Kleverland -- Familienforschung im Klever Land [deutschsprachige, offene Liste]

 

Über Kleverland

Familienforschung im Klever Land

Forschungsgebiete sind die heutigen Kreise Kleve und Wesel (dazu gehören auch die inzwischen aufgelösten Kreise Rees, Geldern und Moers) sowie angrenzende Städte und Gemeinden der Niederlande.

zum Kreis Kleve gehören folgende Städte und Gemeinden:
Städte: Emmerich, Geldern, Goch, Kalkar, Kevelaer, Kleve, Rees, Straelen
Gemeinden: Bedburg-Hau, Issum, Kerken, Rheurdt, Uedem, Wachtendonk, Weeze

zum Kreis Wesel gehören folgende Städte und Gemeinden
Städte: Dinslaken, Hamminkeln, Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Voerde, Wesel, Xanten
Gemeinden: Alpen, Hünxe, Schermbeck, Sonsbeck

darin enthalten sind natürlich auch einzelne Ortschaften wie z.B. Keppeln (unter Uedem), Till (unter Bedburg-Hau)

wichtig ist auch die Einbeziehung der angrenzenden Niederländischen Gemeinden, zumal diese zum Teil auch zu Preussen oder zum Herzogtum Kleve gehörten, aber auch so häufig über die Staatsgrenzen hinweg geheiratet wurde.

Um frühere Nachrichten an diese Liste zu sehen, besuchen Sie bitte das Archiv der Liste Kleverland. (Das aktuelle Archiv ist nur für die Abonnenten der Liste zugänglich.)

Benutzung von Kleverland
Um eine Nachricht an alle Listenmitglieder zu senden, schicken Sie diese an kleverland@genealogy.net.

Sie können im folgenden Abschnitt diese Liste abonnieren oder ein bestehendes Abonnement ändern.

Abonnieren von Kleverland

Abonnieren Sie Kleverland, indem Sie das folgende Formular ausfüllen: In Kürze erhalten Sie eine Bestätigungs-e-Mail, um sicherzustellen, dass es wirklich Sie sind, der abonnieren möchte. Nach Eingang Ihrer Bestätigung wird diese dem Moderator der Liste zur Zulassung - oder Ablehnung - vorgelegt. Sie erhalten die Entscheidung des Moderators per E-Mail. Dies ist auch eine private Mailingliste, was bedeutet, dass die Abonnentenliste von Nichtmitgliedern nicht eingesehen werden kann.

    Ihre E-Mailadresse:  
    Ihr Name :  
    Sie können weiter unten ein Passwort eingeben. Dieses Passwort bietet nur eine geringe Sicherheit, sollte aber verhindern, dass andere Ihr Abonnement manipulieren. Verwenden Sie kein wertvolles Passwort, da es ab und zu im Klartext an Sie geschickt wird!

    Wenn Sie kein Passwort eingeben, wird für Sie ein Zufallspasswort generiert und Ihnen zugeschickt, sobald Sie Ihr Abonnement bestätigt haben. Sie können sich Ihr Passwort jederzeit per E-Mail zuschicken lassen, wenn Sie weiter unten die Seite zum ändern Ihrer persönlichen Einstellungen aufrufen. Zur Erinnerung wird Ihnen monatlich Ihr Passwort gemailt.

    Wählen Sie ein Passwort:  
    Erneute Eingabe zur Bestätigung:  
    Welche Sprache bevorzugen Sie zur Benutzerführung?  
    Möchten Sie die Listenmails gebündelt in Form einer täglichen Zusammenfassung (digest) erhalten? Nein Ja !

    The CAPTCHA image
    Sprachausgabe (mp3)
    Neues Captcha anfordern
    Sicherheitscode:

Abonnenten der Liste Kleverland
(Die Liste der Abonnenten ist nur für die Abonnenten der Liste zugänglich.)

Geben Sie Ihre e-mailadresse und das Passwort ein, um die Liste der Abonnenten einzusehen:

E-Mailadresse: Passwort:   
Austragen / Ändern einer Mailadresse

Sie können hier den Bezug der Liste kündigen, ihre eingetragene Mailadresse und andere Einstellungen ändern und sich das Kennwort zusenden lassen, wenn Sie es vergessen haben. Geben Sie dazu Ihre E-Mailadresse an.

Wichtig: Geben Sie genau die Adresse an, mit der Sie in der Liste eingetragen sind! Sie erhalten monatlich eine Infomail, in der diese Adresse auch explizit genannt ist. Achten Sie darauf, wenn Sie mehrere E-Mailadressen haben und diese ggf. an andere Adressen weiterleiten lassen!
Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden Sie nach Ihrer E-Mailadresse gefragt.


Die Mailingliste Kleverland wird betrieben von eugen at perau.org, Admin at luenenschloss.de
Kleverland Schnittstelle zur Administration (Authentifikation erforderlich)
Übersicht aller Mailinglisten auf genealogy.net

Delivered by Mailman
version 2.1.11
Python Powered GNU's Not Unix