDIKOWSKI oder REDIKOWSKI

Date: 2005/09/03 14:05:33
From: Waltraud Render-Genilke <Genilke.Immobilien(a)t-online.de>

Hallo Christoph Radau,

> Ist "Bedikowski" oder "Redikowski" die richtige Schreibweise bzw. der
> korrekte Familienname?
>
> Der Name steht übrigens im Kirchenbuch von Basien im Kreis Braunsberg (1870
> ff.).
>
REDIKOWSKI, manchmal auch REDEKOWSKI

Gruss Waltraud Render-Genilke

[OWP] KOCH und andere in und um Wormditt

Date: 2005/09/03 14:15:32
From: Waltraud Render-Genilke <Genilke.Immobilien(a)t-online.de>

Hallo Karl-Heinz KOCH,

> Ich möchte dich fragen ob du noch mehr Daten über Koch,
> Demmer,Boese,Tebud(Tebudd)oder Koll hast.
>
> Mit freundlichen grüßen Karl-Heinz Koch
>
Habe ich, ich maile sie Dir privat, wenn ich sie zusammengestellt habe.

Gruss Waltraud

[OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 14:19:35
From: epsona <epsona04(a)yahoo.de>

Liebe Listenteilnehmer,

kann mir jemand weiterhelfen, wo ich Informationen finde bzw. anfragen kann,
ob und wo bestimmte Personen im 1. WK gedient haben. Da die Suche nach Daten
über meinem Urgroßvater im wieder im Sande verläuft dachte ich evtl über
Militärakten mehr zu erfahren. Ich weiss, dass er sehr militärisch
eingestellt war, von Beruf war er Steuerinspektor. Hat jemand einen Tip für
mich?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Katja Schmidt


	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

Re: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 15:22:09
From: Jan Schefers <ow-preussen.mailings(a)familie.schefers.org>

Hallo Katja,

> kann mir jemand weiterhelfen, wo ich Informationen finde bzw. anfragen kann,
> ob und wo bestimmte Personen im 1. WK gedient haben. Da die Suche nach Daten
> über meinem Urgroßvater im wieder im Sande verläuft dachte ich evtl über
> Militärakten mehr zu erfahren. Ich weiss, dass er sehr militärisch
> eingestellt war, von Beruf war er Steuerinspektor. Hat jemand einen Tip für
> mich?

vielleicht kannst Du in der Abteilung "MA" des Bundesarchivs in Koblenz
etwas finden
(http://www.bundesarchiv.de/aufgaben_organisation/abteilungen/ma/index.html).

Viel Erfolg!


Gruß,
Jan


Re: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 15:39:49
From: Matthias Theiner <m.theiner(a)gmx.de>

Hallo Katja Schmidt

erster Ansatzpunkt wäre natürlich der Name der Einheit(en),
bei der/denen Ihr Urgroßvater im 1. Weltkrieg gedient hat.
Mit Name und Einheit können Sie u.U. herausbekommen, ob
es über ihn Unterlagen im "Krankenbuchlager Berlin"
(http://www.berlin.de/sengessozv/lageso/kbl.html) [Auskunft
kostenpflichtig - Preise auf der Homepage]
oder bei der "Deutschen Dienststelle (WASt)" in Berlin
(http://www.dd-wast.de/) gibt - Erstellung eines miltärischen
Werdegangs beträgt laut Homepage in der Regel ca.
Euro 20,00.

Vielleicht gibt es Regimentsgeschichten, in denen sich
normalerweise Namenslisten befinden (z.B. Listen über
die Gefallenen des Regiments).

Sie können zum Beispiel auch eine Anfrage im
Forum http://www.milex.de/forum/ starten. Es ist ein
gemeinsames Forum verschiedener Homepages
zum Thema "1. Weltkrieg".
Mir konnte in diesem Forum schon weitergeholfen
werden.

Viel Erfolg bei der Suche!

Gruß aus dem Remstal

Matthias (E. Theiner)
*************************
m.theiner(a)gmx.de
*************************

----- Original Message ----- 

> kann mir jemand weiterhelfen, wo ich Informationen finde bzw.
anfragen kann,
> ob und wo bestimmte Personen im 1. WK gedient haben. Da die Suche
nach Daten


Re: AW: [OWP] Königsberg alte und neue Straßennamen

Date: 2005/09/03 15:45:33
From: w.turski <w.turski(a)T-Online.de>

"epsona" <epsona04(a)yahoo.de> schrieb:
> 
> Hallo Frau Turski,
> 
> vielen Dank für den Hinweis. Können Sie mir bitte den genauen Titel, Autor
> mitteilen?
.............................................................
Hallo Katja Schmidt und andere Interessierte,

dieses 11 cm mal 16 cm große Heftchen
 heißt ganz einfach

            


            Königsberg
           Kaliningrad


  Auf der ersten Innenseite steht:
            Nachschlagebuch
         Kaliningrad - Königsberg
Straßenverzeichnis,Siedlungsverzeichnis,Information

Der Herausgeber ist leider nur in kyrillischen Schriftzeichen angegeben,also für mich nicht lesbar.

Die Redaktion des Buches bedankt sich aber beim Staatsarchiv des Gebietes Kaliningrad für die geleistete Hilfe.
Ich hoffe es hilft.
Ich habe es im Hotelshop ganz günstig erstanden.

Mit
freundlichen Grüßen 
Waltraud (Turski)
      

> 
>

AW: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 16:37:04
From: epsona <epsona04(a)yahoo.de>

Liebe Listenteilnehmer,

leider habe ich keinerlei Anhaltspunkte über Einheiten. Ich habe nur seinen
Namen und Geburtsdatum mit Geburtsort. Kann ich auch damit weiterkommen?

Viele Grüße
Katja Schmidt


	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

Re: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 16:49:53
From: Matthias Theiner <m.theiner(a)gmx.de>

Hallo Katja Schmidt,

das müsste beim Krankenbuchlager in Berlin genügen.

Einfach auf die angegebene Homepage gehen und sich
alle Links anschauen (z.B.
http://www.berlin.de/sengessozv/lageso/kbl.html)
oder sich mit dem Ansprechpartner dort telefonisch oder per
Fax in Verbindung setzen.

Gruß

Matthias (E. Theiner)
************************
m.theiner(a)gmx.de
************************

> leider habe ich keinerlei Anhaltspunkte über Einheiten. Ich habe nur
seinen
> Namen und Geburtsdatum mit Geburtsort. Kann ich auch damit
weiterkommen?


[OWP] Magdalena Freudenhammer um 1650

Date: 2005/09/03 16:51:20
From: J.Hannema <j.hannema(a)casema.nl>

Hallo Listeteilnehmer ,

Bin auf der Suche nach eine Magdalena/Marlena Freudenhammer ,
geb. um 1650 .
Gibt da eine Verwandtschaft mit den folgende Personen ???

- Julius Eberhardt , geb. um 1657 in Hitzacker , heiratete
3.11.1678 in Hannover Anna Elisabeth Ahrens , er war
Amtschreiber in Dannenberg .
- Johannes , heiratete 19.7.1638 in der Kreutzkirche in
Hannover eine Catharina Maria Westenholz . Er war
Fürstl. Braunschweigischer Kämmerer .
- Julius Eberhard und Melchior Andreas aus Braunschweig
wurden am 29.8.1651 an der Universität Helmstedt
immatrikuliert .
- Ferdinand , geb. irgendwo um 1655 . Er war Stadt-Chirurg
in Werther bei Bielefeld , verheiratet mit Magdalena
Gertraut Kalkhoff . Nachkommen sind mir bekannt .
- Leonora heiratete 1651 in Lissau ( Polen ) den Evang.
Pfarrer Georgius Hartmann . Sie war dieTochter von
Gottfried , Mediziner dort .

Für jeden Hinweis wäre ich sehr dankbar .
Jacobus Hannema / Holland .

[OWP] Danke für die Unterstützung bei der Ort ssuche

Date: 2005/09/03 17:08:58
From: Klaus Becker <kl.becker(a)planet-interkom.de>

Hallo Margaret (MIKULSKA), Jürgen (HALLER) und Dieter (SOMMERFELD),

ich bedanke mich bei Euch allen ganz herzlich für Eure tolle Unterstützung. Es hat mir sehr gut weitergeholfen.   

Viele Grüße Euch allen
Klaus Becker * 1938 in Breslau und Karin, geb. Wiese * 1940 in Allenstein

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dauersuche in Ostpreußen nach: EISENACK, GOLDAP, GOLDAPP, KREBSZTEKYS, KREBSZTEKIES, LEHNST, LILIENTAL, NAUJEK, NAUJERK, ROSE, WIESE, WILLUHN, WILLUN, WILUNYTE, WICHT

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PS.: 
für Jürgen Haller: Meine Mutter ist eine geborene HALLER und stammt aus Neiße /Oberschlesien.. Gibt es da womöglich Berührungspunkte? 

[OWP] Danke für die Unterstützung bei der Ort ssuche

Date: 2005/09/03 17:10:00
From: Klaus Becker <kl.becker(a)planet-interkom.de>

Hallo Margaret (MIKULSKA), Jürgen (HALLER) und Dieter (SOMMERFELD),

ich bedanke mich bei Euch allen ganz herzlich für Eure tolle Unterstützung. Es hat mir sehr gut weitergeholfen.   

Viele Grüße Euch allen
Klaus Becker * 1938 in Breslau und Karin, geb. Wiese * 1940 in Allenstein

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dauersuche in Ostpreußen nach: EISENACK, GOLDAP, GOLDAPP, KREBSZTEKYS, KREBSZTEKIES, LEHNST, LILIENTAL, NAUJEK, NAUJERK, ROSE, WIESE, WILLUHN, WILLUN, WILUNYTE, WICHT

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PS.: 
für Jürgen Haller: Meine Mutter ist eine geborene HALLER und stammt aus Neiße /Oberschlesien.. Gibt es da womöglich Berührungspunkte? 

RE: AW: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 17:15:44
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>


Dieses Beening übersetzt durch einen Übersetzung Aufstellungsort. Ich bin lookingh zu Information über ein christliches SChmidt, das im Stallupobnen Bereich getragen wird. Mein g.grandfather war getragenes 11 Dez 1846 und sein Vater auch christliches Schimdt war 1799 geboren. Sein Vatername Christ Schmidt.I wissen nicht, wo er geboren war. Christliches SChmidt verband Ezbeth Mann in 1828.They hatte sechs Söhne und ein dauther. Anna Fredrick 1829 1831 starb verbundenen August 1840 1834 hatte kids.They, das alle zu Texas 1884 kamen. Karl Matthes 1837 Wilhelm 1843 Christ 1837, 1846, das er Zicklein heiratete und hatte. Sie kamen zu Texas also.This sind meine G.grandfather. Ich war emailed über eine Schimdt Familie Records.Do, das Sie alles über sie wissen. Dank David Manthei


Thank You
 David P. Manthei







From: "epsona" <epsona04(a)yahoo.de>
Reply-To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: AW: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg
Date: Sat, 3 Sep 2005 15:35:25 +0100

Liebe Listenteilnehmer,

leider habe ich keinerlei Anhaltspunkte über Einheiten. Ich habe nur seinen
Namen und Geburtsdatum mit Geburtsort. Kann ich auch damit weiterkommen?

Viele Grüße
Katja Schmidt






___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Magdalena/Marlena Freudenhammer

Date: 2005/09/03 17:30:04
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Hallo, Jacobus Hannema,
Dein Gesuch solltest Du besser in der FamNord-Mailingliste plazieren.
Familienforschung in Norddeutschland, deutschsprachige, offene Liste. 
<famnord(a)genealogy.net>
Die Liste findest Du unter
<http://list.genealogy.net/mailman/listinfo>

Beim Klick auf die jeweilige Liste, kommst Du zur Beschreibung
derselben, dort ist auch der Listenowner/Admin aufgeführt.

Gruß, Dieter Sommerfeld, Hamburg
_

J.Hannema schrieb am 3. September 2005 17:31
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Magdalena Freudenhammer um 1650

> Bin auf der Suche nach eine Magdalena/Marlena Freudenhammer ,
geb. um 1650 .
Gibt da eine Verwandtschaft mit den folgende Personen ???

- Julius Eberhardt , geb. um 1657 in Hitzacker , heiratete
3.11.1678 in Hannover Anna Elisabeth Ahrens , er war
Amtschreiber in Dannenberg .
- Johannes , heiratete 19.7.1638 in der Kreutzkirche in
Hannover eine Catharina Maria Westenholz . Er war
Fürstl. Braunschweigischer Kämmerer .
- Julius Eberhard und Melchior Andreas aus Braunschweig
wurden am 29.8.1651 an der Universität Helmstedt
immatrikuliert .
- Ferdinand , geb. irgendwo um 1655 . Er war Stadt-Chirurg
in Werther bei Bielefeld , verheiratet mit Magdalena
Gertraut Kalkhoff . Nachkommen sind mir bekannt .
- Leonora heiratete 1651 in Lissau ( Polen ) den Evang.
Pfarrer Georgius Hartmann . Sie war dieTochter von
Gottfried , Mediziner dort .

Für jeden Hinweis wäre ich sehr dankbar .
Jacobus Hannema / Holland .




[OWP] Schmidt Family - Stallupoenen

Date: 2005/09/03 17:43:09
From: Matthias Theiner <m.theiner(a)gmx.de>

Hi David,

why don't you write in English. There should be people
on this list to help you.
Sorry to say, these automated translations simply produce
a lot of nonsense, e.g. the translation of the first name
"Christian" - it should stay the same but was tranlated into
a German adjective.
The English word "born" means "geboren" in German and
not "getragen" (which is "carried" in English).
For many people those entries are simply not understandable.

Also please use a new topic in the reference line of
your post as it is not an answer to the topic listed:
        e.g. "SCHMIDT family"

Best wishes from southwest Germany

Matt (Theiner)
******************
m.theiner(a)gmx.de
******************

----- Original Message ----- 
From: "David Manthei" <dpaulm(a)hotmail.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 03, 2005 5:14 PM
Subject: RE: AW: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg


>
> Dieses Beening übersetzt durch einen Übersetzung Aufstellungsort.
Ich bin
> lookingh zu Information über ein christliches SChmidt, das im
Stallupobnen
> Bereich getragen wird. Mein g.grandfather war getragenes 11 Dez 1846
und
> sein Vater auch christliches Schimdt war 1799 geboren. Sein
Vatername Christ
> Schmidt.I wissen nicht, wo er geboren war. Christliches SChmidt
verband
> Ezbeth Mann in 1828.They hatte sechs Söhne und ein dauther. Anna
Fredrick
> 1829 1831 starb verbundenen August 1840 1834 hatte kids.They, das
alle zu
> Texas 1884 kamen. Karl Matthes 1837 Wilhelm 1843 Christ 1837, 1846,
das er
> Zicklein heiratete und hatte. Sie kamen zu Texas also.This sind
meine
> G.grandfather. Ich war emailed über eine Schimdt Familie Records.Do,
das Sie
> alles über sie wissen. Dank David Manthei
>
>
> Thank You
>   David P. Manthei
>


AW: AW: [OWP]Königsberg alte und neue Straßennamen

Date: 2005/09/03 18:15:01
From: Manfred Sommerfeld <Manfred.Sommerfeld(a)t-online.de>

Hallo,

hier ist die WEB-Seite für das Nachschlagbuch Königsberg-Kaliningrad

http://opac.ub.uni-tuebingen.de/cgi-bin/wwwolix.cgi?db=GK1&nd=8508605

Gruß
Manfred Sommerfeld





Re: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 18:24:22
From: BMMAT <BMMAT(a)t-online.de>

"Matthias Theiner" <m.theiner(a)gmx.de> schrieb:
> Hallo Katja Schmidt,
> 
> das müsste beim Krankenbuchlager in Berlin genügen.
> 
Hallo und guten Abend,

hierzu ist noch anzufügen, dass, laut Aussage des "Landesamts für Gesundheit und Soziales"-Versorgungsamt- Krankenbuchlager/ Berlin, die Krankenunterlagen bis zum Geburtsjahr "1899" (jeweils die Geburtsmonate 01 und 07) an das Bundesarchiv Freiburg abgegeben wurden.

Grüße
Bernd (Matetzki)

Re: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg

Date: 2005/09/03 20:42:29
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Die WAST hat meines Wissens Data ueber Soldaten beider Weltkriege.

--
       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
            see website http://www.cyberspace.org/~goertz
             and http://users.foxvalley.net/~goertz
     For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz




[OWP] Schmidts from Stallupnen,East Prussia

Date: 2005/09/03 21:00:45
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

 HI

Back a few months I was emailed about Christian Schmidt who lived in Ashclauken/Stallupnen. My computer crashed and I was not able to save it.I have posted on the Posen list also.I can
  not remmber who or which list it came from.
I was also forward a email about Christian Schmidt born 1799 was in the Prussian Calavery.The email said it came from the Schmidt Family Records and a relative of Christian Schmidt still living
  in Germany.
 My question has anyone heard of the Schmidt Family Records.
I have just found Christian Schmidt my ggrandfather.His father who was name Christian Schmidt and his the one who was in the calavery.His fathers name was Christian Schmidt also.

Thank You
 David P. Manthei







From: "epsona" <epsona04(a)yahoo.de>
Reply-To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: [OWP] Soldat im 1. Weltkrieg
Date: Sat, 3 Sep 2005 13:17:55 +0100

Liebe Listenteilnehmer,

kann mir jemand weiterhelfen, wo ich Informationen finde bzw. anfragen kann, ob und wo bestimmte Personen im 1. WK gedient haben. Da die Suche nach Daten
über meinem Urgroßvater im wieder im Sande verläuft dachte ich evtl über
Militärakten mehr zu erfahren. Ich weiss, dass er sehr militärisch
eingestellt war, von Beruf war er Steuerinspektor. Hat jemand einen Tip für
mich?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Katja Schmidt






___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Michael Hintzmann

Date: 2005/09/03 21:09:51
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Hallo liebe Listenteilnehmer,

meine letzte Suche war Dank Ihrer/Eurer Hilfe sehr erfolgreich. Ich habe den
Geburtsort eines meiner Ahnen gefunden und kann mir nun den Film ausleihen.

Jetzt möchte ich den Geburtsort meines Urahnen Michael Hintzmann finden.
Er starb 1753 in Grunau/Benern im Alter von 70 Jahren - also das Geburtsjahr
war 1683.
Im Trauungsbuch Benern habe ich folgenden Eintrag:
02.07.1731
Michael Hintzman Hortulany ( Gärtner ) Privilegiaty in Präedio (
Vorarbeiter )Grunau  .. cum Virgine Ursula p.d. Simonis Silberbach olim
Sculteti Freimarkt filia
Testes: Joannes Köstlich Figuly ( Töpfer ) Grunau
Petrus Neiman Scholigera (Schullehrer) in Freimarkt
Locus: Grunau
Hat jemand den Hintzmann in seiner AL?

Einen schönen Sonntag
Margret Langkau


RE: [OWP] Danke fr die Untersttzung bei der Ortssuche

Date: 2005/09/03 21:10:40
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

Hallo

I saw your email and the surnames you are lookin for.I will check my records I think there was
 Schmidt that married a NAUJERK it was back in the 1880s'.




Thank You
 David P. Manthei







From: "Klaus Becker" <kl.becker(a)planet-interkom.de>
Reply-To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: [OWP] Danke für die Unterstützung bei der Ortssuche
Date: Sat, 3 Sep 2005 17:07:38 +0200

Hallo Margaret (MIKULSKA), Jürgen (HALLER) und Dieter (SOMMERFELD),

ich bedanke mich bei Euch allen ganz herzlich für Eure tolle Unterstützung. Es hat mir sehr gut weitergeholfen.

Viele Grüße Euch allen
Klaus Becker * 1938 in Breslau und Karin, geb. Wiese * 1940 in Allenstein

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dauersuche in Ostpreußen nach: EISENACK, GOLDAP, GOLDAPP, KREBSZTEKYS, KREBSZTEKIES, LEHNST, LILIENTAL, NAUJEK, NAUJERK, ROSE, WIESE, WILLUHN, WILLUN, WILUNYTE, WICHT

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PS.:
für Jürgen Haller: Meine Mutter ist eine geborene HALLER und stammt aus Neiße /Oberschlesien.. Gibt es da womöglich Berührungspunkte?

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Suche im deutsch-liatuischen Grenzgebiet

Date: 2005/09/03 22:09:04
From: gl240765 <gl240765(a)tiscali.de>

Liebe Mitforscher, ich suche meine Vorfahren aus dem Gebiet um Stallupönen,
Eydtkuhnen, Kybarti und Wirballen. Die beiden letzten Orte befanden und befinden
sich auf litauischem Gebiet. Konkret suche ich Personen mit den Namen Reinecker,
Kebbel (Koebbel), Jung und Katzke. Gesucht werden auch die Eltern von Wilhelmine
Stein, verh. Katzke, geb. um 1825 vermutlich in Sodargen oder Umgebung.
Der Vater war vermutl. ein Leineweber. Wer kann helfen?

__________________________________________________________________
Surfen im Ausland? Mit dem neuen Tiscali Traveller können Sie
jetzt weltweit ins Internet gehen und E-Mails abrufen.
http://internetzugang.tiscali.de/internet_services/traveller.php




[OWP] Für Adalbert Goertz / Mail Adresse v.Bromberg /Bydgoszcz

Date: 2005/09/03 22:18:03
From: Wambach-Koeln <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

 "Adalbert Goertz" <mailto:goertz(a)FoxValley.net> schrieb:
> mailto:dz.info(a)archiwum.bydgoszcz.pl
>  
 Die Mailadresse von Bydgoszcz  funktioniert nicht .
Gruß Harald

> man schreibt auf deutsh und erhaelt Anwort auf polnisch.
> 
> -- 
>         Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
>      retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>               and http://users.foxvalley.net/~goertz
>       For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
> 
> 
> 
> On Mon, 22 Aug 2005 mailto:Wambach-Koeln(a)t-online.de wrote:
> 
> > Bitte wer hat die eMail Adresse von Bydgoszcz/Bromberg
> > oder schreibt man besser per Brief ?Wer hat damit Erfahrungen.
> > Gruß
> > Harald
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > mailto:OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >

AW: [OWP] Michael Hintzmann

Date: 2005/09/03 22:30:11
From: Krafft-Aretin Eggert <eggert(a)bau-arche.de>

Hallo Margret Langkau,
ich kann Dir bei Deiner Sucheleider nicht helfen,
aber mich interessiert die Berufsangabe ausserordentlich.
Hortulany ( Gärtner ) war in der damaligen Zeit ein
'Höfischer' Beruf. Nur Herrscher oder sehr wohlhabender Hochadel
hatten damals Gärtner. Weist Du, oder kannst Du herausfinden, werd der
Dienstherr war.
Zu meinen Vorfahren gehören die Familie  SELLO, Hofgärtnerdynastie in Berlin
und Potsdam,
daher mein Interesse an "Gärtnern".

eine schönen Abend noch

Krafft-Aretin EGGERT

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net]Im Auftrag von Langkau
Gesendet: Samstag, 3. September 2005 21:10
An: Ostpreussen
Betreff: [OWP] Michael Hintzmann


Hallo liebe Listenteilnehmer,

meine letzte Suche war Dank Ihrer/Eurer Hilfe sehr erfolgreich. Ich habe den
Geburtsort eines meiner Ahnen gefunden und kann mir nun den Film ausleihen.

Jetzt möchte ich den Geburtsort meines Urahnen Michael Hintzmann finden.
Er starb 1753 in Grunau/Benern im Alter von 70 Jahren - also das Geburtsjahr
war 1683.
Im Trauungsbuch Benern habe ich folgenden Eintrag:
02.07.1731
Michael Hintzman Hortulany ( Gärtner ) Privilegiaty in Präedio (
Vorarbeiter )Grunau  .. cum Virgine Ursula p.d. Simonis Silberbach olim
Sculteti Freimarkt filia
Testes: Joannes Köstlich Figuly ( Töpfer ) Grunau
Petrus Neiman Scholigera (Schullehrer) in Freimarkt
Locus: Grunau
Hat jemand den Hintzmann in seiner AL?

Einen schönen Sonntag
Margret Langkau

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Ortssuche Störingen, Ramberg und Dombr owken Kr.Darkehmen

Date: 2005/09/03 22:48:18
From: Heiko Fischer <ahafischer(a)t-online.de>

Hallo Herr Sommerfeld,

Sie haben so detailierte Informationen zu Orten in Ostpreussen (hier war es einer aus dem kreis Ragnit). Ich suche schon seit langem und bisher erfolglos Informationen über Störingen, Ramberg und Dombrowken alles Kr.Darkehmen bzw. Angerapp. Vielleicht hätte Sie für mich auch eine Info aus dem Ihnen vorliegenden Gemeindelexikon.
Vielen Dank schon Im Voraus,
m.f.G.
Heiko Fischer!!




[OWP] Danzig - D-Zug

Date: 2005/09/03 22:48:23
From: Eva Tribiahn <Eva.Tribiahn(a)onlinehome.de>

Die Straße hieß früher Damaschkeweg, im Volksmund "D-Zug". War und ist ein langer gekrümmter Wohnblock.
Heißt jetzt Ojcowska. Ist recht verwahrlost.

Mit dem Auto oder Bus Richtung Suchanino fahren.

Eva.

AW: [OWP] Ortssuche Störingen, Ramberg und Dombro wken Kr.Darkehmen

Date: 2005/09/04 00:01:45
From: Krafft-Aretin Eggert <eggert(a)bau-arche.de>

Hallo Heiko Fischer,
anbei Lage der gesuchten Orte:

Störingen
	Typ:  Vorwek
	Landkr.: Angerap
	Reg.Bez.: Gumbinnen
	gelegen nörflich der Angerap
	10 KM südwestl. des Ortes Angerapp
	poln.Name: Gosniewo
	Ksp:.  Eibenburg
	gegr. 1844

Ramberg
	Typ: Gut
	Landkr.: Angerap
	Reg.Bez.: Gumbinnen
	gelegen am Westufer der Angerap
	8  KM südwestl. des Ortes Angerapp
	rus. Name: Juchowo
		existiert nicht mehr
	Ksp:.  Eibenburg
	gegr. 1829
	ehem. sehr großer Park am Flussufer

Dombrowken = Damfelde
	Typ: Gut
	Landkr.: Angerap
	Reg.Bez.: Gumbinnen
	gelegen nordöstl. des Rehsauer See
	9  KM nordwestl. des Ortes Angerapp
	pol. Name: Dabrowka Mala
	alte Ortsnamen:
		Damerau
		Klein Dombrowken nach 1785
		Dombrowken nach 1818
		Klein Dombrowken nach 16.07.1938
		Ksp. Engelstein
		gegr. 1482 als Damerau


einen schönen Sonntag

Krafft-Aretin Eggert


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces+eggert=bau-arche.de(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+eggert=bau-arche.de(a)genealogy.net]Im
Auftrag von Heiko Fischer
Gesendet: Samstag, 3. September 2005 22:44
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Ortssuche Störingen, Ramberg und Dombrowken Kr.Darkehmen


Hallo Herr Sommerfeld,

Sie haben so detailierte Informationen zu Orten in Ostpreussen (hier war es
einer aus dem kreis Ragnit).
Ich suche schon seit langem und bisher erfolglos Informationen über
Störingen, Ramberg und Dombrowken alles Kr.Darkehmen bzw. Angerapp.
Vielleicht hätte Sie für mich auch eine Info aus dem Ihnen vorliegenden
Gemeindelexikon.
Vielen Dank schon Im Voraus,
m.f.G.
Heiko Fischer!!



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Ortssuche Störingen, Ramberg und Dombrowken Kr.Darkehmen

Date: 2005/09/04 09:58:34
From: Hartmut Passauer <haepass(a)netscape.net>

Sehr geehrter Herr Fischer,

hier haben Sie Info's zu RAMBERG und DOMBROWKEN.

Gruß
Hartmut Passauer

Ramberg/Dombrowken:
Mit Oszagorren grenzt das im Amt Gerdauen gelegene Gut und Dorf Gr. Meduniszken. Es gehörte einem Grafen Schlieben-Dombrowken, einem Nachkommen der Birkenfelder Schlieben. Mit dem Gut Dombrowken, das 1 1/2 Meilen entfernt, stand es in keinem Zusammenhang, da es durch Gr. Sobrost und Gut Angerau davon getrennt. Angerau gehörte seit 1682 dem Grafen Lehndorf. Graf Schlieben-Dombrowken verpfändete 1719 das Gut Gr. Meduniszken an einen Hauptmann von Braxein. Die Pfandjahre waren 1730 abgelaufen und da Schlieben außer Stande war das Gut einzulösen, so verkaufte es von Braxein an jenen Grafen Döhnhof, dem schon Angerau, Mikelbude, Gr. Sunkeln, Kl. Beynuhnen und Oszagorren gehörte. Von den Nachkommen jenes Döhnhof erkaufte 1792 der Kriegsrat von Farenheid den ganzen Güterkomplex der sogenannten Kl. Beynuhnen´schen Güter und nahm seinen Sitz in Kl. Beynuhnen. Des Kriegsrat von Farenheid Sohn, Friedrich Reinhard von Farenheid teilte 1849 seine Güter und es erhielt sein Sohn Fritz Beynuhnen, Angerapp, Angerau, Mikelbude, die Dörfer Skirlak, Kowarren, Sauskoyen und Kl. Sobrost. Die ältere Tochter, verehelichte Voigt, das Gut Dombrowken mit den Vorwerken Rehsohsen, Rosenau und Friedrichsruh. Die jüngere Tochter Friederike verehelichte von Bujak, Gr. Meduniszken, Osznagorren mit dem Vorwerk Ramberg, das auf ehemaligen zu Gr. Meduniszken gehörigen Bauernländereien angelegt ist

Dombrowken:
1818 Bei Einrichtung der gegenwärtig bestehenden Landratskreise wurden die, dem großen Hospitale in Königsberg gehörenden Dörfer Berszlacken, Ilmsdorf und Schönlinde, Kirchspiel Meldszen zum Königsberger Departement geschlagen. Dagegen kamen zu Gumbinnen Gr. Aulowöhnen und Berszkallen, das Kirchspiel Saalau, der ehemals zu Königsberg gehörige Teil des Kirchspiels Puschdorf, die Kirchspiele Trempen und Dombrowken, den früher zum Rastenburgischen Kreise gehörten und die geringen Teile der Kirchspiele Engelstein, Jadlauken, Rosengarten die ebenfalls zum Rastenburgischen Kreise gehörten. Auf die landschaftlichen Verhältnisse hatte das keinen Einfluß, da für diese die Einteilung der alten Kreise vom 11.7.1752 blieb. Und daher gehören auch heute noch alle diese Teile zum Landsch. Departement Königsberg, während die an Königsberg abgetretenen Teile heute noch zum Landsch. Departement Angerburg gehören. In Litauen geben die Kirchspiele die Norm zur Bildung der neuen Landratskreise, deren Plan 1816 bearbeitet, 1817 vom Staatskanzler genehmigt und vom 1. Februar 1818 an zur Ausführung gebracht wurde. Später sind kleine Abänderungen getroffen als: Kreis Stallupönen vertauschte das Kirchspiel Tolmingkemen an Goldap und erhielt dafür das Kirchspiel Molkemen. Ferner trat Kreis Stallupönen das Kirchspiel Szirgopoenen 1824 an den Kreis Gumbinnen ab.

Kriegsrat von Farenheid besaß in den achtziger Jahren: Birkenkrug Kirchspiel Muldszen Bönigkeim, adl. Gut Kirchspiel Abschiwangen Christophsdorf, adl. Dorf Kirchspiel Muldszen Dwillinnen, adl. Dorf Kirchspiel Muldszen Groß Ence adl. Vw. Kirchspiel Muldszen (Wasser, Mahl- u. Walkmühle) Klein Ence, adl. Gut Kirchspiel Muldszen Lenkendorf, adl. Dorf zu Klein Ence Neusorge, Vw. von Klein Ence Angerapp, adl. Gut Kirchspiel Szabienen Auer-flusz, adl. Gut Klein Beynuhnen, adl. Gut Jodszen = Jodschin, adl. Dorf Jurgatschen, adl. Vw. von Dombrowken Groß Medunischken Klein Medunischken, Milchbude, adl. Vw. von Beynuhnen, Oschnagorren, adl. Vw. von Beynuhnen, Paulsdorf. adl. Vw. von Angerapp, Sodarren = Szodarren, adl. Vw. von Angerapp, Klein Sunckeln, adl. Vw. von Beynuhnen, Klein Szabienen, adl. Dorf, Kirche, Patron Thalau, adl. Dorf, z. Beynuhnen, Wallehlen, adl. Vw. von Beynuhnen, Zargen Vw. von Angerapp, Flatow in Westpreußen mit den Vorwerk Bischke, Blankwitt, adl. Dorf Glumen, Dorf und Vw. Gorsen, Dorf und Vw. Grzegonse, Dorf Kelpin, Dorf Kleszin, Vw. Klukowo, Vw. Kujahn mit Wasser und Schnei-demühle, Dorf Linde, Vw. Neuhof (Novidwor), Dorf Ossowke oder Ohsowo, Vw. Pottlitz, Vw. Proch, Dorf Poln. Ruden, Dorf Schwente, Dorf und Vw. Skitz oder Skiez, Dorf und Vw. Slawianowo, Dorf und Vw. Stefenitz, Dorf und Vw. Werske, Dorf Wischniawke, Vw. Won-zow, Dorf Zakrzewo, Vorher war Besitzer Graf Xaver von Dzielinski.

Durch die Verordnung vom 30.4.1815 wurden die Grenzen des Regierungsbezirks Gumbinnen dahin verändert, daß die dem Königsberger großen Hospital gehörigen Dörfer Berszlaken, Ilmsdorf und Schönlinde, so wie die Ortschaften Nagurren und Heernbeden zum Reg.Bez. Königsberg geschlagen wurden. Dagegen kamen von Königsberg an Gumbinnen die Anteile der Kirchspiele Aulowöhnen und Berschkallen, das ganze Kirchspiel Saalau nebst den Ämtern Lappönen und Saalau, die Kirche Puschdorf nebst vier Ortschaften, die Kirchspiele Trempen und Dombrowken und ein Teil des Kirchspiels Jodlauken. Die Ämter Lappönen, Saalau und Wandlacken waren erst 1747 von Litauen an Königsberg abgegeben worden.

Nach der Einteilung von 1725 gehörten zum Erzpriestertum Wehlau die Kirchen: Puschdorf und Magistrat der Altstadt Königsberg.
Zum Erzpriestertum Insterburg die Kirchen :
Insterburg, Nemmersdorf, Tollmingkemen, Kathenau, Pelleninken, Enzuhnen, Walterkemen, Darkemen, Niebudzen, Istdaggen, Gawaiten, Ballethen, Gumbinnen, Dubeninken, Jodlauken, Kussen, Norkitten Patr. Fürst von Anhalt - Dessau, Muldschen, Dietlauken Patr. General de la Cave, Malidschken, Georgenburg, Kraupischken, Salau, Aulowöhnen, Sadweitschen und Judschen.
Zum Erzpriestertum Stallupönen die Kirchen :
Stallupönen, Goldap, Bilderweitschen, Pillupönen, Szitkemen, Wilhelmsberg, Zirgupönen, Szabienen Patr. von Ostau, Melkemen.
Zum Erzpriestertum Rastenburg die Kirchen :
Dombrowken Patr. von Schlieben, Trempen Patr. von Dargitz.
Zum Erzpriestertum Angerburg die Kirchen :
Grabowen, Gurnen Patr. von Bodenburg
Erläut. Prß. IV. 562

Salau und Berszkallen standen (nach 1727) unter der Inspektion des Erzprie-sters zu Welau. Das Erbamt Gerdauen hatte seine eigene Inspektion. Unter ihr standen Trempen und Dombrowken.

Rosalie Schönfliesz, die Verfasserin der “Erzählungen für arme Dienstmädchen”, lebte bei ihrem Schwager dem Pfarrer Krieger erst in Dombrowken, dann in Georgenburg. Ein lebenslängliches Siechtum hielt sie auf dem Schmerzenslager fest.

Thiesel von Daltitz, meißnischen Ursprungs. Ihnen gehörte Dombrowken. Georg Heinrich Thiesel von Daltitz auf Powayen, Kukehnen, Mossehnen, Klimken, Dombrowken und Schönforst, Kur-Sächsischer Kornett hinterließ aus 2. Ehe mit Maria Barbara von Aulak, verwitweter von Bombeck, einen Sohn Carl Heinrich, der sich 1743 im Kadettenhaus zu Berlin befand und ultimus familiae war. Eine Schwester desselben Helene Charlotte Thiesel von Daltitz geboren 1737 die mit dem Major von Bültzingsleben auf Kukehnen verehelicht war starb 2.11.1822 hochbetagt.

von Hohenstock, Carl August, der sich von der untersten militärischen Stufe bis zum Generalmajor und Chef eines Husaren-Regimentes emporschwang. Starb 1788 und besaß Gurren, Klimken und Dombrowken. Mit ihm erlosch sein Namen.

Adolf Friedrich von Langermann, Besitzer von Dombrowken, Klimken, Rosenau und Rosoggen. Preußischer Generalmajor. Nachkomme eines 1680 geadelten Geschlechts, starb 1757 . Dasselbe erlosch Anfangs diesen Jahres.


Diese Angaben entstammen einer "Loseblatt-Sammlung", die bis etwa zum Jahr 1900 angelegt wurde.


Gruß
--
Hartmut Passauer
haepass(a)netscape.net

Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat. Chamfort, Maximen I

Suche nach Trägern des Namen PASSAUER BASSAUER PASSOWER PASSOUR PATZAUER PACZAWER PASSAWER oder ähnlichen Schreibweisen.

E-Mail-Adressen und Links/URL's die für Familienforschung interessant sein könnten finden Sie in einer Datei, die Sie bei mir auf Wunsch kostenlos erhalten. Anforderung über haepass(a)netscape.net: Stichwort: E-Mail-Adressen






[OWP] Eisenbahner

Date: 2005/09/04 12:15:35
From: Dieter Beister <d.beister(a)t-online.de>

Hallo liebe Listenmitglieder,
hier einige gefundene Adressen zum Thema Eisenbahner:

In Stuttgart gibt es eine aktive Eisenbahnerahnenforschungsgruppe
sprich: Eisenbahner-Ahnenforschungs-Gruppe!
Gruppe Familien- und Wappenkunde (GFW) in der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW)
Tannenstraße 15
D 71083 Herrenberg
E-Mail: rud(a)theurer.org
Internet: http://gfw.genealogy.net
------------------
http://www.genealogienetz.de/vereine/GFW/Nuernberg/
Diese Gruppe im Bahn Sozialwerk Gruppe Familienforschung hat meines
Wissens einiges in und um Aschaffenburg an Familiendaten zusammengetragen.
----------
Bundeseisenbahnvermögen / Dienststelle Ost
Servicecenter Berlin
DZP 21 Personalarchiv
Prenzlauer Promenade 105
13189 Berlin
----------------
Bundesarchiv Hauptdienststelle Koblenz
Personalbestände ehemalige Dt. Reichsbahn
56064 Koblenz
Bundesarchiv Koblenz, Postdamer Str. 1, 56075 Koblenz;
Postfach 320, 56013 Koblenz.
---------
Zentrale Personalaktenstelle der Bahn
Bundeseisenbahnvermögen
Außenstelle Hamburg
Zentralaktei Osten
Bearbeiter ist Herr Braunschweig, auch ein Genealoge
Museumstraße 39
22765 Hamburg
(Tel: 040 - 3918-2076, Fax: 040 - 3918-4215).
--------
Eisenbahner-Genealogie:
Der Hauptbeauftragte der GFW/BSW ist
Manfred Lochert
Sandrain 73 in 68219 Mannheim
Telefon: 06 21 87 37 69
--------------
Der Bezirksbeauftragte Köln:
Georg Schmetz
Alfonsstr. 6 in 52070 Aachen
Telefon: 02 41 50 91 30
--------
<Das Archiv der Bundeseisenbahnverwaltung in Hamburg <sowie das Archiv des
Eisenbahnmuseums in Nürnberg <könnte noch eine Infoquelle darstellen.
die heutige Anschrift der "BG" der DB ist:
Eisenbahn-Unfallkasse
Rödelheimer Str. 49
60487 Frankfurt/M
Postfach 200152

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Beister



WG: [OWP] Ortssuche Störingen, Ramberg und Dombro wken Kr.Darkehmen

Date: 2005/09/04 13:14:56
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Hallo, Heiko Fischer !

Heiko Fischer schrieb am 3. September 2005 

>Ich suche schon seit langem und bisher erfolglos Informationen über 
Störingen, Ramberg und Dombrowken alles Kr. Darkehmen bzw. Angerapp.

_

S t ö r i n g e n ,
neues Vorwerk zu Gut Groß Medunischken, Kreis Darkehmen,
5. Januar 1844.

R a m b e r g ,
1829 entstandenes Vorwerk, später Gut, Kreis Darkehmen.
Seit 30. September 1928 Wohnplatz von Landgemeinde Medunischken.

Wörtliche Wiedergabe. Quelle: Sonderschrift Nr. 53 des Vereins für
Familienforschung in Ost- und Westpreußen "Neue Ortsnamen in Ostpreußen
seit 1800" von Fritz Gause.

Zu  D o m b r o w k e n  kann ich keine Angaben machen, weil es zu viele
Orte namens Dombrowken gibt, z.B.

D o m b r o w k e n , Kreis Johannisburg, > siehe Eichendorf.
D o m b r o w k e n, Vorwerk zu Balden, Kreis Neidenburg, 1819
eingegangen.

Gruß, Dieter Sommerfeld, Hamburg




[OWP] Zufallsfund GEISSENDÖRFER + KULESSA

Date: 2005/09/04 13:57:57
From: ahnengarske <ahnengarske(a)arcor.de>

Moin Moin

In unserer Meppener Tagespost fand ich folgende Todesanzeige:

GEISSENDÖRFER, Hildegard geb. KULESSA *28.06.1922 Skomanten / Ostpreußen
                                                               + 01.09.2005 Meppen / Emsland

Es  Traueren:

GEISSENDÖRFER, Wolfgang und Elke mit Ulrike, Anja und Karin
GEISSENDÖRFER, Dr. Mathias und Margit mit Jan, Chrisdotph, Jonas und Jule
GEISSENDÖRFER, Stefan

Vielleicht hilfts weiter

    Michael


Meine Suchnamen: 
GARSKE - POLOCZEK immer und überall 
GARSKE - FLÖRKE - PRISKE - MOLDENHAUER - STOINSKI im Bereich Schneidemühl 
GRÖSCH - FUNK - SPECKIEN im Bereich Anklam 
CHOEY - WOSTAL - POLOCZEK - SCHYDLOWSKI - DEPTALA -BRYLCKA in Oberschlesien 
BULLA im Bereich Leobschütz 
FULDE in Breslau und Umgebung 


Machen Sie aus 14 Cent spielend bis zu 100 Euro!
Die neue Gaming-Area von Arcor - über 50 Onlinespiele im Angebot.
http://www.arcor.de/rd/emf-gaming-1

[OWP] nachträglicher Geburtseintrag im Kirchenb uch für "Zugezogene"

Date: 2005/09/04 14:45:11
From: Katharina Schroeter <ks_katharina(a)yahoo.de>

Hallo,

bei der Auswertung der Geburtseintragungen des
Zeitraums 1798-1736 im Kirchspiel Inse in der
Elchniederung ist mir folgendes aufgefallen: 

Bei einigen Personen, die ins Kirchspiel eingeheiratet
haben und sich dann dort auch niedergelassen haben,
ist im Inser Kirchenbuch ein Geburtseintrag im
entsprechenden Geburtsjahrgang nachgetragen worden.
Häufig ist dem Eintrag neben dem Geburtsdatum, der
Name der Eltern und die Herkunft zu entnehmen. Dieser
nachträgliche Eintrag wurde zwischen die
ursprünglichen Einträge des betreffenden Jahres
"gequetscht“ und meist erkennbar durch den
eingetragenden Pfarrer abgezeichnet.

Es war sicherlich nicht die Regel, aber zumindestens
im Kirchspiel Inse haben dies mindestens zwei Pfarrer
zu gehandhabt.

Viele Grüße aus Kiel
Katharina


Ich forsche im Kirchspiel Inse, Kreis(Elch-)Niederung mit dem Ziel der Erstellung eines Ortsfamilienbuches. Ich freue mich über Informationen zu den Orten INSE, TAWE, LOYE, PAIT und gebe gerne auch Auskunft


	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Kirchenbücher Lentenbude - Kreis Elchnied erung - Kirchspiel

Date: 2005/09/04 17:38:14
From: illumi_mj <illumi_mj(a)t-online.de>

Auf der Suche nach meinen Wurzeln suche ich Daten aus den Kirchenbüchern
Lentenbude - Kreis Elchniederung – Kirchspiel Neukirch. Wo, falls sie noch
existieren kann ich diese einsehen?

 

Vielen Dank und Gruss,

Ingolf


[OWP] Re: [VFFOW-L] Eisenbahner

Date: 2005/09/04 18:59:33
From: Rainer Ibowski <mail(a)ibowski.ca>

Hallo Dieter und Listenmitglieder,

nichts gegen die gute Zusammenstellung von relevanten Anschriften zur Eisenbahnergenealogie. Aber alles wiederholt sich leider und kaum einer denkt darin, 'mal ins Archiv zu schauen. Ich hatte vor einem Jahr mehrfach auf solche Anfragen reagiert und dann muede aufgegeben, immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten. Hier ist ein Kurzkommentar, der auf Gespraeche mit Eisenbahngeschichtlern und tatsaechlichen Bahn-Insidern basiert:

1. Ich hoffe, dass die Genealogiegruppe im Bahnsozialwerk heute von anderen Personen gefuehrt wird. Vor einem Jahr gab es noch nicht einmal Antworten auf e-mails. 2. Im Sommer vorigen Jahres ging das Geruecht um, dass Herr Braunschweig, ein in der Tat sehr ruehriger Genealoge, in Pension geht und die Bahn daraufhin die Stelle im Hamburg schliessen wird. Gibt es neue Erkenntnisse? 3. Zur immer wiederkehrenden Frage nach Bahnarchiven. Die alte staatseigene Bundesbahn, Rechtsnachfolger der DR, unterlag dem Bundesarchivgesetz. Danach musste die Bahn saemtliche Archivalien mehr oder weniger regelmaessig an das Bundesarchiv geben. Dies geschah zuletzt anlaesslich der Privatisierung. Heute hat die Bahn kein umfangreiches Archiv mehr. Ob die Bahn-Unterlagen im Bundesarchiv aufgearbeitet wurden, konnte ich bislang nicht ermitteln. 4. Zum Personenarchiv ist noch zum Punkt 3 hinzuzufuegen, dass ueberhaupt nur fuer den gehobenen Beamtendienst Personalurkunden eine gewisse Zeit aufgehoben wurden. Fuer andere Laufbahnen ist es sehr unwahrscheinlich, etwas zu finden. Hinzu kommt, dass diese Handakten bei den einzelnen Bahndirektionen lagen. Im Zuge der Neu-Organisation und Rationalisierung sind kleinere Direktionen aufgeloest worden; die Akten sind in den meisten Faellen schlicht verschollen. 5. Auch heute noch gibt es viele Eisenbahner, die ihren Beruf mit dem Hobby Bahn verbinden und hier insbesondere sehr geschichtsbeflissen sind. Die Schwierigkeit ist, diese meist sehr hilfsbereiten, aber im Verborgenen wirkenden Personen zu finden. Da hilft dann nur das Durchfragen per Telefon, am besten angefangen beim lokalen Bahnhofsvorsteher oder auch beim Verkehrsmuseum in Nuernberg, wo man in aller Regel zumindest Kontaktpersonen in der jeweiligen Region benennen kann. Auf diese Weise kann man mit Glueck Zugang zu Privatarchiven finden, die Dokumente enthalten, von denen die "grosse Bahn" keine Ahnung hat.

Howdy aus Kanada
Rainer

Karin and Dr. Rainer Ibowski
41143 Riverheights Drive
Cochrane, Alberta, T4C 2A4, Canada
Phone (403) 932-6233, Cellular Karin (403) 815-0769, Cellular Rainer (403) 650-6674
e-mail mail(a)ibowski.ca       URL: www.ibowski.ca


----- Original Message ----- From: "Dieter Beister" <d.beister(a)t-online.de>
To: "VFFOW-L" <vffow-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, September 04, 2005 4:17 AM
Subject: [VFFOW-L] Eisenbahner


Hallo liebe Listenmitglieder,
hier einige gefundene Adressen zum Thema Eisenbahner:



Re: [OWP] Re:Eisenbahner-CD

Date: 2005/09/04 20:12:51
From: Sylvia Klingner <Sylvia.Klingner(a)t-online.de>

Reicht es denn aus, wenn ich bei einer Anfrage im Eisenbahn-Archiv lediglich den Nachnamen angebe, der mich interessiert (kein Allerwelts-Name wie Müller, Meier, Schulz usw.)? Oder muss ich mehr Angaben machen, wenn ich Informationen haben möchte (mich interessiert eigentlich alles zu bestimmten Namen, also nicht nur zu einer ganz speziellen Person, die ich schon in meinen Unterlagen habe).

Sylvia Klingner

----- Original Message ----- From: "Gerd Vorbau" <vaw86(a)surf-club.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, August 30, 2005 4:56 PM
Subject: [OWP] Re:Eisenbahner-CD


Nun meine Frage: Hat jemand bereits die CD gekauft und lohnt sich das?
_____________________

Hallo Sylvia,
habe das im vorigen Jahr gemacht und war enttäuscht: nur Name und Art der Beschäftigung wurden mitgeteilt. Versuch es lieber beim Eisenbahn-Archiv in Hamburg.
Da gibt es (noch!) haufenweise Personalakten.
Viel Erfolg!
Gerd (Vorbau)

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Rittergutsbesitzer 1945

Date: 2005/09/04 23:20:29
From: Heiko Fischer <ahafischer(a)t-online.de>

Tausend Dank allen,

die zur Klärung meiner Anfrage beigetragen haben, speziell Ihnen, Herr Sommerfeld, da von Ihnen die genauesten Informationen kamen, die sich mit meinen bisherigen Erkenntnissen decken. Man konnte aus allen Texten etwas herausziehen, um das Gesamtbild vor 1945 des Ortspolizeibezirks Groß Sobrost, zu dem die gesuchten Orte alle gehörten, nachvollziehen zu können.

Leider sind die Orte oder auch Vorwerke oft sehr klein und wahrscheinlich im Krieg sehr beschädigt wurden, so das sie, wie vermutlich Ramberg nach 1945 nicht wieder besiedelt wurden. Es ist davon auszugehen, dass diese Orte und Vorwerk abgebrochen und das Baumaterial für polnische Neusiedler verwandt wurden, die man aus dem Ostteil Polens vertrieben hatte. Aus den Antworten auf meine Frage konnte ich aber auch das Übersetzungsschema (deut. Ortsname->poln.Ortsname) für, dass von mir gesuchte Dombrowken (Standesamt für das Gebiet), das ja bei Groß Medien (heute Meduniszki Wielkie) liegen muss, erkennen. Es ist in dem Fall nicht Dabrowka Mala, wie Herr Krafft-Aretin schrieb, sondern meiner Meinung nach, das 7 km entfernte, Dabrowka Nowa. Nur so viel zu dem Thema "Dombrowken".
Nach einem Gespräch mit meiner Mutter, tun sich neue Fragen auf:

Gibt es ein Verzeichnis von Rittgutsbesitzern? Seit wann im Besitz oder so?
Mein Urgroßvater mütterlicherseits war bis 1945 Kutscher beim Rittergutsbesitzer Kurt Dobberstein in Ramberg bei Groß Medien. Gibt es da, außer in Bayreuth beim Lastenausgleichsamt, noch irgendwelche Informationen unter den Listenmitgliedern? Die üblichen Unterlagen für Angestellt auf landwirtschaftlichen Betrieben sind bestimmt auch in Rauch und Asche auf gegangen, da das Gebiet m.W. innerhalb von Stunden im Winter 1944 evakuiert wurde.

Also noch einmal vielen Dank an Alle, die mir so schnell am Wochenende noch geholfen haben,

m.f.G.

Heiko Fischer!!


Re: [OWP] Rittergutsbesitzer 1945

Date: 2005/09/05 02:00:41
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Gibt es ein Verzeichnis von Rittgutsbesitzern? Seit wann im Besitz oder so?

Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>

Ich weiss nur von Gueteradressbuechern wie Niekammer, Handbuch etc. die
seit etwa 1870 mehrfache Neuauflagen erlebt haben.

--
       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
            see website http://www.cyberspace.org/~goertz
             and http://users.foxvalley.net/~goertz
     For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz




[OWP] Re: Eisenbahnarchive

Date: 2005/09/05 06:59:44
From: Gerd Vorbau <vaw86(a)surf-club.de>



Message: 5
Date: Sun, 4 Sep 2005 10:59:13 -0600
From: "Rainer Ibowski" <mail(a)ibowski.ca>
Subject: [OWP] Re: [VFFOW-L] Eisenbahner
To: "VFFOW-L" <vffow-l(a)genealogy.net>
Cc: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <002801c5b171$fc30e210$82aefea9(a)DESKTOP>
Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
	reply-type=response

Hallo Dieter und Listenmitglieder,

nichts gegen die gute Zusammenstellung von relevanten Anschriften zur Eisenbahnergenealogie. Aber alles wiederholt sich leider und kaum einer denkt darin, 'mal ins Archiv zu schauen. Ich hatte vor einem Jahr mehrfach auf solche Anfragen reagiert und dann muede aufgegeben, immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten. Hier ist ein Kurzkommentar, der auf Gespraeche mit Eisenbahngeschichtlern und tatsaechlichen Bahn-Insidern basiert:

1. Ich hoffe, dass die Genealogiegruppe im Bahnsozialwerk heute von anderen Personen gefuehrt wird. Vor einem Jahr gab es noch nicht einmal Antworten auf e-mails. 2. Im Sommer vorigen Jahres ging das Geruecht um, dass Herr Braunschweig, ein in der Tat sehr ruehriger Genealoge, in Pension geht und die Bahn daraufhin die Stelle im Hamburg schliessen wird. Gibt es neue Erkenntnisse? 3. Zur immer wiederkehrenden Frage nach Bahnarchiven. Die alte staatseigene Bundesbahn, Rechtsnachfolger der DR, unterlag dem Bundesarchivgesetz. Danach musste die Bahn saemtliche Archivalien mehr oder weniger regelmaessig an das Bundesarchiv geben. Dies geschah zuletzt anlaesslich der Privatisierung. Heute hat die Bahn kein umfangreiches Archiv mehr. Ob die Bahn-Unterlagen im Bundesarchiv aufgearbeitet wurden, konnte ich bislang nicht ermitteln. 4. Zum Personenarchiv ist noch zum Punkt 3 hinzuzufuegen, dass ueberhaupt nur fuer den gehobenen Beamtendienst Personalurkunden eine gewisse Zeit aufgehoben wurden. Fuer andere Laufbahnen ist es sehr unwahrscheinlich, etwas zu finden. Hinzu kommt, dass diese Handakten bei den einzelnen Bahndirektionen lagen. Im Zuge der Neu-Organisation und Rationalisierung sind kleinere Direktionen aufgeloest worden; die Akten sind in den meisten Faellen schlicht verschollen. 5. Auch heute noch gibt es viele Eisenbahner, die ihren Beruf mit dem Hobby Bahn verbinden und hier insbesondere sehr geschichtsbeflissen sind. Die Schwierigkeit ist, diese meist sehr hilfsbereiten, aber im Verborgenen wirkenden Personen zu finden. Da hilft dann nur das Durchfragen per Telefon, am besten angefangen beim lokalen Bahnhofsvorsteher oder auch beim Verkehrsmuseum in Nuernberg, wo man in aller Regel zumindest Kontaktpersonen in der jeweiligen Region benennen kann. Auf diese Weise kann man mit Glueck Zugang zu Privatarchiven finden, die Dokumente enthalten, von denen die "grosse Bahn" keine Ahnung hat.

Howdy aus Kanada
Rainer

Hallo Rainer und Eisenbahninteressierte,

nach meinem derzeitigen Wissensstand ist Herr Braunschweig bedauerlicherweise (für uns Genealogen) schon pensioniert. Er hat mir viele wichtige Informationen geliefert,
durch die ich ein gutes Stück vorangekommen bin.
Er hat mir auch gesagt, daß die Bahn in Berlin (dort in einem 2004 fertiggestellten großen Neubau in Steglitz) noch Archivmaterial der DR aus den Ostgebieten besitzt, auch über einfache Angestellte wie Gleisbauarbeiter und Güterbodenarbeiter. Die meine Familie betreffenden Personalakten konnte ich jedenfalls voriges Jahr noch einsehen. Allerdings sollen diese Angestelltenakten laut Auskunft einer Angestellten demnächst vernichtet werden, so daß ich nur empfehlen kann, sich sehr zu beeilen!
Freundliche Grüße aus Berlin
Gerd (Vorbau)



[OWP] Eisenbahnvermögen

Date: 2005/09/05 08:38:12
From: Gerd Vorbau <vaw86(a)surf-club.de>

Hallo,
für alle Interessenten hier nochmals die aktuellen Kontaktmöglichkeiten:

Bundeseisenbahnvermögen
Personalaktenarchiv
12169 Berlin
Steglitzer Damm 117
Tel. 030 / 77029-0

Bundeseisenbahnvermögen
Dienststelle Nord, Außenstelle Hamburg
20357 Hamburg
Schanzenstraße 8
Tel. 040 / 398065-0

und den Pensionär Rainer Braunschweig (seit 01.08.2005)

Tel. 040/5504926
rainerbabs(a)arcor.de

Maximale Erfolge wünscht
Gerd (Vorbau)


[OWP] ROGALLA aus BURSCHEWEN Ksp. Warpuhnen Kr. Sensburg

Date: 2005/09/05 10:39:28
From: KUNO v. BIEBERSTEIN <k.v.bieberstein(a)t-online.de>

Liebe Ostpreußenfreunde.

Gesucht Daten über Rogalla - Burschewen

Burschewen (Brußewen, Brußöwen 1690, Broussoven 1664, Proßhöwen 1550/1710,
Pruschinowen, Prußhöwen, Burschewen 1835, Burschowen 1864, Prußhöfen; poln.
Burszewo) Ksp. Warpuhnen nach Kründung der dortigen Kirche 1864, davor
gehörte es zum Kirchspiel Seehesten.

Der Ort wurde 1450 gegründet. Bei der Huldigung 1690 begegnet als einer der
8 Freien ein ADAM ROGALLA. Die Hufschoßenprotokolle von 1719 nennen einen
ADAM ROGALLA auf 3 Hufen und einen JAN ROGALLA auf 1 Hufe.

Im Jahre 1835 wir in Bruschewen ein MICHAEL ROGALLA geboren. Die Familie
könnte also durchgängig in Burschewen besitzlich gewesen sein.

Für weitere Informationen über die Rogalla in Burschewen wäre ich sehr
dankbar.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Kuno Rogalla v. Bieberstein
______________________________________________________
hone +49 40 22 24 55,UNTERNEHMENSBERATUNG,     Fax   +49 40 22 71 53 84
Papenhuderstr. 28, D 22087 Hamburg



Re: [OWP] BEDIKOWSKI oder REDIKOWSKI

Date: 2005/09/05 10:47:07
From: Christoph Radau <CRadau(a)gmx.de>

Vielen Dank für Deine Hilfe, Waltraud!

viel Grüße, Christoph (Radau)


> --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: Waltraud Render-Genilke <Genilke.Immobilien(a)t-online.de>
> An: "ow-preussen-l(a)genealogy.net" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] BEDIKOWSKI oder REDIKOWSKI
> Datum: Sat, 03 Sep 2005 14:00:02 +0200
> 
> Hallo Christoph Radau,
> 
> > Ist "Bedikowski" oder "Redikowski" die richtige Schreibweise bzw. der
> > korrekte Familienname?
> >
> > Der Name steht übrigens im Kirchenbuch von Basien im Kreis Braunsberg
> (1870
> > ff.).
> >
> REDIKOWSKI, manchmal auch REDEKOWSKI
> 
> Gruss Waltraud Render-Genilke
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

Re: [OWP] Rittergutsbesitzer 1945

Date: 2005/09/05 11:00:46
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

>Hallo

ausser dem Niekammer gibt es noch Bloech: Ostpreussens Rinder und ihre
Zuchtanstalten Bd. 1 und 2. Leider sind dort nicht alle Gueter verzeichnet.

Gruss Bernd




 --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>
> An: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Betreff: Re: [OWP] Rittergutsbesitzer 1945
> Datum: Sun, 4 Sep 2005 19:00:37 -0500 (CDT)
> 
> betr.
> Gibt es ein Verzeichnis von Rittgutsbesitzern? Seit wann im Besitz oder 
> so?
> >>
> Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
> >>
> Ich weiss nur von Gueteradressbuechern wie Niekammer, Handbuch etc. die
> seit etwa 1870 mehrfache Neuauflagen erlebt haben.
> 
> -- 
>         Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
>      retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>               and http://users.foxvalley.net/~goertz
>       For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

[OWP] DERZ

Date: 2005/09/05 12:10:02
From: Birgit Kuhn <birgit-lathen(a)gmx.de>

Wer kann mir Informationen über den Ort DERZ, Kirchspiel Groß Lemkendorf im Kreis Allenstein zukommen lassen?
Danke,
Birgit

[OWP] Familienforschung

Date: 2005/09/05 12:23:31
From: Heinz-Juergen . Fischer <Heinz-Juergen.Fischer(a)t-online.de>

Hallo ListenteilnehmerInnen
ich bin immer noch auf der suche nach folgende Namen:

1. Adlof(?)Fischer aus Skandau Kreis Gerdauen,ich weiß nur das er walisicher Herkunft war.
2. Anna Eglinski aus Skandau Kreis Gerdauen, mich würde die Herkunft des Namens interessieren.
3. Karl August Gartmann lebte zuletzt in Blankensee Kreis Heilsberg.
4. Anne Thekla Engling geboren in Polkeim Kreis Rössel.

Es handelt sich hier um die verstorbene Großeltern. Vielleicht kann mir jemanden ein Tipps oder Angaben machen.
Auch würde ich gerne über den Beruf "Dienstmagd" und dessen Bedeutung einiges wissen.

viele Grüße
Heinz-Jürgen Fischer

[OWP] Kirchenbücher Lentenbude - Kreis Elchnied erung - Kirchspiel Neukirch

Date: 2005/09/05 14:31:59
From: Katharina Schroeter <ks_katharina(a)yahoo.de>

Hallo Ingolf,

schau mal auf der Internetseite der
Heimatkreisgemeinschaft Elchniederung
(www.kreis-elchniederung.de), dort findest Du unter
"Familienforschung" eine Übersicht über die erhaltenen
Kirchenbücher und auch welche Standesamtsunterlagen
erhalten geblieben sind.

Von vielen der Kirchspiele in der Elchniederung liegen
Mikroverfilmungen der Kirchenbücher vor, allerdings
i.d.R. nur bis 1874 (Zeitpunkt der Einführung der
Standesämter). Darüber hinaus sind für einige
Standesamtsbezirke auch die Standesamtsregister ganz
oder teilweise erhalten geblieben. 

Eine andere Möglichkeit wäre ggf. die Anfrage an die
Heimatkreiskartei der Kreisgemeinschaft, die die
bekannten Daten der Einwohner des Kreises um 1940
erfaßt hat. (Ansprechpartner ebenfalls auf der
Internetseite)

Viele Grüße
Katharina (Schroeter)

Ich forsche im Kirchspiel Inse, Kreis(Elch-)Niederung mit dem Ziel der Erstellung eines Ortsfamilienbuches. Ich freue mich über Informationen zu den Orten INSE, TAWE, LOYE, PAIT und gebe gerne auch Auskunft


	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Zufallsfund Moringen in Lewin Grafschaft Glatz (Balzer)

Date: 2005/09/05 14:45:04
From: Merlin199305505 <Merlin199305505(a)aol.com>

 
10.2.1823
ist in hies. Stadtpfarrkirche von R.D. Christoph Xav. Schneider Parocho et  
Archiep Notar. copul. worden:
Johann Balzer ,Soldat und Inwohner in Jauernig des Johann Balzer Inwohner  in 
Mohringen im Königsberger Regierungs Departement ehel. Sohn mit Catharina  
Nentwich des Weil. Joseph Nentwich gewes. Feldgärtner in Jauernig ehel.  
hinterlassene Tochter.
Testes: Ignatz Bittner ,Richter u. Feldgärtner und Johann Schlombs  ,Häussler 
 ,beide v. Jauernig
 
mfg. Th. Kahle


[OWP] Radonski

Date: 2005/09/05 14:54:29
From: Juergen von Wascinski <Juergen.vonWascinski(a)t-online.de>

Hallo Mitglieder,

beschäftigt sich jemand mit den Namen Rado?ski ?
Einige Vorfahren dieses Familienbaumes waren Paten von meinen Vorfahren. Da
ich den Ursprung von Ignacy Wa?ci?ski suche hoffe ich auf diesen Weg dessen
Geburtsort usw. heraus zu bekommen! Die Namen der Paten Rado?ski siehe
nachfolgende Information....

In the Book of Baptisms of parish in Prochy are:
Clara - father Ignacy Wa?ci?ski - steward (Economus); mother Marianna
Zieli?ska, catholics,
born 11.08.1830 in Prochy
godfather: Desider Rado?ski, godmother: Joanna Rado?ska

Wawrzyniec - father Ignacy Wa?ci?ski - steward (Economus); mother Marianna
Zieli?ska, catholics,
born 11.08.1830 in Prochy
godfather: Anastazy Rado?ski, godmother: Franciszka Piwi?ska
(They are twins)



Mit freundlichen Grüßen!

Juergen & Kornelia von Wascinski

Blumenstrasse 11
85301 Schweitenkirchen

Tel.:    +49 (0)8444 91387
PC-Fax.: +49 (0)8444 91388
Funk.:   +49 (0)151 126 08 513
Mail.: Juergen.vonWascinski(a)t-online.de



[OWP] Radonski

Date: 2005/09/05 15:15:13
From: Juergen von Wascinski <Juergen.vonWascinski(a)t-online.de>

da waren wohl noch Zeichen aus dem polnischen Zeichensatz drin, habe dies
gerade geändert....

Hallo Mitglieder,

beschäftigt sich jemand mit den Namen Radonski ?
Einige Vorfahren dieses Familienbaumes waren Paten von meinen Vorfahren. Da
ich den Ursprung von Ignacy Wascinski suche hoffe ich auf diesen Weg dessen
Geburtsort usw. heraus zu bekommen! Die Namen der Paten Radonski siehe
nachfolgende Information....

In the Book of Baptisms of parish in Prochy are:
Clara - father Ignacy Wascinski - steward (Economus); mother Marianna
Zielinska, catholics,
born 11.08.1830 in Prochy
godfather: Desider Radonski, godmother: Joanna Radonska

Wawrzyniec - father Ignacy Wascinski - steward (Economus); mother Marianna
Zielinska, catholics,
born 11.08.1830 in Prochy
godfather: Anastazy Radonski, godmother: Franciszka Piwinska
(They are twins)

Mit freundlichen Grüßen!

Juergen & Kornelia von Wascinski

Blumenstrasse 11
85301 Schweitenkirchen

Tel.:    +49 (0)8444 91387
PC-Fax.: +49 (0)8444 91388
Funk.:   +49 (0)151 126 08 513
Mail.: Juergen.vonWascinski(a)t-online.de



[OWP] Lieperweg 66 in Königsberg

Date: 2005/09/05 16:26:12
From: Juergen Mundt <mundt.juergen(a)osnanet.de>

Hallo zusammen,

laut Auskunft der WASt in Berlin lebte mein Großonkel Karl Wingerning von 1939 bis mindestens 1942 im Haus Lieperweg 66 in Königsberg, Ostpreußen.
Nun habe ich jedoch erfahren, dass im Königsberger Einwohnerbuch 1941 unter dieser Adresse lediglich der Eintrag "Polen-Lager", Eigentümer die "Fa. Feldmühle, Werk Sackheim" zu finden ist.

Kann vielleicht jemand von euch dazu nähere Angaben machen?

Sonnige Grüße aus dem Osnabrücker Land
Jürgen (Mundt)

[OWP] Klatt in/bei Briesenitz

Date: 2005/09/05 22:03:22
From: Matthias Schmidt <schmidtfamilie(a)yahoo.de>

Guten Abend in die Runde,

nach langer Zeit und Abstinenz melde ich mich mal wieder, denn noch
immer trete ich mit meinen Klatts auf der Stelle: wer weiß etwas über
Klatt in oder bei Briesenitz? Gibt es Kirchenbücher oder ein Güter-
oder Domänenverzeichnis aus dieser Zeit irgendwo?

Emilie Wilhelmine Alwine KLATT oo Schmidt, evang.
*2.6.1866 in Briesenitz, Kr. Deutsch Krone/WPr.; + nach 1909.
Historische Bemerkungen:
Emilie Klatt stammte aus der ersten Ehe des Besitzers eines großen
Gutes oder einer Domäne (Gut in Zamborst?). In der Heiratsurkunde
wird sie als "Besitzertochter" bezeichnet.

Eltern :
Friedrich Wilhelm KLATT
*11.12.1829
oo 10.1.1855 in Gellen/Pomm. b. Neustettin mit Caroline Emilie
Dorothea HORNKE oo Klatt *26.4.1836

Ehepartner von Emilie KLATT:
Reinhard Karl August SCHMIDT *13.5.1862 in Springe b. Zuchow, Kr.
Dramburg, * nach 1918, evang.
oo 10.11.1887 in Jagdhaus, Kr. Deutsch Krone/WPr.


Die Eltern von Friedrich Wilhelm KLATT waren:
Johann Lorenz KLATT *1800 (geschätzt);
oo 1825 (gesch.) mit Anna Christina LIPKE oo Klatt * 1805 (gesch.)

Mehr ist mir über meine KLATTs nicht bekannt.

-- 
Mit freundlichen Grüssen
Matthias Schmidt
mailto:schmidtfamilie(a)yahoo.de
www.schmidtfamilie.de



	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Kath. KB's von Passenheim, Krs. Ortelsburg, und Wemitten, Krs. Allenstein

Date: 2005/09/06 09:03:10
From: Cornelia Niebur <cornelia.niebur(a)tiscali.de>

Liebe Listenmitglieder,

ich suche die kath. Kirchenbücher für die Orte Passenheim, Kreis Ortelsburg, Ostpreussen, und Wemitten, Kreis Allenstein, Ostpreussen.

Kann mir jemand sagen, zu welcher kath. Pfarre diese beiden Orte vor 1905 gehörten, ob diese kath. Kirchenbücher den Krieg überstanden haben und wenn ja wo sie sich jetzt befinden? Gibt es vielleicht auch Unterlagen beim Standesamt 1 in Berlin zu diesen beiden Orten?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüsse
Conny (Niebur)



[OWP] Ahnensuche Finselberger und Dittkrist Kreis:Tilsit / Weinoten

Date: 2005/09/06 14:35:28
From: Bianca Silbereisen <info(a)buchhaltung-rhein-main.de>

Hallo,
 
ich bin neu hier und möchte zunächst  alle Teilnehmer  begrüßen und mich
vorstellen:
 
Ich heiße Bianca Silbereisen und bin auf der Suche nach den Vorfahren meines
Großvaters und meiner Großmutter. 
 
Leider liegt mir nur die Heiratsurkunde meines Großvaters vor, so dass viele
Angaben fehlen.
 
Mein Großvater: 
 
Karl  Herbert Finselberger, Landarbeiter aus Alt Weynoten geboren am 21.
Oktober 1909 in Padaggen (Geburtsregister Nr. 136/1909 des Standesamtes
Schillen.
 
Er hatte wohl einen Bruder ?
 
Meine Großmutter:
 
Anna Dittkrist aus Alt Weynoten geboren am 02. Aprill 1906 in Aschenberg
(Geburtsregister Nr. 42/1906 des Standesamtes Neukirch
 
Sie hatte wohl 9 oder 10 Geschwister ? 2 hiervon sind mir bakannt: Martha
Dittkrist vh. Bintakies und Erich Dittkrist
 
Ihr Mutter hieß wohl Herta Dittkrist und wohnte zuletzt in Delmenhorst.
 
 
 
Eheschließung am 15. Oktober 1937 in Urbanheiten = Heiratsregister Nr. 12
des Jahres 1937 
 
Kirchliche Trauung in der Christuskirche zu Tilsit am 15. Oktober 1937
 
 
Geflüchtet sind sie im Jahre 1944/1945 ? 
 
 
Wer kann mir helfen oder Tips geben, wie und wo ich ggf. mehr über die
Urgroßeltern und Geschwister meiner Großeltern erfahren kann ?  
 
Gruß
Bianca
 
 


 

[OWP] TOEWS, UNRUH

Date: 2005/09/06 17:57:54
From: Rainer Ibowski <mail(a)ibowski.ca>

Vor geraumer Zeit suchte wohl jemand nach TOEWS. Hier ist ein Fund aus den Todesanzeigen des Calgary Herald vom 06.09.05: Dr. Henry Toews, *1918 in "southern Russia north of the Black Sea"; + 03.09.05 in Calgary; emigrierte 1926 nach Kanada Ehefrau: Ilse geb UNRUH (was m.E. auf mennonitische Wurzeln schliessen laesst).

Bei Interesse schicke ich gerne einen Scan der ganzen Anzeige.

Howdy
Rainer


Karin and Dr. Rainer Ibowski
41143 Riverheights Drive
Cochrane, Alberta, T4C 2A4, Canada
Phone (403) 932-6233, Cellular Karin (403) 815-0769, Cellular Rainer (403) 650-6674
e-mail mail(a)ibowski.ca       URL: www.ibowski.ca


[OWP] BASE RUTKOWSKI

Date: 2005/09/06 22:09:06
From: Ralf Galberg <RalfGalberg(a)gmx.de>

Hallo,

hier ein Zufallsfund:

Paul Friedrich Base
aus Zoppot, Katholisch
*01.10.1895 in Koliebken Kr. Neustadt
oo 29.11.1934 Danzig
Anna Auguste Rutkowski
*15.02.1893

Eltern von P.F. Base:
Johann Base und Luisa Jankowik

Eltern von A.A. Rutkowski:
August Rutkowski und Johanna Modeznzki


mfg

Ralf Galberg

-- 
GMX DSL = Maximale Leistung zum minimalen Preis!
2000 MB nur 2,99, Flatrate ab 4,99 Euro/Monat: http://www.gmx.net/de/go/dsl

[OWP] Grundbuch Mohrungen Lesehilfe

Date: 2005/09/06 22:29:29
From: Ralf Galberg <RalfGalberg(a)gmx.de>

Hallo Listenteilnehmer,

ich habe einen Zufallsschatz:

ein Grundbuch von Mohrungen 1781-1864 ca. 200 Seiten im Orginal.
Da ich im Moment wenig Zeit habe, könnten wir uns vielleicht das
auswerten teilen?
Vielleicht so jeder 10-20 Seiten.
Einscannen könnte ich übernehmen und dann stellen wir es für alle
in eine Datenbank . Was halten ihr davon?

mfg

Ralf Galberg

-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

[OWP] Ahnensuche Finselberger und Dittkrist Kreis: Tilsit/Weinoten

Date: 2005/09/07 13:04:00
From: Katharina Schroeter <ks_katharina(a)yahoo.de>

Hallo Bianca,

ein möglicher Einstieg bei Deiner Suche könnte der
Kontakt mit den Heimatkreisgemeinschaften
Tilsit-Ragnit und Elchniederung sein.

Der Wohnort Deiner Großeltern lag im Kreis
Tilsit-Ragnit und wohl auch der Geburtsort Deines
Großvaters. Der Geburtsort Deiner Großmutter gehörte
zum Kreis Elchniederung, bei sovielen Geschwistern
sind möglicherweise welche dort wohnen geblieben.

Wenn Du auf den jeweiligen Internetseiten
www.kreis-elchniederung.de und www.tilsit-ragnit.de
stöberst, wirst Du die Kontaktadressen für
Heimatkreiskartei und/oder Kontaktpersonen für
Familienforschung finden.

Viele Grüße aus Kiel
Katharina (Schroeter)




Ich forsche im Kirchspiel Inse, Kreis(Elch-)Niederung mit dem Ziel der Erstellung eines Ortsfamilienbuches. Ich freue mich über Informationen zu den Orten INSE, TAWE, LOYE, PAIT und gebe gerne auch Auskunft


	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/07 17:35:43
From: roland wissowski <rowi(a)rowisch.de>

Hallo,

endlich ist es mir gelungen, dass Adressbuch der Stadt Danzig 1918 zu digitalisieren und auf CD zu brennen.

Gegen 20,- € schicke ich diese gern zu.

Bestellungen bitte an die Adresse

rowi(a)iwor.de

schicken.

Viele Grüße

Roland

Re: [OWP] Grundbuch Mohrungen Lesehilfe

Date: 2005/09/07 17:36:51
From: Gerhard . Schoenfeld <Gerhard.Schoenfeld(a)t-online.de>

Hallo Ralf,
ich würde Dich dabei unterstützen.
Gruß ... Gerd

"Ralf Galberg" <RalfGalberg(a)gmx.de> schrieb:
> Hallo Listenteilnehmer,
> 
> ich habe einen Zufallsschatz:
> 
> ein Grundbuch von Mohrungen 1781-1864 ca. 200 Seiten im Orginal.
> Da ich im Moment wenig Zeit habe, könnten wir uns vielleicht das
> auswerten teilen?
> Vielleicht so jeder 10-20 Seiten.
> Einscannen könnte ich übernehmen und dann stellen wir es für alle
> in eine Datenbank . Was halten ihr davon?
> 
> mfg
> 
> Ralf Galberg

gerhard.schoenfeld(a)t-online.de


AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/07 18:29:37
From: erdzauber <erdzauber(a)onlinehome.de>

Hallo
Eine Frage ist dort auch Karwenbruch Kreis Putzig drin ?
Grüße Karl-Heinz

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von roland
wissowski
Gesendet: Mittwoch, 7. September 2005 17:35
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Hallo,

endlich ist es mir gelungen, dass Adressbuch der Stadt Danzig 1918 zu  
digitalisieren und auf CD zu brennen.

Gegen 20,- € schicke ich diese gern zu.

Bestellungen bitte an die Adresse

rowi(a)iwor.de

schicken.

Viele Grüße

Roland_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/07 20:48:49
From: Karl Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

Hallo, Karl-Heinz:
Koennte es sich moeglicherweise um KAUKEHMEN, KUMEHNEN oder KRANZKAHREN
handeln ? Alle drei befanden sich in Kreis PUTZIG, SAMLAND / WESTPREUSSEN.
TSCHUESS !
Karl-Heinz (BECKER)
(American by choice, born in Germany by the grace of God)

----- Original Message ----- From: "erdzauber" <erdzauber(a)onlinehome.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, September 07, 2005 11:27 AM
Subject: AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1918
Hallo
Eine Frage ist dort auch Karwenbruch Kreis Putzig drin ?
Grüße Karl-Heinz
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von roland
wissowski
Gesendet: Mittwoch, 7. September 2005 17:35
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Adressbuch Danzig 1918
Hallo,
endlich ist es mir gelungen, dass Adressbuch der Stadt Danzig 1918 zu
digitalisieren und auf CD zu brennen.
Gegen 20,- € schicke ich diese gern zu.
Bestellungen bitte an die Adresse
rowi(a)iwor.de
schicken.
Viele Grüße
Roland_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





[OWP] Ort Tonkendorf

Date: 2005/09/07 23:38:46
From: Helga Heigl <helga(a)maxheigl.de>

Wer kann mir weiterhelfen?
Wo liegt der Ort Tonkendorf (Zeit um1640)? Gehört er zum Kirchspiel Heilsberg?

Sehr herzlichen Dank.

Helga (Heigl)


[OWP] Adressbuch Danzig 1937/1938

Date: 2005/09/07 23:43:11
From: Günter Mielczarek <ahnen(a)mielczarek.de>

Hallo,

vielleicht ist die Seite noch nicht allen bekannt. Ich habe diese erst in den letzten Tagen entdeckt.
http://www.narodowa.pl/narodowa/Ksiazki/21/eksponat.htm
Dort findest man
-Danziger Einwohnerbuch 1937/38 mit allen Vororten und Zoppot = 1065 Seiten
 (Die PDF-Datei ist leider 400 MB gross)
-alte Stadtplaene
-Straßen- und Ortsteilverzeichnis poln. / deutsch.

Ich habe die Datei noch nicht geladen.

Es gruesst ganz herzlich
Günter ( Mielczarek )
www.mielczarek.de
Private Ahnenforschung
www.unsere-ahnen.de
Ahnenforschung in Polen mit über 100 aktuellen Karten von Polen sowie
Abschrift Gemeindelexikon und Spezialkreiskarten der ehemalien Provinz Posen.

Re: AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/08 07:56:32
From: roland wissowski <rowi(a)rowisch.de>

Guten Morgen,

es handelt sich nur um Danzig incl. der Vorstädte (z.B. Langfuhr).
Andere Orte sind nicht verzeichnet.

Viele Grüße

Roland


Am 07.09.2005 um 18:27 schrieb erdzauber:

Hallo
Eine Frage ist dort auch Karwenbruch Kreis Putzig drin ?
Grüße Karl-Heinz

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von roland
wissowski
Gesendet: Mittwoch, 7. September 2005 17:35
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Hallo,

endlich ist es mir gelungen, dass Adressbuch der Stadt Danzig 1918 zu
digitalisieren und auf CD zu brennen.

Gegen 20,- € schicke ich diese gern zu.

Bestellungen bitte an die Adresse

rowi(a)iwor.de

schicken.

Viele Grüße

Roland_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/08 07:59:48
From: Pekawebe <Pekawebe(a)aol.com>

Kommt dort auch der Name Treichel vor?
Wenn ja, bitte ich um Angaben.
Herzlichen Dank!
Willi Beutler

AW: [OWP] Ort Tonkendorf

Date: 2005/09/08 10:32:19
From: Bernhard Heinrich <mail(a)Be-Heinrich.de>

Das wird Jonkendorf sein! Kirchspiel im Amt Allenstein. Bücher ab 1840
bekannt


Im Auftrag von Helga Heigl
Gesendet: Mittwoch, 7. September 2005 23:39
Wo liegt der Ort Tonkendorf (Zeit um1640)? Gehört er zum Kirchspiel 
Heilsberg?



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1937/1938

Date: 2005/09/08 14:48:53
From: Walter Fleischauer <Walter.Fleischauer(a)t-online.de>

Hallo Günter,

Danke! Ein super Tip und ein tolles Adressbuch!
Und dazu noch kostenlos!

Gruss

Walter

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-
> bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Günter Mielczarek
> Gesendet: Mittwoch, 7. September 2005 23:43
> An: OW-Preussen-L
> Betreff: [OWP] Adressbuch Danzig 1937/1938
> 
> Hallo,
> 
> vielleicht ist die Seite noch nicht allen bekannt. Ich habe diese erst
in
> den letzten Tagen entdeckt.
> http://www.narodowa.pl/narodowa/Ksiazki/21/eksponat.htm
> Dort findest man
> -Danziger Einwohnerbuch 1937/38 mit allen Vororten und Zoppot = 1065
> Seiten
>   (Die PDF-Datei ist leider 400 MB gross)
> -alte Stadtplaene
> -Straßen- und Ortsteilverzeichnis poln. / deutsch.


Re: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/08 15:01:51
From: roland wissowski <rowi(a)rowisch.de>

Guten Tag,

ja, 12 mal erscheint der Name.

Bei der Anzahl wäre die Investition von 15,- € sicher gut angelegt, oder ? ;-))

Viele Grüße

Roland

Am 08.09.2005 um 07:59 schrieb Pekawebe(a)aol.com:

Kommt dort auch der Name Treichel vor?
Wenn ja, bitte ich um Angaben.
Herzlichen Dank!
Willi Beutler
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Adressbücher Posen, Nakel, Lemberg, u.v.m.; war: Adressbuch Danzig 1937/1938

Date: 2005/09/08 15:05:52
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo Walter (und alle anderen Teilnehmer),
wenn Du so begeistert von dieser Seite bist, kennst Du schon die Seite von
der "Digital Library of Wielkopolska"? Die hat zwar mehr mit Posen zu tun,
aber beinhaltet jede Menge Adressbücher, die man Online einsehen oder sich
die Bücher mit einem schnellen Internetanschluß auch herunterladen kann.

Hier der Link: http://www.wbc.poznan.pl/dlibra

Das dazu noch notwendige plug-in für den Browser findet man hier:
http://www.wbc.poznan.pl/plugins/DjVuBrowserPlugin50.exe

und wer offline die djvu-Dateien betrachten will, ist mit diesem Programm
bestens bedient:
http://mesh.dl.sourceforge.net/sourceforge/windjview/WinDjView-0.3.5.exe

(Sollten die Links durch Zeilenumbruch geteilt werden, bitte mit STRG+C und
STRG+V in die Browserzeile hineinkopieren.)

Viele Grüße
Jens




> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net]Im Auftrag von Walter
> Fleischauer
> Gesendet: Donnerstag, 8. September 2005 14:49
> An: 'OW-Preussen-L'
> Betreff: AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1937/1938
>
>
> Hallo Günter,
>
> Danke! Ein super Tip und ein tolles Adressbuch!
> Und dazu noch kostenlos!
>
> Gruss
>
> Walter
>


RE: [OWP] Adressbuch Danzig 1937/1938

Date: 2005/09/08 15:29:43
From: Bea Makar <beamak(a)blueyonder.co.uk>

Hallo lieber Guenter, 

auch mir hat Dein Super-Tip wirklich sehr geholfen, denn endlich habe
ich meine lang gesuchten ASCHENHOFS (Georg und Johann) gefunden. Waere
natuerlich interessant fuer mich, ob sie (die Aschenhofs) jemand in
anderen Jahrgaengen (von 1900 - 1937 oder auch 1939 und spaeter) der
Einwohnerbuecher fuer mich finden wuerde. Ich waere sehr dankbar.

Liebe Gruesse von
Bea aus England
 
************************************************************************
Gesuchte Familien-Namen: 
 
Aschenhof, Bolz, Boltz, Bublitz, Korilla, Redwanz, Stapelmann, aus dem
Kreis DANZIG, u. Danzig-Langfuhr, Neustadt, und aus dem Kreis
KONITZ:Czersk, Malachin, Thorn, Tuchel 
 
Bartel, Engelmann, Liebelt, Lienau, Gollon, Peck, Rosin, Rosien, Wehsel,
Wessel, Zimmermann aus dem Kreis STRASBURG: Adlig Kruschin, Buggoral,
Buszek (Buschek), Daulen (bei Deutsch Eylau), Graudenz, Gross Kruschin,
Hermannsruhe, Jastrzembie, Klein Lassewo (Laschewo), Koenigsmoor,
Riesenkirch, und auch aus Heydekrug (Memelland) und Koenigsberg
(Ostpreussen)
 
Juedische Familien Namen: Gruenspan (eventuell auch aus Pommern) und
Schreiber aus Danzig
************************************************************************


-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of Walter
Fleischauer
Sent: 08 September 2005 13:49
To: 'OW-Preussen-L'
Subject: AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1937/1938

Hallo Günter,

Danke! Ein super Tip und ein tolles Adressbuch!
Und dazu noch kostenlos!

Gruss

Walter

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-
> bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Günter Mielczarek
> Gesendet: Mittwoch, 7. September 2005 23:43
> An: OW-Preussen-L
> Betreff: [OWP] Adressbuch Danzig 1937/1938
> 
> Hallo,
> 
> vielleicht ist die Seite noch nicht allen bekannt. Ich habe diese erst
in
> den letzten Tagen entdeckt.
> http://www.narodowa.pl/narodowa/Ksiazki/21/eksponat.htm
> Dort findest man
> -Danziger Einwohnerbuch 1937/38 mit allen Vororten und Zoppot = 1065
> Seiten
>   (Die PDF-Datei ist leider 400 MB gross)
> -alte Stadtplaene
> -Straßen- und Ortsteilverzeichnis poln. / deutsch.

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


AW: AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/08 15:31:11
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Hallo Roland

Ist es Dir möglich. in dem alten Adressbuch von Danzig nachzuschauen, ob
ein Georg August Förster und ein Gustav Förster in Danzig gelebt haben?
Ich wäre Dir sehr dankbar. Ich kann mir deshalb einen Kauf der CD nicht
leisten.

Mit liebem Gruß
Ruth C.

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von roland
wissowski
Gesendet: Donnerstag, 8. September 2005 07:56
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: AW: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Guten Morgen,

es handelt sich nur um Danzig incl. der Vorstädte (z.B. Langfuhr).
Andere Orte sind nicht verzeichnet.

Viele Grüße

Roland


Am 07.09.2005 um 18:27 schrieb erdzauber:

> Hallo
> Eine Frage ist dort auch Karwenbruch Kreis Putzig drin ?
> Grüße Karl-Heinz
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von roland
> wissowski
> Gesendet: Mittwoch, 7. September 2005 17:35
> An: OW-Preussen-L
> Betreff: [OWP] Adressbuch Danzig 1918
>
> Hallo,
>
> endlich ist es mir gelungen, dass Adressbuch der Stadt Danzig 1918 zu
> digitalisieren und auf CD zu brennen.
>
> Gegen 20,- € schicke ich diese gern zu.
>
> Bestellungen bitte an die Adresse
>
> rowi(a)iwor.de
>
> schicken.
>
> Viele Grüße
>
> Roland_______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/08 17:29:09
From: Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de>

Guten Tag,

wäre es möglich, kurz zu schauen, ob der Name Falkowski dort auch verzeichnet ist?
Eventuell käme dann eine Anschaffung für mich in Betracht.
Herzlichen Dank im voraus.
Robert Glass

[OWP] Familie Biermann

Date: 2005/09/08 18:04:26
From: 520059392833-0001 <520059392833-0001(a)t-online.de>

Sehr geehrte Damen und Herren,

wer kann mir helfen Informationen über meine Vorfahren Johann und Hedwig Biermann, geb. Langkau, zuletzt wohnhaft in Groß-Damerau, Kirchspiel Süßenthal, Kreis Allenstein zu erhalten? 

vielen Dank

P. Droste

Re: [OWP] Grundbuch Mohrungen Lesehilfe

Date: 2005/09/08 20:58:24
From: Stef. Olsowski <Stef.k.o.-sarow(a)t-online.de>

Bin auch dabei,

Gruß
Steffen

"Ralf Galberg" <RalfGalberg(a)gmx.de> schrieb:
> Hallo Listenteilnehmer,
> 
> ich habe einen Zufallsschatz:
> 
> ein Grundbuch von Mohrungen 1781-1864 ca. 200 Seiten im Orginal.
> Da ich im Moment wenig Zeit habe, könnten wir uns vielleicht das
> auswerten teilen?
> Vielleicht so jeder 10-20 Seiten.
> Einscannen könnte ich übernehmen und dann stellen wir es für alle
> in eine Datenbank . Was halten ihr davon?
> 
> mfg
> 
> Ralf Galberg
> 
> -- 
> Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
> Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 


[OWP] Suche: Nisefor Helinski - meinen Großv ater

Date: 2005/09/09 04:14:33
From: Patricia Marquardt <pazi(a)iastate.edu>

Hallo,
 
ich bin auf der Suche nach Informationen über meinen Großvater. Was ich
weiß (das ist aber leider alles nicht 100% zuverlässig)
 
Name: Nisefor Helinski
Geb.: ca. 1915-1925                   
 
Er hat in den 50-er Jahren in Sensburg als Apotheker oder in einer
Apotheke oder so gearbeitet.
 
Zur gleichen Zeit hat Johanna Emma Marquardt (05.09.1918 – 13.05.2005,
geb. in Plöwken) im Krankenhaus in Sensburg gearbeitet. 
 
 
- Kennt jemand Nisefor Helinski und kann mir etwas über ihn erzählen?
- Kann mir jemand sagen, wo oder wie ich weitere Informationen bekommen
könnte?
- Weiß vielleicht jemand, ob manche meiner Angaben falsch sind und kann
sie korrigieren?
 
 
Ich bin über jede Hilfe sehr dankbar, da ich mich schon mein ganzes
Leben lang darauf freue mehr über meinen Opa zu erfahren!
 
 
Vielen Dank!
 
Patricia Marquardt

Re: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/09 08:00:52
From: roland wissowski <rowi(a)rowisch.de>

Vielen Dank für die Bestellung,

den Betrag von 20,- € bitte überweisen an:

Konto Nr. 24459-701
BLZ           28063253
Volksbank Westerstede.

Nach Eingang geht die CD auf die Reise.

Mit freundlichen Grüßen

Roland



Am 08.09.2005 um 17:28 schrieb Robert Glass:

Guten Tag,

wäre es möglich, kurz zu schauen, ob der Name Falkowski dort auch verzeichnet ist?
Eventuell käme dann eine Anschaffung für mich in Betracht.
Herzlichen Dank im voraus.
Robert Glass
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Bestände der Niedersächsischen Staatsa rchive

Date: 2005/09/09 11:43:22
From: Irmi Gegner-Suenkler <IrmiGS(a)t-online.de>

Es gibt seit heute ein neues Internet-Angebot: AIDA-Online, in dem man die Niedersächsischen Staatsarchive Hannover, Aurich, Bückeburg, Oldenburg, Osnabrück, Stade und Wolfenbüttel nach Beständen durchsuchen kann : Hier zu finden:

http://aidaonline.niedersachsen.de/

Viel Spaß und Gruß von Irmi

--
****************************************************************
http://www.gegner-suenkler-ahnen.homepage.t-online.de/
****************************************************************
PROJEKT: MÜHLEN - MÜLLER in OSTPREUSSEN
****************************************************************






























[OWP] Was ist ein Reichsinvalide

Date: 2005/09/09 17:14:03
From: Rolf Frankenberg <rolf.frankenberg(a)bluewin.ch>

Grüezi miteinander

Kann mir jemand erklären, was ein Reichsinvalide ist? Mein Urgrossvater
Wilhelm ADAM aus Bochum-Langendreer war ein solcher „Reichsinvalide“.

Da er so gegen 1860 geboren wurde, war er für den Krieg 1870-71 zu jung und
für den 1. Weltkrieg zu alt. Welche Umstände führten zu einer Invalidität,
für die das Reich seinen Namen hergab?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.
Rolf (Frankenberg)
Zug, Schweiz




[OWP] Gelegenheitsfund

Date: 2005/09/09 17:30:41
From: Birgit Hüttebräucker <ehuette(a)cityweb.de>

Hallo Listenteilnehmer,
 
Aus der Zeitschrift „Unser Danzig“ aus dem Jahr 1964 habe ich hier
einige Gelegenheitsfunde. Vielleicht ist für jemand etwas passendes bei:
 
Verstorbene:
 
Polizeisekretär a.D. Kurt Herrmann in Nienburg, Fichtestr. 36 früher
Danzig, Wallgasse 3. gest. am 02.11.1963 im 71. Lebensjahr
 
Lehrerin Ursula Genke, geb. Wagner, Schenefeld, Bez. Hamburg, Hauptstr.
40, früher Zoppot, Kirchenstr. 1, gest. am 23.11.1963 im Alter von 59
Jahren
 
Herr Ernst Baumann, Gelsenkirchen, Uckendorfer Str. 258, früher Danzig
Neufahrwasser, Paul-Beneke-Weg 4, gest. am 07.12.1963 im Alter von 72
Jahren.
 
Frau Helene Wenzel, Düsseldorf, Schlieffenstraße 9, früher Danzig,
Melzergasse 16, gest. am 08.12.1963 im 81.Lebensjahr
 
Oberpostsekretärin a.D. Irma Herrlich, Warstein, früher Danzig-Langfuhr,
Brunshöfer Weg 4, gest. am 12.01.1964 im 64. Lebensjahr
 
Konrektor Walter Genke, Schenefeld Bez. Hamburg, Hauptstr. 40, früher
Zoppot, Kirchenstraße 1, gest. 21.01.1964 im Alter von 61 Jahren
 
Frau Amanda Birth, Ebingen, Bachstr. 52, früher Danzig-Neufahrwasser,
Seemannstr. 20. gest. am 02.02.1964 im Alter von 78 Jahren
 
Herr Paul Werner Kriminalrat i. R., Freiburg/Brsg., Weidweg 48, früher
Danzig-Langfuhr, Baumbachallee 4, gest. am 15.04.1964 im Alter von 74
Jahren
 
Frau Maria Cwiklinski, Westercelle, Am Brückenhorst 2, früher Danzig,
Pfefferstadt Nr. 51, gest. am 27.04.1964 im 77. Lebensjahr
 
Gruß,
Birgit Hüttebräucker
www.huettebraeucker-genealogie.de
<http://www.huettebraeucker-genealogie.de/> 
 

[OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/09 18:29:21
From: Rainer Ibowski <mail(a)ibowski.ca>

Im Augenblick bekomme ich eine Menge Muell-E-Mail mit Texten wie"Kreditkarte gefunden" oder "Gibt es mehr Bilder" und jeweils einem Anhang, den ich natuerlich nicht oeffne. Der Absender nutzt Adressen von Genealogy Mailing-Listen, also xxx-l(a)genealogy.net. Bin ich der einzige Geschaedigte?

Howdy
Rainer


Karin and Dr. Rainer Ibowski
41143 Riverheights Drive
Cochrane, Alberta, T4C 2A4, Canada
Phone (403) 932-6233, Cellular Karin (403) 815-0769, Cellular Rainer (403) 650-6674
e-mail mail(a)ibowski.ca       URL: www.ibowski.ca


[OWP] Kreis Fischhausen

Date: 2005/09/09 18:54:17
From: Klaffus03 <Klaffus03(a)aol.com>

Liebe Listenmitglieder,
 
ich bin immer noch auf der Suche nach möglichen weiterführenden  
Informationen zu unten aufgezeigten Personen / Namen. Sollten Sie  Anknüpfungspunkte 
finden, bitte ich sich mit mir in Verbíndung zu setzen.  Gleichfalls suche ich 
möglichst digitalisierte alte oder neue Fotos der  aufgelisteten Orte (über 
Pobethen liegen hinreichend vor).
 
Gruß
 
Manfred Klaffus
 
02 KRANKE, Franz Albert
*30.03.1895 Obrotten
+08.10.1940 Frauenburg (?)
oo20.06.1922 Pobethen
03 WITT, Anna Maria
*21.06.1900 Lauknicken
+11.07.1969 (bekannt)
--------------------------------------------------------------
04 KRANKE, Friedrich Wilhelm
*30.09.1864 Barthenen
+20.06.1945 Schlakalken
oo14.06.1891 Pobethen
05 HENNIG, Wilhelmine Rosine
*20.04.1865 Barthenen
+07.01.1939 
 
06 WITT, Hermann
*18.01.1864 Warnicken
+15.09.1902 Lauknicken
oo14.01.1894 Pobethen
07 GROMBALL, Lina Berta
*13.06.1872 Wiekau
+14.04.1942 Lauknicken
 
zweite Ehe 1906 Pobethen mit
THALAU, Franz
*06.04.1876 Barthenen
+xx.02.1952 (bekannt)
---------------------------------------------------------------
08 KRANKE, Gottfried
09 WILLKE, Caroline
 
10 HENNIG, Gottfried
11 KRANKE, Wilhelmine
 
12 WITT, August
13 KAHNKE, Karoline
 
14 GROMBALL, Ferdinand
15 ELSNER, Amalie
 
 
 

[OWP] Auszug Taufbuch Pobethen 1864 und 1865

Date: 2005/09/09 18:54:17
From: Klaffus03 <Klaffus03(a)aol.com>

Liebe Listenmitglieder,
 
im Rahmen der Suche nach Vorfahren meiner Frau bin ich heute ein Stückchen  
weitergekommen, da ich zwei Auszüge aus den Taufbüchern von POBETHEN der Jahre  
1864 und 1865 erhalten habe. Neben den Namen der Vorfahren meiner Frau sind 
noch  weitere Namen enthalten. Leider ist es für mich sehr schwer, diese Namen 
in  allen Details entziffern zu können. Im Taufbuch sind jeweils die Täuflinge 
mit  Geburts- und Taufdatum, Geburtsort sowie Eltern (Vater mit Beruf),  
Taufpaten und Pfarrer enthalten. 
 
Wenn jemand Interesse an weiterführenden Informationen zu den Namen hat,  
bitte mit mir in Verbindung setzen. 
 
Gruß
 
Manfred Klaffus
 
Folgende Namen ließen sich entziffern:
 
WILDE, Augusta
*20.03.1865    Vater: Carl Ludwig WILDE; Mutter:  Caroline MAKALN(?)
 
REH, Henriette Caroline
*26.04.1865    Vater: Friedrich REH; Mutter: Rosine  Wilhelmine SCHMIDTKE
 
SCHMIDTKE, Regine Wilhelmine
*28.04.1865    Vater: Friedrich SCHMIDTKE; Mutter: Anna  Louise SCHARFENROT(?)
 
WALDHAUER od. WALDBAUER, Anna Maria
*26.04.1865    Vater: Wilhelm WALDHAUER od. WALDBAUER;  Mutter: Louise ROMINDT
 
MÜLLER, Carl Ferdinand
*03.05.1865    Vater: Gottfried MÜLLER; Mutter:  Henriette BESKIN (?)
 
MORCHEL (?), Hermann Rudolf
*10.05.1865    Vater: Ferdinand MORCHEL (?);  Mutter: Wilhelmine UTSCHALKOWSKY
 
GORN (?), Anna Johanna Maria
*12.05.1865    Vater: Carl GORN (?); Mutter:  Regina RADTKE
 
KOHLHAAS, Hanna Rosina
*03.05.1865    Vater: Ernst KOHLHAAS; Mutter: Regina  KARL
 
HAMANN, Johanna Maria
*07.05.1865    Vater: Gotthilf HAMANN; Mutter:  Wilhelmine SPRIE (SPREU)
 
HINZ, Heinrich Albert
*16.05.1865    Vater: Carl Ludwig HINZ; Mutter:  Henriette Dorothea BRÜGGE
 
SCH...., Louise Amalie
*12.05.1865    Vater: Johann Ferdinand SCH....; Mutter:  Charlotte HOLSTEIN
 
WALDHAUER, Caroline Charlotte
*08.05.1865    Vater: Gottlieb WALDHAUER; Mutter:  Charlotte FORDERUNG
 
HOLGE (?), Hanna Florentine
*29.04.1865    Vater: Carl HOLGE (?); Mutter:  Henriette HÖPFNER
 
GANDE, Maria Auguste
*21.04.1865    Vater: Friedrich GANDE; Mutter: Amalie  ZEGAHN (?)
 
HILDEBRANDT, Adolf Hermann
*05.05.1865    Vater: Friedrich HILDEBRANDT; Mutter:  Henriette LANGE
 
QUECKAN (?), Carl Julius
*10.10.1864    Vater: Carl QUECKAN (?);  Mutter: Caroline REDAT
 
DIEDTKE (?), Johann Ferdinand
*22.10.1864    Vater: Johann Ferdinand DIEDTKE  (?); Mutter: Anna Louise 
Elisabeth WALD
 
MAGATH, Friedrich Wilhelm (unehelicher Zwilling)
*28.10.1864    Mutter: Wilhelmine MAGATH
 
MAGATH, Heinrich August (unehelicher Zwilling)
*29.10.1864    Mutter: Wilhelmine MAGATH
 
LAGER, Friedrich Wilhelm
*23.10.1864    Vater: Carl LAGER; Mutter: Louise  SCHMIDTKE
 
BEHRING, Wilhelmine Caroline (unehelich)
*17.10.1864    Mutter: Amalie BEHRING
 
MÖHR, Wilhelmine Caroline
*17.10.1864    Vater: Ferdinand MÖHR; Mutter Wilhelmine  BOSCHKE
 

Re: [OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/09 19:05:16
From: Lothar Jorczik <familienforschung(a)jorczik-musik.de>

  ----- Original Message ----- 
  From: Rainer Ibowski 
  To: OW-Preussen-L ; VFFOW-L 
  Sent: Friday, September 09, 2005 6:29 PM
  Subject: [OWP] Missbrauch von @genealogy.net


  .........Bin ich der einzige Geschaedigte?

Leider nicht.

Auch ich bekam bis vor wenigen Tagen täglich zwei bis drei obskure mails mit diversen
(laut "Norton") virenbehafteten Anhängen unter dem Absender eines Listenmitglieds.
Habe das betreffende Listenmitglied dann angemailt und  aufgefordert, sein Systhem auf Virenbefall u.ä. checken zu lassen.
Nun ist seit etwa drei Tagen, hoffentlich dauerhaft, Ruhe.

Ziemlich ärgerlich das Ganze, da ich jeweils meinen hoster kontaktieren muß, um betreffende Absender dann für den ganzen Server sperren zu lassen.


mfG

Lothar Jorczik


Re: [OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/09 19:44:45
From: Rainer Ibowski <mail(a)ibowski.ca>

Leider ist das Blockieren der Absender nicht moeglich. Ich mueste naemlich die ganze Gruppe @genealogy.net sperren und mich somit von den mailing-Listen verabschieden.

Rainer


Karin and Dr. Rainer Ibowski
41143 Riverheights Drive
Cochrane, Alberta, T4C 2A4, Canada
Phone (403) 932-6233, Cellular Karin (403) 815-0769, Cellular Rainer (403) 650-6674 e-mail mail(a)ibowski.ca URL: www.ibowski.ca

[OWP] Langkau

Date: 2005/09/09 19:59:41
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Liebe Listenmitglieder,

ich suche Matthias Langkau - er  wurde 21.01.1870 in Groß Cronau/Kirchspiel
Groß Lemkendorf geboren. Sein
Vater war der Landwirt Matthias Langkau wohnhaft in Groß-cronau und die
Mutter Rosalia Hosenberg ebenfalls Groß Cronau in zweiter Ehe mit Franz
Klein verheiratet.
Hat jemand von Ihnen diese Namen in seiner Ahenliste ?

MfG
Margret Langkau


[OWP] Adressbuch Danzig

Date: 2005/09/09 20:02:44
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Guten Abend,

ich suche in Danzig den Valentin Fahl oo mit Martha Koslowski
Valentin Fahl starb 1945 in Danzig.

Ich möchte wegen dieser einen Sache nicht unbedingt das ganze Adressbuch
herunterladen.
Wenn jemand Zugang dazu hatte bitte ich um Mitteilung.

MfG
Margret langkau


[OWP] Kreis Fischhausen Ä

Date: 2005/09/09 20:03:31
From: Klaffus03 <Klaffus03(a)aol.com>

Liebe Listenmitglieder,
 
bei mir hatte sich der Fählerdeuvell eingeschlichen.
 
Gruß
 
Manfred Klaffus
 
 
04 KRANKE, Friedrich Wilhelm
*30.09.1864 Barthenen
+20.06.1945 Schlakalken
oo14.06.1891 streiche Pobethen, setze Rauschen
05 HENNIG, Wilhelmine Rosine
*20.04.1865 Barthenen
+07.01.1939 


[OWP] Freimarkt/Kirchspiel Benern

Date: 2005/09/09 20:10:28
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Hallo,

ich suche folgenden Buch

Mein liebes Heimatdorf Freimarkt (Kreis Heilsberg/Ostpr.) / Bernhard
Kroll. -
[vor 1988]. - 43 S.

Standort: <OLM> Ostpreussisches Landesmuseum,
Lüneburg
Es ist nicht in der Martin-Opitz-Bibliothek vorhanden.
Der Standort Lüneburg ist momentan für mich nicht erreichbar.
Weiss jemand, wo ich dieses Buch beziehen kann oder Kopien ( gegen
Bezahlung ) erhalten kann.

MfG
Margret Langkau


Re: [OWP] Adressbuch Danzig

Date: 2005/09/09 21:27:24
From: Thorsten Grenda <th.grenda(a)arcor.de>

Hallo Frau Lankgau!

Folgende Fahls sind im Adressbuch Danzig 1937/38 aufgeführt:

Fahl Erich Friseurmeister Mattenbuden Nr.32
      Ernst Fleischermeister Kneipab 15/16
      Franz Fleischermeister Bastion Wolf Nr. 5c
      Franz Schlosser Reitergasse 17
      Hans Kassierer Schwarzes Meer 10
      Johannes Fleischer Ankerschmiedegasse 19a
      Wilhelm Kellner Hundegasse 52
      William Elektromonteur Opitzstr. 3a
      Willy Masseur Glüverstraße 12
       Erna Fräulein Gr. Schwalbengasse 24
       Paula Witwe Plankengasse 15

und im Vorort Zoppot von Danzig gibt es nur:

Fahl Johannes Lehrer Moltkestraße 7

Einen Valentin Fahl ist nicht aufgeführt.

mit freundlichen Grüssen
Thorsten Grenda


ich suche in Danzig den Valentin Fahl oo mit Martha Koslowski
Valentin Fahl starb 1945 in Danzig.




[OWP] Suche GRISCHAU

Date: 2005/09/10 06:56:46
From: Wilfried Doll <1951wido(a)schlundmail.de>

Ich suche weitere Vorfahren und Seitenlinien zu

1. Grischau, Johann oo NN Krause

1 Kind von Nr. 1
2. Grischau, Johann Heinrich, ev., Wirt, Zimmergesell, * ABT 08.1834 oo Labischin,,WPr,D 20.01.1856 Rosalie Zdrojeska (von)
Trojeske, * Labischin (oder Berlin),,WPr,D ABT 04.1834, + 04.12.1924

3 Kinder von Nr. 2
3. Grischau, 05
4. Grischau, Hermann oo Lydia (?) NN
5. Grischau, Ernst, Ackerwirt, * Zielonke,,WPr,D 29.03.1866, getauft Bromberg,,WPr,D 02.04.1866, + Eichdorf,,WPr,D 05.07.1942
oo Gross Neudorf (Kr.Schubin),,Wpr,D 17.09.1893 Pauline Henriette Zuehlke, * Königlich Brühlsdorf,,WPr,D 23.11.1871, + ABT 04.1935

5 Kinder von Nr. 4 (Vornamen unbekannt)
6. Grischau, 4a
7. Grischau, 4b
8. Grischau, 4c
9. Grischau, 4d
10. Grischau, Karl?

Meine Vorfahren habe ich unter
http://gw1.geneanet.org/index.php3?b=nebulan2004&lang=en und
 http://gedbas.genealogy.net  (Gedcom ist ladbar) eingestellt

mit freundlichen Grüßen
Wilfried (Doll)




[OWP] Suche WAHL meist Gegend von Lobsens und Zas kerhütte

Date: 2005/09/10 07:00:52
From: Wilfried Doll <1951wido(a)schlundmail.de>

Ich suche weitere Vorfahren, Nachfahren  und Seitenlinien zu

1. Wahl, Erdmann, ev., Bauer, * ABT 1777
oo Lobsens,,WPr,D 17.02.1811 Anna Zabel, * ABT 1778

4 Kinder von Nr. 1
2. Wahl, Henriette, * Kaisersdorf,,WPr,D 23.11.1812, getauft Lobsens,,WPr,D 29.11.1812
3. Wahl, Rosine, * Kaisersdorf,,WPr,D ABT 1815, getauft Lobsens,,WPr,D ABT 1815
4. Wahl, Friedrich Erdmann, * Kaisersdorf,,WPr,D ABT 1817, getauft Lobsens,,WPr,D ABT 1817
oo Karoline Wellmann
5. Wahl, Michael August, ev., Ackerwirt, * Kaisersdorf,,WPr,D 30.03.1821, getauft Lobsens,,WPr,D 23.04.1821
oo Auguste Mo(o)tz

4 Kinder von Nr. 4
6. Wahl, Anna Karoline, * 26.04.1859, getauft Lobsens,,WPr,D 22.05.1859
7. Wahl, Marta Marie, * 07.10.1860, getauft Lobsens,,WPr,D 25.10.1860, + 09.01.1861
8. Wahl, Franz August, * 04.02.1862, getauft 23.02.1862
9. Wahl, Ida Wanda, * 04.02.1862, getauft Lobsens,,WPr,D 23.02.1862

6 Kinder von Nr. 5
10. Wahl, Maria Laura Emilie, ev., * 03.02.1852, getauft Lobsens,,WPr,D 22.02.1852
11. Wahl, Caroline Amalie(a) Louise, * 25.09.1853, getauft Lobsens,,WPr,D 27.10.1853, + 20.03.1854
12. Wahl, Hermann Friedrich, ev., * 18.02.1855, getauft Lobsens,,WPr,D 04.03.1855
13. Wahl, Anna Johanna Elisabeth, ev., * Kaisersdorf,,WPr,D 08.06.1857, getauft Lobsens,,WPr,D 24.06.1857, + Freiwaldau,,Schlesien,D
18.05.1910
oo Wissek,,WPr,D 17.05.1882 Friedrich Wilhelm Lentz, Foerster, koeniglicher Forstaufseher, * Zaskerhütte,,WPr,D 07.02.1856, +
Monkowarsk,,WPr,D 04.07.1898
14. Wahl, Emma Emilie, ev., * 12.11.1860, getauft Lobsens,,WPr,D 30.12.1860, + 11.01.1861
15. Wahl, Malwine Olga, ev., * 05.03.1862, getauft Lobsens,,WPr,D 26.03.1862

Meine Vorfahren habe ich unter
http://gw1.geneanet.org/index.php3?b=nebulan2004&lang=en und
 http://gedbas.genealogy.net  (Gedcom ist ladbar) eingestellt

mit freundlichen Grüßen
Wilfried (Doll)




AW: [OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/10 09:23:56
From: Siewert Manuela <siewertmanuela(a)gmx.de>

Liebe Listis,

bei mir gibt's solche Mails nicht. Es kann also nicht über die wirkliche
OWP-Mailingliste kommen. Vielleicht können sich auch andere dazu melden.

Liebe Grüße
Manuela (Siewert)


[OWP] Als Marjellchen mit dem Lorbass in die Wruken ging

Date: 2005/09/10 09:41:27
From: Matthias Roese <MatRoe(a)web.de>

Artikel aus den Kieler Nachrichten von heute. 
Gruß Matthias Roese


Als Marjellchen mit dem Lorbass in die Wruken ging 

Historisches Ereignis: Preußisches Wörterbuch nach fünf Jahrzehnten komplett 


Von Karin Jordt 
Preußisches Wörterbuch, Hrsg. Reinhard Goltz, sechs Bände, 
Wachholtz-Verlag 990 Euro. 
Neumünster, 



Kiel – „Wat es dat beste am Schwienskopp? – Dat Schwien“. Das Beste am Schweinekopf ist das Schwein selbst, sagte man in Ostpreußen. Dass ein Schweinskopf aber auch ein Musikinstrument und Schweinsknups ein Knopf eines Kinderspiels ist, lässt sich im Preußischen Wörterbuch nachschlagen, das am Donnerstag bei einem Festakt mit über 100 Gästen in der Hermann Ehlers Akademie vorgestellt wurde. 
Seit 1952 arbeiteten Wissenschaftler in Kiel daran, die Mundarten der ehemaligen deutschen Provinzen Ost- und Westpreußen zu dokumentieren. Rund 2,5 Millionen Zettel, Bücher, Zeitschriften, Kopien, Fotos und Tonbänder wurden dafür ausgewertet. 1974 erschien die erste Veröffentlichung, nun ist das historische Werk komplett: Das Preußische Wörterbuch umfasst 100 000 Stichworte auf 3600 Seiten und erläutert in sechs Bänden, wie die Menschen vor 1945 südwestlich der Memel gesprochen haben. Typische Begriffe, Redewendungen, Sprichwörter und Fachausdrücke wurden ebenso aufgenommen wie Sprachkarten und Illustrationen. So konserviert das Werk nicht nur Mundarten der preußischen Sprachlandschaft, sondern vermittelt als Zeugnis deutscher Geschichte auch Eindrücke der Mentalität, der Berufsgruppen und des Alltagslebens, das meist von harter Arbeit, aber auch von einem hintersinnigen Humor geprägt war. „Äte Se man, Soldatke, on wenn Se e ganzet Ei opäte“ – ist die Aufforderung an den Soldaten, er möge doch kräftig essen, es darf sogar ein ganzes Ei sein. Bodenständige Ostpreußen lassen sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen, doch bei der Geburt von Zwillingen kommt die junge Frau etwas ins Schwitzen: „Doa kann eener rein dat Schweete krije! Säd jen Marjell, doa kreech se twee Kinder opp eenmoal.“ 
   Schon 1911 hatte der Königsberger Professor Walther Ziesemer an einem derartigen Dialektlexikon gearbeitet, sein wertvolles Archiv wurde jedoch im Krieg vollständig zerstört. Erhard Riemann, letzter Assistent Ziesemers, siedelte sich nach der Flucht in Kiel an und begann 1952 das Mammutprojekt „Preußisches Wörterbuch“, das ab 1953 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und vom Land, ab 1979 von der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zu Mainz gefördert wurde. Seit 40 Jahren war die Wörterbuchstelle auch Teil des Germanistischen Seminars der Kieler Universität. Riemann konnte einen Stamm von 425 Mitwirkenden für sein Projekt begeistern. So wurden bis 1960 nicht nur umfangreiche Fragebögen, sondern auch Sammlungen von Literatur und zahlreiche Quellen ausgewertet sowie Tonbandaufnahmen der Mundartsprecher archiviert. 
   „Das Wörterbuch ist etwas Besonderes“, sagte Projektleiter Prof. Friedhelm Debus, „wir dokumentieren eine alte Sprach- und Kulturlandschaft, die 700 Jahre bestanden hat“. Vier Forschergenerationen seien beteiligt gewesen, berichtete Reinhard Goltz, der 20 Jahre lang für das Preußische Wörterbuch gearbeitet hat, davon seit 13 Jahren als verantwortlicher Herausgeber. „Eine Sprache retten oder eine Sprache erhalten – das kann kein Wörterbuch leisten“, meinte Goltz, doch es biete „die sprachliche Dokumentation einer kompletten Alltagswelt in Ost- und Westpreußen mit Schimmelreiterumzügen, mit Stellnetzfischerei im Kurischen Haff und Schweineschlachten in jedem Dorf“. Und so wird ein Landstrich vor dem Vergessen bewahrt, in dem Steckrüben Wruken hießen, Kartoffeln als Tüffel, Tüffke, Tuchel, Schocke oder Bulwe zum Mittagessen gehörten , eine Anbindelomme ein Bootstyp der Fischer war und ein Lorbass ein Lausejunge. Darauf einen Pflaumenlikör: ein „Prünellche für’s Marjellche“. 



[OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/10 09:50:24
From: Sandra Kisters <rantaskiste(a)gmx.de>

Hallo,

ich habe diesen Fall auch gehabt. Hätte ca. 2 Wochen lang jeden Tag
mindestens 3 solcher Mails im Spamfach. Habe diese einfach gelöscht.
Irgendwann hat es wieder aufgehört.

Liebe Grüße

Sandra Kisters

-- 
Sandra Kisters
www.kisters.q27.de (mein Gästebuch wartet auf Einträge) :-)

Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

[OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/10 10:08:24
From: herbert.henkel.mk <herbert.henkel.mk(a)t-online.de>

Liebe Listenmitglieder,

das ist so einfach doch nicht zu beantworten. Ich habe zwei verschiedene Provider - bei dem einen erhalte ich praktisch keine SPAM -mails, bei dem anderen sehr viele. Es haengt wohl sehr stark davon ab, was die Provider und auch man selbst gegen SPAMs tun. Man kann sich doch nur bedingt dagegen schuetzen; auch sogar dagegen, dass Andere den eigenen Rechner benutzen, um im Namen des Eigentümers oder auch mit anderen Absendern mails (SPAM) zu verschicken (bin selbst gebranntes Kind). Man kann natuerlich andere Betriebssysteme und Browser als die gaengigen (Microsoft) benutzen - das hat aber oft andere Nachteile, die man vielleicht nicht in Kauf nehmen moechte. (Mit Verlaub - Adalbert Goertz macht das ja ganz konsequent)

Man kann natuerlich auch SPAM-Filter installieren. Manche Post landet dann evtl. gleich im Papierkorb oder gar nicht erst auf unserem Rechner, die man doch vielleicht gerne gelesen haette. Also meine Meinung: Virenprogramm unerlaesslich; schon gewisse Vorsicht bei SPAM-Filtern und eine gewisse Gelassenheit bei SPAM-mails (Loeschtaste). Wenn man sein Haus verlaesst, schliesst man auch sicherlich ab - aber verrammelt man es so stark, dass man evtl. hinterher selbst nicht mehr hereinkommt ?!

Viele Gruesse und Nachsicht, dass es sich ausnahmsweise mal nicht um ein Genealogiethema handelt (Loeschtaste)

Herbert (Henkel)

Siewert Manuela schrieb:

Liebe Listis,

bei mir gibt's solche Mails nicht. Es kann also nicht über die wirkliche
OWP-Mailingliste kommen. Vielleicht können sich auch andere dazu melden.

Liebe Grüße
Manuela (Siewert)


[OWP] BRANDT und DIESKOW im Weichselbogen

Date: 2005/09/10 13:05:52
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Im Weichselbogen bei Fordon, Pommerellen, ehemals ansässige Familien
Namens SOMMERFELD:

Kinder der Eheleute Christine BRANDT und Christian SOMMERFELD:

Friedrich SOMMERFELD
* 1816 in Kussowo, + 5. Mai 1842.
Christian Ferdinand SOMMERFELD
~ 15. Mai 1823 in Kussowo.
Anna SOMMERFELD
* 1831 in Kussowo, + 29. August 1844.
-
Auguste DIESKOW heiratete am 7. Januar 1855 in Fordon, Kreis Bromberg,
Reinhard Gustav SOMMERFELD. Ihre Kinder:

Friedrich Carl SOMMERFELD * 10. März 1862,
~ 10. April 1862 in Kulm.
Marie Louise SOMMERFELD * 6. September 1864,
~ 25. September 1864 in Kulm.
Maria Theresia SOMMERFELD * 12. Mai 1867,
~ 23. Juni 1867 in Kulm.
-
Wer kann mir weiterführende Hinweise zu den erwähnten Familien- und
Ortsnamen geben ?

Dieter Sommerfeld

--
SUCHE und GEBE Informationen zu SOMMERFELD(T)-Familien.





[OWP] Neuvorstellung / LABS

Date: 2005/09/10 17:53:49
From: gudrun lundbech <gudrun.lundbech(a)web.de>

Hallo,

ich bin seit einigen Tagen hier neu angemeldet und hoffe, dass ich mit meinen Daten bei Ihnen auf der richtigen Mailingliste gelandet bin. Mein Name ist Gudrun Lundbech und wohne in Hamburg. Meine Forschungen betreibe ich in Deutschland, Dänemark und nun bringt mich die Forschung auch nach Polen. Hier meine bereits gesammelten Daten über die Familie meines Großvaters Mütterlicherseits:

- Heinrich LABS geb um 1810 in Lakendorf (Solnica) / Ehefrau unbekannt
 - Sohn: Peter LABS geb. 1834 / Ehefrau: Helena Radtke Eheschließung 1858
  - Sohn: Johann Jacob LABS geb. 22.08.1865 in Krebsfelde (Kakowiska) / Ehefrau: Justine Elisabeth WESSEL geb. 18.01.1865 in Hegewald (?)

Johann und Justine müssen 9 Kinder gehabt haben. Darunter mein Großvater Wilhelm LABS der 1907 in Oberhausen-Buschhausen geboren wurde. Zwei seiner Schwestern heißen Maria und Berta. Über die anderen weiß ich nichts. Eine Kopie des Geburtsscheines habe ich nur von Johann Jacob LABS, Justine E. WESSEL und meinem Großvater.

Ich hoffe, dass mir jemand von Euch bei meiner Forschung weiterhelfen kann. 

Schönes Wochenende
Gudrun Lundbech

[OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/10 18:11:05
From: Wolfgang Buchhorn <Wolfgang.Buchhorn(a)arcor.de>

Guten Tag,

ich bin schon ein paar Jahre in verschiedenen Listen, auch in der
Ostpreußen-Liste, und habe noch nie irgendwelche seltsamen eMails über
genealogy.net bekommen.

Wolfgang (Buchhorn) aus Braunschweig



[OWP] Saro

Date: 2005/09/10 18:43:35
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Listies

Die Liste hat einige neue Mitglieder und ich dachte, vielleicht hat jemand den Namen Saro in der AL. Vielleicht hat jemand den Namen im Raum Pr. Holland oder in den Kirchenbuechern etwas gesehen. Sie sollen aus Sweden gekommen sein. Ueber jede Info auerde ich mich freuen. Meine Urgrossmutter war Natalie Wilhelmine Juliane Saro geb 09 Sep 1810 in Wartenburg / Eastprussia. Ihr Vater war Johann Gottfried/Gottlieb Saro geb 03 Jan 1778

Viele Gruesse
Maren Khan
UK

Re: [OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/10 18:47:34
From: Lothar Jorczik <familienforschung(a)jorczik-musik.de>

>......ich bin schon ein paar Jahre in verschiedenen Listen, auch in der
Ostpreußen-Liste, und habe noch nie irgendwelche seltsamen eMails über
genealogy.net bekommen.

Wolfgang (Buchhorn) aus Braunschweig



Hallo,

das mag ja wirklich so sein.

Realität ist aber nun leider, dass ich (und anscheinend auch andere) regelmässig und ausnahmslos von Mitgliedern dieser Liste, bzw. unter deren emailadressen, mails mit einem virenbehafteten Anhang erhalte.
Gerade eben habe ich wieder drei derartige mails von einem Listenmitglied erhalten, das sich zu diesem Thema auch 
hier geäussert hat.

Diese "seltsamen" mails enthalten einen Anhang, der einen PC- Wurm vom Typ  "w32 Beagle" enthält.

Details siehe hier: http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/w32.beagle.ag(a)mm.html

Solche Würmer besitzen leider die Fähigkeit, sich unbemerkt an auf dem Systhem gespeicherte email-adressen selbst zu versenden.

Deswegen hier noch einmal meine Bitte: Checkt eure Systheme mit einem geeigneten Anti-Virusprogramm und öffenet keinesfalls 
solche mails  bzw. deren Anhänge.

Danke und ein grosses "sorry" für dieses offtopic.


mfG

Lothar


[OWP] Ortssuche: Groß Mövers

Date: 2005/09/11 00:29:04
From: ATHGenus <ATHGenus(a)aol.com>

Hallo liebe Mitforscher,
 
ich suche einen Ort, habe auch schon beim Kartenmeister und GOV gesucht,  
jedoch ohne Erfolg.
 
Er heißt  "Groß Mövers" (1918)
 
Vielleicht weiß jemand von Euch, wo dieser Ort ist.
 
Vielen Dank
 
Andrea (Thausing)
 

Re: [OWP] Missbrauch von @genealogy.net / techn. Info

Date: 2005/09/11 00:32:01
From: Klaus Bartels <bartels(a)bartels.com>

On Sat, 10 Sep 2005, Siewert Manuela wrote:

> Liebe Listis,
> 
> bei mir gibt's solche Mails nicht. Es kann also nicht über die wirkliche
> OWP-Mailingliste kommen. Vielleicht können sich auch andere dazu melden.
> 
Liebe Listis, liebe Manuela,
du hast recht, die besagten Mails gehen nicht über die Liste. Bei fast 
allen Mailing-Listen werden Anhänge geblockt und es können nur
registrierte Teilnehmer senden. Deshalb können Mails mit Viren nicht 
über Listen kommen.

Es sieht aber trotzdem so aus.

Das liegt daran, dass "moderne" Viren den Absender fälschen. Sie
tragen irgendeine Adresse als Absender ein, damit der Empfänger
die Viren nicht erkennt. Somit kann als Absender auch eine Mailing-
Liste stehen.

Auf irgendeinem PC befindet sich ein Virus UND Mails uns unserer
Liste. Dadurch kann das Virenprogramm Mails versenden, die als
Absender andere Listenteilnehmer oder auch die Liste selber haben.

Deshalb bitte folgende Tipps beachten:
- keine Anhänge öffnen, wenn sie nicht erwartet werden, auch nicht
  wenn der Absender bekannt ist (er kann gefälscht sein)
- Bitte nicht den Absender beschuldigen, da er meist überhaupt nichts
  mit der Mail (und Virus) zu tun hat.

Vielleicht konnte ich mit diesen Informationen etwas weiter helfen.

Viele Grüße
Klaus (Bartels)

P.S. Ich gebe deshalb meine Mailadresse in Listen auch nur verschlüsselt
an: bartels [at] bartels.com, das macht es den Viren etwas schwerer. 

+++ Suche nach:                                             +++
+++    JOSEPH, PATSCHKE, DOEPNER, BUTTKE, THIMM  in OPRU    +++
+++    DAHLKE                                    in WPRU    +++
+++    BARTELS, JOHANNES, BERG, BODENSTEIN       im Harz    +++
+++    JOSEPH                                    in Thur    +++

///---------------------------------------------------------///
///      Klaus Bartels      http://www.bartels.com          ///
///      D-49536 Lienen     FAX   +49-5484/93 91 29         ///
///      Germany            e-Mail bartels [at] bartels.com ///
///---------------------------------------------------------///


Re: [OWP] Neuvorstellung / LABS

Date: 2005/09/11 08:28:26
From: Michael Bluhmki <michael.bluhmki(a)gmx.de>

Guten Morgen Gudrun,

ich würde zunächst einmal versuchen über das Standesamt hier in Oberhausen eine Kopie der Geburtsurkunde des Großvaters zu bekommen. Unter Angabe des Geburtsdatums müsste dieses möglich sein. In er geburtsurkunde stehen ja auch in der Regel noch daten über die Eltern. Nachfolgend die Anschrift:

Standes- und Versicherungsamt; Schwartzstr. 72; 46045 Oberhausen.

Anbei noch die Telefon- sowie Faxnummer des zuständigen Amtes, sowie die E-Mail Adresse.

Standes- und Versicherungsamt
Rathaus Oberhausen
Bereichsleiter Herr Gerhard Peters
Tel.: 825-2315
Fax: 825-5341
E-Mail: standesamt(a)oberhausen.de



mfg

Michael (Bluhmki), Oberhausen

----- Original Message ----- From: "gudrun lundbech" <gudrun.lundbech(a)web.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 10, 2005 5:53 PM
Subject: [OWP] Neuvorstellung / LABS


Hallo,

ich bin seit einigen Tagen hier neu angemeldet und hoffe, dass ich mit meinen Daten bei Ihnen auf der richtigen Mailingliste gelandet bin. Mein Name ist Gudrun Lundbech und wohne in Hamburg. Meine Forschungen betreibe ich in Deutschland, Dänemark und nun bringt mich die Forschung auch nach Polen. Hier meine bereits gesammelten Daten über die Familie meines Großvaters Mütterlicherseits:

- Heinrich LABS geb um 1810 in Lakendorf (Solnica) / Ehefrau unbekannt
- Sohn: Peter LABS geb. 1834 / Ehefrau: Helena Radtke Eheschließung 1858
- Sohn: Johann Jacob LABS geb. 22.08.1865 in Krebsfelde (Kakowiska) / Ehefrau: Justine Elisabeth WESSEL geb. 18.01.1865 in Hegewald (?)

Johann und Justine müssen 9 Kinder gehabt haben. Darunter mein Großvater Wilhelm LABS der 1907 in Oberhausen-Buschhausen geboren wurde. Zwei seiner Schwestern heißen Maria und Berta. Über die anderen weiß ich nichts. Eine Kopie des Geburtsscheines habe ich nur von Johann Jacob LABS, Justine E. WESSEL und meinem Großvater.

Ich hoffe, dass mir jemand von Euch bei meiner Forschung weiterhelfen kann.

Schönes Wochenende
Gudrun Lundbech
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Re: AW: [OWP] Missbrauch von @genealogy.net

Date: 2005/09/11 10:26:22
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Die kommen nicht über die Liste! Dies kann jeder im Archiv nachvollziehen!

Wer aber heutzutage ohne Virenschutz im Internet unterwegs ist, handelt grob und vorsätzlich fahrlässig!

Jens

Siewert Manuela schrieb:

Liebe Listis,

bei mir gibt's solche Mails nicht. Es kann also nicht über die wirkliche
OWP-Mailingliste kommen. Vielleicht können sich auch andere dazu melden.

Liebe Grüße
Manuela (Siewert)

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Re: [OWP] Neuvorstellung / LABS

Date: 2005/09/11 10:31:23
From: gudrun lundbech <gudrun.lundbech(a)web.de>

Hallo,

vielen Dank für die Info. Aber die Geburtsurkunden für meinen Großvater und seinen Eltern habe ich. Die Urgroßeltern wurden in Polen geboren. Ich weiß aber nicht wann und wo sie geheiratet haben und wann sie nach Buschahausen gezogen sind.

Ich habe gestern noch eine Mail an das Einwohner Melderegister an das Stadtarchiv Oberhausen geschickt .

Viele Grüße
Gudrun

----- Original Message ----- From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, September 10, 2004 8:33 AM
Subject: Re: [OWP] Neuvorstellung / LABS


Guten Morgen Gudrun,

ich würde zunächst einmal versuchen über das Standesamt hier in Oberhausen
eine Kopie der Geburtsurkunde des Großvaters zu bekommen. Unter Angabe des
Geburtsdatums müsste dieses möglich sein. In er geburtsurkunde stehen ja
auch in der Regel noch daten über die Eltern. Nachfolgend die Anschrift:

Standes- und Versicherungsamt; Schwartzstr. 72; 46045 Oberhausen.

Anbei noch die Telefon- sowie Faxnummer des zuständigen Amtes, sowie die
E-Mail Adresse.

Standes- und Versicherungsamt
Rathaus Oberhausen
Bereichsleiter Herr Gerhard Peters
Tel.: 825-2315
Fax: 825-5341
E-Mail: standesamt(a)oberhausen.de



mfg

Michael (Bluhmki), Oberhausen

----- Original Message ----- From: "gudrun lundbech" <gudrun.lundbech(a)web.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 10, 2005 5:53 PM
Subject: [OWP] Neuvorstellung / LABS


Hallo,

ich bin seit einigen Tagen hier neu angemeldet und hoffe, dass ich mit
meinen Daten bei Ihnen auf der richtigen Mailingliste gelandet bin. Mein
Name ist Gudrun Lundbech und wohne in Hamburg. Meine Forschungen betreibe
ich in Deutschland, Dänemark und nun bringt mich die Forschung auch nach
Polen. Hier meine bereits gesammelten Daten über die Familie meines
Großvaters Mütterlicherseits:

- Heinrich LABS geb um 1810 in Lakendorf (Solnica) / Ehefrau unbekannt
- Sohn: Peter LABS geb. 1834 / Ehefrau: Helena Radtke Eheschließung 1858
 - Sohn: Johann Jacob LABS geb. 22.08.1865 in Krebsfelde (Kakowiska) /
Ehefrau: Justine Elisabeth WESSEL geb. 18.01.1865 in Hegewald (?)

Johann und Justine müssen 9 Kinder gehabt haben. Darunter mein Großvater
Wilhelm LABS der 1907 in Oberhausen-Buschhausen geboren wurde. Zwei seiner
Schwestern heißen Maria und Berta. Über die anderen weiß ich nichts. Eine
Kopie des Geburtsscheines habe ich nur von Johann Jacob LABS, Justine E.
WESSEL und meinem Großvater.

Ich hoffe, dass mir jemand von Euch bei meiner Forschung weiterhelfen kann.

Schönes Wochenende
Gudrun Lundbech
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen H aff in Ostpreußen"

Date: 2005/09/11 10:34:30
From: epsona <epsona04(a)yahoo.de>

Liebe Listenteilnehmer,

ich interessiere mich für das Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff
in Ostpreußen" von Horst Günther Benkmann kaufen. Hat jemand eine
Bezugsadresse? Und was kostet das Buch ungefähr? Hat jemand das Buch schon
gelesen und findet es empfehlenswert?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Katja Schmidt


	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

Re: [OWP] Buch "Gilge, ein Fisc herdorf am Kurischen Haff in Ost preußen"

Date: 2005/09/11 10:42:21
From: gudrun lundbech <gudrun.lundbech(a)web.de>

Hallo,

das Buch wird bei Abebooks für 48,00 € angeboten:

http://www.abebooks.de/servlet/SearchResults?y=15&tn=Gilge&x=36&sortby=3

Viele GRüße
Gudrun

----- Original Message ----- From: "epsona" <epsona04(a)yahoo.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, September 11, 2005 10:32 AM
Subject: [OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in Ostpreußen"


Liebe Listenteilnehmer,

ich interessiere mich für das Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff
in Ostpreußen" von Horst Günther Benkmann kaufen. Hat jemand eine
Bezugsadresse? Und was kostet das Buch ungefähr? Hat jemand das Buch schon
gelesen und findet es empfehlenswert?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Katja Schmidt






___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

AW: [OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in Ostpreußen"

Date: 2005/09/11 10:54:06
From: epsona <epsona04(a)yahoo.de>

Hallo Gudrun,

danke für den Tip. Ich hatte irgendetwas in Erinnerung, dass das Buch vor einigen Jahren 46 DM gekostet hat. Kann es sein, dass sich der Preis inzwischen verdoppelt hat? 

Viele Grüße

Katja

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces+epsona04=yahoo.de(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+epsona04=yahoo.de(a)genealogy.net]Im Auftrag
von gudrun lundbech
Gesendet: Sonntag, 11. September 2005 09:42
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in
Ostpreußen"


Hallo,

das Buch wird bei Abebooks für 48,00 € angeboten:

http://www.abebooks.de/servlet/SearchResults?y=15&tn=Gilge&x=36&sortby=3

Viele GRüße
Gudrun

----- Original Message ----- 
From: "epsona" <epsona04(a)yahoo.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, September 11, 2005 10:32 AM
Subject: [OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in Ostpreußen"


Liebe Listenteilnehmer,

ich interessiere mich für das Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff
in Ostpreußen" von Horst Günther Benkmann kaufen. Hat jemand eine
Bezugsadresse? Und was kostet das Buch ungefähr? Hat jemand das Buch schon
gelesen und findet es empfehlenswert?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Katja Schmidt






___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: 
http://mail.yahoo.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l 

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l






___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Peterswalde Kreis Schlochau

Date: 2005/09/11 11:09:23
From: NEUMANN HBS <neumannhbs(a)yahoo.de>

Hallo Listenteilnehmer,
ich möchte mich wieder einmal melden.
Mein Großvater Wilhelm Rübling ist am 10. Oktober 1879 in Peterswalde Kreis Schlochau geboren.Seine Eltern waren Carl Rübling ( Eigentümer ,was dies auch immer war ) und Johanna Rübling geb.Marunde.Er muß noch eine Schwester gehabt haben ?
Mein Großvater war beim Militärdienst (nach erzählen zu Pferde). Wo könnte er gedient haben,sicherlich nicht weit vom Wohnort entfernt.
Beim Boxeraufstand in China war er mehrere Jahre als Dolmetscher tätig.
Nach der Militärdienstzeit war er Landbriefträger in Radawnitz Kreis Flatow.Wo könnte ich näheres über diese Zeit erfahren?
Ich suche auch alles über Peterswalde Kreis Schlochau.
Einwohnerverzeichnisse,Ortskartenund so weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Werner Neumann

		
---------------------------------
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB kostenlosem Speicher

WG: [OWP] Ortssuche: Groß Mövers

Date: 2005/09/11 11:31:30
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Hallo Andrea,

Deine Anfage ist zwar auf der OW-Preußen-Mailingliste eingestellt
und ich finde den gesuchten Ort Groß Mövers ebenfalls nicht,
aber manchmal muß man / Frau ja auch etwas abwegig (ab vom Wege)
denken.

Wie wär's mit Großmövern (frz. Moyeuvra Grande, Moselle Lorraine) ?
Wenn Du in der Suchmaschine Google den Begriff Großmövern oder auch
Moyeuvre Grande einstellst, findest Du interessante Hinweise. Vor allem 
auch mal unter dem Link Landkreis Diedenhofen nachlesen.
Demnach gehörte Großmövern 1871-1918 als Verwaltungsgebiet des Deutschen
Reichs zum Reichsland Elsaß-Lothringen.

Vielleicht hilft's. Gruß, Dieter Sommerfeld, Hamburg
_

Andrea Thausing schrieb am 11. September 2005 00:29
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Ortssuche: Groß Mövers

> Ich suche einen Ort, habe auch schon beim Kartenmeister und GOV
gesucht, jedoch ohne Erfolg. Er heißt  "Groß Mövers" (1918)




Re: [OWP] Buch "Gilge, ein Fisch erdorf am Kurischen Haff in Ostp reußen"

Date: 2005/09/11 11:39:40
From: gudrun lundbech <gudrun.lundbech(a)web.de>

Hallo Katja,

ja, aber das ist doch Normal. Traurig aber Wahr. Habe es noch in anderen Buchshops gesucht, aber nichts weiter gefunden.

Gruß
Gudrun

----- Original Message ----- From: "epsona" <epsona04(a)yahoo.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, September 11, 2005 10:52 AM
Subject: AW: [OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in Ostpreußen"


Hallo Gudrun,

danke für den Tip. Ich hatte irgendetwas in Erinnerung, dass das Buch vor einigen Jahren 46 DM gekostet hat. Kann es sein, dass sich der Preis inzwischen verdoppelt hat?

Viele Grüße

Katja

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces+epsona04=yahoo.de(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+epsona04=yahoo.de(a)genealogy.net]Im Auftrag
von gudrun lundbech
Gesendet: Sonntag, 11. September 2005 09:42
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in
Ostpreußen"


Hallo,

das Buch wird bei Abebooks für 48,00 € angeboten:

http://www.abebooks.de/servlet/SearchResults?y=15&tn=Gilge&x=36&sortby=3

Viele GRüße
Gudrun

----- Original Message ----- From: "epsona" <epsona04(a)yahoo.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, September 11, 2005 10:32 AM
Subject: [OWP] Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in Ostpreußen"


Liebe Listenteilnehmer,

ich interessiere mich für das Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff
in Ostpreußen" von Horst Günther Benkmann kaufen. Hat jemand eine
Bezugsadresse? Und was kostet das Buch ungefähr? Hat jemand das Buch schon
gelesen und findet es empfehlenswert?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Katja Schmidt






___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden:
http://mail.yahoo.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l






___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Neu in der Liste

Date: 2005/09/11 11:49:03
From: Hanna Wi-La <hanna.wila(a)gmx.de>

Hallo,

nicht nur neu in dieser Liste sondern auch relativ kurzzeitig auf den Spuren
meiner Ahnen und dem damit verbundenen Interesse an geschichtlichen
Zusammenhängen bin ich (Hanna Witten-Lasshof aus dem Allgäu) nun gespannt,
welche Informationen hier auszutauschen möglich sind.

Meine Suche liegt schwerpunktmäßig auf den Familien

Witulski, Gentzik, Chrost, Heilsberger und Nickel
aus dem Kreis Sensburg, OP
(Orte wie Guttenwalde, Kollogienen, Proberg, Eisenack, Muntau, Gollingen,
Mertinsdorf etc.),

Payk, Marczinczik, Mast, Kloss, Nickel und Chrost
aus dem Kr. Ortelsburg, OP
(Orte wie Puppen, Friedrichshof (~), Kl. Blumenau, Kl. Spalienen etc.),

wobei jeweils unterschiedliche Schreibweisen möglich sind.

Insbesondere bei meinem Großvater Friedrich (Fritz) Chrost,
geb. 1896 in Muntau (Alt Muntowen),
OO Anna Payk, geb. 1894 in Puppen,
sind mir bisher nur die Namen (ohne weitere Daten) seiner Eltern bekannt:
Wilhelm Chrost OO Wilhelmine (Mine) Ni(c)kel.

Ich freue mich auf jeden noch so klitze-kleinen Hinweis!

Schöne Grüße und einen angenehmen Sonntag
Hanna


WG: [OWP] Peterswalde Kreis Schlochau

Date: 2005/09/11 12:23:45
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Hallo Werner !

Werner Neumann schrieb am 11. September 2005 
>Mein Großvater Wilhelm Rübling ist am 10. Oktober 1879 in Peterswalde,
Kreis Schlochau, geboren. 
>Ich suche alles über Peterswalde, Kreis Schlochau.
Einwohnerverzeichnisse, Ortskarten und so weiter.

-

Mein Vorschlag: Du solltest Dein Gesuch auch einmal in die
deutschsprachige Posen-Mailingliste posen-l(a)genealogy.net  und / oder in
die Pommern-Mailingliste pommern-l(a)genealogy.net einstellen. Weshelb ?

Der Landkreis Schlochau (poln. Czluchów) gehörte (meines Wissens) zwar
bis 1922 zur Provinz Westpreußen, Regierungsbezirk Marienwerder. Aber er
war
anschließend (meines Wissens) von 1922 bis 1939 ein Landkreis der
ehemaligen Provinz Grenzmarl Posen-Westpreußen und zählte dann von 1939
bis 1945 zur Provinz Pommern, Regierungsbezirk Grenzmark
Posen-Westpreußen.

Einzelheiten unter Wikipedia
<http://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Schlochau> 

Es ist also durchaus damit zu rechnen, daß Dir Familienforscher/innen,
die auf den vorgenannten offenen Mailinglisten eingeschrieben sind,
weiterhelfen können.



WG: [OWP] Peterswalde Kreis Schlochau

Date: 2005/09/11 12:30:24
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Hallo Werner  und eventuell weitere Interessierte !

Werner Neumann schrieb am 11. September 2005 
>Mein Großvater Wilhelm Rübling ist am 10. Oktober 1879 in Peterswalde,
Kreis Schlochau, geboren. 
>Ich suche alles über Peterswalde, Kreis Schlochau.
Einwohnerverzeichnisse, Ortskarten und so weiter.

-

Mein Vorschlag: Du solltest Dein Gesuch auch  in die deutschsprachige
Posen-Mailingliste posen-l(a)genealogy.net und / oder in die
Pommern-Mailingliste pommern-l(a)genealogy.net einstellen. Weshalb ?

Der Landkreis Schlochau (poln. Czluchów) gehörte (meines Wissens) zwar
bis 1922 zur Provinz Westpreußen, Regierungsbezirk Marienwerder. Aber er
war
anschließend (meines Wissens) von 1922 bis 1939 ein Landkreis der
ehemaligen Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen und zählte dann von 1939
bis 1945 zur Provinz Pommern, Regierungsbezirk Grenzmark
Posen-Westpreußen.

Einzelheiten unter Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Schlochau 

Es ist also durchaus damit zu rechnen, daß Dir Familienforscher/innen,
die auf den vorgenannten offenen Mailinglisten eingeschrieben sind,
weiterhelfen können.

Die Mailing-Listen findest Du unter
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo 

Beim Klick auf die jeweilige Liste, kommst Du zur Beschreibung
derselben, dort sind auch die Listenowner/Admins aufgeführt.

In der Hoffnung, daß es weiterhilft, grüßt
Dieter (Sommerfeld), Hamburg





[OWP] Name Grandau

Date: 2005/09/11 15:32:14
From: Gismo22 <Gismo22(a)t-online.de>

Suche nach allem was mit dem Namen Grandau zusammenhängt.Ein Vorfahr der allerdings noch nicht so alt ist stammt aus Mehlsack .Kann jemand dort eine Verbindung zu seien Daten herstellen.Mit Vornamen hieß dieser Otto.
Danke Elke Warmbold

Re: [OWP] Adressbuch Danzig 1918

Date: 2005/09/11 15:42:11
From: Gerd F. Rymarzik <gefry(a)gefry.de>

Robert Glass schrieb:

Guten Tag,

wäre es möglich, kurz zu schauen, ob der Name Falkowski dort auch verzeichnet ist? Eventuell käme dann eine Anschaffung für mich in Betracht.
Herzlichen Dank im voraus.
Robert Glass
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Hallo Herr Glass,

ich habe hier eine Johanna Maria Olga Falkowski, die einen Franz Hermann Richard Krakow geheiratet hat. Beide waren wohnhaft in Danzig. Die Heirat fand am 19.03.1904 statt.

Suche alles  über den Familiennamen Krakow.

MfG
Gerd F. Rymarzik


[OWP] re: Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in Ostpreussen"

Date: 2005/09/11 16:01:09
From: Katharina Schroeter <ks_katharina(a)yahoo.de>

Hallo Katja und Gudrun,

das Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in
Ostpreussen" wurde (soweit ich weiß) vom Autor im
Selbstverlag herausgegeben und ist schon seit einigen
Jahren vergriffen. Das erklärt auch den Preis, wenn
man es noch bekommt.

Frage an Katja: Welchen Bezug hast Du zu Gilge? 

Ich beschäftige mich intensiv mit dem benachbarten
Kirchspiel Inse (Kreis Elchniederung). Aufgrund der
räumlichen Nähe gibt es immer wieder Verbindungen in
den Ort und in das Kirchspiel Gilge.

Viele Grüße aus Kiel
Katharina (Schroeter)


Ich forsche im Kirchspiel Inse, Kreis(Elch-)Niederung mit dem Ziel der Erstellung eines Ortsfamilienbuches. Ich freue mich über Informationen zu den Orten INSE, TAWE, LOYE, PAIT und gebe gerne auch Auskunft


	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Re: [NSL] Klaus Becker: KREBSZEKIES

Date: 2005/09/11 18:50:01
From: Klaus Becker <kl.becker(a)planet-interkom.de>

Hallo Dietmar (Meyer),

besten Dank für Deine Mail. Das ist ja sehr interessant. Meine KREBSZTEKYS (verschiedene Schreibweisen) sind:
Ane Maryke K.
*  21.02.1863 in Schakuhnen / Elchniederung
+ 04.06.1917 in Tilsit
oo am 28.11.1899
Friedrich Wilhelm WIESE
*  29.04.1847 in Osseningken / Elchniederung
+  31.01.1925 in Tilsit
Die Mutter war:
Ane K.
*  01.07.1839 Eistrawiszken
(weitere Angaben unbekannt)

Wärest Du denn bitte so freundlich und würdest bei Dir einmal nachschauen ? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße in die schöne Pfalz, die ich recht gut kenne, weil in Kirchheimbolanden mein Schwiegervater, Fritz Wiese, lebte und wir ihn regelmäßig dort besucht haben. Um seine Vorfahren geht es auch bei dieser Suche.
Klaus Becker * 1938 in Breslau und Karin, geb. Wiese * 1940 in Allenstein )

Dauersuche in Ostpreußen (Tilsit, Ragnit) nach: EISENACK, GERHARDTIN, GOLDAP, GOLDAPP, KREBSZTEKYS, KREBSZTEKIES, LEHNST, LILIENTAL, NAUJEK, NAUJERK, ROSE, SIERINGIN, SÜRINGIN, WIESE, WILLUHN, WILLUN, WILUNYTE, WICHT



Dauersuche in Schlesien nach: ALDER, ARTELT, BECKER, BIRKE, CHYLLE, DECKER, DOWERG, DORWERK, DOWERKEN, FUCHS, GELLRICH, HALLER, HELLER, KUTSCHE, LANGER, LEDER, MILDE, MÜLLER, PRAUSER, SCHWARZER, TEICHMANN


----- Original Message ----- From: "Dietmar Meyer" <meyer_dietmar(a)web.de>
To: <niederschlesien-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, September 11, 2005 4:59 PM
Subject: [NSL] Klaus Becker: KREBSZEKIES


Hallo Klaus Becker,
in meinem Wohnort Schopp b.Kaiserslautern gibt es bis heute den Familiennamen Krepstekies. Sie bildeten rd.100 Jahre lang eine Bäckerdynastie. Der erste, David Krepstekies, kam allerdings in den 1860er oder 1870er Jahren als Pulverarbeiter in die hiesige Pulverfabrik. Er heiratete ein hiesiges Mädchen und blieb.
Er stammte aus einem Dorf bei Tilsit. ( Ich müsste Näheres nachsehen).
Viele Grüße aus Schopp in der Pfalz
Dietmar Meyer
______________________________________________________________
Verschicken Sie romantische, coole und witzige Bilder per SMS!
Jetzt bei WEB.DE FreeMail: http://f.web.de/?mc=021193

_______________________________________________
Niederschlesien-L mailing list
Niederschlesien-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/niederschlesien-l



[OWP] KULM (Weichsel)

Date: 2005/09/11 19:40:55
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Im  K r e i s   K u l m  an der Weichsel ehemals ansässige Familien
namens 
BORN,   DOMKE,   FRANZ,   HINZMANN,   KORCZIN;   LIEBENAU,   QUIRLING,
SCHRÖDER,   SCHUMANN,   SOMMERFELD. 
Wer kann mir weiterführende Hinweise zu den erwähnten Familien- und
Ortsnamen geben ?

-
Justine Wilhelmine BORN heiratete am 20. Juni 1823 in Kulm 
Wilhelm SOMMERFELD.

-
Auguste Friederike DOMKE heiratete am 15. Juli 1869 in Kokotzko
Reinhard Gustav SOMMERFELD. Ihr Sohn:
Alexander Heinrich SOMMERFELD * 7. Juli 1870,
~ 7. August 1870 in Kulm. + 10. Januar 1871.
-
Kinder von Maria FRANZ und Heinrich SOMMERFELD:
Heinrich SOMMERFELD ~ Mai 1817 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.

Anna SOMMERFELD * 3. Februar 1820 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
-
Henriette HINZMANN heiratete am 7. Januar 1890 in Kulm
August SOMMERFELD.
-
Johann KORCZIN heiratete am 4. Dezember 1836 in Neugut, Kreis Kulm,
Maria SOMMERFELD.
-
Kinder der Eheleute Adelheide LIEBENAU / Johann Friedrich
SOIMMERFELD(T):
Emilie Pauline Antoinette SOMMERFELD * 8. Juli 1844 in Bärwalde.
Sie heiratete am 28. März 1873 in Berlin 
Johann Joachim Friedrich QUIRLING.

Johann Carl SOMMERFELD ~ 25. Juni 1848 in Kulm.

Anna Emilie SOMMERFELDT ~ 2. Juni 1850 in Kulm.

Auguste Wilhelmine SOMMERFELDT ~ 8. Februar 1852 in Kulm.
Christian Friedrich Wilhelm SOMMERFELD * 1854 in Kulm.
Ferdinand Heinrich SOMMERFELDT 
* 5. Januar 1856, ~ 13. Januar 1856 in Kulm.

Reinhold Julius SOMMERFELD
* 2. Mai 1858, ~ 9. Mai 1858 in Kulm.
Richard Ernst SOMMERFELD

* 25. Februar 1860, ~ 2. Dezember 1860 in Kulm.
Albert Ludwig SOMMERFELD

* 20. Januar 1863, ~ 1. Februar 1863 in Kulm.
-
Anna SOMMERFELD * 29. August 1810 in Kulm.
Eltern: Agnese SCHRÖDER / Heinrich SOMMERFELD.
-
Maria SCHRÖDER heiratet um 1798 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm,
David SOMMERFELDT * 1775 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
Kinder:
Anna SOMMERFELD * 1799 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
Elisabeth SOMMERFELDT * 1804 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
Peter SOMMERFELDT * 3. September 1810 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
-
Mathilde Reinholdine Anna SOMMERFELDT
* 25. November 1832, ~ 16. Dezember 1832 in Kulmsee, Kreis Kulm.

Eltern: Anna SCHUMANN / Johann Reinhold SOMMERFELDT.
-
Emilie Pauline SOMMERFELD ~ 26. April 1840 in Kulm.
Mutter: Augsute SOMMERFELD.

 - 

Dieter Sommerfeld

SUCHE und GEBE Informationen zu SOMMERFELD(T)-Familien.







[OWP] Re: [Posen-L] KULM (Weichsel)

Date: 2005/09/11 20:55:33
From: Uwe Krickhahn <Ukrickha(a)memlane.com>

Hallo Dieter

Grüße aus Kanada

Besuche mal www.kartenmeister.com und gebe dort die Familiennamen ein oder die Orte. Auf alle Fälle kannst du immer erst einmal die Forscher anschreiben

die in den Orte suchen. Bitte trage dich auch ein.

Good Luck


Uwe-Karsten Krickhahn
Medicine Hat, Alberta
Canada
www.kartenmeister.com


----- Original Message ----- From: "Dieter Sommerfeld" <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>
To: <posen-l(a)genealogy.net>
Cc: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, September 11, 2005 11:40 AM
Subject: [Posen-L] KULM (Weichsel)


Im  K r e i s   K u l m  an der Weichsel ehemals ansässige Familien
namens
BORN,   DOMKE,   FRANZ,   HINZMANN,   KORCZIN;   LIEBENAU,   QUIRLING,
SCHRÖDER,   SCHUMANN,   SOMMERFELD.
Wer kann mir weiterführende Hinweise zu den erwähnten Familien- und
Ortsnamen geben ?

-
Justine Wilhelmine BORN heiratete am 20. Juni 1823 in Kulm
Wilhelm SOMMERFELD.

-
Auguste Friederike DOMKE heiratete am 15. Juli 1869 in Kokotzko
Reinhard Gustav SOMMERFELD. Ihr Sohn:
Alexander Heinrich SOMMERFELD * 7. Juli 1870,
~ 7. August 1870 in Kulm. + 10. Januar 1871.
-
Kinder von Maria FRANZ und Heinrich SOMMERFELD:
Heinrich SOMMERFELD ~ Mai 1817 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.

Anna SOMMERFELD * 3. Februar 1820 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
-
Henriette HINZMANN heiratete am 7. Januar 1890 in Kulm
August SOMMERFELD.
-
Johann KORCZIN heiratete am 4. Dezember 1836 in Neugut, Kreis Kulm,
Maria SOMMERFELD.
-
Kinder der Eheleute Adelheide LIEBENAU / Johann Friedrich
SOIMMERFELD(T):
Emilie Pauline Antoinette SOMMERFELD * 8. Juli 1844 in Bärwalde.
Sie heiratete am 28. März 1873 in Berlin
Johann Joachim Friedrich QUIRLING.

Johann Carl SOMMERFELD ~ 25. Juni 1848 in Kulm.

Anna Emilie SOMMERFELDT ~ 2. Juni 1850 in Kulm.

Auguste Wilhelmine SOMMERFELDT ~ 8. Februar 1852 in Kulm.
Christian Friedrich Wilhelm SOMMERFELD * 1854 in Kulm.
Ferdinand Heinrich SOMMERFELDT
* 5. Januar 1856, ~ 13. Januar 1856 in Kulm.

Reinhold Julius SOMMERFELD
* 2. Mai 1858, ~ 9. Mai 1858 in Kulm.
Richard Ernst SOMMERFELD

* 25. Februar 1860, ~ 2. Dezember 1860 in Kulm.
Albert Ludwig SOMMERFELD

* 20. Januar 1863, ~ 1. Februar 1863 in Kulm.
-
Anna SOMMERFELD * 29. August 1810 in Kulm.
Eltern: Agnese SCHRÖDER / Heinrich SOMMERFELD.
-
Maria SCHRÖDER heiratet um 1798 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm,
David SOMMERFELDT * 1775 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
Kinder:
Anna SOMMERFELD * 1799 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
Elisabeth SOMMERFELDT * 1804 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
Peter SOMMERFELDT * 3. September 1810 in Wilhelmsbruch, Kreis Kulm.
-
Mathilde Reinholdine Anna SOMMERFELDT
* 25. November 1832, ~ 16. Dezember 1832 in Kulmsee, Kreis Kulm.

Eltern: Anna SCHUMANN / Johann Reinhold SOMMERFELDT.
-
Emilie Pauline SOMMERFELD ~ 26. April 1840 in Kulm.
Mutter: Augsute SOMMERFELD.

-

Dieter Sommerfeld

SUCHE und GEBE Informationen zu SOMMERFELD(T)-Familien.



[OWP] Zufallsfund Kroening und eigene Ahnen

Date: 2005/09/11 21:23:18
From: h . schiemann <h.schiemann(a)gmx.net>

Zufallsfund

Grabtafeln auf einem kleinen Friedhof bei Thorn:

Jan KROENING geb. 22.5.1879 gestorben 26.12.1924
Stanislaw KROENING, geb. 5.7.1916, ermordet in Buchenwald 29.11.1944

Wer an den Fotos interessiert ist, moege sich an mich privat wenden:
h.schiemann(a)gmx.net

Ich suche in der Gegend von THORN nach:
BONKOWSKI, BOTKE,
Zufallsfund im August 2005

Grabtafeln auf einem kleinen Friedhof bei Thorn:

Jan KROENING *22.5.1879, gestorben 26.12.1924
Stanislaw KROENING *5.7.1916, ermordet in Buchenwald 29.11.1944

Wer an den Fotos der Grabtafeln interessiert ist, moege sich an mich privat wenden:
h.schiemann(a)gmx.net

In eigener Sache suche ich in der Gegend von THORN nach den Namen:
BONKOWSKI, BOTKE, DORN, PANKRATZ, SCHINKE, SCHUENKE

Ende 19. Jhd.: in Brandenburg GOETSCH, in Hannover WEIN, in Minden/Westfalen LOHMANN
in Sachsen SIMMANG und SCHOPFEN

Ant: [OWP] Peterswalde Kreis Schlochau

Date: 2005/09/11 22:46:20
From: petra foede <foede20(a)yahoo.de>

Hallo Werner,

das Standardwerk über den Kreis Schlochau, auch mit
einem Kapitel über Peterswalde, ist von Manfred
Vollack/Heinich Lemke "Der Kreis Schlochau",
erschienen 1974.
Dann gibt es noch ein älteres Werk "Aus vergangenen
Tagen des Kreises Schlochau. Geschichte der
Ortschaften" von August Blanke aus dem Jahr 1936.

Beide Bücher sind über Fernleihe zu bekommen.

Die Stadt Hammerstein im Kr. Schlochau war seit 1885
Garnisonsstadt.

Es gibt auch eine eigene Schlochau-Mailingliste, aber
das ist nach meiner Erfahrung eher ein "toter
Briefkasten".

Viele Grüße
Petra Foede

--- NEUMANN HBS <neumannhbs(a)yahoo.de> schrieb:

> Hallo Listenteilnehmer,
> ich möchte mich wieder einmal melden.
> Mein Großvater Wilhelm Rübling ist am 10. Oktober
> 1879 in Peterswalde Kreis Schlochau geboren.Seine
> Eltern waren Carl Rübling ( Eigentümer ,was dies
> auch immer war ) und Johanna Rübling geb.Marunde.Er
> muß noch eine Schwester gehabt haben ?
> Mein Großvater war beim Militärdienst (nach erzählen
> zu Pferde). Wo könnte er gedient haben,sicherlich
> nicht weit vom Wohnort entfernt.
> Beim Boxeraufstand in China war er mehrere Jahre als
> Dolmetscher tätig.
> Nach der Militärdienstzeit war er Landbriefträger in
> Radawnitz Kreis Flatow.Wo könnte ich näheres über
> diese Zeit erfahren?
> Ich suche auch alles über Peterswalde Kreis
> Schlochau.
> Einwohnerverzeichnisse,Ortskartenund so weiter.
> Mit freundlichen Grüßen
> Werner Neumann
> 
> 		
> ---------------------------------
> Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB kostenlosem
> Speicher
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Peterswalde

Date: 2005/09/12 08:44:36
From: NEUMANN HBS <neumannhbs(a)yahoo.de>

Hallo an alle Listenteilnehmer,
ein Dank an alle , die mir einen Rat gegeben hatten.
Werner Neumann

		
---------------------------------
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB kostenlosem Speicher

[OWP] Erläuterung Abkürzung in Kirchenbuch Ta ufen Soldau gesucht

Date: 2005/09/12 14:01:28
From: Fritz Loseries <loseries(a)zgdv.de>

Liebe Listenmitglieder,

bei der Durchforstung eines Taufbuches aus Soldau (1828 - 1852), Kreis Neidenburg, stosse ich immer wieder auf die Abkürzung:

Acc.C.R. (meist mit einem Datum)

Eine Erklärung hierfür konnte ich in diversen Fachbüchern für Abkürzungen im Genealogiebereich bislang nicht finden. Mit Taufe, Konfirmation oder Tod kann es m.E. nichts zu tun haben, da das Datum auf ein Alter der Person zwischen ein paar Monaten und mehr als 20 Jahren liegen kann.

Interessant ist noch, dass ich bislang einen solchen Eintrag nur beim männlichen Geschlecht gefunden habe.

Eine weitere Abkürzung, die ich nicht zuordnen kann, ist

vidi oder vidid mit einem Datum

Ein solcher Eintrag kommt sehr selten vor.

Herzliche Grüße,

   Fritz Loseries


Re: [OWP] Erläuterung Abkürzung in Kirchenbuch Tau fen Soldau gesucht

Date: 2005/09/12 15:25:46
From: Sabine Paap <sabine.paap(a)t-online.de>

Hallo Fitz Loseries,
genau kenne ich die Bedeutung der Abkürzung auch nicht, ich habe aber im
Taufregister der Hamburger St. Jacobi Kirche z.B. bei den Vor- und
Jungfernamen der Mutter bei den Einträgen in Klammern öfters die Ergänzung
(H.A. Fr. Steenströhm) als Abkürzung für Hebamme Frau Steenströhm und (Acc.
Hr. Dr. Ritt), wenn bei der Geburt offensichtlich ein Arzt zugegen war.

   Sabine Paap

Homepage: http://www.paap.de.vu/


Re: [OWP] Name Grandau

Date: 2005/09/12 16:50:52
From: kappelhoff . salzbergen <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>

Hallo Elke,
was die Namensdeutung angeht, so gibt es 2 Möglichkeiten:
a) prußisch "grandan" = Bräutigam
b) prußisch "grandis" = Ring, aber auch der Titel eines wieder zurückgekehrten Prußen, wo sich mit Weggang und Wiederkehr sozusagen der Ring geschlossen hat.
Beate


<Gismo22(a)t-online.de> schrieb:
> Suche nach allem was mit dem Namen Grandau zusammenhängt.Ein Vorfahr der allerdings noch nicht so alt ist stammt aus Mehlsack .Kann jemand dort eine Verbindung zu seien Daten herstellen.Mit Vornamen hieß dieser Otto.
> Danke Elke Warmbold



Re: [OWP] Neu in der Liste

Date: 2005/09/12 20:32:41
From: Martin . Conitzer <Martin.Conitzer(a)t-online.de>

"Hanna Wi-La" <hanna.wila(a)gmx.de> schrieb:
> Hallo,

> ... 
> Meine Suche liegt schwerpunktmäßig auf den Familien
> 
> Witulski, Gentzik, Chrost, Heilsberger und Nickel
> aus dem Kreis Sensburg, OP
> (Orte wie Guttenwalde, Kollogienen, Proberg, Eisenack, Muntau, Gollingen,
> Mertinsdorf etc.), ...


Hallo Hanna,

der Name Nickel war damals sicher weit verbreitet und ich weiss nicht, ob die von mir genannten Orte in der Nähe lagen, aber ich schreib es mal auf, vielleicht ergibt sich eine Verbindung.

Meine Urgroßmutter:

Karoline Nickel
geb. am 2.7.1860 in Ganshorn
verh. am 26.12.1880 in Waplitz Kreis Osterode mit Michael Kossmann
gest. am 9.12.1920 in Herne

Karolines Eltern:
Karl Nickel
geb. am 29.6.1828 in Ganshorn
Beruf: Losmann

und Barba Czatzkowski
geb. am 14.5.1830 in Janowitz/Janovitz
verh. seit 22.10.1853 in Waplitz Kreis Osterode

Viele Grüße

Martin Conitzer


[OWP] Ahnenliste F L A D E aus Vereinsveröffent lichung APG NF. FA . 22 Bd. 2 S. 221 ff

Date: 2005/09/12 23:41:47
From: Sepp Pörschke <sepp.p(a)gmx.de>

Hallo zusammen


Ahnenliste F L A D E , in  APG NF. FA . 22 Bd. 2 S. 221 ff

wird hier als Quelle für weitere Informationen zu einem Friedrich HELLER , Schulz in Sommerfeld , angegeben.

Unter der obigen Bezeichnung hab ich unter den Vereinsveröffentlichungen des VFFOW nichts gefunden, aber unter
APG FA 2  wird eine Ahnenliste der Geschwister FLADE aufgeführt.

Ob in der APG NF 22 was zu FLADE drin steht, ist aus dem Inhaltsverzeichnis nicht ersichtlich.


Dieser Friedrich FLADE könnte, da die anderen Namen, Orte und Daten die mir vorliegen sehr gut übereinstimmen, der Vater oder Großvater, evtl der Onkel meiner UR-Ur-xxxx-Oma Elisabeth H E L L E R ( ihr Kind war Michel PERSCHKE , geboren 13.10.1769 )
gewesen sein.


1841 kommt bei mir dann der Name Luise HELLER, geborene STEPPUHN nochmal vor.

Um eventuelle Verbindungen herstellen zu können, bräuchte ich allerdings diese Ahnenliste.


Hat zufällig jemand den entsprechenden Band zur Hand und kann mir die Seiten einscannen und zumailen?

Das wäre echt nett.

Schöne Grüße
Sepp





[OWP] Re: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 22, E intrag 21

Date: 2005/09/12 23:56:29
From: JRodenburg <JRodenburg(a)aol.com>

In a message dated 9/11/2005 3:47:30 PM Central Standard Time, 
ow-preussen-l-request(a)genealogy.net writes:


> Werner Neumann schrieb am 11. September 2005 
> >Mein Großvater Wilhelm Rübling ist am 10. Oktober 1879 in Peterswalde,
> Kreis Schlochau, geboren. 
> >Ich suche alles über Peterswalde, Kreis Schlochau.
> Einwohnerverzeichnisse, Ortskarten und so weiter.
> 

Hallo Werner,

My great-grandparents were born in Peterswalde. I have no other information.

Viele Grüße aus Illinois
John Rodenburg
Rodenburg (Tarmstedt, Hannover)
Brunkhorst (Hannover)
Werner (Langen, Hesse-Darmstadt),
Steinke (Pommern)
Krause (Pommern)
Schröder (Warsow, Mecklenburg-Schwerin), 
Meyer (Wechold, Hannover)
Zum Mallen (Schierholz, Hannover) 
Röhrdanz (Mecklenburg-Schwerin)

Re: [OWP] Gelegenheitsfund Raum Neufahrwasser

Date: 2005/09/13 00:35:55
From: Horst Wondollek <hwo-sasel(a)gmx.de>

Guten Abend,
forschen Sie intensiv im Raum Neufahrwasser u. Umgebung ?
MfG
Horst Wondollek

-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

[OWP] Kirchenbücher Wirballen/Virbalis

Date: 2005/09/13 08:13:10
From: gl240765 <gl240765(a)tiscali.de>

Liebe Listenteilnehmer, ich habe zur Zeit bei den Mormonen die verfilmten
Kirchenbücher der litauischen Stadt Wirballen/ Virbalis mit Nachbarorten
(z.B. Kybarti) zur Verfügung. Erfaßt ist der Zeitraum von 1843 bis 1941.
Ich kann allerdings noch nicht sagen, wie die Qualität ist. Wenn jemand was
ganz konkretes sucht, kann ich vielleicht nachschauen. Gut wären dann nicht
nur der zu suchende Name sondern auch die ungefähre Zeit und das Ereignis.
Grit Linster

__________________________________________________________________
Der Tiscali Besserwisser ist zurück. Testen Sie Ihr Wissen rund um
Bella Italia in 5 Kategorien. Unter den 50 Besten verlosen wir
5 opulente ADAC-Auto-Atlanten.
Hier geht's zum Spiel: http://www.tiscali.de/besserwisser/




AW: [OWP] re: Buch "Gilge, ein Fischerdorf am Kurischen Haff in Ostpreussen"

Date: 2005/09/13 08:14:54
From: epsona <epsona04(a)yahoo.de>

Hallo Katharina,

meine Urgrossmutter (Gertrud Lagis) stammt aus Gilge. Leider tappe ich bei
ihr immer noch relativ im Dunkeln.

Viele Grüße
Katja

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net]Im Auftrag von Katharina
Schroeter
Gesendet: Sonntag, 11. September 2005 15:01
An: OW-Preussen-Liste
Betreff: [OWP] re: Buch "Gilge,ein Fischerdorf am Kurischen Haff in
Ostpreussen"

>Frage an Katja: Welchen Bezug hast Du zu Gilge?

>Ich beschäftige mich intensiv mit dem benachbarten
>Kirchspiel Inse (Kreis Elchniederung). Aufgrund der
>räumlichen Nähe gibt es immer wieder Verbindungen in
>den Ort und in das Kirchspiel Gilge.

Viele Grüße aus Kiel
Katharina (Schroeter)


Ich forsche im Kirchspiel Inse, Kreis(Elch-)Niederung mit dem Ziel der
Erstellung eines Ortsfamilienbuches. Ich freue mich über Informationen zu
den Orten INSE, TAWE, LOYE, PAIT und gebe gerne auch Auskunft




___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden:
http://mail.yahoo.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] Looking for information on Joseph Bolda and Susanna Zywicki

Date: 2005/09/13 18:12:15
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

I am looking for any information on my great grandparents Josef Bolda and Susanna Zywicki, they were married 11 Nov. 1888 in Detroit, Michigan.
 
Josef Bolda was born between 1858 & 1864. His father's name is either Josef or Julius Bolda, his mother's name maybe Mary Ratman.  Ancestry.com has his birth place at Danzig.  I don't know for sure.  I think he came to America in either 1882 or 1888. Josef died 13 April 1944 and is buried in Detroit, Michigan.
 
Susanna Zywicki was born 1868 - 1870. Her fathers name may have been Albert and she also may have had a twin sister that died on the Lusitania. There was an Anthony Zywicki who was a witness at Josef and Susanna's wedding, he may be a brother.  Susanna died 4 Aug. 1918 and is also buried in Detroit, Michigan.
 
Any help will greatly appreciated.



Thanks
 
   Pat


__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Tired of spam?  Yahoo! Mail has the best spam protection around 
http://mail.yahoo.com 

Re: [OWP] Erläuterung Abkürzung in Kirchenbuch Taufen Soldau gesucht

Date: 2005/09/13 22:30:13
From: Martin . Conitzer <Martin.Conitzer(a)t-online.de>

"Fritz Loseries" <loseries(a)zgdv.de> schrieb:
> Liebe Listenmitglieder,

...
> 
> Eine weitere Abkürzung, die ich nicht zuordnen kann, ist
> 
> vidi oder vidid mit einem Datum
> 
> Ein solcher Eintrag kommt sehr selten vor.
> 
> Herzliche Grüße,
> 
>     Fritz Loseries


Hallo Fritz Loseries,

das lat. Wort vidi bedeutet: ich habe [das] gesehen
das lat. Wort vidit bedeutet: er (oder sie) hat [das] gesehen.

Passt das in dem Zusammenhang?

Schöne Grüße

Martin Conitzer


[OWP] Vermerk "vidi" im Kirchenbuch

Date: 2005/09/13 22:43:49
From: Bernhard Heinrich <mail(a)Be-Heinrich.de>

Bei den jährlichen Visitationen durch den Bischof oder einen
Beauftragten wurde vermerkt, daß die Register angesehen und geprüft
worden waren.
B.Heinrich


Re: [OWP] Ortssuche Störingen, Ramberg und Dombro wken Kr.Darkehmen

Date: 2005/09/13 22:53:15
From: Christa Adams <Christa.Adams(a)web.de>

Hallo Herr Fischer,

nach welchen Namen suchen Sie im Krs. Darkehmen? Oder hatten wir schon
einmal Kontakt?

Vielen Dank und beste Güße

Christa Adams


----- Original Message -----
From: "Heiko Fischer" <ahafischer(a)t-online.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 03, 2005 10:44 PM
Subject: [OWP] Ortssuche Störingen, Ramberg und Dombrowken Kr.Darkehmen


Hallo Herr Sommerfeld,

Sie haben so detailierte Informationen zu Orten in Ostpreussen (hier war es
einer aus dem kreis Ragnit).
Ich suche schon seit langem und bisher erfolglos Informationen über
Störingen, Ramberg und Dombrowken alles Kr.Darkehmen bzw. Angerapp.
Vielleicht hätte Sie für mich auch eine Info aus dem Ihnen vorliegenden
Gemeindelexikon.
Vielen Dank schon Im Voraus,
m.f.G.
Heiko Fischer!!



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





Re: [OWP] Vermerk "vidi" im Kirchenbuch

Date: 2005/09/13 23:01:08
From: Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Bernhard Heinrich schrieb:

...
Bei den jährlichen Visitationen durch den Bischof oder einen
Beauftragten wurde vermerkt, daß die Register angesehen und geprüft
worden waren.
...

Und der Visitationsvermerk (!)

vidi oder vidid

wurde in diesem Zusammenhang angebracht. Es war nämlich zu prüfen, ob/dass die Kirchenbücher ordnungsgemäß geführt wurden. Regelungen zur Kirchenbuchführung finden sich u. a. im Preußischen Allgemeinen Landrecht. Daneben waren zudem die innerkirchlichen Vorschriften zur Kirchenbuchführung zu beachten.

--
Schöne Grüße aus Bremen

Hans-Jürgen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen
http://www.westpreussen.de



[OWP] Adressbücher Gumbinnen Land

Date: 2005/09/14 07:41:03
From: Andrea Weller <welli-well-well(a)web.de>

Hallo liebe Forschergemeinschaft,

ich hatte Ende August viele Anfragen zu den Adressbüchern von Gumbinnen Land.

Ich besitze 1887; 1895; 1912 und 1912.

Diese Bücher sind nicht vollständig. Es stehen zu den einzelnen Orten nur wenige Bewohner drin. Manchmal kann auch dies weiterhelfen. Ich hatte Glück.

Da es sehr mühselig ist, diese Bücher nach Namen durchzuschauen, habe ich diese eingescannt und in PDF-Files verpackt. Leider  liegt die Größe dieser Files zwischen 2 und 7 MB und ich krieg sie einfach nicht kleiner.

Wer also interesse hat Bitte nochmals bei mir melden. Ich würde diese dann gegen  Material- und Portokostenerstattung (auf CD) verschicken. Oder einer hat noch die Erleuchtung, wie ich die Größe der Files noch minimieren kann. Dann gehts natürlich auch per email.

PS: Zip Formate hab ich schon ausprobiert, aber bringt nichts.

Herzliche Grüße

Andrea Weller
______________________________________________________________
Verschicken Sie romantische, coole und witzige Bilder per SMS!
Jetzt bei WEB.DE FreeMail: http://f.web.de/?mc=021193


Re: [OWP] Adressbücher Gumbinnen Land

Date: 2005/09/14 09:43:04
From: Siegfried Schmidt <si.schm(a)t-online.de>

Liebe Andrea Weller
Tolle Arbeit- nur kleiner wird es nicht mehr gehen, wenn Sie die Qualität
nicht verschlechtern wollen. Und PDF ist o.k.
Wenn Sie mir eine CD-ROM mit voller Kostenerstattung zuschicken könnten,
wäre ich Ihnen sehr dankbar. Wir, die Gumbinner Kreisgemeinschaft, haben diese Bücher
im Archiv in Bielefeld, unserer Patenstadt. Leider wohne ich über 600km von
Bielefeld entfernt:
Siegfried Schmidt
Am Franzenberg 5
78176 Blumberg
Tel. 07702-419702
si.schm(a)t-online.de
Die Einwohnerbücher von Gumbinnen Stadt und Land 1937 wurden von unserem Kollegen
Erwin Heisrath zu einem Buch zusammen gefasst und sind in unserer Homepage
www.kreis-gumbinnen.de aufgeführt und können dort bestellt werden.(Achtung: z.Zt.
im Krankenhaus)
Vielen Dank im Voraus
Ihr
Siegfried Schmidt






"Andrea Weller" <welli-well-well(a)web.de> schrieb:
> 
> Hallo liebe Forschergemeinschaft,
> 
> ich hatte Ende August viele Anfragen zu den Adressbüchern von Gumbinnen Land.
> 
> Ich besitze 1887; 1895; 1912 und 1912.
> 
> Diese Bücher sind nicht vollständig. Es stehen zu den einzelnen Orten nur wenige Bewohner drin. Manchmal kann auch dies weiterhelfen. Ich hatte Glück.
> 
> Da es sehr mühselig ist, diese Bücher nach Namen durchzuschauen, habe ich diese eingescannt und in PDF-Files verpackt. Leider  liegt die Größe dieser Files zwischen 2 und 7 MB und ich krieg sie einfach nicht kleiner.
> 
> Wer also interesse hat Bitte nochmals bei mir melden. Ich würde diese dann gegen  Material- und Portokostenerstattung (auf CD) verschicken. Oder einer hat noch die Erleuchtung, wie ich die Größe der Files noch minimieren kann. Dann gehts natürlich auch per email.
> 
> PS: Zip Formate hab ich schon ausprobiert, aber bringt nichts.
> 
> Herzliche Grüße
> 
> Andrea Weller
> ______________________________________________________________
> Verschicken Sie romantische, coole und witzige Bilder per SMS!
> Jetzt bei WEB.DE FreeMail: http://f.web.de/?mc=021193
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 


[OWP] Soldatenkönig Fried.Wilhelm I

Date: 2005/09/14 11:42:38
From: Horst Wondollek <hwo-sasel(a)gmx.de>

Guten Tag,
in Königs Wusterhausen findet bis zum 3.Oktober eine Ausstellung zum
Soldatenkönig statt.
Gezeigt werden u.a. Original-Akten mit Anweisungen an die Soldaten bzw. "die
langen Kerls". U.U. sind ja Namen usw. zu unseren Forschungen in Ostpr.
enthalten.
Wer wohnt in der Gegend und schaut sich das mal an und berichtet darüber ?
Fotos könnten helfen.
MfG
Horst Wondollek

-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

[OWP] Freimarkt-Kr. Heilsberg

Date: 2005/09/14 12:13:47
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Hallo,

ich suche folgenden Buch:

Mein liebes Heimatdorf Freimarkt (Kreis Heilsberg/Ostpr.) / Bernhard Kroll

Es ist nicht in der Martin-Opitz-Bibliothek vorhanden.
Weiss jemand, wo ich dieses Buch beziehen kann oder Kopien ( gegen
Bezahlung ) erhalten kann.

MfG
Margret Langkau



[OWP] Familienforschung Dittkrist Aschenberg / Elchniederung

Date: 2005/09/14 12:22:14
From: Bianca Silbereisen <info(a)buchhaltung-rhein-main.de>

Hallo,

hatte einen netten Hinweis zu einer Internetseite für den Kreis
Elchniederung erhalten - vielen Dank.

Dort bin ich leider auch nicht weitergekommen ( vielleicht auch meine
Unerfahrenheit )?

Ich weiss, dass meine Großmutter Anna Dittkrist am 02.04.1906 in Aschenberg
geboren wurde und sie hatte 9 oder 10 Geschwister. 

Wo sind sie und ihre Eltern geblieben?

Mit liegt leider nur die Heiratsurkunde meines Großvaters vor, aber hier
sind nicht einmal die Urgroßeltern benannt.

Gibt es für diesen Ort  Einwohnerlisten ?

Ich habe leider erst sehr wenig Erfahrung mit der Familienforschung. Auch
meine Mutter weiß sehr sehr wenig und kennt ihre Verwandten nicht.   

Für Ratschläge und Hinweise bin ich sehr dankbar....

Schon mal vielen Dank und

liebe Grüße

Bianca

Re: [OWP] Adressbücher Gumbinnen Land

Date: 2005/09/14 12:52:27
From: Christa Adams <Christa.Adams(a)web.de>

Hallo Andrea,

bisher hatte ich immer nur von den Adreßbüchern Gumbinnen 1937 gelesen. Sie
schreiben aber jetzt, daß es auch Bücher aus den Jahren davor gab. Daran
wäre ich sehr interessiert. Es könnte ja sein, daß auch die Namen Kolm,
Wauschkuhn u. andere Fam.-Mitglieder dort erwähnt werden. Schade, daß Sie
die Adr.-Bücher nicht per e-mail verschicken können. Vielleicht gibt es aber
doch noch eine Möglichkeit. Wahrscheinlich handelt es sich aber um den Krs.
Gumbinnen und nicht um den Reg.-Bezirk, zu dem auch der Krs. Darkehmen
zählte?

Vielen Dank und beste Grüße

Christa Adams




[OWP] Deutsche POW in Rußland / Mühlen in Ras tenburg

Date: 2005/09/14 13:45:30
From: Christian Daniel <christiandaniel(a)alice-dsl.de>

Hallo Listenteilnehmer,

hat jemand Erfahrungen mit einer seriösen Anfrageadresse betreffs deutscher
Kriegsgefangener in Rußland? Da mein Großvater als vermißt gilt, würde ich
gerne (neben dem Roten Kreuz) eine Anfrage an eine russische Behörde (o.ä.)
stellen.

Zum zweiten wüsste ich gerne Informationsquellen über Mühlen im Kreis Rastenburg.
Kennt sich jemand damit aus?

Vielen Dank für Hinweise und Tipps
Christian Daniel




Re: [OWP] Ahnenforschung Gayk

Date: 2005/09/14 14:34:52
From: Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de>

Hallo Udo,

zu Ortelsburg gibt es folgende Chronik:
Gollub, Hermann: "Geschichte der Stadt Ortelburg". Verlag Ortelsburger Zeitung 1926.
Reprint 1993 durch die Kreisgemeinschaft Ortelsburg. ISBN 3-7921-0522-5

Darin auf Seite 246 (Anhang 31, Liste der Bewohner Ortelsburgs von 1586 - 1700):
Gayk, Michel 1700.

Beste Gruesse aus Bramsche,
Robert Glaß

Dauersuche:
Glaß (Kreise Ortelsburg und Sensburg)
Falkowski (Danzig, Straßburg, Ortelsburg)
Iwanowius (Ortelsburg u. a.)
Sender (Alt-Keykuth)



> Hallo  Listis,
> wer sucht/forscht auch noch in den Orten:
> Klein und Groß  Jerutten, Seenwalde, Piasutno (auch Piassutten, Piasutten,
> Piashutten),  Gawrzyalken, Ortelsburg, Wyrog ??
>
>
> Herzliche Grüße aus dem  Hannoverschen
>
> Udo Zemella und Regina Zemella geb. Begander
> www.ahnenforschung-zemella.de
> mailto:udo_zemella(a)yahoo.de
Robert Glass
Alte Engter Str. 2
D-49565 Bramsche,  Germany
Tel: +49-5461-968 448, Fax: +49-5461-968 484


Re: [OWP] Ahnenforschung Gayk

Date: 2005/09/14 15:10:11
From: Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de>

Hallo Udo,

die Kirchenbücher aus dem Kirchenspiel Klein Jerutten (einschliesslich Groß Jerutten,
Piassutten u. a.) wurden - soweit noch vorhanden - vor einiger Zeit digitalisiert bzw.
abgeschrieben und stehen als dbase-Datei auf der folgenden website zum Download
zur Verfügung.

http://www.wasatch.com/%7Erdemanow/jerutten/deutsch.html

Dbase (.dbf) ist zwar ein Datenbank-Format, es lässt sich aber z. B. auch  mit MS-Excel
öffnen. Viel Erfolg und beste Grüsse,
Robert Glaß


> Hallo,
> gibt es Ortschroniken über:
>
> Klein und Groß Jerutten, Seenwalde, Piasutno, Gawrzyalken, Ortelsburg, Wyrog ??
>
>
> Herzliche Grüße aus dem Hannoverschen
>
> Udo Zemella und Regina Zemella geb. Begander
> www.ahnenforschung-zemella.de
> mailto:udo_zemella(a)yahoo.de
Robert Glass
Alte Engter Str. 2
D-49565 Bramsche,  Germany
Tel: +49-5461-968 448, Fax: +49-5461-968 484


[OWP] Personen in Störingen, Ramberg und Gro ß Meduinischken Kr.Darkehmen

Date: 2005/09/14 18:50:13
From: Heiko Fischer <ahafischer(a)t-online.de>

nach welchen Namen suchen Sie im Krs. Darkehmen? Oder hatten wir schon
einmal Kontakt?


Hallo Frau Adams,

im südlichen Bereich des Kreises Darkehmen / Angerapp, der jetzt zu Rep.Polen, also EU, (Wer hätte das vor 60 Jahren gedacht?) suche ich Angaben zu folgenden Personen (lfd.Nr.1 ist meine Großmutter):

1. Emma Marie Luft geb. Marszinkus; geb. a. 23.07.06 in Störingen; wh. zuletzt Berlin-Schöneberg, Kurfürstenstr.164, verst. 08.03.1939



2. Henriette Wilhelmi verw. Marszinkus geb. Marmulla wh. in Ramberg (Mutter von 1.)



3. Helene Hillenberg, geb. Marszinkus, wh. in Groß Medunischken (Tochter von 2.)



     4. Fritz Marszinkus (1. Ehemann von 2. und Vater von 1.und 3.)



     5. August Wilhelmi (2. Ehemann von 2.) Kutscher



6. Kurt Dobberstein, Rittergutsbesitzer von Ramberg in den 30-iger Jahren (Arbeitergeber von 5.)



     Vielleicht hat jemand Informationen zu diesen Personen.



     M.f.G.



     Heiko Fischer!!




[OWP] Name Grandau

Date: 2005/09/14 19:47:47
From: S . N . Schulz <S.N.Schulz(a)t-online.de>

Hallo,

ich habe einen Anton Grandau,*17.9.1890 in Heistern, Heirat am
30.9.1941 in Tolksdorf mit Anna Ruhnau, wohnhaft 1968 in Würselen
(Quelle Merten, Familienchronik des Kirchspiels Tolksdorf, Kreis
Braunsberg, S. 98)

Grüße aus Göttingen
Norbert Schulz

[OWP] Re: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 22, E intrag 24

Date: 2005/09/14 22:13:26
From: SkroFamFor <SkroFamFor(a)aol.com>

Hallo,
 
die Dateien sind vermutlich "falsch" formatiert worden.
 
Den Destiller mal versuchsweise auf Bildschirmansicht (Screen) einstellen -  
die Datei wird dann vermutlich um einiges kleiner sein.
 
Viel Erfolg
 
Peter (Skrotzki)

[OWP] Peter Skrotzki

Date: 2005/09/14 23:16:27
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Peter

ich habe Skrodzki in einer Seitenlinie Bist Du daran interessiert?
Maren Khan UK

AW: [OWP] Deutsche POW in Rußland / Mühlen in Rast enburg

Date: 2005/09/14 23:52:39
From: Hans Gaentzsch <hans.gaentzsch(a)t-online.de>

Hallo Christian,

zu Anschriften auf russische Archiver verweise ich auf

http://www.vermisst-im-weltkrieg-2.info/html/archive.html

Bei Fragen zur suche von Vermissten auf das Forum

http://www.vermisst-gefallen.net/forum/


Mit freundlichen Grüßen

Hans (Gaentzsch)


[OWP] Volljährigkeit bei Unverheirateten

Date: 2005/09/14 23:58:12
From: Elk Bensemann <elkbensemann(a)hotmail.com>


  Volljährigkeit bei Unverheirateten


  In ostpreußischen Kirchenbucheintragungen begegnen mir um 1830/50
  einige Personen als minoren/majoren. Mir ist bekannt, daß Männer im
  Alter von 21 und Frauen im Alter von 16 heiratsfähig wurden. Was aber
  geschah mit jenen, die erst später oder garnicht heirateten? Wurden
  25jährige Junggesellen oder 20 jährige Jungfrauen noch als
  minderjährig angesehen ? Oder gar 50jährige Jungfrauen?


  Gruß


  Gerhard
    _________________________________________________________________

  Die neue MSN Suche Toolbar mit Windows-Desktopsuche. Suchen Sie
  gleichzeitig im Web, Ihren E-Mails und auf Ihrem PC! [1]Jetzt neu!
  Jetzt gratis downloaden!

Verweise

  1. http://g.msn.com/8HMBDEDE/2737??PS=47575

RE: [OWP] Adressbcher Gumbinnen Land

Date: 2005/09/15 00:50:43
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

Hallo

I would like to have the names of all the Schmidts in that area.My G.GGrand Father was Christian Schmidt.If you can not attach files to email.Let me know the cost for C.D.



Thank You
 David P. Manthei







From: Andrea Weller <welli-well-well(a)web.de>
Reply-To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: [OWP] Adressbücher Gumbinnen Land
Date: Wed, 14 Sep 2005 07:40:53 +0200


Hallo liebe Forschergemeinschaft,

ich hatte Ende August viele Anfragen zu den Adressbüchern von Gumbinnen Land.

Ich besitze 1887; 1895; 1912 und 1912.

Diese Bücher sind nicht vollständig. Es stehen zu den einzelnen Orten nur wenige Bewohner drin. Manchmal kann auch dies weiterhelfen. Ich hatte Glück.

Da es sehr mühselig ist, diese Bücher nach Namen durchzuschauen, habe ich diese eingescannt und in PDF-Files verpackt. Leider liegt die Größe dieser Files zwischen 2 und 7 MB und ich krieg sie einfach nicht kleiner.

Wer also interesse hat Bitte nochmals bei mir melden. Ich würde diese dann gegen Material- und Portokostenerstattung (auf CD) verschicken. Oder einer hat noch die Erleuchtung, wie ich die Größe der Files noch minimieren kann. Dann gehts natürlich auch per email.

PS: Zip Formate hab ich schon ausprobiert, aber bringt nichts.

Herzliche Grüße

Andrea Weller
______________________________________________________________
Verschicken Sie romantische, coole und witzige Bilder per SMS!
Jetzt bei WEB.DE FreeMail: http://f.web.de/?mc=021193

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Joseph Bolda & Marianna Rathnow Information needed

Date: 2005/09/15 02:30:45
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

I am looking for any information on Joseph  Bolda who married a Marianna Rathnow maybe in Chlapau, West Prussia.  They maybe the parents of Joseph Jacob Bolda born February 2, 1860 in Chlapau, West Prussia


Thanks
 
   Pat


		
---------------------------------
Yahoo! for Good
 Click here to donate to the Hurricane Katrina relief effort. 

[OWP] Re: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 22, E intrag 25

Date: 2005/09/15 06:23:02
From: SkroFamFor <SkroFamFor(a)aol.com>

 
In einer eMail vom 14.09.2005 23:59:33 Westeuropäische Normalzeit schreibt  
ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:

miek43(a)onetel.com


Hallo Maren,
 
an Verbindungen zu Skrodzki`s habe ich großes Interesse, dnn alle Ahnen  
hatten diese Schreibweise.
 
DANKE
 
mfg
 
Peter (Skrotzki)

[OWP] Notizzettel -- Koßmann, Ostrowski

Date: 2005/09/15 11:59:46
From: Elke Schulzke <elke46(a)msn.com>

Hallo,
ich fand ein Notizzettel.
Friedrike Ostrowski
Johann Koßmann
Inge                          Jahrgang 1908
das Wort Inge ist unterstrichen.
Wer forscht mit diesen Personen ?
Elke46(a)msn.com
Mit freundlichem Gruß
Schulzke

_________________________________________________________________
Die neue MSN Suche Toolbar mit Windows-Desktopsuche. Suchen Sie gleichzeitig im Web, Ihren E-Mails und auf Ihrem PC! Jetzt neu! http://desktop.msn.de/ Jetzt gratis downloaden!


Re: [OWP] Notizzettel -- Koßmann, Ostrowski

Date: 2005/09/15 12:38:10
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

Hallo Elke

ich habe einen Johann Kossmann (Koßmann)aus Salleschen Krs. Neidenburg als
Bruder meiner Oma  ohne irgendwelche Daten in meiner Datei. Das Geurtsjahr
1902 wuerde passen. Gibt es auf dem Notizzettel noch irgend einen Hinweis?

Gruss Bernd






 "Elke Schulzke" <elke46(a)msn.com>
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Notizzettel -- Koßmann, Ostrowski
> Datum: Thu, 15 Sep 2005 11:59:37 +0200
> 
> Hallo,
> ich fand ein Notizzettel.
> Friedrike Ostrowski
> Johann Koßmann
> Inge                          Jahrgang 1908
> das Wort Inge ist unterstrichen.
> Wer forscht mit diesen Personen ?
> Elke46(a)msn.com
> Mit freundlichem Gruß
> Schulzke
> 
> _________________________________________________________________
> Die neue MSN Suche Toolbar mit Windows-Desktopsuche. Suchen Sie
> gleichzeitig 
> im Web, Ihren E-Mails und auf Ihrem PC! Jetzt neu! http://desktop.msn.de/ 
> Jetzt gratis downloaden!
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

[OWP] Emailing: supermainframeset - Mormonnen filmung #1183678

Date: 2005/09/15 15:06:32
From: James Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>



Click an Diese addresse - da gibts ein film mit information von viele
familien name.

  

Shortcut to:
http://www.familysearch.org/Eng/Library/fhlcatalog/supermainframeset.asp?dis
play=filmhitlist&columns=*%2C0%2C0&filmno=1183678


Muriel

RE: [OWP] Emailing: supermainframeset - Mormonnen filmung #1183678

Date: 2005/09/15 15:16:57
From: James Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

 Enschuldigung - Diese addresse kann alle nicht erreichen.

Gehe zu www.familysearch.org und click an SEARCH, und an nechste blatt,
click on FAMILY HISTORY Library.

Dann kommt ein blatt, und da click an "Film/Fiche Search"

Und an nechsten blatt, type die film nummer  1183678, und click an Search.

Muriel

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces+jgambrel=shaw.ca(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+jgambrel=shaw.ca(a)genealogy.net] On Behalf Of
James Gambrel
Sent: September 15, 2005 7:05 AM
To: 'OW-Preussen-L'
Subject: [OWP] Emailing: supermainframeset - Mormonnen filmung #1183678




Click an Diese addresse - da gibts ein film mit information von viele
familien name.

  

Shortcut to:
http://www.familysearch.org/Eng/Library/fhlcatalog/supermainframeset.asp?dis
play=filmhitlist&columns=*%2C0%2C0&filmno=1183678


Muriel



[OWP] Christburg, Dirschau, Karthaus, Löb au

Date: 2005/09/15 17:04:30
From: Walter Rohde <W.Rohde3(a)gmx.de>

Hallo Listenfreunde,
wer von Euch ist schon mal 
dem Namen Rohde in Löbau, Christburg oder Karthaus oder 
dem Namen Prawdzicki in Dirschau
begegnet?
Wer kann mir Hinweise verschaffen?
Vielen Dank und Gruß
Walter Rohde

[OWP] Danzig - Hausnummern in der Altstadt

Date: 2005/09/15 17:38:48
From: Tabbert ASL <tabbert.asl(a)t-online.de>

Guten Abend,

kann jemand die Frage beantworten, ob die heutigen Hausnummern 
( speziell in der Frauengasse ) den Hausnummern aus der Zeit vor dem
2. WK entsprechen ? Meine Großeltern haben in der Nr. 36 gewohnt.

Wenn man von der Marienkirche zur Mottlau blickt, dann beginnt die 
Nummerierung heute rechts an der Marienkirche mit der Nr. 1 und geht
bis zur Nummer 24, die linke Seite beginnt an der Mottlau und geht 
dann zurück bis zur Marienkirche. Ich hoffe, das ist richtig so.

War das früher auch so ?  Danke im voraus für Eure Hilfe.

Gruß
Klaus-Peter


AW: [OWP] Danzig - Hausnummern in der Altstadt

Date: 2005/09/15 19:50:48
From: Hans Christoph Surkau <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>

Sehr geehrter Herr Tabbert!

Es scheint so gewesen zu sein, wie Sie es schreiben. 
Im Einwohnerverzeichnis von 1942 beginnt die Frauengasse am Pfarrhof der
Marienkirche und geht dann auf der rechten (südlichen Seite bis zum
Frauentor mit den Nummern bis zur Nr. 26. Dann geht es wieder zurück auf der
linken (nördlichen) Seite bis zur Nr 53.
1942 wohnten in der Frauengasse Nr. 36:
+ Kretschmer, Anna, Hausbesitzerin (ist auch die Eigentümerin des Hauses)
+ Buchholz, M., Tapeziermeister
+ Sieracki, A., Schneid.(erin)
+ Tonn, Bruno, Dreher
+ Tonn, Kurt, Elektro-Schweißer

Aber ob die heutigen Häuser und ihre Nummern mit denen von 1942 identisch
sind, kann ich nicht sagen.

Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Münsterland
Hans-Christoph Surkau

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Tabbert ASL
Gesendet: Donnerstag, 15. September 2005 17:37
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Danzig - Hausnummern in der Altstadt


Guten Abend,

kann jemand die Frage beantworten, ob die heutigen Hausnummern 
( speziell in der Frauengasse ) den Hausnummern aus der Zeit vor dem
2. WK entsprechen ? Meine Großeltern haben in der Nr. 36 gewohnt.

Wenn man von der Marienkirche zur Mottlau blickt, dann beginnt die 
Nummerierung heute rechts an der Marienkirche mit der Nr. 1 und geht
bis zur Nummer 24, die linke Seite beginnt an der Mottlau und geht 
dann zurück bis zur Marienkirche. Ich hoffe, das ist richtig so.

War das früher auch so ?  Danke im voraus für Eure Hilfe.

Gruß
Klaus-Peter

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Hammer und Glocke

Date: 2005/09/15 21:12:44
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Liebe Leute in der Liste
ich lese gerade mal wieder Geschichten von Agnes Miegel und sie beschreibt dieses Spiel. Eine alte Tante hatte es noch vor Jahren. Ist jemand dieses Spiel bekannt, wo koennte man es beziehen bzw kennt jemand die Spielregeln?
Ich bin uf die Antworten gespannt
Maren



[OWP] Where is Chlapau, West Prussia Now

Date: 2005/09/15 22:42:14
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

I think my great grandfather was born there and I just want some information where it was and where it is now.
 


Thanks
 
   Pat


__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Tired of spam?  Yahoo! Mail has the best spam protection around 
http://mail.yahoo.com 

Re: [OWP] Where is Chlapau, West Prussia Now

Date: 2005/09/15 23:14:04
From: Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Patricia Deprez wrote:

...
I think my great grandfather was born there and I just want some information where it was and where it is now.
...

Hello Patricia,

the inquired information is available at

http://www.westpreussen.de/ortsverzeichnis/details.php?ID=964

--
Regards

Hans-Juergen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreussen
http://www.westpreussen.de


[OWP] KB Rhein

Date: 2005/09/15 23:40:40
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Liebe Liste

Weiss jemand ob es ev. KB von Rhein gibt (1878) und wo ich eine Eintragungen einer Taufe finden kann bzw die Geburt auf einem Standesamt. Ich braeuchte es als Urkunde.
Gibt es das in Berlin?

Viele Gruesse
Maren Khan

[OWP] (kein Betreff)

Date: 2005/09/16 00:49:06
From: ralf dargies <matotap(a)gmx.de>

Hallo,
ich habe heute im KB Kruglanken folgenden auffälligen Eintrag gefunden,
vielleicht kann ihn ja jemand gebrauchen

Kruglanken 
7.12.1866
Berhard Strauss 32 Jahre alt,jüngster Sohn des in Pr.Holland verstorbenen
Gottlieb Strauss aus Sensburg
heiratet
Auguste Mehlkuhn 25 Jahre alt,älteste Tochter des verstorbenen August
Mehlkuhn


Liebe Grüsse
Monika Dargies

-- 
GMX DSL = Maximale Leistung zum minimalen Preis!
2000 MB nur 2,99, Flatrate ab 4,99 Euro/Monat: http://www.gmx.net/de/go/dsl

[OWP] Danziger Adressbuch 1939

Date: 2005/09/16 09:41:57
From: U² <ursula.bandomir(a)t-online.de>

Guten Morgen,
 
kann jemand im Danziger Adreßbuch von 1939 nachsehen, wer alles in
Langfuhr in der Mirchauer Str. 4 gewohnt hat?
 
Danke
 
Ulf Bandomir
 
Weiterhin suchen wir
 
Kreis Berent, 
den Kirchspielen Neu Plaschenken, Neu Barkoschin, Schönberg und
Preußisch Stargard.
Orte:
Alt Barkuschin(Str.Barkoczyn)
 Alt Bukowitz(Str.Bukowiec)
 Alt Fietz(Str.Wiec) 
 Alt Grabau(Grabowo) 
 Alt- und Neu Paleschke(Str.und   Nw.Polaszki)
 Barenberg oder Berenberg 
 Eichenberg(Debogory)
 Elsenthal(Chwrazenko)  
 Englershütte
 Gr. und Klein Bendomin 
 Gr. Klinsch(Wlk.Klincz) 
 Gr.Lipschin(Lubieszyn) 
 Gr.Podless(Wlk.Podles)
 Klein Podless(Ml.Podles) 
 Jarischau(Jaroszewy) 
 Jungfernberg(Junkrowy) 
 Kartowo(Schrztowo) 
 Leppusch(Lepusz)  
 Lienfelde(Liniewo) 
 Lienfitz(Linowiec) 
 Liniewko 
 Mallar(Malary) 
 Milonken(Milonki) 
 Neu Bukowitz(Nw.Bukowiec) 
 Niedamowo 
 Orle 
 Pogutken(Pogodki) 
 Rowen(Rowne) 
 Rudda(Ruda)  
 Schartapi(Szatarpy) 
 Sobonsch oder Rüdensee(Sobacz) 
 Trzebuhn(Trzebun) 
 Vosshütte(Foschuta) 
 Wischin(Wysin)
 
Wir suchen Informationen zu den Namen  
sei es als Trauzeugen, Taufpaten oder angeheiratet:
 
Aschendorf, 
Bandomir, Bandomer, Bandomier, Bandimere, Banmer, Baumgart, Behnke,
Bendomir, Böttcher, Borra, Braun, Brun, Burandt,
Conitz
Duse, Domian,
Engler,
Fenske, Filbrand(t), Fregin
Gast, Gerlach, Grand, Gubatz, Guzmer, Gill,
Harthun, Hoffmann, Holz
Jaech,
Karnath, Klatt, Kornitz, Kowalke, Kresin,
Lemke, Lenz, Loerke
Marczinke, Marschinke, Meyer, Mischke (Mieske), Mix, Myschke
Neubauer,
Ortmann
Pegler, Pinske, Pochert, Prill
Recknagel, Ross, Ruezin, Rutz
Sass, Sauer, Schmidt, Sch(o)ewe, Schafferus, Scherret, Schewe, Schmidt,
Schnick, Schnoeck, Schröder,  Schwanke, Schwarz, Schwonke, Siebert,
Sielaff, Sell, Sill, Sonnenberg, Stark, Steege, Steinke, Stenzel,
Sternberg, Strehlke, Szanowske
Trabant,
Warmbier, Weichbrod(t), Woltrich, Wottrich,
Zelichno, Zielke, Zube
 
Ich freue mich sehr über eine Nachricht von Ihnen
ursula.bandomir(a)t-online.de
 

AW: [OWP] KB Rhein

Date: 2005/09/16 09:47:09
From: Hans Christoph Surkau <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>

Hallo Maren,

leider gibt es von Rhein gar nichts. 
Weder das Evangelische Zentralarchiv in Berlin noch die Deutsche
Zentralstelle für Genealogie im Sächsischen Staatsarchiv Leipzug haben
Kirchenbücher von Rhein. Auch die Mormonen haben nur Steuerlisten und
Grundschuldbücher, keine Kirchenbücher.
Das Standesamt I in Berlin hat keine Personenstandsbücher vom ehemaligen
Standesamt Rhein.
Es bleibt Dir nur die Hoffnung, dass die Bücher im Allensteiner Staatsarchiv
liegen.

Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Münsterland
Hans-Christoph Surkau

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Maren Khan
Gesendet: Donnerstag, 15. September 2005 23:41
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] KB Rhein

Liebe Liste

Weiss jemand ob es ev. KB von Rhein gibt (1878) und wo ich eine Eintragungen

einer Taufe finden kann bzw die Geburt auf einem Standesamt. Ich braeuchte 
es als Urkunde.
Gibt es das in Berlin?

Viele Gruesse
Maren Khan 

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] KB Rhein

Date: 2005/09/16 10:08:23
From: Lothar Jorczik <familienforschung(a)jorczik-musik.de>

  ----- Original Message ----- 
  From: Hans Christoph Surkau 
  To: 'OW-Preussen-L' 
  Sent: Friday, September 16, 2005 9:47 AM
  Subject: AW: [OWP] KB Rhein


  > .....Es bleibt Dir nur die Hoffnung, dass die Bücher im Allensteiner Staatsarchiv
  > liegen.
  > Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Münsterland
  > Hans-Christoph Surkau



  Hallo,

  laut online Auskunft der polnischen Archive in Ostpreussen

  http://www.dhi.waw.pl/n-o.htm

  lagern im Archiv Allenstein folgende Unterlagen zu Rhein:


  Quote:

  Kosciól w Rynie 
  Kirche zu Rhein

  1771-1915

  1, 75 lfd.m., 95 AE

  Buchinventar

  SYGN. 1-74, Kirchensachen 1771-1908

  SYGN. 75-89, Schulsachen 1783-1906

  SYGN. 90-92, Armensachen 1805-1887

  SYGN. 93-95, Hospitalsachen 1776-1792

  SYGN. 96, pomoce archiwalne 1915.

  ++++++++++++++++++++++



  mfG

  Lothar Jorczik

Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939

Date: 2005/09/16 11:50:36
From: Christoph Radau <CRadau(a)gmx.de>

Hallo Ursula,

im "Mirchauer Weg" Nr. 4 wohnten: 

Berkau, A. , Kfm. E (2) 
Kaselow Paul Kontorist
Tessmer Ella Wwe
Waselowski Max Auto
Fuhrhalter

Anmerkung: das "E" bedeutet "Eigentümer des Hauses".


viele Grüße, Christoph (Radau)

***************************************
RADAU-Ahnenforschung:
http://home.arcor.de/ChristophRadau
***************************************


> --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: U² <ursula.bandomir(a)t-online.de>
> An: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] Danziger Adressbuch 1939
> Datum: Fri, 16 Sep 2005 09:41:21 +0200
> 
> Guten Morgen,
>  
> kann jemand im Danziger Adreßbuch von 1939 nachsehen, wer alles in
> Langfuhr in der Mirchauer Str. 4 gewohnt hat?
>  
> Danke
>  
> Ulf Bandomir
>  
> Weiterhin suchen wir
>  
> Kreis Berent, 
> den Kirchspielen Neu Plaschenken, Neu Barkoschin, Schönberg und
> Preußisch Stargard.
> Orte:
> Alt Barkuschin(Str.Barkoczyn)
>  Alt Bukowitz(Str.Bukowiec)
>  Alt Fietz(Str.Wiec) 
>  Alt Grabau(Grabowo) 
>  Alt- und Neu Paleschke(Str.und   Nw.Polaszki)
>  Barenberg oder Berenberg 
>  Eichenberg(Debogory)
>  Elsenthal(Chwrazenko)  
>  Englershütte
>  Gr. und Klein Bendomin 
>  Gr. Klinsch(Wlk.Klincz) 
>  Gr.Lipschin(Lubieszyn) 
>  Gr.Podless(Wlk.Podles)
>  Klein Podless(Ml.Podles) 
>  Jarischau(Jaroszewy) 
>  Jungfernberg(Junkrowy) 
>  Kartowo(Schrztowo) 
>  Leppusch(Lepusz)  
>  Lienfelde(Liniewo) 
>  Lienfitz(Linowiec) 
>  Liniewko 
>  Mallar(Malary) 
>  Milonken(Milonki) 
>  Neu Bukowitz(Nw.Bukowiec) 
>  Niedamowo 
>  Orle 
>  Pogutken(Pogodki) 
>  Rowen(Rowne) 
>  Rudda(Ruda)  
>  Schartapi(Szatarpy) 
>  Sobonsch oder Rüdensee(Sobacz) 
>  Trzebuhn(Trzebun) 
>  Vosshütte(Foschuta) 
>  Wischin(Wysin)
>  
> Wir suchen Informationen zu den Namen  
> sei es als Trauzeugen, Taufpaten oder angeheiratet:
>  
> Aschendorf, 
> Bandomir, Bandomer, Bandomier, Bandimere, Banmer, Baumgart, Behnke,
> Bendomir, Böttcher, Borra, Braun, Brun, Burandt,
> Conitz
> Duse, Domian,
> Engler,
> Fenske, Filbrand(t), Fregin
> Gast, Gerlach, Grand, Gubatz, Guzmer, Gill,
> Harthun, Hoffmann, Holz
> Jaech,
> Karnath, Klatt, Kornitz, Kowalke, Kresin,
> Lemke, Lenz, Loerke
> Marczinke, Marschinke, Meyer, Mischke (Mieske), Mix, Myschke
> Neubauer,
> Ortmann
> Pegler, Pinske, Pochert, Prill
> Recknagel, Ross, Ruezin, Rutz
> Sass, Sauer, Schmidt, Sch(o)ewe, Schafferus, Scherret, Schewe, Schmidt,
> Schnick, Schnoeck, Schröder,  Schwanke, Schwarz, Schwonke, Siebert,
> Sielaff, Sell, Sill, Sonnenberg, Stark, Steege, Steinke, Stenzel,
> Sternberg, Strehlke, Szanowske
> Trabant,
> Warmbier, Weichbrod(t), Woltrich, Wottrich,
> Zelichno, Zielke, Zube
>  
> Ich freue mich sehr über eine Nachricht von Ihnen
> ursula.bandomir(a)t-online.de
>  
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
GMX DSL = Maximale Leistung zum minimalen Preis!
2000 MB nur 2,99, Flatrate ab 4,99 Euro/Monat: http://www.gmx.net/de/go/dsl

[OWP] Suche Rosowski im Ruhrgebiet

Date: 2005/09/16 14:22:34
From: Sweetsugar230183 <Sweetsugar230183(a)aol.com>

Hallo Zusammen,
 
ich suche weitere Informationen über die Geschwister meines  Ur-Ur-Großvaters 
Michael Rosowski.
 
Meine Familie Rosowski kam ursprünglich aus der Gegend um Ortelsburg,  
genauer aus Eichthal und Ulonskofen(Schobendorf).
 
Mein Ur-Ur-Großvater Michael Rosowski wurde 1880 in Ulonskofen als Sohn von  
Gottlieb Rosowski und Charlotte Fidora geboren.
Er hatte noch folgende Geschwister, von denen ich nun die Nachkommen  suche.
 
1. Wilhelm Rosowski *15.09.1865
 
2. Louise Rosowski *19.05.1868
 
3.Gottlieb Rosowski*06.08.1869
 
4. Marie Rosowski *14.08.1872
 
Ich denke, dass zwischen 1872 und 1880 noch weitere Kinder geboren sein  
könnten, leider sind über diesen Zeitraum keine Unterlagen vorhanden.
 
Falls jemand etwas über die Familie weiß, würde ich mich sehr über  
Kontaktaufnahme freuen.
 
Viele Grüße
 
Peggy( Badelt)
 
 

RE: [OWP] Danziger Adressbuch 1939

Date: 2005/09/16 15:12:18
From: Bea Makar <beamak(a)blueyonder.co.uk>

Guten Tag lieber Christoph Radau

Waerst Du bitte mal so lieb und schaust im Danziger Adressbuch nach den
Namen ASCHENHOF und BOL(T)Z fuer mich nach. Ich waere Dir sehr
verbunden.

Herzlichen Dank im Vorraus

Bea 




[OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkallen) ein getroffen

Date: 2005/09/16 16:29:06
From: petersen(a)ahnenbuch.de <petersen(a)ahnenbuch.de>

Liebe Kollegen!
Vor knapp einem Jahr hatte ich nahezu die kompletten Kirchenbücher
des Kirchspiels Kussen (Pillkallen) zur Einsicht bei den "Mormonen" in Dänemark bestellt. Leider ist meine Anfrage irgendwo zwischen Kopenhagen und Salt Lake City verloren gegangen. Inzwischen sind die Filme aber eingetroffen und ich kann sie nun endlich ohne zeitl. Beschränkung
nach und nach sichten.
Sollte noch jemand in diesem Kirchspiel suchen, bin ich gern bereit nach dem ein oder anderen
Eintrag zu schauen. Ich beginne am morgigen Samstag mit der Recherche.

Viele Grüße aus Nordfriesland!

marco petersen
www.ahnenbuch.de
petersen(a)ahnenbuch.de





Re: [OWP] Where is Chlapau, West Prussia Now

Date: 2005/09/16 18:12:30
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

Thank you so much.

Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de> wrote:Patricia Deprez wrote:

>...
> I think my great grandfather was born there and I just want some 
> information where it was and where it is now.
>...

Hello Patricia,

the inquired information is available at

http://www.westpreussen.de/ortsverzeichnis/details.php?ID=964

-- 
Regards

Hans-Juergen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreussen
http://www.westpreussen.de

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Thanks
 
   Pat


		
---------------------------------
Yahoo! for Good
 Click here to donate to the Hurricane Katrina relief effort. 

[OWP] KB Rhein

Date: 2005/09/16 18:21:50
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Danke fuer die Informationen, ich werde da einmal hinschreiben, am Besten wohl in Deutsch.
Wie laeuft das so mit der Bezahlung?
Maren


AW: [OWP] Hammer und Glocke

Date: 2005/09/16 19:27:14
From: Wolfgang Buchhorn <Wolfgang.Buchhorn(a)arcor.de>

Hallo Maren,

schau Dir doch mal die Seite http://www.geocities.com/albrwi/schimmel/ an.
Diese Seite ist dem Spiel gewidmet. Sie ist zwar in Englisch verfasst, aber
sind viele Links zu deutschen Seiten auch angegeben.

Tschüß

Wolfgang (Buchhorn) aus Braunschweig

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net]Im Auftrag von Maren Khan
Gesendet: Donnerstag, 15. September 2005 21:13
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Hammer und Glocke

Liebe Leute in der Liste
ich lese gerade mal wieder Geschichten von Agnes Miegel und sie beschreibt
dieses Spiel. Eine alte Tante hatte es noch vor Jahren.
Ist jemand dieses Spiel bekannt, wo koennte man es beziehen bzw kennt jemand
die Spielregeln?
Ich bin uf die Antworten gespannt
Maren




[OWP] KB Rhein - online Auskunft der polnischen A rchive in Ostpreußen

Date: 2005/09/16 20:03:12
From: Tabbert ASL <tabbert.asl(a)t-online.de>


Hallo Lothar,

Deine Adresse www.dhi.waw.pl/n-o.htm ist ja hochinteressant !

Wenn ich das richtig nachgesehen habe, verbergen sich dahinter aber nur 6
Orte.
Mit welcher Adresse kann man die anderen Anfangsbuchstaben finden, sozusagen
möglichst " von a bis z  "?

Meine Versuche, die Adresse mit anderen Anfangsbuchstaben von ... bis ...
zu "manipulieren" sind leider alle fehlgeschlagen. Unter www.dhi.waw.pl
habe ich die
online Auskunft gar nicht gefunden - oder habe ich etwas falsch gemacht ?

Vielleicht kannst Du dazu noch eine helfende Information geben, das
interessiert
sicher noch andere in der Liste. Danke im voraus.

Gruß
Klaus-Peter



----- Original Message ----- 
From: "Lothar Jorczik" <familienforschung(a)jorczik-musik.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, September 16, 2005 10:06 AM
Subject: Re: [OWP] KB Rhein




  Hallo,

  laut online Auskunft der polnischen Archive in Ostpreussen

  http://www.dhi.waw.pl/n-o.htm

  lagern im Archiv Allenstein folgende Unterlagen zu Rhein:












AW: [OWP] KB Rhein - online Auskunft der polnischen Ar chive in Ostpreußen

Date: 2005/09/16 20:40:49
From: Jens <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo Klaus-Peter,
also meine zwei Versuche, die Adresse zu "manipulieren" waren beide
erfolgreich!!!
Statt "n-o" hatte ich "l-m" und "a-b" probiert. Was hattest Du denn
versucht?
Also: nimm einfach immer zwei aufeinanderfolgende Buchstaben, angefangen mit
"a-b", dann sollte es klappen.

Aber, der richtige Link wäre schon interessant. Mit "index.htm" geht es
leider nicht.

Unter http://www.dhi.waw.pl/de/ findet man das "Deutsche Historische
Institut Warschau"!

Gruß,
Jens



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces+jens.kobusz=gmx.de(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+jens.kobusz=gmx.de(a)genealogy.net]Im
Auftrag von Tabbert ASL
Gesendet: Freitag, 16. September 2005 19:57
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] KB Rhein - online Auskunft der polnischen Archive in
Ostpreußen




Hallo Lothar,

Deine Adresse www.dhi.waw.pl/n-o.htm ist ja hochinteressant !

Wenn ich das richtig nachgesehen habe, verbergen sich dahinter aber nur 6
Orte.
Mit welcher Adresse kann man die anderen Anfangsbuchstaben finden, sozusagen
möglichst " von a bis z  "?

Meine Versuche, die Adresse mit anderen Anfangsbuchstaben von ... bis ...
zu "manipulieren" sind leider alle fehlgeschlagen. Unter www.dhi.waw.pl
habe ich die
online Auskunft gar nicht gefunden - oder habe ich etwas falsch gemacht ?

Vielleicht kannst Du dazu noch eine helfende Information geben, das
interessiert
sicher noch andere in der Liste. Danke im voraus.

Gruß
Klaus-Peter



----- Original Message -----
From: "Lothar Jorczik" <familienforschung(a)jorczik-musik.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, September 16, 2005 10:06 AM
Subject: Re: [OWP] KB Rhein




  Hallo,

  laut online Auskunft der polnischen Archive in Ostpreussen

  http://www.dhi.waw.pl/n-o.htm

  lagern im Archiv Allenstein folgende Unterlagen zu Rhein:











_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] KB Rhein - online Auskunft der polnischen Ar chive in Ostpreußen

Date: 2005/09/16 20:41:20
From: Lothar Jorczik <familienforschung(a)jorczik-musik.de>

  ----- Original Message ----- 
  From: Tabbert ASL 
  To: OW-Preussen-L 
  Sent: Friday, September 16, 2005 7:56 PM
  Subject: [OWP] KB Rhein - online Auskunft der polnischen Archive in Ostpreußen



  >........Wenn ich das richtig nachgesehen habe, verbergen sich dahinter aber nur 6
  >Orte.
  >Mit welcher Adresse kann man die anderen Anfangsbuchstaben finden, sozusagen
  >möglichst " von a bis z  "?

  >Vielleicht kannst Du dazu noch eine helfende Information geben, das
  >interessiert sicher noch andere in der Liste. Danke im voraus.

  >Gruß
  >Klaus-Peter



  Hallo Klaus Peter,
  hinter dem von mir geposteten Link findest du die Bestände von 6 (?) verschiedenen polnischen Archivstandorten,
  u.a. auch dem Staatsarchiv in Allenstein = Olsztyn.

  Man muss sich schon die Mühe machen und alles der Reihe nach durchforsten, um Hinweise auf 
  verschiedene Kirchbuch(rest-)bestände und anderes zu finden.
  Eine alphabetische Ordnung, geschweige denn eine derartige Suchmöglichkeit habe ich bisher nicht erkennen können.

  Trotzdem eine tolle Sache. Ich habe dort schon Hinweise auf Kirchbücher entdeckt, 
  die mir bisher durchweg als verschollen geschildert worden sind. (z.B. Rydzewen)

  Eigene Erfahrungen mit dem Staatsarchiv Allenstein habe ich noch nicht.
  Ich denke aber, daß man schon persönlich dort vorsprechen sollte, wenn man umfangreichere Auskünfte aus dem
  Kirchbuchbestand benötigt.
  In einem Forum habe ich gelesen, daß man sich in diesem Fall möglichst voranmelden sollte, mit 1-2 Stunden Wartezeit auf die 
  Herausgabe des Archivmaterials rechnen müsste, sowie 1-2 Tage Lieferzeit für das Anfertigen von Kopien zum Stückpreis
  von 3,50 Eur einplanen müsste.
  Schriftliche Anfragen sollten aus Höflichkeitsgründen in polnischer Sprache gestellt werden, Antworten kommen generell  auf polnisch.

  Ich schätze, daß ich irgendwann dort landen werde, da ich Informationen aus  wenigstens zwei Kirchspielen benötige, die weder
  in Berlin, Leipzig noch über die Mormonen zu erlangen sind.

  Bis dahin leider nur diese Informationen aus zweiter Hand.

  Hier noch ein interessanter Link zur online Suche in polnischen Archiven:

  http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/iza.eng.php



  mfG

  Lothar



[OWP] Mensguth, Kr. Ortelsburg, Evangelische KB

Date: 2005/09/16 20:42:54
From: Efhensel <Efhensel(a)aol.com>

Hallo Forscherfreunde,

wo befinden sich evtl die ev. KB von Mensguth, Kr Ortelsburg, Ostpreussen?
(Samplatten zu Kirchspiel Mensguth)

(FHL filme gibt es nicht)

Grüße,

Eckhard Hensel

[OWP] von Smuda-Trzebiatowski aus Friedrichshof (Borzyskowo)

Date: 2005/09/16 23:13:13
From: wittmann22457 <wittmann22457(a)t-online.de>

Liebe Listenteilnehmer,
es gibt so viele Ahnen mit dem Namen Smuda-Trzebiatowski und
dennoch will mir der "Durchbruch" zu den Stammvaetern nicht
gelingen. Hat jemand noch Anknuepfungspunkte zu folgenden Vorfahren:

1 Jacob von S.T. *um 1820 in Friedrichshof (Eltern, Geschwister ?)
  oo Anna Tschwerschik *um 1820 in ? (Eltern ?)
  2 Maximilian Jacob v.S.T *21.07.1850 Friedrichshof Geschwister?)
    ooI ?
        3 Elisabeth von S.T *um 1900
    ooII ?
        3 Maria von S.T. *um 1920
        3 Gertrud von S.T. *um 1922
        3 Teresa von S.T. *um 1924
    ooIII Maria Theresia Ohl *11.10.1850 Suleczyno
          (Vater + Mutter ?)
        3 Johannes Leo von S.T *11.7.1883 Danzig (Geschwister ?)
          oo Lucia Sofia Kopp-Ostrowski *14.5.1888 (Eltern ?)
                   in Brezno Szlachecki (Adlig Briesen)

Fuer jede Ergaenzung bzw. Hinweis zur weiteren Forschung bin ich
dankbar. 
MfG G. Wittmann

------


AW: [OWP] von Smuda-Trzebiatowski aus Friedrichshof (Borzyskowo)

Date: 2005/09/17 00:04:39
From: atot <atot(a)surfeu.de>

Unter diesem Link:
http://www.gencircles.com/users/101840/1/bysurname/50?Trzebiatowski
gibt es 122 Trzebiatowski, darunter auch einige Zmuda v. T.
vielleicht hilft es weiter
Andreas (Gärtner)

__________________________________________________________________
Der Tiscali Besserwisser ist zurück. Testen Sie Ihr Wissen rund um
Bella Italia in 5 Kategorien. Unter den 50 Besten verlosen wir
5 opulente ADAC-Auto-Atlanten.
Hier geht's zum Spiel: http://www.tiscali.de/besserwisser/




Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939

Date: 2005/09/17 09:19:38
From: DianeSchwede <DianeSchwede(a)aol.com>

Hallo Listenteilnehmer,

ob jemand, der ein Adressbuch von Danzig hat, mal nachsehen könnte, ob es den 
Namen SCHWEDE gibt. 
Varianten wie SCHWEDA, SCHWEDER, SCHWEDES usw. werden NICHT gesucht!

Es wäre wirklich nett von Euch. 
Vielen Dank im Voraus!!!!

Viele Grüße,
Diana

Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkal len) ein getroffen

Date: 2005/09/17 09:59:02
From: Szodruch <Szodruch(a)aol.com>

Hallo Mitforscher Petersen,
 
meine Vorfahren FN: Leidreiter und   Grundtner sollen sich -als Salzburger 
Emigranten- in den ersten Jahren  im Kirchspiel Kussen aufgehalten haben.
 
War bisher nicht in der Lage die Filme zu bestellen.
 
Bitte herzlich um Nachricht, wenn die Namen dort auftauchen.
 
Beste Grüße 
Fred (Szodruch)
 
 
 
 
 
 

[OWP] FW: [Pfalz] Neu Gruppe in Yahoogroups/ Scharfrichter etc.

Date: 2005/09/17 10:52:34
From: FuP Hestermann <frohestory(a)web.de>

Eine Weiterleitung aus der Pfalzliste

Viele Grüße

Felicitas und Peter (Hestermann)

> -----Original Message-----
> From: pfalz-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:pfalz-l-bounces(a)genealogy.net]On Behalf Of LQUASSEL(a)aol.com
> Sent: Wednesday, September 14, 2005 4:17 PM
> To: ALSACE-LORRAINE-L(a)rootsweb.com
> Cc: austria-l-request(a)genealogy.net; BaWue-L(a)genealogy.net;
> Saarland-L(a)genealogy.net; Bavaria-L(a)genealogy.net;
> famnord(a)genealogy.net; CompGenD-L(a)genealogy.net; pfalz-l(a)genealogy.net;
> GenGesHH(a)genealogy.net
> Subject: [Pfalz] Neu Gruppe in Yahoogroups
>
>
> Hallo an alle Listenteilnehmer,
>
> Ich habe eine neue Gruppe bei Yahoogroups gegründet. Diese
> beschäftigt sich
> mit allem und jedem die mit Scharfrichter zu tun haben. Und hoffe
> auf rege
> Beteiligung:
>
> Beitrag senden an: _ScharfrichterGenealogie(a)yahoogroups.de_
> (mailto:ScharfrichterGenealogie(a)yahoogroups.de)
> Abonnieren: _ScharfricherGenealogie-subscribe(a)yahoogroups.de_
> (mailto:ScharfricherGenealogie-subscribe(a)yahoogroups.de)
> Alles weitere in der Beschreibung der Liste
> Viele Grüße Sabine (Möller)
> _______________________________________________
> Pfalz-L mailing list
> Pfalz-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/pfalz-l


[OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen

Date: 2005/09/17 11:24:14
From: Norbert Sadlau <sadlau(a)ihp-microelectronics.com>



Hallo "Listies",

im Online-Archiv der Mormonen konnte ich ganze Familien in meinem Stammbaum (väterliche Hauptline) identifizieren. Nachdem ich online die entsprechenden Filmnummern für die evangelischen Kirchenbücher von Rehden, Gollub, Briesen und Graudenz (alles Westpreussen) herausgesucht hatte, bin ich auf folgenden Vermerk für alle genannten Orte gestossen: "Kein Verleih an Genealogie-Forschungsstellen in Berlin und Brandenburg". Da Frankfurt (Oder) nun mal in Brandenburg liegt und ich dort wohne, interessieren mich natürlich die Gründe für diese Sperrklausel.
Wer kann bitte einen Anfänger aufklären ?


norbert
Frankfurt (Oder)

Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkallen) ein getroffen

Date: 2005/09/17 11:37:15
From: Jens Hofstaedt <j.hofstaedt(a)tiscali.de>

Hallo,

ich suche auch im raum PILLKALLEN und zwar nach dem Namen BELLIEN (AUCH
BELLIN). würde mich über jeden Hinweis freuen.

Gruß

Jens (Hofstaedt)

----- Original Message -----
From: <Szodruch(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 17, 2005 9:58 AM
Subject: Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkallen) ein getroffen


Hallo Mitforscher Petersen,

meine Vorfahren FN: Leidreiter und   Grundtner sollen sich -als Salzburger
Emigranten- in den ersten Jahren  im Kirchspiel Kussen aufgehalten haben.

War bisher nicht in der Lage die Filme zu bestellen.

Bitte herzlich um Nachricht, wenn die Namen dort auftauchen.

Beste Grüße
Fred (Szodruch)






_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939

Date: 2005/09/17 11:47:01
From: Thorsten Grenda <th.grenda(a)arcor.de>

Hallo Diana,

Im Adressbuch Danzig 1937/38 sind unter Schwede 2 Eintragungen:

Schwede Ernst Schneidermeister 4. Damm 6
Schwede Elsa Senatsangestellte Werftgasse 3

Gruss
Thorsten
----- Original Message ----- From: <DianeSchwede(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 17, 2005 9:19 AM
Subject: Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939


Hallo Listenteilnehmer,

ob jemand, der ein Adressbuch von Danzig hat, mal nachsehen könnte, ob es den
Namen SCHWEDE gibt.
Varianten wie SCHWEDA, SCHWEDER, SCHWEDES usw. werden NICHT gesucht!

Es wäre wirklich nett von Euch.
Vielen Dank im Voraus!!!!

Viele Grüße,
Diana
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939 - 2x SCHWEDE

Date: 2005/09/17 13:56:42
From: Christoph Radau <CRadau(a)gmx.de>

Hall Diana,

im Danziger Einwohnerbuch von 1937-1938 gibt es zwei Einträge zu SCHWEDE:

+ SCHWEDE, Ernst, Schneidermeister 4. Damm 6.
+ Elsa, Senatsangestellte, werftgasse 3

viel Grüße, Christoph

******************************************
RADAU-Ahnenforschung:
http://home.arcor.de/ChristophRadau
******************************************


> --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: DianeSchwede(a)aol.com
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939
> Datum: Sat, 17 Sep 2005 03:19:29 EDT
> 
> Hallo Listenteilnehmer,
> 
> ob jemand, der ein Adressbuch von Danzig hat, mal nachsehen könnte, ob es
> den 
> Namen SCHWEDE gibt. 
> Varianten wie SCHWEDA, SCHWEDER, SCHWEDES usw. werden NICHT gesucht!
> 
> Es wäre wirklich nett von Euch. 
> Vielen Dank im Voraus!!!!
> 
> Viele Grüße,
> Diana
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

Re: [OWP] Mensguth, Kr. Ortelsburg, Evangelische KB

Date: 2005/09/17 15:03:16
From: Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de>

Hallo Eckhard,

Nach der  Liste der Historischen Masurischen Vereinigung für die aktuellen Standorte
der Kirchenbücher aus dem Raum Masuren ist der Verbleib der KB aus dem KSP
Mensguth unbekannt.

(www.historische-masurische-vereinigung.de)

Wenn jemand noch einen anderen Link für die Standorte von hat, würde mich das
interessieren, da ich nach Informationen zu Familie Glaß aus Babanten / Ksp
Rheinswein suche und auch für Rheinswein der Verbleib der Kirchenbücher als
"unbekannt" (d. h. 1945 verloren gegangen) angegeben wird.
Gruss,
Robert Glass

> Hallo Forscherfreunde,
>
> wo befinden sich evtl die ev. KB von Mensguth, Kr Ortelsburg, Ostpreussen?
> (Samplatten zu Kirchspiel Mensguth)
>
> (FHL filme gibt es nicht)
>
> Grüße,
>
> Eckhard Hensel
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Homepage Reinicke

Date: 2005/09/17 15:53:52
From: Stefan Reinicke <st.reinicke(a)t-online.de>

Hallo Listenmitglieder,

ich möchte meine Homepage vorstellen.

http://www.reinicke-family.de/

MfG aus Berlin

Stefan Reinicke

Re: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen

Date: 2005/09/17 16:56:12
From: Ernst Hoffmann <Ernst-Axel.Hoffmann(a)t-online.de>

Die Buecher sind im Evangelischen Zentralarchiv in Berlin, dort verfilmt worden (wobei man sich auf den Sperrvermerk einigte) und koennen dort eingesehen werden..... UND man kann natuerlich auch ueber die Bruecke in die Frankfurter Vororte "huschen" und sie dort einsehen <grins>
Ernst

Am 17.09.2005 um 11:22 schrieb Norbert Sadlau:



Hallo "Listies",

im Online-Archiv der Mormonen konnte ich ganze Familien in meinem Stammbaum (väterliche Hauptline) identifizieren. Nachdem ich online die entsprechenden Filmnummern für die evangelischen Kirchenbücher von Rehden, Gollub, Briesen und Graudenz (alles Westpreussen) herausgesucht hatte, bin ich auf folgenden Vermerk für alle genannten Orte gestossen: "Kein Verleih an Genealogie-Forschungsstellen in Berlin und Brandenburg". Da Frankfurt (Oder) nun mal in Brandenburg liegt und ich dort wohne, interessieren mich natürlich die Gründe für diese Sperrklausel.
Wer kann bitte einen Anfänger aufklären ?


norbert
Frankfurt (Oder)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Re: von Smuda-Trzebiatowski aus Friedrichshof (Borzyskowo)

Date: 2005/09/17 16:59:33
From: Stefan Hartmann <harti(a)harti.com>

Hallo Herr Wittmann,
meine Oma Väterlicherseits stammt auch
von der "von Schmude"
(von Smuda-Trzebiatowski ) Linie
ab.
Siehe:
http://harti.com/ahnen/per00094.htm

Klicken Sie sich da mal durch die ganzen Kinder
und Verwandten durch.
Vielleicht entdecken Sie ja Verwandtschaftsverhältnisse !

Der Opa Anton Bruski meiner Oma Margarethe Bruski (verheiratet Hartmann)
war mit Mathilda Henriette von Schmude verheiratet.

Hier ist die polnische Seite der Familie:

http://trzebiatowskie.webpark.pl/niem.htm

Falls Sie verwandtschaftliche Beziehungen entdecken,
wäre es nett, wenn Sie sich mal melden würden.
Danke.

Gruss, Stefan Hartmann.

----
Dipl. Ing. Stefan Hartmann
Moderator of the international free energy
research forum www.overunity.com
Keplerstr. 11 B
10589 Berlin, Germany
email: harti(a)harti.com
----- Original Message ----- 
From: <wittmann22457(a)t-online.de>
To: "Liste OW" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, September 16, 2005 11:15 PM
Subject: [OWP] von Smuda-Trzebiatowski aus Friedrichshof (Borzyskowo)



Liebe Listenteilnehmer,
es gibt so viele Ahnen mit dem Namen Smuda-Trzebiatowski und
dennoch will mir der "Durchbruch" zu den Stammvaetern nicht
gelingen. Hat jemand noch Anknuepfungspunkte zu folgenden Vorfahren:

1 Jacob von S.T. *um 1820 in Friedrichshof (Eltern, Geschwister ?)
  oo Anna Tschwerschik *um 1820 in ? (Eltern ?)
  2 Maximilian Jacob v.S.T *21.07.1850 Friedrichshof Geschwister?)
    ooI ?
        3 Elisabeth von S.T *um 1900
    ooII ?
        3 Maria von S.T. *um 1920
        3 Gertrud von S.T. *um 1922
        3 Teresa von S.T. *um 1924
    ooIII Maria Theresia Ohl *11.10.1850 Suleczyno
          (Vater + Mutter ?)
        3 Johannes Leo von S.T *11.7.1883 Danzig (Geschwister ?)
          oo Lucia Sofia Kopp-Ostrowski *14.5.1888 (Eltern ?)
                   in Brezno Szlachecki (Adlig Briesen)

Fuer jede Ergaenzung bzw. Hinweis zur weiteren Forschung bin ich
dankbar.
MfG G. Wittmann

------


Re: [OWP] Danzig - Hausnummern in der Altstadt

Date: 2005/09/17 17:02:19
From: Ellen Zirkwitz <pumuckl(a)mail.isis.de>

Hallo Klaus-Peter,
nachdem die "Frauengasse" in Schutt und Asche lag, hat man sie wieder so aufgebaut wie vor dem Krieg. Auch die Hausnummern sollen wieder so angebracht worden sein, wie vor dem Krieg. Diese Information bekam ich schon vor vielen Jahren von einem Fremdenführer in Danzig. Es ist sogar das Kopfsteinpflaster da, wie vor dem Krieg.

Viele Grüße
Ellen , die fast jedes Jahr in Danzig Urlaub macht

Tabbert ASL schrieb:

Guten Abend,

kann jemand die Frage beantworten, ob die heutigen Hausnummern ( speziell in der Frauengasse ) den Hausnummern aus der Zeit vor dem
2. WK entsprechen ? Meine Großeltern haben in der Nr. 36 gewohnt.

Wenn man von der Marienkirche zur Mottlau blickt, dann beginnt die Nummerierung heute rechts an der Marienkirche mit der Nr. 1 und geht bis zur Nummer 24, die linke Seite beginnt an der Mottlau und geht dann zurück bis zur Marienkirche. Ich hoffe, das ist richtig so.

War das früher auch so ?  Danke im voraus für Eure Hilfe.

Gruß
Klaus-Peter

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l






Re: [OWP] Adressbücher Gumbinnen Land /Anfrage

Date: 2005/09/17 18:09:54
From: Edeltraud Duda <Edeltraud_Duda(a)t-online.de>

Liebe Listenteilnehmer,

handelt es sich bei o.a. Adreßbüchern auch um den Regierungsbezirk
Gumbinnen, evtl. ca. 1890 ?
Ich suche beinahe seit "ewigen" Zeiten nach Daten von
      Martin BONAT, * 06.09.1881  in Linnawen,Krs. Goldap, Reg. Bez.
Gumbinnen
und dessen Eltern
       Christoph Bonat u. Christine geb. Zimmel  aus Eschergallen, oo
28.12.1868

Die Vorfahren Martin, bezw. Christoph Bonats sollen aus Frankreich kommen.
Für jeden weiterführenden Hinweis bedanke ich mich.

Für heute freundliche Grüße
Edeltraud Duda
----- Original Message -----
From: "Christa Adams" <Christa.Adams(a)web.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, September 14, 2005 12:53 PM
Subject: Re: [OWP] Adressbücher Gumbinnen Land


> Hallo Andrea,
>
> bisher hatte ich immer nur von den Adreßbüchern Gumbinnen 1937 gelesen.
Sie
> schreiben aber jetzt, daß es auch Bücher aus den Jahren davor gab. Daran
> wäre ich sehr interessiert. Es könnte ja sein, daß auch die Namen Kolm,
> Wauschkuhn u. andere Fam.-Mitglieder dort erwähnt werden. Schade, daß Sie
> die Adr.-Bücher nicht per e-mail verschicken können. Vielleicht gibt es
aber
> doch noch eine Möglichkeit. Wahrscheinlich handelt es sich aber um den
Krs.
> Gumbinnen und nicht um den Reg.-Bezirk, zu dem auch der Krs. Darkehmen
> zählte?
>
> Vielen Dank und beste Grüße
>
> Christa Adams
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Suche Glaß/Glass in Babanten

Date: 2005/09/17 18:30:06
From: Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de>

Liebe Listenmitglieder,

leider suche ich seit einiger Zeit erfolglos nach Informationen zum Namen Glaß (Glass,
evtl. Glahs) in Babanten (Ksp Rheinswein).

Bekannt sind mir:
George Glaß (Wirth), *29.10.1810 in Babanten, +18.3.11890 in Klein Rosoggen
verehelicht mit Caroline Solty,  *24.04.1812 in Nowinnen

sowie dessen Sohn:
Gottlieb Glaß (Wirth), *18.05.1839 in Babanten, +18.12.1922 in Aweyden
 verehelicht mit Regine Liebelt, *12.12.1823 in Gollingen

Leider konnte ich bisher keine weiterführenden Quellen oder Hinweise finden.
Da es sich um eine Stammlinie handelt, bin ich für jeden Hinweis sehr dankbar.

Mit sonnigen Grüssen aus Osnabrück,
Robert GlassRobert Glass
Alte Engter Str. 2
D-49565 Bramsche,  Germany
Tel: +49-5461-968 448, Fax: +49-5461-968 484


Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkallen) eingetroffen

Date: 2005/09/17 18:50:26
From: R . -H . Schelski <R.-H.Schelski(a)t-online.de>

Lieber Herr Petersen,

würde mich sehr freuen, wenn Sie für mich nachschauen könnten:

Karl Schelski, geb. am 17.12.1897 in Birkenfelde

Viele Grüße und im voraus herzlichen Dank

Ramona Schelski


"petersen(a)ahnenbuch.de" <petersen(a)ahnenbuch.de> schrieb:
> Liebe Kollegen!
> Vor knapp einem Jahr hatte ich nahezu die kompletten Kirchenbücher
> des Kirchspiels Kussen (Pillkallen) zur Einsicht bei den "Mormonen" in 
> Dänemark bestellt.

> Sollte noch jemand in diesem Kirchspiel suchen, bin ich gern bereit nach 
> dem ein oder anderen
> Eintrag zu schauen. Ich beginne am morgigen Samstag mit der Recherche.
> 
> Viele Grüße aus Nordfriesland!
> 
> marco petersen
> www.ahnenbuch.de
> petersen(a)ahnenbuch.de
> 
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 


-- 
Ramona Schelski

R.-H.Schelski(a)t-online.de
www.Schelski-Dressler.de

[OWP] Deutsche, die in Ostpreußen bleiben mussten nach 2. WK

Date: 2005/09/17 18:59:08
From: R . -H . Schelski <R.-H.Schelski(a)t-online.de>

Liebe Mitforscher,

Kann jemand etwas zu den Menschen sagen, die damals nach dem Krieg in Ostpreußen geblieben sind bzw. bleiben mussten?
Ich habe gelesen, dass es für Deutsche mit der Nachnamensendung -ski keine Ausreisegenehmigung gab, weil der Name zu polnisch klang, weshalb einige ihre Namen eigenhändig änderten. 
Welche Möglichkeiten der Forschung gibt es über Deutsche im ehemaligen Kreis Wehlau? 
Sind die dagebliebenen Deutschen dort organisiert? 
Gibt es Kontakte von Deutschland aus mit den deutschstämmigen in Russland? 
Besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Forschung im Gebiet um Wehlau im heutigen Russland? 

Liebe Grüße 

Ramona Schelski

R.-H.Schelski(a)t-online.de
www.Schelski-Dressler.de

[OWP] Noah

Date: 2005/09/17 19:33:24
From: Heidi Oberhofer <heidi.oberhofer(a)virgilio.it>

Mich interessiert, ob jemand die Familiengeschichte und evtl. Angehörige
der Familie Noah aus Tilsit kennt. Meine Großeltern hießen Friedrich
August Noah und Ida Noah, geb. Falk. Ich wüsste auch gerne, woher die
Familie Noah ursprünglich stammt. Mit freundlichen Grüßen! Heidi
Oberhofer 

Re: [OWP] von Smuda-Trzebiatowski aus Friedrichshof (Borzyskowo)

Date: 2005/09/17 21:46:59
From: Martin . Conitzer <Martin.Conitzer(a)t-online.de>

<wittmann22457(a)t-online.de> schrieb:
> 
> Liebe Listenteilnehmer,
> es gibt so viele Ahnen mit dem Namen Smuda-Trzebiatowski und
> dennoch will mir der "Durchbruch" zu den Stammvaetern nicht
> gelingen. Hat jemand noch Anknuepfungspunkte zu folgenden Vorfahren:
> 
> 1 Jacob von S.T. *um 1820 in Friedrichshof (Eltern, Geschwister ?)
>   oo Anna Tschwerschik *um 1820 in ? (Eltern ?)
...


Hallo Herr Wittmann, 
hallo Stefan Hartmann,
hallo Mitleser/in,

auf meiner Seite www.konitzer-info.de/nathanael.htm werden mehrere Personen 
mit dem Namen von Zmuda-Trzebiatowski genannt.

Die Angaben stammen von Gerhard von Pazatka Lipinski: www.pazatka.de

Vielleicht...

Schöne Grüße

Martin Conitzer



Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939

Date: 2005/09/17 22:38:10
From: Martin . Conitzer <Martin.Conitzer(a)t-online.de>

"U²" <ursula.bandomir(a)t-online.de> schrieb:
> Guten Morgen,

>  ...
> Wir suchen Informationen zu den Namen  
> sei es als Trauzeugen, Taufpaten oder angeheiratet:
  
> ...Conitz...Fenske...Klatt...Kornitz...Lenz...Sternberg...


Hallo Ursula Bandomir,

zu Conitz/Konitz habe ich ab dem 15.Jh. einige Namensträger,
Paul Sternberg ist im Kreis Schlochau auf der Suche, 
zu den anderen gibt es auf meiner Seite www.konitzer-info.de etwas zu lesen.

Bis bald

Martin Conitzer






[OWP] Church Information wanted

Date: 2005/09/18 01:59:41
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

Can some one tell me where I can write or send an email to find out about some catholic church records for the county of Danzig.  The records I am looking for are for the early to late 1800's.


Thanks
 
   Pat


__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Tired of spam?  Yahoo! Mail has the best spam protection around 
http://mail.yahoo.com 

[OWP] Neuer Link war:KB Rhein - online Auskunft der polnischen Archive in

Date: 2005/09/18 07:20:46
From: Waltraud Render-Genilke <Genilke.Immobilien(a)t-online.de>

Hallo Mitforscher,

die Ausfuehrungen zur online-Auskunft der polnischen Archive hat mich auch
sehr interessiert, obwohl ich zunaechst bei meiner ostpreussischen
Familienforschung keine Protestanten suche.

Ich habe die unterschiedlichen Buchstabenkombinationen ausprobiert, bin
allerdings dann nur bis p gekommen, was separat gefuehrt wird. Danach waren
bisher alle Versuche erfolglos. Es kommt also nichts aus dem Archiv Thorn.
Vielleicht hat da jemand die Loesung.
Es funktioniert auch nur bei Kleinschreibung der Buchstaben.

Ueber "Links" auf der Seite des Deutschen Historischen Instituts Warschau bin
ich dann auf die Database-Seite der polnischen Archive gelangt.

Der besseren Verstaendigung wegen habe ich die englische Version gewaehlt.
Wenn man bei folgender Seite den Ortsnamen Rhein eingibt

http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/pradziad.eng.php

erhaelt man alle vorhandenen Archivalien (KB und Zivil) zu 4 Orten, die im
Namen "Rhein" enthalten (unterhalb der Suchmaske). Die Ergebnisse sind in
polnisch, aber man kann schon unterscheiden, ob es Zivil oder augsburgisch
evangelisch ist.

Clickt man dann auf "more" in der letzten Spalte der Ergebnisse oeffnet sich
eine Seite mit allen weiteren Daten.
Die Reihenfolge ist wie ueblich Geburten (malzenstwa), Heiraten (urodzenia),
Tote/Beerdigungen (zgony).
In der Benutzungserlaeuterung wird emfpohlen, ausser dem deutschen Namen auch
den polnischnen oder evtl. den "alten" Namen zu versuchen, falls man mal keine
Ergebnisse erhaelt.

Auf diese Weise erhaelt man z.B. auch fuer Allenstein alle vorhandenen
Zivilstandsregister
Ich habe es dann auch noch mit Rastenburg probiert und erhielt die
protestantischen Konfirmanten und ansonsten alle Zivilstandsregister.

Viele Gruesse
Waltraud Render-Genilke



Re: [OWP] Neuer Link war:KB Rhein - online Auskunft der polnischenArchive in

Date: 2005/09/18 09:34:47
From: Lothar Jorczik <familienforschung(a)jorczik-musik.de>

  ----- Original Message ----- 
  From: Waltraud Render-Genilke 
  To: ow-preussen-l(a)genealogy.net 
  Sent: Sunday, September 18, 2005 7:15 AM
  Subject: [OWP] Neuer Link war:KB Rhein - online Auskunft der polnischenArchive in


  >Hallo Mitforscher,

  >..... Es kommt also nichts aus dem Archiv Thorn.
  >Vielleicht hat da jemand die Loesung.
  >Es funktioniert auch nur bei Kleinschreibung der Buchstaben.


  Hallo,

  ich habe mal eben durchprobiert und eine Liste (beruhend auf den polnischen Standortnamen)
  mit den sich aus verschiedenen Buchstabenmanipulationen ergebenden Links aufgestellt.
  Thorn ist demnach auch dabei.

   
  Übersicht polnische Archive> online-Auskunft Bestand:





  A-B:  http://www.dhi.waw.pl/a-b.htm

   

   

  C-D:  http://www.dhi.waw.pl/c-d.htm

   

   

  E-G:  http://www.dhi.waw.pl/e-g.htm

   

   

  H-K:  http://www.dhi.waw.pl/h-k.htm

   

   

  L-M:  http://www.dhi.waw.pl/l-m.htm

   

   

  N-O:  http://www.dhi.waw.pl/n-o.htm

   

   

  P:  http://www.dhi.waw.pl/p.htm

   

   

  R:  http://www.dhi.waw.pl/r.htm

   

   

  S:  http://www.dhi.waw.pl/s.htm

   

   

  T:  http://www.dhi.waw.pl/t.htm

   

   

  W:  http://www.dhi.waw.pl/w.htm

   

   

  Z:  http://www.dhi.waw.pl/z.htm



  ************************************





  @all



  Danke für alle Tips zum Manipulieren des Links!

  Mir selbst war diese Idee noch nicht gekommen....... :-))





  mfG



  Lothar Jorczik



  http://www.familienforschung.jorczik-musik.de/







[OWP] Austragen aus der OWL

Date: 2005/09/18 11:18:00
From: Heinz-Peter Schüßler <hp.schuessler(a)onlinehome.de>

Dagmar


Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkalle n) eingetroffen

Date: 2005/09/18 11:41:01
From: petersen(a)ahnenbuch.de <petersen(a)ahnenbuch.de>

Liebe Kollegen!

Entschuldigt, wenn dies etwas missverständlich gewesen ist.
Selbstredend kann ich diese Filme nicht bei mir Zuhause einsehen, sondern
muss wie jeder andere auch zur Forschungsstelle der Mormonen fahren.
Ich sehe die Bücher in Sonderborg/Dänemark ein, weil es
1. wesentlich günstiger in Dänemark ist, wenn ich sie ohne zeitl. Beschränkung einsehen möchte
2. in Deutschland gesperrte Kirchenbücher dort frei bestellbar sind
3. es für mich den kürzesten Weg darstellt (1 Stunde)

Zu Schelski:

Das Geburtsdatum 1897 liegt natürlich jenseits der Kirchenbucheinträge und muß beim Standesamt I in Berlin erfragt werden. Die Kussener Einträge reichen bis ins Jahr 1880.

An Gerd:

Gut, daß Du mich daran erinnert hast - nach meiner ersten Recherche 1860-1880, bin ich auf 2 HOELZNER- Geburten gestoßen. Ich werde versuchen, sie bei der nächsten Einsicht
wiederzufinden.

Zu Grundtner:

Da ich nach dem Namen EICHLER suche, hatte ich mir folgendes notiert:
Eine Elisabeth GRUNDTNER war verheiratet mit dem Eigenkäthner Matthias EICHLER in Bruszen.
Sie bekamen zwischen 1860 und 1880 folgende Kinder:
1878 Minna
1877 Fritz
1874 Matthias
1872 Ernestine
1867 Auguste
1866 Maria
1863 Ernestine

(Ich habe auch einige Fotos gemacht, aber noch nicht ausgewertet - da das
Taufbuch getrennt in rechte und linke Seite auf zwei Filmrollen liegt, ist es etwas
mühselig die passenden Bilder zusammenzustellen)

Bei den nächsten Terminen werde ich bei der Recherche die gesuchten Namen
berücksichtigen und mich ggf persönlich bei jedem melden melden.

Liebe Grüße aus Nordfriesland!

marco petersen
www.ahnenbuch.de



R.-H.Schelski(a)t-online.de schrieb:

Lieber Herr Petersen,

würde mich sehr freuen, wenn Sie für mich nachschauen könnten:

Karl Schelski, geb. am 17.12.1897 in Birkenfelde

Viele Grüße und im voraus herzlichen Dank

Ramona Schelski


"petersen(a)ahnenbuch.de" <petersen(a)ahnenbuch.de> schrieb:
Liebe Kollegen!
Vor knapp einem Jahr hatte ich nahezu die kompletten Kirchenbücher
des Kirchspiels Kussen (Pillkallen) zur Einsicht bei den "Mormonen" in Dänemark bestellt.

Sollte noch jemand in diesem Kirchspiel suchen, bin ich gern bereit nach dem ein oder anderen
Eintrag zu schauen. Ich beginne am morgigen Samstag mit der Recherche.

Viele Grüße aus Nordfriesland!

marco petersen
www.ahnenbuch.de
petersen(a)ahnenbuch.de




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





Re: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen

Date: 2005/09/18 12:30:23
From: Pekawebe <Pekawebe(a)aol.com>

Guten Tag, Norbert,
 
ich suche auch in den ev. Kirchenbüchern von Briesen, Gollub, Graudenz,  
Rehden, Rheinsberg und Schönsee nach meinen Vorfahren Treichel o.ä., Haak, Alex,  
Brettschneider, Klamm oder Klann, Roß, Rink usw.
 
Ich habe mir im EZA Berlin immer die Seiten vollständig kopieren lassen,  auf 
denen Einträge zu den von mir gesuchten Namen vorhanden sind. 
 
Wenn Du mir Deine Namen mitteilst, könnte ich Dir ab ca. 1800 (in Graudenz  
ab 1770) vielleicht so manchen Eintrag übermitteln.
 
Möglicherweise sind Dir meine Suchnamen auch schon aufgefallen, so dass wir  
uns gegenseitig etwas weiterhelfen können.
 
Bis dann!
 
Willi Beutler
 

[OWP] Nachlass: ROMANSKI, KUCH, Roessel, Sensburg

Date: 2005/09/18 12:57:35
From: Gerd Schmerse <gerd(a)schmerse.de>

Alijabav(a)aol.com schrieb am Sun, 18 Sep 2005 05:55:01 EDT zu "Privat -
Preussen Info - Bitte um Weiterleitung":

>Da ich mich als "Bayer'in"  im "alten Preussen" nicht so gut auskenne, leite 
>ich dies an Sie weiter. Mit der Bitte, dies evtl. an Ihnen bekannte, 
>"Preussen"-Mailing Listen weiterzuleiten (FALLS Sie dies für sinnvoll halten).
>Viele herzliche Gruesse aus dem "alten Bayern" ins "alte Preussen".
>Alija
>
>Anzeige in der Sueddeutschen Zeitung, vom 17. / 18. Sep. 2005, Seite 26
>Teil: Bekanntmachungen
>
>Titel: Erbensuche
>Es werden die Erben von Herrn BERNHARD ALFONS ROMANSKI gesucht (geb. 15. 
>Maerz 1930 in Essen / verst. 15./19. Jan. 2003 in Essen). Die Familie von Herrn 
>ROMANSKI war katholisch und stammte aus dem frueheren "Kreis Roessel" und "Kreis 
>Sensburg" im heutigen Polen bzw. aus den Staedten: "Rochlack", "Raschung", 
>"Bischofsburg", "Sorquitten", "Chosciewo", "Choszewen B" und "Rittbach" 
>(Ridbach). Die Grosseltern von Herrn ROMANSKI waren das Ehepaar: ROMANSKI, ANTON (geb. 
>10. Dez. 1856 in Rochlack, verst. am 03. Jul. 1931 in Rochlack) und ROMANSKI, 
>JUSTINE, geborene KUCK (geb. am 03.07.1858 in Rochlack, verst. am 22. Jan. 
>1947). Das Ehepaar hat am 19. Aug. 1881 in Raschung geheiratet. Gesucht werden 
>Abkoemmlinge der Grosseltern. Bitte wenden Sie sich an das "Nachlass-Gericht" 
>Essen - Borbeck oder an den Nachlasspfleger: Rudolf Bach (Tel. 0049  (0)2041 / 
>98 90 01)

Re: [OWP] Neuer Link war:KB Rhein - online Auskunft der polnischen Archive in

Date: 2005/09/18 13:25:39
From: Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de>

Hallo Waltraud,

nach meinen (leider auch nur sehr eingeschränkten) Polnischkenntnissen ist
urodzenia die Geburt und malzenstwa die Heirat.

> Die Reihenfolge ist wie ueblich Geburten (malzenstwa), Heiraten (urodzenia),
> Tote/Beerdigungen (zgony).

Gruss,
Robert Glass

Dauersuche: Glass, Falkowski

Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkallen) eingetroffen

Date: 2005/09/18 13:38:44
From: Lothar Jorczik <familienforschung(a)jorczik-musik.de>

  ----- Original Message ----- 
  From: petersen(a)ahnenbuch.de 
  To: OW-Preussen-L 
  Sent: Sunday, September 18, 2005 11:43 AM
  Subject: Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkallen) eingetroffen


  >Da ich nach dem Namen EICHLER suche, hatte ich mir folgendes notiert:
  >marco petersen


  Hallo Herr Petersen,

  auch ich forsche nach "Eichler" in Ostpreußen, allerdings bisher im Bereich
  Schimonken, Kreis Sensburg.

  Nachdem ich nun die Kirchbücher von Schimonken mit Ausnahme der gesperrten
  Trauungsbücher sorgfältig durchsehen habe, kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen,
  daß Familie Eichler zugewandert ist.

  So taucht der Name Eichler außerhalb der Familien

  Carl Eichler oo Wilhelmine (Mine) Krafczyk

  Kinder/Mattheussek:

  Carl Eichler * 06.04.1857
  Lovise Eichler * um 1858 + 20.11.1864
  Marie Eichler *14.09.1861
  Wilhelm Eichler *13.09.1864

  Marie Eichler oo Johann Pohlan

  unehel. Kind/Klein Jagodnen:

  Marie Eichler * 01.11.1888


  rückgehend bis 1702 nicht wieder im Kirchspiel auf.
  Solange ich keine Gelegenheit finde, die Trauungsbücher in Berlin einzusehen,
  bin ich also auf Vermutungen bezüglich der Herkunft des Carl Eichler und seiner Frau angewiesen.

  Wenngleich die gebietsmässige Entfernung zum Kichspiel Pikallen auch recht groß ist,
  vielleicht sind sie trotzdem an diesen Daten interessiert.

  mfG

  Lothar Jorczik 

  http://www.familienforschung.jorczik-musik.de/index.htm

[OWP] EICHLER, war: Kirchenbücher Kussen

Date: 2005/09/18 14:16:54
From: Jürgen Eichler <juergen.eichler(a)haduloha.de>

Hallo Herr Joczik, Hallo Herr Petersen,

natürlich verfolge ich eine Diskussion über das Auftreten des Namens EICHLER
mit Interesse. Meine Ahnen kann ich bis ca 1730 in Niederschlesien
nachweisen. Bei der Auswertung verschiedener Quellen, Namenslexika,
Forschungsergebnisse verschiedener Familienforscher kann ich sagen, dass der
Name wohl "oberdeutscher" Herkunft. Richtung Niederschlesien, Sudeten und
auch in Österreich sehr verbreitet. In Ostpreussen und Westpreussen tritt
der Name immer wieder aber doch eher vereinzelt auf. Kann es daher sein,
dass Ihre Familien EICHLER mit einem Treck nach Ostpreussen gekommen sind?

Mit freundlichen Grüssen
Jürgen (Eichler)



  >Da ich nach dem Namen EICHLER suche, hatte ich mir folgendes notiert:
  >marco petersen


  Hallo Herr Petersen,

  auch ich forsche nach "Eichler" in Ostpreußen, allerdings bisher im
Bereich
  Schimonken, Kreis Sensburg.

  Nachdem ich nun die Kirchbücher von Schimonken mit Ausnahme der gesperrten
  Trauungsbücher sorgfältig durchsehen habe, kann ich mit ziemlicher
Sicherheit sagen,
  daß Familie Eichler zugewandert ist.

  So taucht der Name Eichler außerhalb der Familien

  Carl Eichler oo Wilhelmine (Mine) Krafczyk

  Kinder/Mattheussek:

  Carl Eichler * 06.04.1857
  Lovise Eichler * um 1858 + 20.11.1864
  Marie Eichler *14.09.1861
  Wilhelm Eichler *13.09.1864

  Marie Eichler oo Johann Pohlan

  unehel. Kind/Klein Jagodnen:

  Marie Eichler * 01.11.1888


  rückgehend bis 1702 nicht wieder im Kirchspiel auf.
  Solange ich keine Gelegenheit finde, die Trauungsbücher in Berlin
einzusehen,
  bin ich also auf Vermutungen bezüglich der Herkunft des Carl Eichler und
seiner Frau angewiesen.





[OWP] Neu in der Liste, Gorgs in Sternberg, Roessel, Heilsberg

Date: 2005/09/18 15:15:14
From: chr . gorgs <chr.gorgs(a)freenet.de>

   <= META HTTP-EQUIV="Content-Type" CONTENT="text/html;
   charset=us-ascii">
   Hallo an alle Listenmitglieder,

   ich bin neu in der Liste und wollte erstmal ein Hallo an alle
   loswerden.
   Außerdem suche ich nach der Familie Gorgs, die von 1600-heute(?) in
   de= n Landkreisen Heilsberg, Roessel, Allenstein und Sternberg gelebt
   haben bzw= noch leben.  Besonders interessieren mich folgende Personen

   Heilsberg (Benern)  Bartholomaeus (18.8.1638- ca.1700), Caspar (sei= n
   Bruder, 16.1,1641) und Andreas (24.11.1655, auch ein Bruder),  der v   ierte Bruder im Bunde (Balthasar) hatte einen Sohn Jacob
   (1678-1740?)<= /P>

   Sternberg, Holzhagen: Johannes Gorgs (26.4.1835) verheiratet mit Rosa
   Kl= uwe, Sohn von Martinus und Susanna Tiedig; ein Sohn von Johannes
   hieß Edu= ard, weiß jemand was über Geschwister?  Martinus
   Eltern würden m= ich auch interessieren, leider weiß ich kein
   Geburtsdatum.  Die Nach= kommen von Eduard zogen nach Berlin und
   Umgebung.

   Bin über jedes Mosaiksteinchen dankbar.

    Wünsche allen noch einen wunderschönen Sonntag, Christine
   = 



   --
   
[1] [site=fn&prod=] 


Verweise

   1. ="http://adserver.freenet.de/click.ng/site=fn&prod=chetools&kat=rub

AW: [OWP] Freimarkt-Kr. Heilsberg

Date: 2005/09/18 15:57:58
From: Sylvia Klingner <Sylvia.Klingner(a)t-online.de>

Hallo Margret,

leider komme ich erst jetzt dazu, zu antworten. Das von dir erwähnte
"Buch" habe ich in Kopie vorliegen. Es handelt sich nicht um ein Buch im
bekannten Sinne, sondern lediglich um eine vom ehemaligen Bürgermeister
von Freimarkt, Herrn Bernhard Kroll, erstellte Zusammenfassung einiger -
und wirklich nur einiger - geschichtlichen Aspekte, die das Dorf
Freimarkt betreffen. Den Großteil nimmt eine Aufstellung der Bewohner
des Dorfes Freimarkt ein, mit Angaben zum Beruf, Namen der Ehefrau und
der Kinder, Geburtsdaten und - soweit ihm bekannt geworden - Verbleib
nach der Vertreibung/Flucht. Ansonsten beinhaltet die Zusammenstellung
von Herrn Kroll Abschriften aus anderen gedruckten Quellen, die ihm nach
1945 zur Verfügung standen und die Geschichte des Dorfes Freimarkt
beinhalteten. Leider hat Herr Kroll keinerlei Quellenangaben gemacht.
Bei eigenen Recherchen zu meiner Chronik über das Kirchspiel Benern
(zudem ja auch Freimarkt gehörte), fielen mir insoweit beim Auswerten
der vorhandenen Quellen Gleichheiten im Text auf. Selbstverständlich
habe ich in meiner Chronik solche Zitate immer mit der entsprechenden
Quellenangabe versehen. 

Als ich die Kopie der von Bernhard Kroll erstellten Zusammenfassung
erhalten habe (und zwar war dies glaube ich von seiner Schwiegertochter,
da der Sohn von Bernhard Kroll zum Zeitpunkt meiner eigenen Recherchen
bereits verstorben war), musste ich bestätigen, keine Kopie davon für
andere anzufertigen, darf aber inhaltlich unter Angabe der Quelle
Textpassagen etc. selbst in meiner Chronik verwenden. 

Falls Interesse besteht, können Sie selbstverständlich gern bei
Fertigstellung meiner Chronik hiervon ein Exemplar erwerben, darin
finden Sie dann auf jeden Fall noch wesentlich mehr Informationen zu
Freimarkt und den anderen Dörfern des Kirchspiels.

Herzliche Sonntagsgrüße von Sylvia Klingner

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Langkau
Gesendet: Mittwoch, 14. September 2005 12:11
An: Ostpreussen
Betreff: [OWP] Freimarkt-Kr. Heilsberg

Hallo,

ich suche folgenden Buch:

Mein liebes Heimatdorf Freimarkt (Kreis Heilsberg/Ostpr.) / Bernhard
Kroll

Es ist nicht in der Martin-Opitz-Bibliothek vorhanden.
Weiss jemand, wo ich dieses Buch beziehen kann oder Kopien ( gegen
Bezahlung ) erhalten kann.

MfG
Margret Langkau


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


AW: [OWP] Tucheler Heide, Graudenz und Umgebung

Date: 2005/09/18 19:29:04
From: Norbert Roclawski <roclawski.familien(a)t-online.de>


Danke für die Hinweise.

Obwohl ich vorwiegend in den katholischen Kirchenbüchern zu suchen habe, gebe
ich Dir hier die von mir gesuchten Namen bekannt.

Roclawski,		in verschiedenen Schreibvarianten wie Roclawsky,
Rozlawski, Rotzlawski, Roslawski, Roslowski Wrotzlawski.  Orte, Osie, Miedzno,
Groß Kommorsk, Zielonka und in weiteren Orten der Umgebung bis Danzig.

Kula			hier gibt es die Besonderheit, dass der Urgroßvater etwa
ab 1850 begann den Namen Kulcyk zu benutzen. An dieser Fmilie komme ich nicht so
recht weiter. Es muss noch einen Familienzweig in Graudenz geben. 

Kuziemski,		Orte, Osche, Neuenburg und Umgebung.


Ich lese gerade die Kirchenbücher von Osche, Dritschmin, Groß Kommorsk.

Schöne Grüße an diesem herrlichen Sonntag.
Norbert (Roclawski)


Willi Beutler schrieb:

> Betreff: Re: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen
> 
> Guten Tag, Norbert,
> 
> ich suche auch in den ev. Kirchenbüchern von Briesen, Gollub, Graudenz,
> Rehden, Rheinsberg und Schönsee nach meinen Vorfahren Treichel o.ä., Haak,
> Alex,
> Brettschneider, Klamm oder Klann, Roß, Rink usw.
> 
> Ich habe mir im EZA Berlin immer die Seiten vollständig kopieren lassen,  auf
> denen Einträge zu den von mir gesuchten Namen vorhanden sind.
> 
> Wenn Du mir Deine Namen mitteilst, könnte ich Dir ab ca. 1800 (in Graudenz
> ab 1770) vielleicht so manchen Eintrag übermitteln.
> 
> Möglicherweise sind Dir meine Suchnamen auch schon aufgefallen, so dass wir
> uns gegenseitig etwas weiterhelfen können.
> 
> Bis dann!
> 
> Willi Beutler
> 



[OWP] Re: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 22, Eintrag 32

Date: 2005/09/18 20:00:14
From: olivia newman <onewman1(a)bellsouth.net>

Hallo, liebe Lister,
ich lese schon seit geraumer Zeit den dgest, habe mich aber weder vorgestellt, noch selbst geschrieben...bis jetzt.. also ich heisse olivia und wohne in den USA. Ich wuerde wirklich gerne wissen, ob jemand den Ort Szorellen= Schurfelde im Kreis Tilsit/Ragnit in Ostpreussen kennt und ob die Namen Grischkat, Urbschat oder Kellotat jemandem etwas sagen. I ch bin fuer jeden Hinweis dankbar.
Mit freundlichen Gruessen,
olivia
www.oliviasilks.com
olivia(a)oliviasilks.com

Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg

Date: 2005/09/18 21:28:27
From: Margit Rose-Schmidt <mrs1(a)gmx.net>


-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: "Norbert Roclawski" <roclawski.familien(a)t-online.de>

Kuziemski, Orte, Osche, Neuenburg und Umgebung.

Guten Abend Norbert,
beim Lesen des Ortes "Neuenburg" werde ich stets hellhörig. Hast du
Informationen zu dem Ort? Ich suche alles darüber, damit ich mir ein Bild
von ihm machen kann.

Viele Grüße
Margit




Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg

Date: 2005/09/18 22:10:33
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

Ich forsche nach:

Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in  1828.

Christians Schmidts Eltern:       Vater:       Christian Schmidt
Mutter: Eliesabeth Kaujoraha(?).


Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.


Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:



Anna B: 13/9/1829

 Friedrich B:15/8/1831  D:4/8/1840

 August Johann geb:    22/2/1834   oo  Christine Bredow

 Carl 12/3/1837                     oo Rosina Kalwait in 1842
 Matthes  geb:     9/4/1840

 Wilhelm  geb:     28/1/1843

 Christian geb:     11/12/1846   oo  Charlotte Zabrowsky



Danke  schön

David P. Manthei

Any connection?I have more of Schmidt from East Prussia.



Thank You
 David P. Manthei







From: "Margit Rose-Schmidt" <mrs1(a)gmx.net>
Reply-To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier:  Neuenburg
Date: Sun, 18 Sep 2005 21:28:24 +0200


-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: "Norbert Roclawski" <roclawski.familien(a)t-online.de>

Kuziemski, Orte, Osche, Neuenburg und Umgebung.

Guten Abend Norbert,
beim Lesen des Ortes "Neuenburg" werde ich stets hellhörig. Hast du
Informationen zu dem Ort? Ich suche alles darüber, damit ich mir ein Bild
von ihm machen kann.

Viele Grüße
Margit



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Schmidt Family

Date: 2005/09/18 22:12:41
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>


Ich forsche nach:

Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in  1828.

Christians Schmidts Eltern:       Vater:       Christian Schmidt
Mutter: Eliesabeth Kaujoraha(?).


Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.


Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:



Anna B: 13/9/1829

 Friedrich B:15/8/1831  D:4/8/1840

 August Johann geb:    22/2/1834   oo  Christine Bredow

 Carl 12/3/1837                     oo Rosina Kalwait in 1842
 Matthes  geb:     9/4/1840

 Wilhelm  geb:     28/1/1843

 Christian geb:     11/12/1846   oo  Charlotte Zabrowsky

I have more on Schmidts from East Prussia.

Danke  schön

David P. Manthei




Thank You
 David P. Manthei



[OWP] Zube

Date: 2005/09/18 22:13:57
From: Ulrich Küßner <u.kuessner(a)freenet.de>

"U²" <ursula.bandomir(a)t-online.de> schrieb:

> Guten Morgen,

>Wir suchen Informationen zu den Namen
>sei es als Trauzeugen, Taufpaten oder angeheiratet:

> ...Zube


Hallo Ursula Bandomir,

in Gardschau, Kreis Dirschau (Kirchspiel Sobbowitz) habe ich Zube unter
meinen Vorfahren:

Zube, Christian * um 1761 wo? + Gardschau 20.09.1840
oo um 1805 wo? Hoffmann, Rahel * um 1784 wo? + Kl. Schlanz, Kr. Dirschau
05.03.1855, beerdigt in Gardschau 11.03.1855.
Kinder (alle * in Gardschau):
Johann Gottlieb 03.11.1805, Caroline um 1807, Rahel Eleonore Florentine
11.10.1809, Anna Elisabeth 24.01.1812, Christian Ferdinand 15.05.1814,
Constantia Wilhelmine 23.10.1816, Eleonora Dorothea 19.01.1820,
Henriette Gottliebe 13.03.1822, Zwillinge Ludwig Friedrich und Johann
Gottlieb 20.09.1824 sowie Karl Julius 25.12.1828.
Christian Zube hatte einen Bruder Johann, der war oo mit Elisabeth
Kassabowski.

Gibt es Gemeinsamkeiten?

Über einen weiteren Datenaustausch würde ich mich freuen.

Freundliche Grüße

Ulrich (Küßner)


Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg/SCHMIDT

Date: 2005/09/18 22:20:02
From: Margit Rose-Schmidt <mrs1(a)gmx.net>

I am sorry, but my "SCHMIDTs came from saxony.
Margit


-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: "David Manthei" <dpaulm(a)hotmail.com>
An: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Gesendet: Sonntag, 18. September 2005 22:10
Betreff: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg


Ich forsche nach:
Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in  1828.

Christians Schmidts Eltern:       Vater:       Christian Schmidt
Mutter: Eliesabeth Kaujoraha(?).


Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.


Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:



Anna B: 13/9/1829

 Friedrich B:15/8/1831  D:4/8/1840

 August Johann geb:    22/2/1834   oo  Christine Bredow

 Carl 12/3/1837                     oo Rosina Kalwait in 1842
 Matthes  geb:     9/4/1840

 Wilhelm  geb:     28/1/1843

 Christian geb:     11/12/1846   oo  Charlotte Zabrowsky



Danke  schön

David P. Manthei

Any connection?I have more of Schmidt from East Prussia.
 David P. Manthei



Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg/SCHMIDT

Date: 2005/09/19 00:59:00
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

I just was you post about your Schmidts, by any chance to you have an August Schmidt who died 1910 in Detroit, Michigan?

Margit Rose-Schmidt <mrs1(a)gmx.net> wrote:I am sorry, but my "SCHMIDTs came from saxony.
Margit


-----Ursprüngliche Nachricht----- 
Von: "David Manthei" 
An: 
Gesendet: Sonntag, 18. September 2005 22:10
Betreff: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg


> Ich forsche nach:
>Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in 1828.

>>>>Christians Schmidts Eltern: Vater: Christian Schmidt
>>>> Mutter: Eliesabeth 
>>>> Kaujoraha(?).
>>>>
>>>>
>>>>Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.
>>>>
>>>>
>>>>Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>Anna B: 13/9/1829
>>>>
>>>> Friedrich B:15/8/1831 D:4/8/1840
>>>>
>>>> August Johann geb: 22/2/1834 oo Christine Bredow
>>>>
>>>> Carl 12/3/1837 oo Rosina Kalwait in 1842
>>>> Matthes geb: 9/4/1840
>>>>
>>>> Wilhelm geb: 28/1/1843
>>>>
>>>> Christian geb: 11/12/1846 oo Charlotte Zabrowsky
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>Danke schön
>>>>
>>>>David P. Manthei
>>>>
> Any connection?I have more of Schmidt from East Prussia.
> David P. Manthei


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Thanks
 
   Pat


		
---------------------------------
Yahoo! for Good
 Click here to donate to the Hurricane Katrina relief effort. 

Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg/SCHMIDT

Date: 2005/09/19 02:45:47
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

My August Schmidt died Kurten,Texas



Thank You
 David P. Manthei







From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>
Reply-To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg/SCHMIDT
Date: Sun, 18 Sep 2005 15:58:51 -0700 (PDT)

I just was you post about your Schmidts, by any chance to you have an August Schmidt who died 1910 in Detroit, Michigan?

Margit Rose-Schmidt <mrs1(a)gmx.net> wrote:I am sorry, but my "SCHMIDTs came from saxony.
Margit


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: "David Manthei"
An:
Gesendet: Sonntag, 18. September 2005 22:10
Betreff: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg


> Ich forsche nach:
>Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in 1828.

>>>>Christians Schmidts Eltern: Vater: Christian Schmidt
>>>> Mutter: Eliesabeth
>>>> Kaujoraha(?).
>>>>
>>>>
>>>>Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.
>>>>
>>>>
>>>>Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>Anna B: 13/9/1829
>>>>
>>>> Friedrich B:15/8/1831 D:4/8/1840
>>>>
>>>> August Johann geb: 22/2/1834 oo Christine Bredow
>>>>
>>>> Carl 12/3/1837 oo Rosina Kalwait in 1842
>>>> Matthes geb: 9/4/1840
>>>>
>>>> Wilhelm geb: 28/1/1843
>>>>
>>>> Christian geb: 11/12/1846 oo Charlotte Zabrowsky
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>Danke schön
>>>>
>>>>David P. Manthei
>>>>
> Any connection?I have more of Schmidt from East Prussia.
> David P. Manthei


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Thanks

   Pat



---------------------------------
Yahoo! for Good
 Click here to donate to the Hurricane Katrina relief effort.
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Zube

Date: 2005/09/19 09:15:38
From: PatzkeW <PatzkeW(a)aol.com>

Hallo,
 
Anna Zube ( geb. Patzke ), geboren am 24.08.1887 in Praust war mit  Carl Zube 
verheiratet. Beide hatten einen Adoptivsohn Waldemar Zube. Carl Zube  war um 
1900 Bürgermeister in Praust.
MfG 
Werner P.

Subject: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg

Date: 2005/09/19 10:09:58
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Hallo Margit,

ich habe folgendes zu Osche gefunden:
Kurt Eckert: Chronik-Blätter zur Geschichte der ev. Kirche Osche, Kr.
Schwetz/Westp. 62 S., 2 Abb. 1 Karte

Kurt Eckert: Chronik der Ev. Schule in Osche, Kreis Schwetz/Westpr.
1818-1916

Eventuell kommst Du damit weiter.

MfG
Margret Langkau


[OWP] Kellotat/Kellotatis, Raum Kussen/Pillkallen

Date: 2005/09/19 10:22:34
From: Christoph Engelhardt <christoph.engelhardt(a)gmx.de>

Hallo Olivia,

meine Vorfahren stammen aus dem Kirchspiel Niebuszen, nördlich von Gumbinnen
und südlich des Kreises Tilsit/Ragnit. Einige von Ihnen auch von etwas
weiter nördlich:

Der Vater meiner Ur-Ur-Großmutter Maraike Eiweleicze war Adams Kellotatis,
geb. am 16.10.1783 in Eggleningken, Kirchspiel Kussen (der andere Nachname
deutet darauf, dass sie ein uneheliches Kind war). Seine Eltern waren Jakams
Kellotatis und eine Maryke, deren Mädchenname nicht bekannt ist.

Erst gestern fand ich zufällig in dem Adreßbuch der Landbevölkerung der
Kreise Gumbinnen, Pillkallen und Stallupönen von 1895 einen Besitzer
Kellotat (wahrscheinlich die spätere eingedeutschte Version des litautischen
Namens Kellotatis) in "Heidlaucken mit Plicklaucken" im Kreis Pillkallen, 26
km nördlich von Pillkallen, Postzustellung erfolgte über Schillehnen.

Vielleicht hilft Dir das weiter.

Über Schurfelde weiß ich leider nichts, aber vielleicht helfen Dir die
korrigierten älteren Schreibweisen bei www.kartenmeister.com: Schurellen,
Szurellen ja weiter.

Gruß, Christoph Engelhardt

> Ursprüngliche Nachricht:
> Subject: [OWP] Re: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 22, Eintrag 32
>
> Hallo, liebe Lister,
> ich lese schon seit geraumer Zeit den dgest, habe mich aber weder
vorgestellt, noch selbst geschrieben...bis jetzt.. > also ich heisse olivia
und wohne in den USA. Ich wuerde wirklich gerne wissen, ob jemand den Ort
Szorellen=
> Schurfelde im Kreis Tilsit/Ragnit in Ostpreussen kennt und ob die Namen
Grischkat, Urbschat oder Kellotat
> jemandem etwas sagen. I ch bin fuer jeden Hinweis dankbar.
> Mit freundlichen Gruessen,
> olivia
> www.oliviasilks.com
> olivia(a)oliviasilks.com


[OWP] PLINZ und FENSKE in Westpreußen

Date: 2005/09/19 10:42:42
From: Daniel Meissner <Da_Meissner(a)web.de>

Guten Morgen,

ich hoffe hier und heute auf einen Zufallstreffer.
Ich bin auf der verzweifelten Suche nach einer Heirat in Westpreußen, genauer in den Kreisen Danziger Höhe, Berent, 
Karthaus vielleicht sogar Dirschau. Es handelt sich hierbei um Georg Plinz und Anna Maria Fenske, die vor 1806 geheiratet
haben müssen. Ab 1806 lassen die beiden mehrere Kinder in Schöneck (ev.) taufen. Die Heirat habe ich in Schöneck aber nicht
finden können. Auch in Löblau taucht sie nicht auf. Schönberg nehme ich mir demnächst vor.

Vielleicht hat ja zufälligerweise jemand von Ihnen/Euch Informationen zu diesem Paar.

Gruß,
Daniel (Meißner)



------------------------------------------------------------------------------------------------
  BARCKE - BOLLHAGEN - CLAASSEN - CORNELSEN - DREWS - ENGLER - GOERKE - KELPIN - KINDEL - KLATT 
   KRÖNKE - LENSER - MARCZINKE - MÜLLER - PATZKE - PLINZ - RATZKE - RICK - SCHROEDER - SCHULZ 
                               STENZEL - TÄUBER - WOLFF
------------------------------------------------------------------------------------------------
                           http://danielmeissner.gmxhome.de

__________________________________________________________________________
Erweitern Sie FreeMail zu einem noch leistungsstärkeren E-Mail-Postfach!		
Mehr Infos unter http://freemail.web.de/home/landingpad/?mc=021131


Re: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen

Date: 2005/09/19 10:56:53
From: Efhensel <Efhensel(a)aol.com>

In einer eMail vom 2005-09-17 11:24:52 Westeuropäische Normalzeit schreibt 
sadlau(a)ihp-microelectronics.com: 

> Da Frankfurt (Oder) nun mal in Brandenburg liegt und ich dort wohne, 
> interessieren mich natürlich die Gründe für diese Sperrklausel.
> Wer kann bitte einen Anfänger aufklären 

xxxxxxxxxxxxxxx

Die Sperrklauseln werden durch die Ursprungsarchive, also in diesem Fall wohl 
die zuständigen Kirchenarchive (evangelisch oder katholisch) verursacht, und 
basieren auf dem jeweiligen Vertragsergebnis zwischen Mormonen und den 
Kirchenarchiven. Die Gründe können finanzieller Art sein.  D.h. die Archive wollen 
Geld damit vedienen, daß die Interessten die Archive aufsuchen müssen.

Eckhard Hensel

Re: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen

Date: 2005/09/19 11:43:58
From: neudop-stade(a)t-online.de <neudop-stade(a)t-online.de>

Hallo,
ich mische mich einmal ein, denn in Neustadt in Holstein sagte mir die
Dame im Kirchenbuchamt folgendes: Sie sähen nicht ein, daß die Mormonen
damit Geld verdienen.
Also es entspricht dem, was in der Antwort steht, die eigenen Archive
möchten das Geld verdienen. Da liegt eine Suchstunde aber bei 30 €, was
es nicht kostet, wenn man den Film bei den Mormonen ausleiht.
Gruß aus Stade sendet Renate



Re: [OWP] Mensguth, Kr. Ortelsburg, Evangelische KB

Date: 2005/09/19 13:32:14
From: Efhensel <Efhensel(a)aol.com>

Hallo Robert, vielen Dank.

eckhard Hensel

In einer eMail vom 2005-09-17 15:03:57 Westeuropäische Normalzeit schreibt 
Robert.Glass(a)t-online.de: 
> 
> Hallo Eckhard,
> 
> Nach der  Liste der Historischen Masurischen Vereinigung für die aktuellen 
> Standorte 
> der Kirchenbücher aus dem Raum Masuren ist der Verbleib der KB aus dem KSP 
> Mensguth unbekannt.
> 
> (www.historische-masurische-vereinigung.de)
>

[OWP] Ruth C. Ahnen

Date: 2005/09/19 14:10:18
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Ich war unterwegs in  Ostpreußen.
Hier  „Bilder“. Es sind Namensfunde aus einem Bauernmuseum  in Uzranki
(ehemals Königshöhe) (Nähe Sensburg – heute Mragowo)
bei Christel Dickti.
Die genaue Adresse liegt mir vor. Ich musste fotografieren im
Vorübergehen, deshalb keine Vollständigkeit.
 
Lieben Gruß
von Ruth.
 

[OWP] Ruth C. Ahnen

Date: 2005/09/19 14:10:21
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Hallo Joachim Zauner
 
Ich bitte um eine Mail, um ihre private Adresse weitergeben zu können an
die Landfrauen bei Allenstein. Ich habe sie leider nicht mehr. Die
dortigen Landfrauen baten mich darum.
Ich danke im Namen der Landfrauen der Friesischen Wehde für die
Verbindung zu den Landfrauen der deutschen Minderheit bei Allenstein.
Wir haben sie besucht und herzlich unsere Gedanken ausgetauscht. 
 
Mit freundlichem Gruß
 
Ruth Coldewey
ruthcoldewey(a)freenet.de 
 

[OWP] Ruth C. Ahnenfunde

Date: 2005/09/19 14:10:23
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Gefunden auf kleinem Friedhof wie schon beschrieben:
 Alexander Guski – 1935 – 1945
Gertrud Krüger, geb. 15.9.1910, gest. 15.6.1945
 
Lieben Gruß von Ruth C
 

[OWP] Ruth C. Ahnen

Date: 2005/09/19 14:10:27
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Auf dem kleinen Friedhof in Mokiny (früher Mokainen) Gräber:
 
Barbara Melerska, geb. 14.7.1874, gest. 11.7.1945
Anna Rogalla, geb. 27.10.1905, gest. 13.7.1945
Bruno Krauze – polnische Beschriftung
Matylda Grabosz, geb. 28.VIII 1896, gest. 23.VIII 1945
 
Neben dem Bauernhof Anna Wagner-Rybinska (Adresse liegt vor)
Anna Wagner-Rybinska ist Vorsitzende der Landfrauen der dortigen
deutschen Minderheit.
 
Lieben Gruß
von Ruth C.
 

[OWP] Ruth C. Ahnen

Date: 2005/09/19 14:21:36
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Ich war unterwegs in  Ostpreußen.
Hier  „Bilder“. Es sind Namensfunde aus einem Bauernmuseum  in Uzranki
(ehemals Königshöhe) (Nähe Sensburg – heute Mragowo)
bei Christel Dickti.
Die genaue Adresse liegt mir vor. Ich musste fotografieren im
Vorübergehen, deshalb keine Vollständigkeit.
 
Lieben Gruß
von Ruth.
 

[OWP] Ruth C. Ahnen

Date: 2005/09/19 14:21:38
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Hallo Joachim Zauner
 
Ich bitte um eine Mail, um ihre private Adresse weitergeben zu können an
die Landfrauen bei Allenstein. Ich habe sie leider nicht mehr. Die
dortigen Landfrauen baten mich darum.
Ich danke im Namen der Landfrauen der Friesischen Wehde für die
Verbindung zu den Landfrauen der deutschen Minderheit bei Allenstein.
Wir haben sie besucht und herzlich unsere Gedanken ausgetauscht. 
 
Mit freundlichem Gruß
 
Ruth Coldewey
ruthcoldewey(a)freenet.de 
 

Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg/SCHMIDT

Date: 2005/09/19 14:36:18
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

Thanks, just like my Joseph Bolda name, August must of been a popular name.

David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com> wrote: My August Schmidt died Kurten,Texas



Thank You
David P. Manthei







>From: patricia deprez 
   
>Reply-To: OW-Preussen-L 
>To: OW-Preussen-L 
>Subject: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg/SCHMIDT
>Date: Sun, 18 Sep 2005 15:58:51 -0700 (PDT)
>
>I just was you post about your Schmidts, by any chance to you have an 
>August Schmidt who died 1910 in Detroit, Michigan?
>
>Margit Rose-Schmidt wrote:I am sorry, but my "SCHMIDTs came 
>from saxony.
>Margit
>
>
>-----Ursprüngliche Nachricht-----
>Von: "David Manthei"
>An:
>Gesendet: Sonntag, 18. September 2005 22:10
>Betreff: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg
>
>
> > Ich forsche nach:
> >Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in 1828.
>
> >>>>Christians Schmidts Eltern: Vater: Christian Schmidt
> >>>> Mutter: Eliesabeth
> >>>> Kaujoraha(?).
> >>>>
> >>>>
> >>>>Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.
> >>>>
> >>>>
> >>>>Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>>Anna B: 13/9/1829
> >>>>
> >>>> Friedrich B:15/8/1831 D:4/8/1840
> >>>>
> >>>> August Johann geb: 22/2/1834 oo Christine Bredow
> >>>>
> >>>> Carl 12/3/1837 oo Rosina Kalwait in 1842
> >>>> Matthes geb: 9/4/1840
> >>>>
> >>>> Wilhelm geb: 28/1/1843
> >>>>
> >>>> Christian geb: 11/12/1846 oo Charlotte Zabrowsky
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>>Danke schön
> >>>>
> >>>>David P. Manthei
> >>>>
> > Any connection?I have more of Schmidt from East Prussia.
> > David P. Manthei
>
>
>_______________________________________________
>OW-Preussen-L mailing list
>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
>
>Thanks
>
> Pat
>
>
>
>---------------------------------
>Yahoo! for Good
> Click here to donate to the Hurricane Katrina relief effort.
>_______________________________________________
>OW-Preussen-L mailing list
>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Thanks
 
   Pat


		
---------------------------------
Yahoo! for Good
 Click here to donate to the Hurricane Katrina relief effort. 

Re: [OWP] Church Information wanted

Date: 2005/09/19 15:28:29
From: Don Litzer <Dlitzer(a)acpl.lib.in.us>

Pat,

Apologies in advance if you've already mined this option...but I would
suggest that, if you know the parish they came from, you should first
check whether LDS has microfilmed those records, in which case you can
search them yourself.  Many Catholic records have been microfilmed,
though not all; one West Prussian parish I've researched had birth and
death records but not marriage records filmed.  Sometimes I've found
records to be at the archives in Gdansk; sometimes at the local level,
and if that's the case you'd almost need to hire a researcher to look at
them for you.

If you know the town they were from but not the parish that town was
associated with, there are sources I can point you to to help with
that.

"county of Danzig" is very vague, and if that's all the specific you
can get, I'm not sure whether there are indexes that could be searched
even if they are in records at the archives.

I last worked with the regional archives in Gdansk a couple of years
ago and at time they did not have a web or e-mail presence--snail mail
was the only option.  I have their address at home if you're interested,
but as noted above, you'd want to contact them as a last
resort--cumbersome and not free.

Let me know if this is helpful and if you have further questions.



Don Litzer
Reference Librarian, Historical Genealogy Department
Allen County Public Library
200 East Berry Street, P.O. Box 2270
Fort Wayne, Indiana 46801-2270
e-mail: dlitzer(a)acpl.info
phone (reference desk): 260.421.1225

Happiness = Reality - Expectations

>>> ddshepherds(a)yahoo.com 09/17/05 06:59PM >>>
Can some one tell me where I can write or send an email to find out
about some catholic church records for the county of Danzig.  The
records I am looking for are for the early to late 1800's.


Thanks
 
   Pat


__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Tired of spam?  Yahoo! Mail has the best spam protection around 
http://mail.yahoo.com 
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net 
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

AW: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg

Date: 2005/09/19 15:54:00
From: Norbert.Roclawski <roclawski.trierweiler(a)t-online.de>

Hallo Margit,

vor vielen Monaten hatten wir schon einmal Kontakt. Ich es ging um eine
gemeinsame Verbindung der Namen Jagla oder Gorecki zu Kuziemski oder Roclawski.

Nun zu Neuenburg.

Hans-Jürgen Wolf hat in seinem Ortsverzeichnis unter www.westpreussen.de zu
Neuenburg  zwei Buchempfehlungen stehen.

Der erste Band der Empfehlung ist sehr umfangreich. Neuenburg steht im
Ortsverzeichnis nicht direkt drin, nur Orte der Umgebung.

Den zweiten Band der Empfehlung, habe ich zur Zeit in der Fernleihe zur
Verfügung.

"!Hans Maercker, Eine polnische Starostei und ein preußischer Landkreis.
Geschichte des Schwetzer Kreises 1473-1873 (= Wegner, Band 2), Danzig 1886 (=
Zeitschrift des Westpreußischen Geschichtsvereins, Hefte 17-19)"

hat sehr viele Informationen und auch viele Namen zu Neuenburg und Umgebung.
Das Büchlein hat einen Umfang von ca. 80 Seiten. Die Standort Bibliothek scheint
Köln zu sein. Leider darf das Buch hier in Trier nur im Lesesaal benutzt werden.


Gruß
Norbert (Roclawski)

 







> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-
> bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Margit Rose-Schmidt
> Gesendet: Sonntag, 18. September 2005 21:28
> An: OW-Preussen-L
> Betreff: Re: [OWP] Tucheler Heide...hier: Neuenburg
> 
> 
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: "Norbert Roclawski" <roclawski.familien(a)t-online.de>
> 
> >Kuziemski, Orte, Osche, Neuenburg und Umgebung.
> 
> Guten Abend Norbert,
> beim Lesen des Ortes "Neuenburg" werde ich stets hellhörig. Hast du
> Informationen zu dem Ort? Ich suche alles darüber, damit ich mir ein Bild
> von ihm machen kann.
> 
> Viele Grüße
> Margit
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Familie Noah

Date: 2005/09/19 16:16:59
From: Heidi Oberhofer <heidi.oberhofer(a)virgilio.it>

Mich würde interessieren, ob jemand die Familiengeschichte der Familie
Noah aus Tilsit kennt oder weiß, woher diese Familie ursprünglich
stammt. Meine Großeltern hießen Friedrich August Noah und Ida Noah, geb.
Falk.  

AW: [OWP] Mikrofilme Mormonen - verdienen daran! B lödsinn!

Date: 2005/09/19 16:29:39
From: Genealogy-Scout <genealogy-scout(a)online.de>

Hallo,
entschuldigt bitte, dass ich mich da auch zu Worte melde. Habe nun mal
direkt mit der Genealogischen Gesellschaft Utah zutun. 
Diese Antworten von Kirchenbuchämtern oder anderen Institutionen sind
hahnebüchender UNSINN!
Fakt ist:
1. Die Verfilmung durch die Genealogische Gesellschaft Utah, durch die
"Mormonen" kostet den Kirchen, Standesämtern, Ämtern und Institutionen
nicht ein Cent.
2. Jede Institution erhält kostenlos Kopien der Mikroverfilmungen
3. Die Teams und deren Ausrüstung werden entlohnt von der Genealogischen
Gesellschaft.  
4. Tagelanges scannen, digitalisieren, Auswerten der Aufnahmen vor Ort,
Verpfegung und Unterbringung vor Ort, alles auf Kosten der
Geneal.-Gesellschaft
5. Erstellung des Master-Mikrofilms und dessen Vervielfälltigung. 
6. Archivierung in mehreren Archiven weltweit.
7. Unterhaltung von mehr als 4.000 öffentlichen Forschungsstellen.
8. Unterhaltung von Innenausstattung, Strom, Heizung, Sanitären Anlagen,
über 20.000 PC´s mit Internetanbindung und deren Kosten, mehr als 12.000
    Mikrofilmlesegeräten und deren Wartung, über 3.000
Mikrofíche-Lesegeräte
9. Sollte ein Film vegriffen sein, wird in Utah eine neue Kopie
angefertigt, damit der Kunde nicht länger warten muss. Für die
Erstellung und das Porto wird kein Cent
    berechnet.
10. Alle Mitarbeiter in den Forschungstellen arbeiten ehrenamtlich
11. 3 Monate können die Filme während der Öffnungszeiten eingelesen
werden
12. Ein Film kostet für 3 Monate ausleihen 5 Euro!
13. Für den Versand bezahlt der Kunde nichts.

Anbetracht des postalischen Weges und der Kosten dafür, dürften 5 Euro
schon knapp werden. Anbedacht dessen, wenn man die Kosten für
Angestellte, Film-Teams, Reisekosten, Felsenarchive, Verwaltungscenter,
Öffentliche Forschungsstellen, Film-Herstellung usw. usw. betrachtet,
und dann von einem "VERDIENEN" daran spricht, dann erscheint wohl Jedem
es ganz deutlich vor Augen, wer das auch immer behauptet, keine Ahnung
hat und nur dummes Zeug redet. Der redet bewußt bösartig darüber.

  
  



---Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von
neudop-stade(a)t-online.de
Gesendet: Montag, 19. September 2005 11:44
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen


Hallo,
ich mische mich einmal ein, denn in Neustadt in Holstein sagte mir die
Dame im Kirchenbuchamt folgendes: Sie sähen nicht ein, daß die Mormonen
damit Geld verdienen. Also es entspricht dem, was in der Antwort steht,
die eigenen Archive möchten das Geld verdienen. Da liegt eine Suchstunde
aber bei 30 €, was es nicht kostet, wenn man den Film bei den Mormonen
ausleiht. Gruß aus Stade sendet Renate


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


RE: [OWP] Schmidt Family

Date: 2005/09/19 17:40:34
From: Cindy Ball <jordon85(a)earthlink.net>

Hello,
Does anyone have any Schmidts that came to Indiana US.
Cindy
Indiana


> [Original Message]
> From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Date: 9/18/2005 8:13:00 PM
> Subject: [OWP] Schmidt Family
>
>
> Ich forsche nach:
> >>>
> >>>Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in  1828.
> >>>
> >>>Christians Schmidts Eltern:       Vater:       Christian Schmidt
> >>>                                                    Mutter: Eliesabeth 
> >>>Kaujoraha(?).
> >>>
> >>>
> >>>Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.
> >>>
> >>>
> >>>Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>Anna B: 13/9/1829
> >>>
> >>>  Friedrich B:15/8/1831  D:4/8/1840
> >>>
> >>>  August Johann geb:    22/2/1834   oo  Christine Bredow
> >>>
> >>>  Carl 12/3/1837                     oo Rosina Kalwait in 1842
> >>>  Matthes  geb:     9/4/1840
> >>>
> >>>  Wilhelm  geb:     28/1/1843
> >>>
> >>>  Christian geb:     11/12/1846   oo  Charlotte Zabrowsky
> >>>
> >>>I have more on Schmidts from East Prussia.
> >>>
> >>>Danke  schön
> >>>
> >>>David P. Manthei
> >>>
>
>
>
> Thank You
>   David P. Manthei
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




WG: [OWP] Mikrofilme Mormonen - verdienen daran! B lödsinn!

Date: 2005/09/19 17:43:27
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Renate / neudop-stade(a)t-online.de schrieb am 19. September 2005 

> Ich mische mich einmal ein, denn in Neustadt in Holstein sagte mir die
Dame im Kirchenbuchamt folgendes: Sie sähen nicht ein, daß die Mormonen
damit Geld verdienen. Also es entspricht dem, was in der Antwort steht,
die eigenen Archive möchten das Geld verdienen. Da liegt eine Suchstunde
aber bei 30 €, was es nicht kostet, wenn man den Film bei den Mormonen
ausleiht. 

-

Also, lieber "Genealogie-Scout",
Renate aus Stade mag sich etwas unglücklich und mißverständlich
ausgedrückt haben. Dennoch verstehe ich sie so, daß sich ihre Kritik
nicht gegen die filmausleihenden LDS-Forschungsstellen und / oder gegen
die Mormonen schlechthin richtet, sondern gegen die gängige Praxis der  
übermäßig abkassierenden kirchlichen Archive bzw. Kirchenbuchämter.

Gruß, Dieter Sommerfeld, Hamburg

- 

genealogy-scout(a)online.de schrieb am 19. September 2005 16:27
An: 'OW-Preussen-L'
Betreff: AW: [OWP] Mikrofilme Mormonen - verdienen daran! Blödsinn ! 

>Diese Antworten von Kirchenbuchämtern oder anderen Institutionen sind
hahnebüchender UNSINN!
Fakt ist:
1. Die Verfilmung durch die Genealogische Gesellschaft Utah, durch die
"Mormonen" kostet den Kirchen, Standesämtern, Ämtern und Institutionen
nicht ein Cent.
2. Jede Institution erhält kostenlos Kopien der Mikroverfilmungen
3. Die Teams und deren Ausrüstung werden entlohnt von der Genealogischen
Gesellschaft.  
4. Tagelanges scannen, digitalisieren, Auswerten der Aufnahmen vor Ort,
Verpfegung und Unterbringung vor Ort, alles auf Kosten der
Geneal.-Gesellschaft
5. Erstellung des Master-Mikrofilms und dessen Vervielfälltigung. 
6. Archivierung in mehreren Archiven weltweit.
7. Unterhaltung von mehr als 4.000 öffentlichen Forschungsstellen.
8. Unterhaltung von Innenausstattung, Strom, Heizung, Sanitären Anlagen,
über 20.000 PC´s mit Internetanbindung und deren Kosten, mehr als 12.000
    Mikrofilmlesegeräten und deren Wartung, über 3.000
Mikrofíche-Lesegeräte
9. Sollte ein Film vegriffen sein, wird in Utah eine neue Kopie
angefertigt, damit der Kunde nicht länger warten muss. Für die
Erstellung und das Porto wird kein Cent
    berechnet.
10. Alle Mitarbeiter in den Forschungstellen arbeiten ehrenamtlich
11. 3 Monate können die Filme während der Öffnungszeiten eingelesen
werden
12. Ein Film kostet für 3 Monate ausleihen 5 Euro!
13. Für den Versand bezahlt der Kunde nichts.

Anbetracht des postalischen Weges und der Kosten dafür, dürften 5 Euro
schon knapp werden. Anbedacht dessen, wenn man die Kosten für
Angestellte, Film-Teams, Reisekosten, Felsenarchive, Verwaltungscenter,
Öffentliche Forschungsstellen, Film-Herstellung usw. usw. betrachtet,
und dann von einem "VERDIENEN" daran spricht, dann erscheint wohl Jedem
es ganz deutlich vor Augen, wer das auch immer behauptet, keine Ahnung
hat und nur dummes Zeug redet. Der redet bewußt bösartig darüber.





Re: AW: [OWP] Mikrofilme Mormonen - verdienen daran! Blödsinn!

Date: 2005/09/19 17:43:36
From: w.mett <w.mett(a)T-Online.de>

"Genealogy-Scout" <genealogy-scout(a)online.de> schrieb:
> Hallo,
> entschuldigt bitte, dass ich mich da auch zu Worte melde. Habe nun mal
> direkt mit der Genealogischen Gesellschaft Utah zutun. 
> Diese Antworten von Kirchenbuchämtern oder anderen Institutionen sind
> hahnebüchender UNSINN!

Hallo,

nun muß ich sagen, ich hätte es sehr angemessen gefunden, wenn Sie diese Mail an das Forum
auch mit Ihrem Namen versehen hätten.
Antworten von namenlosen Schreibern wirken leider immer etwas anonym.
Gruß
Christel


RE: [OWP] Schmidt Family

Date: 2005/09/19 19:18:08
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

My Schmidts all came to Texas



Thank You
 David P. Manthei







From: "Cindy Ball" <jordon85(a)earthlink.net>
Reply-To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
To: "ow-preussen-l" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: RE: [OWP] Schmidt Family
Date: Mon, 19 Sep 2005 11:40:26 -0400

Hello,
Does anyone have any Schmidts that came to Indiana US.
Cindy
Indiana


> [Original Message]
> From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Date: 9/18/2005 8:13:00 PM
> Subject: [OWP] Schmidt Family
>
>
> Ich forsche nach:
> >>>
> >>>Chistian Schmidt geb 1799 verheiratet mit Dorothea Mann in  1828.
> >>>
> >>>Christians Schmidts Eltern:       Vater:       Christian Schmidt
> >>> Mutter: Eliesabeth
> >>>Kaujoraha(?).
> >>>
> >>>
> >>>Die Familie wohnten in Gumbinnen, Kreis Stalluponen.
> >>>
> >>>
> >>>Die Kinder von Christian Schmidt and Dorothea Mann hiessen:
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>Anna B: 13/9/1829
> >>>
> >>>  Friedrich B:15/8/1831  D:4/8/1840
> >>>
> >>>  August Johann geb:    22/2/1834   oo  Christine Bredow
> >>>
> >>>  Carl 12/3/1837                     oo Rosina Kalwait in 1842
> >>>  Matthes  geb:     9/4/1840
> >>>
> >>>  Wilhelm  geb:     28/1/1843
> >>>
> >>>  Christian geb:     11/12/1846   oo  Charlotte Zabrowsky
> >>>
> >>>I have more on Schmidts from East Prussia.
> >>>
> >>>Danke  schön
> >>>
> >>>David P. Manthei
> >>>
>
>
>
> Thank You
>   David P. Manthei
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: WG: [OWP] Mikrofilme Mormonen - verdienen daran! Blödsinn!

Date: 2005/09/19 20:06:44
From: neudop-stade(a)t-online.de <neudop-stade(a)t-online.de>

Hallo Genealogie Scouts,
Dieter hat es richtig interpretiert. Bei den evangelischen Kirchen
kostet es bei 30 € die Stunde, wenn ein Suchauftrag erteilt wird.
Ansonsten bezahle ich für einen halben Tag 4 € und für einen ganzen 8
bzw. 10 €.
Bei den Mormonen hingegen zahlte ich damals 10 DM Leihgebühr für 3
Monate.
Den jetztigen Preis kenne ich nicht, jedenfalls ist das der Störfaktor,
weshalb in Deutschland die Filme gesperrt sind, es sperren sich unsere
hiesigen Kirchenämter dagegen.
Ich hoffe, nun das Mißverständnis ausgeräumt zu haben und wünsche Allen
weiterhin viel Erfolg bei der Ahnenforschung.
Gruß aus Stade sendet Euch Renate



Ant: Re: [OWP] Ahnenforschung Gayk

Date: 2005/09/19 20:27:11
From: Udo Zemella <udo_zemella(a)yahoo.de>

Hallo Robert,
vielen Dank für den Link. Ich suche auch noch Angaben über Gayk und Orzeshek (Orzesek) um 1900 bis heute aus diesem Gebiet. 

Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de> schrieb:
Hallo Udo,

die Kirchenbücher aus dem Kirchenspiel Klein Jerutten (einschliesslich Groß Jerutten,
Piassutten u. a.) wurden - soweit noch vorhanden - vor einiger Zeit digitalisiert bzw.
abgeschrieben und stehen als dbase-Datei auf der folgenden website zum Download
zur Verfügung.

http://www.wasatch.com/%7Erdemanow/jerutten/deutsch.html

Dbase (.dbf) ist zwar ein Datenbank-Format, es lässt sich aber z. B. auch mit MS-Excel
öffnen. Viel Erfolg und beste Grüsse,
Robert Glaß


> Hallo,
> gibt es Ortschroniken über:
>
> Klein und Groß Jerutten, Seenwalde, Piasutno, Gawrzyalken, Ortelsburg, Wyrog ??
>
>
> Herzliche Grüße aus dem Hannoverschen
>
> Udo Zemella und Regina Zemella geb. Begander
> www.ahnenforschung-zemella.de
> mailto:udo_zemella(a)yahoo.de
Robert Glass
Alte Engter Str. 2
D-49565 Bramsche, Germany
Tel: +49-5461-968 448, Fax: +49-5461-968 484

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

		
---------------------------------
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB kostenlosem Speicher

Re: [OWP] PLINZ und FENSKE in Westpreuen

Date: 2005/09/19 22:47:02
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

Do you read and write English?

Daniel Meissner <Da_Meissner(a)web.de> wrote:
Guten Morgen,

ich hoffe hier und heute auf einen Zufallstreffer.
Ich bin auf der verzweifelten Suche nach einer Heirat in Westpreußen, genauer in den Kreisen Danziger Höhe, Berent, 
Karthaus vielleicht sogar Dirschau. Es handelt sich hierbei um Georg Plinz und Anna Maria Fenske, die vor 1806 geheiratet
haben müssen. Ab 1806 lassen die beiden mehrere Kinder in Schöneck (ev.) taufen. Die Heirat habe ich in Schöneck aber nicht
finden können. Auch in Löblau taucht sie nicht auf. Schönberg nehme ich mir demnächst vor.

Vielleicht hat ja zufälligerweise jemand von Ihnen/Euch Informationen zu diesem Paar.

Gruß,
Daniel (Meißner)



------------------------------------------------------------------------------------------------
BARCKE - BOLLHAGEN - CLAASSEN - CORNELSEN - DREWS - ENGLER - GOERKE - KELPIN - KINDEL - KLATT 
KRÖNKE - LENSER - MARCZINKE - MÜLLER - PATZKE - PLINZ - RATZKE - RICK - SCHROEDER - SCHULZ 
STENZEL - TÄUBER - WOLFF
------------------------------------------------------------------------------------------------
http://danielmeissner.gmxhome.de

__________________________________________________________________________
Erweitern Sie FreeMail zu einem noch leistungsstärkeren E-Mail-Postfach! 
Mehr Infos unter http://freemail.web.de/home/landingpad/?mc=021131

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Thanks
 
   Pat


__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Tired of spam?  Yahoo! Mail has the best spam protection around 
http://mail.yahoo.com 

[OWP] Mikrofilme Mormonen - verdienen daran!Blö dsinn! Mein Name! Sorry!

Date: 2005/09/19 23:56:49
From: Genealogy-Scout <genealogy-scout(a)online.de>

Hallo Christel,
Entschuldige bitte, ich gebe eigentlich immer mein Namen an!
War keine Absicht!
Es war kein Angriff auf irgend eine Person, sondern gegen Äußerungen von
Kirchenämtern und anderen Instutionen und deren gängige Praxis.

Mit lieben Grüßen

Andreas Bellersen



AW: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen - für Ren ate - Sorry

Date: 2005/09/20 00:00:10
From: Genealogy-Scout <genealogy-scout(a)online.de>

Hallo Renate,
Entschuldige, es war kein Angriff auf Deine Person, sondern sollte Deine
Angaben und Bemerkungen unterstützen.

Herzliche Grüße
Andreas Bellersen




[OWP] Family History Report - Kretschmann

Date: 2005/09/20 02:04:25
From: Milko Kretschmann <milko(a)telebyte.nl>

Hello dear fellow investigators,

Recently I and my father undertook a trip to Berlin and Poland in order to find out more about our family background. Our journey proved succesful beyond expection. Through State and Church archives in Berlin, Gdansk (Danzig) and Elbag (Elbing) we were able to trace back the family line to <i>1741</i>, the year in which the great-great-grandfather of my great-great-grandfather married.<br><br>Here is the result of our investigations: <a href="genealogy/fh_toc.html">family history</a>.

Please have a look at: http://home2.telebyte.nl/~milko/kretschmann/genealogy/fh_toc.html.

I'm interested in any kind of information about or links towards any of the persons in my <a href="genealogy/fh_toc.html">family history</a>, in particular the parents of the currently eldest known ancestor <i>Michael Kretschmann</i>, who married in 1741 in the catholic parish of Elbing. We didn't find his certificate of baptism in the parish register, so he most likely was born in another town or village.

Sincerely,
Milko Kretschmann
Software Developer
T +31 (0)24 3606233
M +31 (0)6 51960162
E milko(a)telebyte.nl
W www.telebyte.nl/~milko/kretschmann
ICQ 9388307
AIM milkok

Looking for names: DILL, GEHRKE, HUBNER, KRETSCHMANN, SCHIKOWSKI, ZANDER

[OWP] In Deutschland gesperrte Mikrofilme bei den Mormonen

Date: 2005/09/20 09:01:20
From: chg . C . Haupt <chg.C.Haupt(a)t-online.de>

Bevor Ihr den armen Kirchenmitarbeitern wegen der "hohen" Gebühren weiter den Kopf einschlagt.
Das zahlreiche KB-Filme der Mormonen in Deutschland gesperrt sind, liegt nicht daran, dass den dt. Archiven dadurch vielleicht ein paar Euro entgehen könnten, sondern daran, dass diese Filme den deutschen Datenschutzrichtlinien widersprechen.


            Christoph Haupt



-- 
Haupt'S finden&suchen
Christoph Haupt
Am Friedenstal 1
D-30627 Hannover
0(049) 511 - 522313
0(049) 511 - 8793208
chg.C.Haupt(a)t-online.de
www.haupt-researcher.de

Betrifft:
Message: 5 
Date: Mon, 19 Sep 2005 20:04:55 +0200 
From: "neudop-stade(a)t-online.de" <neudop-stade(a)t-online.de> 
Subject: Re: WG: [OWP] Mikrofilme Mormonen - verdienen daran! 
Blödsinn! 
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net> 

Hallo Genealogie Scouts, 
Dieter hat es richtig interpretiert. Bei den evangelischen Kirchen kostet es bei 30 € die Stunde, wenn ein Suchauftrag erteilt wird. Ansonsten bezahle ich für einen halben Tag 4 € und für einen ganzen 8 bzw. 10 €. 
Bei den Mormonen hingegen zahlte ich damals 10 DM Leihgebühr für 3 Monate. 
Den jetztigen Preis kenne ich nicht, jedenfalls ist das der Störfaktor, weshalb in Deutschland die Filme gesperrt sind, es sperren sich unsere hiesigen Kirchenämter dagegen. 
Ich hoffe, nun das Mißverständnis ausgeräumt zu haben und wünsche Allen 
weiterhin viel Erfolg bei der Ahnenforschung. 
Gruß aus Stade sendet Euch Renate

Re: [OWP] In Deutschland gesperrte Mikrofilme bei den Mormonen

Date: 2005/09/20 11:31:50
From: Tyskandy <Tyskandy(a)t-online.de>

Hallo Christoph,

<chg.C.Haupt(a)t-online.de> schrieb:
> Bevor Ihr den armen Kirchenmitarbeitern wegen der "hohen" Gebühren weiter den Kopf einschlagt.
> Das zahlreiche KB-Filme der Mormonen in Deutschland gesperrt sind, liegt nicht daran, dass den dt. Archiven dadurch vielleicht ein paar Euro entgehen könnten, sondern daran, dass diese Filme den deutschen Datenschutzrichtlinien widersprechen.

das stimmt aber nur teilweise, denn es gibt zahlreiche gesperrte Filme, deren Inhalt Daten betreffen, die deutlich älter als 100 Jahre sind.

Gruß,

Andreas




Re: [OWP] Sperrvermerk Mikrofilme Mormonen - für Renate - Sorry

Date: 2005/09/20 12:57:42
From: neudop-stade(a)t-online.de <neudop-stade(a)t-online.de>

Hallo Andreas, 
ich hatte es auch nicht persönlich genommen, sondern wollte es nochmal
persönlich erklären, wie es gemeint war. Es ist alles o.k. so.
Gruß Renate



[OWP] Übersetzungshilfe polnisch-deutsch erbete n

Date: 2005/09/20 15:14:47
From: Jürgen Eichler <juergen.eichler(a)haduloha.de>

Hallo zusammen,

kann für mich jemand folgenden Text übersetzen:


Urzad Stanu Cywilnego w Boleslawcu, wlasciwy do przechowywania ksiag stanu cywilnego bylego USC Nowogrodziec, zaswiadcza, ze ksegi zgonów z roku 1905-1925 nie posada.

Zaswiadczenie niniejsze wydaje sie w zwiazku z prosba o wydobcie aktu zgonu na nazwisko Christiane Henriette Eichler


Gleichzeitig mit diesem Schreiben wurde mir auf einer weiteren Seite mitgeteilt, dass ich mich zur Verfertigung von Urkunden an das deutsche Generalkonsulat in Wroclaw wenden solle. Bei dem obigen Text vermutete ich, dass es eine Bescheinigung ist, dass sie den gewünschten Eintrag nicht gefunden haben.  Aber da möchte ich ganz sicher gehen.

Mit freundlichen Grüssen
Jürgen (Eichler)

Re: [OWP] Übersetzungshilfe polnisch-deutsch erbeten

Date: 2005/09/20 16:00:10
From: Ewald-Edmund Ratte <ueratte(a)tiscali.de>


----- Original Message ----- From: "Jürgen Eichler" <juergen.eichler(a)haduloha.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>; <niederschlesien-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, September 20, 2005 3:22 PM
Subject: [OWP] Übersetzungshilfe polnisch-deutsch erbeten


Hallo zusammen,

kann für mich jemand folgenden Text übersetzen:


Urzad Stanu Cywilnego w Boleslawcu, wlasciwy do przechowywania ksiag stanu cywilnego bylego USC Nowogrodziec, zaswiadcza, ze ksegi zgonów z roku 1905-1925 nie posada.

Zaswiadczenie niniejsze wydaje sie w zwiazku z prosba o wydobcie aktu zgonu na nazwisko Christiane Henriette Eichler

Hallo Jürgen!
Hier die Übersetzung sinngemäß:
Das Standesamt Boleslawiec, das zuständig ist für die Aufbewahrung der Standesamtsunterlagen des ehemaligen Nowogrodziec, bescheinigt, dass es keine Sterbeeinträge aus den Jahren 1905 - 1925 besitzt. Diese Bescheinigung wird in Zusammenhang mit dem Eintrag des Namens Christiane Henriette Eichler aus dem Sterberegister ausgegeben.
Mit freudlichen Grüßen
Ewald-E.(Ratte)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Roscius - Rössener

Date: 2005/09/20 19:35:37
From: chg . C . Haupt <chg.C.Haupt(a)t-online.de>

Hallo,

ich suche Informationen und die Kinder von

Lina ROSCIUS, *08.08.1863 in Szibben
und
Konstantin RÖSSENER.


            Christoph Haupt


-- 
Haupt'S finden&suchen
Christoph Haupt
Am Friedenstal 1
D-30627 Hannover
0(049) 511 - 522313
0(049) 511 - 8793208
chg.C.Haupt(a)t-online.de
www.haupt-researcher.de

Re: [OWP] Kellotat/Kellotatis, Raum Kussen/Pillkallen

Date: 2005/09/20 20:20:23
From: olivia newman <onewman1(a)bellsouth.net>

Hallo Christoph,
vielen Dank fuer Deine Muehe mit der Karte und natuerlich auch fuer die wirklich interessante Geschichte Deiner Ur-Ur-Urgrossmutter...wir weit das zurueckgeht!
Ich weiss, dass die Kellotats nicht aus Szurellen waren, aber Bauern irgendwo in der Naehe. Frau Kellotat war eine Cousine der Emma Grischkat. Ich suche in Szurellen nach den Grischkats/Grischkatis. um die Jahrhundertwende. Emma Grischkat war 1892 geboren, standesamtlich in Butwethen, Sie hiess schon Grischkat. Sie hatte viele Geschwister. Der Vater war wohl for der Eindeutschung Jurgis Grischkatis, nachher Johann Grischkat.
Emmas aelteste Schwester hiess,glaube ich, Auguste. Sie spaeter heiratete einen Urbschat. Die Familie ging ins Rheinland. Ich wuerde so gerne mehr ueber die Familien herausfinden. Wohin muss ich mich wenden?
Vielen Dank auch an Conrad fuer den Aufschluss, dass Szurellen nur ein ganz kleines Nest war.
Ich glaube, dass der J. Grischkat entweder ein Gaertner oder ein Kaetner war. Kann man da etwas herausfinden?
Vielen Dank fuer alle Antworten,
olivia aus America
www.oliviasilks.com
olivia(a)oliviasilks.com

> Hallo Olivia,
> 
> meine Vorfahren stammen aus dem Kirchspiel Niebuszen, nördlich von Gumbinnen
> und südlich des Kreises Tilsit/Ragnit. Einige von Ihnen auch von etwas
> weiter nördlich:
> 
> Der Vater meiner Ur-Ur-Großmutter Maraike Eiweleicze war Adams Kellotatis,
> geb. am 16.10.1783 in Eggleningken, Kirchspiel Kussen (der andere Nachname
> deutet darauf, dass sie ein uneheliches Kind war). Seine Eltern waren Jakams
> Kellotatis und eine Maryke, deren Mädchenname nicht bekannt ist.
> 
> Erst gestern fand ich zufällig in dem Adreßbuch der Landbevölkerung der
> Kreise Gumbinnen, Pillkallen und Stallupönen von 1895 einen Besitzer
> Kellotat (wahrscheinlich die spätere eingedeutschte Version des litautischen
> Namens Kellotatis) in "Heidlaucken mit Plicklaucken" im Kreis Pillkallen, 26
> km nördlich von Pillkallen, Postzustellung erfolgte über Schillehnen.
> 
> Vielleicht hilft Dir das weiter.
> 
> Über Schurfelde weiß ich leider nichts, aber vielleicht helfen Dir die
> korrigierten älteren Schreibweisen bei www.kartenmeister.com: Schurellen,
> Szurellen ja weiter.
> 
> Gruß, Christoph Engelhardt
> 
>> Ursprüngliche Nachricht:
>> Subject: [OWP] Re: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 22, Eintrag 32
>>
>> Hallo, liebe Lister,
>> ich lese schon seit geraumer Zeit den dgest, habe mich aber weder
> vorgestellt, noch selbst geschrieben...bis jetzt.. > also ich heisse olivia
> und wohne in den USA. Ich wuerde wirklich gerne wissen, ob jemand den Ort
> Szorellen=
>> Schurfelde im Kreis Tilsit/Ragnit in Ostpreussen kennt und ob die Namen
> Grischkat, Urbschat oder Kellotat
>> jemandem etwas sagen. I ch bin fuer jeden Hinweis dankbar.
>> Mit freundlichen Gruessen,
>> olivia
>> www.oliviasilks.com
>> olivia(a)oliviasilks.com
> 
>

[OWP] Todesanzeige

Date: 2005/09/20 22:54:47
From: Oliver Bund <ollibund(a)gmx.de>

Samstag in der Lingener Tagespost, vielleicht kann es ja jemand brauchen:

Hans Müller
* 13.08.1921 in Devau, Krs. Königsberg + 13.09.2005 in Lingen (Ems)

Angehörige:
Ruth Müller geb. Fischer
Volkmar und Ute Ruth geb. Müller
Susanne Breiholz geb. Müller
Heidi Müller
Enkel und Urenkel


Wenn jemand den Scan benötigt, eben melden.

Gruß

Heike (Bund)

[OWP] Litauische Namenskundler?

Date: 2005/09/20 23:17:43
From: Matthias Schmidt <schmidtfamilie(a)yahoo.de>

Guten Abend in die Runde,

ich suche jemanden, der der litauischen Sprache - insbesondere der
Namen - richtig gut kundig ist. Gibts in dieser Liste jemanden oder hat jemand
einen guten Tipp für mich?

Es geht um den Namen Sellennaitis, eine meiner Namenslinien, die ich
bis ins 17. Jh. zurückverfolgen konnte. Es kommt von dem Dorf Sellen bei
Kaukehmen. Ich habe dazu auch bereits einiges zusammentragen können,
das ist aber z.T. widersprüchlich oder in sich nicht stimmig.

Der Name war wohl eher selten und hatte seinen Schwerpunkt im
südlichen Litauen und nördlichen Ostpreußen. Für seine Herkunft gibt
es verschiedene Deutungsmöglichkeiten:
Podehl leitet den Namen Ortsnamen Sellen vom prußischen Wort sòlis
‚Schritt’ ab. Das könnte lautlich der Fall sein, doch könnte es sich
dabei genauso um eine Volksetymologie handeln.
Bei dem ähnlichen Namen Selenis finden sich im Wörterbuch der
litauischen Familiennamen  Verweise auf weißrussische Namen, deren
Bedeutung mit „Einwohner“ zu tun hat. Der Buchstabe „S“ wird hierbei
im Litauischen stimmlos ausgesprochen wie „weiߓ.
Geht man jedoch vom stimmhaften „S“ wie etwa im Deutschen „sagen“ aus,
so steht dafür im Litauischen der Buchstabe „Z“. Unter diesem
Buchstaben finden sich im Wörterbuch der litauischen Familiennamen
zahlreiche Familiennamen, die mit „Zelen-“ beginnen. Im Polnischen und
Weißrussischen – aus diesen beiden Sprachen stammen die angegebenen
Beispiele – hängt dieser Wortstamm mit „grün“ zusammen. Diese Namen
tauchen jedoch nicht mit der Endung -aitis auf.
In diese letzte Richtung geht auch Przybytek. Sie nimmt bei der
Erklärung des Ortsnamens Zielno, der im 16. Jahrhundert Sellen hieß,
eine hybride Bildung Salwenen an, vgl. preußisch saligan, litauisch
zole „Gras, Grün“ + mittelhochdeutsch winne „Ackerland“. Der daraus
abgeleitete Personennamen würde dann eine Bedeutung wie Grünling“,
„Grüner“ oder ähnlich haben.

????? Also, wer kann weiterhelfen oder kennt jemanden, der es könnte?

-- 
Mit freundlichen Grüssen
Matthias Schmidt
mailto:schmidtfamilie(a)yahoo.de
www.schmidtfamilie.de



	

	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

Re: [OWP] In Deutschland gesperrte Mikrofilme bei den Mormonen

Date: 2005/09/21 00:27:14
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
kvnnten, sondern daran, dass diese Filme den deutschen
Datenschutzrichtlinien widersprechen.


Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>

Das trifft nur in sehr wenigen Faellen zu, zumal nicht alle Arcbive solche Filme sperren und damit Datenschutzrichtlinien verletzen wuerden.

--
       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
            see website http://www.cyberspace.org/~goertz
             and http://users.foxvalley.net/~goertz
     For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz




[OWP] Looking for Surname Sawitzki

Date: 2005/09/21 03:07:42
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

My great grandmother's name was Susanna, her maiden name was either Sawitzki or Zawitzki, she came Prussia I believe it was West Prussia.  Her father's name might have been Albert and Susanna may have had a twin sister.
 
I appreciate any help on this.


Thanks
 
   Pat


__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Tired of spam?  Yahoo! Mail has the best spam protection around 
http://mail.yahoo.com 

[OWP] Good web Site for German Army?

Date: 2005/09/21 03:41:06
From: Manvelken <manvelken(a)ev1.net>

I need to find a good web site for the German Army in the 1400's - 1800's.  All Help is welcome.

Ken Moore
Manvel, Texas

[OWP] Adressbuch Gumbinnen 1895: Kanzlivius u .ä.?

Date: 2005/09/21 08:00:55
From: Dipl-Kfm Jürgen Wagner <wpw159(a)arcor.de>

Sehr geehrter Herr Engelhardt,

finden sich in dem Adressbuch der Landbevölkerung Gumbinnen etc 1895 auch
Vorkommen Kanzlivius, Kanzliwius, Kanasliwas, Kanaslivas und/oder ähnlich?

Ich wäre für jeden Hinweis dankbar.

Freundliche Grüße und besten Dank im voraus.

Jürgen Wagner


-----Ursprüngliche Nachricht----- 
Von: "Christoph Engelhardt" <christoph.engelhardt(a)gmx.de>
An: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Cc: <olivia(a)oliviasilks.com>
Gesendet: Montag, 19. September 2005 10:22
Betreff: [OWP] Kellotat/Kellotatis, Raum Kussen/Pillkallen


>
> Erst gestern fand ich zufällig in dem Adreßbuch der Landbevölkerung der
> Kreise Gumbinnen, Pillkallen und Stallupönen von 1895 einen Besitzer


[OWP] Reisen Ruth C.

Date: 2005/09/21 08:42:16
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Ein paar Infos
Ich habe gerade eine Reise durch das Ermland und Masuren hinter mir.
Gesagt wurde: Es fährt jeden Tag ein Zug direkt von Berlin nach
Allenstein.
Ich habe mit einer Gruppe hiesiger Landfrauen mit dem Bus dort
Landfrauen des Ermländisch - Masurischen Verband Deutschstämmiger
Landfrauen in Olsztyn / Allenstein in Polen besucht. 22 von ihnen bieten
Besuchern Übernachtungsmöglichkeiten als „Urlaub auf dem Bauernhof“ an.
Unsere patente Reiseleiterin dort, Ewa Kaczynska geborene Wagner (das n
mit einem `), gehört zu ihnen  Ihre Adresse liegt mir vor. Die
Verbindung zu den Landfrauen dort über e-mail lautet:
landfrauen(a)olsztyn.ken.pl  . 
 
Ich kann eine Reise – auch mit dem eigenen Auto – nur empfehlen. Uns hat
sie sehr gefallen. 
Lieben Gruß von Ruth C.
 

Ant: [OWP] Litauische Namenskundler?

Date: 2005/09/21 09:26:28
From: Jan Tummoscheit <jantum1(a)yahoo.de>

hallo mathias,

ich habe mir meinen namen (TUMMOSCHEIT) von prof.
udolf bei radio1 in berlin erklären lassen.auf der web
site von radio1 sind auch einige namen erklärt und
auch literatur hinweise angegeben. da kann ich auf
jeden fall das "wörterbuch litausicher familiennamen"
empfehlen! das konnte ich hier in berlin in der
universitätsbibliothek einsehen. da ergab sich, das
mein name vom ursprünglich namen THUMMOSZATIS
abgeleitet wurde. Und besondere die endung -aitis ist
im litauischen sehr oft und bedeutet "zur familie des
... gehörend" bei mir ist es dann zur familie des
thomas gehörend.

vielleicht hilft es dir.

jan
--- Matthias Schmidt <schmidtfamilie(a)yahoo.de>
schrieb:

> Guten Abend in die Runde,
> 
> ich suche jemanden, der der litauischen Sprache -
> insbesondere der
> Namen - richtig gut kundig ist. Gibts in dieser
> Liste jemanden oder hat jemand
> einen guten Tipp für mich?
> 
> Es geht um den Namen Sellennaitis, eine meiner
> Namenslinien, die ich
> bis ins 17. Jh. zurückverfolgen konnte. Es kommt von
> dem Dorf Sellen bei
> Kaukehmen. Ich habe dazu auch bereits einiges
> zusammentragen können,
> das ist aber z.T. widersprüchlich oder in sich nicht
> stimmig.
> 
> Der Name war wohl eher selten und hatte seinen
> Schwerpunkt im
> südlichen Litauen und nördlichen Ostpreußen. Für
> seine Herkunft gibt
> es verschiedene Deutungsmöglichkeiten:
> Podehl leitet den Namen Ortsnamen Sellen vom
> prußischen Wort sòlis
> ‚Schritt’ ab. Das könnte lautlich der Fall sein,
> doch könnte es sich
> dabei genauso um eine Volksetymologie handeln.
> Bei dem ähnlichen Namen Selenis finden sich im
> Wörterbuch der
> litauischen Familiennamen  Verweise auf
> weißrussische Namen, deren
> Bedeutung mit „Einwohner“ zu tun hat. Der Buchstabe
> „S“ wird hierbei
> im Litauischen stimmlos ausgesprochen wie „weiߓ.
> Geht man jedoch vom stimmhaften „S“ wie etwa im
> Deutschen „sagen“ aus,
> so steht dafür im Litauischen der Buchstabe „Z“.
> Unter diesem
> Buchstaben finden sich im Wörterbuch der litauischen
> Familiennamen
> zahlreiche Familiennamen, die mit „Zelen-“ beginnen.
> Im Polnischen und
> Weißrussischen – aus diesen beiden Sprachen stammen
> die angegebenen
> Beispiele – hängt dieser Wortstamm mit „grün“
> zusammen. Diese Namen
> tauchen jedoch nicht mit der Endung -aitis auf.
> In diese letzte Richtung geht auch Przybytek. Sie
> nimmt bei der
> Erklärung des Ortsnamens Zielno, der im 16.
> Jahrhundert Sellen hieß,
> eine hybride Bildung Salwenen an, vgl. preußisch
> saligan, litauisch
> zole „Gras, Grün“ + mittelhochdeutsch winne
> „Ackerland“. Der daraus
> abgeleitete Personennamen würde dann eine Bedeutung
> wie Grünling“,
> „Grüner“ oder ähnlich haben.
> 
> ????? Also, wer kann weiterhelfen oder kennt
> jemanden, der es könnte?
> 
> -- 
> Mit freundlichen Grüssen
> Matthias Schmidt
> mailto:schmidtfamilie(a)yahoo.de
> www.schmidtfamilie.de
> 
> 
> 
> 	
> 
> 	
> 		
>
___________________________________________________________
> 
> Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher
> kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



	
		
___________________________________________________________ 
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de

[OWP] KB Kussen - hier: STURMATIS

Date: 2005/09/21 10:52:22
From: Erhard Räth <d.e.raeth(a)gmx.de>

Sehr geehrter Herr  Petersen,
seit längerem lese ich in der Preußen-Liste in der Hoffnung, vielleicht
etwas über mich interessierende Namen zu finden...
Nun lese ich Ihre Nachricht und das Kirchspiel Kussen.
Bei mir kommt der Name STURMATIS dreimal in der Ahnenliste vor. Wir haben
hier den glücklichen Umstand, daß mein Schwiegervater während des Krieges in
der Lage war, viele Daten und Unterlagen zu beschaffen, die auch noch
erhalten geblieben sind. Unser Problem ist, daß bei bei zwei angegebenen
Namen nicht auszumachen ist, wer denn nun der Richtige ist. Im Einzelnen:
 
   1. STURMATIS, Christup * 16.11.1803 Baltußelen get. 17.11.1803 Kussen
(Reg. 1803 S. 35 Nr. 95; Paten: Adom Preugßas, Christup
Kaunatis, Ennuße Sturmaczia, An Lyse Berzene) Vater: Sturmatis, Cstup.
Mutter: Maryke (Nachname n.a.)
 
   2. STURMATIS, Christup * 29.04.1803 Baltußelen get. 01.05.1803 Kussen
Reg.-Nr. 1803 S. 29 Nr. 34 Paten: Cstup. Sturmatis, Jewa
Paulaczia, Anke Reßeleiczia) Vater: Sturmatis, Priczus Mutter: Ennuße
(Nachname n.a.)
 
   3. STURMATIS, Wilhelmine * 23.10.1839 Baltrußelen get. 27.10.1839 Kussen
( verh. 17.03.1859 m. Johann "Carl" Langecker)
                                             + 17.03.1925 Neukirch Krs.
Niederung   
 
Da in der Sterbeurkunde "unseres" Christup Sturmatis 1891 der Vorname des
Vaters nicht angegeben ist, wäre nun interessant zu wissen, welche Kinder
außer Wilhelmine es noch gegeben hat. Evtl. ließe sich aus den Paten
Rückschluß auf den "Richtigen" ziehen. Unser Christup ist auch zweimal
verheiratet gewesen. Ist im Sterberegister der Tod von WIESSPATATIS, Erdme (
*13.07.1812 Rudzen) vermerkt? Eine Frage wäre auch gibt es ein
Konfirmationsregister?
Das sind alles keine leichten Fragen. Aber vielleicht findet sich doch noch
eine Klärung.
Ich sage schon einmal Dank für Angebot und Mühewaltung und grüße Sie ganz
herzlich
Ihr
Erhard Räth 
 
******************************
Erhard Räth
Büdnerring 23
19075 Pampow
Tel.: +49 (3865) 83 84 50
Fax: +49 (3865) 83 84 52
Email: d.e.raeth(a)gmx.de
 

Re: [OWP] Reisen nach Allenstein

Date: 2005/09/21 13:30:19
From: Horst Wondollek <hwo-sasel(a)gmx.de>

Guten Tag,
hört sich gut an. Ich plane für die nächsten Wochen eine Einwöchige Reise
nach Allenstein und suche noch eine Preiswerte Übernachtung. Senden sie mir
bitte direkt die Adresse.
Gruß
HWo

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

AW: [OWP] Litauische Namenskundler?

Date: 2005/09/21 15:01:17
From: Harald Wellenreiter <harald.wellenreiter(a)t-online.de>

Hallo Matthias,

fragen Sie doch mal in der Balten-Liste:
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/balten-l

Mit freundlichen Grüßen

Harald (Wellenreiter)

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-
> bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Matthias Schmidt
> Gesendet: Dienstag, 20. September 2005 23:20
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Litauische Namenskundler?
> 
> Guten Abend in die Runde,
> 
> ich suche jemanden, der der litauischen Sprache - insbesondere der
> Namen - richtig gut kundig ist. Gibts in dieser Liste jemanden oder hat
> jemand
> einen guten Tipp für mich?
> 
> Es geht um den Namen Sellennaitis, eine meiner Namenslinien, die ich
> bis ins 17. Jh. zurückverfolgen konnte. Es kommt von dem Dorf Sellen bei
> Kaukehmen. Ich habe dazu auch bereits einiges zusammentragen können,
> das ist aber z.T. widersprüchlich oder in sich nicht stimmig.
> 
> Der Name war wohl eher selten und hatte seinen Schwerpunkt im
> südlichen Litauen und nördlichen Ostpreußen. Für seine Herkunft gibt
> es verschiedene Deutungsmöglichkeiten:
> Podehl leitet den Namen Ortsnamen Sellen vom prußischen Wort sòlis
> ?Schritt? ab. Das könnte lautlich der Fall sein, doch könnte es sich
> dabei genauso um eine Volksetymologie handeln.
> Bei dem ähnlichen Namen Selenis finden sich im Wörterbuch der
> litauischen Familiennamen  Verweise auf weißrussische Namen, deren
> Bedeutung mit ?Einwohner? zu tun hat. Der Buchstabe ?S? wird hierbei
> im Litauischen stimmlos ausgesprochen wie ?weiß?.
> Geht man jedoch vom stimmhaften ?S? wie etwa im Deutschen ?sagen? aus,
> so steht dafür im Litauischen der Buchstabe ?Z?. Unter diesem
> Buchstaben finden sich im Wörterbuch der litauischen Familiennamen
> zahlreiche Familiennamen, die mit ?Zelen-? beginnen. Im Polnischen und
> Weißrussischen ? aus diesen beiden Sprachen stammen die angegebenen
> Beispiele ? hängt dieser Wortstamm mit ?grün? zusammen. Diese Namen
> tauchen jedoch nicht mit der Endung -aitis auf.
> In diese letzte Richtung geht auch Przybytek. Sie nimmt bei der
> Erklärung des Ortsnamens Zielno, der im 16. Jahrhundert Sellen hieß,
> eine hybride Bildung Salwenen an, vgl. preußisch saligan, litauisch
> zole ?Gras, Grün? + mittelhochdeutsch winne ?Ackerland?. Der daraus
> abgeleitete Personennamen würde dann eine Bedeutung wie Grünling?,
> ?Grüner? oder ähnlich haben.
> 
> ????? Also, wer kann weiterhelfen oder kennt jemanden, der es könnte?
> 
> --
> Mit freundlichen Grüssen
> Matthias Schmidt
> mailto:schmidtfamilie(a)yahoo.de
> www.schmidtfamilie.de
> 
> 
> 
> 
> 
> 
> 
> ___________________________________________________________
> Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier
> anmelden: http://mail.yahoo.de
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Litauische Namenskundler? (fwd)

Date: 2005/09/21 15:13:20
From: Lutz . Szemkus <Lutz.Szemkus(a)t-online.de>

Matthias Schmidt schrieb:
> Guten Abend in die Runde,
>
> ich suche jemanden, der der litauischen Sprache - insbesondere der
> Namen - richtig gut kundig ist. Gibts in dieser Liste jemanden oder hat jemand
> einen guten Tipp für mich?
>
> Es geht um den Namen Sellennaitis, eine meiner Namenslinien, die ich
> bis ins 17. Jh. zurückverfolgen konnte. Es kommt von dem Dorf Sellen bei
> Kaukehmen. Ich habe dazu auch bereits einiges zusammentragen können,
> das ist aber z.T. widersprüchlich oder in sich nicht stimmig.
>
> Der Name war wohl eher selten und hatte seinen Schwerpunkt im
> südlichen Litauen und nördlichen Ostpreußen. Für seine Herkunft gibt
> es verschiedene Deutungsmöglichkeiten:
> Podehl leitet den Namen Ortsnamen Sellen vom prußischen Wort sòlis
> ‚Schritt’ ab. Das könnte lautlich der Fall sein, doch könnte es sich
> dabei genauso um eine Volksetymologie handeln.
> Bei dem ähnlichen Namen Selenis finden sich im Wörterbuch der
> litauischen Familiennamen  Verweise auf weißrussische Namen, deren
> Bedeutung mit „Einwohner“ zu tun hat. Der Buchstabe „S“ wird hierbei
> im Litauischen stimmlos ausgesprochen wie „weiߓ.
> Geht man jedoch vom stimmhaften „S“ wie etwa im Deutschen „sagen“ aus,
> so steht dafür im Litauischen der Buchstabe „Z“. Unter diesem
> Buchstaben finden sich im Wörterbuch der litauischen Familiennamen
> zahlreiche Familiennamen, die mit „Zelen-“ beginnen. Im Polnischen und
> Weißrussischen – aus diesen beiden Sprachen stammen die angegebenen
> Beispiele – hängt dieser Wortstamm mit „grün“ zusammen. Diese Namen
> tauchen jedoch nicht mit der Endung -aitis auf.
> In diese letzte Richtung geht auch Przybytek. Sie nimmt bei der
> Erklärung des Ortsnamens Zielno, der im 16. Jahrhundert Sellen hieß,
> eine hybride Bildung Salwenen an, vgl. preußisch saligan, litauisch
> zole „Gras, Grün“ + mittelhochdeutsch winne „Ackerland“. Der daraus
> abgeleitete Personennamen würde dann eine Bedeutung wie Grünling“,
> „Grüner“ oder ähnlich haben.
>
> ????? Also, wer kann weiterhelfen oder kennt jemanden, der es könnte?
>
> -- 
> Mit freundlichen Grüssen
> Matthias Schmidt
> mailto:schmidtfamilie(a)yahoo.de
> www.schmidtfamilie.de
>
Preußisch-Litauisch SELE=das Holzfloß, die Holzdrift; SELININKAS=Holzflößer. 
Also bezeichnet SELENAITIS entweder auch den "Holzflößer" oder den "Mann aus dem 
Holzflößerdorf". Ein Blick auf die Karte zeigt es. Um Kaukehmen herum findet 
sich auf der Schroetter-Karte in Flußnähe viermal ein Ort namens "Sellen", 
außerdem gibt es noch den Ort Schilleninken in nächster Nähe.

MfG
Lutz Szemkus


[OWP] Keichel

Date: 2005/09/21 17:18:02
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Liebe Listenteilnehmer,

ich suche das Geburtsdatum der Rosa Keichel Tochter des Paul Keichel geboren
in Beiswald, Heirat und Tod in Benern.
Paul Keichel könnte zu dem Zeitpunkt der Geburt von Rosa (1794) noch Knecht
in Altkirch/Guttstadt gewesen sein.
Ich gehe davon aus, dass Rosa entweder in Beiswald bzw.in Altkirch geboren
wurde. Spätere Geschwister kamen in Gronau/Benern zur Welt.

Wenn Interesse besteht, ich habe das Trauungsbuch von Benern ( nicht ganz
komplett ) und noch einige Tage "Altpreußische Geschlechterkunde " neue
Folge Bd. 26.
MfG
Margret Langkau


[OWP] HOHMANN und HAUSTEIN

Date: 2005/09/21 17:52:29
From: Nathalie Tschirner <NathalieT(a)lycos.de>

   Schönen guten Abend,

   nachdem ich mich frisch in diese Mailingliste eingetragen habe, muss
   ich doch gleich einmal ausprobieren, wie das geht ;-)

   Ich suche nach den Vorfahren von  meiner Urgroßmutter Auguste HOHMANN,
   geb. 17.08.1878 in Petersdorf. (Kath. Kirche Wolfsdorf/Guttstadt).
   Aller Wahrscheinlichkeit nach hiess Ihre Mutter Elisabeth, geb.
   HAUSTEIN.
   Auguste hatte noch (mindestens) einen Bruder namens Anton HOHMANN.,
   geb. ca. 1892.

   Wär schön, wenn jemand schon von dieser Familie gehört hätte!

   Lieben Gruß

   Nathalie

   Nutzen Sie Ihr Postfach als virtuelle Festplatte! - [1]Jetzt
   installieren! 

Verweise

   1. http://mail.lycos.de/app/lycosinside/setupLI.exe

AW: [OWP] Good web Site for German Army?

Date: 2005/09/21 18:13:37
From: Stefan Waldau <stefan.waldau(a)chello.at>

Dear Ken,

there are some interesting web sites, but all in German language.

http://www.preussenweb.de/preussstart.htm than go to "REGIMENTER" 
http://www.grosser-generalstab.de/ than go to "Inhalt"

When the link does not work, please type it in a search engine like
Google or direct in the header.

Kind regards
Stefan
Tyrol/Austria
 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Manvelken
Gesendet: Mittwoch, 21. September 2005 03:41
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Good web Site for German Army?


I need to find a good web site for the German Army in the 1400's -
1800's.  All Help is welcome.

Ken Moore
Manvel, Texas
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


AW: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN

Date: 2005/09/21 18:35:31
From: Stefan Waldau <stefan.waldau(a)chello.at>

Hallo Nathalie,

willkommen in der Liste.

Leider forsch ich nicht in Guttstadt, aber auch in meinem Spezialgebiet
Kreis Braunsberg Kspl. Lichtenau gibt es eine Menge HOHMANN`s.

Falls Du in der Gegend mal was suchst, kannst Du mich ja kontaktieren.

Gruss
Stefan

Stefan Waldau
Münster/Tyrol/Austria
e-mail:stefan.waldau(a)chello.at 



[OWP] Forschung Kath. Religion

Date: 2005/09/21 18:39:29
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

An wen muss man sich wenden, wenn es um Ahnen der katholischen Religion
geht im Kreise Tilsit - Ragnit?
Wer kann mir raten?
 
Mit Gruß
Ruth C.

AW: [OWP] Reisen nach Allenstein

Date: 2005/09/21 18:39:35
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Fremdenführerin Ewa Kaczynska ist zu erreichen unter Telefon: 
0048 89 514 82 00
Sie wird Sie weitervermitteln bezw. Auskunft geben. Sie spricht deutsch.

 
Mit freundlichem Gruß
Ruth C. 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Horst
Wondollek
Gesendet: Mittwoch, 21. September 2005 13:30
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Reisen nach Allenstein

Guten Tag,
hört sich gut an. Ich plane für die nächsten Wochen eine Einwöchige
Reise
nach Allenstein und suche noch eine Preiswerte Übernachtung. Senden sie
mir
bitte direkt die Adresse.
Gruß
HWo

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Good web Site for German Army?

Date: 2005/09/21 19:14:25
From: Andreas Meininger <a.meininger(a)freenet.de>

Dear Ken,

see links:

http://www.grosser-generalstab.de/
Forum zur deutschen Militärgeschichte
http://www.historischer-service.de/board/index.php

http://wiki.genealogy.net/index.php/Milit%C3%A4r

http://www.dhm.de/cgi-bin/suche
(search Biographien)

www.soldatenfriedhof.de

http://www.denkmalprojekt.org/
// http://www.denkmalprojekt.org/U-Boote/u-boot_ehrenmal_moeltenort.htm

http://www.kgl.de/GlobalQuellen/quellenA_Z/quellenG.htm
Quellen & Literatur
Die Bibliothek des Arbeitskreises Hannoversche Militärgeschichte

http://www.antiquari.at/Buecher/Geschichte.htm

http://www.gsta.spk-berlin.de/framesets/frameset.php
Das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz
// http://www.gsta.spk-berlin.de/content/content/suche/ha_suche.php

http://www.preussenweb.de/preussstart.htm

Uniformbilder:
//
http://people.freenet.de/AndreasMeininger/DER_BUNTE_ROCK_1800_bis_1863.htm

http://www.u-bootarchiv.de/mannschaften/suche.php

Militaer-L mailing list:
Militaer-L(a)genealogy.net

http://groups.yahoo.com/group/kurhessen_militaer

MfG
Andreas

----- Original Message ----- 
From: "Manvelken" <manvelken(a)ev1.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, September 21, 2005 3:40 AM
Subject: [OWP] Good web Site for German Army?


I need to find a good web site for the German Army in the 1400's - 1800's.
All Help is welcome.

Ken Moore
Manvel, Texas


Re: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN

Date: 2005/09/21 21:06:06
From: Karl Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

Hallo, Nathalie :
Unter < http://www.familysearch.org/Eng/Search/ > (LDS) fand ich ELISABETH HAUSTEIN, geboren 14.Februar 1852 in PETERSDORF/Ostpreussen.
Tschuess !
Karl-Heinz BECKER
(American by choice, born in Germany by the grace of God)

----- Original Message ----- From: "Nathalie Tschirner" <NathalieT(a)lycos.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, September 21, 2005 10:52 AM
Subject: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN


  Schönen guten Abend,
  nachdem ich mich frisch in diese Mailingliste eingetragen habe, muss
  ich doch gleich einmal ausprobieren, wie das geht ;-)
  Ich suche nach den Vorfahren von  meiner Urgroßmutter Auguste HOHMANN,
  geb. 17.08.1878 in Petersdorf. (Kath. Kirche Wolfsdorf/Guttstadt).
  Aller Wahrscheinlichkeit nach hiess Ihre Mutter Elisabeth, geb.
  HAUSTEIN.
  Auguste hatte noch (mindestens) einen Bruder namens Anton HOHMANN.,
  geb. ca. 1892.
  Wär schön, wenn jemand schon von dieser Familie gehört hätte!
  Lieben Gruß
  Nathalie


AW: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN

Date: 2005/09/21 21:14:29
From: Bernhard Heinrich <mail(a)Be-Heinrich.de>

Hallo Nathalie
die Mutter heißt tatsächlich Elisabeth Haustein.
Geschwister von Auguste:
21.1.1875 Barbara
22.8.1876 Anton
9.11.1880 Elisabeth
26.10.1882 Bertha
Das Traubuch von Wolfsdorf fehlt leider. Sie müßten im Taufbuch um 1850
nach der Taufe von Elisabeth Haustein suchen, um etwa 1845 nach der
Taufe von Anton Hohmann. Vorher die Paten aufschreiben. Mir scheint,
Elisabeths Vater (Altsitzer) war Pate.
Mit freundlichen Grüßen  Bernhard Heinrich

-----Ursprüngliche Nachricht-----
 Im Auftrag von Nathalie Tschirner
Gesendet: Mittwoch, 21. September 
Betreff: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN
 Ich suche nach den Vorfahren von  meiner Urgroßmutter Auguste HOHMANN,
   geb. 17.08.1878 in Petersdorf. 

 


AW: AW: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN

Date: 2005/09/21 21:53:19
From: Nathalie Tschirner <NathalieT(a)lycos.de>

Hallo Bernhard, 

vielen Dank für die Daten. Ich bin begeistert :-))))

Hast du da zufällig ein Geburtsdatum von Elisabeth Haustein? Könnte das der 14.02.1852 gewesen sein?
Wo finde ich denn diese Taufbücher?

Den Anton kenne ich ja (vom Namen her), ich versuche gerade verzweifelt Kontakt zu seiner Enkelin aufzunehmen, die leider vor kurzem noch einmal geheiratet hat und das auffinden sich nicht gerade einfach gestaltet. 

Anton kam zusammen mit seiner Schwester Auguste und deren Ehemann (Tomanek aus Schlesien) hier kurz vor 1900 nach Peine.
Die drei anderen Schwestern sind mir neu ...vielleicht fleuchen ihre nachfahren ja hier auch noch rum...

Lieben Gruß

Nathalie




> Von: "Bernhard Heinrich" <mail(a)Be-Heinrich.de>
> An: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Betreff: AW: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN
> Datum: Wed, 21 Sep 2005 21:14:58 +0200

> Hallo Nathalie
> die Mutter heißt tatsächlich Elisabeth Haustein.
> Geschwister von Auguste:
> 21.1.1875 Barbara
> 22.8.1876 Anton
> 9.11.1880 Elisabeth
> 26.10.1882 Bertha
> Das Traubuch von Wolfsdorf fehlt leider. Sie müßten im Taufbuch um 1850
> nach der Taufe von Elisabeth Haustein suchen, um etwa 1845 nach der
> Taufe von Anton Hohmann. Vorher die Paten aufschreiben. Mir scheint,
> Elisabeths Vater (Altsitzer) war Pate.
> Mit freundlichen Grüßen  Bernhard Heinrich
> 
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
>  Im Auftrag von Nathalie Tschirner
> Gesendet: Mittwoch, 21. September 
> Betreff: [OWP] HOHMANN und HAUSTEIN
>  Ich suche nach den Vorfahren von  meiner Urgroßmutter Auguste HOHMANN,
>    geb. 17.08.1878 in Petersdorf. 
> 
>  
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> <a
> href=http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l>http://list.ge
> nealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l</a>

Benachrichtigung bei E-Mail Empfang! - http://mail.lycos.de/app/lycosinside/setupLI.exe

[OWP] RADAU Forscher

Date: 2005/09/22 01:34:41
From: Rainer Ibowski <mail(a)ibowski.ca>

Ist vermutlich nichts Neues, aber dies fand ich zufaellig im Koenigsberger Adressbuch von 1924
Yorkstrasse 18, Einwohner (unter anderen): Radau, Boettcher

Howdy
Rainer


Karin and Dr. Rainer Ibowski
41143 Riverheights Drive
Cochrane, Alberta, T4C 2A4, Canada
Phone (403) 932-6233, Cellular Karin (403) 815-0769, Cellular Rainer (403) 650-6674
e-mail mail(a)ibowski.ca       URL: www.ibowski.ca


AW: [OWP] Keichel

Date: 2005/09/22 08:55:57
From: Hoepfner, Thomas, OPE11 <Thomas.Hoepfner(a)eads.com>

Hallo Margret, 

Kannst Du im Trauungsbuch von Benern bitte mal nach der Heirat von 

Valentin Hoepfner mit Maria Quinther (am 8.2.1865) mich interessieren vor
allem die Geburtsdaten der Beiden und welche Kinde bereits vorhanden sind.

nachschauen und auch ob es eine Heirat gibt

Valentin Hoepfner mit Heinriette Konaski (habe ich leider kein Datum, muss
aber vor 1853 gewesen sein)

Vielen Dank und liebe Grüsse vom Bodensee

Thomas Hoepfner


> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net 
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Langkau
> Gesendet: Mittwoch, 21. September 2005 17:18
> An: Ostpreussen
> Betreff: [OWP] Keichel
> 
> 
> Liebe Listenteilnehmer,
> 
> ich suche das Geburtsdatum der Rosa Keichel Tochter des Paul 
> Keichel geboren in Beiswald, Heirat und Tod in Benern. Paul 
> Keichel könnte zu dem Zeitpunkt der Geburt von Rosa (1794) 
> noch Knecht in Altkirch/Guttstadt gewesen sein. Ich gehe 
> davon aus, dass Rosa entweder in Beiswald bzw.in Altkirch 
> geboren wurde. Spätere Geschwister kamen in Gronau/Benern zur Welt.
> 
> Wenn Interesse besteht, ich habe das Trauungsbuch von Benern 
> ( nicht ganz komplett ) und noch einige Tage "Altpreußische 
> Geschlechterkunde " neue Folge Bd. 26. MfG Margret Langkau
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net 
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

[OWP] Flüchtlinge aus Grenzdorf

Date: 2005/09/22 10:41:22
From: Heiderose4140 <Heiderose4140(a)aol.com>

Hallo, ich grüße euch.
Eine Freundin von mir möchte wissen, wie die Stelle (der 0rt)  hieß, an der 
die Flüchtlinge aus Grenzdorf bei Bromberg am 24. 1. 1945 über die  0der 
gekommen sind. 
Und kennt jemand das Gut Rohrbeck bei Grenzdorf und/oder eine  Familie Beyer 
von dort?
 
Heide Gleich  

Suche nach den Namen Gruse, Jonitz, Zodrow, Hinz, Krüger,  Krieger, Gatzke, 
Gerzke, Garske, Maas, Mast, Maahs, Mahs (alle aus dem Kreis  Deutsch Krone)


Re: [OWP] Ruth C. Bilder ??????

Date: 2005/09/22 11:21:45
From: Horst Wondollek <hwo-sasel(a)gmx.de>

> --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: "Ruth Coldewey" <ruthcoldewey(a)freenet.de>
> An: Ostpreußen <ow-preussen-L(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] Ruth C. Ahnen
> Datum: Mon, 19 Sep 2005 14:10:14 +0200
> 
> Ich war unterwegs in  Ostpreußen.

Ja wo sind die Bilder ?
Als Anlage ist das senden nicht möglich.
Bitte direkt senden. Danke.
Horst Wondollek 

-- 
GMX DSL = Maximale Leistung zum minimalen Preis!
2000 MB nur 2,99, Flatrate ab 4,99 Euro/Monat: http://www.gmx.net/de/go/dsl

[OWP] UEBERSETZUNGSHILFE

Date: 2005/09/22 12:19:00
From: Peter Maier <j.p.maier(a)gmx.de>

Liebe Listleser,
auf der Suche nach den Vorfahren meiner Frau, einer geb. v. CLAUSEN, fand ich 2 Eintraege, die ich nur teilweise uebersetzen konnte,
deswegen meine Bitte um Ihre Mithilfe.
1. Magnificus De(oder DO) nus de Clausen poseßor bonorum Kersbaum et molitoris Penquit (oder Penguit) et Klinzowo consors.
2.Fridericus baro de Witkinghof, Catharina p. d. N. de Kalnaszy, Acered(?)i, bono...(Rest unleserlich) Kutzborn et daumen (?) uxor.

Ich habe beide Eintraege als JPG- Bilder vorliegen, kann sie aber mangels Web Site nur direkt als Hilfe beim Entziffern zusenden.
Vielen Dank schon heute,
P. Maier Biebesheim/ Rhein

Re: [OWP] UEBERSETZUNGSHILFE

Date: 2005/09/22 16:47:33
From: Martin . Conitzer <Martin.Conitzer(a)t-online.de>

"Peter Maier" <j.p.maier(a)gmx.de> schrieb:
> Liebe Listleser,
> auf der Suche nach den Vorfahren meiner Frau, einer geb. v. CLAUSEN, fand ich 2 Eintraege, die ich nur teilweise uebersetzen konnte,
> deswegen meine Bitte um Ihre Mithilfe.
> 1. Magnificus De(oder DO) nus de Clausen poseßor bonorum Kersbaum et molitoris Penquit (oder Penguit) et Klinzowo consors.
> 2.Fridericus baro de Witkinghof, Catharina p. d. N. de Kalnaszy, Acered(?)i, bono...(Rest unleserlich) Kutzborn et daumen (?) uxor.
> 
> Ich habe beide Eintraege als JPG- Bilder vorliegen, kann sie aber mangels Web Site nur direkt als Hilfe beim Entziffern zusenden.
> Vielen Dank schon heute,
> P. Maier Biebesheim/ Rhein


Hallo Peter Maier,

also der erste Teil ist so zu übersetzen:
Der hochwürdige Herr (Dominus) von Clausen, Besitzer (possessor) der Güter (in oder bei) Kersbaum und des Müllers Penquit (oder Penguit) und der (oder deren?) Gefährte Klinzowo.

2.Friedrich, (baro? vielleicht Baron?) von/vom Witkinghof, Catharina p.d.D. von Kalnaszy,...
uxor=Ehefrau.
Bei der Frage (baro=Baron oder nicht) hilft vielleicht die www.adelsdatenbank.de

Für den Rest bräuchte ich dann mal das JPG-Bild.

Bis dann

martin.conitzer(a)t-online.de


Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkal len) ein getroffen

Date: 2005/09/22 19:42:42
From: TKond <TKond(a)aol.com>

Hallo Marco,

ich suche in Kussen den Namen Kaewel und Milbret in jeder Schreibweise.

Wann fangen denn die Kirchenbücher in Kussen an? Ich suche vorwiegend vor 
1800.

Gruß
Tanja Schröder

[OWP] (kein Betreff)

Date: 2005/09/22 20:10:08
From: Helmut Vogt <a(a)helmut-vogt.de>

Dr. Helmut Vogt                  www.helmut-vogt.de/ahnen
Sangestr. 26
13437 Berlin

--------------------------------------------------------------------------------


Im Suchsystem Google finde ich 

... Re:[OWP] GNESEN / GNIEZNO, hans_pettelkau. [OWP] Re: Kinder, Helmut Ramm; [OWP ... Re:
[OWP] Albert Scheffler, Adalbert Goertz; [OWP] Glenzdorf ISBN?, Kurt Willutzki ... 

und bin deshalb daran interessiert, weil der Kreis-Sekretär Albert Scheffler in Gnesen der Vater meines Schwiegervaters ist, und auch der Name Pittelkau unter den Vorfahren auftritt. Kann mir jemand weiterhelfen?

Mit besten Grüßen
Helmut Vogt



[OWP] Kirchspiel Forsthasuen, Westpreusen

Date: 2005/09/23 03:54:52
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Ab wann gab es das ev.Kirchspiel Forsthausen, Westpreussen?
Welche Kirchenbuecher waren 1830 zustaendig (Geburten-Taufen)?

--
       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
            see website http://www.cyberspace.org/~goertz
             and http://users.foxvalley.net/~goertz
     For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz



[OWP] Zufallsfund PIECHOWSKI

Date: 2005/09/23 07:06:43
From: ahnengarske <ahnengarske(a)arcor.de>

Moin Moin 

Eine Todesanzeige als Zufallsfund in unserer Meppener Tagespost: 

Stanilaus PIECHOWSKI *09.11.1919 Platenheim / Pommern 
+16.09.2005 Meppen / Emsland 

Es trauern Veronika, Maria, Hubert, Jochen, Saskia und Niklas 

Vielleicht hilfts weiter 

Michael 


Meine Suchnamen: 
GARSKE - POLOCZEK immer und überall 
GARSKE - FLÖRKE - PRISKE - MOLDENHAUER - STOINSKI im Bereich Schneidemühl 
GRÖSCH - FUNK - SPECKIEN im Bereich Anklam 
CHOEY - WOSTAL - POLOCZEK - SCHYDLOWSKI - DEPTALA -BRYLCKA in Oberschlesien 
BULLA im Bereich Leobschütz 
FULDE in Breslau und Umgebung 



Machen Sie aus 14 Cent spielend bis zu 100 Euro!
Die neue Gaming-Area von Arcor - über 50 Onlinespiele im Angebot.
http://www.arcor.de/rd/emf-gaming-1

[OWP] Suche nach zustaendigen Kirchspielen

Date: 2005/09/23 10:04:58
From: Gerd Meinke <gerd_meinke(a)freenet.de>

Liebe Listies,

in meiner Ahnenreihe habe ich die Vorfahren Paul Grabowski, * ca 1771 wahrscheinlich in Czerbienschin, und seine Ehefrau Marianne Zielinska, * ca. 1775 wahrscheinlich in Pustkowie,
oo 13.11.1796, eingetragen in Gardschau, Westpreussen. Beide waren katholisch.

Wer kann mir sagen, wo ich fuer die angegebenen beiden Orte die Geburtseintraege finden koennte ?

MfG,
Gerd Meinke

[OWP] Kirchenbücher von Loye

Date: 2005/09/23 15:11:15
From: Matthias Burba <matthiasburba(a)hotmail.com>


Hallo,

ich suche die Vorfahren von Georg Baltrus, geboren umd 1900 in Gilge. Der Vater( Kahnbauer) / die Familie soll aus Loye zugewandert sein.

In einem Buch über die Konstruktion von Kurenkänen in Gilge habe ich diese Angaben gefunden.

B u r b a

_________________________________________________________________
Die neue MSN Suche Toolbar mit Windows-Desktopsuche. Suchen Sie gleichzeitig im Web, Ihren E-Mails und auf Ihrem PC! Jetzt neu! http://desktop.msn.de/ Jetzt gratis downloaden!


Re.: [OWP] Suche nach zustaendigen Kirchspielen

Date: 2005/09/23 16:41:41
From: Daniel Meissner <Da_Meissner(a)web.de>

Hallo Gerd Meinke,

für Czerbienschin oder auch später Scherpingen ist die katholische Kirche von Gardschau zuständig. Die Kirchenbücher
reichen dort bis 1727, da müsste also Paul Grabowski noch zu finden sein.
Beim Geburtsort der Frau bin ich ein wenig verdutzt. Ich war bis jetzt immer der Meinung das "Pustkowie" die Bezeichnung
für einen öden, spärlichen Wohnplatz sei und vor dem Namen des Ortes steht. Wie z.B. die "Pustkowie Neu-Englershütte".
Steht möglicherweise hinter Pustkowie noch ein Ortsname?

Gruß,
Daniel Meißner

>Liebe Listies,
>
>in meiner Ahnenreihe habe ich die Vorfahren Paul Grabowski, * ca 1771 wahrscheinlich in Czerbienschin, und seine Ehefrau >Marianne Zielinska, * ca. 1775 wahrscheinlich in Pustkowie,
>oo 13.11.1796, eingetragen in Gardschau, Westpreussen. Beide waren katholisch.
>
>Wer kann mir sagen, wo ich fuer die angegebenen beiden Orte die Geburtseintraege finden koennte ?
>
>MfG,
>Gerd Meinke

_________________________________________________________________________
Mit der Gruppen-SMS von WEB.DE FreeMail können Sie eine SMS an alle 
Freunde gleichzeitig schicken: http://freemail.web.de/features/?mc=021179




[OWP] Hilfe Festplatten Crash

Date: 2005/09/23 18:17:33
From: Elsbeth Patan <Elsbeth.Patan(a)n.zgs.de>

Hallo liebe Listenteilnehmer,

bedingt durch einen totalen Festplatten Crash sind mir sehr viele Ahnenforschungsdaten
verloren gegangen.
Es hatten mir in der letzen Zeit eingige privat zu den Namen PATAN und ALTPATAN
geschrieben, wenn möglich bitte noch mal schreiben.
E-Mail Adressen habe ich dadurch bedingt auch keine mehr.
Was über die Liste ging ist kein Problem das kann man in Listenarchiv nachlesen.

Vielen Dank
Elsbeth Patan

Elsbeth.Patan(a)n.zgs.de

Re: [OWP] Kirchspiel Forsthasuen, Westpreusen

Date: 2005/09/23 19:55:23
From: Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Adalbert Goertz schrieb:

...
Ab wann gab es das ev.Kirchspiel Forsthausen, Westpreussen?
Welche Kirchenbuecher waren 1830 zustaendig (Geburten-Taufen)?
...

Hallo Adalbert,

siehe unter

http://www.westpreussen.de/kirchenbuch/kbstrasburg.htm

--
Schöne Grüße aus Bremen

Hans-Jürgen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen
http://www.westpreussen.de





Re: [OWP] Suche nach zustaendigen Kirchspielen

Date: 2005/09/23 19:55:45
From: Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Gerd Meinke schrieb:

... in meiner Ahnenreihe habe ich die Vorfahren Paul Grabowski, * ca 1771 wahrscheinlich in Czerbienschin, und seine Ehefrau Marianne Zielinska, * ca. 1775 wahrscheinlich in Pustkowie,
oo 13.11.1796, eingetragen in Gardschau, Westpreussen. Beide waren katholisch.

Wer kann mir sagen, wo ich fuer die angegebenen beiden Orte die Geburtseintraege finden koennte ?
...

Lieber Gerd Meinke,

zuständig für Czerbienschin war Gardschau. Siehe dazu

http://www.westpreussen.de/ortsverzeichnis/details.php?ID=5782

und zu den Kirchenbuchbeständen

http://www.westpreussen.de/kirchenbuch/kbdirschau.htm

Bei Pustkowie dürfte es sich um Pustkowie Grünberg handeln. Siehe dazu

http://www.westpreussen.de/ortsverzeichnis/details.php?ID=5336

und zu den Kirchenbuchbeständen

http://www.westpreussen.de/kirchenbuch/kbdanzighoe.htm

--
Schöne Grüße aus Bremen

Hans-Jürgen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen
http://www.westpreussen.de







[OWP] HOEPFNER in Benern

Date: 2005/09/23 21:02:38
From: Waltraud Render-Genilke <Genilke.Immobilien(a)t-online.de>

Hallo Thomas Hoepfner


> Hallo Margret,
>
> Kannst Du im Trauungsbuch von Benern bitte mal nach der Heirat von
>
> Valentin Hoepfner mit Maria Quinther (am 8.2.1865) mich interessieren vor
> allem die Geburtsdaten der Beiden und welche Kinde bereits vorhanden sind.
> nachschauen und auch ob es eine Heirat gibt
> Valentin Hoepfner mit Heinriette Konaski (habe ich leider kein Datum, muss
> aber vor 1853 gewesen sein)
> Vielen Dank und liebe Grüsse vom Bodensee
>
Bei aller Hilfestellung, wie soll Margret denn im Trauungsbuch von Benern die
Geburtsdaten der beiden Brautleute und deren Kinder finden. Im Trauungsbuch
stehen doch nur Trauungen.
Sie kann Dir allenfalls die Trauzeugen herausfinden.

Aber um Dir etwas Information zu geben. Benern hat einen Batch fuer Heiraten
M999091 und einen fuer Taufen C999091. D.h. auf der Seite

http://www.familysearch.org/Eng/Search/frameset_search.asp?PAGE=igi/search_IGI.asp&clear_form=true

gibts Du in das Feld Batch Number einen der beiden Nummern mit dem
entsprechenden Buchstaben davor ein (ohne leer zwischen Buchstabe und Nummer).

Am besten gibst Du nur den Vornamen von ihm ein, denn der Familienname koennte
ja auch unter einer anderen Schreibweise im KB stehen. Diesen Vornamen musst
du bei den Heiraten ins erste Vornamenfeld eingeben und um seine Kinder zu
finden in das Feld des Vaters.

Bei den Kindern findest Du unter dem Datum 05.06.1853 den Sohn Richard, also
muessen die Eltern ungefaehr 1 Jahr vorher geheiratet haben. Das hast Du ja
aber selbst schon geschrieben. Da dies aber offensichtlich nicht in Benern
passiert ist bleiben nur die Paten, anhand derer man vielleicht den
Herkunftsort finden kann. Es  bleibt also nur das KB lesen.

Bei der Heirat am 08.02.1865 war er 40 und sie 38. Daraus kannst du Dir dann
die möglichen Geburtsjahre errechnen.
Einen weiteren Eintrag zu Valentin HOEPFNER gibt es in diesem Batch nicht,
d.h. er hat Henriette KONASKI nicht in Benern geheiratet (Der Name KONASKI ist
mir persoenlich auch sehr fremd).
Auch Maria QUINTER scheint nicht in Benern geboren zu sein, denn es findet
sich kein Geburtseintrag im Batch.

Ich hoffe, es hilft etwas.

Viele Gruesse
Waltraud Render-Genilke

[OWP] Reisefunde Ruth C.

Date: 2005/09/23 21:26:43
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Bild 2: der 1945 aus dem Dorf Langenweise ums Leben gekommenen
abgeschrieben von Ruth C. Das 3. Bild betraf ein Lehrzeugnis der Familie
Dickti von 1919 und ist uninteressant für unsere Liste.
Ich kann etwas mehr Informationen zu den Namen geben, wenn sie für
jemanden von Bedeutung sind.
 
Ums Leben kamen 1945
Die Geschwister Auguste, Bertha und Marie Beck
Fallack, Karl  68 Jahre
Groß, Hugo, 62 Jahre
Herrmann, Gertrud, 44 Jahre
Köhn, Friedrich, ca. 62 Jahre
Skretzka, Marie, 69 Jahre
Pedun, Erich, 15 Jahre
Zimmer, Friedrich, 67 Jahre
Buber, Hildegard, 19 Jahre
Gutt, Erna         20 Jahre
Hartwig, Wanda, 18 Jahre
Henpf, Martha, ca. 23 Jahre
Buber, Irmgard, 18 Jahre
Kowalewski, Herta, 31 Jahre,
Groß, Annemarie, 20 Jahre
Herrmann, Magdalene, 19 Jahre
Hermann, Anna, 17 Jahre
Borschewsli, Rudolf, ca. 70 Jahre
Borschewski, Grete, ca. 55 Jahre
Groß, Clara (Ehefrau von Hugo) 50 Jahre
Meyer, Johannes, 61 Jahre
Schlutow, Alfred, 67 Jahre
Schlutow, Henriette, 64 Jahre
Tonn, Erich, 60 Jahre 

[OWP] Reisefunde (Bilder von Ruth C.)

Date: 2005/09/23 21:26:45
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Ich möchte der großen Nachfrage wegen, da es sich um Namensfunde
handelte, diese in Mails auflisten. Ich meine aber, dass der Moderator
„Bilder“ einzeln als Anhang (als Ausnahme?) verschickt hatte.
Ich werde mich auf die Namensnennung der in den Kriegswirren ums Leben-
gekommenen beschränken  Ich habe sie gefunden im Bauernmuseum der
Familie Dickti in Königshöhe, dem heutigen Uzranki in der Nähe des
einstigen Sensburg. Artur Sitzki hat die Namen zum Gedenken festgehalten
1995.
Ruth C.
 
Beck Richard, ca. 30 Jahre, 
Brock Otto, 33 Jahre
Aus Bild  1 
Buber Max, 21 Jahre
Conrad Paul, ca. 22 Jahre
Czymach Heinrich,30 Jahre
Gehrke, Georg, 23 Jahre
Groß, Ewald, 21 Jahre
Groß, Heinrich, 18 Jahre
Groß, Werner, 21. Jahre
Hempf, Emil, ca. 22 Jahre
Hermann, Josef, 54 Jahre
Köhn, Herbert, ca. 23 Jahre
Kostrzewa, Heint, 17 Jahre
Kostrzewa, Walter, 23 Jahre
Litteck, Willi, ca. 24 Jahre
Meyer, Johannes, 33 Jahre
Nitschkowski, Eich, 27 Jahre
Olschewski, August, 20 Jahre
Olschewski, Frieda, 19 Jahre
Panka, Otto, 34 Jahre
Platz, Friedrich, ca. 30 Jahre

[OWP] Schönfeld und Miller

Date: 2005/09/23 21:30:48
From: C Conze <s.conze(a)nord-com.net>

Hallo alle zusammen
 
Ich suche Informationen über SCHOENFELD KARL, aus Heiligenheil oder
Königsberg und der Familie MILLER aus Königsberg oder Deep Kreis
Greifenberg
 
Schöne Grüße und Danke
 
Carsten
 

[OWP] Ruth C. Reisefunde

Date: 2005/09/23 21:31:42
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Bild 2: der 1945 aus dem Dorf Langenweise ums Leben gekommenen
abgeschrieben von Ruth C. Das 3. Bild betraf ein Lehrzeugnis der Familie
Dickti von 1919 und ist uninteressant für unsere Liste. Ich kann etwas
mehr Informationen zu den Namen geben, wenn sie für jemanden von
Bedeutung sind.
 
Ums Leben kamen 1945
Die Geschwister Auguste, Bertha und Marie Beck
Fallack, Karl  68 Jahre
Groß, Hugo, 62 Jahre
Herrmann, Gertrud, 44 Jahre
Köhn, Friedrich, ca. 62 Jahre
Skretzka, Marie, 69 Jahre
Pedun, Erich, 15 Jahre
Zimmer, Friedrich, 67 Jahre
Buber, Hildegard, 19 Jahre
Gutt, Erna         20 Jahre
Hartwig, Wanda, 18 Jahre
Henpf, Martha, ca. 23 Jahre
Buber, Irmgard, 18 Jahre
Kowalewski, Herta, 31 Jahre,
Groß, Annemarie, 20 Jahre
Herrmann, Magdalene, 19 Jahre
Hermann, Anna, 17 Jahre
Borschewsli, Rudolf, ca. 70 Jahre
Borschewski, Grete, ca. 55 Jahre
Groß, Clara (Ehefrau von Hugo) 50 Jahre
Meyer, Johannes, 61 Jahre
Schlutow, Alfred, 67 Jahre
Schlutow, Henriette, 64 Jahre
Tonn, Erich, 60 Jahre

[OWP] Reisefunde Ruth C.

Date: 2005/09/23 21:35:58
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Ich möchte der großen Nachfrage wegen, da es sich um Namensfunde
handelte, diese in Mails auflisten. Ich meine aber, dass der Moderator
„Bilder“ einzeln als Anhang (als Ausnahme?) verschickt hatte. Ich werde
mich auf die Namensnennung der in den Kriegswirren ums Leben- gekommenen
beschränken  Ich habe sie gefunden im Bauernmuseum der Familie Dickti in
Königshöhe, dem heutigen Uzranki in der Nähe des einstigen Sensburg.
Artur Sitzki hat die Namen zum Gedenken festgehalten 1995. Ruth C.
 
Beck Richard, ca. 30 Jahre, 
Brock Otto, 33 Jahre
Aus Bild  1 
Buber Max, 21 Jahre
Conrad Paul, ca. 22 Jahre
Czymach Heinrich,30 Jahre
Gehrke, Georg, 23 Jahre
Groß, Ewald, 21 Jahre
Groß, Heinrich, 18 Jahre
Groß, Werner, 21. Jahre
Hempf, Emil, ca. 22 Jahre
Hermann, Josef, 54 Jahre
Köhn, Herbert, ca. 23 Jahre
Kostrzewa, Heint, 17 Jahre
Kostrzewa, Walter, 23 Jahre
Litteck, Willi, ca. 24 Jahre
Meyer, Johannes, 33 Jahre
Nitschkowski, Eich, 27 Jahre
Olschewski, August, 20 Jahre
Olschewski, Frieda, 19 Jahre
Panka, Otto, 34 Jahre
Platz, Friedrich, ca. 30 Jahre

[OWP] Ortspläne Gronau/Benern Kr. Heilsberg

Date: 2005/09/23 22:54:06
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Liebe Listenteilnehmer,

wo kann ich erfahren, wo das Haus bzw. der Hof meiner Vorfahren in Gronau
war.
Gibt es Ortspläne von Gronau/Benern etc.
Weiss jemand ein Amt etc. was ich anschreiben kann bzw. wie gehe ich weiter
vor?

MfG
Margret Langkau


[OWP] Kirchenbücher von Loye

Date: 2005/09/24 08:49:37
From: Katharina Schroeter <ks_katharina(a)yahoo.de>

Hallo Matthias,

Der Ort Loye liegt im Kirchspiel Inse in der
(Elch-)Niederung, mit dem ich mich intensiv
beschäftige. Ich habe mittlerweile die Kirchenbücher
des Zeitraumes (1800-1874) komplett ausgewertet
(Später als 1874 gibt es dann keine verfügbaren
Kirchenbücher mehr, aber möglicherweise andere
Quellen). Bitte melde Dich mit genaueren Daten direkt
bei mir.

Viele Grüße aus Kiel
Katharina (Schroeter)

Ich forsche im Kirchspiel Inse, Kreis(Elch-)Niederung mit dem Ziel der Erstellung eines Ortsfamilienbuches. Ich freue mich über Informationen zu den Orten INSE, TAWE, LOYE, PAIT und gebe gerne auch Auskunft


		
___________________________________________________________ 
Was denken Sie über E-Mail? Wir hören auf Ihre Meinung: http://surveylink.yahoo.com/wix/p0379378.aspx

Re: [OWP] Kirchenbücher Kussen (Pillkal len)

Date: 2005/09/24 13:29:11
From: RoehlPeter <RoehlPeter(a)aol.com>

Hallo Marco Petersen,
 
von deinem freundlichen Angebot möchte ich auch Gebrauch  machen.
 
Ich suche nach der Heirat von WILHELM WOLFF mit HELENE HERRMANN.
Geburten habe ich: Wilhelm *31.10.1856 - Kussen ehelich
                            Friedrich  *03.04.1853 - Kussen ehelich
Ob da noch weitere Kinder sind ist mir noch nicht bekannt, deshalb kann ich  
das Heiratsdatum nicht weiter eingrenzen, als dass es vor 1853 liegen  müsste.
 
Vielleicht läuft dir ja ein "Wolff" über den Weg, den ich in meiner  
Ahnenreihe ansiedeln kann.
Beste Grüße
Renate





Re: [OWP] Suche nach zustaendigen Kirchspielen

Date: 2005/09/24 15:07:26
From: Gerd Meinke <gerd_meinke(a)freenet.de>

Hallo,

besten Dank fuer die Antworten auf meine Frage nach den zustaendigen Kirchspielen. Sie waren erschoepfend und haben mir weiter geholfen.

MfG,
Gerd Meinke


----- Original Message ----- From: "Hans-Jürgen Wolf" <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, September 23, 2005 7:54 PM
Subject: Re: [OWP] Suche nach zustaendigen Kirchspielen


Gerd Meinke schrieb:

... in meiner Ahnenreihe habe ich die Vorfahren Paul Grabowski, * ca 1771 wahrscheinlich in Czerbienschin, und seine Ehefrau Marianne Zielinska, * ca. 1775 wahrscheinlich in Pustkowie, oo 13.11.1796, eingetragen in Gardschau, Westpreussen. Beide waren katholisch.

Wer kann mir sagen, wo ich fuer die angegebenen beiden Orte die Geburtseintraege finden koennte ?
...

Lieber Gerd Meinke,

zuständig für Czerbienschin war Gardschau. Siehe dazu

http://www.westpreussen.de/ortsverzeichnis/details.php?ID=5782

und zu den Kirchenbuchbeständen

http://www.westpreussen.de/kirchenbuch/kbdirschau.htm

Bei Pustkowie dürfte es sich um Pustkowie Grünberg handeln. Siehe dazu

http://www.westpreussen.de/ortsverzeichnis/details.php?ID=5336

und zu den Kirchenbuchbeständen

http://www.westpreussen.de/kirchenbuch/kbdanzighoe.htm

--
Schöne Grüße aus Bremen

Hans-Jürgen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen
http://www.westpreussen.de






_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Suche nach zustaendigen Kirchspielen

Date: 2005/09/24 15:14:12
From: Gerd Meinke <gerd_meinke(a)freenet.de>

Hallo Daniel Meissner,

besten Dank fuer die Antwort. Pustkowie heisst wohl Wohnplatz und kann in Verbindung mit anderen Ortsnamen verwendet werden. In meinem Fall handelt es sich wahrscheinlich um Pustkowie Gruenberg und das zustaendige Kirchspiel waere dann Gr. Trampken.

MfG,
Gerd Meinke

[OWP] Anzeige

Date: 2005/09/24 15:54:18
From: Renate F. <neudop-stade(a)t-online.de>

Hallo an Alle Listies,
heute stand in unser Tageszeitung folgende Traueranzeige:
Margot Holz geb. Gronau
* 27.05.1936 Domnau/Ostpreussen
+ 19.09.2005 Harsefeld, Kreis Stade in Niedersachsen
In Liebe und Dankbarkeit
Dein Horst
Deine Kinder
Deine Enkel und Urenkel
Vielleicht hilfts es ja jemanden aus dieser Liste.
Ein schönes Wochenende wünscht Euch Allen
Renate Fick aus Stade

[OWP] Rosengarth-Braunsberg

Date: 2005/09/24 16:21:43
From: JN-RN <JN-RN(a)t-online.de>

Liebe Liste,

habe ein uebirges Exemplar Chronik Rosengarth-Kreis Braunsberg, Nachdruck 1998 abzugeben.

Falls jemand Interesse hat, bitte an meine private Mail
JN-RN(a)t-online.de

Gruss - Ramona

[OWP] Name Mautsch aus Schimonken / Sensburg

Date: 2005/09/24 16:43:37
From: Kurt Willutzki <kurt.willutzki(a)arcor.de>

 Guten Tag,
hat jemand den Namen Mautsch aus Schimonken oder dem Kreis Sensburg in
seiner AL
oder kann bei der Suche irgendwie weiterhelfen?

Danke im Voraus

Kurt Willutzki
Duisburg
früher Lübeckfelde Kreis Lyck

[OWP] Kirchenvisitationen

Date: 2005/09/24 18:27:12
From: o . k . rud <o.k.rud(a)t-online.de>

Hallo Liste,

mir liegt eine sehr interessante Buchunterlage

 "Die evangelischen General-Kirchen- und Schulvisitationen in Ost- und Westpreußen 1853-1944" 

vor.

Gibt es für das kath. Ermland vergleichbare Visitationsunterlagen?


Mit freundlichem Gruß,Klaus Rudel

+++DAUERSUCHE nach BRZEZINSKI (u.ähnl.) ,RUDEL / OSTPREUßEN und BULLERDIEK, HAGEDORN / OSNABRÜCKER LAND+++


[OWP] Todesanzeige Eckert

Date: 2005/09/24 18:37:25
From: R. Makowski <Reiner.Makowski(a)t-online.de>

An alle Listenteilnehmer:

Auszug aus einer Todesanzeige in meiner Tageszeitung:

Klaus Otto Franz Eckert, geb. 25.2.1933 Saugehnen/Ostpreußen, gest. 19.9.2005 Abstatt.

Ich bewahre die Anzeige noch ein paar Tage auf, deshalb bei Interesse möglichst umgehend unter meiner eigenen Adresse melden.

Ein schönes Wochenende

Reiner Makowski

Re: [OWP] Kirchenvisitationen

Date: 2005/09/24 19:21:37
From: Bolzmann-Reinfeld(a)t-online.de <Bolzmann-Reinfeld(a)t-online.de>

Hallo,
was ist denn das für ein Buch ?
Ist etwas über die Kirche und das Umland Ortelsburg drin ?  Quellen-/Literaturhinweise ?
Mit BRZEZINSKI aus einigen Dörfern um Ortelsburg könnte ich dienen - oder hatten wir nicht bereits Kontakt deswegen ?

Mit bestem Dank im Voraus
Frank Bolzmann



[OWP] Suche PACKHÄUSER und GRISCHAU

Date: 2005/09/24 20:18:32
From: Wilfried Doll <1951wido(a)schlundmail.de>

Hallo Ahnenforscher
Ich suche in Königsberg nach PACKHÄUSER und GRISCHAU

vielleicht hat jemand dazu Daten

mit freundlichen Grüßen
Wilfried (Doll)


[OWP] [Fwd: Familienforschung in Westpreußen]

Date: 2005/09/24 20:40:59
From: Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Liebe Teilnehmer,

mich erreichte die nachstehende Anfrage. Wer kann helfen?

--
Schöne Grüße aus Bremen

Hans-Jürgen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen
http://www.westpreussen.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<



-------- Original-Nachricht --------
Betreff: 	Familienforschung in Westpreußen
Datum: 	Sat, 24 Sep 2005 07:45:22 +0200
Von: 	MEG <Michael.Goltz(a)t-online.de>
An: 	hans-juergen.wolf(a)nwn.de


Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Haus der Familie Goltz in Elbing Neustädtische Wallstrasse
12. Aus der Lebensbeschreibung von Anna Freundstück geb. Goltz:
"Unser Haus hat sich seit Generationen nebst dem industriellen
Teil aus dem Jahre 1886 immer auf den ältesten Sohn vererbt..."
Mehr...

http://www.michaelgoltz.de/famgoltz.pdf

"Hans Goltz pflegte das »Schöne Buch« auf dem Gebiet der
Kunstliteratur, der Bibliophilie usw. Er gehörte unter den
deutschen Kunsthändlern zu den ersten Vorkämpfern für die
»Moderne Kunst«. In seiner Galerie »Neue Kunst - Hans Goltz«
(Odeonsplatz und Luitpoldblock) ebnete er in über 161
Ausstellungen den Weg für viele heute bekannte Künstler u.a.
Nolde, Marc, Klee, Kandinsky, Kubin, Lehmbruck, Seewald und
Kokoschka." --Amtlicher Text v. 12.12.1957 zu "Hans-Goltz-Weg"

http://www.stadtplandienst.de/query?ORT=m;PLZ=81247;STR=Hans-Goltz-Weg;HNR=2;GR=2

in München


Können Sie in ihrem Archiv noch mehr über Hans Goltz' Schwester Anna
Freundstück ausfindig machen? Ich wäre Ihnen sehr zu Dank verbunden.

Liebe Grüße und sonniges Wochenende
Michael E. Goltz
www.der-ararat.eu.com <http://www.der-ararat.eu.com>


http://www.bad-bad.de/hansgoltz
Die Internetpräsentation www.bad-bad.de







Re: [OWP] Kirchenvisitationen

Date: 2005/09/24 21:22:21
From: Christina und Horst Rauschenberg <ChrAnHo(a)t-online.de>

Guten Abend.
Dieses Buch interessiert mich. Können Sie nähere Angaben darüber machen (z.B. Erwerb) ? Sind die ostpreußischen Orte Bosemb, Mühlbach und Widminnen auch enthalten ?
Vielen Dank und freundliche Grüße
Horst Rauschenberg

----- Original Message ----- From: <o.k.rud(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Cc: <vffow-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 24, 2005 6:21 PM
Subject: [OWP] Kirchenvisitationen



Hallo Liste,

mir liegt eine sehr interessante Buchunterlage

"Die evangelischen General-Kirchen- und Schulvisitationen in Ost- und Westpreußen 1853-1944"

vor.

Gibt es für das kath. Ermland vergleichbare Visitationsunterlagen?


Mit freundlichem Gruß,Klaus Rudel

+++DAUERSUCHE nach BRZEZINSKI (u.ähnl.) ,RUDEL / OSTPREUßEN und BULLERDIEK, HAGEDORN / OSNABRÜCKER LAND+++

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Bosemb - SCHUPETH

Date: 2005/09/24 21:34:29
From: ATHGenus <ATHGenus(a)aol.com>

 
In einer eMail vom 24.9.2005 21:22:52 Westeuropäische Normalzeit schreibt  
ChrAnHo(a)t-online.de:

ostpreußischen Orte Bosemb


Hallo Herr Rauschenberg,
 
ich las gerade Ihre Mail. Ich suche für meine Schwägerin nach dem Namen  
SCHUPETH in Bosemb. Letztes bekanntes Datum war  *1898 ebenda.
 
Ist Ihnen der Name schon einmal untergekommen?

Wir nehmen gern jeden kleinen Hinweis entgegen. :-)
 
Vielen Dank und Grüße
 
Andrea (Thausing)

Re: [OWP] Bosemb - SCHUPETH

Date: 2005/09/24 21:44:57
From: Christina und Horst Rauschenberg <ChrAnHo(a)t-online.de>

Guten Abend, Frau Thausing.
Leider nicht - 1898 hatte meine Vorfahren auch Bosemb bereits verlassen.
Mit freundlichen Grüßen
Horst Rauschenberg

----- Original Message ----- From: <ATHGenus(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 24, 2005 9:34 PM
Subject: [OWP] Bosemb - SCHUPETH



In einer eMail vom 24.9.2005 21:22:52 Westeuropäische Normalzeit schreibt
ChrAnHo(a)t-online.de:

ostpreußischen Orte Bosemb


Hallo Herr Rauschenberg,

ich las gerade Ihre Mail. Ich suche für meine Schwägerin nach dem Namen
SCHUPETH in Bosemb. Letztes bekanntes Datum war  *1898 ebenda.

Ist Ihnen der Name schon einmal untergekommen?

Wir nehmen gern jeden kleinen Hinweis entgegen. :-)

Vielen Dank und Grüße

Andrea (Thausing)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Chaosmail, Suche nach Gorgs

Date: 2005/09/24 22:25:47
From: chr . gorgs <chr.gorgs(a)freenet.de>

   <= META HTTP-EQUIV="Content-Type" CONTENT="text/html;
   charset=us-ascii">
   Hallo Listies,

   sorry für die letzte Mail.  Die war wirklich ziemlich verworren.&   nbsp; Also probieren wir das nochmal.  Ich suche alles was irgendwie
   m= it der Familie Gorgs in Zusammenhang steht.  Bevor mein Ururopa
   nach B= erlin umsiedelte, lebte meine Familie über mind. 200 Jahre
   im Kreis Heils= berg bzw den umliegenden Kreisen.  Besonders
   interessieren mich folgen= de Personen:

   Martinus Gorgs: er muß Ende des 18Jh gelebt haben

   Johannes Gorgs: Sohn von Martinus, Anfang-Mitte 19.Jh

   Wer weiß was über Geschwister, Eltern, Kinder?

   Außerdem würde ich gerne noch wissen ob Sternberg oder Holzhagen
   wei= tere Kreise wie Heilsberg waren/sind.

   Vielen Dank an alle die meine Mail trotzdem verstanden haben und schon
   w= eitere wichtige Mosaiksteinchen liefern konnten.  Helga, ich bin    erst noch am Anfang meiner Recherche, deshalb fehlen mir noch ein   paar Puzzleteile.  Sowie ich was weiß, geb ich bescheid. = Danke
   nochmal für deine Hilfe.

   Gruß an alle, Christine
   



   --
   
[1] [ad=] 


Verweise

   1. 3D"http://adserver.freenet.de/cl

[OWP] Betr. Anfrage zu Grundtner v. 19.09.2005

Date: 2005/09/25 10:53:13
From: Ahnen . Gutowsky <Ahnen.Gutowsky(a)t-online.de>

Hallo Herr Szodruch,

aus dem Ksp. Kussen habe ich Grundtner aus Radszen die aus einer Seitenlinie meiner 
Familie kommen. 

Es ist ein Johann Grundtner * 20.01.1833 in Radszen, verh. am 20.04.1865 in Kattenau
mit Louise Baerfacker * 28.05.1840 in Kummeln Ksp. Kattenau. Sie hatten 6 mir bekannte
Kinder. Die Eltern des Johann G. sind Adm Grundtner *09.03.1808 in Radszen, verh. mit
Eva Wenger *14.08.1808 In Bludszen. Sie hatten 7 Kinder. Vor genannter Sohn Johann
war der älteste.Eltern des Adam G. sind Martin Grundtner und Elisabeth Schwarzenecker.
Alle hier genannten Personen sind Salzburger Herkunft.

Mit besten Grüßen

Ulrich Gutowsky

Re: [OWP] Bosemb / Bussen - SCHUPETH

Date: 2005/09/25 13:50:32
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

>Hallo

Der Name Schupeth taucht in der Haus- und Grundstuecksliste von 1945 nicht
auf (siehe Sensburger Heimatbrief 1996 Seite 28). 

mfG Bernd Kazperowski



 --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: ATHGenus(a)aol.com
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Bosemb - SCHUPETH
> Datum: Sat, 24 Sep 2005 15:34:16 EDT
> 
>  
> In einer eMail vom 24.9.2005 21:22:52 Westeuropäische Normalzeit schreibt 
> ChrAnHo(a)t-online.de:
> 
> ostpreußischen Orte Bosemb
> 
> 
> Hallo Herr Rauschenberg,
>  
> ich las gerade Ihre Mail. Ich suche für meine Schwägerin nach dem Namen  
> SCHUPETH in Bosemb. Letztes bekanntes Datum war  *1898 ebenda.
>  
> Ist Ihnen der Name schon einmal untergekommen?
> 
> Wir nehmen gern jeden kleinen Hinweis entgegen. :-)
>  
> Vielen Dank und Grüße
>  
> Andrea (Thausing)
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
5 GB Mailbox, 50 FreeSMS http://www.gmx.net/de/go/promail
+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More +++

Re: [OWP] Bosemb / Bussen - SCHUPETH

Date: 2005/09/25 14:25:35
From: ATHGenus <ATHGenus(a)aol.com>

 
In einer eMail vom 25.9.2005 13:51:54 Westeuropäische Normalzeit schreibt  
bernd_kazperowski(a)gmx.de:

Der Name  Schupeth taucht in der Haus- und Grundstuecksliste von 1945 nicht
auf  (siehe Sensburger Heimatbrief 1996 Seite 28). 

mfG Bernd  Kazperowski





Hallo Bernd,
 
vielen Dank fürs Nachschauen :-)
 
Grüße
 
Andrea (Thausing)

Re: [OWP] Kirchenvisitationen / Anfrage

Date: 2005/09/25 17:41:05
From: Edeltraud Duda <Edeltraud_Duda(a)t-online.de>

Hallo - Klaus Rudel,

Ihre Anfrage kann ich nicht beantworten.
Mich interessiert Ihre o.a. Buchvorlage, wo ist sie zu bekommen?

Freundliche Grüße
Edeltraud DUDA
----- Original Message -----
From: <o.k.rud(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Cc: <vffow-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 24, 2005 6:21 PM
Subject: [OWP] Kirchenvisitationen



Hallo Liste,

mir liegt eine sehr interessante Buchunterlage

 "Die evangelischen General-Kirchen- und Schulvisitationen in Ost- und
Westpreußen 1853-1944"

vor.

Gibt es für das kath. Ermland vergleichbare Visitationsunterlagen?


Mit freundlichem Gruß,Klaus Rudel

+++DAUERSUCHE nach BRZEZINSKI (u.ähnl.) ,RUDEL / OSTPREUßEN und BULLERDIEK,
HAGEDORN / OSNABRÜCKER LAND+++

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


AW: [OWP] Kirchenvisitationen / Anfrage

Date: 2005/09/25 18:01:30
From: Hans Christoph Surkau <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>

Guten Abend,
es handelt sich um das Buch

"Die evangelischen General-Kirchen- und Schulvisitationen in Ost- und
Westpreussen - 1853 - 1944 -  " bearb. von Iselin Gundermann, hrsg. von
Walther Hubatsch,  Goettingen,   Verlag Vandenhoeck & Ruprecht,   1970  

Sie finden es in jeder Universitäts- und Staats- / Landesbibliothek, ebenso
wie im Herder-Institut, Marburg oder in der Martin-Opitz-Bibliothek. Das
können Sie genau im Karlsruher virtuellen Katalog übers Internet
feststellen.
Ansonsten einmal bei www.zvab.com hineinschauen, dort ist es vermutlich
antiquarisch zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Münsterland

Hans-Christoph Surkau
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Edeltraud Duda
Gesendet: Sonntag, 25. September 2005 18:08
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Kirchenvisitationen / Anfrage

Hallo - Klaus Rudel,

Ihre Anfrage kann ich nicht beantworten.
Mich interessiert Ihre o.a. Buchvorlage, wo ist sie zu bekommen?

Freundliche Grüße
Edeltraud DUDA
----- Original Message -----
From: <o.k.rud(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Cc: <vffow-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 24, 2005 6:21 PM
Subject: [OWP] Kirchenvisitationen



Hallo Liste,

mir liegt eine sehr interessante Buchunterlage

 "Die evangelischen General-Kirchen- und Schulvisitationen in Ost- und
Westpreußen 1853-1944"

vor.

Gibt es für das kath. Ermland vergleichbare Visitationsunterlagen?


Mit freundlichem Gruß,Klaus Rudel

+++DAUERSUCHE nach BRZEZINSKI (u.ähnl.) ,RUDEL / OSTPREUßEN und BULLERDIEK,
HAGEDORN / OSNABRÜCKER LAND+++

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] does anyone have access to this book?

Date: 2005/09/25 20:05:56
From: leslie rubinson <lrubinson(a)hotmail.com>


  i just learned that some of my relatives are listed in zur geschichte
  und kultur der juden in ost- und westprussen by michael brocke. does
  anyone have access to this book? thank you.

[OWP] Zufallsfund NAYDA

Date: 2005/09/26 11:28:32
From: ahnengarske <ahnengarske(a)arcor.de>

Moin Moin

Ein Zufallsfund aus unserer Meppener Tagespost anläßlich seines Teilruhestandes:

Jochen NAYDA, Hausmeister in Haren /  Ems geht in Teilruhestand.
Geburtsort Meseritz, aufgewachsen in Holzhausen (Ostprignitz).

Vielleicht hilfts weiter.

Michael

Meine Suchnamen: 
GARSKE - POLOCZEK immer und überall 
GARSKE - FLÖRKE - PRISKE - MOLDENHAUER - STOINSKI im Bereich Schneidemühl (Pila)
GRÖSCH - FUNK - SPECKIEN im Bereich Anklam 
CHOEY - WOSTAL - POLOCZEK - SCHYDLOWSKI - DEPTALA -BRYLCKA in Oberschlesien 
BULLA im Bereich Leobschütz 
FULDE in Breslau und Umgebung 

Machen Sie aus 14 Cent spielend bis zu 100 Euro!
Die neue Gaming-Area von Arcor - über 50 Onlinespiele im Angebot.
http://www.arcor.de/rd/emf-gaming-1

[OWP] need help

Date: 2005/09/26 12:34:16
From: Cezary Korenc <langeneck(a)wp.pl>

Does anyone knows something about living relatives of people who owed, lived or worked in Langeneck, Post Salzbach, Kreis Rastenburg, such as:
-Karl Rudatis (end XIXs untill 1910)
-Carl Zeihe (from 1910 untill 20's)
-Georg Lorck (end 20's)
-Richard Gross (1930)
-Ernst Mentzel (Mengel) (from 1932 untill 1945)
and others.
As the new owner of this ruined, but once beautiful place, I wish to rebuilt it like it was, before.
Maybe someone is still remember it, or have some pictures wich will aloud recreate missing parts.
Thank you for your help.
Cesar

----------------------------------------------------
Natsuo Kirino - "Ostateczne wyjście" Japońskie cacko mrożące krew
w żyłach! Świat, w którym człowiek staje się narzędziem zła...
Bestseller prosto z Tokio!
http://klik.wp.pl/?adr=http%3A%2F%2Fadv.reklama.wp.pl%2Fas%2Fkjp.html&sid=514



[OWP] Re: Zufallsfund NAYDA

Date: 2005/09/26 12:35:20
From: Gerd Schmerse <gerd(a)schmerse.de>

Moin ahnengarske(a)arcor.de,
     ^^^^^^^^^^[Tip: vollständigen Namen im Mailprogramm eintragen!]

zur Mail vom Mon, 26 Sep 2005 11:30:22 +0200 (CEST):

>Jochen NAYDA, Hausmeister in Haren /  Ems geht in Teilruhestand.
>Geburtsort Meseritz, aufgewachsen in Holzhausen (Ostprignitz).
>Vielleicht hilfts weiter.

Es geht nicht zufällig draus hervor, welches Meseritz gemeint ist?


Gruß
Gerd (Schmerse)
Moderator Neumark-L/Leiter FST Neumark
-- 
Neumark (Ostbrandenburg):  AGoFF-Forschungsstelle (FST)  &  Mailingliste
http://neumark.genealogy.net * Datenbank 337065 Einträge (online 244884)
Abo mit Mail an Neumark-L-subscribe(a)genealogy.net * jetzt 753 Mitglieder
* Neumark-Materialien auf CD: <http://neumark.genealogy.net/material/> *

[OWP] Claassen, Giesebrecht, Heinrichsen und Dircksen im Danziger Werder

Date: 2005/09/26 15:08:26
From: Daniel Meissner <Da_Meissner(a)web.de>

Hallo zusammen,

bin gestern auf eine Reihe neuer Vorfahren gestossen, die alle in der Danziger Niederung gesiedelt haben.
Es handelt sich wohl bei allen um niederländische Glaubensflüchtlinge, die Ende des 16. Jahrhundert in die
Gegend um Danzig kamen.
Folgende Spitzenahnen habe ich:

Simon Giesebrecht, *1634 in Reichenberg, Vater: Simon, oo mit Catharina Heinrichsen, Eltern: ?

Clauss Claassen, * um 1653 in Reichenberg ?, Eltern unbekannt, oo mit Anna Dircksen

Anna Dircksen, * um 1652 in Schmerblock ?, Vater: Dirck

Vielleicht hat jemand von Ihnen/Euch ja zusätzliche Informationen hierzu. Würde mich darüber sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel (Meißner)

------------------------------------------
http://danielmeissner.gmxhome.de
--------------------------------------------
_________________________________________________________________________
Mit der Gruppen-SMS von WEB.DE FreeMail können Sie eine SMS an alle 
Freunde gleichzeitig schicken: http://freemail.web.de/features/?mc=021179




Re: [OWP] Claassen, Giesebrecht, Heinrichsen und Dircksen im Danziger Werder

Date: 2005/09/26 16:56:17
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Da sind Sie wohl an die Grenzen des Moeglichen gestossen.

--
       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * FAX: 1-303-479-0297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
            see website http://www.cyberspace.org/~goertz
             and http://users.foxvalley.net/~goertz
     For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz




AW: [OWP] Claassen, Giesebrecht, Heinrichsen und Dircksen im Danziger Werder

Date: 2005/09/26 17:54:27
From: Hans Christoph Surkau <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>

Guten Tag, Herr Meisssner,

wenden Sie sich doch einmal direkt an Herrn Wittenberg
(erwin.wittenberg(a)onlinehome.de), der sich sehr mit den Mennoniten befasst
und wie ich mich erinnere auch Quellen in Holland, für die Mennoniten die
ausgewandert sind, kennt.

Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Münsterland
Hans-Christoph Surkau
 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Daniel Meissner
Gesendet: Montag, 26. September 2005 15:06
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Claassen, Giesebrecht,Heinrichsen und Dircksen im Danziger
Werder


Hallo zusammen,

bin gestern auf eine Reihe neuer Vorfahren gestossen, die alle in der
Danziger Niederung gesiedelt haben.
Es handelt sich wohl bei allen um niederländische Glaubensflüchtlinge, die
Ende des 16. Jahrhundert in die
Gegend um Danzig kamen.
Folgende Spitzenahnen habe ich:

Simon Giesebrecht, *1634 in Reichenberg, Vater: Simon, oo mit Catharina
Heinrichsen, Eltern: ?

Clauss Claassen, * um 1653 in Reichenberg ?, Eltern unbekannt, oo mit Anna
Dircksen

Anna Dircksen, * um 1652 in Schmerblock ?, Vater: Dirck

Vielleicht hat jemand von Ihnen/Euch ja zusätzliche Informationen hierzu.
Würde mich darüber sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel (Meißner)

------------------------------------------
http://danielmeissner.gmxhome.de
--------------------------------------------
_________________________________________________________________________
Mit der Gruppen-SMS von WEB.DE FreeMail können Sie eine SMS an alle 
Freunde gleichzeitig schicken: http://freemail.web.de/features/?mc=021179



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Kirchspiel Benern

Date: 2005/09/26 18:38:45
From: Langkau <fam.langkau(a)gmx.de>

Guten Abend,

gibt es eine Haus- und Grundstuecksliste  des Kirchspiels Benern ?
Welche Stelle - Institution - kann ich anschreiben?

MfG
Margret Langkau

[OWP] Vorstellung &Suche

Date: 2005/09/26 19:09:01
From: Michael Schuerer <MichaelSchuerer(a)gmx.de>

  Hallo Listenmitglieder der Ow-Preussen,
mein Name ist Michael Schürer und ich bin im schönen Hamburg zuhaus.
Meine Forschung führt mich immer öfter in die ehemaligen Ostgebiete,so
wie die Familie meiner Frau. Die aus Königsberg stammt. 

 Und nun zu meiner heutigen FRAGE:
Ich suche Nachkommen,sowie den Ehemann von Anna Hulda Luise Stechern
geb.Kleefeld * 30.01.1865

Wer kann mir bei meinen Nachforschungen helfen?

Ich freue mich über Antwort!

   Grüße aus Hamburg M. Schürer


-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

[OWP] Darkienen

Date: 2005/09/26 19:29:37
From: Budler <UBudler(a)gmx.de>

Liebe Liste ,
existieren Fotos aus dem kleinen Städtchen Darginen früher Wargienen , heute
WERBNOE im Kirchspiel Powunden??
Herzliche Grüße Ulrich Budler



[OWP] Zum 2. Kirchenvisitationen

Date: 2005/09/26 19:47:40
From: o . k . rud <o.k.rud(a)t-online.de>

Hallo,

Herr Bolzmann,
Herr Erdt,
Herr Rauschenberg,
Herr Thierfeld,
Frau Duda,
Herr Beutler.

Nachdem der hilfsbereite Herr Surkau die an mich gerichtete Mails schon beantwortet hat,darf ich auf Ihre Fragen eingehen:

Iselin Gundermann; Die evangelischen General-Kirchen- und Schulvisitationen in Ost- und Westpreußen 1853 bis 1944;Vandenhoek u. Ruprecht,Göttingen,1970
Hier: Martin-Opitz-Bücherei in Herne/Westf. - Sign.Ad 681

Das Buch nennt umfangreich die einzelne Kirchenvisitationen, Sacheverhalte,Namen der weltlichen und geistlichen Mitglieder der Visitationskommission, Pfarrer, Organisten, Schulpersonal usw.).

Nachfolgende Hinweise beziehen sich auf den Kreis,meinen natürlich auch die Kirchdörfer usw..

1.) Ortelsburg wird 1855,1884, 1932 und 1942 visitiert 
2.) Sensburg 1855 und 1905 /Bosemb, Lötzen 1892 und 1944 /Widminen
3.) Gumbinnen 1854, 1887 und 1930 / Walterkehmen, Darkehmen 1910/     Ballethen, Goldap 1900/Gawaiten
4.) Briesen 1906/ mit den genannten Orten

Ich hoffe,ich habe Ihnen geholfen.

Mit freundlichem Gruß,Klaus Rudel

+++DAUERSUCHE nach BRZEZINSKI (u.ähnl.) ,RUDEL / OSTPREUßEN und BULLERDIEK, HAGEDORN / OSNABRÜCKER LAND+++


[OWP] Familie Konieczny oder ähnlich

Date: 2005/09/26 20:51:16
From: Irena Konieczna <Irena.Konieczna(a)gmx.de>

Hallo liebe Mitforscher, 
ich suche alle Konieczny oder auch ähnlich geschrieben. Würde mich über
jeden Hinweis freuen.
Grüße Irena

-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

Re: [OWP] (kein Betreff)

Date: 2005/09/26 21:17:05
From: A. Stötzel <a_stoe(a)web.de>

Hallo Herer Vogt,

Hans Pettelkau ist über die Seite der WGfF in Duisburg http://www.wgffbzgduisburg.de.cx/ erreichbar.

Freundliche Grüße

Ansgar Stötzel





Helmut Vogt schrieb:

Dr. Helmut Vogt                  www.helmut-vogt.de/ahnen
Sangestr. 26
13437 Berlin

--------------------------------------------------------------------------------


Im Suchsystem Google finde ich
... Re:[OWP] GNESEN / GNIEZNO, hans_pettelkau. [OWP] Re: Kinder, Helmut Ramm; [OWP ... Re:
[OWP] Albert Scheffler, Adalbert Goertz; [OWP] Glenzdorf ISBN?, Kurt Willutzki ...
und bin deshalb daran interessiert, weil der Kreis-Sekretär Albert Scheffler in Gnesen der Vater meines Schwiegervaters ist, und auch der Name Pittelkau unter den Vorfahren auftritt. Kann mir jemand weiterhelfen?

Mit besten Grüßen
Helmut Vogt


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Chaosmail, Suche nach Gorgs

Date: 2005/09/26 23:34:40
From: MFox-Bochum <MFox-Bochum(a)t-online.de>

Hallo Christine,

Stolzhagen war ein Kirchspiel im Kr. Heilsberg. Sternberg ein Dorf im
Kirchspiel Stolzhagen.
Bei den Mormonen gibt es die Verfilmungen der Kirchenbücher von Stolz-
hagen.
Taufen  von 1653-1875          Film-Nr. 72726
                                        161918 (andere Filmung)
Heiraten 1676-1875, Tote 1791-1875      72727
                                        161919 (andere Filmung)

unter Google-Familysearch, findest Du auch weitere Namensträger Gorgs.
Viel Erfolg
Manfred Fox    












<chr.gorgs(a)freenet.de> schrieb:
> 
>    Hallo Listies,
> 
>    sorry für die letzte Mail.  Die war wirklich ziemlich verworren.&   nbsp; Also probieren wir das nochmal.  Ich suche alles was irgendwie
>    m it der Familie Gorgs in Zusammenhang steht.  Bevor mein Ururopa
>    nach B erlin umsiedelte, lebte meine Familie über mind. 200 Jahre
>    im Kreis Heils berg bzw den umliegenden Kreisen.  Besonders
>    interessieren mich folgen de Personen:
> 
>    Martinus Gorgs: er muß Ende des 18Jh gelebt haben
> 
>    Johannes Gorgs: Sohn von Martinus, Anfang-Mitte 19.Jh
> 
>    Wer weiß was über Geschwister, Eltern, Kinder?
> 
>    Außerdem würde ich gerne noch wissen ob Sternberg oder Holzhagen
>    wei tere Kreise wie Heilsberg waren/sind.
> 
>    Vielen Dank an alle die meine Mail trotzdem verstanden haben und schon
>    w eitere wichtige Mosaiksteinchen liefern konnten.  Helga, ich bin    erst noch am Anfang meiner Recherche, deshalb fehlen mir noch ein   paar Puzzleteile.  Sowie ich was weiß, geb ich bescheid.  Danke
>    nochmal für deine Hilfe.
> 
>    Gruß an alle, Christine
>    



>    --
>    
[1] [ad] 

> 
> Verweise
> 
>    1. 3D"http://adserver.freenet.de/cl_______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 


Re: [OWP] Betr. Anfrage zu Grundtner v. 19.09.2005

Date: 2005/09/27 12:54:38
From: Szodruch <Szodruch(a)aol.com>

Sehr geehrter Herr Guttowsky,
 
vielen Dank für den sehr interessanten Hinweis. 
 
Müsste aus der Linie : Sebastian Grundtner stammen. (Bruder meines emigr.  
Ahnen Rupert Grundtner)
Das wird zu prüfen sein. 
 
Nochmals Danke 
Fred (Szodruch)
 
 

[OWP] DERZ, BOGEN und LINGENAU

Date: 2005/09/27 12:55:57
From: Birgit Kuhn <birgit-lathen(a)gmx.de>

Liebe Liste,
ich suche nach historischen Informationen über die Dörfer
DERZ, BOGEN und LINGENAU.
Wer kann dazu Angaben machen, Literatur und/oder entsprechende Links empfehlen?
Bisher war die "Ausbeute" im WEB eher mager.
Vielen Dank schon mal,
Birgit

[OWP] Looking for SAWITZKA or Zywicka Information

Date: 2005/09/27 14:15:22
From: patricia deprez <ddshepherds(a)yahoo.com>

I am looking for any information on my great grandmother Susanna Sawitzka or Zywicka or Zywicki.
On my great grandparents marriage license in 1888 it has her maiden name has Sawitzka and on my grandmother birth certificate in 1904 it has Susanna Zywicki.
 
This is all I know about her is that she was born about 1869, also she may have had a twin sister who died while working on the Lusitania when it sank in 1915.  Her father's name was Albert. Susanna married Joseph Bolda 1888 in Detroit, Michigan, they live in Hamtramck and Detroit area.  Witnesses at there marriage was an Anton Zywicki and Julius Olorsn, (not sure of that spelling).  Susanna and Joseph had 11 children 9 living to adulthood.  There first born son John born 1889 died in 1913.  Susanna herself died August 4, 1918.
 
I believe she came either Germany or Poland or at the time West Prussia. I don't know when or port she came into and again I don't know if she came by herself or family.
 
Any help with this would be greatly appreciated.




Thanks
 
   Pat


__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Tired of spam?  Yahoo! Mail has the best spam protection around 
http://mail.yahoo.com 

[OWP] RE (OWP Glass,Liebelt

Date: 2005/09/27 15:17:51
From: Robert Glass <Robert.Glass(a)t-online.de>

Lieber Herr Wondollek,

dem Alter und der Herkunft nach könnte Dr. Paul Glass evtl. ein Neffe meines
Urgroßvaters Gottlieb Glaß +18.12.1922 in Aweyden sein. Vor kurzem habe ich
erfahren, dass dieser einen Bruder namens Johann Glaß, *ca. 1840 hatte. weitere
Daten z. Zt. nicht bekannt (werde dran bleiben). Falls sich eine Verbindung herstellen
lässt, gebe ich sie Ihnen gern durch.
Beste Grüsse,
Robert Glass

> Guten Tag Herr Glass,
> zu Ihrer Suchanfrage kann ich nchts beitragen aber mit Fragen:
> ich suche Daten,Infos u.ä. zu
> Dr.Paul Glaß *1899 Aweyden +1951 in ? verh.(Frieda) Olschewski aus
> Weißenburg: hier habe ich Fragen zur Verwandtschaft u.fehlende Daten.
>
> Luise Liebelt geb Grabowski *1903 in ? +1993 in ? aus Warpuhnen.
> Sie war verwandt mit Wondollek aus Warpuhnen oder Sonntag oder im Kirchspiel
> Seehesten oder ?



RE: [OWP] RE (OWP Glass,Liebelt

Date: 2005/09/27 15:38:35
From: Bea Makar <beamak(a)blueyonder.co.uk>

Guten Tag Herr Wondollek,

Meine Urgrossmutter hiess Karoline Lienau, geborene LIEBELT (*1874 Adlig
Krushin, WP +1954 Bersenbrueck); und ihre Eltern waren Carl LIEBELT und
Julianne, *Gollon.

Vielleicht besteht eine Beziehung zu Ihrer Luise Liebelt, bzw. ihrem
Ehegatten. 

Wissen Sie etwas ueber die Linie Liebelt? 

MfG Bea Makar



-----Original Message-----
To: OW-Preussen-L
Subject: [OWP] RE (OWP Glass,Liebelt

> Guten Tag Herr Glass,
> zu Ihrer Suchanfrage kann ich nchts beitragen aber mit Fragen:
> ich suche Daten,Infos u.ä. zu
> Dr.Paul Glaß *1899 Aweyden +1951 in ? verh.(Frieda) Olschewski aus
> Weißenburg: hier habe ich Fragen zur Verwandtschaft u.fehlende Daten.
> 
> Luise Liebelt geb Grabowski *1903 in ? +1993 in ? aus Warpuhnen.
> Sie war verwandt mit Wondollek aus Warpuhnen oder Sonntag oder im
Kirchspiel
> Seehesten oder ?


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Suche: GEHRKE, PAWSLOWSKI, GRZEGORCZYK im Kreis Osterode und Kreis Johannisburg

Date: 2005/09/27 17:21:53
From: Mario <PJ-95(a)gmx.de>

Werte Listenteilnehmer,

Ich möchte hier meinen Hilferuf zu meinen Vorfahren erneuern, denn es ist wieder einige Zeit vergangen.
Ich suche den Namen GEHRKE und PAWSLOWSKI im Kreis Osterode und den Namen GRZEGORCZYK im Kreis Johannisburg.
Bei allen Namen handelt es sich um "Umsiedler" von Ostpreußen ins Ruhrgebiet vor 1916. Aber vielleicht sind Verwandte auch nach 1916 in Ostpreußen verblieben.

Ich wäre über alle Informationen sehr dankbar und ein Austausch wäre selbstverständlich möglich. Vielleicht hat jemand auch durch Zufall diese Namen gesehen/gefunden.

Mit frdl. Gruß an alle Forscher

Mario

Re: [OWP] Suche: GEHRKE, PAWSLOWSKI, GRZEGORCZYK im Kreis Osterode und Kreis Johannisburg

Date: 2005/09/27 17:47:01
From: Milko Kretschmann <milko(a)telebyte.nl>


On Sep 27, 2005, at 5:21 PM, Mario wrote:

Werte Listenteilnehmer,

Ich möchte hier meinen Hilferuf zu meinen Vorfahren erneuern, denn es ist wieder einige Zeit vergangen. Ich suche den Namen GEHRKE und PAWSLOWSKI im Kreis Osterode und den Namen GRZEGORCZYK im Kreis Johannisburg. Bei allen Namen handelt es sich um "Umsiedler" von Ostpreußen ins Ruhrgebiet vor 1916. Aber vielleicht sind Verwandte auch nach 1916 in Ostpreußen verblieben.

Ich wäre über alle Informationen sehr dankbar und ein Austausch wäre selbstverständlich möglich. Vielleicht hat jemand auch durch Zufall diese Namen gesehen/gefunden.


Hallo Mario,

Ich habe auch ein Gehrke in meiner Ahnenliste. Es betrifft:
Anna Elisabeth GEHRKE (* 27 May 1790, Gross Westphalen, + 18 Sep 1852 Elbing). Sie war verheiratet mit Johannes Gottlieb KRETSCHMANN (*12 Apr 1779, Elbing, + 13 Apr 1843 Elbing). (sehe auch: http://home2.telebyte.nl/~milko/kretschmann/genealogy/ fh01_001.html#P656F419)

Vielleicht gibt es hier Anhaltspunkte?

Mfg,
Milko Kretschmann
Nijmegen, the Netherlands
E milko(a)telebyte.nl
W www.telebyte.nl/~milko/kretschmann

Looking for the following names: DOBTHUN(-IN), DILL, GEHRKE, HUBNER, KIRSTEIN, KRETSCHMANN, SCHIKOWSKI, ZANDER

[OWP] Übersetzungshilfe

Date: 2005/09/27 19:14:36
From: Wambach-Koeln <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

Bitte wer ist so freundlich und übersetzt mir eine Brief aus 
dem Archiv Bromberg,
frundliche Grüße Harald

[OWP] Konrad Flatau geboren in Heilsberg

Date: 2005/09/27 20:14:52
From: Oliver Bund <ollibund(a)gmx.de>

Am 22.09.2005 in der Lingener Tagespost:

Der neue Rektor Konrad Flatau am Leoninum in Handrup.

Geboren wurde er in Heilsberg, Ostpreußen.

Wenn jemand den Artikel benötigt, schicke ich ihn gerne...ist fast der ganze Lebenslauf drin enthalten.

Gruß

Heike (Bund)

[OWP] Zufallsfund Rosenow/Pommern

Date: 2005/09/28 05:50:39
From: Nathalie Tschirner <nathalie.tschirner(a)t-online.de>

Gerade frisch in meiner Tageszeitung entdeckt:

Todesanzeige Hertha Kalbus, geb.Rosenow, geb. 30.01.1923 in Spee, Kreis Neustettin, Pommern.

Nähere Angaben und Adresse liefer ich bei Interesse gern nach. Bitte Mail dann Mail an mich.

Könnte diese Meldung bitte jemand, der in der Pommern-Liste angemeldet ist, dort weiterleiten?

Lieben Gruß und schönen Tag euch allen :-)

Nathalie

*****************************************************************
Suche

Hohmann und Haustein in Ostpreussen (Petersdorf)

Tomanek und Labiczyk in Schlesien (Bogutschütz und Schädlitz)

und in Nordeutschland: Hantelmann (Gadenstedt), Maasberg/Maaßberg (Sauingen), Leiweste, Bädje/Bätje, Kuhrmeyer/Kurmeyer/Churmeyer (Lehrte und 
Groß Lobke), Ahrenholz/Ahrenhold Bettmar, Bode (Schierke), Vahldiek (Beddingen), Wedig (Hofschwichelt und Harsum)

http://www.grogevo.com/nathalie/Genealogie/genealogie.htm


[OWP] Gefunden rc

Date: 2005/09/28 10:55:03
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Todesanzeige:
 Christel Pilaski geb. Naraschewski, geb. 3.7.1814 in Thorn /
Westpreußen, gest. 21.9.2005 in Oldenburg
(große Familie hier)
 
Wer mehr wissen möchte, bitte melden.
 
Ruth C.

Re: [OWP] Übersetzungshilfe

Date: 2005/09/28 15:31:53
From: Ewald-Edmund Ratte <ueratte(a)tiscali.de>


----- Original Message ----- From: <Wambach-Koeln(a)t-online.de>
To: "Oberschlesien" <oberschlesien-L(a)genealogy.net>
Cc: ""Ost u.Westpreußen"" <ow-preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, September 27, 2005 7:13 PM
Subject: [OWP] Übersetzungshilfe


Bitte wer ist so freundlich und übersetzt mir eine Brief aus
dem Archiv Bromberg,
frundliche Grüße Harald
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

Hallo Harald schicke mir bitte Dein Schreiben zu.
Mit freundlichen Grüßen
Ewald-E-

Re: [OWP] Gefunden rc

Date: 2005/09/28 17:51:25
From: Michael Schuerer <MichaelSchuerer(a)gmx.de>

> --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: "Ruth Coldewey" <ruthcoldewey(a)freenet.de>
> An: 'Ostpreußen' <ow-preussen-L(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] Gefunden  rc
> Datum: Wed, 28 Sep 2005 10:54:44 +0200
> 
> Todesanzeige:
>  Christel Pilaski geb. Naraschewski, geb. 3.7.1814 in Thorn /
> Westpreußen, gest. 21.9.2005 in Oldenburg
> (große Familie hier)
>  
> Wer mehr wissen möchte, bitte melden.
>  
> Ruth C.
Hallo Ruth,
mit 191 jahren vertorben ? Du meinst wohl geb.3.7.1914 gest.21.09.2005

  Gruss Michael

-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner

[OWP] Familienforschung

Date: 2005/09/28 18:50:08
From: Britta Hunger <peking(a)zedat.fu-berlin.de>

Liebe Mitglieder,

ich suche zu folgenden Personen nähere Hinweise:

Alfred Hubart Hunger, geb. 25.9.1893 Kienwerder, pens. Eisenbahnbeamter, 
Standesamt Kreuz Geburtsregister: 191
Ehefrau Ida Weiß, geb. Schirrmann, geb. 18.10.1904,
Standesamt Kreuz Nr.: 81

Wolf Hunger, geb. 16.9.1863 ...fürth, Krs. Filehne, Eisenbahnschaffner, gestorben: 9.3.1929, Eheschließung: 10.1.1889 mit
Anna Weinke, geb. 26.7.1867 Kienwerder - Filehne

Johann Hunger, geb. 27.9.1833 in Drag_feld Neumark, Einleiger, gestorben 1891
Ehefrau Henriette Petrick ...

Siegfried Weinke, geb. 25.9.1817 in Drag_feld, Floßmeister, Heirat 1842
Ehefrau Frindwirth (?) Florentina Plattflößer

Christian Friedrich Weinke, Gutsbesitzer, Heirat am 2.5.1805
Ehefrau Rosina Carolina Rodmann

Gottfried Rodmann und Dorothea ___ Buhse, Heirat 1784

Gustav Schirrmann, geb. 21.3.18 (79) Kamionken Krs. Lötzen, Landwirt
Ehefrau Henriette Bilinski, geb. 18.3.1871 Kamionken-Lötzen, gestorben in Lerlin oder Sterlin - Leuf am 6.2.1935

Leider habe ich keine Informationen ob und wie viel Geschwister vorhanden waren.
Haben diese Namen eine bestimmte Bedeutung?
Unter welchen Ponischen Namen kennt man die Orte heute?
Wovon leitet sich der Name Steinort ab oder gibt es zu dem Ort eine bestimmte Beziehung?

Vielen Dank im Vorraus undmit freundlichen Grüßen
Britta Hunger

Re: [OWP] DERZ, BOGEN und LINGENAU

Date: 2005/09/28 21:43:15
From: bs.rosdorf(a)t-online.de <bs.rosdorf(a)t-online.de>

Hallo Birgit,

wenn Du was über Lingenau bekommst, sei so nett und gib mir bescheid.

Gruss Burkhard




[OWP] wegen Sternberg in Preussen

Date: 2005/09/28 23:19:22
From: Bertram Swonke <bswonke(a)gmx.de>

Hallo ursula Bandomir,


ich habe Sternbergs aus Laugallen (Memelgebiet) in meinen angeheirateten Vorfahren. Bei Intersse bitte melden.


Viele Grüße,
Bertram Swonke
ow-preussen-l-request(a)genealogy.net wrote:


------------------------------

Message: 3
Date: 17 Sep 2005 20:57 GMT
From: Martin.Conitzer(a)t-online.de
Subject: Re: [OWP] Danziger Adressbuch 1939
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Cc: ursula.bandomir(a)t-online.de
Message-ID: <1EGjRW-1JphOC0(a)fwd28.sul.t-online.de>
Content-Type: Text/Plain; Charset="ISO-8859-1"

"U²" <ursula.bandomir(a)t-online.de> schrieb:
Guten Morgen,

...
Wir suchen Informationen zu den Namen sei es als Trauzeugen, Taufpaten oder angeheiratet:
...Conitz...Fenske...Klatt...Kornitz...Lenz...Sternberg...


Hallo Ursula Bandomir,

zu Conitz/Konitz habe ich ab dem 15.Jh. einige Namensträger,
Paul Sternberg ist im Kreis Schlochau auf der Suche, zu den anderen gibt es auf meiner Seite www.konitzer-info.de etwas zu lesen.

Bis bald

Martin Conitzer









[OWP] PILLAU Hafen in 1810

Date: 2005/09/29 17:06:18
From: Jan Bousse <janbousse(a)skynet.be>

Liebe Listenteilnehmer,

Ich bin auf der Suche nach Einzelheiten über Pillau bzw Königsberg in den
frühen Jahren 1800. Ich habe als Referenzpunkt eine Reise nach Gravesend,
England, von Maximilian Joseph WOLFF, "native of Prussia", mit dem Hamburg
Schiff Irene aus Pillau, angekommen am 8.09.1810. Ich möchte wissen, was die
Rolle von Pillau in diesen Jahren war, als Abfahrtpunkt nach anderen Ländern
Europas. Insbesondere, war Pillau in 1810 unter französischer Herrschaft?
Welche Gesetze galten da bezüglich Namensannahme? Konnte man als
preussischer Jude leichter aus Preussen auswandern via Pillau?

Im Falle dieses WOLFFs, kann man erfahren ob er in der Zeit vor 1810,
vielleicht schon in 1808, in Königsberg oder Pillau gewohnt hat? Gibt es
noch Archive von jüdischen Schulen? Ich habe ein Vermuten, dass der
betreffende Wolff in 1788 in Liebenwalde, Kurmark, geboren war, als Marcus,
Sohn des Joseph Jonas.  Er könnte Anfangs diesen Namen in Königsberg oder
Pillau geführt haben.

Mein Ziel ist durch diese Reise aus Pillau mehr über dem Mann zu erfahren.
Er ist dann in 1811 nach Jamaica gegangen, hat dort einige Jahre für seinen
Onkel Henry CERF gearbeitet und ist dann wieder nach Londen gezogen.

Jede Anweisung, auch evt. einer historischen Gesellschaft, würde ich mit
Dank empfangen.

Mit freundlichen Grüssen

Jan BOUSSE, Oostende, Belgien
janbousse(a)skynet.be




-- 
No virus found in this outgoing message.
Checked by AVG Anti-Virus.
Version: 7.0.344 / Virus Database: 267.11.8/114 - Release Date: 28/09/05


AW: [OWP] Gefunden rc

Date: 2005/09/29 17:29:17
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Hatte ich 1814 geschrieben? 
So wie Du sagst, ist es natürlich richtig

Lieben Gruß
Von Ruth C.

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Michael
Schuerer
Gesendet: Mittwoch, 28. September 2005 17:51
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Gefunden rc

> --- Ursprüngliche Nachricht ---
> Von: "Ruth Coldewey" <ruthcoldewey(a)freenet.de>
> An: 'Ostpreußen' <ow-preussen-L(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] Gefunden  rc
> Datum: Wed, 28 Sep 2005 10:54:44 +0200
> 
> Todesanzeige:
>  Christel Pilaski geb. Naraschewski, geb. 3.7.1814 in Thorn /
> Westpreußen, gest. 21.9.2005 in Oldenburg
> (große Familie hier)
>  
> Wer mehr wissen möchte, bitte melden.
>  
> Ruth C.
Hallo Ruth,
mit 191 jahren vertorben ? Du meinst wohl geb.3.7.1914 gest.21.09.2005

  Gruss Michael

-- 
Lust, ein paar Euro nebenbei zu verdienen? Ohne Kosten, ohne Risiko!
Satte Provisionen für GMX Partner: http://www.gmx.net/de/go/partner
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Orts- bzw. Personennamen: Hagen - HAGEN, Hain - HAIN, Indagine - de INDAGINE

Date: 2005/09/30 08:37:03
From: Ruediger Bier <ruedigerbier(a)compuserve.de>

Hallo Listenfreunde,
wer hat sich schon mal mit den
Orts- bzw. Personennamen: Hagen - HAGEN, Hain - HAIN, Indagine - de INDAGINE
beschäftigt.
Es gibt eine Anzahl von Orten die den Namen Hagen führen, z.B. Dörenhagen, Rüdigershagen, Wersternhagen. Ebefalls ist die Zahl ansehnlich von den Adelsfamilien dieden Namen: HAGEN, HAIN, bzw. dessen lat. Namensform INDAGINE führen und die nicht miteinander verwandt sind.
Ich würde mich über weitere Informationen freuen.

Rüdiger
www.Rittergut-Kirchscheidungen.de.tf

Re: [OWP] Familienforschung

Date: 2005/09/30 09:50:38
From: Gerd Schmerse <gerd(a)schmerse.de>

Moin Britta Hunger,

zur Mail vom Wed, 28 Sep 2005 18:59:46 +0200:

>Johann Hunger, geb. 27.9.1833 in Drag_feld Neumark, Einleiger, gestorben 1891

Vermutlich Dragefeld im Netzekreis, nicht Neumark, polnisch Stefanowo.


Gruß
Gerd (Schmerse)
Moderator Neumark-L/Leiter FST Neumark
-- 
Neumark (Ostbrandenburg):  AGoFF-Forschungsstelle (FST)  &  Mailingliste
http://neumark.genealogy.net * Datenbank 337065 Einträge (online 244884)
Abo mit Mail an Neumark-L-subscribe(a)genealogy.net * jetzt 753 Mitglieder
* Neumark-Materialien auf CD: <http://neumark.genealogy.net/material/> *

[OWP] Tauschbörse für Ahnendaten gesucht

Date: 2005/09/30 14:20:45
From: Fritz Loseries <loseries(a)zgdv.de>

Liebe Forscher und Forscherinnen,

kennt jemand von Ihnen eine Tauschbörse (möglichst international - also mehrsprachig), wo jeder Daten eingeben und suchen kann ?
Wenn es eine solche gibt: Sichert die auch die Qualität der Daten ?

Die Suche über Newsforen hilft zwar auch schon, aber es ist doch sehr aufwändig.

MfG

  Fritz Loseries


[OWP] Polnische Bankgebühren

Date: 2005/09/30 17:23:34
From: Elisabeth Weber <eppi.weber(a)helimail.de>

Liebe Mitforscher

Vor einiger Zeit lief das Thema über die Liste - leider war es damals für mich nicht akut.

Das Archiv Lyck/Elku hat Kopien für mich und ich möchte das Geld gern überweisen.

Mein kleines Wörterbuch verrät mir, das man mich auf Gebühren aufmerksam macht, die dort beim Wechsel in Zloty anfallen.

Ich soll mich mit der Bank deswegen in Verbindung setzen.

Kann mir jemand freundlicherweise auf die Sprünge helfen?

Liebe Grüße Elisabeth ( Weber )

[OWP] Bildersuche

Date: 2005/09/30 18:01:14
From: Udo Zemella <udo_zemella(a)yahoo.de>

Hallo Liste,
ich suche Bilder von den ostpreußischen Gemeinden:
 
Klein und Groß Jerutten, Seenwalde (Piasutno), Gawrzyalken, Ortelsburg, Wyrog.
 
Auf der Seite: http://www.wasatch.com/%7Erdemanow/jerutten/deutsch.html wird eine Chronik des Kirchspiels Klein Jerutten erwähnt. Wer hat diese und kann sie mir zur Verfügung stellen?
 
Auszug aus dieser Seite:
 
"Eine Chronik des Kirchspiels ist ausgearbeitet, die neben Quellenangaben, noch Bauern- und Einwohnerlisten (für die Jahre 1713 und 1745 aller Dörfer und für die Jahre 1718 und 1721 zusätzlich für Klein Jerutten), Literaturhinweise, Kopien von Dokumenten und anderes enthält. Anfragen hierzu sind bitte schriflich an folgende Adresse zu richten:
        Romania Demanowski        8060 South 1715 East        Sandy, UT  94093	USA	Fax: [Vorwahl für den USA] 801 944 5236	E-Mail: rdemanow(a)wasatch.com"

Eine E-Mail an rdemanow(a)wasatch.com wurde leider nicht beantwortet.




Herzliche Grüße aus dem Hannoverschen 

Udo Zemella und Regina Zemella geb. Begander 
www.ahnenforschung-zemella.de 
mailto:udo_zemella(a)yahoo.de 

Dauersuche Zemella, überwiegend Oberschlesien: 
Zemella, Aniol, Iwanowski, Kaluza (Kaluscha), Knoppik, Kopyto, Kruppa, Kubin, Maus, Mlynek, Nietroj, Zozgornik, 
in den Orten Klein-Lagiewnik, Koschentin, Lissowitz, Ratibor, Rudzinitz, Sandowitz, Skrzidlowitz, Schmardt, Zalenze, 

Dauersuche Begander, überwiegend Niederschlesien: 
Begander, Knittel, Lange, Moke, Schubert, Stolper, 
in den Orten Birksdorf, Daupe, Neumarkt, Ohlau, Vielguth 

Dauersuche Gayk, überwiegend Ostpreußen: 
Gayk, Orzeshek (auch Orzcehsek, Orzessek), Kalisch, Fanelsa, Przetak, Schwittay, Kizina, Sobietzki 
in den Orten Klein und Groß Jerutten, Seenwalde, Piasutno (Piassutten, Piasutten, Piashutten), Gawrzyalken, Ortelsburg, Wyrog




		
---------------------------------
Was denken Sie über E-Mail? Wir hören auf Ihre Meinung.

Re: [OWP] Bildersuche

Date: 2005/09/30 20:44:26
From: Martin . Conitzer <Martin.Conitzer(a)t-online.de>

"Udo Zemella" <udo_zemella(a)yahoo.de> schrieb:
> Hallo Liste,
> ich suche Bilder von den ostpreußischen Gemeinden:
>  
> ... Ortelsburg ...


Hallo Regina und Udo Zemella,

auf der Seite www.bildindex.de ist sicher etwas dabei.

Ein paar Namen von Fotostudio-Inhabern in Ost- und Westpr. sowie in anderen Gebieten habe ich in einer Liste auf meiner Seite www.konitzer-info.de/fotostudios.htm  
-alphabetisch nach Städtenamen sortiert- aufgeführt, wobei mir viele Leute aus dieser Liste geholfen haben. 

Die vor kurzem von Christoph Radau und Dieter Sommerfeld angegebenen Namen, Adressen und Jahreszahlen werden in Kürze dort nachzulesen sein. Wer noch weitere hat, kann sie mir gerne schicken. Bitte keine Bilder schicken.

Danke und schöne Grüße aus dem Rheinland:

Martin Conitzer