Monatsdigest

Re: [OWP] Familienname KABASCHIN

Date: 2003/11/01 00:41:31
From: e.holtkamp <e.holtkamp(a)onlinehome.de>

Hallo Waltraud und Matthias,
die Abkürzung Est. wird wohl estimated = geschätzt
bedeuten.

Gruß
Eva (Holtkamp :-))

----- Original Message -----
From: "Waltraud Pallasch" <Kurt.Pallasch(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, October 31, 2003 6:38 PM
Subject: Re: [OWP] Familienname KABASCHIN


> Hallo Matthias,
>
> > Was könnte die Abkürzung Est. bedeuten?
>
> Esther oder auch Esthera
>
> Viele Grüße
> Waltraud
>
>
> *****************************************************
> Suche alles über den Namen PALLASCH in Ostpreußen und
> über den Ort Jeromin, Kreis Ortelsburg, vor 1900
>
>
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>




Re: [OWP] Vorstellung

Date: 2003/11/01 01:03:54
From: asmf <asmf(a)swbell.net>

Ralf -
I have records of a Julius Schmeling and a Pauline Schmeling that married Borns brothers about 1890, but that was in Michigan, USA... T Borns
Missouri, USA

Ralf Dust wrote:

Hallo Listenleser,
ich heiße Ralf Dust und wohne auf der Insel Rügen.Seit ein paar Tagen lese
ich in der Liste mit.
Meine Vorfahren mütterlicherseits kommen aus dem Memelland.
Folgende Namen sind für mich interessant:
Riedel,Lauszus,Pupliks,Schmeling,Jognius oder Jogmin,Kausch,Bredike,Fröhe.
Hatte schon jemand Zugang zu den Mormonenfilmen der Kirche in Coadjuthen?
Auf einer Spurensuche entdeckte ich auf den Resten des Friedhofs in Wieszen
ein Grab Riedelsberger.
Auf gute Zusammenarbeit. Gruß Ralf Dust


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





Re: [OWP] West Prussia

Date: 2003/11/01 02:51:21
From: grbr25235 <grbr25235(a)blueyonder.co.uk>

Thank you Ervin and Frederick, for your very kind words.   
For an outline of Prussian history, I would recommend, "The Rise of
Brandenburg-Prussia", by Margaret Shennan (ISBN 0-415-129389).
   For an outline of history  as a whole, I would always recommend:
 The Penguin Atlas of World History: From Prehistory to the Eve of the
French Revolution  
Hermann Kinder, Werner Hilgemann, Harald Bukor (Illustrator), Ruth
Bukor (Illustrator).
  It was first published in German but I don't have it to hand to find
it's German title - it's on loan at present). It consists of colour
maps each with a facing page of notes.  You won't get a connected
narrative from it but you will be able to look things up and gradually
form a picture.   It is quite inexpensive and readily available.  It
makes an excellent "bathroom book".  I think that it a new English
edition has just been published.
  For an example of historical argument at its best and most
accessable, I would recommend, How Wars Begin, by A. J. P. Taylor
(ISBN 0-689-10982-2). Taylor began his professional life as a raging
Germanophobe but by the time of these essays had taken an independent
and controversial position.  More to the point, my father is the boy
nearest the binding in the photograph of the entry into Danzig
(01/09/1939).  Taylor's analysis of the origins of the two World Wars
is particularly refreshing now that a particularly popular school of
history writing is trying to resuscitate the old propagandistic,
anglo-saxon certainties about the 20th Century events that dominate
our views on the Prussian Question.  
   For the history of Poland, which is especially relevant for West
Prussians,  a long but engrossing read is, God's Playground: a History
of Poland: I, The Origins to 1795, and   God's Playground: a History
of Poland: II: 1795 to the Present, both by  Norman Davies, published
by Oxford University Press.  A shorter history of poland is Adam
Zamoyski's, The Polish Way, (ISBN 0-7195-4283-9), which was published
in 1987 but may still be available 2nd hand or through libraries.
   For Cashubia, I would recommend, The Cassubian Civilization, by F.
R.  Lorentz, Adam Fischer and Tadeusz Lehr-Splawinski, published by
the Baltic Institute (1935).
   For an insight into the Prussia of the Teutonic Order, "Prussian
Society and the German Order", by Michael Burleigh (ISBN
0-521-26104-x), is a scholarly but fascinating look below the
stereotypes of Medieval history.
  For the those ready to face harsh realities, James Bacque's, "Other
Losses" (ISBN 0-356-19136-2), and "Crimes and Mercies" (ISBN
0-7515-2277-5)deal with the fate of German POWs and civilians
respectively, in the aftermath of WW2.   These two volumes undermine
many of our comfortable assumptions about what, "people like us" can
let happen.
   I hope that you find something of interest on this list. 
         Thank you again for your kindness.
 Cordially,
                    John (Rohde).



Re: [OWP] West Prussia

Date: 2003/11/01 05:15:00
From: grbr25235 <grbr25235(a)blueyonder.co.uk>

P.S.
I forgot to include in my personal, basic bibliography The Penguin
Atlas of World History: Volume 2, by Hermann Kinder, Werner Hilgemann,
Harald Bukor (Illustrator), Ruth Bukor (Illustrator), carries on up to
the present day.
                       John (Rohde).


[OWP] MÜHLNICKEL

Date: 2003/11/01 06:09:03
From: Len <Lenvz(a)optushome.com.au>

Hello everybody,

I am searching for the Mühlnickel family.
Johann Gustav Adolph Mühlnickel was born 12-1-1922 at Gross Peterwitz, his
father could be Christian Mühlnickel.
I have been told to search in Guminitz, close to Pogorzela and/or Kobylin.
Never the Less, I know that Gross Peterwitz could be in Neumark, Trebnitz or
Ratibor as there are more places with this name.
I have been searching for a few years now and I hope somebody knows a lot
more then I do about this and is willing to help me.
Regards Elly
Australia

Hallo jeder,

Ich suche nach der Mühlnickel Familie.
Johann Gustav Adolph Mühlnickel war am 12-1-1922 an Gross Peterwitz geboren,
sein Vater konnte Christian Mühlnickel sein.
Mir ist erzählt worden, um in Guminitz, in der Nähe von Pogorzela und/oder
Kobylin zu suchen.
Nie weniger weiß ich, dass Grober Peterwitz in Neumark, Trebnitz oder
Ratibor sein konnte, wie es mehr Plätze mit diesem Namen gibt.
Ich habe nach ein paar Jahren jetzt gesucht, und ich hoffe, dass jemand viel
mehr dann weiß, dass ich darüber tue und bereit bin, mir zu helfen.
Rücksichten Elly
Australien
---
Outgoing mail is certified Virus Free.
Checked by AVG anti-virus system (http://www.grisoft.com).
Version: 6.0.532 / Virus Database: 326 - Release Date: 10/27/03



Re: [OWP] Kirchspiel Saugen

Date: 2003/11/01 07:29:10
From: Beate Szillis-Kappelhoff <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>

Hallo Ralf,
daran hätte die Memelland-Liste großes Interesse. Ich würde mich freuen, wenn du die Liste senden würdest.
Beate

"Ralf Dust" <RalfDust(a)web.de> schrieb:
> Hallo Listis,
> in der ev.Kirche von Saugen hängen 2 große Tafeln mit Namen der Gefallenen
> des 1. Weltkrieges.Eine Tafel habe ich fotografiert.Bei Bedarf versuche ich,
> eine Liste als Anhang zu senden.
> Gruß Ralf Dust




Re: [OWP] Vorstellung

Date: 2003/11/01 11:39:58
From: Klaus Rudel <o.k.rud(a)t-online.de>

Hallo Ralf,


kann Deine Familie Riedel auch Rudel sein?
Rudel seit ca. 1840 im südlichen Ermland!

Gruß Klaus

"Ralf Dust" <RalfDust(a)web.de> schrieb:
> Hallo Listenleser,
> ich heiße Ralf Dust und wohne auf der Insel Rügen.Seit ein paar Tagen lese
> ich in der Liste mit.
> Meine Vorfahren mütterlicherseits kommen aus dem Memelland.
> Folgende Namen sind für mich interessant:
> Riedel,Lauszus,Pupliks,Schmeling,Jognius oder Jogmin,Kausch,Bredike,Fröhe.
> Hatte schon jemand Zugang zu den Mormonenfilmen der Kirche in Coadjuthen?
> Auf einer Spurensuche entdeckte ich auf den Resten des Friedhofs in Wieszen
> ein Grab Riedelsberger.
> Auf gute Zusammenarbeit. Gruß Ralf Dust
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




-- 
Mit freundlichem Gruß,Klaus Rudel

+++DAUERSUCHE nach BRZEZINSKI (u.ähnl.) und RUDEL+++



[OWP] Kreisgemeinschaft Johannisburg - jetzt mit eigener Interne t-Präsenz

Date: 2003/11/01 11:53:57
From: Werner Schuka <Schuka.edv(a)t-online.de>

Hallo Listenteilnehmer, 

Die Kreisgemeinschaft Johannisburg e.V. ist ab sofort im Internet über
www.Kreis-Johannisburg.de mit einem eigenen Informationsangebot erreichbar.

Die Seiten richten sich nicht nur an die Mitglieder der Kreisgemeinschaft
sondern auch an Familienforscher, die sich für den Kreis Johannisburg
interessieren. 

mfg.
Werner Schuka, mailto:Schuka.EDV(a)T-Online.de
Forschungsschwerpunkt in Ostpreußen: Landesteil: Masuren - Kreise:
Johannisburg, Lyck
Orte: Bogumillen, Dziadowen - Kirchspiel: Kumilsko, Familiennamen:
S(z)czuka, Czu(c)ka, 
sowie entsprechende Bindungen nach Westpreußen, Pommern und Oberschlesien.
weitere Infos: 
www.Sczuka.de.vu - www.Kreis-Johannisburg.de -
www.Gueter-Adressbuecher.de.vu - 
www.Genealogie-Links.de.vu - www.Kartei-Moeller.de.vu - www.kartei.de.vu



Re: [OWP] Vorstellung

Date: 2003/11/01 12:54:54
From: Karl-Peter Lingk <k-p.lingk(a)t-online.de>

Hallo Ralf,

Die "Mormonenfilme" die ich kenne, das sind die Kirchenbücher aus dem Ermland, liegen auch Niedersächsischen Saatsarchiv in Bückeburg. 
Welchen Ort suchen Sie, dann kann ich nachsehen ob er dort vorhanden ist. 

mfg

Karl Peter 

"Ralf Dust" <RalfDust(a)web.de> schrieb:
> Hallo Listenleser,
> ich heiße Ralf Dust und wohne auf der Insel Rügen.Seit ein paar Tagen lese
> ich in der Liste mit.
> Meine Vorfahren mütterlicherseits kommen aus dem Memelland.
> Folgende Namen sind für mich interessant:
> Riedel,Lauszus,Pupliks,Schmeling,Jognius oder Jogmin,Kausch,Bredike,Fröhe.
> Hatte schon jemand Zugang zu den Mormonenfilmen der Kirche in Coadjuthen?
> Auf einer Spurensuche entdeckte ich auf den Resten des Friedhofs in Wieszen
> ein Grab Riedelsberger.
> Auf gute Zusammenarbeit. Gruß Ralf Dust
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



[OWP] Suchauftrag für Archiv Leipzig

Date: 2003/11/01 13:42:03
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

Liebe Listies,

ich habe einen Teil meiner Forschungsergebnisse, durch die Erteilung eines Suchauftrages innerhalb eines Archivs erhalten.
Leider soll diese Möglichkeit in dem sehr komplexen Archiv Leipzig nicht bestehen.
Ich suche daher Jemand, der in der Nähe des Archivs wohnt und sich dort gut auskennt und der solch einen Suchauftrag gegen Erstattung der Kosten übernehmen würde.
Solltet Ihr Jemand kennen, der sich etwas dazuverdienen möchte, gebt ihm bitte meine private E-Mail-Adresse, damit er sich bei mir melden kann.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Arno

Arno.Seeger(a)t-online.de



[OWP] Kirchenbücher im ev. Zentralarchiv Berlin

Date: 2003/11/01 14:24:28
From: Uli Budler <UBudler(a)gmx.de>

Liebe Liste,
hat jemand die Möglichkeit im Ev. Zentralarchiv in Berlin in den Büchern der
Kirchengemeinde Reichenbach nach folgenden Geburten zu suchen????
Friedrich Wichmann, Kutscher, heiratet am 14.jun1863 in Reichenbach
Elisabeth Fuchs. Nach der Geburt von 4 Kindern stirbt Friedrich Wichmann am
12.jan1875 im Alter von 39 Jahren. Sehr wahrscheinlich heiratete seine Frau
ein zweites mal, da die Kinder noch minderjährig waren. Ich suche nun diese
zweite Heirat.

Die Geburt des Friedrich Wichmann ca. 1835 und der Elisabeth Fuchs ca. 1836
konnte ich bisher auch nicht finden. Nun weist der Wohnort einiger
Fuchs-Paten nach Stühmswalde. Dieser Ort gehört aber ebenfalls zu
Reichenbach.
Kann jemand helfen? Selbstverständlich werde ich entstehende Kosten
begleichen.
Viele Grüße Uli aus Achim


Re: [OWP] Suchauftrag für Archiv Leipzig

Date: 2003/11/01 14:32:52
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Arno,
es sollte auch in Leipzig möglich sein. Ein befreundeter Forscher, der in
der gleichen Region sucht machte mich darauf aufmerksam. Speziell in Leipzig
habe er suche lassen. Dummerweise gibt es aus dem ich etwas wollte nicht in
Leipzig.
mfg
Michael Herrfert

----- Original Message -----
From: "Arno Seeger" <Arno.Seeger(a)t-online.de>
To: "mailingliste" <compgend-l(a)genealogy.net>
Cc: "Mailingliste OW-Preussen" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 01, 2003 1:40 PM
Subject: [OWP] Suchauftrag für Archiv Leipzig


Liebe Listies,

ich habe einen Teil meiner Forschungsergebnisse, durch die Erteilung eines
Suchauftrages innerhalb eines Archivs erhalten.
Leider soll diese Möglichkeit in dem sehr komplexen Archiv Leipzig nicht
bestehen.
Ich suche daher Jemand, der in der Nähe des Archivs wohnt und sich dort gut
auskennt und der solch einen Suchauftrag gegen Erstattung der Kosten
übernehmen würde.
Solltet Ihr Jemand kennen, der sich etwas dazuverdienen möchte, gebt ihm
bitte meine private E-Mail-Adresse, damit er sich bei mir melden kann.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Arno

Arno.Seeger(a)t-online.de


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Re: [OWP] Kirchenbücher im ev. Zentralarch iv Berlin

Date: 2003/11/01 14:33:33
From: Michael Hagner <michael.hagner(a)onlinehome.de>

Guten Tag Uli Budler,

am Samstag, 1. November 2003 um 14:24 schrieben Sie:

UB> Liebe Liste,
UB> hat jemand die Möglichkeit im Ev. Zentralarchiv in Berlin in den Büchern der
UB> Kirchengemeinde Reichenbach nach folgenden Geburten zu suchen????
UB> Friedrich Wichmann, Kutscher, heiratet am 14.jun1863 in Reichenbach
UB> Elisabeth Fuchs. Nach der Geburt von 4 Kindern stirbt Friedrich Wichmann am
UB> 12.jan1875 im Alter von 39 Jahren. Sehr wahrscheinlich heiratete seine Frau
UB> ein zweites mal, da die Kinder noch minderjährig waren. Ich suche nun diese
UB> zweite Heirat.

UB> Die Geburt des Friedrich Wichmann ca. 1835 und der Elisabeth Fuchs ca. 1836
UB> konnte ich bisher auch nicht finden. Nun weist der Wohnort einiger
UB> Fuchs-Paten nach Stühmswalde. Dieser Ort gehört aber ebenfalls zu
UB> Reichenbach.
UB> Kann jemand helfen? Selbstverständlich werde ich entstehende Kosten
UB> begleichen.
UB> Viele Grüße Uli aus Achim

UB> _______________________________________________
UB> OW-Preussen-L mailing list
UB> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
UB> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

Ich habe mit solchen Anfragen noch nie jemanden gefunden, der mal
etwas nachgesehen hat.

Ich kann dir jedoch eine Genealogin empfehlen, die zuverlässig und
fair arbeitet und abrechnet.

Bei Interesse bitte bilateral Kontakt aufnehmen

-- 
Mit freundlichen Grüssen
Michael Hagner
mailto:michael.hagner(a)onlinehome.de




[OWP] Weiterleitung

Date: 2003/11/01 16:20:47
From: Fred Rump <FredRump(a)earthlink.net>

Franz-Jörg Becker <franz-joerg.becker(a)t-online.de>
schreibt:

Vorsicht Falle

Unter diesem Logo schrieb die LVZ (Leipziger Volkszeitung)
am 28.10.2003

Familienchronik entpuppt sich als primitives Heftchen

Wen interessiert es nicht, wer seine Vorfahren waren, aus
welchem
Geschlecht man stammt und wo sein Name herkommt?

Diese "Lücke" will der Steinadler Verlag aus Niederaula, der
früher auch
unter gleichem Namen mit Sitz in Bretten firmiert, schließen.
In ganz
Sachsen haben Verbraucher Post von diesem Verlag
bekommen. Er bietet die
Erstellung eines Stammbaumes an und betreibt angeblich
Ahnenforschung.

Zu Preisen von 77 Euro für die Chronik inklusive
Familienwappen, 30,95
Euro für den Wandstammbaum und 21,05 Euro für den
Familien-Holzrahmen soll
man als Nachfahre eines Jahrhunderte alten Namens in die
Kage versetzt
werden, endlich "die interessante Geschichte seine sines
Namens in
Buchform" zu erfahren. Preisermäßigung erhält derjenige,
der bis zu einem
bestimmten Datum die Chronik bestellt.

Die Firma teilt weiter mit, dass sie Laufe mehrerer
Jahrzehnt intensiv in
zahllosen Archiven Ahnenforschung betrieben habe. Eine
Genealoge Wilhelm
von der Aa verspricht weiter, dass die Chronik die
geschichtliche
Entwicklung des Geschlechts des jeweiligen Namens
erzählen würde.

Große Erwartungen als, die dann bitter enttäuscht werden.
"Denn es handelt
sich nicht um ein Buch, sondern um ein ganz primitives
Heftchen mit
ziemlich nutzlosen Informationen, die vermutlich völlig
wertlos sind",
warnen die sächsischen Verbraucherschützer.

Nicht nur, dass der Verlag schnell seine Adresse wechselt,
unklar sind
auch die Hintermänner der so genannten Familienforscher.
Die
Kriminalpolizei Hessen warnt auf Grund zahlreicher
Anzeigen wegen
Betrugsverdachts vor deem dubiosen Verlag. Tatäschlich
soll die Firma von
den Niederlanden aus agieren und in Niederaula nur eine
Postachdresse
haben.

Die sächsischen Verbraucherschützer raten deshalb, auf
derartige
Ahnenforschung zu verziechten und Anzeige wegen
Betrugsverdachts bei der
nächsten Polizeidienststelle zu erstatten. Wer die so
genannte Chronik
bereits erhalten hat, sollte sein Geld vom Steinadler-Verlag,
c/p
Schlitzer Straße 50, 36243 Niederaula zurückfordern.    -rr

Bei Fragen zu derartigen Abzockmethoden kann man sich
an die
Beratunsstellen der Verbraucherzentrale wenden oder sich
unter der
Telefonnummer 0190/79 77 71 (1,24 Euro/Minute) aus dem
deutschen Festnetz
Rat holen.



Mit freundlichen Grüßen

Franz-Jörg Becker aus der Messestadt Leipzig

mailto: Franz-Joerg.Becker(a)t-online.de

Meine Datenbank ist - vielleicht auch durch deine Hilfe - wie
folgt
gewachsen:
________________________________________________
__________________________
__

"Der Ahnen - Pool" - Eine ostpreussische Datenbank
vorwiegend für den
Kreis Ebenrode (Stallupoenen) und teilweise seine
Nachbarkreise. Sie
enthaelt gegenwaertig in 151.252 Personen- und 44.159
Familiensaetzen auch
Angaben ueber eingewanderte Kolonisten, die Flucht,
Kriegsschauplaetze und
neue Heimatorte in 17.331 Orten und Ortsteilen.
________________________________________________
__________________________
__






4788 Corian Court
Naples, FL 34114
239-775-7838; 609-284-6007 (cell)
FredRump(a)earthlink.net
"The road to hell was paved with good intentions."





[OWP] Neuvorstellung; suche: WISCHNEWSKI, Kreis Lötzen

Date: 2003/11/01 16:25:17
From: Marianne Schmieder <MSchmieder(a)gmx.de>

Hallo liebe Listenleser!

Mein Name ist Marianne Schmieder, bin 29 Jahre alt
und komme aus Varel/ Niedersachsen.

Ich betreibe erst seit kurzem Ahnenforschung
und bin daher auch noch nicht weit vorangeschritten.

Meine bisher erforschten Ahnen kommen aus Norddeutschland,
Schwarzwald und aus dem Harz.

Jetzt "hänge" ich bei meiner Urgroßmutter fest, die
aus Ostpreussen stammt.

Aus der von mir angeforderten Sterbeurkunde konnte ich folgende Daten
entnehemen:

Marie Wischnewski *14.7.1872 in Salza, Kreis Lötzen,
+ 17. 3.1964 in Bündheim, Bad Harzburg.

Sie kam ca. im Jahre 1889 mit ihren Eltern nach Bad Harzburg.

In ihrer Heirats- und Sterbeurkunde ist nichts über die Eltern vermerkt.
Ich habe also keinerlei Anhaltspunkte.
Welche Möglichkeiten habe ich in diesem Zweig weiterzukommen?
Hat jemand Informationen zu WISCHNEWSKI im Bereich Lötzen?

Ich freue mich über jede Antwort/ jeden Tipp!
Vielen Dank im Voraus

Liebe Grüße
Marianne Schmieder





-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



[OWP] Kirchenbuchkartei Königsberg

Date: 2003/11/01 16:33:53
From: Martin Berdau <Martin.Berdau(a)freenet.de>

Hallo Ralf!

Die Kartei ist im Geheimen Staatsarchiv Berlin 8 HA. [Vz 690]

Kirchenbuchstelle Königsberg
Sign. VIII. HA, B Nr. 23
Laufzeit ca. 1800-1874
Umfang 37 lfm. 661 VE

Die Bestellung ist nicht ganz einfach, man muss sehr genau aufpassen.
Manchmal sind mehrre Anläufe notwendig. Soweit ich mich erinnere, sind
männlich und weiblich getrennt.

Viele Grüße


Hallo Herr Berdau,
ich habe dies in der OW-Liste gelesen. Können Sie mir zu der Kartei bzgl.
Königsberg im Geh. Staatsarchiv weitere Angaben geben?
Viele Grüße
Ralf Wenn




Re: [OWP] Re: [OWP] Kirchenbücher im ev. Zen tralarchiv Berlin

Date: 2003/11/01 16:40:45
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Michael Hagner,
an diesem Kontakt wäre ich auch interessiert.
mfg
Michael Herrfert

----- Original Message -----
From: "Michael Hagner" <michael.hagner(a)onlinehome.de>
To: "Uli Budler" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 01, 2003 2:34 PM
Subject: [OWP] Re: [OWP] Kirchenbücher im ev. Zentralarchiv Berlin
>
> Bei Interesse bitte bilateral Kontakt aufnehmen
>
> --
> Mit freundlichen Grüssen
> Michael Hagner
> mailto:michael.hagner(a)onlinehome.de
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Kirchenbuchkartei Königsberg

Date: 2003/11/01 17:20:57
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Kirchenbuchstelle Kvnigsberg
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Ist auch von den Mormonen gefilmt.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] Re: [OWP] Re: [OWP] Kirchenbücher im ev. Z entralarchiv Berlin

Date: 2003/11/01 17:37:15
From: Michael Hagner <michael.hagner(a)onlinehome.de>

Guten Tag Michael Herrfert,

am Samstag, 1. November 2003 um 16:40 schrieben Sie:

MH> Hallo Michael Hagner,
MH> an diesem Kontakt wäre ich auch interessiert.
MH> mfg
MH> Michael Herrfert

MH> ----- Original Message -----
MH> From: "Michael Hagner" <michael.hagner(a)onlinehome.de>
MH> To: "Uli Budler" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
MH> Sent: Saturday, November 01, 2003 2:34 PM
MH> Subject: [OWP] Re: [OWP] Kirchenbücher im ev. Zentralarchiv Berlin
>>
>> Bei Interesse bitte bilateral Kontakt aufnehmen

Die email Adresse lautet: rita.wolters(a)berlin.de
Bitte keine umgehende Antwort erwarten, die Dame liest ihre mails
nicht täglich


-- 
Mit freundlichen Grüssen
Michael Hagner
mailto:michael.hagner(a)onlinehome.de




Re: [OWP] Suchauftrag für Archiv Leipzig

Date: 2003/11/01 18:42:20
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

Hallo Michael,

könntest Du den befreundeten Forscher mal fragen, an wen er sich gewandt hat?
Vielen Dank!
Arno

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


"Michael Herrfert" <mherrfert(a)nexgo.de> schrieb:
> Hallo Arno,
> es sollte auch in Leipzig möglich sein. Ein befreundeter Forscher, der in
> der gleichen Region sucht machte mich darauf aufmerksam. Speziell in Leipzig
> habe er suche lassen. Dummerweise gibt es aus dem ich etwas wollte nicht in
> Leipzig.
> mfg
> Michael Herrfert
> 
> ----- Original Message -----
> From: "Arno Seeger" <Arno.Seeger(a)t-online.de>
> To: "mailingliste" <compgend-l(a)genealogy.net>
> Cc: "Mailingliste OW-Preussen" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
> Sent: Saturday, November 01, 2003 1:40 PM
> Subject: [OWP] Suchauftrag für Archiv Leipzig
> 
> 
> Liebe Listies,
> 
> ich habe einen Teil meiner Forschungsergebnisse, durch die Erteilung eines
> Suchauftrages innerhalb eines Archivs erhalten.
> Leider soll diese Möglichkeit in dem sehr komplexen Archiv Leipzig nicht
> bestehen.
> Ich suche daher Jemand, der in der Nähe des Archivs wohnt und sich dort gut
> auskennt und der solch einen Suchauftrag gegen Erstattung der Kosten
> übernehmen würde.
> Solltet Ihr Jemand kennen, der sich etwas dazuverdienen möchte, gebt ihm
> bitte meine private E-Mail-Adresse, damit er sich bei mir melden kann.
> 
> Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
> 
> Arno
> 
> Arno.Seeger(a)t-online.de
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




[OWP] Genealogieprogramm GES-2000

Date: 2003/11/01 22:09:39
From: Kristian Frank <Kr.Frank(a)t-online.de>

Hallo liebe Listige,

hat jemand von Euch evtl. seine Homepage mit dem HTML Tool von GES-2000
erstellt und könnte mir als Beispiel dienen?

Viele Grüße

Kristian Frank
email: Kr.Frank(a)t-online.de




Re: [OWP] WESTPHAL Ehen Auswärtiger in Landsberg, Pr. Eylau

Date: 2003/11/01 22:26:51
From: MEGENEA <MEGENEA(a)aol.com>

Hallo Irmi,

>Caroline Westphal, geb am 14.8.1852 in Landsberg, >Tochter von Friedrich 
>Westphal, Ackerbürger in Landsberg und Caroline >geb.Steinau)

Ich habe einen Friedrich WESTPHAL ohne Daten,
weiß aber eine Tochter von ihm:
Berta WESTPHAL
*27.07.1882 in Stehlau,Ostpreußen
+1945
oo1903 Franz HENKE

Kann es sich dabei vielleicht um den gleichen Friedrich handeln.

Mit Gruß
Michael Euler


Re: [OWP] Neuvorstellung; suche: WISCHNEWSKI, Kreis Lötzen

Date: 2003/11/01 23:08:06
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Sie kam ca. im Jahre 1889 mit ihren Eltern nach Bad Harzburg.
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Das Einwohnermeldeamt in Bad Harzburg hat nichts?

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] GUSTAV HALB(E)

Date: 2003/11/02 00:08:15
From: lois bolnick <loisarlene2001(a)yahoo.com>

I have the German version of the passenger ship's list for Gustav 
Halb(e) and his wife, Emma (Amma) and Daughter Joha.  This list is more 
detailed than the list given to the New York port authorities.  I am hoping 
someone can help me decipher the town name for Emma.  Gustav sailed on 
the ship Borussia and arrived NYC on 27 March 1868 and gave his 
residence as Konigsberg.  Gustav's wife sailed on the ship Hammonia and 
arrived in New York on 12 October 1871.
It is very hard to read the last place of residence for Emma but it 
looks like it could be Lasdehnen, Kreis Pillkallen.  I did find a town by 
this name that is now in Russia as is Konigsburg (Kaliningrad).  
Lasdehnen is now  called Lasnoznamesk (if my research is correct).  Lasdehnen 
would be in the general area of Konigsberg.
I do not know Gustav's father or mother's names.  Does any one know if 
records are available for this part of Russia.  How can I further my 
research?  I haven't found anyone yet who is researching this HALB(E) 
surname.  I have fairly good information on this family in the USA.  Hope 
to find others searching this family.    Lois Bolnick




---------------------------------
Do you Yahoo!?
Exclusive Video Premiere - Britney Spears

Re: [OWP] GUSTAV HALB(E)

Date: 2003/11/02 06:29:13
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

The Mormons have microfilms of the Lasdehnen records.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] West Prussia...

Date: 2003/11/02 07:06:10
From: asmf <asmf(a)swbell.net>

I am searching for information on:
Kriesel - Rosenfelde, Schlocau
Betten / Bettien - Battrow, Flatow
Rohs - Rosenfelde, Schlochau
Zieganhagen - Rosenfelde
Many of above emigrated  to USA in the late 1880's...

Any help would be appreciated...

T Borns
Missouri, USA




[OWP] Latein-Übersetzung

Date: 2003/11/02 09:43:03
From: wianco <wianco(a)web.de>

Hallo Liste,

wer kann mir bei der Übersetzung des folgenden Lateintextes helfen.
http://www.pankau.net/temp/

Peter Pankau war so freundlich und hat das Dokument auf seiner Homepage
veröffentlicht.
Vielen Dank im Voraus.

Gruß Annette





[OWP] 1.Kom Landsturm-Batallion Loetzen 1915 -und Kraftfahrzeugtruppe Zabern 1915

Date: 2003/11/02 11:24:13
From: Rod <tailby(a)xtra.co.nz>

Liebe Liste und lieber Ernst,
hier wieder  Fragen:
Feldfotopostkarte: K.D. Feldpoststation No 70.
Aus Russland am 6. Juli 1915... er schreibt: .. noch immer am Leben....
Wo genau in Russland koennte die Karte vom Onkel meines Grossvater's kommen.
Gibt es eine Namensliste dieses Batallions?

Kommandeur der Kraftfahrtruppen, Falkenhausen. Stempel : Zabern. 6. Okt 1915.
von Otto AMMON Furhzeugmeister,an seine Mutter nach Loetzen/Ostpreussen..
Gibt es da auch zufaellig irgendwo eine Liste?

Ich habe auch Probleme die Schrift zulesen und braeuchte wieder eine Uniform-identifizierung. Ernst, Du weisst doch alles.!! Danke fuer Deine bisherige Hilfe.
Ich kann wieder scannen.....
Herzlichen Dank
Ach, noch eine(dumme) Frage... wie kommt jemand, der in Ostpreussen geboren wurde ins Schwabenland nach Reutlingen auf die Bezirkskommandur??? und spaeter wieder zurueck nach Loetzen und Koenigsberg?? 
Danke
Angie 
tailby(a)xtra.co.nz



[OWP] GRÄNINGs

Date: 2003/11/02 11:59:28
From: uta graening <uta.graening(a)gmx.de>

Hallo Ahnenforscher!

Wer hat GRÄNINGs in seiner Ahnenliste oder in seinem Stammbaum? 
Suche alle GRÄNINGs, da ich mit meiner GRÄNING-Linie (Kreis Grimmen) nicht weiter komme. Für eine Übersendung bin ich sehr dankbar. Eventuell entstehende Porto- bzw. Kopierkosten werden ersetzt. Ich wünsche allen Forschern einen schönen Sonntag.
Vielen Dank

Uta Gräning
Schulstr. 4
21635 Jork
Tel: 04162 - 69 54
eMail: uta.graening(a)gmx.de



Immer auf der Suche nach GRÄNING


[OWP] Tr: Den nächsten Fick gleich heute klar machen!

Date: 2003/11/02 13:02:13
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

hallo an alle listen Teilnehmer?
hattet  ihr auch schon solch einen  abzoenen e-mail.; mir passiert es zum ersten mal ;
möchte wissen von wo? da ich erst seit kurzem auf dieser liste eingeschrieben bin.
will auch jetzt nicht gleich sagen es kommt von da ? 
hoffe es bleibt dabei.
mit freundliche güsse an alle.
Arlette






Message du 01/11/03 23:44 
De : sandra(a)sexnews2.de 
A : arlette.pernet(a)wanadoo.fr 
Copie à : 
Objet : Den nächsten Fick gleich heute klar machen! 
Du willst noch heute Deinen nächsten Fick klar machen? 
Dich langweilt Deine Freundin oder Deine Ehefrau und Du hast beim Vögeln 
einfach keinen richtigen Spass mehr? 
Das ist doch überhaupt kein Problem, Du brauchst Dich hier nur mal in die 
Onlinedatenbank einloggen und Dich durch die Mädels klicken, die hier auf 
der Suche nach heissen Dates und viel feuchtem Spass sind! 

Wenn Du also ganz unkompliziert Deinen Sex aufbessern willst klicke dich in 
die Kontaktdatenbank unter: 
http://www.voegeln.de/?ml=1&MID=1004105&WMID=2797 


Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, klicke einfach auf 
diesen Link: 
http://www.memberarea.tv/nl.php?adr=arlette.pernet(a)wanadoo.fr 



E1562154

[OWP] lästige Mails

Date: 2003/11/02 14:19:21
From: Hartmut Passauer <HAEPass(a)netscape.net>

Liebe Frau Pernet,

so wie die angesprochene Mail adressiert ist kommt sie nicht über die Liste. Da hat sich ein "Adressen-Spion" ihre Adresse notiert und diese Mail an Sie gesandt. Das ist leider eine gängige Praxis im Internet. Ihnen hilft nur ein AntSpamProgramm, mit dem Sie Mails solcher Art abwehren können.
Herzliche Grüße
Ihr
Hartmut Passauer
haepass(a)netscape.net

Arlette PERNET schrieb:

hallo an alle listen Teilnehmer?
hattet  ihr auch schon solch einen  abzoenen e-mail.; mir passiert es zum ersten mal ;
möchte wissen von wo? da ich erst seit kurzem auf dieser liste eingeschrieben bin.
will auch jetzt nicht gleich sagen es kommt von da ? hoffe es bleibt dabei.
mit freundliche güsse an alle.
Arlette






Message du 01/11/03 23:44 De : sandra(a)sexnews2.de A : arlette.pernet(a)wanadoo.fr Copie à : Objet : Den nächsten Fick gleich heute klar machen! Du willst noch heute Deinen nächsten Fick klar machen? Dich langweilt Deine Freundin oder Deine Ehefrau und Du hast beim Vögeln einfach keinen richtigen Spass mehr? Das ist doch überhaupt kein Problem, Du brauchst Dich hier nur mal in die Onlinedatenbank einloggen und Dich durch die Mädels klicken, die hier auf der Suche nach heissen Dates und viel feuchtem Spass sind! Wenn Du also ganz unkompliziert Deinen Sex aufbessern willst klicke dich in die Kontaktdatenbank unter: http://www.voegeln.de/?ml=1&MID=1004105&WMID=2797

Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, klicke einfach auf diesen Link: http://www.memberarea.tv/nl.php?adr=arlette.pernet(a)wanadoo.fr


E1562154
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

--
Hartmut Passauer
haepass(a)netscape.net

Suche nach Trägern des Namen PASSAUER BASSAUER PASSOWER PASSOUR PATZAUER PACZAWER PASSAWER oder ähnlichen Schreibweisen.
Mitglied im Bayerischen Landesverein für Familienkunde (BLF) M/5596.
Mitglied der Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher (VSFF), S-1027
Mitglied des Arbeitskreises Egerländer Familienforscher (AEFF), E-495
Mitglied des Vereins für Computergenealogie e.V., (CompGen) 1027









Re: [OWP] laestige Mails

Date: 2003/11/02 14:42:18
From: Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

Hallo,

ich bekam - trotz AntiSpamProgramm - auch eine Mail mit dem Wort F... im Betreff 
und habe diese Mail ungelesen in den Papierkorb verschoben, wo sie hingehoert.

Gruss, Heide

P.S. Suche nicht nur nach Schiemann sondern nun auch noch nach SchieNmann, da auf 
einer Geburtsurkunde von 1839, die ich jetzt vom Staatsarchiv Wloclawek erhielt,
der Name des Vaters mit Jan Karol Schienmann angegeben wird.Ich habe keine Ahnung, 
ob der Pastor sich einfach nur verschrieben hatte oder ob wir tatsächlich mal 
Schienmann hiessen.
Weitere Namen: Bonkowski, Botke, Dorn, Pankratz, Schünke.




Re: [OWP] GRÄNINGs

Date: 2003/11/02 14:54:59
From: Reiner Kerp <mail(a)reiner-kerp.de>

> Wer hat GRÄNINGs in seiner Ahnenliste oder in seinem
> Stammbaum?

Da scheint mir ein Fall von Übertragungsfehler vorzuliegen.

GRÄNING ist eher selten. Viel häufiger ist GRÖNING. Das ist eine Sache
der Aussprache bzw. des Akzents. Deshalb sollte man einen
Übertragungsfehler in Betracht ziehen. Richtig nett wird das z. B. bei
NAJMAN.
Bei meiner Suche nach PEPEL muss ich auch auf PÖPPEL achten. Im
Polnischen gibt es kein Ö deshalb finde ich anstatt ÖLKE die
Schreibweise ELKE.

Gruß,

Reiner



AW: [OWP] Bobke

Date: 2003/11/02 15:28:38
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von:	Schiemann [SMTP:H.Schiemann(a)gmx.net]
Gesendet am:	Sonntag, 2. November 2003 14:45
An:	ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff:	Re: [OWP] laestige Mails

Hallo,

ich bekam - trotz AntiSpamProgramm - auch eine Mail mit dem Wort F... im Betreff 
und habe diese Mail ungelesen in den Papierkorb verschoben, wo sie hingehoert.

Gruss, Heide

P.S. Suche nicht nur nach Schiemann sondern nun auch noch nach SchieNmann, da auf 
einer Geburtsurkunde von 1839, die ich jetzt vom Staatsarchiv Wloclawek erhielt,
der Name des Vaters mit Jan Karol Schienmann angegeben wird.Ich habe keine Ahnung, 
ob der Pastor sich einfach nur verschrieben hatte oder ob wir tatsächlich mal 
Schienmann hiessen.
Weitere Namen: Bonkowski, Botke, Dorn, Pankratz, Schünke.

Hallo Heide,

bei mir gibt's BOBKE aus Kobylin.

Holger aus Hannover



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Bobke aus Kobylin

Date: 2003/11/02 16:08:55
From: Heide Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

>> .... bei mir gibt's BOBKE aus Kobylin.
> Holger aus Hannover<<


Hallo Holger,

meine Eva Botke (*1822 in Wlzer) war verheiratet mit einem Heinrich Dorn
(geb. 1820 in Gabivice). Sie  lebten zumindest 1852 in Skrzypkowo (Dobriner
Land). Die Eltern von Eva waren Karl Botke und Christine, geb. Bonkowski.

Wo liegt der Ort Kobylin? 

Forsche Gruesse von Heide aus Francoforte


-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



[OWP] Uszkoreit

Date: 2003/11/02 16:38:11
From: Karl M. Brauer <karl.m.brauer(a)t-online.de>

Das Amtsgericht Charlottenburg von Berlin veroeffentlicht einen
Aufruf der Erben von

Hermann August UCZKOREIT

* 11 Aug 1887 in Nordenburg, Kreis Gerdauen,
+ 22 Mär 1955 in Berlin.


Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel; 
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------


Re: [OWP] PALLASCH/PALLUSCH

Date: 2003/11/02 16:48:31
From: "Gerhard Schönfeld" <Gerhard.Schoenfeld(a)t-online.de>

Hallo Waltraud,
ich habe mir mal die Geburten nach der Hochzeit des PALLUSCH angesehen. Der Name ändert sich in PAULLUSCH/PAULUSCH, danach habe ich mir mal die anderen Paulusch angesehen und siehe da, der gleiche PALLUSCH taucht als Wwer. PAULUSCH auf. Scheinbar hat ihn nur der eine Schreiber zum PALLUSCH gemacht, damit hat er sich wohl für Dich erledigt.
Herzliche Grüße ... Gerd




[OWP] Kreisgemeinschaft Johannisburg - jetzt mit eigener Interne t-Präsenz

Date: 2003/11/02 18:19:51
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
       "Preußische Allgemeine Zeitung"
            3 Wochen lang testen
        www.preussische-allgemeine.de
   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


 ...(¯`·.¸(¯`·.¸ www.ostpreussenportal.de ¸.·´¯)¸.·´¯)...

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Lieber Fred Rump,
lieber Werner Schuka,
lieber Matthias Kobuß !

Ich finde es nach wie vor ziemlich doof und lästig,
daß Eure über die OW-Mailingliste abgesetzten
eMails, die obengenannte Hinzufügungen haben,
textidentisch zweimal, dreimal und diesmal sogar
viermal ankommen. Und so geht das jedes Mal.
Verflixt ! Das muß man doch ändern können !

Leicht verärgert grüßt

dieter-sommerfeld(a)arcor.de







[OWP] Werbemails und eindeutige Angebote

Date: 2003/11/02 18:32:51
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Listis,

ich habe etliche SPAMFILTER ausprobiert mir gefällt bisher folgende der folgende am besten

http://www.spamihilator.com/index2.php?lang=de

Das Tool benötigt kaum Resourcen. Kann also auch auf etwas schwächelnden Computern eigesetzt werden. Das Tool ist kostenlos!!!

Mfg
Michael Herrfert

AW: [OWP] Kreisgemeinschaft Johannisburg - jetzt mit e igener Internet-Präsenz

Date: 2003/11/02 18:45:02
From: Werner Schuka <Schuka.edv(a)t-online.de>

Lieber dieter-sommerfeld(a)arcor.de, 

ich verstehe Ihren leichten Ärger, auch ich war erstaunt, daß ein
Mehrfachversand von den Listenprogrammen vorgenommen wurde.

Nur versuchen Sie hier die falschen Leute zu verhauen, da dieser
Mehrfachversand innerhalb der Listen von den Listen "altpreußen" und
"Ermland-Masuren" ausging. 

Aber vielleicht hat ja Fred Rump als Listenmoderator für diese Phänomene
eine allgemeine Erklärung. 

Ich vermeide jetzt, diese Mail auch an die verursachenen Listen zu senden,
damit Sie nicht wieder unter einem Mehrfachversand leiden müssen. 

mfg.
Werner Schuka, mailto:Schuka.EDV(a)T-Online.de
Forschungsschwerpunkt in Ostpreußen: Landesteil: Masuren - Kreise:
Johannisburg, Lyck
Orte: Bogumillen, Dziadowen - Kirchspiel: Kumilsko, Familiennamen:
S(z)czuka, Czu(c)ka, 
sowie entsprechende Bindungen nach Westpreußen, Pommern und Oberschlesien.
weitere Infos: 
www.Sczuka.de.vu - www.Kreis-Johannisburg.de -
www.Gueter-Adressbuecher.de.vu - 
www.Genealogie-Links.de.vu - www.Kartei-Moeller.de.vu - www.Kartei.de.vu


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Dieter Sommerfeld
Gesendet: Sonntag, 2. November 2003 18:23
An: OW-Preussen-L(a)genealogy.net
Cc: Schuka.edv(a)t-online.de3
Betreff: [OWP] Kreisgemeinschaft Johannisburg - jetzt mit eigener
Internet-Präsenz



   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
       "Preußische Allgemeine Zeitung"
            3 Wochen lang testen
        www.preussische-allgemeine.de
   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


 ...(¯`·.¸(¯`·.¸ www.ostpreussenportal.de ¸.·´¯)¸.·´¯)...

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Lieber Fred Rump,
lieber Werner Schuka,
lieber Matthias Kobuß !

Ich finde es nach wie vor ziemlich doof und lästig,
daß Eure über die OW-Mailingliste abgesetzten
eMails, die obengenannte Hinzufügungen haben,
textidentisch zweimal, dreimal und diesmal sogar
viermal ankommen. Und so geht das jedes Mal.
Verflixt ! Das muß man doch ändern können !

Leicht verärgert grüßt

dieter-sommerfeld(a)arcor.de




Re: [OWP] Tr: Den nächsten F... gleich heute klar machen!

Date: 2003/11/02 19:55:17
From: Fred Rump <FredRump(a)earthlink.net>

On 2 Nov 2003 at 13:02, Arlette PERNET wrote:

> hallo an alle listen Teilnehmer?
> hattet  ihr auch schon solch einen  abzoenen e-mail.; mir passiert es
> zum ersten mal ; möchte wissen von wo? da ich erst seit kurzem auf
> dieser liste eingeschrieben bin. will auch jetzt nicht gleich sagen es
> kommt von da ? hoffe es bleibt dabei. mit freundliche güsse an alle.
> Arlette
>

Bitte so etwas hier nicht weiter geben.

Fred

4788 Corian Court
Naples, FL 34114
239-775-7838; 609-284-6007 (cell)
FredRump(a)earthlink.net
"The road to hell was paved with good intentions."





[OWP] An die Militärexperten: FPN 30894

Date: 2003/11/02 20:04:23
From: Alexander Kahl <wolfpac4life(a)gmx.de>

Hallo Listies,

auf nem Brief vom Bruder meiner Oma fand ich obige Feldpostnummer. Den
Brief hat er am 8.5.1943 aus Rußland für seine Mutter geschrieben -
zum Muttertag :)
dahinter steht noch irgendwas was ich nicht ganz entziffern konnte
Vielleicht kann es ja einer von Euch mit irgendwas in Verbindung
bringen, Oma sagte er war angeblich bei einer berittenen Einheit.

Schönes Wochenende noch - ist ja nicht mehr viel von übrig :(

-- 
Mit freundlichen Grüssen,
 Alexander                          mailto:wolfpac4life(a)gmx.de



Re: [OWP] An die Militärexperten: FPN 30894

Date: 2003/11/02 20:38:09
From: Ernst Hoffmann <Ernst-Axel.Hoffmann(a)t-online.de>

Am 02.11.2003 um 20:05 Uhr schrieb Alexander Kahl:

dahinter steht noch irgendwas was ich nicht ganz entziffern konnte


Leider steht dahinter immer nur das (Leit-) Feldpostamt, gegen mehr hatte die Postpruefstelle ein probates Mittel: Ausschluss von weiterer Befoederung. (Zuerst fuer den Brief und danach fuer den
Absender). Es hilft also nur

"Kannapin, Norbert, Die deutsche Feldpostuebersicht 1939 - 1945; vollst.
Verz. d. Feldpostnummern in numer. Folge u. d. Aufschluesselung. Bearb.
nach d. im Bundesarchiv-Militaerarchiv verwahrten Unterlagen d.
Heeresfeldpostmeisters."

oder auch ein Anfrage bei der WASt

Ernst



Re: [OWP] Kirchspiel Saugen

Date: 2003/11/02 21:53:40
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Hallo Beate,
Ich muss die Gefallenenliste noch überarbeiten,um sie in einen Mailtext zu
stellen,ansonsten muss ich 100 Namen abschreiben.Gruss Ralf

----- Original Message -----
From: "Beate Szillis-Kappelhoff" <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 01, 2003 7:29 AM
Subject: Re: [OWP] Kirchspiel Saugen


Hallo Ralf,
daran hätte die Memelland-Liste großes Interesse. Ich würde mich freuen,
wenn du die Liste senden würdest.
Beate

"Ralf Dust" <RalfDust(a)web.de> schrieb:
> Hallo Listis,
> in der ev.Kirche von Saugen hängen 2 große Tafeln mit Namen der Gefallenen
> des 1. Weltkrieges.Eine Tafel habe ich fotografiert.Bei Bedarf versuche
ich,
> eine Liste als Anhang zu senden.
> Gruß Ralf Dust



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Vorstellung

Date: 2003/11/02 21:53:42
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Hallo Karl-Peter,
die Mormonen haben 16 Filme über die Kirchbücher von Coadjuthen
erstellt.Liegen die auch in Deutschland?
Gruss Ralf
----- Original Message -----
From: "Karl-Peter Lingk" <k-p.lingk(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 01, 2003 12:54 PM
Subject: Re: [OWP] Vorstellung


Hallo Ralf,

Die "Mormonenfilme" die ich kenne, das sind die Kirchenbücher aus dem
Ermland, liegen auch Niedersächsischen Saatsarchiv in Bückeburg.
Welchen Ort suchen Sie, dann kann ich nachsehen ob er dort vorhanden ist.

mfg

Karl Peter

"Ralf Dust" <RalfDust(a)web.de> schrieb:
> Hallo Listenleser,
> ich heiße Ralf Dust und wohne auf der Insel Rügen.Seit ein paar Tagen lese
> ich in der Liste mit.
> Meine Vorfahren mütterlicherseits kommen aus dem Memelland.
> Folgende Namen sind für mich interessant:
> Riedel,Lauszus,Pupliks,Schmeling,Jognius oder Jogmin,Kausch,Bredike,Fröhe.
> Hatte schon jemand Zugang zu den Mormonenfilmen der Kirche in Coadjuthen?
> Auf einer Spurensuche entdeckte ich auf den Resten des Friedhofs in
Wieszen
> ein Grab Riedelsberger.
> Auf gute Zusammenarbeit. Gruß Ralf Dust
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] An die Militrexperten: FPN 30894 Return von Klaus Gerken

Date: 2003/11/02 23:12:24
From: Petrus055 <Petrus055(a)gmx.de>

Hallo hier ist Klaus Gerken,

schauen Sie mal auf diese beiden Internet seiten ich denke auskunft ueber
die FPN finden Sie am besten deim zweiten.
Schauen Sie einfach mal
www.vermisst-gefallen.net


www.volksbund.de/mitmachaktionen/letzte_hoffnung/forum.asp

MfG
Klaus Gerken



----- Original Message -----
From: "Alexander Kahl" <wolfpac4life(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, November 02, 2003 8:05 PM
Subject: [OWP] An die Militärexperten: FPN 30894


> Hallo Listies,
>
> auf nem Brief vom Bruder meiner Oma fand ich obige Feldpostnummer. Den
> Brief hat er am 8.5.1943 aus Rußland für seine Mutter geschrieben -
> zum Muttertag :)
> dahinter steht noch irgendwas was ich nicht ganz entziffern konnte
> Vielleicht kann es ja einer von Euch mit irgendwas in Verbindung
> bringen, Oma sagte er war angeblich bei einer berittenen Einheit.
>
> Schönes Wochenende noch - ist ja nicht mehr viel von übrig :(
>
> --
> Mit freundlichen Grüssen,
>  Alexander                          mailto:wolfpac4life(a)gmx.de
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>



Re: [OWP] Kirchspiel Saugen

Date: 2003/11/03 08:24:21
From: Beate Szillis-Kappelhoff <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>

Hallo Ralf,
lass dir ruhig Zeit. Du kannst es mir auch als email-Anhang privat schicken. Dann werde ich es in die Memelland-Datei einspeisen, damit Interessenten selbst nachschauen können.
Beate

"Ralf Dust" <RalfDust(a)web.de> schrieb:
> Hallo Beate,
> Ich muss die Gefallenenliste noch überarbeiten,um sie in einen Mailtext zu
> stellen,ansonsten muss ich 100 Namen abschreiben.Gruss Ralf




AW: [OWP] Familienname KABASCHIN

Date: 2003/11/03 09:10:02
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo Eva,
wohl eher nicht!
Die Abkürzung steht in der Abschrift des Taufeintrages aus dem Jahr 1826 wie
folgt:
"Lovisa, Tochter des Instmann Mich. GYZEWSKI u.s. Gatt. Est. KABASCHIN".
Ein weiblicher Vorname sollte dann doch an dieser Stelle stehen, oder?
War Esther ein "gängiger" Vorname zu dieser Zeit im Raum Johannisburg?

Jens


> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von e.holtkamp
> Gesendet: Samstag, 1. November 2003 00:38
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Re: [OWP] Familienname KABASCHIN
>
>
> Hallo Waltraud und Matthias,
> die Abkürzung Est. wird wohl estimated = geschätzt
> bedeuten.
>
> Gruß
> Eva (Holtkamp :-))
>
> ----- Original Message -----
> From: "Waltraud Pallasch" <Kurt.Pallasch(a)t-online.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Friday, October 31, 2003 6:38 PM
> Subject: Re: [OWP] Familienname KABASCHIN
>
>
> > Hallo Matthias,
> >
> > > Was könnte die Abkürzung Est. bedeuten?
> >
> > Esther oder auch Esthera
> >
> > Viele Grüße
> > Waltraud
> >
> >
> > *****************************************************
> > Suche alles über den Namen PALLASCH in Ostpreußen und
> > über den Ort Jeromin, Kreis Ortelsburg, vor 1900
> >
> >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




[OWP] Re: AW: [OWP] Kreisgemeinschaft Johannisburg - jetzt mit e igener Internet-Präsenz

Date: 2003/11/03 15:22:43
From: Fred Rump <FredRump(a)earthlink.net>

On 2 Nov 2003 at 18:43, Werner Schuka wrote:

> Nur versuchen Sie hier die falschen Leute zu verhauen, da dieser
> Mehrfachversand innerhalb der Listen von den Listen "altpreußen" und
> "Ermland-Masuren" ausging.
>
> Aber vielleicht hat ja Fred Rump als Listenmoderator für diese
> Phänomene eine allgemeine Erklärung.
>

Werner hat das Problem ja schon erklärt indem jemand in
anderen Listen die Adresse der OW-Preussen Liste dort
eingetragen hat. Wenn diese Listen nun im CC Kopien von
ow-preussen geschickt bekommen verdoppelt und
verdreifacht sich alles. Hoffentlich haben die Urheber das
jetzt in Ordnung gebracht. Sonst passiert es aber nicht so
sehr oft das man sich gleich aufregen muss. Immer mit der
Ruhe sollte auch für Familienforscher etwas bedeuten.

Fred

4788 Corian Court
Naples, FL 34114
239-775-7838; 609-284-6007 (cell)
FredRump(a)earthlink.net
"The road to hell was paved with good intentions."





[OWP] Ein Neuer in der Ostpreussenliste

Date: 2003/11/03 18:16:59
From: Wilfried Müller <wilfried_mueller(a)ginko.de>

Hallo liebe Ahnenforscher, 
ich bin ein "Neuer" in der Ostpreussenliste. Meine Forschungsgebiete sind die Eifel, der Niederrhein,
die Bukowina (Rumänien), Sachsen und natürlich Ostpreussen.
Meine Vorfahren aus Ostpreussen stammen aus Samplatten / Kirchspiel Mensguth / Krs. Ortelsburg 

Gesuchte Familiennamen:
Bendisch
Kockernack
Kiendziorra 
Glodeck
Odrian

Wer kann mir evt. weiterhelfen? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
 
Mit freundlichen Grüßen 

Wilfried Müller 
Eichenweg 69 
46562 Voerde 
wilfried_mueller(a)ginko.de 


Re: [OWP] PALLASCH/PALLUSCH

Date: 2003/11/03 18:22:24
From: Waltraud Pallasch <Kurt.Pallasch(a)t-online.de>

Hallo Gerd,

danke nochmal für Deine Mitteilung! Im KB Klein Jerutten, mit dem
ich mich beschäftige, heißen "wir" PALLASCH, PALASCH, PALLSCH,
PALASZ. Es sagte mir mal jemand, daß unser Name auch "kleiner
Paul" bedeuten könne. Dann könnte es irgendwann vielleicht doch
einen Zusammenhang geben...
Falls Du mal einen Jan (oder Johann) P. * um 1750 findest, wäre 
ich Dir für die Mitteilung dankbar! Übrigens hieß sein Sohn
Friedrich...

Herzliche Grüße
Waltraud




Re: [OWP] Ein Neuer in der Ostpreussenliste

Date: 2003/11/03 19:36:52
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Wilfried,

ich habe

Wilhelmine /KENDZIORRA/* cir 1760
+ 4 APR 1840 in Rdzawen, Ksp. Czychen / Kreis Treuburg im Alter von 80
Jahren
Vater : Christian /KENDZIORRA/
Mutter : Regine /SZMORMACH/

Den Zusammenhang zu meiner Familie habe ich nicht. Aber es gab hin und
wieder eine Heirat mit /KENDZIORRA/ und es gibt im IGI  Hinweise zu von mir
gesuchten Namen im Kreis Ortelsburg.
Die Person von der die Daten in den IGI gestellt wurden hat leider versäumt
den Ort anzugeben bzw. hat angegben Marggrabowa / Ortelsburg was zeimlicher
Quatsch ist. Außerdem habe ich noch ein paar
/KENDZIORRA/ in Goldap abgesammelt.
mfg
Michael Herrfert

----- Original Message -----
From: "Wilfried Müller" <wilfried_mueller(a)ginko.de>
To: "Mail an Ostpreussenliste" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 03, 2003 6:17 PM
Subject: [OWP] Ein Neuer in der Ostpreussenliste


Hallo liebe Ahnenforscher,
ich bin ein "Neuer" in der Ostpreussenliste. Meine Forschungsgebiete sind
die Eifel, der Niederrhein,
die Bukowina (Rumänien), Sachsen und natürlich Ostpreussen.
Meine Vorfahren aus Ostpreussen stammen aus Samplatten / Kirchspiel Mensguth
/ Krs. Ortelsburg

Gesuchte Familiennamen:
Bendisch
Kockernack
Kiendziorra
Glodeck
Odrian

Wer kann mir evt. weiterhelfen? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Wilfried Müller
Eichenweg 69
46562 Voerde
wilfried_mueller(a)ginko.de

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Hahn

Date: 2003/11/03 20:59:25
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Anke
Ich beantworte so nach und nach die Anfragen. Ich habe 2 Hahn zu bieten
1.Marie Hahn *22 März 1852 Dawillen Krs Memel oo Bernhard Moeller
2.Ernst Friedrich Hahn oo Abt. 1792 Catharina Loysa Hirsch

Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: Anke Adler <Adler-Bremen(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, September 22, 2003 2:46 PM
Subject: Re: [OWP] Familiennamen


Hallo Maren!

Ich habe eine Elisabeth Hahn hat einen Carl Wolski geheiratet, Datum leider
unbekannt auch kein Geburtsort vorhanden, ihre Tochter Justine Wolski wurde
in Posilge Kreis Stuhm geboren, hast Du
vielleicht ewas für mich das paßt?

Viele Grüße aus Bremen

Anke Adler

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Ahnenforscher-Stammtisch

Date: 2003/11/03 22:36:11
From: Volker Braendel <volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de>

Liebe Listenteilnehmer und Teilnehmerinnen,

ich möchte auf das nächste Treffen von interessierten Ahnenforschern hinweisen.

Es findet statt am SAMSTAG, 15.11.2003 um 16:00 Uhr in Gelsenkirchen m Brauhaus Hibernia, direkt gegenüber dem Hauptbahnhof.

Herzlich willkommen sind alle interessierten Ahnenforscher.
Zwecks Raumplanung und bei Fragen bitte direkt an mich wenden.
volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de

Eine schöne Woche

Volker Brändel

Re: [OWP] Hahn

Date: 2003/11/04 14:09:35
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

HI

I am looking for a Hahn also.My Hahn is Welhelm Hahn b: 1841 and married Henriette Hedtke.



Thank You
 David P. Manthei







From: "Maren Khan" <miek43(a)onetel.com>
Reply-To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: [OWP] Hahn
Date: Mon, 3 Nov 2003 19:50:11 -0000

Hallo Anke
Ich beantworte so nach und nach die Anfragen. Ich habe 2 Hahn zu bieten
1.Marie Hahn *22 März 1852 Dawillen Krs Memel oo Bernhard Moeller
2.Ernst Friedrich Hahn oo Abt. 1792 Catharina Loysa Hirsch

Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: Anke Adler <Adler-Bremen(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, September 22, 2003 2:46 PM
Subject: Re: [OWP] Familiennamen


Hallo Maren!

Ich habe eine Elisabeth Hahn hat einen Carl Wolski geheiratet, Datum leider
unbekannt auch kein Geburtsort vorhanden, ihre Tochter Justine Wolski wurde
in Posilge Kreis Stuhm geboren, hast Du
vielleicht ewas für mich das paßt?

Viele Grüße aus Bremen

Anke Adler

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

_________________________________________________________________
Send a QuickGreet with MSN Messenger http://www.msnmessenger-download.com/tracking/cdp_games



[OWP] BANKO und VILLWOCK

Date: 2003/11/04 15:01:29
From: Stefan Villwock <ahnen(a)stefanvillwock.de>

Hallo Liste,

ich bin gerade dabei eine Datenbank aufzubauen, in der ALLE Informationen (Texte, Bilder, Dokumente
etc.) der Familien BANKO und VILLWOCK enthalten sind. Falls jemand Informationen speziell zu den
Namen

BANKO
BANK
BANKE
BANKOW

wahlweise auch mit ck geschrieben

oder

VILLWOCK
FELLWOCK

hat, bin ich sehr an diesen Informationen interressiert. Jeder noch so kleine unscheinbare Hinweis
könnte ja mal das fehlende Puzzlestück sein.

Also sendet soviel Ihr wollt und könnt an meine direkte E-Mail adresse.

Gruß Stefan


                                          \\|//
Familienforschung                         (o o)
---------------------------------------ooO-(_)-Ooo---
Stefan Villwock     http://www.ahnen.stefanvillwock.de
                        mailto:ahnen(a)stefanvillwock.de
Meine Forschungsgebiete:
Bessarabien     Kulm, Leipzig und Tarutino
Pommern	        Kreis Rummelsburg
Westpreußen     Kreis Schlochau
Schlesien       Breslau, Bankau (Kr. Brieg und Kreuzburg)
Deutschland     Kreis Hzgt. Lauenburg und Stormarn

Die Namen nach denen ich suche:
BANKO, NEUBAUER, STREICH, VILLWOCK, HELM, RICK, MALENKY
                                               Ooo.
---------------------------------------.ooO----(  )---
                                       (  )    (_/
                                        \_)



[OWP] Suche nach Personen

Date: 2003/11/04 18:25:32
From: Manfred Emken <Manfr.Emken(a)t-online.de>

Eine Ahnenforscherin sucht Daten über folgende Verwandte/ Wer kann helfen????

Franz Szafera geboren am 23.01.1889 in Piaski
Verwandte/Daten
Die Eltern dazu:
Josef Szafera, geboren am 15.02.1855 in Chotynin
Wann gestorben?
Hedwig Trezesicki, geboren am 25.09.1858 in Schemmingen/Siemianice
Wann gestorben?
Eheschließung beider muß in Opatow/Wölfingen gewesen sein.

Die Großeltern:
Theophil Szafora
Wann, wo geboren? Wann, wo gestorben?
Elisabeth Makowski
Wann, wo geboren?
Wann, wo gestorben?
Eheschließung?

Josef Trezesicki

Wann, wo geboren?
wann, wo gestorben?
Marianne Bieganski
Wann, wo geboren?
Wann, wo gestorben?
Eheschließung

Gibt es im heutigen Polen noch Ansprechpartner(Ämter/Kirchengemeinden), die sich dieser Suche von Frau Christians annehmen können?
Welche Kosten sind zu erwarten?

Mit freundlichen Ahnenforschergrüssen
M.Emken


[OWP] Militrkirchenbcher

Date: 2003/11/04 18:58:16
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

Hallo Mitforscher,

kann mir jemand inhaltlich mitteilen, was das ist?:

>wir empfehlen Ihnen das Bestandsverzeichnis
"Verzeichnis der Militärkirchenbücher in der Bundesrepublik Deutschland"
Hrsg. Wolffgang Eger, Verlag Degener & Co., Neustadt an der Aisch, 1993<

Holger Schultz
Hannover
www.holger-schultz.de






Re: [OWP] Hahn

Date: 2003/11/04 19:39:58
From: Martin Hahn <kiki-andrea(a)ngi.de>

Hallo Maren, hallo Anke,

bitte erzählt mir mehr von Euren HAHN´S.
Mein Name ist Martin HAHN, mein Vater Karl Ernst Hildebrand HAHN ist in Danzig geboren.
Viele HAHN´S findet Ihr auf meiner HP:
http://www.tiefsitzenhochgreifen.de

Viel Erfolg und lasst mich wissen ob Ihr fündig geworden seid....

MfG Martin Hahn

Maren Khan schrieb:

Hallo Anke
Ich beantworte so nach und nach die Anfragen. Ich habe 2 Hahn zu bieten
1.Marie Hahn *22 März 1852 Dawillen Krs Memel oo Bernhard Moeller
2.Ernst Friedrich Hahn oo Abt. 1792 Catharina Loysa Hirsch

Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: Anke Adler <Adler-Bremen(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, September 22, 2003 2:46 PM
Subject: Re: [OWP] Familiennamen


Hallo Maren!

Ich habe eine Elisabeth Hahn hat einen Carl Wolski geheiratet, Datum leider
unbekannt auch kein Geburtsort vorhanden, ihre Tochter Justine Wolski wurde
in Posilge Kreis Stuhm geboren, hast Du
vielleicht ewas für mich das paßt?

Viele Grüße aus Bremen

Anke Adler

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l







[OWP] Re: [OWP] Milit?rkirchenb?cher

Date: 2003/11/04 22:29:38
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
kann mir jemand inhaltlich mitteilen, was das ist?:
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Die Regimenter hatten ihre jeweiligen Mil.geistlichen, die auch
KB verwalteten mit Taufen, Trauungen, und, ja, auch Todeseintragungen.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] Slonsk, in der Nahe die Deutsche Grenze?

Date: 2003/11/04 22:41:02
From: Jim & Muriel Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

Könte jemand mir bitte sagen woh ich konte RC Kirchenbücher finden
für dieses Ort? 1900-1920

Danke
Muriel


Re: [OWP] Neuvorstellung; suche: WISCHNEWSKI, Kreis Lötzen

Date: 2003/11/04 23:42:19
From: Manfred Fox <MFox-Bochum(a)t-online.de>

Hallo Marianne,
Du schreibst selbst, daß Deine Urgroßmutter mit Ihren Eltern nach
Bad Harzburg gekommen sei. Folgerichtig müßte doch auch dort et-
was über sie zu finden sein. Deshalb würde ich mich zuerst einmal
an das dortige Standesamt/Einwohnermeldamt wenden.
Der Name Wischnewski wird in Bad Harzburg in der fraglichen Zeit
doch noch nicht so sehr verbreitet gewesen sein, als daß sich die 
Spuren der gesuchten nicht finden ließen.
Mit den so vervollständigten Daten könnte eine Suche in O.P. ein-
facher werden.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Fox


"Marianne Schmieder" <MSchmieder(a)gmx.de> schrieb:
> Hallo liebe Listenleser!
> 
> Mein Name ist Marianne Schmieder, bin 29 Jahre alt
> und komme aus Varel/ Niedersachsen.
> 
> Ich betreibe erst seit kurzem Ahnenforschung
> und bin daher auch noch nicht weit vorangeschritten.
> 
> Meine bisher erforschten Ahnen kommen aus Norddeutschland,
> Schwarzwald und aus dem Harz.
> 
> Jetzt "hänge" ich bei meiner Urgroßmutter fest, die
> aus Ostpreussen stammt.
> 
> Aus der von mir angeforderten Sterbeurkunde konnte ich folgende Daten
> entnehemen:
> 
> Marie Wischnewski *14.7.1872 in Salza, Kreis Lötzen,
> + 17. 3.1964 in Bündheim, Bad Harzburg.
> 
> Sie kam ca. im Jahre 1889 mit ihren Eltern nach Bad Harzburg.
> 
> In ihrer Heirats- und Sterbeurkunde ist nichts über die Eltern vermerkt.
> Ich habe also keinerlei Anhaltspunkte.
> Welche Möglichkeiten habe ich in diesem Zweig weiterzukommen?
> Hat jemand Informationen zu WISCHNEWSKI im Bereich Lötzen?
> 
> Ich freue mich über jede Antwort/ jeden Tipp!
> Vielen Dank im Voraus
> 
> Liebe Grüße
> Marianne Schmieder
> 
> 
> 
> 
> 
> -- 
> NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
> Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService
> 
> Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net
> 
> +++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



Re: [OWP] Slonsk, in der Nahe die Deutsche Grenze?

Date: 2003/11/05 03:12:07
From: Karl-Heinz Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

Hello Muriel:
I do not think that the Kirchenbuecher for SLONSK are still available.
If they are, they should be at the Evangelisches Zentralarchiv Berlin,
Jebensstrasse 3, 10623 Berlin, Germany. If your German is not too rusty
you may want to read the book "Der Tod in Polen", which is on the
internet at
<
http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/todinpolen/tp00.html
>.
It has 16 chapters. Chapter 7 is entitled: Das Massaker von SLONSK.
Tschuess !
Karl-Heinz Becker
(American by choice, born in Germany by the grace of God)

----- Original Message ----- 
From: "Jim & Muriel Gambrel" <jgambrel(a)shaw.ca>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 04, 2003 2:37 PM
Subject: [OWP] Slonsk, in der Nahe die Deutsche Grenze?
Könte jemand mir bitte sagen woh ich konte RC Kirchenbücher finden
für dieses Ort? 1900-1920
Danke
Muriel





[OWP] Neuvorstellung Namen/Orte/Zeiten

Date: 2003/11/05 12:01:41
From: Lars Severin <l.severin(a)web.de>

Hallo,

ich suche folgende Namen an folgenden Orten in West- und Ostpreußen:

Osterroht, Hentschel, Sachs, Knobbel, Eichen, Gehrke, Landsberg in
Danzig vor 1800 
Hentschel in Hohenstein/WP vor 1800
Richnau in Zigankenberg bei Danzig um/vor 1700

Paap, Jakobitz in Clementinenhof bei Illowo, Krs. Flatow/WP vor 1900
Paap, Baar, Sass in Prechlau, Krs. Schlochau/WP vor 1900

Schönberg in Königsberg i.P. (vielleicht ganz OP) vor 1945

Darüber hinaus suche ich immer nach Severin (Sewerin, Sewrin, usw.).
Solche konnte ich bereits im Krs. Allenstein (kath.), Klein Kautzen/OP,
Goldap und dem Krs. Stallupönen sowie in Thorn (kath.) und Schneidemühl
in Westpreußen verorten.

Weiterhin bin ich immer an Nennungen v.Jutrzenka, v.Trzebiatowski oder
v.Morgenstern (die ersten beiden auch ohne "von" interessiert.

Ich freu mich auf der Liste mitlesen und -wirken zu können.

Herzliche Grüße aus Potsdam
Lars Severin







[OWP] Re:slaw.Namen -ski

Date: 2003/11/05 13:41:30
From: Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

>> From: serkowski <serkowski(a)austarmetro.com.au>
>> Date: 30.10.03 05:55:14
>> I found this copy from a book that I red some time ago Kaschubishe Volkskunde: Der Familienname auf -ski.
>> Wie bei den Polen ,so gehen auch bei den Kascuben die meisten Familiennamen auf -ski aus<<<

Hello Listige,
die o.a. mail finde ich sehr interessant, da ich auch eine Bonkow-ski unter meinen Ahnen habe (Christine B. 
geb. ca. 1800, verh. mit Karl Botke, deren Tochter Eva Botke geb. 1822 in Wlzer, war verh. mit Heinrich Dorn, 
geb. 1820 in Gabovice, deren Tochter Louise Dorn, geb. 1852 in Skrzypkowo war verh. mit meinem Ururgrossvater 
Friedrich Ernst Schiemann, geb. 1839) usw. usf., doch zurueck zur Endung auf -ski:
ich erhielt hierzu eine weitere interessante Mail von einem befreundeten Namensforscher:
>>> ... -ski kann bedeuten:
  a. 1 x hinweis auf polnischen adel - jedenfalls vor ca. 200 jahren. da sich bei der namensgebung jeder gerne 
dem adel zugesellen wollte - der in P sehr populaer ist - gab es eine inflation der -skis.
  b.. patronym - als sohn des...
  c.. herkunftsname - aus dem orte stammend...
man muss also genau schauen, welche bedeutung/ursprung dar erste namensteil hat. bei adel z.b. muesste es eine  
wohnstaettenbezeichnung sein (wobei ich hier die dt. regeln auf die polnischen gebrauch uebertrage - ist also  
nur eine vermutung meinerseits).<<<<<

Nun ja, dass meine Bonkowski dem Adel angehoerte, kann ich wohl eher ausschliessen. Doch koennte es sein, das 
der Name Bonkowski vom Ort Bonikowo abzuleiten ist?
Freundliche Gruesse aus dem sonnigen Frankfurt(Mainhattan), Heide

P.S. to Erv! If if you are interested in this topic, I will translate this mail to you - and of course to all 
our american, australien and english speaking friends!
Greetings, Heide




[OWP] Archive Erzdiözese Ermland und Staatliches Archiv Allens tein

Date: 2003/11/05 15:03:00
From: Michael Bluhmki <michael.bluhmki(a)gmx.de>

Guten Tag Listies,

habe zwei interresante Artikel über die o.a. Archive erhalten. In ihnen wird detailiert die Geschichte der Archive und deren Bestände beschrieben. Beide Artikel zusammen sind ca. 13 DIN A4 Seiten lang. Bei Interesse bitte mit privater E-Mail Adresse bei mir melden. Schicke dann die Artikel als Worddatei im Anhang zu. 

Gruß 

Michael


[OWP] Inventar Generaldirektorium

Date: 2003/11/05 15:56:20
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Zur Kenntnis

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


---------- Forwarded message ----------
Date: Wed, 5 Nov 2003 14:33:32 +0100
From: Geheimes Staatsarchiv PK <gsta.pk(a)gsta.spk-berlin.de>
To: goertz(a)FoxValley.net
Subject: 6958/03e-1.2.1

Betr.:	II. HA Generaldirektorium


Sehr geehrter Herr Goertz,

die Bestandsanalyse zum Bestand II. HA Generaldirektorium wird
voraussichtlicht in der zweiten Jahresh?lfte 2004 ver?ffentlicht. Ich
empfehle Ihnen ?wie meine Kollegin Frau Kohnke-, den Stand der
Ver?ffentlichung auf der Homepage des Geheimen Staatsarchivs Preu?ischer
Kulturbesitz (http://www.gsta.spk-berlin.de ) zu verfolgen.

Mit freundlichen Gr??en
Im Auftrag


Michaela Utpatel


---
GEHEIMES STAATSARCHIV PREUSSISCHER KULTURBESITZ
                                                   Tel: +49 (30)
83901-00
Archivstra?e 12-14                       Fax: +49 (30) 83901-180
D-14195 Berlin (Dahlem)               web:   gsta.spk-berlin.de



Re: [OWP] Re:slaw.Namen -ski

Date: 2003/11/05 16:00:15
From: FPiellusch <FPiellusch(a)aol.com>

Translation to English is a wonderful idea.  I know I miss a lot by not 
knowing German.  Thanks for the offer.  Frederick Piellusch


[OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 16:04:23
From: Ublankenhahn <Ublankenhahn(a)aol.com>

Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur 
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn


AW: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 16:10:22
From: Eva Maria Krüger <E_M_K(a)t-online.de>

Hallo,
ich wäre sehr an der Liste interessiert !

Lieben Gruß aus Hamburg

Eva Maria

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von
Ublankenhahn(a)aol.com
Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:04
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Abgabe von Büchern


Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 16:12:53
From: Ernst Hoffmann <Ernst-Axel.Hoffmann(a)t-online.de>

Udo

Schickst du mir bitte die Liste ?
Danke

Ernst
Am 05.11.2003 um 16:04 Uhr schrieb Ublankenhahn(a)aol.com:

Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 16:31:25
From: Karoline Zimmermann <karoline.zimmermann(a)zimmermann-rt.de>

Ich hätte die Liste auch gern. Danke !
Gruß
Karoline Zimmermann


----- Original Message ----- 
From: "Eva Maria Krüger" <E_M_K(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 05, 2003 4:09 PM
Subject: AW: [OWP] Abgabe von Büchern


> Hallo,
> ich wäre sehr an der Liste interessiert !
>
> Lieben Gruß aus Hamburg
>
> Eva Maria
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von
> Ublankenhahn(a)aol.com
> Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:04
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Abgabe von Büchern
>
>
> Liebe Listenteilnehmer,
>
> aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
> Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
> Genealogie und
> Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
>
> Viele Grüße
> Udo Blankenhahn
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] AW: Militärkirchenbücher

Date: 2003/11/05 16:37:25
From: Eva Tribiahn <Eva.Tribiahn(a)onlinehome.de>

Das Verzeichnis enthält eine Auflistung der Standorte der in der Bundesrepublik vorhandenen Kirchenbücher. Es sind die in diesen KB jeweils enthaltenen kirchlichen Handlungen und Zeiträume angegeben.
Das Verzeichnis dürfte in größeren Bibliotheken vorhanden sein.

Eva.


[OWP] Re: Evangelisches Zentralarchiv

Date: 2003/11/05 16:37:25
From: Eva Tribiahn <Eva.Tribiahn(a)onlinehome.de>

Immer wieder wird die alte Adresse des EZAB in der Liste angegeben.
Das Evangelische Zentralarchiv befindet sich schon seit Jahren in

Bethaniendamm 29, 10997 Berlin

Tel. 030 22 50 45 0  (Zentrale)
www.ezab.de
mail: archiv(a)ezab.de

Öffnungszeiten des Besuchersaals
   Montag - Donnerstag  9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
   Freitag 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Anmeldung erforderlich

Die Benutzerpreise hat Frau Adrian vor einiger Zeit hier in der Liste veröffentlicht. Unter der o.a. URL kann man die Bestände des EZAB einsehen und muß nicht immer in der Liste fragen.

Gruß  Eva Tribiahn.

Suche KIFFEL und PROTOKOWITZ


AW: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 16:37:45
From: Natascha Thiele <aal-thiele(a)freenet.de>

Hallo Udo,

ich bitte ebenfalls um Übersendung der Liste!

Gruß 
Natascha Thiele


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von
Ublankenhahn(a)aol.com
Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:04
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Abgabe von Büchern

Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher
trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur 
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 16:54:23
From: Hartmut Conrad <Hartmut.Conrad(a)t-online.de>

Hallo Udo,
schick mir bitte auch eine Liste.
MfG
Hartmut

Ublankenhahn(a)aol.com schrieb am 05.11.2003:
>Liebe Listenteilnehmer,
>
>aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher
>trennen.
>Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln
>zur 
>Genealogie und
>Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
>
>Viele Grüße
>Udo Blankenhahn
>
-----------------------------------------------------------------
Hartmut Conrad, Hörstenweg 76, 13215 Berlin, Tel. (030) 941 35 20
Mail: Hartmut.Conrad(a)t-online.de
http://Hartmut.Conrad.bei.t-online.de/



[OWP] Re: Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 17:22:43
From: Sabrina Gehder <bella219(a)web.de>

Ich hätte auch gerne die Liste!

bella219(a)web.de

Grüße, 
Sabrina Gehder


[OWP] name ...ski

Date: 2003/11/05 19:00:11
From: Heide Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

>>Translation to English is a wonderful idea.  I know I miss a lot by not
knowing German.  Thanks for the
offer.  Frederick Piellusch<<

Ok, wer ja A sagt, muss auch B sagen...

Subject: names ending on -ski

Hi Frederick, Erv and ....

well, I try my very best to translate the mail concerning names ending on
-ski  (-sky) into English.
If I make to many mistakes I ask Adalbert and Fred for a little help for a
friend :-))

One of my eldest ancestors was Christine BONKOW-SKI, born about 1800,
married to Karl BOTKE. Their daughter  was Eva Botke born 1822 in Wlzer, married to
Heinrich DORN born 1820 in Gabovice. Their daughter was Louise Dorn born in
1852 in Skrzypkowo, married to my GrGrfather Friedrich Ernst Schiemann born
1839 in Szyszynskie Holendry. So far about my family.

Now to -ski, sky:
I have got an interesting mail by a friend who is searching for the meaning
of names and he told me that,
>>> 1. -ski coud be an indication for noble birth (in Poland) at least 200
years ago. And as everybody wanted to be of noble birth, esp. in Poland, there
was a great increasing of names ending in -ski, sky.
2. -ski  could be a patronym, i.e. the son of Bonkow- was called Bonkow-ski
3. -ski is/was concerning the name of the birthplace.<<<

As I do not think that my Christine was of noble birth - I suppose that my
ancestors could come from  Bonikowo.

Gretings from Frankfurt am Main, Heide 

-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 19:19:20
From: Dietmar Hoffmann <Dietmar.Hoffmann(a)t-online.de>

Hallo Udo,

wäre sehr an der Liste interessiert. Falls es sich bei den Büchern um
Material handelt, das sich in und um den Kreis Gerdauen rangt, hätte
ich auch die Möglichekeit, die überlassenen Bücher einem größeren
Kreis leihweise zur Verfügung zu stellen.

Es grüßt

Dietmar Hoffmann



Ublankenhahn(a)aol.com schrieb:
> 
> Liebe Listenteilnehmer,
> 
> aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
> Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
> Genealogie und
> Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
> 
> Viele Grüße
> Udo Blankenhahn
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Re:slaw.Namen -ski

Date: 2003/11/05 19:27:52
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Heide,
Werner Zurek hat sich im Internet ein wenig zu den -cki Namen ausgelassen.

http://www.adel-wappen.de/zurek9.htm

Seine Bücher haben in den APG allerdings nicht die besten Kritiken bekommen.
Diese Anmerkung soll keine Wertung, sonder nur ein Hinweis sein, da ich
seine Bücher nicht kenne.
mfg
Michael Herrfert


----- Original Message -----
From: "Schiemann" <H.Schiemann(a)gmx.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 05, 2003 1:43 PM
Subject: [OWP] Re:slaw.Namen -ski


> >> From: serkowski <serkowski(a)austarmetro.com.au>
> >> Date: 30.10.03 05:55:14
> >> I found this copy from a book that I red some time ago Kaschubishe
Volkskunde: Der Familienname auf -ski.
> >> Wie bei den Polen ,so gehen auch bei den Kascuben die meisten
Familiennamen auf -ski aus<<<
>
> Hello Listige,
> die o.a. mail finde ich sehr interessant, da ich auch eine Bonkow-ski
unter meinen Ahnen habe (Christine B.
> geb. ca. 1800, verh. mit Karl Botke, deren Tochter Eva Botke geb. 1822 in
Wlzer, war verh. mit Heinrich Dorn,
> geb. 1820 in Gabovice, deren Tochter Louise Dorn, geb. 1852 in Skrzypkowo
war verh. mit meinem Ururgrossvater
> Friedrich Ernst Schiemann, geb. 1839) usw. usf., doch zurueck zur Endung
auf -ski:
> ich erhielt hierzu eine weitere interessante Mail von einem befreundeten
Namensforscher:
> >>> ... -ski kann bedeuten:
>   a. 1 x hinweis auf polnischen adel - jedenfalls vor ca. 200 jahren. da
sich bei der namensgebung jeder gerne
> dem adel zugesellen wollte - der in P sehr populaer ist - gab es eine
inflation der -skis.
>   b.. patronym - als sohn des...
>   c.. herkunftsname - aus dem orte stammend...
> man muss also genau schauen, welche bedeutung/ursprung dar erste
namensteil hat. bei adel z.b. muesste es eine
> wohnstaettenbezeichnung sein (wobei ich hier die dt. regeln auf die
polnischen gebrauch uebertrage - ist also
> nur eine vermutung meinerseits).<<<<<
>
> Nun ja, dass meine Bonkowski dem Adel angehoerte, kann ich wohl eher
ausschliessen. Doch koennte es sein, das
> der Name Bonkowski vom Ort Bonikowo abzuleiten ist?
> Freundliche Gruesse aus dem sonnigen Frankfurt(Mainhattan), Heide
>
> P.S. to Erv! If if you are interested in this topic, I will translate this
mail to you - and of course to all
> our american, australien and english speaking friends!
> Greetings, Heide
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Familiennamen - Rosenbaum

Date: 2003/11/05 19:37:53
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Karin
Schicke mir mal Deine Rosenbaum und ich werde dann sehen ob etwas fuer mich
dabei ist
Vielen Dank
Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: <Rauschningos(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 20, 2003 10:10 PM
Subject: Re: [OWP] Familiennamen - Rosenbaum


Hallo Maren,

Auch aus dem Kreis Heiligenbeil kann ich einige Rosenbaum melden, werde sie
zusammenstellen, wenn sie benötigt werden.

Allen ein gutes Wochenende wünscht
Karin Rauschning

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Beutler

Date: 2003/11/05 19:37:57
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Sandra
Ich habe mir gerade Deine website angesehen und fand die fotos sehr schoen.
Ich habe nur einmal Beutler in der AL
Katharina Elisabeth Beutler oo in Muehlhausen Krs Pr Eylau Johann Heinrich
Riebensahm
Maren Khan
Basildon
Essex



[OWP] Rosenbaum

Date: 2003/11/05 19:38:25
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Ingrid
Ich habe nur Vater: Johann Heinrich Rosenbaum, Erzpriester in Tilsit
Tochter: Marie Henriette Rosenbaum oo Johann Heinrich Moeller
Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: Ingrid Rieckenberg <ingrid(a)rieckenberg.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, September 20, 2003 7:26 PM
Subject: Re: [OWP] Familiennamen


> Hallo Maren,
>
> auch ich habe den Namen Rosenbaum in meiner AL von Ostpreußen
> Karoline Rosenbaum * 09.08.1855 in Mothalen
> Vater: Friedrich Rosenbaum, Mutter Dorothea geb. Baeyer
> Kannst Du mir weiterhelfen?
>
> Viele Grüße und einen schönen Spätsommersonntag
>
> Gruß Ingrid
>



AW: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 19:39:56
From: Natascha Thiele <aal-thiele(a)01019freenet.de>

Hallo Udo,

ich bitte ebenfalls um Übersendung der Liste.

Gruß´
Natascha Thiele


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Hartmut Conrad
Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:55
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Hallo Udo,
schick mir bitte auch eine Liste.
MfG
Hartmut

Ublankenhahn(a)aol.com schrieb am 05.11.2003:
>Liebe Listenteilnehmer,
>
>aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher
>trennen.
>Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln
>zur 
>Genealogie und
>Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
>
>Viele Grüße
>Udo Blankenhahn
>
-----------------------------------------------------------------
Hartmut Conrad, Hörstenweg 76, 13215 Berlin, Tel. (030) 941 35 20
Mail: Hartmut.Conrad(a)t-online.de
http://Hartmut.Conrad.bei.t-online.de/


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Bartels

Date: 2003/11/05 19:40:24
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Guenter
Ich habe einmal Bartels in AL: Eleonore Friederike Bartels + 28 Februar 1823
in  Koenigsberg oo Johann Gerhard Friedrich von Horn
MfG
Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: Günter Sydow <sydow.demmin(a)freenet.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Thursday, September 18, 2003 10:44 AM
Subject: Re: [OWP] Familiennamen


> Hallo Maren !
>
> Ich suche auch BARTELS aber aus Deutsch-Eylau, die mal aus dem Namen
> BARTKOWSKI  eingedeutscht wurden. Hast Du da etwas in der Richtung.
>
>
> MfG Günter Sydow
>
>




Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 19:43:23
From: Hluettgen <Hluettgen(a)aol.com>

Hallo Udo,

ich bin an der Liste interessiert.

Liebe Gruesse Helga

> >Liebe Listenteilnehmer,
> >
> >aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
> >Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
> >Genealogie und
> >Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
> >
> >Viele Grüße
> >Udo Blankenhahn
> 



Re: [OWP] name ...ski

Date: 2003/11/05 19:54:57
From: Michael Bluhmki <michael.bluhmki(a)gmx.de>

Hallo Heide,

mit Interesse verfolge ich die Mails über die Namensendung ski. Ich habe nun
eine Frage. Der ursprüngliche Name meiner Familie war Bluhm. In
verschiedenen mir vorliegenden Urkunden taucht dann immer wie der Name
Bluhmki auf. Ich gehe davon aus das die Endung ki die selbe Bedeutung haben
kann wie mit ski. Ich habe noch eine weitere Erklärung der Endung bekommen.
Und zwar soll die Endung ki daruaf hinweisen das es sich um mehrere
Mitglieder ein und der selben Familie handelt. Könnte das möglich sein.
Vielleicht kannst du mir ja darauf antworten.

Grüße aus dem Ruhrpott

Michael
----- Original Message -----
From: "Heide Schiemann" <H.Schiemann(a)gmx.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 05, 2003 7:00 PM
Subject: [OWP] name ...ski


> >>Translation to English is a wonderful idea.  I know I miss a lot by not
> knowing German.  Thanks for the
> offer.  Frederick Piellusch<<
>
> Ok, wer ja A sagt, muss auch B sagen...
>
> Subject: names ending on -ski
>
> Hi Frederick, Erv and ....
>
> well, I try my very best to translate the mail concerning names ending on
> -ski  (-sky) into English.
> If I make to many mistakes I ask Adalbert and Fred for a little help for a
> friend :-))
>
> One of my eldest ancestors was Christine BONKOW-SKI, born about 1800,
> married to Karl BOTKE. Their daughter  was Eva Botke born 1822 in Wlzer,
married to
> Heinrich DORN born 1820 in Gabovice. Their daughter was Louise Dorn born
in
> 1852 in Skrzypkowo, married to my GrGrfather Friedrich Ernst Schiemann
born
> 1839 in Szyszynskie Holendry. So far about my family.
>
> Now to -ski, sky:
> I have got an interesting mail by a friend who is searching for the
meaning
> of names and he told me that,
> >>> 1. -ski coud be an indication for noble birth (in Poland) at least 200
> years ago. And as everybody wanted to be of noble birth, esp. in Poland,
there
> was a great increasing of names ending in -ski, sky.
> 2. -ski  could be a patronym, i.e. the son of Bonkow- was called
Bonkow-ski
> 3. -ski is/was concerning the name of the birthplace.<<<
>
> As I do not think that my Christine was of noble birth - I suppose that my
> ancestors could come from  Bonikowo.
>
> Gretings from Frankfurt am Main, Heide
>
> --
> NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
> Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService
>
> Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net
>
> +++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>




Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 19:56:39
From: Michael Bluhmki <michael.bluhmki(a)gmx.de>

Hallo Udo,

sind bei den Büchern auch solche dabei die sich mit dem Ermland befassen ?
Wenn ja bitte schicke mir eine Liste zu.

Grüße aus Oberhausen

Michael Bluhmki
----- Original Message -----
From: <Ublankenhahn(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 05, 2003 4:04 PM
Subject: [OWP] Abgabe von Büchern


Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l






[OWP] Dewitz und Marquardt in Dirschau

Date: 2003/11/05 20:07:17
From: Perdita Schuenemann <PerSchuenemann(a)web.de>

Liebe Liste, 
 
ich suche nach DEWITZ und MARQUARDT in Dirschau. Spitzenahnin ist Julianne 
Laura DEWITZ verheiratet mit August Friedrich MARQUARDT, Schlossermeister in 
Dirschau. 
 
Vielen Dank und viele Grüße 
 
Perdita Schuenemann 
______________________________________________________________________________
Horoskop, Comics, VIPs, Wetter, Sport und Lotto im WEB.DE Screensaver1.2
Kostenlos downloaden: http://screensaver.web.de/?mc=021110



Re: [OWP] Dewitz und Marquardt in Dirschau

Date: 2003/11/05 20:13:33
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Kein Jahr bekannt?

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


On Wed, 5 Nov 2003, Perdita Schuenemann wrote:

> Liebe Liste,
>
> ich suche nach DEWITZ und MARQUARDT in Dirschau. Spitzenahnin ist Julianne
> Laura DEWITZ verheiratet mit August Friedrich MARQUARDT, Schlossermeister in
> Dirschau.
>
> Vielen Dank und viele Grüße
>
> Perdita Schuenemann
> ______________________________________________________________________________
> Horoskop, Comics, VIPs, Wetter, Sport und Lotto im WEB.DE Screensaver1.2
> Kostenlos downloaden: http://screensaver.web.de/?mc=021110
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>


Re: [OWP] Archive Erzdiözese Ermland und Staatliches Archiv Allens tein

Date: 2003/11/05 20:21:57
From: hans-j . schaefer <hans-j.schaefer(a)web.de>

Lieber Herr Bluhmki,
senden Sie mir doch bitte die Datei als Anhang.
mfG  Hans - J.Schäfer

Am 5 Nov 2003 um 15:02 hat Michael Bluhmki geschrieben:

> Guten Tag Listies,
>
> habe zwei interresante Artikel über die o.a. Archive erhalten. In
> ihnen wird detailiert die Geschichte der Archive und deren Bestände
> beschrieben. Beide Artikel zusammen sind ca. 13 DIN A4 Seiten lang.
> Bei Interesse bitte mit privater E-Mail Adresse bei mir melden.
> Schicke dann die Artikel als Worddatei im Anhang zu.
>
> Gruß
>
> Michael
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





[OWP] WALLNER, STIEMER

Date: 2003/11/05 20:24:39
From: Jürgen Eichler <juergen.eichler(a)haduloha.de>

Hallo allerseits,

kann eventuell jemand weiterführende Angaben zu diesem toten Punkt in meiner Ahnenforschung machen? oder hat vielleicht eine Idee, wo und wie ich weitersuchen kann?

WALLNER,  Friedrich, Krüger in Nesselbeck,

* 1780-1786, + Nesselbeck 11.03.1813, 
oo Quednau 01.12.1809 Barbara Elisabeth STIEMER/STÜRMER

STIEMER, STÜRMER, Barbara Elisabeth, 
* ca. 1777
oo I. vor 1804 Michael WALLNER, Arrendator in Brasnicken, + Brasnicken 29.03.1808
oo II. Quednau 01.12.1809 Friedrich WALLNER , Krüger in Nesselbeck

(Michael WALLNER war der Bruder von Friedrich WALLNER)
Zumindest die WALLNER müssten Salzburger sein.


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und viele Grüsse
Jürgen





Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 20:45:43
From: JN-RN <JN-RN(a)t-online.de>

Hallo Udo,

wenn es nicht allzu viel Mühe macht, hätte ich die Liste
auch gerne.

Danke - Ramona


>> Liebe Listenteilnehmer,
>>
>> aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
>> Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
>> Genealogie und
>> Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
>>
>> Viele Grüße
>> Udo Blankenhahn


AW: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 20:56:15
From: Stefan Villwock <ahnen(a)stefanvillwock.de>

Hallo,
auch ich hätte gerne die Liste.

Danke und Gruß

Stefan

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von
Ublankenhahn(a)aol.com
Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:04
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Abgabe von Büchern


Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



AW: [OWP] Abgabe von Bchern

Date: 2003/11/05 21:04:05
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

Hallo Udo,

Eine Liste wäre schon schön.

Vielleicht kann ich als Anfänger ja auch etwas damit anfangen.

Holger Schultz

>> Liebe Listenteilnehmer,
>>
>> aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
>> Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
>> Genealogie und
>> Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
>>
>> Viele Grüße
>> Udo Blankenhahn






[OWP] -ki

Date: 2003/11/05 21:10:02
From: Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

Am 05.11.03 19:55:01, schrieb "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>:
>> Ich gehe davon aus das die Endung ki die selbe Bedeutung haben
kann wie mit ski. Ich habe noch eine weitere Erklärung der Endung bekommen.
Und zwar soll die Endung ki darauf hinweisen das es sich um mehrere Mitglieder 
ein und der selben Familie handelt. Könnte das möglich sein<<

Hallo Michael,

das weiss ich leider auch nicht, aber ich werde deine Frage an "meinen" 
Namensforscher weiterleiten - und dann schaun mer ma...

Gruß aus Mainhattan, Heide








[OWP] Genealogienet-Server

Date: 2003/11/05 21:10:06
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Hallo Liste,
warum komme ich heute nicht in den Genelogie-Server. Sowohl
"genealogynet.de" wie auch "genealogienetz.de" sagt bei mir: Server nicht
erreichbar.
Mit freundlichen Grüßen
Margot



[OWP] Re: Abgabe von Büchern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Date: 2003/11/05 21:43:06
From: Thomas Schwarz <thoschwa(a)web.de>

Liebe Listenteilnehmer!

Könntet ihr bitte eure Bücherlistenwünsche DIREKT an den Absender und NICHT
an die LISTE weiterleiten.

Mit Dank und Grüßen aus Wien
Thomas Schwarz




Re: [OWP] Archive Erzdiözese Ermlan d und Staatliches Archiv Allenstein

Date: 2003/11/05 21:47:12
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                            Hallo Michael,
wäre von den Artikel interressiert.
Herzliche Grüsse  Arlette.






Message du 05/11/03 15:05
De : Michael Bluhmki 
A : ow-preussen-l(a)genealogy.net
Copie à : 
Objet : [OWP] Archive Erzdiözese Ermland und Staatliches Archiv Allenstein
Guten Tag Listies, habe zwei interresante Artikel über die o.a. Archive erhalten. In ihnen wird detailiert die Geschichte der Archive und deren Bestände beschrieben. Beide Artikel zusammen sind ca. 13 DIN A4 Seiten lang. Bei Interesse bitte mit privater E-Mail Adresse bei mir melden. Schicke dann die Artikel als Worddatei im Anhang zu. Gruß Michael _______________________________________________ OW-Preussen-L mailing list OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 22:03:21
From: Jürgen Eichler <juergen.eichler(a)haduloha.de>

Hallo

kann bitte eine Lister der noch vorhandenen Bücher veröffentlicht werden?
so dass nicht jeder einzelne über die Listen nachfragen muss?

Viele grüsse
j
----- Original Message -----
From: Natascha Thiele <aal-thiele(a)01019freenet.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 05, 2003 7:40 PM
Subject: AW: [OWP] Abgabe von Büchern


Hallo Udo,

ich bitte ebenfalls um Übersendung der Liste.

Gruß´
Natascha Thiele


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Hartmut Conrad
Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:55
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Hallo Udo,
schick mir bitte auch eine Liste.
MfG
Hartmut

Ublankenhahn(a)aol.com schrieb am 05.11.2003:
>Liebe Listenteilnehmer,
>
>aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher
>trennen.
>Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln
>zur
>Genealogie und
>Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.
>
>Viele Grüße
>Udo Blankenhahn
>
-----------------------------------------------------------------
Hartmut Conrad, Hörstenweg 76, 13215 Berlin, Tel. (030) 941 35 20
Mail: Hartmut.Conrad(a)t-online.de
http://Hartmut.Conrad.bei.t-online.de/


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] ROGALLA - handschriftl. Familien-Chronik

Date: 2003/11/05 22:14:13
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Liebe Listenteilnehmer,
ich kam auf dem Flohmarkt in den Besitz einer handschriftlichen Abschrift
der Rogalla’schen Familien-Chronik. Es handelt sich (umgerechnet) ca. um 25
A-4-Seiten. Aber ich weiß noch nicht einmal, aus welcher Gegend Deutschlands
diese Familie kam.

Sie ist in altdeutscher Schrift geschrieben und ich sehe mich außer Stande,
alles zu lesen.
Sie beginnt mit:
Anno 1716, den 12. Augusty am Mittwoch umb 1 Uhr Nachmittag, bin ich
Matthias Rogalla auf diese mühsehlige und jammervolle Welt geboren. Meine
Eltern sind gewesen:
Matthias Rogalla, leiblicher Vater,
Elisabeth, geb. Holtzrichterin, leibliche Mutter.

Einige Namen, die  auch die Paten benennen,  kann ich entziffern:
Johann Laurentius Fischer, Prediger
Alexander Clerck, Kaufm.
Jungfr. Christina Rederin
Clemens Tesche aus Solingen
Gregorius Rogalla, Consul, Lückenfis
Catharina Rogallin (Großmutter) in Gasiorowen (?)
Zielinsky

Anno 1722, den 28. Septembris bin ich in die Schule nach St. Yohan bey dein
Herrn Conrectore Sartorio gekommen...

Falls jemand an dem Inhalt dieses Büchleins interessiert ist, kann ich es
gern einscannen. Würde dazu aber wohl erst am Wochenende kommen. Schön wäre
es auch, wenn jemand mal die eine oder andere Seite übersetzen könnte, ich
würde sie dann wieder zusammensetzen und gern auch veröffentlichen – wenn
Interesse besteht.
Noch einen Schönen Abend.
Margot




RE: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 22:21:19
From: Samuel P. Leavitt <spleav(a)t-online.de>

Lieber Udo,
Ich bin auch an der Liste interessiert. Vielen Dank
Christiane Leavitt

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]On Behalf Of
Ublankenhahn(a)aol.com
Sent: Wednesday, November 05, 2003 4:04 PM
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: [OWP] Abgabe von Büchern


Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/05 22:46:14
From: Margitta Baumann <Margitta.Baumann(a)t-online.de>

Hallo lieber Udo,

bitte schicke mir diese Bücherliste.

Viele Grüße
Margitta

> 
> aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
> Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur 
> Genealogie und
> Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

-- 
margitta.baumann(a)t-online.de


Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/06 00:31:03
From: Christine Landau <cmml43(a)yahoo.de>

 Hallo Udo,

ich bin auch an der Liste  interessiert

Mfg

Christine Landau

----- Original Message -----
From: <Ublankenhahn(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 05, 2003 4:04 PM
Subject: [OWP] Abgabe von Büchern


Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





[OWP] Gibt es ein Muehlen-Verzeichnis ?

Date: 2003/11/06 09:08:01
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

Guten Morgen liebe Listies,

ich bin auf der Suche nach einem Mühlen-Verzeichnis der ehemaligen deutschen Ostgebiete. In diesem Verzeichnis soll erkennbar sein, wer, wann und wo Müller in einer Mühle war.
Gib es solch ein Verzeichnis oder eine andere Möglichkeit dies herauszufinden.

Herzliche Grüße aus dem sonnigen Norddeutschland!
Arno



[OWP] Soldbuch 2. WK

Date: 2003/11/06 09:56:16
From: Klaus-Peter Tabbert <Tabbert.ASL(a)t-online.de>

Hallo, liebe Mitforscher,

ich habe einige Fragen zu einem unvollständigen Soldbuch eines Verwandten
aus dem
2. Weltkrieg, für die ich um Hilfe bitte.

Das Soldbuch endet bei Seite 24, der rückwärtige Einband fehlt. Wofür waren
etwaige
fehlende Eintragungen ab Seite 25 vorgesehen ( wenn es sie gab ! )  ?

Was verbirgt sich hinter der Ernennung eines Unteroffiziers der Artillerie
zum R.O.B. ?

Was genau war ein Fahnenjunker ?

Gibt es eine Internetadresse, wo man sich über den Inhalt der
"Kriegsstammrolle"
informieren kann ?  Im konkreten Fall geht es um die Nr. 87, 211 und 57  -
alles
Abt. bzw. Regimenter der Heeres-Küsten-Artillerie in Norwegen.

Einen schönen Tag noch wünscht allen
Klaus-Peter




Re: [OWP] Soldbuch 2. WK

Date: 2003/11/06 10:46:27
From: Ernst Hoffmann <Ernst-Axel.Hoffmann(a)t-online.de>




Am 06.11.2003 um 9:55 Uhr schrieb Klaus-Peter Tabbert:

Hallo, liebe Mitforscher,

ich habe einige Fragen zu einem unvollständigen Soldbuch eines Verwandten
aus dem
2. Weltkrieg, für die ich um Hilfe bitte.

Das Soldbuch endet bei Seite 24, der rückwärtige Einband fehlt. Wofür waren
etwaige
fehlende Eintragungen ab Seite 25 vorgesehen ( wenn es sie gab ! )  ?

Hier gab es noch unterschiedliche Anhaenge, die nicht zum originalen Druckbestand
des Soldbuches gehoerten:

"Nachweis ueber Waffen und Gerät"
"Gesundheitsschein" (Entlausungen, DDT )
"Merkblatt über Selbsthilfe  bei Kampfstoffeinwiekung"



Was verbirgt sich hinter der Ernennung eines Unteroffiziers der Artillerie
zum R.O.B. ?


Das ist ein "Reserve-Offizier-Bewerber"   (Status)


Was genau war ein Fahnenjunker ?

Ein Offizierbewerber:

= Fahnenjunker -Flieger
= Fahnenjunker- Gefreiter
= Fahnenjunker-Unteroffizier  R.O.B.




Gibt es eine Internetadresse, wo man sich über den Inhalt der
"Kriegsstammrolle"
informieren kann ? Im konkreten Fall geht es um die Nr. 87, 211 und 57 -
alles

Die "Kriegstammrolle" der Einheit listet die persoenlichen Daten, <die auch im Soldbuch stehen> fuer alle Angehoerigen der betreffenden Einheit. Es ist das "Mitlgliederverzeichnis" des "eingetragenen Vereins Freunde der Meeresbeobachtung und der christlichen Seefahrt"

Schoenen Gruß

Ernst


Abt. bzw. Regimenter der Heeres-Küsten-Artillerie in Norwegen.

Einen schönen Tag noch wünscht allen
Klaus-Peter



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Bücherliste

Date: 2003/11/06 10:55:44
From: Limbrecht v.Müller <ALV.Mueller(a)t-online.de>

Auch ich bin an einer Liste der Bücher sehr interessiert
Herzlichen Dank im Voraus
Limbrecht von Müller, Heinrich-Rinck-Weg 2
64287 Darmstadt
(www.ALV.Mueller(a)t-online.de)


Aw: [OWP] Gibt es ein Muehlen-Verzeichnis ?

Date: 2003/11/06 11:12:01
From: mherrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Arno,
bei ebay habe ich gestern soetwas gesehen für 8 €
mfg
Michael Herrfert


----- Original Nachricht ----
Von:     Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>
An:      mailingliste <compgend-l(a)genealogy.net>
Datum:   06.11.2003 09:06
Betreff: [OWP] Gibt es ein Muehlen-Verzeichnis ?

> Guten Morgen liebe Listies,
> 
> ich bin auf der Suche nach einem Mühlen-Verzeichnis der ehemaligen deutschen
> Ostgebiete. In diesem Verzeichnis soll erkennbar sein, wer, wann und wo
> Müller in einer Mühle war.
> Gib es solch ein Verzeichnis oder eine andere Möglichkeit dies
> herauszufinden.
> 
> Herzliche Grüße aus dem sonnigen Norddeutschland!
> Arno
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 






Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/06 13:03:50
From: RoehlPeter <RoehlPeter(a)aol.com>

Hallo Udo, 
die Bücherliste interessiert mich, sofern Bücher über Gumbinnen - 
insbesondere Goldap dabei sind.
Viele Grüße
Renate 


Re: [OWP] Abgabe von Bchern

Date: 2003/11/06 13:09:54
From: Angelika Albert-Schäfer <angelikaalbertschaefer(a)yahoo.de>

Hallo Udo, ich häte die Liste auch gerne.
 
Danke, Gruß Angelika

Ublankenhahn(a)aol.com wrote:
Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur 
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


---------------------------------
Gesendet von http://mail.yahoo.de
Schneller als Mail - der neue Yahoo! Messenger.

Re: [OWP] Soldbuch 2. WK

Date: 2003/11/06 16:01:28
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Was genau war ein Fahnenjunker ?
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Vorstufe zum Leutenant in der Offiziersausbildung.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/06 17:03:40
From: Fred Rump <FredRump(a)earthlink.net>

On 5 Nov 2003 at 21:43, Margitta Baumann wrote:

Es sollte unsern Lesern doch bestimmt möglich sein auf
solche Angebote privat antworten zu können, oder?

Fred


> Hallo lieber Udo,
>
> bitte schicke mir diese Bücherliste.
>
> Viele Grüße
> Margitta
>
> >
> > aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher
> > trennen. Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit
> > Buchtiteln zur Genealogie und Regionalgeschichte erhalten, welche
> > ich abgeben möchte.
>

4788 Corian Court
Naples, FL 34114
239-775-7838; 609-284-6007 (cell)
FredRump(a)earthlink.net
"The road to hell was paved with good intentions."





Re: [OWP] Vorstellung

Date: 2003/11/06 17:48:45
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

>Hallo Peter,

es gab auch in Baumgarten Krs. Rastesnburg Conrad's

Gruß Bernd
 
> Hallo, Ihr Lieben,
> 
> ein höflicher Mensch sollte sich auch
> vorstellen; was ich hiermit tue:
> 
> Name: Peter Conrad,
> Alter: 76,
> ehem. Beruf: Landfunk-Redakteur beim SWR.
> 
> Vorfahren: alle aus Ostpreussen,
> Raum: Insterburg und Darkehmen.
> 
> Namens-Linien:
> 
> a) Väterlich:
> 1.) CONRAD, lebten in Koszischken, Kreis Darkehmen,
> kamen nach 1732 aus Nordhessen,
> 2.) DE-LA-CHAUX, lebten in Schwirgsden, Kreis Darkehmen,
> kamen nach 1732 aus Nordfrankreich.
> 
> b) mütterlicherseits:
> 3.) LOTTERMOSER, lebten im Insterburg direkt,
> gehörten zu den Salzburgern,
> - Interessenten können sich die Einzelheiten
> runterladen -
> 4.) KOCH lebten ebenfalls in Insterburg.
> 
> Nähere Einzelheiten finden Sie in meiner
> homepage: www.ahnen-conrad.de -.  
> 
> 
> Mit herzlichen Grüssen
> Ihr
> alter Peter
> 
> 
> -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
> Peter Conrad, SWR-Redakteur a.D. -
> D-55566 Bad Sobernheim/Nahe, Felke-str. 38 -
> Tel: 06751/2100 - Fax. 989.326 -
> e-mail: Conrad-Peter(a)t-online.de -
> homepage: www.ahnen-conrad.de -
> -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



Re: [OWP] WALLNER, STIEMER

Date: 2003/11/06 18:13:05
From: "Gerhard Schönfeld" <Gerhard.Schoenfeld(a)t-online.de>

Hallo Jürgen,
"Jürgen Eichler" <juergen.eichler(a)haduloha.de> schrieb:
  > 
> (Michael WALLNER war der Bruder von Friedrich WALLNER)
> Zumindest die WALLNER müssten Salzburger sein.

Die WALLNER sind Salzburger Emigranten.
Weitere Info siehe
http://home.t-online.de/home/salzburger/
Herzliche Grüße ... Gerd
gerhard.schoenfeld(a)t-online.de
Immer auf der Suche nach HOELZNER/HOELZEL und ähnliche Schreibweisen.


[OWP] Information über ein Rittergut

Date: 2003/11/06 19:05:56
From: GL <glukas(a)web.de>

Hallo,
etliche meiner Vorfahren lebten in Zahn Kreis Flatow. Es ist ein Rittergut,
dass seit 1832 der Familie Bothe gehörte. Landschaftsrat Hermann von Bothe
wurde 1899  geadelt.
Könnte bei diesem Hintergrund irgendwo Informationen zu Zahn und deren
Bewohnern existieren?
Wer hat eine Idee wo ich weitere Informationen bekommen kann bezw wo ich
danach suchen könnte?
Forscht vielleicht jemand von Euch im gleichen Ort oder Gebiet und ist
bereits fündig geworden?
Für jeden Tip bin ich dankbar.
Allen einen schönen Abend
Gisela
Homepage: www.meineahnen.de




[OWP] Nochmal Dewitz und Marquardt in Dirschau

Date: 2003/11/06 19:37:15
From: Perdita Schuenemann <PerSchuenemann(a)web.de>

Hallo Listies, 
 
so ist es manchmal, dass man die Daten vergisst. 
 
Alles was ich habe ist der Standesamteintrag der Geburt der Uroma von 1876: 
 
11.05.1876 
Julianne Laura DEWITZ und August Friedrich MARQUARDT, Schlosser, zeigen die 
Geburt ihrer Tochter Johanna Julie MARQUARDT an, Eltern evangelisch. 
 
Eine Hochzeit konnte ich nicht finden, so weiss ich nicht, ob die Eltern 
auch aus Dirschau stammen, oder von woanders zugezogen sind. 
 
Daher meine Frage, ob jemand schon in Dirschau geforscht hat und ihm im 
evangelischen Kirchenbuch diese beiden Namen aufgefallen sind. 
 
Viele Grüße 
 
Perdita Schünemann 
______________________________________________________________________________
Horoskop, Comics, VIPs, Wetter, Sport und Lotto im WEB.DE Screensaver1.2
Kostenlos downloaden: http://screensaver.web.de/?mc=021110



[OWP] Namensübersetzung Latein/Deutsch

Date: 2003/11/06 21:34:55
From: Familie Gerecke <Gerecke-Boenebuettel(a)t-online.de>

Hallo,

kann mir einer sagen, wie diese beiden Herren "eingedeutscht" mit Vornamen hießen:


Josephus Henricus Peutz
Johannes Ignatius Beutz (später Peutz).

Es handelt sich vermutlich um in Winterberg/Westf. geborene Zwillinge, aber wer ist wer?

Viele Grüße
Volker Gerecke 


[OWP] Konservative suchen Grundstück für ein Vertriebenen-De nkmal

Date: 2003/11/06 21:51:20
From: Jochen Zauner <Jochen.Zauner(a)gmx.at>

Aktuelles => Vertriebenen-Denkmal 

06.11.2003

Konservative suchen Grundstück für ein Vertriebenen-Denkmal

Es bleibt dabei: DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e.V. werden in eigener
Regie im kommenden Jahr ein Vertriebenen-Denkmal errichten. 

Für dieses Denkmal such der Verband ein geeignetes Grundstück. 

Wer dabei behilflich sein kann, bitte im Büro der Konservativen anrufen:

040 / 299 44 01.

http://www.konservative.de/index.php?con=Aktuelles/Aktu5&rs=&navi2=Aktue
lles    
 



AW: [OWP] Namensübersetzung Latein/Deutsch

Date: 2003/11/06 23:02:55
From: Hans Christoph Surkau <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>

Hallo Herr Gerecke,
 das waren die beiden Herren
* Joseph Heinrich Peutz  und
* Johann Ignatz Beutz

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Surkau

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Familie
Gerecke
Gesendet: Donnerstag, 6. November 2003 21:37
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Cc: brandenburg-l(a)genealogy.net; DEU-SAUERLAND-L(a)rootsweb.com;
Familienforschung/Genealogy in Westfalen [bilingual, offene Liste];
famnord(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Namensübersetzung Latein/Deutsch

Hallo,

kann mir einer sagen, wie diese beiden Herren "eingedeutscht" mit
Vornamen hießen:


Josephus Henricus Peutz
Johannes Ignatius Beutz (später Peutz).

Es handelt sich vermutlich um in Winterberg/Westf. geborene Zwillinge,
aber wer ist wer?

Viele Grüße
Volker Gerecke 

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Archive Erzdiözese Ermland und Staatliches Archiv Allenstein

Date: 2003/11/06 23:36:56
From: Manfred Fox <MFox-Bochum(a)t-online.de>

Guten Tag Michael,

 auch ich möchte mein Interesse für die genannte Artikel hiermit anmelden 
und Dich bitten, sie mir zu mailen.
Grüße
Manfred




"Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de> schrieb:
> Guten Tag Listies,
> 
> habe zwei interresante Artikel über die o.a. Archive erhalten. In ihnen wird detailiert die Geschichte der Archive und deren Bestände beschrieben. Beide Artikel zusammen sind ca. 13 DIN A4 Seiten lang. Bei Interesse bitte mit privater E-Mail Adresse bei mir melden. Schicke dann die Artikel als Worddatei im Anhang zu. 
> 
> Gruß 
> 
> Michael
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



[OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/07 09:32:44
From: Michael Bluhmki <michael.bluhmki(a)gmx.de>

Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,

auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung (Worddokument) über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.

ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende

Michael


AW: [OWP] Konservative suchen Grundstück für ein V ertriebenen-Denkmal

Date: 2003/11/07 13:11:54
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Für wen soll das Vertriebenen-Denkmal errichtet werden? Für Deutsche und
Polen?
fragt Ruth

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Jochen Zauner
Gesendet: Donnerstag, 6. November 2003 21:51
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Konservative suchen Grundstück für ein
Vertriebenen-Denkmal



Aktuelles => Vertriebenen-Denkmal

06.11.2003

Konservative suchen Grundstück für ein Vertriebenen-Denkmal

Es bleibt dabei: DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e.V. werden in eigener
Regie im kommenden Jahr ein Vertriebenen-Denkmal errichten.

Für dieses Denkmal such der Verband ein geeignetes Grundstück.

Wer dabei behilflich sein kann, bitte im Büro der Konservativen anrufen:

040 / 299 44 01.

http://www.konservative.de/index.php?con=Aktuelles/Aktu5&rs=&navi2=Aktue
lles



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Abgabe von Büchern

Date: 2003/11/07 13:39:54
From: Christian Perbandt <Christian(a)Perbandt.de>

Bitte auch an mich!
CP
www.Perbandt.de
www.perbandt-ostpreussen.de.
-----Ursprüngliche Nachricht----- 
Von: "Natascha Thiele" <aal-thiele(a)freenet.de>
An: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:38
Betreff: AW: [OWP] Abgabe von Büchern


Hallo Udo,

ich bitte ebenfalls um Übersendung der Liste!

Gruß
Natascha Thiele


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von
Ublankenhahn(a)aol.com
Gesendet: Mittwoch, 5. November 2003 16:04
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Abgabe von Büchern

Liebe Listenteilnehmer,

aus Platzgründen muß ich mich leider von einem Teil meiner Bücher
trennen.
Interessenten können von mir eine umfangreiche Liste mit Buchtiteln zur
Genealogie und
Regionalgeschichte erhalten, welche ich abgeben möchte.

Viele Grüße
Udo Blankenhahn

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Französischer Kriegsgefangener in Wabbeln Kreis Ebenrode

Date: 2003/11/07 13:46:30
From: Franz-Jörg Becker <franz-joerg.becker(a)t-online.de>

Hallo Listenteilnehmer,

mich erreichte nachstehende Suchanfrage. Wer kann helfen?

"Ich war ein französischer Kriegsgefangener von 1940 bis 1944 in Wabbeln
Kreis Ebenrode bei Maria und Gustav Boersch.

Ich möchte diese Familie und Ihre Nachkommen sowie ein junges
Flüchtlingskind Renate Schape aus Berlin gern wiederfinden, um ihnen für
ihre menschliche und freundliche Aufnahme in diesen schwierigen Zeiten zu
danken.

Ich suche alle Informationen über diese Familie und bitte alle Personen,
Nachbarn, Freunde oder Einwohner von Wabbeln mit mir sich in Verbindung zu
setzen.

Falls ich nie mehr von dieser Familie hören sollte, darf ich ihr hiermit
ehrend gedenken.

Louis Auditeau"

Mögliche Antworten oder Hinweise bitte an mich richten. Ich kann über eine
weitere Mittelsperson Kontakt zu dem nunmehr 89-jährigen Louis Auditeau
herstellen.
  
Mit freundlichen Grüßen

Franz-Jörg Becker aus der Messestadt Leipzig

mailto: Franz-Joerg.Becker(a)t-online.de

Meine Datenbank ist - vielleicht auch durch deine Hilfe - wie folgt
gewachsen:
____________________________________________________________________________

"Der Ahnen - Pool" - Eine ostpreussische Datenbank vorwiegend für den Kreis
Ebenrode (Stallupoenen) und teilweise seine Nachbarkreise. Sie enthaelt
gegenwaertig in 151.872 Personen- und 44.329 Familiensaetzen auch Angaben
ueber eingewanderte Kolonisten, die Flucht, Kriegsschauplaetze und neue
Heimatorte in 17.331 Orten und Ortsteilen.
____________________________________________________________________________




[OWP] Familie Golembiewski - Dirschau

Date: 2003/11/07 15:18:54
From: Klaus-Peter Tabbert <Tabbert.ASL(a)t-online.de>

Hallo, liebe Mitforscher,

wer findet in seinen Archiven etwas zum Namen Golembiewski
in oder in der Umgebung von Dirschau ?

Ich suche Vorfahren von Ludwig Golembiewski  *  27.01.1859
in Dirschau und dessen 4 Geschwister  -  Anton, Josef, Louise und Anna.

Die Tochter von Ludwig G. war Veronika Helene Golembiewski,
geb. am 04.01.1885 in Dirschau.

Kann jemand irgendetwas beisteurn ?

Einen schönen Nachmittag / Abend wünscht
Klaus-Peter

Kann jemand helfen




AW: [OWP] Konservative suchen Grundstück für ein V ertriebenen-Denkmal

Date: 2003/11/07 16:18:51
From: Jochen Zauner <Jochen.Zauner(a)gmx.at>

Grüß Dich, Ruth,

während das in Zusammenarbeit mit dem BdV geplante "Zentrum gegen
Vertreibungen" (www.z-g-v.de) ja ausdrücklich als ein
Dokumentationszentrum gegen Vertreibungen allgemein konzipiert ist, das
folglich polnische Vertriebene genauso berücksichtigen wird wie
deutsche, kann ich über das von den Deutschen Konservativen
(www.konservative.de) geplante Denkmal nichts Genaueres sagen. Ich gehe
jedoch davon aus, dass es sich hierbei um eine würdige Gedenkstätte für
die Opfer unseres eigenen Volkes handeln soll.

Grüße
Jochen


-----Ursprüngliche Nachricht-----

Für wen soll das Vertriebenen-Denkmal errichtet werden? Für Deutsche und
Polen?
fragt Ruth


-----Ursprüngliche Nachricht-----

Aktuelles => Vertriebenen-Denkmal

06.11.2003

Konservative suchen Grundstück für ein Vertriebenen-Denkmal

Es bleibt dabei: DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e.V. werden in eigener
Regie im kommenden Jahr ein Vertriebenen-Denkmal errichten.

Für dieses Denkmal such der Verband ein geeignetes Grundstück.

Wer dabei behilflich sein kann, bitte im Büro der Konservativen anrufen:

040 / 299 44 01.

http://www.konservative.de/index.php?con=Aktuelles/Aktu5&rs=&navi2=Aktue
lles



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Re: [OWP] Konservative suchen Grundstück für ein V ertriebenen-Denkmal

Date: 2003/11/07 16:36:48
From: juergen . f . haller <juergen.f.haller(a)t-online.de>

Ist ja vielleicht egal. Heimatvertriebene aller Nationalitäten (auch
Deutsche !) haben in jedem Fall die Folgen einer verfehlten Politik zu
tragen.
MfG Jürgen H.
----- Original Message -----
From: "Ruth Coldewey" <ruthcoldewey(a)freenet.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 1:11 PM
Subject: AW: [OWP] Konservative suchen Grundstück für ein
Vertriebenen-Denkmal


> Für wen soll das Vertriebenen-Denkmal errichtet werden? Für Deutsche und
> Polen?
> fragt Ruth
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Jochen Zauner
> Gesendet: Donnerstag, 6. November 2003 21:51
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Konservative suchen Grundstück für ein
> Vertriebenen-Denkmal
>
>
>
> Aktuelles => Vertriebenen-Denkmal
>
> 06.11.2003
>
> Konservative suchen Grundstück für ein Vertriebenen-Denkmal
>
> Es bleibt dabei: DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e.V. werden in eigener
> Regie im kommenden Jahr ein Vertriebenen-Denkmal errichten.
>
> Für dieses Denkmal such der Verband ein geeignetes Grundstück.
>
> Wer dabei behilflich sein kann, bitte im Büro der Konservativen anrufen:
>
> 040 / 299 44 01.
>
> http://www.konservative.de/index.php?con=Aktuelles/Aktu5&rs=&navi2=Aktue
> lles
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Soldbuch 2. WK

Date: 2003/11/07 17:19:49
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Kürzlich hatte jemand Fragen zu einem unvollständigen Soldbuch.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Vielleicht hilft dies hier weiter.

Michael Herholz herholz(a)muenster.de
schrieb hierzu am 10. September 2003
in der OW-Mailingliste:

Wende Dich an das Bundesarchiv, Zentralnachweisstelle,
Abteigarten 6 in 520076 Aachen. Ich habe von dort nicht
nur das Wehrstammbuch in Kopie bekommen, sondern
auch ein Paßbild mit der Unterschrift meines Vaters, das
anscheinend als Doppel von jedem dort vorhanden ist.

Wenn er verwundet wurde, ist eine weitere Quelle das
Landesamt für Gesundheit und Soziales,
Versorgungsamt, Krankenbuchlager,
Postfach 310929 in 10639 Berlin.

Von dort kannst Du eine kostenpflichtige Bescheinigung
(26 Euro) über Diensteintritt / Beruf / Angehörige
sowie über die Verlegung in verschiedene Lazarette
erhalten.

MfG    dieter-sommerfeld(a)arcor.de






[OWP] Steinort

Date: 2003/11/07 19:03:02
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                                    Hallo an alle Listenfreunden?

Hat einer von Ihnen der Name Steinort in seine Ahnen ?
Ich suche verzweifelt nach den Eltern und weiter meines Uhrgrosvaters Steinort Friedrich geb. am 12. april 1850 in Paulswalde Kreis Angerburg.
wäre dankbar für jeden Hinweis auf den Name Steinort ( über das Ort und Schloss Steinort weiss ich bescheit.) 
bis jetzt scheint mir der Name im Kreise Angerburg unbekannt zu sein.
Danke und schöner Abend.
Gruss Arlette

Re: [OWP] Steinort

Date: 2003/11/07 19:57:11
From: Karl M. Brauer <karl.m.brauer(a)t-online.de>

Guten Abend Frau Pernet -

Sind Ihnen die ca. 15 Nennungen von Traegern des Namens STEINORTH
in der Kartei Quassowski, Band Se-Sz, Seiten S 896, 897, bekannt?

Mit freundlichem Gruss - Karl M. Brauer.

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel; 
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------
 

"Arlette PERNET" <arlette.pernet(a)wanadoo.fr> schrieb:
>                                     Hallo an alle Listenfreunden?
> 
> Hat einer von Ihnen der Name Steinort in seine Ahnen ?
> Ich suche verzweifelt nach den Eltern und weiter meines Uhrgrosvaters Steinort Friedrich geb. am 12. april 1850 in Paulswalde Kreis Angerburg.
> wäre dankbar für jeden Hinweis auf den Name Steinort ( über das Ort und Schloss Steinort weiss ich bescheit.) 
> bis jetzt scheint mir der Name im Kreise Angerburg unbekannt zu sein.
> Danke und schöner Abend.
> Gruss Arlette
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 


Re: [OWP] Familie Golembiewski - Dirschau

Date: 2003/11/07 20:35:43
From: Wolfgang Bielski <wolfgang(a)bielski.de>

Hallo Klaus-Peter

Ich habe zwar nichts direkt aus Dirschau, aber aus der unmittelbaren
Nachbarschaft (5 km) in Kunzendorf und Lichtenau.

Es handelt sich um eine Marianna Golembiewska. Sie war verheiratet
mit Jacob Schmolinski und bekam in Kunzendorf in den Jahren 1831
bis 1837 3 Kinder. Mit diesen Taufeinträgen kann ich dienen.
Außerdem taucht 1747 in Groß Lichtenau eine Marianna Golembiewska
als Taufpatin auf. Dann habe ich noch 1784 in Groß Montau einen
Paulus Gotzbiewski als Taufpaten.

Herzliche Grüße
Wolfgang (Bielski)

--
http://www.bielski.de   Meine Hauptforschungsgebiete sind:
WPR_1: Dirschau, Kreis Grosses Werder mit den Orten Altweichsel,
Biesterfeld, Montau, Wernersdorf, Kunzendorf, Liesau und Mielenz;
Hauptnamen: (Przy)Bielski, Boltz, Czaykowski, Cudwiel(Sudwill),
Olszewski, Stojkowski und Wegner
WPR_2: Brattwin, Gatsch, Graudenz, Lunau, Michlau und Schöneich;
Hauptnamen: Drewanz, Gahr, Malon, Rosenfeldt
-----------------------------------------------------------------------------------------------
--


Am 7 Nov 2003 um 15:18 hat Klaus-Peter Tabbert geschrieben:

> Hallo, liebe Mitforscher,
>
> wer findet in seinen Archiven etwas zum Namen Golembiewski
> in oder in der Umgebung von Dirschau ?
>
> Ich suche Vorfahren von Ludwig Golembiewski  *  27.01.1859
> in Dirschau und dessen 4 Geschwister  -  Anton, Josef, Louise und
> Anna.
>
> Die Tochter von Ludwig G. war Veronika Helene Golembiewski,
> geb. am 04.01.1885 in Dirschau.
>
> Kann jemand irgendetwas beisteurn ?
>
> Einen schönen Nachmittag / Abend wünscht
> Klaus-Peter
>
> Kann jemand helfen



[OWP] W i l l e n b e r g

Date: 2003/11/07 21:54:43
From: Frank Bolzmann <Bolzmann-Reinfeld(a)t-online.de>

Liebe Mitforscher/innen,

durch eigene Dösigkeit habe ich heute bei ebay die Versteigerung einer 
alten Postkarte (ca. 1915) des Marktplatzes von Willenberg verpasst.
Diese hat einige Bedeutung für mich, weil im Hintergrund das Hotel meines 
Schwiegervaters zu sehen ist.

Fragen:

Hat noch jemand alte Postkarten oder Fotos aus Willenberg, die man kopieren oder 
abfotografieren könnte ?   

Ist unter uns jemand (oder jemand, der jemanden kennt), der bei ebay unter dem 
Namen "schittkehmen" diese Karte ersteigerte ?
Bitte unbedingt bei mir melden !

Mit bestem Dank im Voraus

Frank Bolzmann



[OWP] Re:slaw.Namen -ki, -ski usw.

Date: 2003/11/07 22:36:23
From: Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

Am 05.11.03 19:27:03, schrieb "Michael Herrfert" <mherrfert(a)nexgo.de>:
>Hallo Heide,
>Werner Zurek hat sich im Internet ein wenig zu den -cki Namen ausgelassen.
>>http://www.adel-wappen.de/zurek9.htm


Hello Michael Herrfert, 
danke für diesen tollen Tipp! Ich kann diese Lektüre allen weiterempfehlen , die sich für Namensforschung 
interessieren - egal ob wissenschaftlich oder nicht, die Hinweise von Werner Zurek sind allemal interessant. 

And hello Michael Bluhmki,
falls die von dir angebotene Liste zu slaw. Namen nicht identisch mit der von W.Z. sein sollte (die ich ja nun 
kenne), bin ich daran sehr interessiert und danke dir im voraus

Gruß Heide

PS. Bitte sende es an meine private Email-Adresse, da ich mich von dieser Liste wieder abmelden werde. Fragen 
nach div. Grundstücken und was dahinter steckt, kann und will ich nicht dulden.







[OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertriebenen Denkmal

Date: 2003/11/07 23:13:14
From: Henningsmitt <Henningsmitt(a)uboot.com>

--- Weitergeleitete Nachricht / Forwarded Message ---
Date: Fri, 7 Nov 2003 16:36:45 +0100
From: juergen.f.haller(a)t-online.de
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: Re: [OWP] Konservative suchen Grundstueck für ein Vertriebenen-Denkmal 
> Ist ja vielleicht egal. Heimatvertriebene aller Nationalitaeten (auch Deutsche!) haben in jedem Fall die Folgen einer verfehlten Politik zu tragen.
MfG Juergen H.<<
> ---------
> From: "Ruth Coldewey" <ruthcoldewey(a)freenet.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Friday, November 07, 2003 1:11 PM
> Subject: AW: [OWP] Konservative suchen Grundstueck
> > Fuer wen soll das Vertriebenen-Denkmal errichtet werden? Fuer Deutsche und Polen?
fragt Ruth<<

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Anfrage von Ruth halte ich fuer mehr als berechtigt und auch der Aussage von Juergen stimme ich zu, naemlich dass die Bevoelkerung die verfehlte Politik (egal von wem) auszubaden hat.
Aber ich bin schockiert, denn ich dachte, es ginge in dieser Liste um Familienforschung. Nun muss ich diese Anfrage Deutscher Konservativer(?) lesen und leider feststellen, dass anscheinend nur zwei der Listenmitglieder darauf reagiert haben. Offensichtlich hat es niemand für noetig gehalten, mal einen Blick auf die entsprechende homepage zu werfen...
Aber wenn schon ein Denkmal fuer Vertriebene, dann natuerlich auch for polnische Vertriebene ebenso wie for Romas und Sintis und andere Minderheiten, die von ueberall vertrieben werden!

Greetings + und mit freundlichem Gruss,

Henning, der Weltbuerger
___________________________________________________________
http://www.uboot.com - U better be inside



Re: [OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertriebenen Denkmal

Date: 2003/11/07 23:45:44
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Aber wenn schon ein Denkmal fuer Vertriebene, dann natuerlich auch for
polnische Vertriebene ebenso wie for Romas und Sintis und andere
Minderheiten,
die von ueberall vertrieben werden!
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Ja, und fuer Sioux, Dakotas, Cheyennes, Tschetschiens, Tutsis, Hutus etc.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertriebenen Denkmal

Date: 2003/11/08 00:56:38
From: ElmrWerner <ElmrWerner(a)aol.com>

sehr geehrter herr goertz,

wie immer beschreiben sie die stimmung in der liste richtig! 
es gab und gibt bis zum heutigen tag hier in der bundesrepublik viele 
diskussionen über denkmäler. wer finanziert (first of all) und für wen?

als gast bei professor chapman lernte ich auch seine frau kennen. vertrieben 
von estland. über umwege gelandent in canada und herrn chapman kennengelernt. 
zusammen mit den studenten der universität haben wir (auf deutsch!!!) über die 
vertreibung und die flucht über die ostsee (baltic sea) diskutiert. 

ich stamme aus der generation der "nachgewachsenen". ich kenne unser 
ostpreußen nur von unseren liedern und von bildern. 

resumee: wie sie schon sagt, wenn schon ein denkmal, dann für alle! 

ABER: ein denkmal soll auch befindlichkeiten ausdrücken. ich habe "mein 
ermland" im herzen, wir brauchen kein denkmal!


nette güße

elmar werner


Re: [OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertri ebenen Denkmal

Date: 2003/11/08 02:37:11
From: Karl-Heinz Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

Vielen Dank fuer Deine Antwort, Adalbert. Du nahmst mir das Wort aus dem
Mund. Ich bin zwar ein gebuertiger HAMBURGER, aber meine Eltern und alle
meine Vorfahren kamen aus OSTPREUSSEN und POMMERN.  -
Tschuess !
Karl-Heinz Becker
(American by choice, born in Germany by the grace of God)

----- Original Message ----- 
From: "Adalbert Goertz" <goertz(a)FoxValley.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 4:45 PM
Subject: Re: [OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertriebenen Denkmal
> betr.
> Aber wenn schon ein Denkmal fuer Vertriebene, dann natuerlich auch for
> polnische Vertriebene ebenso wie for Romas und Sintis und andere
> Minderheiten,
> die von ueberall vertrieben werden!
> Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
> Ja, und fuer Sioux, Dakotas, Cheyennes, Tschetschiens, Tutsis, Hutus
etc.
>       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
>     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>    For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
>               see website http://www.cyberspace.org/~goertz
.




Re: [OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertri ebenen Denkmal

Date: 2003/11/08 03:02:23
From: Karl-Heinz Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

----- Original Message ----- 
From: "Karl-Heinz Becker" <khbecker(a)farmerstel.com>
To: <goertz(a)FoxValley.net>
Cc: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 7:36 PM
Subject: Re: [OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertriebenen Denkmal


> Vielen Dank fuer Deine Antwort, Adalbert. Du nahmst mir das Wort aus
dem
> Mund. Ich bin zwar ein gebuertiger HAMBURGER, aber meine Eltern und
alle
> meine Vorfahren kamen aus OSTPREUSSEN und POMMERN.  -
> Tschuess !
> Karl-Heinz Becker
> (American by choice, born in Germany by the grace of God)
>
> ----- Original Message ----- 
> From: "Adalbert Goertz" <goertz(a)FoxValley.net>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Friday, November 07, 2003 4:45 PM
> Subject: Re: [OWP] RE:[OWP]Grundstueck für ein Vertriebenen Denkmal
> > betr.
> > Aber wenn schon ein Denkmal fuer Vertriebene, dann natuerlich auch
for
> > polnische Vertriebene ebenso wie for Romas und Sintis und andere
> > Minderheiten,
> > die von ueberall vertrieben werden!
> > Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
> > Ja, und fuer Sioux, Dakotas, Cheyennes, Tschetschiens, Tutsis, Hutus
> etc.
> >       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
> >     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
> >    For info on revised book on East and West Prussia by
Brandt-Goertz
> >               see website http://www.cyberspace.org/~goertz




[OWP] Grundstück für ein Vertriebenen Denkmal

Date: 2003/11/08 09:19:32
From: Eva Maria Krüger <E_M_K(a)t-online.de>

Liebe Listenmitglieder,

ich dachte eigentlich nach der letzten ellenlangen Diskussion, daß wir alle
uns nun mal auf das eigentliche Thema der Familienforschung konzentrieren
wollten. Dazu gehört für mich auch die Vertreibung ! Allerdings nicht die
Grundstückssuche für ein -für mich- sehr zweifelhaftes Denkmal !
Nachdem ich mir die entsprechende Homepage angesehen habe, weiß ich, was ich
in dieser Liste nicht sehen bzw. lesen möchte !!! Ich hoffe nur, daß es wir
uns wieder auf die Familienforschung besinnen !

Einen lieben Gruß

Eva Maria




Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 09:28:43
From: Martinus <meine-ahnen(a)gmx.de>

Hallo Michael,

ich hätte gerne die Abhandlung.

Viele Grüße

Martin
www.arendi.de
(Ahnenforschung in Preussen)



----- Original Message -----
From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 9:32 AM
Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
Familiennamen


Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,

auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung (Worddokument)
über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen
erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse
bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.

ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende

Michael

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: Re: [OWP] Steinort

Date: 2003/11/08 10:33:06
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                          Hallo Herr Brauer?
Herzlichen dank für Ihre Antwort , habe mir alles kopiert.
leider kenne ich die Quassowski Kartei nicht.
würden Sie mir naeheres davon sagen und wo ich sie finde.
mit freundliche Grüsse.  Arlette  Pernet







Message du 07/11/03 19:59
De : Karl M. Brauer 
A : ow-preussen-l(a)genealogy.net
Copie à : 
Objet : Re: [OWP] Steinort
Guten Abend Frau Pernet - Sind Ihnen die ca. 15 Nennungen von Traegern des Namens STEINORTH in der Kartei Quassowski, Band Se-Sz, Seiten S 896, 897, bekannt? Mit freundlichem Gruss - Karl M. Brauer. Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin; karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795; Forschungsgebiete: Ermland, Koschneiderei, Muehlviertel; ....... Ortsbewohnerbuecher und Vorfahrenbericht: ........ ..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >.. ------------------------------------------------------------ "Arlette PERNET" schrieb: > Hallo an alle Listenfreunden? > > Hat einer von Ihnen der Name Steinort in seine Ahnen ? > Ich suche verzweifelt nach den Eltern und weiter meines Uhrgrosvaters Steinort Friedrich geb. am 12. april 1850 in Paulswalde Kreis Angerburg. > wäre dankbar für jeden Hinweis auf den Name Steinort ( über das Ort und Schloss Steinort weiss ich bescheit.) > bis jetzt scheint mir der Name im Kreise Angerburg unbekannt zu sein. > Danke und schöner Abend. > Gruss Arlette > _______________________________________________ > OW-Preussen-L mailing list > OW-Preussen-L(a)genealogy.net > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l > _______________________________________________ OW-Preussen-L mailing list OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 10:38:30
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                    Hallo Michael,
Wâre auch wieder interressiert; da ich bei meine Ahnen auch Namen mit ......ski habe.
besten Dank im vorraus und ein schöenes Wochenende.
mit freundliche Grüsse Arlette Pernet







Message du 07/11/03 09:34
De : Michael Bluhmki 
A : ow-preussen-l(a)genealogy.net
Copie à : 
Objet : [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen
Guten Morgen an alle Listenteilnehmer, auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung (Worddokument) über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu. ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende Michael _______________________________________________ OW-Preussen-L mailing list OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien

Date: 2003/11/08 11:05:08
From: ruediger bier <ruedigerbier(a)compuserve.de>

Hallo Listenmitglieder.
Hier sind alle adligen Familien die bei mir vorkommen (ich bin weder verwandt noch verschwägert mit irgendeinem davon!). Das Gebiet entspricht ungefähr dem südlichen Sachsen Anhalt mit Randgebieten vom nördlichen Thüringen und Harz. Wer Fragen hat, oder gerne Erfahrungsaustausch betreiben möchte, nur zu, ich freue mich.

Beste Grüße (auch an den AMF)

Rüdiger Bier

von Krawinkel, von Groitzsch, von Weimar, von Orlamünde, Edlen Herren von Querfurt, Askanier, von Keverenberc, Keverburc, Kevernburg, Ludowinger, Wettiner, von Beichlingen, von Mücheln, von Meldingen, Mellingen, von Scheidingen bei Werl, von Buch, von Rabinswalde, Rabenswalde, von Schwarzburg, Schenken von Varila (Vargula), Truchsesse von Schlotheim, Marschall von Egersberg, Cämmerer von Vanre (Fahner), von Kirchberg, von Cranichfeld, von Tonna, von Berka, von Henneberg, von Hohnstein, Honstein, von Blankenhain, von Lobdeburg, Vitzthume von Apolda, von Rolitz (Rolhce, Roilz, Rolitz, Roiltz, Röhlitz), von Haldeck (Haltecke, Haldegge), von Stolberg, von Allerstedt, von Bendeleben, Schenken von Nebra, von Mansfeld, Edle von Laucha, de Heslere, Heßler, Hesler, Heseler, Heszler, von Gleina, Glyna, Glina, von Taubenheim, von Schönburg, von Lichtenhayn, Lichtinhain, Lychtenhayn, Lychthayn, Lychtenhain, Liechtenhain, Lichtinhain, Luchtenhayn oder Luchtinhainein, von Kannewurf (Canewerf, Kanneworff, Kannawurf, Kannewurff, Kannaworf, Kanworf), von Lobdeburg-Arnshaugk, Edle Herren von Schraplau, Schrapelau, von Pflugk, von Scheidingen, v. Hain, Vögte von Plauen, aus dem Geschlecht der Reußen, Schenken von Kevernburg, von Barby, Barbey, Barbei, Schenken von Bedra, von Witzleben, von Andlau, Andelow, von Strundeck, Strundeg, von Fraunberg, Frauenberg, von Breitenbauch, (Breitenboch, Breidenboch, -buch, Breitenbuc), von Krafft, von Balgstedt, von Konritz, Konneritz, Könneritz, von Bose (Bosen), Edle von Sack, von Arnstadt, von Tannheim, Tanheim, von Maltitz, von Haugwitz, Hugwitz, Haubitz, von Draxdorf (Traxdorff, Drachsdorff), von Nißmitz, von Neustadt, von Hagen, Hayn, Hain, von Harras, von Veltheim, von Schott, von Eberstein, von Ende, Herren von Münch (Munch), von Selmenitz, Selmnitz, Selbitz, Selben, Knaut(h) /Knut (h), von Thüna (Thun, Thune, Tuna, Dhyna), von Tangel, Thangel, von Würzburg, Würtzburg, von Einsiedel, von Schart, (Scharth, Schardt, Schartt) von Rüxleben, Ruxleben, alt Ruckersleben, von Schleinitz, von dem Werder, von Naso, Nase, Nasen, von Schönfeld, von Hoym (Hoymb), von Wiehe, von Maendel, Mendel, von Schladen, von Saldern, Salder, von Marschall, von Haacke, Hacke, Hake, Hagk, v. Kracht, die Krachten, von Brandenstein, von Wuthenau, Wutenau, von Schilling, von Lindenau, von Rauchhaupt, von Troyffen (Tuff), von Vippach, von Zwehmer, Zweymen, Zwemen, Zwärmer, von Burkersroda, Burckresrode, von Dieskau, von Trotha, von Biesenroth, Pisenroth, von Kalb, von Trebra, von Osterhausen, von Bothfeld, von Tümpling, von Bissingen, Bissing, Wrangell, von Miltitz, von Zaschwitz, Zaschnitz, von Ponickau, von Zscheplitz (Zscheiplitz, Scheplitz, Schepplitz, Tschepplitz, Tscheiplitz), von Schütz (Schützen, Schitzen), von Brockdorff, von Vittinghof, Vietinghoff, Wittinghofen, von Stubbenvoll, von Bülow, von Werthern (Wertter, Werther), von (der) Streithorst, von Flemming, von Hünefeld, von Hartitzsch, von Münchhausen, von Reiffenstein, von Helldorf, von Trautzschen, Vitzthume von Eckstädt, von Nostitz, die Senfft von Pilsach von Reytzenstein, von Jagow, von Tettenborn, v. Boetticher, Bötticher, von Wallwitz, von Weissenbach, Weißbach, von Rottleben (Rotleben), von Berge, von Wormb, Wurmb, Worm, von Römer (Römern, Römnern), von Eychheuser (Aichheuser), von Eber, von Neidschütz, von Landwüst, von Rochau (Rochow), von Pöllnitz (Pölnitz), von Grünthal, (Grienenthal), Herren von Kospot, Cospoth, von Bräsicke, Brösigke, Brösike, Broesigke, Brösicke, von Holleben, von Winter, von Köhnbeck, Kolnbeck, Herren von Kuttenau, von Hopffgarten, von Hahnstein, Hanstein, von Zebitzer, von Reinstein, von Dorstedt, Edle Herrren zu Dorstadt, von dem Knesebeck, von Thal, v.d. Thal, von Gustiner, von Halftern, Hallftern, von Seebach, von Wallenfels, von Mansdorf, Mannstorf, Gutmann von Hattstatt, von Freckleben, von Barby, Barbei, von Schönberg, von Egidy.



Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 12:16:13
From: Michael Herholz <herholz(a)muenster.de>

Hallo Michael!
Auch inmeiner Sippe gab es reichlich -skis. Deshalb wäre ich auch an dem
Schreiben interessiert!
Fröhliches Forschen aus dem sonnigen Münster
wünscht Michael
herholz(a)muenster.de



----- Original Message ----- 
From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 9:32 AM
Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
Familiennamen


Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,

auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung (Worddokument)
über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen
erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse
bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.

ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende

Michael

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller

Date: 2003/11/08 13:15:45
From: Astrid Timmermans-Koene <Astrid_Timmermans(a)lycos.nl>

Hallo liebe Ahnenforscher, 

Ich bin eine "Neue" in der Ostpreussenliste. Ich heiße Astrid Timmermans und wohne in der Niederlande.
Ich suche nach der Helmer Familie.

Adolf Helmer heiratet Anna Maria Möller. 
Bekanntes kind  Joseph Helmer, er wurde geboren in Elsen oder Paderborn 10-04-1853.

Ich hoffe dass jemand mir weiter kann helfen mit Adolf Helmer und Anna Maria Möller und ihren Ahnen.


Vielen Dank im Voraus.

Astrid Timmermans



Re: [OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller

Date: 2003/11/08 15:29:01
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Bekanntes kind  Joseph Helmer, er wurde geboren in Elsen oder Paderborn
10-04-1853.
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Diese Orte sind nicht gerade Ostpreussen. Eine Westfalen oder
Niedersachsen-Mailingliste wa:re da nu:tzlicher.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] Name Kraski

Date: 2003/11/08 16:10:01
From: Helga Heigl <helga(a)maxheigl.de>

Hallo, Herr Kraski,

bitte nochmals privat melden. Ich habe die Adresse verlegt. Habe einige
Datengefunden.
Gruß Helga



AW: [OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller

Date: 2003/11/08 16:43:51
From: Werner Schuka <Schuka.edv(a)t-online.de>

Hallo, 

Paderborn liegt in Ostwestfalen, Elsen ist ein Ort nahe Paderborn.   
Das Gebiet ist überwiegend katholisch.

weitere Infos unter www.paderborn.de und http://www.erzbistum-paderborn.de/.

mfg.
Werner Schuka, mailto:Schuka.EDV(a)T-Online.de - Forschungsschwerpunkt in
Ostpreußen. -  Landesteil: Masuren - Kreise: Johannisburg, Lyck - Orte:
Bogumillen, Dziadowen - Kirchspiel: Kumilsko, Familiennamen: S(z)czuka,
Czu(c)ka, sowie entsprechende Bindungen nach Westpreußen, Pommern und
Oberschlesien. - Weitere Infos: www.Sczuka.de.vu - www.Kreis-Johannisburg.de
- www.Gueter-Adressbuecher.de.vu - www.Genealogie-Links.de.vu -
www.Kartei-Moeller.de.vu - www.Kartei.de.vu.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Adalbert Goertz [mailto:goertz(a)FoxValley.net] 
Gesendet: Samstag, 8. November 2003 15:29
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller 


betr.
Bekanntes kind  Joseph Helmer, er wurde geboren in Elsen oder Paderborn
10-04-1853.
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Diese Orte sind nicht gerade Ostpreussen. Eine Westfalen oder
Niedersachsen-Mailingliste wa:re da nu:tzlicher.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz




[OWP] Re: [OWP]Adalbert Goertz

Date: 2003/11/08 16:50:08
From: Astrid Timmermans-Koene <Astrid_Timmermans(a)lycos.nl>

Thanks

Astrid


----- Original Message -----
From: "Adalbert Goertz" <goertz(a)FoxValley.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 08, 2003 3:28 PM
Subject: Re: [OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller


> betr.
> Bekanntes kind  Joseph Helmer, er wurde geboren in Elsen oder Paderborn
> 10-04-1853.
> >>
> Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
> >>
> Diese Orte sind nicht gerade Ostpreussen. Eine Westfalen oder
> Niedersachsen-Mailingliste wa:re da nu:tzlicher.
>
> --
>       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
>     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>    For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
>               see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>      Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>



AW: [OWP] Adolf Helmer und ... / Nachtrag

Date: 2003/11/08 16:58:31
From: Werner Schuka <Schuka.edv(a)t-online.de>

Hallo, 

noch ein kleiner Nachtrag: 

Elsen ist inzwischen ein Stadtteil von Paderborn. 
mehr unter: http://www.Paderborn-elsen.de

mfg.
Werner Schuka, mailto:Schuka.EDV(a)T-Online.de - Forschungsschwerpunkt in
Ostpreußen. -  Landesteil: Masuren - Kreise: Johannisburg, Lyck - Orte:
Bogumillen, Dziadowen - Kirchspiel: Kumilsko, Familiennamen: S(z)czuka,
Czu(c)ka, sowie entsprechende Bindungen nach Westpreußen, Pommern und
Oberschlesien. - Weitere Infos: www.Sczuka.de.vu - www.Kreis-Johannisburg.de
- www.Gueter-Adressbuecher.de.vu - www.Genealogie-Links.de.vu -
www.Kartei-Moeller.de.vu - www.Kartei.de.vu.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Werner Schuka
Gesendet: Samstag, 8. November 2003 16:44
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: AW: [OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller 


Hallo, 

Paderborn liegt in Ostwestfalen, Elsen ist ein Ort nahe Paderborn.   
Das Gebiet ist überwiegend katholisch.

weitere Infos unter www.paderborn.de und http://www.erzbistum-paderborn.de/.

mfg.
Werner Schuka, mailto:Schuka.EDV(a)T-Online.de - Forschungsschwerpunkt in
Ostpreußen. -  Landesteil: Masuren - Kreise: Johannisburg, Lyck - Orte:
Bogumillen, Dziadowen - Kirchspiel: Kumilsko, Familiennamen: S(z)czuka,
Czu(c)ka, sowie entsprechende Bindungen nach Westpreußen, Pommern und
Oberschlesien. - Weitere Infos: www.Sczuka.de.vu - www.Kreis-Johannisburg.de
- www.Gueter-Adressbuecher.de.vu - www.Genealogie-Links.de.vu -
www.Kartei-Moeller.de.vu - www.Kartei.de.vu.




Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 19:45:25
From: Ellen Zirkwitz <pumuckl(a)mail.isis.de>

Hallo Michael,
ich bin auch an diesen Seiten interessiert.

Viele Grüße
 Ellen Zirkwitz
pumuckl(a)mail.isis.de

----- Original Message -----
From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 9:32 AM
Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
Familiennamen


Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,

auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung (Worddokument)
über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen
erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse
bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.

ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende

Michael






[OWP] Suffixen an slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 20:26:57
From: Werner-Udo Schamp <werner-udo.schamp(a)ewetel.net>

Hallo Michael,

ich bin ebenfalls an diesem Schriftsatz interessiert
Werner

werner.udo-schamp(a)ewetel.net

Re: [OWP] Namensübersetzung Latein/Deutsch

Date: 2003/11/08 20:59:54
From: Familie Gerecke <Gerecke-Boenebuettel(a)t-online.de>

Hallo Herr Surkau,
danke für die Übersetzung.

Das Problem:
einer der beiden zieht nach Schleswig-Holstein und nennt sich bzw. heißt
fortan  JOHANN HEINRICH Peutz, aber welcher der beiden?

Hatte gehofft, dass es für Ignatius eine andere Lösung als Ignatz gibt.

Viele Grüße

Volker Gerecke



----- Original Message -----
From: "Hans Christoph Surkau" <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Thursday, November 06, 2003 10:53 PM
Subject: AW: [OWP] Namensübersetzung Latein/Deutsch


Hallo Herr Gerecke,
 das waren die beiden Herren
* Joseph Heinrich Peutz  und
* Johann Ignatz Beutz

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Surkau

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Familie
Gerecke
Gesendet: Donnerstag, 6. November 2003 21:37
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Cc: brandenburg-l(a)genealogy.net; DEU-SAUERLAND-L(a)rootsweb.com;
Familienforschung/Genealogy in Westfalen [bilingual, offene Liste];
famnord(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Namensübersetzung Latein/Deutsch

Hallo,

kann mir einer sagen, wie diese beiden Herren "eingedeutscht" mit
Vornamen hießen:


Josephus Henricus Peutz
Johannes Ignatius Beutz (später Peutz).

Es handelt sich vermutlich um in Winterberg/Westf. geborene Zwillinge,
aber wer ist wer?

Viele Grüße
Volker Gerecke

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Friedriszik, Gesk

Date: 2003/11/08 21:00:27
From: Jochen Zauner <Jochen.Zauner(a)gmx.at>

Grüß Gott zusammen,

kann jemand Näheres zu der Herkunft der Familiennamen "Friedriszik" und
"Gesk" sagen? Bis jetzt ist das, was ich in Erfahrung bringen konnte,
immer noch sehr schwammig.

An der Abhandlung über die Herkunft slawischer Nachsilben wäre ich auch
interessiert.

Gruß
Jochen 

>----- Original Message -----
>From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
>To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
>Sent: Friday, November 07, 2003 9:32 AM
>Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
>Familiennamen
>
>
>Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,
>
>auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
>Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung
(Worddokument)
>über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen
Familiennamen
>erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail
Adresse
>bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.
>
>ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende
>
>Michael
>




Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 21:05:11
From: egkrock <egkrock(a)direct.ca>

Ich bin auch interessiert.

Glenn Krock
 egkrock(a)direct.ca


----- Original Message -----
From: "Ellen Zirkwitz" <pumuckl(a)mail.isis.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 08, 2003 9:22 AM
Subject: Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
Familiennamen


> Hallo Michael,
> ich bin auch an diesen Seiten interessiert.
>
> Viele Grüße
>   Ellen Zirkwitz
> pumuckl(a)mail.isis.de
>
> >----- Original Message -----
> >From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
> >To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> >Sent: Friday, November 07, 2003 9:32 AM
> >Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
> >Familiennamen
> >
> >
> >Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,
> >
> >auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
> >Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung
(Worddokument)
> >über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen
> >erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail
Adresse
> >bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.
> >
> >ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende
> >
> >Michael
> >
>
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




Re: [OWP] Werner Schuka

Date: 2003/11/08 21:26:22
From: Astrid Timmermans-Koene <Astrid_Timmermans(a)lycos.nl>

thanks Werner

Astrid


----- Original Message -----
From: "Werner Schuka" <Schuka.edv(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 08, 2003 4:43 PM
Subject: AW: [OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller


Hallo,

Paderborn liegt in Ostwestfalen, Elsen ist ein Ort nahe Paderborn.
Das Gebiet ist überwiegend katholisch.

weitere Infos unter www.paderborn.de und http://www.erzbistum-paderborn.de/.

mfg.
Werner Schuka, mailto:Schuka.EDV(a)T-Online.de - Forschungsschwerpunkt in
Ostpreußen. -  Landesteil: Masuren - Kreise: Johannisburg, Lyck - Orte:
Bogumillen, Dziadowen - Kirchspiel: Kumilsko, Familiennamen: S(z)czuka,
Czu(c)ka, sowie entsprechende Bindungen nach Westpreußen, Pommern und
Oberschlesien. - Weitere Infos: www.Sczuka.de.vu - www.Kreis-Johannisburg.de
- www.Gueter-Adressbuecher.de.vu - www.Genealogie-Links.de.vu -
www.Kartei-Moeller.de.vu - www.Kartei.de.vu.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Adalbert Goertz [mailto:goertz(a)FoxValley.net]
Gesendet: Samstag, 8. November 2003 15:29
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] Adolf Helmer und Anna Maria Möller


betr.
Bekanntes kind  Joseph Helmer, er wurde geboren in Elsen oder Paderborn
10-04-1853.
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Diese Orte sind nicht gerade Ostpreussen. Eine Westfalen oder
Niedersachsen-Mailingliste wa:re da nu:tzlicher.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 21:33:57
From: Volker Braendel <volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de>

Kann ich bitte auch eine Kopie bekommen!

Vielen dank im voraus und einen schönen Sonntag

Volker Brändel
volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de

----- Original Message ----- 
From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 9:32 AM
Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
Familiennamen


Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,

auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung (Worddokument)
über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen
erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse
bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.

ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende

Michael

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Friedriszik etc.

Date: 2003/11/08 21:43:22
From: Henningsmitt <Henningsmitt(a)uboot.com>

From: "Jochen Zauner" <Jochen.Zauner(a)gmx.at>
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Reply-To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: Fwd: [OWP] Friedriszik, Gesk
Date: 08.11.03 21:03:18

>>Gruess Gott zusammen<< ???

Ach du liebe Zeit!!!  
Das darf doch wohl nicht wahr sein, dass jemand, der in der prussia-list Grundstuecke for ueberfluessige Denkmaeler sucht (ueberfluessig, da es ja schon eins gibt oder geben wird) und zudem noch unnoetigerweise auf die homepage irgendwelcher deutschen konversativen hinweist, hier mit GOTT gruesst ...

ein mehr als geschockter Henning

P.S. Hello Fred, wessen Sprachrohr ist diese Liste?
___________________________________________________________
http://www.uboot.com - U better be inside



AW: [OWP] Steinort

Date: 2003/11/08 21:54:03
From: Joachim Strehse <joachim.strehse(a)wtnet.de>

Hallo Arlette,

wenn mich nicht alles täuscht, gibt es auf dem Darß / Vorpommern im
Kichspiel Prerow eine große Anzahl von Namenträger Stenort / Steinort.
Vielleicht hilft das ja ein Stück weiter.
Viele Grüße aus dem kalten Norderstedt von

Joachim


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Arlette PERNET
Gesendet: Freitag, 7. November 2003 19:03
An: ow-preussen-l
Betreff: [OWP] Steinort


                                    Hallo an alle Listenfreunden?

Hat einer von Ihnen der Name Steinort in seine Ahnen ?
Ich suche verzweifelt nach den Eltern und weiter meines Uhrgrosvaters
Steinort Friedrich geb. am 12. april 1850 in Paulswalde Kreis Angerburg.
wäre dankbar für jeden Hinweis auf den Name Steinort ( über das Ort und
Schloss Steinort weiss ich bescheit.)
bis jetzt scheint mir der Name im Kreise Angerburg unbekannt zu sein.
Danke und schöner Abend.
Gruss Arlette
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

---
Eingehende Mail ist zertifiziert virenfrei.
Überprüft durch AVG Antivirus System (http://www.grisoft.com/de).
Version: 6.0.536 / Virendatenbank: 331 - Erstellungsdatum: 03.11.2003

---
Ausgehende Mail ist zertifiziert virenfrei.
Überprüft durch AVG Antivirus System (http://www.grisoft.com/de).
Version: 6.0.536 / Virendatenbank: 331 - Erstellungsdatum: 03.11.2003



[OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien

Date: 2003/11/08 22:11:48
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Ruediger
Ich bin an den Haack's, Bräsicke, Egidy interessiert, Namen die in meienm
Strammbaum vorkommen
Danke
Maren Khan
Basildon
Essex



[OWP] Quasssowski /Soecknick

Date: 2003/11/08 22:11:48
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo
Wer hat den Buchstaben S und kann etwas ueber Soecknick finden, ebenso ueber
Gut Danmmerau bei Braunsberg
Danke
Maren Khan
Basildon
Essex



Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 22:33:25
From: Jrg Petzold <petzold(a)saunalahti.fi>

Hallo Michael,
gerne nehme auch ich das Angebot wieder an, Infos über dich zu bekommen.
Vielen Dank im voraus.

Jörg
petzold(a)saunalahti.fi

----- Original Message ----- 
From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 07, 2003 10:32 AM
Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
Familiennamen


Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,

auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung (Worddokument)
über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen
erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse
bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.

ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende

Michael

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 22:43:52
From: Lutz Szemkus <Lutz.Szemkus(a)t-online.de>

Liebe Freunde,
Herr Bluhmki hat um Anfragen an seine private Emailadresse gebeten. Die Anfragen 
über die Liste gehen jetzt schon in die Dutzend.
MfG
Lutz Szemkus


Jörg Petzold schrieb:
> Hallo Michael,
> gerne nehme auch ich das Angebot wieder an, Infos über dich zu bekommen.
> Vielen Dank im voraus.
>
> Jörg
> petzold(a)saunalahti.fi
>
> ----- Original Message ----- 
> From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>

> erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail Adresse
> bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.
>



Re: [OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien

Date: 2003/11/08 22:48:58
From: Martin Gysbers <aumgysbers(a)gmx.de>

Hallo Herr Bier,

habe die Liste der adligen Familien mit Interesse durchgesehen. Leider aber
ist die
Familie, die ich schon seit vielen Jahren erfolglos suche, wieder nicht
dabei.
Meine Suche gilt den Nachkommen von

                   Georg von Bochatz.

Lt. Adels-Lexikon war G.v.B. 1603 Kurbrandenburgischer Hausvogt zu Berlin,
Hauptmann zu Rüdersdorf und Köpenick. Er war 1605 in zweiter Ehe mit
Catharina von Köckritz verheiratet und hatte einen Sohn aus erster Ehe,
Georg von Bochatz.
Meine Mutter hieß mit Mädchenname: Bochatz (ohne von).

meine Großeltern waren:

          Nicodem Anton Bochatz
          * 21.05.1867 r.k.  Rownopole (Ebenfeld), Posen
          verheiratet mit
          Maria Veronika Sarnowska
          * 07.11.1872 r.k.  Rzadkowo, Kreis Kolmar, Posen

meine Urgroßeltern waren:

           Jacob Bochacz
           *   .   .1824 r.k.  Blin, Samostrzel, Posen
           verheiratet mit
           Katharina Laßa
           * 04.11.1826 r.k.  Sadke, Samostrzel, Posen

meine Ururgroßeltern waren:

          Jacobus Bochacz
          verheiratet mit
          Kataryna NN

Da der Name Bochatz (Bochacz, Buchwitz) offensichtlich sehr selten ist,
hoffe ich
immer, daß jemand beim Forschen in Kirchenbüchern, den Namen gelesen hat,
und
sich vielleicht daran erinnert.
Irgendwo zwischen Berlin, Posen und Ostpreußen müßte er doch in den Kirchen-
büchern vorkommen.
Wenn Sie, oder sonst jemand der diese Mail ließt, mir einen Tip geben kann,
wie ich
weiter kommen könnte, würde ich mich sehr freuen. Ich bedanke mich schon im
voraus, wünsche ein schönes Wochenende und verbleibe mit freundlichen
Grüssen

Martin Gysbers.


----- Original Message -----
From: ruediger bier <ruedigerbier(a)compuserve.de>
To: <sachsen-anhalt-l(a)genealogy.net>; <ow-preussen-l(a)genealogy.net>;
<mecklenburg-l(a)genealogy.net>; <GERMAN-NOBILITY-L(a)rootsweb.com>;
<Ahnensuche-Thueringen(a)yahoogroups.de>;
<ahnenforschung-thueringen(a)yahoogroups.de>;
<Ahnenforschung-Sachsen(a)yahoogroups.de>; <Adelsgeschichte(a)yahoogroups.de>
Cc: <zahn-bugk(a)t-online.de>; <GKriependorf(a)t-online.de>
Sent: Saturday, November 08, 2003 11:05 AM
Subject: [OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien


Hallo Listenmitglieder.
Hier sind alle adligen Familien die bei mir vorkommen (ich bin weder
verwandt noch verschwägert mit irgendeinem davon!). Das Gebiet entspricht
ungefähr dem südlichen Sachsen Anhalt mit Randgebieten vom nördlichen
Thüringen und Harz. Wer Fragen hat, oder gerne Erfahrungsaustausch betreiben
möchte, nur zu, ich freue mich.

Beste Grüße (auch an den AMF)

Rüdiger Bier

von Krawinkel, von Groitzsch, von Weimar, von Orlamünde, Edlen Herren von
Querfurt, Askanier, von Keverenberc, Keverburc, Kevernburg, Ludowinger,
Wettiner, von Beichlingen, von Mücheln, von Meldingen, Mellingen, von
Scheidingen bei Werl, von Buch, von Rabinswalde, Rabenswalde, von
Schwarzburg, Schenken von Varila (Vargula), Truchsesse von Schlotheim,
Marschall von Egersberg, Cämmerer von Vanre (Fahner), von Kirchberg, von
Cranichfeld, von Tonna, von Berka, von Henneberg, von Hohnstein, Honstein,
von Blankenhain, von Lobdeburg, Vitzthume von Apolda, von Rolitz (Rolhce,
Roilz, Rolitz, Roiltz, Röhlitz), von Haldeck (Haltecke, Haldegge), von
Stolberg, von Allerstedt, von Bendeleben, Schenken von Nebra, von Mansfeld,
Edle von Laucha, de Heslere, Heßler, Hesler, Heseler, Heszler, von Gleina,
Glyna, Glina, von Taubenheim, von Schönburg, von Lichtenhayn, Lichtinhain,
Lychtenhayn, Lychthayn, Lychtenhain, Liechtenhain, Lichtinhain, Luchtenhayn
oder Luchtinhainein, von Kannewurf (Canewerf, Kanneworff, Kannawurf,
Kannewurff, Kannaworf, Kanworf), von Lobdeburg-Arnshaugk, Edle Herren von
Schraplau, Schrapelau, von Pflugk, von Scheidingen, v. Hain, Vögte von
Plauen, aus dem Geschlecht der Reußen, Schenken von Kevernburg, von Barby,
Barbey, Barbei, Schenken von Bedra, von Witzleben, von Andlau, Andelow, von
Strundeck, Strundeg, von Fraunberg, Frauenberg, von Breitenbauch,
(Breitenboch, Breidenboch, -buch, Breitenbuc), von Krafft, von Balgstedt,
von Konritz, Konneritz, Könneritz, von Bose (Bosen), Edle von Sack, von
Arnstadt, von Tannheim, Tanheim, von Maltitz, von Haugwitz, Hugwitz,
Haubitz, von Draxdorf (Traxdorff, Drachsdorff), von Nißmitz, von Neustadt,
von Hagen, Hayn, Hain, von Harras, von Veltheim, von Schott, von Eberstein,
von Ende, Herren von Münch (Munch), von Selmenitz, Selmnitz, Selbitz,
Selben, Knaut(h) /Knut (h), von Thüna (Thun, Thune, Tuna, Dhyna), von
Tangel, Thangel, von Würzburg, Würtzburg, von Einsiedel, von Schart,
(Scharth, Schardt, Schartt) von Rüxleben, Ruxleben, alt Ruckersleben, von
Schleinitz, von dem Werder, von Naso, Nase, Nasen, von Schönfeld, von Hoym
(Hoymb), von Wiehe, von Maendel, Mendel, von Schladen, von Saldern, Salder,
von Marschall, von Haacke, Hacke, Hake, Hagk, v. Kracht, die Krachten, von
Brandenstein, von Wuthenau, Wutenau, von Schilling, von Lindenau, von
Rauchhaupt, von Troyffen (Tuff), von Vippach, von Zwehmer, Zweymen, Zwemen,
Zwärmer, von Burkersroda, Burckresrode, von Dieskau, von Trotha, von
Biesenroth, Pisenroth, von Kalb, von Trebra, von Osterhausen, von Bothfeld,
von Tümpling, von Bissingen, Bissing, Wrangell, von Miltitz, von Zaschwitz,
Zaschnitz, von Ponickau, von Zscheplitz (Zscheiplitz, Scheplitz, Schepplitz,
Tschepplitz, Tscheiplitz), von Schütz (Schützen, Schitzen), von Brockdorff,
von Vittinghof, Vietinghoff, Wittinghofen, von Stubbenvoll, von Bülow, von
Werthern (Wertter, Werther), von (der) Streithorst, von Flemming, von
Hünefeld, von Hartitzsch, von Münchhausen, von Reiffenstein, von Helldorf,
von Trautzschen, Vitzthume von Eckstädt, von Nostitz, die Senfft von Pilsach
von Reytzenstein, von Jagow, von Tettenborn, v. Boetticher, Bötticher, von
Wallwitz, von Weissenbach, Weißbach, von Rottleben (Rotleben), von Berge,
von Wormb, Wurmb, Worm, von Römer (Römern, Römnern), von Eychheuser
(Aichheuser), von Eber, von Neidschütz, von Landwüst, von Rochau (Rochow),
von Pöllnitz (Pölnitz), von Grünthal, (Grienenthal), Herren von Kospot,
Cospoth, von Bräsicke, Brösigke, Brösike, Broesigke, Brösicke, von Holleben,
von Winter, von Köhnbeck, Kolnbeck, Herren von Kuttenau, von Hopffgarten,
von Hahnstein, Hanstein, von Zebitzer, von Reinstein, von Dorstedt, Edle
Herrren zu Dorstadt, von dem Knesebeck, von Thal, v.d. Thal, von Gustiner,
von Halftern, Hallftern, von Seebach, von Wallenfels, von Mansdorf,
Mannstorf, Gutmann von Hattstatt, von Freckleben, von Barby, Barbei, von
Schönberg, von Egidy.


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Re: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen Familiennamen

Date: 2003/11/08 23:05:59
From: Reiner Kerp <mail(a)reiner-kerp.de>

Auf der site:

http://www.adel-wappen.de/zurek9.htm

steht das alles wunderschön aufgeschrieben! Ist zwar kein
Word-Dokument - liest sich aber trotzdem ganz gut.
Diese Adresse wurde hier auch schon genannt. Ich habe mir den Text
herauskopiert (ca. 20 KB).

Gruß,

Reiner



Re: [OWP] Friedriszik etc.

Date: 2003/11/09 03:46:01
From: Fred Rump <FredRump(a)earthlink.net>

On 8 Nov 2003 at 20:43, Henningsmitt(a)uboot.com wrote:

> P.S. Hello Fred, wessen Sprachrohr ist diese Liste?
>

Leute,
wenn Euch eine mail nicht paßt warum ignoriert ihr das Ding
nicht einfach? Es ist doch soviel leichter einfach auf eine
Taste zu drücken als x beliebige emails deswegen zu
schreiben.

Ihr solltet doch schon so langsam gelernt haben das es
unter so viel Listenmitglieder auch Leute (Menschen) gibt
die anders denken wie ihr. Laßt doch das ewige nörgeln
deswegen.

Wenn ich mich über jede email die mir nicht paßt aufregen
würde wäre ich bestimmt schon im Grab. Es gibt doch so
viele andere und wichtigere Sachen im Leben als das man
sich über emails aufregt.

Fred



    4788 Corian Court
Naples, FL 34114
239-775-7838; 609-284-6007 (cell)
FredRump(a)earthlink.net
"The road to hell was paved with good intentions."





Re: [OWP] ROGALLA - handschriftl. Familien-Chronik

Date: 2003/11/09 08:31:22
From: KALWA32545 <KALWA32545(a)aol.com>

Liebe Margot, werte Mitleser

Als Ahn 272 haben meine Enkel einen Bauern Mathias ROGALA; 
sein Sohn Michael ROGALLA wurde geboren am 28.08.1792 in
Lewalde KB Gilgenburg Land.

Höchst unwahrscheinlich hatte der herrschaftliche Chronikschreiber
Kinder , die zu Bauern wurden.

Sei's drum:
Ich bin an der Chronik interessiert, vielleicht kann ich davon etwas
übersetzen; bin bis 16.11. verreist.

MfG    Fritz


[OWP] Berufsbezeichnung Sta.Ang.

Date: 2003/11/09 10:46:52
From: Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

Moin, moin!

Wer kann mir sagen, was im Jahr 1938 die Berufsbezeichnung Sta.Ang. bedeuten haben 
könnte? Staatsangestellter kann es eigentlich nicht heissen, oder doch? Im Jahr 
1956 nannte sich der Sta.Ang. Pensionär.

Einen schönen Sonntagmorgen wünscht aus dem sonnigen Mainhattan,
Heide

P.S. Hat jemand GROSENICH auf der AL?







[OWP] AOFF Bände

Date: 2003/11/09 11:50:44
From: Gabriele Prill <Gabriele.Prill(a)gmx.de>

Liebe Forscherkollegen ,
 
wer kann für mich bitte einmal etwas in den AOFF-Bänden nachschauen?.

Name :Prill

Prill:Band 10 Seite 597             Heft 20
Prill:Band 13 Seite 350/351     Heft 10+11
Prill:Band 14 Seite 393             Heft 13
Prill:Band 14 Seite   43             Heft   1+2

Leichenpredigt AOFF 
Name: Nigrinus/Nagorny
Band : 5 -  Heft7 - Seite 152-159
                               Seite 153,155,156,158

Antworten bitte an meine Privat E-Mail Adresse.

Danke für die Mühe im Voraus

MfG .Gabriele


AW: [OWP] Friedriszik etc.

Date: 2003/11/09 12:25:14
From: Jochen Zauner <Jochen.Zauner(a)gmx.at>

Über was man sich so alles aufregen kann... 

:-)

Jochen

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von
Henningsmitt(a)uboot.com
Gesendet: Samstag, 8. November 2003 21:43
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Friedriszik etc.


From: "Jochen Zauner" <Jochen.Zauner(a)gmx.at>
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Reply-To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: Fwd: [OWP] Friedriszik, Gesk
Date: 08.11.03 21:03:18

>>Gruess Gott zusammen<< ???

Ach du liebe Zeit!!!  
Das darf doch wohl nicht wahr sein, dass jemand, der in der prussia-list
Grundstuecke for ueberfluessige Denkmaeler sucht (ueberfluessig, da es
ja schon eins gibt oder geben wird) und zudem noch unnoetigerweise auf
die homepage irgendwelcher deutschen konversativen hinweist, hier mit
GOTT gruesst ...

ein mehr als geschockter Henning

P.S. Hello Fred, wessen Sprachrohr ist diese Liste?
___________________________________________________________
http://www.uboot.com - U better be inside


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/09 13:28:51
From: th.sievert <th.sievert(a)freenet.de>

Liebe Forscherkollegen ,
 
wer kann mir Angaben bzw. Informationen zum Ort TRECHLAU geben ?,
Bin für jeden Hinweis dankbar .
 
Mit freundlichen Grüßen
Th. Sievert


[OWP] 4 Hattinger Urkundenbuecher von 1471 - 1588 in Ebay

Date: 2003/11/09 14:18:20
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

Liebe Listies,

ich habe gerade vergeblich nach Mühlenverzeichnissen in Ebay gesucht.

Dabei sind mir diese Urkundenbücher aufgefallen. Ich glaube die sind ein Schnäppchen für Hattinger-Forscher.

Schönen Sonntag!
Arno



Re: [OWP] Archive Erzdiözese Ermland und Staatliches Archiv Allenstein

Date: 2003/11/09 14:21:42
From: Dietmar Hoffmann <Dietmar.Hoffmann(a)t-online.de>

Hallo Michael,

besten Dank für Dein Angebot, das ich gerne in Anspruch nehmen möchte.
Falls kein Aufwand, eine gezippte Datei wäre auch nicht schlecht, aber
keine Bedingung.

Es grüßt

Dietmar

Michael Bluhmki schrieb:
> 
> Guten Tag Listies,
> 
> habe zwei interresante Artikel über die o.a. Archive erhalten. In ihnen wird detailiert die Geschichte der Archive und deren Bestände beschrieben. Beide Artikel zusammen sind ca. 13 DIN A4 Seiten lang. Bei Interesse bitte mit privater E-Mail Adresse bei mir melden. Schicke dann die Artikel als Worddatei im Anhang zu.
> 
> Gruß
> 
> Michael
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


AW: [OWP] ROGALLA - handschriftl. Familien-Chronik

Date: 2003/11/09 15:11:11
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Hallo Fritz,
ich habe zwischenzeitlich mit einem anderen Listenmitglied bilateral
korrespondiert, der ebenfalls Rogalla-Ahnen hat. Der Einfachheit halber gebe
ich hier mal unsere mails weiter, damit auch andere noch vergleichen können.
>>Zunächst meine Daten von Seite 1 der Chronik:

Anno 1716, den 12. Augusty am Mittwoch umb 1 Uhr Nachmittag, bin ich
Matthias Rogalla auf diese mühsehlige und jammervolle Welt geboren. Meine
Eltern sind gewesen:
Matthias Rogalla, leiblicher Vater,
Elisabeth, geb. Holtzrichterin, leibliche Mutter.

Einige Namen, die  auch die Paten benennen,  kann ich entziffern:
Johann Laurentius Fischer, Prediger
Alexander Clerck, Kaufm.
Jungfr. Christina Rederin
Clemens Tesche aus Solingen
Gregorius Rogalla, Consul, Lückenfis
Catharina Rogallin (Großmutter) in Gasiorowen (?)
Zielinsky

Anno 1722, den 28. Septembris bin ich in die Schule nach St. Yohan bey dein
Herrn Conrectore Sartorio gekommen...

>>Ich erhielt als Antwort:
An einer Stelle wird der Oberpfarrer von St. Marien genannt.
St.Marien war die evangelische Hauptkirche von Elbing
Der auch genannte Patenname Holtzrichter kommt in der Kartei Quassowski nur
einmal vor: In Elbing (1937)
Im (kathol.) Taufbuch von Elbing wird am 28.7.1678 Jacobus Rogalla getauft,
Sohn von Paulus und Elisabeth.

Ein Matthias Rogalla erwirbt 1588 Sawadden. Das ist aber eher meine Gegend
bei Angerburg.

Der Consul (in Deiner Abschrift) war ein Bürgermeister. Einen Bürgermeister
Rogalli gab es in Seeburg. Andreas Rogalli aus Seeburg ist 1694 Trauzeuge in
Elbing!

St. Johann wäre noch zu suchen.

Insgesamt bin ich etwas enttäuscht. Zu meinen kathol.Rogallas, die ich bis
1709 zurückverfolgen konnte finde ich keine Verbindung. Aber es ist ein
anrührender Text, der ein Baustein sein kann für eine Rogalla-Ausarbeitung.

>>Dann konnte ich weitere Daten entziffern:

Außerdem habe ich erst jetzt gesehen, dass es sich um 2 verschiedene
Menschen handelt, die in dieser Chronik geschrieben haben. Der erste war
eben jener Sohn von Mathias Rogalla, geb. 12.8.1716; -  der 2. war am 2. May
1767 geboren, von Pf. Borrmann getauft, Mathias Koslowsky, Enkel von Johann
Rogalla und Florentina Winkelmann. Ich hoffe, dass ich das so richtig
gelesen habe.
Ich sende Dir noch mal 3 Seiten aus dem 1. Büchlein und 1 Seite aus dem 2.
Buch.

Und hier noch Namen und Daten, die ich entziffern konnte:
15.4.1749 starb der Vater, er wurde 68 Jahre, 2 Monate und 4 Tage, beerdigt
am 22.4.  ...hinter der Kantzel, unter dem .... No. 161.
4.9.1756 starb Elisabeth Hackericz
20.10.1756 starb Anna Maria Hinnius
Am 14.10 wurde eine Tochter geboren, die am 24.10. getauft wurde, aber am
28.10. starb, beerdigt in St. Marien
1.11.1756 starb Constantia Hinnius, geb. Dietrich mit 43 Jahren
Seine Ehefrau wurde: Sophia Dorothea Kühnemann aus Schivelbein in Pommern .
am 24.7. copuliret
George Friedrich Kofack
Yohann George Canert
30.10.1763 verstarb Mutterschwester (?), Sophia Engelkin, begraben in St.
Peter
Neue Eheschließung mit der Tochter von Matthias Koslowski (er starb Dec.
1777): Concordia
2.5.1767 wurde der Sohn aus 2. Ehe geboren, der den 2. Teil der Chronik
schrieb: Matthias Gottlieb
Taufpaten waren: Matthias Kozlowski, Großvater, Yohann Rogalla Großmutter,
Florentina Winkelmannin,Schwester Großmutter
27.8.1769 wurde noch ein Sohn geboren: Johann Wilhelm,
Taufpaten waren: Martin Hinnius, Nathanael Benjamin Künhold, Jfr. Constantia
Renata Koszlowskin
14.4.1783 starb der Vater von Matthias Rogalla, wurde am 20.4. beerdigt und
wurde 68 Jahre, 8 Monate, 2 Tage (*12.8.1716)
Soweit das erste Buch
Mattias Gottlieb Rogalla heiratete am 7.2.1793 Maria Renata Mniosko (??),
19.9.1794 wurde die 1. Tochter geboren, 23.9. getauft in der
Dreifaltigkeitskirche (Grau München ???) Diaconus Lange
Paten: Const. Renata Grafs, geb. Kosslowsky /Großtante, 	Frau Mniosko, geb.
Rubau, Großmutter
Paten: Johann Wilhelm Rogalle, Onkel, Wilhelmina Henrietta Renata
Pfarrkirche St. Catharinen
10.12.1798 Sohn Gustav Wolff, getauft in St. Catharinen
Paten: Johann Jacob Lammers, Johann Willhelm Rogalla,Florentina Concordia
Rogalla
2. Ehefrau starb am 29.12.1798, wurde am 6.1.1799 beerdigt, sie wurde  29
J., 10 Monate und 5 Tage alt.
12.??1800 dritte Ehe mit Eleonora Renata Frantz
24.1.1802 Geburt eines Sohnes Johann Friedrich
Paten: J.E. Zachert, J.W. Rogalla, Madame Anna Louisa Ahrends
19.11.1803 Geburt einer Tochter, 23.11. getauft in Pfarrkirche St. Marien,
Charlotta Dorothea Juliana
Paten: Concordia Florentina Rogalla, Anna Dorothea Hindenburg, Yohann
Wilhelm Rogalla
30.11.1803 Geburt einer Tochter, 22.2. Taufe Johanna Philippina Mathilde,
wurde 6 Monate alt
22.11.1812 Geburt einer Tochter, 29.11. Tuafe, : Jeanneta Therese Eleonora
Paten: S. Svederblom, Auguste Grass (Grafs?), geb. Brehr (?), Theodora
Const. Brettiher, geb. Frantz
25.4.1819 heiratete die älteste Tochter Wilhelmina Henrietta Renata den
Johann George T(F)arschbotter
9.9.1820 bekamen diese beiden eine Tochter, im Sept. getauft, kein Name,
Paten:  C.R. Grass (Grafs?), W.R. Rogalla, Herr ... Laass
9.11.1821 wieder eine Tochter von Renata und Johann , getauft zu St.
Barbara: Mathilde
Paten: Frau B(r)unsow, geb. Nothwanger, C.D. Boetcher, geb. Frantz, Herr N.
Preusz
20.4.1824 ein Sohn  von Renata, ohne Namen
Paten: H. Grass, S. Rosenmeyer, Ana Witzke, geb. Frantz
14.5.1826 Geburt Tochter von Mathias Gottlieb und 3. Ehefrau: Maria Renathe,
getauft in St. Barth
Paten:... Pauliz (?), J. Beyczrau Ww, geb. Willke
11.5.1826 starb George T(f)arschbotter an Auszehrung,
Mathias Gottlieb Rogalla wurde 60 J. weniger 2 Tage.

4. ?1827 Hochzeit von Carl Ernst Krause mit Juliana Dorothea Charlotte
Rogalla,
27.2.1828 bekommen diese eine Tochter, getauft 9. März in St. Elisabeth,
Paten:  .... Norden, Heyser, Grass, (Grafs?) Bünsow, Böttcher
10.7. .... Geburt eines Sohnes: Ernst Julius
Paten: Tarschbotter, Amalie Hart, Hopp

Soweit kann ich Daten liefern, mal sehen, wann ich zum Kopieren komme. Dann
sende ich gern noch etwas rüber und freue mich über die Hilfe. So langsam
lese ich mich auch in die Schrift hinein.
Solle sich jemand finden, zu dessen Familie diese Chronik gehört, so bin ich
auch gern bereit, sie abzugeben.



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von KALWA32545(a)aol.com
Gesendet: Sonntag, 9. November 2003 08:31
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] ROGALLA - handschriftl. Familien-Chronik

Liebe Margot, werte Mitleser

Als Ahn 272 haben meine Enkel einen Bauern Mathias ROGALA;
sein Sohn Michael ROGALLA wurde geboren am 28.08.1792 in
Lewalde KB Gilgenburg Land.

Höchst unwahrscheinlich hatte der herrschaftliche Chronikschreiber
Kinder , die zu Bauern wurden.

Sei's drum:
Ich bin an der Chronik interessiert, vielleicht kann ich davon etwas
übersetzen; bin bis 16.11. verreist.

MfG    Fritz

_______________________________________________




[OWP] Deutsche Muehlen

Date: 2003/11/09 15:40:45
From: Karl-Heinz Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

Hier sind ein paar deutsche Muehlen:
< http://www.deutsche-muehlen.de/ >
Tschuess !
Karl-Heinz Becker
(American by choice, born in Germany by the grace of God)



[OWP] AW: ROGALLA

Date: 2003/11/09 16:17:44
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Hallo Ramona,
ich suche keine Rogalla.
Ich habe auf dem Flohmarkt eine handgeschriebene  „Abschrift einer
Familienchronik der Familie Rogalla“ gefunden und konnte sie nicht einfach
dort „vergammeln“ lassen. Ich habe sie daraufhin hier im Netz angeboten und
einige Mitglieder haben sich bei mir gemeldet.
Aber Du scheinst Ahnen-Verbindungen zu haben zu einem anderen Mitglied:
Pankow2(a)aol.com <mailto:Pankow2(a)aol.com> , Dieser sagte, er sei etwas
enttäuscht...
Auch KALWA32545(a)aol.com <mailto:KALWA32545(a)aol.com>  hat Rogalla-Ahnen.
Vielleicht finden sich nun noch mehrere. :-)

Ab morgen bin ich für 3 Tage nicht erreichbar.
Einen schönen Abend noch.
Margot

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: JN-RN(a)t-online.de [mailto:JN-RN(a)t-online.de]
Gesendet: Sonntag, 9. November 2003 15:53
An: madikork(a)onlinehome.de
Betreff: ROGALLA

Hallo Margot,

>Insgesamt bin ich etwas enttäuscht. Zu meinen kathol.Rogallas,
>die ich bis 1709 zurückverfolgen konnte finde ich keine
>Verbindung.

Wo suchst du Rogalla? Ich habe in meinen Unterlagen einige
Rogalla(i) aus dem Kreis Allenstein.

Gruß - Ramona





Re: [OWP] ROGALLA - handschriftl. Familien-Chronik

Date: 2003/11/09 16:35:20
From: Carsten Fecker <CarstenFecker(a)web.de>

Hallo Frau Dierenfeld!


> Gregorius Rogalla, Consul, Lückenfis

Das letzte Wort dürfte richtig Lückensis zu lesen sein; Gregor Rogalla war also Ratsherr in Lyck

> Anno 1722, den 28. Septembris bin ich in die Schule nach St. Yohan bey dein
> Herrn Conrectore Sartorio gekommen...

> An einer Stelle wird der Oberpfarrer von St. Marien genannt.
> St.Marien war die evangelische Hauptkirche von Elbing

Auch die von Danzig!

> St. Johann wäre noch zu suchen.

Als Ortschaft werden Sie es nicht finden. Der obige Eintrag meint: an die Pfarrschule bei der Kirche St. Johann, wo Herr Sartorius als Conrector wirkte


> Insgesamt bin ich etwas enttäuscht. Zu meinen kathol.Rogallas, die ich bis
> 1709 zurückverfolgen konnte finde ich keine Verbindung. Aber es ist ein
> anrührender Text, der ein Baustein sein kann für eine Rogalla-Ausarbeitung.

Der Text sollte in der Tat veröffentlicht werden. Solche alten Familienchroniken sind selten.

> 15.4.1749 starb der Vater, er wurde 68 Jahre, 2 Monate und 4 Tage, beerdigt
> am 22.4.  ...hinter der Kantzel, unter dem .... No. 161.

Stein No. 161. Und zwar laut Dorothea Weichbrodt von Tiedemann, Patrizier, Bürger, Einwohner der Freien und Hansestadt Danzig, Bd. IV, S. 80, in St. Marien zu Danzig.

Nach E. Blech: Die St. Maria-Magdalenen Kapelle, in: Zeitschrift des Westpreußischen Geschichtsvereins 44. (1902), S. 225-241, war dieser 1749 verstorbene Matthias Rogalla im Jahre 1734 Ältermann der Kramerzunft in Danzig. Sein gleichnamiger Sohn übte dasselbe Amt im Jahr 1769 aus.


> George Friedrich Kofack

Richtige Lesung: Kosack. War 1761-1773 Pfarrer in St. Marien Danzig.

> Solle sich jemand finden, zu dessen Familie diese Chronik gehört, so bin ich
> auch gern bereit, sie abzugeben.

Der Ortsname Lyck und auch das gehäufte Auftreten des Vornamens Matthias läßt die Mutmaßung zu, daß es sich hier um einen Seitenzweig der Rogalla von Bieberstein handelt. Das könnte Ihnen genau sicherlich der Bibliotheksdirektor Dr. Johannes Rogalla von Bieberstein, Ginsterweg 27, 33818 Leopoldshöhe, sagen, der bereits einiges zu seiner Familie veröffentlicht hat.


Viele Grüße

Carsten Fecker



[OWP] Grossmann in Preußisch-Holland (fwd)

Date: 2003/11/09 17:12:27
From: Sis Grossmann <sisingo(a)t-online.de>

---Ursprüngliche Nachricht---
From: "Sis Grossmann" <sisingo(a)T-Online.de>
To: "ostpreußen ahnenforschung" <ow-preussen-l-request(a)genealogy.net>
Subject: Grossmann in Preußisch-Holland


 Hallo Ahnenforscher.

 Neuvorstellung : Mein Name Ingo Grossmann,bin 70 Jahre alt und 
                  wohne in Berlin.

 Mein Ur- Großvater lebte als Schmied in Luxethen einem Dorf von
 ca. 320 Einwohnern in der Region " Preußisch - Holland ".

 Geb. 20.03.1823 in Luxethen
 Gest.26.08.1899 dasebst.

 Frage : Wo kam er her ? Gibt es Hinweise auf den Namen Grossmann
         in Preußisch - Holland, oder in Gesamt Preußen ?
  

 Einen geruhsamen Sonntag allen Ahnenforschern wünscht Ingo
------


AW: [OWP] ROGALLA - handschriftl. Familien-Chronik

Date: 2003/11/09 17:32:46
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Hallo Herr Fecker,
das ist ja sehr interessant, was Sie da hinzfügen konnten.
Ich werde mich mit Herrn Rogalla von Bieberstein mal in Verbindung setzen.
Vielen Dank für die Info. Wenn ich etwas Zeit finde, werde ich mal an einer
homepage basteln und die Chronik dann vielleicht dort reinstellen.
Darf man das eigentlich so? Ich meine, es sind alle erwähnten ja
verstorben....
Einen schönen Abend noch
Margot

Der Ortsname Lyck und auch das gehäufte Auftreten des Vornamens Matthias
läßt die Mutmaßung zu, daß es sich hier um einen Seitenzweig der Rogalla von
Bieberstein handelt. Das könnte Ihnen genau sicherlich der
Bibliotheksdirektor Dr. Johannes Rogalla von Bieberstein, Ginsterweg 27,
33818 Leopoldshöhe, sagen, der bereits einiges zu seiner Familie
veröffentlicht hat.


Viele Grüße

Carsten Fecker


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Familie Golembiewski - Dirschau

Date: 2003/11/09 18:00:56
From: MBorkheim <MBorkheim(a)aol.com>

Hallo Klaus-Peter,

ich habe noch etwas weiter entfernt:

Vincent BORKOWSKI
geboren 19 Jul 1872 in Preussisch Stargard bei Danzig (Starogard Gdanski), WP
Taufpaten: Matheus URMANSKI und Rosalie GOLEBIEWSKA
(Sohn von Franz BORKOWSKI. und Pauline MIRCHEL)

Gruß aus dem Hochsauerland

Michael B.


[OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau

Date: 2003/11/09 19:25:45
From: Kurt Willutzki <Willutzki.Kurt(a)t-online.de>

Hallo zusammen,
ich möchte einen Kurenwimpel nachbauen
und suche eine Vorlage.
Kann jemand helfen?

Mit freundlichen Grüßen

Kurt Willutzki
Duisburg

Geboren im Jahre 1936 in Lübeckfelde, früher Gollupken, Kreis Lyck
Suche alles zum Namen Willutzki, Wyludski, Willucki .....
in jeglicher Schreibweise
aus ganz Ostpreußen, mit Schwerpunkt
Kreis Lötzen, Milken, Dannoven,
Kreis Lyck, Gollubken, Lübeckfelde
Kreis Johannisburg, Bialla, Gehlenburg

... und Kontakte zu Leuten, die im Kreis Lyck forschen.

PS: Die Kreisgemeinschaft Lyck hat eine interessante Homepage:
www.kreis-lyck.de


----- Original Message -----
From: "Arno Seeger" <Arno.Seeger(a)t-online.de>
To: "mailingliste" <compgend-l(a)genealogy.net>; "Mailingliste OW-Preussen"
<OW-Preussen-L(a)genealogy.net>; "Pommerscher Greif" <Greif-L(a)yahoogroups.de>
Sent: Thursday, November 06, 2003 9:06 AM
Subject: [OWP] Gibt es ein Muehlen-Verzeichnis ?


Guten Morgen liebe Listies,

ich bin auf der Suche nach einem Mühlen-Verzeichnis der ehemaligen deutschen
Ostgebiete. In diesem Verzeichnis soll erkennbar sein, wer, wann und wo
Müller in einer Mühle war.
Gib es solch ein Verzeichnis oder eine andere Möglichkeit dies
herauszufinden.

Herzliche Grüße aus dem sonnigen Norddeutschland!
Arno


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Grossmann in Preußisch-Holland (fwd)

Date: 2003/11/09 19:54:34
From: Ellen Preuß <thierry.preuss(a)gmx.de>

> ---Ursprüngliche Nachricht---
> From: "Sis Grossmann" <sisingo(a)T-Online.de>
> To: "ostpreußen ahnenforschung" <ow-preussen-l-request(a)genealogy.net>
> Subject: Grossmann in Preußisch-Holland
> 
> 
>  Hallo Ahnenforscher.
> 
>  Neuvorstellung : Mein Name Ingo Grossmann,bin 70 Jahre alt und 
>                   wohne in Berlin.
> 
>  Mein Ur- Großvater lebte als Schmied in Luxethen einem Dorf von
>  ca. 320 Einwohnern in der Region " Preußisch - Holland ".
> 
>  Geb. 20.03.1823 in Luxethen
>  Gest.26.08.1899 dasebst.
> 
>  Frage : Wo kam er her ? Gibt es Hinweise auf den Namen Grossmann
>          in Preußisch - Holland, oder in Gesamt Preußen ?
>   
> 
>  Einen geruhsamen Sonntag allen Ahnenforschern wünscht Ingo
> ------
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
Hallo Ingo,
meine Mutter und ihre gesamte Fam. kommt aus dem Gebiet von
Preuß.Holland.Muß mal nachfragen ob der Name bekannt ist. Dauert aber ein bischen, da nur
noch ein Fam.mitglied über alles was erklären kann. Und zwar mein Onkel Erich
Preuß, er ist jetzt 71 Jahre und wohnt jetz in Brandenburger Gegend.
Hast Du auch noch in Luxethen gewohnt?
Es grüßt Ellen

NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



Re: [OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau

Date: 2003/11/09 20:05:10
From: Alexander Kahl <wolfpac4life(a)gmx.de>

Hello Kurt,

http://www.memelland-adm.de/kurenwimpel.html is das einzige was ich
dazu gefunden hab, dort wird auch ein Arbeitsheft erwähnt

vielleicht hilfts dir ja :)

Sunday, November 9, 2003, 7:25:47 PM, you wrote:

KW> Hallo zusammen,
KW> ich möchte einen Kurenwimpel nachbauen
KW> und suche eine Vorlage.
KW> Kann jemand helfen?

-- 
Best regards,
 Alexander                            mailto:wolfpac4life(a)gmx.de



Re: [OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien

Date: 2003/11/09 20:11:46
From: ruediger bier <ruedigerbier(a)compuserve.de>

Hallo Herr Martin Gysbers
leider kann ich Ihnen auch nicht helfen, da ich keine Informationen über die
von Ihnen gesuchten Familien habe.
Tut mir ehrlich leid.
Mit besten Grüßen
Rüdiger Bier

----- Original Message -----
From: "Martin Gysbers" <aumgysbers(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 08, 2003 10:48 PM
Subject: Re: [OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien


> Hallo Herr Bier,
>
> habe die Liste der adligen Familien mit Interesse durchgesehen. Leider
aber
> ist die
> Familie, die ich schon seit vielen Jahren erfolglos suche, wieder nicht
> dabei.
> Meine Suche gilt den Nachkommen von
>
>                    Georg von Bochatz.
>
> Lt. Adels-Lexikon war G.v.B. 1603 Kurbrandenburgischer Hausvogt zu Berlin,
> Hauptmann zu Rüdersdorf und Köpenick. Er war 1605 in zweiter Ehe mit
> Catharina von Köckritz verheiratet und hatte einen Sohn aus erster Ehe,
> Georg von Bochatz.
> Meine Mutter hieß mit Mädchenname: Bochatz (ohne von).
>
> meine Großeltern waren:
>
>           Nicodem Anton Bochatz
>           * 21.05.1867 r.k.  Rownopole (Ebenfeld), Posen
>           verheiratet mit
>           Maria Veronika Sarnowska
>           * 07.11.1872 r.k.  Rzadkowo, Kreis Kolmar, Posen
>
> meine Urgroßeltern waren:
>
>            Jacob Bochacz
>            *   .   .1824 r.k.  Blin, Samostrzel, Posen
>            verheiratet mit
>            Katharina Laßa
>            * 04.11.1826 r.k.  Sadke, Samostrzel, Posen
>
> meine Ururgroßeltern waren:
>
>           Jacobus Bochacz
>           verheiratet mit
>           Kataryna NN
>
> Da der Name Bochatz (Bochacz, Buchwitz) offensichtlich sehr selten ist,
> hoffe ich
> immer, daß jemand beim Forschen in Kirchenbüchern, den Namen gelesen hat,
> und
> sich vielleicht daran erinnert.
> Irgendwo zwischen Berlin, Posen und Ostpreußen müßte er doch in den
Kirchen-
> büchern vorkommen.
> Wenn Sie, oder sonst jemand der diese Mail ließt, mir einen Tip geben
kann,
> wie ich
> weiter kommen könnte, würde ich mich sehr freuen. Ich bedanke mich schon
im
> voraus, wünsche ein schönes Wochenende und verbleibe mit freundlichen
> Grüssen
>
> Martin Gysbers.
>
>
> ----- Original Message -----
> From: ruediger bier <ruedigerbier(a)compuserve.de>
> To: <sachsen-anhalt-l(a)genealogy.net>; <ow-preussen-l(a)genealogy.net>;
> <mecklenburg-l(a)genealogy.net>; <GERMAN-NOBILITY-L(a)rootsweb.com>;
> <Ahnensuche-Thueringen(a)yahoogroups.de>;
> <ahnenforschung-thueringen(a)yahoogroups.de>;
> <Ahnenforschung-Sachsen(a)yahoogroups.de>; <Adelsgeschichte(a)yahoogroups.de>
> Cc: <zahn-bugk(a)t-online.de>; <GKriependorf(a)t-online.de>
> Sent: Saturday, November 08, 2003 11:05 AM
> Subject: [OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien
>
>
> Hallo Listenmitglieder.
> Hier sind alle adligen Familien die bei mir vorkommen (ich bin weder
> verwandt noch verschwägert mit irgendeinem davon!). Das Gebiet entspricht
> ungefähr dem südlichen Sachsen Anhalt mit Randgebieten vom nördlichen
> Thüringen und Harz. Wer Fragen hat, oder gerne Erfahrungsaustausch
betreiben
> möchte, nur zu, ich freue mich.
>
> Beste Grüße (auch an den AMF)
>
> Rüdiger Bier
>
> von Krawinkel, von Groitzsch, von Weimar, von Orlamünde, Edlen Herren von
> Querfurt, Askanier, von Keverenberc, Keverburc, Kevernburg, Ludowinger,
> Wettiner, von Beichlingen, von Mücheln, von Meldingen, Mellingen, von
> Scheidingen bei Werl, von Buch, von Rabinswalde, Rabenswalde, von
> Schwarzburg, Schenken von Varila (Vargula), Truchsesse von Schlotheim,
> Marschall von Egersberg, Cämmerer von Vanre (Fahner), von Kirchberg, von
> Cranichfeld, von Tonna, von Berka, von Henneberg, von Hohnstein, Honstein,
> von Blankenhain, von Lobdeburg, Vitzthume von Apolda, von Rolitz (Rolhce,
> Roilz, Rolitz, Roiltz, Röhlitz), von Haldeck (Haltecke, Haldegge), von
> Stolberg, von Allerstedt, von Bendeleben, Schenken von Nebra, von
Mansfeld,
> Edle von Laucha, de Heslere, Heßler, Hesler, Heseler, Heszler, von Gleina,
> Glyna, Glina, von Taubenheim, von Schönburg, von Lichtenhayn, Lichtinhain,
> Lychtenhayn, Lychthayn, Lychtenhain, Liechtenhain, Lichtinhain,
Luchtenhayn
> oder Luchtinhainein, von Kannewurf (Canewerf, Kanneworff, Kannawurf,
> Kannewurff, Kannaworf, Kanworf), von Lobdeburg-Arnshaugk, Edle Herren von
> Schraplau, Schrapelau, von Pflugk, von Scheidingen, v. Hain, Vögte von
> Plauen, aus dem Geschlecht der Reußen, Schenken von Kevernburg, von Barby,
> Barbey, Barbei, Schenken von Bedra, von Witzleben, von Andlau, Andelow,
von
> Strundeck, Strundeg, von Fraunberg, Frauenberg, von Breitenbauch,
> (Breitenboch, Breidenboch, -buch, Breitenbuc), von Krafft, von Balgstedt,
> von Konritz, Konneritz, Könneritz, von Bose (Bosen), Edle von Sack, von
> Arnstadt, von Tannheim, Tanheim, von Maltitz, von Haugwitz, Hugwitz,
> Haubitz, von Draxdorf (Traxdorff, Drachsdorff), von Nißmitz, von Neustadt,
> von Hagen, Hayn, Hain, von Harras, von Veltheim, von Schott, von
Eberstein,
> von Ende, Herren von Münch (Munch), von Selmenitz, Selmnitz, Selbitz,
> Selben, Knaut(h) /Knut (h), von Thüna (Thun, Thune, Tuna, Dhyna), von
> Tangel, Thangel, von Würzburg, Würtzburg, von Einsiedel, von Schart,
> (Scharth, Schardt, Schartt) von Rüxleben, Ruxleben, alt Ruckersleben, von
> Schleinitz, von dem Werder, von Naso, Nase, Nasen, von Schönfeld, von Hoym
> (Hoymb), von Wiehe, von Maendel, Mendel, von Schladen, von Saldern,
Salder,
> von Marschall, von Haacke, Hacke, Hake, Hagk, v. Kracht, die Krachten, von
> Brandenstein, von Wuthenau, Wutenau, von Schilling, von Lindenau, von
> Rauchhaupt, von Troyffen (Tuff), von Vippach, von Zwehmer, Zweymen,
Zwemen,
> Zwärmer, von Burkersroda, Burckresrode, von Dieskau, von Trotha, von
> Biesenroth, Pisenroth, von Kalb, von Trebra, von Osterhausen, von
Bothfeld,
> von Tümpling, von Bissingen, Bissing, Wrangell, von Miltitz, von
Zaschwitz,
> Zaschnitz, von Ponickau, von Zscheplitz (Zscheiplitz, Scheplitz,
Schepplitz,
> Tschepplitz, Tscheiplitz), von Schütz (Schützen, Schitzen), von
Brockdorff,
> von Vittinghof, Vietinghoff, Wittinghofen, von Stubbenvoll, von Bülow, von
> Werthern (Wertter, Werther), von (der) Streithorst, von Flemming, von
> Hünefeld, von Hartitzsch, von Münchhausen, von Reiffenstein, von Helldorf,
> von Trautzschen, Vitzthume von Eckstädt, von Nostitz, die Senfft von
Pilsach
> von Reytzenstein, von Jagow, von Tettenborn, v. Boetticher, Bötticher, von
> Wallwitz, von Weissenbach, Weißbach, von Rottleben (Rotleben), von Berge,
> von Wormb, Wurmb, Worm, von Römer (Römern, Römnern), von Eychheuser
> (Aichheuser), von Eber, von Neidschütz, von Landwüst, von Rochau (Rochow),
> von Pöllnitz (Pölnitz), von Grünthal, (Grienenthal), Herren von Kospot,
> Cospoth, von Bräsicke, Brösigke, Brösike, Broesigke, Brösicke, von
Holleben,
> von Winter, von Köhnbeck, Kolnbeck, Herren von Kuttenau, von Hopffgarten,
> von Hahnstein, Hanstein, von Zebitzer, von Reinstein, von Dorstedt, Edle
> Herrren zu Dorstadt, von dem Knesebeck, von Thal, v.d. Thal, von Gustiner,
> von Halftern, Hallftern, von Seebach, von Wallenfels, von Mansdorf,
> Mannstorf, Gutmann von Hattstatt, von Freckleben, von Barby, Barbei, von
> Schönberg, von Egidy.
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>




Re: [OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien

Date: 2003/11/09 20:11:58
From: ruediger bier <ruedigerbier(a)compuserve.de>

Hi Maren,
hier eine kurze Zusammenstellung der drei Familien.

von Haacke, Hacke, Hake, Hagk, alte adlige Familie welche früher in
Thüringen, Meissen und in der Mark Brandenburg verbreitet war. Im 17. Jh.
erloschen.

von Bräsicke, Brösigke, Brösike, Broesigke, Brösicke, altes, noch heute
blühendes, mittelmärkisches Geschlecht aus dem Ort Brösicke im Anhaltischen,
unweit von Köthen. Urkundl.Erstnennung 1344 mit Thilo Bossecken, mit Gütern
im anhaltischen Badegast.

von Egidy, aus Elbling stammende, noch heute blühende Patrizierfamilie. Ein
Zweig wandte sich nach Sachsen und gelangte dort 1687 in den
Reichsadelstand. (Die Familie gibt es noch)

Was brauchst Du genau?

Tschau
Rüdiger Bier

----- Original Message -----
From: "Maren Khan" <miek43(a)onetel.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 08, 2003 10:08 PM
Subject: [OWP] Zusammenstellung "meiner" Adelsfamilien


> Hallo Ruediger
> Ich bin an den Haack's, Bräsicke, Egidy interessiert, Namen die in meienm
> Strammbaum vorkommen
> Danke
> Maren Khan
> Basildon
> Essex
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Ortssuche : TRECHLAU

Date: 2003/11/09 20:16:48
From: th.sievert <th.sievert(a)freenet.de>

Liebe Forscherkollegen ,
 
wer kann mir bitte Angaben bzw. Informationen zum Ort : TRECHLAU geben ?
Bin für jeden Hinweis dankbar .
 
Mit freundlichen Grüßen
Th.Sievert
 
 


Re: AW: [OWP] ROGALLA - handschriftl. Familien-Chronik

Date: 2003/11/09 20:21:25
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Darf man das eigentlich so? Ich meine, es sind alle erwdhnten ja
verstorben....
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Warum nicht? Solange niemand protestiert.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] [OSL] Wer kann mir das bitte übersetzen?? (fwd)

Date: 2003/11/09 20:30:55
From: Harald <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

---Ursprüngliche Nachricht---
From: "Harald" <Wambach-Koeln(a)t-online.de>
To: <oberschlesien-L(a)genealogy.net>
Subject: [OSL] Wer kann mir das bitte übersetzen?? (fwd)

---Ursprüngliche Nachricht---
From: "Harald" <320074507731-0001(a)T-Online.de>
To: <Niederschlesien-L(a)genealogy.net>
Subject: Wer kann mir das bitte übersetzen??

Bitte wer kan da helfen und mir dieses Übersetzen?
Ich würde diese auch gerne bezahlen.

Archiwum Panstwowe w Toruniu we Wloclawku informuje,ze w wyniku przeprowadzonych poszukiwan w aktach:stanu cywilnego parafii rzymskokatolickiej Czernnikowo z lat 1765-1855za lata 1756-1808 zachowal sie tylko alfabeyczny spis sporzadzonych aktow):ewangelicko-augsburskiej Ossowka z lat 1858-1863 odszukanno nastepujace akty metrykalne dotyczace rodzin o nazwisku Karling vel Karlik:
1. akt slubu Michaela Karling syna Jana i Krystyn z Ewa Ulbert corka Gotfryda i Elionory.
2. Akt zgonu Michaela Karlinga syna Jana i Krystyny
3.Akt zgonu Ewy Karling z domu Ulbert zony Michala.
4. Akty urodzenia i zgonu Jakuba Karling syna Michala i Ewy.5.Akt urodzenia Michala Karling syna Michala i Ewy.
5,Akt urodzeninia Michala Karling syna Michala i Ewy.
6.Akt urodzenia Anny Karling corki Michala i Ewy.

Panadto w spisie aktow metrykalnych z lat 1756-18008(sumariuszu) parafii Rzymskokatolickiej Czernikowo odnalleziono zapisy dotyczace urodzen:Eufrozyny Karlik corki Jana i Krystyny(1 strona);Ewy Karlik corki Jana i Krystyny(1 strona):Piotra Karlik syna Jana i Kriystyn ( 1 strona).
Odnaleziono rowniez:
1.Akt slubu Adolfa Karling syna Jakuba i Ludwiki z domu Fejg z Elzbieta Lentz corka Jakuba i Anny z domu Gier:

2.Akty urodzenia i zgonu Samuela Karling syna Anny Karling.
3.Akt urodzina Fryderiky Karling syna Anny Karling

Niestety nie udalo nam sie ustalic pokrewinstwa miedzy wspomnianym Adolfem Karling a Michalem.
Archiwum Panstwowe we Wloclawku prosi o wskazanie dokumentow,ktore Pana interesuja i z ktorych nalezy wykonac kserokopie.
W celu otrzymania kserograficznych nalezy uiscic nastepujace oplaty:
z poszzukiania 3 godziny x55,00 zl    = 165,00zl
za kserokopie 1 dokumentu lub zapisu z summariusza x 14,00zl

Laczna kwote wynikajaca z wylliczenia prosimy pomniejszyc o uiszczona oplate wstepna (70,00zl) a roznice wpacie na konto archiwum.

MfG Harald Wambach
------


_______________________________________________
Oberschlesien-L mailing list
Oberschlesien-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/oberschlesien-l

------



[OWP] Liste Heimatvertriebene aus Schlesien, andere Ostgebiete, auch SBZ

Date: 2003/11/09 20:57:51
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Liste der Heimatvertriebenen aus Schlesien und den anderen Ostgebieten, auch
SBZ,
entnommen: „Chronik von Ölbronn“ von Johannes Haßpacher


Name;geb.;Vorname;   Geb-Dat.;Beruf; aus; nach Ölbronn/ Schwarzwald

Bornemann;     Wilfried; 7.5.1938; Dreher; Neustettin/Pomm.;1956;
Brandt;Robert Friedrich; 5.7.1897;Berufssoldat; Kurau/Ostpr.;
12.7.1946
Brandt; Buttgereit; Anni; 20.10.1900; ;Ortelsburg/Ostpr.;        12.7.1946
Braun;  Hans-Joachim  Günter Max;    29.12.1939;;Syldow/Pomm.;   1946
Braun;  Schneider; Erna;26.11.1909;   ;Bial/Pomm.;    1946
Bretschneider;;Jürgen;12.8.1955;        ;Rosslau/Elbe;  1974
Buchwald;;Horst; 13.7.1929; ;Berlin/aus Märk.Friedland/D.Krone;1945;
Bucksch; Walter Artur; 13.10.1934;    ;Tothenbach/Waldenbg./Schles.;1946;
Brandt;Dieter;  4.10.30; Lehrer; Allenstein/Ostpr. V. Bischofsbg.;
21.4.1948
Brandt;Hans-Jürgen;    29.7.1928;Musiker;Allenstein/Ostpr.;9.9.1949;
Elias;    Franz;  2.10.1919;Ldw.;Ilenau, Krs. Oppeln/Schlesien;3.12.1949;
Eger;    Wilhelm15.7.1927;      ;Gesina/Schles.Kam von Saaz;9.4.1946;
Gehlhar;Elsa;    12.6.1899;;Mühlhausen/Pr. Eylau kam von Königsberg;
11.10.1948;
Gehlhar; Hertha; 22.7.01;;Mühlhausen/Pr. Eylau, kam v. Königsberg;
11.10.1948;
Gehlhar; Georg;24.4.1897;;Heyde/Eylau/Ostpr., v. Königsberg; 11.10.1948;
Hasspacher; Johannes;9.3.1905;Rekt.; Oberhermsdorf/Dresden/Sa./SBZ; 1.4.1956
Hasspacher, geb. Hähnel; Johanna; 27.4.1915;; Graupa/Pirna/Sa.; 1.4.1956;
Hasspacher; Gunther; 25.3.1937;; Freiberg/Sa;1.4.1956
Hasspacher; Gernot; 18.4.1938; ;Dresden/Sachs.;1.4.1956
Hasspacher; Giselher; 19.12.44;;Hallbach/Sachs.; 1.4.1956
Hesse; Eberhard; 11.3.1935;;Harneborn/Großenhain/SBZ; 1956
Hoffmann; Paul; 14.6.1888; Ldw.; Eichwaldau/Grünberg/Schles. Aus SBZ;
31.8.1953
Hoffmann, geb. Schubert; Marie; 17.2.1893;; Schwarmit/Schl., SBZ; 31.8.1953
Herzog; Joachim; 3.4.1922; Kraftf.; Breslau/Schl., gefg. 41-46 SBZ; Juli
1954
Jasmann; Annemarie; 10.4.1922; Krkschw.; Kulm/Akkerm. Von Kosten/Warthegau,
zugez.a. Thüringen; 28.10.1954
Lehmann; Wilhelm; 26.6.1891;;Wilhelmshof/Fürstenwalde SBZ; Sept. 1952;
Lehmann, geb. Beneke; Luise; 19.9.1893;; Köpenick/Berlin SBZ; 27.4.1953;
Lilge; Günther; 29.12.35; Gleisarb.; Klein Rade/Brandenbg.,; 23.11.1957;
Mettner; Walter; 27.6.1917; Kraftf., Lübeck; 19.4.1947;
Müller; Annemarie; 16.7.1922; Lehrerin; Dresden; 1952;
Nafe; Klaus; 1.11.1933;; Glogau/Schlesien; 1952;
Pistulla; Werner; 2.6.1940;; Jüterbog aus SBZ; 5.3.1953;
Pistulla, geb. Koppin; Hedwig; 17.10.1911;; Niederlehne/Beeskow aus
DDR;5.3.1953
Pistulla; Gerd; 17.7.1941;; Jüterbog/SBZ/DDR;5.3.1953;
Plaschke; Paul; 5.12.1894;Kaufm.; Königsberg/Ostpr. Aus SBZ; 11.7.1952
Plaschke; Helga; 19.3.1928;Dent.; Königsberg/Ostpr.; 11.7.1952;
Plaschke, geb. Hirschfelder; Elsa; 21.2.05;;Königsberg/Ostpr.; 11.7.1952;
Richter; Hedwig; 26.10.1901;;Siegen/kam von Brandenburg/DDR; 18.4.1955
Riwoldt; Max; 27.6.1899;;Kiepersdf./Köslin/Pomm. Aus SBZ;1954;
Riwoldt, geb. Bapsist; Marie; 8.12.1897;;Eckerndaus/Köslin/Pomm.;1954;
Sänger; Günther; 1.12.1924;;Liegnitz/Schles., SBZ 47 – 58; 23.7.1958;
Sänger; Ursula-Gertrud;1.5.1930;; Altenburg/Thür, SBZ;9.5.1957
Schindler; Alois; 18.12.1919; Bäcker; Klein Mohrau; Schles./47-58;
29.5.1947;
Schinz,geb. Drückler; Frieda;18.10.1905;;Wasserlauken/Ostpr.; 6.3.1952;
Schinz; Erika; 8.4.1939;;Insterburg/Ostpr., vertr. 19.1.1945; Mai 1948;
Schinz; Edith; 6.4.1937;; Insterburg/Ostpr., vertr. 19.1.1945; Mai 1948;
Schinz; Meta; 4.6.1898;;Kallweningken/Ostpr. (Labiau) SBZ 45-48; Mai 1948










Re: [OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau

Date: 2003/11/09 22:14:00
From: juergen . f . haller <juergen.f.haller(a)t-online.de>

Kurenwimpel waren sozusagen die Visitenkarte des Fischers. Sie waren drehbar
als Windfahne auf der Mastspitze des "Keitelkahnes" angebracht. An der
kürzeren Seite war meist ein Anker und ein Fisch als Zeichen für den
Fischerberuf montiert. Auf der längeren Seite waren oben stilisierte
Hinweise auf wichtige Ereignisse aus dem Leben des Fischers angebracht (z.B.
Haus = Hausbau, Frauenfigur = Gründung der Familie, Soldat = Militärdienst
usw.) Darunter befand sich ein Wimpel mit dem Zeichen für das jeweilige
Kurendorf - dieser diente gleichzeitig der Fischereiaufsicht als
Hilfsmittel für die die Überwachung der Fischereirechte auf dem Haff.
Neuerdings werden auf der Litauischen Seite der Kurischen Nehrung wieder
solche Wimpel nachempfunden.Sie werden jetzt häufig auch auf den Dächern
oder Fahnenstangen montiert.
Abbildungen solcher Wimpel sind in Reisenführern oder Bildbänden über diese
Region zu finden. Wenn errforderlich könnte ich auch ein Foto aus Nidden zur
Verfügung stellen.
Mit freundlichen Grüßen Jürgen H.
----- Original Message -----
From: "Kurt Willutzki" <Willutzki.Kurt(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, November 09, 2003 7:25 PM
Subject: [OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau


> Hallo zusammen,
> ich möchte einen Kurenwimpel nachbauen
> und suche eine Vorlage.
> Kann jemand helfen?
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Kurt Willutzki
> Duisburg
>
> Geboren im Jahre 1936 in Lübeckfelde, früher Gollupken, Kreis Lyck
> Suche alles zum Namen Willutzki, Wyludski, Willucki .....
> in jeglicher Schreibweise
> aus ganz Ostpreußen, mit Schwerpunkt
> Kreis Lötzen, Milken, Dannoven,
> Kreis Lyck, Gollubken, Lübeckfelde
> Kreis Johannisburg, Bialla, Gehlenburg
>
> ... und Kontakte zu Leuten, die im Kreis Lyck forschen.
>
> PS: Die Kreisgemeinschaft Lyck hat eine interessante Homepage:
> www.kreis-lyck.de
>
>
> ----- Original Message -----
> From: "Arno Seeger" <Arno.Seeger(a)t-online.de>
> To: "mailingliste" <compgend-l(a)genealogy.net>; "Mailingliste OW-Preussen"
> <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>; "Pommerscher Greif"
<Greif-L(a)yahoogroups.de>
> Sent: Thursday, November 06, 2003 9:06 AM
> Subject: [OWP] Gibt es ein Muehlen-Verzeichnis ?
>
>
> Guten Morgen liebe Listies,
>
> ich bin auf der Suche nach einem Mühlen-Verzeichnis der ehemaligen
deutschen
> Ostgebiete. In diesem Verzeichnis soll erkennbar sein, wer, wann und wo
> Müller in einer Mühle war.
> Gib es solch ein Verzeichnis oder eine andere Möglichkeit dies
> herauszufinden.
>
> Herzliche Grüße aus dem sonnigen Norddeutschland!
> Arno
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau

Date: 2003/11/09 23:13:29
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo
Ich habe vor Jahren!!!! eine Zeichnung gemacht, auf Millimeterpapier.Ich
gebe das gerne weiter vielleicht hilft's. Nur mit Anschrift melden
Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: <juergen.f.haller(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, November 09, 2003 9:14 PM
Subject: Re: [OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau


> Kurenwimpel waren sozusagen die Visitenkarte des Fischers. Sie waren
drehbar
> als Windfahne auf der Mastspitze des "Keitelkahnes" angebracht. An der
> kürzeren Seite war meist ein Anker und ein Fisch als Zeichen für den
> Fischerberuf montiert. Auf der längeren Seite waren oben stilisierte
> Hinweise auf wichtige Ereignisse aus dem Leben des Fischers angebracht
(z.B.
> Haus = Hausbau, Frauenfigur = Gründung der Familie, Soldat = Militärdienst
> usw.) Darunter befand sich ein Wimpel mit dem Zeichen für das jeweilige
> Kurendorf - dieser diente gleichzeitig der Fischereiaufsicht als
> Hilfsmittel für die die Überwachung der Fischereirechte auf dem Haff.
> Neuerdings werden auf der Litauischen Seite der Kurischen Nehrung wieder
> solche Wimpel nachempfunden.Sie werden jetzt häufig auch auf den Dächern
> oder Fahnenstangen montiert.
> Abbildungen solcher Wimpel sind in Reisenführern oder Bildbänden über
diese
> Region zu finden. Wenn errforderlich könnte ich auch ein Foto aus Nidden
zur
> Verfügung stellen.
> Mit freundlichen Grüßen Jürgen H.
> ----- Original Message -----
> From: "Kurt Willutzki" <Willutzki.Kurt(a)t-online.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Sunday, November 09, 2003 7:25 PM
> Subject: [OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau
>
>
> > Hallo zusammen,
> > ich möchte einen Kurenwimpel nachbauen
> > und suche eine Vorlage.
> > Kann jemand helfen?
> >
> > Mit freundlichen Grüßen
> >
> > Kurt Willutzki
> > Duisburg
> >
> > Geboren im Jahre 1936 in Lübeckfelde, früher Gollupken, Kreis Lyck
> > Suche alles zum Namen Willutzki, Wyludski, Willucki .....
> > in jeglicher Schreibweise
> > aus ganz Ostpreußen, mit Schwerpunkt
> > Kreis Lötzen, Milken, Dannoven,
> > Kreis Lyck, Gollubken, Lübeckfelde
> > Kreis Johannisburg, Bialla, Gehlenburg
> >
> > ... und Kontakte zu Leuten, die im Kreis Lyck forschen.
> >
> > PS: Die Kreisgemeinschaft Lyck hat eine interessante Homepage:
> > www.kreis-lyck.de
> >
> >
> > ----- Original Message -----
> > From: "Arno Seeger" <Arno.Seeger(a)t-online.de>
> > To: "mailingliste" <compgend-l(a)genealogy.net>; "Mailingliste
OW-Preussen"
> > <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>; "Pommerscher Greif"
> <Greif-L(a)yahoogroups.de>
> > Sent: Thursday, November 06, 2003 9:06 AM
> > Subject: [OWP] Gibt es ein Muehlen-Verzeichnis ?
> >
> >
> > Guten Morgen liebe Listies,
> >
> > ich bin auf der Suche nach einem Mühlen-Verzeichnis der ehemaligen
> deutschen
> > Ostgebiete. In diesem Verzeichnis soll erkennbar sein, wer, wann und wo
> > Müller in einer Mühle war.
> > Gib es solch ein Verzeichnis oder eine andere Möglichkeit dies
> > herauszufinden.
> >
> > Herzliche Grüße aus dem sonnigen Norddeutschland!
> > Arno
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Kurenwimpel - Vorlage zum Selbstbau

Date: 2003/11/10 08:49:35
From: Beate Szillis-Kappelhoff <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>

Hallo Kurt,
ich habe ein Heft über Kurenwimpel. Du kannst auf der AdM-homepage meinen Aufsatz über die Kuren nachlesen. Am Schluss habe ich einen Wimpel reingesetzt. Ich habe auch die Karte von Richard Pietsch, so dass ich dir auch die Farben deines Ortes mitteilen kann.
Beate

"Kurt Willutzki" <Willutzki.Kurt(a)t-online.de> schrieb:
> Hallo zusammen,
> ich möchte einen Kurenwimpel nachbauen
> und suche eine Vorlage.
> Kann jemand helfen?




AW: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen F amiliennamen

Date: 2003/11/10 08:51:36
From: Stanischewski, Michael <michael.stanischewski(a)maxess.de>

Hallo Michael,

auch ich würde die Artikel gerne lesen 
und Dich bitten, sie mir zu mailen.
Auch der über die Archive Erzdiözese Ermland und Staatliches Archiv
Allenstein
würden mich interessieren.

Vielen Dank im voraus.
MfG

Michael Stanischewski



> >----- Original Message -----
> >From: "Michael Bluhmki" <michael.bluhmki(a)gmx.de>
> >To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> >Sent: Friday, November 07, 2003 9:32 AM
> >Subject: [OWP] Die Bedeutung von Suffixen = Nachsilben in slawischen
> >Familiennamen
> >
> >
> >Guten Morgen an alle Listenteilnehmer,
> >
> >auf Grund einer Nachfrage in der Liste über die Herkunft meines
> >Familiennamens, habe ich heute eine fast 8seitige Abhandlung
(Worddokument)
> >über die Bedeutung von Suffixen (Nachsilben) in slawischen Familiennamen
> >erhalten. Wer daran interessiert ist, bitte unter Angabe der E-Mail
Adresse
> >bei mir melden. Sende dann die Abhandlung zu.
> >
> >ein schönes und erfolgreiches Forschungswochenende
> >
> >Michael





[OWP] Suche nach Muehlenverzeichnis - Danke !

Date: 2003/11/10 11:36:39
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

Liebe Listies,

ich möchte mich rechtherzlich bei allen bedanken, die auf meine Anfrage sofort geantwortet haben und mir viele Tipps gegeben haben.
Leider ist meine Suche ergebnislos geblieben, da keine Verzeichnisse aus West- und Ostpreußen dabei waren.

Da ich auch eine Reihe Anfragen von anderen Mühlen-Suchenden bekommen habe,
hier die Zusammenfassung des Ergebnisses:

1.) Der Pommersche Greif plant für das Frühjahr 2004 ein Mühlen-Sonderheft aus dem Sedina-Archiv für Pommern.

2.) Unter www.deutsche-muehlen.de gibt es ein Verzeichnis.

3.) Unter www.feuerstelle-ness.de sind unter Geschichte/Familienforschung die Mühlenmeister, Mühlenbesitzer und ihre Gehilfen im Kirchspiel Groß Garde von 1766-1844 verzeichnet.

4.) Neumark: Brandenburgische Kornmüller und Mühlenmeister vor 1800 unter
          www.genealogienetz.de/BRG/neumark/brmu1800.htm

5.) Sedina-Archiv Bd. 5, 1980, Dr. Max Bruhn, Pommersche Mühlenmeister, Mühlenbesitzer und ihre Gehilfen.
Das Sedina-Archiv steht komplett in der Ostseeakademie im Pommernzentrum in Travemünde. (Mo 10-18:00 Uhr u. Mi 14-18:00 Uhr). Benutzung kostenlos.

6.) Leider habe ich versehentlich eine Mail zu früh gelöscht. Der Schreiber hat in Ihr darauf hingewiesen, dass im Archiv Stettin unter einem besonderen Schlüsselwort, größere Bestände über Mühlen und ihre Besitzer eingelagert sind.

Ich möchte mich nochmals bei Euch für die Mühe bedanken!

Herzliche Grüße aus Güster!
Arno

[OWP] Re: [OWP] Archive Erzdiözese Ermland und Staatliches Archiv Allenstein

Date: 2003/11/10 13:26:22
From: Christoph Scharf <c.scharf(a)epost.de>

Hallo Michael,

sehr gerne hätte ich auch eine Kopie Deines Artikels.

Viele Grüße aus Dresden

Christoph Scharf (c.scharf(a)epost.de)



________________________________________
http://www.epost.de - das Kommunikationsportal der Deutschen Post




[OWP] Muehlen in Ost Pruessen

Date: 2003/11/10 14:53:18
From: Jim & Muriel Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

Kann mir jemand sagen ob da war eine Meuhle in Mehlsack?

Danke
Muriel


[OWP] Personalunterlagen der Wehrmacht

Date: 2003/11/10 15:47:59
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Zur Kenntnis

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


---------- Forwarded message ----------
Date: Mon, 10 Nov 2003 11:04:36 +0100
From: zns <zns(a)barch.bund.de>
To: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>
Subject: Az.: ZNS I 29 - Goertz

Ihre E-mail vom 07.11.2003


Sehr geehrter Herr Goertz,

im Bundesarchiv-Zentralnachweisstelle sind aus der Zeit zwischen 1920 und
1945 ausschließlich die erhalten gebliebenen personellen Unterlagen der
ehemaligen Angehörigen der deutschen Wehrmacht (ohne Marine) und des
Gefolges sowie das überlieferte wehrmachtgerichtliche Schriftgut aller
Wehrmachtteile archiviert.
Ein Zugriff ist in der Regel nur möglich, wenn die persönlichen Daten
(Familienname, Vorname, Geburtsdatum) des Betroffenen bekannt sind. Weitere
Angaben zum letzten Dienstgrad und Truppenteil wären hilfreich.

Für die Erteilung von Auskünften und den Ermittlungsaufwand werden
unabhängig vom Ergebnis gemäß der Kostenverordnung des Bundesarchivs
Gebühren erhoben. Diese betragen derzeit 15,34 Euro pro angefangene halbe
Stunde. Erfahrungsgemäß sollten Sie von einer Recherchegebühr zwischen 15,34
Euro und 30,68 Euro ausgehen, die erst bei Erhalt eines Kostenbescheides zu
begleichen ist. Hinzu kommen dann ggf. noch die Auslagen für Kopien ( 0,41
Euro pro Seite) und Versand.

Bitte teilen Sie mir schriftlich mit, ob Sie mit der Kostenübernahme
einverstanden sind.
Eine Bearbeitung wird dann über den Postweg (Anschrift nicht vergessen!)
erfolgen.

Abschließend weise ich darauf hin, dass Daten an Dritte nur weitergegeben
werden dürfen, wenn der Betroffene entweder 30 Jahre tot ist oder von ihm
bzw. seinem Rechtsnachfolger eine Vollmacht vorgelegt wird.

Mit freundlichen Grüßen
BUNDESARCHIV
Zentralnachweisstelle
Abteigarten 6

52076 Aachen

Tel.: 02408-14731









[OWP] Gutjahr and Normann

Date: 2003/11/10 15:55:22
From: Elaine Neuhaus <elaneu(a)dnet.net>

I am looking for information for the following ancestors:

Louis Gutjahr born June 17, 1840 and emigrated to the US in 1862. He had a brother Charles and a sister Bernardus.

Frederich and Sophia Normann emigrated to the US in 1862.
Fred was born about 1808
Sophia was born about 1812
They had five children all born in Prussia. 
Friedrich born August 4, 1835
Karl born September 22, 1842
Fredrika born January 2, 1841
Johann born August 22, 1845
Minna born January 21, 1851

They might have been born in Fritzpatz or Fitzpaz Pommern.

I would appreciate any information about these families
Thank you, 
Gratefully yours,
Elaine Larson Neuhaus



[OWP] Vorstellung

Date: 2003/11/10 16:06:49
From: Gerhard Glombiewski <GGlombiewski(a)t-online.de>

Ich möchte mich als neues Mitglied kurz vorstellen:
Gerhard Glombiewski, Jg. 1935, Dortmund
Genealogische Forschungen seit 1992 mit dem Schwerpunkt im Kirchspiel Gr. Bertung im Kreis Allenstein/Ostpreußen (s. meine Homepage www.glombiewski.de.vu).
Ich suche jede Fundstelle zu meiner Namensgruppe GOLEMBIEWSKI, GOLOMBIEWSKI, GOLABIEWSKI, GOLEBIEWSKI u.ä. im Kreis Allenstein.
Ich biete Auskünfte aus meinem umfangreichen Archiv zum Landkreis Allenstein mit den Schwerpunkten Stadt Allenstein und KS Gr. Bertung.

MfG    Gerhard Glombiewski

-- 
_____________________________________________________________________________________
Gerhard Glombiewski: Die Bruderschaft der Göttlichen Vorsehung von Gr. Bertung, 370 S., 22 €;
Dokumentation der Geschichte und Abschrift des alten Mitgliederbuches von 1781-1891 mit fast 6000 Namen aus dem gesamten Ermland, allein aus dem Landkreis Allenstein ca. 5000, davon aus Allenstein 500
_____________________________________________________________________________________



[OWP] Re: [VFFOW-L] Personalunterlagen der Wehrmacht (fwd)

Date: 2003/11/10 16:49:44
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

zur kenntnis
--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


---------- Forwarded message ----------
Date: 10 Nov 2003 15:34 GMT
From: Gisela H. Sanders <GHS.HEXE(a)t-online.de>
Reply-To: vffow-l(a)genealogy.net
To: vffow-l(a)genealogy.net
Subject: Re: [VFFOW-L] Personalunterlagen der Wehrmacht

Liebe Listenteilnehmer,

habe selbst sehr gute Erfahrungen mit Aachen machen dürfen. :-) Teilweise
sind dort sogar Bilder! (Ausweisbilder) und Ausweise (mit Bild!) vorhanden,
auch "Gesundheitsunterlagen", Dienstbewertungen und Dokumente (Teile der
Berufs- und einer knappen Lebensgeschichte!) unserer vorangegangenen Lieben.
Die Gebühren, die meistens nicht so hoch ausfallen, sind ihr Geld alle Male
wert!!!
Ich kann Aachen aus eigener Erfahrung *sehr* empfehlen! Die Anfrage ist sehr
unkompliziert, wenn man/frau die Daten weiß. Feldpostnummer ist nicht unbedingt
erforderlich! Vor- und Nachname, Geburtsort, ungefähres Geburtsdatum/-jahr
reichen schon! :-) Wer die Eltern des Soldaten weiß, ist nochmals besser dran! :-)

> Abschließend weise ich darauf hin, dass Daten an Dritte nur weitergegeben
> werden dürfen, wenn der Betroffene entweder 30 Jahre tot ist oder von ihm
> bzw. seinem Rechtsnachfolger eine Vollmacht vorgelegt wird.

In meinem Fall reichte ein formloses Schreiben (als Cousine!), mit dem Hinweis,
dass ich für meinen Cousin (Bruder des Soldaten) unter Angabe dessen Namens
und seiner jetzigen Adresse!) den Verbleib seines Bruders bzw. meines Cousins
herausfinden wollte. Ist also wirklich relativ unkompliziert! :-) - (nicht so,
wie ich - momentan! ;-))

Hoffe sehr, dass mein kleiner "Erfahrungsbericht" einigen Mitgliedern weiter
hilft!? :-)

Liebe Grüße --- Gisela




_______________________________________________

Bei an die VFFOW-L gerichteten Antworten bitte die
nachstehenden Zeilen und alle zum Verständnis nicht
unbedingt erforderlichen Zeilen der Ausgangsnachricht löschen!

Zum An- und Abmelden, zum Ändern des Passwortes und
für den Zugang zum Archiv der VFFOW-L bitte die
Listinfoseite anwählen:
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/vffow-l

Die Homepage des VFFOW findet sich unter:
http://vffow.genealogy.net



Re: [OWP] AOFF Bände

Date: 2003/11/10 17:34:01
From: Michael Herholz <herholz(a)muenster.de>

Hallo Gabi!
Hier komt die Antwort:

Prill:Band 10 Seite 597             Heft 20
Hab ich nicht!!

Prill:Band 13 Seite 350/351     Heft 10+11
Die Familien Prill in Kirchengemeinde Bromberg, Kirchenkreis Bromberg 1,
Kirchenprovinz Posen
Das sind mindestens 2 Seiten Prills < Du Glückliche> Die tipp´ich auf keinen
Fall. Ich scan´sie Dir, wenn gewünscht. Dann, bitte private email-adresse
mitteilen.

Prill:Band 14 Seite 393             Heft 13
aus: Familie Spickermann in Kirchengem. Bromberg, Kirchenkr. Bromberg 1,
Kirchenprov. Posen
unter Angeheiratete
Prill, Dorothea, *(1768); oo Spickermann Christoph, Besitzer Lochowo,* Gr.
Neudorf (Labischin) 11.3.1798, Paten: Jggs. Jakob Uthke, Einw. Fr. Anna
Becker ebd.; oo (241/69) (24 J.) 7.11.1820 Guse

Prill:Band 14 Seite   43             Heft   1+2
Prill, Dorothea, * (1768); oo Spickermann Johann, Einw. in Lochowo, *
Schneidemühl (1757/69), + Bielawe (221/440) (72 J. Leibschmerzen)
13.12.1829; oo (175/21) (22 J.) 14.11.1791 Prill 5 Kinder (werden im
weiteren genannt, wenn Bedarf wird gescannt)

Leichenpredigt AOFF
Name: Nigrinus/Nagorny
Band : 5 -  Heft7 - Seite 152-159
                               Seite 153,155,156,158
Hab´ich nicht

Antworten bitte an meine Privat E-Mail Adresse.
Hab´ich auch nicht!!
Meine ist
herholz(a)muenster.de
Fröhliches Forschen und Glückauf aus Münster
wünscht Michael
PS: Heute keine Antwort erwrten. ich sehe mir den 2. Teil des Wunders von
Lengede ´rein!!



Re: [OWP] AOFF Bände

Date: 2003/11/10 19:24:59
From: Gabriele Prill <Gabriele.Prill(a)gmx.de>

Hallo Michael

Danke für deine Mühe und Antwort.
Heute nur kurz , wollen auch den zweiten Teil sehen. Hatte vergessen meine
Mailadresse zu schreiben.Gerne möchte ich die scanns haben.

Meine Mailadresse:
Gabriele.Prill(a)gmx.de



AW: [OWP] AOFF Bnde

Date: 2003/11/10 19:45:38
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

Wenn (sinnigerweise) Bücherliste direkt geordert werden soll, sollte man 
Danksagungen auch direkt weitergeben und nicht an die Allgemeinheit 
richten.


Holger Schultz
www.holger-schultz.de




[OWP] Poln.Sprachkurs (polish lesson)

Date: 2003/11/10 20:38:12
From: Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

>From: "Harald" <Wambach-Koeln(a)t-online.de>
>Subject: [OSL] Wer kann mir das bitte uebersetzen?? 

Hallo Haraldo,

hier nur ein kurze Uebersetzung (translation), die vielleicht auch andere MitleserInnen interessiert. Ich stehe 
aber erst am Anfang meines Poln.Studiums (Polish lessons), deswegen noch nicht perfekt, aber Uebung macht den 
Meister bzw. die Meisterin.

akty urodzenia - meistens abgekuerzt: akt ur. = Geburtsurkunde (document of birth)
akt slubu= Heiratsurkunde (document of marriage)
akt zgonu = Sterbeurkunde (document of death)
parafii rzymskokatolickiej = roemisch-katholische Kirchengemeinde
parafii ewangelicko-augsburskiej = evang.augsburgische Kirchengemeinde.

Was mich erstaunt, ist der Begriff evang.AUGSBURGISCHE Kirchengemeinde. Nach meinen geographischen Kenntnissen 
liegt Augsburg in Bayern, und das ist doch ziemlich katholisch, oder nich? War Augsburg mal evangelisch? 

Rest folgt an deine private-email-adress (unentgeltlich, ich bin dir was schuldig).

Dobranoc (good night), Heide





Re: [OWP] Poln.Sprachkurs (polish lesson)

Date: 2003/11/10 20:53:27
From: Ernst Hoffmann <Ernst-Axel.Hoffmann(a)t-online.de>

Am 10.11.2003 um 20:35 Uhr schrieb Schiemann:

Was mich erstaunt, ist der Begriff evang.AUGSBURGISCHE Kirchengemeinde. Nach meinen geographischen Kenntnissen liegt Augsburg in Bayern, und das ist doch ziemlich katholisch, oder nich? War Augsburg mal evangelisch?


Die Stadt Augsburg, als freie Reichsstadt, war halb und halb.
"Augsburgische Kofession" ist eine andere Bezeichnung fuer Lutherisch

Es geht auf den Augsburger Religionsfrieden <Reichsgesetz> von 1555 zurück, der die Lutheraner (jedoch nicht Reformierte<Calvinisten> und
Zwinglianer) den Katholiken gleichstellte

Ernst




Re: [OWP] Poln.Sprachkurs (polish lesson)

Date: 2003/11/10 20:55:06
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Was mich erstaunt, ist der Begriff evang.AUGSBURGISCHE Kirchengemeinde.
Nach
meinen geographischen Kenntnissen
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Augsburg bezieht sich auf das Augsburger Bekenntnis der evang.Gemeinden
in Polen.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Muehlen in Ost Pruessen

Date: 2003/11/11 00:12:22
From: Manfred Fox <MFox-Bochum(a)t-online.de>

Hallo Muriel,
ja, es hat in Mehlsack eine Mühle gegeben. Es müßten sogar mehrere gegeben
haben außer der Amtsmühle.
Es gibt einen Microfilm der Standesamtsnebenregister STandesamtMühle Mehlsack 
für den Zeitraum von 1874-78.(Mormonen)
Gruß
Manfred Fox

"Jim & Muriel Gambrel" <jgambrel(a)shaw.ca> schrieb:
> Kann mir jemand sagen ob da war eine Meuhle in Mehlsack?
> 
> Danke
> Muriel
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



[OWP] CD's zur Ahnenforschung

Date: 2003/11/11 08:58:33
From: Ursulabaku <Ursulabaku(a)aol.com>

Hallo alle Listies,
ich bin mit der Ahnenforschung inzwischen am Ende und benötige folgende CD's 
nicht mehr 

Familienforschung mit und ohne Computer von Johann Heinrich Barth
Familienstammbaum Vollversion   Version 1
Corona Version 3.1  Die Gemeindeglieder der Evangelischen Kirche A.B. von 
Kronstadt
                               Geburten u.Taufen , Eheschliessungen, 
Sterbefälle

Interessenten melden sich bitte bei mir zur weiteren Vereinbarung.
ursulabaku(a)aol.com


Re: [OWP] Re: [VFFOW-L] Personalunterlagen der Wehrmacht (fwd)

Date: 2003/11/11 09:32:33
From: STENZELKFZ <STENZELKFZ(a)aol.com>

Liebe Gisela,

wo bekomme die Personalunterlagen der Wehrmacht her in Berlin, wem muss ich 
anschreiben.

Toller Tipp.

Für Deine Beantwortung im Voraus dankend,

Eure Heike


[OWP] FN Müller

Date: 2003/11/11 11:23:57
From: JN-RN <JN-RN(a)t-online.de>

Hallo liebe Listenmitglieder,

hat jemand den Familiennamen MÜLLER aus Suesenberg im Ermland in seiner
AL?

Suche Rosa und Magdalena MÜLLER etwa geboren um 1830.


Bin für jeden Hinweis dankbar
Ramona


-- 







AW: [OWP] Vorstellung

Date: 2003/11/11 11:32:35
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo Gerhard,
gibst Du auch weitergehende Info`s zu Namen aus z.B. den Totenbüchern des
Ksp. Bertung oder hast Du nur die Namen?

Mit freundlichen Grüßen
Jens Kobuß

http://www.Kobusz.de
mailto:info(a)kobusz.de

--->  OLYMPIA 2012 in LEIPZIG  <---

Wir suchen nach: - We are looking for: KOBUß KOBUSS KOBUSZ KOBUS KOBBUSS
KOBUHS KAUFMANN KUPJETZ KUPIEC KUPETZ KUPITZ KNELLER KNÖLLER PENNAU PENAU
PENNO PINNO OHMENSETTER OHMENZETTER OMENZETTER RUMPRECHT SCHENZEL SCHENTZEL
GROBER OSTROWSKI BRODOWSKI GYMKIN KABASCHIN GYZEWSKI GIZEWSKI GIEZIWSKI in:
Ostpreussen Westpreussen Suedpreussen Mittelpolen Kongresspolen Wolhynien
Volhynia Bartenstein Graudenz Gut Lupken Johannisburg Karpauen Karpowen
Rossgarten Wickerau  Antonowka Lesowtschisna Zymna Shitomir Zhitomir
Zhytomyr Czarnikau Czarnkow Graschoew Kraszew Koenigsbach Bukowiec Posen


> Genealogische Forschungen seit 1992 mit dem Schwerpunkt im
> Kirchspiel Gr. Bertung im Kreis Allenstein/Ostpreußen (s. meine
> Homepage www.glombiewski.de.vu).




Re: [OWP] Re: [VFFOW-L] Personalunterlagen der Wehrmacht (fwd)

Date: 2003/11/11 12:37:48
From: Sis Grossmann <sisingo(a)t-online.de>

<STENZELKFZ(a)aol.com> schrieb:
> Liebe Gisela,
> 
> wo bekomme die Personalunterlagen der Wehrmacht her in Berlin, wem muss ich 
> anschreiben.
> 
> Toller Tipp.
> 
> Für Deine Beantwortung im Voraus dankend,
> 
> Eure Heike
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 
Hallo Gisela.

  Die Unterlagen bekommst Du bei der WAST. (Deutsche Dienststelle für Benachrichtigung der
  nächsten Angehörigen der ehemaligen Wehrmacht)

  Die WAST ist in Berlin,  Eichborndamm 179
                           D-13403 Berlin
                           Tel. 030-419040

  Gruß ingo


[OWP] Pertenbreiter / Scheniger - Kreis Rastenbueg

Date: 2003/11/11 14:42:45
From: Klaus-Peter Tabbert <Tabbert.ASL(a)t-online.de>

Hallo, liebe Mitforscher,

wer hat etwas in seinen Unterlagen zu den Namen
Pertenbreiter und Scheniger  im  Kreis Rastenburg / OP ?

Ich suche Vorfahren von

Maria Pertenbreiter, geb. 31.10.1857 in Drachenstein und
Friedrich Wilhelm Scheniger, geb. 12.09.1854 in Drachenstein.

Wer kann helfen ? Danke im voraus.

Einen schönen Nachmittag wünscht allen
Klaus-Peter





Re: [OWP] Re: [VFFOW-L] Personalunterlagen der Wehrmacht (fwd)

Date: 2003/11/11 15:41:06
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Nicht in Berlin, sondern in Aachen:


   Bundesarchiv
   Zentralnachweisstelle
   Abteigarten 6
   52076 Aachen
   e-mail:  zns(a)barch.bund.de



--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


On Tue, 11 Nov 2003 STENZELKFZ(a)aol.com wrote:

> Liebe Gisela,
>
> wo bekomme die Personalunterlagen der Wehrmacht her in Berlin, wem muss ich
> anschreiben.
>
> Toller Tipp.
>
> Für Deine Beantwortung im Voraus dankend,
>
> Eure Heike
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>


[OWP] Namenssuche in Quassowski

Date: 2003/11/11 16:24:54
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Hallo Listies,
könnt ihr mir bitte mitteilen,ob folgende Namen in der Liste Quassowski
auftauchen:Riedel,Lauszus,Froese,Pupliks,Schmeling,Bredike,Kausch?Alle
wohnten im Memelland.Danke und Gruss Ralf



[OWP] DRAEGER und STERN in Runowo, ev. KB Vandsburg

Date: 2003/11/11 19:16:39
From: Perdita Schuenemann <PerSchuenemann(a)web.de>

Hallo Listies, 
 
ich habe den Geburtseintrag unseres Ur-Großvaters Carl Ludwig DRAEGER gefunden. 
 
Er wurde am 14.08.1855 in Runowo, Kr. Wirsitz geboren, seine Eltern waren Ludwig DRAEGER, 
Ziegler und Caroline STERN. 
 
Ich habe im ev. KB Vandsburg keinen Hochzeitseintrag gefunden. 
 
Wer kann helfen und wem sind DRAEGER und STERN in einem KB aufgefallen? 
 
Danke und einen schönen Abend wünscht 
 
Perdita Schuenemann 
______________________________________________________________________________
Horoskop, Comics, VIPs, Wetter, Sport und Lotto im WEB.DE Screensaver1.2
Kostenlos downloaden: http://screensaver.web.de/?mc=021110



[OWP] Immernoch MARQUARDT und DEWITZ in Dirschau

Date: 2003/11/11 19:22:18
From: Perdita Schuenemann <PerSchuenemann(a)web.de>

Liebe Listies, 
 
leider hatte ich kurz nach senden meiner letzten Dirschau-Anfrage einen Computercrash, falls 
jemand direkt etwas an mich gesendet hat, bitte nochmal senden. 
 
Nun zu meiner Anfrage. 
 
Ich habe die Hochzeit meiner Ur-Ur-Großeltern gefunden: 
 
Friedrich August MARQUARDT, Schlosser, 25 Jahre, ev, Junggeselle und die Jungfer Laura Julie 
DEWITZ, 22 Jahre, haben am 19.11.1872 zu Dirschau geheiratet. Mit Einwilligung der Eltern. 
Leider sind von den Eltern keine Namen genannt bzw. es gibt keinen Hinweis auf die Herkunft 
der Eheleute. 
 
Im ev. KB sind auch nicht die Geburten der beiden zu finden.  
 
Wer kann helfen? 
 
Danke und einen schönen Abend wünscht 
 
Perdita Schuenemann 
______________________________________________________________________________
WEB.DE FreeMail wird 5 Jahre jung! Feiern Sie mit uns und
nutzen Sie die neuen Funktionen http://f.web.de/features/?mc=021130



[OWP] Aufzeichnungen aus der Kartei Möller

Date: 2003/11/11 19:26:02
From: Michael Bluhmki <michael.bluhmki(a)gmx.de>

Guten Abend Listies,

aus der Kartei Möller, sind mir mehrer Aufzeichnungen zu meinem ursprünglichen Familiennamen Bluhm zugesand worden. Zwei sind für mich vielleicht besonders hilfreich. Da ich näheres dazu erfahren möchte hier die Auszüge:

            1. Wolfgang, Christian, Kgl. Beamter in Kattenau, hat das Gut Tutschen von den Bluhmenschen Erben  erworben.
                1741. (W.Fr.A.N.Nr.6)

            2. Bluhm, Maria Barbara, Oberwartin, geb. Kuthnick das zu ihrem Nachlass im Domänenamt Grumbkowkaiten bele-
            gene Erbfreygut Schönwiese Anteils soll zur Erbauseinandersetzung verkauft werden. 18.04.1800. (IZ.1800/178)

Wer kann mir etwas zu den erwähnten Gütern sagen oder kann die in Klammern gesetzte Nummerierung erklären. Wo liegt Grumbkowkaiten und was ist ein Erbfreygut.

Im voraus vielen Dank


Michael


AW: [OWP] Aufzeichnungen aus der Kartei Mller

Date: 2003/11/11 19:44:36
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

...


Wo liegt Grumbkowkaiten und was ist ein Erbfreygut.

>>

Hallo Michael,

meiner Kenntnis nach ist das ein steuerbefreites Gut.

Die Menschen sind angesiedelt und dann von der Steuer befreit worden.

Ich kenne das so zumindest von Deutschen in Finnland.

Holger



[OWP] Ostrokollen, Kr. Lyck

Date: 2003/11/11 20:41:20
From: Ralf Nisch <Nisch-RA(a)web.de>

Hallo, liebe Listenteilnehmer!
Wo liegt der Ort OSTROKOLLEN und wurde dieser Ort später umgenannt? Welche Filme muß ich bei den Mormonen (für den Ort Ostrokollen) bestellen?   Suche dort nach Fam. Namen PAULIN.

Gruß aus Hamburg, Ralf
______________________________________________________________________________
Horoskop, Comics, VIPs, Wetter, Sport und Lotto im WEB.DE Screensaver1.2
Kostenlos downloaden: http://screensaver.web.de/?mc=021110



[OWP] alte bezeichnungen

Date: 2003/11/11 21:05:29
From: TKond <TKond(a)aol.com>

hallo,

kann mir jemand sagen, was "Generalhufenschoß" "Grundleihenbücher" und 
"Verschreibungen über die Güter" sind.

Und was kann man alles in Präsentationstabellen finden?

Gruß
Tanja Schröder


Re: [OWP] Ostrokollen, Kr. Lyck

Date: 2003/11/11 22:45:45
From: juergen . f . haller <juergen.f.haller(a)t-online.de>

Hallo Herr Nisch,
Ostrokollen liegt ca. 12 km südöstlich von Lyck bei der Ortschaft Prostken.
Es wurde wohl 1938 in Scharfenrade umgenannt.
Ostrokollen heißt jetzt Ostrykól  und besitzt noch eine alte hölzerne
Dorfkirche aus dem Jahr 1667 (die ehemalige evangelische Bauernkirche  ist
jetzt in ihrem Inneren nach der katholischer Weihe stark mit nachempfundenen
barocken Details verändert worden.)
Im Kircheninneren befindet sich jetzt noch eine Tafel mit Namen der im
ersten Weltkrieg Gefallenen aus dem Kirchspiel. Zum Fotografieren war es
leiden viel zudunkel und zum Abschreiben magelte es an Zeit.
 Mit freundlichen Grüßen
Jürgen H.
----- Original Message -----
From: "Ralf Nisch" <Nisch-RA(a)web.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>; <vffow-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 11, 2003 8:41 PM
Subject: [OWP] Ostrokollen, Kr. Lyck


Hallo, liebe Listenteilnehmer!
Wo liegt der Ort OSTROKOLLEN und wurde dieser Ort später umgenannt? Welche
Filme muß ich bei den Mormonen (für den Ort Ostrokollen) bestellen?   Suche
dort nach Fam. Namen PAULIN.

Gruß aus Hamburg, Ralf
____________________________________________________________________________
__
Horoskop, Comics, VIPs, Wetter, Sport und Lotto im WEB.DE Screensaver1.2
Kostenlos downloaden: http://screensaver.web.de/?mc=021110


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



AW: [OWP] Aufzeichnungen aus der Kartei Möller

Date: 2003/11/12 00:10:15
From: Christoph Lowinski <Christoph.Lowinski(a)t-online.de>

Ihr Lieben,

die Kartei Quassowski kenne ich ja. Aber was ist die Kartei Möller? Und
falls jemand dort Zugriff hat: Gibt es die Namen Lowinski, Musolff oder
Dams?

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Lowinski
Bischof-Ludolf-Weg 8
48291 Telgte

phone: 0 25 04 / 73 71 04
fax: 0 25 04 / 73 71 05
email: christoph.lowinski(a)t-online.de

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
>
> aus der Kartei Möller, sind mir mehrer Aufzeichnungen zu meinem
> ursprünglichen Familiennamen Bluhm zugesand worden.
>




AW: [OWP] Namenssuche in Quassowski

Date: 2003/11/12 00:10:15
From: Christoph Lowinski <Christoph.Lowinski(a)t-online.de>

Hallo Ralf,

gefunden habe ich unter "L" einzig Laußus, Otto, Lehrer in Leipenincken Kr.
Ibg., Postort (Dreßb. Reg. Bez. GB. 1913).
Den Band P habe ich auch. Bei Pupliks ist aber Fehlanzeige.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Lowinski
Bischof-Ludolf-Weg 8
48291 Telgte

phone: 0 25 04 / 73 71 04
fax: 0 25 04 / 73 71 05
email: christoph.lowinski(a)t-online.de

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Hallo Listies,
> könnt ihr mir bitte mitteilen,ob folgende Namen in der Liste Quassowski
> auftauchen:Riedel,Lauszus,Froese,Pupliks,Schmeling,Bredike,Kausch?Alle
> wohnten im Memelland.Danke und Gruss Ralf




AW: [OWP] alte bezeichnungen

Date: 2003/11/12 00:12:19
From: Christoph Lowinski <Christoph.Lowinski(a)t-online.de>

Hallo Tanja,

wg. Generalhufenschoß: Schau mal auf folgenden Link, den ich über Google
gefunden habe. Da solltest du übrigens auch mal nach den anderen Begriffen
schauen.

http://people.freenet.de/helmut.ramm/bauern4.htm#der

Viele Grüße

Christoph Lowinski
Bischof-Ludolf-Weg 8
48291 Telgte

phone: 0 25 04 / 73 71 04
fax: 0 25 04 / 73 71 05
email: christoph.lowinski(a)t-online.de

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> kann mir jemand sagen, was "Generalhufenschoß" "Grundleihenbücher" und
> "Verschreibungen über die Güter" sind.
>
> Und was kann man alles in Präsentationstabellen finden?
>




Re: [OWP] Namenssuche in Quassowski

Date: 2003/11/12 00:32:16
From: Barbara Mecking <bmec(a)onlinehome.de>

Hallo Ralf,



habe folgendes gefunden

Riedel A-22, 49, 146; B-37, 64, 375, 465,

508; C-29; D-236, 316; F-87; G-174, 501,

521; H-152; J-129; Ka-50, 53, 409; Ko-556,

557, 809; L-91, 290; M-106, 107, 400;

N-29; P-182, 205, 378; R-106, 144, 228,

273, 288, 405; Sa-276, 535; Se-962; T-249;

V-57; W-173, 302, 308, 347; Z-69, 71

Froese B-102, 243, 815; D-270; E-39; F-255,256; H-319; Ko-878; L-36, 123;
P-288, 421;Se-654, 806; T-71; W-214

Schmeling E-150; H-236; Sa-318; T-117

(v.) Schmeling D-7, 237, 240

v. Schmeling A-186; G-53, 196; L-179

Schmeling, von W-117

Kausch B-501; G-443; Ko-676; Sa-84, 478

Bredike, Pupliks, Lauszus nichts gefunden



Nun musst Du nur noch jemanden finden, der die ensprechenden Bände und
genügend Zeit hat.

Gruß

Barbara

----- Original Message -----
From: "Ralf Dust" <RalfDust(a)web.de>
To: <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 11, 2003 3:36 PM
Subject: [OWP] Namenssuche in Quassowski


> Hallo Listies,
> könnt ihr mir bitte mitteilen,ob folgende Namen in der Liste Quassowski
> auftauchen:Riedel,Lauszus,Froese,Pupliks,Schmeling,Bredike,Kausch?Alle
> wohnten im Memelland.Danke und Gruss Ralf
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Kartei Quassowski

Date: 2003/11/12 00:41:22
From: Barbara Mecking <bmec(a)onlinehome.de>

Liebe Liste,

könnte jemand für mich nachsehen:

Kussin E-182; F-161,

Hülsen E-60, 140; H-320; Ko-613, 730, 745,

841; P-124

v. Hülsen A-167, 180; B-114, 402, 425, 436,

577, 605, 865; D-296; G-153, 248, 274,

388; H-326, 440; J-38; Ka-380, 465; L-138;

M-55, 350; N-89; O-17, 18, 26, 78; P-122,

323, 402; Sa-39, 130, 277, 406; T-139, 210

von Hülsen R-57, 128, 200; Se-832; W-39,

180, 343

Meine Hülsen kommen aus dem Bereich Memel.

Da die Liste sehr lang ist: Ich hab es nicht eilig und freue mich über jedes kleine Stück.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Barbara (Mecking)


Re: [OWP] Geldu:berweisung nach Polen

Date: 2003/11/12 01:05:21
From: Barbara Mecking <bmec(a)onlinehome.de>

Sehr geehrter Herr Goertz,
wenn man die Kontonr. weiß und die Bank kennt (am besten mit Bankort) ist
eine normale Auslandüberweisung sicher das einfachste und kostengünstigste.
Sonst bietet sich ein Scheck an, den man entweder selbst schickt oder über
seine Bank an den Empfänger schicken lässt.Oder die Bank erstellt den
Scheck, schickt ihn an den Auftraggeber, der ihn selbst weiterleitet. Wie es
mit den Kosten aussieht, kann ich von Deutschland aus natürlich nicht
beurteilen. Teilweise nehmen die Empfängerbanken auch noch saftige Gebühren.
Als zwei international tätige Banken fallen mir die Chase Manhatten und GP
Morgan ein. Dort würde ich mal nachfragen.
Gruß
Barbara (Mecking)
----- Original Message -----
From: "Adalbert Goertz" <goertz(a)FoxValley.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Cc: <POSEN-L(a)rootsweb.com>
Sent: Friday, October 31, 2003 6:16 PM
Subject: [OWP] Geldu:berweisung nach Polen


> Wie u:berweist man am besten Geld von USA nach Polen (Bydgoszcz)
> fu:r das AP Bydgoszcz?
>
> What is the best way to transfer funds from US to Poland?
> --
>       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
>     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>    For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
>               see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>      Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Ostrokollen, Kr. Lyck

Date: 2003/11/12 03:23:32
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Wo liegt der Ort OSTROKOLLEN und wurde dieser Ort spdter umgenannt? Welche
Filme mu_ ich bei den Mormonen (f|r den Ort Ostrokollen) bestellen?
Suche
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Kirchspiel Prostken.
Keine Mormonen-Filme
--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] alte bezeichnungen

Date: 2003/11/12 03:30:35
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Und was kann man alles in Prdsentationstabellen finden?
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
PT geben die Namen der Erbpa:chter auf den Ho:fen der kgl.Amtsdo:rfer.
Gro:sse des Hofes in Hufe-Morgen-QRuten usw.m ab 1787 auch die
Grundbuch Nr.
PT gibt es NICHT fu:r die adl. und sta:dtischen Gu:ter.
Letzte PT um 1850.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] (OWP) Vorstellung G.Glombiewski

Date: 2003/11/12 05:40:48
From: serkowski <serkowski(a)austarmetro.com.au>

Hi Gerhard
The name Gol~e~mbiewski is spelt in Poland with a L that has a 45 degree stroke throw it,similar to a T and the E has a hook on the bottom facing backwards.

This family Gol~e~mbiewski i in 1550 belonged to the clan of Prawdzic , the COA is as follows : a Golden Lion rampend facing left with a Golden ring (circle) in it's paws, on a red brick wall.

The same Golden Lion with the gold ring (circle) in it's paws , on the Helmet






TNT Andy Ben .ö¿ö .



[OWP] (OWP) Vorstellung G.Glombiewski

Date: 2003/11/12 06:45:36
From: serkowski <serkowski(a)austarmetro.com.au>

Hi Gerhard

You may be interested to know that the name Gol~e~biewski derived from a village Gol~e~bie / wa from (Pomorzu) Pomerania In Poland.

The meaning of the name is Pigeons (Tauben) the name in German Tauben/wski
If you need more information on that family , and I have 3 pages, The dates are 1336-1733 1540 - 1833 and 1614 - 1724 , let me know , but it's in Polish.




TNT Andy Ben .ö¿ö .



Re: [OWP] Geldu:berweisung nach Polen

Date: 2003/11/12 07:44:32
From: Ursulabaku <Ursulabaku(a)aol.com>

Hallo, ich habe mich gestern bei der Berliner Sparkasse erkundigt, was eine 
Überweisung von 25,00 Euro (für eine Archivsuche und Urkunden) nach Polen 
kostet und erhielt den Bescheid, dass es egal, für 25,00 oder 3000,00 Euro, immer 
35,00 Euro kostet. Also mehr als der Überweisungsbetrag. Ich habe Bekannte , 
die öfter nach Polen fahren, gebeten, den Betrag dort einzuzahlen, das kostet 
wenige Zloty (etwa 1.50 Euro). Vielleicht hilft das weiter.
Freundl.Grüße Uschi


[OWP] FN Kobuß

Date: 2003/11/12 09:24:04
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo,
wer forscht zur Zeit in den KB (oder KB-Kopien) von Johannisburg und ist der
Name KOBUß (u.ä. Schreibweisen) aufgefallen?

Mit freundlichen Grüßen
Jens Kobuß

http://www.Kobusz.de
mailto:info(a)kobusz.de

--->  OLYMPIA 2012 in LEIPZIG  <---

Wir suchen nach: - We are looking for: KOBUß KOBUSS KOBUSZ KOBUS KOBBUSS
KOBUHS KAUFMANN KUPJETZ KUPIEC KUPETZ KUPITZ KNELLER KNÖLLER PENNAU PENAU
PENNO PINNO OHMENSETTER OHMENZETTER OMENZETTER RUMPRECHT SCHENZEL SCHENTZEL
GROBER OSTROWSKI BRODOWSKI GYMKIN KABASCHIN GYZEWSKI GIZEWSKI GIEZIWSKI in:
Ostpreussen Westpreussen Suedpreussen Mittelpolen Kongresspolen Posen
Wolhynien Volhynia Bartenstein Graudenz Gut Lupken Johannisburg Karpauen
Karpowen Rossgarten Wickerau Antonowka Lesowtschisna Zymna Shitomir Zhitomir
Zhytomyr Czarnikau Czarnkow Graschoew Kraszew Koenigsbach Bukowiec




Re: AW: [OWP] Aufzeichnungen aus der Kartei Möller

Date: 2003/11/12 10:08:05
From: Peter Conrad <Conrad-Peter(a)t-online.de>

"Holger Schultz" <schultz.holger(a)freenet.de> schrieb:

Hallo, lieber Holger,

im "Zipplies" steht:
Grumbowkaiten Ksp. Willuhnen Kreis Pillkallen
dann ab 17.10.1928:
Grumbkowfelde - 10 km nö Schlossberg.

Wenn Du willst, kann ich Dir auch einen Karten-
Auszug machen.

Mit freundlichen Grüssen
Peter Conrad

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Peter Conrad, SWR-Redakteur a.D. -
e-mail: Conrad-Peter(a)t-online.de -
homepage: www.ahnen-conrad.de -
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

> 
> Wo liegt Grumbkowkaiten und was ist ein Erbfreygut.
> 
> >>
> 
> Hallo Michael,
> 
> meiner Kenntnis nach ist das ein steuerbefreites Gut.
> 
> Die Menschen sind angesiedelt und dann von der Steuer befreit worden.
> 
> Ich kenne das so zumindest von Deutschen in Finnland.
> 
> Holger
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




-- 
http://www.ahnen-conrad.de

[OWP] Ostrokollen / Scharfenrade, Kreis Lyck

Date: 2003/11/12 11:43:51
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Hallo, Ralf Nisch !

Ostrokollen, siehe Scharfenrade
Ostrykól
Kreis Lyck / Pow Elk
Ostpreußen
---------------------------------------------------------------------------
Verfilmungen bei den Mormonen  
< > = Film-Bestell-Nr.

Taufen: 1832-1850   (rechte KB-Seite)  <1196217>
            1832-1850   (linke KB-Seite)    <1196217>
            1851-1874   (rechte KB-Seite)  <1196216>
            1851-1874   (linke KB-Seite)    <1196216>

Heiraten:
            1832-1874    (rechte KB-Seite) <1196215>
            1832-1874    (linke KB-Seite)    <1196215>

Sterbefälle:
            1832-1874    (rechte KB-Seite)  <1196213>  
            1832-1874    (linke KB-Seite)    <1196214>
---------------------------------------------------------------------------

Gruß aus Hamburg !
Dieter Sommerfeld
dieter-sommerfeld(a)arcor.de



[OWP] Neuvorstellung

Date: 2003/11/12 11:53:09
From: Armin Meyer <Armin-G.Meyer(a)t-online.de>

Hallo liebe Listis,

möchte mich auch kurz vorstellen:

Ich heisse Armin Meyer, 44 J. und wohne in Karlsruhe/Baden. Seit ca. 9 Monaten beschäftige ich mich mit der Herkunft meiner Vorfahren. 

Meine Vorfahren mütterlicherseits mit dem Nachnamen FRIEDRICH siedelten in PLANGENAU, Lkr. Culm/Westpreußen, LUBOCHIN(?), Lkr. Schwetz/Westpreussen, Groß Peterwitz/Lkr. Rosenberg/Westpreußen und KLEIN LEISTENAU/Lkr. Graudenz/Westpreußen.

Mein Uropa Leopold FRIEDRICH ist am 20.08.1865 in Schiedliz/Rußland ?? geboren. 
Meine Uroma Wilhelmine geb. GLASER ist am 26.02.1871 in Kalisch/Rußland ?? geboren.

Leider habe ich zu beiden keinerlei Angaben vom Standesamt Berlin I erhalten können. Komme deshlab hier leider nicht weiter. Wer könnte hier ggf. weiter helfen??

Desweiteren habe ich folgende Namen in der Ahnenliste:

WECHSLER, alle KLEIN LEISTENAU, AL zurück bis ca. 1730 vorhanden

Außerdem eine Bertha TESCHKE, * geb. um 1865 weitere Daten unbekannt und eine Justine HERMANN, geb. am  16.06.1837, gest. 22.03.1886.


Meine Ahnen mit dem Namen "Meyer" kommen aus Thüringen, hauptsächlich im Gebiet von Bad Langensalza und Berka v.d. Hainich beheimatet. Angeheiratete Namen sind: SCHMIDT, LIPPE, MAURER, LANGULA, HÖTZEL, JOHN, SCHILLING, BÄRWOLF; 


Mit besten Grüßen
Armin Meyer

[OWP] Grumbkowkaiten

Date: 2003/11/12 12:08:29
From: Beate Szillis-Kappelhoff <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>

Hallo Michael,
Grumbkowkaiten liegt im Kreis Schlossberg/Pillkallen. Beim VFFOW gibt es was dazu.
"Ein Erbfreibauer erwirbt durch Einkaufsgeld (gewöhnlich 100 Reichstaler pro Hufe) seinen Hof erb- und eigentümlich.Erbfreibauer heißt in der Regel auch der gegen Ende des 18.Jh. auf Bruch- und Waldgelände sich anbauende Kolonist (z.B. im Latanabruch). Er kann sein Grundstück mit Schulden belasten, aber nur mit Erlaubnis der Kammer veräußern. Im amt Osterode werden sie Kaufhübner genannt."
Beate

"Holger Schultz" <schultz.holger(a)freenet.de> schrieb:
> 
> ...
> 
> 
> Wo liegt Grumbkowkaiten und was ist ein Erbfreygut.
> 
> >>
> 
> Hallo Michael,
> 
> meiner Kenntnis nach ist das ein steuerbefreites Gut.
> 
> Die Menschen sind angesiedelt und dann von der Steuer befreit worden.
> 
> Ich kenne das so zumindest von Deutschen in Finnland.




Re: [OWP] Geldu:berweisung nach Polen

Date: 2003/11/12 12:38:13
From: Efhensel <Efhensel(a)aol.com>

In einer eMail vom 2003-11-12 07:53:49 Westeuropäische Normalzeit schreibt 
Ursulabaku(a)aol.com:


> Hallo, ich habe mich gestern bei der Berliner Sparkasse erkundigt, was eine 
> 
> Überweisung von 25,00 Euro (für eine Archivsuche und Urkunden) nach Polen 
> kostet und erhielt den Bescheid, dass es egal, für 25,00 oder 3000,00 Euro, 
> immer 
> 35,00 Euro kostet. Also mehr als der Überweisungsbetrag. Ich habe Bekannte , 
> 
> die öfter nach Polen fahren, gebeten, den Betrag dort einzuzahlen, das 
> kostet 
> wenige Zloty (etwa 1.50 Euro). Vielleicht hilft das weiter.
> Freundl.Grüße Uschi

xxxxxxxxxxx

Hallo,

 € 35,00 ist extrem hoch.  Bei meiner Sparkasse waren es € 8.-.
MFG   Eckhard Hensel

[OWP] Batch Nr. C998921

Date: 2003/11/12 15:20:10
From: wianco <wianco(a)web.de>

Hallo Liste,

bei der Batch Nr. C 998921 wurde von den Mormonen als Ort SOEST, WESTFALEN
evangl. MARIA ZUR HOEHE angegeben. Diese Angabe stimmt aber nicht. Die
Batch-Nr. betrifft defenitiv die KATH. KIRCHE in KAMIN / WESTPREUSSEN. Unter
dieser Batch-Nr. sind ca. 8.000 Taufen eingetragen.
Ich würde mir gerne diese Daten komplett runterladen, wenn ich das auf
herkömmliche Weise mache, bin ich in zwei Wochen noch dabei. Gibt es eine
Möglichkeit schneller an die Daten zu kommen? Wer weiß Rat?

Gruß Annette



Re: [OWP] Batch Nr. C998921

Date: 2003/11/12 16:02:29
From: Armin Meyer <Armin-G.Meyer(a)t-online.de>

Hallo Annette,

Frage eines "Anfängers": 
Wo und wie kann man Daten der Mormonen herunterladen??

Mit besten Grüßen aus Karlsruhe
Armin Meyer

PS:
Suche in Westpreussen: FRIEDRICH in Plangenau bzw. Groß Perterwitz 

Suche in Polen/Rußland: FRIEDRICH in Schiedliz; GLASER in Kalisch/Kalisz



"wianco" <wianco(a)web.de> schrieb:
> Hallo Liste,
> 
> bei der Batch Nr. C 998921 wurde von den Mormonen als Ort SOEST, WESTFALEN
> evangl. MARIA ZUR HOEHE angegeben. Diese Angabe stimmt aber nicht. Die
> Batch-Nr. betrifft defenitiv die KATH. KIRCHE in KAMIN / WESTPREUSSEN. Unter
> dieser Batch-Nr. sind ca. 8.000 Taufen eingetragen.
> Ich würde mir gerne diese Daten komplett runterladen, wenn ich das auf
> herkömmliche Weise mache, bin ich in zwei Wochen noch dabei. Gibt es eine
> Möglichkeit schneller an die Daten zu kommen? Wer weiß Rat?
> 
> Gruß Annette
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




AW: [OWP] Batch Nr. C998921

Date: 2003/11/12 16:27:38
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

www.familysearch.org



> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Armin Meyer
> Gesendet: Mittwoch, 12. November 2003 16:06
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Re: [OWP] Batch Nr. C998921
>
>
> Hallo Annette,
>
> Frage eines "Anfängers":
> Wo und wie kann man Daten der Mormonen herunterladen??
>
> Mit besten Grüßen aus Karlsruhe
> Armin Meyer
>
> PS:
> Suche in Westpreussen: FRIEDRICH in Plangenau bzw. Groß Perterwitz
>
> Suche in Polen/Rußland: FRIEDRICH in Schiedliz; GLASER in Kalisch/Kalisz
>
>
>
> "wianco" <wianco(a)web.de> schrieb:
> > Hallo Liste,
> >
> > bei der Batch Nr. C 998921 wurde von den Mormonen als Ort
> SOEST, WESTFALEN
> > evangl. MARIA ZUR HOEHE angegeben. Diese Angabe stimmt aber nicht. Die
> > Batch-Nr. betrifft defenitiv die KATH. KIRCHE in KAMIN /
> WESTPREUSSEN. Unter
> > dieser Batch-Nr. sind ca. 8.000 Taufen eingetragen.
> > Ich würde mir gerne diese Daten komplett runterladen, wenn ich das auf
> > herkömmliche Weise mache, bin ich in zwei Wochen noch dabei.
> Gibt es eine
> > Möglichkeit schneller an die Daten zu kommen? Wer weiß Rat?
> >
> > Gruß Annette
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




[OWP] Geldueberweisung

Date: 2003/11/12 16:43:05
From: Karl-Heinz Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

Fuer Geldueberweisungen nach Deutschland, Polen, sowie anderen Laendern
weltweit
benutze ich die GIFT CHEQUES vom American Express. Die kosten nicht
viel, sind versichert, in der ganzen Welt erhaeltlich und anerkannt, und
koennen (falls erwuenscht) direkt an den Empfaenger gesandt werden.
Soweit ich mich entsinnen kann, sind diese checks unter anderem auch in
Krakau und Warschau erhaeltlich. Waehrend meiner letzten Europa-Reise
benutzte ich diese in groesseren Geschaeften sogar als direktes
Zahlungsmittel anstelle von Bargeld..

Tschuess !
Karl-Heinz Becker
(American by choice, born in Germany by the grace of God)




Re: [OWP] Geldueberweisung

Date: 2003/11/12 16:49:12
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
benutze ich die GIFT CHEQUES vom American Express. Die kosten nicht
viel, sind versichert, in der ganzen Welt erhaeltlich und anerkannt, und
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Erha:lt der Empfa:nger den vollen Betrag ohne Abzug?


--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Batch Nr. C998921

Date: 2003/11/12 17:06:28
From: Michael Bluhmki <michael.bluhmki(a)gmx.de>

Hallo Jens,

wohl jeder kennt die Internetadresse der Mormonen, die Frage lautet nicht
nur wo, das wissen wohl die meisten, sondern wie, das würde mich auch mal
interessieren.

Gruß

Michael
----- Original Message -----
From: "Jens Kobusz" <jens.kobusz(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 12, 2003 4:26 PM
Subject: AW: [OWP] Batch Nr. C998921


> www.familysearch.org
>
>
>
> > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> > [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Armin Meyer
> > Gesendet: Mittwoch, 12. November 2003 16:06
> > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Betreff: Re: [OWP] Batch Nr. C998921
> >
> >
> > Hallo Annette,
> >
> > Frage eines "Anfängers":
> > Wo und wie kann man Daten der Mormonen herunterladen??
> >
> > Mit besten Grüßen aus Karlsruhe
> > Armin Meyer
> >
> > PS:
> > Suche in Westpreussen: FRIEDRICH in Plangenau bzw. Groß Perterwitz
> >
> > Suche in Polen/Rußland: FRIEDRICH in Schiedliz; GLASER in Kalisch/Kalisz
> >
> >
> >
> > "wianco" <wianco(a)web.de> schrieb:
> > > Hallo Liste,
> > >
> > > bei der Batch Nr. C 998921 wurde von den Mormonen als Ort
> > SOEST, WESTFALEN
> > > evangl. MARIA ZUR HOEHE angegeben. Diese Angabe stimmt aber nicht. Die
> > > Batch-Nr. betrifft defenitiv die KATH. KIRCHE in KAMIN /
> > WESTPREUSSEN. Unter
> > > dieser Batch-Nr. sind ca. 8.000 Taufen eingetragen.
> > > Ich würde mir gerne diese Daten komplett runterladen, wenn ich das auf
> > > herkömmliche Weise mache, bin ich in zwei Wochen noch dabei.
> > Gibt es eine
> > > Möglichkeit schneller an die Daten zu kommen? Wer weiß Rat?
> > >
> > > Gruß Annette
> > >
> > >
> > > _______________________________________________
> > > OW-Preussen-L mailing list
> > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> > >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




AW: [OWP] Batch Nr. C998921

Date: 2003/11/12 17:24:58
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo Michael,
...aber der erste Teil der Frage war WO! D.h. es wissen noch nicht alle!
Auf die Beantwortung des 2. Teils der Frage warte ich auch gespannt!

Grüße
Jens

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Michael Bluhmki
> Gesendet: Mittwoch, 12. November 2003 17:02
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Re: [OWP] Batch Nr. C998921
>
>
> Hallo Jens,
>
> wohl jeder kennt die Internetadresse der Mormonen, die Frage lautet nicht
> nur wo, das wissen wohl die meisten, sondern wie, das würde mich auch mal
> interessieren.
>
> Gruß
>
> Michael
> ----- Original Message -----
> From: "Jens Kobusz" <jens.kobusz(a)gmx.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Wednesday, November 12, 2003 4:26 PM
> Subject: AW: [OWP] Batch Nr. C998921
>
>
> > www.familysearch.org
> >
> >
> >
> > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > > Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> > > [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Armin Meyer
> > > Gesendet: Mittwoch, 12. November 2003 16:06
> > > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > > Betreff: Re: [OWP] Batch Nr. C998921
> > >
> > >
> > > Hallo Annette,
> > >
> > > Frage eines "Anfängers":
> > > Wo und wie kann man Daten der Mormonen herunterladen??
> > >
> > > Mit besten Grüßen aus Karlsruhe
> > > Armin Meyer
> > >
> > > PS:
> > > Suche in Westpreussen: FRIEDRICH in Plangenau bzw. Groß Perterwitz
> > >
> > > Suche in Polen/Rußland: FRIEDRICH in Schiedliz; GLASER in
> Kalisch/Kalisz
> > >
> > >
> > >
> > > "wianco" <wianco(a)web.de> schrieb:
> > > > Hallo Liste,
> > > >
> > > > bei der Batch Nr. C 998921 wurde von den Mormonen als Ort
> > > SOEST, WESTFALEN
> > > > evangl. MARIA ZUR HOEHE angegeben. Diese Angabe stimmt aber
> nicht. Die
> > > > Batch-Nr. betrifft defenitiv die KATH. KIRCHE in KAMIN /
> > > WESTPREUSSEN. Unter
> > > > dieser Batch-Nr. sind ca. 8.000 Taufen eingetragen.
> > > > Ich würde mir gerne diese Daten komplett runterladen, wenn
> ich das auf
> > > > herkömmliche Weise mache, bin ich in zwei Wochen noch dabei.
> > > Gibt es eine
> > > > Möglichkeit schneller an die Daten zu kommen? Wer weiß Rat?
> > > >
> > > > Gruß Annette
> > > >
> > > >
> > > > _______________________________________________
> > > > OW-Preussen-L mailing list
> > > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> > > >
> > >
> > >
> > >
> > > _______________________________________________
> > > OW-Preussen-L mailing list
> > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> > >
> > >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




Re: AW: [OWP] Batch Nr. C998921

Date: 2003/11/12 17:33:03
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
> wohl jeder kennt die Internetadresse der Mormonen, die Frage lautet
nicht
> nur wo, das wissen wohl die meisten, sondern wie, das w|rde mich auch
mal
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
wo:
www.familysearch.org

wie:
Bei internet explorer, geh zu File und "Save as"
(Das von einem, der meist nicht Microsoft benutzt, sondern meist Apple2)


--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Batch Nr. C998921

Date: 2003/11/12 17:48:46
From: wianco <wianco(a)web.de>

Hallo Matthias,hallo Liste

wenn Du bei familysearch z.B. nach Anna Barski ( getauft 18.10.1863 )
suchst, steht unten links eine Batchnummer. Beispielsweise C998921. ( C für
Taufe, ect.)Gibt´s
aber nicht für jeden Ort..Dort bitte mal auf die Batchnummer klicken. In den
folgenden Feldern nicht´s eingeben und einfach auf "search". Und nun die
ersten
50 Einträge markieren und auf "Prepare selected records for download"
klicken
und warten.Nun kann man die ersten 50 Datensätze als eine GEDCOM speichern.
Später kann man dann alle 160 GEDCOM-Dateien ( in diesem Fall ) nach und
nach in sein Genealogie-programm importieren. Im Internet gib es auch
Batch-Nummern-Verzeichnisse.Einfach mal schauen ob der gewünschte Ort
dabei ist.

Falls jemand einen Tipp hat, wie es einfacher geht würde ich mich sehr
freuen.

Gruß, Annette




----- Original Message -----
From: Kobuss, Matthias
To: 'wianco(a)web.de'
Sent: Wednesday, November 12, 2003 3:43 PM
Subject: AW: [OWP] Batch Nr. C998921


Hallo Annette,
was meinst Du mit komplett herunterladen? Was kann man sich herunterladen?
Wenn ich wüsste was es ist, könnte ich das machen und Dir ne CD brennen und
schicken.
Matthias
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: wianco [mailto:wianco(a)web.de]
Gesendet: Mittwoch, 12. November 2003 14:49
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Batch Nr. C998921
Hallo Liste,
bei der Batch Nr. C 998921 wurde von den Mormonen als Ort SOEST, WESTFALEN
evangl. MARIA ZUR HOEHE angegeben. Diese Angabe stimmt aber nicht. Die
Batch-Nr. betrifft defenitiv die KATH. KIRCHE in KAMIN / WESTPREUSSEN. Unter
dieser Batch-Nr. sind ca. 8.000 Taufen eingetragen.
Ich würde mir gerne diese Daten komplett runterladen, wenn ich das auf
herkömmliche Weise mache, bin ich in zwei Wochen noch dabei. Gibt es eine
Möglichkeit schneller an die Daten zu kommen? Wer weiß Rat?
Gruß Annette







Re: [OWP] [OSL] Wer kann mir das bi tte übersetzen?? (fwd)

Date: 2003/11/12 18:24:38
From: RoehlPeter <RoehlPeter(a)aol.com>

Hallo Harald Wambach,
einen meiner Freunde kann polnisch. Ich mal fragen, ob er das übersetzt - 
kann aber etwas dauern.
Also abwarten und Tee trinken.
Ich melde mich in jedem Fall bald und sage Bescheid. 
Viele Grüße 
Renate


[OWP] Gedenktafeln an der Kirche Russ

Date: 2003/11/12 18:52:23
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Hallo Ostpreussenforscher,
an der Kirche in Russ fand ich folgende Inschriften und Grabsteine(Von Foto
abgeschrieben):

Auf dem Friedhof in Russ ruhen die Mitglieder der Familie Ancker.Sie stammen
aus Norwegen von der berühmten Familie Olofson ab.Die Anckers aus Russ waren
Holzhändler,Spediteure und aktive Persönlichkeiten.Sehr bekannt war Ernst
Ancker(1848-1935).Nach dem großen Hochwasser 1888 hat er den
Hilfsbedürftigen geholfen.Er organisierte den Brückenbau über die Athmat und
den Bau des Deiches.Er kümmerte sich um den Russer Friedhof und hat den im
1. Weltkrieg Gefallenen Russer Kriegern ein Denkmal gesetzt.



Johann Friedrich Ancker                                    Ernst Ancker
* 6.3.1792                                                           *
29.7.1848
+ 27.12.1858                                                       +
31.10.1935



Die Gedenktafel für die Gefallenen war an der Kirchenwand nicht mehr
angebracht.Die Kirche ist äusserlich in gutem Zustand.Von einem Friedhof war
nichts mehr zu finden.
Gruß Ralf Dust



[OWP] [altpreussen] Fwd: Ihre Familienforschung

Date: 2003/11/12 19:00:38
From: LindnerHo <LindnerHo(a)aol.com>

Hallo Listige,

hat jemand unter Euch auch die nachfolgende eMail erhalten ?

Was ist/ kann man davon halten ?

Viele Grüße
Horst Lindner

*****************************************************************
suche weltweit alles über LINDNER für eine LINDNER-Sammlung+Dokumentation 
(Entstehung, Häufung, Verbreitung, Modifizierung des Namens)
und speziell über den Namen DRENGK aus Ostpreussen
(Dreng, Drenk, Drenck, Dereng, Deeringk, Dering, Trenk, Trenck, o.ä.)
Horst Lindner,      Haldenweg 1/1,          D-71336 Waiblingen
Tel.: 07146 / 8604-34   FAX: 07146 / 8604-35    mailto:LindnerHo(a)aol.com    
*****************************************************************
Ahnenliste der wichtigsten Endpunkte (Sachsen + Ostpreussen): 
Demantke - DRENGK - Fritzsche - GEMERZKI - Giessmann - Göbel - Grimm -
JUNGHANS - KEUCHEL - Kölbel - KÜNZEL - Lang - LEONHARDT - LINDNER -
Ludwig - Paul - PURRUCKER - REINHOLD - Rischawy - Roth - SCHA(A)RSCHMIDT -
SCHENKER - TAG - Tennstett - Thümmler -von GÖRNITZ - von SELB - Wolf 




[Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt]


   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
       "Preußische Allgemeine Zeitung"
            3 Wochen lang testen
        www.preussische-allgemeine.de
   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


 ...(¯`·.¸(¯`·.¸ www.ostpreussenportal.de ¸.·´¯)¸.·´¯)...
 

Die Nutzung von Yahoo! Groups ist Bestandteil von http://de.docs.yahoo.com/info/utos.html 



Re: [OWP] [OSL] Wer kann mir das bitte übersetzen?? (fwd)

Date: 2003/11/12 19:10:10
From: Harald <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

<RoehlPeter(a)aol.com> schrieb:
> Hallo Harald Wambach,
> einen meiner Freunde kann polnisch. Ich mal fragen, ob er das übersetzt - 
> kann aber etwas dauern.

Hallo ,
das ist sehr nett aber ich habe die Dokumente schon übersetzt bekommen.
mit freundlichen Grüßen aus Bottrop,
Harald

> Also abwarten und Tee trinken.
> Ich melde mich in jedem Fall bald und sage Bescheid. 
> Viele Grüße 
> Renate
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




[OWP] suche nach Buch

Date: 2003/11/12 21:16:45
From: tormodj <tormodj(a)tiscali.dk>

Hallo Leute!
Kann mir jemand helfen? Ich suche nach dem Buch "Stadt Braunsberg im Ermland
- ein Familienbuch.
Da steht nämlich etwas über meine familie drinn. Ich möchte es gerne kaufen,
wenn jemand es hat oder weiss wo es zu kaufen ist.
Grüsse Gabi
Meine e-mail adr. ist Tormodj(a)tiscali.dk. Ich bin geborene Deutsche, wohne
aber in Dänemark mit meiner Norwegischen Familie.
Hoffe das mir jemand helfen kann. 



Re: [OWP] [altpreussen] Fwd: Ihre Familienforschung

Date: 2003/11/12 21:45:04
From: Blaseio <blaseio(a)gmx.de>

Was haben eine Zeitungswerbung oder Makler-Anzeigen in der Liste zu suchen?
Zumal dieser couleur! MfG Blaseio




[OWP] (no subject)

Date: 2003/11/13 02:10:42
From: Peter Klein <phrklein(a)freenet.de>

Hallo 
Ahnenforscher in Ost- und Westpreußen,
seit 24 Stunden habe ich so viel mails bekommen,
wie noch nie in so kurzer Zeit.

Gut, ich bin ja auch neu in der Runde.

Mein Name ist Peter Klein und ich wohne in Minden.

Ich suche in Lasdehnen/ Haselberg/ Krasnoznamensk  
und dem östlich davon liegenden
Alxnupönen/ Altsnappen/ Vysokoe
was im Krieg zerstört wurde.

Ich suche dort ab dem Jahr 1724.
Da wurde Johann Adam Klein aus Neunkirchen/ Siegen in
Alxnupönen angesiedelt.
Später heiratete ein Sohn die Maria Ebner,
Tochter des Salzburgers Simon Ebner von Groß Arl.

Deren Sohn Johann Leopold ging etwa 1830 nach Culm/ Westpreußen,
wo er Anna Maria Eck aus Sulz/ Neckar heiratete.

Deren Sohn Georg Friedrich heiratete die Catharina Friedrich,
deren Herkunft mich noch interessiert.
Sie lebten  später in verschiedenen Orten um Culm herum.

Ihr Sohn Robert Friedrich Klein lebte später in Niederzehren,
wo er meine Großmutter Wilhelmine Laschinski heiratete.

Laschinski stammen aus dem Kreis Rosenberg.

Ich weiß zwar einiges über meine Vorfahren, aber ich vermute, 
daß es noch interessante Informationen gibt.

Ich habe verfilmte Kirchenbücher bei den Mormonen gelesen
und auch im EZA Berlin.
Die Mühlenlisten aus Nordostpreußen haben auch einige wichtige
Informationen gebracht.
Ich weiß nicht, was ich im Staatsarchiv in Berlin noch finden könnte ?

Ich hoffe, daß meine Ergebnisse auch einmal anderen Forschern nützen können.

Noch einen schönen Tag.
Gruß
Peter










Re: [OWP] Geldu:berweisung nach Polen

Date: 2003/11/13 02:45:26
From: ElmrWerner <ElmrWerner(a)aol.com>

hallo,

unkompliziert,

-> aber nicht wirklich günstig <--

ist auch western union, entweder direkt bei den reisebanken in deutschland 
(oder international), oder in deutschland die reisebank (flugäfen, bahnhöfe...)) 
oder western union über die post (im postamt nachfragen). bei der post sind 
die gegühren jedoch höher, als bei western union direkt abgesendet.

polen ist demnächst ! beitrittsland zur eu /ec. dann wird es günstiger, halt 
nicht teurer als eine inlandsüberweisung. aber aus nicht eu / ec andere 
möglichkeiten anfragen!

nette grüße

elmar


[OWP] Wo ist in Familysearch das Feld fuer Batchnummern

Date: 2003/11/13 03:34:38
From: Thomas Reimer <treimer(a)nycap.rr.com>

Kann das Feld nicht finden--oder muss man sich zuerst anmelden?

Thomas

> Message: 5
> From: "Jens Kobusz" <jens.kobusz(a)gmx.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Subject: AW: [OWP] Batch Nr. C998921
> Date: Wed, 12 Nov 2003 16:26:30 +0100
> Reply-To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> 
> www.familysearch.org
> 
> 



[OWP] Kirchenbucheintrag in Lümzow

Date: 2003/11/13 08:09:18
From: Rudolf Maciej <rudolf.maciej(a)freenet.de>

Habe gestern endlich die Geburtsdaten meiner Uroma Ida Paetzke aus dem
Kirchenbuch in Lümzow erhalten .Jahr 1861 von März bis November!

War sehr leserlich in altdeutscher Krakelschrift zu erkennen.
Selbst Elternnamen,Beruf des Vaters und
3 Taufpaten sind zu erfahren
Dabei sind auf der Seite noch andere Namen,
wie Schatzschneider,Klabunde,etc. zu lesen.
Falls einer der Liste etwas (wenn auch weniges ) aus dieser Seite haben
möchte, bitte fragen.
Die Auskunft kam nach langer Zeit vom Archiv in Greifswald.
Dort sind von Hasenfier und Lümzow Kirchenbucheinträge
ab 1840 bis....zu bekommen.

Für mich war gestern wie Weihnachten, weil ich endlich diese Lücke
schliessen konnte.

Erika Maciej,geb.Paetzke
* 1940 in Hasenfier



AW: [OWP] Wo ist in Familysearch das Feld fuer Batchnummern

Date: 2003/11/13 08:57:14
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo Thomas,
Achtung Anleitung! ;-)

- gehe zur Seite www.familysearch.org ,
- als Reiter findest Du oben "SEARCH" - das anklicken,
- jetzt Deinen gesuchten Namen eingeben (bei "Last Name" z.B. REIMER),
- auf den "SEARCH"-Knopf drücken,
- auf der nun erscheinenden Liste Dein gewünschtes Gebiet suchen (z.B.
"International Genealogical Index - Germany") und einen Namen unter diesem
Punkt anklicken,
- auf der nunmehr neuen Seite gibt es unten links "Source Information:
BatchNo.: C***** Sheet:; einfach die C****-Nummer anklicken,
- dadurch kommst Du wieder auf die "Search"-Seite,
- hier läßt Du alle Felder frei, außer denen, in denen schon Einträge
vorhanden sind und klickst wieder auf den "SEARCH"-Knopf
- jetzt erhältst Du alle vorhandenen Einträge zu dieser Batch-Nummer.

Leider lassen sich hier nur max. 50 Einträge gleichzeitig herunterladen. Wer
also eine bessere Möglichkeit kennt, sollte sich umgehend melden. ;-)

Ich hoffe, Dir ein Stücken geholfen zu haben!

Mit freundlichen Grüßen

Jens



> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Thomas Reimer
> Gesendet: Donnerstag, 13. November 2003 03:44
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Wo ist in Familysearch das Feld fuer Batchnummern
>
>
> Kann das Feld nicht finden--oder muss man sich zuerst anmelden?
>
> Thomas
>
> > Message: 5
> > From: "Jens Kobusz" <jens.kobusz(a)gmx.de>
> > To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Subject: AW: [OWP] Batch Nr. C998921
> > Date: Wed, 12 Nov 2003 16:26:30 +0100
> > Reply-To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> >
> > www.familysearch.org
> >
> >
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




[OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/13 12:25:55
From: Armin Meyer <Armin-G.Meyer(a)t-online.de>

Hallo,

hat jemand von Euch Erfahrungen mit Behörden / Archiven von Kalisch/Kalisz?

Meine Uroma mütterlicherseits Wilhelmine FRIEDRICH, geborene GLASER  ist am 26.02.1871 in Kalisch (weitere Angabe lt. meiner Oma ist Kalisch/Rußland ??) geboren. Ich vermute, dass diese Angabe identisch mit dem heutigen Kalisz ist - bin mir da aber nicht sicher.

Bei "familysearch" habe ich verschiedene Kirchenbücher zu Kalisch/Kalisz gefunden, leider alles auf polnisch. Und diese Sprache kann ich leider nicht.

Freue mich über jede Hilfe. Herzlichen Dank im Voraus.

Grüße aus Karlsruhe sendet Armin Meyer
eMail: Armin-G.Meyer(a)t-online.de





[OWP] lat. Berufsbezeichung "cremator"

Date: 2003/11/13 13:58:26
From: Gerhard Glombiewski <GGlombiewski(a)t-online.de>

Hallo an Alle!
Wer weiß, was die lateinische Berufsbezeichnis "cremator" bedeutet?
Lat-deutsche Wörterbücher geben keine Auskunft, die gängigen genealischen Wörterbücher ebenfalls nicht.

Gerhard Glombiewski

_____________________________________________________________________________________
Gerhard Glombiewski: Die Bruderschaft der Göttlichen Vorsehung von Gr. Bertung, 370 S., 22 €;
Dokumentation der Geschichte und Abschrift des alten Mitgliederbuches von 1781-1891 mit fast 6000 Namen aus dem gesamten Ermland, allein aus dem Landkreis Allenstein ca. 5000, davon aus Allenstein 500
_____________________________________________________________________________________



Re: [OWP] (no subject)

Date: 2003/11/13 14:04:40
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

Hallo Peter,

herzlich willkommen in der Liste. Ich habe Deine interessanten Ausführungen gelesen und habe eine Frage. Du erwähnst, dass Dir ein Mühlenverzeichnis aus Nordostpreußen sehr geholfen hat. 
Kannst Du hierüber etwas genaueres sagen, ich suche nämlich in den Listen seit ca. zwei Wochen ein Mühlenverzeichnis für West-und Ostpreußen.
Mein Urgroßvater FERDINAND SEEGER war dort Müller und ich möchte gern näheres wissen.

Mit freundlichen Grüßen!
Arno
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
"Peter Klein" <phrklein(a)freenet.de> schrieb:
> Hallo 
> Ahnenforscher in Ost- und Westpreußen,
> seit 24 Stunden habe ich so viel mails bekommen,
> wie noch nie in so kurzer Zeit.
> 
> Gut, ich bin ja auch neu in der Runde.
> 
> Mein Name ist Peter Klein und ich wohne in Minden.
> 
> Ich suche in Lasdehnen/ Haselberg/ Krasnoznamensk  
> und dem östlich davon liegenden
> Alxnupönen/ Altsnappen/ Vysokoe
> was im Krieg zerstört wurde.
> 
> Ich suche dort ab dem Jahr 1724.
> Da wurde Johann Adam Klein aus Neunkirchen/ Siegen in
> Alxnupönen angesiedelt.
> Später heiratete ein Sohn die Maria Ebner,
> Tochter des Salzburgers Simon Ebner von Groß Arl.
> 
> Deren Sohn Johann Leopold ging etwa 1830 nach Culm/ Westpreußen,
> wo er Anna Maria Eck aus Sulz/ Neckar heiratete.
> 
> Deren Sohn Georg Friedrich heiratete die Catharina Friedrich,
> deren Herkunft mich noch interessiert.
> Sie lebten  später in verschiedenen Orten um Culm herum.
> 
> Ihr Sohn Robert Friedrich Klein lebte später in Niederzehren,
> wo er meine Großmutter Wilhelmine Laschinski heiratete.
> 
> Laschinski stammen aus dem Kreis Rosenberg.
> 
> Ich weiß zwar einiges über meine Vorfahren, aber ich vermute, 
> daß es noch interessante Informationen gibt.
> 
> Ich habe verfilmte Kirchenbücher bei den Mormonen gelesen
> und auch im EZA Berlin.
> Die Mühlenlisten aus Nordostpreußen haben auch einige wichtige
> Informationen gebracht.
> Ich weiß nicht, was ich im Staatsarchiv in Berlin noch finden könnte ?
> 
> Ich hoffe, daß meine Ergebnisse auch einmal anderen Forschern nützen können.
> 
> Noch einen schönen Tag.
> Gruß
> Peter
> 




[OWP] Kartei Moeller

Date: 2003/11/13 14:14:16
From: Tilo Peter <ahnen.peter(a)gmx.de>

Wer von Euch hat Zugriff zur Kartei Möller und kann mir die folgenden
Einträge besorgen?

09680    Hundrieser, Hans
12917    Lambrecht, Kulius
12936    Lamprecht, Philip Jacob
17747    Mülbredt, Jacob

Vielen Dank!

Tilo Peter
ahnen.peter(a)gmx.de

Ostpreußen:
Ksp.Kattenau: Lamprecht, Hundrieser, Riegert
Ksp.Budwethen: Mülbredt (alle Schreibweisen)
Thüringen
Ksp.Trusen/Herrenbreitungen: Peter, Römhild, Stengel, Wolf, Weisheit,
Sittig



Re: [OWP] lat. Berufsbezeichung "cremator"

Date: 2003/11/13 15:12:47
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Wer wei_, was die lateinische Berufsbezeichnis "cremator" bedeutet?
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Leichenverbrenner?

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] (no subject)

Date: 2003/11/13 15:14:59
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
gelesen und habe eine Frage. Du erwdhnst, dass Dir ein M|hlenverzeichnis
aus
Nordostpreu_en sehr geholfen hat.
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Die Mu:hlenlisten fu:r Ostpr. sind im GStAPK zusammen mit den
Praestations-Tabellen deponiert und wurden 1807 abgeschafft.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] cremator = Leichenverbrenner?

Date: 2003/11/13 15:44:12
From: Gerhard Glombiewski <GGlombiewski(a)t-online.de>

Diese Deutung dürfte gegen die Prinzipien der katholischen Kirche verstoßen (Fundstelle 1783 im kath. Ermland!!).

Gerhard Glombiewski

-- 
_____________________________________________________________________________________
Gerhard Glombiewski: Die Bruderschaft der Göttlichen Vorsehung von Gr. Bertung, 370 S., 22 €;
Dokumentation der Geschichte und Abschrift des alten Mitgliederbuches von 1781-1891 mit fast 6000 Namen aus dem gesamten Ermland, allein aus dem Landkreis Allenstein ca. 5000, davon aus Allenstein 500
_____________________________________________________________________________________



Re: [OWP] lat. Berufsbezeichung "cremator"

Date: 2003/11/13 16:02:46
From: Fred Rump <FredRump(a)earthlink.net>

On 13 Nov 2003 at 12:58, Gerhard Glombiewski wrote:

> Wer weiß, was die lateinische Berufsbezeichnis "cremator" bedeutet?
> Lat-deutsche Wörterbücher geben keine Auskunft, die gängigen
> genealischen Wörterbücher ebenfalls nicht.
>

Im englischen ist cremation eine Leichenverbrennung.

Fred

4788 Corian Court
Naples, FL 34114
239-775-7838; 609-284-6007 (cell)
FredRump(a)earthlink.net
"Our country right or wrong. When right, to be kept right;
when wrong, to be put right." -- Senator Carl Schurz 1871





Re: [OWP] cremator = Leichenverbrenner?

Date: 2003/11/13 16:44:58
From: Karl M. Brauer <karl.m.brauer(a)t-online.de>

Aber doch nicht, wenn es ich um Tierleichen handelte - und das war bei
Seuchen u.ae. oft noetig!?

Karl M. Brauer
---------------------------------
"Gerhard Glombiewski" <GGlombiewski(a)t-online.de> schrieb:
> Diese Deutung dürfte gegen die Prinzipien der katholischen Kirche verstoßen (Fundstelle 1783 im kath. Ermland!!).
> 
> Gerhard Glombiewski
> 
> -- 
> _____________________________________________________________________________________
> Gerhard Glombiewski: Die Bruderschaft der Göttlichen Vorsehung von Gr. Bertung, 370 S., 22 ;
> Dokumentation der Geschichte und Abschrift des alten Mitgliederbuches von 1781-1891 mit fast 6000 Namen aus dem gesamten Ermland, allein aus dem Landkreis Allenstein ca. 5000, davon aus Allenstein 500
> _____________________________________________________________________________________
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



Re: [OWP] lat. Berufsbezeichung "cremator"

Date: 2003/11/13 16:54:39
From: Werner-Udo Schamp <werner-udo.schamp(a)ewetel.net>

----- Original Message ----- 
From: "Gerhard Glombiewski" <GGlombiewski(a)t-online.de>
To: "Mailingliste OW-Preußen" <ow-preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Thursday, November 13, 2003 1:58 PM
Subject: [OWP] lat. Berufsbezeichung "cremator"


> Hallo an Alle!
> Wer weiß, was die lateinische Berufsbezeichnis "cremator" bedeutet?
> Lat-deutsche Wörterbücher geben keine Auskunft, die gängigen genealischen
Wörterbücher ebenfalls nicht.
>
> Gerhard Glombiewski
>
Hallo Gerhard,
wenn es nicht so weit nördlich wäre käme ich auf die Idee, dass der Gesuchte
Vorfahre ein Sekt- oder Schaumweinhersteller war. Aus dem französischen:
'Cremant'.
Gruß aus dem Emsland
Werner (Schamp)
Splitting rechts 232
26871 Papenburg
04965-1570
e-mail: werner-udo.schamp(a)ewetel.net



[OWP] cremator?

Date: 2003/11/13 17:00:22
From: Gerhard Glombiewski <GGlombiewski(a)t-online.de>

cremator = Tierleichenverbrenner > das ist eine akzeptable Deutung! Danke!

Gerhard Glombiewski

-- 
_____________________________________________________________________________________
Gerhard Glombiewski: Die Bruderschaft der Göttlichen Vorsehung von Gr. Bertung, 370 S., 22 €;
Dokumentation der Geschichte und Abschrift des alten Mitgliederbuches von 1781-1891 mit fast 6000 Namen aus dem gesamten Ermland, allein aus dem Landkreis Allenstein ca. 5000, davon aus Allenstein 500
_____________________________________________________________________________________
Druckerzubehör zu Schnäppchenpreisen !
Egal für welchen Drucker hier findet man was man sucht. Kompatibel oder original - immer preiswert !
PrintPower - klicken, kaufen - sparen !
http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=33241&site=1317&type=text&tnb=2
_____________________________________________________________________________________



AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/13 19:08:39
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

Hallo Armin,

hat jemand von Euch Erfahrungen mit Behörden / Archiven von Kalisch/Kalisz?

Meine Uroma mütterlicherseits Wilhelmine FRIEDRICH, geborene GLASER  ist am 
26.02.1871 in Kalisch (weitere Angabe lt. meiner Oma ist Kalisch/Rußland 
??)
geboren. >>Kalisch gehörte zum unter Rußland verwaltetem Gebiet<<
Ich vermute, dass diese Angabe identisch mit dem heutigen Kalisz ist 
>>Nicht ganz: Heute liegt es mitten in Polen<<- bin mir da aber nicht 
sicher.

Bei "familysearch" habe ich verschiedene Kirchenbücher zu Kalisch/Kalisz 
gefunden, leider alles auf polnisch. >>Zum Teil polnisch, zum Teil 
russisch<<
Und diese Sprache kann ich leider nicht. >>Ich auch nicht<<
Freue mich über jede Hilfe. >>Evtl. hier noch eine interessante Seite: 
www.Prazuchy.com. (Liegt in der Nähe von Kalisch).

Herzlichen Dank im Voraus.

Grüße aus Karlsruhe sendet Armin Meyer
eMail: Armin-G.Meyer(a)t-online.de

>>
Hallo Armin,

"Erfahrungen" , ist zwar etwas hoch gegriffen, aber hier schon einmal die  
 Anschift:
Archiwum Panstwowe w Kaliszu
Dykrektor Miroslawa Lisieka
ul. Zlota 43
62-800 Kalisz

Gruß,
Holger
www.holger-schultz.de


	


[OWP] Help !

Date: 2003/11/13 19:25:05
From: egkrock <egkrock(a)direct.ca>

Does anyone know what Gedaermbranda is?  The word appeared in a publication as follows:
   
    . . . . .  death rate = 02.03.1852 in Kolomea/Gal.  Gedaermbranda, 10

The first "a" in Gedaermbranda is umlauted.

  Thanks in advance for your help.
     ~  E.G. Krock


Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/13 19:58:41
From: Reiner Kerp <mail(a)reiner-kerp.de>

Hallo Armin Meyer,

> hat jemand von Euch Erfahrungen mit Behörden / Archiven
> von Kalisch/Kalisz?

ein paar. Die Arbeit der Archive von Poznan, Torun und Wloclawek
empfand ich als kompetent und korrekt. Ärgerlich wird es erst, wenn
man Geld nach dort überweisen möchte. Die polnischen Banken verlangen
dafür unverhältnismäßig hohe Gebühren. Bei mir wurden dadurch aus DM
15,- letztendlich DM 65,-. Das wird sich aber hoffentlich ändern, wenn
Polen demnächst Mitglied der EU ist.

> Meine Uroma mütterlicherseits Wilhelmine FRIEDRICH,
> geborene GLASER  ist am 26.02.1871 in Kalisch (weitere
> Angabe lt. meiner Oma ist Kalisch/Rußland ??) geboren.
> Ich vermute, dass diese Angabe identisch mit dem heutigen
> Kalisz ist - bin mir da aber nicht sicher.

Da liegen Sie schon richtig. Kalisch, im damaligen Großherzogtum
Warschau gelegen, gehörte zu dieser Zeit zu Rußland.

> Bei "familysearch" habe ich verschiedene Kirchenbücher zu
> Kalisch/Kalisz gefunden, leider alles auf polnisch. Und diese
> Sprache kann ich leider nicht.

Ab 1868 wurden die Bücher sogar in Russisch/Kyrillisch geschrieben.
Dshalb sind sie für mich auch nicht lesbar. Polnisch kann ich zwar
auch nicht, aber die Urkunden sind so stark schematisiert, daß sie für
mich von 1809 bis 1868 auswertbar sind. In meiner in Arbeit
befindlichen Datei "Heiraten in Sompolno" (über
http://reiner-kerp.de), gibt es bisher drei GLASER und vier FRIEDRICH
(Sompolno liegt in der Nähe von Kalisch).
Mein Vorschlag wäre, sich sachkundige Forscherhilfe zu suchen, um den
Zeitraum bis 1868 zu überwinden und es dann selber einmal zu
probieren. Einfacher wäre allerdings der Beitritt zum Verein SGGEE (in
Calgary, Canada) "The Society for German Genealogy in Eastern Europe":

http://sggee.org

um sich dort helfen zu lassen.

Gruß,

Reiner (Kerp)



Re: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/13 20:54:43
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Bei "familysearch" habe ich verschiedene Kirchenb|cher zu Kalisch/Kalisz
gefunden, leider alles auf polnisch. >>Zum Teil polnisch, zum Teil
russisch<<
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Wohl vor 1867 polnisch, danach russisch wegen eines Regierungs-Ukaz

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Help !

Date: 2003/11/13 20:57:07
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

re:
The first "a" in Gedaermbranda is umlauted.
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Some intestinal inflammation.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] Ostrokollen

Date: 2003/11/13 21:28:13
From: Ralf Nisch <Nisch-RA(a)web.de>

Liebe Listenteilnehmer!
Danke für Eure Informationen. Damit kann ich weiterarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen, Ralf


Suche in/nach:
Kreis Johannisburg: Nisch, Nis, Staschik, Grzegorzewski
Kreis Neidenburg (Scharnau): Gburek, Siegmund
Kreis Neidenburg (Heinrichsdorf): Scheffler, Raschk
Kreis Elbing (Fichthorst): Schulz, Rost, Rabbel
Kreis Labiau (Mehlauken): Alex, Willuhn
Kreis Tilsit (Piktupönen, Lumpönen): Stockmann, Alex, Kentler
Kreis Lyck (Ostrokollen): Paulin, Kirzewski

______________________________________________________________________________
Horoskop, Comics, VIPs, Wetter, Sport und Lotto im WEB.DE Screensaver1.2
Kostenlos downloaden: http://screensaver.web.de/?mc=021110



Re: [OWP] EBNER

Date: 2003/11/13 21:47:35
From: "Gerhard Schönfeld" <Gerhard.Schoenfeld(a)t-online.de>

Hallo Peter

"Peter Klein" <phrklein(a)freenet.de> schrieb:
 > 
> Ich suche in Lasdehnen/ Haselberg/ Krasnoznamensk  
 > 
> Ich suche dort ab dem Jahr 1724.
> Da wurde Johann Adam Klein aus Neunkirchen/ Siegen in
> Alxnupönen angesiedelt.
> Später heiratete ein Sohn die Maria Ebner,
> Tochter des Salzburgers Simon Ebner von Groß Arl.

Simon EBMER/EBNER kommt 1732 als Salzburger Emigrant mit 26 Jahren von von Groß Arl nach Lasdehnen, heiratet dort Maria ROHRMOSER, verw. FORSTREUTER.
In den PT von Löbegallen/Lasdehnen 1740 werden 2 Simon EBNER erwähnt. 
Gruß ... Gerd
gerhard.schoenfeld(a)t-online.de
Immer auf der Suche nach HOELZNER/HOELTZEL und ähnliche Schreibweisen.


[OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/13 21:58:55
From: Schiemann <H.Schiemann(a)gmx.net>

Am 13.11.03 20:54:41, schrieb Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>:
>>> vor 1867 polnisch, danach russisch wegen eines Regierungs-Ukaz<<

Hello Adalbert,

was heisst Regierungs-Ukaz???

Greetings, Heide






Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/13 22:17:24
From: Ernst Hoffmann <Ernst-Axel.Hoffmann(a)t-online.de>

Ukaz (deutsch: Ukas) ist ein kaiserlich-russischer "Befehl" "Verordnung"
und wenn man sich nicht dran hielt. dann schenkte einem Vaterchen Zar eine
Freifahrkarte (hin) auf der Trans-Sibirischen Eisenbahn. <grins>

Ernst


Am 13.11.2003 um 21:56 Uhr schrieb Schiemann:

Am 13.11.03 20:54:41, schrieb Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>:
vor 1867 polnisch, danach russisch wegen eines Regierungs-Ukaz<<

Hello Adalbert,

was heisst Regierungs-Ukaz???

Greetings, Heide





_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




[OWP] Übersetzungshilfe

Date: 2003/11/13 22:35:49
From: Gerd Koeke <vKsKoeke(a)t-online.de>

Hallo Listige,
im Zusammenhang mit einer Anfrage nach einer Umgebungskarte von Pabianice/Polen 
erhielt ich folgende Antwort:

>Folgende Nachricht wurde fuer Sie hinterlassen:
Please find below a message for you:
Zobacz: 
http://www.polonia-muenchen.org
http://www.wczasy.de/miss-polonia.htm
Ocen i napisz: kralisz(a)web.de
Skrytykuj i zaproponuj 
Tak wplyniesz na wyglad portalu stron regionalnych< 

Kann mir jemand die letzten 3 Zeilen sinngemäß übersetzen?
Herzlichen Dank aus Berlin im voraus.
Gerd



Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/13 22:50:23
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
was heisst Regierungs-Ukaz???
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Ukaz = russ. Befehl, Verordnung

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] suche nach Buch

Date: 2003/11/13 22:51:46
From: Volker Braendel <volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de>

Hallo Gabi,

ich habe das Buch, aber LEIDER UNVERKÄUFLICH.
Aber wenn Du mir sagst was Du suchst, kann ich Dir die betreffenden Daten
abschreiben, bei größerer Menge kopieren und schicken!
Das ganze Buch kopieren, ich glaube es sind so um 320 Seiten, ginge notfalls
auch - würde dann aber ein wenig dauern!

Liebe Grüße

Volker


----- Original Message ----- 
From: <tormodj(a)tiscali.dk>
To: "Ahnenforschung" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 12, 2003 9:16 PM
Subject: [OWP] suche nach Buch


Hallo Leute!
Kann mir jemand helfen? Ich suche nach dem Buch "Stadt Braunsberg im Ermland
- ein Familienbuch.
Da steht nämlich etwas über meine familie drinn. Ich möchte es gerne kaufen,
wenn jemand es hat oder weiss wo es zu kaufen ist.
Grüsse Gabi
Meine e-mail adr. ist Tormodj(a)tiscali.dk. Ich bin geborene Deutsche, wohne
aber in Dänemark mit meiner Norwegischen Familie.
Hoffe das mir jemand helfen kann.


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





Re: [OWP] Geldu:berweisung nach Polen

Date: 2003/11/14 00:05:29
From: Barbara Mecking <bmec(a)onlinehome.de>

Hallo Liste,
da Ihr ja alle Intenettauglich seid, möchte ich hier auch auf die
Online-Überweisung aufmersam machen. Meistens wird es dann billiger als wenn
Ihr per Papier überweist. Wenn Ihr sichergehen wollt, dass der ganze
Überweisungsbetrag beim Empfänger ankommen soll müßt Ihr eine OUR-Zahlung
machen, d.H. Ihr übernehmt alle Kosten bis zur Empfängerbank. Wieviel da auf
Euch zukommt, kann man bei seiner Bank erfragen. Allerdings gibt es auch
noch Schlawiner-Banken, die sich die Gutbuchung einer Auslandüberweisung
bezahlen lassen. Dagegen ist man natürlich machtlos.
Kostenfrei sind Überweisungen z.Zt. nur innerhalb der EU und nur in EURO.
Wenn Polen denn mal beigetreten ist, nicht in Sloti überweisen.
Gruß Barbara
----- Original Message -----
From: <ElmrWerner(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Thursday, November 13, 2003 2:45 AM
Subject: Re: [OWP] Geldu:berweisung nach Polen


hallo,

unkompliziert,

-> aber nicht wirklich günstig <--

ist auch western union, entweder direkt bei den reisebanken in deutschland
(oder international), oder in deutschland die reisebank (flugäfen,
bahnhöfe...))
oder western union über die post (im postamt nachfragen). bei der post sind
die gegühren jedoch höher, als bei western union direkt abgesendet.

polen ist demnächst ! beitrittsland zur eu /ec. dann wird es günstiger, halt
nicht teurer als eine inlandsüberweisung. aber aus nicht eu / ec andere
möglichkeiten anfragen!

nette grüße

elmar

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] cremator?

Date: 2003/11/14 09:14:14
From: Michael Herholz <herholz(a)muenster.de>

cremator = Tierleichenverbrenner > das ist eine akzeptable Deutung! Danke!

Wie wär´s mit (Nivea)-Einkremer (Har! Har!)

Gruß aus dem sonnigen Münsterland!
Auch weiterhin fröhliches Forschen wünscht Michael



Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/14 14:06:10
From: Ellen Zirkwitz <pumuckl(a)mail.isis.de>

Hallo Armin,
ich habe keine Erfahrungen mit Archiven in Kalisch.

Meine Vorfahren kommen auch aus Kalisch und die Kirchenbücher waren auch nur in Polnisch geschrieben, obwohl meine Vorfahren Deutsche waren und auch Deutsche Namen hatten. Da hilft nur eins, die Seiten zu kopieren und sie dann von jemanden übersetzen lassen. Wir haben das auch gemacht und es war gar nicht leicht es auch zu übersetzen.

Weiterhin viel Glück
Ellen

Armin Meyer schrieb:

Hallo,

hat jemand von Euch Erfahrungen mit Behörden / Archiven von Kalisch/Kalisz?

Meine Uroma mütterlicherseits Wilhelmine FRIEDRICH, geborene GLASER  ist am 26.02.1871 in Kalisch (weitere Angabe lt. meiner Oma ist Kalisch/Rußland ??) geboren. Ich vermute, dass diese Angabe identisch mit dem heutigen Kalisz ist - bin mir da aber nicht sicher.

Bei "familysearch" habe ich verschiedene Kirchenbücher zu Kalisch/Kalisz gefunden, leider alles auf polnisch. Und diese Sprache kann ich leider nicht.

Freue mich über jede Hilfe. Herzlichen Dank im Voraus.

Grüße aus Karlsruhe sendet Armin Meyer
eMail: Armin-G.Meyer(a)t-online.de




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l







[OWP] Froese

Date: 2003/11/14 14:06:12
From: Ellen Zirkwitz <pumuckl(a)mail.isis.de>

Hallo Ralf,
kannst Du mir bitte schreiben, wo Deine "Froese" gelebt haben und eventuell mit welchen anderen Familien.

Viele Grüße
Ellen

Ralf Dust schrieb:

Hallo Listies,
könnt ihr mir bitte mitteilen,ob folgende Namen in der Liste Quassowski
auftauchen:Riedel,Lauszus,Froese,Pupliks,Schmeling,Bredike,Kausch?Alle
wohnten im Memelland.Danke und Gruss Ralf





[OWP] Kalisch

Date: 2003/11/14 16:19:49
From: GuentherO <GuentherO(a)aol.com>

Hallo Reiner,

Du hast geschrieben, daß die KB zwar in Polnisch geschrieben wurden, aber 
stark schematisiert waren. 
Das kann ich bestätigen.
Ich habe mir letztens 2 Kopien von Geburtseinträgen und 1 Eheschließung von 
1861-1864 aus Kalisch gemacht. Soweit ich erkennen konnte, waren die Texte im 
KB immer sehr ähnlich.
Kannst Du mir einige Tipps geben, was man aus diesen Eintragungen 
typischerweise entnehmen kann.
Unglücklicherweise sind meine Kopien aus diesen KB verhältnismäßig schlecht 
geworden. Ich habe sie trotzdem gescannt.

Hättest Du vielleicht Zeit und Lust, mal einen Blick auf diese 3 Einträge zu 
werfen.
Ich werde wohl sonst eher raten müssen, was da drin steht.


Mit freundlichen Grüßen

Oliver Günther
Berlin


[OWP] hilfe

Date: 2003/11/14 16:30:19
From: Batzavolta <Batzavolta(a)aol.com>

hilfe


Re: [OWP] suche nach Buch

Date: 2003/11/14 16:34:43
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

Hallo Gabi,

versuche es einmal unter www.zvab.com. Dort werden laufend 8 Millionen
Buecher angeboten. Die Datei wird fast taeglich aktualisiert. Wenn es bei ersten
Male nicht klappt, immer wieder versuchen.

Gruss Bernd



> Hallo Leute! 
> Kann mir jemand helfen? Ich suche nach dem Buch "Stadt Braunsberg im Erml
> and
> - ein Familienbuch.
> Da steht nämlich etwas über meine familie drinn. Ich möchte es gern
> e kaufen,
> wenn jemand es hat oder weiss wo es zu kaufen ist.
> Grüsse Gabi
> Meine e-mail adr. ist Tormodj(a)tiscali.dk. Ich bin geborene Deutsche, wohn
> e
> aber in Dänemark mit meiner Norwegischen Familie.
> Hoffe das mir jemand helfen kann. 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



[OWP] cremator - aktiv?

Date: 2003/11/14 18:17:42
From: Hubert Woelky <hubert(a)familie-woelky.de>

ist es denn sicher eine Berufsbezeichnung oder ist es ein Zusatz zum Namen?
Dann kann es auch einen anderen Sinn geben: er ist verbrannt;
dies muss ja wiederum nicht unbedingt eine Leichenverbrennung bedeuten,
sondern es kann auch eine Unglücksfall gewesen sein.

Herzliche Grüße aus Berlin

Hubert Woelky

*****************************************************************
forsche nach WOELKY in Roggenhausen u.Nossberg;
WOYK in Guttstadt; OSTPREUSSEN
REISCH in Leobschütz; HOFFMANN in Krzischney;
PAUL in Schreiberhau; VEITH in Sackisch SCHLESIEN
DUWE in Bromberg, HOEVELER in Stettin; POMMERN
http://www.familie-woelky.de
*****************************************************************



Re: [OWP] Kalisch

Date: 2003/11/14 18:25:32
From: Reiner Kerp <mail(a)reiner-kerp.de>

Hallo Forscherfreunde, hallo Oliver,

> Ich habe mir letztens 2 Kopien von Geburtseinträgen und 1
> Eheschließung von 1861-1864 aus Kalisch gemacht. Soweit
> ich erkennen konnte, waren die Texte im KB immer sehr
> ähnlich.
> Kannst Du mir einige Tipps geben, was man aus diesen
> Eintragungen typischerweise entnehmen kann.

eine ganze Menge! Der Aufbau entspricht dem napoleonischen
"Code civil". Auf meiner web-site http://reiner-kerp.de (Achtung
Baustelle!) habe ich meinen Versuch, die Geburtsurkunde meiner
Schwiegermutter (Else Pepel, Quelle 1) abzuschreiben, zum
besten gegeben.


Die Geburtseinträge enthalten üblicherweise:
Zuerst den Ort und das Datum (doppelt, weil gregorianisch und
julianisch);
als ersten "Swiadkow" (Zeuge) den Vater (sehr wahrscheinlich
ist das auch bei den unehelichen Geburten so), mit Alter, Stand
und Wohnort;
zweiter "Swiadkow" ist ein Verwandter oder ein "Ehrenmann",
ebenfalls mit Alter und Stand und Wohnort.
Dann die Formel, daß ein Kind männlichen oder weiblichen
Geschlechts, vorgezeigt wurde, geboren am: "Datum" von "Name
der Mutter", seiner (des ersten "Swiadkow´s") Ehefrau (der
Zusatz "seiner Ehefrau" entfällt bei unehelichen Geburten).
Dann die Formel, daß diesem Kinde bei der Taufe der: "Name"
gegeben wurde und wer die Taufpaten sind (üblicherweise die
Zeugen und noch eine weibliche Person/Verwandte).
Zum Schluss die Formel, daß dieser Akt hiermit vom
Standesbeamten (dem Pastor) beurkundet und von ihm und den
Zeugen (wenn diese Schreiben konnten) unterschrieben wurde.

Die Heiratseinträge sind ähnlich aufgebaut:

Zuerst den Ort, das Datum (wieder gregorianisch und julianisch);
erster und zweiter "Swiadkow" sind üblicherweise ein Onkel des
Bräutigams und ein Onkel der Braut (bei älteren Brautpaaren auch
Brüder).
Dann folgt der Bräutigam mit Stand (Junggeselle, Witwer, Beruf),
Alter, Wohnort und Eltern, sowie dem Geburtsort des Bräutigams.
Bei den Eltern ist meistens der Wohnort angegeben und ob sie
noch leben oder bereits verstorben sind.
Dann folgt die Braut mit Stand (Panna/Fräulein oder Witwe), Alter
und ihren Eltern, Wohnort und ob sie noch leben oder bereits
verstorben sind und dem Geburtsort der Braut.
Bei Witwern und Witwen fehlen oft die Eltern - dafür sind dann
sehr detaillierte Angaben zum verstorbenen Ehegatten enthalten
(wieder mit Datum, Ort und Urkundennummer).

Sterbeurkunden sind wie Geburtsurkunden aufgebaut.

Also, probier einmal was Du "herausraten" kannst.

Gruß,

Reiner




Re: [OWP] suche nach Buch

Date: 2003/11/14 18:29:27
From: Martin Gysbers <aumgysbers(a)gmx.de>

Hallo Herr Braendel,

ich habe mitgelesen, dass Sie ein Familien-Buch von Braunsberg besitzen.
Wäre es möglich,dass Sie für mich nachsehen, ob der Familienname
"Bochatz"  (Bochacz) darin vorkommt ? Ich habe einen Geburtseintrag
bei den Mormonen gefunden, der mit Sicherheit zu meiner Familie gehört,
mit dem ich aber nicht viel anfangen kann da ich ihn nirgens unterbringrn
kann. Da Bochatz ein sehr seltener Name ist, versuche ich jede , auch die
kleinste Möglichkeit, wahrzunehmen.

der Geburtseintrag lautet:

Franz
* 19.03.1863 in Braunsberg, Neustadtsches Feld,  Neustadt-Waerter (höfen)
                                          Vater:     Johann Bochatz,
Bahnwärter,  kath.
                                          Mutter:   Louise Woelkeluther
                                          Taufzeugen: Christian Baumgart,
Irene Hamig

Vielen Dank und viele Grüsse

Martin Gysbers.

----- Original Message -----
From: Volker Braendel <volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de>
To: Liste Ost-West-Preußen <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Thursday, November 13, 2003 10:37 PM
Subject: Re: [OWP] suche nach Buch


> Hallo Gabi,
>
> ich habe das Buch, aber LEIDER UNVERKÄUFLICH.
> Aber wenn Du mir sagst was Du suchst, kann ich Dir die betreffenden Daten
> abschreiben, bei größerer Menge kopieren und schicken!
> Das ganze Buch kopieren, ich glaube es sind so um 320 Seiten, ginge
notfalls
> auch - würde dann aber ein wenig dauern!
>
> Liebe Grüße
>
> Volker
>
>
> ----- Original Message -----
> From: <tormodj(a)tiscali.dk>
> To: "Ahnenforschung" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Wednesday, November 12, 2003 9:16 PM
> Subject: [OWP] suche nach Buch
>
>
> Hallo Leute!
> Kann mir jemand helfen? Ich suche nach dem Buch "Stadt Braunsberg im
Ermland
> - ein Familienbuch.
> Da steht nämlich etwas über meine familie drinn. Ich möchte es gerne
kaufen,
> wenn jemand es hat oder weiss wo es zu kaufen ist.
> Grüsse Gabi
> Meine e-mail adr. ist Tormodj(a)tiscali.dk. Ich bin geborene Deutsche, wohne
> aber in Dänemark mit meiner Norwegischen Familie.
> Hoffe das mir jemand helfen kann.
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>



Re: [OWP] cremator - aktiv?

Date: 2003/11/14 18:40:26
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Dann kann es auch einen anderen Sinn geben: er ist verbrannt;
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Cremator ist eine aktiver, nicht ein passiver Begriff, der
"verbrennt", nicht "verbrannt wird".

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Kartei Moeller

Date: 2003/11/14 19:08:53
From: TKond <TKond(a)aol.com>

Hallo Tilo,

wie hängen die von Dir gesuchten Namen zusammen. Ich habe ebenfalls 
Hundrieser. Lamprecht und alle möglichen Variationen von Milbret- Mühlbrett in meiner 
AL.

Gruß
Tanja Schröder


Re: [OWP] Übersetzungshilfe

Date: 2003/11/14 19:32:28
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

> Hallo Gerd

meine Frau hat frei uebersetzt: sehe auf den Internetseiten nach, beurteile
sie und kritisiere sie, Sehe dir die Seiten an. 
Also vergess die Nachricht

Gruss Bernd

Hallo Listige,
> im Zusammenhang mit einer Anfrage nach einer Umgebungskarte von
> Pabianice/Polen 
> erhielt ich folgende Antwort:
> 
> >Folgende Nachricht wurde fuer Sie hinterlassen:
> Please find below a message for you:
> Zobacz: 
> http://www.polonia-muenchen.org
> http://www.wczasy.de/miss-polonia.htm
> Ocen i napisz: kralisz(a)web.de
> Skrytykuj i zaproponuj 
> Tak wplyniesz na wyglad portalu stron regionalnych< 
> 
> Kann mir jemand die letzten 3 Zeilen sinngemäß übersetzen?
> Herzlichen Dank aus Berlin im voraus.
> Gerd
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



[OWP] Altpreussische Geschlechterkunde

Date: 2003/11/14 20:22:41
From: Anni Kalinowski <anni1943(a)gmx.de>

Liebe Mitforscher ,

vor einiger Zeit hat mir ein netter Forscher ,die Nummern der Bände, gemailt in der die "KALINOWSKI'S" in Ostpreussen  verzeichnet sind !
Leider ist mir aus einem unerfindlichen Grund diese, für mich wichtige Mail abhanden gekommen !
Wer ist noch mal so nett und schaut nach !!!!!!!

Mir wäre damit sehr geholfen.

Vielen dank im Voraus

Anni Kalinowski


Re: [OWP] Familie Golembiewski - Dirschau

Date: 2003/11/14 20:42:22
From: Thomas Heldt <Von-Duesternau(a)web.de>

Hallo Herr Tabbert und liebe Listenteilnehmer
Es gibt auf der Danziger Höhe einen Ort der zwischen Lamenstein und
Sobbowitz liegt. Dieser Ort besteht eigentlich aus drei Ortsteilen: Klein-,
Mittel- und Groß Golmkau. Der Größte dieser Orte heißt heute ( und hieß auch
schon im 18.Jahrhundert) auf polnisch Golembiewo!!! Es könnte daher sein,
daß der namengebende Vorfahre ihrer Familie Golembiewski aus diesem Ort
stammte der nicht allzu weit von Dirschau entfernt ist. Golembiewo alias
Golmkau gehörte zum Kirchspiel Gardschau ( Godziszewo). Mit freundlichen
Grüßen Thomas Heldt



Re: [OWP] Namenssuche in Quassowski

Date: 2003/11/15 14:42:11
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Vielen Dank an Christoph Lowinski und Barbara Mecking für die
Informationen.Ralf Dust
----- Original Message -----
From: "Christoph Lowinski" <Christoph.Lowinski(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 12, 2003 12:09 AM
Subject: AW: [OWP] Namenssuche in Quassowski


> Hallo Ralf,
>
> gefunden habe ich unter "L" einzig Laußus, Otto, Lehrer in Leipenincken
Kr.
> Ibg., Postort (Dreßb. Reg. Bez. GB. 1913).
> Den Band P habe ich auch. Bei Pupliks ist aber Fehlanzeige.
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Christoph Lowinski
> Bischof-Ludolf-Weg 8
> 48291 Telgte
>
> phone: 0 25 04 / 73 71 04
> fax: 0 25 04 / 73 71 05
> email: christoph.lowinski(a)t-online.de
>
> > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Hallo Listies,
> > könnt ihr mir bitte mitteilen,ob folgende Namen in der Liste Quassowski
> > auftauchen:Riedel,Lauszus,Froese,Pupliks,Schmeling,Bredike,Kausch?Alle
> > wohnten im Memelland.Danke und Gruss Ralf
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Froese

Date: 2003/11/15 14:42:12
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Hallo Ellen,
die Froeses kommen nach meiner AL aus dem Memelland.Sie gehörten zu den
Kirchspielen Wieszen und Coadjuthen.Die Orte sind Mankuslauken und
Skerswethen.Johanna Froese heiratete August Schmeling.Die Tochter Johenna
Schemeling wurde am 4.5.1852 in Mankuslauken geboren und heiratete Karl
Riedel aus Neu Dekinten.Sie ist meine Ururgroßmutter.Gruß Ralf
----- Original Message -----
From: "Ellen Zirkwitz" <pumuckl(a)mail.isis.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 14, 2003 2:02 PM
Subject: [OWP] Froese


> Hallo Ralf,
> kannst Du mir bitte schreiben, wo Deine "Froese" gelebt haben und
> eventuell mit welchen anderen Familien.
>
> Viele Grüße
> Ellen
>
> Ralf Dust schrieb:
>
> >Hallo Listies,
> >könnt ihr mir bitte mitteilen,ob folgende Namen in der Liste Quassowski
> >auftauchen:Riedel,Lauszus,Froese,Pupliks,Schmeling,Bredike,Kausch?Alle
> >wohnten im Memelland.Danke und Gruss Ralf
> >
>
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Vorstellung T BORNS

Date: 2003/11/15 14:42:13
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Hallo,
thanks for your information.My Schmelings come from the former East Prussia
from the villages Mankuslauken and Skerswethen.Does it fit to your list?Ralf
----- Original Message -----
From: "asmf" <asmf(a)swbell.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 01, 2003 1:03 AM
Subject: Re: [OWP] Vorstellung


> Ralf -
> I have records of a Julius Schmeling and a Pauline Schmeling that
> married Borns brothers about 1890, but that was in Michigan, USA...
> T Borns
> Missouri, USA
>
> Ralf Dust wrote:
>
> >Hallo Listenleser,
> >ich heiße Ralf Dust und wohne auf der Insel Rügen.Seit ein paar Tagen
lese
> >ich in der Liste mit.
> >Meine Vorfahren mütterlicherseits kommen aus dem Memelland.
> >Folgende Namen sind für mich interessant:
> >Riedel,Lauszus,Pupliks,Schmeling,Jognius oder
Jogmin,Kausch,Bredike,Fröhe.
> >Hatte schon jemand Zugang zu den Mormonenfilmen der Kirche in Coadjuthen?
> >Auf einer Spurensuche entdeckte ich auf den Resten des Friedhofs in
Wieszen
> >ein Grab Riedelsberger.
> >Auf gute Zusammenarbeit. Gruß Ralf Dust
> >
> >
> >_______________________________________________
> >OW-Preussen-L mailing list
> >OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> >
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Gutjahr and Normann

Date: 2003/11/15 14:42:15
From: Ralf Dust <RalfDust(a)web.de>

Dear Elaine,
are you sure that the village's name is Fitzpatz.There is a village
Tuetzpatz in Pommerania near Altentreptow( the former Treptow an der
Tollense ).Ralf Dust
----- Original Message -----
From: "Elaine Neuhaus" <elaneu(a)dnet.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 10, 2003 3:48 PM
Subject: [OWP] Gutjahr and Normann


I am looking for information for the following ancestors:

Louis Gutjahr born June 17, 1840 and emigrated to the US in 1862. He had a
brother Charles and a sister Bernardus.

Frederich and Sophia Normann emigrated to the US in 1862.
Fred was born about 1808
Sophia was born about 1812
They had five children all born in Prussia.
Friedrich born August 4, 1835
Karl born September 22, 1842
Fredrika born January 2, 1841
Johann born August 22, 1845
Minna born January 21, 1851

They might have been born in Fritzpatz or Fitzpaz Pommern.

I would appreciate any information about these families
Thank you,
Gratefully yours,
Elaine Larson Neuhaus


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Namen in Quassowski

Date: 2003/11/15 15:56:11
From: Hluettgen <Hluettgen(a)aol.com>

-----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Hallo Listies,
> > könnt ihr mir bitte mitteilen,ob folgende Namen in der Liste Quassowski
> > auftauchen:Riedel,Lauszus,Froese,Pupliks,Schmeling,Bredike,Kausch?Alle
> > wohnten im Memelland.Danke und Gruss Ralf

Hallo Ralf,

hie die einträge im Quassowski

Riedel A-22, 49, 146; B-37, 64, 375, 465,
508; C-29; D-236, 316; F-87; G-174, 501,
521; H-152; J-129; Ka-50, 53, 409; Ko-556,
557, 809; L-91, 290; M-106, 107, 400;
N-29; P-182, 205, 378; R-106, 144, 228,
273, 288, 405; Sa-276, 535; Se-962; T-249;
V-57; W-173, 302, 308, 347; Z-69, 71

Froese B-102, 243, 815; D-270; E-39; F-255,
256; H-319; Ko-878; L-36, 123; P-288, 421;
Se-654, 806; T-71; W-214

Schmeling E-150; H-236; Sa-318; T-117
(v.) Schmeling D-7, 237, 240
v. Schmeling A-186; G-53, 196; L-179

Kausch B-501; G-443; Ko-676; Sa-84, 478

Hoffentlich hilft es.:-)))
Gruß Helga


Re: [OWP] Vorstellung T BORNS

Date: 2003/11/15 16:23:19
From: asmf <asmf(a)swbell.net>

Ralf -
I'm sorry, but I do not know where Julius and Pauline (Schmeling) came from. I only have their names. Julius married Emma Borns on 10-26-1893.
My best -
T Borns
aus Missouri, USA

Ralf Dust wrote:

Hallo,
thanks for your information.My Schmelings come from the former East Prussia
from the villages Mankuslauken and Skerswethen.Does it fit to your list?Ralf
----- Original Message -----
From: "asmf" <asmf(a)swbell.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 01, 2003 1:03 AM
Subject: Re: [OWP] Vorstellung


Ralf -
I have records of a Julius Schmeling and a Pauline Schmeling that
married Borns brothers about 1890, but that was in Michigan, USA...
T Borns
Missouri, USA

Ralf Dust wrote:

Hallo Listenleser,
ich heiße Ralf Dust und wohne auf der Insel Rügen.Seit ein paar Tagen
lese
ich in der Liste mit.
Meine Vorfahren mütterlicherseits kommen aus dem Memelland.
Folgende Namen sind für mich interessant:
Riedel,Lauszus,Pupliks,Schmeling,Jognius oder
Jogmin,Kausch,Bredike,Fröhe.
Hatte schon jemand Zugang zu den Mormonenfilmen der Kirche in Coadjuthen?
Auf einer Spurensuche entdeckte ich auf den Resten des Friedhofs in
Wieszen
ein Grab Riedelsberger.
Auf gute Zusammenarbeit. Gruß Ralf Dust


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Suche

Date: 2003/11/15 17:00:23
From: DorisRchtr <DorisRchtr(a)aol.com>

Hallo listies,

ich suche nach Erika Schlebrowski. Sie hat in der Zeit um 1932 in Königsberg, 

Ziethenplatz 1b gewohnt. Die Großeltern wohnten in Rossitten.

mfg  Doris Richter


[OWP] Buttler Sterbeeintrag in Sant Lorenz

Date: 2003/11/15 18:44:37
From: Uli Budler <UBudler(a)gmx.de>

Liebe Heidrun,
(ich hoffe, du warst es), ich habe aus Versehen oder Schusseligkeit deine
mail über den Sterbeeintrag des Wilhelm Bittler in Sankt Lorenz gelöscht.
Kannst du sie mir noch einmal bitte senden???????
Viele Grüße Uli aus Achim


[OWP] Suche nach Neumann

Date: 2003/11/15 19:16:31
From: Klaus <KlausGerken(a)gmx.de>

Hallo listis

Suche nach Neumann
Johanna Wilhelmine Neumann, geborene Neumann,geboren um 1860, verstorben 1906 in Bartenstein
Hermann August Neumann Maurergeselle geboren um 1870
Heirat mit Johanna W. Neumann  1890 in Bartenstein Ostpreussen
Wohnung um 1893 Hailsbergstr. in Bartenstein.
Suche nach Martha Neumann, geborene Neumann heiratet 1907 den Witwer Hermann August Neumann in Bartenstein

Suche von diesen 3 Neumann Geburtsort, Geburtsdatum, Eltern usw.

Wer hat Neumann in seiner AL und kann helfen!

Danke
Klaus Gerken

[OWP] Westlich von Roessel

Date: 2003/11/15 19:26:19
From: Karl M. Brauer <karl.m.brauer(a)t-online.de>

Sehr geehrte Ermland-Forscherinnen und -Forscher -

Fuer mein Forschungsprojekt "Westlich von Roessel" bitte ich um Ueberlassung vorhandener Datensaetze von Personen, die in den folgenden Kirchspielen des Kreises Roessel zwischen 1300 und 1900 geboren wurden und/oder lebten und/oder starben:

# Bischofstein mit Birkenau, Gerthen, Klackendorf, Senkitten,
Strauchmuehl; 
# Freudenberg mit Schoenborn, Fleming, Wonneberg;
# Glockstein mit Schellen, Schoeneberg;
# Legienen mit Duerrwangen, Kattmedien, Labendzowo, Schwanau,
Lossainen, Ploenhoefen, Samlack;
# Plausen mit Linglack;
# Prositten mit Begnitten, Fuerstenau, Landau;
# Santoppen mit Bischdorf, Heinrichsdorf, Rosenort, 
Rosenschoen, Schwedhoefen, Tornienen;
# Seeburg mit Buergerdorf, Elsau, Krokau, Kunkendorf, Lekitten, Lokau, Modlainen, Pissau, Waldensee, Potritten, 
Scharnigk, Ustnigk, Lichtenhagen, Vierhuben, Voigtshof, Walkheim, Zehnhuben. 

Die Ergebnisse meiner Recherchen stehen in GEDBAS zur allgemeinen Verfuegung.- Auf Wunsch sende ich ein Merkblatt, das ich hier leider nicht anhaengen darf. - Die Angaben koennen auch unsicher und/oder unvollstaendig und/oder derzeit noch nicht einordenbar sein. - Zur Datenuebertragung ist mir jedes Medium recht; am praktischsten waere es per Gedcom-Datei. Alle anfallenden Kosten, die ich nebst Regulierungsart anzugeben bitte, gehen zu meinen Lasten.

Mit freundlichen Gruessen - Karl M. Brauer.

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel; 
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------



Re: [OWP] suche nach Buch

Date: 2003/11/15 21:28:24
From: Volker Braendel <volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de>

Hallo Herr Gysbers,

der Name taucht leider nicht auf.

Volker Brändel

----- Original Message ----- 
From: "Martin Gysbers" <aumgysbers(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, November 14, 2003 6:29 PM
Subject: Re: [OWP] suche nach Buch


> Hallo Herr Braendel,
>
> ich habe mitgelesen, dass Sie ein Familien-Buch von Braunsberg besitzen.
> Wäre es möglich,dass Sie für mich nachsehen, ob der Familienname
> "Bochatz"  (Bochacz) darin vorkommt ? Ich habe einen Geburtseintrag
...




[OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/15 21:56:41
From: Dieter Beister <d.beister(a)t-online.de>

Hallo liebe Listenmitglieder,

ich brauche Eure Hilfe bei einer Ortssuche. Der Ort heißt Pelkallen oder Petkallen. 
Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen. Wer weiss einen Lösung?
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Beister

Re: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/15 22:21:38
From: kuenskenb <kuenskenb(a)t-online.de>

Hallo Herr Beister,

Der Ort heißt wohl Pillkallen. Es gab auch einen Kreis Pillkallen.
Er muss im russischen Teil Ostpreussens liegen.
Die genaue Lage ist mir nicht bekannt. 
Soweit Sie die genaue lage herausbekommen, bitte ich 
mich zu benachrichtigen. Danke.
ich bin auf den Ort im Zuge von Ermittlungen in einer 
Erbschaftssache gestoßen. 

Mit freundlichen Grüßen
Berthold Künsken

> Hallo liebe Listenmitglieder,
> 
> ich brauche Eure Hilfe bei einer Ortssuche. Der Ort heißt Pelkallen oder Petkallen. 
> Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen. Wer weiss einen Lösung?
> Mit freundlichen Grüßen
> Dieter Beister
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 



Re: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/15 22:47:50
From: Hartmut Conrad <Hartmut.Conrad(a)t-online.de>

Hallo Dieter,
im Pfarralmanach von 1912 gibt es im Ksp. Budwethen einen Ort
Pötkallen. Das schließt nicht aus, daß er  vom Pfarrer damals auch
Petkallen geschrieben wurde. 1938 wurde der Ort in Pötken umbenannt.

MfG
Hartmut

Dieter Beister schrieb am 15.11.2003:
>Hallo liebe Listenmitglieder,
>
>ich brauche Eure Hilfe bei einer Ortssuche. Der Ort heißt Pelkallen
>oder Petkallen.
>Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen. Wer
>weiss einen Lösung?
>Mit freundlichen Grüßen
>Dieter Beister



Re: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/15 22:51:18
From: yvonne storek <yvonne.storek(a)t-online.de>

> From: "Dieter Beister" <d.beister(a)t-online.de>

> Der Ort heißt Pelkallen oder Petkallen.
> Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen.

Hallo Dieter Beister,

evtl. Pillkallen (1938 Schloßberg).

Yvonne Storek





[OWP] Braunsberg: Gymnasium und einige FN

Date: 2003/11/16 00:13:23
From: Klaus Bartels <bartels(a)bartels.com>

Hallo Herr Braendel, liebe Listenmitglieder,

kommen in dem Familienbuch von Braunsberg auch die Namen: PATSCHKE,
SPUHRMANN, JOSEPH, DOEPNER oder DREYER vor?

1881 soll es in Braunsberg ein Gymnasium gegeben haben. Gibt es
darüber Informationen?

Viele Grüße
Klaus

+++ Suche nach:                                             +++
+++    JOSEPH, PATSCHKE, DOEPNER, BUTTKE, THIMM  in OPRU    +++
+++    DAHLKE                                    in WPRU    +++
+++    BARTELS, JOHANNES, BERG, BODENSTEIN       im Harz    +++
+++    JOSEPH                                    in Thur    +++

///---------------------------------------------------------///
///      Klaus Bartels         http://www.bartels.com       ///
///      D-49536 Lienen        FAX   +49-5484/93 91 29      ///
///      Germany               e-Mail bartels(a)bartels.com   ///
///---------------------------------------------------------///



[OWP] Muehlen auf Ritterguetern

Date: 2003/11/16 00:28:06
From: Klaus Bartels <bartels(a)bartels.com>

Liebe Listenmitglieder,

weiß jemand, ob es auch Unterlagen über Mühlen auf Gütern gab?
Sind die Mühlen auch in Mühlenverzeichnissen eingetragen worden?
Oder sind in den Verzeichnissen nur "öffentliche" Mühlen enthalten?

Viele Grüße
Klaus

+++ Suche nach:                                             +++
+++    JOSEPH, PATSCHKE, DOEPNER, BUTTKE, THIMM  in OPRU    +++
+++    DAHLKE                                    in WPRU    +++
+++    BARTELS, JOHANNES, BERG, BODENSTEIN       im Harz    +++
+++    JOSEPH                                    in Thur    +++

///---------------------------------------------------------///
///      Klaus Bartels         http://www.bartels.com       ///
///      D-49536 Lienen        FAX   +49-5484/93 91 29      ///
///      Germany               e-Mail bartels(a)bartels.com   ///
///---------------------------------------------------------///



Re: [OWP] Muehlen auf Ritterguetern

Date: 2003/11/16 02:34:43
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
wei_ jemand, ob es auch Unterlagen |ber M|hlen auf G|tern gab?
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Die Mu:hlenlisten (bis 1807) gab es fu:r alle Orte.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] Franco-Prussian War

Date: 2003/11/16 05:33:21
From: egkrock <egkrock(a)direct.ca>

My paternal Great-Grandfather was a combatant in the East Prussian army against the French in 1870/71.  According to family legend, he was taken prisoner by the French, and had to walk back to East Prussia after his release.

I would like to be able to confirm that he had indeed been taken prisoner.  

Does anyone know: - Did the French keep records of Prisoners of War?
                              - If so, where would one write for information?

  ~ Glenn Krock, Canada


Re: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/16 10:02:24
From: Ralf Mersiowsky <ralf(a)dtm-berlin.de>

Hallo Dieter,

der Ort heißt bestimmt Pillkallen / Gumbinnen / Ostpreusen
im Verzeichnis der Kirchenbücher hier im Ev.-Zentralarchiv in Berlin heißt
es:
Groß Warningken Kr. Pillkallen/Ostpreussen
1893 gebildet aus Ortschaften der Kirchspiele Bilderweitschen, Pillkallen,
Stallupönen, Willuhnen, Kattenau, Schirwindt
ab 16.07.1938 STEINKIRCH
Viel Erfolg und die besten Grüße aus Berlin
Mersiowsky Ralf

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: "Dieter Beister" <d.beister(a)t-online.de>
An: "Ow-Preussen-L(a)Genealogy.Net" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Gesendet: Samstag, 15. November 2003 21:56
Betreff: [OWP] Ortssuche


> Hallo liebe Listenmitglieder,
>
> ich brauche Eure Hilfe bei einer Ortssuche. Der Ort heißt Pelkallen oder
Petkallen.
> Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen. Wer weiss
einen Lösung?
> Mit freundlichen Grüßen
> Dieter Beister
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




[OWP] Braunsberg: SPURMANN; DOEPNER; PLOMANN; DOEPNER;DREYER, PATSCHKE

Date: 2003/11/16 10:14:37
From: Helga Heigl <helga(a)maxheigl.de>

STADT BRAUNSBERG - IM Ermland - ein Familienbuch-
von Walter Merten
erschienen 1976
(wohnhaft bezieht sich demnach auf das Jahr 1976!)

Braunsberg, Kreuzstr. 24

SPURMANN, HERMANN, * ... 29.5.1887, vermißt....1945, °° ...GERTRUD
BACKOWIES, * adl. Pareyken (Kr.Labiau) 6.6.1878, + ...<1956: Kreis
Flensburg>
Kind:
1. BERNHARD, * Nausseden 16.2.1920, vermißt bei Lomscha 17.1.1945

kein Joseph

Braunsberg, Königsberger Str. 10

DOEPNER; ..... , °° ... Johanna ...* ... + Braunsberg
Kinder:
1. LUISE, * Br 7.5.1895, wohnhaft Salzwedel, Chüttlitzweg 12
2. MARIA, *Br 1.4.1897, Angestellte, AOK BR, wohnhaft Salzwedel, Chütlitzweg
12

PLOHMANN, FRANZ, * Rosengart 17.04.1904, Molkereiarbeiter, °° Peterswalde
(Kr. Braunsberg) 9.11.1926 JUSTINA FISCHER , * Blumgerg22.2.1900, +
Höver13.12.1963, wohnhaft Weste, ortsteil Höver Nr. 37
Kind:
1.FRANZ, * Demuth 1.4.1929, Kraftfahrer, °°! 1952, Kinder: Ingetraut,
Gerlinde, wohnhaft Weste, Höverstr. 37

Braunsberg, Königsberger Str. 14

DOEPNER, MATHILDE, *Br 28.3.1870, Heimstrickerin, + Br 4.2.1944

Braunsberg, Ritterstr. 0

DREYER, MARTHA, * ...., wohnhaft...? <1946 Dänemark?>



Braunsberg, Logenstr. 4

PATSCHKE, FRIEDRICH, * ..., Oberpostsekretär, + ...., °° MARTHA ..., * ...,
wohnhaft Eichicht.


Gruß
Helga



----- Original Message -----
From: "Klaus Bartels" <bartels(a)bartels.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, November 16, 2003 12:15 AM
Subject: [OWP] Braunsberg: Gymnasium und einige FN


Hallo Herr Braendel, liebe Listenmitglieder,

kommen in dem Familienbuch von Braunsberg auch die Namen: PATSCHKE,
SPUHRMANN, JOSEPH, DOEPNER oder DREYER vor?

1881 soll es in Braunsberg ein Gymnasium gegeben haben. Gibt es
darüber Informationen?

Viele Grüße
Klaus

+++ Suche nach:                                             +++
+++    JOSEPH, PATSCHKE, DOEPNER, BUTTKE, THIMM  in OPRU    +++
+++    DAHLKE                                    in WPRU    +++
+++    BARTELS, JOHANNES, BERG, BODENSTEIN       im Harz    +++
+++    JOSEPH                                    in Thur    +++

///---------------------------------------------------------///
///      Klaus Bartels         http://www.bartels.com       ///
///      D-49536 Lienen        FAX   +49-5484/93 91 29      ///
///      Germany               e-Mail bartels(a)bartels.com   ///
///---------------------------------------------------------///


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l




Re: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/16 10:29:56
From: Peter Conrad <Conrad-Peter(a)t-online.de>

"Dieter Beister" <d.beister(a)t-online.de> schrieb:

Hallo, lieber Dieter,

da gibt es wohl ziemlich viele Möglichkeiten:
z.B. 
ausser dem schon erwähnten Pillkallen (später
Schlossberg),
dann aber auch Pellkawen Ksp Szittkehmen, Kreis
Goldap (hiess später Pellkauen - 24 km östlich
von Goldap)

und wie ist es erst mit Ksp Budwethen, da gab es
in Ostpreussen mindestens fünf davon. Wenn Du
willst, hänge ich Dir gerne einen Auszug an Dich
direkt an.

MfG
Dein
alter Peter

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Peter Conrad, SWR-Redakteur a.D. -
e-mail: Conrad-Peter(a)t-online.de -
homepage: www.ahnen-conrad.de -
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.


> Hallo liebe Listenmitglieder,
> 
> ich brauche Eure Hilfe bei einer Ortssuche. Der Ort heißt Pelkallen oder Petkallen. 
> Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen. Wer weiss einen Lösung?
> Mit freundlichen Grüßen
> Dieter Beister
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




-- 
http://www.ahnen-conrad.de

[OWP] Braunsberg: Doepner

Date: 2003/11/16 10:42:54
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Klaus
ich habe gerade eine Doepner  in Verbindung mit Soecknick in meiner AL
aufgenommen.
Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: Klaus Bartels <bartels(a)bartels.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 15, 2003 11:15 PM
Subject: [OWP] Braunsberg: Gymnasium und einige FN


Hallo Herr Braendel, liebe Listenmitglieder,

kommen in dem Familienbuch von Braunsberg auch die Namen: PATSCHKE,
SPUHRMANN, JOSEPH, DOEPNER oder DREYER vor?

1881 soll es in Braunsberg ein Gymnasium gegeben haben. Gibt es
darüber Informationen?





[OWP] Nachtrag Doepner

Date: 2003/11/16 10:47:52
From: Maren Khan <miek43(a)onetel.com>

Hallo Klaus
Es war eine Henriette Doeppner/Doepner (1827 1866) oo Karl Soecknick der
Gymnasialprofessor war. Sie lebten bei Braunsberg, da Neu Damerau der
Familie  Soecknick gehoerte
Maren Khan
Basildon
Essex
----- Original Message -----
From: Klaus Bartels <bartels(a)bartels.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 15, 2003 11:15 PM
Subject: [OWP] Braunsberg: Gymnasium und einige FN


Hallo Herr Braendel, liebe Listenmitglieder,

kommen in dem Familienbuch von Braunsberg auch die Namen: PATSCHKE,
SPUHRMANN, JOSEPH, DOEPNER oder DREYER vor?

1881 soll es in Braunsberg ein Gymnasium gegeben haben. Gibt es
darüber Informationen?

Viele Grüße
Klaus

+++ Suche nach:                                             +++
+++    JOSEPH, PATSCHKE, DOEPNER, BUTTKE, THIMM  in OPRU    +++
+++    DAHLKE                                    in WPRU    +++
+++    BARTELS, JOHANNES, BERG, BODENSTEIN       im Harz    +++
+++    JOSEPH                                    in Thur    +++

///---------------------------------------------------------///
///      Klaus Bartels         http://www.bartels.com       ///
///      D-49536 Lienen        FAX   +49-5484/93 91 29      ///
///      Germany               e-Mail bartels(a)bartels.com   ///
///---------------------------------------------------------///


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Liebenberg Kreis Ortelsburg

Date: 2003/11/16 11:22:01
From: Michael Hagner <michael.hagner(a)onlinehome.de>

Hallo Liste,

ich suche nach einer Geburtsurkunde vom 28.02.1878 von einer Geburt in
Liebenberg.

Welches Standesamt ist hierfür zuständig ?



-- 
Mit freundlichen Grüssen
Michael Hagner
mailto:michael.hagner(a)onlinehome.de




Re: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/16 11:44:36
From: Hluettgen <Hluettgen(a)aol.com>

In einer eMail vom 16.11.2003 10:03:23 Westeuropäische Normalzeit schreibt 
ralf(a)dtm-berlin.de: 

> >Hallo liebe Listenmitglieder,
> >
> >ich brauche Eure Hilfe bei einer Ortssuche. Der Ort heißt Pelkallen oder
> Petkallen.
> >Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen. Wer weiss
> einen Lösung?
> >Mit freundlichen Grüßen
> >Dieter Beister
> >_______________________________________________
Hallo Dieter,

im Lange habe ich unter Pillkallen mehrere Möglichkeiten gefunden:
Schloßberg Ostpr.
Hoheneck
Kallenfeld
Plicken

Ich hoffe, es hilft weiter.
Liebe Grüße Helga

Schloßberg Ostpr.
Typ: Kreisstadt
Landkreis: Schloßberg Ostpr.
Reg. Bez. Gumbinnen
in: südlich der Inster
bei: 128 Km östlich von Königsberg
Einwohner: 5.833
rus.Name: Dobrowolsk
Alte Ortsnamen:
Schloßberg NAE nach 1516
Pilkaln FSW vor 1785
Pillkallen NAE 16.07.1938
Bem. erstmals erwähnt 1516 
Kirche, Kr. Haus, Ziegelei, Sägewerk, Schulen


Hoheneck
Typ: Ein paar kleine Höfe und Gehöfte
Landkreis: Gumbinnen
Reg. Bez. Gumbinnen
in: zwischen Angerapp und Rominte
bei: 13 Km südlich von Gumbinnen
Einwohner: 48
rus.Name: Tolstowo (Nicht mehr Existent)
Alte Ortsnamen:
Groß Pilkalnen NAE nach 1590
Pilkallen FSW nach 1736
Pilkalnen FSW nach 1785
Pillkallen NAE 16.07.1938
Bem. KSP Großwaltersdorf. Gegründet um 1560

Kallenfeld
Typ: mehrere kleine Höfe und Gehöfte
Landkreis: Tilsit-Ragnit
Reg. Bez. Gumbinnen
in: südlich der Memel
bei: 35 Km südöstlich von Tilsit
Einwohner: 139
rus.Name: Meschduretschje
Alte Ortsnamen:
Stumbern NAE vor 1730
Bem. Pilckallen FSW nach 1736
Pilkalnen FSW nach 1785
Pillkallen FZB nach 1815
Groß Pillkallen NAE 16.07.1938
Bem. KSP Breitenstein Ostpr. 

Plicken
Typ: Gut
Landkreis: Gumbinnen
Reg. Bez. Gumbinnen
in: zwischen Angerapp und Rominte
bei: 6 Km südlich von Gumbinnen
Einwohner:  -
rus.Name: -
Alte Ortsnamen:
Pillkallne FSW ??
Pilkalne FSW nach 1555
Pilcalne FZB nach 1564
Groß Pillkallen NAE nach 1590
Bem.Gem. Samfelde, KSP Gumbinnen Altstadt
Am Nordrand der Plickener Berge


Re: [OWP] Liebenberg Kreis Ortelsburg

Date: 2003/11/16 11:51:11
From: Klaus-Peter Tabbert <Tabbert.ASL(a)t-online.de>

Hallo Michael,

Liebenberg im Kreis Ortelsburg, OP
evang. Kirche :  Friedrichshof
Kath. Kirche  :  Liebenberg
Standesamt    :  Friedrichshof

einen schönen Sonntag noch,
Klaus-Peter


----- Original Message -----
From: "Michael Hagner" <michael.hagner(a)onlinehome.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, November 16, 2003 11:23 AM
Subject: [OWP] Liebenberg Kreis Ortelsburg


> Hallo Liste,
>
> ich suche nach einer Geburtsurkunde vom 28.02.1878 von einer Geburt in
> Liebenberg.
>
> Welches Standesamt ist hierfür zuständig ?
>
>
>
> --
> Mit freundlichen Grüssen
> Michael Hagner
> mailto:michael.hagner(a)onlinehome.de
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>




[OWP] Die Kartei Quassowski (KQ)

Date: 2003/11/16 13:19:18
From: Werner Liedmann <mail(a)liedmanns.de>

Liebe Listenteilnehmer,
beim Stöbern in den Namenslisten der Kartei Quassowski (KQ) bin ich fündig
geworden und benötige nun die Unterstützung der Menschen, die in die
entsprechende Bücher hineinschauen können.
Es sind die Namen Groß/Gross; Kolaczek; Liedmann; Lobert;
Michalowsky/Michalowski; Sender; Weichert
Herzlichen Dank für Eure Mühe

Werner (Liedmann)

Hugo Kükelhaus Weg 12  59494 Soest
Neue Mail-Adresse: mail(a)liedmanns.de





[OWP] Weihnachten

Date: 2003/11/16 13:37:08
From: Anni Kalinowski <anni1943(a)gmx.de>

Hallo liebe Liste,

ich habe eine ungewöhnliche Bitte !

Da bald Weihnachten ist suche ich "Ost-und Westpreussische" Backrezepte für Weihnachtsgebäck !

Da aber nicht die Liste damit blockiert wird, bitte ich alle, die mir Rezepte schicken wollen,  an meine Mail-Adresse zu senden !!

Liebe Grüsse 
Anni Kalinowski

anni1943(a)gmx.de


AW: [OWP] Weihnachten

Date: 2003/11/16 13:59:29
From: dauphin <dauphin(a)gmx.de>

Hallo Anni,

ich finde das klingt sehr interessant und würde mich sehr freuen, wenn man
mir die Rezepte auch zuschickt. Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Katja

dauphin(a)gmx.de

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Anni Kalinowski
Gesendet: Sonntag, 16. November 2003 10:27
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Weihnachten


Hallo liebe Liste,

ich habe eine ungewöhnliche Bitte !

Da bald Weihnachten ist suche ich "Ost-und Westpreussische" Backrezepte für
Weihnachtsgebäck !

Da aber nicht die Liste damit blockiert wird, bitte ich alle, die mir
Rezepte schicken wollen,  an meine Mail-Adresse zu senden !!

Liebe Grüsse
Anni Kalinowski

anni1943(a)gmx.de

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Ksp. Budwethen, war: Ortssuche Petkallen

Date: 2003/11/16 14:13:49
From: Hartmut Conrad <Hartmut.Conrad(a)t-online.de>

Hallo lieber Peter,
im Pfarralmanach finde ich nur ein Kirchspiel Budwethen, und eben
dort gab es auch den Ort Pötkallen (1938 Pötken). Wie variabel die
Ortsschreibung damals gehandhabt wurde, wissen wir doch aus den
Kirchenbüchern.
Viele Grüße
Hartmut

Peter Conrad schrieb am 16.11.2003:
>...
>und wie ist es erst mit Ksp Budwethen, da gab es
>in Ostpreussen mindestens fünf davon. Wenn Du
>willst, hänge ich Dir gerne einen Auszug an Dich
>direkt an.
>
>MfG
>Dein
>alter Peter
>



AW: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/16 14:54:15
From: Anneliese Grosse <anneliese.grosse(a)web.de>

Ich meine des öfteren Pil(l)kallen gelesen zu haben..

Anneliese

Hallo liebe Listenmitglieder,

ich brauche Eure Hilfe bei einer Ortssuche. Der Ort heißt Pelkallen oder
Petkallen.
Eingetragen ist dieser Ort bei einer Heirat im KB Budwethen. Wer weiss einen
Lösung?
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Beister
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Franco-Prussian War

Date: 2003/11/16 15:11:01
From: Jim & Muriel Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

Glenn - my paternal G-Grandfather was also in the Franco-Prussian war, and
lost
his leg.  I have not been able to find any records of any soldiers, active
or disabled.
Do you know which regiment he served in? and where he enlisted?
Muriel
Canada

----- Original Message -----
From: <egkrock(a)direct.ca>
To: <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Saturday, November 15, 2003 10:12 PM
Subject: [OWP] Franco-Prussian War


My paternal Great-Grandfather was a combatant in the East Prussian army
against the French in 1870/71.  According to family legend, he was taken
prisoner by the French, and had to walk back to East Prussia after his
release.

I would like to be able to confirm that he had indeed been taken prisoner.

Does anyone know: - Did the French keep records of Prisoners of War?
                              - If so, where would one write for
information?

  ~ Glenn Krock, Canada

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Lateinische Übersetzung

Date: 2003/11/16 16:45:49
From: Karin Lüder <klueder(a)freenet.de>

Hallo liebe Listenmitglieder!
Ich habe beim lesen eines Kirchenbuches folgenden Eintrag gefunden:

filius post obitam patris natus   (Hoffentlich habe ich richtig abgeschrieben!!!)

Kann mir jemand bei der Übersetzung helfen?
Viele Grüße aus dem verregneten Bochum
Karin Lüder




[OWP] Suche

Date: 2003/11/16 17:02:40
From: L. Hofstetter <L.Hofstetter(a)t-online.de>

Hallo,

da ich mich bei der Suche ein bischen festgefahren habe, starte ich noch mal
eine Nachfrage,
ich suche vor allem nach Schroeder, ist zwar ein häufiger Name aber hier
komme ich nicht weiter, den letzten den ich habe stammt 1913 aus
Königswalde/Erzgebirge gest.1988 in Wuppertal , sein Vater war Landwirker
mehr weiß ich nicht seine Mutter Johanna Paula Neubauer, wahrscheinlich
geboren in Annaberg.
Weiter suche ich:
Phillip, Pangritz Colonie/Fischerskampe Krs. Elbing/Lothau
Ewert,
Kaminski (Kornirski)
Pohl/Michelau
Bergau/Voßlinkeln

Liebe Grüße
Liane  Hofstetter



Re: [OWP] Braunsberg: SPURMANN; DOEPNER; PLOMANN; DOEPNER;DREYER, PATSCHKE

Date: 2003/11/16 17:12:50
From: Jim & Muriel Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

Liebe Helga - Vielen Dank für die information über Plohmann.
Muriel
Canada

----- Original Message -----
From: "Helga Heigl" <helga(a)maxheigl.de>
To: "ow-preussen-l genealogie" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, November 16, 2003 3:17 AM
Subject: [OWP] Braunsberg: SPURMANN; DOEPNER; PLOMANN; DOEPNER;DREYER,
PATSCHKE



> PLOHMANN, FRANZ, * Rosengart 17.04.1904, Molkereiarbeiter, °° Peterswalde
> (Kr. Braunsberg) 9.11.1926 JUSTINA FISCHER , * Blumgerg22.2.1900, +
> Höver13.12.1963, wohnhaft Weste, ortsteil Höver Nr. 37
> Kind:
> 1.FRANZ, * Demuth 1.4.1929, Kraftfahrer, °°! 1952, Kinder: Ingetraut,
> Gerlinde, wohnhaft Weste, Höverstr. 37




AW: [OWP] Lateinische Übersetzung

Date: 2003/11/16 17:13:44
From: Hans Christoph Surkau <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>

Hallo Karin,
 das hei9ßt, dass der Sohn nach dem Tode des Vaters geboren wurde; es
müsste meiner Meinung nach aber "obizum" geheißen haben.
Mit herzlichen Grüßen aus dem auch verregneten Münsterland
Hans-Christoph Surkau

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Karin Lüder
Gesendet: Sonntag, 16. November 2003 16:46
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Lateinische Übersetzung

Hallo liebe Listenmitglieder!
Ich habe beim lesen eines Kirchenbuches folgenden Eintrag gefunden:

filius post obitam patris natus   (Hoffentlich habe ich richtig
abgeschrieben!!!)

Kann mir jemand bei der Übersetzung helfen?
Viele Grüße aus dem verregneten Bochum
Karin Lüder



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



AW: [OWP] Lateinische Übersetzung

Date: 2003/11/16 17:14:41
From: Hans Christoph Surkau <Hans-Christoph.Surkau(a)t-online.de>

Sorry, 
natürlich "obitum"
Grüße
Hans-Christoph Surkau

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net] Im Auftrag von Karin Lüder
Gesendet: Sonntag, 16. November 2003 16:46
An: OW-Preussen-L
Betreff: [OWP] Lateinische Übersetzung

Hallo liebe Listenmitglieder!
Ich habe beim lesen eines Kirchenbuches folgenden Eintrag gefunden:

filius post obitam patris natus   (Hoffentlich habe ich richtig
abgeschrieben!!!)

Kann mir jemand bei der Übersetzung helfen?
Viele Grüße aus dem verregneten Bochum
Karin Lüder



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Lateinische Übersetzung

Date: 2003/11/16 17:15:24
From: Karl M. Brauer <karl.m.brauer(a)t-online.de>

Guten Abend -

Uebersetzung: "Der Sohn wurde nach dem Tode des Vaters geboren."

Mit freundlichem Gruss - 

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel; 
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------


"Karin Lüder" <klueder(a)freenet.de> schrieb:
> Hallo liebe Listenmitglieder!
> Ich habe beim lesen eines Kirchenbuches folgenden Eintrag gefunden:
> 
> filius post obitam patris natus   (Hoffentlich habe ich richtig abgeschrieben!!!)
> 
> Kann mir jemand bei der Übersetzung helfen?
> Viele Grüße aus dem verregneten Bochum
> Karin Lüder
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>


[OWP] Anfrage für Mühlenlistenbesitzer

Date: 2003/11/16 18:26:53
From: Christian Daniel <kazi(a)medoxx.com>

Hallo Listenteilnehmer,

hat jemand eine Mühlenliste und kann dort für mich nach den Besitzern der 
Mühle gucken, die zum Gut Groß Blaustein, Kreis Rastenburg, gehört hat?
Gibt es da zusätzlich irgendwelche Angaben drüber (Größe, Typ etc.) ?

Vielen Dank und einen fantastischen Wochenanfang wünscht Euch
Christian



[OWP] Doepner

Date: 2003/11/16 18:45:50
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmiGS(a)t-online.de>

Hallo, Klaus -

ich hab auch noch einen Doepner für dich:

am 14.9.1780 heiratet in Eichhorn (Pr. Eylau) Christoph Doepner, Hoffmann in Wilrasehnen ? , 36 Jahre alt, Maria Weltzin, 22, des Christoph Weltz, Wirths in dem Chatouldorf Neuendorff 3. eheliche Tochter

Leider hab ich keine Ahnung, wo WILRASEHNEN liegt.

Liebe Grüße von Irmi
--
--------------------------------------------------------------
http://www.gegner-suenkler.de.ms/
--------------------------------------------------------------
http://www.preussisch-eylau.de.ms/
--------------------------------------------------------------
auf der Suche nach GEGNER-ANKERMANN-WESTPHAL aus PREUSSISCH-EYLAU



Re: AW: [OWP] Weihnachten

Date: 2003/11/16 19:15:23
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

guten abend, wäre auch sehr interressiert von diesen rezepten; zumal meine Ahnen von dort stammen. herzlichen dank.
Arlette







Message du 16/11/03 14:01
De : dauphin 
A : ow-preussen-l(a)genealogy.net
Copie à : 
Objet : AW: [OWP] Weihnachten
Hallo Anni, ich finde das klingt sehr interessant und würde mich sehr freuen, wenn man mir die Rezepte auch zuschickt. Vielen Dank! Herzliche Grüße Katja dauphin(a)gmx.de -----Ursprüngliche Nachricht----- Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Anni Kalinowski Gesendet: Sonntag, 16. November 2003 10:27 An: ow-preussen-l(a)genealogy.net Betreff: [OWP] Weihnachten Hallo liebe Liste, ich habe eine ungewöhnliche Bitte ! Da bald Weihnachten ist suche ich "Ost-und Westpreussische" Backrezepte für Weihnachtsgebäck ! Da aber nicht die Liste damit blockiert wird, bitte ich alle, die mir Rezepte schicken wollen, an meine Mail-Adresse zu senden !! Liebe Grüsse Anni Kalinowski anni1943(a)gmx.de _______________________________________________ OW-Preussen-L mailing list OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l _______________________________________________ OW-Preussen-L mailing list OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Braunsberg: Gymnasium und einige FN

Date: 2003/11/16 20:54:40
From: Volker Braendel <volker.braendel(a)ruhr-uni-bochum.de>

Hallo Herr Bartels,

das Buch hat zum Stichtag die Volkszählung 1939 und ist ein Familienbuch von
Walter Merten.

Zu ihren Namen:

>PATSCHKE: Nein, nur ein unbekannter Patzke, verh mit Maria Roski,
Schanzengasse 5

>SPUHRMANN: Hermann Spurmann, * 29.5.1887, vermißt 1945, oo Gertrud
Backowies, * Adl. Pareyken (Kr. Labiau) 6.6.1878, + 11956 Kr. Flensburg
ein Sohn: Bernhard, * 16.2.1920 Nausseden, vermißt b. Lomscha 17.1.1945,
Wohnhaft: Kreuzstrasse 24

> JOSEPH: kein Eintrag,

> DOEPNER: unbekannt, oo Johanna..., + Braunsberg
Kinder: - Luise, * 7.5.1895 Braunsberg, Wohnort: X356 Salzwedel,
Chüttlitzweg 12
            - Maria, * 1.4.1897 Braunsberg, Angestellte (AOK Braunsberg),
Wohnort: X356 Salzwedel, Chüttlitzweg 12
wohnhaft in der Königsberger Strasse 10;
und
DOEPNER, Mathilde, * 28.3.1870 Braunsberg, Heimstrickerin, + 4.2.1944
Braunsberg,
aus der Königsberger Strasse 14.

>DREYER: Martha, Daten unbekannt, 1946 nach Dänemark verzogen,
aus der Ritterstrasse.

>1881 soll es in Braunsberg ein Gymnasium gegeben haben. Gibt es darüber
Informationen?

Bestimmt, mangels Wissen nicht von mir! :-))

Viele Grüße
Volker




Re: [OWP] Lateinische Übersetzung

Date: 2003/11/16 21:11:10
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
filius post obitam patris natus   (Hoffentlich habe ich richtig
abgeschrieben!!!)
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Sohn ist nach dem Tod des Vaters geboren.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] Kreuzburger Ueberlebende

Date: 2003/11/16 21:16:22
From: Sig Matt <sig.matt(a)juno.com>

Hallo Listenteilnehmer,

Ich suche Urberlebende, Ahnenforscher und Freunde aus
Kreuzburg, Kreis Preussisch Eylau und Umgebung.
Wir wohnten in Kreuzburg (bzw. Stablack)1925 bis Ende1947.

Antworten bitte an folgende Adresse:

Siegfried Matt
sig.matt(a)juno.com


[OWP] Kanonski

Date: 2003/11/17 05:59:07
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                           guten Morgen allerseits.
Hat jemanden in seiner Kartei oder sonst der Name Kanonski begegnet; ich suche nach K. Wilhelmine geb. um 1800-1830 im Kreis Angerburg oder Umgebung.
Freue mich über jede Antwort und danke im vorraus.
noch ein Tip fuer Nascherei , praline oder hustenbonbons:
besuchen Sie : http://www.lepetitgourmand.com
ein schöner Tag wünscht Ihnen Arlette.

[OWP] Steinorth

Date: 2003/11/17 06:02:47
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                          Guten Morgen, 
will mich hier noch bedanken für die Antwort Steinorth  aus der Kartei Quassowski.

schoener Tag an alle 
M.F.G.   Arlette

[OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 10:32:02
From: Kobuss, Matthias <M.Kobuss(a)maquet.de>

Hallo Liste,

zum Thema
>die Urkunden sind so stark schematisiert,... 

folgendes:

Diese Eintragungen sind nach den gesetzlich festgelegten Richtlinien
angefertigt worden. Es handelt sich um die Gesetze, die mit dem Code
Napoleon 1807 und dann 1825 mit dem bürgerlichen Gesetzbuch für das
Koenigreich Polen vom 1/13.Juni 1825 und dem Ehegesetz vom 16/28. März 1836
in Kraft traten. Was die Standesbeamten (Pastoren, Priester, Rabbiner) in
den Eintragungen anzugeben hatten, war streng geregelt, keinesfalls dem
Zufall überlassen. 

Es gibt ein Buch mit dem Titel: "Das kongresspolnische Zivilrecht (BGB von
1825, Ehegesetz von 1836 ...) übersetzt und erläutert von Landesgerichtsrat
Dr. Heinz Meyer, Berlin 1942"   
 
 
"Das Bürgerliche Gesetzbuch für das Königreich Polen vom 1./13. Juni 1825" 
(Auszüge) 
 
Art 71 
Bei den christlichen Bekenntnissen werden die Urkunden des Zivilstandes mit
den Kirchenbüchern verbunden. Zu diesem Zweck hat der geistliche Vorsteher
der Pfarrgemeinde neben den kirchlichen Vorschriften zugleich die
bürgerlichen zu beachten.
 
Art 75 
Die Beurkundungen des Zivilstandes werden sofort nach Vollziehung der
religiösen Handlung, in den unten bezeichneten Fällen dagegen, in denen die
religiöse Handlung mit der Beurkundung des Zivilstandes nicht verbunden oder
nach den Grundsätzen des Bekenntnisses nicht erforderlich ist, sofort nach
erfolgter Erklärung der Parteien in beiden Exemplaren eingetragen. In ihnen
wird Jahr, Tag und Stunde ihrer Aufnahme, Vor- und Zuname, Alter Beruf und
Wohnort den in den Urkunden aufgeführten Personen angegeben. 
 
Art.95 
Jedes Kind muss binnen 8 Tagen nach der Geburt dem zuständigen
Parochialgeistlichen oder in den Fällen, der Art. 91, 92 und 93 der zur
Eintragung der standesamtlichen Beurkundungen ermächtigten Person zwecks
Aufnahme der Geburtsurkunde vorgezeigt werden. 

 
Art.96 
Selbst bei den Bekenntnissen, in welchen die religiöse Zeremonie auf eine
spätere Zeit verlegt wird, hat die Aufnahme der Geburtsurkunde binnen 8
Tagen zu erfolgen.
 
Art 97 
Eine Versäumung der durch die vorgehenden Artikel bestimmten Frist ist kein
Hindernis für die Aufnahme der Geburtsurkunde, die Ursache der Versäumung
ist jedoch in der Urkunde zum Ausdruck zu bringen. 


Art.131 
Der Registerführer der Zivilstandesakten hat vor Aufnahme der Sterbeurkunde
sich durch Augenschein über den eingetretenen Todesfall zu vergewissern ;
ist er nicht zugleich der Pfarrgeistliche des Bekenntnisses der Verstorbenen
Person, so hat er unentgeltlich und stempelfrei die Genehmigung zur
Beerdigung des Verstorbenen auszustellen. Die Beerdigung darf nur nach der
erwähnten persönlichen Vergewisserung und, wo dies erforderlich ist, nach
Erteilung der Genehmigung, und zwar nicht eher als nach Ablauf der 48
Stunden seit dem Zeitpunkt des eingetretenen Todes - ausgenommen die durch
polizeiliche Massnahmen vorgesehenen Fälle - erfolgen.


Art. 132 
In der Sterbeurkunde sind anzugeben: der oder die Vornamen, Zuname, Beruf,
Alter und Wohnsitz der verstorbenen Person, Tag und Stunde ihres Ablebens ;
war sie verheiratet, dann ist ausserdem anzugeben: der oder die Vornamen und
Zunamen des Ehegatten, der sie überlebt hat oder den sie überlebte, ebenso
Vor- und Zunamen, Alter, Beruf und Wohnsitz der den Tod Anmeldenden, und
wenn diese Verwandte sind, den Grad ihrer Verwandtschaft. Die Urkunde soll,
soweit dies zu ermitteln ist, auch Vor- und Zunamen, Beruf und Wohnsitz des
Vaters und der Mutter des Verstorbenen und dessen Geburtsort enthalten. 
 
Art 133
Die Beurkundung erfolgt auf Grund der Bekundung zweier Zeugen, die nach
Möglichkeit die nächsten Verwandten oder Nachbarn sein sollen.


Da wir inzwischen viele KB-Eintragungen aus Polen (Pabianice, Belchatow)
bekommen haben, kann ich diese Vorgehensweise nur bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Reiner Kerp [mailto:mail(a)reiner-kerp.de] 
Gesendet: Donnerstag, 13. November 2003 19:57
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Hallo Armin Meyer,

> hat jemand von Euch Erfahrungen mit Behörden / Archiven
> von Kalisch/Kalisz?

ein paar. Die Arbeit der Archive von Poznan, Torun und Wloclawek
empfand ich als kompetent und korrekt. Ärgerlich wird es erst, wenn
man Geld nach dort überweisen möchte. Die polnischen Banken verlangen
dafür unverhältnismäßig hohe Gebühren. Bei mir wurden dadurch aus DM
15,- letztendlich DM 65,-. Das wird sich aber hoffentlich ändern, wenn
Polen demnächst Mitglied der EU ist.

> Meine Uroma mütterlicherseits Wilhelmine FRIEDRICH,
> geborene GLASER  ist am 26.02.1871 in Kalisch (weitere
> Angabe lt. meiner Oma ist Kalisch/Rußland ??) geboren.
> Ich vermute, dass diese Angabe identisch mit dem heutigen
> Kalisz ist - bin mir da aber nicht sicher.

Da liegen Sie schon richtig. Kalisch, im damaligen Großherzogtum
Warschau gelegen, gehörte zu dieser Zeit zu Rußland.

> Bei "familysearch" habe ich verschiedene Kirchenbücher zu
> Kalisch/Kalisz gefunden, leider alles auf polnisch. Und diese
> Sprache kann ich leider nicht.

Ab 1868 wurden die Bücher sogar in Russisch/Kyrillisch geschrieben.
Dshalb sind sie für mich auch nicht lesbar. Polnisch kann ich zwar
auch nicht, aber die Urkunden sind so stark schematisiert, daß sie für
mich von 1809 bis 1868 auswertbar sind. In meiner in Arbeit
befindlichen Datei "Heiraten in Sompolno" (über
http://reiner-kerp.de), gibt es bisher drei GLASER und vier FRIEDRICH
(Sompolno liegt in der Nähe von Kalisch).
Mein Vorschlag wäre, sich sachkundige Forscherhilfe zu suchen, um den
Zeitraum bis 1868 zu überwinden und es dann selber einmal zu
probieren. Einfacher wäre allerdings der Beitritt zum Verein SGGEE (in
Calgary, Canada) "The Society for German Genealogy in Eastern Europe":

http://sggee.org

um sich dort helfen zu lassen.

Gruß,

Reiner (Kerp)




[OWP] Quassoswski Kartei

Date: 2003/11/17 10:34:40
From: Harald <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

Ist in der Quassowski-Kartei der Name:
STEINKRAUSE / STEINKRAUHS / STEINKRAUß
KARLING / KARLIK
SCHITTKO
HUSE, vorhanden?
Bitte wer kann helfen?
MfG H.WAmbach / Bottrop



[OWP] Kalisch

Date: 2003/11/17 10:41:10
From: Kobuss, Matthias <M.Kobuss(a)maquet.de>

Hallo Oliver,

hier mal drei Beispiele, wie die Eintragungen in den "polnischen" KB's
aussahen (bereits übersetzt):

Standesbücher der Kurowicer Parochie im Kreis Petrikau in der Wojewodschaft
Kalisch aus den Jahren 1818-1819 
Heiraten

6. 
Im Jahre 1819, am 11. November. Vor uns, dem Kurowicer Probst, dem
Lentschützer Domherrn, dem Standesbeamtem der Kurowicer Parochie im Kreis
Petrikau in der Wojewodschaft Kalisch erschien Michael Wildemann,
Junggeselle nach der uns vorgelegten aus dem Lande Württemberg hergenommenen
Geburtsurkunde 23 Jahre alt, Sohn von Jakob und Magdalene Wildemann, der in
der Kolonie Königsbach wohnhaften Kolonisten, bei den Eltern verbleibend und
in Gegenwart derselben; es erschien auch die Jungfrau Christine Barbara
Georg, nach der uns vorgelegten aus dem Lande Württemberg hergenommenen
Geburtsurkunde 35 Jahre alt, Tochter von Michael und Emma (Ewa?) Georg, der
in der Kolonie Königsbach wohnhaften Kolonisten, bei den Eltern wohnend in
Gegenwart derselben. Die Parteien fordern, dass wir der unter ihnen
verabredeten Ehe beistimmen (beitreten, unseren Segen geben), deren
Verkündigung (Aufgebote) vor der Haupttür des Gemeindehauses zu Kurowice
veröffentlicht wurde, das heißt: am 17. und am 24. Oktober um 12 Uhr
mittags. Nachdem keine Hindernisse gegen die gesagte Ehe eingetreten waren
und die Eltern mit dieser Eheschließung einverstanden sind, also der
Forderung der Parteien Folge leistend und nach dem Vorlesen aller Papiere
und des Kapitels 6 des Code (Gesetzbuches - Code Napoleon, Anm.) unter dem
Titel "Von der Ehe", fragten wir den künftigen Ehemann und die künftige
Ehefrau, ob sie durch Ehebündnis vereinigt werden wollen. Darauf, als sie
einzeln antworteten, es sei ihr Wille, machen wir im Namen des Gesetzes
bekannt, dass Michael Wildemann und Christine Barbara Georg durch Ehebund
miteinander verbunden sind, wessen Akt wir in Gegenwart des Johann
Schentzel, 50 Jahre alt, Johann Kajnath, 30 Jahre alt, Josef Grosen (?), 32
Jahre alt, und Filipp Ehresmann, 32 Jahre alt, der in der Kolonie Königsbach
wohnhaften Kolonisten, verfasst haben. Dieser Akt der Eheschließung ist,
nachdem er den Stellenden vorgelesen worden war, von uns allein
unterzeichnet, da die in der Urkunde genannten Personen nicht schreiben
können.

X. J. Miniszewski (?)

Standesbücher der Kurowicer Parochie im Kreis Petrikau in der Wojewodschaft
Kalisch aus den Jahren 1818-1819
Geburten

15. 
Im Jahre 1818, am 21. Juli. Vor uns, dem Kurowicer Probst, dem Lentschützer
Domherrn, dem Standesbeamtem der Kurowicer Parochie im Kreis Petrikau
erschien Franz Schlig ( Schlick ?), 30 Jahre alt, Kolonist, in der Kolonie
Königsbach wohnhaft und zeigte uns ein Kind männlichen Geschlechts vor, das
in seinem Hause gestern um 3 Uhr nach Mitternacht geboren worden war, indem
er erklärte, dass es von ihm und seiner Ehefrau Margarete Rau (?) gezeugt
worden war und sein Wunsch ist, diesem Kinde den Namen Christoph zu geben.
Nachdem die obige Erklärung gemacht und das Kindlein gezeigt worden war, in
Gegenwart des Johann Kajnath, 36 Jahre alt, und Jakob Schentzel, 60 Jahre
alt, wurde diese Urkunde vorgelesen und nur von uns unterzeichnet, da der
Vater und die Zeugen erklärten, sie sind des Schreibens nicht kundig.

X. J. Miniszewski (?)

Kurowicer Kirchenbücher, 1823
Tote
 
11. 
Im Jahre 1823, am 2. Juni um 7 Uhr. Vor uns, dem Kurowicer Probst, dem
Lentschützer Domherrn, dem Standesbeamtem der Kurowicer Parochie im Kreis
Petrikau der Wojewodschaft Kalisch, erschienen Christoph Bauer, 40 Jahre
alt, und Johann Schentzel, 56 Jahre alt, Kolonisten aus der Kolonie
Königsbach in der Kurowicer Parochie, keine Verwandte, und erklärten uns,
dass in derselben Kolonie Königsbach am 1. dieses Monats um 5 Uhr morgens
Jakob Wildemann, 60 Jahre alt, als Einlieger wohnend, gestorben ist. Diese
Urkunde ist den Stellenden vorgelesen und von uns nur unterzeichnet, da sie
des Schreibens nicht kundig sind.

X. J. Miniszewski (?)

Wir haben festgestellt, dass der Pastor meistens den Satz " Diese Urkunde
ist den Stellenden vorgelesen und von uns nur unterzeichnet, da sie des
Schreibens nicht kundig sind." angehängt hat, obwohl die Leute schreiben
konnten.

Hoffe, geholfen zu haben,

Matthias

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: GuentherO(a)aol.com [mailto:GuentherO(a)aol.com] 
Gesendet: Freitag, 14. November 2003 16:20
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Kalisch

Hallo Reiner,

Du hast geschrieben, daß die KB zwar in Polnisch geschrieben wurden, aber 
stark schematisiert waren. 
Das kann ich bestätigen.
Ich habe mir letztens 2 Kopien von Geburtseinträgen und 1 Eheschließung von 
1861-1864 aus Kalisch gemacht. Soweit ich erkennen konnte, waren die Texte
im 
KB immer sehr ähnlich.
Kannst Du mir einige Tipps geben, was man aus diesen Eintragungen 
typischerweise entnehmen kann.
Unglücklicherweise sind meine Kopien aus diesen KB verhältnismäßig schlecht 
geworden. Ich habe sie trotzdem gescannt.

Hättest Du vielleicht Zeit und Lust, mal einen Blick auf diese 3 Einträge zu

werfen.
Ich werde wohl sonst eher raten müssen, was da drin steht.


Mit freundlichen Grüßen

Oliver Günther
Berlin

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Steinorth

Date: 2003/11/17 12:05:57
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

>Hallo Steinorth-Sucher

durch Zufall bin ich gestern auf einen Artikel im Redlichen Ostpreußen von
1961 gestossen. Der Artikel Heisst: Ein altes ostpreussisches Bauerngeschlecht
von Dr. Franz Phillip und es geht ueber eine Familie Steinort in Seligenfeld
im Landkreis Koenigsberg (spaeter Samland).

mfG Bernd

-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



Re: [OWP] Quassoswski Kartei HUSE

Date: 2003/11/17 12:32:37
From: Haike Espenhain <haikeespenhain(a)haikesatelier.de>

Hallo Harald,

HUSE, 1. Hermine H. geb. Wilke  Dg, + 60 J (Hart Zg 13.7.1930)
           2. Otto, *Loisa Kr Ost-Sternberg 6.1.1885. + Kleutsch
b.Dessau 13.5.1939 ( Der heimattreue Ost- u. Westpr, Bln 1.6.1939)

HUSEN,  1. Frau Anna, geb. Heuer  Dg + (Hart Zg 17.7.1930)
               2.Werner,  * Gd,  Gym Abit, Stud Theol. ,s. Ost 1914
Univ Kbg, Somm     1915 i. 8. Sem., vorh. 14 and Sem. , nach 10 Sem.
wied. immatrik. , z.Zt i. Kriegsdienst

Soweit Quassowski. Bd.H
die anderen Bände habe ich nicht.


viele Grüße
Haike Espenhain


Harald schrieb am 17.11.2003:
>Ist in der Quassowski-Kartei der Name:
>STEINKRAUSE / STEINKRAUHS / STEINKRAUß
>KARLING / KARLIK
>SCHITTKO
>HUSE, vorhanden?
>Bitte wer kann helfen?
>MfG H.WAmbach / Bottrop
>
>
>_______________________________________________
>OW-Preussen-L mailing list
>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>




Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 12:48:12
From: mherrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Matthias,

...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50 Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.

mfg
Michael Herrfert
 

----- Original Nachricht ----
Von:     "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Datum:   17.11.2003 10:32
Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

> Hallo Liste,
> 
> zum Thema
> >die Urkunden sind so stark schematisiert,... 
> 







[OWP] Neuvorstellung/Suche Brehmer

Date: 2003/11/17 13:02:21
From: FuPHestermann <frohestory(a)web.de>

Hallo,

vor über 30 Jahren begannen wir mit Familienforschung, legten dann bis vor
kurzem eine lange Pause ein. Unsere Gebiete sind: Ostpreußen, Niederrhein,
Münsterland, Sauerland, Bergisches Land (u.a. Wuppertal), Eifel, Rheinland,
Weserbergland, Westerwald, Pfalz, Göttingen, Leer und Oldenburg.
Durchs Internet hat uns das Ahnensuchfieber wieder ergriffen.

Bei Gottlieb Bremer, Handschuhmacher, treten wir auf der Stelle:
*in oder bei Goldap wohl 9.9.1770
+ Danzig 26.2.1831 (luth.)
Aus seinem Testament von 1802 geht hervor, dass er 5 Geschwister hatte:
(dortige Angaben lückenhaft)

1. Johann Brehmer, Strumpfwirker in Preußisch Holland (7km südöstlich von
Elbing)
2. Michael Brehmer, Strumpfwirker auf dem Stolzenberg (30km östlich von
Braunsberg?)
3. Maria Baltikowski geb. Brehmer, Frau eines Landmannes bei Goldap
4. Christina Brinck geb. Brehmer, Frau eines Böttchermeisters in Morczebowa
(wo?)
5. Dorothea Sittner geb. Brehmer, Frau eines Amtswachtmeisters in "Dorkiehn
Gutes bei Goldap"

Wer kennt die Eltern und den Geburtsort von Gottlieb Brehmer und kann uns
helfen weiter zu kommen?

Danke für die Hilfe

Felicitas und Peter Hestermann




Re: [OWP] Steinorth

Date: 2003/11/17 13:17:39
From: Arlette PERNET <arlette.pernet(a)wanadoo.fr>

                                       Hallo, 
Herzlichen dank, für den Hinweis , meine Familie ist woll aus dem Kreise Angerburg aber wer weiss.
M. F. G.   Arlette







Message du 17/11/03 12:10
De : Bernd Kazperowski 
A : ow-preussen-l(a)genealogy.net
Copie à : 
Objet : [OWP] Steinorth
>Hallo Steinorth-Sucher durch Zufall bin ich gestern auf einen Artikel im Redlichen Ostpreußen von 1961 gestossen. Der Artikel Heisst: Ein altes ostpreussisches Bauerngeschlecht von Dr. Franz Phillip und es geht ueber eine Familie Steinort in Seligenfeld im Landkreis Koenigsberg (spaeter Samland). mfG Bernd -- NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien... Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net +++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++ _______________________________________________ OW-Preussen-L mailing list OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Quassoswski Kartei

Date: 2003/11/17 13:45:57
From: Volker Nollmann <anvo.nollmann(a)t-online.de>

Hallo Harald
Die Namen STEINKRAUSE / STEINKRAUHS / STEINKRAUß findet man nicht in dem Band Se-Sz.
Gruß Volker



[OWP] [AdnSt] Geschichte Osteuropas in der Bayerischen Staatsbibliothek (Weltnetz-Hinweis) (fwd)

Date: 2003/11/17 13:50:51
From: Lutz Szemkus <Lutz.Szemkus(a)t-online.de>

>
>
> Virtuelle Bibliothek: Wissenschaftliche Informationen ueber 
> Geschichte Osteuropas *** 
>
> Neuerscheinungen, Fachbibliografien, laufende Forschungen und 
> elektronische Dokumente aus dem Fachbereich Geschichte finden 
> Osteuropaexperten seit einigen Monaten in der Virtuellen 
> Fachbibliothek Osteuropa (ViFaOst). Kuenftig wollen die Betreiber die 
> gleichen Angebote fuer die Bereiche Politik und Gesellschaft, Sprache 
> und Literatur, Musik und Kunst anbieten. 
>
> Hinter dem Online-Portal stehen die Bayerische Staatsbibliothek, das 
> Historische Seminar der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, das 
> Osteuropa-Institut Muenchens und das Herder Institut Marburg. 
> Gefoerdert wird das Projekt bis 2004 von der Deutschen 
> Forschungsgemeinschaft (DFG). Ein Antrag, das Portal fuer weitere zwei 
> Jahre zu finanzieren, ist in Planung. ,Nach dem Ende der 
> DFG-Foerderung wollen wir die Virtuelle Fachbibliothek zusammen mit 
> den Kooperationspartnern aus eigener Kraft weiter betreiben", sagt 
> Birgit Wetzler, Bibliotheksleiterin des Osteuropa Instituts. 
>
> Historisch Interessierte haben bisher auf folgende Bereiche Zugriff, 
> die sich ueberwiegend per Suchmaske durchstoebern lassen. 
>
> ,Neuerwerbungen" 
> Die Bayerische Staatsbibliothek informiert regelmaessig, auf Wunsch 
> auch per Abonnement, ueber neue Monographien. 
>
> ,Zeitschriftenschau" 
> Hier finden sich die Inhaltsverzeichnisse von ueber 100 relevanten 
> historischen Fachzeitschriften. 
>
> ,Internetressourcen" 
> Sammelt Informationsquellen im Internet zu Ost-, Ostmittel- und 
> Suedosteuropa 
>
> ,Aufsatzerschliessung" 
> Ist eine Bibliographie von Aufsaetzen in derzeit 87 Fachzeitschriften 
> und zahlreichen Sammelbaenden. 
>
> ,Fachbibliographien" 
> Sammelt fachrelevante Bibliographien (bisher die International 
> Bibliography of Pre-Petrine Russia). 
>
> ,Digitale Osteuropa-Bibliothek" 
> Enthaelt aktuelle Forschungsarbeiten zur osteuropaeischen Geschichte 
> und Kultur. 
>
> ,Handbuch Geschichte" 
> Bietet einen Einstieg in zentrale methodische Ansaetze und 
> Schwerpunkte. 
>
> ,Daten der russischen Geschichte" 
>
> ,Hochschulschriften / aktuelle Projekte" 
>
> Informiert ueber laufende und gerade abgeschlossene Dissertationen und 
> Habilitationen im deutsprachigen Raum sowie Beschreibung sonstiger 
> laufender Projekte 
>
> ,Veranstaltungskalender" 
> Verzeichnis aktueller fachrelevanter Veranstaltungen 
>
> http://www.vifaost.de 
>
> JOB-newsletter 47/03 DIE ZEIT 17. November 2003 
> Hinweise und Anregungen sind herzlich willkommen: 
> mailto:jobnewsletter(a)zeit.de http://newsletter.zeit.de/ 
>
>
> Diese Nachricht und viele andere sind zu finden auf:
> http://de.groups.yahoo.com/group/AdnSt/
>´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
MfG
Lutz Szemkus



AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 13:51:37
From: Kobuss, Matthias <M.Kobuss(a)maquet.de>

Hallo Michael,

ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der kath. Kirche
Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema aufgebaut. Kommt
sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze umgesetzt hat, oder
nicht.
Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und Umgebung)?

Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir oben genannten?

Mit freundlichen Grüßen

Matthias

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de] 
Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Hallo Matthias,

...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.

mfg
Michael Herrfert
 

----- Original Nachricht ----
Von:     "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Datum:   17.11.2003 10:32
Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

> Hallo Liste,
> 
> zum Thema
> >die Urkunden sind so stark schematisiert,... 



AW: [OWP] Kartei Moeller

Date: 2003/11/17 13:55:30
From: Kobuss, Matthias <M.Kobuss(a)maquet.de>

Hallo Tilo,

was ist die Kartei Möller?

Matthias

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Tilo Peter [mailto:ahnen.peter(a)gmx.de] 
Gesendet: Donnerstag, 13. November 2003 14:14
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Kartei Moeller

Wer von Euch hat Zugriff zur Kartei Möller und kann mir die folgenden
Einträge besorgen?

09680    Hundrieser, Hans
12917    Lambrecht, Kulius
12936    Lamprecht, Philip Jacob
17747    Mülbredt, Jacob

Vielen Dank!

Tilo Peter
ahnen.peter(a)gmx.de

Ostpreußen:
Ksp.Kattenau: Lamprecht, Hundrieser, Riegert
Ksp.Budwethen: Mülbredt (alle Schreibweisen)
Thüringen
Ksp.Trusen/Herrenbreitungen: Peter, Römhild, Stengel, Wolf, Weisheit,
Sittig




[OWP] Familienname GLASS

Date: 2003/11/17 15:44:47
From: SRubien <SRubien(a)seniorauto.de>

Liebe Mitstreiter,

wer kann mir sagen, wo genau in Ostpreussen der Ort JELLINOWEN, Kreis
Ortelsburg liegt ?

Ich bin auf der Suche nach dem Namen GLASS in Jellinowen, Kreis Ortelsburg.
Die gesuchte Person wurde als Auguste, Victoria GLASS am 24.11.1900 im o.g.
Dorf geboren und heiratete am 19.06.1935 den Arbeiter Artur, Bernhard,
Georg ERNST
in Stargard in Pommern. Er wurde am 3.5.1906 in Pegelow Kreis Saatzig
geboren.

Leider stehen die Eltern des Brautpaares nicht im sog. Ahnenpass, somit
habe ich
keine weiteren Anhaltspunkte über die Familie GLASS.

Wer kann mir helfen, wie ich da weiterkomme ? bzw. hat jemand den
Familiennamen
in seiner AL ?

Ich würde mich über jede Antwort freuen !

Ahoi aus dem hohen Norden

Sven ( Rubien )





Re: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 15:48:05
From: ahnen <ahnen(a)stefanvillwock.de>

Hallo,

aus welchen Jahren stammen die Eintragungen?
Ich suche den Namen BANKO im Raum Pabianice. Zeitpunkt zwischen ca. 1770
und 1815.

Gruß Stefan


                                          \\|//
Familienforschung                         (o o)
---------------------------------------ooO-(_)-Ooo---
Stefan Villwock     http://www.ahnen.stefanvillwock.de
                        mailto:ahnen(a)stefanvillwock.de
Meine Forschungsgebiete:
Bessarabien     Kulm, Leipzig und Tarutino
Pommern	        Kreis Rummelsburg
Westpreußen     Kreis Schlochau
Schlesien       Breslau, Bankau (Kr. Brieg und Kreuzburg)
Deutschland     Kreis Hzgt. Lauenburg und Stormarn

Die Namen nach denen ich suche:
BANKO, NEUBAUER, STREICH, VILLWOCK, HELM, RICK, MALENKY
                                               Ooo.
---------------------------------------.ooO----(  )---
                                       (  )    (_/
                                        \_)



"Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de> schrieb am 17.11.2003, 13:52:13:
> Hallo Michael,
> 
> ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der kath. Kirche
> Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
> Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema aufgebaut. Kommt
> sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze umgesetzt hat, oder
> nicht.
> Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
> Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und Umgebung)?
> 
> Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir oben genannten?
> 
> Mit freundlichen Grüßen
> 
> Matthias
> 
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de] 
> Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> 
> Hallo Matthias,
> 
> ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
> Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.
> 
> mfg
> Michael Herrfert
>  
> 
> ----- Original Nachricht ----
> Von:     "Kobuss, Matthias" 
> An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'" 
> Datum:   17.11.2003 10:32
> Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> 
> > Hallo Liste,
> > 
> > zum Thema
> > >die Urkunden sind so stark schematisiert,... 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Quassoski Kartei suche nach Neumann

Date: 2003/11/17 16:02:51
From: Klaus <KlausGerken(a)gmx.de>

Hallo an alle

Ich habe mal eine ganz bescheidenen Frage
was ist eigendlich die Quassoswski Kartei ?
Welche Daten aus welcher gegend enthaelt diese Kartei?
Wie weit geht diese Kartei zurück? bis in welches Jahr?
Wer hat diese Kartei?
Ich suche nach  Neumann wer kann helfen?
Habe folgende Daten:
Hermann August Neumann heiratet 1890 in Bartenstein Ostpreussen Johanna Wilhelmine geborene Neumann, geboren um 1860, geburtsort unbekannt.
Hermann August Neumann Maurer geselle geboren, um 1870, geburtsort unbekannt.
Johanna Wilhelmine Neumann verstirbt im Februar 1906 in Bartenstein.
Der Witwer Hermann August Neumann heiratet im Januar 1907 in Bartenstein, Martha, geborene Neumann, geburtsort unbekannt.
Suche von allen dreien, das genaue Geburtsdatum und geburtsort.
Wenn jemand hat auch die Eltern von den dreien usw.




AW: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 16:41:37
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Da es mein Bruder (noch?) nicht getan hat, antworte ich.
Wir suchen eigentlich ab ca. 1803 in den KB von Pabianice und Belchatow.
Aber nur eigentlich, weil die KB ev. erst ab 1827 und kath. ab 1817
losgehen. D.h., wir können aus den Anfangsjahren nur Rückschlüsse aus den
späteren Jahren aus Sterbe-, Heirats- und Geburtseinträgen gewinnen.
Unser ältester Eintrag datiert somit auch erst aus dem Jahr 1818.

MfG
Jens

PS.: Vielleicht sollten wir das Forum wechseln? Kalisch hat nicht unbedingt
was mit Ostpreußen zu tun...



> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von
> ahnen(a)stefanvillwock.de
> Gesendet: Montag, 17. November 2003 15:46
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Re: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
>
>
> Hallo,
>
> aus welchen Jahren stammen die Eintragungen?
> Ich suche den Namen BANKO im Raum Pabianice. Zeitpunkt zwischen ca. 1770
> und 1815.
>
> Gruß Stefan
>
>
>                                           \\|//
> Familienforschung                         (o o)
> ---------------------------------------ooO-(_)-Ooo---
> Stefan Villwock     http://www.ahnen.stefanvillwock.de
>                         mailto:ahnen(a)stefanvillwock.de
> Meine Forschungsgebiete:
> Bessarabien     Kulm, Leipzig und Tarutino
> Pommern	        Kreis Rummelsburg
> Westpreußen     Kreis Schlochau
> Schlesien       Breslau, Bankau (Kr. Brieg und Kreuzburg)
> Deutschland     Kreis Hzgt. Lauenburg und Stormarn
>
> Die Namen nach denen ich suche:
> BANKO, NEUBAUER, STREICH, VILLWOCK, HELM, RICK, MALENKY
>                                                Ooo.
> ---------------------------------------.ooO----(  )---
>                                        (  )    (_/
>                                         \_)
>
>
>
> "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de> schrieb am 17.11.2003, 13:52:13:
> > Hallo Michael,
> >
> > ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der
> kath. Kirche
> > Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
> > Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema
> aufgebaut. Kommt
> > sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze
> umgesetzt hat, oder
> > nicht.
> > Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
> > Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und
> Umgebung)?
> >
> > Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir
> oben genannten?
> >
> > Mit freundlichen Grüßen
> >
> > Matthias
> >
> > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
> > Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> > Hallo Matthias,
> >
> > ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> > ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
> > Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts
> gehalten haben.
> >
> > mfg
> > Michael Herrfert
> >
> >
> > ----- Original Nachricht ----
> > Von:     "Kobuss, Matthias"
> > An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'"
> > Datum:   17.11.2003 10:32
> > Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> > > Hallo Liste,
> > >
> > > zum Thema
> > > >die Urkunden sind so stark schematisiert,...
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




Re: [OWP] Quassoswski Kartei

Date: 2003/11/17 16:45:54
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

Hallo Harald,

ich habe z.Z. den Band Se-Sz im Zugriff. Deine Namen mit "S" sind darin leider nicht enthalten. Eingeheiratete Frauen können unter anderen Buchstaben trotzdem vorkommen.

Bei der Forschung viel Erfolg, Gruß Arno

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


"Harald" <Wambach-Koeln(a)t-online.de> schrieb:
> Ist in der Quassowski-Kartei der Name:
> STEINKRAUSE / STEINKRAUHS / STEINKRAUß
> KARLING / KARLIK
> SCHITTKO
> HUSE, vorhanden?
> Bitte wer kann helfen?
> MfG H.WAmbach / Bottrop
>



Re: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 16:50:37
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
Kirchenb|cher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Waren diese 50 KB katholisch, protestantisch, beides?

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] PABIANICE; war: Kalisch/Wartheland

Date: 2003/11/17 16:55:49
From: Kobuss, Matthias <M.Kobuss(a)maquet.de>

Hallo Stefan,

ich habe KB-Eintragungen aus den Jahren 1818 bis 1884, aber eine große Lücke
zwischen 1818 bis 1827. BANKO ist leider nicht dabei. 

Folgende Namen (die für mich interessant sind):
BI(H)LER, FRANK, KAJNATH, KÜHLER, OHMENZETTER, SCHENZEL, SCHWARZ,
WARDZINSKA, WILDEMANN, sie stammen vorwiegend aus Königsbach-Bulowiec.

Als Zeugen sind aufgeführt:
 
BAUER, BEYER, BRAKONIR 
DECKERT, DESSELBERGER, DOPPELBERGER 
EGLER, EHRESMANN, ELBERT 
FIX, FREIBURGER 
GENILLA, GROSCHANG 
HAM, HARTENBERGER, HERMANN 
LAUCK, LEGLER, LEIBHERZ, LEWIN 
MARTEL, MAUSS, MÖGLICH 
NIETZEL 
JOST 
RAU, ROTH 
SCHÄFNER, SCHWANKE, SCHUBERT, STEINKE 
WACKER 
ZIEHBARTKIN

Diese Namen tauchen in den evang. KB's von Pabianice, Belchatow, Grocholice
und im kath. KB von Kurowice auf. Meist ist auch das Alter der Zeugen
angegeben (obwohl man sich darauf keinesfalls verlassen sollte). 
Die ersten Auswanderer haben auf Grund der fehlenden ev. Kirche die
Eintragungen in den Anfangsjahren in der kath. Kirche vornehmen lassen,
deshalb gibt es in den kath. Kirchenbüchern von Kurowice Eintragungen von
Protestanten.

Gruß Matthias

PS. Mein Bruder hat inzwischen geantwortet, bevor ich diese hier losschicken
konnte. ;-)

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ahnen(a)stefanvillwock.de [mailto:ahnen(a)stefanvillwock.de] 
Gesendet: Montag, 17. November 2003 15:46
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen


Hallo,

aus welchen Jahren stammen die Eintragungen?
Ich suche den Namen BANKO im Raum Pabianice. Zeitpunkt zwischen ca. 1770
und 1815.

Gruß Stefan





Re: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 16:59:20
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Vor 1807 wird wohl kaum etwas vorhanden sein.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


On Mon, 17 Nov 2003 ahnen(a)stefanvillwock.de wrote:

>
> Hallo,
>
> aus welchen Jahren stammen die Eintragungen?
> Ich suche den Namen BANKO im Raum Pabianice. Zeitpunkt zwischen ca. 1770
> und 1815.
>
> Gruß Stefan
>
>
>                                           \\|//
> Familienforschung                         (o o)
> ---------------------------------------ooO-(_)-Ooo---
> Stefan Villwock     http://www.ahnen.stefanvillwock.de
>                         mailto:ahnen(a)stefanvillwock.de
> Meine Forschungsgebiete:
> Bessarabien     Kulm, Leipzig und Tarutino
> Pommern	        Kreis Rummelsburg
> Westpreußen     Kreis Schlochau
> Schlesien       Breslau, Bankau (Kr. Brieg und Kreuzburg)
> Deutschland     Kreis Hzgt. Lauenburg und Stormarn
>
> Die Namen nach denen ich suche:
> BANKO, NEUBAUER, STREICH, VILLWOCK, HELM, RICK, MALENKY
>                                                Ooo.
> ---------------------------------------.ooO----(  )---
>                                        (  )    (_/
>                                         \_)
>
>
>
> "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de> schrieb am 17.11.2003, 13:52:13:
> > Hallo Michael,
> >
> > ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der kath. Kirche
> > Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
> > Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema aufgebaut. Kommt
> > sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze umgesetzt hat, oder
> > nicht.
> > Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
> > Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und Umgebung)?
> >
> > Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir oben genannten?
> >
> > Mit freundlichen Grüßen
> >
> > Matthias
> >
> > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
> > Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> > Hallo Matthias,
> >
> > ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> > ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
> > Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.
> >
> > mfg
> > Michael Herrfert
> >
> >
> > ----- Original Nachricht ----
> > Von:     "Kobuss, Matthias"
> > An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'"
> > Datum:   17.11.2003 10:32
> > Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> > > Hallo Liste,
> > >
> > > zum Thema
> > > >die Urkunden sind so stark schematisiert,...
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>


Re: AW: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 17:02:10
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Ich kann nur empfehlen, sich mehr fu:r die Akten Generaldirektorium,
Abt.10 Su:dpreussen (1793-1806) in Warschau (AGAD) zu interessieren.
Hierzu meine
faq.posen

auf
http://users.FoxValley.net/~goertz/

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


On Mon, 17 Nov 2003, Jens Kobusz wrote:

> Da es mein Bruder (noch?) nicht getan hat, antworte ich.
> Wir suchen eigentlich ab ca. 1803 in den KB von Pabianice und Belchatow.
> Aber nur eigentlich, weil die KB ev. erst ab 1827 und kath. ab 1817
> losgehen. D.h., wir können aus den Anfangsjahren nur Rückschlüsse aus den
> späteren Jahren aus Sterbe-, Heirats- und Geburtseinträgen gewinnen.
> Unser ältester Eintrag datiert somit auch erst aus dem Jahr 1818.
>
> MfG
> Jens
>
> PS.: Vielleicht sollten wir das Forum wechseln? Kalisch hat nicht unbedingt
> was mit Ostpreußen zu tun...
>
>
>
> > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> > [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von
> > ahnen(a)stefanvillwock.de
> > Gesendet: Montag, 17. November 2003 15:46
> > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Betreff: Re: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> >
> >
> > Hallo,
> >
> > aus welchen Jahren stammen die Eintragungen?
> > Ich suche den Namen BANKO im Raum Pabianice. Zeitpunkt zwischen ca. 1770
> > und 1815.
> >
> > Gruß Stefan
> >
> >
> >                                           \\|//
> > Familienforschung                         (o o)
> > ---------------------------------------ooO-(_)-Ooo---
> > Stefan Villwock     http://www.ahnen.stefanvillwock.de
> >                         mailto:ahnen(a)stefanvillwock.de
> > Meine Forschungsgebiete:
> > Bessarabien     Kulm, Leipzig und Tarutino
> > Pommern	        Kreis Rummelsburg
> > Westpreußen     Kreis Schlochau
> > Schlesien       Breslau, Bankau (Kr. Brieg und Kreuzburg)
> > Deutschland     Kreis Hzgt. Lauenburg und Stormarn
> >
> > Die Namen nach denen ich suche:
> > BANKO, NEUBAUER, STREICH, VILLWOCK, HELM, RICK, MALENKY
> >                                                Ooo.
> > ---------------------------------------.ooO----(  )---
> >                                        (  )    (_/
> >                                         \_)
> >
> >
> >
> > "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de> schrieb am 17.11.2003, 13:52:13:
> > > Hallo Michael,
> > >
> > > ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der
> > kath. Kirche
> > > Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
> > > Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema
> > aufgebaut. Kommt
> > > sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze
> > umgesetzt hat, oder
> > > nicht.
> > > Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
> > > Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und
> > Umgebung)?
> > >
> > > Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir
> > oben genannten?
> > >
> > > Mit freundlichen Grüßen
> > >
> > > Matthias
> > >
> > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > > Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
> > > Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> > > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > > Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> > >
> > > Hallo Matthias,
> > >
> > > ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> > > ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
> > > Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts
> > gehalten haben.
> > >
> > > mfg
> > > Michael Herrfert
> > >
> > >
> > > ----- Original Nachricht ----
> > > Von:     "Kobuss, Matthias"
> > > An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'"
> > > Datum:   17.11.2003 10:32
> > > Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> > >
> > > > Hallo Liste,
> > > >
> > > > zum Thema
> > > > >die Urkunden sind so stark schematisiert,...
> > >
> > >
> > > _______________________________________________
> > > OW-Preussen-L mailing list
> > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>


AW: AW: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 17:32:37
From: Jens Kobusz <jens.kobusz(a)gmx.de>

Hallo Adalbert,
gibt es dazu schon Filme/Fiche bei den Mormonen? Oder wie kommt man sonst an
diese Unterlagen? Archiv anschreiben?

Jens

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Adalbert Goertz
> Gesendet: Montag, 17. November 2003 17:02
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Re: AW: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
>
> Ich kann nur empfehlen, sich mehr fu:r die Akten Generaldirektorium,
> Abt.10 Su:dpreussen (1793-1806) in Warschau (AGAD) zu interessieren.
> Hierzu meine
> faq.posen
>
> auf
> http://users.FoxValley.net/~goertz/
>
> --
>       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
>     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>    For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
>               see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>      Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.
>
>
> On Mon, 17 Nov 2003, Jens Kobusz wrote:
>
> > Da es mein Bruder (noch?) nicht getan hat, antworte ich.
> > Wir suchen eigentlich ab ca. 1803 in den KB von Pabianice und Belchatow.
> > Aber nur eigentlich, weil die KB ev. erst ab 1827 und kath. ab 1817
> > losgehen. D.h., wir können aus den Anfangsjahren nur
> Rückschlüsse aus den
> > späteren Jahren aus Sterbe-, Heirats- und Geburtseinträgen gewinnen.
> > Unser ältester Eintrag datiert somit auch erst aus dem Jahr 1818.
> >
> > MfG
> > Jens
> >
> > PS.: Vielleicht sollten wir das Forum wechseln? Kalisch hat
> nicht unbedingt
> > was mit Ostpreußen zu tun...
> >
> >
> >
> > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > > Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
> > > [mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von
> > > ahnen(a)stefanvillwock.de
> > > Gesendet: Montag, 17. November 2003 15:46
> > > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > > Betreff: Re: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> > >
> > >
> > >
> > > Hallo,
> > >
> > > aus welchen Jahren stammen die Eintragungen?
> > > Ich suche den Namen BANKO im Raum Pabianice. Zeitpunkt
> zwischen ca. 1770
> > > und 1815.
> > >
> > > Gruß Stefan
> > >
> > >
> > >                                           \\|//
> > > Familienforschung                         (o o)
> > > ---------------------------------------ooO-(_)-Ooo---
> > > Stefan Villwock     http://www.ahnen.stefanvillwock.de
> > >                         mailto:ahnen(a)stefanvillwock.de
> > > Meine Forschungsgebiete:
> > > Bessarabien     Kulm, Leipzig und Tarutino
> > > Pommern	        Kreis Rummelsburg
> > > Westpreußen     Kreis Schlochau
> > > Schlesien       Breslau, Bankau (Kr. Brieg und Kreuzburg)
> > > Deutschland     Kreis Hzgt. Lauenburg und Stormarn
> > >
> > > Die Namen nach denen ich suche:
> > > BANKO, NEUBAUER, STREICH, VILLWOCK, HELM, RICK, MALENKY
> > >                                                Ooo.
> > > ---------------------------------------.ooO----(  )---
> > >                                        (  )    (_/
> > >                                         \_)
> > >
> > >
> > >
> > > "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de> schrieb am
> 17.11.2003, 13:52:13:
> > > > Hallo Michael,
> > > >
> > > > ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der
> > > kath. Kirche
> > > > Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der
> ev. Kirche
> > > > Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema
> > > aufgebaut. Kommt
> > > > sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze
> > > umgesetzt hat, oder
> > > > nicht.
> > > > Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir
> helfen, bei meinen
> > > > Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und
> > > Umgebung)?
> > > >
> > > > Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir
> > > oben genannten?
> > > >
> > > > Mit freundlichen Grüßen
> > > >
> > > > Matthias
> > > >
> > > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > > > Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
> > > > Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> > > > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > > > Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> > > >
> > > > Hallo Matthias,
> > > >
> > > > ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> > > > ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir
> mindestens 50
> > > > Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts
> > > gehalten haben.
> > > >
> > > > mfg
> > > > Michael Herrfert
> > > >
> > > >
> > > > ----- Original Nachricht ----
> > > > Von:     "Kobuss, Matthias"
> > > > An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'"
> > > > Datum:   17.11.2003 10:32
> > > > Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> > > >
> > > > > Hallo Liste,
> > > > >
> > > > > zum Thema
> > > > > >die Urkunden sind so stark schematisiert,...
> > > >
> > > >
> > > > _______________________________________________
> > > > OW-Preussen-L mailing list
> > > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> > >
> > > _______________________________________________
> > > OW-Preussen-L mailing list
> > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> > >
> > >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>




[OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/17 18:20:12
From: Andre Zornow <zornow_andre(a)hotmail.com>

Liebe Listenteilnehmer,

habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand, also Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre Colonis
Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit Köln zu tun?

Vielen Dank

Andre

_________________________________________________________________
5 neue Buddies = 50 FreeSMS. http://messenger-mania.msn.de Messenger-Mania - FreeSMS abräumen mit dem MSN Messenger!



Re: AW: AW: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 18:42:37
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
gibt es dazu schon Filme/Fiche bei den Mormonen? Oder wie kommt man sonst
an
diese Unterlagen? Archiv anschreiben?

>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Leider keine Mormonenfilme.
Man muss da nach Warschau (AGAD) schreiben.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: AW: AW: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen (fwd)

Date: 2003/11/17 19:06:53
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Es wa:re gut, wenn jemand die Findbu:cher des
II HA - Generaldirektoriums
Abt.10 - Su:dpreussen
in Berlin-Dahlem (GStAPK) durchsehen und eine Aktenauflistung
ans Netz bringen wu:rde.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


---------- Forwarded message ----------
Date: Mon, 17 Nov 2003 11:42:35 -0600 (CST)
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: Re: AW: AW: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

betr.
gibt es dazu schon Filme/Fiche bei den Mormonen? Oder wie kommt man sonst
an
diese Unterlagen? Archiv anschreiben?

>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Leider keine Mormonenfilme.
Man muss da nach Warschau (AGAD) schreiben.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/17 19:07:35
From: Karl M. Brauer <karl.m.brauer(a)t-online.de>

Guten Abend -

Der Ahn war vermutlich Pfarrbauer, d.h. er bewirtschaftete das dem Unterhalt der Pfarrei gewidmete Land, meist als Paechter.

Mit freundlichem Gruss - 

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel; 
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------


"Andre Zornow" <zornow_andre(a)hotmail.com> schrieb:
> Liebe Listenteilnehmer,
> 
> habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand, also 
> Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre Colonis
> Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit Köln zu tun?
> 
> Vielen Dank
> 
> Andre
> 
> _________________________________________________________________
> 5 neue Buddies = 50 FreeSMS. http://messenger-mania.msn.de Messenger-Mania - 
> FreeSMS abräumen mit dem MSN Messenger!
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 


[OWP] Ostpr.Rezepte zu Weihnachten

Date: 2003/11/17 19:26:09
From: Gabriele Bastemeyer <Bastemeyer(a)t-online.de>

Hallo Anni,

bestimmt interessieren sich noch viele andere für
ost-u.westpr.Weihnachtsrezepte.
Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn Du uns allen-nachdem Du die Rezepte
erhalten hast-  einige der Rezepte in die Liste schickst.

Ich hoffe auch auf das vorweihnachtliche, friedvolle Verständnis
derjenigen,die sich nicht dafür interessieren. Bitte einfach wegklicken,
ohne dass Ihr Euch ärgert!

Es macht doch Spaß,Familienforschung mit allen Sinnen zu betreiben

findet Gaby Bastemeyer



 "Ost-und Westpreussische" Backrezepte =
> für Weihnachtsgebäck !
>
> Da aber nicht die Liste damit blockiert wird, bitte ich alle, die mir =
> Rezepte schicken wollen,  an meine Mail-Adresse zu senden !!
>
> Liebe Grüsse
> Anni Kalinowski
>
> anni1943(a)gmx.de




Re: [OWP] Ostpr.Rezepte zu Weihnachten

Date: 2003/11/17 19:42:57
From: Harald <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

"Gabriele Bastemeyer" <Bastemeyer(a)t-online.de> schrieb:
Zu erhalten sind Kochbücher jeglicher Art aus Ostpreußen uns Schlesien beim Rautenberg Verlag
info(a)rautenberg-buch.de
==========================
Tel.0931 / 385281
Fax  "   / 385305
Rautenberg Buchhandlung in der Verlagshaus Würzburg
GmbH&Co.Kg,Bethovenstr.5 / 97080  WÜRZBURG  
MfG.Harald Wambach,Bottrop


 
> Hallo Anni,
> 
> bestimmt interessieren sich noch viele andere für
> ost-u.westpr.Weihnachtsrezepte.
> Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn Du uns allen-nachdem Du die Rezepte
> erhalten hast-  einige der Rezepte in die Liste schickst.
> 
> Ich hoffe auch auf das vorweihnachtliche, friedvolle Verständnis
> derjenigen,die sich nicht dafür interessieren. Bitte einfach wegklicken,
> ohne dass Ihr Euch ärgert!
> 
> Es macht doch Spaß,Familienforschung mit allen Sinnen zu betreiben
> 
> findet Gaby Bastemeyer
> 
> 
> 
>  "Ost-und Westpreussische" Backrezepte =
> > für Weihnachtsgebäck !
> >
> > Da aber nicht die Liste damit blockiert wird, bitte ich alle, die mir =
> > Rezepte schicken wollen,  an meine Mail-Adresse zu senden !!
> >
> > Liebe Grüsse
> > Anni Kalinowski
> >
> > anni1943(a)gmx.de
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/17 19:55:43
From: Jim & Muriel Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

Colonis ist ein colonie - den platz die leute lebten.
Muriel

----- Original Message -----
From: "Karl M. Brauer" <karl.m.brauer(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 12:02 PM
Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis


Guten Abend -

Der Ahn war vermutlich Pfarrbauer, d.h. er bewirtschaftete das dem Unterhalt
der Pfarrei gewidmete Land, meist als Paechter.

Mit freundlichem Gruss -

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel;
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------


"Andre Zornow" <zornow_andre(a)hotmail.com> schrieb:
> Liebe Listenteilnehmer,
>
> habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand, also
> Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre Colonis
> Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit Köln zu tun?
>
> Vielen Dank
>
> Andre
>
> _________________________________________________________________
> 5 neue Buddies = 50 FreeSMS. http://messenger-mania.msn.de
Messenger-Mania -
> FreeSMS abräumen mit dem MSN Messenger!
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 20:03:39
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Matthias,
ich betreibe das 'Geschäft' erst seit 2 Jahren. In Czychen habe ich mir die
Zähne ausgebissen.
Um die Sache effizienter zu gestallten habe ich mir Schwerpunkte gesetzt.
Einen Film vernünftig gelesen
und jede 2 Woche ein Heiratsbuch von größeren umliegenden Orten bestellt und
im Schnellverfahren durchgesehen. Wenn vorhanden nur die
Inhaltsverzeichnisse. Wichtige Namen dokumentiert.
Allein von Goldap gibt es 70 Filme und 70 Microfiche. Hier habe ich am
meisten geschlampt.
Aber ich mache Goldap nochmal.

Falls ich einen OHMZETTER finde, dann werde ich mich melden. Versprochen !
mfg
Michael

----- Original Message -----
From: "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 1:52 PM
Subject: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen


Hallo Michael,

ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der kath. Kirche
Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema aufgebaut. Kommt
sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze umgesetzt hat, oder
nicht.
Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und Umgebung)?

Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir oben genannten?

Mit freundlichen Grüßen

Matthias

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Hallo Matthias,

...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.

mfg
Michael Herrfert


----- Original Nachricht ----
Von:     "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Datum:   17.11.2003 10:32
Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

> Hallo Liste,
>
> zum Thema
> >die Urkunden sind so stark schematisiert,...


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/17 20:20:20
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

teils teils
mfg
Michael

----- Original Message -----
From: "Adalbert Goertz" <goertz(a)FoxValley.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 4:50 PM
Subject: Re: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen


> betr.
> ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
> Kirchenb|cher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.
> >>
> Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
> >>
> Waren diese 50 KB katholisch, protestantisch, beides?
>
> --
>       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
>     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>    For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
>               see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>      Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/17 20:29:58
From: Dieter Beister <d.beister(a)t-online.de>

Hallo an alle, 
besten Dank für die zahlreiche Hilfe im Fall Pelkallen. Pillkallen kommt nachweislich nicht in betracht. Es ist aus den Unterlagen des KB wahrscheinlich der Ort Poetkallen.
Mit besten Grüßen
Dieter Beister

[OWP] Weihnacht-Rezept /Pardon!!!

Date: 2003/11/18 00:52:59
From: Harald <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

Bitte um Entschuldigung,keine Forscherfragen sonder für unsere Damen ein Rezept.Auch für Backmänner geeignet.


Thorner Kathrinchen.
====================
Zutaten:
250g Zucker,500g Honig,25g Arrac oder Rum.100g Butter auflelöst,750g Mehl 250g feingehakte Mandeln,100g fein gehaktes Zitronat,5g gem.Nelken,5g Zimt,5g Kardamon.

Zubereitung:   Zucker und Honig erwärmen(der Zucker soll aufgelöst sein).Schnaps zugeben,Butter zugeben,Mehl,Mandeln,Zitronat und die Gewürze untermischen.Teig zwei Tage kühl stellen.Ca.6mm dick ausrollen,mit einem gezakten,rechteckigen Auststecher ausstechen,auf Backpapier legen,mit Milch bestreichen,evtl.1/2 Mandel auflegen.
Backzeit 20 Minuten bei 170°C Heißluft.

Guten Appetit.
Mfg:Harald, ein backender Knabe.




Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/18 01:09:31
From: Gerd Koeke <vKsKoeke(a)t-online.de>

Hallo Michael,
auch ich forsche durch Zufall in Pabianice und Umgebung, sowie in Goldap.
Falls du bei deiner "Wiederholungstour" in Goldap auf die Namen Raudies und 
Pogorszelski stoßen solltest, wäre ich über einen Tip sehr dankbar.
Herzliche Grüße aus Berlin
Gerd
Michael Herrfert schrieb:
> Hallo Matthias,
> ich betreibe das 'Geschäft' erst seit 2 Jahren. In Czychen habe ich mir die
> Zähne ausgebissen.
> Um die Sache effizienter zu gestallten habe ich mir Schwerpunkte gesetzt.
> Einen Film vernünftig gelesen
> und jede 2 Woche ein Heiratsbuch von größeren umliegenden Orten bestellt und
> im Schnellverfahren durchgesehen. Wenn vorhanden nur die
> Inhaltsverzeichnisse. Wichtige Namen dokumentiert.
> Allein von Goldap gibt es 70 Filme und 70 Microfiche. Hier habe ich am
> meisten geschlampt.
> Aber ich mache Goldap nochmal.
>
> Falls ich einen OHMZETTER finde, dann werde ich mich melden. Versprochen !
> mfg
> Michael
>
> ----- Original Message -----
> From: "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Monday, November 17, 2003 1:52 PM
> Subject: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
>
> Hallo Michael,
>
> ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der kath. Kirche
> Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
> Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema aufgebaut. Kommt
> sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze umgesetzt hat, oder
> nicht.
> Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
> Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und Umgebung)?
>
> Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir oben genannten?
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Matthias
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
> Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
> Hallo Matthias,
>
> ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
>
> ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
>
> Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.
>
> mfg
> Michael Herrfert
>
>
> ----- Original Nachricht ----
> Von:     "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
> An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Datum:   17.11.2003 10:32
> Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
> > Hallo Liste,
> >
> > zum Thema
> > >die Urkunden sind so stark schematisiert,...
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Kelerischken

Date: 2003/11/18 01:09:50
From: Detlef Beister <detlef.beister(a)onlinehome.de>

Hallo liebe Listenteilnehmer,

kennt jemand den Ort Kelerischken?

Danke und Gruß

Detlef Beister

Suche nach BEISTER, BOEHM, BONG, BRETTSCHNEIDER, DRUSKUS, JAHNKE, HAHN, KAHLFELDT, KAHLMEYER, KAIRIS, KROMAT, KUHNKE, LOEFKE, MEYER, PELSCHEWITZ, PETER, SCHAAR, SCHEWITZ, SCHLEGELBERGER, VOSS und ZAUSIG (auch in variierten Schreibweisen).


[OWP] Anschriften fr Ltzen

Date: 2003/11/18 01:12:52
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

Soweit ich mich außerstande sehe, eigene Forschungen zu betreiben, wäre eine Anschrift von dort wichtig für mich.

Kann jemand helfen und hat auch schon Erfahrungen gemacht?

Holger
www.holger-schultz.de




[OWP] Namen aus Kirchenbüchern: Lauknen und Schillen

Date: 2003/11/18 01:15:05
From: Sandra Hartfiel <tzolda(a)gmx.de>

Hallo zusammen,

wollt ich schon längst mal kundtun, hier eine Namensliste, die ich aus den
o.g. Kirchenbücher für mich herausgeschrieben hatte. Wer einen bekannten
Namen findet, der möge mir schreiben (privat an tzolda(a)gmx.de). Dann gibts
den kompletten Eintrag.

Sorry für lange mail vorab.
Grüßle
Sandra



Heiraten KB Szillen 1883-1884
-------------
AWISZUS, Jurgis	oo	MESZKAT, Mare
AWISZUS, Gritz	oo	GUDAT, Anna
AWISZUS, Johan	oo	HASENBEIN, Amalie
BAJORATH, August	oo	LASER, Wilhelmine
JURGELEIT, Michael oo	BURBA, Wilhelmine
AWISZUS, Wilhelm	oo	GAWENS, Annike
STEGEWEIT, Johan	oo	LASER, Dorothea
BAJORATH, August	oo	LASER, Wilhelmine
AWIZUS, Wilhelm	oo	GAWENS, Enutte
--------------------

Heiraten Lauknen 1854-1892
---------------
ABROMEIT
ANSKAIT, ANSKAT,
AWISZUS, AWIZUS, AWIZZUS, AWISZUS
BALTRUWEIT
Benszeit
BESMEHN,
BEUTLER,
DANNULL
DAUDERT
DOMSCHEIT, DUMSCHEIT, DUMSZEIT, DUMSCHEITENE
ENSKAT,
GALLEIN,
GUGGAT
GURKLENE
GUDTKE
HENIG,
HORCH
JAKUBEIT
JOHEITIKKE
JOZUPEIT
JUDJOHN
JURGAN
JURGELEIT
KASPEREIT
KLEDTKE,
LASER,
LAUSZAT,
LORENSZEIT, LORENZENE
LOTZKAT, LOTZKIKKE
METAT
PANZWE
PETRIK
PETRULLAT
PIKLAPENE
Pinlapine
Pletat
PREPENS,
RABE
REINERT
RIBAT
SANGEL
SAPARAUTZKI,
SAUNUS
SCHIPPOREIT,
SIMONEIT,
SMIKTS,
SPRAKTIES,
SROESE
STANSZUS
STRUPATENE
TAUTKUS,
THULEWEIT, TULEWEIT, TULUWEIT
TILSIES,
TIMMAS
WOYWOD
WYBORIES, WYBURIES, WYBORIKKE, WYBORENE
ZILLIES, Christoph
ZIRPINS, Dowirds
----------------


---
Suche ständig nach den Namen / Searching for the Surnames

Reddig, Chleba / Hleba (Kr. Rastenburg - Ostpr.)
AWISZUS, BESMEHN, ENSKAT, DOMSCHEIT, JURGELEIT, WYBURG, WYBORYS, LA(A)SER
(Kr. Labiau und Kr. Tilsit - Ostpr.)
BARTEL, MEWS (Kr./Stadt Stolp - Pommern)
HARTFIEL, DALCH (Kalisz - Polen und Wladimir Wolynsk - Volhynien)

eMail: tzolda(a)gmx.de
http://www.sandra-hartfiel.de/ahnen
---



Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/18 01:16:15
From: asmf <asmf(a)swbell.net>

I have a question, as much of this is new to me... Would someone explain the concept of "colonies",
please...
Thomas Borns
aus Missouri, USA

Jim & Muriel Gambrel wrote:

Colonis ist ein colonie - den platz die leute lebten.
Muriel

----- Original Message -----
From: "Karl M. Brauer" <karl.m.brauer(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 12:02 PM
Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis


Guten Abend -

Der Ahn war vermutlich Pfarrbauer, d.h. er bewirtschaftete das dem Unterhalt
der Pfarrei gewidmete Land, meist als Paechter.

Mit freundlichem Gruss -

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel;
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------


"Andre Zornow" <zornow_andre(a)hotmail.com> schrieb:
Liebe Listenteilnehmer,

habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand, also
Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre Colonis
Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit Köln zu tun?

Vielen Dank

Andre

_________________________________________________________________
5 neue Buddies = 50 FreeSMS. http://messenger-mania.msn.de
Messenger-Mania -
FreeSMS abräumen mit dem MSN Messenger!


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/18 02:46:12
From: Jim & Muriel Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

Webster's Dictionary Says:

Colony:  A group of people sent out by the state to a new territory
also, the territory inhabited by these people.
Much like the 13 colonies of the USA?

Muriel

----- Original Message -----
From: "asmf" <asmf(a)swbell.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 6:11 PM
Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis


> I have a question, as much of this is new to me...  Would someone
> explain the concept of "colonies",
> please...
> Thomas Borns
> aus Missouri, USA
>
> Jim & Muriel Gambrel wrote:
>
> >Colonis ist ein colonie - den platz die leute lebten.
> >Muriel
> >
> >----- Original Message -----
> >From: "Karl M. Brauer" <karl.m.brauer(a)t-online.de>
> >To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> >Sent: Monday, November 17, 2003 12:02 PM
> >Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis
> >
> >
> >Guten Abend -
> >
> >Der Ahn war vermutlich Pfarrbauer, d.h. er bewirtschaftete das dem
Unterhalt
> >der Pfarrei gewidmete Land, meist als Paechter.
> >
> >Mit freundlichem Gruss -
> >
> >Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
> >karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
> >Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel;
> >....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
> >..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
> >------------------------------------------------------------
> >
> >
> >"Andre Zornow" <zornow_andre(a)hotmail.com> schrieb:
> >
> >
> >>Liebe Listenteilnehmer,
> >>
> >>habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand,
also
> >>Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre Colonis
> >>Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit Köln zu tun?
> >>
> >>Vielen Dank
> >>
> >>Andre
> >>
> >>_________________________________________________________________
> >>5 neue Buddies = 50 FreeSMS. http://messenger-mania.msn.de
> >>
> >>
> >Messenger-Mania -
> >
> >
> >>FreeSMS abräumen mit dem MSN Messenger!
> >>
> >>
> >>_______________________________________________
> >>OW-Preussen-L mailing list
> >>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >>
> >>
> >>
> >
> >_______________________________________________
> >OW-Preussen-L mailing list
> >OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> >_______________________________________________
> >OW-Preussen-L mailing list
> >OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> >
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/18 03:13:00
From: grbr25235 <grbr25235(a)blueyonder.co.uk>

On Mon, 17 Nov 2003 18:11:28 -0600, you wrote:

>I have a question, as much of this is new to me...  Would someone 
>explain the concept of "colonies",
>please...

Latin term "colonus" means the holder of an hereditary leaehold.
Originally held from the Crown, the Church or a City, these were later
held from the State.  As long as the property was maintained and the
rent and labour services specified in the lease were delivered, the
tenant was secure in his possession and could pass it on to his heirs.
  Cordially,
                  John (Rohde).


[OWP] Fragen über Fragen

Date: 2003/11/18 20:45:15
From: Peter Klein <phrklein(a)freenet.de>

Guten Abend Euch allen,

gibt es eigentlich ein Verzeichnis mit Listen über Ansiedlungen in Ost- u Westpreußen, wie man sie
in Form der  Prästationstabelle(n?)  und der Mühlenlisten zum Teil kennt ?
Also, gibt es für Westpreußen ( z. B. Kulmer Land ) Verzeichnisse über die dort lebenden 
Einwohner schon vor dem Jahr 1800 ?

Ich erhielt vor langer Zeit schon einen Link von einer Bekannten, den ich in seiner Bedeutung für mich 
nicht so recht erkennenen kann.
Es stehen aber jede Menge Namen in diesem Verzeichnis !

"Hallo Peter,
hier ein paar genealogische Seiten speziell für Westpreussen:
-  http://pixel.cs.vt.edu/library/land/wprussia/ = "Marburger Auszüge" 
des Westpreussischen Kontributionskatasters von 1772/73"

Danke für die Hilfe.
Gruß
Peter aus Minden





[OWP] Ahnenforschung

Date: 2003/11/18 20:45:15
From: Zornich <zornich(a)freenet.de>

Liebe Listenmitglieder,

 

ich bin ein neues Mitglied und will mich kurz vorstellen:

Mein Name ist Frank Galinat, bin 26 Jahre alt und komme aus der Hansestadt Wismar.

Seit einigen Monaten beschäftige ich mich nun mit der Ahnenforschung.

Durch die Sterbeurkunden meines Urgroßvaters bzw. Urgroßmutter habe ich deren Eltern herausbekommen.

Alle stammen aus Ketzwalde bzw. Altstadt im ehemaligen Kreis Osterode.

 

Meine Frage als "Frischling": Gibt es im heutigen Polen Ämter oder Stellen, die man zur Ahnenforschung, zwecks Erhalt von Auszügen der Geburt/Trauung/Tod von Pfarrämtern  anschreiben kann? Oder muss man versuchen, über diese OWP-Liste bei seiner Ahnenforschung durch andere Listenmitglieder weiterzukommen?

 

Speziell forsche ich nach den Namen Roschewitz, Neumann, Hardt und Pullwitt aus den Orten Altstadt und Ketzwalde im Kreis Osterode/Ostpreußen.

 

Vielen Dank für Eure Mithilfe!

 

Frank Galinat


[OWP] TV-Tipp: Masuren

Date: 2003/11/18 20:46:05
From: Holger Schultz <schultz.holger(a)freenet.de>

Falls es jemanden interessiert:

ZDF: 20:15, Masuren (1. von zwei Teilen).

Holger



[OWP] Ortssuche KELLERISCHKEN

Date: 2003/11/18 20:47:26
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

Hallo, Detlef !

Laut HENIUS (Großes Orts- und Verkehrslexikon
für das Deutsche Reich), 1928, heißt der Ort
KELLERISCHKEN / Kelnerisklai, Apskr Pajegiai,
und liegt in LITAUEN.

Gruß !
dieter-sommerfeld(a)arcor.de
 


[OWP] Czychen

Date: 2003/11/18 20:57:20
From: Raymont Dorra <raymont.dorra(a)pp.inet.fi>

Hallo Michael,
eine Frage zu Czychen - leider waren meinen Vorfahren auch so rücksichtslos
sich gerade dort taufen zu lassen : )) - Was hast Du dort, außer den beiden
Filmen der Mormonen, noch an Material gefunden? Meine Vorfahren waren
Instmänner und Eigenkärtner also werde ich in den Prästationstabellen wohl
kaum etwas finden ? ! ?
Gruß
    Raymont

PS Wer weiß was Findbücher sind??


----- Original Message -----
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 9:02 PM
Subject: Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen


> Hallo Matthias,
> ich betreibe das 'Geschäft' erst seit 2 Jahren. In Czychen habe ich mir
die
> Zähne ausgebissen.
> Um die Sache effizienter zu gestallten habe ich mir Schwerpunkte gesetzt.
> Einen Film vernünftig gelesen
> und jede 2 Woche ein Heiratsbuch von größeren umliegenden Orten bestellt
und
> im Schnellverfahren durchgesehen. Wenn vorhanden nur die
> Inhaltsverzeichnisse. Wichtige Namen dokumentiert.
> Allein von Goldap gibt es 70 Filme und 70 Microfiche. Hier habe ich am
> meisten geschlampt.
> Aber ich mache Goldap nochmal.
>
> Falls ich einen OHMZETTER finde, dann werde ich mich melden. Versprochen !
> mfg
> Michael
>
> ----- Original Message -----
> From: "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Monday, November 17, 2003 1:52 PM
> Subject: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
>
> Hallo Michael,
>
> ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der kath. Kirche
> Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
> Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema aufgebaut.
Kommt
> sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze umgesetzt hat,
oder
> nicht.
> Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
> Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und Umgebung)?
>
> Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir oben
genannten?
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Matthias
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
> Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
> Hallo Matthias,
>
> ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
> Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten haben.
>
> mfg
> Michael Herrfert
>
>
> ----- Original Nachricht ----
> Von:     "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
> An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Datum:   17.11.2003 10:32
> Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
> > Hallo Liste,
> >
> > zum Thema
> > >die Urkunden sind so stark schematisiert,...
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
>




Re: [OWP] EBNER

Date: 2003/11/18 21:03:29
From: Ibro6 <Ibro6(a)aol.com>

Hallo, 
es müsste hier wahrscheinlich eine Verbindung zum Simon Ebner 
(Dorfschullehrer aus Salzburg) geben oder.

http://worldconnect.rootsweb.com/cgi-bin/igm.cgi?op=GET&db=schnellingo&;
id=I8795

Ich bin noch nicht dazu gekommen, dort weiterzumachen. Habe aber einige 
Kirchbucheinträge hier in Kopie vorliegen...

cu
Ingo


[OWP] Goldap

Date: 2003/11/18 21:06:22
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Mich hat ein Person aus der Liste wg. Goldap angemailt.
Ich habe die Mail vernichtet. --- ???  Bitte noch einmal melden.
Im Mail Archiv habe ich nichts gefunden, also muß er direkt geschreiben haben.
mfg
Michael Herrfert

AW: [OWP] Familienname GLASS

Date: 2003/11/18 21:07:28
From: Boris Radau <boris.radau(a)frye-radau.de>

Hallo Sven,

ich habe zwar den Familiennamen GLASS in meiner Ahnenliste, allerdings
interessiert mich diesbezüglich nur der Zeitraum bis ca. 1850, weshalb ich
keine Namensträger GLASS in dem von Dir gesuchten Zeitraum notiert habe.

Meine GLASS waren über einige Generationen im Kirchspiel Lichtenhagen im
Landkreis Königsberg (südlich von Königsberg) ansässig. Die Kirchenbücher
sind zwar bis ca. Ende des 2.Weltkriegs vorhanden, können als Mikrofilm in
Deutschland allerdings nicht komplett eingesehen werden. Soweit ich mich
erinnern kann, gab es jedoch ein Register über die Taufen, Heiraten etc.,
welche als Film über den Zeitraum von 1900 hinaus einzusehen war.

Auch wenn der Name GLASS wahrscheinlich nicht sehr selten war, vielleicht
hilft es Dir weiter?

Gruß
Boris Radau

>Ich bin auf der Suche nach dem Namen GLASS in Jellinowen, Kreis Ortelsburg.
>Die gesuchte Person wurde als Auguste, Victoria GLASS am 24.11.1900 im o.g.
>Dorf geboren und heiratete am 19.06.1935 den Arbeiter Artur, Bernhard,
>Georg ERNST
>in Stargard in Pommern.
>Leider stehen die Eltern des Brautpaares nicht im sog. Ahnenpass, somit
>habe ich
>keine weiteren Anhaltspunkte über die Familie GLASS.
>
>Wer kann mir helfen, wie ich da weiterkomme ? bzw. hat jemand den
>Familiennamen
>in seiner AL ?
>
>Sven ( Rubien )




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Ortssuche PÖTKALLEN

Date: 2003/11/18 21:07:38
From: Dieter Sommerfeld <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>

PÖTKALLEN  > siehe PÖTKEN,
Kreis Tilsit, Ostpreußen.

dieter-sommerfeld(a)arcor.de



Re: [OWP] Ostpr.Rezepte zu Weihnachten

Date: 2003/11/18 21:07:51
From: Michael Herholz <herholz(a)muenster.de>

Liebe Anni, liebe Gabi!
Solltet ihr bei Eurer Küchenforschung auf ein Rezept für Schmalzgebackenes
stoßen, bitte ich um Rückmeldung. Meine ostpreußische Großmutter Bertha, die
zwar bereits in Gelsenkirchen (1881) geboren wurde, machte sie mir einmal
und nannte ihren Namen, den ich aber leider nicht behalten habe. Ich kann
mich noch daran erinnern, dass sie sagte, man müsse sie normalerweise in
Schweineschmalz ausbacken, aber dies wäre ja so ungesund. Ich vermute, wenn
dies der Fall gewesen wäre, hätten mir diese kleinen, brauen, festen Dinger
noch besser geschmeckt.
Fröhliches Forschen aus Münster wünscht Euch Michael
Bitte sendet die Anwort an meine private email-Adresse (s.u.). Wir wollen
doch die wenigen Miesepeter in unserer Liste nicht an dem Wohlgeschmack
ungefragt teilhaben lassen.

Dr. Michael Herholz
Westhoffstr. 41
48159 Münster
herholz(a)muenster.de




Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/18 21:10:00
From: Fred Rump <FredRump(a)earthlink.net>

On 17 Nov 2003 at 17:57, Andre Zornow wrote:

> Liebe Listenteilnehmer,
>
> habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand,
> also Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre
> Colonis Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit
> Köln zu tun?

Das kommt wohl darauf an wo die Pfarre war. :-)

Ich glaube es sollte sagen das der Großvater Colon auf einem
Hof war der zur Pfarrei gehörte. Das ist eigentlich ein Wort
das später einfach mit Bauer gleichgestellt wurde.

Fred

4788 Corian Court
Naples, FL 34114
239-775-7838; 609-284-6007 (cell)
FredRump(a)earthlink.net
"Our country right or wrong. When right, to be kept right;
when wrong, to be put right." -- Senator Carl Schurz 1871





Re: [OWP] Weihnacht-Rezept /Pardon!!!

Date: 2003/11/18 21:12:25
From: Arno Seeger <Arno.Seeger(a)t-online.de>

mmmmmmmmmmmmmmm, das liest sich gut. Schade, dass man keine Kekse über das Internet schicken kann.
Arno



"Harald" <Wambach-Koeln(a)t-online.de> schrieb:
> Bitte um Entschuldigung,keine Forscherfragen sonder für unsere Damen ein Rezept.Auch für Backmänner geeignet.
> 
> 
> Thorner Kathrinchen.
> ====================
> Zutaten:
> 250g Zucker,500g Honig,25g Arrac oder Rum.100g Butter auflelöst,750g Mehl 250g feingehakte Mandeln,100g fein gehaktes Zitronat,5g gem.Nelken,5g Zimt,5g Kardamon.
> 
> Zubereitung:   Zucker und Honig erwärmen(der Zucker soll aufgelöst sein).Schnaps zugeben,Butter zugeben,Mehl,Mandeln,Zitronat und die Gewürze untermischen.Teig zwei Tage kühl stellen.Ca.6mm dick ausrollen,mit einem gezakten,rechteckigen Auststecher ausstechen,auf Backpapier legen,mit Milch bestreichen,evtl.1/2 Mandel auflegen.
> Backzeit 20 Minuten bei 170°C Heißluft.
> 
> Guten Appetit.
> Mfg:Harald, ein backender Knabe.
> 




[OWP] Bertram

Date: 2003/11/18 21:15:53
From: Torben Bertram <wintermoor(a)yahoo.de>

Hello!

I'm looking for my anchestors from East Prussia,
they lived in Tilsit. My grand-grandfather was
Ferdinand Bertram, his wife Amalie Schulze (from
Salzburg or around). Maybe one of you guys can help
me? Thanx a lot!

Greetinx,
Torben Bertram
Bremen, Germany

__________________________________________________________________

Gesendet von Yahoo! Mail - http://mail.yahoo.de
Logos und Klingeltöne fürs Handy bei http://sms.yahoo.de


Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/18 21:18:11
From: RoehlPeter <RoehlPeter(a)aol.com>

Hallo Michael,
wenn du Goldap noch einmal durchsuchst und dir die Namen Wolff und Modersbach 
auffallen, tust du ein gutes Werk, wenn du sie für mich notierst.
Ich suche jedes kleine Dorf nach Modersbach, Auguste und Wolff, Friedrich ab 
- *so etwa 1850-1860. Heiratsdatum ca. 1877 oder später. Ein Sohn ist 1879 in 
Pellkawen ehelich geboren.
Liebe Grüße
Renate


Re: [OWP] Quassoski Kartei suche nach Neumann

Date: 2003/11/18 21:22:53
From: Frank Steinke <F.Steinke(a)fhtw-berlin.de>

Hi,

habe ein paar Neumanns in meiner Liste. Die Liste ist aber sehr dünn, da die Angaben von meiner Oma
stammen.

David Neumann (31.1.1845) verheiratet mit Wilhelmine Stringe (14.2.1848)
Kinder :
Maria Neumann (25.9.1873)
Karl Neumann
August Neumann
Gottfried Neumann
Minna Neumann
Hermann Neumann
Lina Neumann
Heinrich Neumann

Maria Neumann ist die Mutter meiner Oma und war mit Ferdinand Polkehn verheiratet. Polkehn's lebten
im Kreis Rastenburg.

Ich hoffe es hilft.

MfG
Frank Steinke


Re: [OWP] Quassoswski Kartei

Date: 2003/11/18 21:38:07
From: Manfred Paschedag <m.paschedag(a)gmx.de>

Hallo Harald,

Du wohnst in Bottrop?
Gleich nebenan,  mitten in Herne (Martin-Opitz-Bibl.)
steht Dir alles zur Verfügung, auch Kopiermöglichkeiten.
Gruß aus Dinslaken
Manfred

Sent: Monday, November 17, 2003 10:34 AM
Subject: [OWP] Quassoswski Kartei


>Ist in der Quassowski-Kartei der Name:
STEINKRAUSE / STEINKRAUHS / STEINKRAUß
KARLING / KARLIK
SCHITTKO
HUSE, vorhanden?
Bitte wer kann helfen?
MfG H.WAmbach / Bottrop





Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/18 21:49:14
From: asmf <asmf(a)swbell.net>

O.K., but what I'm looking for is the "aaplication" in Prussia... Can you elaborate???
Thomas

Jim & Muriel Gambrel wrote:

Webster's Dictionary Says:

Colony:  A group of people sent out by the state to a new territory
also, the territory inhabited by these people.
Much like the 13 colonies of the USA?

Muriel

----- Original Message -----
From: "asmf" <asmf(a)swbell.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 6:11 PM
Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis


I have a question, as much of this is new to me...  Would someone
explain the concept of "colonies",
please...
Thomas Borns
aus Missouri, USA

Jim & Muriel Gambrel wrote:

Colonis ist ein colonie - den platz die leute lebten.
Muriel

----- Original Message -----
From: "Karl M. Brauer" <karl.m.brauer(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 12:02 PM
Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis


Guten Abend -

Der Ahn war vermutlich Pfarrbauer, d.h. er bewirtschaftete das dem
Unterhalt
der Pfarrei gewidmete Land, meist als Paechter.

Mit freundlichem Gruss -

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel;
....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
------------------------------------------------------------


"Andre Zornow" <zornow_andre(a)hotmail.com> schrieb:


Liebe Listenteilnehmer,

habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand,
also
Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre Colonis
Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit Köln zu tun?

Vielen Dank

Andre

_________________________________________________________________
5 neue Buddies = 50 FreeSMS. http://messenger-mania.msn.de


Messenger-Mania -


FreeSMS abräumen mit dem MSN Messenger!


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] WG: [pommern-forum] TERMIN: Landeskulturtagung des B dV, 29.11.2003 in Düsseldorf

Date: 2003/11/18 21:50:16
From: Jochen Zauner <Jochen.Zauner(a)gmx.at>

-----Ursprüngliche Nachricht-----
 An: pommern-forum(a)yahoogroups.de
 
BdV - Bund der Vertriebenen
Vereinigte Landsmannschaften und Landesverbände e.V.
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstr. 90	
40210 DÜSSELDORF
(0211) 35 03 61/62, (0211) 36 96 76
E-Post: info(a)bdv-nrw.de     


PROGRAMM
für die Landeskulturtagung
am 29.11.2003 in Düsseldorf
10.00 Uhr	Eröffnung und Begrüßung	Hans-Günther Parplies
Landesvorsitzender

10.30 Uhr	Referat:	„Von Immanuel Kant bis Balthasar Neumann
- Dr. Ernst Gierlich, Bonn
Ostdeutsche Gedenktage 2004"	Kulturstiftung der dt. Vertriebenen

- Aussprache -

12.00 Uhr	Dia-Vortrag:	Willy Lütcke - Maler, Graphiker und
Johanna von Franqué, Münster Bildhauer aus Danzig"

- Kaffeepause -

13.30 Uhr	Mittagessen


14.30 Uhr	Podiumsdiskussion:

„Die neue Debatte um Flucht und Vertreibung - Ursachen und Hintergründe"

Auf dem Podium diskutieren:	Prof. Dr. Detlef Brandes,
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Dietmar Nietan MdB, Düren
(angefragt)
Bernd Hinz, Stellv Sprecher Landsmannschaft Ostpreußen Hans-Günther
Parplies, BdV-Vizepräsident und Landesvorsitzender
Moderation:	Gernot Facius, DIE WELT

16.30 Uhr	Schlußwort	Hans-Günther Parplies
Landesvorsitzender





Re: [OWP] Ortssuche

Date: 2003/11/18 21:52:55
From: Peter Conrad <Conrad-Peter(a)t-online.de>

"Dieter Beister" <d.beister(a)t-online.de> schrieb:

Hallo, Dieter,

Pötkallen Kirchspiel Budwethen Kreis Tilsit.
Später Pötken 18 km südöstlich Ragnit.

MfG
Peter


> Hallo an alle, 
> besten Dank für die zahlreiche Hilfe im Fall Pelkallen. Pillkallen kommt nachweislich nicht in betracht. Es ist aus den Unterlagen des KB wahrscheinlich der Ort Poetkallen.
> Mit besten Grüßen
> Dieter Beister
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




-- 
http://www.ahnen-conrad.de

[OWP] Neuvorstellung

Date: 2003/11/18 22:01:13
From: Robert Gerling <robes(a)freenet.de>

Hallo Listenteilnehmer,
ich lese seit einiger Zeit in dieser Liste mit und wollte mich nun vorstellen. Ich heiße Robert Gerling und betreibe seit einiger Zeit Ahnenforschung. Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder. Ziel ist es, meinen Kindern später einmal einen Stammbaum zu schenken, wenn Sie selber Ihre Familien gründen. Ebenso interessiere ich mich für die Verknüpfung der geschichtlichen Begebenheiten mit dem Leben meiner Vorfahren. 
Die Verknüpfung zu Ostpreussen besteht über meines Mutters Seite über die Familie Liedtke und Olschewski und über Vaters Mutterseite über die Familie Friese und Mazolek. 
Hier mal eine grobe Auflistung über die Ahnen aus Ostpreussen die ich bisher habe. Wer weiss, eventuell findet sich hier jemand wieder :-)
Die Hoffnung.... :-)

Mein Urgroßvater hieß Robert August Friese geb.1879 in Albrechtsdorf Pr. Eylau. Seine Frau hieß Emma Mazollek geb.1881 in Rauscken Kr. Osterode.
Eltern der beiden hießen: Wilhelm Friese geb.1857 in Borken Pr. Eylau und Justine Gehrmann geb. 1854 in Tappelkeim.
Wilhelm Matziollek und Caroline Duddek.

Eltern der Justine Gehrmann waren Friedrich Gehrmann und Carolina Borchert geb. 1835 in Tappelkeim Pr. Eylau
Ihre Eltern waren Gottfried Borchert geb. 1792 in Tappelkeim und Anna Barbara Tietz geb. um 1805 in Tapelkeim
deren Eltern Carl Borchert und Kasper Tietz. Frauen unbekannt.

Eltern des Wilhelm Friese waren Friedrich Friese geb. um 1829 gest. in Albrechtsdorf 24.8.1868
und Elisabeth Krause

Meine Urgroßeltern Mütterlicherseits hießen:

Johann Friedrich Liedtke geb. 1879 zu Althof Allenstein und Emma Eising geb.1887 zu Jakobsthal
Eltern der beiden: Friedrich Liedtke und Augustine Grabowski.
Eltern der Emma Eising waren Anna Eising und ein Regelski.
Eltern der Anna Eising waren E. Eising und Augusta Barbeta

Adam Olschewski geb. 1860 und Maria Kwiatkowski geb. 1867 Ort unbekannt.

So das sind meine Vorfahren aus Ostpreussen.

Sollte schon jemand beim lesen eine Hinweis haben wäre ich natürlich sehr dankbar. Da ich in Sachen Ahnenforschung in Ostpreussen nun mal Neuling bin, werde ich Euch natürlich ab und zu mal fragen.
So allen eine schöne Woche.
Robert





AW: [OWP] Ostpr.Rezepte zu Weihnachten

Date: 2003/11/18 22:36:46
From: Ruth Coldewey <ruthcoldewey(a)freenet.de>

Hallo, Michael

hießen sie Porzeln? Habe leider nicht das Rezept.

Gruß
von Ruth

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-admin(a)genealogy.net]Im Auftrag von Michael Herholz
Gesendet: Dienstag, 18. November 2003 09:14
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] Ostpr.Rezepte zu Weihnachten




Dr. Michael Herholz
Westhoffstr. 41
48159 Münster
herholz(a)muenster.de



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Czychen

Date: 2003/11/18 22:39:36
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Raymont,
Wie hieß die Baggage denn ? Welcher Zeitraum ?
Die Instmänner sollten in den Prästationstabellen drin stehen.
Dann weiß man wenigstens ob es die Familie dort schon gab.
Die Grundstückstakten findest Du in Treuburg.
Standesamtsunterlagen auch Treuburg.
Und irgendwo im einm Archiv gibt es noch ein paar AE mit Kirchenquittungen.
mfg
Michael Herrfert

----- Original Message -----
From: "Raymont Dorra" <raymont.dorra(a)pp.inet.fi>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 18, 2003 2:28 PM
Subject: [OWP] Czychen


> Hallo Michael,
> eine Frage zu Czychen - leider waren meinen Vorfahren auch so
rücksichtslos
> sich gerade dort taufen zu lassen : )) - Was hast Du dort, außer den
beiden
> Filmen der Mormonen, noch an Material gefunden? Meine Vorfahren waren
> Instmänner und Eigenkärtner also werde ich in den Prästationstabellen wohl
> kaum etwas finden ? ! ?
> Gruß
>     Raymont
>
> PS Wer weiß was Findbücher sind??
>
>
> ----- Original Message -----
> From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Monday, November 17, 2003 9:02 PM
> Subject: Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
>
>
> > Hallo Matthias,
> > ich betreibe das 'Geschäft' erst seit 2 Jahren. In Czychen habe ich mir
> die
> > Zähne ausgebissen.
> > Um die Sache effizienter zu gestallten habe ich mir Schwerpunkte
gesetzt.
> > Einen Film vernünftig gelesen
> > und jede 2 Woche ein Heiratsbuch von größeren umliegenden Orten bestellt
> und
> > im Schnellverfahren durchgesehen. Wenn vorhanden nur die
> > Inhaltsverzeichnisse. Wichtige Namen dokumentiert.
> > Allein von Goldap gibt es 70 Filme und 70 Microfiche. Hier habe ich am
> > meisten geschlampt.
> > Aber ich mache Goldap nochmal.
> >
> > Falls ich einen OHMZETTER finde, dann werde ich mich melden. Versprochen
!
> > mfg
> > Michael
> >
> > ----- Original Message -----
> > From: "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
> > To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Sent: Monday, November 17, 2003 1:52 PM
> > Subject: AW: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> >
> > Hallo Michael,
> >
> > ich habe "nur" 42 Einträge aus der ev. Kirche Pabianice, der kath.
Kirche
> > Kurowice (mit den Eintragungen der ev. Einwohnern) und der ev. Kirche
> > Belchatow. Aber diese sind fast durchweg nach diesem Schema aufgebaut.
> Kommt
> > sicher auch auf den Pfarrer darauf an, ob er die Gesetze umgesetzt hat,
> oder
> > nicht.
> > Wenn Du so viele Kirchenbücher kennst, kannst Du mir helfen, bei meinen
> > Ohmenzetter und Schenzel Vorfahren aus Königsbach-Bukowiec (und
Umgebung)?
> >
> > Über welche KB's kannst Du berichten? Kennst Du die von mir oben
> genannten?
> >
> > Mit freundlichen Grüßen
> >
> > Matthias
> >
> > -----Ursprüngliche Nachricht-----
> > Von: mherrfert(a)nexgo.de [mailto:mherrfert(a)nexgo.de]
> > Gesendet: Montag, 17. November 2003 12:48
> > An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Betreff: Aw: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> > Hallo Matthias,
> >
> > ...scheinbar haben diese Regelung nicht alle  Pfarrer gekannt.
> > ...falls Du wirklich an diese Aussage glaubst kann ich Dir mindestens 50
> > Kirchenbücher empfehlen, bei dem sich die Pfarrer an nchts gehalten
haben.
> >
> > mfg
> > Michael Herrfert
> >
> >
> > ----- Original Nachricht ----
> > Von:     "Kobuss, Matthias" <M.Kobuss(a)maquet.de>
> > An:      "'ow-preussen-l(a)genealogy.net'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Datum:   17.11.2003 10:32
> > Betreff: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen
> >
> > > Hallo Liste,
> > >
> > > zum Thema
> > > >die Urkunden sind so stark schematisiert,...
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Ahnenforschung

Date: 2003/11/18 22:42:50
From: Margitta Baumann <Margitta.Baumann(a)t-online.de>

Hallo lieber Frank,


> Alle stammen aus Ketzwalde bzw. Altstadt im ehemaligen Kreis Osterode.
 
Ketzwalde und Altstadt gehörten zum Kirchspiel Marwalde.
In Leipzig gibt es von diesem Kirchspiel noch Kirchenbücher.
Taufen, Trauungen, Tote von 1714-1875.

 
> Meine Frage als "Frischling": Gibt es im heutigen Polen Ämter oder Stellen, die man zur Ahnenforschung, zwecks Erhalt von Auszügen der Geburt/Trauung/Tod von Pfarrämtern  

a.) Archive (alles was älter als 100 Jahre)
b.) u. a. Standesämter. Marwalde hat z. B. Geburtsregister 1924 und 1928, Sterberegister 1904. 
    Das ist für deine Forschung nicht viel.

Viel Erfolg für deine weiteren Forschungen.
Herzliche Grüße
Margitta

-- 
margitta.baumann(a)t-online.de

[OWP] Suche nach Neumann

Date: 2003/11/18 23:02:34
From: Hartmut Passauer <HAEPass(a)netscape.net>

Hallo Herr Gerken,

mit Neumann in Bartenstein kann ich leider nicht helfen. Meine Neumann sind in Peskerfelde, Mewe, Geronznow, Riesenkirch u. Marienwerder. haben Sie Interesse?

Hartmut Passauer
haepass(a)netscape.net

Klaus schrieb:

Hallo listis

Suche nach Neumann
Johanna Wilhelmine Neumann, geborene Neumann,geboren um 1860, verstorben 1906 in Bartenstein
Hermann August Neumann Maurergeselle geboren um 1870
Heirat mit Johanna W. Neumann  1890 in Bartenstein Ostpreussen
Wohnung um 1893 Hailsbergstr. in Bartenstein.
Suche nach Martha Neumann, geborene Neumann heiratet 1907 den Witwer Hermann August Neumann in Bartenstein

Suche von diesen 3 Neumann Geburtsort, Geburtsdatum, Eltern usw.

Wer hat Neumann in seiner AL und kann helfen!

Danke
Klaus Gerken
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

--
Hartmut Passauer
haepass(a)netscape.net

Suche nach Trägern des Namen PASSAUER BASSAUER PASSOWER PASSOUR PATZAUER PACZAWER PASSAWER oder ähnlichen Schreibweisen.
Mitglied im Bayerischen Landesverein für Familienkunde (BLF) M/5596.
Mitglied der Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher (VSFF), S-1027
Mitglied des Arbeitskreises Egerländer Familienforscher (AEFF), E-495
Mitglied des Vereins für Computergenealogie e.V., (CompGen) 1027









Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/18 23:11:05
From: Michael Herrfert <mherrfert(a)nexgo.de>

Hallo Renate,

ich muß Dich da gleich enttäuschen. Ich arbeite mit den Mormonen Filmen
dieser Zeitraum den Du suchst ist in Deutschland gesperrt. Ich war noch
nicht im EZAB. Ich werden den Besuch dort noch sehr lange vorbereiten um den
Rahmen zeitlich zu begrenzen. Oder ich lasse mir wenige Dinge von einer
dritten Person selbst heraussuchen. Im Augenblick stolpere ich durch die KB
im Ermland. Im Ermland war Wolff sehr häufig. Und ich kann in Treuburg zw.
1800-1850 nach männlichen Wollf schauen, hier habe ich Kopien vom
Inhaltsverz.
mfg
Michael

aber ich habe :
Friedrich Müller und Elisabeth Mödersbach
ob es das erste Kind ist weiß ich nicht
1. * 26 Oct 1865 Elise Marie Müller : Paten Maria Bahro, Auguste Bahro
2. * 30 Jun 1868 Anna Elise Müller : Paten Ottilie Müller /  ? Wulzdorf

beide wurden in der Alten Kirche in Goldap getauft


----- Original Message -----
From: <RoehlPeter(a)aol.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 18, 2003 11:44 AM
Subject: Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen


Hallo Michael,
wenn du Goldap noch einmal durchsuchst und dir die Namen Wolff und
Modersbach
auffallen, tust du ein gutes Werk, wenn du sie für mich notierst.
Ich suche jedes kleine Dorf nach Modersbach, Auguste und Wolff, Friedrich ab
- *so etwa 1850-1860. Heiratsdatum ca. 1877 oder später. Ein Sohn ist 1879
in
Pellkawen ehelich geboren.
Liebe Grüße
Renate

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Fragen über Fragen

Date: 2003/11/19 00:02:24
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
Also, gibt es f|r Westpreu_en ( z. B. Kulmer Land ) Verzeichnisse |ber die
dort
lebenden
Einwohner schon vor dem Jahr 1800 ?

>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Es gibt die Mahllisten (vor 1807) fu:r Westpreussen, heute im GStAPK
in Berlin-Dahlem unter den Akten des Generaldirektorium, aufgelistet
in der revised edition des Genealogical Guides.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Pfarre Colonis

Date: 2003/11/19 01:41:04
From: Jim & Muriel Gambrel <jgambrel(a)shaw.ca>

"colonis" is in Latin. And I see you got several other very good replies.

Muriel


----- Original Message -----
From: "asmf" <asmf(a)swbell.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, November 17, 2003 7:56 PM
Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis


> O.K., but what I'm looking for is the "aaplication" in Prussia...  Can
> you elaborate???
> Thomas
>
> Jim & Muriel Gambrel wrote:
>
> >Webster's Dictionary Says:
> >
> >Colony:  A group of people sent out by the state to a new territory
> >also, the territory inhabited by these people.
> >Much like the 13 colonies of the USA?
> >
> >Muriel
> >
> >----- Original Message -----
> >From: "asmf" <asmf(a)swbell.net>
> >To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> >Sent: Monday, November 17, 2003 6:11 PM
> >Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis
> >
> >
> >
> >
> >>I have a question, as much of this is new to me...  Would someone
> >>explain the concept of "colonies",
> >>please...
> >>Thomas Borns
> >>aus Missouri, USA
> >>
> >>Jim & Muriel Gambrel wrote:
> >>
> >>
> >>
> >>>Colonis ist ein colonie - den platz die leute lebten.
> >>>Muriel
> >>>
> >>>----- Original Message -----
> >>>From: "Karl M. Brauer" <karl.m.brauer(a)t-online.de>
> >>>To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> >>>Sent: Monday, November 17, 2003 12:02 PM
> >>>Subject: Re: [OWP] Pfarre Colonis
> >>>
> >>>
> >>>Guten Abend -
> >>>
> >>>Der Ahn war vermutlich Pfarrbauer, d.h. er bewirtschaftete das dem
> >>>
> >>>
> >Unterhalt
> >
> >
> >>>der Pfarrei gewidmete Land, meist als Paechter.
> >>>
> >>>Mit freundlichem Gruss -
> >>>
> >>>Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
> >>>karl.m.brauer(a)t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
> >>>Forschungsgebiete:  Ermland,  Koschneiderei,   Muehlviertel;
> >>>....... Ortsbewohnerbuecher  und  Vorfahrenbericht: ........
> >>>..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..
> >>>------------------------------------------------------------
> >>>
> >>>
> >>>"Andre Zornow" <zornow_andre(a)hotmail.com> schrieb:
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>>Liebe Listenteilnehmer,
> >>>>
> >>>>habe durch Zufall in der AL des Cousins meines Großvaters den Stand,
> >>>>
> >>>>
> >also
> >
> >
> >>>>Beruf eines Ahn herausbekommen. Hier steht bei Stand -> Pfarre Colonis
> >>>>Heißt das etwa, dass er Pfarrer war? Hat Colonis etwas mit Köln zu
tun?
> >>>>
> >>>>Vielen Dank
> >>>>
> >>>>Andre
> >>>>
> >>>>_________________________________________________________________
> >>>>5 neue Buddies = 50 FreeSMS. http://messenger-mania.msn.de
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>Messenger-Mania -
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>>FreeSMS abräumen mit dem MSN Messenger!
> >>>>
> >>>>
> >>>>_______________________________________________
> >>>>OW-Preussen-L mailing list
> >>>>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >>>>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>>
> >>>_______________________________________________
> >>>OW-Preussen-L mailing list
> >>>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >>>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >>>
> >>>
> >>>_______________________________________________
> >>>OW-Preussen-L mailing list
> >>>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >>>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>>
> >>_______________________________________________
> >>OW-Preussen-L mailing list
> >>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >>http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >>
> >>
> >
> >
> >_______________________________________________
> >OW-Preussen-L mailing list
> >OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> >http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> >
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Ostpr.Rezepte zu Weihnachten

Date: 2003/11/19 07:26:51
From: Michael Herholz <herholz(a)muenster.de>

Hallo Ruth!

> hießen sie Porzeln? Habe leider nicht das Rezept.

Ich glaube nicht. Jedenfalls "klingelt" es bei diesem Ausdruck nicht bei
mir. Das kann allerdings auch daran liegen, daß ich mich nur schemenhaft
erinnern kann.
Danke Ruth



[OWP] Familie WILDE und WOLFRAM

Date: 2003/11/19 08:53:42
From: Brent and Heather Hodges <bhandb(a)comcast.net>

 
Gefallen verzeihen mein versuchen an Deutsch. I Benutzung a Wörterbuch. I
sprechen einzig Englisch.
 
Suchen für Familie WILDE und WOLFRAM.
 
Hier ist mein Information:
 
WILDE, Emilie...geboren Januar 10, ungefähr 1830.
                             verheiraten Juni 12, 1853 in Landsberg a/W
                             gestorben Dezember 8, Jahr unbekannt
 
             verheiratet:
 
WOLFRAM, Franz...geboren Mai 8, ungefähr 1820-1830
                                     gestorben Dezember 2, Jahr unbekannt
 
Franz und Emilie warst in Landsberg a/W 1853-1861. Warst in Schoneiche,
Distrikt Landsberg a/W, 1867. Emilie vielleicht gestorben in a Berlin
Katholik or Evangelisch Hospital ungefähr 1875.
 
Kinder von Franz und Emilie:
 
WOLFRAM, Juliane...geboren Oktober 2, 1854 in Landsberg a/W.
                     gestorben Mai 2, 1945 in Lippehne, vor Polnisch Regal
                      verheiraten 1875
              verheiratet: WENDLAND, Ludwig, geb.August 26, 1850
                *Juliane, Ludwig und Kinder leben in Lippehne bis 1945.
 
WOLFRAM, Elizabeth...geboren Februar 9, 1857 Landsberg a/W
                                         gestorben März 24, 1936 in Canada.
                 Kind:
                            Franz Carl (Vater unbekannt) geb Oktober 4, 1882
                                 geb. in St. Barbara, nahe Trier.
                                                              (Nein
Geburtsurkunde??)
 
WOLFRAM, Franz Rudolf Lebrecht...geb. April 17, 1861
                                   gestorben April 16, 1930 in USA,
Washington
                              verheiratet Helene Marie Subklew, geb. Germane
 
WOLFRAM, Gertrud Catharina Luise, geb. März 11, 1867 in
                     Schoneiche, Distrikt Landsberg a/W.
                                 gestorben Dezember 19, 1918 USA, Oregon
                                 verheiratet August 21, 1891.....NIPPEL,
Ernst
 
WOLFRAM, Margaret...geb Januar 19, ungefähr 1868 in
                       Schoneiche, Distrikt Landsberg a/W.
 
WOLFRAM, Marie...geb Februar 29, ungefähr 1872 in
                        Schoneiche, Distrikt Landsberg a/W.
                                 gestorben 1945 in a Berlin Lager (kreig)
 
 
Danke aufrichtig,
 
Heather Eslinger-Hodges
bhandb(a)comcast.net
 
 
 
 
 
 



Re: [OWP] Weihnacht-Rezept /Pardon!!!

Date: 2003/11/19 09:37:44
From: Harald <Wambach-Koeln(a)t-online.de>

"Arno Seeger" <Arno.Seeger(a)t-online.de> schrieb:
> mmmmmmmmmmmmmmm, das liest sich gut. Schade, dass man keine Kekse über das Internet schicken kann.
> Arno
> Aber hallo,
ich sende Dir gern per UBS Kekse,sicherlich gelüstet es Dich danach.
Aber bitte lass unsere hilfreichen Damen das "backende Vegnügen zur Weihnachtszeit"
trozdem nette Grüße aus dem Kohlenpott,Harald
> 
> 
> "Harald" <Wambach-Koeln(a)t-online.de> schrieb:
> > Bitte um Entschuldigung,keine Forscherfragen sonder für unsere Damen ein Rezept.Auch für Backmänner geeignet.
> > 
> > 
> > Thorner Kathrinchen.
> > ====================
> > Zutaten:
> > 250g Zucker,500g Honig,25g Arrac oder Rum.100g Butter auflelöst,750g Mehl 250g feingehakte Mandeln,100g fein gehaktes Zitronat,5g gem.Nelken,5g Zimt,5g Kardamon.
> > 
> > Zubereitung:   Zucker und Honig erwärmen(der Zucker soll aufgelöst sein).Schnaps zugeben,Butter zugeben,Mehl,Mandeln,Zitronat und die Gewürze untermischen.Teig zwei Tage kühl stellen.Ca.6mm dick ausrollen,mit einem gezakten,rechteckigen Auststecher ausstechen,auf Backpapier legen,mit Milch bestreichen,evtl.1/2 Mandel auflegen.
> > Backzeit 20 Minuten bei 170°C Heißluft.
> > 
> > Guten Appetit.
> > Mfg:Harald, ein backender Knabe.
> > 
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




Re: [OWP] EBNER

Date: 2003/11/19 09:42:12
From: Peter Conrad <Conrad-Peter(a)t-online.de>

<Ibro6(a)aol.com> schrieb:

Hallo, Ihr Lieben,

ich habe unter meinen Unterlagen
im Salzburgischen auch den Namen
Ebner; und zwar direkt in St. Johann
im Pongau.

Falls Interesse besteht, kann ich
die Daten gerne ausdrucken. 

MfG
Euer
alter Peter

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Peter Conrad, SWR-Redakteur a.D. -
e-mail: Conrad-Peter(a)t-online.de -
homepage: www.ahnen-conrad.de -
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

> Hallo, 
> es müsste hier wahrscheinlich eine Verbindung zum Simon Ebner 
> (Dorfschullehrer aus Salzburg) geben oder.
> 
> http://worldconnect.rootsweb.com/cgi-bin/igm.cgi?op=GET&db=schnellingo&;
> id=I8795
> 
> Ich bin noch nicht dazu gekommen, dort weiterzumachen. Habe aber einige 
> Kirchbucheinträge hier in Kopie vorliegen...
> 
> cu
> Ingo
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 




-- 
http://www.ahnen-conrad.de

[OWP] Nass , geb. Raddatz

Date: 2003/11/19 10:21:44
From: th.sievert <th.sievert(a)freenet.de>

Hallo liebe Listenteilnehmer ,
 
nach längerer Abwesenheit möchte ich Euch heute  konsultieren .
Bin bei meinen Nachforschungen auf eine Frau Alwine Nass , geborene
Raddatz *30.11.1864 in Prechlau/Westpreußen
gestoßen. Sie war verheiratet mit einem Paul Otto Siegfried Nass
*29.06.1871 in Fürstenau . Zuletzt war sie in Misburg/Hannover am
Seelberg 5 gemeldet und am 24.02.1944 nach Lüdersen/Krs. Springe
Dorfstraße 54 verzogen. Sie ist wahrscheinlich die Schwester meiner
Ur-Oma , Hulda Ida Wermke , geborene Raddatz . Leider habe ich keinerlei
Daten über die Herkunft meiner Ur-Oma .
Wer kann mir eventuell Hinweise geben !
 
 
Bedanke mich im Voraus für die Mühe.
Mit freundlichem Gruß
Thomas Sievert
 
th.sievert(a)freenet.de
 
 
Bin ständig auf der Suche nach Wermke, Bremse , Nass und Raddatz !!!
 


Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/19 10:27:25
From: RoehlPeter <RoehlPeter(a)aol.com>

In einer eMail vom 18.11.03 22:41:44 (MEZ) Mitteleuropäische Zeit schreibt 
RoehlPeter(a)aol.com:


> Hallo Michael,
> wenn du Goldap noch einmal durchsuchst und dir die Namen Wolff und 
> Modersbach 
> auffallen, tust du ein gutes Werk, wenn du sie für mich notierst.
> Ich suche jedes kleine Dorf nach Modersbach, Auguste und Wolff, Friedrich ab 
> - *so etwa 1850-1860. Heiratsdatum ca. 1877 oder später. Ein Sohn ist 1879 
> in 
> Pellkawen ehelich geboren.
> Liebe Grüße
> Renate
> 
> 




Re: [OWP] Kalisch/Wartheland - heute Kalisz/Polen

Date: 2003/11/19 10:38:43
From: RoehlPeter <RoehlPeter(a)aol.com>

Hallo Michael, 
danke, dass du geantwortest hast. Ich sammle blind alle Modersbachs und 
versuche, daraus eine Sippe zu fummeln. Vielleicht komme ich so mal an meine 
Auguste. Es gibt ja auch noch lebende Modersbach - so etwa 20 Familien; aber die 
sind kaum an Ahnenforschung interessiert und fremde Leute zur Auskunft zu 
motivieren ist sehr schwierig.
Also nochmals Dank
ich suche weiter
Renate


[OWP] Quiring in Bölkau

Date: 2003/11/19 13:16:19
From: jpquiring <jpquiring(a)t-online.de>

Hallo Westpreußenforscher, 

wer hat Zugang zu den Aufzeichnungen des Standesamtes Bölkau, Kreis
Danziger Höhe oder zu dem entsprechenden katholischen Kirchspiel (Bölkau
ist nicht separat aufgeführt sondern unter Goschin zu finden). Ich suche
Einträge zum Namen QUIRING, 
z.B. Franz Heinrich QUIRING, geboren am 13. Dezember 1892 in Bölkau, 
Eltern: Heinrich QUIRING, ev. Religion und Rosalie, geb. SCHRÖDER, kath.
Religion. 
Weitere Angaben fehlen, wie Geburtsdaten der Eltern, wie viele weiter
Kinder usf. Wer kann helfen? 

Mit freundlichem Gruß 
Peter Quiring 

-- 







[OWP] (no subject)

Date: 2003/11/19 13:21:13
From: jpquiring <jpquiring(a)t-online.de>

Liebe Forscher,


Ich suche die Nachkommen folgender Personen aus meinem Stammbaum
QUIRING:

1.)Husband: Jonas QUIRING

Born: 24 JUN 1857 at: Dorf Schweingrube, Kreis Stuhm, Westpreussen 
Married: 20 NOV 1881 at: Louisenwalde, Kreis Stuhm, Westpreussen 
Died: at: ? 
Father:Jacob QUIRING
Mother:Agneta JANZ

Wife: Auguste Florentine LOOK

Born: 7 OCT 1858 at: Rehhof, Kreis Stuhm, Westpreussen 
Died: at: ? 

CHILDREN

Adolf Heinrich QUIRING
Born: 23 DEC 1881 at: Rehhof, Kreis Stuhm, Westpreussen 

Johann Wilhelm QUIRING
Born: 3 JUN 1885 at: Rehhof, Kreis Stuhm, Westpreussen 

2.)Husband: Wilhelm QUIRING

Born: 7 DEC 1841 at: Montauerweide, Krs. Stuhm, Westpreussen 
Married: 13 SEP 1868 at: Louisenwalde, Kreis Stuhm, Westpreussen 
Died: at: ? 
Father:Wilhelm QUIRING
Mother:Maria Elisabeth SCHARPING


Wife: Maria Elisabeth BRANDT

Born: EST 1841 at: Boenhof, Kreis Stuhm, Westpreussen 
Died: at: ? 
Father:
Mother:


CHILDREN

Name: Ida Mathilde QUIRING
Born: 3 JUL 1870 at: Montauerweide, Krs. Stuhm, Westpreussen 
Married: at: 
Died: at: ? 
Spouses: 

Name: Carl Wilhelm QUIRING
Born: 14 SEP 1873 at: Montauerweide, Krs. Stuhm, Westpreussen 
Married: at: 
Died: at: ? 
Spouses: 

Name: Ottilie Maria QUIRING
Born: 8 NOV 1875 at: Montauerweide, Krs. Stuhm, Westpreussen 
Married: at: 
Died: at: ? 
Spouses: 

Name: Julius Otto QUIRING
Born: 22 OCT 1877 at: Montauerweide, Krs. Stuhm, Westpreussen 
Married: at: 
Died: at: ? 
Spouses: 

Name: Martha Helene QUIRING
Born: 23 SEP 1880 at: Montauerweide, Krs. Stuhm, Westpreussen 
Married: at: 
Died: at: ? 
Spouses: 

Name: Rudolf Heinrich QUIRING
Born: 20 AUG 1882 at: Montauerweide, Krs. Stuhm, Westpreussen 
Married: at: 
Died: at: ? 
Spouses: 




Wer hat die genannten Personen in seiner Ahnentafel?

Wo sind die Nachkommen?

Für jede Information wäre ich dankbar!


Mit freundlichem Gruß

Peter Quiring 

Homepage QUIRING
www.quirings.de

-- 







Antwort: AW: [OWP] Familienname GLASS

Date: 2003/11/19 13:51:36
From: SRubien <SRubien(a)seniorauto.de>

Hallo Boris !

Danke für den Hinweis. Da ich mit dem Namen GLASS erst ganz am Anfang bin,
ist eine
Verbindung nach Königsberg aufgrund der Entfernung zunächst erstmal nicht
hergestellt.
Aber wer weiß, ob sich etwas in diese Richtung ergibt.

Gruß   Sven



                                                                                                                             
                    "Boris Radau"                                                                                            
                    <boris.radau(a)frye-radau        An:     <ow-preussen-l(a)genealogy.net>                                     
                    .de>                           Kopie:                                                                    
                    Gesendet von:                  Thema:  AW: [OWP] Familienname GLASS                                      
                    ow-preussen-l-admin(a)gen                                                                                  
                    ealogy.net                                                                                               
                                                                                                                             
                                                                                                                             
                    18.11.03 09:16                                                                                           
                    Bitte antworten an                                                                                       
                    ow-preussen-l                                                                                            
                                                                                                                             
                                                                                                                             



Hallo Sven,

ich habe zwar den Familiennamen GLASS in meiner Ahnenliste, allerdings
interessiert mich diesbezüglich nur der Zeitraum bis ca. 1850, weshalb ich
keine Namensträger GLASS in dem von Dir gesuchten Zeitraum notiert habe.

Meine GLASS waren über einige Generationen im Kirchspiel Lichtenhagen im
Landkreis Königsberg (südlich von Königsberg) ansässig. Die Kirchenbücher
sind zwar bis ca. Ende des 2.Weltkriegs vorhanden, können als Mikrofilm in
Deutschland allerdings nicht komplett eingesehen werden. Soweit ich mich
erinnern kann, gab es jedoch ein Register über die Taufen, Heiraten etc.,
welche als Film über den Zeitraum von 1900 hinaus einzusehen war.

Auch wenn der Name GLASS wahrscheinlich nicht sehr selten war, vielleicht
hilft es Dir weiter?

Gruß
Boris Radau

>Ich bin auf der Suche nach dem Namen GLASS in Jellinowen, Kreis
Ortelsburg.
>Die gesuchte Person wurde als Auguste, Victoria GLASS am 24.11.1900 im
o.g.
>Dorf geboren und heiratete am 19.06.1935 den Arbeiter Artur, Bernhard,
>Georg ERNST
>in Stargard in Pommern.
>Leider stehen die Eltern des Brautpaares nicht im sog. Ahnenpass, somit
>habe ich
>keine weiteren Anhaltspunkte über die Familie GLASS.
>
>Wer kann mir helfen, wie ich da weiterkomme ? bzw. hat jemand den
>Familiennamen
>in seiner AL ?
>
>Sven ( Rubien )




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l






Re: [OWP] Ahnenforschung

Date: 2003/11/19 14:33:01
From: hans-j . schaefer <hans-j.schaefer(a)web.de>

Guten Tag, Frank,
beim kath. Pfarrer in Marwald liegt noch ein Kirchenbuch
* 1904 -1945 mit einigen Lücken. Ich habe Daten über Kolecki und
Komogowski daraus abgeschrieben.
mfG  Hans-Josef Schäfer


Am 18 Nov 2003 um 21:39 hat Margitta Baumann geschrieben:

> Hallo lieber Frank,
>
>
> > Alle stammen aus Ketzwalde bzw. Altstadt im ehemaligen Kreis
> > Osterode.
>
> Ketzwalde und Altstadt gehörten zum Kirchspiel Marwalde.
> In Leipzig gibt es von diesem Kirchspiel noch Kirchenbücher.
> Taufen, Trauungen, Tote von 1714-1875.
>
>
> > Meine Frage als "Frischling": Gibt es im heutigen Polen Ämter oder
> > Stellen, die man zur Ahnenforschung, zwecks Erhalt von Auszügen der
> > Geburt/Trauung/Tod von Pfarrämtern
>
> a.) Archive (alles was älter als 100 Jahre)
> b.) u. a. Standesämter. Marwalde hat z. B. Geburtsregister 1924 und
> 1928, Sterberegister 1904.
>     Das ist für deine Forschung nicht viel.
>
> Viel Erfolg für deine weiteren Forschungen.
> Herzliche Grüße
> Margitta
>
> --
> margitta.baumann(a)t-online.de
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l





Re: [OWP] Familie WILDE und WOLFRAM

Date: 2003/11/19 15:23:26
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

re:
                    verheiraten Juni 12, 1853 in Landsberg a/W
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Landsberg was not part of East or West Prussia, and a Neumark or
Brandenburg mailing list would be more helpful.



--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




[OWP] OWP - Ahnenforschung fuer Nachfahren

Date: 2003/11/19 16:15:10
From: Roswitha Habeck <rosel(a)mts.net>

Wer kann mir helfen?
Ich suche Nachfahren  in Westpreussen oder Ostpreussen.
mit dem Namen Kaminski, ( Parpahren Krs. Stuhm)
oder Umgebung.
Meine Grossmutter hiess
Theresia Kaminski geb. 09.11.1882  Parpahren Krs. Stuhm


[OWP] Wertmarken 1916-1921

Date: 2003/11/19 17:11:31
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Hallo, Liste:
Ich erhielt vor einigen Tagen eine Mitteilung aus Polen von einem
Mu:nzsammler, der im Anhang ein Bild von einer "Notmu:nze" mit
Aufdruck "Paul Gerhard Goertz" zeigte. Ru:ckseite ist leer.
Ich war vo:llig u:berraascht.
Ich habe das Bild auf meiner Webseite unten auf der
Seite "Powarben" sowie "Aus dem Leben einer ostpr.Gutsfrau".
Da ich seit Jahren auch Interesse an preussischen Mu:nzen habe,
(aber nicht an Notmu:nzen), war mir der Begriff "Notmu:nze" nicht fremd.
Bei Paul Gerhard Goertz (1887-1945) handelt es sich offensichtlich
um meinen Vater. Nach einigen Umfragen bei Mu:nzha:ndlern per email
kristallisiert sich folgendes heraus:
Notmu:nzen wurden um 1916-1921 (Eisen, Zink, Porzelan) in Umlauf gebracht,
als die Reichswa:hrung wertlos wurde und von Sta:dten usw. in Umlauf
gebracht. Ausserdem gaben Firmen, Gu:ter usw. Wertmarken heraus.
Bei unserem Stu:ck ist neben dem Namen eine "1" zu sehen.
Frage: Was bedeutet die "1"? Jemand meinte, "1" kann alles mo:gliche
sein: 1 Kasten Bier, 1 Sack Kohle oder irgend etwas Wertbesta:ndiges..
Wahrscheinlich wurde diese Wertmarke um 1918 gepra:gt mit einem
Handelswert von 1 Centner Roggen, einzulo:sen bei Paul Gerhard Goertz
auf Gut Schwetz, Kreis Graudenz (im Besitz 1910-1945) und/oder
auf Gut Arnstein, Kreis Heiligenbeil (im Besitz 1918-1934).
In der Inflationswelt der Zeit war das also ein gutes Mittel der
Lohnzahlung.
Wer zu diesem Thema "Wertmarken" in Ost- und Westpreussen etwas
weiss, der mo:ge das hier kund tun.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.



Re: [OWP] Wertmarken 1916-1921

Date: 2003/11/19 17:28:51
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

>Hallo Adalbert

es gibt Notgeld-Kataloge von Deutschland. Ich sammel auch alles was ich an
Notgeld bekommen kann. Es wird viel bei Ebay angeboten. Es gibt einen
2baendigen broschierten Katalog ueber deutsches Notgeld. Du findest ihn bei Bol oder
Amazon. Der Preis ist etwas hoch = Euro 39,95. Ich moechte ihn auch kaufen,
werde ihn mir aber erst in einer Bibliothek ansehen, ob er fuer mich brauchbar
ist. Von Regionalkatalogen habe ich noch nichts gehoert, vielleicht weiss
jemand aus der Liste, obe es auch Reginalkataloge gibt. 

Gruss Bernd



 Hallo, Liste:
> Ich erhielt vor einigen Tagen eine Mitteilung aus Polen von einem
> Mu:nzsammler, der im Anhang ein Bild von einer "Notmu:nze" mit
> Aufdruck "Paul Gerhard Goertz" zeigte. Ru:ckseite ist leer.
> Ich war vo:llig u:berraascht.
> Ich habe das Bild auf meiner Webseite unten auf der
> Seite "Powarben" sowie "Aus dem Leben einer ostpr.Gutsfrau".
> Da ich seit Jahren auch Interesse an preussischen Mu:nzen habe,
> (aber nicht an Notmu:nzen), war mir der Begriff "Notmu:nze" nicht fremd.
> Bei Paul Gerhard Goertz (1887-1945) handelt es sich offensichtlich
> um meinen Vater. Nach einigen Umfragen bei Mu:nzha:ndlern per email
> kristallisiert sich folgendes heraus:
> Notmu:nzen wurden um 1916-1921 (Eisen, Zink, Porzelan) in Umlauf gebracht,
> als die Reichswa:hrung wertlos wurde und von Sta:dten usw. in Umlauf
> gebracht. Ausserdem gaben Firmen, Gu:ter usw. Wertmarken heraus.
> Bei unserem Stu:ck ist neben dem Namen eine "1" zu sehen.
> Frage: Was bedeutet die "1"? Jemand meinte, "1" kann alles mo:gliche
> sein: 1 Kasten Bier, 1 Sack Kohle oder irgend etwas Wertbesta:ndiges..
> Wahrscheinlich wurde diese Wertmarke um 1918 gepra:gt mit einem
> Handelswert von 1 Centner Roggen, einzulo:sen bei Paul Gerhard Goertz
> auf Gut Schwetz, Kreis Graudenz (im Besitz 1910-1945) und/oder
> auf Gut Arnstein, Kreis Heiligenbeil (im Besitz 1918-1934).
> In der Inflationswelt der Zeit war das also ein gutes Mittel der
> Lohnzahlung.
> Wer zu diesem Thema "Wertmarken" in Ost- und Westpreussen etwas
> weiss, der mo:ge das hier kund tun.
> 
> --
>       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
>     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>    For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
>               see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>      Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
NEU FÜR ALLE - GMX MediaCenter - für Fotos, Musik, Dateien...
Fotoalbum, File Sharing, MMS, Multimedia-Gruß, GMX FotoService

Jetzt kostenlos anmelden unter http://www.gmx.net

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



[OWP] Akten Generaldirektorium in Berlin-Dahlem

Date: 2003/11/19 17:39:41
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

Hallo:
In den Akten des GStAPK in Berlin-Dahlem befindet sich u.a. das
 IIHA Generaldirektorium (1723-1808)
  Abt.7- Ostpreussen und Litauen
  Abt.9- Westpreussen und Netze-Distrikt.
  Abt.10- Su:dpreussen
Herbert Poeppel hat dankenswerterweise aus den Findbu:chern
eine U:brsicht der
A:mter-Sachen und A:mter-Verpachtungs-Sachen geliefert.
Ausserdem gibt es noch die
  Materien sowie
  Sta:dte-Sachen,
die fu:r Familienforscher interessant sein ko:nnen.
Unter Sta:dte-Sachen ko:nnten sich Bu:rgerlisten, Gerichtsprotokolle
befinden. Eine U:bersicht aus deren Findbu:chern wa:re sehr
wu:nschenswert.
Nochmals vielen Dank an Herbert Poeppel.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.



Re: [OWP] Wertmarken 1916-1921

Date: 2003/11/19 17:41:20
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

betr.
es gibt Notgeld-Kataloge von Deutschland. Ich sammel auch alles was ich an
Notgeld bekommen kann. Es wird viel bei Ebay angeboten. Es gibt einen
2baendigen broschierten Katalog ueber deutsches Notgeld. Du findest ihn
bei Bol
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Ich glaube nicht, dass "Wertmarken" in den Notgeld-Katalogen aufgefu:hrtr
werden.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.




Re: [OWP] Ostpr.Rezepte zu Weihnachten

Date: 2003/11/19 18:14:38
From: Hluettgen <Hluettgen(a)aol.com>

In einer eMail vom 18.11.2003 22:14:57 Westeuropäische Normalzeit schreibt 
herholz(a)muenster.de: 

> Schweineschmalz ausbacken, aber dies wäre ja so ungesund. Ich vermute, wenn
> dies der Fall gewesen wäre, hätten mir diese kleinen, brauen, festen Dinger
> noch besser geschmeckt.
> 
Hallo Michael,

waren das vielleicht Muzen???

Gruß Helga


Re: [OWP] geb. Raddatz

Date: 2003/11/19 18:44:48
From: Superschmidt <Superschmidt(a)aol.com>

hallo thomas,

der name raddatz ist mir oft im kreis flatow bzw. kreis zempelburg / 
westpreußen über den weg gelaufen. weil ich selbst keine verbindung zu raddatz habe, 
kann ich da leider mehr nicht zu sagen.

schöne grüße,

marcus schmidt.


Re: [OWP] OWP - Ahnenforschung fuer Nachfahren

Date: 2003/11/19 19:10:40
From: Karl-Heinz Becker <khbecker(a)farmerstel.com>

Hallo, Roswitha:
Hast Du schon einmal die LDS webpage versucht ?  Gehe nach
< http://www.familysearch.org >. Unter "Last name" schreibe
KAMINSKI und klicke auf SEARCH unten. Du bekommst etwa 200
verschiedene KAMINSKIs. Vielleicht sind einige von Deinen dabei.
Tschuess !
Karl-Heinz Becker
(American by chocie, born in Germany by the grace of God)

----- Original Message ----- 
From: "Roswitha Habeck" <rosel(a)mts.net>
To: "ow-preussen-l(a)genealogy" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 19, 2003 9:15 AM
Subject: [OWP] OWP - Ahnenforschung fuer Nachfahren
Wer kann mir helfen?
Ich suche Nachfahren  in Westpreussen oder Ostpreussen.
mit dem Namen Kaminski, ( Parpahren Krs. Stuhm)
oder Umgebung.
Meine Grossmutter hiess
Theresia Kaminski geb. 09.11.1882  Parpahren Krs. Stuhm



AW: [OWP] Wertmarken 1916-1921

Date: 2003/11/19 19:26:40
From: Werner Schuka <Schuka.edv(a)t-online.de>

Hallo Adalbert,

Google spuckt unter den Begriffen "Notgeld", "Notmünzen", "Wertmarken" viele
interessante Links aus.

mfg.
Werner Schuka, mailto:Schuka.EDV(a)T-Online.de - Forschungsschwerpunkt in
Ostpreußen. -  Landesteil: Masuren - Kreise: Johannisburg, Lyck - Orte:
Bogumillen, Dziadowen - Kirchspiel: Kumilsko, Familiennamen: S(z)czuka,
Czu(c)ka, sowie entsprechende Bindungen nach Westpreußen, Pommern und
Oberschlesien. - Weitere Infos: www.Sczuka.de.vu - www.Kreis-Johannisburg.de
- www.Gueter-Adressbuecher.de.vu - www.Genealogie-Links.de.vu -
www.Kartei-Moeller.de.vu - www.Kartei.de.vu.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Adalbert Goertz [mailto:goertz(a)FoxValley.net] 
Gesendet: Mittwoch, 19. November 2003 17:41
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [OWP] Wertmarken 1916-1921


betr.
es gibt Notgeld-Kataloge von Deutschland. Ich sammel auch alles was ich an
Notgeld bekommen kann. Es wird viel bei Ebay angeboten. Es gibt einen
2baendigen broschierten Katalog ueber deutsches Notgeld. Du findest ihn bei
Bol
>>
Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
>>
Ich glaube nicht, dass "Wertmarken" in den Notgeld-Katalogen aufgefu:hrtr
werden.

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
   



Re: [OWP] Ahnenforschung

Date: 2003/11/19 19:28:11
From: Zornich <zornich(a)freenet.de>

----- Original Message -----
From: <hans-j.schaefer(a)web.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, November 19, 2003 2:33 PM
Subject: Re: [OWP] Ahnenforschung


Guten Tag, Frank,
beim kath. Pfarrer in Marwald liegt noch ein Kirchenbuch
* 1904 -1945 mit einigen Lücken. Ich habe Daten über Kolecki und
Komogowski daraus abgeschrieben.
mfG  Hans-Josef Schäfer


Hallo Hans Josef,



vielen Dank für Deine Mail.

Gibt es auch eine Adresse die man in Marwalde (Pfarrer o. Pfarramt)
anschreiben kann?

Viele Grüße



Frank




Re: [OWP] Ortssuche KELLERISCHKEN

Date: 2003/11/19 20:35:12
From: Detlef Beister <detlef.beister(a)onlinehome.de>

Danke Dieter ...

Detlef Beister

Suche nach BEISTER, BOEHM, BONG, BRETTSCHNEIDER, DRUSKUS, JAHNKE, HAHN,
KAHLFELDT, KAHLMEYER, KAIRIS, KROMAT, KUHNKE, LOEFKE, MEYER, PELSCHEWITZ,
PETER, SCHAAR, SCHEWITZ, SCHLEGELBERGER, VOSS und ZAUSIG (auch in variierten
Schreibweisen).

----- Original Message ----- 
From: "Dieter Sommerfeld" <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>
To: <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 18, 2003 7:44 PM
Subject: [OWP] Ortssuche KELLERISCHKEN


Hallo, Detlef !

Laut HENIUS (Großes Orts- und Verkehrslexikon
für das Deutsche Reich), 1928, heißt der Ort
KELLERISCHKEN / Kelnerisklai, Apskr Pajegiai,
und liegt in LITAUEN.

Gruß !
dieter-sommerfeld(a)arcor.de


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Aemter-Verpachtungen in West Prussia, 1773-1806

Date: 2003/11/19 20:35:55
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

 A:mter-Verpachtungs-Sachen Westpreussen
in the Prussian State Privy Archives:
.
Accordung to Herbert Po:ppel the A:mter leases (including some pre-1807
Praestations-Tabellen) are listed in the Findbuch Inventary at GStAPK
in Berlin-Dahlem under
 II.HA - Generaldirektorium, Abt.9 Westpr.u. Netzedistrikt.
 (Westpr. Kriegs- uud Domainenkammer zu Marienwerder),
   A:mter-Verpachtungs-Sachen (S. 683 - 759)
.
- Verpachtung des Amts:
      Bahrenhoff,     Nr.1 (1775 - 1782), ad 1 (1776)
      Baldenburg,     Nr.1-3 (1775 - 1806)
      Behrend,        Nr.1- ad 3 (1775 - 1804)
      Baldenburg,     Nr.1-3 (1775 - 1806)
      Behrend,        Nr.1- ad 3 (1775 - 1804)
      Bordszichow,    Nr.1- ad 4 (1776 - 1805)
      Brattian,       Nr.1-3 (1776 - 1802)
      Bru:ck,         Nr.1-4 (1776 - 1803)
      Carthaus,       Nr.1-6 (1776 - 1805)
      Christburg,     Nr.1-3 (1776 - 1805)
      Culm,           Nr.1-4 (1776 - 1806)
      Culmsee,        Nr.1-4 (1776 - 1805)
      Czichoczin,     Nr.1- ad 1 (1776 - 1782)
      Dirschau,       Nr.1-3 (1775 - 1782)
      Engelsburg,     Nr.1-3 (1776 - 1804)
      Friedrichsbruch,Nr.1-2 (1801 - 1806)
      Gollup,         Nr.1- ad 3 (1776 - 1801)
      Graudenz,       Nr.1- ad 3 (1776 - 1804)
      Hammerstein,    Nr.1- ad 2 (1776 - 1792)
      Jasziennik,     Nr.1- ad 1 (1776 - 1782)
      Komorz,         Nr.1- ad 1 (1776 - 1782)
      Kowalewo,       Nr.1- ad 1 (1776 - 1782)
      Krotoschin,     Nr.1-2 (1776 - 1783)
      Kyschau,        Nr.1- ad 3 (1775 - 1805)
      Lautenburg,     Nr.1-3 (1776 - 1806)
      Lippincken,     Nr.1-5 (1776 - 1806)
      Loebau,         Nr.1-4 (1776 - 1796) ,
      Longorrek,      Nr.1, ad 1 ,ad 2 - ad 3 (1776 - 1805)
      Marienburg,     Nr.1, ad 1, ad , ad 4 u. 5 - 5 (1776 - 1806)
      Marienwerder,   Nr.1, ad 10 -13 (1714 - 1806)
      Mewe,           Nr.1, ad 1, ad 2 - 3 (1775 - 1805)
      Mirschau,       Nr.1, ad 1 - ad 2 (1776 - 1802)
      Mu:nsterwalde,  Nr.1, ad 1 - 3 (1777 - 1791)
      Neuenburg,      Nr.1, ad 1, ad 2 - ad 3 (1775 - 1805)
      Oliva,          Nr.1, ad 1 , ad 4 - ad 5 (1776 - 1806)
      Ossiek,         Nr.1, ad 1 (1776 - 1782)
      Ostrowitt,      Nr.1, ad 1, ad 2,3 A, 3B, ad 3 B (1777 - 1816)
      Parchau.        Nr.1, ad 1, (1776 - 1782)
      Pelplin,        Nr.1, ad 1, ad 2 - ad 3 (1776 - 1806)
      Przydworsz,     Nr.1, ad 1, ad 2 - ad 3 (1776 - 1797)
      Putzig,         Nr.1, ad 1, ad 2, ad 3, ad 3 u .4 (1776 - 1805)
      Rehden,         Nr.1, ad 1, ad 2 - 3 (1776 - 1806)
      Riesenburg,     Nr.1, ad 5, ad 6 - ad 7 (1728 - 1803)
      Roggenhausen,   Nr.1, ad 1, ad 2, ad 3 ,ad 4 (1776 - 1806)
      Schlochau,      Nr.1, ad 1, ad 3, ad 4, ad 5 (1776 -1804)
      Schoenek,       Nr.1, ad 1, ad 2 ,ad 3 (1775 - 1812)
      Schwetz,        Nr.1, ad 1, ad2 , ad3 - ad 4 (1776 - 1806)
      Sobbowitz,      Nr.1, ad 1, ad2 , ad3 (1775 - 1804)
      Stargard,       Nr.1, ad 1 - ad 2 (1775 - 1811)
      Starzyn,        Nr.1, ad 1, 2, 2a, ad 2a, 2b, 3,4 (1776 - 1806)
      Strasburg,      Nr.1, ad 1 - ad 3 (1776 - 1806)
      Straszewo,      Nr.1, ad 1 (1776 - 1782)
      Stuhm,          Nr.1, 2a, 2b, ad 3 - ad 4 (1776 - 1806)
      Thiegenhoff,    Nr.1, ad 1 - 3 (1776 - 1804)
      Tolkemit,       Nr.1, ad 1, ad 2 - ad 3 (1776 - 1808)
      Tuchel,         Nr.1, ad 1, ad 2 , ad 3 - ad 4 (1776 - 1804)
      Unislaw,        Nr.1, ad 1 - 4 (1776 - 1806)
      Weisshoff,      Nr.1, ad 1, ad 2  - ad 3 (1776 - 1802)
      Zlotterie,      Nr.1, ad 1 (1776 - 1782)

see also Genealogical Guide to East and West Prussia, revised edition,
page 108
--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.



[OWP] Helmsdorfs

Date: 2003/11/19 20:46:14
From: David Manthei <dpaulm(a)hotmail.com>

            HI

In my research for my G.Grandfather Johann Friedrich or Frierich johann Mannthei(y)B: 29 Feb 1852 I have ran across on the ships list that shows he last came from a village called Helmsdorf. I have been told there are three Helmsdorf.I have looked at the one south of Berlin and did not find him or his wife and kids.The last kid was born 1881 just before they left in 1882. I have come a list that shows a Helmsdorf B Leinefelde(does this mean they changed the name) It is locted in Thuerington in Worbis.I have looked up on internet it says it was once part of Prussia.
 Then there is Helmsdorf B Hettstedt,Sachs-anh and Helmsdorf B Stolpen.

  Any ideas?????????



Thank You
 David P. Manthei

_________________________________________________________________
Set yourself up for fun at home! Get tips on home entertainment equipment, video game reviews, and more here. http://special.msn.com/home/homeent.armx



Re: [OWP] Wertmarken 1916-1921

Date: 2003/11/19 21:01:49
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

>Hallo Adalbert,

ich gehe in den naechsten Tagen in unsere Stadtbibliothek und werde
anschliessend berichten

gruss Bernd


 betr.
> es gibt Notgeld-Kataloge von Deutschland. Ich sammel auch alles was ich an
> Notgeld bekommen kann. Es wird viel bei Ebay angeboten. Es gibt einen
> 2baendigen broschierten Katalog ueber deutsches Notgeld. Du findest ihn
> bei Bol
> >>
> Adalbert Goertz responds >>>>>>>>>>>>
> >>
> Ich glaube nicht, dass "Wertmarken" in den Notgeld-Katalogen aufgefu:hrtr
> werden.
> 
> --
>       Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
>     retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
>    For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
>               see website http://www.cyberspace.org/~goertz
>      Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
GMX Weihnachts-Special: Seychellen-Traumreise zu gewinnen!

Rentier entlaufen. Finden Sie Rudolph! Als Belohnung winken
tolle Preise. http://www.gmx.net/de/cgi/specialmail/

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



[OWP] Ortssuche: Schiedliz = Schidlitz ??

Date: 2003/11/19 21:29:18
From: Armin Meyer <Armin-G.Meyer(a)t-online.de>

Hallo Forscherfreunde/-innen,

stehe vor einem Problem bei der Ortssuche:

Nach Angaben meiner Oma wurde ihr Vater nach ihrer Schreibweise in Schiedliz/Rußland geboren.

Kann diesen Ort mit dieser Schreibweise jedoch nirgends finden.

Dafür habe ich in Ost- und Westpreußen die Ortsnamen mit der Schreibweise Schidlitz (OT von Danzig, OT von Berent sowie Alt- und Neuschidlitz) gefunden.

Hat jemand eine Idee, die mir weiterhelfen kann?

Grüße, Armin

Suche nach: 
FRIEDRICH (Plangenau/WP + Groß Peterwitz/WP)
WECHSLER (Klein-Leistenau/WP) 
TESCHKE (Leistenau + Umgebung/WP)
HER(R)MANN (Leistenau + Umgebung/WP)


[OWP] Wer hat Verbindungen nach England? BICKEL ÖRTLI

Date: 2003/11/19 21:34:08
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Lieben Listenteilnehmer,
ich bitte um Hilfe bei folgendem Problem:

ich habe kürzlich bei ebay eine Original-Heiratsurkunde ersteigert, mit den
Namen BICKEL und ÖRTLI, das war ein Versehen: ich bin auf der Suche nach
WICKEL, und der Name war damals schlecht zu lesen.
Nun habe ich im Internet gesucht, und habe auch tatsächlich unter der
Adresse:
http://web.ukonline.co.uk/p.dixon/bickel/fam/fam00037.htm
den Stammbaum der Familie gefunden, zu der diese Heiratsurkunde definitiv
gehört.
Ich habe über die e-mail-funktion dieser hompage die Familie angeschrieben,
zunächst in deutsch, später habe ich meine spärlichen Englisch-Kenntnisse
zusammengenommen und auch in englisch versucht klar zu machen, dass ich da
etwas gefunden habe, was für die Familie sicherlich interessant ist.

Beide Male habe ich keine Antwort bekommen und finde es nun eigentlich
schade, dass diese Urkunde bei mir „versauert“. Jetzt habe ich die
Vermutung, dass ich mich vielleicht nicht habe verständlich machen können,
oder dass diese Familie gemeint hat, einem Schwindler begegnet zu sein.

Weiß jemand einen Rat? Ich kann doch nun eine solche Urkunde, dessen
Besitzer ich auch noch weiß, nicht einfach in einen Papierkorb werfen???

Ich danke für viele gute Ideen
Margot

Google-Übersetzung:

Love listies, I ask for assistance for the following problem:  I ‘ve got
recently with ebay an original marriage document, with the names BICKEL and
OERTLI, that was a mistake:  I am on the search for WICKEL, and the name was
to be read at that time badly.  Now I searched in the InterNet, and have
also actually under the address:
http://web.ukonline.co.uk/p.dixon/bickel/fam/fam00037.htm the family tree of
the family found, to which this marriage document  belongs definitely.  I
wrote the hompage family down over the email function of these, first into
German, later has I mean meager English knowledge collected and also in
English tried clearly to make that I found something there, what for the
family is surely interesting.  Both marks I got and find no answer it now
actually unfortunate that this document?versauert with me?.  Now I have the
assumption the fact that I could not myself make understandable perhaps, or
that this family meant meets to be a swindler.  Does someone know an advice?
I know nevertheless now such a document, whose owner I also still knows, not
simply into a waste-paper basket throw???  I thank for many good ideas.
Margot


[OWP] Wieder neue Reservierungspraxis im Evangel. Archiv Berlin

Date: 2003/11/19 21:59:32
From: C. Adrian <carenad(a)gmx.de>

Liebe Listenmitglieder,

Am 2003/07/21 20:25:02 informierte ich euch über das neue System der
Platzreservierungen im Evangelischen Zentralarchiv in Berlin

Jetzt (18.11.2003) lag erneut ein Zettel aus:

========================
NEUE REGELUNG AB DEZEMBER  2003 

Platzreservierungen werden jeweils dienstags von 9.00 bis 12.00 und 13.00
bis 15.00 Uhr telefonisch (030/22 50 45-20) oder per E-Mail
(reservierung(a)ezab.de) fuer den LAUFENDEN und die BEIDEN darauffolgenden Monate
entgegengenommen.

Um moeglichst vielen PRIVATEN FAMILIENFORSCHERN die Chance zu geben, in
unserem Archiv einen Leseplatz zu bekommen, wird die Reservierungspraxis
geaendert. 

Ab JANUAR 2004 kann pro Person nur noch an 3 (DREI) TAGEN IM MONAT ein Platz
am Lesegeraet reserviert werden.

=======================


Was die Regelung für die wissenschaftlichen und gewerblichen
Kirchenbuchbenutzer betrifft, bleibt es wie in der Mail vom 21.07.2003 geschrieben.


Viele Grüße von Carmen aus Berlin


-- 
GMX Weihnachts-Special: Seychellen-Traumreise zu gewinnen!

Rentier entlaufen. Finden Sie Rudolph! Als Belohnung winken
tolle Preise. http://www.gmx.net/de/cgi/specialmail/

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



[OWP] Oeffnungszeiten zur Jahreswende im Evangel. Archiv Berlin

Date: 2003/11/19 22:02:51
From: C. Adrian <carenad(a)gmx.de>

Oeffnungszeiten im Evangelischen Zentralarchiv in
Berlin zur Weihnachtszeit:

22.12.2003 (Montag)     9.00-16.00 Uhr
23.12.2003 (Dienstag)   9.00-14.00 Uhr

24.12.2003 (Mittwoch) bis 02.01.2004 (Freitag) GESCHLOSSEN 

05.01.2004 (Montag) 9.00-16.00 Uhr 

Anschließend ist wieder zu den ueblichen Zeiten geoeffnet.

Viele Grüße von Carmen 

-- 
GMX Weihnachts-Special: Seychellen-Traumreise zu gewinnen!

Rentier entlaufen. Finden Sie Rudolph! Als Belohnung winken
tolle Preise. http://www.gmx.net/de/cgi/specialmail/

+++ GMX - die erste Adresse für Mail, Message, More! +++



RE: [OWP] Ortssuche KELLERISCHKEN

Date: 2003/11/19 22:06:25
From: Garbutt, Eryka (JHD) <Eryka.Garbutt(a)aph.gov.au>

Mine mutter est deutch und ich can das lesem aber mine grammatik wann ich schreiben est unrecht ich hoffen das du konnen miche verstehen.  Ich beschaftigen mit genealogie fur mehrere yaren, mit kein erfolg. Mit Internet das bekommen leicht mit mehr daten erforschen.
 	
Ich suche Hahn Famlie: Wilhelm Hahn (g.1845) und Emilie Schroder (g.4/10/1845) hat kinder Wilhelm g.1873, Gastav, Carl, Gerhard, Ernst, Hermann, Paul, Hans, Ida

Bitte besuch mine website

Mit freundlichen Grüsse
Eryka aus Australien.
http://au.geocities.com/eryka91

-----Original Message-----
From: Detlef Beister [mailto:detlef.beister(a)onlinehome.de] 
Sent: Thursday, 20 November 2003 6:34 AM
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: Re: [OWP] Ortssuche KELLERISCHKEN


Danke Dieter ...

Detlef Beister

Suche nach BEISTER, BOEHM, BONG, BRETTSCHNEIDER, DRUSKUS, JAHNKE, HAHN, KAHLFELDT, KAHLMEYER, KAIRIS, KROMAT, KUHNKE, LOEFKE, MEYER, PELSCHEWITZ, PETER, SCHAAR, SCHEWITZ, SCHLEGELBERGER, VOSS und ZAUSIG (auch in variierten Schreibweisen).

----- Original Message ----- 
From: "Dieter Sommerfeld" <dieter-sommerfeld(a)arcor.de>
To: <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 18, 2003 7:44 PM
Subject: [OWP] Ortssuche KELLERISCHKEN


Hallo, Detlef !

Laut HENIUS (Großes Orts- und Verkehrslexikon
für das Deutsche Reich), 1928, heißt der Ort
KELLERISCHKEN / Kelnerisklai, Apskr Pajegiai,
und liegt in LITAUEN.

Gruß !
dieter-sommerfeld(a)arcor.de


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Namen, Infos Amtsblatt 1840

Date: 2003/11/19 22:18:35
From: Margot Dierenfeld (E-Mail) <madikork(a)onlinehome.de>

Ich habe hier etliche Namen aus dem offiziellen Amtsblatt der königl.
Preuss. Regierung zu Frankfurt an der Oder:


Es sind berufen zu evangelischen Küstern und Schullehrern:
In der Superintendentur Königsberg: der Seminarist BERGER nach Altenkirchen,
der Schulamts-Candidat BERGMANN nach Clossow;
in der Superintendentur Sorau: der bisherige Hülfslehrer zu Groß-Särchen zum
Küster und Schullehrer daselbst.
Zu evangelischen Schullehrern:
In der Superintendentur Guben: der seitherige interimistische Schullehrer
STANDKE zu Brinsdorf nach Cobbeln;
In der Superintendentur Spremberg: der Seminarist LEHMANN nach Sellessen;
In der Superintendentur Soldin: der Schulamts-Candidat FREY nach
Klein-Fahlenwerder;
In der II. Frankfurter Superintendentur: der Seminarist CONRAD zum zweiten
Schullehrer nach Zechin,
der Schullehrer PULVERMACHER zu Zechin nach Sachsendorf,
der Seminarist KULKE nach Kienitz;
in der Superintendentur Königsberg: der Schulamts-Candidat JAHNKE nach
Neu-Tornow,
der Seminarist HAUSMANN nach Hohen-Wutzen.

Als evangelische Prediger:
Der Predigtamts-Candidat RÖHRICHT zu Kay Superintendentur Züllichau;
In der I. Sternberger Superintendentur: der Rector KÖHLER aus Muskau, zu
Radach;
In der I. Frankfurter Superintendentur: der Prediger ECCIUS aus
Tzschetzschnow, zu Cunersdorf,
der Predigtamts-Candidat RÖSER zu Lichtenberg, letzterer als Adjunct.

Als evangelische Küster und Schullehrer:
in der Superintendentur Crossen: der Kantor W. LAU aus Leuthen zu Goehren;
Der seither als interimistische Lehrer in Sachsendorf angestellt gewesene
Seminarist KLUCKOW zu Birkholz Superintendentur Friedeberg.

Als evangelische Schullehrer:
In der Superintendentur Crossen: der Seminarist FIEBIG zu Cunersdorf;
In der Superintendentur Cottbus: der Organist zu Uckrow NITSCHKE als Kantor
und Lehrer zu Peitz, der Schullehrer NETZKAR aus Peitz zu Cottbus, der
Schullehrer HILLE aus Germersdorf als Organist und dritter Lehrer zu PEITZ,
der Schulamts-Candidat Blaskow zu Schönhöhe;
In der Superintendentur Königsberg: die Schulamts-Candidaten SIEWERT und
HERRMANN zu Bärwalde, der Schullehrer MÜLLER aus Wrechow zu Königsberg;
In der Superintendentur Lübben: der Schullehrer SCHINDLER aus Jessen zu
Pieskow;
In der Superintendentur Calau: der Seminarist FISCHER zu Duben;
In der II. Sternberger Superintendentur: der Seminarist MARENHOLZ zu
Starpel, der Schullehrer PUPKE zu Ziebingen als 8ter Schullehrer zu Drossen.

Gestorben sind:
In der Superintendentur Landsberg: der emeritierte Schullehrer HAUPT zu
Alexandersdorf;
In der Superintendentur Fürstenwalde: der Kantor BÖTTCHER zu Fürstenwalde;
In der Superintendentur Lübben: der emeritierte Küster und Schullehrer BORDE
zu Groß-Muckrow,
in der Superintendentur Sternberg: der emeritirte Prediger KOEHLER zu
Rampitz;
in der Superintendentur Friedeberg: der emeritierte Küster und Schullehrer
SIEGERT zu Wildenow;
in der Cüstriner Superintendentur: der emeritirte Küster und Schullehrer
HUTH zu Neumuehl;
in der Superintendentur Arnswalde: der Küster und Schullehrer LENNIUS zu
Stolzenfelde und der Hilfslehrer BÄNITZ zu Marienwalde;
in der II. Frankfurter Superintendentur: der emeritierte Prediger EHRLICH zu
Gusow;
in der Superintendentur Friedeberg: der emeritirte Prediger ABRAHAM zu
Hohen-Carzig.
Dem zweiten Lehrer an der Stadtschule zu Sommerfeld PIPPART, ist höhern Orts
das Prädicat „Conrector“ beigelegt worden.
Frankfurt a.d.O., den 1. April 1840
Königl. Regierung
Abtheilung für die Kirchenverwaltung und das Schulwesen. SCHULZE;;Subrektor;
Gymnasium Königsberg; ist das Prädicat „Oberlehrer“ verliehen worden.
Berlin, den 24. März 1840
Königl. Schul-Collegium der Provinz Brandenburg

Der Posthalter und Gutsbesitzer DAHRENSTÄDT ZU BALZ ist von dem Königlichen
Ministerio des Innern und der Polizei mittelst Erlasses vom 10ten d.M. als
Direktor der Warthebruchs-Feuer-Societät zu Pyrehne bestätigt worden.
Der praktische Arzt Dr. Samuel SALINGER hat sich in der Stadt Schönfließ,
Königsberger Kreises, niedergelassen.
Frankfurt a.d.O., den 20. März 1840
Königl. Regierung

Es sind berufen zu evangelischen Küstern und Schullehrern:
In der Superintendentur Königsberg: der Seminarist BERGER nach Altenkirchen,
der Schulamts-Candidat BERGMANN nach Clossow;
in der Superintendentur Sorau: der bisherige Hülfslehrer zu Groß-Särchen zum
Küster und Schullehrer daselbst.
Zu evangelischen Schullehrern:
In der Superintendentur Guben: der seitherige interimistische Schullehrer
STANDKE zu Brinsdorf nach Cobbeln;
In der Superintendentur Spremberg: der Seminarist LEHMANN nach Sellessen;
In der Superintendentur Soldin: der Schulamts-Candidat FREY nach
Klein-Fahlenwerder;
In der II. Frankfurter Superintendentur: der Seminarist CONRAD zum zweiten
Schullehrer nach Zechin,
der Schullehrer PULVERMACHER zu Zechin nach Sachsendorf,
der Seminarist KULKE nach Kienitz;
in der Superintendentur Königsberg: der Schulamts-Candidat JAHNKE nach
Neu-Tornow,
der Seminarist HAUSMANN nach Hohen-Wutzen.

Als evangelische Prediger:
Der Predigtamts-Candidat RÖHRICHT zu Kay Superintendentur Züllichau;
In der I. Sternberger Superintendentur: der Rector KÖHLER aus Muskau, zu
Radach;
In der I. Frankfurter Superintendentur: der Prediger ECCIUS aus
Tzschetzschnow, zu Cunersdorf,
der Predigtamts-Candidat RÖSER zu Lichtenberg, letzterer als Adjunct.

Als evangelische Küster und Schullehrer:
in der Superintendentur Crossen: der Kantor W. LAU aus Leuthen zu Goehren;
Der seither als interimistische Lehrer in Sachsendorf angestellt gewesene
Seminarist KLUCKOW zu Birkholz Superintendentur Friedeberg.

Als evangelische Schullehrer:
In der Superintendentur Crossen: der Seminarist FIEBIG zu Cunersdorf;
In der Superintendentur Cottbus: der Organist zu Uckrow NITSCHKE als Kantor
und Lehrer zu Peitz, der Schullehrer NETZKAR aus Peitz zu Cottbus, der
Schullehrer HILLE aus Germersdorf als Organist und dritter Lehrer zu PEITZ,
der Schulamts-Candidat Blaskow zu Schönhöhe;
In der Superintendentur Königsberg: die Schulamts-Candidaten SIEWERT und
HERRMANN zu Bärwalde, der Schullehrer MÜLLER aus Wrechow zu Königsberg;
In der Superintendentur Lübben: der Schullehrer SCHINDLER aus Jessen zu
Pieskow;
In der Superintendentur Calau: der Seminarist FISCHER zu Duben;
In der II. Sternberger Superintendentur: der Seminarist MARENHOLZ zu
Starpel, der Schullehrer PUPKE zu Ziebingen als 8ter Schullehrer zu Drossen.

Gestorben sind:
In der Superintendentur Landsberg: der emeritierte Schullehrer HAUPT zu
Alexandersdorf;
In der Superintendentur Fürstenwalde: der Kantor BÖTTCHER zu Fürstenwalde;
In der Superintendentur Lübben: der emeritierte Küster und Schullehrer BORDE
zu Groß-Muckrow,
in der Superintendentur Sternberg: der emeritirte Prediger KOEHLER zu
Rampitz;
in der Superintendentur Friedeberg: der emeritierte Küster und Schullehrer
SIEGERT zu Wildenow;
in der Cüstriner Superintendentur: der emeritirte Küster und Schullehrer
HUTH zu Neumuehl;
in der Superintendentur Arnswalde: der Küster und Schullehrer LENNIUS zu
Stolzenfelde und der Hilfslehrer BÄNITZ zu Marienwalde;
in der II. Frankfurter Superintendentur: der emeritierte Prediger EHRLICH zu
Gusow;
in der Superintendentur Friedeberg: der emeritirte Prediger ABRAHAM zu
Hohen-Carzig.
Dem zweiten Lehrer an der Stadtschule zu Sommerfeld PIPPART, ist höhern Orts
das Prädicat „Conrector“ beigelegt worden.
Frankfurt a.d.O., den 1. April 1840
Königl. Regierung
Abtheilung für die Kirchenverwaltung und das Schulwesen.

SCHULZE;;Subrektor; Gymnasium Königsberg; ist das Prädicat „Oberlehrer“
verliehen worden.
Berlin, den 24. März 1840
Königl. Schul-Collegium der Provinz Brandenburg

Der Posthalter und Gutsbesitzer DAHRENSTÄDT ZU BALZ ist von dem Königlichen
Ministerio des Innern und der Polizei mittelst Erlasses vom 10ten d.M. als
Direktor der Warthebruchs-Feuer-Societät zu Pyrehne bestätigt worden.
Der praktische Arzt Dr. Samuel SALINGER hat sich in der Stadt Schönfließ,
Königsberger Kreises, niedergelassen.
Frankfurt a.d.O., den 20. März 1840
Königl. Regierung
SCHULZE;;Subrektor; Gymnasium Königsberg; ist das Prädicat „Oberlehrer“
verliehen worden.
Berlin, den 24. März 1840
Königl. Schul-Collegium der Provinz Brandenburg

Der Posthalter und Gutsbesitzer DAHRENSTÄDT ZU BALZ ist von dem Königlichen
Ministerio des Innern und der Polizei mittelst Erlasses vom 10ten d.M. als
Direktor der Warthebruchs-Feuer-Societät zu Pyrehne bestätigt worden.
Der praktische Arzt Dr. Samuel SALINGER hat sich in der Stadt Schönfließ,
Königsberger Kreises, niedergelassen.
Frankfurt a.d.O., den 20. März 1840
Königl. Regierung

Provinz Brandenburg
Von dem unterzeichneten Consistorium ist der Predigtamts-Candidat

JACOBITZ; Friedrich August; aus Liebrose gebürti;

Am 4. d.M. und die Predigtamts-Candidaten

EBELING; Heinrich Christian; aus Eschenrode;
GLEITSMANN; Friedrich Wilhelm Alexander; aus Treuenbrietzen;
HEINRICH; Carl August; aus Steinbach;
KRÜGER; Mathes; aus Kolkwitz;
MÜLLER; Curt Herrmann; aus Liebenwerda;
ROSENTHAL; Heinrich Otto; aus Bohlschau; und
ROTHE; Carl Wilhelm Septimus; aus Marienwerder;


Am heutigen Tage für wahlfähig zum Predigtamte erklärt worden
Berlin, den 24. März 1840
Königl. Consistorium der Provinz Brandenburg
Provinz Brandenburg
Von dem unterzeichneten Consistorium ist der Predigtamts-Candidat

JACOBITZ; Friedrich August; aus Liebrose gebürti;

Am 4. d.M. und die Predigtamts-Candidaten

EBELING; Heinrich Christian; aus Eschenrode;
GLEITSMANN; Friedrich Wilhelm Alexander; aus Treuenbrietzen;
HEINRICH; Carl August; aus Steinbach;
KRÜGER; Mathes; aus Kolkwitz;
MÜLLER; Curt Herrmann; aus Liebenwerda;
ROSENTHAL; Heinrich Otto; aus Bohlschau; und
ROTHE; Carl Wilhelm Septimus; aus Marienwerder;

Am heutigen Tage für wahlfähig zum Predigtamte erklärt worden
Berlin, den 24. März 1840
Königl. Consistorium der Provinz Brandenburg

Mit freundlichen Grüßen
Margot




[OWP] [altpreussen] Zweisprachige Schilder (fwd)

Date: 2003/11/19 22:23:38
From: Adalbert Goertz <goertz(a)FoxValley.net>

zur kenntnis

--
      Adalbert Goertz * ph 719-390-1088 * eFAX:1-303-4790297 *
    retired in Colorado Springs, (Colorado is a state of mind) ---
   For info on revised book on East and West Prussia by Brandt-Goertz
              see website http://www.cyberspace.org/~goertz
     Let us look for "Weapons of Mass Deception" in the Whitehouse.


---------- Forwarded message ----------
Date: Wed, 19 Nov 2003 22:17:37 +0100
From: Gerwald Stanko <gerwald.stanko(a)onlinehome.de>
Reply-To: ostpreussen-forum(a)yahoogroups.de
To: ostpreussen-forum(a)yahoogroups.de
Subject: [altpreussen] Zweisprachige Schilder

Nachstehend eine Meldung des Deutschen Welle.



Deutsche Minderheit in Polen will zweisprachige Schilder an öffentlichen Institutionen



Warschau, 15.11.2003, RZECZPOSPOLITA, poln.



Der soziokulturelle Verband der Deutschen (TSKN) bemüht sich, an Ämtern, Schulen und Institutionen in der Region Opole (Oppeln) zweischprachige Schilder in polnischer und in deutscher Sprache anzubringen. Falls dies gelingen sollte, wird das ein erster Fall in Polen sein, in dem an öffentlichen Institutionen zweichsprachige Schilder angebracht werden.



"Wir agieren im Rahmen der Gesetzgebung, die sowohl durch die Verordnung des Innenministers geschaffen wurde als auch zum Standard der Europäischen Union gehört", meint Bruno Kosak, der stellvertretende Vorsitzende des soziokulturellen Verbandes der Deutschen.



Der erste Schritt wurde durch die Behörden der Gemeinde Lasowice Wielkie gemacht. Noch vor dem EU-Referendum wurden am Gemeindegebäude rote Tafeln mit weißer Schrift in deutscher Sprache angebracht: "In der Nähe der Tafeln in polnischer Sprache haben wir die deutsche Übersetzung angebracht und niemand hatte Probleme damit", sagt Gunter Jendrsczok und fügt hinzu: "Erst der Woiwode wies uns darauf hin, dass sich die Tafeln in deutscher Sprache von denen in polnischer Sprache farblich unterscheiden sollen. Daraufhin brachten wir bunte Symbole unserer Gemeinde in einer der Ecken der Tafel an und informierten den Woiwoden. Jetzt ist alles in Ordnung".



Eine völlig andere Meinung vertritt jedoch Przemyslaw Nijakowski, der Kabinettsdirektor des Woiwoden der Region Opole: "Die Verordnung des Innenministers sieht zwar die Anbringung zusätzlicher Tafeln ,in der Sprache einer Minderheit, die in einem Ballungsgebiet lebt', vor, aber in dieser Vorordnung wird lediglich von Informationstafeln gesprochen, die sich eindeutig von den polnischen amtlichen Tafeln unterscheiden sollten. Die Angelegenhit in Lasowice wird zur Zeit von unseren Juristen geprüft. Ich weiß nicht, ob die bereits vorgenommenen Änderungen ausreichen. Wir ermutigen diejenigen, die die Verordnung des Innenministers nutzen wollen, sich mit uns vorher in Verbindung zu setzen. Dies wird helfen, Fehler zu vermeiden und dadurch werden auch die Gesetze genau befolgt", sagt Przemyslaw Nijakowski.



Die Verbände der in der Region Opole (Oppeln) lebenden Deutschen bereiten sich auf eine großangelegte Aktion in dieser Region vor: "Wir verfügen schon über bestätigte Übersetzungen der Namen der Ämter und Institutionen. Außerdem bereiten wir einheitliche Tafeln vor, mit dem Hintergrund entweder in der Farbe der EU oder in den nationalen deutschen Farben. Am Anfang denken wir vor allem an die Ämter. Aber warum sollte es diese Aufschriften an Bahnhöfen, Schulen, Bibliotheken, Postämtern und anderen öffentlichen Gebäuden nicht geben?", sagt Bruno Kosak (...).



Die Schreiben des soziokulturellen Verbandes der Deutschen sollten sich an alle Selbstverwaltungen in der Region Opole richten, weil die Woiwodschaft nach Meinung von Bruno Kosak als eine Einheit betrachtet werden sollte, die - nach verschiedenen Angaben - von Personen bewohnt wird, von denen 15 bis 30 Prozent deutscher Nationalität sind.



In vielen Gemeinden der Region bilden die Deutschen jedoch nur eine kleine Minderheit und in den polnischen Gesetzen wird leider nicht genau präzisiert, wie der Begriff "Ballungsgebiet einer Minderheit" interpretiert werden soll. "Alles wird von der Selbstverwaltung abhängen. Vieles sollte auch in dem Gesetz über nationale und ethnische Minderheiten festgelegt werden. Auf jeden Fall beraten wir zur Zeit nicht, ob eine Aufschrift in deutscher Sprache neben der Tafel mit dem Namen unseres Amtes angebracht werden soll oder nicht", sagte Przemyslaw Nijakowski vom Woiwodschaftsamt.



Über den Vorschlag des soziokulturellen Verbandes der Deutschen äußert sich auch Andrzej Spor, der Landrat des Kreises Namyslow: "Falls wir einen offiziellen Antrag bekommen sollten, wird darüber im Kreisrat diskutiert und der Kreisrat wird die endgültige Entscheidung treffen. Privat sehe ich solch eine Notwendigkeit nicht" sagt Andrzej Spor.



Wenn es den Aktivisten des soziokulturellen Verbandes der Deutschen gelingen sollte, die zweisprachigen Tafeln durchzusetzen, dann werden sie Vorkämpfer sein. Ähnliche Ideen gab es zwar in einigen Gemeinden in der Region Podlasie, die von vielen Personen weißrussischer Abstammung bewohnt wird, aber bisher wurde dort keine zweisprachige Tafel angebracht. (Sta)



Grüße

Gerwald G. Stanko, Dortmund und Lyck, Ostpr.


[Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt]


   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
       "Preußische Allgemeine Zeitung"
            3 Wochen lang testen
        www.preussische-allgemeine.de
   ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*


 ...(¯`·.¸(¯`·.¸ www.ostpreussenportal.de ¸.·´¯)¸.·´¯)...


Die Nutzung von Yahoo! Groups ist Bestandteil von http://de.docs.yahoo.com/info/utos.html




[OWP] Name Buzi in Nikolaiken Sensburg

Date: 2003/11/19 23:03:13
From: Helga Heigl <helga(a)maxheigl.de>

Frage an die Liste:


Hat jemand die Namen BUZI und GALLMEISTER aus Nikolaiken in seiner AL?

Woher könnte der Namen Buzi kommen?

Für eine Antwort dankt
Helga 


Re: [OWP] Neuvorstellung

Date: 2003/11/19 23:23:47
From: Jrg Petzold <petzold(a)saunalahti.fi>

Hallo Robert,

hast du mehr Infos über deinen OLSCHEWSKI Adam ? Wo geboren ?
Eltern,Geschwister usw.

Ich habe in meiner Ahnenliste OLSCHEWSKI´s/OLSCHEWSKY´s aus Willenberg,
Nareithen - beides Krs. Ortelsberg/Ostpreussen.

Der Name Olschewski/y war in Ostpreussen wohl nicht so furchtbar selten,
aber es ist den Versuch wert, unsere OLSCHEWSKI´s zu vergleichen.
Nehme bitte direkten Kontakt zu meiner u.a.e-mail Adresse auf.

Jörg Petzold
petzold(a)saunalahti.fi



----- Original Message ----- 
From: "Robert Gerling" <robes(a)freenet.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, November 18, 2003 4:17 PM
Subject: [OWP] Neuvorstellung


Hallo Listenteilnehmer,
<ich lese seit einiger Zeit in dieser Liste mit und wollte mich