Monatsdigest

Re: [OWP] Lepra im Memelgebiet

Date: 2011/02/01 00:01:16
From: Carsten Fecker <CarstenFecker(a)web.de>

Hallo Jutta!


>IVielen Dank für diesen wichtigen Hinweis betreffs der Lebra Epedemie.
>Wie ist die Adresse des Vereins für Fammilienforschung ? Ich möchte
>diese Blätter bestellen.

[http://www.vffow-buchverkauf.de/schriftenverzeichnis/schriftenverzeichnis.php]

www.vffow.de


Viele Grüße

Carsten

[OWP] Liste der ostpreußischen Schuldbuchgläu biger nach 1945

Date: 2011/02/01 00:10:49
From: Timmy <ka7915-142(a)online.de>


Hallo zusammen!

im Laufe des Jahres 1965 wurde in dem "Ostpreußenblatt", dem Organ der Landsmannschaft Ostpreußen e.V. die Liste der ostpreußischen Schuldbuchgläubiger, die ihre im Reichsschuldbuch eingetragenen Reichsanleihen bis dato (1965) noch nicht zur Ablösung nach dem Allgemeinen Kriegsfolgengesetz angemeldet haben.

die Listen sind generell nach Regierungsbezirken und deren Kreisen sortiert, die einzelnen Folgen (Nr. 1-17) alphabetisch nach Nachnamen

Ich habe vor, irgendwann in diesem Jahr die Listen zu transscribieren, interessant sind sie jedenfalls, da nicht nur "die üblichen Verdächtigen" aus anderen Publikationen aufgeführt sind!

hier schon 'mal ein Beispiel, die Seite 1 (mit Erklärungen) der ersten Folge, jede Folge besteht aus vier solcher Seiten:

http://www.loaditup.de/files/580812.jpg
(draufklicken zum Vergrößern)

Gruss aus Oberhessen


P.S.: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keinerlei kommerzielle Ziele verfolge, alle Rechte liegen bei:

Preußische Allgemeine Zeitung

Buchtstraße 4
22087 Hamburg
Tel. (040) 41 40 08-0
Fax (040) 41 40 08 50
http://www.preussische-allgemeine.de

[OWP] Straße "Insel Venedig" gesucht

Date: 2011/02/01 01:32:28
From: Timmy <ka7915-142(a)online.de>

Hallo zusammen!

nach schier "unendlicher" Suche habe ich auch 'was zum Thema gefunden:

http://tinyurl.com/6xenmw7

(85 links)

ist es denn wirklich so schwer, "Tante" Google zu melken??

[OWP] FN ROGAT (Todesanzeige)

Date: 2011/02/01 09:55:11
From: Raimund Koch Hiddingen <raimundkoch(a)web.de>

Heute in den Visselhöveder Nachrichten;

Logo Elchschaufel
Verstorben:
Erwin ROGAT
* 22.Auguste 1927 Kubbeln/Ostpr.
+ 28.Januar 2011 Rotenburg(Wümme)

Weiteres auf Anfrage.
Raimund(Koch)


[OWP] Informationen über Tannsee Westpreußen g esucht

Date: 2011/02/01 10:39:27
From: Benundjen Benundjen <benundjen2007(a)yahoo.de>

Hallo liebe Mitglieder der Mailinglist,

ich suche Informationen über Tannsee Kreis Großes Werder in Westpreußen.
Mein Opi Willi Koslowski geboren 21.01.1925 in Tannsee lebte mit seinen 5 
Geschwistern Paul, Johann, Heinrich, Liese und Christine auf dem Hof Paul 
Schröder. Mutter Anna Kos(e)lowski geborene Schreiber verstarb 1925 während des 
Wochenbettes. Nach dem Tod seiner Frau kam eine neue Frau Namens Anna Split(t) 
geborene Wilms mit 2 Kindern Käthe und Rudolf Split(t) in die Familie. Vater 
Ferdinand Kos(e)lowski starb ca 1942 auf dem Hof Schröder. Gibt es eventuell 
Bilder von diesem Hof? Oder von der umgebung?
Wo hätte ich eine Chance Geburts-und Todesurkunden zu bekommen? Denn Das 
Standesamt I in Berlin kann mir nicht helfen da ich keine Geburtsdaten etc habe. 
Bruder Heinrich fiel in Rußland. Ich habe lediglich die Geburtsurkunde meines 
Opas.
Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann!!!

Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet
Jenny


Re: [OWP] Straße "Insel Venedig" gesucht

Date: 2011/02/01 11:39:48
From: Martin Kunst <martin.kunst(a)t-online.de>

Danke, "Timmy", aber auf die Idee kommt man ja erst, wenn man mit der Nase drauf gestoßen wird. Für mich mal wieder ein Lernprozess. Durch Deine Hilfe war ich sogar schon mit einem Mann in Kontakt, der 1920 dort in der Straße geboren ist und uns schon einiges an neuen Fakten berichten konnte, z. B. über den Zustand nach den Bombenangriffen Ende August. Der Straßenzug wäre total zerstört gewesen, für diese 'Bestandsaufnahme' gab es Heimaturlaub vom Militär. Am 4.9.1944 wurde dann der kleine Junge, der sich heute um seine Herkunft Gedanken macht, von der Mutter dem Säuglingsheim in Heilsberg übergeben - "für die Dauer eines Monats genehmigt", zum Pflegesatz von tägl. 1,50 RM. Als Wohnung der Mutter war in dem Dokument aus Heilsberg vom 4.9. das OT-Lager Roßgärter Tor angegeben (ein Lager für Ausgebombte?).
Danke auch an alle anderen Listies für ihre Mithilfe.
Gruß - Martin

----- Original Message ----- From: "Timmy" <ka7915-142(a)online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, February 01, 2011 1:30 AM
Subject: [OWP] Straße "Insel Venedig" gesucht


Hallo zusammen!

nach schier "unendlicher" Suche habe ich auch 'was zum Thema gefunden:

http://tinyurl.com/6xenmw7

(85 links)

ist es denn wirklich so schwer, "Tante" Google zu melken??
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] FN Sawatzki

Date: 2011/02/01 13:39:53
From: Familie Sawatzki <familie.sawatzki(a)online.de>

Hallo Liste

Ich habe seit einigen Monaten die Mailzustellung aus der Liste deaktiviert.
Man hat mir zugetragen, das nach Verbindungen zum FN SAWATZKI gesucht wird.
Natürlich melde ich mich dann auch als "Sawatzki" mal wieder.
Mein Forschungsgebiet erstreckt sich von Angerburg bis Gumbinnen (ab1820bis1900) ,
mit allen Orten die dazwischen liegen.
Wer also in dieser Gegend Nachforschungen betreibt, ist bei mir herzlich willkommen.

Gesuchte Namen: SAWATZKI, ABROMEIT, JOHN, SIEMON, WALTER,
besonders im Gebiet Benkheim in der Zeit 1820 bis 1880.

Da bereits nach der Herkunft des FN gefragt wurde, so habe ich eine Theorie parat, die
aber grundsätzlich von der allgem. Literatur oder dem Dr.-Udolf-schen abweicht.

Grüße
Bernd Sawatzki
 

[OWP] GLAZA a. Gr.Schliewitz (Sliwice), FIEREK a.Czersk, MILOCH a.Gr.Schl.

Date: 2011/02/01 14:21:56
From: RGE <rglasaerz(a)alice.de>

Liebe Listen-Mitglieder,

als neues Mitglied möchte ich mich vorstellen. Ich erforsche die
großväterliche Familie meines Mannes Stefan Glasa. Inzwischen
sind wir beide Rentner.

Vor einigen Jahren habe ich die Verfilmungen der Mormomen der KB
der beiden genannten Orte gesichtet und viele Notizen gemacht. Das
waren meine ersten Erfahrungen mit der Familienforschung. Nach einer
langen Pause möchte ich jetzt diese Daten auswerten. Inzwischen habe
ich für meine Familie (Niederrhein, Hunsrück) die Mailinglisten als
hervorragendes Instrument kennengelernt, ebenso wie Familienbücher,
Verkartungen und Digitalisierungen von KB auf DVD.

Nach der Wiederaufnahme der Erforschung der Vorfahren GLAZA
habe ich im Internet auch die sehr gute Datenbank der PTG -Pomorskie
Towarzystwo Genealogiczne entdeckt.

Nun einige Angaben zur Familie:

JOHANN  GLAZA
* 05./07.06.1868/235 Gr. Schliewitz
+ ?..?..1935 in Duisburg

oo  I.   ?../21.06.1893/67 kath. in Groß Schliewitz  –
6 Kinder 1895/1896/1896/1898/1900/1901 Gr.Schl.

MARIANNA MILOCH, vh. Glaza
* 19./20.09.1868/225 Gr. Schliewitz
+ ?..?..1901/118 Gr.Schl. (36 J)

oo II. ... ...vor 1903  kath.  in ?...evtl. Potsdam  No. ?... –
7 Ki - 1903 Gr.Schliewitz/  -
1905/1907/1908/1910/1913/1916 Duisburg-Meiderich

FRANCISCA  FIEREK, vh. Glasa
* 10./17.07.1870/138 Mosna/Czersk
+ 15./?..06.1942 Duisburg

Die jeweiligen Eltern waren

(S.v.  Fabian GLAZA *  03.02.1827/23 Gr. Schliewitz  + ?... Gr.Schl.
oo  ?../13.02.1854/24 Gr.Schl. -  9 Ki 1855-1875 Gr.Schl.
Julianna KACZYNSKA  * 07.05.1832/49 Gr.Schl.  +  ?...  in Gr.Schl. )

(T.v.  Matthaeus MILOCH  * 14./15.09.1840/125 Gr. Schliewitz+ ?... Gr.Schl.
oo  ?../30.06.1868/42 Gr.Schl.  -  9 Ki 1868-1891 Gr.Schl. -
Marianna SCHWEDA (SZWEDA)  * 02./03.05.1841/ 68 Gr.Schl.  + ?... Gr.Schl.)

(T.v.  Johann FIEREK  *? ca. 1837/1840 Mosna / Czersk  + ?... in ? -
oo  ?../17.02.1862/18 Czersk  - 11 Ki 1863-1884, 2 Mokran, 11 Mosna
Anna PALISCZEWSKA    * 05./07.07.1843/136 Schlusna/Czersk
+ ?..??..1919/21 Czersk (78 J)

Die Großeltern meines Mannes kamen also zwischen 1903 und vor Juli 1905
von Groß Schliewitz/Westpreußen nach Duisburg-Meiderich. Mein derzeitiger
Forschungs-Schwerpunkt liegt aber bei den Vorfahren in Westpreussen.

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand fände, der auch nach diesen FN
oder in diesen Orten forscht und ein Austausch zustande käme, wie ich auch
gerne aus meinen vorliegenden Daten Auskunft geben werde.

Mit freundlichen Grüßen


Rosemarie  (Glasa-Erz)

P.S. Neuer Versuch
--
Stefan Glasa  &
Rosemarie Glasa-Erz
Melkerstieg 2
22 559 Hamburg
Tel.: 040 / 81 51 77
E-Mail: rglasaerz(a)alice.de

[OWP] KB - Siddau

Date: 2011/02/01 14:41:08
From: Ko Meerwaldt <jaheme46(a)hotmail.com>

Hallo Mitforscher,

In Siddau gab es der Wirth Johann Mehrwald.

In 1840 heiratet die Tochter Charlotte , in 1847 die Tochter Luise und in 1851 der Sohn Ludwig.

Ich möchtte mehr über dieser Johann uns sein vorfahren herausfinden.

Hatte mich ein KB bei der Mormonen bestellt ( 70812 ) aber das war nicht das richtige.

Kann mich jemand helfen und sagen was das richtige KB ist für Siddau ?

Herzlichen Dank im voraus.

Ko Meerwaldt
 		 	   		  

Re: [OWP] FN Sawatzky

Date: 2011/02/01 14:55:57
From: Schwunk <dubaschwunk(a)t-online.de>

Hallo Yvonne,

die Gründe für die Einwanderung deutscher Siedler sind auf der site
www.wolhynien.de sehr gut
beschrieben. Unter dem Punkt 'Familienforschung' findest Du Genealogen, die
ebenfalls zu diesem Namen
forschen (verschiedene Schreibweisen beachten - Sawatzki / Sawadski o. ä.).

Gruß
Ulrike (Schwunk)


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Yvonne Hausheer
Gesendet: Montag, 31. Januar 2011 20:19
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] FN Sawatzky





Guten Tag liebe Listenleser

 

Ich habe eine Bekannte mit dem FN Sawatzky. Sie selbst und ihre Eltern sind
in Kasachstan geboren, ihre Grosseltern in der Ukraine. Der FN aber ist
polnischer resp. ostpreussischer Herkunft. 

Wer weiss etwas über... 

- die Bedeutung des FN?

- die Herkunftsregion in OP

- die Gründe für die Migration von der Herkunftsregion in die heutige
Ukraine?

 

Forscht jemand zu diesem Namen? 

 

Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Hinweis.

 

Liebe Grüsse aus Bern

 

______________________
Yvonne Hausheer

Postfach 663, CH-3000 Bern 9
+41(0)77 400 57 52
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] KB - Siddau

Date: 2011/02/01 16:18:58
From: Klaudine Meyer <66eule(a)gmx.de>

Hallo Ko Meerwaldt,

Taufen und die Trauungen aus Siddau sind in dem Kirchbuch der St. Johann Gemeinde von Bartenstein zu finden. Jetzt weiß ich nicht mehr so genau, ob ich dir diese Trauungen schon mal geschickt hatte, aber wenn nicht so schreibe bitte. Schicke sie dir anschließend.

Gruß
Klaudine

--------------------------------------------------
From: "Ko Meerwaldt" <jaheme46(a)hotmail.com>
Sent: Tuesday, February 01, 2011 2:41 PM
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: [OWP] KB - Siddau


Hallo Mitforscher,

In Siddau gab es der Wirth Johann Mehrwald.

In 1840 heiratet die Tochter Charlotte , in 1847 die Tochter Luise und in 1851 der Sohn Ludwig.

Ich möchtte mehr über dieser Johann uns sein vorfahren herausfinden.

Hatte mich ein KB bei der Mormonen bestellt ( 70812 ) aber das war nicht das richtige.

Kann mich jemand helfen und sagen was das richtige KB ist für Siddau ?

Herzlichen Dank im voraus.

Ko Meerwaldt

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] KB - Stuthenen?

Date: 2011/02/01 16:47:59
From: Yvonne Wien <Y.Wien(a)gmx.de>

Hallo,

ich bin auf der Suche nach dem KB für das Gut Stuthenen, Heiligenbeil.
Mein Urururgroßvater, Ernst Ludwig WIEN, wurde dort am 19.11.1846 geboren. Für die genauen Namen seiner Eltern, würde ich jetzt gerne das KB einsehen (mir es bei den Mormonen bestellen, wenn möglich). Nur weiß ich leider nicht zu welchem "Kirchspiel" Stuthenen gehörte. Aus dem GOV Eintrag werde ich auch nicht so wirklich schlau.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank
Gruß
Yvonne (Wien)


-- 
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de

[OWP] WG: KB - Stuthenen?

Date: 2011/02/01 17:52:44
From: Dieter Sommerfeld <info(a)sommerfeldfamilien.net>

Yvonne Wien  schrieb am 1. Februar 2011 

> Ich bin auf der Suche nach dem KB für das Gut Stuthenen, Heiligenbeil.
> Mein Urururgroßvater, Ernst Ludwig WIEN, wurde dort am 19.11.1846 
> geboren. Für die genauen Namen seiner Eltern, würde ich jetzt gerne 
> das KB einsehen (mir es bei den Mormonen bestellen, wenn möglich). 
> Nur weiß ich leider nicht zu welchem "Kirchspiel" Stuthenen gehörte. 
> Aus dem GOV Eintrag werde ich auch nicht so wirklich schlau.
> Kann mir jemand helfen?

--

Hallo Yvonne und weitere KB Stuthenen-Interessierte !

Handelt es sich nicht vielmehr um das Gut Stuthenen im Kreis Heilsberg,
(nicht Heiligenbeil !), Regierungsbezirk Königsberg, Provinz Ostpreußen ?
Dieses Stuthenen gehörte zum evangelischen Kirchspiel Bladiau
und zum katholischen Kirchspiel Heiligenbeil.

Gruß,	Dieter Sommerfeld

Re: [OWP] KB - Stuthenen?

Date: 2011/02/01 17:53:35
From: Samlowsky <Samlowsky(a)t-online.de>

Hallo Yvonne,

Stuthenen gehört zum Kirchspiel Bladiau. Bei meiner Durchsicht ist mir der Familöienname Wien oft aufgefallen.

Grüße
Claus (Samlowsky)

suche nach Samlowski (Schreibvarianten)


Am 01.02.2011 16:47, schrieb Yvonne Wien:
Hallo,

ich bin auf der Suche nach dem KB für das Gut Stuthenen, Heiligenbeil.
Mein Urururgroßvater, Ernst Ludwig WIEN, wurde dort am 19.11.1846 geboren. Für die genauen Namen seiner Eltern, würde ich jetzt gerne das KB einsehen (mir es bei den Mormonen bestellen, wenn möglich). Nur weiß ich leider nicht zu welchem "Kirchspiel" Stuthenen gehörte. Aus dem GOV Eintrag werde ich auch nicht so wirklich schlau.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank
Gruß
Yvonne (Wien)




--
Claus Samlowsky
Friedensweg 13
12307 Berlin

[OWP] familienforschung - hosenberg -

Date: 2011/02/01 18:13:41
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  -hosenberg  -
gebiet:  kr. allenstein
für:  margret  langkau

anna  * 00,00,1793 ca. in. jadden / allenstein
        + 10,10,1845 in: jadden /
ehemann:  adalbert  langkau  * 00,00,1791 in: jadden /
hochzeit:  1820 ca.

keine weiteren personen im archiv.
fn. rosenberg folgt.

                                 alfred der masure

[OWP] familienforschung - rosenberg -

Date: 2011/02/01 18:19:08
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - rosenberg  -
gebiet: kr. allenstein
für: margret  langkau

anna  * 00,00,1822 in: kirschdorf / allenstein
         +11,04,1862 in: kirschdorf /


auguste  * 00,00,1827 in: wartenburg / allenstein
ehemann:  nicolaus  gehrmann  * 00,00,1827 in: wartenburg /
hochzeit:  1848 in: wartenburg /


joseph  * 00,00,1856 in: diwitten / allenstein


keine weiteren personen aus diesem gebiet im
archiv.
herzliche grüße aus sachsen.

                                         alfred der masure

[OWP] Stuthenen

Date: 2011/02/01 18:51:36
From: ak.liedtke(a)t-online.de <ak.liedtke(a)t-online.de>

   Hallo aus dem Norden !

   Stuthenen gehört zum Kirchspiel Bladiau , Kr. Heiligenbeil , die
   Mormonen haben die gleichen Filme wie Leipzig , die Kirchenbücher gehen
   von 1705 bis 1822 .

   Gruß Joachim

Re: [OWP] Stuthenen

Date: 2011/02/01 19:01:58
From: Yvonne Wien <Y.Wien(a)gmx.de>

Hallo,

und vielen Dank für die schnellen Antworten zu meiner Frage.
Tja aus der Traum, ich merke das ist heute nicht mein Glückstag.
Werde ich mich wohl von der Idee verabschieden müssen.

Gruß
Yvonne (Wien)


-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Tue, 01 Feb 2011 18:51:24 +0100
> Von: "ak.liedtke(a)t-online.de" <ak.liedtke(a)t-online.de>
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Stuthenen

>    Hallo aus dem Norden !
> 
>    Stuthenen gehört zum Kirchspiel Bladiau , Kr. Heiligenbeil , die
>    Mormonen haben die gleichen Filme wie Leipzig , die Kirchenbücher
> gehen
>    von 1705 bis 1822 .
> 
>    Gruß Joachim
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

-- 
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de

Re: [OWP] Stuthenen- ein Wien v.Bladiau

Date: 2011/02/01 19:45:31
From: Klaudine Meyer <66eule(a)gmx.de>

Hallo Ivonne,

habe zufällig einen Eintrag zu Wien gefunden.

Im KB von Bladiau steht in etwa 1821.25.09.*-29.09.~ Carl Gottlieb
Eltern: Christoph Wien und Elisabeth Fröhling.

Die Aufnahme ist miserabel, aber trotzdem schicke ich den Eintrag.

Gruß
Klaudine

--------------------------------------------------
From: "Yvonne Wien" <Y.Wien(a)gmx.de>
Sent: Tuesday, February 01, 2011 7:01 PM
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: Re: [OWP] Stuthenen

Hallo,

und vielen Dank für die schnellen Antworten zu meiner Frage.
Tja aus der Traum, ich merke das ist heute nicht mein Glückstag.
Werde ich mich wohl von der Idee verabschieden müssen.

Gruß
Yvonne (Wien)


-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 01 Feb 2011 18:51:24 +0100
Von: "ak.liedtke(a)t-online.de" <ak.liedtke(a)t-online.de>
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Stuthenen

   Hallo aus dem Norden !

   Stuthenen gehört zum Kirchspiel Bladiau , Kr. Heiligenbeil , die
   Mormonen haben die gleichen Filme wie Leipzig , die Kirchenbücher
gehen
   von 1705 bis 1822 .

   Gruß Joachim
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

--
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Informationen über Tannsee Westpreußen gesucht

Date: 2011/02/01 20:19:28
From: Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Am 01.02.2011 10:39, schrieb Benundjen Benundjen:

...
ich suche Informationen über Tannsee Kreis Großes Werder in Westpreußen.
Mein Opi Willi Koslowski geboren 21.01.1925 in Tannsee lebte mit seinen 5
Geschwistern Paul, Johann, Heinrich, Liese und Christine auf dem Hof Paul
Schröder. Mutter Anna Kos(e)lowski geborene Schreiber verstarb 1925 während des
Wochenbettes. Nach dem Tod seiner Frau kam eine neue Frau Namens Anna Split(t)
geborene Wilms mit 2 Kindern Käthe und Rudolf Split(t) in die Familie. Vater
Ferdinand Kos(e)lowski starb ca 1942 auf dem Hof Schröder. Gibt es eventuell
Bilder von diesem Hof? Oder von der umgebung?
Wo hätte ich eine Chance Geburts-und Todesurkunden zu bekommen?
...

Hallo Jenny,

zur Quellenlage und den heutigen Lagerorten siehe

www.westpreussen.de/ortsverzeichnis/details.php?ID=6454

Dort den Links unter Standesamt, Evangelische Kirche und/oder Katholische Kirche folgen.

--
Schöne Grüße aus Bremen

Hans-Jürgen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen
http://www.westpreussen.de

[OWP] Gut Stuthenen / Kirchspiel Bladiau

Date: 2011/02/01 20:29:49
From: Timmy <ka7915-142(a)online.de>


Hallo Yvonne,

war eben sowieso auf familysearch, habe die möglichen Film-Nummern herauskopiert:

Evangelische Kirche Bladiau (Kr. Heiligenbeil), Kirchenbuch, 1705-1822

Taufen 1705-1797 (r. & l. S.) adlig Heiraten 1705-1779 (r. & l. S.) Tote 1705-1780 (r. & l. S.) FHL INTL Film 1814314

Taufen 1743-1779 (r. & l. S.) 	FHL INTL Film 1814315

Taufen 1780-1800 (r. S.)  FHL INTL Film 1814448

Taufen 1780-1800 (l. S.) Taufen 1811, 1819-1822 (l. & r. S.) FHL INTL Film 1814449

Heiraten 1770-1822 (r. & l. S.)  FHL INTL Film 1814450

Tote 1771-1822 (r. & l. S.)  FHL INTL Film 1814451

Parish register of baptisms, marriages and deaths for Bladiau (Kr. Heiligenbeil), Ostpreußen, Germany; now Pyatidorozhnoye, Kaliningrad, Russia. Some left-side pages (l. S.) filmed separately from right-side pages (r. S.)

---------------

Mein Urururgroßvater, Ernst Ludwig WIEN, wurde dort am 19.11.1846
geboren

leider gehen die Bücher nur bis 1822, man müsste halt die, oder wenigstens einen Namen der Eltern herausbekommen

habe auf familysearch nur eine Volkszählungskarte von 1900 aus Mecklenburg-Schwerin gefunden, dort nennt sich Opa nur Ludwig, falls gewünscht, sende ich Dir gerne eine Kopie!


Gruss aus Oberhessen

[OWP] Verstorben Georg Wiesner WP

Date: 2011/02/01 20:41:01
From: Carsten Lewon <c.iwan.lewon(a)arcor.de>

Zufallsfund Leipziger Volkszeitung vom 26.01.2011

 

Verstorben

 

Georg Wiesner

geboren     03.03.1938    Altmark Westpreußen

verstorben 22.01.2011   Leipzig

 

Viele Grüße aus Leipzig

 

Carsten 

[OWP] WG: KB - Stuthenen?

Date: 2011/02/01 22:30:51
From: Dieter Sommerfeld <info(a)sommerfeldfamilien.net>

 
Ich, Dieter Sommerfeld, schrieb am 1. Februar 2011 17:44

> Hallo Yvonne und weitere KB Stuthenen-Interessierte !
> Handelt es sich nicht vielmehr um das Gut Stuthenen 
> im Kreis Heilsberg, (nicht Heiligenbeil !), ...

Irrtum meinerseits: Der Hinweis 'Kreis Heilsberg'  ist nicht
zutreffend. Es muß Stuthenen, Kreis Heiligenbeil, heißen.

Kleinlaut entschuldigt sich für die Falschmeldung

Dieter Sommerfeld

[OWP] Re. SAWATZKI

Date: 2011/02/02 09:31:34
From: Dorit Müller <muedobel(a)web.de>

Hallo !
Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es eine Anzahl Sawatzkis, allerdings in anderen Schreibweisen bereits in den alten KBs von Bischofsburg. Da die Region nach den zahlreichen Kriegen und Epedemien immer wieder eine besonders hohe Zuwanderungsrate polnischer Siedler hatte und die Stadt seit ihrer Gründung zu den ärmsten im Ermland gehörte, kann man sich von hier eine Weiterwanderung aus wirtschaftlichen Gründen auch von polnischen Siedlern, die hier nicht das vorgefunden hatten, was sie erhofft hatten, gut vorstellen.
Gruß !
 Dorit Müller
----- Original Message ----- From: <ow-preussen-l-request(a)genealogy.net>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, February 01, 2011 5:53 PM
Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 3


Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
die Adresse

ow-preussen-l(a)genealogy.net

Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:

http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
Subject/Betreff oder im Text an

ow-preussen-l-request(a)genealogy.net

Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse

ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net

erreichen

Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
OW-Preussen-L digest..."


Meldungen des Tages:

  1. FN Sawatzki (Familie Sawatzki)
  2. GLAZA a. Gr.Schliewitz (Sliwice), FIEREK a.Czersk, MILOCH
     a.Gr.Schl. (RGE)
  3. KB - Siddau (Ko Meerwaldt)
  4. Re: FN Sawatzky (Schwunk)
  5. Re: KB - Siddau (Klaudine Meyer)
  6.  KB - Stuthenen? (Yvonne Wien)
  7. WG:   KB - Stuthenen? (Dieter Sommerfeld)
  8. Re: KB - Stuthenen? (Samlowsky)


----------------------------------------------------------------------

Message: 1
Date: Tue, 1 Feb 2011 13:39:51 +0100
From: "Familie Sawatzki" <familie.sawatzki(a)online.de>
Subject: [OWP] FN Sawatzki
To: Mailingliste Ost-West-Preußen <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <EF9C387A0F284402ABC685DC18C864E5(a)privat>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Hallo Liste

Ich habe seit einigen Monaten die Mailzustellung aus der Liste deaktiviert.
Man hat mir zugetragen, das nach Verbindungen zum FN SAWATZKI gesucht wird.
Natürlich melde ich mich dann auch als "Sawatzki" mal wieder.
Mein Forschungsgebiet erstreckt sich von Angerburg bis Gumbinnen (ab1820bis1900) ,
mit allen Orten die dazwischen liegen.
Wer also in dieser Gegend Nachforschungen betreibt, ist bei mir herzlich willkommen.

Gesuchte Namen: SAWATZKI, ABROMEIT, JOHN, SIEMON, WALTER,
besonders im Gebiet Benkheim in der Zeit 1820 bis 1880.

Da bereits nach der Herkunft des FN gefragt wurde, so habe ich eine Theorie parat, die aber grundsätzlich von der allgem. Literatur oder dem Dr.-Udolf-schen abweicht.

Grüße
Bernd Sawatzki


------------------------------

Message: 2
Date: Tue, 01 Feb 2011 14:21:45 +0100
From: RGE <rglasaerz(a)alice.de>
Subject: [OWP] GLAZA a. Gr.Schliewitz (Sliwice), FIEREK a.Czersk,
MILOCH a.Gr.Schl.
To: A-OW-PREUSSEN-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <op.vp77ejes41ue5d(a)rosemarie-glasa-erzs-imac.local>
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed; delsp=yes

Liebe Listen-Mitglieder,

als neues Mitglied möchte ich mich vorstellen. Ich erforsche die
großväterliche Familie meines Mannes Stefan Glasa. Inzwischen
sind wir beide Rentner.

Vor einigen Jahren habe ich die Verfilmungen der Mormomen der KB
der beiden genannten Orte gesichtet und viele Notizen gemacht. Das
waren meine ersten Erfahrungen mit der Familienforschung. Nach einer
langen Pause möchte ich jetzt diese Daten auswerten. Inzwischen habe
ich für meine Familie (Niederrhein, Hunsrück) die Mailinglisten als
hervorragendes Instrument kennengelernt, ebenso wie Familienbücher,
Verkartungen und Digitalisierungen von KB auf DVD.

Nach der Wiederaufnahme der Erforschung der Vorfahren GLAZA
habe ich im Internet auch die sehr gute Datenbank der PTG -Pomorskie
Towarzystwo Genealogiczne entdeckt.

Nun einige Angaben zur Familie:

JOHANN  GLAZA
* 05./07.06.1868/235 Gr. Schliewitz
+ ?..?..1935 in Duisburg

oo  I.   ?../21.06.1893/67 kath. in Groß Schliewitz  ?
6 Kinder 1895/1896/1896/1898/1900/1901 Gr.Schl.

MARIANNA MILOCH, vh. Glaza
* 19./20.09.1868/225 Gr. Schliewitz
+ ?..?..1901/118 Gr.Schl. (36 J)

oo II. ... ...vor 1903  kath.  in ?...evtl. Potsdam  No. ?... ?
7 Ki - 1903 Gr.Schliewitz/  -
1905/1907/1908/1910/1913/1916 Duisburg-Meiderich

FRANCISCA  FIEREK, vh. Glasa
* 10./17.07.1870/138 Mosna/Czersk
+ 15./?..06.1942 Duisburg

Die jeweiligen Eltern waren

(S.v.  Fabian GLAZA *  03.02.1827/23 Gr. Schliewitz  + ?... Gr.Schl.
oo  ?../13.02.1854/24 Gr.Schl. -  9 Ki 1855-1875 Gr.Schl.
Julianna KACZYNSKA  * 07.05.1832/49 Gr.Schl.  +  ?...  in Gr.Schl. )

(T.v.  Matthaeus MILOCH  * 14./15.09.1840/125 Gr. Schliewitz+ ?... Gr.Schl.
oo  ?../30.06.1868/42 Gr.Schl.  -  9 Ki 1868-1891 Gr.Schl. -
Marianna SCHWEDA (SZWEDA)  * 02./03.05.1841/ 68 Gr.Schl.  + ?... Gr.Schl.)

(T.v.  Johann FIEREK  *? ca. 1837/1840 Mosna / Czersk  + ?... in ? -
oo  ?../17.02.1862/18 Czersk  - 11 Ki 1863-1884, 2 Mokran, 11 Mosna
Anna PALISCZEWSKA    * 05./07.07.1843/136 Schlusna/Czersk
+ ?..??..1919/21 Czersk (78 J)

Die Großeltern meines Mannes kamen also zwischen 1903 und vor Juli 1905
von Groß Schliewitz/Westpreußen nach Duisburg-Meiderich. Mein derzeitiger
Forschungs-Schwerpunkt liegt aber bei den Vorfahren in Westpreussen.

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand fände, der auch nach diesen FN
oder in diesen Orten forscht und ein Austausch zustande käme, wie ich auch
gerne aus meinen vorliegenden Daten Auskunft geben werde.

Mit freundlichen Grüßen


Rosemarie  (Glasa-Erz)

P.S. Neuer Versuch
--
Stefan Glasa  &
Rosemarie Glasa-Erz
Melkerstieg 2
22 559 Hamburg
Tel.: 040 / 81 51 77
E-Mail: rglasaerz(a)alice.de


------------------------------

Message: 3
Date: Tue, 1 Feb 2011 14:41:05 +0100
From: Ko Meerwaldt <jaheme46(a)hotmail.com>
Subject: [OWP] KB - Siddau
To: "ow-preussen-l(a)genealogy.net" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <COL109-W1939A2DDBCC2DD231BE5AEC3E50(a)phx.gbl>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"


Hallo Mitforscher,

In Siddau gab es der Wirth Johann Mehrwald.

In 1840 heiratet die Tochter Charlotte , in 1847 die Tochter Luise und in 1851 der Sohn Ludwig.

Ich möchtte mehr über dieser Johann uns sein vorfahren herausfinden.

Hatte mich ein KB bei der Mormonen bestellt ( 70812 ) aber das war nicht das richtige.

Kann mich jemand helfen und sagen was das richtige KB ist für Siddau ?

Herzlichen Dank im voraus.

Ko Meerwaldt


------------------------------

Message: 4
Date: Tue, 1 Feb 2011 14:55:58 +0100
From: "Schwunk" <dubaschwunk(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] FN Sawatzky
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <000601cbc217$c14063d0$43c12b70$(a)de>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Hallo Yvonne,

die Gründe für die Einwanderung deutscher Siedler sind auf der site
www.wolhynien.de sehr gut
beschrieben. Unter dem Punkt 'Familienforschung' findest Du Genealogen, die
ebenfalls zu diesem Namen
forschen (verschiedene Schreibweisen beachten - Sawatzki / Sawadski o. ä.).

Gruß
Ulrike (Schwunk)


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Yvonne Hausheer
Gesendet: Montag, 31. Januar 2011 20:19
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] FN Sawatzky





Guten Tag liebe Listenleser



Ich habe eine Bekannte mit dem FN Sawatzky. Sie selbst und ihre Eltern sind
in Kasachstan geboren, ihre Grosseltern in der Ukraine. Der FN aber ist
polnischer resp. ostpreussischer Herkunft.

Wer weiss etwas über...

- die Bedeutung des FN?

- die Herkunftsregion in OP

- die Gründe für die Migration von der Herkunftsregion in die heutige
Ukraine?



Forscht jemand zu diesem Namen?



Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Hinweis.



Liebe Grüsse aus Bern



______________________
Yvonne Hausheer

Postfach 663, CH-3000 Bern 9
+41(0)77 400 57 52
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



------------------------------

Message: 5
Date: Tue, 1 Feb 2011 16:18:55 +0100
From: "Klaudine Meyer" <66eule(a)gmx.de>
Subject: Re: [OWP] KB - Siddau
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <1179836CB6D14C798D694F148AA0CF76(a)DinePC>
Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
reply-type=original

Hallo Ko Meerwaldt,

Taufen und die Trauungen aus Siddau sind  in dem Kirchbuch der St. Johann
Gemeinde von Bartenstein zu finden.
Jetzt weiß ich nicht mehr so genau, ob ich dir diese Trauungen schon mal
geschickt hatte, aber wenn nicht so schreibe bitte. Schicke sie dir
anschließend.

Gruß
Klaudine

--------------------------------------------------
From: "Ko Meerwaldt" <jaheme46(a)hotmail.com>
Sent: Tuesday, February 01, 2011 2:41 PM
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: [OWP] KB - Siddau


Hallo Mitforscher,

In Siddau gab es der Wirth Johann Mehrwald.

In 1840 heiratet die Tochter Charlotte , in 1847 die Tochter Luise und in
1851 der Sohn Ludwig.

Ich möchtte mehr über dieser Johann uns sein vorfahren herausfinden.

Hatte mich ein KB bei der Mormonen bestellt ( 70812 ) aber das war nicht
das richtige.

Kann mich jemand helfen und sagen was das richtige KB ist für Siddau ?

Herzlichen Dank im voraus.

Ko Meerwaldt

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



------------------------------

Message: 6
Date: Tue, 01 Feb 2011 16:47:55 +0100
From: "Yvonne Wien" <Y.Wien(a)gmx.de>
Subject: [OWP]  KB - Stuthenen?
To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <20110201154755.174730(a)gmx.net>
Content-Type: text/plain; charset="utf-8"


Hallo,

ich bin auf der Suche nach dem KB für das Gut Stuthenen, Heiligenbeil.
Mein Urururgroßvater, Ernst Ludwig WIEN, wurde dort am 19.11.1846 geboren. Für die genauen Namen seiner Eltern, würde ich jetzt gerne das KB einsehen (mir es bei den Mormonen bestellen, wenn möglich). Nur weiß ich leider nicht zu welchem "Kirchspiel" Stuthenen gehörte. Aus dem GOV Eintrag werde ich auch nicht so wirklich schlau.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank
Gruß
Yvonne (Wien)


--
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de


------------------------------

Message: 7
Date: Tue, 1 Feb 2011 17:43:41 +0100
From: "Dieter Sommerfeld" <info(a)sommerfeldfamilien.net>
Subject: [OWP] WG:   KB - Stuthenen?
To: <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Message-ID: <65532A25773F49F9808A297F8479FD82(a)DSPC>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Yvonne Wien  schrieb am 1. Februar 2011

Ich bin auf der Suche nach dem KB für das Gut Stuthenen, Heiligenbeil.
Mein Urururgroßvater, Ernst Ludwig WIEN, wurde dort am 19.11.1846
geboren. Für die genauen Namen seiner Eltern, würde ich jetzt gerne
das KB einsehen (mir es bei den Mormonen bestellen, wenn möglich).
Nur weiß ich leider nicht zu welchem "Kirchspiel" Stuthenen gehörte.
Aus dem GOV Eintrag werde ich auch nicht so wirklich schlau.
Kann mir jemand helfen?

--

Hallo Yvonne und weitere KB Stuthenen-Interessierte !

Handelt es sich nicht vielmehr um das Gut Stuthenen im Kreis Heilsberg,
(nicht Heiligenbeil !), Regierungsbezirk Königsberg, Provinz Ostpreußen ?
Dieses Stuthenen gehörte zum evangelischen Kirchspiel Bladiau
und zum katholischen Kirchspiel Heiligenbeil.

Gruß, Dieter Sommerfeld



------------------------------

Message: 8
Date: Tue, 01 Feb 2011 17:44:50 +0100
From: Samlowsky <Samlowsky(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] KB - Stuthenen?
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Message-ID: <4D483882.3000902(a)t-online.de>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1; format=flowed

Hallo Yvonne,

Stuthenen gehört zum Kirchspiel Bladiau. Bei meiner Durchsicht ist mir
der Familöienname Wien oft aufgefallen.

Grüße
Claus (Samlowsky)

suche nach Samlowski (Schreibvarianten)


Am 01.02.2011 16:47, schrieb Yvonne Wien:
Hallo,

ich bin auf der Suche nach dem KB für das Gut Stuthenen, Heiligenbeil.
Mein Urururgroßvater, Ernst Ludwig WIEN, wurde dort am 19.11.1846 geboren. Für die genauen Namen seiner Eltern, würde ich jetzt gerne das KB einsehen (mir es bei den Mormonen bestellen, wenn möglich). Nur weiß ich leider nicht zu welchem "Kirchspiel" Stuthenen gehörte. Aus dem GOV Eintrag werde ich auch nicht so wirklich schlau.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank
Gruß
Yvonne (Wien)




--
Claus Samlowsky
Friedensweg 13
12307 Berlin



------------------------------

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 3
**********************************************************

Re: [OWP] Mühlen / Müller Krs. Gerdauen

Date: 2011/02/02 10:29:57
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmi(a)gegner-suenkler.de>

Hallo Dieter -

der Name Engwald ist mir leider bislang nicht begegnet und leider kann
ich dir auch über die Mühlen im Ksp Momehnen nichts sagen.

Ich würde dir raten, bei der Kreigemeinschaft Gerdauen nachzufragen:

http://www.kreis-gerdauen.de/
Dort müsste man eigentlich Näheres wissen.


Ich werde aber auf den Namen Engwald achten und werde deinen Vorfahren
erstmal in meine Sammlung aufnehmen!

Gruß von Irmi

Am 31.01.2011 17:47, schrieb Hans-Dieter Engewald:
> Hallo Irmi,
> 
> vor kurzer Zeit traf ich bei den Mormonen in Hannover durch Zufall Frau
> Rauschning, sie saß direkt neben mir am Bildschirm.
> 
> Sie erzählte mir dann u. a., daß Du allerbeste Kenntnisse hast über
> Mühlen, Mühlenbesitzer u. evtl. auch mal über Müllermeister.
> 
> Nun meine Frage:  Einer meiner Vorfahren, ein Carl Leopold Engwald, war
> im KSP Momehnen bei Geburten  von Kindern im KB als
> Müllermeister angegeben. Er wurde geb. im Jan. 1815 in Arnsdorf. Ich
> weiß nicht ob er angestellter Müllermeister war oder vielleicht
> auch eine Mühle gepachtet hatte. Vielleicht kannst Du mir mitteilen,
> welche Mühlen es im KSP Momehnen gab, vielleicht auch etwas mehr.
> 
> Herzlichen Gruß    Dieter
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
-- 
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de

[OWP] Ortsname

Date: 2011/02/02 10:51:40
From: Konrad Domnick <k.domnick(a)gmx.net>

Hallo,
kennt jemand den Ort in der Nähe von Bischofsburg, Kreis Rößel, "Choicnow, Charinowen" oder ähnliche Schreibweise? Im Kirchenbuch Bischofsburg ziemlich unleserlich.

Viele Grüße
Konrad (Domnick) 

Re: [OWP] Mühlen / Müller Krs. Gerdauen

Date: 2011/02/02 11:03:53
From: Dietmar Hoffmann <dietmar.hoffmann(a)t-online.de>

Hallo Dieter,
vielleicht helfen Dir die Meßtischblätter weiter? Siehe auch http://www.bildarchiv-ostpreussen.de oder andere entsprechende Seiten.

Beste Grüße, Dietmar

Am 02.02.2011 10:29, schrieb Irmi Gegner-Sünkler:
Hallo Dieter -

der Name Engwald ist mir leider bislang nicht begegnet und leider kann
ich dir auch über die Mühlen im Ksp Momehnen nichts sagen.

Ich würde dir raten, bei der Kreigemeinschaft Gerdauen nachzufragen:

http://www.kreis-gerdauen.de/
Dort müsste man eigentlich Näheres wissen.


Ich werde aber auf den Namen Engwald achten und werde deinen Vorfahren
erstmal in meine Sammlung aufnehmen!

Gruß von Irmi

Am 31.01.2011 17:47, schrieb Hans-Dieter Engewald:
Hallo Irmi,

vor kurzer Zeit traf ich bei den Mormonen in Hannover durch Zufall Frau
Rauschning, sie saß direkt neben mir am Bildschirm.

Sie erzählte mir dann u. a., daß Du allerbeste Kenntnisse hast über
Mühlen, Mühlenbesitzer u. evtl. auch mal über Müllermeister.

Nun meine Frage:  Einer meiner Vorfahren, ein Carl Leopold Engwald, war
im KSP Momehnen bei Geburten  von Kindern im KB als
Müllermeister angegeben. Er wurde geb. im Jan. 1815 in Arnsdorf. Ich
weiß nicht ob er angestellter Müllermeister war oder vielleicht
auch eine Mühle gepachtet hatte. Vielleicht kannst Du mir mitteilen,
welche Mühlen es im KSP Momehnen gab, vielleicht auch etwas mehr.

Herzlichen Gruß    Dieter

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Ortsname

Date: 2011/02/02 11:50:18
From: Bernhard Heinrich <mail(a)be-heinrich.de>

Hallo Konrad
ich habe notiert (Ortschaften im Kirchenbuch Bischofsburg):
Chosziewo = Rudnicki  (Traubuch Seite 45)
ich hoffe, das hilft Dir

----- Original Message ----- From: "Konrad Domnick" <k.domnick(a)gmx.net>

Ort in der Nähe von Bischofsburg, Kreis Rößel, "Choicnow, Charinowen"
Konrad (Domnick)
_______________________________________________



[OWP] zu Bischhofsburg

Date: 2011/02/02 11:55:06
From: jocoma <jocoma(a)gmx.net>

Hallo,

zum Kirchspiel Bischofsburg gehörten folgende Ortschaften:

Bredinken, Buchenberg, Groß Parlese, Großwolken, Kattreinen, Krammen, 
Labuch, Lindenhorst, Nassen, Neudims, Paudling, Raschung, Ridbach, 
Rochlack, Sadlowo, Schönbruch, Schöndorf, Stockhausen.

Nicht alle, aber die größten der genannten Ortschaften sind im 
Einwohnerbuch des Kreises Rößel von 1939 aufgeführt.


Grüsse, Cornelia

[OWP] Familie namen Rumschikowski Danzig?

Date: 2011/02/02 13:21:53
From: kristoffer ness <kristoffer318(a)hotmail.com>












 

 
 
 
 
Looking for any info about:
 
Julianna Rumschikowski, born 15. feb 1864 in parish Pregowo in Danzig.
She married Jakub Stritzel, info also wantet.
 
If anyone have any info; please respond.
Or any tip where to find this info?
 
Regards from Norway.
Roy Czaikowski 		 	   		  

Re: [OWP] Mühlen / Müller Krs. Gerdauen

Date: 2011/02/02 14:27:36
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmi(a)gegner-suenkler.de>

Vielen Dank für diesen Hinweis, Dieter! Ich wußte gar nicht, dass man
sich da direkt in die Meßtischblätter zoomen kann!

Gruß von Irmi

Am 02.02.2011 11:03, schrieb Dietmar Hoffmann:
> Hallo Dieter,
> vielleicht helfen Dir die Meßtischblätter weiter? Siehe auch
> http://www.bildarchiv-ostpreussen.de oder andere entsprechende Seiten.
> 
> Beste Grüße, Dietmar
> 
> Am 02.02.2011 10:29, schrieb Irmi Gegner-Sünkler:
>> Hallo Dieter -
>>
>> der Name Engwald ist mir leider bislang nicht begegnet und leider kann
>> ich dir auch über die Mühlen im Ksp Momehnen nichts sagen.
>>
>> Ich würde dir raten, bei der Kreigemeinschaft Gerdauen nachzufragen:
>>
>> http://www.kreis-gerdauen.de/
>> Dort müsste man eigentlich Näheres wissen.
>>
>>
>> Ich werde aber auf den Namen Engwald achten und werde deinen Vorfahren
>> erstmal in meine Sammlung aufnehmen!
>>
>> Gruß von Irmi
>>
>> Am 31.01.2011 17:47, schrieb Hans-Dieter Engewald:
>>> Hallo Irmi,
>>>
>>> vor kurzer Zeit traf ich bei den Mormonen in Hannover durch Zufall Frau
>>> Rauschning, sie saß direkt neben mir am Bildschirm.
>>>
>>> Sie erzählte mir dann u. a., daß Du allerbeste Kenntnisse hast über
>>> Mühlen, Mühlenbesitzer u. evtl. auch mal über Müllermeister.
>>>
>>> Nun meine Frage:  Einer meiner Vorfahren, ein Carl Leopold Engwald, war
>>> im KSP Momehnen bei Geburten  von Kindern im KB als
>>> Müllermeister angegeben. Er wurde geb. im Jan. 1815 in Arnsdorf. Ich
>>> weiß nicht ob er angestellter Müllermeister war oder vielleicht
>>> auch eine Mühle gepachtet hatte. Vielleicht kannst Du mir mitteilen,
>>> welche Mühlen es im KSP Momehnen gab, vielleicht auch etwas mehr.
>>>
>>> Herzlichen Gruß    Dieter
>>>
>>> _______________________________________________
>>> OW-Preussen-L mailing list
>>> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>>> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>>>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
-- 
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de

Re: [OWP] Mühlen / Müller Krs. Gerdauen

Date: 2011/02/02 18:04:49
From: Hans-Dieter Engewald <hans-dieter-engewald(a)web.de>

Hallo Dietmar,

Dein Hinweis auf das Bildarchiv Ostpreussen und besonders dann der folgende Hinweis auf das Durchblätterndarin haben mir sehr geholfen.

Der Hinweis auf das Zoomen damit ist mir dadurch erst aufgefallen, habe es erfolgreich nachvollzogen!

Das wird mir auch in vielen anderen Fällen sehr weiterhelfen.

Herzlichen Gruß   Dieter

Am 02.02.2011 11:03, schrieb Dietmar Hoffmann:
Hallo Dieter,
vielleicht helfen Dir die Meßtischblätter weiter? Siehe auch http://www.bildarchiv-ostpreussen.de oder andere entsprechende Seiten.

Beste Grüße, Dietmar

Am 02.02.2011 10:29, schrieb Irmi Gegner-Sünkler:
Hallo Dieter -

der Name Engwald ist mir leider bislang nicht begegnet und leider kann
ich dir auch über die Mühlen im Ksp Momehnen nichts sagen.

Ich würde dir raten, bei der Kreigemeinschaft Gerdauen nachzufragen:

http://www.kreis-gerdauen.de/
Dort müsste man eigentlich Näheres wissen.


Ich werde aber auf den Namen Engwald achten und werde deinen Vorfahren
erstmal in meine Sammlung aufnehmen!

Gruß von Irmi

Am 31.01.2011 17:47, schrieb Hans-Dieter Engewald:
Hallo Irmi,

vor kurzer Zeit traf ich bei den Mormonen in Hannover durch Zufall Frau
Rauschning, sie saß direkt neben mir am Bildschirm.

Sie erzählte mir dann u. a., daß Du allerbeste Kenntnisse hast über
Mühlen, Mühlenbesitzer u. evtl. auch mal über Müllermeister.

Nun meine Frage:  Einer meiner Vorfahren, ein Carl Leopold Engwald, war
im KSP Momehnen bei Geburten  von Kindern im KB als
Müllermeister angegeben. Er wurde geb. im Jan. 1815 in Arnsdorf. Ich
weiß nicht ob er angestellter Müllermeister war oder vielleicht
auch eine Mühle gepachtet hatte. Vielleicht kannst Du mir mitteilen,
welche Mühlen es im KSP Momehnen gab, vielleicht auch etwas mehr.

Herzlichen Gruß    Dieter

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Familienname Grunerberg / Guderian

Date: 2011/02/02 18:10:58
From: Roland Hertes <roland.hertes(a)t-online.de>

Liebe Mitforscher,

hat jemand die Namen GRUNERBERG oder GUDERIAN in seiner Ahnenliste?

Viele Grüße
Roland (Hertes)

Re: [OWP] Mühlen / Müller Krs. Gerdauen

Date: 2011/02/02 18:13:43
From: Hans-Dieter Engewald <hans-dieter-engewald(a)web.de>

Hallo Irmi,

danke für Deinen Hinweis zur Kreisgemeinschaft Gerdauen, mit der ich allerdings schon des Öfteren Kontakt hatte.

Im vergangenen Jahr war ich dort bei der Jahresversammlung der Kreisgemeinschaft in Bad Nenndorf und habe viele positive Eindarücke mitgenommen.

Schade, daß Du mir da entgegen der Vermutung der Frau Rauschning doch nicht weiterhelfen konntest. Trotzdem Danke, daß Du mir mit dem Hinweis auf die Kreisgemeinschaft helfen wolltest.

Herzliche Grüße    Dieter

Am 02.02.2011 10:29, schrieb Irmi Gegner-Sünkler:
Hallo Dieter -

der Name Engwald ist mir leider bislang nicht begegnet und leider kann
ich dir auch über die Mühlen im Ksp Momehnen nichts sagen.

Ich würde dir raten, bei der Kreigemeinschaft Gerdauen nachzufragen:

http://www.kreis-gerdauen.de/
Dort müsste man eigentlich Näheres wissen.


Ich werde aber auf den Namen Engwald achten und werde deinen Vorfahren
erstmal in meine Sammlung aufnehmen!

Gruß von Irmi

Am 31.01.2011 17:47, schrieb Hans-Dieter Engewald:
Hallo Irmi,

vor kurzer Zeit traf ich bei den Mormonen in Hannover durch Zufall Frau
Rauschning, sie saß direkt neben mir am Bildschirm.

Sie erzählte mir dann u. a., daß Du allerbeste Kenntnisse hast über
Mühlen, Mühlenbesitzer u. evtl. auch mal über Müllermeister.

Nun meine Frage:  Einer meiner Vorfahren, ein Carl Leopold Engwald, war
im KSP Momehnen bei Geburten  von Kindern im KB als
Müllermeister angegeben. Er wurde geb. im Jan. 1815 in Arnsdorf. Ich
weiß nicht ob er angestellter Müllermeister war oder vielleicht
auch eine Mühle gepachtet hatte. Vielleicht kannst Du mir mitteilen,
welche Mühlen es im KSP Momehnen gab, vielleicht auch etwas mehr.

Herzlichen Gruß    Dieter

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Danziger Werder/ Westpreussen

Date: 2011/02/02 22:16:25
From: Ulrich Küßner <u.kuessner(a)freenet.de>



Von: cglatte [mailto:ch.glatte(a)gmx.de]
Gesendet: Mittwoch, 2. Februar 2011 18:32
Betreff: Danziger Werder/ Westpreussen




Hallo in die Runde,

Im Traueintrag meines Vorfahren Peter LÜBBECK vom 08.11.1666 aus dem KB Groß
Schneen (37133 Friedland) ist vermerkt, das er vom Danziger Werder stammte.

Er starb als Brinksitzer in Groß Schneen nach 1689.

Vielleicht hat ihn ja bereits jemand erfasst, oder kann mir sagen, wo der FN
LÜBBECK in diesem Gebiet vorkommt.

Wann beginnen die im EZA in Berlin vorhandenen KB aus diesem Gebiet?

Antworten bitte direkt an meine Email-Adresse und nicht über die Liste.


Herzliche Grüße,

Christina (GLATTE)

ch.glatte(a)gmx.de <mailto:ch.glatte(a)gmx.de>


[OWP] WERNER VAN DER VELDE/DANZIG/REGIMENT LIST/FRANKEN AUGSBURG

Date: 2011/02/02 22:50:38
From: Stefan Pusinelli <pusinellistefan(a)t-online.de>




Liebe Mitforscher !

Meine Großmutter Irmgard Nill aus Augsburg
Hat in 2 Ehe Werner van der Velde  in Augsburg geheiratet
Bei der Einschließung von Danzig durch

Die Sowjetische Armee beging er Selbstmord

Es könnte sein dass die Familie noch Dinge hat von denen ich nichts weiß
Die Familie soll in Franken gewohnt haben 
Wenn jemand Angehörige kennt 
Bitte sich melden bei mir 

Ich weiß über ihn nichts
Er war beim Regiment List
Dasselbe Regiment bei dem sich Adolf Hitler
Im ersten Weltkrieg als Freiwilliger gemeldet hat

Danke!

Grüsse Stefan Pusinelli







_______________________________________________
Franken-L mailing list
Franken-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/franken-l


Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd .

Date: 2011/02/03 02:25:26
From: Heinz.Muhsal(a)t-online.de <Heinz.Muhsal(a)t-online.de>

   Hallo Susanne,

   hier ist eine ausführliche Beschreibung über "Schwager":

   Eine Ableitung des alten Stammes svihr (svigr) mit abgeworfenem r ist
   auch  d e r  und  d i e  G e s c h w e ih, weniger gut weiblich
   Geschweihin, auch wohl mit Verlust des h Geschwei, Geschweiin, schon
   althochdeutsch gesuîo, mittelhochdeutsch geswige und geswîe. Es
   bedeuten diese Wörter eigentlich die Kinder der Schwiegereltern, also
   Schwager und Schwägerin, dann aber auch die Schwiegereltern selbst.
   Eine andre gleichbedeutende ältere Ableitung desselben Stammes, von der
   ursprünglicheren Form svagar, ist Schwager, althochdeutsch suâger,
   weiblich Schwägerin, althochdeutsch suegerinne; wie leicht erklärlich,
   bezeichnen sie aber nicht nur die Geschwister des Gatten, sondern auch
   die Gatten der Geschwister und die Gatten der Geschwister des anderen
   Gatten, ja alle auf gleicher Generationsstufe stehende angeheirathete
   Verwandte überhaupt. Das niederdeutsche swâger steht sogar für
   Schwiegervater und Schwiegersohn, wie hochdeutsch Schwäher für Schwager
   vorkommt. Kosende Diminutiva sind Schwägerchen und Schwägerlein, doch
   harmoniren auch Schwäger keineswegs immer mit einander. Zwar heißt ein
   Spruch: "Viel Schwäger, viel Spieße!", aber andre stellen die
   zusammengeheirathete Verwandtschaft zurück, wie

   "Ein Schwager und ein Pferd,

   Wenn sie bestehn, ist´s lobenswerth!"

   "Der Schwäger Rath that nimmer gut!"

   "Schwäger sind nimmer bess´re Freund, als weit von und selten bei
   einander!"

   Die Schwägerschaft, seltener Schwagerschaft, wird abstract und
   collectiv gebraucht, es findet sich sogar Schwägerinschaft für das
   Schwägerin=sein. Die Schwägerschaft wird wie die Brüderschaft getrunken
   und bringt häufig, wie diese, das Duzen mit sich; daher mag es kommen,
   daß die Postillone, mit denen man an den Stationen trinkt, um sie bei
   guter Laune zu erhalten und zu rascherm Fahren zu ermuntern,
   vertraulich "Schwager" angeredet werden; so heißt es von einem nach
   Popularität Haschenden: "Er trank mit allen Lohnkutschern
   Schwägerschaft." Freilich kann Schwager in dieser Bedeutung auch eine
   Verstümmelung von Schwalger (cheval léger) sein, wie in süddeutschen
   Quellen des 16. Jahrhunderts die Postillone oft genannt werden.
   Scherzhaft heißt auch der Geliebte der Frau "Schwager", und Schwägerei
   steht für Hahnreischaft. Endlich schwagert man auch sonst Gefreundete
   und Bekannte, selbst Fremde, denen man näher treten will, und der Tod
   heißt; wie "Gevatter" und "Freund", auch "Schwager Hain!" Das Adjectiv
   schwägerlich steht in gemüthlichem Sinne für freundlich, herzlich,
   zuthulich gleich einem Schwager oder einer Schwägerin, doch kann man
   auch von schwägerlichem Haß, schwägerlicher Feindschaft reden. Das
   Zeitwort schwägern, verschieden von schwagern, kommt selten einfach
   vor, am häufigsten noch geschwägert für "durch Heirath verbunden"; an
   Compositen finden sich beschwägern, namentlich sich mit einem
   beschwägern "durch Schwägerschaft verbinden", und das Particip
   beschwägert; ferner einschwägern für "Nepotismus üben" (Anm. heute
   Vetternwirtschaft), und verschwägern, besonders wieder verschwägert und
   sich verschwägern, auch von Familien unter einander; üblich ist auch
   das Hauptwort Verschwägerung. Übertragen wird der Name Schwäger in der
   Botanik gebraucht von phanerogamen Pflanzen, in deren Blüthen die
   Staubbeutel, walzenförmig zusammengewachsen, den Stempel umgeben.

   Die verwandten Sprachen bieten durchweg den germanischen Formen
   entsprechende oder analoge Wörtwer dar; als indogermanische Grundform
   ist für Schwäher svakura, für Schwieger svakurâ (oder svakurû)
   anzusetzen, sanskritisch çvaçura  und çvaçrû; jenes aber ist
   zusammengesetzt aus sva "eigen, verwandt" und kura, sanskritisch çûra,
   "Held, erwachsener Mann" von der Wurzel ku oder kvi, sanskritisch çvi
   "schwellen, wachsen, stark sein". Der Schwäher ist also "der verwandte
   Erwachsene, der eigene Held", eine passende Bezeichnung, die von Neuem
   auf die innige Beziehung des Schwiegersohnes zum Schwiegervater
   hinweist; dem germanischen "Schwager" entspricht sanskritisch
   çvaçurja,der Sohn des Schwiegervaters, auch im Slavischen nachweisbar.

   Aus:

   Die Deutschen Verwandtschaftsnamen.

   Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung nebst vergleichenden
   Anmerkungen von Wilhelm Deecke Dr.

   Weimar

   Hermann Böhlau

   1870

   Viele Grüße

   Heinz (Muhsal)

   Hallo Ute, Hans-Dieter und Alfred,
   danke schön für Eure Antworten zu meiner "Schwager"-Frage! Ich habe
   einiges dazugelernt, denn dass Schwager auch Kutscher bedeuten kann,
   hatte
   ich noch nie gehört. Auch war mir die Allegorie zum Tod bei "Hoch auf
   dem
   gelben Wagen" unbekannt, aber gut nachvollziehbar. Wieder etwas
   gelernt!
   Ich weiß aber mit Sicherheit, daß mein Urahn kein Kutscher, sondern
   Archidiakon in Stolberg war  :) . Dann ist der "Schwager" wohl doch
   "der
   SchwesterMann".
   Viele Grüße,
   Susanne
   ___________________________________________________________
   Tipps rund um die Mailingliste:
   http://wiki-de.genealogy.net/Verein_für_Computergenealogie_e.V./Mailing
   liste
   Mitgliederdatenbank:
   https://db.genealogy.net/vereine/index.php?verein=CompGen
   An-/Abmelden und Zustellung bei Urlaub aussetzen unter
   http://list.genealogy.net/mm/listinfo/compgend-l

[OWP] FN FEHLAU > Alt Stellen + Noiken

Date: 2011/02/03 04:14:01
From: Wolfgang RT. <wolfusa2000(a)netzero.com>

Liebe Mitforscher, ich suche naehere Informationen zu Heinrich und Anna Fehlau, Alt Stellen + Noiken. In  Noiken wurde ca 1940Tochter Alice konfirmiert. Spaeter heiratete sie eine Hagelweide.Mich interessiert vor allen die Herkunft dieser Familie und alle weiteren Informationen selbstverstaendlich auch.Herzl TschuessWolfgang Dauersuche: Treichel, Fehlau, Hildebrandt, Scherke, Saul
____________________________________________________________
Globe Life Insurance
$1* Buys $50,000 Life Insurance. Adults or Children. No Medical Exam.
http://thirdpartyoffers.netzero.net/TGL3241/4d4a1d4a3df12108c63st03duc

Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd .: Ergänzung

Date: 2011/02/03 11:56:20
From: rpp <pcperrey(a)t-online.de>

Zwei vielleicht interessierende Ergänzungen:

1. Auszug aus den Angaben zum Stichwort 'Schwager' im 'Etymologischen Wörterbuch des Deutschen', Bd. Q-Z, Deutsche Akademie der Wissenschaften, (Ost-) Berlin 1989: "[...] Vom 16. Jh. an begegnet der Ausdruck vielfach als vertrauliche Anrede, in der Studentensprache bes[onders] Anrede des Nichtakademmikers (18. Jh) und wird in diesem Sinne üblich für den Kutscher, den Postillion. [...]"

Hinweis: "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" hat mit dem Tod nichts zu tun.

2. In Ost- und Westpreußen vorkommende Bedeutungen nach Riemann et al., "Preußisches Wörterbuch", Bd. V (Buchstabe S):

Schwager - 1. Bruder des Ehepartners, Ehemann der Schwester'; 2. vereinzelt: 'Schwiegersohn'; 3. verstreut: 'Freund, Gefährte, Namensvetter'; 4. veraltet: 'Postkutscher'; 5. Pflanzenname: 'Ackerdistel' (Cirsium arvense Scop.)

Schwägerin - 1. 'Schwester des Ehepartners, Ehefrau des Bruders' ; 2. vereinzelt: 'Schwiegertochter'

Schwägersche  - <wie Schwägerin>

Gruß

Rolf-Peter



Am 03.02.2011 02:25, schrieb Heinz.Muhsal(a)t-online.de:
    Hallo Susanne,

    hier ist eine ausführliche Beschreibung über "Schwager":

    Eine Ableitung des alten Stammes svihr (svigr) mit abgeworfenem r ist
    auch  d e r  und  d i e  G e s c h w e ih, weniger gut weiblich
    Geschweihin, auch wohl mit Verlust des h Geschwei, Geschweiin, schon
    althochdeutsch gesuîo, mittelhochdeutsch geswige und geswîe. Es
    bedeuten diese Wörter eigentlich die Kinder der Schwiegereltern, also
    Schwager und Schwägerin, dann aber auch die Schwiegereltern selbst.
    Eine andre gleichbedeutende ältere Ableitung desselben Stammes, von der
    ursprünglicheren Form svagar, ist Schwager, althochdeutsch suâger,
    weiblich Schwägerin, althochdeutsch suegerinne; wie leicht erklärlich,
    bezeichnen sie aber nicht nur die Geschwister des Gatten, sondern auch
    die Gatten der Geschwister und die Gatten der Geschwister des anderen
    Gatten, ja alle auf gleicher Generationsstufe stehende angeheirathete
    Verwandte überhaupt. Das niederdeutsche swâger steht sogar für
    Schwiegervater und Schwiegersohn, wie hochdeutsch Schwäher für Schwager
    vorkommt. Kosende Diminutiva sind Schwägerchen und Schwägerlein, doch
    harmoniren auch Schwäger keineswegs immer mit einander. Zwar heißt ein
    Spruch: "Viel Schwäger, viel Spieße!", aber andre stellen die
    zusammengeheirathete Verwandtschaft zurück, wie

    "Ein Schwager und ein Pferd,

    Wenn sie bestehn, ist´s lobenswerth!"

    "Der Schwäger Rath that nimmer gut!"

    "Schwäger sind nimmer bess´re Freund, als weit von und selten bei
    einander!"

    Die Schwägerschaft, seltener Schwagerschaft, wird abstract und
    collectiv gebraucht, es findet sich sogar Schwägerinschaft für das
    Schwägerin=sein. Die Schwägerschaft wird wie die Brüderschaft getrunken
    und bringt häufig, wie diese, das Duzen mit sich; daher mag es kommen,
    daß die Postillone, mit denen man an den Stationen trinkt, um sie bei
    guter Laune zu erhalten und zu rascherm Fahren zu ermuntern,
    vertraulich "Schwager" angeredet werden; so heißt es von einem nach
    Popularität Haschenden: "Er trank mit allen Lohnkutschern
    Schwägerschaft." Freilich kann Schwager in dieser Bedeutung auch eine
    Verstümmelung von Schwalger (cheval léger) sein, wie in süddeutschen
    Quellen des 16. Jahrhunderts die Postillone oft genannt werden.
    Scherzhaft heißt auch der Geliebte der Frau "Schwager", und Schwägerei
    steht für Hahnreischaft. Endlich schwagert man auch sonst Gefreundete
    und Bekannte, selbst Fremde, denen man näher treten will, und der Tod
    heißt; wie "Gevatter" und "Freund", auch "Schwager Hain!" Das Adjectiv
    schwägerlich steht in gemüthlichem Sinne für freundlich, herzlich,
    zuthulich gleich einem Schwager oder einer Schwägerin, doch kann man
    auch von schwägerlichem Haß, schwägerlicher Feindschaft reden. Das
    Zeitwort schwägern, verschieden von schwagern, kommt selten einfach
    vor, am häufigsten noch geschwägert für "durch Heirath verbunden"; an
    Compositen finden sich beschwägern, namentlich sich mit einem
    beschwägern "durch Schwägerschaft verbinden", und das Particip
    beschwägert; ferner einschwägern für "Nepotismus üben" (Anm. heute
    Vetternwirtschaft), und verschwägern, besonders wieder verschwägert und
    sich verschwägern, auch von Familien unter einander; üblich ist auch
    das Hauptwort Verschwägerung. Übertragen wird der Name Schwäger in der
    Botanik gebraucht von phanerogamen Pflanzen, in deren Blüthen die
    Staubbeutel, walzenförmig zusammengewachsen, den Stempel umgeben.

    Die verwandten Sprachen bieten durchweg den germanischen Formen
    entsprechende oder analoge Wörtwer dar; als indogermanische Grundform
    ist für Schwäher svakura, für Schwieger svakurâ (oder svakurû)
    anzusetzen, sanskritisch çvaçura  und çvaçrû; jenes aber ist
    zusammengesetzt aus sva "eigen, verwandt" und kura, sanskritisch çûra,
    "Held, erwachsener Mann" von der Wurzel ku oder kvi, sanskritisch çvi
    "schwellen, wachsen, stark sein". Der Schwäher ist also "der verwandte
    Erwachsene, der eigene Held", eine passende Bezeichnung, die von Neuem
    auf die innige Beziehung des Schwiegersohnes zum Schwiegervater
    hinweist; dem germanischen "Schwager" entspricht sanskritisch
    çvaçurja,der Sohn des Schwiegervaters, auch im Slavischen nachweisbar.

    Aus:

    Die Deutschen Verwandtschaftsnamen.

    Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung nebst vergleichenden
    Anmerkungen von Wilhelm Deecke Dr.

    Weimar

    Hermann Böhlau

    1870

  Viele Grüße

    Heinz (Muhsal)

    Hallo Ute, Hans-Dieter und Alfred,
    danke schön für Eure Antworten zu meiner "Schwager"-Frage! Ich habe
    einiges dazugelernt, denn dass Schwager auch Kutscher bedeuten kann,
    hatte
    ich noch nie gehört. Auch war mir die Allegorie zum Tod bei "Hoch auf
    dem
    gelben Wagen" unbekannt, aber gut nachvollziehbar. Wieder etwas
    gelernt!
    Ich weiß aber mit Sicherheit, daß mein Urahn kein Kutscher, sondern
    Archidiakon in Stolberg war  :) . Dann ist der "Schwager" wohl doch
    "der
    SchwesterMann".
    Viele Grüße,
    Susanne
    ___________________________________________________________
    Tipps rund um die Mailingliste:
    http://wiki-de.genealogy.net/Verein_für_Computergenealogie_e.V./Mailing
    liste
    Mitgliederdatenbank:
    https://db.genealogy.net/vereine/index.php?verein=CompGen
    An-/Abmelden und Zustellung bei Urlaub aussetzen unter
    http://list.genealogy.net/mm/listinfo/compgend-l
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] RINKOWSKI und andere

Date: 2011/02/03 14:14:48
From: Ingrid Bieler <ingrid.bieler(a)t-online.de>

Liebe Listenmitglieder,

meine Ahnen waren in zahlreichen Gebieten Deutschlands ansässig.
Daher habe ich mich entschlossen, mich auch in der Liste zu Ostpreußen
anzumelden. 

Über meinen Großvater mütterlicherseits führt eine Linie nach
Ostpreußen/
Königsberg, Preußisch-Eylau, Darkehmen (Ragawiszken/Ballethen).
Es existiert ein unvollst. Stammbaum, den ein Verwandter 1939 nach
seinen
Kenntnissen erstellt hatte. Mein unmittelbarer Vorfahr wurde bereits
vor
1900 in Berlin ansässig, einer seiner Brüder in Leipzig. Ein weiterer
Bruder und seine Nachkommen blieben in Königsberg. 
Im Königsberger Adressbuch von 1888 fand ich seinen Namen:
Hermann Rinkowski, Schmied, Oberlaak (Sackheim ?)
Der Vater der 5. Generation stammte aus Ragawiszken und starb in
Preußisch-Eylau.
Mein Großvater starb bereits 1981, er hatte in DDR-Zeiten nicht gewagt,
von den ostpreußischen Verwandten zu erzählen, er wollte keine Probleme
mit der Staatsmacht heraufbeschwören.
Nur soviel ist bekannt, die Nachkommen von Hermann R. sollen 1945 auf
Rügen
angekommen sein. Die Suche nach ihnen verlief bisher ohne Ergebnis.
Von der HOK Stuttgart bin ich enttäuscht. Sie hätten etwas, rücken es
aber 
nicht heraus. Heiliger Datensch(m)utz ! Die Kopie vom PA reicht
nicht...
Was wollen sie noch ? Existieren sie nur zum Selbstzweck ?
Gern würde ich etwas über die ostpreußischen Verwandten erfahren und
über die Orte, in denen sie gelebt haben.Vielleicht gibt es noch
jemanden,
der etwas weiß.

Mein Vorfahre war:
Gustav Adolf RINKOWSKI  * Königsberg i.Pr. 22.02.1845, + 30.09.1917
Berlin
oo Pauline Elisabeth Hellmuth

sein Bruder Hermann R. * 1846
Kinder von ihm waren Anna und Johanna... 

die  Eltern :
Johann Christian RINKOWSKI  * Ragawiszken/Ballethen/Darkehmen
26.11.1783, 
+ Preußisch-Eylau 01.03.1847
oo Caroline Winkler verw. Krischewski
(es war offenbar auch die 2. Ehe von J.C. Rinkowski, von der 1. Ehe ist
nichts bekannt,
nur, dass es etliche Kinder gegeben haben soll)

aus der weiteren Generation:
Johann RINKOWSKI  oo Lysse Jetzkowitz * 1742

Nun habe ich die Hoffnung, dass jemand von Euch langjährigen
Ostpreußen-Forschern
vielleicht einen Hinweis hat ?

Viele Grüße von

Ingrid (Bieler)

Re: [OWP] RINKOWSKI und andere

Date: 2011/02/03 14:46:25
From: rpp <pcperrey(a)t-online.de>

Nein, Ingrid, die Straße Oberlaak lag nicht auf dem Sackheim, sondern im Zuge der westlichen Verlängerung der Altstädt. Langgasse. Auf diese folgte zunächst die Unterlaak und dann die Oberlaak (nördlich des Pillauer Bahnhofs). Heute heißen alle diese Straßen zusammen Moskowskij Prospekt.

Gruß
Rolf-Peter


Am 03.02.2011 14:14, schrieb Ingrid Bieler:
Liebe Listenmitglieder,

meine Ahnen waren in zahlreichen Gebieten Deutschlands ansässig.
Daher habe ich mich entschlossen, mich auch in der Liste zu Ostpreußen
anzumelden.

Über meinen Großvater mütterlicherseits führt eine Linie nach
Ostpreußen/
Königsberg, Preußisch-Eylau, Darkehmen (Ragawiszken/Ballethen).
Es existiert ein unvollst. Stammbaum, den ein Verwandter 1939 nach
seinen
Kenntnissen erstellt hatte. Mein unmittelbarer Vorfahr wurde bereits
vor
1900 in Berlin ansässig, einer seiner Brüder in Leipzig. Ein weiterer
Bruder und seine Nachkommen blieben in Königsberg.
Im Königsberger Adressbuch von 1888 fand ich seinen Namen:
Hermann Rinkowski, Schmied, Oberlaak (Sackheim ?)
Der Vater der 5. Generation stammte aus Ragawiszken und starb in
Preußisch-Eylau.
Mein Großvater starb bereits 1981, er hatte in DDR-Zeiten nicht gewagt,
von den ostpreußischen Verwandten zu erzählen, er wollte keine Probleme
mit der Staatsmacht heraufbeschwören.
Nur soviel ist bekannt, die Nachkommen von Hermann R. sollen 1945 auf
Rügen
angekommen sein. Die Suche nach ihnen verlief bisher ohne Ergebnis.
Von der HOK Stuttgart bin ich enttäuscht. Sie hätten etwas, rücken es
aber
nicht heraus. Heiliger Datensch(m)utz ! Die Kopie vom PA reicht
nicht...
Was wollen sie noch ? Existieren sie nur zum Selbstzweck ?
Gern würde ich etwas über die ostpreußischen Verwandten erfahren und
über die Orte, in denen sie gelebt haben.Vielleicht gibt es noch
jemanden,
der etwas weiß.

Mein Vorfahre war:
Gustav Adolf RINKOWSKI  * Königsberg i.Pr. 22.02.1845, + 30.09.1917
Berlin
oo Pauline Elisabeth Hellmuth

sein Bruder Hermann R. * 1846
Kinder von ihm waren Anna und Johanna...

die  Eltern :
Johann Christian RINKOWSKI  * Ragawiszken/Ballethen/Darkehmen
26.11.1783,
+ Preußisch-Eylau 01.03.1847
oo Caroline Winkler verw. Krischewski
(es war offenbar auch die 2. Ehe von J.C. Rinkowski, von der 1. Ehe ist
nichts bekannt,
nur, dass es etliche Kinder gegeben haben soll)

aus der weiteren Generation:
Johann RINKOWSKI  oo Lysse Jetzkowitz * 1742

Nun habe ich die Hoffnung, dass jemand von Euch langjährigen
Ostpreußen-Forschern
vielleicht einen Hinweis hat ?

Viele Grüße von

Ingrid (Bieler)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Fwd: GEN-DE Christian Wolff born 3 October 1831; Weiterleitung von Rootsweb GEN-DE

Date: 2011/02/03 14:50:13
From: Harald Thiel <harald.thiel(a)superkabel.de>



-------- Original-Nachricht --------
Betreff: 	GEN-DE Christian Wolff born 3 October 1831
Datum: 	Sun, 30 Jan 2011 15:20:09 -0800 (PST)
Von: 	Zac <rainerpalma.busacker(a)gmail.com>
Antwort an: 	gen-de(a)rootsweb.com
Organisation: 	http://groups.google.com
An: 	gen-de(a)rootsweb.com
Newsgruppen: 	soc.genealogy.german



My name is Rainer Busacker
I am looking for information regarding my grand mother's grandfather
and father,

They are;
 Christian Wolff born 3 October 1831, probably in Patul/Patullen in
West Prussia.  He was married to Caroline Hoel, born 23 April 1831 in
Schwergens, West Prussia

It is possible that they appeared in the Mecklenburg-Schwerin Census
of 1867.

They were the parents of Karl August WOLFF, born 21 December 1858 also
in Patul/Patullen.  He was married to Marie Albertina Henrietta
Willers, born 28 February 1864 near Karthaus, Prussia.


Regards

Rainer



[OWP] familienforschung - brieskorn -

Date: 2011/02/03 14:50:47
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - brieskorn  -
für: dorit  müller / dost
teil  1

andreas  * 20,04,1873 in. glottau / heilsberg
vater:   andreas
mutter: rosa  mundkowski


anna  * 00,00,1777 in: jadden / allenstein
         +00,11,1847 in. jadden /
ehemann:  andreas  behr  * 00,00,1775 in. jadden /
hochzeit: 1800 in. wartenburg / allenstein


johannes  * 00,00,1825 in. voigtsdorf / rössel
               +10,03,1855 in: voigtsdorf /
ehefrau:  barbara  schikorra
hochzeit:  18,11,1839 in: voigtsdorf /
kinder:   maria  * 00,00,1841
                      + 09,06,1843
             valentinus  * 26,01,1844
             johannes  * 01,01,1847
                            +06,03,1847
             anna  * 04,08,1849


valentinus  * 00,00,1853 in. katzen / heilsberg
ehefrau:  rosa  fittkau  * 00,00,1857 in: katzen /
hochzeit: 1878 in: roggenhausen / heilsberg
kinder:  anna maria  * 25,05,1879
            august  * 00,05,1878
            francisca rosa  * 29,03,1877


anton  * 00,00,1825 in: benern / heilsberg
ehefrau:  veronica  hohmann  * 00,00,1843
hochzeit:  14,06,1869 in: benern /


anton johann  * 22,06,1874 in: roggenhausen /
vater:  valentin
mutter. dorothea  anhut


catharina  * 00,00,1818 in: raunau / heilsberg
ehemann:  peter  werner
hochzeit:  21,11,1842 in: raunau /


anton  * 00,00,1840 ca. in: napratten / heilsberg
ehefrau:  magdalena  scheer
kinder:  elisabeth  * 20,11,1867
                          + 01,06,1870
            franz  * 09,02,1874
            magdalena  * 16,10,1866
            mathilde  * 07,05,1871


johannes  * 00,00,1812 in: benern /
ehefrau:  anna  wichert  * 00,00,1830
hochzeit:  27,02,1854 in: benern /

fortsetzung folgt.
,

[OWP] familienforschung - brieskorn -

Date: 2011/02/03 15:03:34
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - brieskorn  -
für: dorit  müller / dost
teil  2

justine  * 15,03,1863 in: thoms / bartenstein
           + 00,00,1892
vater:   carl
mutter: luise  rutorf
ehemann:  albert benjamin  klein  * 06,09,1859 in: tolk / pr. eylau


andreas  * 00,00,1784 in: dertz / allenstein
ehefrau:  catharina  lisiewski  * 00,00,1786 in: dertz /
hochzeit:  1807 in: gr. lemkendorf / allenstein


laurentius  * 00,00,1785 in: lautern / rössel
               + 04,07,1836 in: lautern /
ehefrau:  anna  holzki
kinder:  antonius  * 00,02,1818
                          +01,03,1839
            magdalene  * 21,07,1820
            johannes  * 14,01,1825
            domenicus  * 23,05,1829
            valentinus  * 09,10,1834
                            +28,08,1835
            nn.     * + 22,02,1832


hedwig  * 17,11,1915 in: schulen / heilsberg
ehemann:  nn.  krämer
lwo : 65439  -  flörsheim


johann  * 00,00,1830 ca. in. raunau / heilsberg
ehefrau:  anna  wichert  * 00,00,1830 ca.
kinder:  peter  * 19,12,1856 in: raunau /


johann gottfried  * 00,00,1749 in: bartenstein
ehefrau:  luise  hügel
hochzeit:  14,03,1806 in: bartenstein


ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                              alfred der masure

[OWP] Prästationstabellen Amt Seeburg

Date: 2011/02/03 15:29:29
From: juergenwedig(a)hotmail.de <juergenwedig(a)yahoo.de>

Hallo Listenmitglieder,

Prästationstabellen 1781,1787, 1799, 1804, 1819, 1831 u. 1848 v. Amt Seeburg

Ich würde gerne wissen, in welchem dieser Jahrgänge Sonderlisten, wie Mühlenlisten oder dergleichen enthalten sind?

Wer kann helfen?

Viele Grüße

Jürgen (Wedig)

[OWP] RINKOWSKI und andere

Date: 2011/02/03 16:13:58
From: Ingrid Bieler <ingrid.bieler(a)t-online.de>

Hallo Rolf-Peter,

danke für die Information !
Welche Kirche könnte da in Frage kommen, ich habe nochmal
nachgeschaut nach der Adresse, Oberlaak 26 war es.
Anschließend will ich mich umtun, wo noch welche Filme
existieren zur Einsichtnahme.
Das Dumme ist, ich habe sonst keine Adressen, nichts.
Und Königsberg und auch Preußisch-Eylau waren keine Dörfer.
Daher ist es schade, dass mir die HOK die Verbindung zu den
Nachkommen von Hermann R. verweigert.

Viele Grüße

Ingrid B.

Re: [OWP] RINKOWSKI und andere

Date: 2011/02/03 16:41:51
From: rpp <pcperrey(a)t-online.de>

Hallo Ingrid,

das Haus Oberlaak 26 ist auf dem Königsberger Stadtplan von 1928 auf der südlichen Straßenseite direkt eingetragen. Es lag im Block zwischen den Straßeneinmündungen Neuroßgärter Kirchberg im Osten und Pillauer Graben im Westen. Der Neuroßgärter Kirchberg lief in nördlicher Richtung direkt auf die Neuroßgärter Kirche zu. Dies dürfte die zuständige Kirchengemeinde gewesen sein.

Gruß
Rolf-Peter


Am 03.02.2011 16:13, schrieb Ingrid Bieler:
Hallo Rolf-Peter,

danke für die Information !
Welche Kirche könnte da in Frage kommen, ich habe nochmal
nachgeschaut nach der Adresse, Oberlaak 26 war es.
Anschließend will ich mich umtun, wo noch welche Filme
existieren zur Einsichtnahme.
Das Dumme ist, ich habe sonst keine Adressen, nichts.
Und Königsberg und auch Preußisch-Eylau waren keine Dörfer.
Daher ist es schade, dass mir die HOK die Verbindung zu den
Nachkommen von Hermann R. verweigert.

Viele Grüße

Ingrid B.
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Digitalisierte Geburten, Heiraten und Tote für Standesamt Wartenburg, Dietrichswalde, Allenste in

Date: 2011/02/03 16:45:36
From: Jan Tummoscheit <jantum1(a)yahoo.de>

Hallo Liste,

zufällig bin ich auf die folgende Quelle gestoßen:

http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/usc.htm

Dort gibt es digitalisiert die Unterlagen der Standesämter Wartenburg, 
Dietrichswalde und Allenstein.

Ich hoffe die wurde nicht schon tausendmal gepostet.

Viele Grüße aus Berlin

Jan


PS: Neu eingerichtete Homepage mit den Ergebnissen zur Ahnenforschung mit dem 
Namen Tummoscheit:

http://www.tummoscheit.de


 --------------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen / Kind regards


Jan Tummoscheit
-Diplom Volkswirt-


Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd .: Ergänzung

Date: 2011/02/03 17:15:31
From: Krafft-Aretin Eggert <eggert(a)bau-arche.de>


Hallo,

> Hinweis: "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" hat mit 
dem Tod nichts zu tun. 

Na! Na! Da wäre ich mir aber nicht so sicher! 

Krafft-Aretin

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces+eggert=bau-arche.de(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+eggert=bau-arche.de(a)genealogy.net] On Behalf
Of rpp
Sent: Thursday, February 03, 2011 11:56 AM
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd.: Ergänzung



[OWP] Familie Wehr und Gerber

Date: 2011/02/03 17:43:58
From: genealogy67 <genealogy67(a)online.de>

 
Hallo guten Tag an alle Leser,
 
seit mehreren Jahren beschäftige ich mich damit die Vorfahren unserer Familie zu erforschen. 

Ein Teil der Familie stammt aus Ostpreußen und es ist sehr schwer hier Informationen zu finden.

So suche ich die Vorfahren und Geschwister von August Franz Wehr  und Maria Gerber. 
August Franz Wehr geboren am 18.01.1901 in Rudlauken Kr. Labiau, die Geburtsurkunde wurde vom
Standesamt Reikeninken ausgestellt. Als Berufsbezeichnung ist in Unterlagen Postfacharbeiter
vermerkt.

August Franz Wehr heiratete am 01.05.1925 in Königsberg / Ostpreußen 

Maria Gerber geboren am 27.04.1902 in Kellmischkeiten Kr. Pillkallen, die  Geburtsurkunde wurde vom
Standesamt Schmilgen ausgestellt.

Sie lebten  ca. seit den 20er Jahre in Königsberg. Vor der Flucht von Maria Wehr (geb. Gerber) und
einem Teil ihrer Kinder im Oktober 1944 bewohnten sie in Charlottenburg, Ringstraße 49 ein
Einfamilienhaus.

Ihre Kinder sind

Wehr, Fritz, * Königsberg Grolmannstraße 10 23.09.1925, ~ 25.12.1925, vermisst

Wehr, Franz Kurt, * Königsberg Ostpreußen 15.07.1927, ~ 27.11.1927, + Königsberg Ostpreußen
03.12.1927,

Wehr, Anni, evangelisch, * Königsberg Ostpreußen 02.10.1928, ~ Sackheimer Kirche, Königsberg
02.12.1928, Taufpaten: Merckenau; Freudenreich, + 27.11.2003, [] Frauensee

Wehr, Gustaf, evangelisch, * Königsberg Ostpreußen 09.01.1931, ~ Königin-Luise Gedächtniskirche,
Königsberg 05.04.1931, Taufpaten: Horst Merkenau, + Königsberg Ostpreußen 08.04.1931,

Wehr, Elfriede, evangelisch, Postzustellerin, * Charlottenburg-Gartenstadt 12.03.1934, ~
Königin-Luise Gedächtniskirche, Königsberg 22.07.1934, + Bad Salzungen 06.06.2002, [] Bad Salzungen
21.06.2002,    

Wehr, Eva, evangelisch, * Charlottenburg Kr. Königsberg 1936, ~ Königin-Luise Gedächtniskirche,
Königsberg 31.05.1936, 

Wehr, Ella, evangelisch, Arbeiterin Kali Merkers, * Charlottenburg Kr. Königsberg 23.11.1937, ~
Königin-Luise Gedächtniskirche, Königsberg 05.06.1938, + Meiningen 20.03.2010,

Wehr, Lena, evangelisch, * Königsberg (Charlottenburg) Ostpreußen 1939, ~ Gedächtniskirche,
Königsberg (Ostpreußen) 22.10.1944, Taufpaten: Maria Gerber,

Wehr, Günther, evangelisch, * Königsberg (Pr.) Ringstraße 49 11.08.1944, ~ Königin-Luise
Gedächtniskirche, Königsberg 22.10.1944, Taufpaten: Anni Wehr, + Mainburg 2004

Bis heute ist auch das Schicksal von August Franz Wehr und seinem Sohn Fritz Wehr (*23.09.1925
Königsberg Grolmannstraße 10) ungeklärt. Anfragen an den Suchdienst des Roten Kreuz, WASt, und dem
Kirchlichen Suchdienst blieben erfolglos. 

Für Informationen wäre ich sehr dankbar. Hat jemand einen der genannten Namen in seinen Unterlagen. 

Welche Quellen kann man empfehlen ?

Besonders suche ich auch Kontakt zu Familienforschern für den Raum Reikeninken / Kr. Labiau und
Schorellen / Kr. Pillkallen ?

Viele Grüsse von

Susanne Müller
03. Februar 2011

Re: [OWP] Digitalisierte Geburten, Heiraten und Tote für Standesamt Wartenburg, Dietrichswalde, Allenste in

Date: 2011/02/03 17:56:11
From: hkj . ago <hkj.ago(a)freenet.de>

Hallo Jan,
das ist ja ein toller Fund.
Habe auf Anhieb die Sterbeurkunde eines Vorfahren gefunden!
Vielen Dank,
Hella in SH



Am 03.02.2011 16:45, schrieb Jan Tummoscheit:
Hallo Liste,

zufällig bin ich auf die folgende Quelle gestoßen:

http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/usc.htm

Dort gibt es digitalisiert die Unterlagen der Standesämter Wartenburg,
Dietrichswalde und Allenstein.

Ich hoffe die wurde nicht schon tausendmal gepostet.

Viele Grüße aus Berlin

Jan


PS: Neu eingerichtete Homepage mit den Ergebnissen zur Ahnenforschung mit dem
Namen Tummoscheit:

http://www.tummoscheit.de


  --------------------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen / Kind regards


Jan Tummoscheit
-Diplom Volkswirt-


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] FN FEHLAU > Alt Stellen + Noiken

Date: 2011/02/03 18:05:12
From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>

Und wo bitte soll dieser Ort Noiken zu finden sein?Kreisangabe -
Ost oder Westpreussen.
*1940 Datenschutz---
viiel Glück--



Liebe Mitforscher, ich suche naehere Informationen zu Heinrich und Anna Fehlau, Alt Stellen + Noiken. In Noiken wurde ca 1940Tochter Alice konfirmiert. Spaeter heiratete sie eine Hagelweide.Mich interessiert vor allen die Herkunft dieser Familie und alle weiteren Informationen selbstverstaendlich auch.Herzl TschuessWolfgang Dauersuche: Treichel, Fehlau, Hildebrandt, Scherke, Saul
____________________________________________________________
Globe Life Insurance
$1* Buys $50,000 Life Insurance. Adults or Children. No Medical Exam.
http://thirdpartyoffers.netzero.net/TGL3241/4d4a1d4a3df12108c63st03duc
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Erbitte Lesehilfe

Date: 2011/02/03 18:13:47
From: hkj . ago <hkj.ago(a)freenet.de>

Liebe Liste,
habe im angegebenen Link die Sterbeurkunde eines
Vorfahren gefunden (Louis BRAUN).
Etwa in der Mitte der Seite heißt es unter:

geboren  zu Neidenburg ... Sohn des ???
Samuel und der Rosalie geb. Harwart (Rest bekannt)

Ganz unten heißt es dann noch: der Anzeigende erklärt
bei den ??? der ??? Biernath zugegen gewesen zu sein

http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/705/705-21.htm

Sterbedatum: 18. Sep. 1883
Wenn man auf "Allenstein" und dann das "Sterbe-Haupt-
Register 1883" klickt, befindet sich die Urkunde auf Seite 176.

Kann mal jemand auf diese Seite schauen und mir helfen?
Würde mich sehr freuen :-)
Hella in SH


Re: [OWP] Erbitte Lesehilfe

Date: 2011/02/03 18:24:19
From: Peter Meiske <peter.meiske(a)googlemail.com>

Hallo Hella,
ich lese:
"... Sohn des Hauptmann Samuel..." und
" erklärt bei dem Tode des p. Biernath"
BRAUN lese ich allerdings nirgendwo....

Gruß, Peter

2011/2/3 <hkj.ago(a)freenet.de>

> Liebe Liste,
> habe im angegebenen Link die Sterbeurkunde eines
> Vorfahren gefunden (Louis BRAUN).
> Etwa in der Mitte der Seite heißt es unter:
>
> geboren  zu Neidenburg ... Sohn des ???
> Samuel und der Rosalie geb. Harwart (Rest bekannt)
>
> Ganz unten heißt es dann noch: der Anzeigende erklärt
> bei den ??? der ??? Biernath zugegen gewesen zu sein
>
> http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/705/705-21.htm
>
> Sterbedatum: 18. Sep. 1883
> Wenn man auf "Allenstein" und dann das "Sterbe-Haupt-
> Register 1883" klickt, befindet sich die Urkunde auf Seite 176.
>
> Kann mal jemand auf diese Seite schauen und mir helfen?
> Würde mich sehr freuen :-)
> Hella in SH
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

Re: [OWP] Erbitte Lesehilfe

Date: 2011/02/03 18:41:23
From: hkj . ago <hkj.ago(a)freenet.de>

Hallo Peter,
ganz herzlichen Dank für Deine rasche Hilfe.
Ja, entschuldige bitte, die BIERNATH gehören zu
unserer BRAUN-Verwandtschaft.
Habe mich in der freudigen Aufregung vertan ;-)
Danke und LG, Hella


Am 03.02.2011 18:24, schrieb Peter Meiske:
Hallo Hella,
ich lese:
"... Sohn des Hauptmann Samuel..." und
" erklärt bei dem Tode des p. Biernath"
BRAUN lese ich allerdings nirgendwo....

Gruß, Peter

2011/2/3<hkj.ago(a)freenet.de>

Liebe Liste,
habe im angegebenen Link die Sterbeurkunde eines
Vorfahren gefunden (Louis BRAUN).
Etwa in der Mitte der Seite heißt es unter:

geboren  zu Neidenburg ... Sohn des ???
Samuel und der Rosalie geb. Harwart (Rest bekannt)

Ganz unten heißt es dann noch: der Anzeigende erklärt
bei den ??? der ??? Biernath zugegen gewesen zu sein

http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/705/705-21.htm

Sterbedatum: 18. Sep. 1883
Wenn man auf "Allenstein" und dann das "Sterbe-Haupt-
Register 1883" klickt, befindet sich die Urkunde auf Seite 176.

Kann mal jemand auf diese Seite schauen und mir helfen?
Würde mich sehr freuen :-)
Hella in SH


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



Re: [OWP] Erbitte Lesehilfe

Date: 2011/02/03 18:44:45
From: Markus Preuss <maxpreuss(a)web.de>

Hallo Hella,

da gibt es definitiv keinen Braun, hast du Dich vielleicht in der Seitenangabe vertan?

Am 03.02.2011 18:24, schrieb Peter Meiske:
Hallo Hella,
ich lese:
"... Sohn des Hauptmann Samuel..." und
" erklärt bei dem Tode des p. Biernath"
BRAUN lese ich allerdings nirgendwo....

Gruß, Peter

2011/2/3<hkj.ago(a)freenet.de>

Liebe Liste,
habe im angegebenen Link die Sterbeurkunde eines
Vorfahren gefunden (Louis BRAUN).
Etwa in der Mitte der Seite heißt es unter:

geboren  zu Neidenburg ... Sohn des ???
Samuel und der Rosalie geb. Harwart (Rest bekannt)

Ganz unten heißt es dann noch: der Anzeigende erklärt
bei den ??? der ??? Biernath zugegen gewesen zu sein

http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/705/705-21.htm

Sterbedatum: 18. Sep. 1883
Wenn man auf "Allenstein" und dann das "Sterbe-Haupt-
Register 1883" klickt, befindet sich die Urkunde auf Seite 176.

Kann mal jemand auf diese Seite schauen und mir helfen?
Würde mich sehr freuen :-)
Hella in SH


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



Eingehende eMail ist virenfrei.
Von AVG überprüft - www.avg.de
Version: 9.0.872 / Virendatenbank: 271.1.1/3420 - Ausgabedatum: 02/03/11 08:34:00


Re: [OWP] Erbitte Lesehilfe

Date: 2011/02/03 18:53:21
From: hkj . ago <hkj.ago(a)freenet.de>

Markus,
entschuldige bitte, habe mich vertan, weil die BIERNATH
zu unseren BRAUN gehören. Tut mir leid, Seite ist richtig.
Hella


Am 03.02.2011 18:44, schrieb Markus Preuss:
Hallo Hella,

da gibt es definitiv keinen Braun, hast du Dich vielleicht in der Seitenangabe vertan?

Am 03.02.2011 18:24, schrieb Peter Meiske:
Hallo Hella,
ich lese:
"... Sohn des Hauptmann Samuel..." und
" erklärt bei dem Tode des p. Biernath"
BRAUN lese ich allerdings nirgendwo....

Gruß, Peter

2011/2/3<hkj.ago(a)freenet.de>

Liebe Liste,
habe im angegebenen Link die Sterbeurkunde eines
Vorfahren gefunden (Louis BRAUN).
Etwa in der Mitte der Seite heißt es unter:

geboren  zu Neidenburg ... Sohn des ???
Samuel und der Rosalie geb. Harwart (Rest bekannt)

Ganz unten heißt es dann noch: der Anzeigende erklärt
bei den ??? der ??? Biernath zugegen gewesen zu sein

http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/705/705-21.htm

Sterbedatum: 18. Sep. 1883
Wenn man auf "Allenstein" und dann das "Sterbe-Haupt-
Register 1883" klickt, befindet sich die Urkunde auf Seite 176.

Kann mal jemand auf diese Seite schauen und mir helfen?
Würde mich sehr freuen :-)
Hella in SH


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



Eingehende eMail ist virenfrei.
Von AVG überprüft - www.avg.de
Version: 9.0.872 / Virendatenbank: 271.1.1/3420 - Ausgabedatum: 02/03/11 08:34:00


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



[OWP] Mühlenbesitzer GLAAP Borchertsdorf

Date: 2011/02/03 20:42:57
From: Joachim Schikorra <joachim.schikorra(a)web.de>

Bei der Suche nach der Herkunft meiner Urgroßeltern
dem Müllergesellen Gustav GLAAP oo Auguste geb. GLAAP (Geburts- Heirats- und Sterbedaten fehlen bislang) ; zuletzt wohnhaft in Königsberg-Juditten bzw. -Ponarth habe ich im OFB Abschwangen/Almenhausen lt. Taufregister zu Gustav Rudolph GLAAP * 30.09.1874 in Bönkeim folgenden Vermerke gefunden:
" 1/5 1918 Mühlenbesitzer G.Glaap, Borchertsdorf " ; " 26.1.1894 "
Der Pfarrer hatte bei der Erstellung von Auszügen aus dem Taufregister dies im Taufregister jeweils vermerkt.

Besitzt jemand weitergehende Erkenntnisse über den Mühlenbesitzer G. Glaap ? Da es in Ostpreußen mehrere Borchersdorf bzw. Borchertsdorf ( Kreis Königsberg-Land ; Neidenburg ; Preußisch-Eylau ; Preußisch Holland ) gab, wüßte ich für meine weitere Suche auch gerne, in welchem der Orte es Mühlen gegeben hat.

Gruß
Joachim


Re: [OWP] WERNER VAN DER VELDE/DANZIG/REGIMENT LIST/FRANKEN AUGSBURG

Date: 2011/02/03 20:56:00
From: Guenter Mielczarek <ahnen(a)mielczarek.de>

Hallo,

Auszug aus
Kössler, Franz
Personenlexikon von Lehrern des 19. Jahrhunderts
Berufsbiographien aus Schul-Jahresberichten und Schulprogrammen
1825 - 1918
mit Veröffentlichungsverzeichnissen
Band: Vaders - Vries
Vorabdruck (Preprint)
Stand: 18.12.2007
Universitätsbibliothek Gießen
Giessener Elektronische Bibliothek
2008
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/6129/ (Band)
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/6106/ (Gesamt)



Velde, Alfred van der
Geboren zu Breslau am 12. Mai 1845, studierte, nachdem er auf dem dortigen Elisabeth-Gymnasium vorgebildet war, von 1862 bis 1867 erst einige Semester Medizin, dann aber Philologie, mit besonderer Berücksichtigung der modernen Sprachwissenschaft. Im Mai 1868 auf Grund einer Abhandlung: "Die älteste Dramatisierung der Faustsage" zum Dr. phil. promoviert, bestand er im Sommer 1869 in Breslau die Prüfung pro facultate docendi. Nach kurzer interimistischer Beschäftigung an der städtischen höheren Töchterschule und an der Realschule am Zwinger zu Breslau, sowie an der Wilhelmsschule zu Liegnitz, wurde er an letzterer Anstalt im Herbst 1869 definitiv angestellt. Ostern 1870 wurde er als ordentlicher Lehrer an das Gymnasium zu Bunzlau berufen, Michaelis 1874 als wissenschaftlicher Lehrer an die Vorschule der hiesigen Kgl. Gewerbeschule, Michaelis 1875 zum Kgl. Gewerbeschullehrer ernannt, in welchem Amte er verblieb, bis ihm Ostern 1880 der definitive Übertritt an das hiesige städtische Gymnasium gestattet war, an welchem er bereits im Winter 1874/75, sowie seit dem Febraur 1879 vertretungsweise den französischen Unterricht in Prima und Sekunda, und seit Ostern 1875 den fakultativen Unterricht im Englischen erteilt hatte. Ausser der oben genannten Dissertation sind von ihm im
Druck erschienen:
1) Marlowe's Faust. Übersetzt und mit Einleitung und Anmerkungen versehen. Breslau 1870. 2) Histoire de Charles XII. par Voltaire. Herausgegeben und mit Anmerkungen versehen. Liegnitz 1874. 3) Kleines französisches Handwörterbuch (zugleich Specialwörterbuch zu Voltaire's Charles XII.) Liegnitz
1874.
4) Zu Fritz Reuter! Praktische Anleitung zur Erlernung des Plattdeutschen. Leipzig 1881. 5) Englische Bühnenverhältnisse im XVI. und XVII. Jahrhundert. Görlitz 1894. 39 S. (Programm Görlitz
Gymnasium.)
Aus: Programm Görlitz Gymnasium 1881.

Es grüsst ganz herzlich
Günter ( Mielczarek )
www.mielczarek.de
Private Ahnenforschung
www.unsere-ahnen.de
Mit Linkliste zu über 1.200 digitalisierten Büchern etc.
und Übersichtskarte mit Linkliste für digitalisierte Messtischblätter mit
ca. 5.000 Links


--------------------------------------------------
From: "Stefan Pusinelli" <pusinellistefan(a)t-online.de>
Sent: Wednesday, February 02, 2011 10:50 PM
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: [OWP] WERNER VAN DER VELDE/DANZIG/REGIMENT LIST/FRANKEN AUGSBURG





Liebe Mitforscher !

Meine Großmutter Irmgard Nill aus Augsburg
Hat in 2 Ehe Werner van der Velde  in Augsburg geheiratet
Bei der Einschließung von Danzig durch

Die Sowjetische Armee beging er Selbstmord

Es könnte sein dass die Familie noch Dinge hat von denen ich nichts weiß
Die Familie soll in Franken gewohnt haben
Wenn jemand Angehörige kennt
Bitte sich melden bei mir

Ich weiß über ihn nichts
Er war beim Regiment List
Dasselbe Regiment bei dem sich Adolf Hitler
Im ersten Weltkrieg als Freiwilliger gemeldet hat

Danke!

Grüsse Stefan Pusinelli







_______________________________________________
Franken-L mailing list
Franken-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/franken-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] WERNER VAN DER VELDE/DANZIG/REGIMENT LIST/FRANKEN AUGSBURG

Date: 2011/02/03 21:56:01
From: Stefan Pusinelli <pusinellistefan(a)t-online.de>

Danke Ihnen sehr

Grüsse Stefan Pusinelli

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces+pusinellistefan=t-online.de(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+pusinellistefan=t-online.de(a)genealogy.net] Im
Auftrag von Guenter Mielczarek
Gesendet: Donnerstag, 3. Februar 2011 20:56
An: 'OW-Preussen-L'
Betreff: Re: [OWP] WERNER VAN DER VELDE/DANZIG/REGIMENT LIST/FRANKEN
AUGSBURG

Hallo,

Auszug aus
Kössler, Franz
Personenlexikon von Lehrern des 19. Jahrhunderts
Berufsbiographien aus Schul-Jahresberichten und Schulprogrammen
1825 - 1918
mit Veröffentlichungsverzeichnissen
Band: Vaders - Vries
Vorabdruck (Preprint)
Stand: 18.12.2007
Universitätsbibliothek Gießen
Giessener Elektronische Bibliothek
2008
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/6129/ (Band)
URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2008/6106/ (Gesamt)



Velde, Alfred van der
Geboren zu Breslau am 12. Mai 1845, studierte, nachdem er auf dem dortigen 
Elisabeth-Gymnasium vorgebildet
war, von 1862 bis 1867 erst einige Semester Medizin, dann aber Philologie, 
mit besonderer Berücksichtigung
der modernen Sprachwissenschaft. Im Mai 1868 auf Grund einer Abhandlung: 
"Die älteste Dramatisierung der
Faustsage" zum Dr. phil. promoviert, bestand er im Sommer 1869 in Breslau 
die Prüfung pro facultate docendi.
Nach kurzer interimistischer Beschäftigung an der städtischen höheren 
Töchterschule und an der Realschule am
Zwinger zu Breslau, sowie an der Wilhelmsschule zu Liegnitz, wurde er an 
letzterer Anstalt im Herbst 1869
definitiv angestellt. Ostern 1870 wurde er als ordentlicher Lehrer an das 
Gymnasium zu Bunzlau berufen, Michaelis
1874 als wissenschaftlicher Lehrer an die Vorschule der hiesigen Kgl. 
Gewerbeschule, Michaelis 1875
zum Kgl. Gewerbeschullehrer ernannt, in welchem Amte er verblieb, bis ihm 
Ostern 1880 der definitive Übertritt
an das hiesige städtische Gymnasium gestattet war, an welchem er bereits im 
Winter 1874/75, sowie seit
dem Febraur 1879 vertretungsweise den französischen Unterricht in Prima und 
Sekunda, und seit Ostern 1875
den fakultativen Unterricht im Englischen erteilt hatte. Ausser der oben 
genannten Dissertation sind von ihm im
Druck erschienen:
1) Marlowe's Faust. Übersetzt und mit Einleitung und Anmerkungen versehen. 
Breslau 1870.
2) Histoire de Charles XII. par Voltaire. Herausgegeben und mit Anmerkungen 
versehen. Liegnitz 1874.
3) Kleines französisches Handwörterbuch (zugleich Specialwörterbuch zu 
Voltaire's Charles XII.) Liegnitz
1874.
4) Zu Fritz Reuter! Praktische Anleitung zur Erlernung des Plattdeutschen. 
Leipzig 1881.
5) Englische Bühnenverhältnisse im XVI. und XVII. Jahrhundert. Görlitz 1894.

39 S. (Programm Görlitz
Gymnasium.)
Aus: Programm Görlitz Gymnasium 1881.

Es grüsst ganz herzlich
Günter ( Mielczarek )
www.mielczarek.de
Private Ahnenforschung
www.unsere-ahnen.de
Mit Linkliste zu über 1.200 digitalisierten Büchern etc.
und Übersichtskarte mit Linkliste für digitalisierte Messtischblätter mit
ca. 5.000 Links


--------------------------------------------------
From: "Stefan Pusinelli" <pusinellistefan(a)t-online.de>
Sent: Wednesday, February 02, 2011 10:50 PM
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Subject: [OWP] WERNER VAN DER VELDE/DANZIG/REGIMENT LIST/FRANKEN AUGSBURG

>
>
>
>
> Liebe Mitforscher !
>
> Meine Großmutter Irmgard Nill aus Augsburg
> Hat in 2 Ehe Werner van der Velde  in Augsburg geheiratet
> Bei der Einschließung von Danzig durch
>
> Die Sowjetische Armee beging er Selbstmord
>
> Es könnte sein dass die Familie noch Dinge hat von denen ich nichts weiß
> Die Familie soll in Franken gewohnt haben
> Wenn jemand Angehörige kennt
> Bitte sich melden bei mir
>
> Ich weiß über ihn nichts
> Er war beim Regiment List
> Dasselbe Regiment bei dem sich Adolf Hitler
> Im ersten Weltkrieg als Freiwilliger gemeldet hat
>
> Danke!
>
> Grüsse Stefan Pusinelli
>
>
>
>
>
>
>
> _______________________________________________
> Franken-L mailing list
> Franken-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/franken-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Suche nach gemeinsamen Vorfahren aus dem Gebiet Tilsit-Ragnit

Date: 2011/02/03 22:53:48
From: Heinz Klimkat <heinz.klimkat(a)web.de>

Hallo,Guten Abend Frau Bodengesser,meine Vorfahren kommen teilweise auch aus dem Kreise Ragnit Kirchspiel Kraupischken.Familienamen welche mir so einfallen sind Schäfer,Kumutat,Nollmeier,Klempatis,Loleit,Lenkeit,Restat,Pantelait,Kryzat,Kaunat,Girrulat,Meszkacze,Brozate,Stepputat,Puschneraisze,Czylaicze,Korate,Bensel,Hoch,Wirszing,
Steffenhagen, Becker und meiner der litauisiert wurde,die Namen kommen auch verschiedentlich  aus dem Kreis Pillkallen (Schloßberg) und Stallupönen (Ebenrode)
 Gruß H.Klimkat

[OWP] familienforschung - kwasniewski -

Date: 2011/02/04 09:58:05
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - kwasniewski  -
für:  claus  quassowski
teil  1

friedrich eduard  * 00,00,1830 ca. in. danzig
ehefrau:  julianne louise  schwarz
kinder:  albert eduard  * 00,07,1853
            ernst robert  * 12,05,1869
            gustav adolph  * 00,12,1864
            georg reinhard  * 27,10,1861
            hermann richard  * 02,04,1873
            ida johanna  * 25,04,1871
            richard rudolph  * 00,07,1859
            paul julius  * 00,11,1857
            marie louise  * 31,03,1855


andreas  * 00,00,1820 ca. in: sommerau / rosenberg / wp.
ehefrau:  anna  orlowska
hochzeit:  05,07,1842 in: rosenberg /

anne florentine  * 07,09,1841 in: culmsee / wp.
vater:  joseph
mutter: maria  zarske


august  * 04,08,1850 in: gr. leistenau / wp.
vater:   christian
mutter: eva  krebs


carl franz  * 25,02,1873 in: graudenz / wp.
vater:   unbekannt
mutter: eva  teibert


carl  * 00,00,1855 ca. in: treuburg
ehefrau:  wilhelmina  gorlo
hochzeit:  20,04,1877 in. treuburg


catharina  * 00,00,1846 in: wartenburg / allenstein
ehemann:  johann   heinrich
hochzeit:  1867 in: wartenburg /


christian  * 00,00,1815 ca. in: sommerau / 
ehefrau:  sophia  jelonek
hochzeit:  02,09,1841 in: sommerau /

fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - kwasniewski -

Date: 2011/02/04 10:08:56
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - kwasniewski  -
für:  claus  quassowski
teil  2

mathias  * 00,00,1830 ca. in: strasburg / wp.
ehefrau:  julia  bartnicka
kinder:  francisca  * 06,02,1856
            josephus  * 17,10,1853
            franciscus  * 02,01,1855


friedrich  * 16,06,1863 in: rehden / graudenz / wp.
vater:   gottfried
mutter: caroline  flader


gottfried  * 00,00,1820 ca. in: sommerau / rosenberg / wp.
ehefrau:  anna catharina  bartkowska
hochzeit:  23,02,1843


johann  * 00,00,1835 ca. in: rehden / 
ehefrau:  pauline  pitschke
kinder:  hermann eduard  * 25,12,1862
            pauline hermine  * 14,09,1860
                                    + 16,09,1860


sophia wladislawa  * 13,05,1866 in: briesen / marienwerder
vater:  wladislaw
mutter: marianna  driergowska


thomas  * 05,03,1840 in: strasburg /
vater:   stephanus
mutter: elisabeth  palkowska


edith  * 00,07,1930 in: johannisburg


fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - quass -

Date: 2011/02/04 10:32:52
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - quass  -
für:  claus  quassowski

friedrich wilhelm  * 00,00,1820 ca. in. bromberg / posen
ehefrau:  henriette wilhelmine  zastrow
kinder:  carl august  * 18,11,1846
            emil louis  * 15,05,1848
            emma wilhelmine  * 24,10,1850
            hermann albert  * 25,10,1855
            ottilie friedrike  * 15,03,1853
            otto friedrich  * 15,03,1853  - zwillinge


carl  * 16,09,1854 in: pohlwitz / schlesien

carl  * 00,00,1856 in: reinersdorf / schlesien

catharina  * 00,00,1861 in: trautzig / allenstein
ehemann: peter  nigbur
hochzeit:  1882 in: trautzig /


catharina  * 00,00,1868 in: lengainen / allenstein
ehemann: johann  hermanski  * 00,00,1868
hochzeit:  1889 in: wartenburg / allenstein


gottlieb  * 00,00,1815 ca. in: treuburg
ehefrau:  maria  kownatzki
hochzeit:  26,11,1841 in: treuburg


rosalia  * 23,09,1840 in: jeroltschütz / schlesien
vater:  martin
mutter: catharina  skaletz


alfred  * 09,05,1929 in: gerswalde / mohrungen
lwo : 18184  -  steinfeld / brd


ida  * 25,08,1907 in: saiden / treuburg
ehemann:  nn.  molloisch
lwo : 42489  - wülfrath / brd


maria  * 28,11,1901 in: lyck
ehemann:  nn.  klang
lwo : 29614  - soltau / brd


maria  * 05,05,1909 in: klöwen / treuburg
ehemann:  nn.   molloisch
lwo : 32584  - löhne / brd

fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - kwas -

Date: 2011/02/04 10:44:04
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - kwas  -
für : claus  quassowski  


johann * 00,00,1825 ca. in: treuburg
ehefrau:  louisa  schwarz
hochzeit:  13,01,1843 in: treuburg
kinder:  carolina  * 16,02,1848
            johann  * 30,03,1854


caroline  * 26,01,1829 in: neudorf / rosenberg / wp.
vater:   mathias
mutter: sophia  bendik
ehemann:  david  dziuk
hochzeit:  13,05,1856 in: rosenberg


friedrich  *00,00,1820 ca. in: treuburg
ehefrau:  charlotte  mrowka
hochzeit:  28,03,1845 in: treuburg


jacob  * 00,00,1820 ca. in: gonsken /
ehefrau: charlotte  nikutta
kinder:   gottlieb  * 21,08,1847
             ludwig  * 20,09,1851
             maria  * 01,08,1854


johann  * 00,00,1815 ca. in: gilgenburg /
ehefrau:  marie  dworak
hochzeit:  15,04,1841
kinder:  wilhelmina  * 12,10,1841

fortsetzung folgt demnächst.

                         alfred der masure

[OWP] FN Markgraf, Taufen im Kirchenbuch Lappienen (Rauterskirch)]

Date: 2011/02/04 10:54:42
From: Elfi Ebinger <Elfi.Ebinger(a)travedsl.de>


Hallo, Listenteilnehmer,
hallo, Fred, der Masure,

in
diesen Tagen sehe ich mir die verfilmten Kirchenbücher der Taufen in
Lappienen, Rauterskirch, an. 
Dabei fiel mit der
Familienname MARKGRAF auf.  
Anbei die Daten.

Wohnort der Eltern: Szaugsten 
Namen und Stand der Eltern: Jurgis
Markgraf, Losmann, Urte Lunszys 
Name des Kindes: Carl Leopold
Markgraf 
Namen der Taufzeugen: Michel Lunszys, Emilie  (nicht
für mich lesbar), Michel Reizyuk.. 
Tag der Geburt: 15. Nov.
1866 
Tag der Taufe: 14. Dez. 1866. 

Szaugsten 
George Markgraf, Losmann, Urte Lunszin 
Sohn: Johann George
Markgraf 
Taufzeugen: Heinrich Lunszin (die weiteren sind für
mich nicht lesbar) 
* 25. Okt. 1868 
Taufe am 31. Okt. 1868 

Kl. Szaugsten 
Jurgis Markgraf, Losmann, Urte Lunczyn 
Sohn: Edrikis Ferdinand Markgraf 
Taufzeugen: Endrikis Lunczyn,
Anne Lunczyn 
* 19. Jan. 1870 
Taufe am 25. Jan. 1870 

Gräftl. Reatischken 
Michel Markgraf, Instmann, Christine
Fröse 
Sohn: Heinrich Salomon Markgraf 
Taufzeugen: (1.
nicht lesbar) Heinrich Preu..., Grita Truenthingen 
* 8. Februar 1970

Taufe am 20. Febr. 1870 

Szaugsten 
Jurgis Markgraf,
Losmann, Urte Lunczyn 
Sohn: Friedrich Wilhelm Markgraf 
Taufzeugen: Else Griksch, David Griksch, Anne Lunczyn 
* 17. Juni
1872 
Taufe am 7. Juli 1872 

Kl. Szaugsten 
Jurgis
Markgraf, Urte Lunczyn 
Tochter: Anne Bertha Markgraf 
keine 
Taufzeugen eingetragen 
* 03. Sept. 1874 
Taufe am 20. Sept.
1874 

Ich suche weiter... auch nach meinen Familiennamen Zehrt,

Zeert, Zeehrt, Ceert,Dejok, Geiger, Pucknus, Westphal. 

 Grüße vom Ostseestrand 
Elfi (Ebinger) 

   Hallo, lieber Fred Markgraf,
   in diesen Tagen sehe ich mir die verfilmten Kirchenbücher der Taufen in
   Lappienen, Rauterskirch, an. Dabei fiel mit Dein Familienname gleich
   auf.
   Ich sende Dir direkt diese Familiendaten.
   Wohnort der Eltern: Szaugsten
   Namen und Stand der Eltern: Jurgis Markgraf, Losmann, Urte Lunszys
   Name des Kindes: Carl Leopold Markgraf
   Namen der Taufzeugen: Michel Lunszys, Emilie  (nicht für mich lesbar),
   Michel Reizyuk..
   Tag der Geburt: 15. Nov. 1866
   Tag der Taufe: 14. Dez. 1866.
   Szaugsten
   George Markgraf, Losmann, Urte Lunszin
   Sohn: Johann George Markgraf
   Taufzeugen: Heinrich Lunszin (die weiteren sind für mich nicht lesbar)
   * 25. Okt. 1868
   Taufe am 31. Okt. 1868
   Kl. Szaugsten
   Jurgis Markgraf, Losmann, Urte Lunczyn
   Sohn: Edrikis Ferdinand Markgraf
   Taufzeugen: Endrikis Lunczyn, Anne Lunczyn
   * 19. Jan. 1870
   Taufe am 25. Jan. 1870
   Gräftl. Reatischken
   Michel Markgraf, Instmann, Christine Fröse
   Sohn: Heinrich Salomon Markgraf
   Taufzeugen: (1. nicht lesbar) Heinrich Preu..., Grita Truenthingen
   * 8. Februar 1970
   Taufe am 20. Febr. 1870
   Szaugsten
   Jurgis Markgraf, Losmann, Urte Lunczyn
   Sohn: Friedrich Wilhelm Markgraf
   Taufzeugen: Else Griksch, David Griksch, Anne Lunczyn
   * 17. Juni 1872
   Taufe am 7. Juli 1872
   Kl. Szaugsten
   Jurgis Markgraf, Urte Lunczyn
   Tochter: Anne Bertha Markgraf
   keine Taufzeugen eingetragen
   * 03. Sept. 1874
   Taufe am 20. Sept. 1874
   Ich suche weiter... auch nach meinen Familiennamen Zehrt, Zeert,
   Zeehrt, Ceert, Westphal, Geiger, Dejok.
   Herzliche Grüße vom Ostseestrand
   Elfi (Ebinger)

Re: [OWP] Mühlenbesitzer GLAAP Borchertsdorf

Date: 2011/02/04 11:32:29
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmi(a)gegner-suenkler.de>

Hallo Joachim -

in Borchertsdorf, Pr, Eylau wird in den Büchern von Horst Schulz nur zu
Ordenszeiten eine Mühle erwähnt- danach nicht mehr. Der Name GLAAP ist
in den Registern der Bücher nicht aufgeführt, nur in einem seiner
Berichte über die Familiennamen der Bewohner des Kreises Preußisch-Eylau.

Allerdings hat auch Horst Schulz ab und zu Fehler gemacht, denn er
erwähnt auch an keiner Stelle die Mühle in Eichhorn bei Landsberg, die
es aber dennoch gegeben hat.

In meiner Müller-Sammlung taucht der Name GLAAP bislang leider auch
nicht auf. Falls du nähere Erkenntnisse hast, laß es mich bitte wissen.

Gruß von Irmi

Am 03.02.2011 20:43, schrieb Joachim Schikorra:
> Bei der Suche nach der Herkunft meiner Urgroßeltern dem 
> Müllergesellen Gustav GLAAP oo Auguste geb. GLAAP (Geburts- Heirats-
>  und Sterbedaten fehlen bislang) ; zuletzt wohnhaft in 
> Königsberg-Juditten bzw. -Ponarth habe ich im OFB 
> Abschwangen/Almenhausen lt. Taufregister zu Gustav Rudolph GLAAP * 
> 30.09.1874 in Bönkeim folgenden Vermerke gefunden: " 1/5 1918 
> Mühlenbesitzer G.Glaap, Borchertsdorf " ; " 26.1.1894 " Der Pfarrer 
> hatte bei der Erstellung von Auszügen aus dem Taufregister dies im 
> Taufregister jeweils vermerkt.
> 
> Besitzt jemand weitergehende Erkenntnisse über den Mühlenbesitzer G.
>  Glaap ? Da es in Ostpreußen mehrere Borchersdorf bzw.
> Borchertsdorf ( Kreis Königsberg-Land ; Neidenburg ; Preußisch-Eylau
> ; Preußisch Holland ) gab, wüßte ich für meine weitere Suche auch
> gerne, in welchem der Orte es Mühlen gegeben hat.
> 
> Gruß Joachim
> 
> 
> _______________________________________________ OW-Preussen-L
> mailing list OW-Preussen-L(a)genealogy.net 
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
-- 
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de

[OWP] Mühle Borchertsdorf

Date: 2011/02/04 12:53:30
From: ak.liedtke(a)t-online.de <ak.liedtke(a)t-online.de>

   Hallo Joachim !

   Die erste erwähnte Mühle soll 1374 in Seylykin ( verschollen )
   gestanden haben , wann die letzte Mühle erbaut wurde kann ich nicht
   feststellen , weiß aber das sie 1932 abbrannte und nicht wieder
   aufgebaut wurde , es war eine Windmühle , welche Bauart ist mir nicht
   bekannt .

   Zu finden im Buch > Die Städte und Gemeinden des Kreises Pr. Eylau <
   von Horst Schulz , 1990 .

   Dein gesuchter Name ist , ebenso wie weitere Angaben zur Mühle , nicht
   vermerkt .

   Gruß aus dem Norden

   Joachim

[OWP] NBedau Kr.Labiau FN Rohde

Date: 2011/02/04 12:59:05
From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>

Hallo Liste ,
Kennt jemand Nedau Kr.Labiau
Evgl.zu welcher Kirchengemeinde 1860-70
beste Grüße ,Harald

Re: [OWP] Mühle Borchertsdorf

Date: 2011/02/04 13:05:44
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmi(a)gegner-suenkler.de>

Joachim, an welcher Stelle des Buches wird die Mühle in Borchertsdorf
genannt? Und woher weißt du, dass sie 1932 abbrannte? Hab ich das überlesen?

Gruß von Irmi

Am 04.02.2011 12:53, schrieb ak.liedtke(a)t-online.de:
>    Hallo Joachim !
> 
>    Die erste erwähnte Mühle soll 1374 in Seylykin ( verschollen )
>    gestanden haben , wann die letzte Mühle erbaut wurde kann ich nicht
>    feststellen , weiß aber das sie 1932 abbrannte und nicht wieder
>    aufgebaut wurde , es war eine Windmühle , welche Bauart ist mir nicht
>    bekannt .
> 
>    Zu finden im Buch > Die Städte und Gemeinden des Kreises Pr. Eylau <
>    von Horst Schulz , 1990 .
> 
>    Dein gesuchter Name ist , ebenso wie weitere Angaben zur Mühle , nicht
>    vermerkt .
> 
>    Gruß aus dem Norden
> 
>    Joachim
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 

-- 
-- 
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de

[OWP] familienforschung - podzuweit -

Date: 2011/02/04 15:25:38
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - podzuweit  -
für : claus  quassowski
teil  1

adam  * 00,00,1840 ca. in: kraupischken /
ehefrau:  caroline  wilhelm  * 17,09,1843 in: kraupischken
kinder:  emilie  * 11,03,1867


adolph  * 00,00,1833 in: kraupischken /
mutter:  erdmuthe    ?
ehefrau:  caroline wilhelmine   friedrich
hochzeit:  1864


kristups  * 00,00,1835 ca. in: kraupischken /
ehefrau:  wilhelmine  besmans
kinder:  emilie  * 17,02,1861
            auguste  * 10,03,1872
            bertha  * 19,02,1874
            caroline  * 25,02,1857
            gustav  * 09,06,1876
            hermann  * 06,10,1866


martin  * 05,11,1795 in: bittehnen / labiau
           +29,03,1848
ehefrau:  anna dorothea  platzka  * 00,00,1800
hochzeit:  17,03,1821 in: popelken /
kinder:  friedrich  * 08,02,1844
            gottlieb  * 05,09,1825
            johann  * 04,12,1830
            henriette helene  * 30,08,1832
            henriette  * 27,09,1834
            martin  * 01,02,1837
            karoline  * 03,12,1838
            johann wilhelm  * 06,12,1821
                                   +25,09,1868


johann wilhelm  * 06,12,1821  - siehe oben  -
ehefrau:  dorothea  kuster / küster
hochzeit:  27,12,1849
kinder:   friedrich wilhelm  * 13,01,1850
             friedrich august  *  13,01,1850  - zwilling  -
             heinrich wilhelm  * 22,08,1851
             dorothee caroline  * 01,10,1853
                                        +08,06,1854
             wilhelmine  * 22,05,1855
             dorothea  * 20,07,1857
                           + 00,00,1857
             karl julius  * 16,08,1858
                            + 04,02,1871
             luise amalie  * 30,11,1860
                                +08,08,1861
             henriette auguste  * 03,09,1862
                                        +22,12,1943
             heinrich friedrich  * 31,10,1864
             gustav  ludwig  * 14,02,1867
             amalie maria  * 21,04,1869


fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - podzuweit -

Date: 2011/02/04 15:47:25
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - podzuweit  -
für:  claus  quassowski
teil  2

ennutte  * 30,07,1840 in: kraupischken /
vater:   mikkass
mutter: adruse  enseleit
ehemann:  kristions  romeike
hochzeit:  14,02,1862 in: kraupischken
kinder:  willus  * 02,12,1851  - unehelich


anne  * 19,06,1849 in: kraupischken /
vater:  benjamin
mutter: caroline  ahlodorf


friederike  * 00,00,1850 ca. in: treuburg
ehemann :  otto  pfeifer
hochzeit:  27,11,1874 in: treuburg


friedrich wilhelm  * 20,07,1854 in: lasdehnen /
vater:  christoph
mutter: louise  hofmann
ehefrau:  ida anna   triebe
hochzeit:  04,11,1882


heinrich  * 06,06,1864 in: galbrasten / ragnit
             +24,08,1906 in: tulpeningken / schloßberg
ehefrau:  maria  isokeit  * 01,06,1873 in: galbrasten /
                                  + 06,03,1949 in: obhausen / brd
hochzeit:  16,10,1895 in: galbrasten /


juliane  * 30,05,1782 in: bindszuhnen / 
           +10,11,1840
ehemann:  johann georg  anbuhl  * 03,02,1792 in: neunischken /
                                                +17,03,1840
hochzeit:  14,12,1816 in: neunischken /


margarethe  * 00,00,1850 in: spirginnen /kraupischken
ehemann:  martin  brümer  * 00,00,1844
                                       +30,04,1910
hochzeit: 25,11,1870 in: kraupischken /


martin  * 05,11,1795 in: bittehnen /
           +29,03,1848
vater:   michael
mutter:  anna regina   ceisius

fortsetzung  folgt.


[OWP] Standesamt-Unterlagen Wartenburg usw.

Date: 2011/02/04 15:56:27
From: Bernhard Heinrich <mail(a)be-heinrich.de>

Dank an 
Jan Tummoscheit, der den Link zu den verfilmten Standesamts-Unterlagen von Wartenburg, Allenstein und Dietrichswalde mitgeteilt hat
http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/usc.htm

Ich habe schon stundenlang die HEINRICH herausgeschrieben

Anmerkung: die Geburten Wartenburg 1886 sind falsch unter "Sterberegister" abgelegt
Frage: Hat jemand herausbekommen, ob man ein Dokument kopieren kann?
Noch eine Frage: Ich brauche jetzt dringend die Taufen Wartenburg um 1830. Gibt es da auch einen Zugang?

Grüße an alle, bsonders an Jan

[OWP] familienforschung - podzuweit -

Date: 2011/02/04 16:06:07
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - podzuweit  -
für:  claus  quassowski
teil  3

anna  * 00,00,1859 in: schwarbalen /
ehemann:  georg  blechert
hochzeit:  22,06,1880 in: schwarbalen /


johannes  * 00,00,1830 ca. in: grosrutshon / schloßberg
ehefrau:  enne  galinat
kinder:  maria  * 30,12,1854
            eva  * 00,00,1857
            anna  * 24,06,1855
                    + 30,05,1884
            minna  * 00,09,1865
                      +00,00,1867
            johanna  * 00,00,1866
                         + 00,04,1868

anna  * 24,06,1855  - siehe oben  -
ehemann:  dietrich  schuler


christopher  * 00,00,1820 ca. in: rudszen /
ehefrau:  anna  krischzan
kinder:  august  * 26,07,1853
                       +00,02,1893
            christoph  * 29,04,1856
                           +28,02,1886
            john  * 20,12,1845
                    +02,05,1886
            maria  * 31,07,1859


bertha  * 09,12,1874 in: upeliszken /
vater:  johann
mutter: henriette  rienau


christian  * 00,00,1817 in: klaussen /
              +23,02,1868
ehefrau:  wilhelmine  riedel
hochzeit:  1852 in: klaussen /
kinder:  johanna theresia  * 18,06,1853


johanna theresia  * 18,06,1853  - siehe oben  -
ehemann: adolph august  backendorff
hochzeit:  06,02,1880 in: belzonzen /

erna  * 05,07,1928 in: guttschallen / wehlau
ehemann:  nn.  mähren
lwo : 42653  - soligen / brd


kurt  * 10,09,1922 in: ebenrode
lwo :  merzhausen / brd

irmgard  * 00,00,0000 in: gr. lasken / lyck


ende der ausführung.
fortsetzung folgt nächste woche.
herzliche grüße aus sachsen.

                             alfred der masure

[OWP] Mühle Borchertsdorf

Date: 2011/02/04 16:20:26
From: ak.liedtke(a)t-online.de <ak.liedtke(a)t-online.de>

   Hallo Irmi !

   Seite 503 , rechts ziemlich unten und Seite 505 , unten , eben über den
   letzten Besitzverhältnissen .

   Gruß , Joachim

Re: [OWP] Standesamt-Unterlagen Wartenburg usw.

Date: 2011/02/04 17:12:08
From: Sabine Paap <sabine.paap(a)t-online.de>

Hallo Listenleser,

das speichern der Dokumente über die rechte Maustaste funktioniert - zumindest bei mir - nicht, aber wenn man im Firefox-Menue auf Extras geht, dann Seiteninformationen anklickt und darin die Medien, kann man in den Grafiken blättern und die gewünschte dann über den Knopf "speichern unter" an der gewünschten Stelle abspeichern.

Viel Erfolg wünscht

Sabine (Paap)
http://sapa.dziemann.de

Am 04.02.2011 15:56, schrieb Bernhard Heinrich:

Anmerkung: die Geburten Wartenburg 1886 sind falsch unter "Sterberegister" abgelegt
Frage: Hat jemand herausbekommen, ob man ein Dokument kopieren kann?

Re: [OWP] NBedau Kr.Labiau FN Rohde

Date: 2011/02/04 17:24:07
From: Joachim Schikorra <joachim.schikorra(a)web.de>

Am 04.02.2011 12:59, schrieb Harald Wambach:
Hallo Liste ,
Kennt jemand Nedau Kr.Labiau
Evgl.zu welcher Kirchengemeinde 1860-70
beste Grüße ,Harald

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Hallo Harald,
es gibt ein Needau im Kirchspiel Groß Legitten.
Gruß
Joachim

[OWP] Standesamtunterlagen Wartenburg

Date: 2011/02/04 17:33:44
From: lena koch <lenajoze(a)sympatico.ca>

 
Hello Liste,  ich hatte diesen Link vor einigen Wochen schon ein paar mal
durch die Liste geschickt.  Ich habe nun auch rausgefunden wie man die
Urkunden copieren kann und noch dazu mit guter Qualitaet.
Die rechte maustaste ist ausgeschaltet zu den urkunden aber die Copy taste
in Editing ist es nicht.  Man geht auf "select all"  dann auf Copy.  Man
geht in Word und copiered alle Seiten hier.  Alle vier bis fuenf Seiten
werden dann copiert.  Wenn man genug Urkunden hat und sie in jpg uebertragen
moechte kann man alles in in PDF zusammen stellen und diesen in jpg
umaendern. Man loescht dann die seiten welche man nicht braucht und behaelt
nur die Urkunden.  Es ist ein bischen arbeit aber es lohnt sich um saubere
copies zubekommen.
Eine andere Loesing gibt es wobei man das selbe gleich in ein graphic
program einfuegt.  Aber da es alle vier seiten copiert wird die qualitaet
schlechter.  Dann gibt es noch die Print screen taste welche alles auf dem
Bildschirm copiered.  Man kann es dann in ein Graphic program einfuegen und
die Urkunde rausschneiden.  Aber auch hier verliert die Qualitaet.  Word und
PDF arbeitet am besten.
Viel Glueck.

Gruesse aus Yarker, Ontario
Lena

Re: [OWP] Standesamt-Unterlagen Wartenburg usw.

Date: 2011/02/04 17:35:53
From: Klaus Binder <kbbinder(a)gmx.de>

Hallo Bernhard,
 zum kopieren nehme ich den Snapsaver.
Google mal, den findest du bestimmt sofort. Mit ihm kannst du jeden Bildschirminhalt frei wählbar speichern.

Geht prima.
Fahre jetzt in Winterurlaub.
Tschüß und Gruß
Klaus (Binder)

Am Fri, 04 Feb 2011 15:56:35 +0100 schrieb Bernhard Heinrich <mail(a)be-heinrich.de>:

Dank an
Jan Tummoscheit, der den Link zu den verfilmten Standesamts-Unterlagen von Wartenburg, Allenstein und Dietrichswalde mitgeteilt hat
http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/usc.htm

Ich habe schon stundenlang die HEINRICH herausgeschrieben

Anmerkung: die Geburten Wartenburg 1886 sind falsch unter "Sterberegister" abgelegt
Frage: Hat jemand herausbekommen, ob man ein Dokument kopieren kann?
Noch eine Frage: Ich brauche jetzt dringend die Taufen Wartenburg um 1830. Gibt es da auch einen Zugang?

Grüße an alle, bsonders an Jan

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


--
Unsere HP: www.kbbinder.de sowie  www.wetterfahnen.tk  :)

Re: [OWP] NBedau Kr.Labiau FN Rohde

Date: 2011/02/04 17:46:20
From: Dietmar Schulz <schulz.d(a)gmx.de>

Sehr geehrter Herr Schwanke, sehr geehrte OWP-LeserInnen,
um einen Ort zu finden, geht mensch auf die Seite www.genealogy.net Dort ist
oben in der gelben Zeile als dritter Eintrag "GOV" zu finden, ein Klick
darauf führt zum "Genelogischen Ortsverzeichnis", daher die Abkürzung GOV.
Wenn mensch bei "Ortsname" z. B. "Needau" eingibt und auf "Suche" klickt,
wird "Needau" einschl. näherer Ortsangaben gezeigt. Ein Klick auf den Namen öffnet eine Seite mit Informationen über diesen Ort, auch zur Geschichte der Verwaltungszugehörigkeit, die heutige (russische) Bezeichnung usw., die Einwohnerzahl zu verschiedenen Zeitpunkten. Man sieht auch auf einer Karte die ungefähre Lage am Kurischen Haff. Von dieser Seite aus ist auch ein Klick zu Google Earth möglich und so ein Blick aus dem Weltraum auf den in Rede stehenden Ort. Diese Google Earth-Darstellung kann man kopieren und z. B. in einer Publikation verwenden. Aber auch ein Klick auf das Wort "Labiau" ist möglich und öffnet eine neue Seite: Sie gibt Informationen über den Kreis Labia und hat auch eine Aufzählung der zum Kreis gehörenden Dörfer und Gutsbezirke usw., so daß mensch auch Informationen über Nachbarorte aufgelistet findet. Ach so, richtig geschrieben sollte der gesuchte Ort schon werden. "NBedau" und "Nedau" findet GOV nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Schulz

----- Original Message ----- From: "Harald Wambach" <h.wambach(a)arcor.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Friday, February 04, 2011 12:59 PM
Subject: [OWP] NBedau Kr.Labiau FN Rohde


Hallo Liste ,
Kennt jemand Nedau Kr.Labiau
Evgl.zu welcher Kirchengemeinde 1860-70
beste Grüße ,Harald


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 8

Date: 2011/02/04 19:38:00
From: Gerhard Lehmbruch <Gerhard.Lehmbruch(a)oe.uni-tuebingen.de>

Am 03.02.2011 12:00, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:
Date: Thu, 03 Feb 2011 11:55:51 +0100
From: rpp<pcperrey(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd.: Ergänzung
To:ow-preussen-l(a)genealogy.net
Message-ID:<4D4A89B7.2080501(a)t-online.de>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1; format=flowed

Zwei vielleicht interessierende Ergänzungen:

1.  Auszug aus den Angaben zum Stichwort 'Schwager' im 'Etymologischen
Wörterbuch des Deutschen', Bd. Q-Z, Deutsche Akademie der
Wissenschaften, (Ost-) Berlin 1989:
"[...] Vom 16. Jh. an begegnet der Ausdruck vielfach als vertrauliche
Anrede, in der Studentensprache bes[onders] Anrede des Nichtakademmikers
(18. Jh) und wird in diesem Sinne üblich für den Kutscher, den
Postillion. [...]"

Hinweis: "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" hat mit
dem Tod nichts zu tun.
Das ist nicht ganz richtig.. Die Gleichsetzung des "Schwagers" (= Kutschers) auf dem Postwagen mit dem Tod stammt zwar ursprünglich aus Goethes Gedicht "An Schwager Kronos", wo es in der Schlußstrophe heißt:

"Töne, Schwager, ins Horn,
 Raßle den schallenden Trab
 Dass der Orkus vernehme: wir kommen.
Dass gleich an der Türe
  Der Wirt uns freundlich empfange. ".

Aber bei Goethes Gleichsetzung hat sich dann ein weit weniger bedeutender Autor bedient, nämlich Rudolf Baumbach in seinem populär gewordenen Gedicht "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" (verfaßt 1879). Dort hört sie sich ja - ebenfalls in der Schlußstrophe - so an:

"Sitzt einmal ein Gerippe
Hoch auf dem Wagen vorn,
Trägt statt Peitsche die Hippe,
Stundenglas statt Horn --
Ruf' ich: "Ade ihr Lieben,
Die ihr noch bleiben wollt;
Gern wär' ich selbst noch geblieben,
Aber der Wagen rollt."

Man sieht hier, daß das "Wortfeld" von "Schwager" ziemlich umfangreich ist - wie ja diese ganze Diskussion schon deutlich gemacht hat.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Lehmbruch


Gruß

Rolf-Peter



Am 03.02.2011 02:25, schriebHeinz.Muhsal(a)t-online.de:

>
>       Die verwandten Sprachen bieten durchweg den germanischen Formen
>       entsprechende oder analoge Wörtwer dar; als indogermanische Grundform
>       ist für Schwäher svakura, für Schwieger svakurâ (oder svakurû)
>       anzusetzen, sanskritisch çvaçura  und çvaçrû; jenes aber ist
>       zusammengesetzt aus sva "eigen, verwandt" und kura, sanskritisch çûra,
>       "Held, erwachsener Mann" von der Wurzel ku oder kvi, sanskritisch çvi
>       "schwellen, wachsen, stark sein". Der Schwäher ist also "der verwandte
>       Erwachsene, der eigene Held", eine passende Bezeichnung, die von Neuem
>       auf die innige Beziehung des Schwiegersohnes zum Schwiegervater
>       hinweist; dem germanischen "Schwager" entspricht sanskritisch
>       çvaçurja,der Sohn des Schwiegervaters, auch im Slavischen nachweisbar.
>
>       Aus:
>
>       Die Deutschen Verwandtschaftsnamen.
>
>       Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung nebst vergleichenden
>       Anmerkungen von Wilhelm Deecke Dr.
>
>       Weimar
>
>       Hermann Böhlau
>
>       1870
>
>     Viele Grüße
>
>       Heinz (Muhsal)
>
>       Hallo Ute, Hans-Dieter und Alfred,
>       danke schön für Eure Antworten zu meiner "Schwager"-Frage! Ich habe
>       einiges dazugelernt, denn dass Schwager auch Kutscher bedeuten kann,
>       hatte
>       ich noch nie gehört. Auch war mir die Allegorie zum Tod bei "Hoch auf
>       dem
>       gelben Wagen" unbekannt, aber gut nachvollziehbar. Wieder etwas
>       gelernt!
>       Ich weiß aber mit Sicherheit, daß mein Urahn kein Kutscher, sondern
>       Archidiakon in Stolberg war  :) . Dann ist der "Schwager" wohl doch
>       "der
>       SchwesterMann".
>       Viele Grüße,
>       Susanne
>       ___________________________________________________________

[OWP] Wer kann weiter helfen

Date: 2011/02/04 22:03:02
From: Peter Raap <peter.raap(a)nord-com.net>

Liebe Ostpreußen Liste,

ich suche Szabin, leider sind meine bisherigen Anfragen meistens im Sande verlaufen. Nun sind aber wieder "Neue" hinzu gekommen und ich starte eine neue Anfrage (auch an Alfred den Masuren). Habe ich bisher den Namen mit Schwentainen oder auch Altkirchen in Verbindung gebracht, möchte ich nun alle Möglichkeiten ausschöpfen. Da ich mir nicht sicher bin ob meine Gesuchten aus dem oben benannten Ort stammen. Vor längerer Zeit hatte ich Kontakt zu einem Mann der nun in Duisburg lebt, vermutlich aber bereits verstorben ist. Der kam aus Insterburg und erinnerte sich an Weitläufigeverwandte in Schwentainen. Der Name Szabin ist in Verbindung mit dem Namen Reuter zusehen. Wer kann da weiter helfen?

Peter (Raap)




[OWP] Übersetzung eines litauischen Schriftstü cks

Date: 2011/02/04 22:09:12
From: Christoph <my.mailbox.acm(a)googlemail.com>

Hallo

Wer kann mir eine kurzes maschine geschriebenes Dokument in litauischer
Sprache übersetzen ....

Unterstüzung bitte direkt an mich ... bitte im Interesse der Liste nicht
über die Liste

Eine Übersetzung mit Hilfe von google bringt keine Klarheit über den
Inhalt.....


Vielen Dank

Christoph

Re: [OWP] OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 8

Date: 2011/02/04 22:22:21
From: rpp <pcperrey(a)t-online.de>

Ohne uns den Unmut nicht nur der Administratoren wegen der Diskussion nicht-genealogischer Themen zuziehen zu wollen, dennoch in aller Kürze:

Es geht nicht um die letzte Strophe, in der der Begriff nicht vorkommt, sondern um die zitierte Zeile, in der der Terminus 'Schwager' eindeutig nichts mit dem Tod zu tun hat.

Gruß

Rolf-Peter


Am 04.02.2011 19:37, schrieb Gerhard Lehmbruch:
Am 03.02.2011 12:00, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:
Date: Thu, 03 Feb 2011 11:55:51 +0100
From: rpp<pcperrey(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd.: Ergänzung
To:ow-preussen-l(a)genealogy.net
Message-ID:<4D4A89B7.2080501(a)t-online.de>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1; format=flowed

Zwei vielleicht interessierende Ergänzungen:

1.  Auszug aus den Angaben zum Stichwort 'Schwager' im 'Etymologischen
Wörterbuch des Deutschen', Bd. Q-Z, Deutsche Akademie der
Wissenschaften, (Ost-) Berlin 1989:
"[...] Vom 16. Jh. an begegnet der Ausdruck vielfach als vertrauliche
Anrede, in der Studentensprache bes[onders] Anrede des Nichtakademmikers
(18. Jh) und wird in diesem Sinne üblich für den Kutscher, den
Postillion. [...]"

Hinweis: "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" hat mit
dem Tod nichts zu tun.
Das ist nicht ganz richtig.. Die Gleichsetzung des "Schwagers" (= Kutschers) auf dem Postwagen mit dem Tod stammt zwar ursprünglich aus Goethes Gedicht "An Schwager Kronos", wo es in der Schlußstrophe heißt:

"Töne, Schwager, ins Horn,
 Raßle den schallenden Trab
 Dass der Orkus vernehme: wir kommen.
Dass gleich an der Türe
  Der Wirt uns freundlich empfange. ".

Aber bei Goethes Gleichsetzung hat sich dann ein weit weniger bedeutender Autor bedient, nämlich Rudolf Baumbach in seinem populär gewordenen Gedicht "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" (verfaßt 1879). Dort hört sie sich ja - ebenfalls in der Schlußstrophe - so an:

"Sitzt einmal ein Gerippe
Hoch auf dem Wagen vorn,
Trägt statt Peitsche die Hippe,
Stundenglas statt Horn --
Ruf' ich: "Ade ihr Lieben,
Die ihr noch bleiben wollt;
Gern wär' ich selbst noch geblieben,
Aber der Wagen rollt."

Man sieht hier, daß das "Wortfeld" von "Schwager" ziemlich umfangreich ist - wie ja diese ganze Diskussion schon deutlich gemacht hat.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Lehmbruch


Gruß

Rolf-Peter



Am 03.02.2011 02:25, schriebHeinz.Muhsal(a)t-online.de:

>
>       Die verwandten Sprachen bieten durchweg den germanischen Formen
> entsprechende oder analoge Wörtwer dar; als indogermanische Grundform
>       ist für Schwäher svakura, für Schwieger svakurâ (oder svakurû)
>       anzusetzen, sanskritisch çvaçura  und çvaçrû; jenes aber ist
> zusammengesetzt aus sva "eigen, verwandt" und kura, sanskritisch çûra, > "Held, erwachsener Mann" von der Wurzel ku oder kvi, sanskritisch çvi > "schwellen, wachsen, stark sein". Der Schwäher ist also "der verwandte > Erwachsene, der eigene Held", eine passende Bezeichnung, die von Neuem
>       auf die innige Beziehung des Schwiegersohnes zum Schwiegervater
>       hinweist; dem germanischen "Schwager" entspricht sanskritisch
> çvaçurja,der Sohn des Schwiegervaters, auch im Slavischen nachweisbar.
>
>       Aus:
>
>       Die Deutschen Verwandtschaftsnamen.
>
>       Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung nebst vergleichenden
>       Anmerkungen von Wilhelm Deecke Dr.
>
>       Weimar
>
>       Hermann Böhlau
>
>       1870
>
>     Viele Grüße
>
>       Heinz (Muhsal)
>
>       Hallo Ute, Hans-Dieter und Alfred,
> danke schön für Eure Antworten zu meiner "Schwager"-Frage! Ich habe > einiges dazugelernt, denn dass Schwager auch Kutscher bedeuten kann,
>       hatte
> ich noch nie gehört. Auch war mir die Allegorie zum Tod bei "Hoch auf
>       dem
>       gelben Wagen" unbekannt, aber gut nachvollziehbar. Wieder etwas
>       gelernt!
> Ich weiß aber mit Sicherheit, daß mein Urahn kein Kutscher, sondern > Archidiakon in Stolberg war :) . Dann ist der "Schwager" wohl doch
>       "der
>       SchwesterMann".
>       Viele Grüße,
>       Susanne
>       ___________________________________________________________

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Vorfahren Sallewsky und Kannenberg

Date: 2011/02/05 15:02:31
From: Erich RWS <erich99rws(a)hotmail.com>

Hallo,
keine Ahnung wie häufig der Name Salewski (verschiedene Schreibweisen möglich) ist, aber es gab diesen FN auch in Gutfeld, Krs. Neidenburg.
Viele Grüße
Ralf


> Date: Mon, 31 Jan 2011 07:11:00 -0500
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> From: phillip_sallewsky(a)wrdsb.on.ca
> Subject: [OWP] Vorfahren Sallewsky und Kannenberg
> 
> Schoen guten Tag!
> 
> Ich bin durch Zufall an ihre Webseite geraten, dachte mir mal, ich probiere es aus.
> 
> Meine Grosseltern wohnten auf einem Gut in der Naehe von Bartenstein.  Sie hiess Helene Kannenberg (Maedchenname), Geburtsjahr 1908, er Herbert Sallewsky, Geburtsjahr ???.  Mein Grossvater war Unteroffizier bei der Wehrmacht.  Die ganze Familie ist
> 1945 vor den Russen geflohen und landete auf Umwegen in der Naehe von Hamburg.
> 
> Koennen Sie irgendetwas weiteres ueber sie herausfinden?
> 
> Danke!
> 
> Phillip Sallewsky
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
 		 	   		  

Re: [OWP] Familienbibel Koschmann aus Wiersbau, Kreis Sensburg / Werne, Kreis Bochum

Date: 2011/02/05 16:23:24
From: hwo-sasel <hwo-sasel(a)gmx.de>

Hallo Herr Plessa,
ich empfehle Kopien oder Fotos an d. Sensburger-Heimatbrief zu senden.
Denen gehen wohl langsam die Themen (Bilder) aus. Der Inhalt wird immer mehr: Kreis Sensburg in Polen nach 1950.
Mfg.
Horst Wondollek

-------- Original-

Nachricht --------
> Datum: Sat, 29 Jan 2011 09:11:25 +0100
> Von: "Marc Plessa" <plessa(a)web.de>
> An: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] Familienbibel Koschmann aus Wiersbau, Kreis Sensburg / Werne,	Kreis Bochum



-- 
NEU: FreePhone - kostenlos mobil telefonieren und surfen!			
Jetzt informieren: http://www.gmx.net/de/go/freephone

[OWP] Todesanzeige FN WYLUDDA aus Arys (Kreis Jo hannisburg, Ostpreußen)

Date: 2011/02/05 20:33:08
From: VW <reclow(a)gmx.li>

In der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (www.haz.de) vom 5. Februar 2011
steht auf Seite 24 folgende Todesanzeige:

Gekämpft und doch verloren

Nach schwerer Krankheit verstarb mein Vater und unser Großvater
[Logo Elchschaufel]

Waldemar Wyludda
* 18.01.1933 Arys, Ostpreußen
+ 27.01.2011 Garbsen

Du hattest immer Zeit für uns,
für alles ein offenes Ohr,
hast uns mit Rat und Tat geholfen
Wir danken Dir für alles.
Du wirst immer bei uns sein.
Thomas, Laura und Lorenz

Traueranschrift: Thomas Wyludda, Gubener Str. 8, 30823 Garbsen
Die Trauerfeier hat auf Wunsch des Verstorbenen im engsten Familienkreis
stattgefunden



Re: [OWP] OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 8

Date: 2011/02/05 22:19:45
From: Cornelius Rosenfeld <crosenfeld_st(a)t-online.de>


Nach dem was ich noch aus der Schule weiß, kommt Postillon "Schwager" von "Chevalier". Auch in dem Gedicht von Nikolaus Lenau kommt "Schwager" vor, anbei:

Nikolaus Lenau
Der Postillion
Lieblich war die Maiennacht,
Silberwölklein flogen,
Ob der holden Frühlingspracht
Freudig hingezogen.

Schlummernd lagen Wies´ und Hain,
Jeder Pfad verlassen;
Niemand als der Mondenschein
Wachte auf der Straßen.

Leise nur das Lüftchen sprach,
Und es zog gelinder
Durch das stille Schlafgemach
All der Frühlingskinder,

Heimlich nur das Bächlein schlich,
Denn der Blüten Träume
Dufteten gar wonniglich
Durch die stillen Räume.

Rauher war mein Postillion,
Ließ die Geißel knallen,
Über Berg und Tal davon
Frisch sein Horn erschallen.

Und von flinken Rossen vier
Scholl der Hufe Schlagen,
Die durchs blühende Revier
Trabten mit Behagen.

Wald und Flur im schnellen Zug
Kaum gegrüßt - gemieden;
Und vorbei, wie Traumesflug,
Schwand der Dörfer Frieden.

Mitten in dem Maienglück
Lag ein Kirchhof innen,
Der den raschen Wanderblick
Hielt zu ernstem Sinnen.

Hingelehnt an Bergesrand
War die bleiche Mauer,
Und das Kreuzbild Gottes stand
Hoch, in stummer Trauer.

_Schwager_ ritt auf seiner Bahn
Stiller jetzt und trüber;
Und die Rosse hielt er an,
Sah zum Kreuz hinüber:

"Halten muß hier Roß und Rad,
Mags euch nicht gefährden;
Drüben liegt mein Kamerad
In der kühlen Erden!

Ein gar herzlieber Gesell!
Herr, ´s ist ewig schade!
Keiner blies das Horn so hell
Wie mein Kamerade!

Hier ich immer halten muß,
Dem dort unterm Rasen
Zum getreuen Brudergruß
Sein Leiblied zu blasen!"

Und dem Kirchhof sandt´ er zu
Frohe Wandersänge,
Daß es in die Grabesruh
Seinem Bruder dränge.

Und des Hornes heller Ton
Klang vom Berge wieder,
Ob der tote Postillion
Stimmt´ in seine Lieder.-

Weiter ging´s durch Feld und Hag
Mit verhängtem Zügel;
Lang mir noch im Ohre lag
Jener Klang vom Hügel.

Herzl. Grüße Cornelius Rosenfeld



Am 04.02.2011 19:37, schrieb Gerhard Lehmbruch:
Am 03.02.2011 12:00, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:
Date: Thu, 03 Feb 2011 11:55:51 +0100
From: rpp<pcperrey(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd.: Ergänzung
To:ow-preussen-l(a)genealogy.net
Message-ID:<4D4A89B7.2080501(a)t-online.de>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1; format=flowed

Zwei vielleicht interessierende Ergänzungen:

1.  Auszug aus den Angaben zum Stichwort 'Schwager' im 'Etymologischen
Wörterbuch des Deutschen', Bd. Q-Z, Deutsche Akademie der
Wissenschaften, (Ost-) Berlin 1989:
"[...] Vom 16. Jh. an begegnet der Ausdruck vielfach als vertrauliche
Anrede, in der Studentensprache bes[onders] Anrede des Nichtakademmikers
(18. Jh) und wird in diesem Sinne üblich für den Kutscher, den
Postillion. [...]"

Hinweis: "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" hat mit
dem Tod nichts zu tun.
Das ist nicht ganz richtig.. Die Gleichsetzung des "Schwagers" (= Kutschers) auf dem Postwagen mit dem Tod stammt zwar ursprünglich aus Goethes Gedicht "An Schwager Kronos", wo es in der Schlußstrophe heißt:

"Töne, Schwager, ins Horn,
 Raßle den schallenden Trab
 Dass der Orkus vernehme: wir kommen.
Dass gleich an der Türe
  Der Wirt uns freundlich empfange. ".

Aber bei Goethes Gleichsetzung hat sich dann ein weit weniger bedeutender Autor bedient, nämlich Rudolf Baumbach in seinem populär gewordenen Gedicht "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" (verfaßt 1879). Dort hört sie sich ja - ebenfalls in der Schlußstrophe - so an:

"Sitzt einmal ein Gerippe
Hoch auf dem Wagen vorn,
Trägt statt Peitsche die Hippe,
Stundenglas statt Horn --
Ruf' ich: "Ade ihr Lieben,
Die ihr noch bleiben wollt;
Gern wär' ich selbst noch geblieben,
Aber der Wagen rollt."

Man sieht hier, daß das "Wortfeld" von "Schwager" ziemlich umfangreich ist - wie ja diese ganze Diskussion schon deutlich gemacht hat.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Lehmbruch


Gruß

Rolf-Peter



Am 03.02.2011 02:25, schriebHeinz.Muhsal(a)t-online.de:

>
>       Die verwandten Sprachen bieten durchweg den germanischen Formen
> entsprechende oder analoge Wörtwer dar; als indogermanische Grundform
>       ist für Schwäher svakura, für Schwieger svakurâ (oder svakurû)
>       anzusetzen, sanskritisch çvaçura  und çvaçrû; jenes aber ist
> zusammengesetzt aus sva "eigen, verwandt" und kura, sanskritisch çûra, > "Held, erwachsener Mann" von der Wurzel ku oder kvi, sanskritisch çvi > "schwellen, wachsen, stark sein". Der Schwäher ist also "der verwandte > Erwachsene, der eigene Held", eine passende Bezeichnung, die von Neuem
>       auf die innige Beziehung des Schwiegersohnes zum Schwiegervater
>       hinweist; dem germanischen "Schwager" entspricht sanskritisch
> çvaçurja,der Sohn des Schwiegervaters, auch im Slavischen nachweisbar.
>
>       Aus:
>
>       Die Deutschen Verwandtschaftsnamen.
>
>       Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung nebst vergleichenden
>       Anmerkungen von Wilhelm Deecke Dr.
>
>       Weimar
>
>       Hermann Böhlau
>
>       1870
>
>     Viele Grüße
>
>       Heinz (Muhsal)
>
>       Hallo Ute, Hans-Dieter und Alfred,
> danke schön für Eure Antworten zu meiner "Schwager"-Frage! Ich habe > einiges dazugelernt, denn dass Schwager auch Kutscher bedeuten kann,
>       hatte
> ich noch nie gehört. Auch war mir die Allegorie zum Tod bei "Hoch auf
>       dem
>       gelben Wagen" unbekannt, aber gut nachvollziehbar. Wieder etwas
>       gelernt!
> Ich weiß aber mit Sicherheit, daß mein Urahn kein Kutscher, sondern > Archidiakon in Stolberg war :) . Dann ist der "Schwager" wohl doch
>       "der
>       SchwesterMann".
>       Viele Grüße,
>       Susanne
>       ___________________________________________________________

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Zeitungsfund LITTWIN aus Danzig...

Date: 2011/02/05 22:52:55
From: genealogy . mr <genealogy.mr(a)web.de>

   Hallo zusammen...

   Hier noch eine schon etwas ltere Traueranzeige mit ostwrts gelegener
   Geburtsortsangabe:

   Alfons Littwin
   geb. 1923 in Danzig
   verst. 2010 in Dortmund

   Auf direkte Anfragen teile ich gerne weitere Details aus der Anzeige
   mit. Falls es geeignetere Listen und/oder Foren gibt, bitte dort
   weiterleiten...

   MfG, schnen Abend weiterhin...

   Jrg (Rautenberg)
   --
   Dauersuche/Allways searching for:
   - FN Rautenberg, Genatis, Lalla, Klein & Scheller in Haarschen/Grossgar
   ten Kr. Angerburg
   - FN Jeske, Weidner, Kuck, Steinbrink & Wendtland in Frohenau Kr. Strel
   no & Maslaki Kr. Konin


   WEB.DE DSL Doppel-Flat ab 19,99 EUR/mtl.! Jetzt mit
   gratis Handy-Flat! [1]http://produkte.web.de/go/DSL_Doppel_Flatrate/2

References

   1. http://produkte.web.de/go/DSL_Doppel_Flatrate/2

[OWP] Zeitungsfund STAPEL aus Danzig...

Date: 2011/02/05 22:53:03
From: genealogy . mr <genealogy.mr(a)web.de>

   Hallo zusammen...

   Hier noch ein schon etwas lterer Zeitungsartikel zur Gratulation zum
   100. Geburtstag mit ostwrts gelegener Geburtsortsangabe:

   Gisela Stapel
   geb. 1910 in Danzig

   Auf direkte Anfragen teile ich gerne weitere Details aus dem Bericht
   mit (ist aber nicht viel). Falls es geeignetere Listen und/oder Foren
   gibt, bitte dort weiterleiten...

   MfG, schnen Abend weiterhin...

   Jrg (Rautenberg)
   --
   Dauersuche/Allways searching for:
   - FN Rautenberg, Genatis, Lalla, Klein & Scheller in Haarschen/Grossgar
   ten Kr. Angerburg
   - FN Jeske, Weidner, Kuck, Steinbrink & Wendtland in Frohenau Kr. Strel
   no & Maslaki Kr. Konin


   NEU: FreePhone - kostenlos mobil telefonieren und surfen!
   Jetzt informieren: [1]http://produkte.web.de/go/webdefreephone

References

   1. http://produkte.web.de/go/webdefreephone

Re: [OWP] OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 8

Date: 2011/02/05 23:17:02
From: Fred Driessen <fred.driessen(a)t-online.de>

Lieber Cornelius Rosenfeld,

danke für dieses besinnlich schöne Gedicht, ichh empfinde es als Bereicherung. Neben der Tatsache, dass mit "Schwager" auch Postillion und/oder Kutscher gemeint sein können.

Freundliche Grüße
Fred (Drießen)


Am 05.02.2011 22:20, schrieb Cornelius Rosenfeld:

Nach dem was ich noch aus der Schule weiß, kommt Postillon "Schwager" von "Chevalier". Auch in dem Gedicht von Nikolaus Lenau kommt "Schwager" vor, anbei:

Nikolaus Lenau
Der Postillion
Lieblich war die Maiennacht,
Silberwölklein flogen,
Ob der holden Frühlingspracht
Freudig hingezogen.

Schlummernd lagen Wies´ und Hain,
Jeder Pfad verlassen;
Niemand als der Mondenschein
Wachte auf der Straßen.

Leise nur das Lüftchen sprach,
Und es zog gelinder
Durch das stille Schlafgemach
All der Frühlingskinder,

Heimlich nur das Bächlein schlich,
Denn der Blüten Träume
Dufteten gar wonniglich
Durch die stillen Räume.

Rauher war mein Postillion,
Ließ die Geißel knallen,
Über Berg und Tal davon
Frisch sein Horn erschallen.

Und von flinken Rossen vier
Scholl der Hufe Schlagen,
Die durchs blühende Revier
Trabten mit Behagen.

Wald und Flur im schnellen Zug
Kaum gegrüßt - gemieden;
Und vorbei, wie Traumesflug,
Schwand der Dörfer Frieden.

Mitten in dem Maienglück
Lag ein Kirchhof innen,
Der den raschen Wanderblick
Hielt zu ernstem Sinnen.

Hingelehnt an Bergesrand
War die bleiche Mauer,
Und das Kreuzbild Gottes stand
Hoch, in stummer Trauer.

_Schwager_ ritt auf seiner Bahn
Stiller jetzt und trüber;
Und die Rosse hielt er an,
Sah zum Kreuz hinüber:

"Halten muß hier Roß und Rad,
Mags euch nicht gefährden;
Drüben liegt mein Kamerad
In der kühlen Erden!

Ein gar herzlieber Gesell!
Herr, ´s ist ewig schade!
Keiner blies das Horn so hell
Wie mein Kamerade!

Hier ich immer halten muß,
Dem dort unterm Rasen
Zum getreuen Brudergruß
Sein Leiblied zu blasen!"

Und dem Kirchhof sandt´ er zu
Frohe Wandersänge,
Daß es in die Grabesruh
Seinem Bruder dränge.

Und des Hornes heller Ton
Klang vom Berge wieder,
Ob der tote Postillion
Stimmt´ in seine Lieder.-

Weiter ging´s durch Feld und Hag
Mit verhängtem Zügel;
Lang mir noch im Ohre lag
Jener Klang vom Hügel.

Herzl. Grüße Cornelius Rosenfeld



Am 04.02.2011 19:37, schrieb Gerhard Lehmbruch:
Am 03.02.2011 12:00, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:
Date: Thu, 03 Feb 2011 11:55:51 +0100
From: rpp<pcperrey(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] [compgend-L] Verwandtschaft im 16.Jhd.: Ergänzung
To:ow-preussen-l(a)genealogy.net
Message-ID:<4D4A89B7.2080501(a)t-online.de>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1; format=flowed

Zwei vielleicht interessierende Ergänzungen:

1. Auszug aus den Angaben zum Stichwort 'Schwager' im 'Etymologischen
Wörterbuch des Deutschen', Bd. Q-Z, Deutsche Akademie der
Wissenschaften, (Ost-) Berlin 1989:
"[...] Vom 16. Jh. an begegnet der Ausdruck vielfach als vertrauliche
Anrede, in der Studentensprache bes[onders] Anrede des Nichtakademmikers
(18. Jh) und wird in diesem Sinne üblich für den Kutscher, den
Postillion. [...]"

Hinweis: "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" hat mit
dem Tod nichts zu tun.
Das ist nicht ganz richtig.. Die Gleichsetzung des "Schwagers" (= Kutschers) auf dem Postwagen mit dem Tod stammt zwar ursprünglich aus Goethes Gedicht "An Schwager Kronos", wo es in der Schlußstrophe heißt:

"Töne, Schwager, ins Horn,
Raßle den schallenden Trab
Dass der Orkus vernehme: wir kommen.
Dass gleich an der Türe
Der Wirt uns freundlich empfange. ".

Aber bei Goethes Gleichsetzung hat sich dann ein weit weniger bedeutender Autor bedient, nämlich Rudolf Baumbach in seinem populär gewordenen Gedicht "Hoch auf dem gelben Wagen sitz ich beim Schwager vorn" (verfaßt 1879). Dort hört sie sich ja - ebenfalls in der Schlußstrophe - so an:

"Sitzt einmal ein Gerippe
Hoch auf dem Wagen vorn,
Trägt statt Peitsche die Hippe,
Stundenglas statt Horn --
Ruf' ich: "Ade ihr Lieben,
Die ihr noch bleiben wollt;
Gern wär' ich selbst noch geblieben,
Aber der Wagen rollt."

Man sieht hier, daß das "Wortfeld" von "Schwager" ziemlich umfangreich ist - wie ja diese ganze Diskussion schon deutlich gemacht hat.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Lehmbruch


Gruß

Rolf-Peter



Am 03.02.2011 02:25, schriebHeinz.Muhsal(a)t-online.de:

>
> Die verwandten Sprachen bieten durchweg den germanischen Formen
> entsprechende oder analoge Wörtwer dar; als indogermanische Grundform
> ist für Schwäher svakura, für Schwieger svakurâ (oder svakurû)
> anzusetzen, sanskritisch çvaçura und çvaçrû; jenes aber ist
> zusammengesetzt aus sva "eigen, verwandt" und kura, sanskritisch çûra, > "Held, erwachsener Mann" von der Wurzel ku oder kvi, sanskritisch çvi > "schwellen, wachsen, stark sein". Der Schwäher ist also "der verwandte > Erwachsene, der eigene Held", eine passende Bezeichnung, die von Neuem
> auf die innige Beziehung des Schwiegersohnes zum Schwiegervater
> hinweist; dem germanischen "Schwager" entspricht sanskritisch
> çvaçurja,der Sohn des Schwiegervaters, auch im Slavischen nachweisbar.
>
> Aus:
>
> Die Deutschen Verwandtschaftsnamen.
>
> Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung nebst vergleichenden
> Anmerkungen von Wilhelm Deecke Dr.
>
> Weimar
>
> Hermann Böhlau
>
> 1870
>
> Viele Grüße
>
> Heinz (Muhsal)
>
> Hallo Ute, Hans-Dieter und Alfred,
> danke schön für Eure Antworten zu meiner "Schwager"-Frage! Ich habe
> einiges dazugelernt, denn dass Schwager auch Kutscher bedeuten kann,
> hatte
> ich noch nie gehört. Auch war mir die Allegorie zum Tod bei "Hoch auf
> dem
> gelben Wagen" unbekannt, aber gut nachvollziehbar. Wieder etwas
> gelernt!
> Ich weiß aber mit Sicherheit, daß mein Urahn kein Kutscher, sondern
> Archidiakon in Stolberg war :) . Dann ist der "Schwager" wohl doch
> "der
> SchwesterMann".
> Viele Grüße,
> Susanne
> ___________________________________________________________

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Schwager....Schwager....Schwager ohne Ende

Date: 2011/02/05 23:51:18
From: Timmy <ka7915-142(a)online.de>

mir ist der ursprüngliche Sinn dieser endlosen Diskussion uber den "Schwager" ob seiner Ausführlichkeit und zeitlichen Länge abhanden gekommen, gibt es tatsächlich (noch) einen direkten Bezug zur OWP-L ?

[OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen

Date: 2011/02/06 07:26:47
From: michael.arnold(a)t-online.de <michael.arnold(a)t-online.de>

   Hallo zusammen.
   Meine ostpreuischen Vorfahren stammten aus der Gegend um Stallupnen
   bzw. sogar noch weiter stlich. Teilweise lebten wohl deutsche Siedler
   auch auf litauischen Gebiet.
   So habe ich eine Justine Klaus, geb. 25.07.1860 in Jegleniszki. Vater
   war Jakob Klaus, Mutter Wilhelmine Elmentaler.
   Die Familie Elmentaler gehrte zu den Salzburger Exulanten. Hat jemand
   den FN in Ostpreuen verfolgt und kann Auskunft geben, ob sich 1732
   jemand in der Gegend um Stallupnen niedergelassen hat.
   Liebe Gre
   Michael

Re: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen

Date: 2011/02/06 07:54:35
From: J.Rebuschat <j.rebuschat(a)web.de>

Hallo Michael,
für die Salzburger-Forschung gibt es jetzt eine spezielle Austausch- und Informationsliste:
http://de.groups.yahoo.com/group/SalzburgerEmigranten/
= http://SalzburgerEmigranten.de/
Freundliche Grüße
Joachim (Rebuschat)

Am 06.02.2011 07:26, schrieb michael.arnold(a)t-online.de:
    Hallo zusammen.
    Meine ostpreußischen Vorfahren stammten aus der Gegend um Stallupönen
    bzw. sogar noch weiter östlich. Teilweise lebten wohl deutsche Siedler
    auch auf litauischen Gebiet.
    So habe ich eine Justine Klaus, geb. 25.07.1860 in Jegleniszki. Vater
    war Jakob Klaus, Mutter Wilhelmine Elmentaler.
    Die Familie Elmentaler gehörte zu den Salzburger Exulanten. Hat jemand
    den FN in Ostpreußen verfolgt und kann Auskunft geben, ob sich 1732
    jemand in der Gegend um Stallupönen niedergelassen hat.
    Liebe Grüße
    Michael

Re: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen

Date: 2011/02/06 09:25:16
From: U.Gutowsky <Ahnen.Gutowsky(a)t-online.de>

Hallo Herr Arnold,

im Gollub (Buch des Salzburger Vereins) gibt es 16 x Angaben
zu Elmentaler. Davon 4 mal aus der Gegend um Stallupönen. So
zu lesen auf Seite 50 und 51.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Gutowsky 

"mailto:michael.arnold(a)t-online.de" <mailto:michael.arnold(a)t-online.de>
schrieb:
> 
> Hallo zusammen.
> Meine ostpreuéschen Vorfahren stammten aus der Gegend um Stallup¥n
> bzw. sogar noch weiter ôlich. Teilweise lebten wohl deutsche Siedler
> auch auf litauischen Gebiet.
> So habe ich eine Justine Klaus, geb. 25.07.1860 in Jegleniszki. Vater
> war Jakob Klaus, Mutter Wilhelmine Elmentaler.
> Die Familie Elmentaler geh´e zu den Salzburger Exulanten. Hat jemand
> den FN in Ostpreuån verfolgt und kann Auskunft geben, ob sich 1732
> jemand in der Gegend um Stallup¥n niedergelassen hat.
> Liebe Grå
> Michael
> 
 

[OWP] Trauer um

Date: 2011/02/06 10:26:18
From: Ruth Coldewey <ruth.coldewey(a)ewetel.net>

Trauer um

 

Bruno Saborowski, geb. 17.7.1915 in Pietzarken

gest. 2.2.2011 in Oldenburg i.O.

 

Ruth C.

Re: [OWP] FN Sawatzky

Date: 2011/02/06 12:34:42
From: Yvonne Hausheer <hausheer(a)bluewin.ch>




Liebe Listenleser
vielen Dank für die verschiedenen Antworten zu meiner Anfrage betr. der Sawatzkys. 
Ich werde mich demnächst mit den betreffenden Forschern melden.



______________________
Yvonne Hausheer



[OWP] Lesehilfe einer Urkunde

Date: 2011/02/06 12:47:29
From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>

Liebe Liste biitte
wer kann helfen.
bitte an : h.wambach(a)arcor.de

beste Grüße Harald

Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn (Schellmuhl)

Date: 2011/02/06 13:31:32
From: Nick Clarke <nick.clarke(a)ymail.com>

Hi Jan,

Thanks for the advice, we have his wife's obituary which says that she is a
widow at the time of her death, as far as we can tell they would have been
living in Mühlheim am mein? In their later years.

So looks like our next task is to find the Standesamt covering that area and
write to them for information.

Regards

Nick Clarke
West Yorkshire, England

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of Jan Schefers
Sent: 29 January 2011 14:51
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn
(Schellmuhl)

Hi Nick,

did you already take a look at the death certificate of your great
grandmother? On this certificate you find at least the information if he was
still alive or already dead when your great grandmother died. Maybe there
are additional information on the certificate.

Please be aware that in Germany there are serveral towns named "Mühlheim".

BTW, "Danzig" is "Gdansk" today in Poland not "Gdynia". The German name for
"Gdynia" is "Gdingen".


Good luck!

Regards,
Jan


Nick Clarke schrieb am 29.01.2011 14:50 Uhr:
> Hello List,
>
> I am researching my Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn
> (Born: 10 June 1877, In Schellmuhl).
>
> I know he was married in Danzig, Germany (now Gdynia, Poland) on 18 May
> 1905.
>
> His wife was Gertrude Auguste Margarethe Springborn (nee: Bozenski), I
have
> the following information for her;
>
> Born: 10 Aug 1878 in Schmierau, Zoppot, Nr Danzig
> Death: 27 Oct 1951 in Mühlheim, Germany
>
> I haven't been able to find a record of his death, any help or pointers
> would be greatly appreciated.
>
> Thank you in advance
>
> Nick Clarke	
> West Yorkshire, United Kingdom
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn (Schellmuhl)

Date: 2011/02/06 13:34:25
From: Nick Clarke <nick.clarke(a)ymail.com>

Thanks Ernst, you're right that's what I should do, I've got his wife's
obituary which gives me a starting point

Regards

Nick

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces+nick.clarke=ymail.com(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+nick.clarke=ymail.com(a)genealogy.net] On Behalf
Of Ernst Köpke
Sent: 29 January 2011 14:32
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn
(Schellmuhl)


Hallo Nick,

why not try the city of Muehlheim directly? There the "Standesamt" 
should be able to providw this information.
Regards Ernst Koepke

Am 29.01.2011 14:50, schrieb Nick Clarke:
> Hello List,
>
> I am researching my Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard 
> Springborn
> (Born: 10 June 1877, In Schellmuhl).
>
> I know he was married in Danzig, Germany (now Gdynia, Poland) on 18 
> May 1905.
>
> His wife was Gertrude Auguste Margarethe Springborn (nee: Bozenski), I 
> have the following information for her;
>
> Born: 10 Aug 1878 in Schmierau, Zoppot, Nr Danzig
> Death: 27 Oct 1951 in Mühlheim, Germany
>
> I haven't been able to find a record of his death, any help or 
> pointers would be greatly appreciated.
>
> Thank you in advance
>
> Nick Clarke	
> West Yorkshire, United Kingdom
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn (Schellmuhl)

Date: 2011/02/06 14:56:15
From: Jan Schefers <ow-preussen.mailings(a)familie.schefers.org>

Hi Nick,

in Mühlheim am Main you can get in contact with the civil registration office here:
http://www.muehlheim.de/standesamt.html

On this page (only in German) you find two e-mail addresses which you can contact. There you can ask for a death certificate ("Sterbeurkunde"). It might happen that the death certificates are available in an archive, but the "Standesamt" will tell you which archive you then have to contact. Furthermore, you should be aware of any costs that might apply. Usually about 8 Euro for the certificate plus s/h and maybe additional costs for searching.

If you still have problems with this, you can contact me directly.

Regards,
Jan





Nick Clarke schrieb am 06.02.2011 13:31 Uhr:
Hi Jan,

Thanks for the advice, we have his wife's obituary which says that she is a
widow at the time of her death, as far as we can tell they would have been
living in Mühlheim am mein? In their later years.

So looks like our next task is to find the Standesamt covering that area and
write to them for information.

Regards

Nick Clarke
West Yorkshire, England

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of Jan Schefers
Sent: 29 January 2011 14:51
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn
(Schellmuhl)

Hi Nick,

did you already take a look at the death certificate of your great
grandmother? On this certificate you find at least the information if he was
still alive or already dead when your great grandmother died. Maybe there
are additional information on the certificate.

Please be aware that in Germany there are serveral towns named "Mühlheim".

BTW, "Danzig" is "Gdansk" today in Poland not "Gdynia". The German name for
"Gdynia" is "Gdingen".


Good luck!

Regards,
Jan


Nick Clarke schrieb am 29.01.2011 14:50 Uhr:
Hello List,

I am researching my Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn
(Born: 10 June 1877, In Schellmuhl).

I know he was married in Danzig, Germany (now Gdynia, Poland) on 18 May
1905.

His wife was Gertrude Auguste Margarethe Springborn (nee: Bozenski), I
have
the following information for her;

Born: 10 Aug 1878 in Schmierau, Zoppot, Nr Danzig
Death: 27 Oct 1951 in Mühlheim, Germany

I haven't been able to find a record of his death, any help or pointers
would be greatly appreciated.

Thank you in advance

Nick Clarke	
West Yorkshire, United Kingdom
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen

Date: 2011/02/06 15:03:26
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmi(a)gegner-suenkler.de>

Hallo Michael -

dies betrifft zwar nicht die Gegend um Stallupönen, aber da der Name in
Pr. Eylau ansonsten kaum auftritt, ist diese Familie Elmendahler
vielleicht von dort zugezogen ...?

Auf jeden Fall lebt im Kirchspiel Eichhorn, Pr. Eylau eine Zeitlang ein
Gabriel Elmendahler mit seiner Familie - 1777 ist er Hofmann in Wokellen
- später Hofmann auf dem Hofe Worienen; bei der 2. Eheschließung ist er
Instmann im Jägerhoff bei Eichhorn.

Seine 1. Ehefrau Barbara Schneller stirbt 1777 in Wokellen. Er heiratet
dann 1778 Regina Kirschnick aus Rositten.

Die Familie taucht plötzlich auf und verschwindet auch wieder - die
ersten Kinder wurden nicht in Eichhorn geboren, sie verstarben dort
aber. Überlebt hat offenbar ein 1773 geborener Sohn namens Johann
Gottlieb Elmendahler.

Gruß von Irmi
-- 
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de

[OWP] Wer kann Polnisch? BITTE UM ÜBERSETZUNG

Date: 2011/02/06 17:55:35
From: Simone Oelke <simone.oelke(a)googlemail.com>

Hallo liebe Liste,

leider habe ich auf meine Suchanfrage im Archiv von Danzig die falschen
Daten bekommen. Wer kann mir helfen den folgenden Text zu übersetzen, damit
ich doch noch die richtigen Daten bekomme? Ich freue mich über jede Hilfe!!

Das ist der Text:

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider haben Sie mir Daten zu falschen Personen zugeschickt. Ich suche die
Eltern von:

Karl Johann Benjamin Koschinski aus Danzig, geboren am 23.3.1812, gestorben
am 7.7.1850,

verheiratet mit:

Helene (Anna) Justine Greger aus Danzig, geboren 1803 in Danzig, gestorben
am 28.12.1849


Ich bitte Sie mir die richtigen Daten unentgeldlich zuzusenden, da ich für
die Falschen bereits bezahlt habe.

Mit freundlichen Grüßen,

Simone Oelke

[OWP] Müller u. Mühlen in Ostpreußen

Date: 2011/02/06 18:07:14
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmi(a)gegner-suenkler.de>

Liebe Mitleser -

häufig erhalte ich Anfragen, die sich auf Mühlen in Ostpreußen, auf
deren Besitzer oder Pächter oder auf Familien beziehen, in denen jemand
als Müller tätig war. Oft kann ich diese Anfragen aufgrund fehlender
Informationen nicht beantworten.

Deshalb habe ich nun in meinem Genealogie-Tagebuch unter der Rubrik
'Mühlen und Müller' eine Seite eingerichtet, auf der solche Gesuche
veröffentlicht werden können.

http://www.genealogie-tagebuch.de/mueller-und-muehlen/informationen-gesucht/

Die beiden bei mir zuletzt eingegangegen Anfragen von Rolf-Peter und
Hans-Dieter Engewald habe ich bereits eingefügt (falls unerwünscht, kann
ich das aber gern wieder löschen!).

Weitere Gesuche können mir gern zugesandt werden.

Gruß von Irmi

-- 
-- 
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de

Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn (Schellmuhl)

Date: 2011/02/06 18:10:14
From: Sabine Pettan <S.Woska(a)web.de>

Hello Nick,

Unless you know for sure, which Muehlheim is meant, please keep in mind that there is a number of Muehlheims/Muellheims/Muelheims in Germany and Austria:

<http://www.geschichte-on-demand.de/horb.html>http://en.wikipedia.org/wiki/M%C3%BChlheim.

In case your search in Muehlheim on the Main is not successful, there is more places to look for.

Kind regards and good luck with your research.

Sabine

[OWP] HUNDERTMARK, Hermsdorf Krs Heiligenbeil

Date: 2011/02/06 18:15:54
From: Rauschningos <Rauschningos(a)aol.com>

Liebe Listenteilnehmer,
 
für einen Kollegen suche ich Angaben zu:
 

Franz Richard HUNDERTMARK, 
*15.07.1907 in Hermsdorf Kreis Heiligenbeil
Wer weiß etwas über seine Eltern?
Noch einen schönen Sonntag-Abend wünscht Euch 
 
Karin Rauschning

[OWP] Lesehilfe +Urkunde v.französisch n.d eutsch

Date: 2011/02/06 18:16:16
From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>

Liebe Liste bitte wer kann helfen
beste Grüße,Harald

[OWP] Ferber und Christen

Date: 2011/02/06 18:17:55
From: Simone Oelke <simone.oelke(a)googlemail.com>

Hallo liebe Liste,

ich habe eine falsche Antwort vom Archiv in Danzig bekommen und somit Daten
zu zwei Personen, die vielleicht noch jemand brauchen kann:

Friedrich Daniel Ferber, * 1762
Anna Katharina Christen, *1769

Viele Grüße,

Simone (Oelke)
-- 
Immer auf der Suche nach:

OELKE; OEFFNER; THUROW; ZINKE; FLEMMING; JASSMANN in Pommern
SCHMIDT; METZEG/METZECH; TUCHEL; EISENHARD; LOEWNIZ; LENDER; KOSCHINSKI;
GREGER/GRIEGER; STEINFELD; GAEDTKE; MEEDE; HEINRICH; GASTMANN; WAGNER in
Westpreußen

[OWP] FN Dimbowski / Kuschmierz

Date: 2011/02/06 18:24:08
From: Hans Werner Selken <B.Selken(a)T-Online.de>

Hallo in die Runde,

habe folgende Familie in meinem Stammbaum:

Nokolai Dimbowski,*ca 1900 oo ca. 1928 Anna Kuschmierz,* 1905 Kreis Sensburg
2 Kinder: Erika*1930 und Anni*1932

Hat jemand weitergehende Informationen?

Schönen Gruß,

Hans Werner (Selken) 

[OWP] Übersetzung aus dem Französichen

Date: 2011/02/06 18:26:18
From: Dieter Meise <h-dmeise(a)gelsennet.de>

?In der Kleverlandliste sind viele die das können.
War jahrelang unter Französischer Herrschaft. Dort wurde mir auch geholfen.

Gruß
Dieter

Re: [OWP] Wer kann Polnisch? BITTE UM ÜBERSETZUNG

Date: 2011/02/06 19:20:28
From: W. Fred Rump <fredrump(a)gmail.com>

Ich dachte man kann ruhig auf deutsch oder englisch an die polnischen
Archieve schreiben - nur die Antwort kommt immer auf polnisch
(wahrscheinlich gesetzlich so bestimmt).
Fred


2011/2/6 Simone Oelke <simone.oelke(a)googlemail.com>:
> Hallo liebe Liste,
>
> leider habe ich auf meine Suchanfrage im Archiv von Danzig die falschen
> Daten bekommen. Wer kann mir helfen den folgenden Text zu übersetzen, damit
> ich doch noch die richtigen Daten bekomme? Ich freue mich über jede Hilfe!!
>
> Das ist der Text:
>
> Sehr geehrte Damen und Herren,
>
> leider haben Sie mir Daten zu falschen Personen zugeschickt. Ich suche die
> Eltern von:
>
> Karl Johann Benjamin Koschinski aus Danzig, geboren am 23.3.1812, gestorben
> am 7.7.1850,
>
> verheiratet mit:
>
> Helene (Anna) Justine Greger aus Danzig, geboren 1803 in Danzig, gestorben
> am 28.12.1849
>
>
> Ich bitte Sie mir die richtigen Daten unentgeldlich zuzusenden, da ich für
> die Falschen bereits bezahlt habe.
>
> Mit freundlichen Grüßen,
>
> Simone Oelke
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>



-- 
Fred Rump,
730 5th St. NW Naples, FL 34120
fredrump(a)gmail.com   239-775-7838
http://www.rumpfamily1.phanfare.com
http://fredrump.blogspot.com
http://www.facebook.com/fred.rump

Re: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen

Date: 2011/02/06 20:18:22
From: Martin Kunst <martin.kunst(a)t-online.de>

Michael, ich kann zum Vorkommen des FN Elmentaler in unserem Kreis Pillkallen/Schloßberg in 1944 soviel sagen, dass die meisten wohl in Kischenbannies/Bühlerhof (Ksp. Kussen) ansässig waren, einzelne weitere noch bis hinauf ins Ksp. Lasdehnen, nur im Westteil des Kreises.
Gruß - Martin


----- Original Message ----- From: <michael.arnold(a)t-online.de>
To: "Ostpreußen" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 7:26 AM
Subject: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen



  Hallo zusammen.
  Meine ostpreußischen Vorfahren stammten aus der Gegend um Stallupönen
  bzw. sogar noch weiter östlich. Teilweise lebten wohl deutsche Siedler
  auch auf litauischen Gebiet.
  So habe ich eine Justine Klaus, geb. 25.07.1860 in Jegleniszki. Vater
  war Jakob Klaus, Mutter Wilhelmine Elmentaler.
  Die Familie Elmentaler gehörte zu den Salzburger Exulanten. Hat jemand
  den FN in Ostpreußen verfolgt und kann Auskunft geben, ob sich 1732
  jemand in der Gegend um Stallupönen niedergelassen hat.
  Liebe Grüße
  Michael



--------------------------------------------------------------------------------


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/06 20:29:36
From: Ulrich Wiese <u.wiesemainz(a)t-online.de>

Liebe Mitforscher,

ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
kommen. Kann jemand helfen??

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




[OWP] Fwd: [VFFOW-L] Todesanzeige Waldemar Wyludda

Date: 2011/02/06 20:33:25
From: Dirk Vollmer <dirk.vollmer(a)freenet.de>

Liebe Liste,

dieser Zufallsfund kam eben über die Liste.

Viele Grüße
Dirk (Vollmer)


-------- Original-Nachricht --------
Betreff: 	[VFFOW-L] Todesanzeige Waldemar Wyludda
Datum: 	Sun, 06 Feb 2011 20:23:32 +0100
Von: 	Reinhard Wenzel <hardiwenzel(a)t-online.de>
Antwort an: 	VFFOW-L <vffow-l(a)genealogy.net>
An: 	VFFOW <vffow-l(a)genealogy.net>



Sehr geehrte, liebe Listenteilnehmer, Celle, d. 06. 02. 2011

In der gestrigen in Hannover erschienenen Tageszeitung "Neue Presse"
findet sich auf der Seite 20 folgende Todesanzeige, die mit einer
Elchschaufel versehen ist:

"Nach schwerer Krankheit verstarb mein Vater und unser Großvater
Waldemar Wyludda
geb. 18. 01. 1933 Arys, Ostpreußen
gest. 27. 01. 2011 Garbsen
Thomas, Laura und Lorenz
Traueranschrift: Thomas Wyludda, Gubener Str. 8, 30823 Garbsen
Die Trauerfeier hat auf Wunsch des Verstorbenen im engsten Familienkreis
stattgefunden."

Soweit die in etwas verkürzter Form wiedergegebene Todesanzeige.
Herzliche Grüße!
Ihr Reinhard Wenzel



_______________________________________________

Bei an die VFFOW-L gerichteten Antworten bitte die
nachstehenden Zeilen und alle zum Verständnis nicht
unbedingt erforderlichen Zeilen der Ausgangsnachricht löschen!

Zum An- und Abmelden, zum Ändern des Passwortes und
für den Zugang zum Archiv der VFFOW-L bitte die
Listinfoseite anwählen:
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/vffow-l

Die Homepage des VFFOW findet sich unter:
http://www.vffow.de




Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/06 20:35:53
From: Petra Valente <pevabo7(a)gmx.de>

Sehr geehrter Herr Wiese,
ich forsche dort. Welche Namen suchen Sie denn?

Herzliche Grüße aus Bochum

Petra (Valente)

----- Original Message ----- From: "Ulrich Wiese" <u.wiesemainz(a)t-online.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:29 PM
Subject: [OWP] Allenstein und Umgebung


Liebe Mitforscher,

ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
kommen. Kann jemand helfen??

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/06 20:56:02
From: Jan Menge <Forscher1977(a)aol.com>

Hallo Petra,

ich habe auch ein schwarzes Loch mit dem Ort Allenstein. Vielleicht kannst du mir da ja weiter helfen.
Ich suche den Namen Kwiatkowski !

hoffe du kannst mir helfen

MFG Jan Menge


----- Original Message ----- From: "Petra Valente" <pevabo7(a)gmx.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:35 PM
Subject: Re: [OWP] Allenstein und Umgebung


Sehr geehrter Herr Wiese,
ich forsche dort. Welche Namen suchen Sie denn?

Herzliche Grüße aus Bochum

Petra (Valente)

----- Original Message ----- From: "Ulrich Wiese" <u.wiesemainz(a)t-online.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:29 PM
Subject: [OWP] Allenstein und Umgebung


Liebe Mitforscher,

ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
kommen. Kann jemand helfen??

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen

Date: 2011/02/06 21:08:15
From: Gisela Sanders <gs.hexe(a)kabelmail.de>

Hallo Michael,

ich kann leider nur zu einem (kleinen) ELMENTHALER
aus Deiner gesuchten Gegend (hier Goldap - (Richtung) Stallupönen) aufwarten:

ELMENTHALER, Lothar, aus Hermeshof, +04.09.1945 im Alter von 4 Jahren in Neubrandenburg
(keine weiteren Angaben über den genauen Sterbeort).

Er ist der einzige in der Goldaper Totenchronik, aber vielleicht doch irgendwie ein "Bindeglied" ?

In der "Q" sind zwei ELMENTHALER verzeichnet aus Gr. Schwansfeld und Krs. Osterode.
Falls Interesse besteht, bitte ich um persönl. Mail.

Liebe Grüße --- Gisela


Re: [OWP] Müller u. Mühlen in Ostpreußen

Date: 2011/02/06 21:38:39
From: Axel Morbach <axel_morbach(a)gmx.de>

Liebe Irmi,

ich nehme Dein Angebot bzgl. Müller und Mühlen gerne an.

Ein direkter Vorfahre meiner Mutter soll (laut Todesurkunde seines Sohnes) Müller in Szittkehmen (Kreis Goldap)
gewesen sein.
Es handelt sich um Friedrich Heißrath, der 1770/71 geboren und am 13.4.1826 in Szittkehmen gestorben ist. Hast Du zu ihm oder zu der Mühle in Szittkehmen irgendwelche Angaben in Deiner Sammlung?

Vielen Dank für Deine Mühe.

Axel (Morbach)

----- Original Message ----- From: "Irmi Gegner-Sünkler" <irmi(a)gegner-suenkler.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>; <famint(a)yahoogroups.de>
Sent: Sunday, February 06, 2011 6:07 PM
Subject: [OWP] Müller u. Mühlen in Ostpreußen


Liebe Mitleser -

häufig erhalte ich Anfragen, die sich auf Mühlen in Ostpreußen, auf
deren Besitzer oder Pächter oder auf Familien beziehen, in denen jemand
als Müller tätig war. Oft kann ich diese Anfragen aufgrund fehlender
Informationen nicht beantworten.

Deshalb habe ich nun in meinem Genealogie-Tagebuch unter der Rubrik
'Mühlen und Müller' eine Seite eingerichtet, auf der solche Gesuche
veröffentlicht werden können.

http://www.genealogie-tagebuch.de/mueller-und-muehlen/informationen-gesucht/

Die beiden bei mir zuletzt eingegangegen Anfragen von Rolf-Peter und
Hans-Dieter Engewald habe ich bereits eingefügt (falls unerwünscht, kann
ich das aber gern wieder löschen!).

Weitere Gesuche können mir gern zugesandt werden.

Gruß von Irmi

--
--
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/06 21:40:14
From: Petra Valente <pevabo7(a)gmx.de>

Hallo Jan,
hast du schon mal unter dem Link geschaut, den Lena vor einiger Zeit rumgeschickt hat?
http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/usc.htm
Hier wirst du bestimmt Anhaltspunkte finden, allerdings ist es etwas Sucharbeit. Es gibt einige Register, aber nicht zu allen Büchern. Der FN Kwiatkowski ist mir bisher nicht begegnet.

Herzliche Grüße!

Petra (Valente)


----- Original Message ----- From: "Jan Menge" <Forscher1977(a)aol.com>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:55 PM
Subject: Re: [OWP] Allenstein und Umgebung


Hallo Petra,

ich habe auch ein schwarzes Loch mit dem Ort Allenstein. Vielleicht kannst
du mir da ja weiter helfen.
Ich suche den Namen Kwiatkowski !

hoffe du kannst mir helfen

MFG Jan Menge


----- Original Message ----- From: "Petra Valente" <pevabo7(a)gmx.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:35 PM
Subject: Re: [OWP] Allenstein und Umgebung


Sehr geehrter Herr Wiese,
ich forsche dort. Welche Namen suchen Sie denn?

Herzliche Grüße aus Bochum

Petra (Valente)

----- Original Message ----- From: "Ulrich Wiese" <u.wiesemainz(a)t-online.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:29 PM
Subject: [OWP] Allenstein und Umgebung


Liebe Mitforscher,

ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
kommen. Kann jemand helfen??

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/06 21:53:54
From: Ulrich Wiese <u.wiesemainz(a)t-online.de>

Hallo Frau Valente,

zuerst herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Da Sie aus Bochum
schreiben, hätte ich Sie zuerst in der Sauerlandliste vermutet, in der ich
hauptsächlich aktiv bin. Meine Vorfahren lauten Katler, Jatzkowski,
Polakowski und Osowski, alle aus Spiegelberg bzw. Süßenthal. Ab ca. 1870
bzw. älter liegen mir leider keine Daten mehr vor.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Petra Valente
Gesendet: Sonntag, 6. Februar 2011 20:36
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Sehr geehrter Herr Wiese,
ich forsche dort. Welche Namen suchen Sie denn?

Herzliche Grüße aus Bochum

Petra (Valente)

----- Original Message ----- 
From: "Ulrich Wiese" <u.wiesemainz(a)t-online.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:29 PM
Subject: [OWP] Allenstein und Umgebung


Liebe Mitforscher,

ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
kommen. Kann jemand helfen??

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l 

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/06 22:17:27
From: lena koch <lenajoze(a)sympatico.ca>

 
Hello Ulrich,  wie Petra schon schrieb, waere es ein Anfang in diesem Link
nach zusehen.
http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/usc.htm
Dann ist dort noch der Link zu den KB
www.ermland-fotos.de/download
Du findest den Namen Kwiatkowski in Dietrichswalde, Wartenburg und
Natuerlich auch in Allenstein.  
Wenn du mir schreibst was du zu deinen Namen hast, dann werde ich mal sehen
ob ich was finde.  Es gibt noch einen Link
http://www.familienforschung.jorczik-musik.de/daten.htm   Wartenburger
Hochzeiten
Hier findest du die weiblichen und maennlichen Namen aus der Gegend von
Wartenburg weiter zurueck.
http://www.historische-masurische-vereinigung.de/qu_bkirchenbuecher-erm.html
Hier findest du die einzelnen Orte und Leute die vielleicht auch die KB
schon bearbeitet haben.  
Es hilft immer mehr wenn man ein paar Namen und Daten zum Anfangen hat.  
http://www.g-glombiewski.de/
Hier kannst du auch Anfragen.  Gehe mal zum Standesamt runter.  Dort stehen
eine Menge Heiraten aus Allenstein.  
Natuerlich nicht zuvergessen ist unsere sehr aufschlussreiche Seite von
www.familysearch.org
Liebe Gruesse aus Yarker, Ontario
Lena

Liebe Mitforscher,

ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
kommen. Kann jemand helfen??

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




[OWP] STEINKE/KOPISCHKE in Neugut, Kreis Kulm, Westpreussen

Date: 2011/02/06 22:35:54
From: Jarosch Andre <andrejarosch(a)web.de>

Hallo Mitforscher

Ich habe zwei Anliegen (auch an Alfred den Masuren!): 

Ich suche Informationen zur Familie STEINKE in Neugut, Kreis Kulm, Westpreussen. 

Gustav STEINKE (* ca. 1875)
oo Anna KOPISCHKE

Sie hatten 6 Kinder: Gustav August, Kurt, Arthur, Robert, Else und Gertrud (nicht zwingend in der Reihenfolge)

Mein Großvater Gustav August STEINKE (* 19.09.1902 in Neugut) war aber das älteste Kind. 


Gerüchteweise hatten Gustav STEINKE und Anna KOPISCHKE in Neugut ein Gutshof. 


Kann irgend jemand etwas mit diesen mageren Daten anfangen?



Gruß

André Jarosch
___________________________________________________________
WEB.DE DSL Doppel-Flat ab 19,99 &euro;/mtl.! Jetzt mit 
gratis Handy-Flat! http://produkte.web.de/go/DSL_Doppel_Flatrate/2

[OWP] Martin Sprungala

Date: 2011/02/06 22:36:40
From: lena koch <lenajoze(a)sympatico.ca>

Liebe Liste, fuer alle Forscher, welche auch in der Posen Region suchen, hat Martin Sprungala wieder ein Buch raus gebracht. 
Lieben Gruss aus Yarker, Ontario
Lena 

Ein neues Buch aus polnisch-deutscher Zusammenarbeit In Zusammenarbeit mit polnischen Freunden und dem Verein der Freunde von Schlawa ist es gelungen eine Arbeit des Historikers Dr. Martin Sprungala über die Dörfer entlang der ehemaligen Grenze zwischen Schlesien und Polen zu veröffentlichen. Die einzelnen Kapitel behandeln die Geschichte einzelner Dörfer von ihrer ältesten Nennung her bis zum Jahr 1945 unter Nennung früherer Namensformen, historischer Ereignisse und der Namen der wichtigsten Familien. Bei den meisten Orten sind auch Lageskizzen mit den Namen der Bewohner um 1939 beigefügt, erstellt aufgrund von Befragungen ehemaliger Dorfbewohner. Weiterhin findet der Leser bei einigen Orten eine Karte der Feldflurnamen und eine Vielzahl an historischen Ansichtskarten und Landkarten.
Die Arbeit behandelt die Dörfer entlang der ehemaligen Posener und Niederschlesischen Landkreise Bomst (Babimost, Posen), Grünberg (Zielona Góra, Schlesien), Fraustadt (Wschowa, Posen), Lissa (Leszno, Posen) und Glogau (Głogów, Schlesien, mit ehemaligen Teilen des Kreises Freystadt).
Enthalten sind folgende Dörfer: 
Kreis Bomst: Altkloster (Kaszczor), Bruchdorf (Bagno), Dronike (Droniki), Fehlen (Wieleń Zaobrzański), Friedendorf (Spokojna), Gursko (Górsko), Kreutz (Krzyż), Lupitze (Łupice), Mauche (Mochy), Neudorf (Nowa Wieś), das verschwundene Dorf Obrzyca, Ölpoche (Olejnica), Ordonantz (Nowanędza), Pfalzdorf (Kaliska), Priment (Przemęt), das verschwundene Dorf Ptowo, Schenawe (Szreniawa), Schussenze (Ciosaniec), Schwenten (Świętno), Kolonie Vincenthorst (Winzentowo), Alt Widzim (Stary Widzim), Wroniawy (Wroniawy) Kreis Fraustadt: Brenno (Brenno), Brettvorwerk/ Wilhelmsruh (Zaborówiec), Geyersdorf (Dębowa Łęka), Ilgen (Lgiń), Kaltvorwerk (Hetmanice), Kursdorf (Konradowo), Lache (Śmieszkowo), Langenau (Łęgoń), Lissen (Lysiny), Luschwitz (Włoszakowice), Neuguth (Nowa Wieś), Nieder Pritschen (Przyczyna dolna), Ober Pritschen (Przyczyna górna), Röhrsdorf (Osowa Sień), Scharne (Potrzebowo), Städtel (Miastko) und das verschwundene Dorf Virchuie (Wierzchuje), Ulbersdorf (Olbrachcice), Waldheim (Radomyśl), Weigmannsdorf (Wygnańczyce), Weine (Wijewo), Kolonie Wiesenthal (Winzentowo), Zedlitz (Siedlnica) Kreis Lissa: Laßwitz (Lasocice), Klosterstadt Schwetzkau (Swięciechowa) Kreis Freystadt: Laubegast (Lubogoszcz), Pürschkau (Przybyszów), Rädchen (Radzyń), Stadt und Dorf Schlawa (Sława), Kreis Grünberg: Kolzig (Kolsko), Schlabrendorf (Sławocin) Kreis Glogau: Alt Strunz (Stare Strącze), Linden (Lipinki), Merzdorf (Marcinowo), Salisch (Zalesie), Tschepplau (Krzepielów) Zudem findet der Leser im Anhang eine umfassende lokalgeschichtliche deutsch- und polnischsprachige Literatur- und Quellenangabe

Wsie na pograniczu głogowsko-wielkopolskim. Zarys dziejów wybranych miejscowości Geschichte der Dörfer in der Glogau-Posener Grenzregion. Ein kurzer historischer Überblick.
Sława – Wijewo 2010, ISBN 978-83-932235-0-3, gebunden, 336 Seiten, deutsch und polnisch.
Herausgeber Towarzystwo Przyjaciół Sławy, 67-410 Sława, ul. Głogowska 5
Übersetzung: Przemysław Zielnica. Wissenschaftliche Beratung: Dr. Zdzisław Włodarczyk Vertrieb in Deutschland durch: Dr. Martin Sprungala, Heinrichstr.56, D-44137 Dortmund, 0231-143817, E-Mail: sprungala(a)web.de
Preis: 18 € + Versandkosten

[OWP] STEINKE / KABLAU / MÜLLER / SCHIBORR in Nauk ritten, Ludwigswalde und Königsberg

Date: 2011/02/06 22:41:05
From: Jarosch Andre <andrejarosch(a)web.de>

Hallo Mitforscher

Hier nun mein zweites Anliegen (auch und gerade an Alfred den Masuren gerichtet): 


Gustav August STEINKE (* 19.09.1902 in Neugut, Kreis Kulm, Westpreussen)
oo Anna Ottilie KABLAU (* 04.08.1898 in Ludwigswalde, Kreis Königsberg)
Sie lebten in Naukritten, Kreis Bartenstein

Anna Ottilie KABLAU war die Tochter von einem Herrn KABLAU, der aber um 1900 verstorben sein muss. 
Ihre Mutter, eine geborene Frau MÜLLER, heiratete dann einen Herrn SCHIBORR, mit dem sie dann in Königsberg oder Umgebung gelebt hat. 

Kann irgendjemand etwas mit diesen mageren Daten anfangen?


Gruß

André Jarosch
___________________________________________________________
Neu: WEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein Brief!  
Jetzt De-Mail-Adresse reservieren: https://produkte.web.de/go/demail02

Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn (Schellmuhl)

Date: 2011/02/06 22:45:28
From: Nick Clarke <nick.clarke(a)ymail.com>

Hi Jan,

Thanks for the info, I have written an e-mail to the Standesamt in
Müehlheim, hopefully I will get a reply soon

Thanks for your help :-)

Nick


-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of Jan Schefers
Sent: 06 February 2011 13:56
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn
(Schellmuhl)

Hi Nick,

in Mühlheim am Main you can get in contact with the civil registration
office here:
http://www.muehlheim.de/standesamt.html

On this page (only in German) you find two e-mail addresses which you can
contact. There you can ask for a death certificate ("Sterbeurkunde"). It
might happen that the death certificates are available in an archive, but
the "Standesamt" will tell you which archive you then have to contact.
Furthermore, you should be aware of any costs that might apply. Usually
about 8 Euro for the certificate plus s/h and maybe additional costs for
searching.

If you still have problems with this, you can contact me directly.

Regards,
Jan





Nick Clarke schrieb am 06.02.2011 13:31 Uhr:
> Hi Jan,
>
> Thanks for the advice, we have his wife's obituary which says that she 
> is a widow at the time of her death, as far as we can tell they would 
> have been living in Mühlheim am mein? In their later years.
>
> So looks like our next task is to find the Standesamt covering that 
> area and write to them for information.
>
> Regards
>
> Nick Clarke
> West Yorkshire, England
>
> -----Original Message-----
> From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of Jan Schefers
> Sent: 29 January 2011 14:51
> To: OW-Preussen-L
> Subject: Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard 
> Springborn
> (Schellmuhl)
>
> Hi Nick,
>
> did you already take a look at the death certificate of your great 
> grandmother? On this certificate you find at least the information if 
> he was still alive or already dead when your great grandmother died. 
> Maybe there are additional information on the certificate.
>
> Please be aware that in Germany there are serveral towns named "Mühlheim".
>
> BTW, "Danzig" is "Gdansk" today in Poland not "Gdynia". The German 
> name for "Gdynia" is "Gdingen".
>
>
> Good luck!
>
> Regards,
> Jan
>
>
> Nick Clarke schrieb am 29.01.2011 14:50 Uhr:
>> Hello List,
>>
>> I am researching my Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard 
>> Springborn
>> (Born: 10 June 1877, In Schellmuhl).
>>
>> I know he was married in Danzig, Germany (now Gdynia, Poland) on 18 
>> May 1905.
>>
>> His wife was Gertrude Auguste Margarethe Springborn (nee: Bozenski), 
>> I
> have
>> the following information for her;
>>
>> Born: 10 Aug 1878 in Schmierau, Zoppot, Nr Danzig
>> Death: 27 Oct 1951 in Mühlheim, Germany
>>
>> I haven't been able to find a record of his death, any help or 
>> pointers would be greatly appreciated.
>>
>> Thank you in advance
>>
>> Nick Clarke	
>> West Yorkshire, United Kingdom
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn (Schellmuhl)

Date: 2011/02/06 22:48:20
From: Nick Clarke <nick.clarke(a)ymail.com>

Hello Sabine,

Thanks for the info, I'm hoping we've got the right one, I've written an
e-mail to the Standesamt, so fingers crossed I'll get a reply soon

Nick

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of Sabine Pettan
Sent: 06 February 2011 17:10
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Great Grandfather: Friedrich Wilhelm Eduard Springborn
(Schellmuhl)

Hello Nick,

Unless you know for sure, which Muehlheim is meant, please keep in mind that
there is a number of Muehlheims/Muellheims/Muelheims in Germany and
Austria:

<http://www.geschichte-on-demand.de/horb.html>http://en.wikipedia.org/wiki/M
%C3%BChlheim.

In case your search in Muehlheim on the Main is not successful, there is
more places to look for.

Kind regards and good luck with your research.

Sabine
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Lesehilfe + Urkunde frz -> deutsch @Harald Wambach

Date: 2011/02/07 02:27:41
From: S Prause <s.prause(a)free.fr>

Guten Morgen Harald, 

Kannst Du die Urkunde zur Einsicht ins Netz stellen? 

Viele Grüsse, 

Susanna

 

[OWP] Ehehindernis Blutsverwandtschaft, Matrimonialdispens um 1850 (Kr. Johannisburg, ev. Kirchenprovinz Ostpreussen)

Date: 2011/02/07 03:30:52
From: S Prause <s.prause(a)free.fr>

Einen schönen guten Morgen der OW Forschergemeinschaft, 

 

Ich würde gerne wissen, 

1.) ob um 1850 für eine Trauung von blutsverwandten evangelischen
Brautleuten (Cousins 1. Grades) ein Matrimonialdispens erforderlich war (oo
vom 26. 12. 1851 in der ev. Kirche von Eckersberg, Kr. Johannisburg) und
wenn ja,  

2.a) ob das ggf. dafür vom Pfarrer zu erteilende Verwandschaftsattest oder
eine Kopie davon aufbewahrt wurde (wenn ja, wo, ausser bei den Brautleuten) 

2.b) an welche höhere Instanz der Pfarrer den Antrag zu stellen hatte –
möglicherweise an das Konsitorium in Köngisberg oder welche andere Stelle? 

3.) in welchen Beständen nach solchen eventuell vorhandenen Dokumenten
gesucht werden könnte.

 

Ich bin für jeden Hinweis dankbar. 

 

Viele Grüsse, 

Susanna  

 

 

 

 

 

 

Re: [OWP] STEINKE / KABLAU / MÜLLER / SCHIBORR in Na ukritten, Ludwigswalde und Königsberg

Date: 2011/02/07 09:54:30
From: Ruth Coldewey <ruth.coldewey(a)ewetel.net>

Schiborr in allen Schreibweisen interessieren mich. Ich habe eine Justine,
eine Auguste und einen Bruder, für den ich keinen Namen habe. Sie sollen aus
Barten (oder Bartenstein?)in Ostpreußen stammen. Auguste hat einen Georg
August Förster geheiratet etwa um 1895, Justine einen Gustav Förster etwa um
die gleiche Zeit.

Gruß
Ruth C. 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Jarosch Andre
Gesendet: Sonntag, 6. Februar 2011 22:41
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] STEINKE / KABLAU / MÜLLER / SCHIBORR in Naukritten,
Ludwigswalde und Königsberg

Hallo Mitforscher

Hier nun mein zweites Anliegen (auch und gerade an Alfred den Masuren
gerichtet): 


Gustav August STEINKE (* 19.09.1902 in Neugut, Kreis Kulm, Westpreussen)
oo Anna Ottilie KABLAU (* 04.08.1898 in Ludwigswalde, Kreis Königsberg)
Sie lebten in Naukritten, Kreis Bartenstein

Anna Ottilie KABLAU war die Tochter von einem Herrn KABLAU, der aber um 1900
verstorben sein muss. 
Ihre Mutter, eine geborene Frau MÜLLER, heiratete dann einen Herrn SCHIBORR,
mit dem sie dann in Königsberg oder Umgebung gelebt hat. 

Kann irgendjemand etwas mit diesen mageren Daten anfangen?


Gruß

André Jarosch
___________________________________________________________
Neu: WEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein Brief!  
Jetzt De-Mail-Adresse reservieren: https://produkte.web.de/go/demail02
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Einwanderer aus Amerika

Date: 2011/02/07 13:31:59
From: Stephan Komp <vortex(a)schrebitz.de>

Sehr geehrte Damen und Herren,
hat jemand einen Hinweis auf Urkunden, Schiffslisten oder
Einwandererverzeichnisse aus den Vereinigten Staaten vor den
Unabhängigkeitskriegen nach Ostpreußen?
Danke!
SKOMP46866


[OWP] Spam> Allenstein

Date: 2011/02/07 15:53:40
From: Günter F Gerwald <g.f.gerwald(a)web.de>

    Tachchen
   Ich forsche in allenstein Stadt und Land
   auch in Fam.Quiatkowski
   mfG G.G.Gerwald-Gendritzki


   NEU: FreePhone - kostenlos mobil telefonieren und surfen!
   Jetzt informieren: [1]http://produkte.web.de/go/webdefreephone

References

   1. http://produkte.web.de/go/webdefreephone

Re: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen

Date: 2011/02/07 17:28:35
From: michael.arnold(a)t-online.de <michael.arnold(a)t-online.de>

   Hallo zusammen.
   Vielen lieben Dank fr die Tipps und Infos zum FN Elmentaler.
   Ich habe zwischenzeitlich einige neue Daten, die ich in einem Forum von
   einer netten Nutzerin erhalten habe.
   Die Eltern meiner Wilhelmine Elmentaler, geb. ca. 1829 waren Josef
   Elmentaler, geb. ca. 1804, verstorben 15.08.1879 in Jegleniszki und
   Dorothea Jhring, geb. ca. 1806 in Szesciwloki, verstorben 31.01.1854
   in Jegleniszki.
   Als Geburtsort von Josef in nur Prussia verzeichnet. Da die anderen
   Orte damals bereits jenseits der Grenze lagen, ist Josef also aus
   Ostpreuen noch weiter Richtung Osten gezogen.
   Wre toll, wenn man hier noch eine Verbindung zu einer im Grenzgebiet
   lebenden Familie herstellen knnte.
    LG
   Michael
   -----Original-Nachricht-----
   Subject: Re: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen
   Date: Sun, 06 Feb 2011 19:09:29 +0100
   From: "Martin Kunst" <martin.kunst(a)t-online.de>
   To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
   Michael, ich kann zum Vorkommen des FN Elmentaler in unserem Kreis
   Pillkallen/Schloberg in 1944 soviel sagen, dass die meisten wohl in
   Kischenbannies/Bhlerhof (Ksp. Kussen) ansssig waren, einzelne weitere
   noch
   bis hinauf ins Ksp. Lasdehnen, nur im Westteil des Kreises.
   Gru - Martin
   ----- Original Message -----
   From: <michael.arnold(a)t-online.de>
   To: "Ostpreuen" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
   Sent: Sunday, February 06, 2011 7:26 AM
   Subject: [OWP] FN Elmentaler Grenzgebiet Litauen
   >
   > Hallo zusammen.
   > Meine ostpreuischen Vorfahren stammten aus der Gegend um Stallupnen
   > bzw. sogar noch weiter stlich. Teilweise lebten wohl deutsche
   Siedler
   > auch auf litauischen Gebiet.
   > So habe ich eine Justine Klaus, geb. 25.07.1860 in Jegleniszki. Vater
   > war Jakob Klaus, Mutter Wilhelmine Elmentaler.
   > Die Familie Elmentaler gehrte zu den Salzburger Exulanten. Hat
   jemand
   > den FN in Ostpreuen verfolgt und kann Auskunft geben, ob sich 1732
   > jemand in der Gegend um Stallupnen niedergelassen hat.
   > Liebe Gre
   > Michael
   >
   -----------------------------------------------------------------------
   ---------
   _______________________________________________
   OW-Preussen-L mailing list
   OW-Preussen-L(a)genealogy.net
   http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
   _______________________________________________
   OW-Preussen-L mailing list
   OW-Preussen-L(a)genealogy.net
   http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] FN Elmentaler

Date: 2011/02/07 18:10:05
From: anghaer0403 <anghaer0403(a)yahoo.de>

Hallo Michael,

es kann sein das Deine Elmentaler aus dem Gericht Werfen emigriert sind. In der Ortschronik von Werfen werden 37 Personen mit dem Namen Elbmauthaller aufgeführt. Ich denke, dass dieser Name später zu Elmentaler in Ostpreußen wurde. Bei Bedarf kann ich die Seite mal einscannen.

Viele Grüße
Angela (Häring)

__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Sie sind Spam leid? Yahoo! Mail verfgt ber einen herausragenden Schutz gegen Massenmails.
http://mail.yahoo.com

Re: [OWP] FN Elmentaler

Date: 2011/02/07 18:57:03
From: michael.arnold(a)t-online.de <michael.arnold(a)t-online.de>

   Ja, Werfen oder Pfarrwerfen wird der Ausgangsort gewesen sein. Aber von
   welchen der drei 1732 in Ostpreuen angekommenden Familien mit dem FN
   Elmentaler stammen meine wohl ab. Hier gilt es noch ca. 70 Jahre zu
   berbrcken.

[OWP] Problem bei der Online-Suche in poln.Archiven

Date: 2011/02/07 19:06:26
From: Bernhard Heinrich <mail(a)be-heinrich.de>

Liebe Mitforscher

es ist mir 2009 gelungen über
http://baza.archiva.gov.pl/sezam/   usw.

Details aus den Grundakten von Samlack im Ermland zu erhalten (33 Treffer, in deutscher Sprache !!)

Jetzt wollte ich das Stichwort "Seeburg" eingeben, habe mich aber nicht mehr zurechtgefunden.

Kann mir jemand helfen?

Mit freundlichen Grüßen    Bernhard Heinrich

Re: [OWP] Problem bei der Online-Suche in poln.Archiven

Date: 2011/02/07 19:22:34
From: Mark F Rabideau <genealogy(a)eirenicon.org>

Hallo Berhard,

Mit diesem Samlach Such:
http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/?l=en&mode=search&word=Samlack&operator=and&word2=  bekomme ich 85 Treffer (nicht nur in Deutsch)

Mit diesem fuer Seeburg:
http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/?l=en&mode=search&word=Seeburg&operator=and&word2= 
bekomme ich 5.

mfg
...mark
-- 
Pax Vobiscum,
...mark (Mark Rabideau)

ManyRoads Family Genealogist (Rabideau-Henss Family) 
Visit us at: http://many-roads.com  
Snail mail at: 711 Nob Hill Trail - Franktown,CO USA - 80116-8717
phone:+1.303.660.9400  fax:+1.303.660.9217
member: Association of Professional Genealogists & National Genealogical
Society
_____________________________________________________________________
"It’s always useful to know where a friend-and-relation is, whether you
want him or whether you don’t." 
                Rabbit, Pooh’s Little Instruction Book (Winnie the Pooh)










On Mon, 2011-02-07 at 19:06 +0100, Bernhard Heinrich wrote: 

> Liebe Mitforscher
> 
> es ist mir 2009 gelungen über
> http://baza.archiva.gov.pl/sezam/   usw.
> 
> Details aus den Grundakten von Samlack im Ermland zu erhalten (33 Treffer, in deutscher Sprache !!)
> 
> Jetzt wollte ich das Stichwort "Seeburg" eingeben, habe mich aber nicht mehr zurechtgefunden.
> 
> Kann mir jemand helfen?
> 
> Mit freundlichen Grüßen    Bernhard Heinrich
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] FN Elmentaler

Date: 2011/02/07 19:23:16
From: anghaer0403 <anghaer0403(a)yahoo.de>

Hallo Michael,

es muss nicht unbedingt eine Familie gewesen sein. Es kann auch ein Einzelner gewesen sein. Das hatte ich bei meinen Salzburger Vorfahren auch. Gibt es in dem Bereich Ostpreußen, wo Du suchst, noch die Kirchenbücher, die bis in die Zeit 1730 zurück reichen? Im Gollub sind 16 Männer,  die entweder alleine oder mit Familie emigriert sind, eingetragen. 

In einem Kirchenbuch von Mehlkehmen Heiraten:
Film 1810944 AS2246 Seite 49 rechts
Nr. 8 Johan Elmenthaler ein Jung- und Schuhmachergesell von Goldapp mit Jungfrau Maria Herbstin von Swainen allhier copuliert 23. März 1818 der Bräutigam ist 22 die Braut 18 Jahre

In meinen Linien kommt dieser Name nicht vor. Ich habe auch schon Vorort in Salzburg in den Pfarren Werfen und Pfarrwerfen geforscht, aber ich habe auch hier keine Elmenthaler notiert.

Viele Grüße
Angela (Häring)



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von michael.arnold(a)t-online.de
Gesendet: Montag, 7. Februar 2011 18:57
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] FN Elmentaler


   Ja, Werfen oder Pfarrwerfen wird der Ausgangsort gewesen sein. Aber von
   welchen der drei 1732 in Ostpreuen angekommenden Familien mit dem FN
   Elmentaler stammen meine wohl ab. Hier gilt es noch ca. 70 Jahre zu
   berbrcken.

__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Sie sind Spam leid? Yahoo! Mail verfgt ber einen herausragenden Schutz gegen Massenmails.
http://mail.yahoo.com

[OWP] Spam> Allenstein (Günter F Gerwald)

Date: 2011/02/07 19:48:40
From: Timmy <ka7915-142(a)online.de>

ebenfalls Tachchen!

was soll das denn gewesen sein??

    Tachchen
   Ich forsche in allenstein Stadt und Land
   auch in Fam.Quiatkowski
   mfG G.G.Gerwald-Gendritzki


   NEU: FreePhone - kostenlos mobil telefonieren und surfen!
   Jetzt informieren: [1]http://produkte.web.de/go/webdefreephone

References

   1. http://produkte.web.de/go/webdefreephone

Re: [OWP] Spam> Allenstein (Günter F Gerwald)

Date: 2011/02/07 20:51:57
From: dieter märte <dieter.maerte(a)gmx.de>

Tachchen Timmy;

Er forscht von tachchen zu tachchen vor sich hin in Stadt und Land!
Das ist doch toll.
Sollten wir auch mal machen!

Gruß

dieter


ebenfalls Tachchen!

was soll das denn gewesen sein??

>     Tachchen
>    Ich forsche in allenstein Stadt und Land
>    auch in Fam.Quiatkowski
>    mfG G.G.Gerwald-Gendritzki
>
>
>    NEU: FreePhone - kostenlos mobil telefonieren und surfen!
>    Jetzt informieren: [1]http://produkte.web.de/go/webdefreephone
>
> References
>
>    1. http://produkte.web.de/go/webdefreephone
>
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] FN Elmentaler

Date: 2011/02/07 21:00:22
From: Martin Kunst <martin.kunst(a)t-online.de>

Noch ein Hinweis zum FN Elmenthaler im Kreis Pillkallen: bei Prof. Spehr, So.-Schrift 82 Bd.2 VFFOW, unter Milchbude/Grumbkowkaiten im Jahr 1769, Mühlenconsignation, ein Gabriel Elmentahler genannt (acht Personen gesamt). Keine weitere Angaben/Vorkommen in den Domänenämtern Grumbkowkaiten und Uschpiaunen. An den übrigen Domänenämtern wird derzeit gearbeitet. Dörschkehmen liegt schon bei mir vor, jedoch noch ohne eine Komplettliste der Personennamen, da müsste ich viele Dörfer zu Fuß durchsuchen.
Gruß - Martin K.

----- Original Message ----- From: "anghaer0403" <anghaer0403(a)yahoo.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Monday, February 07, 2011 7:20 PM
Subject: Re: [OWP] FN Elmentaler


Hallo Michael,

es muss nicht unbedingt eine Familie gewesen sein. Es kann auch ein Einzelner gewesen sein. Das hatte ich bei meinen Salzburger Vorfahren auch. Gibt es in dem Bereich Ostpreußen, wo Du suchst, noch die Kirchenbücher, die bis in die Zeit 1730 zurück reichen? Im Gollub sind 16 Männer, die entweder alleine oder mit Familie emigriert sind, eingetragen.

In einem Kirchenbuch von Mehlkehmen Heiraten:
Film 1810944 AS2246 Seite 49 rechts
Nr. 8 Johan Elmenthaler ein Jung- und Schuhmachergesell von Goldapp mit Jungfrau Maria Herbstin von Swainen allhier copuliert 23. März 1818 der Bräutigam ist 22 die Braut 18 Jahre

In meinen Linien kommt dieser Name nicht vor. Ich habe auch schon Vorort in Salzburg in den Pfarren Werfen und Pfarrwerfen geforscht, aber ich habe auch hier keine Elmenthaler notiert.

Viele Grüße
Angela (Häring)



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von michael.arnold(a)t-online.de
Gesendet: Montag, 7. Februar 2011 18:57
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] FN Elmentaler


  Ja, Werfen oder Pfarrwerfen wird der Ausgangsort gewesen sein. Aber von
  welchen der drei 1732 in Ostpreuen angekommenden Familien mit dem FN
  Elmentaler stammen meine wohl ab. Hier gilt es noch ca. 70 Jahre zu
  berbrcken.

__________________________________________________
Do You Yahoo!?
Sie sind Spam leid? Yahoo! Mail verfgt ber einen herausragenden Schutz gegen Massenmails.
http://mail.yahoo.com



--------------------------------------------------------------------------------


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Forschung über den Kirchen- und Historienmal er Paul Stankiewicz (1834-1897)

Date: 2011/02/07 21:29:53
From: Hans-Jürgen Wolf <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Liebe Mitleser,

mich erreichte die nachstehende Anfrage. Kann jemand helfen?

--
Schöne Grüße aus Bremen

Hans-Jürgen Wolf
Hinweise zur Familienforschung in Westpreußen
http://www.westpreussen.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<



-------- Original-Nachricht --------
Betreff: Forschung über den Kirchen- und Historienmaler Paul Stankiewicz (1834-1897)
Datum: Sun, 6 Feb 2011 20:15:20 +0100
Von: Brigitte Bulla <brigitte.bulla(a)gmx.de>
An: <hans-juergen.wolf(a)nwn.de>

Sehr geehrter Herr Wolf,
seit über fünf Jahren forsche ich über den o. g. Maler. Meine Publikation wurde im Juni 2010 in Potsdam vorgestellt. Ich bitte Sie herzlich, mir in einer Sache, die evtl. mit dem Maler zusammenhängt, weiter zu helfen. Ab 1901 trat ein Pfarrer namens Paul Stankiewicz, geboren 1865, evtl. ein Sohn des o. G., in Neukirch im Ermland, aus Rom kommend, seine Stelle an. Stehen Ihnen Kirchenbücher zur Verfügung, die Auskunft über das Leben des Pfarrers Paul Stankiewicz, der in Rom studierte und 1890 zum Priester geweiht wurde? Die Geschichte der Anima in Rom gibt im Anhang über diese Person lediglich diese Daten an. Passen würden sie zu meinen ermittelten Daten über den Maler. Er wurde in Guhrau (Schlesien) geboren, zog 1856 nach Berlin, studierte von 1860 - 1862 in Rom. Ab Herbst 1862 bis zum Jahr 1866 habe ich keine Daten ermitteln können. Vielleicht hat er in dieser Zeit während seiner Aufenthalte östlich von Berlin eine Frau geheiratet und wurde Vater eines Sohnes. Evtl. ist diese Frau früh verstorben, da ich weiß, dass er 1874 unverheirtet war. 1866 malte der die St. Nikolai-Kirche in Deutsch Krone, heute Walcz, aus. In dieser Kirche hinterließ er außerdem fünf Gemälde. Ab 1868 sind seine Wohnorte bekannt und er war zu seiner Zeit ein anerkannter Maler in Berlin, wo er 1897 verstarb. Im Jahr 1901 verliert sich die Spur der Witwe, die er aber nach 1874 geheiratet haben muss, in Berlin. Möglich wäre es, dass sie später als Haushälterin bei dem Pfarrer Paul Stankiewicz arbeitete. Das Künstlerehepaar Stankiewicz geriet ab 1895 aufgrund des Gesundheitszustandes des Künstlers in finanzielle Engpässe. Da wäre eine Lösung für die Witwe in der Pfarrei möglich gewesen.
Danke für Ihre Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen
Brigitte Bulla
Weserstr. 70
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421-83654 (AB - rufe zurück)
Meine Publikation: Auf den Spuren von Paul Stankiewicz -
Unter Google finden Sie meine Arbeit.

Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/07 22:16:52
From: hans-j . schaefer <hans-j.schaefer(a)gmx.de>

Guten Tag, Herr Wiese,

in Süßental forsche ich auch und habe viele Einträge notiert, die ich Ihnen mit
gesonderter eMail als Anhang zusende.


Von unserer Familie erforsche ich folgende Namen, von denen ich eine Excel - und
PAF5.2 -Datensammlung mit ca. 6000 Kirchenbuch - Einträgen habe zuzüglich div.
Paten und Trauzeugen :

mütterlicherseits im Ermland und Ruhrgebiet :

SKUPS (SKUBSKI) - KLOPOTOWSKI  -  JUNKLEWITZ  - KOITKA - BIERNATH
PERNAK - ZIARNOWSKI - CZERLITZKA - KOMOGOWSKI - KOLECKI - SZPOK -
SZIKOWSKI
WOHLGEMUTH

väterlicherseits nach

SCHÄFER - RICHTER - HASSE - REINKEMEIER - WREDE - RÜTHER - WESTMEIER
- HOMBERGER - MÖLLER  in den Orten

BATTENHAUSEN - BERGFREIHEIT - KLEINERN - ALTENHAINA - WARSTEIN -
BRILON - RIETBERG - RÜTHEN -  EVERSBERG - WEHRSTAPEL - MESCHEDE -
HERINGHAUSEN - FRÖNDENBERG - VELMEDE - BOCHUM

Daraus sicher zuzuordnende Daten sind in dem Mormonen-Programm PAF5.2
gespeichert.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Schäfer

> Liebe Mitforscher,
>
> ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
> Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
> Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
> kommen. Kann jemand helfen??
>
> Mit freundlichem Gruß
>
> Ulrich Wiese
>
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Kirchbuchverzeichnis Ostpreußen

Date: 2011/02/07 23:29:43
From: Denis <liste(a)landmann-ahnen.de>

Hallo zusammen,

eben bin ich auf folgenden Link gestoßen. http://salzburger.homepage.t-online.de/krch-bch.htm Da findet Ihr ein spitzen Verzeichnis der bestehenden evangelischen Kirchenbücher im Regierungsbezirk Gumbinnen (Kreise Angerburg, Darkehmen / Angerapp, Goldap, Gumbinnen, Heydekrug, Insterburg, Johannisburg, Lötzen, Lyck, Niederung / Elchniederung, Oletzko / Treuburg, Pillkallen / Schloßberg, Ragnit, Sensburg, Stallupönen / Ebenrode, Tilsit)

Hier wird aufgeführt, ob diese Bücher im Evangelischen Zentralarchiv Berlin oder in der Deutschen Zentralstelle für Genealogie Leipzig vorhanden sind. Des Weiteren bietet die Seite eine Übersicht, welcher Ort zu welchem Kirchspiel gehörte.

Viele Grüße und gutes Weiterforschen,
Denis

_______________________
liste(a)landmann-ahnen.de
www.landmann-ahnen.de

Re: [OWP] FN Biernath

Date: 2011/02/08 05:12:15
From: Carsten Lewon <c.iwan.lewon(a)arcor.de>

Hallo Hans Schäfer,

bezüglich des Familiennamen Biernath ist mir der Ortsname Biernatki bei
Augustow aufgefallen. Biernatki liegt im katholischen Kirchenspiel Janowka.
Das Kirchenbuch dieser Kirche ist von 1602-17011 bei den Mormonen verfilmt.

Mit Grüßen aus Leipzig

Carsten

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von
hans-j.schaefer(a)gmx.de
Gesendet: Montag, 7. Februar 2011 22:17
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Guten Tag, Herr Wiese,

in Süßental forsche ich auch und habe viele Einträge notiert, die ich Ihnen
mit gesonderter eMail als Anhang zusende.


Von unserer Familie erforsche ich folgende Namen, von denen ich eine Excel -
und 
PAF5.2 -Datensammlung mit ca. 6000 Kirchenbuch - Einträgen habe zuzüglich
div. 
Paten und Trauzeugen :

mütterlicherseits im Ermland und Ruhrgebiet :

SKUPS (SKUBSKI) - KLOPOTOWSKI  -  JUNKLEWITZ  - KOITKA - BIERNATH
PERNAK - ZIARNOWSKI - CZERLITZKA - KOMOGOWSKI - KOLECKI - SZPOK - 
SZIKOWSKI
WOHLGEMUTH      

väterlicherseits nach  

SCHÄFER - RICHTER - HASSE - REINKEMEIER - WREDE - RÜTHER - WESTMEIER 
- HOMBERGER - MÖLLER  in den Orten

BATTENHAUSEN - BERGFREIHEIT - KLEINERN - ALTENHAINA - WARSTEIN - 
BRILON - RIETBERG - RÜTHEN -  EVERSBERG - WEHRSTAPEL - MESCHEDE -  
HERINGHAUSEN - FRÖNDENBERG - VELMEDE - BOCHUM 

Daraus sicher zuzuordnende Daten sind in dem Mormonen-Programm PAF5.2 
gespeichert.
 
Mit freundlichen Grüßen 

Hans Schäfer

> Liebe Mitforscher,
> 
> ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
> Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
> Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter
voran
> kommen. Kann jemand helfen??
> 
> Mit freundlichem Gruß
> 
> Ulrich Wiese
> 
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] FN. Gerdung / Bartel

Date: 2011/02/08 08:17:06
From: Michael Reich <info(a)mreich.net>

Hallo Forscherkollegen,

 

Ich suche Hinweise / Hilfe zur Auffindung der Geburtsdaten / Eltern meiner
Oma Berta Gerdung geb. Bartel.

Folgende Daten sind bekannt:

 

Geburtsort und Datum sind NICHT bekannt.

 

Verheiratet mit Gustav Gerdung geb. 11.10.1899 in Gniewniewice.

Sie haben in Osniki gelebt.

Kinder:

Hilde Gerdung, Geb. 12.10.1921 in Osniki.

Eduard Gerdung, Geb. 11.11.1928 Osniki

Ella Gerdung, Geb. 28.02.1930 in Osniki

Edwin Gerdung, Geb. 08.02.1936 in Ruda Kreis Culm

 

Osniki gehörte zur Ev. Augsburgischen Kirche in Secymin.

 

Nach Erzählungen meiner verstorbenen Mutter sind sie von Osniki nach Ruda

Gegangen als sie noch ein Baby war. (1930-1931).

 

Berta Gerdung ist 1941 in Ruda verstorben.

[OWP] Suche ELMENTHALER

Date: 2011/02/08 09:17:10
From: be_tec(a)t-online.de <be_tec(a)t-online.de>

   in der GedBas Datenbank

   Bartel Elmenthahler aus Radstadt *1680

   Sohn Johann Elmenthaler   *14.06.1742 Kiggen Taufe in Kussen Kr.
   Pillkallen

   oo 2211,1770

   Zugeisen Barbara

   Gruß Bernd (Teckenburg)

   Suche:

   Kr.Pillkallen und Tilsit-Ragnit,:  Doerfer, Zugeisen, Sambals, Klymont,
   Jurgeit

Re: [OWP] Suche ELMENTHALER + ZUGEISEN

Date: 2011/02/08 09:39:40
From: J.Rebuschat <j.rebuschat(a)web.de>

Guten Morgen Bernd,
da Du nicht in der Liste http://SalzburgerEmigranten.de/ bist, würde ich gern Deine Nachricht mit Deiner @-Adresse dorthin übernehmen. Du kannst natürlich gern auch selbst teilnehmen [ZUGEISEN ist auch ein Salzburger FN].
Freundliche Grüße
Joachim (Rebuschat)

Am 08.02.2011 09:17, schrieb be_tec(a)t-online.de:
in der GedBas Datenbank
Bartel Elmenthahler aus Radstadt *1680
Sohn Johann Elmenthaler *14.06.1742 Kiggen Taufe in Kussen Kr. Pillkallen
oo 2211,1770
Zugeisen Barbara

Gruß Bernd (Teckenburg)

Suche:
Kr.Pillkallen und Tilsit-Ragnit,: Doerfer, Zugeisen, Sambals, Klymont, Jurgeit

[OWP] Übersetzungshilfe Polnisch Deutsch

Date: 2011/02/08 12:44:14
From: ahnenforschungpost <ahnenforschungpost(a)online.de>

   Hallchen,

   ich habe gerade eine Mail aus Polen bekommen und versucht das mit dem
   Google Sprachtool zu bersetzen, was

   nicht ganz geglckt ist.

   Wer kann mir helfen und nach folgenden Text bersetzen.

   Nasz znak: 843-115/10                       Data: 2011-02-04
                W zwizku z Pani zapytaniem w sprawie rodzestwa Marianny
   Jankowskiej, przeszukano akta Urzdu Stanu Cywilnego Gorczenica z lat
   1874-1893.
   W wyniku poszukiwa odnaleziono akt urodzenia na nazwisko Cecylia /
   Ccilia/ Jankowska, crka Fabiana i Victorii. Byo to jedyne dziecko
   tej pary oprcz Marianny Jankowskiej, ktre pozostao przy yciu. We
   wskazanym przedziale czasowym odnaleziono jeszcze akty urodzenia 5
   innych dzieci, ktre jednak po kilku tygodniach lub miesicach umieray
   /zachoway s take ich akty zgonu oraz akt zgonu matki Vicorii
   Jankowskiej /.
   Koszt obecnych poszukiwa wynosi 13,30 EUR / 12,80 EUR za 2 godziny
   poszukiwa + 0,50 EUR za 1 kserokopi dokumentu urodzenia /.
   Z przegldu korespondencji z Pani wynika, e nie wpyna jeszcze
   opata za poprzednie poszukiwania w wysokoci 7,40 EUR oraz nie zostaa
   odebrana kopia aktu lubu Fabian Jankowski/Anna Barski.
   Prosimy dokona oglnej wpaty obu kwot / cznie 20,70 EUR /.
   Informujemy jednoczenie, e zmienione zostao nasze konto bankowe. Oto
   nowe dane dotyczce konta:
   PL  65 1010 1078 0020 4622 3100 0000 NBP O/O Bydgoszcz NBPL PLPW
   Informujemy jednoczenie, e nie przyjmujemy opat w gotwce oraz w
   czekach.
   Dowd wpaty prosimy przesa na nasz adres / mona take przesa go w
   formie skanu za pomoc poczty e-mail /.
   Prosimy take okreli, czy odnalezione dokumenty maj by przesane na
   Pani adres pocztowy w formie kserokopii, czy w postaci skanw na adres
   e-mail.
   ZW                                  Zastpca Dyrektora Archiwum

                                            mgr Sawomir Pukownik

   Vielen lieben Dank fr eure Hilfe

   netten Gru aus Hemer

   Jutta (Becker)

   http://meineahnenforschung.dreipage2.de/index.html

Re: [OWP] Übersetzungshilfe Polnisch Deutsch

Date: 2011/02/08 12:53:59
From: Patrizia Kunkel <kunkelp(a)gmail.com>

Hallo Jutta,

es geht hier wohl um eine Anfrage nach Geburtsurkunden?
Das Standesamt (Urzad Stanu Cywilnego) hat für die Jahre xy, zur Familie Jankowski/Jankowska (zusammen Jankowskiej) div. Unterlagen.
Kosten sind ....
Zur Lieferung muß eine Ausweiskopie geschickt werden, und ein Betrag auf unten genanntes Konto überwiesen werden.
Es wird noch gefragt, ob es an Deine Mail Adresse geschickt werden soll, oder via Post.

Zur genaueren Übersetzung bräuchte ich etwas, weil keine polnischen Letter mitgekommen sind :)

Gibt es den Text auch mit normalen Zeichen? 

LG

Patrizia Kunkel
ul. Marii Leszczynskiej 49
55-100 Trzebnica

kom: +48 665 070 670

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of ahnenforschungpost(a)online.de
Sent: Dienstag, 8. Februar 2011 12:44
To: OW-Preussen-L(a)genealogy.net
Subject: [OWP] Übersetzungshilfe Polnisch Deutsch

   Hall�chen,

   ich habe gerade eine Mail aus Polen bekommen und versucht das mit dem
   Google Sprachtool zu �bersetzen, was

   nicht ganz gegl�ckt ist.

   Wer kann mir helfen und nach folgenden Text �bersetzen.

   Nasz znak: 843-115/10                       Data: 2011-02-04
                W zwi�zku z Pani zapytaniem w sprawie rodze�stwa Marianny
   Jankowskiej, przeszukano akta Urz�du Stanu Cywilnego Gorczenica z lat
   1874-1893.
   W wyniku poszukiwa� odnaleziono akt urodzenia na nazwisko Cecylia /
   C�cilia/ Jankowska, c�rka Fabiana i Victorii. By�o to jedyne dziecko
   tej pary opr�cz Marianny Jankowskiej, kt�re pozosta�o przy �yciu. We
   wskazanym przedziale czasowym odnaleziono jeszcze akty urodzenia 5
   innych dzieci, kt�re jednak po kilku tygodniach lub miesi�cach umiera�y
   /zachowa�y s� tak�e ich akty zgonu oraz akt zgonu matki Vicorii
   Jankowskiej /.
   Koszt obecnych poszukiwa� wynosi 13,30 EUR / 12,80 EUR za 2 godziny
   poszukiwa� + 0,50 EUR za 1 kserokopi� dokumentu urodzenia /.
   Z przegl�du korespondencji z Pani� wynika, �e nie wp�yn�a jeszcze
   op�ata za poprzednie poszukiwania w wysoko�ci 7,40 EUR oraz nie zosta�a
   odebrana kopia aktu �lubu Fabian Jankowski/Anna Barski.
   Prosimy dokona� og�lnej wp�aty obu kwot / ��cznie 20,70 EUR /.
   Informujemy jednocze�nie, �e zmienione zosta�o nasze konto bankowe. Oto
   nowe dane dotycz�ce konta:
   PL  65 1010 1078 0020 4622 3100 0000 NBP O/O Bydgoszcz NBPL PLPW
   Informujemy jednocze�nie, �e nie przyjmujemy op�at w got�wce oraz w
   czekach.
   Dow�d wp�aty prosimy przes�a� na nasz adres / mo�na tak�e przesa� go w
   formie skanu za pomoc� poczty e-mail /.
   Prosimy tak�e okre�li�, czy odnalezione dokumenty maj� by� przes�ane na
   Pani adres pocztowy w formie kserokopii, czy w postaci skan�w na adres
   e-mail.
   ZW                                  Zast�pca Dyrektora Archiwum

                                            mgr S�awomir Pu�kownik

   Vielen lieben Dank f�r eure Hilfe

   netten Gru� aus Hemer

   Jutta (Becker)

   http://meineahnenforschung.dreipage2.de/index.html

[OWP] Todesanzeige Gerda REHMER geb. LANGE aus K önigsberg/Ostpr

Date: 2011/02/08 13:18:36
From: VW <reclow(a)gmx.li>

In der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (www.haz.de) vom 8.2.2011 steht auf Seite 19 folgende Todesanzeige:

Als Gott sah, dass der Weg zu lang,
die Hügel zu steil,
das Atmen zu schwer wurde,
legte er den Arm um sie und sprach:
„Komm heim“.

Wir trauern um unsere liebe Schwester, Tante und Großtante

Gerda Rehmer
geb. Lange

* 2. 10. 1925 Königsberg/Ostpr. 
+ 3. 2. 2011 Hannover

Familie Ulrich und Bettina Lange
Enno Lange
Familie Joachim und Marianne Palzer
Brigitte und Jonas Harnau

Die Beerdigung findet am Freitag, dem 11. Februar 2011,um 13 Uhr von der kleinen Kapelle des Seelhorster Friedhofes aus statt. Anschließend wird zu einem kleinen Imbiss in das „Cafe Korthaus“ gebeten.

[OWP] Neuling-Vorstellung

Date: 2011/02/08 13:53:52
From: Siegfried Kaiser <kaiser.ms(a)t-online.de>

Liebe Preußen der OW-Liste,

ein "Neuling" von der Unterweser, geb. an der Mittelweser möchte sich vorstellen. Mein Name ist Siegfried Kaiser, kurz "Siggi" genannt, bin "MAUS"-Mitglied, lese auch in der "Brandenburg"- und OS-Liste mit.

Ich bin Amateur-Genealoge, forsche für eigene, private Zwecke und bin in dieser Liste auf der Suche nach Namen *"Predigkeit"* *1900-1910, sodann *"Guttschuss"* *1900-1910, hier beide männlichen Geschlechts und verheiratet mit Johanna (unbekannt) oo vor 1935 (vermutlich Gerdauen) mit Predigkeit; oo vor 1940 (vermutlich Gerdauen) mit Guttschuss.

Bekannt ist

   * eine eheliche Tochter Doris Predigkeit *um 1937 Gerdauen,
     Königsberg (1945 Flucht in den Westen mit der Mutter) und

   * ein ehelicher Sohn Winfried Guttschuss *04.02.1940 Gerdauen,
     Königsberg (1945 Flucht in den Westen mit der Mutter); +02.09.1991
     Windheim, Petershagen (Mittelweser)

Ein weiterer (älterer) Sohn Predigkeit *um 1935 Gerdauen, Königsberg, wird der Gruppe der "Wolfskinder" zugerechnet, blieb 1945 (10-jährig) in Gerdau zurück und wird gesucht, ebenso seine mit Geburtsnamen unbekannte Mutter Johanna, verh. Predigkeit bzw. verh. Guttschuss.

Kirchliche oder staatliche Institutionen habe ich bisher noch nicht angefragt. Der Anlaß zur Initierung und Forcierung meiner Suche ist eine vor einer Woche bei mir eingegangene mail von Heidi Guttschuss aus den USA, die sich ihrerseits für die Gen-Daten von Winfried Guttschuss und seinen Eltern und dann natürlich auch für die Großeltern interessiert. Das sind auch meine Interessen.

Schon jetzt ein Dankeschön
an die "OW-Preußen"

und sprecht mich/sprechen Sie mich gerne an, wenn es um "Suchen an der Unterweser" geht.

Siggi K.

[OWP] Witold (Vytautas) und Polen in den Jahren 1427-1430 (digit.)

Date: 2011/02/08 14:14:59
From: Lutz Szemkus <Lutz.Szemkus(a)t-online.de>

Anton Sarnes
Witold und Polen in den Jahren 1427-1430

Nebst einem Anhang
Zur Kritik des 11. Buches der Historia Poloniae
des Johannes Diugosz.

Königsberg 1893



http://www.archive.org/details/witoldundpoleni00sarngoog





LS

[OWP] Friedrich EISER *um1812 vermutlich in Beisleiden Kreis Preussisch Eylau

Date: 2011/02/08 14:16:38
From: markus.fiebranz(a)t-online.de <markus.fiebranz(a)t-online.de>

   Hallo zusammen,
   suche genauere / weitere Daten zu Friedrich EISER, *um 1812 vermutlich
   in Beisleiden, Kreis Preussisch Eylau.
   Sein Vater hie Carl EISER und war Lohnhofmann aus Beisleiden, Kreis
   Preussisch Eylau.
   Friedrich EISER heiratete in Gerdauen Stadt am 16.09.1842 Christina
   GRONEBERG (*05.12.1816 / Friedrichswalde / Gerdauen).
   Ein gemeinsames Kind bekannt:
   Wilhelmine Christine EISER, *18.08.1854 / Friedrichswalde / Gerdauen.
   Schnen Gru
   Markus (Fiebranz)

Re: [OWP] Wer kann Polnisch? BITTE UM ÜBERSETZUNG

Date: 2011/02/08 17:49:03
From: Simone Oelke <simone.oelke(a)googlemail.com>

Hallo Fred,

mit Deutsch und Englisch hatte ich bis jetzt dort eher Probleme...
Aber trotzdem danke!
Schöne Grüße,
Simone
Am 6. Februar 2011 19:20 schrieb W. Fred Rump <fredrump(a)gmail.com>:

> Ich dachte man kann ruhig auf deutsch oder englisch an die polnischen
> Archieve schreiben - nur die Antwort kommt immer auf polnisch
> (wahrscheinlich gesetzlich so bestimmt).
> Fred
>
>
> 2011/2/6 Simone Oelke <simone.oelke(a)googlemail.com>:
>  > Hallo liebe Liste,
> >
> > leider habe ich auf meine Suchanfrage im Archiv von Danzig die falschen
> > Daten bekommen. Wer kann mir helfen den folgenden Text zu übersetzen,
> damit
> > ich doch noch die richtigen Daten bekomme? Ich freue mich über jede
> Hilfe!!
> >
> > Das ist der Text:
> >
> > Sehr geehrte Damen und Herren,
> >
> > leider haben Sie mir Daten zu falschen Personen zugeschickt. Ich suche
> die
> > Eltern von:
> >
> > Karl Johann Benjamin Koschinski aus Danzig, geboren am 23.3.1812,
> gestorben
> > am 7.7.1850,
> >
> > verheiratet mit:
> >
> > Helene (Anna) Justine Greger aus Danzig, geboren 1803 in Danzig,
> gestorben
> > am 28.12.1849
> >
> >
> > Ich bitte Sie mir die richtigen Daten unentgeldlich zuzusenden, da ich
> für
> > die Falschen bereits bezahlt habe.
> >
> > Mit freundlichen Grüßen,
> >
> > Simone Oelke
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
>
>
>
> --
> Fred Rump,
> 730 5th St. NW Naples, FL 34120
> fredrump(a)gmail.com   239-775-7838
> http://www.rumpfamily1.phanfare.com
> http://fredrump.blogspot.com
> http://www.facebook.com/fred.rump
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>



-- 
Immer auf der Suche nach:

OELKE; OEFFNER; THUROW; ZINKE; FLEMMING; JASSMANN in Pommern
SCHMIDT; METZEG/METZECH; TUCHEL; EISENHARD; LOEWNIZ; LENDER; KOSCHINSKI;
GREGER/GRIEGER; STEINFELD; GAEDTKE; MEEDE; HEINRICH; GASTMANN; WAGNER in
Westpreußen

Re: [OWP] Lesehilfe einer Urkunde

Date: 2011/02/08 18:36:32
From: Peter Conrad <peter.conrad(a)t-online.de>


----- Original Message ----- From: "Harald Wambach" <h.wambach(a)arcor.de>
To: <ruhrgebiet-L(a)genealogy.net>
Cc: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 12:47 PM
Subject: [OWP] Lesehilfe einer Urkunde


Liebe Liste biitte
wer kann helfen.
bitte an : h.wambach(a)arcor.de

beste Grüße Harald


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/09 06:15:35
From: Dr. Martin Weinand <m.weinand(a)unitybox.de>

Liebe Listenleser!

Gibt es folgende Scans bzw. einen Link dazu auch für die Städte Fraustadt
und Glogau?

http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/705/705-71.htm 

Vielen Dank,

Martin (Weinand)

[OWP] Video: The Assault on East Prussia ( Back on Youtube!)

Date: 2011/02/09 09:18:06
From: Jochen Zauner <Jochen.Zauner(a)gmx.at>


Video: The Assault on East Prussia (Back on Youtube!)

http://www.youtube.com/user/OstpreussenTV#p/u/6/bz7scck2bXI    


How three million Germans died after VE Day:
http://www.odfinfo.de/en/History/After-the-Reich.htm   

'They raped every German female from eight to 80':
http://www.odfinfo.de/en/History/mass-rape.htm    

More information in English:
http://www.odfinfo.de/en/index.htm   

D'autres informations en français:
http://www.odfinfo.de/fr/index.htm    

PREUSSISCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
http://www.preussische-allgemeine.de/    
Kritisch, konstruktiv - Klartext für Deutschland

[OWP] WG: Handbuch preussische Erzieher

Date: 2011/02/09 11:05:54
From: Monika Diettrich <r.diettrich(a)web.de>

 

 

  _____  

 

Liebe Listenleser, ich bin auf der Suche nach dem „Handbuch des
ostpreussischen Erziehers – Lehrer-Adressbuch für den Gau Ostpreussen,
Verleger F. Hirt, Königsberg“. Kann mir jemand behilflich sein? Beste Grüße
Monika Diettrich

[OWP] familienforschung - jewski -

Date: 2011/02/09 11:15:26
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - jewski  -
für: claus  quassowski

carl  * 09,04,1873 in: kl. jerutten / ortelsburg
vater:   gottlieb
mutter: lotte  tybusch


gottlieb  * 00,00,1812 ca. in: kl. jerutten /
ehefrau:  regina  nerny  * 00,00,1816 in: kl. jerutten
hochzeit:  1840 in: kl. jerutten /
kinder:  johann  * 1841
            ludwig  * 1844
            louis  * 1853


erna  * 20,07,1901 in: ebendorf / ortelsburg
ehemann:  nn.  nötzel
lwo :  herne / brd


ende der ausführung.
weitere von ihnen aufgeführten fn.
sind nicht in meiner kartei erfasst.
herzliche grüße aus sachsen.

                                  alfred der masure

[OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert

Date: 2011/02/09 16:14:31
From: Andrea Korbanka <akorbanka(a)hotmail.com>

Liebe Mitforscher,
 
in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen
 
Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis Heydekrug 
oo 02.11.1887 in Sande
 
Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.
 
Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch keinen Ort Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?
 
Grüße aus Schwaben,
 
Andrea (Korbanka) 		 	   		  

Re: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert

Date: 2011/02/09 17:22:00
From: Fritz Loseries <fritz(a)loseries.info>

> Liebe Mitforscher,
>  
> in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen
>  
> Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis Heydekrug 
> oo 02.11.1887 in Sande
>  
> Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.
>  
> Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch keinen Ort Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?
>  
>   
Hallo Andrea,

1873 gab es im Kreis Heydekrug ein Ridszen und ein Röbsden. Sehr
wahrscheinlich ist letzteres, der gesuchte Ort.
Beide Orte gehören zum Kirchspiel Wieszen.

Herzliche Grüße,

    Fritz (Loseries)

-- 
www.ahnen-spuren.de
Neu:
graphisch-interaktive Stammbäume
Amtsblatt der Königlichen Regierung von Gumbinnen (1873-1874)
ostpreußischer Humor und Sagen
Reichsadressbücher für Handel und Gewerbe

Ostpreußen:
Graphisch interaktive Kirchspiel-Karte zu jedem Landkreis
Liste aller Güter von 1879 mit Entfernungsangaben zu Post/Eisenbahn
Auszüge großer Güter aus Güteradressbuch von 1932
Schulzenämter des 18. Jahrhunderts zu denen Mikroverfilmungen von General-Huben-Schosse bei der LDS vorliegen
Ortsregister mit über 35000 ostpreußischen Ortsnamen
Alle Kirchspiele von 1785 mit zusätzlichen Informationen
Informationen zu Justiz- und Domainen-Ämtern sowie Liste derselbigen
Namen der Amtsbezirke und Amtsgerichte von 1907
Regimenter der preußischen Armee und ihre Chefs (1740-1786)
Adressbücher ostpreussischer Städte und Kreise
Ostpreussische Adelsgeschlechter
Kolonisten und Dörfer im litthauischen Amt Preußens von 1732

Allgemein:
Genetische Genealogie mit DNA-Analyse

Re: [OWP] Handbuch preussische Erzieher

Date: 2011/02/09 18:40:28
From: Monika Gramzow-Dinger <dunkelwicht(a)t-online.de>

Hallo Monika Diettrich,


Am 09.02.2011 12:00, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:

Message: 4
Date: Wed, 9 Feb 2011 11:05:51 +0100
From: "Monika Diettrich"<r.diettrich(a)web.de>
Subject: [OWP] WG: Handbuch preussische Erzieher
To: "Ostpreussenliste"<ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID:<E1Pn6vp-0005Bm-00(a)smtp04.web.de>
Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"


Liebe Listenleser, ich bin auf der Suche nach dem �Handbuch des
ostpreussischen Erziehers � Lehrer-Adressbuch für den Gau Ostpreussen,
Verleger F. Hirt, Königsberg�. Kann mir jemand behilflich sein? Beste Grüße
Monika Diettrich

das würde mich auch interessieren. Um welchen Zeitraum handelt es sich denn in dem Buch?

Liebe Grüße
Monika

[OWP] Historische Pläne und Grundrisse von Stä dten und Ortschaften in Polen

Date: 2011/02/09 18:49:00
From: Andreas Meininger <a.meininger(a)freenet.de>

Hallo Listenmitglieder,

nachfolgend ein Literaturhinweis:
"Historische Pläne und Grundrisse von Städten und Ortschaften in Polen"

Kurzbeschreibung
In diesem Katalog - einem deutsch-polnischem Gemeinschaftswerk -
sind 4832 Pläne von Städten und Ortschaften des heutigen Polens verzeichnet,
die seit der Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1945 erschienen sind und in der
Staatsbibliothek zu Berlin sowie in drei der bedeutendsten polnischen Bibliotheken - der Nationalbibliothek in Warschau, der Jagiellonischen Bibliothek in Krakau sowie
im Ossolineum in Breslau - aufbewahrt werden.
Von diesen Plänen sind 80% nur in einer der vier Bibliotheken nachgewiesen,
darunter viele Handzeichnungen, aber auch seltene Stiche und Lithographien,
die selbständig oder als Beilagen in Atlanten, Chroniken und Reisebeschreibungen
erschienen sind. Aufgenommen sind der Titel des Stadtplans, der Maßstab,
die Größe sowie die Herstellungsart. Außerdem wird u.a. auf das Vorhandensein
von Straßennamen, Hausnummern und Gebäudeerklärungen sowie auf separate
Straßenverzeichnisse und Erläuterungen hingewiesen.
Erschlossen wird der Katalog durch ein Personenregister und durch ein
thematisches Schlagwortregister.
Der Katalog enthält hundert, meist farbig reproduzierte Stadtpläne, die einen Einblick in das kulturhistorisch interessante Quellenmaterial aus fünf Jahrhunderten
bieten;
in größerem Format sind Stadtpläne von
Posen (1929),
Krakau (1934),
Stettin (1905),
Warschau (1926) und
Breslau (1913)
beigefügt.
Buch und Faltpläne sind in einem Schuber.

Autorenportrait
Antonius JAMMERS wurde 1937 in Radebeul geboren.
Nach Studium und Promotion war er zunächst in Heidelberg
und Bonn und ab 1971 im Ministerium für Wissenschaft
und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen tätig.
Seit 1995 ist er Generaldirektor der Staatsbibliothek zu
Berlin-Preußischer Kulturbesitz.

Gebundene Ausgabe: 497 Seiten
Verlag: Harrassowitz; Auflage: 1 (2000)
Sprache: Deutsch, Polnisch
ISBN-10: 3447043326
ISBN-13: 978-3447043328

Quelle:
// http://www.amazon.de/Historische-Pl%C3%A4ne-Grundrisse-St%C3%A4dten-Ortschaften/dp/3447043326/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1297273279&sr=1-1

MfG
Andreas

[OWP] Königsberger Adressbuch 1941 – Gerda uen - FN Guttschuss – FN Predigkeit

Date: 2011/02/09 19:01:05
From: Siegfried Kaiser <kaiser.ms(a)t-online.de>

**
Liebe OWP-Leser,

im „OWP-Archiv“ habe ich den Hinweis auf das o.g. Adressbuch „erlesen“.

Meine Frage an einen der Leser: Ist dieses Adreßbuchausschließlich auf das Stadtgebiet Königsberg begrenzt oder sind auch Umlandgemeinden, wie z.B. Gerdauen einbezogen?

Wenn ja – meine Bitte - würden mich FN Guttschuss und FN Predigkeit interessieren.

Danke für Hilfe.

Siggi (Kaiser)

[OWP] Lauth b. Königsberg

Date: 2011/02/09 19:23:12
From: Monika Diettrich <r.diettrich(a)web.de>

Liebe Listenleser, ich bitte um Hilfe: wie lautet die russische Bezeichnung
für Lauth? 1939 wurde es in den Stadtkreis Königsberg eingemeindet. Es gab
dort auch ein Gut, die Besitzer hießen (in den 1920er Jahren) Mehlau (?).
Gibt es möglicherweise ein Adressbuch aus der Zeit 1924 – 1933? Meine
Großeltern Birth lebten in Lauth, ehe sie 1933 nach Königsberg zogen. Ich
hoffe auf eine positive Antwort, viele Grüße Monika Diettrich

[OWP] Lehrer um 1812 in Ostpreussen

Date: 2011/02/09 19:24:21
From: Bernhard Heinrich <mail(a)be-heinrich.de>

Liebe Mitforscher
 Horst Kenkel schrieb 1982: "Schulen und Lehrer im Regierungsbezirk Koenigsberg 1810/13

aus diesem Buch kann ich Auskuenfte geben

[OWP] FN Predigkeit - Wuppertal

Date: 2011/02/09 19:38:24
From: Siegfried Kaiser <kaiser.ms(a)t-online.de>

Hallo Lothar,

nachholen möchte ich hiermit, was ich gestern versäumt, mich bei Dir für Mühe und Hinweis zu bedanken.
War Frau Predigkeit alleinige Bewohnerin in der Ritterstr. 39, W-Barmen?

Man weiß ja nie, "wo die Nadel im Heuhaufen" hinfällt.

Liebe Grüße
Siggi
aus der Wörpe-Wümme-Niederung

[OWP] Lehrer in Ostpreussen 1810/13

Date: 2011/02/09 19:43:36
From: Bernhard Heinrich <mail(a)be-heinrich.de>

Liebe Mitforscher

Horst Kenkel schrieb 1982: "Schulen und Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg 1810/13"    279 Seiten
Herder-Verlag, Marburg

(Der Regierungsbezirk reichte im Süden bis zu den Kreisen Neidenburg und Ortelsburg)

Alle Orte sind in einer Karte als Punkte dargestellt und mit Linien dem Schulort zugeordnet. Nur im Ermland sind allein die Schulorte eingezeichnet.

Auch sind die katholischen Kirchen auf 12 Seiten mit Namen der Pfarrer und Lehrer aufgeführt
20 Seiten Namensverzeichnis  getrennt nach evangelisch und katholisch 
55 Seiten Ortsregister
1 Seite Herkunftsorte der Lehrer

Aus dem Buch kann ich Auskünfte geben

Bernhard Heinrich

Re: [OWP] OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 28

Date: 2011/02/09 21:12:00
From: adalbert goertz <goertza(a)hotmail.com>

In Berlin befindet sich die Personalkartei Preussischer Lehrer.  Siehe
http://www.bbf.dipf.de/kontakt.html 

       Adalbert Goertz
- Colorado Springs
- USA
    http://goertzadalbertcom.ipage.com/agen.html    http://picasaweb.google.com/agoertz8



> From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 28
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Date: Wed, 9 Feb 2011 19:43:37 +0100
> 
> Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
> die Adresse
> 
> 	ow-preussen-l(a)genealogy.net
> 
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> 
> 	http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
> 
> 	ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> 
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> 
> 	ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net
> 
> erreichen
> 
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> OW-Preussen-L digest..."
> 
> 
> Meldungen des Tages:
> 
>    1. Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert
>       (Andrea Korbanka)
>    2. Re: Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert
>       (Fritz Loseries)
>    3. Re: Handbuch preussische Erzieher (Monika Gramzow-Dinger)
>    4. Historische Pläne und Grundrisse von Städten und Ortschaften
>       in Polen (Andreas Meininger)
>    5. Königsberger Adressbuch 1941 ? Gerdauen - FN Guttschuss ? FN
>       Predigkeit (Siegfried Kaiser)
>    6. Lauth b. Königsberg (Monika Diettrich)
>    7. Lehrer um 1812 in Ostpreussen (Bernhard Heinrich)
>    8. FN Predigkeit - Wuppertal (Siegfried Kaiser)
>    9. Lehrer in Ostpreussen 1810/13 (Bernhard Heinrich)
> 
> 
> ----------------------------------------------------------------------
> 
> Message: 1
> Date: Wed, 9 Feb 2011 16:14:28 +0100
> From: Andrea Korbanka <akorbanka(a)hotmail.com>
> Subject: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <BAY152-w27C62780FC23738D023AFABFED0(a)phx.gbl>
> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
> 
> 
> Liebe Mitforscher,
>  
> in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen
>  
> Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis Heydekrug 
> oo 02.11.1887 in Sande
>  
> Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.
>  
> Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch keinen Ort Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?
>  
> Grüße aus Schwaben,
>  
> Andrea (Korbanka) 		 	   		  
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 2
> Date: Wed, 09 Feb 2011 17:21:55 +0100
> From: Fritz Loseries <fritz(a)loseries.info>
> Subject: Re: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und
> 	Kroenert
> To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <4D52BF23.2090001(a)loseries.info>
> Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
> 
> 
> > Liebe Mitforscher,
> >  
> > in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen
> >  
> > Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis Heydekrug 
> > oo 02.11.1887 in Sande
> >  
> > Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.
> >  
> > Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch keinen Ort Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?
> >  
> >   
> Hallo Andrea,
> 
> 1873 gab es im Kreis Heydekrug ein Ridszen und ein Röbsden. Sehr
> wahrscheinlich ist letzteres, der gesuchte Ort.
> Beide Orte gehören zum Kirchspiel Wieszen.
> 
> Herzliche Grüße,
> 
>     Fritz (Loseries)
> 
> -- 
> www.ahnen-spuren.de
> Neu:
> graphisch-interaktive Stammbäume
> Amtsblatt der Königlichen Regierung von Gumbinnen (1873-1874)
> ostpreußischer Humor und Sagen
> Reichsadressbücher für Handel und Gewerbe
> 
> Ostpreußen:
> Graphisch interaktive Kirchspiel-Karte zu jedem Landkreis
> Liste aller Güter von 1879 mit Entfernungsangaben zu Post/Eisenbahn
> Auszüge großer Güter aus Güteradressbuch von 1932
> Schulzenämter des 18. Jahrhunderts zu denen Mikroverfilmungen von General-Huben-Schosse bei der LDS vorliegen
> Ortsregister mit über 35000 ostpreußischen Ortsnamen
> Alle Kirchspiele von 1785 mit zusätzlichen Informationen
> Informationen zu Justiz- und Domainen-Ämtern sowie Liste derselbigen
> Namen der Amtsbezirke und Amtsgerichte von 1907
> Regimenter der preußischen Armee und ihre Chefs (1740-1786)
> Adressbücher ostpreussischer Städte und Kreise
> Ostpreussische Adelsgeschlechter
> Kolonisten und Dörfer im litthauischen Amt Preußens von 1732
> 
> Allgemein:
> Genetische Genealogie mit DNA-Analyse
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 3
> Date: Wed, 09 Feb 2011 18:40:21 +0100
> From: Monika Gramzow-Dinger <dunkelwicht(a)t-online.de>
> Subject: Re: [OWP] Handbuch preussische Erzieher
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <4D52D185.6000200(a)t-online.de>
> Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
> 
> Hallo Monika Diettrich,
> 
> 
> Am 09.02.2011 12:00, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:
> 
> > Message: 4
> > Date: Wed, 9 Feb 2011 11:05:51 +0100
> > From: "Monika Diettrich"<r.diettrich(a)web.de>
> > Subject: [OWP] WG: Handbuch preussische Erzieher
> > To: "Ostpreussenliste"<ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Message-ID:<E1Pn6vp-0005Bm-00(a)smtp04.web.de>
> > Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> >
> >
> > Liebe Listenleser, ich bin auf der Suche nach dem ?Handbuch des
> > ostpreussischen Erziehers ? Lehrer-Adressbuch für den Gau Ostpreussen,
> > Verleger F. Hirt, Königsberg?. Kann mir jemand behilflich sein? Beste Grüße
> > Monika Diettrich
> 
> das würde mich auch interessieren. Um welchen Zeitraum handelt es sich 
> denn in dem Buch?
> 
> Liebe Grüße
> Monika
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 4
> Date: Wed, 9 Feb 2011 18:49:01 +0100
> From: "Andreas Meininger" <a.meininger(a)freenet.de>
> Subject: [OWP] Historische Pläne und Grundrisse von Städten und
> 	Ortschaften in Polen
> To: "Niederschlesien-L" <niederschlesien-l(a)genealogy.net>,	"Stolp-L"
> 	<stolp-l(a)genealogy.net>, "Pommern-L" <pommern-l(a)genealogy.net>
> Cc: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>, VFFOW
> 	<vffow-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <955F5AEECE184DF7BCC3A960B2869A27(a)MeiningerPC>
> Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
> 	reply-type=response
> 
> Hallo Listenmitglieder,
> 
> nachfolgend ein Literaturhinweis:
> "Historische Pläne und Grundrisse von Städten und Ortschaften in Polen"
> 
> Kurzbeschreibung
> In diesem Katalog - einem deutsch-polnischem Gemeinschaftswerk -
> sind 4832 Pläne von Städten und Ortschaften des heutigen Polens verzeichnet,
> die seit der Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1945 erschienen sind und in der
> Staatsbibliothek zu Berlin sowie in drei der bedeutendsten polnischen 
> Bibliotheken -
> der Nationalbibliothek in Warschau, der Jagiellonischen Bibliothek in Krakau 
> sowie
> im Ossolineum in Breslau - aufbewahrt werden.
> Von diesen Plänen sind 80% nur in einer der vier Bibliotheken nachgewiesen,
> darunter viele Handzeichnungen, aber auch seltene Stiche und Lithographien,
> die selbständig oder als Beilagen in Atlanten, Chroniken und 
> Reisebeschreibungen
> erschienen sind. Aufgenommen sind der Titel des Stadtplans, der Maßstab,
> die Größe sowie die Herstellungsart. Außerdem wird u.a. auf das 
> Vorhandensein
> von Straßennamen, Hausnummern und Gebäudeerklärungen sowie auf separate
> Straßenverzeichnisse und Erläuterungen hingewiesen.
> Erschlossen wird der Katalog durch ein Personenregister und durch ein
> thematisches Schlagwortregister.
> Der Katalog enthält hundert, meist farbig reproduzierte Stadtpläne, die 
> einen
> Einblick in das kulturhistorisch interessante Quellenmaterial aus fünf 
> Jahrhunderten
> bieten;
> in größerem Format sind Stadtpläne von
> Posen (1929),
> Krakau (1934),
> Stettin (1905),
> Warschau (1926) und
> Breslau (1913)
> beigefügt.
> Buch und Faltpläne sind in einem Schuber.
> 
> Autorenportrait
> Antonius JAMMERS wurde 1937 in Radebeul geboren.
> Nach Studium und Promotion war er zunächst in Heidelberg
> und Bonn und ab 1971 im Ministerium für Wissenschaft
> und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen tätig.
> Seit 1995 ist er Generaldirektor der Staatsbibliothek zu
> Berlin-Preußischer Kulturbesitz.
> 
> Gebundene Ausgabe: 497 Seiten
> Verlag: Harrassowitz; Auflage: 1 (2000)
> Sprache: Deutsch, Polnisch
> ISBN-10: 3447043326
> ISBN-13: 978-3447043328
> 
> Quelle:
> // 
> http://www.amazon.de/Historische-Pl%C3%A4ne-Grundrisse-St%C3%A4dten-Ortschaften/dp/3447043326/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1297273279&sr=1-1
> 
> MfG
> Andreas 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 5
> Date: Wed, 09 Feb 2011 19:01:10 +0100
> From: Siegfried Kaiser <kaiser.ms(a)t-online.de>
> Subject: [OWP] Königsberger Adressbuch 1941 ? Gerdauen - FN Guttschuss
> 	? FN Predigkeit
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <4D52D666.6030102(a)t-online.de>
> Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
> 
> **
> Liebe OWP-Leser,
> 
> im ?OWP-Archiv? habe ich den Hinweis auf das o.g. Adressbuch ?erlesen?.
> 
> Meine Frage an einen der Leser: Ist dieses Adreßbuchausschließlich auf 
> das Stadtgebiet Königsberg begrenzt oder sind auch Umlandgemeinden, wie 
> z.B. Gerdauen einbezogen?
> 
> Wenn ja ? meine Bitte - würden mich FN Guttschuss und FN Predigkeit 
> interessieren.
> 
> Danke für Hilfe.
> 
> Siggi (Kaiser)
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 6
> Date: Wed, 9 Feb 2011 19:23:09 +0100
> From: "Monika Diettrich" <r.diettrich(a)web.de>
> Subject: [OWP] Lauth b. Königsberg
> To: "Ostpreussenliste" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <E1PnEh4-0006sL-00(a)smtp06.web.de>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Liebe Listenleser, ich bitte um Hilfe: wie lautet die russische Bezeichnung
> für Lauth? 1939 wurde es in den Stadtkreis Königsberg eingemeindet. Es gab
> dort auch ein Gut, die Besitzer hießen (in den 1920er Jahren) Mehlau (?).
> Gibt es möglicherweise ein Adressbuch aus der Zeit 1924 – 1933? Meine
> Großeltern Birth lebten in Lauth, ehe sie 1933 nach Königsberg zogen. Ich
> hoffe auf eine positive Antwort, viele Grüße Monika Diettrich
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 7
> Date: Wed, 9 Feb 2011 19:24:21 +0100
> From: "Bernhard Heinrich" <mail(a)be-heinrich.de>
> Subject: [OWP] Lehrer um 1812 in Ostpreussen
> To: Ostpreußen-Liste <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <49660C5489BF47F59245FC29338CF32E(a)bernhard5g6f4g>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Liebe Mitforscher
>  Horst Kenkel schrieb 1982: "Schulen und Lehrer im Regierungsbezirk Koenigsberg 1810/13
> 
> aus diesem Buch kann ich Auskuenfte geben
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 8
> Date: Wed, 09 Feb 2011 19:38:32 +0100
> From: Siegfried Kaiser <kaiser.ms(a)t-online.de>
> Subject: [OWP] FN Predigkeit - Wuppertal
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <4D52DF28.6070608(a)t-online.de>
> Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
> 
> Hallo Lothar,
> 
> nachholen möchte ich hiermit, was ich gestern versäumt, mich bei Dir für 
> Mühe und Hinweis zu bedanken.
> War Frau Predigkeit alleinige Bewohnerin in der Ritterstr. 39, W-Barmen?
> 
> Man weiß ja nie, "wo die Nadel im Heuhaufen" hinfällt.
> 
> Liebe Grüße
> Siggi
> aus der Wörpe-Wümme-Niederung
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 9
> Date: Wed, 9 Feb 2011 19:43:37 +0100
> From: "Bernhard Heinrich" <mail(a)be-heinrich.de>
> Subject: [OWP] Lehrer in Ostpreussen 1810/13
> To: Ostpreußen-Liste <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <C3629DF70FBC4C469D92A7E0B166D317(a)bernhard5g6f4g>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Liebe Mitforscher
> 
> Horst Kenkel schrieb 1982: "Schulen und Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg 1810/13"    279 Seiten
> Herder-Verlag, Marburg
> 
> (Der Regierungsbezirk reichte im Süden bis zu den Kreisen Neidenburg und Ortelsburg)
> 
> Alle Orte sind in einer Karte als Punkte dargestellt und mit Linien dem Schulort zugeordnet. Nur im Ermland sind allein die Schulorte eingezeichnet.
> 
> Auch sind die katholischen Kirchen auf 12 Seiten mit Namen der Pfarrer und Lehrer aufgeführt
> 20 Seiten Namensverzeichnis  getrennt nach evangelisch und katholisch 
> 55 Seiten Ortsregister
> 1 Seite Herkunftsorte der Lehrer
> 
> Aus dem Buch kann ich Auskünfte geben
> 
> Bernhard Heinrich
> 
> ------------------------------
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 28
> ***********************************************************
 		 	   		  

Re: [OWP] Lauth b. Königsberg

Date: 2011/02/09 22:44:54
From: H.Meller(a)t-online.de <H.Meller(a)t-online.de>

   Hallo Monika,

   es gab Dorf Lauth und Mühle Lauth. Heute russisch Isakovo.

   Lg Heidrun

Re: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert

Date: 2011/02/09 23:08:38
From: rpp <pcperrey(a)t-online.de>

Hallo Andrea und Fritz,

bei dem im KB von Sande/Niedersachsen gefundenen Rebzden handelt es sich mit Sicherheit um Röbsden Krs. Heydekrug. Wir haben ja in der Liste schon öfter Beispiele dafür gehabt, dass Standesbeamte im Westen Deutschlands Ortsnamen nach dem Klang aufgenommen haben, wenn keine Dokumente vorgelegt werden konnten. Im gesamten Ostpreußen wurden 'ö' und 'ü' - nicht nur im Dialekt sondern meist auch im Hochdeutschen - als 'e' und 'i' ausgesprochen. Wir nennen dies in der Sprachwissenschaft 'Entrundung'. Jeder kann selbst probieren, wie das funktioniert: Man spreche ein langes 'e' (im Dauerton) und runde dann die Lippen; heraus kommt ein 'ö'. Spreizt man dann die Lippen wieder, wird der Laut automatisch zu 'e'. Gleichermaßen funkltioniert das mit 'i' und 'ü'. In Pillau lautete beispielsweise der seemännische Ausdruck für Eimer 'Pitz', an den Küsten des "Reiches" jedoch 'Pütz'.

Diese Entrundung ist keine ostpreußische Spezialität, sie kommt in gleicher Weise auch in den Nachbarländern vor. Deutlich wird dies, wenn man einen Polen Deutsch sprechen hört.

Also: Falls ein Ortsname nicht gefunden werden kann, sollte man ggf. auch an dieses Phänomen denken.

Gruß
Rolf-Peter



Am 09.02.2011 17:21, schrieb Fritz Loseries:
Liebe Mitforscher,

in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen

Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis Heydekrug
oo 02.11.1887 in Sande

Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.

Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch keinen Ort Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?


Hallo Andrea,

1873 gab es im Kreis Heydekrug ein Ridszen und ein Röbsden. Sehr
wahrscheinlich ist letzteres, der gesuchte Ort.
Beide Orte gehören zum Kirchspiel Wieszen.

Herzliche Grüße,

     Fritz (Loseries)


Re: [OWP] Lehrer in Ostpreussen 1810/13 (Bernhard Heinrich)

Date: 2011/02/09 23:47:51
From: Monika Gramzow-Dinger <dunkelwicht(a)t-online.de>

Hallo Bernhard,

ich habe zwar eine Generation später einen Lehrer, aber vielleicht hatte sein Vater denselben Beruf.

Kommt in dem Buch KEMPKA oder ähnlich vor?

Außerdem interessiert mich, was zu den Orten ROSOGGEN und RIBBEN /Kreis Sensburg und KOBULTEN /Kreis Ortelsburg (PFAFFENDORF /Kreis Ortelsburg hatte glaube ich keine Schule) gesagt wird.


Vielen Dank und Gruß
Monika


Am 09.02.2011 19:43, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:
Message: 9
Date: Wed, 9 Feb 2011 19:43:37 +0100
From: "Bernhard Heinrich"<mail(a)be-heinrich.de>
Subject: [OWP] Lehrer in Ostpreussen 1810/13
To: Ostpreußen-Liste<ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID:<C3629DF70FBC4C469D92A7E0B166D317(a)bernhard5g6f4g>
Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"

Liebe Mitforscher

Horst Kenkel schrieb 1982: "Schulen und Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg 1810/13"    279 Seiten
Herder-Verlag, Marburg

(Der Regierungsbezirk reichte im Süden bis zu den Kreisen Neidenburg und Ortelsburg)

Alle Orte sind in einer Karte als Punkte dargestellt und mit Linien dem Schulort zugeordnet. Nur im Ermland sind allein die Schulorte eingezeichnet.

Auch sind die katholischen Kirchen auf 12 Seiten mit Namen der Pfarrer und Lehrer aufgeführt
20 Seiten Namensverzeichnis  getrennt nach evangelisch und katholisch
55 Seiten Ortsregister
1 Seite Herkunftsorte der Lehrer

Aus dem Buch kann ich Auskünfte geben

Bernhard Heinrich

Re: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert

Date: 2011/02/09 23:59:32
From: Fritz Loseries <fritz(a)loseries.info>

Hallo Rolf-Peter,

danke für die Bestätigung und Erläuterung. Deine Ausführung stimmt nicht
nur für die westdeutschen Standesbeamten, sondern für alle Menschen und
Schreiberlinge. ;-)

Selbst im alten Ostpreußen hat man nur nach dem
Hören-was-Gesprochen-wird aufgeschrieben. Damit müssen wir uns
Ahnenforscher "abfinden".

Herzliche Grüße,

    Fritz (Loseries)
> Hallo Andrea und Fritz,
>
> bei dem im KB von Sande/Niedersachsen gefundenen Rebzden handelt es
> sich mit Sicherheit um Röbsden Krs. Heydekrug. Wir haben ja in der
> Liste schon öfter Beispiele dafür gehabt, dass Standesbeamte im Westen
> Deutschlands Ortsnamen nach dem Klang aufgenommen haben, wenn keine
> Dokumente vorgelegt werden konnten. Im gesamten Ostpreußen wurden 'ö'
> und 'ü'  -  nicht nur im Dialekt sondern meist auch im Hochdeutschen 
> -  als 'e' und 'i' ausgesprochen. Wir nennen dies in der
> Sprachwissenschaft 'Entrundung'.  Jeder kann selbst probieren, wie das
> funktioniert: Man spreche ein langes 'e' (im Dauerton) und runde dann
> die Lippen; heraus kommt ein 'ö'. Spreizt man dann die Lippen wieder,
> wird der Laut automatisch zu 'e'. Gleichermaßen funkltioniert das mit
> 'i' und 'ü'. In Pillau lautete beispielsweise der seemännische
> Ausdruck für Eimer 'Pitz', an den Küsten des "Reiches" jedoch 'Pütz'.
>
> Diese Entrundung ist keine ostpreußische Spezialität, sie kommt in
> gleicher Weise auch in den Nachbarländern vor. Deutlich wird dies,
> wenn man einen Polen Deutsch sprechen hört.
>
> Also: Falls ein Ortsname nicht gefunden werden kann, sollte man ggf.
> auch an dieses Phänomen denken.
>
> Gruß
> Rolf-Peter
>
>
>
> Am 09.02.2011 17:21, schrieb Fritz Loseries:
>>> Liebe Mitforscher,
>>>
>>> in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen
>>>
>>> Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis
>>> Heydekrug
>>> oo 02.11.1887 in Sande
>>>
>>> Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.
>>>
>>> Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch
>>> keinen Ort Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?
>>>
>>>
>> Hallo Andrea,
>>
>> 1873 gab es im Kreis Heydekrug ein Ridszen und ein Röbsden. Sehr
>> wahrscheinlich ist letzteres, der gesuchte Ort.
>> Beide Orte gehören zum Kirchspiel Wieszen.
>>
>> Herzliche Grüße,
>>
>>      Fritz (Loseries)

-- 
www.ahnen-spuren.de
Neu:
graphisch-interaktive Stammbäume
Amtsblatt der Königlichen Regierung von Gumbinnen (1873-1874)
ostpreußischer Humor und Sagen
Reichsadressbücher für Handel und Gewerbe

Ostpreußen:
Graphisch interaktive Kirchspiel-Karte zu jedem Landkreis
Liste aller Güter von 1879 mit Entfernungsangaben zu Post/Eisenbahn
Auszüge großer Güter aus Güteradressbuch von 1932
Schulzenämter des 18. Jahrhunderts zu denen Mikroverfilmungen von General-Huben-Schosse bei der LDS vorliegen
Ortsregister mit über 35000 ostpreußischen Ortsnamen
Alle Kirchspiele von 1785 mit zusätzlichen Informationen
Informationen zu Justiz- und Domainen-Ämtern sowie Liste derselbigen
Namen der Amtsbezirke und Amtsgerichte von 1907
Regimenter der preußischen Armee und ihre Chefs (1740-1786)
Adressbücher ostpreussischer Städte und Kreise
Ostpreussische Adelsgeschlechter
Kolonisten und Dörfer im litthauischen Amt Preußens von 1732

Allgemein:
Genetische Genealogie mit DNA-Analyse

[OWP] Rückfrage

Date: 2011/02/10 06:07:55
From: Ulrich Wiese <u.wiesemainz(a)t-online.de>

Liebe Mitforscher der OWP-Liste,

als Neuling habe ich mich kürzlich an die Liste gewandt und zahlreiche
Hinweise erhalten. Herzlichen  Dank dafür. Ich bin allen Punkten gefolgt und
habe die zugeschickten Daten ausgewertet. Leider waren Verbindungen zu
meinen Spitzenahnen nicht zu finden. Daher meine heutige Bitte an alle
Mitglieder, die anhängenden konkreten Daten meiner Spitzenahnen nochmals zu
prüfen und mir eventuell zu helfen.

Mein sind meine Daten:


JOHANN JATZKOWSKI, GEB. 1854 IN SPIEGELBERG 

00 (vermutlich in Spiegelberg) 

CHRISTINE KATLER, GEB 1858 IN SÜSSENTHAL. 



Hat jemand zu diesen Personen bzw. Vorfahren möglicherweise Hinweise
vorliegen???

MfG

Ulrich Wiese

[OWP] familienforschung - brieskorn -

Date: 2011/02/10 07:11:53
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - brieskorn -
gebiet: raunau
für: dorit  müller

johann  *  1830 ca. in: raunau / heilsberg
ehefrau:  anna  wichert  * 1830 ca. in: heilsberg
kinder:  peter  * 19,12,1856 in: raunau /

                                          alfred der masure 


[OWP] Neuvorstellung Karin Wilkens / suche BENGSCH aus Karolina

Date: 2011/02/10 09:04:17
From: Karin Wilkens <wilkens53(a)ewetel.net>

Liebe Listenmitglieder,
 
ich habe mich heute in dieser Liste angemeldet und möchte mich kurz
vorstellen:
 
Mein Name ist Karin Wilkens, geb. Eickemeier aus Göttingen. Die Jahre von
1971 bis 1982 habe ich in Berlin verbracht. Danach hat es mich wieder nach
Niedersachsen, jetzt Thedinghausen, verschlagen. Ich werde demnächst 58
Jahre alt und arbeite als Justizangestellte in Bremen.
 
Meine Hauptforschungen betreffen die Ahnen meines Mannes: Wilkens,
überwiegend im Kirchspiel Lunsen in Niedersachsen. Jetzt habe ich angefangen
meine eigenen Wurzeln (Eickemeier + Nolte aus Göttingen, Eichsfeld und
Umgebung sowie Bengsch aus Guschterholländer + Feuz aus Lauterbrunnen) zu
verfolgen.
 
Und hierzu habe ich auch die ersten Fragen:
 
Mein Ur-Ur-Großvater BENGSCH, Wilhelm (Landwirt) *04.02.1825 in
Guschterholländer, +ca. 1903 in Carolina, Westpreußen, verheiratet mit
KUHLMANN, Luise *17.11.1821 in Modderwiese, +? in Carolina, Westpreußen.
 
Einziges mir bekanntes Kind:
Mein Ur-Großvater BENGSCH, Hermann (Forstschutzmann) *03.02.1866 in
Guschterholländer, +05.08.1937 in Karolina, Westpreußen, verheiratet mit
DENZIN, Juliane *09.06.1868 in Ovenbusch(?), +1945 auf der Flucht.

Die beiden hatten 11 Kinder, wobei mir außer ein paar Vornamen, nur die
Daten meines Großvaters bekannt sind:
BENGSCH, Richard Albert (Stellmacher) *18.02.1902 in Karolina, Westpreußen,
+31.12.1945 in Kuibyschew, Rußland, Kriegsgefangenschaftslager.
 
Ich bin für jede Hilfe, wie ich fehlende Daten meiner Ahnen erhalten kann,
dankbar.
 
Mit freundlichen Grüßen und der Hoffnung auf regen Informationsaustausch
 
Karin (Wilkens)
 
 
 
 

[OWP] familienforschung - steinke -

Date: 2011/02/10 10:14:45
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - steinke  -
gebiet: kr. kulm
für:  andre  jarosch

bertha auguste  * 14,05,1873 in: culm
vater:  adam
mutter: ernestine  krüger


adam  * 00,00,1840 ca. in: culm
ehefrau:  wilhelmine  beyer
kinder:  eduard ferdinand  * 25,11,1866
            gustav heinrich  * 10,05,1865
                                   + 05,02,1866


louise  * 00,00,1835 ca. in: culm
kinder:  ernst gustav  * 02,06,1856
            gustav heinrich  * 27,12,1859


eva rosine  * 10,04,1846 in: culm
vater:   christian
mutter: margarethe  schmauz


andreas  * 00,00,1820 ca. in. briesen / culm
ehefrau:  anne  nadrowitz
kinder:  ferdinand  * 11,11,1849
            friedrich gustav  * 18,07,1846


friedrich hermann  * 15,08,1850 in: culm
mutter:  elisabeth  steinke


adolph Theodor  * 17,03,1856 in: graudenz /
vater:   heinrich
mutter: henriette  hinzler

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                               alfred der masure

Re: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert

Date: 2011/02/10 10:57:28
From: Szillis-Kappelhoff <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>

Hallo,
schau mal bitte hier:
* http://wiki-de.genealogy.net/R%C3%B6bsden (Röbsden)

Beate


----- Original Message ----- From: "Andrea Korbanka" <akorbanka(a)hotmail.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, February 09, 2011 4:14 PM
Subject: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert



Liebe Mitforscher,

in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen

Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis Heydekrug
oo 02.11.1887 in Sande

Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.

Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch keinen Ort Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?

Grüße aus Schwaben,

Andrea (Korbanka)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Lauth b. Königsberg

Date: 2011/02/10 11:07:50
From: Szillis-Kappelhoff <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>

Hallo,
schau mal bitte hier:

* http://wiki-de.genealogy.net/Lauth_(K%C3%B6nigsberg)

Beate


----- Original Message ----- From: "Monika Diettrich" <r.diettrich(a)web.de>
To: "Ostpreussenliste" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, February 09, 2011 7:23 PM
Subject: [OWP] Lauth b. Königsberg


Liebe Listenleser, ich bitte um Hilfe: wie lautet die russische Bezeichnung
für Lauth? 1939 wurde es in den Stadtkreis Königsberg eingemeindet. Es gab
dort auch ein Gut, die Besitzer hießen (in den 1920er Jahren) Mehlau (?).
Gibt es möglicherweise ein Adressbuch aus der Zeit 1924 - 1933? Meine
Großeltern Birth lebten in Lauth, ehe sie 1933 nach Königsberg zogen. Ich
hoffe auf eine positive Antwort, viele Grüße Monika Diettrich

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] WG: Lehrer in Ostpreussen

Date: 2011/02/10 12:19:16
From: Monika Diettrich <r.diettrich(a)web.de>

 

 

  _____  

An: Ostpreussenliste (ow-preussen-l(a)genealogy.net)
Betreff: Lehrer in Ostpreussen

 

Lieber Herr Heinrich, ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie in Ihrem Buch
„Schulen und Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg“ nachsehen könnten, ob
sich dort Lehrer mit dem Namen Birth befinden. Definitiv war mein
Urgroßvater Hermann Birth nach 1813 als Lehrer, Kantor und Organist in
Groß-Arnsdorf, Kreis Mohrungen tätig, möglicherweise auch schon sein Vater,
der auch Organist gewesen sein soll. (Hermann Birth dürfte vum 1875 in den
Schuldienst eingetreten sein, leider weiß ich nichts genaues). Viele Grüße
Monika Diettrich

Re: [OWP] Lauth b. Königsberg

Date: 2011/02/10 12:26:03
From: Monika Diettrich <r.diettrich(a)web.de>

Liebe Listenleser, ich möchte mich vielmals für die Zuschriften auf meine
Anfrage bezüglich Lauth b. Königsberg bedanken. Gibt es eventuell irgendwo
auch noch alte Fotos? 
Viele Grüße Monika Diettrich


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces+r.diettrich=web.de(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+r.diettrich=web.de(a)genealogy.net] Im Auftrag
von ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
Gesendet: Donnerstag, 10. Februar 2011 12:00
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 30

Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
die Adresse

	ow-preussen-l(a)genealogy.net

Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:

	http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
Subject/Betreff oder im Text an

	ow-preussen-l-request(a)genealogy.net

Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse

	ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net

erreichen

Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
OW-Preussen-L digest..."


Meldungen des Tages:

   1. Rückfrage (Ulrich Wiese)
   2. familienforschung  - brieskorn  - (Markgraf)
   3. Neuvorstellung Karin Wilkens / suche BENGSCH aus Karolina
      (Karin Wilkens)
   4. familienforschung  - steinke  - (Markgraf)
   5. Re: Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert
      (Szillis-Kappelhoff)
   6. Re: Lauth b. Königsberg (Szillis-Kappelhoff)


----------------------------------------------------------------------

Message: 1
Date: Thu, 10 Feb 2011 06:07:52 +0100
From: "Ulrich Wiese" <u.wiesemainz(a)t-online.de>
Subject: [OWP] Rückfrage
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <000001cbc8e0$785d6fd0$69184f70$(a)wiesemainz@t-online.de>
Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"

Liebe Mitforscher der OWP-Liste,

als Neuling habe ich mich kürzlich an die Liste gewandt und zahlreiche
Hinweise erhalten. Herzlichen  Dank dafür. Ich bin allen Punkten gefolgt und
habe die zugeschickten Daten ausgewertet. Leider waren Verbindungen zu
meinen Spitzenahnen nicht zu finden. Daher meine heutige Bitte an alle
Mitglieder, die anhängenden konkreten Daten meiner Spitzenahnen nochmals zu
prüfen und mir eventuell zu helfen.

Mein sind meine Daten:


JOHANN JATZKOWSKI, GEB. 1854 IN SPIEGELBERG 

00 (vermutlich in Spiegelberg) 

CHRISTINE KATLER, GEB 1858 IN SÜSSENTHAL. 



Hat jemand zu diesen Personen bzw. Vorfahren möglicherweise Hinweise
vorliegen???

MfG

Ulrich Wiese



------------------------------

Message: 2
Date: Thu, 10 Feb 2011 07:04:24 +0100
From: "Markgraf" <fred-petra(a)arcor.de>
Subject: [OWP] familienforschung  - brieskorn  -
To: "Liste" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Message-ID: <001c01cbc8e8$5e7d50f0$6402a8c0(a)privatx0576aj5>
Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"

familienname  - brieskorn -
gebiet: raunau
für: dorit  müller

johann  *  1830 ca. in: raunau / heilsberg
ehefrau:  anna  wichert  * 1830 ca. in: heilsberg
kinder:  peter  * 19,12,1856 in: raunau /

                                          alfred der masure 




------------------------------

Message: 3
Date: Thu, 10 Feb 2011 09:04:06 +0100 (Westeuropäische Normalzeit)
From: "Karin Wilkens" <wilkens53(a)ewetel.net>
Subject: [OWP] Neuvorstellung Karin Wilkens / suche BENGSCH aus
	Karolina
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <4D539BF6.000005.03292(a)KP>
Content-Type: Text/Plain;  charset="iso-8859-1"

Liebe Listenmitglieder,
 
ich habe mich heute in dieser Liste angemeldet und möchte mich kurz
vorstellen:
 
Mein Name ist Karin Wilkens, geb. Eickemeier aus Göttingen. Die Jahre von
1971 bis 1982 habe ich in Berlin verbracht. Danach hat es mich wieder nach
Niedersachsen, jetzt Thedinghausen, verschlagen. Ich werde demnächst 58
Jahre alt und arbeite als Justizangestellte in Bremen.
 
Meine Hauptforschungen betreffen die Ahnen meines Mannes: Wilkens,
überwiegend im Kirchspiel Lunsen in Niedersachsen. Jetzt habe ich angefangen
meine eigenen Wurzeln (Eickemeier + Nolte aus Göttingen, Eichsfeld und
Umgebung sowie Bengsch aus Guschterholländer + Feuz aus Lauterbrunnen) zu
verfolgen.
 
Und hierzu habe ich auch die ersten Fragen:
 
Mein Ur-Ur-Großvater BENGSCH, Wilhelm (Landwirt) *04.02.1825 in
Guschterholländer, +ca. 1903 in Carolina, Westpreußen, verheiratet mit
KUHLMANN, Luise *17.11.1821 in Modderwiese, +? in Carolina, Westpreußen.
 
Einziges mir bekanntes Kind:
Mein Ur-Großvater BENGSCH, Hermann (Forstschutzmann) *03.02.1866 in
Guschterholländer, +05.08.1937 in Karolina, Westpreußen, verheiratet mit
DENZIN, Juliane *09.06.1868 in Ovenbusch(?), +1945 auf der Flucht.

Die beiden hatten 11 Kinder, wobei mir außer ein paar Vornamen, nur die
Daten meines Großvaters bekannt sind:
BENGSCH, Richard Albert (Stellmacher) *18.02.1902 in Karolina, Westpreußen,
+31.12.1945 in Kuibyschew, Rußland, Kriegsgefangenschaftslager.
 
Ich bin für jede Hilfe, wie ich fehlende Daten meiner Ahnen erhalten kann,
dankbar.
 
Mit freundlichen Grüßen und der Hoffnung auf regen Informationsaustausch
 
Karin (Wilkens)
 
 
 
 

------------------------------

Message: 4
Date: Thu, 10 Feb 2011 10:07:06 +0100
From: "Markgraf" <fred-petra(a)arcor.de>
Subject: [OWP] familienforschung  - steinke  -
To: "Liste" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Message-ID: <001801cbc901$e9fea0c0$6402a8c0(a)privatx0576aj5>
Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"

familienname  - steinke  -
gebiet: kr. kulm
für:  andre  jarosch

bertha auguste  * 14,05,1873 in: culm
vater:  adam
mutter: ernestine  krüger


adam  * 00,00,1840 ca. in: culm
ehefrau:  wilhelmine  beyer
kinder:  eduard ferdinand  * 25,11,1866
            gustav heinrich  * 10,05,1865
                                   + 05,02,1866


louise  * 00,00,1835 ca. in: culm
kinder:  ernst gustav  * 02,06,1856
            gustav heinrich  * 27,12,1859


eva rosine  * 10,04,1846 in: culm
vater:   christian
mutter: margarethe  schmauz


andreas  * 00,00,1820 ca. in. briesen / culm
ehefrau:  anne  nadrowitz
kinder:  ferdinand  * 11,11,1849
            friedrich gustav  * 18,07,1846


friedrich hermann  * 15,08,1850 in: culm
mutter:  elisabeth  steinke


adolph Theodor  * 17,03,1856 in: graudenz /
vater:   heinrich
mutter: henriette  hinzler

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                               alfred der masure

------------------------------

Message: 5
Date: Thu, 10 Feb 2011 10:56:59 +0100
From: "Szillis-Kappelhoff" <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und
	Kroenert
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <9F426AF4A3154828B97EF50BEA1EEAA5(a)besitzer6a0ac7>
Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
	reply-type=original

Hallo,
schau mal bitte hier:
* http://wiki-de.genealogy.net/R%C3%B6bsden (Röbsden)

Beate


----- Original Message ----- 
From: "Andrea Korbanka" <akorbanka(a)hotmail.com>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, February 09, 2011 4:14 PM
Subject: [OWP] Kreis Heydekrug Ortssuche - FN Schneider und Kroenert



Liebe Mitforscher,

in den KB Sande/Friesland, Niedersachsen fand ich einen

Carl August Schneider, * 30.5.1863 in Rebzden, Gemeinde Wyzen, Kreis 
Heydekrug
oo 02.11.1887 in Sande

Eltern: Heinrich Schneider und Heinriette Kroenert.

Kreis Heydekrug und einen Ort Wieszen konnte ich finden, jedoch keinen Ort 
Rebzden. Welcher Ort könnte dies sein?

Grüße aus Schwaben,

Andrea (Korbanka)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l 



------------------------------

Message: 6
Date: Thu, 10 Feb 2011 11:07:26 +0100
From: "Szillis-Kappelhoff" <kappelhoff.salzbergen(a)t-online.de>
Subject: Re: [OWP] Lauth b. Königsberg
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <268FB16CFA094A9988607951B8974A59(a)besitzer6a0ac7>
Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
	reply-type=original

Hallo,
schau mal bitte hier:

* http://wiki-de.genealogy.net/Lauth_(K%C3%B6nigsberg)

Beate


----- Original Message ----- 
From: "Monika Diettrich" <r.diettrich(a)web.de>
To: "Ostpreussenliste" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, February 09, 2011 7:23 PM
Subject: [OWP] Lauth b. Königsberg


Liebe Listenleser, ich bitte um Hilfe: wie lautet die russische Bezeichnung
für Lauth? 1939 wurde es in den Stadtkreis Königsberg eingemeindet. Es gab
dort auch ein Gut, die Besitzer hießen (in den 1920er Jahren) Mehlau (?).
Gibt es möglicherweise ein Adressbuch aus der Zeit 1924 - 1933? Meine
Großeltern Birth lebten in Lauth, ehe sie 1933 nach Königsberg zogen. Ich
hoffe auf eine positive Antwort, viele Grüße Monika Diettrich

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l 



------------------------------

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 30
***********************************************************

[OWP] Google map/Historische Karte

Date: 2011/02/10 14:20:12
From: WEGA Buchhandlung AG Via Mulin 4 7500 St. Moritz <info(a)wega-stmoritz.ch>

Guten Tag,
vor einiger Zeit wurde auf einen Link hingewiesen auf dem man sowohl die alten deutschen Ortschaften in Ostpreussen wie auch mit einem Link die Googlemap der betr. Ortschaft oeffnen konnte. Kann mir jemand diesen Link senden.
Besten Dank und Gruss
Hanspeter Achtnich
Via Mulin 4
CH 7500 St. Moritz
+41 81 833 31 71

[OWP] familienforschung - wien -

Date: 2011/02/10 14:43:07
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - wien  -
gebiet: heiligenbeil u. heilsberg
für:  yvonne  wien

antonius  * 00,00,1811 in: peterswalde / heilsberg
ehefrau:  veronica  braun  * 00,00,1814
hochzeit:  00,10,1839
kinder:  adalbertus  * 00,08,1846
            carolus  * 22,10,1842
            rosa  * 27,12,1844
                    +27,02,1845


josephus  * 00,00,1815 ca. in: peterswalde /
ehefrau:  gertrudis  lemki
kinder:  antonius  * 14,10,1840
            august  * 12,04,1845
            ferdinand  * 07,12,1847
            josephus  * 15,07,1846
            magdalena  * 30,01,1849
            mechthild  * 01,09,1850
            ottilie  * 31,12,1842
            veronica  * 29,02,1852


joseph  * 00,00,1820 ca. in: peterswalde /
ehefrau:  anna  albrecht
kinder:  anton  * 09,12,1852
            barbara  * 28,03,1842
            elisabeth  * 11,09,1846
            franciscus  * 21,03,1844
            marianna  *  19,01,1856
            veronica  * 12,03,1850


jacob  * 00,00,1828 ca. in: peterswalde /
ehefrau: julianna  krips
kinder:  anton  * 02,02,1859
            augustin  * 26,04,1855
            franz  * 01,05,1864
            rosa  * 24,12,1869


anton  * 00,00,1821 in: peterswalde /
ehefrau:  elisabeth  steffen  * 00,00,1822 in: wueetz / heilsberg
hochzeit:  17,10,1859 in: glottau / heilsberg
kinder:  antonius  * 20,10,1860
            bertha  * 14,03,1862
            franz  * 24,04,1864


franz  * 00,00,1845 ca. in: glottau / heilsberg
ehefrau:  mathilde  melcher
kinder:  anton  * 21,01,1872
            rosa  * 04,10,1874

fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - wien -

Date: 2011/02/10 14:54:56
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - wien  -
gebiet: heilsberg u. heiligenbeil
für : yvonne  wien

anton  * 00,00,1825 ca. in: peterswalde
ehefrau:  elisabeth  schrade
kinder:  bertha  * 15,07,1849
            justina  * 05,03,1856
            rosa  * 24,09,1851


august  * 00,00,1835 ca. in: peterswalde /
ehefrau:  mathilde  kather
kinder:  franz  * 08,07,1864
            joseph  * 26,03,1862


thadeus  * 00,00,1826 in: peterswalde /
ehefrau:  veronica  sperling  * 00,00,1824
hochzeit:  11,11,1850
kinder:  veropnica  * 30,12,1856


auguste frieda  * 05,06,1909 in: lank / heiligenbeil
                      +08,04,1973 in: xanten / brd
vater:  ernst
mutter: caroline  gudd
ehemann:  adolf richard  schlicht  * 10,04,1905 in: lank /
                                                 +05,12,1957 in: xanten /
hochzeit:  24,03,1929
kinder:  fritz  * 20,09,1931
            adolf  * 04,08,1930

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                        alfred der masure

Re: [OWP] Müller u. Mühlen in Ostpreußen

Date: 2011/02/10 16:18:27
From: Irmi Gegner-Sünkler <irmi(a)gegner-suenkler.de>

Hallo Axel -

da ich selbst keine Informationen dazu habe, hab ich deine Anfrage mit
in die Suchliste aufgenommen.

Gruß von Irmi

Am 06.02.2011 21:38, schrieb Axel Morbach:
> Liebe Irmi,
> 
> ich nehme Dein Angebot bzgl. Müller und Mühlen gerne an.
> 
> Ein direkter Vorfahre meiner Mutter soll (laut Todesurkunde seines
> Sohnes) Müller in Szittkehmen (Kreis Goldap)
> gewesen sein.
> Es handelt sich um Friedrich Heißrath, der 1770/71 geboren und am
> 13.4.1826 in Szittkehmen gestorben ist.
> Hast Du zu ihm oder zu der Mühle in Szittkehmen irgendwelche Angaben in
> Deiner Sammlung?
> 
> Vielen Dank für Deine Mühe.
> 
> Axel (Morbach)
> 
> ----- Original Message ----- From: "Irmi Gegner-Sünkler"
> <irmi(a)gegner-suenkler.de>
> To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>; <famint(a)yahoogroups.de>
> Sent: Sunday, February 06, 2011 6:07 PM
> Subject: [OWP] Müller u. Mühlen in Ostpreußen
> 
> 
> Liebe Mitleser -
> 
> häufig erhalte ich Anfragen, die sich auf Mühlen in Ostpreußen, auf
> deren Besitzer oder Pächter oder auf Familien beziehen, in denen jemand
> als Müller tätig war. Oft kann ich diese Anfragen aufgrund fehlender
> Informationen nicht beantworten.
> 
> Deshalb habe ich nun in meinem Genealogie-Tagebuch unter der Rubrik
> 'Mühlen und Müller' eine Seite eingerichtet, auf der solche Gesuche
> veröffentlicht werden können.
> 
> http://www.genealogie-tagebuch.de/mueller-und-muehlen/informationen-gesucht/
> 
> 
> Die beiden bei mir zuletzt eingegangegen Anfragen von Rolf-Peter und
> Hans-Dieter Engewald habe ich bereits eingefügt (falls unerwünscht, kann
> ich das aber gern wieder löschen!).
> 
> Weitere Gesuche können mir gern zugesandt werden.
> 
> Gruß von Irmi
> 

-- 
-- 
----------------------------
www.gegner-suenkler.de
----------------------------
www.natangen.de
----------------------------
www.genealogie-tagebuch.de

Re: [OWP] Lehrer in Ostpreussen (hier: Kobulten)

Date: 2011/02/10 17:05:45
From: Marc Plessa <plessa(a)web.de>

Hallo Monika,

für Kobulten sollten im Staatsarchiv Allenstein Schulakten vorliegen, die zumindest Angaben - Besoldung, teilweise Lebensläufe und Prüfungsunterlagen - der Lehrer enthalten. Es sind auch Akten aus dem Kreis Sensburg vorhanden, doch habe ich mir nur ein paar wenige Signaturen notiert:
Regierung in Allenstein
I.1253 Kirchspiel Schul Kassen in Kobulten 1836-1867
I.1254 Kirchspiel Schul Kassen in Kobulten 1868-1912
I.2491 Archivarische Schulnachrichten Aweyden, Kreis Sensburg 1834-1835
I.2497 Die Schulsachen im Kirchspiel Aweyden, Kreis Sensburg 1831-1849
I.2507 Schule Aweyden 1833-1863

Mit den besten Grüßen,

Marc Plessa
--
Ahnenforscher in Ostpreußen und im Sauerland -
http://www.marc-plessa.de/privat/
Öffentlichkeitsreferent der HMV -
http://www.historische-masurische-vereinigung.de
Mitglied im VFFOW - http://www.vffow.de
Mitglied in der Kreisgemeinschaft Ortelsburg -
http://www.kreisgemeinschaft-ortelsburg.de/

----- Original Message ----- From: "Monika Gramzow-Dinger" <dunkelwicht(a)t-online.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Wednesday, February 09, 2011 11:47 PM
Subject: Re: [OWP] Lehrer in Ostpreussen 1810/13 (Bernhard Heinrich)


Hallo Bernhard,

ich habe zwar eine Generation später einen Lehrer, aber vielleicht hatte
sein Vater denselben Beruf.

Kommt in dem Buch KEMPKA oder ähnlich vor?

Außerdem interessiert mich, was zu den Orten ROSOGGEN und RIBBEN /Kreis
Sensburg und KOBULTEN /Kreis Ortelsburg (PFAFFENDORF /Kreis Ortelsburg
hatte glaube ich keine Schule) gesagt wird.


Vielen Dank und Gruß
Monika


Re: [OWP] familienforschung - wien -

Date: 2011/02/10 17:21:25
From: juergenwedig <juergenwedig(a)yahoo.de>

Hallo Frau Wien und Alfred der Masure,

ich habe:

Wien Thadäus , geb. am 24.12.1823 in Peterswalde get. am 25.12.1823, Eltern Franciscus Wien, Einwohner u. Agnes, Tochter d. verst. Andreas Schwark, gewesener Bauer in Cecheren, TP Josephus Wien, Eigentümer in Peterswalde Wien Thadäus , geb. am 19.7.1824 in Peterswalde get. am 19.7.1824, Eltern Josephus Wien, Eigentümer u. Catharina, Tochter v. Joannis Wischnewski, Einwohner in Peterswalde Wien Anna , geb. am 21.1.1826 in Peterswalde get. am 22.1.1826, Eltern Franciscus Wien, Einwohner u. Agnes, Tochter d. verst. Andreas Schwark, gewesener Bauer in Cecheren Wien Barbara , geb. am 26.5.1827 in Peterswalde get. am 27.5.1827, Eltern Josephus Wien, Eigentümer u. Catharina, Tochter v. Joannis Wischnewski, Einwohner in Peterswalde

Viele Grüße

Jürgen (Wedig)

-----Ursprüngliche Nachricht----- From: Markgraf
Sent: Thursday, February 10, 2011 2:47 PM
To: Liste
Subject: [OWP] familienforschung - wien -

familienname  - wien  -
gebiet: heilsberg u. heiligenbeil
für : yvonne  wien

anton  * 00,00,1825 ca. in: peterswalde
ehefrau:  elisabeth  schrade
kinder:  bertha  * 15,07,1849
           justina  * 05,03,1856
           rosa  * 24,09,1851


august  * 00,00,1835 ca. in: peterswalde /
ehefrau:  mathilde  kather
kinder:  franz  * 08,07,1864
           joseph  * 26,03,1862


thadeus  * 00,00,1826 in: peterswalde /
ehefrau:  veronica  sperling  * 00,00,1824
hochzeit:  11,11,1850
kinder:  veropnica  * 30,12,1856


auguste frieda  * 05,06,1909 in: lank / heiligenbeil
                     +08,04,1973 in: xanten / brd
vater:  ernst
mutter: caroline  gudd
ehemann:  adolf richard  schlicht  * 10,04,1905 in: lank /
                                                +05,12,1957 in: xanten /
hochzeit:  24,03,1929
kinder:  fritz  * 20,09,1931
           adolf  * 04,08,1930

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                       alfred der masure
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Lauth b. Königsberg

Date: 2011/02/10 17:31:43
From: Gisela Sanders <gs.hexe(a)kabelmail.de>

Liebe Monika,

ON LAUTH(E) heißt heute ISSAKOWO.

Liebe Grüße --- Gisela


[OWP] Google map/Historische Karte

Date: 2011/02/10 19:08:38
From: Timmy <ka7915-142(a)online.de>

vor einiger Zeit wurde auf einen Link hingewiesen auf dem man sowohl die
alten deutschen Ortschaften in Ostpreussen wie auch mit einem Link die
Googlemap der betr. Ortschaft oeffnen konnte. Kann mir jemand diesen Link
senden.



http://www.kartenmeister.com

Re: [OWP] FN Dimbowski / Kuschmierz

Date: 2011/02/10 19:51:48
From: hwo-sasel <hwo-sasel(a)gmx.de>

Guten Abend Hans Werner,
zu Dimbowski: 0
zu Kuschmierz habe ich diverse Datensätze, aber keine u,U, passende Anna.
Hast du Ortsname, Geschwisternamen o.ä.?
Gruß
Horst

-------- Original-Nachricht --------
> Datum: 06 Feb 2011 17:23 GMT
> Von: "Hans Werner Selken" <B.Selken(a)T-Online.de>
> An: "OWP Liste" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] FN Dimbowski / Kuschmierz


-- 
GMX DSL Doppel-Flat ab 19,99 Euro/mtl.! Jetzt mit 
gratis Handy-Flat! http://portal.gmx.net/de/go/dsl

Re: [OWP] Müller u. Mühlen in Ostpreußen

Date: 2011/02/10 20:28:15
From: Gisela Sanders <gs.hexe(a)kabelmail.de>

Lieber Axel,

da mir der FN HEIS(S)RATH nicht unbekannt ist (habe vier in der Goldaper
Totenchronik), suchte ich die Szittkehmener Ortschronik durch. Leider ist
kein HEIS(S)RATH als Müller (oder in anderen Berufen) verzeichnet.
Hatte ich Dir die vier HEIS(S)RATHs schon gesandt ?

Liebe Grüße --- Gisela


[OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Date: 2011/02/11 01:16:23
From: Lutz Szemkus <Lutz.Szemkus(a)t-online.de>

Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and Twentieth centuries

PDF-Datei:
http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf



LS

[OWP] Eltern des Superintendenten Friedrich Wilhelm LENKITSCH

Date: 2011/02/11 09:06:05
From: udo(a)strickfaden-net.de <udo(a)strickfaden-net.de>

 
Hallo Lstenteilnehmer,
 
auf der Suche nach den Eltern des Superintendenten Friedrich Wilhelm Lenkitsch
(*8.9.1896 in Königsberg, +4.4.1976 in Wetzlar) hat mir das Landeskirchliche
Archiv in Berlin folgendes mitgeteilt:
 
"Aus dem der Personalakte 15 / 4287 beiliegenden Lebenslauf (verfasst 8.8.1952)
geht hervor, dass die Eltern waren:
Wilhelm Lenkitsch (1986 Sergeant, ab 1901 beim Postamt Gumbinnen) und Auguste
Lenkitsch geb. Kowalewski."
 
Kann mir jemand nähere Angaben zu den Eltern des Superintendenten machen?
Insbesondere interessiert, wo und wann der Vater Wilhelm Lenkitsch geboren
wurde.
 
Mit freundlichem Gruß
Udo (Strickfaden)
 
 
 
 

Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Date: 2011/02/11 10:31:27
From: rpp <pcperrey(a)t-online.de>

Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler im Englischen - und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen - wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.

Rolf-Peter


Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and Twentieth centuries

PDF-Datei:
http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf



LS
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] familienforschung - lenkitsch -

Date: 2011/02/11 13:40:58
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - lenkitsch / kowalewski
gebiet:  königsberg
für:  udo  strickfaden

hier könnte ein zusammenhang bestehen ?


august leopold   hoffmann
ehefrau:  wilhelmine caroline   ludigkeit
kinder:  auguste wilhelmine johanna   kowalewski  * 07,05,1875
            friedrich hermann franz   hoffmann  * 01,08,1878
            anna gertrud    hoffmann  * 13,08,1881

alle personen stammen aus königsberg / pr.
auguste  könnte aus einer andren ehe stammen.

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                               alfred der masure

[OWP] WIETRZYCHOWSKI/WESTPREUSSEN/KR. ROSENBERG/Deutsch-Eylau

Date: 2011/02/11 13:47:55
From: Patrizia Kunkel <kunkelp(a)gmail.com>

Liebe Listenleser,

 

hiermit möchte ich mich kurz vorstellen.

 

Mein Name ist Patrizia und ich bin lediglich Amateur-Genealoge, forsche und
suche nach meinen eigenen Wurzeln in und aus Westpreussen. Geboren und
aufgewachsen in Bayern, wohne ich mittlerweile in Niederschlesien bei
Breslau.

 

Meine FN sind (vorerst) Wietrzychowski, Kerski, Tetzlaff. Wobei man zu
Wietrzychowskis sagen muss, dass nicht nur meine Ur-Großeltern in den 20er
Jahren ihren Namen ändern lassen mußten, sondern (vermutlich) auch alle
Brüder meines Ur-Großvaters. In unserem Fall (Emil Friedrich) wurde Winkler
draus, Bruder Karl Wietrzychowski nannte sich dann Wolters (ausgewandert mit
Frau Erna geb. Nabakowski nach Milwaukee) und ein Bruder Alfred nannte sich
fortan Wittig (verh. mit Margarete Neumann).

 

Unsere Familie stammt grundsätzlich aus der östlichen Region von
Deutsch-Eylau; hierzu zählen die Dörfer Raudnitz, Groß-Schönforst und
Gramten.

 

Zur Stammtafel:

 

Emil Friedrich Winkler (Wietrzychowski), Sohn der Eheleute:

 

Karl Wietrzychowski (geb. 02.08.1863) + Luise Kerski (geb. 09.12.1864)

Karl Wietrzychowski Sohn der Eheleute:

 

Johann Wietrzychowski (1822) + Gottliebe Druminski (1823)

Johann Wietrzychowski Sohn des:

 

Jacob Wietrzychowski

 

Mein Ur-Großvater Emil Wietrzychowski heiratete Emma Schiminski. Emma hatte
einige Schwestern (Auguste, Martha und Ottilie) – soweit mir bekannt alle
verheiratet und nach dem 2. Weltkrieg in Bremen bzw. in der Region Bremen
sesshaft geworden.

 

Bis jetzt habe ich noch keine Informationen in der Liste gelesen, welche
auch nur dem Raum Raudnitz nahe kommen. Im Internet fand ich schon
Wietrzychowskis aus Thyrau – scheint aber keine „nahe“ Verbindung dahin zu
geben, da mir nur das Dorf Gramten bekannt ist. 

 

Vielleicht kommen jemandem die Angaben bekannt vor. Ich freue mich auf
jegliche Hinweise.

 

Liebe Grüße aus Schlesien,

 

Patrizia (Kunkel)

Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Date: 2011/02/11 13:55:52
From: DRW Dommasch <mail(a)dommasch.com>

Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische 
Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die 
prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie 
auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler 
im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen  
-  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf 
jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch 
Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.

Rolf-Peter


Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
> Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and 
> German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and 
> Twentieth centuries
>
> PDF-Datei:
> http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
>
>
>
> LS
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Konstributionskataster für die Region Warl ubien, Kreis Schwetz

Date: 2011/02/11 14:07:10
From: Heinz Hilse <heinz.hilse(a)gmx.de>

Hallo, gibt es für diesen Bereich Aufzeichnungen? Wenn ja, wo?
Schon jetzt vielen Dank für die Unterstützung.
Freundliche Grüß aus Hamm
Heinz (Hilse)



Heinz Hilse 
Pommernschleife 10
59067 Hamm
Tel.: 02381 - 441389

Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Date: 2011/02/11 14:48:04
From: Bronwyn Klimach <bronklimach(a)gmail.com>

Too often, we don't.
But why post a comment so harshly and anonymously?
Bronwyn.

2011/2/11 DRW Dommasch <mail(a)dommasch.com>

> Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?
>
> -----Original Message-----
> From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
> Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
> To: OW-Preussen-L
> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations
>
> Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische
> Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die
> prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie
> auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler
> im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen
> -  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf
> jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch
> Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.
>
> Rolf-Peter
>
>
> Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
> > Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and
> > German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and
> > Twentieth centuries
> >
> > PDF-Datei:
> > http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
> >
> >
> >
> > LS
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

[OWP] familienforschung - jatzkowski -

Date: 2011/02/11 16:39:57
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - jatzkowski / katler
gebiet:  allenstein
für:  ulrich  wiese

johann  * 00,00,1863 in: allenstein
           +06,06,1922

agnes  * 00,00,1859 in: allenstein
          + 17,04,1932

emilie  * 00,00,1866 in. schaustern / allenstein
ehemann:  alfred gerigk
hochzeit:  1888 in. neukokendorf / allenstein


andreas  * 00,00,1828 in: wartenburg 7 allenstein
ehefrau:  helena  * 1828
hochzeit:  1849 in. wartenburg /
kinder:  rosa  * 01,09,1850

anton  * 00,00,1859 in: allenstein
          +11,05,1914

caroline  * 00,00,1857 in: allenstein
             +23,03,1898

katharina  * 00,00,1859 in: gr. bertungen / allenstein
               +31,10,1940

elisabeth  * 00,00,1856 in: plautzig / allenstein
               +18,08,1921

franz  * 00,00,1865 in: reussen / allenstein

franz  * 18,08,1872 in: reussen /
         +03,11,1942

jacob  * 00,00,1863 in: plautzig /
         + 28,04,1902

joseph  * 00,00,1854 in: allenstein
           +25,01,1906

paul franz  *  00,00,1861 in: allenstein
               + 15,12,1902

peter  * 00,00,1826 in: gr. bertungen /
ehefrau:  barbara  * 00,00,1826
                          +09,04,1896
hochzeit:  1848 in: gr. bertungen

johann caspar   katler  * 00,01,1853 in: unna / westf.
vater:  peter

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.


                           alfred der masure

[OWP] Wie Orte in Ostpreußen im Internet finden mit Landkarte und Google-Earth-Weltraumfotos ?

Date: 2011/02/11 17:04:32
From: Dietmar Schulz <schulz.d(a)gmx.de>

Sehr geehrte Listen-Leser,
nur einen Ortsnamen aus dem Brief einer Tante, aus der Erinnerung an Erzählungen der Eltern hat man? Nehmen wir "Fuchshöfen". Diesen Namen gibt man auf der Seite http://genealogynet.de/ ein, indem man in der gelben Zeile auf die dritte Abkürzung "GOV" (= Genelogisches Orts-Verzeichnis) klickt. Dort öffnet sich ein Fenster zum Eintragen des gesuchten Ortes. Bei "Fuchshöfen" kommen nach dem Klick auf "Suche" sechs Zeilen. Der Klick auf die sechste Zeile - die mit den russischen Namen - bringt eine Fülle von Informationen über den Ort einschließlich einer Übersichtskarte rechts, die zeigt, wo ungefähr in Ostpreußen der Ort liegt. Unter dieser Karte stehen u. a. Google Earth und Google Maps. Beim Klick auf letzteres öffnet sich die Seite Google Maps und zeigt den Ort Fuchshöfen mit seinen beiden Vorwerken. Man kann bei erstaunlich guter Qualität nah heranzoomen, den ehemaligen Gutspark gut erkennen, die beiden Arme des Pregel, ja sogar den Fuchshöfener See, der  in Wirklichkeit ein Pregel-Altarm ist. Wenn man mit der Maus auf "Karte" in der rechten Ecke geht, klappt "Earth" auf, beim Draufklicken ist man bei Google Earth und kann sich die Weltraum-Fotos herunterunterladen usw. Google gestattet nach seinen Bedingungen die Verwendung für private Zwecke, also für den Vortrag beim Familientreffen, für die Broschüre für die Failie, für den Power-Point-Vortrag bei Freunden, im Verein. Neben Google Earth sind die vielen Angaben auf Genealogynet.de über den eingegebenen Ort von hohem Interesse: Namenswechsel, Verwaltungszugehörigkeit, Einwohnerentwicklung, russischer Name heute usw.
So hat mensch dank der fleißigen Arbeit der Mitglieder und Freunde des Vereins für Computergenealogie problemlos zahlreiche Informationen zur Verfügung. Vor dieser großen Leistung ziehe ich meinen Hut!
Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Schulz

Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Date: 2011/02/11 18:34:12
From: DRW Dommasch <mail(a)dommasch.com>

Sorry poor choice of word. I don't know why my message was anonymous since I
simply replied to the message.  The last time I replied I received a message
from the boss telling me to send my responses to the management and not to
individuals.
Anyway, so how do we know what the truth is? No doubt that part of history
has been edited by many people over the years.

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces+detlef.dommasch=german-american.us(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+detlef.dommasch=german-american.us(a)genealogy.n
et] On Behalf Of Bronwyn Klimach
Sent: Friday, February 11, 2011 8:48 AM
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Too often, we don't.
But why post a comment so harshly and anonymously?
Bronwyn.

2011/2/11 DRW Dommasch <mail(a)dommasch.com>

> Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?
>
> -----Original Message-----
> From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
> Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
> To: OW-Preussen-L
> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations
>
> Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische
> Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die
> prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie
> auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler
> im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen
> -  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf
> jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch
> Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.
>
> Rolf-Peter
>
>
> Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
> > Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and
> > German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and
> > Twentieth centuries
> >
> > PDF-Datei:
> > http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
> >
> >
> >
> > LS
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Date: 2011/02/11 19:43:22
From: Lutz Szemkus <Lutz.Szemkus(a)t-online.de>

Only the beginning , where it is stated that the Order conquered Lithuanian land in eastern Prussia, is wrong. The rest is probably the best English text on the subject that you can find on the internet.


Lutz Szemkus

Am 11.02.2011 18:34, schrieb DRW Dommasch:
Sorry poor choice of word. I don't know why my message was anonymous since I
simply replied to the message.  The last time I replied I received a message
from the boss telling me to send my responses to the management and not to
individuals.
Anyway, so how do we know what the truth is? No doubt that part of history
has been edited by many people over the years.

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces+detlef.dommasch=german-american.us(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces+detlef.dommasch=german-american.us(a)genealogy.n
et] On Behalf Of Bronwyn Klimach
Sent: Friday, February 11, 2011 8:48 AM
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Too often, we don't.
But why post a comment so harshly and anonymously?
Bronwyn.

2011/2/11 DRW Dommasch<mail(a)dommasch.com>

Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische
Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die
prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie
auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler
im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen
-  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf
jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch
Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.

Rolf-Peter


Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and
German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and
Twentieth centuries

PDF-Datei:
http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf



LS
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Date: 2011/02/11 22:53:52
From: Petra Valente <pevabo7(a)gmx.de>

Guten Abend Herr Wiese,
zu Ihren Namen habe ich leider nichts. In den letzten Tagen sind aber wichtige Links von Lena gemailt worden, wo Sie bestimmt einen Schritt weiterkommen können.

Herzliche Grüße!

Petra (Valente)
----- Original Message ----- From: "Ulrich Wiese" <u.wiesemainz(a)t-online.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 9:53 PM
Subject: Re: [OWP] Allenstein und Umgebung


Hallo Frau Valente,

zuerst herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Da Sie aus Bochum
schreiben, hätte ich Sie zuerst in der Sauerlandliste vermutet, in der ich
hauptsächlich aktiv bin. Meine Vorfahren lauten Katler, Jatzkowski,
Polakowski und Osowski, alle aus Spiegelberg bzw. Süßenthal. Ab ca. 1870
bzw. älter liegen mir leider keine Daten mehr vor.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Petra Valente
Gesendet: Sonntag, 6. Februar 2011 20:36
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] Allenstein und Umgebung

Sehr geehrter Herr Wiese,
ich forsche dort. Welche Namen suchen Sie denn?

Herzliche Grüße aus Bochum

Petra (Valente)

----- Original Message ----- From: "Ulrich Wiese" <u.wiesemainz(a)t-online.de>
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 06, 2011 8:29 PM
Subject: [OWP] Allenstein und Umgebung


Liebe Mitforscher,

ich bin neu in der Liste und suche jemand, der bereits in der Gegend um
Allenstein geforscht hat. Ich habe aus 2 alten Urkunden die Ortsnamen
Spiegelberg und Süßenthal vorliegen und würde hier gerne etwas weiter voran
kommen. Kann jemand helfen??

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Wiese




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Date: 2011/02/11 22:55:10
From: DRW Dommasch <mail(a)dommasch.com>

I thank you and so do my East-Prussian ancestors.

Independent21.com *Domain Names* Website Hosting* Email Accounts and more*
And Really Cheap!

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of Lutz Szemkus
Sent: Friday, February 11, 2011 1:43 PM
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Only the beginning , where it is stated that the Order conquered 
Lithuanian land in eastern Prussia, is wrong. The rest is probably the 
best English text on the subject that you can find on the internet.


Lutz Szemkus

Am 11.02.2011 18:34, schrieb DRW Dommasch:
> Sorry poor choice of word. I don't know why my message was anonymous since
I
> simply replied to the message.  The last time I replied I received a
message
> from the boss telling me to send my responses to the management and not to
> individuals.
> Anyway, so how do we know what the truth is? No doubt that part of history
> has been edited by many people over the years.
>
> -----Original Message-----
> From:
ow-preussen-l-bounces+detlef.dommasch=german-american.us(a)genealogy.net
>
[mailto:ow-preussen-l-bounces+detlef.dommasch=german-american.us(a)genealogy.n
> et] On Behalf Of Bronwyn Klimach
> Sent: Friday, February 11, 2011 8:48 AM
> To: OW-Preussen-L
> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations
>
> Too often, we don't.
> But why post a comment so harshly and anonymously?
> Bronwyn.
>
> 2011/2/11 DRW Dommasch<mail(a)dommasch.com>
>
>> Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?
>>
>> -----Original Message-----
>> From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
>> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
>> Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
>> To: OW-Preussen-L
>> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations
>>
>> Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische
>> Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die
>> prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie
>> auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler
>> im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen
>> -  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf
>> jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch
>> Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.
>>
>> Rolf-Peter
>>
>>
>> Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
>>> Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and
>>> German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and
>>> Twentieth centuries
>>>
>>> PDF-Datei:
>>> http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
>>>
>>>
>>>
>>> LS
>>> _______________________________________________
>>> OW-Preussen-L mailing list
>>> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>>> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] FN POBANZ, RÄTHER, BÜLOW, LÜCK un d SCHMIDT in Westpreußen

Date: 2011/02/12 12:11:46
From: Thore Freihube <thore.freihube(a)web.de>

    Liebe Liste,
   ich suche nach den Vorfahren folgender Personen und wrde mich sehr
   freuen, wenn mir dort jmd. weiterhelfen knnte:
   1. Wilhelm POBANZ *13.04.1852 in Jagdhaus(heute Budy, Gemeinde
   Jastrowie), +? oo Mathilde Maria oder Marie RTHER *07.04.1855
        1a.Gustav Albert Paul POBANZ *03.09.1879 in Zippnow (heute
   Sypniewo, Gemeinde Jastrowie) +? oo 22.02.1904 mit 2a.
               1c.Erich WIlhelm POBANZ *26.01.1904 in Zippnow +20.01.1990
   oo 1925 mit 3a.
   2. Friedrich BLOW und Wilhelmine SCHMIDT zu denen ich leider keine
   weiteren Daten habe.
         2a. Emilie Pauline Mathilde BLOW *26.04.1878 in? +? oo am
   22.04.1904 mit 1a
   3. Julius LCK oo Lousie
        3a. Berta Emilie LCK *30.09.1904 +07.05.1986 oo1925 mit 1c.
   Ich hoffe das einigermaen bersichtlich dargestellt zu haben und wrde
   mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen knnte.
   Beste Gre
   Thore Freihube


   Schon gehrt? WEB.DE hat einen genialen Phishing-Filter in die
   Toolbar eingebaut! [1]http://produkte.web.de/go/toolbar

References

   1. http://produkte.web.de/go/toolbar

[OWP] Fwd: Trauer um Ursula FLASCHKA geb. RIC HTER, Geburtsort: Allenstein/Ostpreußen

Date: 2011/02/12 15:50:52
From: Ellen Zirkwitz <Pumuckl-45(a)gmx.de>

Liebe Forscherinnen und Forscher,
es ist nur eine Weiterleitung. Sollten Sie fragen zu dieser Taueranzeige haben, wenden Sie sich bitte an Hans-Abert Neumann.
Danke

Viele Grüße Ellen

-------- Original-Nachricht --------
Betreff: Trauer um Ursula FLASCHKA geb. RICHTER, Geburtsort: Allenstein/Ostpreußen
Datum: 	Sat, 12 Feb 2011 14:50:44 +0100
Von: 	Hans-Albert Neumann <hans-a.neumann(a)t-online.de>
An: 	Ellen Zirkwitz <pumuckl-45(a)gmx.de>



Hallo Ellen,
bitte leite diese Information an die OW-Preußenliste weiter. Danke.
Viele Grüße
Hans-Albert


  Sehr geehrte/r Forscher/in, liebe/r Listenleser/in,

  in der in Hamburg erscheinenden Anzeigenzeitung "Markt"
  vom 12. Februar 2011 ist folgende Traueranzeige zu lesen:

  _____________________________________________________

  Ursula Flaschka geb. Richter
  * 23. November  1920 in Allenstein/Ostpreußen
  +  8. Februar   2011 in Lübeck
  _____________________________________________________


  Falls es geeignetere Listen und/oder Foren gibt, bitte
  ich um Weiterleitung dieser Information. Danke.
  Gruß aus Hamburg
  Hans-Albert (Neumann)

  auf der Suche nach den Familiennamen
  JAEGER, PORSCH, REEFKE und ROST
  in und um Preußisch Mark / Ksp. Liebwalde (Kreis Mohrungen)





[OWP] Fwd: Trauer um Reinhard SCHERWAT, Gebur tsort: Tilsit/Ostpreußen

Date: 2011/02/12 15:53:15
From: Ellen Zirkwitz <Pumuckl-45(a)gmx.de>

Liebe Forscherinnen und Forscher,
sollten Sie Fragen zu dieser Traueranzeige haben, wenden Sie sich bitte an Hans-Albert Neumann, nicht an mich. Es ist nur eine Weiterleitung.
Danke
Viele Grüße Ellen

-------- Original-Nachricht --------
Betreff: 	Trauer um Reinhard SCHERWAT, Geburtsort: Tilsit/Ostpreußen
Datum: 	Tue, 08 Feb 2011 13:14:39 +0100
Von: 	Hans-Albert Neumann <hans-a.neumann(a)t-online.de>
An: 	Ellen Zirkwitz <pumuckl-45(a)gmx.de>



Hallo Ellen,
bitte leite diese Information an die OW-Preußenliste weiter. Danke.
Beste Grüße
Hans-Albert

Sehr geehrte/r Forscher/in, liebe/r Listenleser/in,

  im Hamburger Abendblatt vom 5./ 6.Februar 2011 ist
  folgende Traueranzeige zu lesen:

  _____________________________________________________

  Reinhard Scherwat
  *  1. März    1944 in Tilsit/Ostpreußen
  +  1. Februar 2011 in Hamburg
  _____________________________________________________

  Diese Anzeige ist auf der Internet-Seite des Hamburger
  Abendblattes:http://trauer.abendblatt.de/   vorhanden.

  Dort kann man die Todesanzeigen der Zeitung durchsuchen,
  sie betrachten und ggf. herunterladen. Zeitraum: 6 Monate.

  Falls es geeignetere Listen und/oder Foren gibt, bitte
  ich um Weiterleitung dieser Information. Danke.
  Gruß aus Hamburg
  Hans-Albert (Neumann)

  auf der Suche nach den Familiennamen
  JAEGER, PORSCH, REEFKE und ROST
  in und um Preußisch Mark / Ksp. Liebwalde (Kreis Mohrungen)


	

	

	

	





[OWP] Ort TALPITTEn (Kr. Preußisch Holland )

Date: 2011/02/12 16:37:39
From: KoFe <literatur87(a)yahoo.de>

Hallo Liste, 

eine Linie meiner Vorfahren führt in den kleinen Ort TALPITTEN, ev. Kirchspiel GRÜNHAGEN im Kreis Preußisch Holland. 

Leider scheinen keine Kirchenbücher für den von mir benötigten Zeitraum um 1862 und früher mehr zu existieren. 
Jetzt bin ich auf der Suche nach Informationen zur Ortsgeschichte von Talpitten und suche auch nach Fotos, die im Ort entstanden sind. 

Kann jemand weiterhelfen oder evtl. Quellen benennen, aus denen ich neue Informationen dazu schöpfen könnte?

Mir bereits bekannt ist: 

Grünhagen : mit den Orten des Kirchspiels Kreis Pr. Holland/Ostpreußen ; Chronik, Geschichte, Dokumentation / [hrsg. von der Kreisgemeinschfat Pr. Holland in der Landsmannschaft Ostpreußen e. V.] ; zsgest. von Georg Schneider 

Gruß

Felix (Kommnick)




[OWP] Begriffserklärung GRATIALIST

Date: 2011/02/12 16:48:31
From: KoFe <literatur87(a)yahoo.de>

Hallo Liste, 

bei meinen Recherchen bin ich auf den Begriff des GRATIALISTEN gestoßen, der wohl Beruf/Personenstand o. Ä. bezeichnet. 

Erstaunlicherweise ist über diverse gängige Suchmaschinen im Internet keine griffige und brauchbare Definition zu finden. Die Verweisung in die (schwedische?) Militärstruktur erscheint mir für meinen speziellen Fall aus dem Kreis Braunsberg um 1750 (damals polnisch) nicht ganz stimmig. 

Vielleicht kann hier ja jemand helfen. 

Vielen Dank im Voraus!

Gruß

Felix (Kommnick)


Re: [OWP] Begriffserklärung GRATIALIST

Date: 2011/02/12 17:01:18
From: MFox-Bochum(a)t-online.de <MFox-Bochum(a)t-online.de>

Hallo Herr Komnick,

Sie haben recht, wenn der Begriff Gratialist nicht aus der Militaria stammt.
Er bezeichnet vielmehr den Besitzer von Land, das diesem wegen besonderer
vorangegangener Verdienste von seinem jeweiligen Landesherren meist zinsfrei
verliehen wurde-s. auch Gratialhüfner/-Hübner.
Viele Grüße
Manfred Fox 


Re: [OWP] Begriffserklärung GRATIALIST

Date: 2011/02/12 20:58:38
From: Heinz.Muhsal(a)t-online.de <Heinz.Muhsal(a)t-online.de>

   Hallo Felix,

   >bei meinen Recherchen bin ich auf den Begriff des GRATIALISTEN
   gestoßen, der wohl Beruf/Personenstand o. Ä. >bezeichnet.

   hier ist noch eine Erklärung aus dem Buch "Was waren unsere Vorfahren?"

   Amts-, Berufs- und Standesbezeichnungen aus Altpreußen

   Gesammelt und erläutert von Kurt von Staßewski und Robert Stein

   Königsberg (Pr) 1938

   Sonderschrift Nr. 18 des Vereins für Familienforschung in Ost- und
   Westpreußen e.V.

   GRATIALIST (Gratialbesitzer): Nutznießer eines ihm vom König oder
   Bischof aus Gnaden verliehenen Gutes. Die Verleihungsfrist dieser nur
   im Ermland und in Westpreußen vorkommenden Besitzungen galt entweder
   auf 30 Jahre oder auf Lebenszeit oder bis aufs dritte Geschlecht. Vgl.
   Tenutar.

   TENUTAR: Inhaber eines Landguts im polnischen Westpreußen. Der T.
   (tenutarius possessor) war entweder Pächter mit 3jährigem, seltener
   2jährigem Kontrakt (poln. tenutariusz = Pächter) oder Nutznießer eines
   ihm vom Könige eingeräumten Vorwerks (vgl. Gratialist).

   GRATIAL siehe auch Fremdwörterduden.

   Viele Grüße

   Heinz (Muhsal)

[OWP] LÜDTKE, Steffenswalde,Kr. Osterode

Date: 2011/02/12 21:25:18
From: Jürgen Lüdtke <juergenluedtke(a)gmx.net>

Hallo und guten Tag, habe mich heute in der Liste OW-Preusssen-L angemeldet. Bin selbst am 24.5.1943 in Stolp/Pommern geboren und suche die Daten meiner Vorfahren. Von meinen Großeltern habe ich die wichtigsten Daten, aber von meinen Ur-Großeltern habe ich nur die Namen.
Und hier die Daten, soweit ich sie kenne.
Großvater:
Gustav Julius Lüdtke, *28.02.1880 in Wissulke (Kr. Deutsch Krone), Sohn von Friedrich Lüdtke von Beruf Maurer und dessen Ehefrau Emilie geb. Fritz
verh. ab 4.7.1905   in Lebehnke  mit
Ida Amelie, geb. Splittgerber, * 30.11.1884 in Lebehnke (Kr. Deutsch Krone), Tochter des Ackerwirts Karl Splittgerber und dessen Ehefrau Julianna geb. Schmidt (kath)
Konfession: bis auf Julianna Schmidt waren alle evgl.
Eine beglaubigte Abschrift der Heiratsurkunde liegt mir vor.
Das ist alles noch in Bereich Pommern.

Nach ihrer Heirat müssen Gustav und Ida den Wohnort gewechselt haben, denn ihre 3 Kinder : Herbert Lüdtke *1906 , Arnold Lüdtke *1912 (mein Vater), Hilde Lüdtke *1918 sind alle in Steffenswalde Kr. Osterode geboren. Wie lange sie in Steffenswalde waren und was sie dort gemacht haben, kann ich nicht sagen.

Ich versuche nun über diese Liste und über die Listen Pommer-L und Stolp-L evtl. Hinweise und Tips zu bekommen,
woher meine Ur-Großeltern kommen und ob es noch Daten über sie gibt .
Lüdtke's gibt es zwar viele, aber die Daten, die ich bisher gefunden habe passen nicht auf Friedrich Lüdtke und Ehefrau.

Es kann sein, dass ich in dieser Liste nicht richtig aufgehoben bin, aber einen Versuch, etwas zu erfahren, ist es ja wert.

Danke für das Lesen und die  Antworten und Tips.
mfG

Jürgen (Lüdtke)

[OWP] 4. Konstributionskataster für die Regi on Warlubien, Kreis Schwetz (Heinz Hilse)

Date: 2011/02/13 01:43:00
From: adalbert goertz <goertza(a)hotmail.com>

http://www.odessa3.org/collections/land/wprussia/

       Adalbert Goertz
- Colorado Springs
- USA
    http://goertzadalbertcom.ipage.com/  
  http://picasaweb.google.com/agoertz8



> From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 34
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Date: Fri, 11 Feb 2011 17:04:32 +0100
> 
> Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
> die Adresse
> 
> 	ow-preussen-l(a)genealogy.net
> 
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> 
> 	http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
> 
> 	ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> 
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> 
> 	ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net
> 
> erreichen
> 
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> OW-Preussen-L digest..."
> 
> 
> Meldungen des Tages:
> 
>    1. familienforschung  - lenkitsch  - (Markgraf)
>    2. WIETRZYCHOWSKI/WESTPREUSSEN/KR. ROSENBERG/Deutsch-Eylau
>       (Patrizia Kunkel)
>    3. Re: Memellander identity and German-Lithuanian relations
>       (DRW Dommasch)
>    4. Konstributionskataster für die Region Warlubien, Kreis
 Schwetz (Heinz Hilse)
>    5. Re: Memellander identity and German-Lithuanian relations
>       (Bronwyn Klimach)
>    6. familienforschung  - jatzkowski  - (Markgraf)
>    7. Wie Orte in Ostpreußen im Internet finden mit Landkarte und
>       Google-Earth-Weltraumfotos ? (Dietmar Schulz)
> 
> 
> ----------------------------------------------------------------------
> 
> Message: 1
> Date: Fri, 11 Feb 2011 13:33:28 +0100
> From: "Markgraf" <fred-petra(a)arcor.de>
> Subject: [OWP] familienforschung  - lenkitsch  -
> To: "Liste" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
> Message-ID: <001301cbc9e7$e2e18550$6402a8c0(a)privatx0576aj5>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> familienname  - lenkitsch / kowalewski
> gebiet:  königsberg
> für:  udo  strickfaden
> 
> hier könnte ein zusammenhang bestehen ?
> 
> 
> august leopold   hoffmann
> ehefrau:  wilhelmine caroline   ludigkeit
> kinder:  auguste wilhelmine johanna   kowalewski  * 07,05,1875
>             friedrich hermann franz   hoffmann  * 01,08,1878
>             anna gertrud    hoffmann  * 13,08,1881
> 
> alle personen stammen aus königsberg / pr.
> auguste  könnte aus einer andren ehe stammen.
> 
> ende der ausführung.
> herzliche grüße aus sachsen.
> 
>                                alfred der masure
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 2
> Date: Fri, 11 Feb 2011 13:47:50 +0100
> From: "Patrizia Kunkel" <kunkelp(a)gmail.com>
> Subject: [OWP] WIETRZYCHOWSKI/WESTPREUSSEN/KR. ROSENBERG/Deutsch-Eylau
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <000801cbc9e9$e5ad64a0$b1082de0$(a)com>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Liebe Listenleser,
> 
>  
> 
> hiermit möchte ich mich kurz vorstellen.
> 
>  
> 
> Mein Name ist Patrizia und ich bin lediglich Amateur-Genealoge, forsche und
> suche nach meinen eigenen Wurzeln in und aus Westpreussen. Geboren und
> aufgewachsen in Bayern, wohne ich mittlerweile in Niederschlesien bei
> Breslau.
> 
>  
> 
> Meine FN sind (vorerst) Wietrzychowski, Kerski, Tetzlaff. Wobei man zu
> Wietrzychowskis sagen muss, dass nicht nur meine Ur-Großeltern in den 20er
> Jahren ihren Namen ändern lassen mußten, sondern (vermutlich) auch alle
> Brüder meines Ur-Großvaters. In unserem Fall (Emil Friedrich) wurde Winkler
> draus, Bruder Karl Wietrzychowski nannte sich dann Wolters (ausgewandert mit
> Frau Erna geb. Nabakowski nach Milwaukee) und ein Bruder Alfred nannte sich
> fortan Wittig (verh. mit Margarete Neumann).
> 
>  
> 
> Unsere Familie stammt grundsätzlich aus der östlichen Region von
> Deutsch-Eylau; hierzu zählen die Dörfer Raudnitz, Groß-Schönforst und
> Gramten.
> 
>  
> 
> Zur Stammtafel:
> 
>  
> 
> Emil Friedrich Winkler (Wietrzychowski), Sohn der Eheleute:
> 
>  
> 
> Karl Wietrzychowski (geb. 02.08.1863) + Luise Kerski (geb. 09.12.1864)
> 
> Karl Wietrzychowski Sohn der Eheleute:
> 
>  
> 
> Johann Wietrzychowski (1822) + Gottliebe Druminski (1823)
> 
> Johann Wietrzychowski Sohn des:
> 
>  
> 
> Jacob Wietrzychowski
> 
>  
> 
> Mein Ur-Großvater Emil Wietrzychowski heiratete Emma Schiminski. Emma hatte
> einige Schwestern (Auguste, Martha und Ottilie) – soweit mir bekannt alle
> verheiratet und nach dem 2. Weltkrieg in Bremen bzw. in der Region Bremen
> sesshaft geworden.
> 
>  
> 
> Bis jetzt habe ich noch keine Informationen in der Liste gelesen, welche
> auch nur dem Raum Raudnitz nahe kommen. Im Internet fand ich schon
> Wietrzychowskis aus Thyrau – scheint aber keine „nahe“ Verbindung dahin zu
> geben, da mir nur das Dorf Gramten bekannt ist. 
> 
>  
> 
> Vielleicht kommen jemandem die Angaben bekannt vor. Ich freue mich auf
> jegliche Hinweise.
> 
>  
> 
> Liebe Grüße aus Schlesien,
> 
>  
> 
> Patrizia (Kunkel)
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 3
> Date: Fri, 11 Feb 2011 07:55:52 -0500
> From: "DRW Dommasch" <mail(a)dommasch.com>
> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian
> 	relations
> To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <004101cbc9eb$044947c0$0cdbd740$(a)com>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?
> 
> -----Original Message-----
> From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
> Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
> To: OW-Preussen-L
> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations
> 
> Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische 
> Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die 
> prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie 
> auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler 
> im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen  
> -  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf 
> jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch 
> Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.
> 
> Rolf-Peter
> 
> 
> Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
> > Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and 
> > German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and 
> > Twentieth centuries
> >
> > PDF-Datei:
> > http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
> >
> >
> >
> > LS
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 4
> Date: Fri, 11 Feb 2011 14:07:08 +0100
> From: "Heinz Hilse" <heinz.hilse(a)gmx.de>
> Subject: [OWP] Konstributionskataster für die Region Warlubien, Kreis
> 	Schwetz
> To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <65DF2E1061FF45EA9D3959742817938D(a)heinzdfc7ce5f1>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Hallo, gibt es für diesen Bereich Aufzeichnungen? Wenn ja, wo?
> Schon jetzt vielen Dank für die Unterstützung.
> Freundliche Grüß aus Hamm
> Heinz (Hilse)
> 
> 
> 
> Heinz Hilse 
> Pommernschleife 10
> 59067 Hamm
> Tel.: 02381 - 441389
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 5
> Date: Fri, 11 Feb 2011 13:47:38 +0000
> From: Bronwyn Klimach <bronklimach(a)gmail.com>
> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian
> 	relations
> To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID:
> 	<AANLkTi=MMAsRuDpP2PVke9d4AAO9hadvxcWda=Sm7de-(a)mail.gmail.com>
> Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
> 
> Too often, we don't.
> But why post a comment so harshly and anonymously?
> Bronwyn.
> 
> 2011/2/11 DRW Dommasch <mail(a)dommasch.com>
> 
> > Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?
> >
> > -----Original Message-----
> > From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> > [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
> > Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
> > To: OW-Preussen-L
> > Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations
> >
> > Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische
> > Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die
> > prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie
> > auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler
> > im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen
> > -  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf
> > jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch
> > Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.
> >
> > Rolf-Peter
> >
> >
> > Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
> > > Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and
> > > German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and
> > > Twentieth centuries
> > >
> > > PDF-Datei:
> > > http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
> > >
> > >
> > >
> > > LS
> > > _______________________________________________
> > > OW-Preussen-L mailing list
> > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 6
> Date: Fri, 11 Feb 2011 16:32:26 +0100
> From: "Markgraf" <fred-petra(a)arcor.de>
> Subject: [OWP] familienforschung  - jatzkowski  -
> To: "Liste" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
> Message-ID: <002201cbca00$e3783db0$6402a8c0(a)privatx0576aj5>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> familienname  - jatzkowski / katler
> gebiet:  allenstein
> für:  ulrich  wiese
> 
> johann  * 00,00,1863 in: allenstein
>            +06,06,1922
> 
> agnes  * 00,00,1859 in: allenstein
>           + 17,04,1932
> 
> emilie  * 00,00,1866 in. schaustern / allenstein
> ehemann:  alfred gerigk
> hochzeit:  1888 in. neukokendorf / allenstein
> 
> 
> andreas  * 00,00,1828 in: wartenburg 7 allenstein
> ehefrau:  helena  * 1828
> hochzeit:  1849 in. wartenburg /
> kinder:  rosa  * 01,09,1850
> 
> anton  * 00,00,1859 in: allenstein
>           +11,05,1914
> 
> caroline  * 00,00,1857 in: allenstein
>              +23,03,1898
> 
> katharina  * 00,00,1859 in: gr. bertungen / allenstein
>                +31,10,1940
> 
> elisabeth  * 00,00,1856 in: plautzig / allenstein
>                +18,08,1921
> 
> franz  * 00,00,1865 in: reussen / allenstein
> 
> franz  * 18,08,1872 in: reussen /
>          +03,11,1942
> 
> jacob  * 00,00,1863 in: plautzig /
>          + 28,04,1902
> 
> joseph  * 00,00,1854 in: allenstein
>            +25,01,1906
> 
> paul franz  *  00,00,1861 in: allenstein
>                + 15,12,1902
> 
> peter  * 00,00,1826 in: gr. bertungen /
> ehefrau:  barbara  * 00,00,1826
>                           +09,04,1896
> hochzeit:  1848 in: gr. bertungen
> 
> johann caspar   katler  * 00,01,1853 in: unna / westf.
> vater:  peter
> 
> ende der ausführung.
> herzliche grüße aus sachsen.
> 
> 
>                            alfred der masure
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 7
> Date: Fri, 11 Feb 2011 17:04:30 +0100
> From: "Dietmar Schulz" <schulz.d(a)gmx.de>
> Subject: [OWP] Wie Orte in Ostpreußen im Internet finden mit Landkarte
> 	und Google-Earth-Weltraumfotos ?
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <E75C23744A814B1FBCCFF590BCD820A3(a)schulzdeskt>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Sehr geehrte Listen-Leser,
> nur einen Ortsnamen aus dem Brief einer Tante, aus der Erinnerung an Erzählungen der Eltern hat man? Nehmen wir "Fuchshöfen". Diesen Namen gibt man auf der Seite http://genealogynet.de/ ein, indem man in der gelben Zeile auf die dritte Abkürzung "GOV" (= Genelogisches Orts-Verzeichnis) klickt. Dort öffnet sich ein Fenster zum Eintragen des gesuchten Ortes. Bei "Fuchshöfen" kommen nach dem Klick auf "Suche" sechs Zeilen. Der Klick auf die sechste Zeile - die mit den russischen Namen - bringt eine Fülle von Informationen über den Ort einschließlich einer Übersichtskarte rechts, die zeigt, wo ungefähr in Ostpreußen der Ort liegt. Unter dieser Karte stehen u. a. Google Earth und Google Maps. Beim Klick auf letzteres öffnet sich die Seite Google Maps und zeigt den Ort Fuchshöfen mit seinen beiden Vorwerken. Man kann bei erstaunlich guter Qualität nah heranzoomen, den ehemaligen Gutspark gut erkennen, die beiden Arme des Pregel, ja sogar den Fuchshöfener See, der  in Wirklichkeit ein Pregel-Altarm ist. Wenn man mit der Maus auf "Karte" in der rechten Ecke geht, klappt "Earth" auf, beim Draufklicken ist man bei Google Earth und kann sich die Weltraum-Fotos herunterunterladen usw. Google gestattet nach seinen Bedingungen die Verwendung für private Zwecke, also für den Vortrag beim Familientreffen, für die Broschüre für die Failie, für den Power-Point-Vortrag bei Freunden, im Verein. Neben Google Earth sind die vielen Angaben auf Genealogynet.de über den eingegebenen Ort von hohem Interesse: Namenswechsel, Verwaltungszugehörigkeit, Einwohnerentwicklung, russischer Name heute usw.
> So hat mensch dank der fleißigen Arbeit der Mitglieder und Freunde des Vereins für Computergenealogie problemlos zahlreiche Informationen zur Verfügung. Vor dieser großen Leistung ziehe ich meinen Hut!
> Mit freundlichen Grüßen
> Dietmar Schulz
> 
> ------------------------------
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 34
> ***********************************************************
 		 	   		  

Re: [OWP] LÜDTKE, Steffenswalde,Kr. Osterode

Date: 2011/02/13 10:00:46
From: Egon Giese <egongiese(a)alice-dsl.de>


ein Hinweis ,
die Berliner Staatsbibliothek
hat viele Seiten aus den ehemaligen Ostgebieten, ins Internet gestellt,
alles sehr interessant, auch noch andere Städte,
siehe Anhang,  bei Google eingeben,

z B. < Neustettiner Kreisblatt >
< Familienforschung Westpreußen Datenbank>
<Pommern Datenbank>
<Die Hufenklassifikation in Hinterpommern von 1717/19>
http://many-roads.com/libraries/prussia-histories/
www.gsta.spk-berlin.de/bibliothek_mit_online-katalog_456.htm <http://www.gsta.spk-berlin.de/bibliothek_mit_online-katalog_456.html> Berlin Dahlem

Hamburger Passagierlisten, 1850-1934
Gesellschaft für Familienforschung e. V. Bremen
Bremer Passagierlisten
http:/archivaria.com/EmigList
mit sehr vielen Namen aus Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien .
Adels Lexikon oder genealogische und diplomatische Nachrichten- 1842
Preußen im Jahre 1831 oder Verfahren der preuß. Militärhorden
Rummelsburger Kreisblatt- 1868
Schlawer Kreisblatt- 1843
Stolper Kreisblatt- 1893
Westpreußen Handbuch des Grundbesitzes- 1880
Groß polnische digitale Bibliothek
Historische Adressbücher

der Experte für Ostpreußen ist <alfred der Masure>
(lange Wartezeiten)

viele Grüße  Egon (Giese) Familien & Heimatforschung

Vorhandene Digitalisate für Zeitungen
Anzeiger für das Havelland <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=1&gruppe=zeitung> Argentinisches Wochenblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=2&gruppe=zeitung> Azärbajçan <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=3&gruppe=zeitung> Berliner Börsen-Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=5&gruppe=zeitung> Berliner Gerichts-Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=6&gruppe=zeitung> Buckower Lokal-Anzeiger <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=7&gruppe=zeitung> Bütower Anzeiger <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=8&gruppe=zeitung> Danziger Dampfboot für Geist, Humor, Satire... <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=9&gruppe=zeitung> Der Beobachter an der Weichsel <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=4&gruppe=zeitung> Der Oberschlesische Wanderer <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=42&gruppe=zeitung> Deutsch-Ostafrikanische Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=13&gruppe=zeitung> Deutsch-chinesische Nachrichten <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=10&gruppe=zeitung> Deutsche Schriftsteller-Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=11&gruppe=zeitung> Deutsche Zeitung in Nordchina <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=12&gruppe=zeitung> Die Feder <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=16&gruppe=zeitung> Die Kommenden <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=14&gruppe=zeitung> Die Redaktion <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=48&gruppe=zeitung> Die literarische Praxis <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=15&gruppe=zeitung> Die rote Fahne <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=50&gruppe=zeitung> Frankensteiner Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=17&gruppe=zeitung> Frankensteiner Wochenblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=18&gruppe=zeitung> Gazavat <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=19&gruppe=zeitung> Gewissen <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=20&gruppe=zeitung> Groß-Strehlitzer Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=21&gruppe=zeitung> Groß-Wartenberger Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=22&gruppe=zeitung> Habelschwerdter Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=23&gruppe=zeitung> Hindenburger Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=24&gruppe=zeitung> Holzmindisches Wochenblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=25&gruppe=zeitung> Intelligenzblatt für die Städte Oels, Bernstadt, Juliusburg, Hunsfeld und Festenberg <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=26&gruppe=zeitung> Königlich privilegirte Zeitung von Staats- und gelehrten Sachen (Vossische Zeitung) <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=63&gruppe=zeitung> Königsberger allgemeine Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=27&gruppe=zeitung> Lokomotive an der Oder <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=29&gruppe=zeitung> Lähner Anzeiger <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=28&gruppe=zeitung> M (d.i. Münsterberger Wochenblatt) <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=31&gruppe=zeitung> M - Münsterberger Wochenblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=30&gruppe=zeitung> Münsterberger Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=32&gruppe=zeitung> Münsterberger Stadtblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=33&gruppe=zeitung> Münsterberger Wochenblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=34&gruppe=zeitung> Nationalzeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=35&gruppe=zeitung> Neue deutsche Schriftsteller-Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=36&gruppe=zeitung> Neue preußische Zeitung (Kreuz-Zeitung) <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=37&gruppe=zeitung> Neustettiner Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=39&gruppe=zeitung> Neustädter Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=38&gruppe=zeitung> Niederschlesischer Anzeiger <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=40&gruppe=zeitung> Oberschlesien im Bild <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=41&gruppe=zeitung> Osthavelländisches Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=43&gruppe=zeitung> Pommersche Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=45&gruppe=zeitung> Pressedienst des Generalgouvernements <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=46&gruppe=zeitung> Preußische Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=47&gruppe=zeitung> Reichswart (mit: "Dt.Schrifttum"1923-1931,6) <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=49&gruppe=zeitung> Rybniker Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=51&gruppe=zeitung> Schlesische Tageszeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=52&gruppe=zeitung> Seelower Tageblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=53&gruppe=zeitung> Spandauer Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=54&gruppe=zeitung> Sprottauer Wochenblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=55&gruppe=zeitung> Stadt- und Wochenblatt Münsterberg <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=56&gruppe=zeitung> Strehlener Kreis- und Stadtblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=71&gruppe=zeitung> Strehlener Stadtblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=70&gruppe=zeitung> Tilsiter Allgemeine Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=57&gruppe=zeitung> Tilsiter Zeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=58&gruppe=zeitung> Türkische Post <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=59&gruppe=zeitung> Türkische Post / Der Nahe Osten <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=60&gruppe=zeitung> Volkszeitung <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=61&gruppe=zeitung> Vremja <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=64&gruppe=zeitung> Wille zum Reich <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=66&gruppe=zeitung> Zabrzer (Hindenburger) Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=67&gruppe=zeitung> Zabrzer Kreisblatt <http://digital-b.staatsbibliothek-berlin.de/digitale_bibliothek/digital.php?id=68&gruppe=zeitung>
Pomeranian Genealogy Pomeranian Nobility and Heraldry


     Some noble families and Gutsbezirk (estates, manors) in Pomerania
     included:

http://many-roads.com/key-topics/tips-opinions-pointers/
http://many-roads.com/key-topics/educational-materials/
http://many-roads.com/libraries/prussia-histories/adressbucher/
http://many-roads.com/libraries/maps/

[OWP] Gaudezimalpflicht

Date: 2011/02/13 10:03:22
From: juergenwedig(a)hotmail.de <juergenwedig(a)yahoo.de>

Hallo Listenmitglieder,

in einem Vertrag von 1853 meiner Vorfahren ist von Gaudezimalpflicht und der Umwandlung in eine persönliche Rente nach den Bestimmungen des Ablösungsgesetzes vom 2. März 1850 die Rede.

Kann mir bitte jemand erklären, was darunter zu verstehen ist?

Viele Grüße

Jürgen (Wedig)

[OWP] Gratialist

Date: 2011/02/13 10:49:34
From: Gerhard konitzki <gerhard.konitzki(a)gmx.de>

Gratialist (Gratialbesitzer)
Nutzniesser eines ihm vom König oder Bischof aus Gnaden verliehenen Gutes.
Die Verleihungsfrist dieser nur im Ermland und in Westpreussen vorkommenden
Besitzungen galt entweder auf 30 Jahre oder auf Lebenszeit oder bis auf das dritte
Geschlecht.
Quelle: Sonderschriften des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreussen Nr. 18
Daily

[OWP] (kein Betreff)

Date: 2011/02/13 11:45:20
From: Horst Otremba <horst.otremba(a)web.de>

Hallo liebe Ahnenforscherinnen und Ahnenforscher,
da ich bis jetzt noch keine Berührungspunkte nach Westpreußen hatte,
bin ich erst seit gestern Mitglied dieser Liste.
Im Gemeindeverzeichnis des Kreises Löbau (Westpreußen) habe ich eine
Landgemeinde OTREMBA gefunden.
Diese Gemeinde OTREMBA gehörte zum Amtsbezirk Groß Ballowken,
Amtsgericht Neumark.
Wer forscht in dieser Gegend und gibt es Unterlagen über diese Gemeinde OTREMBA?
In welchem Archiv müßte ich suchen, um näheres über diese Gemeinde OTREMBA zu erfahren?

Sind Personen im 17. Jahrhundert von der Gemeinde OTREMBA nach Schlesien ausgewandert?
Vielleicht sind meine Vorfahren, sie stammen aus Oberschlesien,
aus dem Ort OTREMBA und daher der Familien-Name OTREMBA?
Für jeden Hinweis bin ich dankbar und sage Euch schon jetzt meinen herzlichen Dank.
Horst Otremba

Ulrich-Herold-Straße 19

97855 Triefenstein

horst.otremba(a)web.de    

[OWP] Gemeinde Otremba

Date: 2011/02/13 11:49:25
From: Horst Otremba <horst.otremba(a)web.de>

 Hallo liebe Ahnenforscherinnen und Ahnenforscher,
da ich bis jetzt noch keine Berührungspunkte nach Westpreußen hatte,bin ich erst seit gestern Mitglied dieser Liste.
Im Gemeindeverzeichnis des Kreises Löbau (Westpreußen) habe ich eineLandgemeinde OTREMBA gefunden.
Diese Gemeinde OTREMBA gehörte zum Amtsbezirk Groß Ballowken,Amtsgericht Neumark.
Wer forscht in dieser Gegend und gibt es Unterlagen über diese Gemeinde OTREMBA?
In welchem Archiv müßte ich suchen, um näheres über diese Gemeinde OTREMBA zu erfahren?
Sind Personen im 17. Jahrhundert von der Gemeinde OTREMBA nach Schlesien ausgewandert?
Vielleicht sind meine Vorfahren, sie stammen aus Oberschlesien,aus dem Ort OTREMBA und daher der Familien-Name OTREMBA?
Für jeden Hinweis bin ich dankbar und sage Euch schon jetzt meinen herzlichen Dank.
Horst OtrembaUlrich-Herold-Straße 1997855 Triefensteinhorst.otremba(a)web.de  

Re: [OWP] Belegakten Heirat in Thorn 1886

Date: 2011/02/13 12:04:21
From: Peter Meiske <peter.meiske(a)googlemail.com>

Hallo Annelotte und alle anderen natürlich auch :-)
ich habe vor ein paar Tagen die Antwort des Archiwum Panstwowe in Thorn
erhalten und die Aufgebotsunterlagen zu der von mir gesuchten Heirat von
1886 sind erhalten geblieben, juhu!!! Ich bekomme jetzt Kopien der
Aufgebotsunterlagen zugeschickt (3 Blätter) und die Taufurkunden meiner
Ururgroßeltern, die ich bisher auch noch nicht hatte! Ich weiß noch nicht,
welche Informationen die Aufgebotsunterlagen enthalten, aber ich bin
gespannt.
Also, wer auch eine Heirat in Thorn unter seinen Vorfahren hat, für den
lohnt sich eine Anfrage an das Archiv möglicherweise auch.
Einen schönen Sonntag wünscht
Peter (Meiske)

P.S.: Die Kosten sind ebenfalls sehr moderat gewesen.


2011/1/24 Annelotte Karstens <annelotte.karstens(a)t-online.de>

> Hallo Peter,
>
> es wäre sehr zu begrüßen, wenn Du das Ergebnis Deiner Anfrage im Archiv
> Thorn den Listenteilnehmern mitteilen würdest. Auch ich interessiere mich
> sehr dafür, weil viele meiner väterlichen Vorfahren aus Thorn oder dem
> Umkreis von Thorn stammen. Schon mal vielen im Voraus und
>
> schöne Grüße
> Annelotte (Karstens)
>
> <ow-preussen-l-request(a)genealogy.net> schrieb:
> > Meldungen des Tages:
> > Date: Mon, 24 Jan 2011 10:02:51 +0100
> > From: Peter Meiske <peter.meiske(a)googlemail.com>
> > Hallo Marc Plessa,
> > vielen Dank! ich habe jetzt direkt beim Archiv in Thorn angefragt und bin
> > mal gespannt, ob die Nebenregister noch erhalten sind.
> > Beste Grüße,
> > Peter (Meiske)
> >
> > 2011/1/23 Marc Plessa <plessa(a)web.de>
> >
> > > Liebe Mitforscher,
> > >
> > > glücklicherweise sind die Nebenregister zu den Heiratsregister von
> > > Passenheim, Kreis Ortelsburg teilweise erhalten geblieben. Darin
> befanden
> > > sich von der Heirat meines Urgroßvater 1893 die Geburts- und
> > > Taufbescheinigungen und die zwei ausgehängten Aufgebote mit den
> > > entsprechenden Stempeln und Notizen. Ob die Belegakte im Archiv in
> Thorn
> > > vorliegt, muss man direkt dort erfragen, wenn es aus dem
> Online-Register
> > > nicht hervorgeht.
> > >
> > > Schöne Grüße,
> > >
> > > Marc Plessa
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

Re: [OWP] 4. Konstributionskataster für die Regi on Warlubien, Kreis Schwetz (Heinz Hilse)

Date: 2011/02/13 13:45:06
From: Heinz Hilse <heinz.hilse(a)gmx.de>

Lieber Herr Goertz, ich bedanke mich für den tollen Hinweis - gefunden.
Herzliche Grüße aus Hamm in Westfalen
Heinz hIlse
----- Original Message ----- From: "adalbert goertz" <goertza(a)hotmail.com>
To: "ow" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 13, 2011 1:42 AM
Subject: [OWP] 4. Konstributionskataster für die Region Warlubien, Kreis Schwetz (Heinz Hilse)



http://www.odessa3.org/collections/land/wprussia/

      Adalbert Goertz
- Colorado Springs
- USA
   http://goertzadalbertcom.ipage.com/
 http://picasaweb.google.com/agoertz8



From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 34
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Date: Fri, 11 Feb 2011 17:04:32 +0100

Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
die Adresse

ow-preussen-l(a)genealogy.net

Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:

http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
Subject/Betreff oder im Text an

ow-preussen-l-request(a)genealogy.net

Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse

ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net

erreichen

Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
OW-Preussen-L digest..."


Meldungen des Tages:

   1. familienforschung  - lenkitsch  - (Markgraf)
   2. WIETRZYCHOWSKI/WESTPREUSSEN/KR. ROSENBERG/Deutsch-Eylau
      (Patrizia Kunkel)
   3. Re: Memellander identity and German-Lithuanian relations
      (DRW Dommasch)
   4. Konstributionskataster für die Region Warlubien, Kreis
Schwetz (Heinz Hilse)
   5. Re: Memellander identity and German-Lithuanian relations
      (Bronwyn Klimach)
   6. familienforschung  - jatzkowski  - (Markgraf)
   7. Wie Orte in Ostpreußen im Internet finden mit Landkarte und
      Google-Earth-Weltraumfotos ? (Dietmar Schulz)


----------------------------------------------------------------------

Message: 1
Date: Fri, 11 Feb 2011 13:33:28 +0100
From: "Markgraf" <fred-petra(a)arcor.de>
Subject: [OWP] familienforschung  - lenkitsch  -
To: "Liste" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Message-ID: <001301cbc9e7$e2e18550$6402a8c0(a)privatx0576aj5>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

familienname  - lenkitsch / kowalewski
gebiet:  königsberg
für:  udo  strickfaden

hier könnte ein zusammenhang bestehen ?


august leopold   hoffmann
ehefrau:  wilhelmine caroline   ludigkeit
kinder:  auguste wilhelmine johanna   kowalewski  * 07,05,1875
            friedrich hermann franz   hoffmann  * 01,08,1878
            anna gertrud    hoffmann  * 13,08,1881

alle personen stammen aus königsberg / pr.
auguste  könnte aus einer andren ehe stammen.

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                               alfred der masure

------------------------------

Message: 2
Date: Fri, 11 Feb 2011 13:47:50 +0100
From: "Patrizia Kunkel" <kunkelp(a)gmail.com>
Subject: [OWP] WIETRZYCHOWSKI/WESTPREUSSEN/KR. ROSENBERG/Deutsch-Eylau
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <000801cbc9e9$e5ad64a0$b1082de0$(a)com>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Liebe Listenleser,



hiermit möchte ich mich kurz vorstellen.



Mein Name ist Patrizia und ich bin lediglich Amateur-Genealoge, forsche und
suche nach meinen eigenen Wurzeln in und aus Westpreussen. Geboren und
aufgewachsen in Bayern, wohne ich mittlerweile in Niederschlesien bei
Breslau.



Meine FN sind (vorerst) Wietrzychowski, Kerski, Tetzlaff. Wobei man zu
Wietrzychowskis sagen muss, dass nicht nur meine Ur-Großeltern in den 20er
Jahren ihren Namen ändern lassen mußten, sondern (vermutlich) auch alle
Brüder meines Ur-Großvaters. In unserem Fall (Emil Friedrich) wurde Winkler draus, Bruder Karl Wietrzychowski nannte sich dann Wolters (ausgewandert mit Frau Erna geb. Nabakowski nach Milwaukee) und ein Bruder Alfred nannte sich
fortan Wittig (verh. mit Margarete Neumann).



Unsere Familie stammt grundsätzlich aus der östlichen Region von
Deutsch-Eylau; hierzu zählen die Dörfer Raudnitz, Groß-Schönforst und
Gramten.



Zur Stammtafel:



Emil Friedrich Winkler (Wietrzychowski), Sohn der Eheleute:



Karl Wietrzychowski (geb. 02.08.1863) + Luise Kerski (geb. 09.12.1864)

Karl Wietrzychowski Sohn der Eheleute:



Johann Wietrzychowski (1822) + Gottliebe Druminski (1823)

Johann Wietrzychowski Sohn des:



Jacob Wietrzychowski



Mein Ur-Großvater Emil Wietrzychowski heiratete Emma Schiminski. Emma hatte
einige Schwestern (Auguste, Martha und Ottilie) – soweit mir bekannt alle
verheiratet und nach dem 2. Weltkrieg in Bremen bzw. in der Region Bremen
sesshaft geworden.



Bis jetzt habe ich noch keine Informationen in der Liste gelesen, welche
auch nur dem Raum Raudnitz nahe kommen. Im Internet fand ich schon
Wietrzychowskis aus Thyrau – scheint aber keine „nahe“ Verbindung dahin zu
geben, da mir nur das Dorf Gramten bekannt ist.



Vielleicht kommen jemandem die Angaben bekannt vor. Ich freue mich auf
jegliche Hinweise.



Liebe Grüße aus Schlesien,



Patrizia (Kunkel)



------------------------------

Message: 3
Date: Fri, 11 Feb 2011 07:55:52 -0500
From: "DRW Dommasch" <mail(a)dommasch.com>
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian
relations
To: "'OW-Preussen-L'" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <004101cbc9eb$044947c0$0cdbd740$(a)com>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
To: OW-Preussen-L
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations

Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische
Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die
prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie
auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler
im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen
-  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf
jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch
Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.

Rolf-Peter


Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
> Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and
> German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and
> Twentieth centuries
>
> PDF-Datei:
> http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
>
>
>
> LS
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l



------------------------------

Message: 4
Date: Fri, 11 Feb 2011 14:07:08 +0100
From: "Heinz Hilse" <heinz.hilse(a)gmx.de>
Subject: [OWP] Konstributionskataster für die Region Warlubien, Kreis
Schwetz
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <65DF2E1061FF45EA9D3959742817938D(a)heinzdfc7ce5f1>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Hallo, gibt es für diesen Bereich Aufzeichnungen? Wenn ja, wo?
Schon jetzt vielen Dank für die Unterstützung.
Freundliche Grüß aus Hamm
Heinz (Hilse)



Heinz Hilse
Pommernschleife 10
59067 Hamm
Tel.: 02381 - 441389

------------------------------

Message: 5
Date: Fri, 11 Feb 2011 13:47:38 +0000
From: Bronwyn Klimach <bronklimach(a)gmail.com>
Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian
relations
To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID:
<AANLkTi=MMAsRuDpP2PVke9d4AAO9hadvxcWda=Sm7de-(a)mail.gmail.com>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1

Too often, we don't.
But why post a comment so harshly and anonymously?
Bronwyn.

2011/2/11 DRW Dommasch <mail(a)dommasch.com>

> Woher weiss man was bullshit ist und was wahrheit ist?
>
> -----Original Message-----
> From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of rpp
> Sent: Friday, February 11, 2011 4:31 AM
> To: OW-Preussen-L
> Subject: Re: [OWP] Memellander identity and German-Lithuanian relations
>
> Danke, Lutz für den Hinweis auf diese propagandistische
> Veröffentlichung, in der wieder einmal (entgegen den Tatsachen) die
> prußische mit der litauischen Sprache gleichgesetzt und die Historie
> auch sonst recht eigenwillig wiedergegeben wird. Über die vielen Fehler
> im Englischen  -  und soweit es überhaupt vorkommt, auch im Deutschen
> -  wollen wir mal hinwegsehen, da der Sinn meist erkennbar bleibt. Auf
> jeden Fall handelt es sich um einen Beitrag, der genealogisch
> Interessierten zeigt, auf welche Abwege man sich nicht begeben sollte.
>
> Rolf-Peter
>
>
> Am 11.02.2011 01:16, schrieb Lutz Szemkus:
> > Vygantas Vareikis: Memellander/Klaipediskiai Identity and
> > German-Lithuanian Relations in Lithuania Minor in the Nineteenth and
> > Twentieth centuries
> >
> > PDF-Datei:
> > http://www.ku.lt/sociologija/files/2001_nr.1-2.54-65.pdf
> >
> >
> >
> > LS
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>


------------------------------

Message: 6
Date: Fri, 11 Feb 2011 16:32:26 +0100
From: "Markgraf" <fred-petra(a)arcor.de>
Subject: [OWP] familienforschung  - jatzkowski  -
To: "Liste" <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Message-ID: <002201cbca00$e3783db0$6402a8c0(a)privatx0576aj5>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

familienname  - jatzkowski / katler
gebiet:  allenstein
für:  ulrich  wiese

johann  * 00,00,1863 in: allenstein
           +06,06,1922

agnes  * 00,00,1859 in: allenstein
          + 17,04,1932

emilie  * 00,00,1866 in. schaustern / allenstein
ehemann:  alfred gerigk
hochzeit:  1888 in. neukokendorf / allenstein


andreas  * 00,00,1828 in: wartenburg 7 allenstein
ehefrau:  helena  * 1828
hochzeit:  1849 in. wartenburg /
kinder:  rosa  * 01,09,1850

anton  * 00,00,1859 in: allenstein
          +11,05,1914

caroline  * 00,00,1857 in: allenstein
             +23,03,1898

katharina  * 00,00,1859 in: gr. bertungen / allenstein
               +31,10,1940

elisabeth  * 00,00,1856 in: plautzig / allenstein
               +18,08,1921

franz  * 00,00,1865 in: reussen / allenstein

franz  * 18,08,1872 in: reussen /
         +03,11,1942

jacob  * 00,00,1863 in: plautzig /
         + 28,04,1902

joseph  * 00,00,1854 in: allenstein
           +25,01,1906

paul franz  *  00,00,1861 in: allenstein
               + 15,12,1902

peter  * 00,00,1826 in: gr. bertungen /
ehefrau:  barbara  * 00,00,1826
                          +09,04,1896
hochzeit:  1848 in: gr. bertungen

johann caspar   katler  * 00,01,1853 in: unna / westf.
vater:  peter

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.


                           alfred der masure

------------------------------

Message: 7
Date: Fri, 11 Feb 2011 17:04:30 +0100
From: "Dietmar Schulz" <schulz.d(a)gmx.de>
Subject: [OWP] Wie Orte in Ostpreußen im Internet finden mit Landkarte
und Google-Earth-Weltraumfotos ?
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Message-ID: <E75C23744A814B1FBCCFF590BCD820A3(a)schulzdeskt>
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"

Sehr geehrte Listen-Leser,
nur einen Ortsnamen aus dem Brief einer Tante, aus der Erinnerung an Erzählungen der Eltern hat man? Nehmen wir "Fuchshöfen". Diesen Namen gibt man auf der Seite http://genealogynet.de/ ein, indem man in der gelben Zeile auf die dritte Abkürzung "GOV" (= Genelogisches Orts-Verzeichnis) klickt. Dort öffnet sich ein Fenster zum Eintragen des gesuchten Ortes. Bei "Fuchshöfen" kommen nach dem Klick auf "Suche" sechs Zeilen. Der Klick auf die sechste Zeile - die mit den russischen Namen - bringt eine Fülle von Informationen über den Ort einschließlich einer Übersichtskarte rechts, die zeigt, wo ungefähr in Ostpreußen der Ort liegt. Unter dieser Karte stehen u. a. Google Earth und Google Maps. Beim Klick auf letzteres öffnet sich die Seite Google Maps und zeigt den Ort Fuchshöfen mit seinen beiden Vorwerken. Man kann bei erstaunlich guter Qualität nah heranzoomen, den ehemaligen Gutspark gut erkennen, die beiden Arme des Pregel, ja sogar den Fuchshöfener See, der in Wirklichkeit ein Pregel-Altarm ist. Wenn man mit der Maus auf "Karte" in der rechten Ecke geht, klappt "Earth" auf, beim Draufklicken ist man bei Google Earth und kann sich die Weltraum-Fotos herunterunterladen usw. Google gestattet nach seinen Bedingungen die Verwendung für private Zwecke, also für den Vortrag beim Familientreffen, für die Broschüre für die Failie, für den Power-Point-Vortrag bei Freunden, im Verein. Neben Google Earth sind die vielen Angaben auf Genealogynet.de über den eingegebenen Ort von hohem Interesse: Namenswechsel, Verwaltungszugehörigkeit, Einwohnerentwicklung, russischer Name heute usw. So hat mensch dank der fleißigen Arbeit der Mitglieder und Freunde des Vereins für Computergenealogie problemlos zahlreiche Informationen zur Verfügung. Vor dieser großen Leistung ziehe ich meinen Hut!
Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Schulz

------------------------------

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 34
***********************************************************

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten

Date: 2011/02/13 14:30:11
From: Mary-Ann Bauer <mary-ann.bauer(a)gmx.de>

Liebe Listenmitglieder,

ich benötige etwas Unterstützung beim Lesen/der Interpretation der rot umrandeten Passagen in folgendem Sterbeeintrag:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0d934f-1297602782.jpg

- Was könnte (ich lese) "2 Mrg." bzw. "4 Mrg" in der Spalte Sterbetag bedeuten?

- An welchem Fieber ist mein Vorfahr gestorben?

Vielen Dank im Voraus!

Mary-Ann (Bauer)

Re: [OWP] Gaudezimalpflicht

Date: 2011/02/13 14:42:20
From: Gisela Sanders <gs.hexe(a)kabelmail.de>

Hallo Jürgen,

im BARTH habe ich den Begriff leider nicht gefunden, denke aber, dass es sich
um eine Art Steuer für den bestimmten Bezirk handeln muss. Gau = Bezirk,
Dezimalpflicht = das Zehntel vom Einkommen ? Dieses würde auch zu
der Umwandlung in eine persönliche Rente passen.

Liebe Grüße --- Gisela



Re: [OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten

Date: 2011/02/13 14:49:20
From: Gisela Sanders <gs.hexe(a)kabelmail.de>

Liebe Mary-Ann,

- Was könnte (ich lese) "2 Mrg." bzw. "4 Mrg" in der Spalte Sterbetag bedeuten?

es ist der 2. und der 4. Maerz gemeint.

Welches Fieber Todesursache war, kann ich leider nicht identifizieren.

Liebe Grüße --- Gisela


Re: [OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten

Date: 2011/02/13 14:52:05
From: Jürgen Gottschewski <Gottschewski.Augsburg(a)t-online.de>

Hallo!

Am 13.02.2011 14:30, schrieb Mary-Ann Bauer:
Liebe Listenmitglieder,

ich benötige etwas Unterstützung beim Lesen/der Interpretation der rot umrandeten Passagen in folgendem Sterbeeintrag:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0d934f-1297602782.jpg

- Was könnte (ich lese) "2 Mrg." bzw. "4 Mrg" in der Spalte Sterbetag bedeuten?

Ich würde interpretieren: 2 Uhr morgens bzw. 4 Uhr morgens

- An welchem Fieber ist mein Vorfahr gestorben?

Meine Lesart: Nervenfieber (Typhus)

Vielen Dank im Voraus!

Gerne geschehen!

Mary-Ann (Bauer)

Jürgen (Gottschewski

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


-----
eMail ist virenfrei.
Von AVG überprüft - www.avg.de
Version: 10.0.1204 / Virendatenbank: 1435/3440 - Ausgabedatum: 12.02.2011




Re: [OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten

Date: 2011/02/13 15:03:26
From: Fred Driessen <fred.driessen(a)t-online.de>

Hallo Mary-Ann,

könnte das 2 Uhr bzw. 4 Uhr *morgens* bedeuten?

Freundliche Grüße
Fred (Drießen)


Am 13.02.2011 14:30, schrieb Mary-Ann Bauer:
Liebe Listenmitglieder,

ich benötige etwas Unterstützung beim Lesen/der Interpretation der rot umrandeten Passagen in folgendem Sterbeeintrag:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0d934f-1297602782.jpg

- Was könnte (ich lese) "2 Mrg." bzw. "4 Mrg" in der Spalte Sterbetag bedeuten?

- An welchem Fieber ist mein Vorfahr gestorben?

Vielen Dank im Voraus!

Mary-Ann (Bauer)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten

Date: 2011/02/13 15:04:35
From: Helga Heigl <helga(a)maxheigl.de>

Evtl. 2 Uhr oder 4 Uhr morgens

----- Original Message ----- From: "Jürgen Gottschewski" <Gottschewski.Augsburg(a)t-online.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 13, 2011 2:51 PM
Subject: Re: [OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten


Hallo!

Am 13.02.2011 14:30, schrieb Mary-Ann Bauer:
Liebe Listenmitglieder,

ich benötige etwas Unterstützung beim Lesen/der Interpretation der rot umrandeten Passagen in folgendem Sterbeeintrag:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0d934f-1297602782.jpg

- Was könnte (ich lese) "2 Mrg." bzw. "4 Mrg" in der Spalte Sterbetag bedeuten?

Ich würde interpretieren: 2 Uhr morgens bzw. 4 Uhr morgens

- An welchem Fieber ist mein Vorfahr gestorben?

Meine Lesart: Nervenfieber (Typhus)

Vielen Dank im Voraus!

Gerne geschehen!

Mary-Ann (Bauer)

Jürgen (Gottschewski

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


-----
eMail ist virenfrei.
Von AVG überprüft - www.avg.de
Version: 10.0.1204 / Virendatenbank: 1435/3440 - Ausgabedatum: 12.02.2011




_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Breyer, Bittler, Grunwald, Gruschkus , Tollmien in Wehlau ,Fischhausen, Groß Lindenau ...

Date: 2011/02/13 15:22:50
From: michael.salmann(a)t-online.de <michael.salmann(a)t-online.de>

   Hallo zusammen,
   wer hat folgende Familiennamen/Personen in seiner Vorfahrenlinie oder
    weiß etwas über die Herkunft der Familien?
    Johann Bräuer (Breyer) *ca. 1796 Lochstädt/Fischhausen
    oo 8.6.1821 Lochstädt mit
    Anna Albertine Bittler * ca. 1800 Lochstädt/Fischhausen (Vater.
    Friedrich Wilhelm Bittler)
    Kinder:
    August Bräuer   *23.5.1830 Fischhausen
    Heinrich Leopold Erdmann Breyer *10.7.1833 Fischhausen
   Heinrich Leopold Erdmann Breyer
    *10.7.1833 Fischhausen
    +9.1.1916  Groß Nuhr
    oo mit
   Charlotte Henriette Grunewald (Grunwald, Gronwald)
   *22.1.1840 Groß Lindenau/Krs. Königsberg
    ~ 25.1.1840 Groß Ottenhagen/Krs. Wehlau
    +4.12.1927 Wehlau
   Eltern von Charlotte Henriette Grunewald:
    Gottfried Gronwald
    Anna Dorothea Tollmien
    *26.8.1806 Kühnbruch
    ~29.8.1806 Groß Engelau
    Daten aus dem Ortsfamilienbuch (online) bekannt.
    Eltern von Gottfried Gronwald ?
    Eltern von Anna Dorothea Tollmien:
   Johann Tollmien
    *28.6.1775 Rockelheim b. Peterswalde
    ~30.6.1775 Peterswalde/Krs. Wehlau
    +15.4.1852 Rockelheim
    oo 28.1.1800 Groß Engelau mit
    Anna Ragwitz
    ~7.12.1777 Klein Schönau/Krs. Friedland
    +1.1.1849 Lindau

   Wer kann darüber hinaus über die Familie Gruschkus aus Königsberg und
   Angeburg geben?
    Wer kann Ergänzungen liefern?
    Vielen Dank
    Michael Salmann

[OWP] Admin zum Inhalt von mails an die OWP-Liste

Date: 2011/02/13 16:04:24
From: Reinhard J. Freytag <Reinhard.Freytag(a)t-online.de>

LiebeFamilienforscher,

diese Liste beschäftigt sich einzig mit der Familienforschung in Ost-
und Westpreussen.

Auch in den letzten  14 Tage nachVeröffentlichung meiner Mail zu diesem
Thema 
ging es mit diesen in einer Genealogie-Liste völlig deplaziertenMails
munterweiter. 

Ich erhielt heute und in den letzten Tagen wiederum völlig zurecht
zahlreiche Beschwerden über den teilweise obskuren Inhalt der
Nachrichten an rund 2.400 Mitglieder und das Archiv.

Hiermit rufe ich zum wiederholten male dazu auf,  Nachrichten an rund
2.400 Listenmitglieder (Und somit automatisch an  bzw. in das Archiv) 
ohne jeglichen genealogischen Inhalt zu unterlassen.

Das gilt  -leider immer und immer wieder aktuell- 
fürprivate Danksagungen wie "Hallo, Inge, vielen Dank für die
Antwort" oder, ganz frisch 

"Lieber Herr xy,  ichbedanke mich für
den tollen Hinweis Herzliche Grüße aus abc inWestfalen".


Nachrichten wie diese an 2.400Listenmitglieder habenhier
absolut nichts zu suchen. Es ist allen Teilnehmern völlig freigestellt,
direkt unter einander zu kommunizieren.

Bei wiederholter Nichtbeachtung kann dies  auch zum Ausschluss
ausdieser Liste  führen.
 
Alle Mitglieder dieser Liste freuen sich über jeden
genealogischenBeitrag.

Mit besten Grüßen
Reinhard J. Freytag








Re: [OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten

Date: 2011/02/13 16:27:09
From: rpp <pcperrey(a)t-online.de>

Mary-Ann,

mir scheint, das heißt "Nervenfieber".

Gruß

Rolf-Peter


Am 13.02.2011 14:30, schrieb Mary-Ann Bauer:
Liebe Listenmitglieder,

ich benötige etwas Unterstützung beim Lesen/der Interpretation der rot umrandeten Passagen in folgendem Sterbeeintrag:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0d934f-1297602782.jpg

- Was könnte (ich lese) "2 Mrg." bzw. "4 Mrg" in der Spalte Sterbetag bedeuten?

- An welchem Fieber ist mein Vorfahr gestorben?

Vielen Dank im Voraus!

Mary-Ann (Bauer)
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] Admin zum Inhalt von mails an die OWP-Liste

Date: 2011/02/13 17:05:10
From: Fred Driessen <fred.driessen(a)t-online.de>

Lieber Admin,

bedanken können wir uns ja über die jeweils priv. eMailadresse.
Ist es denn nicht auch sinnvoll durch diesen Dank einen "Erledigt-Vermerk" innerhalb der Liste zu setzen?
Ich z.B. möchte ja die Teilnehmer auch nicht über Gebühr in Anspruch nehmen.
Hast du da eine Idee für uns?

Freundliche Grüße
Fred (Drießen)


Am 13.02.2011 16:04, schrieb Reinhard J. Freytag:
LiebeFamilienforscher,

diese Liste beschäftigt sich einzig mit der Familienforschung in Ost-
und Westpreussen.

Auch in den letzten  14 Tage nachVeröffentlichung meiner Mail zu diesem
Thema
ging es mit diesen in einer Genealogie-Liste völlig deplaziertenMails
munterweiter.

Ich erhielt heute und in den letzten Tagen wiederum völlig zurecht
zahlreiche Beschwerden über den teilweise obskuren Inhalt der
Nachrichten an rund 2.400 Mitglieder und das Archiv.

Hiermit rufe ich zum wiederholten male dazu auf,  Nachrichten an rund
2.400 Listenmitglieder (Und somit automatisch an  bzw. in das Archiv)
ohne jeglichen genealogischen Inhalt zu unterlassen.

Das gilt  -leider immer und immer wieder aktuell-
fürprivate Danksagungen wie "Hallo, Inge, vielen Dank für die
Antwort" oder, ganz frisch

"Lieber Herr xy,  ichbedanke mich für
den tollen Hinweis Herzliche Grüße aus abc inWestfalen".


Nachrichten wie diese an 2.400Listenmitglieder habenhier
absolut nichts zu suchen. Es ist allen Teilnehmern völlig freigestellt,
direkt unter einander zu kommunizieren.

Bei wiederholter Nichtbeachtung kann dies  auch zum Ausschluss
ausdieser Liste  führen.

Alle Mitglieder dieser Liste freuen sich über jeden
genealogischenBeitrag.

Mit besten Grüßen
Reinhard J. Freytag








_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Suchen einer Eheschließung / Möglichkeit en im Umkreis von Liebstadt

Date: 2011/02/13 17:23:58
From: Jan Ruben Haller <jrhaller(a)gmx.de>

Liebe Listenmitglieder,

ich bräuchte Eure Hilfe.

Ich habe einen Verwandten Friedrich Packeiser. Er und seine Frau Luise geb. Schirmacher, haben einen Sohn in Liebstadt, Kreis Mohrungen 1884 getauft. Gewohnt hat das Ehepaar in Polkehnen (Kirchspiel Liebstadt).

Ich suche die Hochzeit der beiden (Friedrich Packeiser & Luise Schirmacher)

Wo gab es die Möglichkeit im Umkreis von Liebstadt zu heiraten?

Hat jemand eventuell Hinweise und Tipps ?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Jan Ruben (Haller) 


Re: [OWP] Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten (Mary-Ann Bauer)

Date: 2011/02/13 17:30:13
From: Monika Gramzow-Dinger <dunkelwicht(a)t-online.de>

Hallo Mary-Ann,


Nervenfieber

Liebe Grüße
Monika

Am 13.02.2011 14:49, schrieb ow-preussen-l-request(a)genealogy.net:
    3. Lese- bzw. Interpretationshilfe erbeten (Mary-Ann Bauer)

Re: [OWP] Admin zum Inhalt von mails an die OWP-Liste

Date: 2011/02/13 18:15:07
From: gen <gen(a)da.hin.de>

Am 13.02.2011 17:04, schrieb Fred Driessen:
> Lieber Admin,
> 
> bedanken können wir uns ja über die jeweils priv. eMailadresse.
> Ist es denn nicht auch sinnvoll durch diesen Dank einen
> "Erledigt-Vermerk" innerhalb der Liste zu setzen?
> Ich z.B. möchte ja die Teilnehmer auch nicht über Gebühr in Anspruch
> nehmen.
> Hast du da eine Idee für uns?

Ich glaube, viele merken oder wissen gar nicht, wie man nur auf die
Liste mailt oder direkt an den Poster.

Re: [OWP] familienforschung - podzuweit -

Date: 2011/02/13 19:21:44
From: Klaus Binder <kbbinder(a)gmx.de>

Hallo Podzuweit-Sucher,
hier eine kleine Ergänzung aus meiner AL:

Podzuwaite, Annike (Anicke), ev., * Kackschen (Birkenhain) 25.01.1832, + 17.01.1894, oo Kristup Sobratis
Podzuwaite auch Podzuweit geschrieben
-Podzuweit, Jons, + Galbrasten (Dreifurt) Kr. Ragnit, 07.09.1883, oo <1883 Mare Matzat
2 Kinder
- Jons Subroweit oo  Marike, verwitwete Podzuweit
desweiteren:
-lt. BMMAT(a)web.de: Trauung eines Nikelis Jurkens mit Aduzze Podßuwaite am 27.12.1814 in Budwethen (Altenkirch)
- Der FN kommt in Galbrasten (Dreifurt) mehrfach vor

Gruß
Klaus (Binder)



Am Fri, 04 Feb 2011 15:58:41 +0100 schrieb Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>:

familienname  - podzuweit  -
für:  claus  quassowski
teil  3

anna  * 00,00,1859 in: schwarbalen /
ehemann:  georg  blechert
hochzeit:  22,06,1880 in: schwarbalen /


johannes  * 00,00,1830 ca. in: grosrutshon / schloßberg
ehefrau:  enne  galinat
kinder:  maria  * 30,12,1854
            eva  * 00,00,1857
            anna  * 24,06,1855
                    + 30,05,1884
            minna  * 00,09,1865
                      +00,00,1867
            johanna  * 00,00,1866
                         + 00,04,1868

anna  * 24,06,1855  - siehe oben  -
ehemann:  dietrich  schuler


christopher  * 00,00,1820 ca. in: rudszen /
ehefrau:  anna  krischzan
kinder:  august  * 26,07,1853
                       +00,02,1893
            christoph  * 29,04,1856
                           +28,02,1886
            john  * 20,12,1845
                    +02,05,1886
            maria  * 31,07,1859


bertha  * 09,12,1874 in: upeliszken /
vater:  johann
mutter: henriette  rienau


christian  * 00,00,1817 in: klaussen /
              +23,02,1868
ehefrau:  wilhelmine  riedel
hochzeit:  1852 in: klaussen /
kinder:  johanna theresia  * 18,06,1853


johanna theresia  * 18,06,1853  - siehe oben  -
ehemann: adolph august  backendorff
hochzeit:  06,02,1880 in: belzonzen /

erna  * 05,07,1928 in: guttschallen / wehlau
ehemann:  nn.  mähren
lwo : 42653  - soligen / brd


kurt  * 10,09,1922 in: ebenrode
lwo :  merzhausen / brd

irmgard  * 00,00,0000 in: gr. lasken / lyck


ende der ausführung.
fortsetzung folgt nächste woche.
herzliche grüße aus sachsen.

                             alfred der masure
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


--
Unsere HP: www.kbbinder.de sowie  www.wetterfahnen.tk  :)

[OWP] Todesanzeige Joachim KUHTZ (1925-2011) aus KÖNIGSBERG

Date: 2011/02/13 19:30:04
From: VW <reclow(a)gmx.li>

In der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (www.haz.de) vom 12.2.2011 steht
auf Seite 25 folgende Todesanzeige (in Großbuchstaben):


WIR TRAUERN UM

JOACHIM KUHTZ
VORSITZENDER RICHTER AM LANDGERICHT I.R.
* 31.08.1925 IN KÖNIGSBERG
+ 06.02.2011 IN HANNOVER

DAGMAR KUHTZ GEB. MECKE MIT HILGER
REGINA KÖNIG GEB. KUHTZ UND FAMILIE
THOMAS KUHTZ UND FAMILIE
CORNELIA MILBRANDT GEB. KUHTZ UND FAMILIE
BEATE BAKALARCZYK GEB. KUHTZ UND FAMILIE
GISBERT KUHTZ UND FAMILIE
GISELA KUHTZ UND FAMILIE

30657 HANNOVER, FRITZ-SCHWERDTFEGER-WEG 2
DIE SEEBESTATTUNG FINDET IM ENGSTEN FAMILIENKREIS STATT

[OWP] Mails an die OWP-Liste (War: Admin zum Inhalt von mails an die OWP-Liste)

Date: 2011/02/13 19:49:48
From: Dieter Sommerfeld <info(a)sommerfeldfamilien.net>

gen(a)da.hin.de schrieb am 13. Februar 2011:
> Ich glaube, viele merken oder wissen gar nicht, 
> wie man nur auf die Liste mailt oder direkt an den Poster.

Liebe Mitforscher/innen ! 

Im GenWiki gibt es einen Beitrag, auf den ich in diesem Zusammen-
hang hinweisen möchte. Siehe dazu: 
http://wiki-de.genealogy.net/Netiquette

Für mich persönlich sind aber auch andere Genealogie-Mailinglisten
beispielgebend. Unter anderem die Siebenbürgen-Liste. Dort kann 
man manches zur Netiquette (Netz-Etiquette) in der Mailingliste
nachlesen und beherzigen: http://www.tabara.de/netiquette.html

Ich frage mich sowieso täglich auf's Neue, weshalb in der OWP-Liste
nicht möglich ist, was beispielsweise in der Neumark-Liste 
[http://neumark.genealogy.net] mit jetzt 1.330 Mitgliedern bestens
funktioniert. Liegt es vielleicht auch daran, daß der Moderator
Gerd Schmerse immer mal wieder daran erinnert, was hilft,
die Lesbarkeit von Nachrichten zu erhalten ?

1. Zitiere nur, was zum Verständnis notwendig ist, lösche den Rest.
2. Schreibe Deine Antwort jeweils hinter das Zitierte.
3. Kennzeichne die zitierten Zeilen mit ">" am Zeilenanfang.

Aber nur wenige der Benutzer/innen der OWP-Liste sehen es als 
nötig und erforderlich an, eine inhaltliche Kürzung der ursprünglichen, 
voraufgegangenen Mails vorzunehmen und hängen stattdessen den 
ganzen Rattenschwanz an ihre Antwortmail. 

Es würde mich freuen, wenn mein Beitrag nicht wieder einen großen 
Pro und Contra-Schlagabtausch verursacht, sondern diejenigen, die 
sich angesprochen fühlen, mal kurz in sich gehen und darüber nach-
denken. 

Vielleicht bekommen wir es ja gemeinsam hin, diese Liste 
wieder zu dem zu machen, wofür sie eingerichtet wurde: 
eine Plattform für genealogische Fragen und Hinweise.

Eine gute, recherchereiche neue Woche wünscht

Dieter Sommerfeld
(einer von 2.400 OWP-Listennutzer)

Meine Foren. Schon mal reingeguckt ?
http://forum.sommerfeldfamilien.net/index.php
http://forum.transoceanic-emigration.net
http://dag-forum.de/

Re: [OWP] Suchen einer Eheschließung / Möglichkei ten im Umkreis von Liebstadt

Date: 2011/02/13 23:48:17
From: MFox-Bochum(a)t-online.de <MFox-Bochum(a)t-online.de>

Hallo Jan Ruben,
in Frage kämen da etliche Kirchspiele des Kreises Heilsberg und auch 
des Kreises Wormditt.
Liebstadt war durch die Eisenbahn über Wormditt nach Zinten über Mehlsack und 
auch nach Heilsberg verbunden.
Welche Beruf übte der Verwandte Friedrich Packeiser aus und welcher Religion
gehörte er an?
Durch die Beantwortung/Betrachtung dieser Fragen ließe sich eventuell schon 
Zahl der in Frage hommenden Orte eingrenzen.
Gruß
Manfred Fox 
 


[OWP] familienforschung - bengsch -

Date: 2011/02/14 12:24:51
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - bengsch  -
gebiet: allgemein
für:  karin  wilksen
teil  1


karl friedrich  * 12,02,1855 in: berlin
vater:   christian
mutter: henriette  voijacht


friedrich wilhelm  * 00,00,1840 ca. in: berlin
ehefrau:  friederike wilhelmine   meier
kinder:  carl friedrich  * 28,11,1869
            caroline wilhelmine  * 01,11,1862
            marie friederike  * 01,11,1862  - zwilling  -


carl julius  * 23,11,1847 in: derschau /pommern
               + 31,01,1922
ehefrau:  auguste mathilde   sperling
hochzeit: 23,03,1873 in: blockwinkel / brandenburg
vater:  carl
kinder:  carl hermann  * 11,08,1875


francisca elisabeth  * 19,11,1877 in: rokitten / posen
vater:   johann
muttermaria   rackawiak


johanne caroline  * 00,00,1830 ca.
kinder:  gustav  adolph  * 11,11,1852
            albert julius  * 11,11,1852  - zwilling  -


carl friedrich august  * 00,00,1830 ca. in: berlin
ehefrau:  johanna sophie   granert
kinder:  adolph friedrich  * 30,12,1854
            anna caroline  * 26,06,1862
            marie wilhelmine  * 06,04,1860
            wilhelmine amalie  * 13,06,1857


christina friedrich  * 00,00,1820 ca. in: berlin
ehefrau:  caroline wilhelmine   fischer
kinder:  albert hermann  * 06,06,1847
            friedrich gustav  * 31,12,1850


anna  * 18,03,1870 In: stettin / pommern


august  * 19,09,1860 in: rokitten /


auguste luise  * 00,11,1870 in: frankfurt / brandenburg
vater:  friedrich wilhelm
mutter: johanna rosina   pietsch
  (  Hochzeit : 30,10,1870

wilhelm  * 00,00,1840 ca. in: gottschim / posen
ehefrau:  eva  bornstein
kinder:  augusta  * 26,09,1865
            wilhelm  * 05,08,1872


fortsetzung folgt.






[OWP] familienforschung - bengsch -

Date: 2011/02/14 13:18:10
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - bengsch  - 
gebiet:  allgemein
für: karin  wilkens
teil  2

johanna luise  * 00,00,1850 ca. in:  berlin
ehemann :  julius albert   malinowsky
hochzeit:  08,10,1871


magdalena  * 28,06,1849 in. rokitten / posen
                 + 01,05,1935


marie auguste  * 28,11,1843 in: zirke 7 posen
vater:   karl wilhelm
mutter: ernestine   bomke


marie magdalena  * 00,08,1874 in: berlin
mutter: auguste luise  bengsch


pauline juliane  * 000,00,1835 ca. in: berlin
vater:  christian friedrich
ehemann:  gustav emil alexander   liebe
hochzeit:  21,02,1858 in: berlin


pauline ernestine  * 00,00,1836 ca. in. prittisch / posen
ehemann:  ernst hermann   schneider
hochzeit:  16,06,1859 in: prittisch /


wilhelm friedrich august  * 05,08,1865  - siehe oben
ehefrau:  anna ida   strohscher
hochzeit:  06,06,1896


ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                                 alfred der masure

[OWP] Fw: NEED HELP!!!

Date: 2011/02/14 14:11:07
From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>

Liebe Liste ,
das kann doch wol nicht war sein,oder???
MfG.
Harald
----- Original Message ----- 
From: knufelmaus1965x(a)aol.com 
To: knufelmaus1965x(a)aol.com 
Sent: Monday, February 14, 2011 1:40 PM
Subject: NEED HELP!!!


      Ich schreibe dies mit Tränen in meine Augen, meine Familie und ich kam hier an(Buckingham Shire) Vereinigtes Königreich, für einen Kurzurlaub leider waren wir im Park des Hotels, wo wir übernachtet überfallen. Alle Bargeld, Kreditkarten und Zellewurde aus uns gestohlen, aber zum Glück für uns haben wir noch unsere Pässe mit uns.

         Ich habe die Botschaft und die Polizei hier, aber sie sind nicht helfen Fragen auf allenund unser Flug geht bald ab jetzt aber wir haben Probleme Beilegung derHotelrechnungen und das Hotel-Manager wird uns nicht verlassen, bis wir zufrieden die Rechnungen. Ihr Beitrag wird entlang Weg hierher zu gehen. Bitte seien Sie so freundlich zu antworten zurück, so kann ich Ihnen sagen, was zu tun ist und wie manetwas Geld zu uns.

      Jutta Becker 

[OWP] Fw: NEED HELP!!!

Date: 2011/02/14 14:15:14
From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>

das ist nie von Jutta!!!
MfG,Harald 

----- Original Message ----- 
From: knufelmaus1965x(a)aol.com 
To: h.wambach(a)arcor.de 
Sent: Monday, February 14, 2011 1:59 PM
Subject: Re: NEED HELP!!!


      Ich bin so froh, von Ihnen zu hören, Vielen Dank für Ihr Interesse, es ist ein schrecklicherSituation befinden wir uns in .. Wir sind buchstäblich hier gestrandet .. hatten wir unsereKreditkarten erfolgen, da wir sie an die Straßenräuber verloren haben. Wir brauchenSie, um uns etwas Bargeld Darlehen, brauchen wir 1.200 €, die Dinge hier reparieren zu lassen (beizulegen unsere Hotelrechnungen und erhalten auch unsere Ticketsbegradigt) So können wir wieder nach Hause, wir werden auf jeden Fall erstatten das Geld zurück zu Ihnen, wenn wir wieder nach Hause, wird Ihr Beitrag gehen einen langen Weg und wir werden sicherlich zeigen Dankbarkeit gegenüber Ihnen, wenn wir wiederzu Hause sind. Sie können das Geld verdrahtet mir per Western Union. Haben sieverdrahtet auf meinen Namen und meine jetzigen Standort, hier sind die Details, die Siebrauchen, um es uns verdrahtet haben ..
       
      Name: Jutta Becker
      Ort: Buckinghamshire.
      PLZ: HP11 2JZ
      Land: United Kingdom.

        Ich habe immer noch meinen Pass mit mir hier auf die Forderung funds.Once Sie mitder Übertragung an die Western Union tun, E-Mail mir die Bestätigung Details (MTCN)für die Abholung des Fonds.

      Warten, von Ihnen zu hören.

      Jutta Becker





      -----Original Message-----
      From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>
      To: knufelmaus1965x <knufelmaus1965x(a)aol.com>
      Sent: Sun, Feb 13, 2011 11:48 pm
      Subject: Re: NEED HELP!!!



        ----- ich kann kein englich ,aber
        wie stellst du dir die hilfe vor?
        Harald



        Original Message -----
        From: knufelmaus1965x(a)aol.com
        To: knufelmaus1965x(a)aol.com
        Sent: Monday, February 14, 2011 1:40 PM
        Subject: NEED HELP!!!


              Ich schreibe dies mit Tränen in meine Augen, meine Familie und ich kam hier an(Buckingham Shire) Vereinigtes Königreich, für einen Kurzurlaub leider waren wir im Park des Hotels, wo wir übernachtet überfallen. Alle Bargeld, Kreditkarten und Zellewurde aus uns gestohlen, aber zum Glück für uns haben wir noch unsere Pässe mit uns.

                 Ich habe die Botschaft und die Polizei hier, aber sie sind nicht helfen Fragen auf allenund unser Flug geht bald ab jetzt aber wir haben Probleme Beilegung derHotelrechnungen und das Hotel-Manager wird uns nicht verlassen, bis wir zufrieden die Rechnungen. Ihr Beitrag wird entlang Weg hierher zu gehen. Bitte seien Sie so freundlich zu antworten zurück, so kann ich Ihnen sagen, was zu tun ist und wie manetwas Geld zu uns.

              Jutta Becker 
     

Re: [OWP] Fw: NEED HELP!!!

Date: 2011/02/14 14:16:52
From: Fred Driessen <fred.driessen(a)t-online.de>

Das ist ein Betrugsversuch, ich habe Jutta bereits informiert.

Freundliche Grüße
Fred (Drießen)


Am 14.02.2011 14:11, schrieb Harald Wambach:
Liebe Liste ,
das kann doch wol nicht war sein,oder???
MfG.
Harald
----- Original Message -----
From: knufelmaus1965x(a)aol.com
To: knufelmaus1965x(a)aol.com
Sent: Monday, February 14, 2011 1:40 PM
Subject: NEED HELP!!!


       Ich schreibe dies mit Tränen in meine Augen, meine Familie und ich kam hier an(Buckingham Shire) Vereinigtes Königreich, für einen Kurzurlaub leider waren wir im Park des Hotels, wo wir übernachtet überfallen. Alle Bargeld, Kreditkarten und Zellewurde aus uns gestohlen, aber zum Glück für uns haben wir noch unsere Pässe mit uns.

          Ich habe die Botschaft und die Polizei hier, aber sie sind nicht helfen Fragen auf allenund unser Flug geht bald ab jetzt aber wir haben Probleme Beilegung derHotelrechnungen und das Hotel-Manager wird uns nicht verlassen, bis wir zufrieden die Rechnungen. Ihr Beitrag wird entlang Weg hierher zu gehen. Bitte seien Sie so freundlich zu antworten zurück, so kann ich Ihnen sagen, was zu tun ist und wie manetwas Geld zu uns.

       Jutta Becker
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
.

[OWP] Betrugsversuch

Date: 2011/02/14 14:27:19
From: Fred Driessen <fred.driessen(a)t-online.de>

Antwortet BITTE nicht auf die eMail-Adresse mit dem "x" zwischen 1965 und dem Klammeraffen, sonst haben die auch eure eMail-Adresse und euch kann das Gleiche blühen!

--
Freundliche Grüße
Fred (Drießen)

[OWP] Need Help

Date: 2011/02/14 14:29:02
From: ahnenforschungpost <ahnenforschungpost(a)online.de>

   Hallo Ihr lieben,

   woher die meine Email Adresse und meinen Namen haben ist mir
   schleierhaft.

   Ich besitze immer noch die Aol Adresse, aber bitte achtet darauf, dass
   die knuffelmaus1965x

   mit 2 FF geschrieben wird. Die Mail ist nicht von mir.

   Ich habe gerade die Internetwache der Polizei NRW eingeschaltet.

   Bitte beachtet die Mail nicht sondern lscht sie gleich

   Lieben Gru

   Jutta (Becker)
   http://meineahnenforschung.dreipage2.de/index.html

Re: [OWP] Need Help

Date: 2011/02/14 14:37:57
From: Michael Hagner <Michael.Hagner(a)onlinehome.de>

So etwas habe ich kürzlich in Stern TV gehört.

Die Burschen hacken sich in fremde Accounts und benutzen deren Namen für solche Sachen.

Da haben Leute schon Geld verloren, weil sie ihren Freunden in der Not helfen wollten.

Bevor man da irgendwie reagiert, bei der betroffenen Person nachfragen, VORHER

Dann brennt nichts an

Frei nach dem Motto

Das Böse ist immer und überall

Michael (Hagner)
    Hallo Ihr lieben,

    woher die meine Email Adresse und meinen Namen haben ist mir
    schleierhaft.

    Ich besitze immer noch die Aol Adresse, aber bitte achtet darauf, dass
    die knuffelmaus1965x

    mit 2 FF geschrieben wird. Die Mail ist nicht von mir.

    Ich habe gerade die Internetwache der Polizei NRW eingeschaltet.

    Bitte beachtet die Mail nicht sondern l�scht sie gleich

    Lieben Gru�

    Jutta (Becker)
    http://meineahnenforschung.dreipage2.de/index.html


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Lager ELSENBORN

Date: 2011/02/14 15:58:29
From: Quirin <quirin(a)malmedy.com>

Hallo,

Wer suchte Auskünfte über der Lager ????

Ich habe etwas (auf französich) gefunden)

http://jacquesjgb.e-monsite.com/rubrique,elsenborn,1160960.html

Grüße

Quirin

[OWP] Jutta

Date: 2011/02/14 16:55:05
From: lena koch <lenajoze(a)sympatico.ca>

 Hello Liste,  ich bitte jeden der so eine Mail von der angeblichen Jutta
bekommt es der Kripo zumelden.  Nicht nur der Interntpolizei sondern direkt
zur Kripo.  Hier schein ein Ring am arbeiten zusein welcher sich in der AOL
bewegt.  Jeder der AOL benutzt muss dort angemeldet sein.  Entweder stimmt
die Adresse nicht oder AOL unterstuetzt Betrueger.  Es ist ein riesiger
Verein, aber immer noch Bezahlungspfichtig.  Also muss man ein Konto dort
fuehren mit Creditcarte und richtigen Angaben. Da Harald die Adresse schon
benutzt hat muss sie wohl stimmen.  Also AOL auf jeden Fall verstaendigen. 
Der Schutz der Liste steht hier auch auf den Spiel.  Wie es aussieht hat man
Adressen aus der Liste genommen welche ja frei einsehbar ist.  Man hat
Juttas Name benutzt und kann jeden anderen Namen auch benutzen mit kleinen
Abwandelungen.  Die Tatsache das es ueber AOL geht und nicht ueber Google
oder Yahoo besagt dass es sich entweder um ein Team handelt oder ein
Anfaenger.  Ganz gleich wie es ist, wir koennen alle davon betroffen sein
und man kann unsere Namen auch dazu verwenden.  Vor allem die Leute von euch
welche Gmail, Yahoo, freenet, MSN oder andere freie e-mail adressen koennen
besonders betroffen sein. 
Es ist hier nicht eine Sache des Internets alleine sondern ein Betrug der
sich International ausbreiten kann.  Er ist mit Sicherheit nicht aus England
sondern aus einem anderen Land mit Kontakt nach England.  
Lieben Gruss aus Yarker, Ontario
Lena

[OWP] PPT-Datei: From Königsberg to Kaliningr ad (Vygantas Vareikis)

Date: 2011/02/14 17:13:47
From: Lutz Szemkus <Lutz.Szemkus(a)t-online.de>



www.fh-nordhausen.de/fileadmin/daten/internationales/IPW_2010/final_presentations/vareikis.ppt


LS

[OWP] polnische Genealogie-Liste?

Date: 2011/02/14 18:12:28
From: Ursula Boege <Ursula.Boege(a)gmx.de>

Hallo,
ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von Kentrzynski+1762 auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765 und Gottlieb Ferdinand *1768. Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr an Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien recherchiert.
Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).

Grüße
Ursula

[OWP] KB Brombberg

Date: 2011/02/14 18:26:37
From: Harald Wambach <h.wambach(a)arcor.de>

Halllo Liste
forscht jemand zZt.inn den KB Bromber
ca.1879 und könnte Helfen?
MfG.
Harald

[OWP] WG: polnische Genealogie-Liste?

Date: 2011/02/14 18:27:47
From: Dieter Sommerfeld <info(a)sommerfeldfamilien.net>

Hallo Ursula Boege und weitere eventuell Interessierte !

Ursula Boege schrieb am 14. Februar 2011 u.a.:
[...]
> Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen 
> existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).

Wenn Du Dir die Mühe machst und die in meinem Forum 
unter 'Archive und Genealogie-Vereine im heutigen Polen'
eingestellten Überschriften anklickst und aufrufst, ist Dir
vielleicht schon geholfen. Siehe:

http://forum.sommerfeldfamilien.net/viewforum.php?f=130

Weiterhin viel Erfolg wünsch	Dieter Sommerfeld

Re: [OWP] Suchen einer Eheschließung / Möglichkeit en im Umkreis von Liebstadt

Date: 2011/02/14 20:14:53
From: Jan Ruben Haller <jrhaller(a)gmx.de>

Hallo Herr Fox, liebe Listenmitglieder,

mein Verwandter war Evangelisch. Ich weiß leider nicht welchen Beruf er ausübte.

Vielen Dank und viele Grüße

Jan Ruben (Haller)


----- Original Message ----- From: <MFox-Bochum(a)t-online.de>
To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Sunday, February 13, 2011 11:48 PM
Subject: Re: [OWP] Suchen einer Eheschließung / Möglichkeiten im Umkreis von Liebstadt


Hallo Jan Ruben,
in Frage kämen da etliche Kirchspiele des Kreises Heilsberg und auch
des Kreises Wormditt.
Liebstadt war durch die Eisenbahn über Wormditt nach Zinten über Mehlsack und
auch nach Heilsberg verbunden.
Welche Beruf übte der Verwandte Friedrich Packeiser aus und welcher Religion
gehörte er an?
Durch die Beantwortung/Betrachtung dieser Fragen ließe sich eventuell schon
Zahl der in Frage hommenden Orte eingrenzen.
Gruß
Manfred Fox



_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Achtung!!!! Warnung

Date: 2011/02/14 21:26:11
From: be_tec(a)t-online.de <be_tec(a)t-online.de>

   An Alle!!!

   Ich habe Heute zwei merkewürdige Email von Listenmitglied
   [1]Knuffelmaus1965x(a)Aol.com (Jutta Becker)mit dem Titel "Need Help" im
   Postfach.

   Einmal in Engl. und in "Translaterdeutsch" was für eine Person aus
   Deutschland doch sehr ungewöhnkich ist.

   Orginal Text

   Ich schreibe dies mit Tränen in meine Augen,
   meine Familie und ich kam hier an(Buckingham Shire) Vereinigtes
   Königreich, für einen Kurzurlaub leider waren wir im Park des Hotels,
   wo wir übernachtet überfallen. Alle Bargeld, Kreditkarten und Zellewurd
   e aus uns gestohlen, aber zum Glück für uns haben wir
   noch unsere Pässe mit uns.
      Ich habe die Botschaft und die Polizei hier, aber sie
   sind nicht helfen Fragen auf allenund unser Flug geht bald ab
   jetzt aber wir haben Probleme Beilegung derHotelrechnungen und das
   Hotel-Manager wird uns nicht verlassen, bis wir zufrieden die
   Rechnungen. Ihr Beitrag wird entlang Weg hierher zu gehen. Bitte seien
   Sie so freundlich zu antworten zurück, so kann ich Ihnen sagen, was zu
   tun ist und wie manetwas Geld zu uns.

   Bernd (Teckenburg)

References

   1. mailto:Knuffelmaus1965x(a)Aol.com

Re: [OWP] KB Brombberg

Date: 2011/02/14 21:32:29
From: Mark F Rabideau <genealogy(a)eirenicon.org>

Hier sind einige Adressbuecher von Bromberg :

http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/adressbucher/ 


Pax Vobiscum,
...mark (Mark Rabideau)

ManyRoads Family Genealogist (Rabideau-Henss Family) 
Visit us at: http://many-roads.com  
Snail mail at: 711 Nob Hill Trail - Franktown,CO USA - 80116-8717
phone:+1.303.660.9400  fax:+1.303.660.9217
member: Association of Professional Genealogists & National Genealogical
Society
_____________________________________________________________________
"It’s always useful to know where a friend-and-relation is, whether you
want him or whether you don’t." 
                Rabbit, Pooh’s Little Instruction Book (Winnie the Pooh)







On Mon, 2011-02-14 at 18:26 +0100, Harald Wambach wrote:

> Halllo Liste
> forscht jemand zZt.inn den KB Bromber
> ca.1879 und könnte Helfen?
> MfG.
> Harald 
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Achtung!!!! Warnung

Date: 2011/02/14 21:40:50
From: Lutz <Lutz.Ha(a)xtra.co.nz>

Das wurde vor ein paar Tagen schon von der betroffenen Dame entschluesselt! Ich 'copy & paste' den Brief unten dran!

Gruesse von 'DownUnder'

(Halbhübner)

*www.lutz.co.nz* <http://www.lutz.co.nz>*

lutz(a)lutz.co.nz*

--- @ WiseStamp Signature <http://my.wisestamp.com/link?u=8z6bzsmwdsz4sdfg&site=www.wisestamp.com/email-install>. Get it now <http://my.wisestamp.com/link?u=8z6bzsmwdsz4sdfg&site=www.wisestamp.com/email-install>


So etwas habe ich kürzlich in Stern TV gehört.

Die Burschen hacken sich in fremde Accounts und benutzen deren Namen für solche Sachen.

Da haben Leute schon Geld verloren, weil sie ihren Freunden in der Not helfen wollten.

Bevor man da irgendwie reagiert, bei der betroffenen Person nachfragen, VORHER

Dann brennt nichts an

Frei nach dem Motto

Das Böse ist immer und überall

Michael (Hagner)
    Hallo Ihr lieben,

    woher die meine Email Adresse und meinen Namen haben ist mir
    schleierhaft.

    Ich besitze immer noch die Aol Adresse, aber bitte achtet darauf, dass
    die knuffelmaus1965x

    mit 2 FF geschrieben wird. Die Mail ist nicht von mir.

    Ich habe gerade die Internetwache der Polizei NRW eingeschaltet.

    Bitte beachtet die Mail nicht sondern l?scht sie gleich

    Lieben Gru?

    Jutta (Becker)
http://meineahnenforschung.dreipage2.de/index.html
On 15/02/2011 09:26, be_tec(a)t-online.de wrote:
    An Alle!!!

    Ich habe Heute zwei merkewürdige Email von Listenmitglied
    [1]Knuffelmaus1965x(a)Aol.com (Jutta Becker)mit dem Titel "Need Help" im
    Postfach.

    Einmal in Engl. und in "Translaterdeutsch" was für eine Person aus
    Deutschland doch sehr ungewöhnkich ist.

    Orginal Text

    Ich schreibe dies mit Tränen in meine Augen,
    meine Familie und ich kam hier an(Buckingham Shire) Vereinigtes
    Königreich, für einen Kurzurlaub leider waren wir im Park des Hotels,
    wo wir übernachtet überfallen. Alle Bargeld, Kreditkarten und Zellewurd
    e aus uns gestohlen, aber zum Glück für uns haben wir
    noch unsere Pässe mit uns.
       Ich habe die Botschaft und die Polizei hier, aber sie
    sind nicht helfen Fragen auf allenund unser Flug geht bald ab
    jetzt aber wir haben Probleme Beilegung derHotelrechnungen und das
    Hotel-Manager wird uns nicht verlassen, bis wir zufrieden die
    Rechnungen. Ihr Beitrag wird entlang Weg hierher zu gehen. Bitte seien
    Sie so freundlich zu antworten zurück, so kann ich Ihnen sagen, was zu
    tun ist und wie manetwas Geld zu uns.

    Bernd (Teckenburg)

References

    1. mailto:Knuffelmaus1965x(a)Aol.com
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] LUDEKUS oo TESKE aus Deutsch-Krone

Date: 2011/02/14 22:13:40
From: Andreas Meininger <a.meininger(a)freenet.de>

Hallo Listenmitglieder,

ich suche nach weiteren Daten zu
LUDEKUS oo TESKE
aus Deutsch-Krone.
Auch an Auszügen aus einem Adressbuch
Deutsch-Krone zu den gen. Namen bin
ich sehr interessiert.

Bekannte Daten:

9
LUDEKUS Anna Elise,
1908 Dienstmädchen in Rostock, wohnte laut Antrag zum Aufgebot,
ausgehängt am 07.01.1908, in Rostock, Ulmenstr. 10, wohnte
1916 in Rostock, Hansastr. 8,
* Deutsch Krone 11.12.1885
(Geburtsurkunde. Nr. 221. Deutsch-Krone, am 14. Dezember 1885.
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der
Persönlichkeit nach bekannt, die Hebamme Frau Malwiene KÜHN
geborene BOHLMANN - wohnhaft zu Deutsch-Krone, Hinterstr. No. 8,
- Religion, und zeigte an, daß von der Auguste LUDEKUS geborene TESKE,
evangelischer Religion, Ehefrau des Arbeiters Wilhelm LUDEKUS,
evangelischer Religion, wohnhaft bei ihrem Ehemann zu Deutsch-Krone,
Gymnasialstr. No. 2 - zu Deutsch-Krone am elften Dezember des Jahres
tausend achthundert achtzig und fünf, Vormittags um vier Uhr ein Kind
weiblichen Geschlechts geboren worden sei, welches die Vornamen
Anna Elise erhalten habe. Frau KÜHN erklärte, daß sie bei der Niederkunft
der Frau LUDEKUS zugegen gewesen sei.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
Malwine KÜHN.
Der Standesbeamte.
In Vertretung BRIESE

Daß vorstehender Auszug mit dem Geburts-Haupt-Register des
Standesamt zu Deutsch-Krone, Kreis Deutsch-Krone gleichlautend
ist, wird hiermit bestätigt.
Dt. Krone am 3ten Januar 1908.
Der Standesbeamte.
[Dieser Urkunden-Auszug des Standesamt zu Deutsch-Krone
befindet sich im "Archiv der Hansestadt Rostock".],

+ Rostock 28.05.1975,
oo Rostock (Heiligen-Geist-Kirche) 24.01.1908
Johannes Eduard MEININGER

18
LUDEKUS Wilhelm,
1885/1908 Arbeiter aus Deutsch Krone,
wohnte 1885 zu Deutsch-Krone, Gymnasialstr. No. 2,
* (Deutsch Krone ?),
oo (Deutsch Krone) vor/um 1885
Auguste TESKE

19
TESKE Auguste,
aus Deutsch Krone,
wohnte 1885 zu Deutsch-Krone, Gymnasialstr. No. 2,
* (Deutsch Krone ?),
oo (Deutsch Krone) vor/um 1885
Wilhelm LUDEKUS

MfG
Andreas

[OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?

Date: 2011/02/14 22:15:21
From: Heiko Fischer <ahafischer(a)t-online.de>

Gibt es Verzeichnisse oder Foren, günstigenfalls in Deutsch oder wenigstens
in Englisch wg. fehlender Fremdsprachkenntnisse,  von ehemaligen
Zwangsarbeitern in Ostpreußen?

Zur Erläuterung der Frage nachfolgende Story:

In einen meiner letzten Gespräche mit meiner Mutter, die dort bei ihren
Großeltern lebte, erfuhr ich von französischen Zwangsarbeitern, die nach
Deutschland verschleppt, auf dem Rittergut Ramberg (Kr. Darkehmen)
untergebracht und dort bis Ende 1944 in der Landwirtschaft eingesetzt
wurden. Das Gebiet wurde Wochen vor der näher kommenden Front evakuiert.
Meine Mutter war damals vier oder fünf Jahre alt und sprach von einem
Georges oder George, einem französischen  Zwangsarbeiter, von dem sie hin
und wieder auch Schokolade  bekam. Welche dieser von seinen Angehörigen per
Lebensmittelpaket aus seiner französischen Heimat bekam. Schokolade gab es
damals auf dem flachen Land nicht zu kaufen und war nur noch für den
Fronteinsatz zu haben. 

Die Zwangsarbeiter waren auf dem Rittergut in ärmlichen Anbauten hinter den
Behausungen Tagelöhner untergebracht.  

Um die Situation für meine Familie positiver darzustellen, meine
Urgroßmutter hat den Zwangsarbeitern hin und wieder Kartoffeln zu gesteckt,
was ihr bei Denunziation größten Ärger mit den allgegenwärtigen NS-
Machtstrukturen eingebracht hätte.

   

 

Re: [OWP] lena koch

Date: 2011/02/14 22:48:46
From: Juergen Kuehne <hajuek(a)gmx.de>

Hallo Lena

 Hello Liste,  ich bitte jeden der so eine Mail von der angeblichen Jutta
bekommt es der Kripo zumelden.

Unsinn. Wer solch eine Mail bekommt und dann auch noch den falschen Absender (!!!) anschreibt, der teilt Betrügern die Richtigkeit seiner Email-Adresse mit.

Ich vermute eher, dass einer der Listenteilnehmer einen Wurm auf seinem PC hat, der den Email-Eingang mitliest und auf enthaltene mögliche Email-Adressen filtert, die er (der Wurm) für weiteren Spam verwendet. Es ist aus meiner Erfahrung höchst selten, dass ein Spammer eine Mailingliste abonniert, um Adressen zu erspähen.

AOL hat keinen besonderen Ruf, aber... auch sympatico.ca hat denselben Ruf, meinjanur.

 Da Harald die Adresse schon
benutzt hat muss sie wohl stimmen.

Tja, damit hat er dem Spammer die Richtigkeit seiner Adresse mitgeteilt. Vielleicht sollte Harald und auch Bernd Teckenburg seinen PC auf "Sauberkeit" untersuchen (lassen). Das soll kein Vorwurf sein, sondern nur ein Tipp als Vorsichtsmassnahme. Ich habe so eine Email nicht bekommen, sodass ich die Mail als solche nicht prüfen kann.

Der Schutz der Liste steht hier auch auf den Spiel.

Ach was :-) In der Liste sind doch immer nur einige wenige Schreiber/innen, also Email-Adressen. Die komplette Adressenliste ist davon nicht betroffen.

  Die Tatsache das es ueber AOL geht

Das steht für mich nicht fest, dafür müsste man in die Header (Kopfzeilen) der Email schauen. Dort steht drin, woher der Mist kam. Ich bin sogar der festen Überzeugung, dass es nicht über AOL versendet wurde. Ausserdem ist bei einem "normalen" Klick auf "Antworten" im Email-Programm auch nicht sicher, dass die Email an die Adresse geht, die man als Absender SIEHT. In den Kopfzeilen kann eine ganz andere Adresse stehen (an REPLY-TO und nicht an die sichtbare FROM-Adresse).

Jürgen

[OWP] Frost Family of Danzig...

Date: 2011/02/15 04:53:45
From: Martha El-Maguid <marthae101(a)sbcglobal.net>


English to German translation



Hallo Liste:
Ich bin neu hier. Ich lebe in Amerika.
Ich versuche, genealogische Informationen finden Sie auf
meines Vaters Linie.
Mein Vater war Paul Frost, geboren Danzig, 22. Mai 1897.
Meine Familie zu Hause war in Hackendorf.
Er kam nach Amerika im Jahre 1923.
Meine Großeltern waren: Johann und Johanna Frost Frost geb. Erdmann.
Ich weiß nichts über entweder Großeltern. Ich weiß, dass meine Urgroßmutter
war ein Jochem von Zeyer.
Gibt es Platten, die ich in der Lage sein, zu finden sein könnten?
Ich würde gerne weitere Informationen.
Kind reguards,
Martha

Re: [OWP] polnische Genealogie-Liste?

Date: 2011/02/15 06:13:44
From: Andrea A. Dickerson <andreatheleo(a)hotmail.com>


 
> Date: Mon, 14 Feb 2011 18:12:30 +0100
> From: Ursula.Boege(a)gmx.de
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Subject: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> 
> Hallo,
> ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von Kentrzynski+1762 
> auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765 
> und Gottlieb Ferdinand *1768.
> Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten 
> Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr an 
> Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien 
> recherchiert.
> Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen 
> existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).
> 
> Grüße
> Ursula
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
 		 	   		  

Re: [OWP] polnische Genealogie-Liste?

Date: 2011/02/15 06:21:39
From: Andrea A. Dickerson <andreatheleo(a)hotmail.com>

Entschuldigen Sie den leeren Beitrag.
 
Ich denke, mit Kętrzynski vorwaerts muessen Sie vielleicht auch wieder Winkler in Betracht ziehen. 
Bei meinen eigenen Forschungen in Westpreussen ist es mir auch schon untergekommen, dass ein Zweig statt Cieszyca Ende des 19. Jahrh. wieder Tessen verwendete. 
 
Handelt es sich hier um eine evangelische Linie? 
 
Gruss,
Andrea
 
 
> Date: Mon, 14 Feb 2011 18:12:30 +0100
> From: Ursula.Boege(a)gmx.de
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Subject: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> 
> Hallo,
> ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von Kentrzynski+1762 
> auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765 
> und Gottlieb Ferdinand *1768.
> Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten 
> Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr an 
> Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien 
> recherchiert.
> Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen 
> existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).
> 
> Grüße
> Ursula
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
 		 	   		  

Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?

Date: 2011/02/15 07:09:57
From: rinio.carli <rinio.carli(a)arcor.de>

hallo, guten morgen, ja, es waren wohl frz. kriegsgefangene, die so weit von 
der heimat untergebracht waren, damit sie nicht so schnell weglaufen konnten. 
mein vater war als polizist auch zur wehrmacht eingezogen worden. meine 
mutter mit vier kl. kindern konnte den fuhrbetrieb nicht alleine bewaeltigen 
und bewarb sich auch um frz. k'gefangene. wir hatten den kl. und den gr. 
robert, die anfaenglich jeden abend zurueck ins lager gingen. spaeter liess 
meine mutter das dachgeschoss ausbauen und eine wohnung fuer die frz. 
fertigstellen. gegessen haben sie in der familie, aber sie konnten sich frz. 
gerichte in ihrer wohnung kochen. wir kinder moechten sie sehr, sehr gerne. 
es war immer ein fest, wenn sie mittags zu tisch kamen.
auch ich wuerde gerne wissen, wer diese menschen waren und wuerde gerne mit 
den nachfahren, falls vorhanden, kontakt aufnehmen. leider hat der russe beim 
ueberfall waehrend unserer flucht diese beiden menschen als erste handlung 
vor unseren augen erschossen. dieses erlebnis steckt in mir immer noch wie 
ein grosses loch.
herzliche gruesse ----elfa rinio.carli------------



Am Montag, 14. Februar 2011 22:15:09 schrieb Heiko Fischer:
> Gibt es Verzeichnisse oder Foren, günstigenfalls in Deutsch oder wenigstens
> in Englisch wg. fehlender Fremdsprachkenntnisse,  von ehemaligen
> Zwangsarbeitern in Ostpreußen?
>
> Zur Erläuterung der Frage nachfolgende Story:
>
> In einen meiner letzten Gespräche mit meiner Mutter, die dort bei ihren
> Großeltern lebte, erfuhr ich von französischen Zwangsarbeitern, die nach
> Deutschland verschleppt, auf dem Rittergut Ramberg (Kr. Darkehmen)
> untergebracht und dort bis Ende 1944 in der Landwirtschaft eingesetzt
> wurden. Das Gebiet wurde Wochen vor der näher kommenden Front evakuiert.
> Meine Mutter war damals vier oder fünf Jahre alt und sprach von einem
> Georges oder George, einem französischen  Zwangsarbeiter, von dem sie hin
> und wieder auch Schokolade  bekam. Welche dieser von seinen Angehörigen per
> Lebensmittelpaket aus seiner französischen Heimat bekam. Schokolade gab es
> damals auf dem flachen Land nicht zu kaufen und war nur noch für den
> Fronteinsatz zu haben.
>
> Die Zwangsarbeiter waren auf dem Rittergut in ärmlichen Anbauten hinter den
> Behausungen Tagelöhner untergebracht.
>
> Um die Situation für meine Familie positiver darzustellen, meine
> Urgroßmutter hat den Zwangsarbeitern hin und wieder Kartoffeln zu gesteckt,
> was ihr bei Denunziation größten Ärger mit den allgegenwärtigen NS-
> Machtstrukturen eingebracht hätte.
>
>
>
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?

Date: 2011/02/15 10:29:15
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

Hallo Heiko

ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw. Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein Einzelfall. Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen). Ich habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber, das alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute auf dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.

mfG Bernd (Kazperowski)
-- 
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de

Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?

Date: 2011/02/15 11:30:52
From: Martin Kunst <martin.kunst(a)t-online.de>

Vielleicht sollte man in Arolsen sich mal kundig machen http://www.its-arolsen.org/de/das_archiv/bestaende/inventarlisten/index.html
Gruß - Martin K.

----- Original Message ----- From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Sent: Tuesday, February 15, 2011 10:29 AM
Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?


Hallo Heiko

ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw. Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein Einzelfall. Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen). Ich habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber, das alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute auf dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.

mfG Bernd (Kazperowski)
--
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] familienforschung - gerdau -

Date: 2011/02/15 12:18:41
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - gerdau  -
gebiet : allgemein
für: monika  diettrich

auguste albertine wilhelmine  * 23,04,1839 in: stettin / pommern
vater:   nicolaus heinrich
mutter: dorothea emilie   frieck


henriette  * 00,00,1815 in. neu bestendorf /


marie emilie  * 31,12,1840 in: stettin /
vater:   heinrich
mutterhenriette  lang


ida  * 05,08,1915 in. jäskendorf / mohrungen
lwo : 23936  - grevensmühlen / brd


fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - scheffler -

Date: 2011/02/15 12:40:13
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - scheffler  -
gebiet: west u. ostpreußen
für: monika  diettrich
teil  1

friedrich  * 00,00,1814 in: riesenburg / wp.
ehefrau:  wilhelmine  burchard
hochzeit:  1835 in: riesenburg /
kinder:  auguste wilhelmine  * 16,02,1839
            juliane charlotte  * 12,11,1840
            friedrich wilhelm  * 04,04,1845
            friedrich benjamin  * 05,06,1846
            maria henriette  * 20,01,1849
            eduard august  * 12,02,1850
            adolph friedrich jacob  * 17,05,1851
            friedrich franz  * 10,02,1859


carl  * 00,00,1839 in: landsberg / pr. eylau
       +27,05,1896
ehefrau:  caroline wilhelmine  stengel  * 08,06,1843
                                                       +30,06,1902
kinder:  auguste wilhelmine  * 23,08,1866
            marie elise  * 07,04,1882


rudolph  * 00,00,1845 ca. in: tolks / pr. eylau
ehefrau:  justine  minuth
kinder:  auguste  * 13,03,1872
            gustav  * 17,10,1873
            johann  * 01,05,1868


auguste bertha  * 22,09,1874 in: bartenstein /op.
vater:   ferdinand
mutter: maria  preuss


bertha  * 00,00,1846 in: tilsit
ehemann:  michael  matthes
hochzeit: 1871 in: tilsit


bertha amalie  * 00,00,1833 in: memel / op.
ehemann:  julius edurad  schmidt
hochzeit:  07,07,1865 in: memel


gottfried  * 00,00,1830 ca. in: unbekannt
ehefrau:  maria  lehwald
kinder:  maria dorothea  * 04,01,1859
            wilhelmine caroline  * 12,02,1861
            henriette luise  * 24,09,1863
            bertha  * 15,03,1870   


albert friedrich  * 07,03,1845 in: warzeln / wp.


friedrich  * 00,00,1835 ca. in: landsberg / ehefrau:  henriette  stinski
kinder:   auguste wilhelmine  * 18,10,1859
             maria henriette  * 23,04,1861
             johanna amalie  * 31,12,1862
             friedrich gustav  * 02,01,1865
             wilhelmine  * 12,04,1867
             hermann robert  * 06,03,1873
             otto  * 00,00,1875
             albert  * 26,05,1878

fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - scheffler -

Date: 2011/02/15 13:09:52
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - scheffler  -
gebiet; west  u. ostpreußen
für:  monika  diettrich
teil  2


amalie  * 00,00,1820 ca. in: sorgenau / germau
ehemann : friedrich wilhelm  gedenk
hochzeit:  01,12,1843 in: germau


gottfried  * 00,00,1822 in: hanshagen / pr. eylau
ehefrau:  juliane rosalie  tolkmitt  * 00,00,1827
hochzeit:  04,11,1853
kinder:  carl gottlieb  * 16,11,1863
            gottfried  * 29,11,1861
            gotthard friedrich  * 08,05,1853
            marie luise  * 03,12,1866


emilie henriette  * 00,00,1828 in: tilsit
ehemann :  august  kühn
hochzeit:  1853 in: tilsit


bertha amalie  * 13,07,1876 in: gurren / angerburg
vater:   ferdinand
mutter: louise  heinrich
ehemann:  paul julius berthold   ebelt
hochzeit:  27,06,1906 in: kutten / angerburg


friedrich wilhelm  * 08,05,1845 in: reddenau /
ehefrau:  henriette  edom  * 13,03,1845 in: spittehnen / bartenstein
kinder:  bertha  * 22,01,1877
            gustav  * 21,04,1872
            johanne  28,11,1874


bertha auguste frederica  * 10,02,1877 in: schmelz / memel
                                    + 00,00,1981
vater:   ferdinand
mutter: friedserike  eisenblätter


carl  * 10,02,1862 in: schönwiese / pr. eylau
vater:  gottlieb
mutter: caroline  zarrath


carl  * 00,00,1830 ca. in: engelstein / angerburg
       +00,00,1882 in: rechau / sachsen
ehefrau:  leopoldine  neumann  * 00,00,1841 in: engelstein /
                                             +00,00,1913 in: rechau /
kinder:  frederick  * 00,02,1867
           hermann august  * 30,10,1874
           carl  * 01,07,1872
           henry gustav  * 05,11,1879
           edward  * 27,04,1882


johann  * 00,00,1835 ca. in: baarden / pr. holland
ehefrau:  louise  heinrich
kinder:  anna  * 11,03,1862
            gottfried  * 09,01,1865


anna bertha  * 22,07,1878 in: landsberg /
vater:  rudolph
mutter: johanna   hermann


antonius  * 00,00,1818 in: benern / heilsberg
ehefrau: dorothea  sperling  * 00,00,1812
hochzeit:  08,10,1849 in: benern /

fortsaetzung  folgt.

[OWP] familienforschung - scheffler -

Date: 2011/02/15 13:26:26
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - scheffler  -
gebiet: west  u. ostpreußen
für: monika  diettrich
teil  3

arthur  * 12,09,1862 in: schönwiese /
vater:   friedrich
mutter: luise  porsch


august  * 04,03,1841 in: borken / pr. eylau
mutter:   henriette  scheffler


august  * 00,00,1830 ca. in: grunwalde / goldap
ehefrau:  caroline  fröse  * 00,00,1835 ca.
kinder:  august ferdinand  * 19,05,1857
            hermann  * 28,07,1860


carl  * 00,00,1840 ca. in: eichen / pr. eylau
ehefrau:  charlotte  böhnke  * 00,00,1842 ca.
kinder:  wilhelm  * 13,11,1860
            julius  * 29,04,1866
            august hermann  * 18,08,1863


august  * 14,09,1863 in: abellienen / gerdauen
           + 00,05,1945
ehefrau:  flora  meissner


august hermann  * 04,10,1864 in: landsberg /
vater:   carl
mutter  wilhelmine  stenzel


august carl  * 29,05,1867 in: egdeln / pr. eylau


                  + 14,01,1945
ehefrau:  bertha auguste  rimmasch
hochzeit:  1895


august carl  * 08,10,1867 in: hanshagen /
                  +14,01,1945 in:      ?
vater:   gottlieb
mutter: amalie  molgedei


august gustav  * 21,04,1874 in. kl. gnie / gerdauen
vater:   wilhelm
mutter: caroline  reimann


fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - scheffler -

Date: 2011/02/15 13:52:03
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - scheffler  -
gebiet: west  u. ostpreußen
für:  monika  diettrich
teil  4

karl  * 00,00,1840 in: bilderweitschen / ebenrode
ehefrau:  maria  ellmer  * 00,00,1842
hochzeit:  1866
kinder:   amalie auguste  * 06,12,1870
             eva auguste  * 14,08,1873


amalie  * 00,00,1827 in: memel 7 op.
ehemann:  carl heinz  krüger  * 12,12,1820
hochzeit:  23,09,1867


casimir  * 00,00,1821 in: benern /
ehefrau: anna  wichert  * 00,00,1821
hochzeit:  18,05,1846
kinder:   andreas  * 12,01,1857
             anna  * 10,12,1848
             barbara  * 22,06,1853
             justine  * 22,10,1854
             rosa  * 29,01,1851
             valentin  * 22,12,1857


anne  * 00,00,1817 in: deutschendorf / pr. holland
vater:   friedrich
mutter:    unbekannt
ehemann:  michael  podlech
hochzeit:  20,01,1840


johann friedrich  * 00,00,1807 in: germau / fischhausen
ehefrau:  anne  allenberg  * 00,00,1808
hochzeit: 14,10,1836
kinder:  anne luise  * 03,11,1843
            friedrich wilhelm  * 25,03,1841
            henriette wilhelmine  * 12,03,1840
            carl ludwig  * 05,02,1838


franz  * 00,00,1830 ca. in: heidelinde / rastenburg
ehefrau:  barbara  salewski  * 24,09,1833
kinder:  anna  * 13,06,1865
            auguste  * 19,08,1858
            ferdinand  * 01,07,1862
            franz  * 05,02,1860


caroline henriette  * 26,02,1841 in: mohrungen / op.
vater:  adolph
mutter: henriette  gerdau


caroline  * 21,02,1845 in: mohrungen
vater:  friedrich
mutter: caroline  meyer


emma amalie  * 12,06,1842 in: mohrungen /
vater:   friedrich
mutter: julianna  schwartz


johanne adeline  * 06,06,1874 in: gerswalde / mohrungen
ehemann: gottfried  schröter
hochzeit:  25,11,1895 in: weinsdorf / mohrungen


ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                              alfred der masure
             

[OWP] Ahnen Lox; was lange währt wird endlich gut ;)

Date: 2011/02/15 14:46:05
From: rantaskiste <rantaskiste(a)gmx.de>

Liebe Mitforscher,

lange Zeit lagen meine Unterlagen in der Ecke, da ich meine Hoffnung auf einen weiteren Forschererfolg aufgegeben hatte.
Nun ist es passiert.

Vor ein paar Jahren bekam meine Tante einen Brief von einem Erbenbüro aus Berlin. Eine Großcousine war verstorben, die ein Haus zu vererben hatte. Nach 2 Briefen hörten wir dann allerdings nichts mehr von dieser Sache. 2 Jahre später gab mir meine Tante dann mal die Adresse und ich schickte eine Mail mit der Bitte um Auskunft, oder evtl. Ergebnissen. Leider bekam ich nie eine Antwort.

Um die Sache zu verkürzen: 

Letzte Woche bekam ich eine Mail vom Erbenbüro, die Akte sei aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen, aber die Daten geben sie mir gerne weiter.

In diesen Daten ist eine 88 jährige Dame verzeichnet mit Rufnr.. Diese Dame habe ich direkt mal angerufen und siehe da, sie hat einen Ariernachweis von der Familie meiner Urgroßmutter UND sie kann mit dem Computer und Internet umgehen und hat mir die Daten direkt mal gemailt. Ich bin echt Baff.

So kann ich also mal meine Linie weiterverfolgen und evtl. kann ich mit diesen Daten auch andere Forscher beglücken.

 
Ahnenliste Juliana Lox




1. Lox, Juliana, * Waldensee Kreis Rössel 14.02.1869, + Krämersdorf Kreis Rössel 12.03.1939

oo August Fallsehr




1. Ahnenreihe




2. Lox, Josef, katholisch, * Kiwitten Kreis Heilsberg 18.12.1816, ~ Kiwitten Kreis Heilsberg 18.12.1816

oo Seeburg 12.11.1849 Anna Kucklick

3. Kucklick, Anna, katholisch, * Waldensee (heute Pissau) 29.09.1828, ~ Seeburg 01.10.1828

oo Seeburg 12.11.1849 Josef Lox




2. Ahnenreihe




4. Lox, Laurentius, Bauer, * Katzen 01.08.1773, + Kerschdorf 14.11.1836

oo Katharina Fittkau

5. Fittkau, Katharina

oo Laurentius Lox

6. Kucklick, Franziskus, katholisch, * Waldensee (heute Pissau) 17.07.1783, ~ Seeburg 17.07.1783

oo Seeburg 23.11.1812 Magdalena Fu(h)g

7. Fu(h)g, Magdalena, katholisch, * Lokau 24.06.1788, ~ Seeburg 25.06.1788

oo Seeburg 23.11.1812 Franziskus Kucklick




3. Ahnenreihe




8. Lox, Antonius

oo Katzen 25.11.1759 Magdalena Porsch

9. Porsch, Magdalena, * Katzen 23.02.1738

oo Katzen 25.11.1759 Antonius Lox

12. Kucklick, Simon

oo Anna Eichhorn

13. Eichhorn, Anna

oo Simon Kucklick

14. Fu(h)g, Josef

oo Katharina Tolksdorf

15. Tolksdorf, Katharina

oo Josef Fu(h)g




4. Ahnenreihe




18. Porsch, Simon

oo Katzen 24.06.1731 Gertrudis Hopp

19. Hopp, Gertrudis

oo Katzen 24.06.1731 Simon Porsch




5. Ahnenreihe




36. Porsch, Johannes



Schöne Grüße von einer völlig überraschten und überglücklichen



Sandra Kisters-Jendroska 



Forum für die Ahnenforscher am Niederrhein:
http://niederrheinahn.bboard.de

[OWP] newspaper archives online

Date: 2011/02/15 16:28:52
From: akrueger <akrueger(a)frontiernet.net>

Maybe you can use this website for free newspaper archives.  see email 
below.
allen
----- Original Message ----- 
From: "Tomi Larson" <tomil23(a)hotmail.com>
To: "Blair Rootsweb" <pablair(a)rootsweb.com>
Sent: Tuesday, February 15, 2011 6:59 AM
Subject: [PABLAIR] Newspapers online


>
> Hello All, I just got this link from another List. I hadn't see this 
> before - a great resource.  Here is a long list of online digitized 
> newspapers: 
> http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_online_newspaper_archives
> Tomi

Re: [OWP] Ahnen Lox; was lange währt wird endlich gut ;)

Date: 2011/02/15 16:32:24
From: Rodolphe VOGDT <vrodolph(a)calixo.net>

Hallo Sandra,
Ich hab in meiner AL eine Katharina Gnuschke geborene TOLKSDORF,1783-1874. Sie heiratete den Michel(Michael)Gnuschke in zweiter ehe und hatten 6 kinder. Währe eine verbindung? Bei interresse: vrodolph(a)calixo.net
        Grüsse aus dem frischen Elsass
                                         Rodolphe Vogdt

Re: [OWP] newspaper archives online

Date: 2011/02/15 16:46:21
From: Mark F Rabideau <genealogy(a)eirenicon.org>

Hi all

Here are additional digitized German newspaper links:
http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/old-german-newspapers-digitalized/ 


Pax Vobiscum,
...mark (Mark Rabideau)

ManyRoads Family Genealogist (Rabideau-Henss Family) 
Visit us at: http://many-roads.com  
Snail mail at: 711 Nob Hill Trail - Franktown,CO USA - 80116-8717
phone:+1.303.660.9400  fax:+1.303.660.9217
member: Association of Professional Genealogists & National Genealogical
Society
_____________________________________________________________________
"It’s always useful to know where a friend-and-relation is, whether you
want him or whether you don’t." 
                Rabbit, Pooh’s Little Instruction Book (Winnie the Pooh)







On Tue, 2011-02-15 at 09:28 -0600, akrueger(a)frontiernet.net wrote:

> Maybe you can use this website for free newspaper archives.  see email 
> below.
> allen
> ----- Original Message ----- 
> From: "Tomi Larson" <tomil23(a)hotmail.com>
> To: "Blair Rootsweb" <pablair(a)rootsweb.com>
> Sent: Tuesday, February 15, 2011 6:59 AM
> Subject: [PABLAIR] Newspapers online
> 
> 
> >
> > Hello All, I just got this link from another List. I hadn't see this 
> > before - a great resource.  Here is a long list of online digitized 
> > newspapers: 
> > http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_online_newspaper_archives
> > Tomi
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Frz. Kriegsgefangene

Date: 2011/02/15 17:17:45
From: adalbert goertz <goertza(a)hotmail.com>

Frz. Kriegsgefangene auf dem Lande als Zwangsarbeiter zu bezeichnen ist absurd. Sie wurden meist wie
Familienmitglieder behandelt. Deutsche POWs in den USA waren oft in der Landwirtschaft tätig und waren dort 
meist gut aufgehoben. Diese POWs heute als "slave labor" zu bezeichnen, würde hier einen Sturm der
Entrüstung hervorrufen. 

       Adalbert Goertz
- Colorado Springs
- USA
    http://goertzadalbertcom.ipage.com/ 
  http://picasaweb.google.com/agoertz8



> From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Date: Tue, 15 Feb 2011 12:00:06 +0100
> 
> Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
> die Adresse
> 
> 	ow-preussen-l(a)genealogy.net
> 
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> 
> 	http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
> 
> 	ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> 
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> 
> 	ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net
> 
> erreichen
> 
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> OW-Preussen-L digest..."
> 
> 
> Meldungen des Tages:
> 
>    1. Re: polnische Genealogie-Liste? (Andrea A. Dickerson)
>    2. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (rinio.carli)
>    3. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
>       (Bernd Kazperowski)
>    4. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (Martin Kunst)
> 
> 
> ----------------------------------------------------------------------
> 
> Message: 1
> Date: Mon, 14 Feb 2011 23:21:37 -0600
> From: "Andrea A. Dickerson" <andreatheleo(a)hotmail.com>
> Subject: Re: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> To: preussen genealogy gruppe <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <SNT135-w45069AB34C9037ECD1D559CDD30(a)phx.gbl>
> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-2"
> 
> 
> Entschuldigen Sie den leeren Beitrag.
>  
> Ich denke, mit K?trzynski vorwaerts muessen Sie vielleicht auch wieder Winkler in Betracht ziehen. 
> Bei meinen eigenen Forschungen in Westpreussen ist es mir auch schon untergekommen, dass ein Zweig statt Cieszyca Ende des 19. Jahrh. wieder Tessen verwendete. 
>  
> Handelt es sich hier um eine evangelische Linie? 
>  
> Gruss,
> Andrea
>  
>  
> > Date: Mon, 14 Feb 2011 18:12:30 +0100
> > From: Ursula.Boege(a)gmx.de
> > To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Subject: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> > 
> > Hallo,
> > ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von Kentrzynski+1762 
> > auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765 
> > und Gottlieb Ferdinand *1768.
> > Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten 
> > Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr an 
> > Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien 
> > recherchiert.
> > Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> > Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen 
> > existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).
> > 
> > Grüße
> > Ursula
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>  		 	   		  
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 2
> Date: Tue, 15 Feb 2011 07:10:02 +0100
> From: "rinio.carli" <rinio.carli(a)arcor.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <20110215060954.EB498D7D8C(a)mail-in-03.arcor-online.net>
> Content-Type: text/plain;  charset="iso-8859-1"
> 
> hallo, guten morgen, ja, es waren wohl frz. kriegsgefangene, die so weit von 
> der heimat untergebracht waren, damit sie nicht so schnell weglaufen konnten. 
> mein vater war als polizist auch zur wehrmacht eingezogen worden. meine 
> mutter mit vier kl. kindern konnte den fuhrbetrieb nicht alleine bewaeltigen 
> und bewarb sich auch um frz. k'gefangene. wir hatten den kl. und den gr. 
> robert, die anfaenglich jeden abend zurueck ins lager gingen. spaeter liess 
> meine mutter das dachgeschoss ausbauen und eine wohnung fuer die frz. 
> fertigstellen. gegessen haben sie in der familie, aber sie konnten sich frz. 
> gerichte in ihrer wohnung kochen. wir kinder moechten sie sehr, sehr gerne. 
> es war immer ein fest, wenn sie mittags zu tisch kamen.
> auch ich wuerde gerne wissen, wer diese menschen waren und wuerde gerne mit 
> den nachfahren, falls vorhanden, kontakt aufnehmen. leider hat der russe beim 
> ueberfall waehrend unserer flucht diese beiden menschen als erste handlung 
> vor unseren augen erschossen. dieses erlebnis steckt in mir immer noch wie 
> ein grosses loch.
> herzliche gruesse ----elfa rinio.carli------------
> 
> 
> 
> Am Montag, 14. Februar 2011 22:15:09 schrieb Heiko Fischer:
> > Gibt es Verzeichnisse oder Foren, günstigenfalls in Deutsch oder wenigstens
> > in Englisch wg. fehlender Fremdsprachkenntnisse,  von ehemaligen
> > Zwangsarbeitern in Ostpreußen?
> >
> > Zur Erläuterung der Frage nachfolgende Story:
> >
> > In einen meiner letzten Gespräche mit meiner Mutter, die dort bei ihren
> > Großeltern lebte, erfuhr ich von französischen Zwangsarbeitern, die nach
> > Deutschland verschleppt, auf dem Rittergut Ramberg (Kr. Darkehmen)
> > untergebracht und dort bis Ende 1944 in der Landwirtschaft eingesetzt
> > wurden. Das Gebiet wurde Wochen vor der näher kommenden Front evakuiert.
> > Meine Mutter war damals vier oder fünf Jahre alt und sprach von einem
> > Georges oder George, einem französischen  Zwangsarbeiter, von dem sie hin
> > und wieder auch Schokolade  bekam. Welche dieser von seinen Angehörigen per
> > Lebensmittelpaket aus seiner französischen Heimat bekam. Schokolade gab es
> > damals auf dem flachen Land nicht zu kaufen und war nur noch für den
> > Fronteinsatz zu haben.
> >
> > Die Zwangsarbeiter waren auf dem Rittergut in ärmlichen Anbauten hinter den
> > Behausungen Tagelöhner untergebracht.
> >
> > Um die Situation für meine Familie positiver darzustellen, meine
> > Urgroßmutter hat den Zwangsarbeitern hin und wieder Kartoffeln zu gesteckt,
> > was ihr bei Denunziation größten Ärger mit den allgegenwärtigen NS-
> > Machtstrukturen eingebracht hätte.
> >
> >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 3
> Date: Tue, 15 Feb 2011 10:29:09 +0100
> From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <20110215092909.246620(a)gmx.net>
> Content-Type: text/plain; charset="utf-8"
> 
> Hallo Heiko
> 
> ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw. Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein Einzelfall. Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen). Ich habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber, das alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute auf dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> 
> mfG Bernd (Kazperowski)
> -- 
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 4
> Date: Tue, 15 Feb 2011 11:30:41 +0100
> From: "Martin Kunst" <martin.kunst(a)t-online.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <4B336BCDAFF74856BD39F10CEA0C46E9(a)oeml34744kj4rd>
> Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
> 	reply-type=original
> 
> Vielleicht sollte man in Arolsen sich mal kundig machen 
> http://www.its-arolsen.org/de/das_archiv/bestaende/inventarlisten/index.html
> Gruß - Martin K.
> 
> ----- Original Message ----- 
> From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Tuesday, February 15, 2011 10:29 AM
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> 
> 
> Hallo Heiko
> 
> ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw. 
> Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein Einzelfall. 
> Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel 
> (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee 
> erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr 
> Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen). Ich 
> habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber, das 
> alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute auf 
> dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> 
> mfG Bernd (Kazperowski)
> -- 
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> ***********************************************************
 		 	   		  

Re: [OWP] OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 44

Date: 2011/02/15 17:27:57
From: adalbert goertz <goertza(a)hotmail.com>

re: 
französische Zwangsarbeiter

Ich würde nicht von 
Zwangsarbeitern 
sprechen.

       Adalbert Goertz
- Colorado Springs
- USA
    http://goertzadalbertcom.ipage.com/  
  http://picasaweb.google.com/agoertz8



> From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 44
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Date: Tue, 15 Feb 2011 06:13:45 +0100
> 
> Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
> die Adresse
> 
> 	ow-preussen-l(a)genealogy.net
> 
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> 
> 	http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
> 
> 	ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> 
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> 
> 	ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net
> 
> erreichen
> 
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> OW-Preussen-L digest..."
> 
> 
> Meldungen des Tages:
> 
>    1. Re: KB Brombberg (Mark F Rabideau)
>    2. Re: Achtung!!!!  Warnung (Lutz)
>    3. LUDEKUS oo TESKE aus Deutsch-Krone (Andreas Meininger)
>    4. franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (Heiko Fischer)
>    5. Re: lena koch (Juergen Kuehne)
>    6. Frost Family of Danzig... (Martha El-Maguid)
>    7. Re: polnische Genealogie-Liste? (Andrea A. Dickerson)
> 
> 
> ----------------------------------------------------------------------
> 
> Message: 1
> Date: Mon, 14 Feb 2011 13:32:14 -0700
> From: Mark F Rabideau <genealogy(a)eirenicon.org>
> Subject: Re: [OWP] KB Brombberg
> To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Cc: becky(a)pep-inc.com
> Message-ID: <1297715534.1749.12.camel(a)MarkAsusK52>
> Content-Type: text/plain; charset="UTF-8"
> 
> Hier sind einige Adressbuecher von Bromberg :
> 
> http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/adressbucher/ 
> 
> 
> Pax Vobiscum,
> ...mark (Mark Rabideau)
> 
> ManyRoads Family Genealogist (Rabideau-Henss Family) 
> Visit us at: http://many-roads.com  
> Snail mail at: 711 Nob Hill Trail - Franktown,CO USA - 80116-8717
> phone:+1.303.660.9400  fax:+1.303.660.9217
> member: Association of Professional Genealogists & National Genealogical
> Society
> _____________________________________________________________________
> "It?s always useful to know where a friend-and-relation is, whether you
> want him or whether you don?t." 
>                 Rabbit, Pooh?s Little Instruction Book (Winnie the Pooh)
> 
> 
> 
> 
> 
> 
> 
> On Mon, 2011-02-14 at 18:26 +0100, Harald Wambach wrote:
> 
> > Halllo Liste
> > forscht jemand zZt.inn den KB Bromber
> > ca.1879 und könnte Helfen?
> > MfG.
> > Harald 
> > 
> > 
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 2
> Date: Tue, 15 Feb 2011 09:39:05 +1300
> From: Lutz <Lutz.Ha(a)xtra.co.nz>
> Subject: Re: [OWP] Achtung!!!!  Warnung
> To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <4D5992E9.4090405(a)xtra.co.nz>
> Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1; format=flowed
> 
> Das wurde vor ein paar Tagen schon von der betroffenen Dame 
> entschluesselt! Ich 'copy & paste' den Brief unten dran!
> 
> Gruesse von 'DownUnder'
> 
> (Halbhübner)
> 
> *www.lutz.co.nz* <http://www.lutz.co.nz>*
> 
> lutz(a)lutz.co.nz*
> 
> --- @ WiseStamp Signature 
> <http://my.wisestamp.com/link?u=8z6bzsmwdsz4sdfg&site=www.wisestamp.com/email-install>. 
> Get it now 
> <http://my.wisestamp.com/link?u=8z6bzsmwdsz4sdfg&site=www.wisestamp.com/email-install>
> 
> 
> So etwas habe ich kürzlich in Stern TV gehört.
> 
> Die Burschen hacken sich in fremde Accounts und benutzen deren Namen für 
> solche Sachen.
> 
> Da haben Leute schon Geld verloren, weil sie ihren Freunden in der Not 
> helfen wollten.
> 
> Bevor man da irgendwie reagiert, bei der betroffenen Person nachfragen, 
> VORHER
> 
> Dann brennt nichts an
> 
> Frei nach dem Motto
> 
> Das Böse ist immer und überall
> 
> Michael (Hagner)
>      Hallo Ihr lieben,
> 
>      woher die meine Email Adresse und meinen Namen haben ist mir
>      schleierhaft.
> 
>      Ich besitze immer noch die Aol Adresse, aber bitte achtet darauf, dass
>      die knuffelmaus1965x
> 
>      mit 2 FF geschrieben wird. Die Mail ist nicht von mir.
> 
>      Ich habe gerade die Internetwache der Polizei NRW eingeschaltet.
> 
>      Bitte beachtet die Mail nicht sondern l?scht sie gleich
> 
>      Lieben Gru?
> 
>      Jutta (Becker)
> http://meineahnenforschung.dreipage2.de/index.html
> On 15/02/2011 09:26, be_tec(a)t-online.de wrote:
> >     An Alle!!!
> >
> >     Ich habe Heute zwei merkewürdige Email von Listenmitglied
> >     [1]Knuffelmaus1965x(a)Aol.com (Jutta Becker)mit dem Titel "Need Help" im
> >     Postfach.
> >
> >     Einmal in Engl. und in "Translaterdeutsch" was für eine Person aus
> >     Deutschland doch sehr ungewöhnkich ist.
> >
> >     Orginal Text
> >
> >     Ich schreibe dies mit Tränen in meine Augen,
> >     meine Familie und ich kam hier an(Buckingham Shire) Vereinigtes
> >     Königreich, für einen Kurzurlaub leider waren wir im Park des Hotels,
> >     wo wir übernachtet überfallen. Alle Bargeld, Kreditkarten und Zellewurd
> >     e aus uns gestohlen, aber zum Glück für uns haben wir
> >     noch unsere Pässe mit uns.
> >        Ich habe die Botschaft und die Polizei hier, aber sie
> >     sind nicht helfen Fragen auf allenund unser Flug geht bald ab
> >     jetzt aber wir haben Probleme Beilegung derHotelrechnungen und das
> >     Hotel-Manager wird uns nicht verlassen, bis wir zufrieden die
> >     Rechnungen. Ihr Beitrag wird entlang Weg hierher zu gehen. Bitte seien
> >     Sie so freundlich zu antworten zurück, so kann ich Ihnen sagen, was zu
> >     tun ist und wie manetwas Geld zu uns.
> >
> >     Bernd (Teckenburg)
> >
> > References
> >
> >     1. mailto:Knuffelmaus1965x(a)Aol.com
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 3
> Date: Mon, 14 Feb 2011 22:13:40 +0100
> From: "Andreas Meininger" <a.meininger(a)freenet.de>
> Subject: [OWP] LUDEKUS oo TESKE aus Deutsch-Krone
> To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>,	"VFFOW"
> 	<vffow-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <FE2657A3B7B242F58B607FD5F88A3F59(a)MeiningerPC>
> Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
> 	reply-type=response
> 
> Hallo Listenmitglieder,
> 
> ich suche nach weiteren Daten zu
> LUDEKUS oo TESKE
> aus Deutsch-Krone.
> Auch an Auszügen aus einem Adressbuch
> Deutsch-Krone zu den gen. Namen bin
> ich sehr interessiert.
> 
> Bekannte Daten:
> 
> 9
> LUDEKUS Anna Elise,
> 1908 Dienstmädchen in Rostock, wohnte laut Antrag zum Aufgebot,
> ausgehängt am 07.01.1908, in Rostock, Ulmenstr. 10, wohnte
> 1916 in Rostock, Hansastr. 8,
> * Deutsch Krone 11.12.1885
> (Geburtsurkunde. Nr. 221. Deutsch-Krone, am 14. Dezember 1885.
> Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der
> Persönlichkeit nach bekannt, die Hebamme Frau Malwiene KÜHN
> geborene BOHLMANN - wohnhaft zu Deutsch-Krone, Hinterstr. No. 8,
> - Religion, und zeigte an, daß von der Auguste LUDEKUS geborene TESKE,
> evangelischer Religion, Ehefrau des Arbeiters Wilhelm LUDEKUS,
> evangelischer Religion, wohnhaft bei ihrem Ehemann zu Deutsch-Krone,
> Gymnasialstr. No. 2 - zu Deutsch-Krone am elften Dezember des Jahres
> tausend achthundert achtzig und fünf, Vormittags um vier Uhr ein Kind
> weiblichen Geschlechts geboren worden sei, welches die Vornamen
> Anna Elise erhalten habe. Frau KÜHN erklärte, daß sie bei der Niederkunft
> der Frau LUDEKUS zugegen gewesen sei.
> Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
> Malwine KÜHN.
> Der Standesbeamte.
> In Vertretung BRIESE
> 
> Daß vorstehender Auszug mit dem Geburts-Haupt-Register des
> Standesamt zu Deutsch-Krone, Kreis Deutsch-Krone gleichlautend
> ist, wird hiermit bestätigt.
> Dt. Krone am 3ten Januar 1908.
> Der Standesbeamte.
> [Dieser Urkunden-Auszug des Standesamt zu Deutsch-Krone
> befindet sich im "Archiv der Hansestadt Rostock".],
> 
> + Rostock 28.05.1975,
> oo Rostock (Heiligen-Geist-Kirche) 24.01.1908
> Johannes Eduard MEININGER
> 
> 18
> LUDEKUS Wilhelm,
> 1885/1908 Arbeiter aus Deutsch Krone,
> wohnte 1885 zu Deutsch-Krone, Gymnasialstr. No. 2,
> * (Deutsch Krone ?),
> oo (Deutsch Krone) vor/um 1885
> Auguste TESKE
> 
> 19
> TESKE Auguste,
> aus Deutsch Krone,
> wohnte 1885 zu Deutsch-Krone, Gymnasialstr. No. 2,
> * (Deutsch Krone ?),
> oo (Deutsch Krone) vor/um 1885
> Wilhelm LUDEKUS
> 
> MfG
> Andreas 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 4
> Date: Mon, 14 Feb 2011 22:15:09 +0100
> From: "Heiko Fischer" <ahafischer(a)t-online.de>
> Subject: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <001b01cbcc8c$4294d910$c7be8b30$(a)de>
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Gibt es Verzeichnisse oder Foren, günstigenfalls in Deutsch oder wenigstens
> in Englisch wg. fehlender Fremdsprachkenntnisse,  von ehemaligen
> Zwangsarbeitern in Ostpreußen?
> 
> Zur Erläuterung der Frage nachfolgende Story:
> 
> In einen meiner letzten Gespräche mit meiner Mutter, die dort bei ihren
> Großeltern lebte, erfuhr ich von französischen Zwangsarbeitern, die nach
> Deutschland verschleppt, auf dem Rittergut Ramberg (Kr. Darkehmen)
> untergebracht und dort bis Ende 1944 in der Landwirtschaft eingesetzt
> wurden. Das Gebiet wurde Wochen vor der näher kommenden Front evakuiert.
> Meine Mutter war damals vier oder fünf Jahre alt und sprach von einem
> Georges oder George, einem französischen  Zwangsarbeiter, von dem sie hin
> und wieder auch Schokolade  bekam. Welche dieser von seinen Angehörigen per
> Lebensmittelpaket aus seiner französischen Heimat bekam. Schokolade gab es
> damals auf dem flachen Land nicht zu kaufen und war nur noch für den
> Fronteinsatz zu haben. 
> 
> Die Zwangsarbeiter waren auf dem Rittergut in ärmlichen Anbauten hinter den
> Behausungen Tagelöhner untergebracht.  
> 
> Um die Situation für meine Familie positiver darzustellen, meine
> Urgroßmutter hat den Zwangsarbeitern hin und wieder Kartoffeln zu gesteckt,
> was ihr bei Denunziation größten Ärger mit den allgegenwärtigen NS-
> Machtstrukturen eingebracht hätte.
> 
>    
> 
>  
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 5
> Date: Mon, 14 Feb 2011 22:40:02 +0100
> From: Juergen Kuehne <hajuek(a)gmx.de>
> Subject: Re: [OWP] lena koch
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <6.2.5.6.2.20110214222359.0610d970(a)t-online.de>
> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"; format=flowed
> 
> Hallo Lena
> 
> >  Hello Liste,  ich bitte jeden der so eine Mail von der angeblichen Jutta
> >bekommt es der Kripo zumelden.
> 
> Unsinn. Wer solch eine Mail bekommt und dann auch 
> noch den falschen Absender (!!!) anschreibt, der 
> teilt Betrügern die Richtigkeit seiner Email-Adresse mit.
> 
> Ich vermute eher, dass einer der Listenteilnehmer 
> einen Wurm auf seinem PC hat, der den 
> Email-Eingang mitliest und auf enthaltene 
> mögliche Email-Adressen filtert, die er (der Wurm) für weiteren Spam verwendet.
> Es ist aus meiner Erfahrung höchst selten, dass 
> ein Spammer eine Mailingliste abonniert, um Adressen zu erspähen.
> 
> AOL hat keinen besonderen Ruf, aber... auch 
> sympatico.ca hat denselben Ruf, meinjanur.
> 
> >  Da Harald die Adresse schon
> >benutzt hat muss sie wohl stimmen.
> 
> Tja, damit hat er dem Spammer die Richtigkeit 
> seiner Adresse mitgeteilt. Vielleicht sollte 
> Harald und auch Bernd Teckenburg seinen PC auf 
> "Sauberkeit" untersuchen (lassen). Das soll kein 
> Vorwurf sein, sondern nur ein Tipp als 
> Vorsichtsmassnahme. Ich habe so eine Email nicht 
> bekommen, sodass ich die Mail als solche nicht prüfen kann.
> 
> >Der Schutz der Liste steht hier auch auf den Spiel.
> 
> Ach was :-) In der Liste sind doch immer nur 
> einige wenige Schreiber/innen, also 
> Email-Adressen. Die komplette Adressenliste ist davon nicht betroffen.
> 
> >   Die Tatsache das es ueber AOL geht
> 
> Das steht für mich nicht fest, dafür müsste man 
> in die Header (Kopfzeilen) der Email schauen. 
> Dort steht drin, woher der Mist kam. Ich bin 
> sogar der festen Überzeugung, dass es nicht über 
> AOL versendet wurde. Ausserdem ist bei einem 
> "normalen" Klick auf "Antworten" im 
> Email-Programm auch nicht sicher, dass die Email 
> an die Adresse geht, die man als Absender SIEHT. 
> In den Kopfzeilen kann eine ganz andere Adresse 
> stehen (an REPLY-TO und nicht an die sichtbare FROM-Adresse).
> 
> Jürgen  
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 6
> Date: Mon, 14 Feb 2011 19:53:40 -0800 (PST)
> From: Martha El-Maguid <marthae101(a)sbcglobal.net>
> Subject: [OWP] Frost Family of Danzig...
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <448033.21577.qm(a)web82808.mail.mud.yahoo.com>
> Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
> 
> 
> 
> English to German translation
> 
> 
> 
> Hallo Liste:
> Ich bin neu hier. Ich lebe in Amerika.
> Ich versuche, genealogische Informationen finden Sie auf
> meines Vaters Linie.
> Mein Vater war Paul Frost, geboren Danzig, 22. Mai 1897.
> Meine Familie zu Hause war in Hackendorf.
> Er kam nach Amerika im Jahre 1923.
> Meine Großeltern waren: Johann und Johanna Frost Frost geb. Erdmann.
> Ich weiß nichts über entweder Großeltern. Ich weiß, dass meine Urgroßmutter
> war ein Jochem von Zeyer.
> Gibt es Platten, die ich in der Lage sein, zu finden sein könnten?
> Ich würde gerne weitere Informationen.
> Kind reguards,
> Martha
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 7
> Date: Mon, 14 Feb 2011 23:13:41 -0600
> From: "Andrea A. Dickerson" <andreatheleo(a)hotmail.com>
> Subject: Re: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> To: preussen genealogy gruppe <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <SNT135-W3171C225C5F0B52DE4B4F6CDD30(a)phx.gbl>
> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
> 
> 
> 
>  
> > Date: Mon, 14 Feb 2011 18:12:30 +0100
> > From: Ursula.Boege(a)gmx.de
> > To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Subject: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> > 
> > Hallo,
> > ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von Kentrzynski+1762 
> > auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765 
> > und Gottlieb Ferdinand *1768.
> > Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten 
> > Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr an 
> > Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien 
> > recherchiert.
> > Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> > Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen 
> > existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).
> > 
> > Grüße
> > Ursula
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>  		 	   		  
> 
> ------------------------------
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 44
> ***********************************************************
 		 	   		  

Re: [OWP] Frz. Kriegsgefangene

Date: 2011/02/15 17:40:29
From: Torsten <Thomas-Wilnsdorf(a)t-online.de>

Einen Sturm der Entrüstung löst es bei mir aus, diese Menschen nicht als
Zwangsarbeiter zu bezeichnen.
21000 französische Kriegsgefangene sind in dieser Zeit verstorben oder
gelten als verschollen, die Behandlung kann also nicht so gut gewesen sein.
http://deuframat.gei.de/konflikte/krieg-und-aussoehnung/franzoesische-zwangs
arbeiter-in-deutschland-1940-45/kriegsgefangene.html


Torsten Thomas

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von adalbert goertz
Gesendet: Dienstag, 15. Februar 2011 17:18
An: ow
Betreff: [OWP] Frz. Kriegsgefangene


Frz. Kriegsgefangene auf dem Lande als Zwangsarbeiter zu bezeichnen ist
absurd. Sie wurden meist wie
Familienmitglieder behandelt. Deutsche POWs in den USA waren oft in der
Landwirtschaft tätig und waren dort 
meist gut aufgehoben. Diese POWs heute als "slave labor" zu bezeichnen,
würde hier einen Sturm der
Entrüstung hervorrufen. 

       Adalbert Goertz
- Colorado Springs
- USA
    http://goertzadalbertcom.ipage.com/ 
  http://picasaweb.google.com/agoertz8



> From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Date: Tue, 15 Feb 2011 12:00:06 +0100
> 
> Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
> die Adresse
> 
> 	ow-preussen-l(a)genealogy.net
> 
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> 
> 	http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
> 
> 	ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> 
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> 
> 	ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net
> 
> erreichen
> 
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> OW-Preussen-L digest..."
> 
> 
> Meldungen des Tages:
> 
>    1. Re: polnische Genealogie-Liste? (Andrea A. Dickerson)
>    2. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (rinio.carli)
>    3. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
>       (Bernd Kazperowski)
>    4. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (Martin Kunst)
> 
> 
> ----------------------------------------------------------------------
> 
> Message: 1
> Date: Mon, 14 Feb 2011 23:21:37 -0600
> From: "Andrea A. Dickerson" <andreatheleo(a)hotmail.com>
> Subject: Re: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> To: preussen genealogy gruppe <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <SNT135-w45069AB34C9037ECD1D559CDD30(a)phx.gbl>
> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-2"
> 
> 
> Entschuldigen Sie den leeren Beitrag.
>  
> Ich denke, mit K?trzynski vorwaerts muessen Sie vielleicht auch wieder
Winkler in Betracht ziehen. 
> Bei meinen eigenen Forschungen in Westpreussen ist es mir auch schon
untergekommen, dass ein Zweig statt Cieszyca Ende des 19. Jahrh. wieder
Tessen verwendete. 
>  
> Handelt es sich hier um eine evangelische Linie? 
>  
> Gruss,
> Andrea
>  
>  
> > Date: Mon, 14 Feb 2011 18:12:30 +0100
> > From: Ursula.Boege(a)gmx.de
> > To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Subject: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> > 
> > Hallo,
> > ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von Kentrzynski+1762

> > auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765 
> > und Gottlieb Ferdinand *1768.
> > Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten 
> > Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr an

> > Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien 
> > recherchiert.
> > Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> > Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen 
> > existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).
> > 
> > Grüße
> > Ursula
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>  		 	   		  
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 2
> Date: Tue, 15 Feb 2011 07:10:02 +0100
> From: "rinio.carli" <rinio.carli(a)arcor.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <20110215060954.EB498D7D8C(a)mail-in-03.arcor-online.net>
> Content-Type: text/plain;  charset="iso-8859-1"
> 
> hallo, guten morgen, ja, es waren wohl frz. kriegsgefangene, die so weit
von 
> der heimat untergebracht waren, damit sie nicht so schnell weglaufen
konnten. 
> mein vater war als polizist auch zur wehrmacht eingezogen worden. meine 
> mutter mit vier kl. kindern konnte den fuhrbetrieb nicht alleine
bewaeltigen 
> und bewarb sich auch um frz. k'gefangene. wir hatten den kl. und den gr. 
> robert, die anfaenglich jeden abend zurueck ins lager gingen. spaeter
liess 
> meine mutter das dachgeschoss ausbauen und eine wohnung fuer die frz. 
> fertigstellen. gegessen haben sie in der familie, aber sie konnten sich
frz. 
> gerichte in ihrer wohnung kochen. wir kinder moechten sie sehr, sehr
gerne. 
> es war immer ein fest, wenn sie mittags zu tisch kamen.
> auch ich wuerde gerne wissen, wer diese menschen waren und wuerde gerne
mit 
> den nachfahren, falls vorhanden, kontakt aufnehmen. leider hat der russe
beim 
> ueberfall waehrend unserer flucht diese beiden menschen als erste handlung

> vor unseren augen erschossen. dieses erlebnis steckt in mir immer noch wie

> ein grosses loch.
> herzliche gruesse ----elfa rinio.carli------------
> 
> 
> 
> Am Montag, 14. Februar 2011 22:15:09 schrieb Heiko Fischer:
> > Gibt es Verzeichnisse oder Foren, günstigenfalls in Deutsch oder
wenigstens
> > in Englisch wg. fehlender Fremdsprachkenntnisse,  von ehemaligen
> > Zwangsarbeitern in Ostpreußen?
> >
> > Zur Erläuterung der Frage nachfolgende Story:
> >
> > In einen meiner letzten Gespräche mit meiner Mutter, die dort bei ihren
> > Großeltern lebte, erfuhr ich von französischen Zwangsarbeitern, die nach
> > Deutschland verschleppt, auf dem Rittergut Ramberg (Kr. Darkehmen)
> > untergebracht und dort bis Ende 1944 in der Landwirtschaft eingesetzt
> > wurden. Das Gebiet wurde Wochen vor der näher kommenden Front evakuiert.
> > Meine Mutter war damals vier oder fünf Jahre alt und sprach von einem
> > Georges oder George, einem französischen  Zwangsarbeiter, von dem sie
hin
> > und wieder auch Schokolade  bekam. Welche dieser von seinen Angehörigen
per
> > Lebensmittelpaket aus seiner französischen Heimat bekam. Schokolade gab
es
> > damals auf dem flachen Land nicht zu kaufen und war nur noch für den
> > Fronteinsatz zu haben.
> >
> > Die Zwangsarbeiter waren auf dem Rittergut in ärmlichen Anbauten hinter
den
> > Behausungen Tagelöhner untergebracht.
> >
> > Um die Situation für meine Familie positiver darzustellen, meine
> > Urgroßmutter hat den Zwangsarbeitern hin und wieder Kartoffeln zu
gesteckt,
> > was ihr bei Denunziation größten Ärger mit den allgegenwärtigen NS-
> > Machtstrukturen eingebracht hätte.
> >
> >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 3
> Date: Tue, 15 Feb 2011 10:29:09 +0100
> From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <20110215092909.246620(a)gmx.net>
> Content-Type: text/plain; charset="utf-8"
> 
> Hallo Heiko
> 
> ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw.
Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein Einzelfall.
Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel
(Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee
erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr
Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen). Ich
habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber, das
alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute auf
dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> 
> mfG Bernd (Kazperowski)
> -- 
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 4
> Date: Tue, 15 Feb 2011 11:30:41 +0100
> From: "Martin Kunst" <martin.kunst(a)t-online.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <4B336BCDAFF74856BD39F10CEA0C46E9(a)oeml34744kj4rd>
> Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
> 	reply-type=original
> 
> Vielleicht sollte man in Arolsen sich mal kundig machen 
>
http://www.its-arolsen.org/de/das_archiv/bestaende/inventarlisten/index.html
> Gruß - Martin K.
> 
> ----- Original Message ----- 
> From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Tuesday, February 15, 2011 10:29 AM
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> 
> 
> Hallo Heiko
> 
> ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw. 
> Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein
Einzelfall. 
> Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel

> (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee 
> erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr 
> Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen).
Ich 
> habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber,
das 
> alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute
auf 
> dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> 
> mfG Bernd (Kazperowski)
> -- 
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> ***********************************************************
 		 	   		  
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] FN Elmentaler

Date: 2011/02/15 17:47:02
From: Ahnen-Pool <info(a)ahnen-pool.info>

Hallo Michael,

 

da ich eine Woche auf Mallorca war, kann ich erst heute auf deine Anfrage antworten.

 

In meinem Ahnen-Pool (siehe Banner unten) finden sich

 

73 Datensätze zum FN Elmenthaler (39 männlich, 34 weiblich, davon 14 angeheiratet),

 

die vorwiegend den Kreis Stallupönen (später Ebenrode) sowie ihre Herkunft aus dem Salzburger Land betreffen.

 

Diese Personen sind über folgende Kirchspiele verteilt:

 

Bilderweitschen

Eydtkuhnen

Kattenau

Kussen

Mehlkehmen und

Stallupönen.

 

Dabei sind Bilderweitschen und Eydtkuhnen fast unmittelbar an der litauischen Grenze.

 

Hin und wider taucht auch der Ort Wirballen auf, wobei nicht immer klar zu erkennen ist, welches Wirballen gemeint ist.

In einigen Fällen wird aber auch Wirballen-Wilkowischen/Mariampol (Litauen) genannt.

 

Die einzige mir vorliegende Wilhelmine Elmenthaler ist * 1827 Swainen, + vermutlich 1854 ebenda. Swainen ist ein Ortsteil von Kassuben.

 

Wie können wir sinnvoll miteinander in Kontakt kommen?

Die erwähnte Familie Jakob Klaus & Wilhelmine geb. Elmenthaler ist mir nicht bekannt.

 

Könntest du deine Anfrage vielleicht etwas präzisieren, denn meinen ganzen Datenbestand zu Elmenthaler möchte ich nicht aus der Hand geben? 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Franz-Jörg (Becker) aus der Messestadt Leipzig

 

e-Mail to:  info(a)ahnen-pool.info

 

Meine Datenbank ist - vielleicht auch durch Ihre / deine Hilfe - wie folgt gewachsen:

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

"Der Ahnen - Pool" - Eine ostpreussische Datenbank vorwiegend für den Kreis Ebenrode (Stallupönen) und teilweise seine Nachbarkreise. Sie enthält gegenwärtig in 240.5563 Personen- und 66.741 Familiensätzen auch Angaben über eingewanderte Kolonisten, die Flucht, Kriegsschauplätze und die neuen Heimatorte in 22.430 Orten und Ortsteilen.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Re: [OWP] Frz. Kriegsgefangene

Date: 2011/02/15 18:44:01
From: hwo-sasel <hwo-sasel(a)gmx.de>

-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Tue, 15 Feb 2011 09:17:41 -0700
> Von: adalbert goertz <goertza(a)hotmail.com>
> An: ow <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Betreff: [OWP] Frz. Kriegsgefangene

Hallo,
ergo: jemand der eine Arbeit unter Zwang ausführt (also nicht freiwillig) ist kein Zwangsarbeiter.

Mit Beispielen aus d. USA sollten sie spärlicher umgehen:
eine Krankenversicherung für alle wird mit NAZI-Deitschland oder Kommunismus gleichgesetzt.
Es grüßt.
Horst



-- 
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de

[OWP] Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg

Date: 2011/02/15 20:30:59
From: Sabine Kerk <S.Kerk(a)gmx.de>

Hallo Herr Heinrich,

 

gerne wüßte auch ich, ob in Ihrem Buch sich etwas über meine Vorfahren
finden läßt. 

Es handelt sich um meinen Ur-Großvater Otto Klinger, der 40 Jahre Lehrer in
Schöneberg (1889-1929), Kreis Rössel war. Desweiteren war sein Vater Andreas
Klinger, geb. 1830, ebenfalls Lehrer in Schönwiese, und sein Schwiegervater,
Johann Steffen,geb.1830 war Lehrer in Tornienen.

Ich habe bisher nirgendwo einen Hinweis auf die Lehrertätigkeit finden
können.

Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus.

 

Sabine Kerk

Re: [OWP] Frz. Kriegsgefangene

Date: 2011/02/15 22:34:17
From: Elke Hedstrom <elke.hedstrom(a)tx.rr.com>

Lieber Herr Goertz,

Das scheint nicht ueberall der Fall gewesen zu sein, dass die franzoesischen
Zwangsarbeiter wie "Familienmitglieder" behandelt wurden. Aus den
Erzaehlungen meiner Mutter (in dem kleinen abgelegenen Ort Bensee, Kreis
Mohrungen, Ostpreussen wohnend) weiss ich, dass sie sagte, sie hat in der
Mitte der Nacht Kartoffeln gekocht und den Topf draussen auf die Treppe
gestellt fuer die franzoesischen Zwangsarbeiter. Sie hatte Angst, dass sie
"""denunziert""" wuerde. Die franzoesischen Zwangsarbeiter wohnten in einer
Scheune - steht heute noch, denn ich besuchte den kleinen Ort Bensee, Kreis
Makrauten (wo ich geboren wurde). Natuerlich waren dies "Zwangsarbeiter" -
freiwillig sind sie doch nicht nach Ostpreussen gekommen. "Und wie
Familienmitglieder behandelt so sagen Sie" - stellen Sie sich das Leben in
der Scheune vor bei dem ostpreussischen Klima.  

Elke Hedstrom, Garland, Texas/USA  

-----Original Message-----
From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of adalbert goertz
Sent: Tuesday, February 15, 2011 10:18 AM
To: ow
Subject: [OWP] Frz. Kriegsgefangene


Frz. Kriegsgefangene auf dem Lande als Zwangsarbeiter zu bezeichnen ist
absurd. Sie wurden meist wie
Familienmitglieder behandelt. Deutsche POWs in den USA waren oft in der
Landwirtschaft tätig und waren dort 
meist gut aufgehoben. Diese POWs heute als "slave labor" zu bezeichnen,
würde hier einen Sturm der
Entrüstung hervorrufen. 

       Adalbert Goertz
- Colorado Springs
- USA
    http://goertzadalbertcom.ipage.com/ 
  http://picasaweb.google.com/agoertz8



> From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Date: Tue, 15 Feb 2011 12:00:06 +0100
> 
> Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
> die Adresse
> 
> 	ow-preussen-l(a)genealogy.net
> 
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> 
> 	http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
> 
> 	ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> 
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> 
> 	ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net
> 
> erreichen
> 
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> OW-Preussen-L digest..."
> 
> 
> Meldungen des Tages:
> 
>    1. Re: polnische Genealogie-Liste? (Andrea A. Dickerson)
>    2. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (rinio.carli)
>    3. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
>       (Bernd Kazperowski)
>    4. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (Martin Kunst)
> 
> 
> ----------------------------------------------------------------------
> 
> Message: 1
> Date: Mon, 14 Feb 2011 23:21:37 -0600
> From: "Andrea A. Dickerson" <andreatheleo(a)hotmail.com>
> Subject: Re: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> To: preussen genealogy gruppe <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <SNT135-w45069AB34C9037ECD1D559CDD30(a)phx.gbl>
> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-2"
> 
> 
> Entschuldigen Sie den leeren Beitrag.
>  
> Ich denke, mit K?trzynski vorwaerts muessen Sie vielleicht auch wieder
Winkler in Betracht ziehen. 
> Bei meinen eigenen Forschungen in Westpreussen ist es mir auch schon
untergekommen, dass ein Zweig statt Cieszyca Ende des 19. Jahrh. wieder
Tessen verwendete. 
>  
> Handelt es sich hier um eine evangelische Linie? 
>  
> Gruss,
> Andrea
>  
>  
> > Date: Mon, 14 Feb 2011 18:12:30 +0100
> > From: Ursula.Boege(a)gmx.de
> > To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Subject: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> > 
> > Hallo,
> > ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von Kentrzynski+1762

> > auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765 
> > und Gottlieb Ferdinand *1768.
> > Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten 
> > Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr an

> > Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien 
> > recherchiert.
> > Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> > Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen 
> > existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).
> > 
> > Grüße
> > Ursula
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>  		 	   		  
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 2
> Date: Tue, 15 Feb 2011 07:10:02 +0100
> From: "rinio.carli" <rinio.carli(a)arcor.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <20110215060954.EB498D7D8C(a)mail-in-03.arcor-online.net>
> Content-Type: text/plain;  charset="iso-8859-1"
> 
> hallo, guten morgen, ja, es waren wohl frz. kriegsgefangene, die so weit
von 
> der heimat untergebracht waren, damit sie nicht so schnell weglaufen
konnten. 
> mein vater war als polizist auch zur wehrmacht eingezogen worden. meine 
> mutter mit vier kl. kindern konnte den fuhrbetrieb nicht alleine
bewaeltigen 
> und bewarb sich auch um frz. k'gefangene. wir hatten den kl. und den gr. 
> robert, die anfaenglich jeden abend zurueck ins lager gingen. spaeter
liess 
> meine mutter das dachgeschoss ausbauen und eine wohnung fuer die frz. 
> fertigstellen. gegessen haben sie in der familie, aber sie konnten sich
frz. 
> gerichte in ihrer wohnung kochen. wir kinder moechten sie sehr, sehr
gerne. 
> es war immer ein fest, wenn sie mittags zu tisch kamen.
> auch ich wuerde gerne wissen, wer diese menschen waren und wuerde gerne
mit 
> den nachfahren, falls vorhanden, kontakt aufnehmen. leider hat der russe
beim 
> ueberfall waehrend unserer flucht diese beiden menschen als erste handlung

> vor unseren augen erschossen. dieses erlebnis steckt in mir immer noch wie

> ein grosses loch.
> herzliche gruesse ----elfa rinio.carli------------
> 
> 
> 
> Am Montag, 14. Februar 2011 22:15:09 schrieb Heiko Fischer:
> > Gibt es Verzeichnisse oder Foren, günstigenfalls in Deutsch oder
wenigstens
> > in Englisch wg. fehlender Fremdsprachkenntnisse,  von ehemaligen
> > Zwangsarbeitern in Ostpreußen?
> >
> > Zur Erläuterung der Frage nachfolgende Story:
> >
> > In einen meiner letzten Gespräche mit meiner Mutter, die dort bei ihren
> > Großeltern lebte, erfuhr ich von französischen Zwangsarbeitern, die nach
> > Deutschland verschleppt, auf dem Rittergut Ramberg (Kr. Darkehmen)
> > untergebracht und dort bis Ende 1944 in der Landwirtschaft eingesetzt
> > wurden. Das Gebiet wurde Wochen vor der näher kommenden Front evakuiert.
> > Meine Mutter war damals vier oder fünf Jahre alt und sprach von einem
> > Georges oder George, einem französischen  Zwangsarbeiter, von dem sie
hin
> > und wieder auch Schokolade  bekam. Welche dieser von seinen Angehörigen
per
> > Lebensmittelpaket aus seiner französischen Heimat bekam. Schokolade gab
es
> > damals auf dem flachen Land nicht zu kaufen und war nur noch für den
> > Fronteinsatz zu haben.
> >
> > Die Zwangsarbeiter waren auf dem Rittergut in ärmlichen Anbauten hinter
den
> > Behausungen Tagelöhner untergebracht.
> >
> > Um die Situation für meine Familie positiver darzustellen, meine
> > Urgroßmutter hat den Zwangsarbeitern hin und wieder Kartoffeln zu
gesteckt,
> > was ihr bei Denunziation größten Ärger mit den allgegenwärtigen NS-
> > Machtstrukturen eingebracht hätte.
> >
> >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 3
> Date: Tue, 15 Feb 2011 10:29:09 +0100
> From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Message-ID: <20110215092909.246620(a)gmx.net>
> Content-Type: text/plain; charset="utf-8"
> 
> Hallo Heiko
> 
> ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw.
Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein Einzelfall.
Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel
(Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee
erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr
Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen). Ich
habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber, das
alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute auf
dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> 
> mfG Bernd (Kazperowski)
> -- 
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> 
> 
> ------------------------------
> 
> Message: 4
> Date: Tue, 15 Feb 2011 11:30:41 +0100
> From: "Martin Kunst" <martin.kunst(a)t-online.de>
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID: <4B336BCDAFF74856BD39F10CEA0C46E9(a)oeml34744kj4rd>
> Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
> 	reply-type=original
> 
> Vielleicht sollte man in Arolsen sich mal kundig machen 
>
http://www.its-arolsen.org/de/das_archiv/bestaende/inventarlisten/index.html
> Gruß - Martin K.
> 
> ----- Original Message ----- 
> From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Sent: Tuesday, February 15, 2011 10:29 AM
> Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> 
> 
> Hallo Heiko
> 
> ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw. 
> Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein
Einzelfall. 
> Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel

> (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee 
> erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr 
> Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen).
Ich 
> habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber,
das 
> alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute
auf 
> dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> 
> mfG Bernd (Kazperowski)
> -- 
> Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l 
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> 
> 
> Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> ***********************************************************
 		 	   		  
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] 50 Most Popular Genealogy Websites for 2011

Date: 2011/02/16 00:56:35
From: akrueger <akrueger(a)frontiernet.net>

50 Most Popular Genealogy Websites for 2011

http://www.progenealogists.com/top50genealogy2011.htm
allen

Re: [OWP] Frz. Kriegsgefangene

Date: 2011/02/16 04:07:11
From: Gerhard Schultz <schultzgew(a)gmail.com>

Ich habe gerade ein Buch gelesen,dass ich sehr emfehlen kann. Frazoesische
Kriegsgefangene sind da auch erwaehnt. Das Buch ist in Englisch, der Title
:"abandoned and forgotten" by Eveline Tannenhill. Sie war in Ostpreussen
geboren und mit 9 Jahren  war sie ein Vollwaise geworden.
Gerhard E.W.Schultz

2011/2/15 Elke Hedstrom <elke.hedstrom(a)tx.rr.com>

> Lieber Herr Goertz,
>
> Das scheint nicht ueberall der Fall gewesen zu sein, dass die
> franzoesischen
> Zwangsarbeiter wie "Familienmitglieder" behandelt wurden. Aus den
> Erzaehlungen meiner Mutter (in dem kleinen abgelegenen Ort Bensee, Kreis
> Mohrungen, Ostpreussen wohnend) weiss ich, dass sie sagte, sie hat in der
> Mitte der Nacht Kartoffeln gekocht und den Topf draussen auf die Treppe
> gestellt fuer die franzoesischen Zwangsarbeiter. Sie hatte Angst, dass sie
> """denunziert""" wuerde. Die franzoesischen Zwangsarbeiter wohnten in einer
> Scheune - steht heute noch, denn ich besuchte den kleinen Ort Bensee, Kreis
> Makrauten (wo ich geboren wurde). Natuerlich waren dies "Zwangsarbeiter" -
> freiwillig sind sie doch nicht nach Ostpreussen gekommen. "Und wie
> Familienmitglieder behandelt so sagen Sie" - stellen Sie sich das Leben in
> der Scheune vor bei dem ostpreussischen Klima.
>
> Elke Hedstrom, Garland, Texas/USA
>
> -----Original Message-----
> From: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
> [mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] On Behalf Of adalbert goertz
> Sent: Tuesday, February 15, 2011 10:18 AM
> To: ow
> Subject: [OWP] Frz. Kriegsgefangene
>
>
> Frz. Kriegsgefangene auf dem Lande als Zwangsarbeiter zu bezeichnen ist
> absurd. Sie wurden meist wie
> Familienmitglieder behandelt. Deutsche POWs in den USA waren oft in der
> Landwirtschaft tätig und waren dort
> meist gut aufgehoben. Diese POWs heute als "slave labor" zu bezeichnen,
> würde hier einen Sturm der
> Entrüstung hervorrufen.
>
>       Adalbert Goertz
> - Colorado Springs
> - USA
>    http://goertzadalbertcom.ipage.com/
>  http://picasaweb.google.com/agoertz8
>
>
>
> > From: ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> > Subject: OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> > To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Date: Tue, 15 Feb 2011 12:00:06 +0100
> >
> > Um E-Mails an die Liste OW-Preussen-L zu schicken, nutzen Sie bitte
> > die Adresse
> >
> >       ow-preussen-l(a)genealogy.net
> >
> > Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
> >
> >       http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> > oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> > Subject/Betreff oder im Text an
> >
> >       ow-preussen-l-request(a)genealogy.net
> >
> > Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
> >
> >       ow-preussen-l-owner(a)genealogy.net
> >
> > erreichen
> >
> > Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> > sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> > OW-Preussen-L digest..."
> >
> >
> > Meldungen des Tages:
> >
> >    1. Re: polnische Genealogie-Liste? (Andrea A. Dickerson)
> >    2. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (rinio.carli)
> >    3. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> >       (Bernd Kazperowski)
> >    4. Re: franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk? (Martin Kunst)
> >
> >
> > ----------------------------------------------------------------------
> >
> > Message: 1
> > Date: Mon, 14 Feb 2011 23:21:37 -0600
> > From: "Andrea A. Dickerson" <andreatheleo(a)hotmail.com>
> > Subject: Re: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> > To: preussen genealogy gruppe <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Message-ID: <SNT135-w45069AB34C9037ECD1D559CDD30(a)phx.gbl>
> > Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-2"
> >
> >
> > Entschuldigen Sie den leeren Beitrag.
> >
> > Ich denke, mit K?trzynski vorwaerts muessen Sie vielleicht auch wieder
> Winkler in Betracht ziehen.
> > Bei meinen eigenen Forschungen in Westpreussen ist es mir auch schon
> untergekommen, dass ein Zweig statt Cieszyca Ende des 19. Jahrh. wieder
> Tessen verwendete.
> >
> > Handelt es sich hier um eine evangelische Linie?
> >
> > Gruss,
> > Andrea
> >
> >
> > > Date: Mon, 14 Feb 2011 18:12:30 +0100
> > > From: Ursula.Boege(a)gmx.de
> > > To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > > Subject: [OWP] polnische Genealogie-Liste?
> > >
> > > Hallo,
> > > ich suche Nachkommen des Rittmeisters Caspar George von
> Kentrzynski+1762
>
> > > auf Gutten Kreis Oletzko und die seiner Kinder Christoph Wilhelm *1765
> > > und Gottlieb Ferdinand *1768.
> > > Ein Bruder des Rittmeisters, Jan, ist der Urgroßvater des berühmten
> > > Wojciech von Kentrzynski (Adalbert von Winkler). Dieser war wohl sehr
> an
>
> > > Genealogie interessiert und hat vielleicht auch die Nebenlinien
> > > recherchiert.
> > > Vielleicht gibt es aber auch Kantrcynski-Forscher in Polen.
> > > Das führt mich zu der Frage, ob eine Genealogie-Liste in Polen
> > > existiert, an die ich mich wenden könnte (in deutsch oder englisch).
> > >
> > > Grüße
> > > Ursula
> > > _______________________________________________
> > > OW-Preussen-L mailing list
> > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> > ------------------------------
> >
> > Message: 2
> > Date: Tue, 15 Feb 2011 07:10:02 +0100
> > From: "rinio.carli" <rinio.carli(a)arcor.de>
> > Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> > To: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Message-ID: <20110215060954.EB498D7D8C(a)mail-in-03.arcor-online.net>
> > Content-Type: text/plain;  charset="iso-8859-1"
> >
> > hallo, guten morgen, ja, es waren wohl frz. kriegsgefangene, die so weit
> von
> > der heimat untergebracht waren, damit sie nicht so schnell weglaufen
> konnten.
> > mein vater war als polizist auch zur wehrmacht eingezogen worden. meine
> > mutter mit vier kl. kindern konnte den fuhrbetrieb nicht alleine
> bewaeltigen
> > und bewarb sich auch um frz. k'gefangene. wir hatten den kl. und den gr.
> > robert, die anfaenglich jeden abend zurueck ins lager gingen. spaeter
> liess
> > meine mutter das dachgeschoss ausbauen und eine wohnung fuer die frz.
> > fertigstellen. gegessen haben sie in der familie, aber sie konnten sich
> frz.
> > gerichte in ihrer wohnung kochen. wir kinder moechten sie sehr, sehr
> gerne.
> > es war immer ein fest, wenn sie mittags zu tisch kamen.
> > auch ich wuerde gerne wissen, wer diese menschen waren und wuerde gerne
> mit
> > den nachfahren, falls vorhanden, kontakt aufnehmen. leider hat der russe
> beim
> > ueberfall waehrend unserer flucht diese beiden menschen als erste
> handlung
>
> > vor unseren augen erschossen. dieses erlebnis steckt in mir immer noch
> wie
>
> > ein grosses loch.
> > herzliche gruesse ----elfa rinio.carli------------
> >
> >
> >
> > Am Montag, 14. Februar 2011 22:15:09 schrieb Heiko Fischer:
> > > Gibt es Verzeichnisse oder Foren, günstigenfalls in Deutsch oder
> wenigstens
> > > in Englisch wg. fehlender Fremdsprachkenntnisse,  von ehemaligen
> > > Zwangsarbeitern in Ostpreußen?
> > >
> > > Zur Erläuterung der Frage nachfolgende Story:
> > >
> > > In einen meiner letzten Gespräche mit meiner Mutter, die dort bei ihren
> > > Großeltern lebte, erfuhr ich von französischen Zwangsarbeitern, die
> nach
> > > Deutschland verschleppt, auf dem Rittergut Ramberg (Kr. Darkehmen)
> > > untergebracht und dort bis Ende 1944 in der Landwirtschaft eingesetzt
> > > wurden. Das Gebiet wurde Wochen vor der näher kommenden Front
> evakuiert.
> > > Meine Mutter war damals vier oder fünf Jahre alt und sprach von einem
> > > Georges oder George, einem französischen  Zwangsarbeiter, von dem sie
> hin
> > > und wieder auch Schokolade  bekam. Welche dieser von seinen Angehörigen
> per
> > > Lebensmittelpaket aus seiner französischen Heimat bekam. Schokolade gab
> es
> > > damals auf dem flachen Land nicht zu kaufen und war nur noch für den
> > > Fronteinsatz zu haben.
> > >
> > > Die Zwangsarbeiter waren auf dem Rittergut in ärmlichen Anbauten hinter
> den
> > > Behausungen Tagelöhner untergebracht.
> > >
> > > Um die Situation für meine Familie positiver darzustellen, meine
> > > Urgroßmutter hat den Zwangsarbeitern hin und wieder Kartoffeln zu
> gesteckt,
> > > was ihr bei Denunziation größten Ärger mit den allgegenwärtigen NS-
> > > Machtstrukturen eingebracht hätte.
> > >
> > >
> > >
> > >
> > >
> > > _______________________________________________
> > > OW-Preussen-L mailing list
> > > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> >
> >
> > ------------------------------
> >
> > Message: 3
> > Date: Tue, 15 Feb 2011 10:29:09 +0100
> > From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> > Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> > To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> > Message-ID: <20110215092909.246620(a)gmx.net>
> > Content-Type: text/plain; charset="utf-8"
> >
> > Hallo Heiko
> >
> > ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw.
> Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein
> Einzelfall.
> Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen Marcel
> (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee
> erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr
> Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen).
> Ich
> habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber,
> das
> alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute
> auf
> dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> >
> > mfG Bernd (Kazperowski)
> > --
> > Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> > belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> >
> >
> > ------------------------------
> >
> > Message: 4
> > Date: Tue, 15 Feb 2011 11:30:41 +0100
> > From: "Martin Kunst" <martin.kunst(a)t-online.de>
> > Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> > To: "OW-Preussen-L" <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Message-ID: <4B336BCDAFF74856BD39F10CEA0C46E9(a)oeml34744kj4rd>
> > Content-Type: text/plain; format=flowed; charset="iso-8859-1";
> >       reply-type=original
> >
> > Vielleicht sollte man in Arolsen sich mal kundig machen
> >
>
> http://www.its-arolsen.org/de/das_archiv/bestaende/inventarlisten/index.html
> > Gruß - Martin K.
> >
> > ----- Original Message -----
> > From: "Bernd Kazperowski" <bernd_kazperowski(a)gmx.de>
> > To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> > Sent: Tuesday, February 15, 2011 10:29 AM
> > Subject: Re: [OWP] franz. Zwangsarbeitern in Ostpreußen im II.Wk?
> >
> >
> > Hallo Heiko
> >
> > ich weiß nicht ob es Verzeichnisse von französischen Zwangsarbeitern bzw.
> > Kriegsgefangenen gibt. Aber dieser Franzose auf dem Gut war kein
> Einzelfall.
> > Auf dem Hof meines Großvaters hat ein Kriegsgefangener mit Vornamen
> Marcel
>
> > (Nachname unbekannt)gearbeitet. Er soll von der anrückenden Roten Armee
> > erschossen worden sein (nicht bei uns im Dorf). Ich kenne noch mehr
> > Meldungen von erschossenen französischen Kriegsgefangenen (keine Namen).
> Ich
> > habe bisher nicht die Logik dieser Erschießungen begriffen, glaube aber,
> das
> > alle Uniformträger liquidiert wurden, wie z. B. einige hundert RAD-Leute
> auf
> > dem zentralen Platz vor der Kirche in Lötzen.
> >
> > mfG Bernd (Kazperowski)
> > --
> > Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
> > belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> >
> > ------------------------------
> >
> > _______________________________________________
> > OW-Preussen-L mailing list
> > OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
> >
> >
> > Ende OW-Preussen-L Nachrichtensammlung, Band 77, Eintrag 45
> > ***********************************************************
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>

[OWP] für Monika Diettrich - familienforschung scheffler

Date: 2011/02/16 09:34:37
From: Tabbert.ASL <tabbert.asl(a)t-online.de>

 

Hallo Monika,

im Teil 2 der Familienforschung Scheffler benennt Alfred Markgraf die

Eheleute Carl Scheffler ( geb. ca. 1830 ) und Leopoldine Neumann ( geb. 1841
)
sowie deren 5 Söhne.

Sofern diese Familie für Dich interessant ist könnte ich Dir weitergehende
Angaben
zu den Geburts- und Sterbedaten  sowie zum Heiratsdatum der Eltern schicken,
ebenso 
zu den Kindern. 

Bitte wende Dich im Bedarfsfall direkt an mich.

Viele Grüße
Klaus-Peter ( Tabbert )

[OWP] familienforschung - meller -

Date: 2011/02/16 13:28:41
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - meller  -
gebiet: west  u. ostpreußen
für:  heidrun  meller
teil  1

wilhelm  * 00,00,1830 ca. in: pobethen /
ehefrau:  caroline  bergau
kinder:   caroline wilhelmine  * 01,06,1854
             heinrich  * 20,09,1857

wilhelm  * 00,00,1835 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  maria  homp
kinder:   caroline charlotte  * 00,04,1862
             heinrich gustav  * 15,10,1866
             hermann gustav  * 14,02,1861
             wilhelmine henriette  * 00,02,1869

johann eduard  * 00,00,1830 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  charlotte wilhelmine   dodau
hochzeit:  11,05,1855 in: fischhausen
kinder:   charlotte wilhelmine  * 09,05,1856
             johann eduard  * 09,05,1856  - zwilling  -

christian heinrich  * 21,05,1842 in: thierenberg /
vater:   johann ernst
mutter: anna regina   witt

johann gottfried  * 00,00,1815 ca. in: königsberg / pr.
ehefrau:  dorothea  behrendt
kinder:  daniel august  * 27,11,1840
            johanne wilhelmine  * 09,10,1843

ernestine wilhelmine  * 09,11,1849 in: pobethen /
vater:   carl
mutter: charlotte   thiel

ferdinand  * 00,00,1830 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  carolina   zigahn
hochzeit:  05,03,1853 in: fischhausen
kinder:   auguste amalie  * 13,05,1863
             carolina amalie  * 29,03,1858
             emma caroline theodore  * 05,01,1856
             ferdinand gustav  * 01,12,1853
             franz otto  * 20,03,1857
             johann franz  * 09,06,1860

carl  * 00,00,1840 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  dorothea   böhnke
hochzeit: 27,10,1866 in: fischhausen
kinder:   auguste wilhelmine  * 21,09,1867

auguste  * 00,00,1844 in: schaaken
ehemann:  friedrich  sanklowski  * 00,00,1839
hochzeit: 13,10,1867 in: schaaken
vater:  friedrich

bertha  * 22,02,1854 in: gr. bislaw / westpr.
vater:  johann
mutter: eva  kres

ferdinand gottlieb  * 00,00,1825 ca. in: medenau /
ehefrau:  barbara justine   possekel
hochzeit:  06,04,1851 in: medenau
kinder:   carl august  * 25,05,1851
             caroline wilhelmine  * 29,10,1855
             friedrich wilhelm  * 04,03,1858
             friedrich august  * 22,12,1860
             hanna wilhelmine  * 12,03,1853
             heinrich eduard  * 29,08,1867

johann  * 00,00,1815 ca. in: thierenberg /
ehefrau : louise  könig
kinder:   carl ferdinand  * 24,11,1851
             caroline henriette  * 17,12,1840


fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - meller -

Date: 2011/02/16 13:55:20
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - meller  -
gebiet:  west  u. ostpreußen
für:  heidrun  meller
teil  2

carl august  * 00,01,1854 in: danzig /
vater:   unbekannt
mutter: emilie  güttner

carl  * 00,00,1834 in: rudau /
ehefrau:  wilhelmine   claus
hochzeit:  06,12,1861 in: rudau

carl  * 00,00,1830 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  louise  dulz
hochzeit:  10,09,1858 in: fischhausen
kinder:   carl gustav  * 21,02,1864
             friedrich wilhelm  * 29,09,1858
             johanna maria  * 16,02,1866

samuel  * 00,00,1817 in: germau / fischhausen
ehefrau:  carolina louise   bombien  * 00,00,1817
hochzeit:  15,01,1842 in: germau
kinder:  caroline  * 07,01,1849
           gottfried  * 11,11,1846
           henriette  * 01,11,1844

gottfried  * 00,00,1820 ca. in: thierenberg /
ehefrau:  dorothea   frischgesell
kinder:   caroline wilhelmine  * 12,08,1849
             johann eduard  * 13,10,1843

johann christoph  * 00,00,1830 ca. in: schaaken /
ehefrau:  helene dorothea   lemke
hochzeit:  03,09,1854 in: schaaken
kinder:  caroline rosina  * 22,03,1853
            eduard emil  * 06,08,1857
            ernestine wilhelmine  * 18,12,1845
            julius hermann  * 03,02,1851
            rudolph reinhard  * 01,07,1855

adolph gustav  * 12,12,1863 in: bolschau / westpr.
vater:   anton
mutter: friederike   konkoll

franciscus  * 00,00,1820 ca. in: wirsitz / posen
ehefrau:  marianne  mrotek
hochzeit:  19,11,1844 in: wirsitz
kinder :   agnes  * 07,12,1848
              anna  * 02,04,1858
              aniela  * 18,02,1855
              dorothea  * 30,01,1864
              mathilde magdalena  * 23,05,1861

david  * 00,00,1820 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  louise  philipp
hochzeit:  14,11,1845 in: fischhausen
kinder:   albert richard  * 05,11,1859
             eduard david  * 20,11,1846
             gustav albert  * 06,12,1857
             heinrich ernst  * 04,03,1855
             pauline wilhelmine  * 15,07,1866

johann  gottfried  * 00,00,1815 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  amalie augustine   schadwell
kinder:   amalie friederike  * 15,01,1844
             johann samuel  * 05,03,1853
             henriette  * 15,01,1842
             mathilde caroline  * 17,06,1846
             therese marie  * 02,05,1848

fortsetzung folgt.
           

[OWP] familienforschung - meller -

Date: 2011/02/16 14:23:57
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - meller  -
gebiet:  west  u. ostpreußen
für:  heidrun  meller
teil  3

eduard  * 00,00,1835 ca. in: fischausen/
ehefrau:  ernstine wilhelmine  prawitt
hochzeit:  29,01,1858
kinder: emilie lina  * 21,12,1863
           johanna auguste  * 27,11,1858
           hermann reinhold  * 10,02,1860

carl ludwig  * 00,00,1815 ca. in. danzig /
ehefrau:  charlotte friederike   blum
kinder:   emilie charlotte  * 14,02,1841
             auguste wilhelmine  * 14,04,1844

andreas  + 14,11,1854 in: wirsitz / posen
vater:   johannes
mutter: hedwigis  ozga
ehefrau:  marianna   wandzin
hochzeit:  26,09,1875 in: gromaden / posen

ferdinand  * 00,00,1830 ca. in: danzig /
ehefrau:  johanna charlotte   röding
kinder:   anna charlotte  * 07,10,1860
             auguste wilhelmine  * 18,10,1855
             friedrich julius  * 23,07,1858
             jacob ferdinand  * 18,12,1853

carl  * 00,00,1835 ca. in: pobethen /
ehefrau:  rosine  balzer
kinder:   anna johanna  * 22,06,1863
             bertha marie  * 22,06,1866
             ernestine rosine  * 14,11,1860

antonius  * 03,06,1871 in: grutta / westpr.
vater:   ferdinandus
mutter: catharina   golabska

josephus  * 00,00,1815 ca. in: kcynia / posen
ehefrau: francisca  czerwinska
kinder:   antonius  * 31,05,1842
             franciscus  * 27,03,1840
             josepha  * 18,03,1850

carl friedrich  * 00,00,1817 ca. in: pobethen /
ehefrau:  johanne maria   wiechert
hochzeit:  11,11,1842
kinder:   august rudolph  * 28,08,1857
             carl heinrich  * 23,04,1850
             friedrich wilhelm  * 08,04,1855
             johanna maria  * 05,12,1847
             johanna mathilde  * 05,05,1860
             henriette caroline florentine  * 02,01,1845

henriette caroline florentine  * 02,01,1845  - siehe oben  -
ehemann:  friedrich wilhelm   schulz
hochzeit:  23,10,1868

fortsetzung folgt.

[OWP] Internet - Viren

Date: 2011/02/16 14:35:58
From: Diethelm Schwanke <d-schwanke(a)t-online.de>

Hallo an Alle,

die große Diskussion über Mails von zweifelhaften Absendern. 

Ich habe mir 4 Viren vom Typ TR/Crypt. XPACK. GEN3 eingehandelt. Nach 9 Stunden war ich Virenfrei.

Mit freundlichen Grüßen

Diethelm (Schwanke)

[OWP] familienforschung - meller -

Date: 2011/02/16 14:42:07
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - meller  -
gebiet: west  u. ostpreußen
für: heidrun  meller
teil  4

ferdinand ludwig  * 00,00,1825 ca. in: medenau /
ehefrau:  wilhelmine  lemke
hochzeit:  11,05,1849
kinder:   friederike auguste  * 28,10,1851

carl  * 00,00,1840 ca. in: fischhausen /
ehefrau:  dorothea  federmann
kinder:  johanna helene  * 18,09,1866

johanne auguste  * 06,02,1868 in: thierenberg /
vater:   heinrich
mutter: amalie  steinke

henriette  * 13,12,1840 in: medenau /
vater:   johann gottfried
mutter:  wilhelmine  wenk

luise henriette auguste  * 26,08,1843 in: fischhausen /
vater:  carl
mutter:  louise  hahmann

louise henriette  * 29,06,1847 in: pobethen /
vater:   gottfried
mutter: susanna   growe

louise dorothea  * 25,11,1859 in: schaaken /
vater:   ludwig
mutter: julia  gehlhaar

samuel  * 00,00,1840 ca. in: pobethen /
ehefrau:  caroline  weese
hochzeit:  13,10,1863
kinder:  samuel hermann  * 20,04,1864

wilhelm franz  * 07,06,1854
 in: fischhausen /
vater:   wilhelm
mutter: luise charlotte   roock

ilse  * 17,06,1923 in: grünlinde / wehlau
ehemann:  nn.   kusch
lwo:  21357  -  wittorf / brd


ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                              alfred der masure

            

[OWP] Friedhof in Olszewo / Erlenau

Date: 2011/02/16 14:54:08
From: Gerd Borrmann <GRBER(a)t-online.de>

Liebe Listenmitglieder,
es gibt einen verwilderten Friedhof in Olszewo (früher auch Adlig Erlenau im
Gebiet Nikolaiken). Die Koordinaten gem. Google sind 53°51'04.47" Nord -
21°40'30.02" Ost Die Grabsteine sind fast alle umgestürzt und überwuchert.
Anscheinend wird aber
das Grab von Traute Cristel Dümmel geb. Przywarra 1917 - 1943 noch gepflegt.

Grüße
Gerd Borrmann

Re: [OWP] Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg

Date: 2011/02/16 16:54:16
From: Hartmut Passauer <passauer(a)gmx.at>

Sehr geehrte Frau Kerk,

vielleicht hilft Ihnen folgender Link weiter: http://www.bbf.dipf.de/nvlk/detail.php 
Dort sind u. a. Personalakten der Lehrer in Ostpreußen u. östl. Bundesländer. Auf der Startseite den Button „Pa¬rent Directory“, dann in der linken Spalte „Archiv¬datenbank“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Passauer

-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Tue, 15 Feb 2011 20:30:56 +0100
> Von: "Sabine Kerk" <S.Kerk(a)gmx.de>
> An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
> Betreff: [OWP] Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg

> Hallo Herr Heinrich,
> 
>  
> 
> gerne wüßte auch ich, ob in Ihrem Buch sich etwas über meine Vorfahren
> finden läßt. 
> 
> Es handelt sich um meinen Ur-Großvater Otto Klinger, der 40 Jahre Lehrer
> in
> Schöneberg (1889-1929), Kreis Rössel war. Desweiteren war sein Vater
> Andreas
> Klinger, geb. 1830, ebenfalls Lehrer in Schönwiese, und sein
> Schwiegervater,
> Johann Steffen,geb.1830 war Lehrer in Tornienen.
> 
> Ich habe bisher nirgendwo einen Hinweis auf die Lehrertätigkeit finden
> können.
> 
> Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.
> 
> Vielen Dank im Voraus.
> 
>  
> 
> Sabine Kerk
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

-- 
Suche weltweit nach Trägern des Namen PASSAUER  BASSAUER 
PASSOWER  PASSOUR  PATZAUER  PACZAWER  PASSAWER  oder
ähnlichen Schreibweisen.

E-Mail-Adressen und Link's/Url's die für
Familienforscher interessant sind, finden Sie in einer
Datei, die Sie von mir auf Anforderung kostenlos und aktuell
erhalten. Anforderung bitte über die o.a.
E-Mail-Adresse mit dem Stichwort:     E-Mail-Adressen, oder zum Download unter http://members.chello.at/ahnenforschung/E-Mail-Adressen.doc 

Re: [OWP] Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg

Date: 2011/02/16 17:39:23
From: juergenwedig <juergenwedig(a)yahoo.de>

Hallo Frau Kerk,

zumindest für ihren Ur-Großvater Otto Klinger habe ich einen Hinweis auf seine Lehrertätigkeit. Das steht in einer Ortschronik von Schöneberg aus dem Rösseler Heimatboten. Da ich den Artikel anhängen muss, schicke ich ihn an ihre persönliche E-Mail-Adresse.

Viele Grüße

Jürgen Wedig


-----Ursprüngliche Nachricht----- From: Sabine Kerk
Sent: Tuesday, February 15, 2011 8:30 PM
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: [OWP] Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg

Hallo Herr Heinrich,



gerne wüßte auch ich, ob in Ihrem Buch sich etwas über meine Vorfahren
finden läßt.

Es handelt sich um meinen Ur-Großvater Otto Klinger, der 40 Jahre Lehrer in
Schöneberg (1889-1929), Kreis Rössel war. Desweiteren war sein Vater Andreas
Klinger, geb. 1830, ebenfalls Lehrer in Schönwiese, und sein Schwiegervater,
Johann Steffen,geb.1830 war Lehrer in Tornienen.

Ich habe bisher nirgendwo einen Hinweis auf die Lehrertätigkeit finden
können.

Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus.



Sabine Kerk

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Ahnenliste u. Orte

Date: 2011/02/16 17:44:40
From: Eva <e-hoefler(a)web.de>

Hallo Forscherfreunde!

Auf meiner Homepage sind doch einige Namen u. Orte dazu gekommen:
http://www.ahnenforschunghoefler.de
Einer meiner Suchschwerpunkte ist immer noch die Familie EWERT NEGELING aus
Königsberg
Sowie die Nachfahren der Kinder GEORG;ERNST und HERTHA EWERT aus Danzig
Langfuhr St. Michaelisweg 5.
KURT Max EWERT war deren Bruder u. mein Großvater.
Weiter suche ich die Verbindung der Familie EWERT zur Familie FAATZ aus
Danzig Hundegasse 123
vermutlich ist diese Verbindung durch eine geb. EWERT oder ZIESE oder
HOLLÄNDER entstanden
THERESE FAATZ müßte eine geb. EWERT oder ZIESE oder HOLLÄNDER gewesen
sein.???
Danke für alle Hilfen im voraus herzl. Eva

[OWP] Fe:Friedhof in Olszewo / Erlenaug 50

Date: 2011/02/16 18:06:04
From: Bernd Kazperowski <bernd_kazperowski(a)gmx.de>

Hallo Gerd

vielen Dank für den Hinweis. Ich habe diesen Friedhof schon gesucht. Auf dem Stein auf dem Massengrab am Ortsausgang Richtung Arys gibt es auch einen Hinweis. Ich werde den Friedhof auf meiner nächsten Reise besuchen. Im Ort soll es noch einen Soldatenfriedhof aus WK I geben.

Gruß Bernd (Kazperowski)

> 
> Message: 6
> Date: Wed, 16 Feb 2011 14:54:02 +0100
> From: "Gerd Borrmann" <GRBER(a)t-online.de>
> Subject: [OWP] Friedhof in Olszewo / Erlenau
> To: <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
> Message-ID:
> 	<!&!AAAAAAAAAAAYAAAAAAAAAO5RDagNKwhKtQTVBvrwRYbCgAAAEAAAALNSJCLPBfdPoPmIKS0ADMoBAAAAAA==(a)t-online.de>
> 	
> Content-Type: text/plain;	charset="iso-8859-1"
> 
> Liebe Listenmitglieder,
> es gibt einen verwilderten Friedhof in Olszewo (früher auch Adlig Erlenau
> im
> Gebiet Nikolaiken). Die Koordinaten gem. Google sind 53°51'04.47" Nord -
> 21°40'30.02" Ost Die Grabsteine sind fast alle umgestürzt und
> überwuchert.
> Anscheinend wird aber
> das Grab von Traute Cristel Dümmel geb. Przywarra 1917 - 1943 noch
> gepflegt.
> 
> Grüße
> Gerd Borrmann
> 
> 
> 
> ------------------------------
> 
-- 
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de

[OWP] Adressbücher

Date: 2011/02/16 19:07:14
From: grete linster <will.mehrwissen(a)web.de>

Liebe Neugierige, 

ich habe die Seite http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/adressbucher/ 
besucht. Richtig umfangreiche Adressbücher! Ganz toll - danke an Mark Rabideau.

Leider läßt sich das mich besonders interessierende Adressbuch Neustettin nur bis zu etwa der Hälfte öffnen. Dann kommt die Fehlermeldung: unerwartetes Dateiende. Und gerade die wichtigen Städte sind für mich nicht einsehbar. Was kann ich tun? 

Herzlichen Dank
Grit Linster



___________________________________________________________
WEB.DE DSL Doppel-Flat ab 19,99 &euro;/mtl.! Jetzt mit 
gratis Handy-Flat! http://produkte.web.de/go/DSL_Doppel_Flatrate/2

Re: [OWP] Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg

Date: 2011/02/16 20:27:22
From: Peter Raap <peter.raap(a)nord-com.net>

Am 16.02.2011 17:39, schrieb juergenwedig(a)yahoo.de:
Hallo Frau Kerk,

zumindest für ihren Ur-Großvater Otto Klinger habe ich einen Hinweis auf seine Lehrertätigkeit. Das steht in einer Ortschronik von Schöneberg aus dem Rösseler Heimatboten. Da ich den Artikel anhängen muss, schicke ich ihn an ihre persönliche E-Mail-Adresse.

Viele Grüße

Jürgen Wedig


-----Ursprüngliche Nachricht----- From: Sabine Kerk
Sent: Tuesday, February 15, 2011 8:30 PM
To: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Subject: [OWP] Lehrer im Regierungsbezirk Königsberg

Hallo Herr Heinrich,



gerne wüßte auch ich, ob in Ihrem Buch sich etwas über meine Vorfahren
finden läßt.

Es handelt sich um meinen Ur-Großvater Otto Klinger, der 40 Jahre Lehrer in Schöneberg (1889-1929), Kreis Rössel war. Desweiteren war sein Vater Andreas Klinger, geb. 1830, ebenfalls Lehrer in Schönwiese, und sein Schwiegervater,
Johann Steffen,geb.1830 war Lehrer in Tornienen.

Ich habe bisher nirgendwo einen Hinweis auf die Lehrertätigkeit finden
können.

Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus.



Sabine Kerk

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


Ich suche seit vielen Jahren nach dem Namen Szabin, nun hoffe ich über diese Schiene ein wenig schlauer zu werden. Einer der Szabins war Lehrer, sein Name Karl Szabin. Ist über ihn auch etwas im Lehrerverzeichnis zu finden? Das Geburtsjahr ist nur zu errechnen und könnte zwischen 1850 und 1865 liegen.

Vielen Dank im Voraus

Peter (Raap)


--
Ich verwende die kostenlose Version von SPAMfighter für private Anwender,
die bei mir bis jetzt 38 Spammails entfernt hat.
Rund 7 Millionen Leute nutzen SPAMfighter schon.
Laden Sie SPAMfighter kostenlos herunter: http://www.spamfighter.com/lde

[OWP] familienforschung - keding -

Date: 2011/02/17 09:16:34
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - keding  -
gebiet: pommern / ostpreußen
für: katja  heinze

christoph  * 00,00,1820 ca. in: schokken / posen
ehefrau:  costantia   mittelstädt
kinder:   emilie auguste  * 00,04,1846
             gustav adolph  * 17,06,1855
             johann rudolph  * 00,09,1852
             julianna henriette  * 00,04,1850
             wilhelmine ottilie  * 21,11,1847

ernst wilhelm  * 00,00,1825 ca. in: bredow / pommern
ehefrau:  friederike wilhelmine   wedel
kinder:   anna maria louise  * 29,03,1851
             richard hermann julius  * 28,02,1854

anna elise  * 02,05,1866 in: berlin / brandenburg
vater:   franz friedrich
mutter: caroline luise   delam

anna auguste bertha  * 22,07,1880 in: danzig
vater:  ernst friedrich gottlob
mutter: auguste pauline   steinberger

christian  * 00,00,1823 in: mehlkemen / ebenrode
ehefrau:  rosina   heldt  * 30,11,1827
hochzeit:  1848
kinder:   august  * 00,07,1853
             johann  * 09,05,1849
             wilhelm  * 00,11,1851

christian  * 15,03,1836 in: wallindszen /
              + 00,00,1919
ehefrau:  elisabeth   dannebauer  * 00,00,1834
                                                +00,00,1902
kinder:   friedrich  * 00,00,1860
             wilhelmine  * 00,00,1860
             christian  * 10,04,1862
             georg  * 23,11,1867
             ferdinand  * 31,10,1873
             franz  * 03,07,1879

georg  * 23,11,1867  - siehe oben  -
ehefrau:  auguste   weimer  * 29,09,1865 in: duden /
hochzeit:  1894

wilhelmine  * 00,00,1860  - siehe oben  -
ehemann:  karl rudolph   sellin  * 07,11,1848
hochzeit:  28,03,1884 in: kussen /

dorothea  * 00,00,1760 in: weitenhagen / pommern
              +00,00,1845 in: neuenkirchen / pommern

henriette  * 00,00,1853 in: blumberg / gumbinnen
ehemann:  ferdinand  klein  * 00,00,1848
hochzeit:  1872 in: blumberg

emil  * 01,08,1895 in: grünwiese / elchniederung
lwo :  kudweide - meppen / brd

auguste  * 17,02,1929 in: sillginnen / gerdauen
ehemann:  nn.   grosch
lwo : 07546  - gera / thüringen

fortsetzung folgt.

[OWP] Dauersuche BARDISCHEWSKI/BRODISCH

Date: 2011/02/17 12:43:48
From: Peter Bardischewski <peter.bardischewski(a)online.de>

Liebe Forscherfreunde,

ich suche seit langer Zeit Anschluß für folgende Namen aus Masuren 

BARDISCHEWSKI und BRODISCH

Für jeden Hinweis wäre ich dankbar.

Peter Bardischewski

Re: [OWP] Adressbücher

Date: 2011/02/17 15:20:58
From: Ralf Graefenstein <graefenstein(a)gmx.net>

Hallo Grit Linster,

> ich habe die Seite
> http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/adressbucher/ 
> besucht. Richtig umfangreiche Adressbücher! Ganz toll - danke an Mark
> Rabideau.

eine umfangreiche Auflistung von deutschsprachigen Adressbüchern, die als Digitalisat im Internet vorliegen, sortiert nach dem Hauptort und mit Link zu der jeweiligen digitalen Bibliothek, findet sich hier:
http://de.wikisource.org/wiki/Adressb%C3%BCcher


> Leider läßt sich das mich besonders interessierende Adressbuch
> Neustettin nur bis zu etwa der Hälfte öffnen. 
> einsehbar.
> ... Was kann ich tun? 

Meinst Du dieses Adressbuch?
Zwölfstädte-Adressbuch 1933. Enthaltend die Städte: Neustettin, Rummelsburg, Bad Polzin, Bublitz, Falkenburg, Jastrow, Schlochau, Tempelburg, Hammerstein, Ratzebuhr, Bärwalde (Pom.) und Baldenburg nach Einwohnerzahlen geordnet

Du findest es in der Digitalen Baltischen Bibliothek Stolp:
http://bibliotekacyfrowa.eu/dlibra/docmetadata?id=849&from=&dirids=1&ver_id=109074&lp=13&QI=!9F878A51EDE5900945349EB9E0AB4F1B-1


Mit besten Grüßen
Ralf (Gräfenstein)

-- 
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de

[OWP] FN DZIUDZEK und RATAY

Date: 2011/02/17 17:20:24
From: Adelheid Hägele <adelheid.haegele(a)web.de>

Hallo zusammen,


Im Kirchenbuchfilm 1335028, Johannisburg, fielen mir folgende Namen auf:


Jacob Dziudzek aus Snopken, Unterförster, 90 Jahre alt, starb nach 4-tägigem Lager am 12.8.1760, beerdigt 15.8.1760


Christoph Ratay aus Mittel Pogobien, 100 Jahre alt, starb am 26.9.1760, beerdigt 28.9.1760


Vielleicht hilft es jemandem.

Liebe Grüße von
Heidi aus Esslingen

[OWP] FN NICKEL KREIS KÖNIGSBERG OSTPREUSSEN

Date: 2011/02/17 17:43:52
From: Bodo F.Harfert <bharfert(a)hotmail.de>

Hallo Listenleser, 
hallo Alfred der Masure,

für eine Dame aus Kanada möchte die Suche

nach dem FN Nickel einstellen.

Gruß Bodo



 

Re: [OWP] Adressbücher

Date: 2011/02/17 18:06:07
From: Mark F Rabideau <genealogy(a)eirenicon.org>

Hallo Ralf und Lieber Mitglieder

Ich werde nur ein bischen mehr dazu Ralf's punkt melden- das die Buecher
auf ManyRoads sind nicht gleich mit die auf
http://de.wikisource.org/wiki/Adressb%C3%BCcher und dass ich sammel und
habe Adressbuecher von wo ich suche/ forsche (d.h. Ost-Westpreussen und
Pommern meistens).  Spaeter im Woche hoffe ich 10-20 neue Buecher an
ManyRoads zustellen.  Ich werde gerade danach wieder melden.

Es ist eine ewige Arbeit die Adressbuecher zu finden und sammeln... die
kommen oft Online, und Forscher(in) muessen immer danach "suchen".  Ich
sammel meine Buecher (Landkarten usw.) weil viele sachen sind ueber der
Zeit an mich verschwunden... 

Als Biete... wenn jemand ein neues von Kreis Elbing  (Elbinger gebiet) -
Marienburg - Stolp gebiet findet, bitte schicken Sie mir ein email...
mit einem Link.  Ich werde es sofort fuer alle in der ManyRoads Sammlung
einladen.

Pax Vobiscum,
...mark (Mark Rabideau)

ManyRoads Family Genealogist (Rabideau-Henss Family) 
Visit us at: http://many-roads.com  
Snail mail at: 711 Nob Hill Trail - Franktown,CO USA - 80116-8717
phone:+1.303.660.9400  fax:+1.303.660.9217
member: Association of Professional Genealogists & National Genealogical
Society
_____________________________________________________________________
"It’s always useful to know where a friend-and-relation is, whether you
want him or whether you don’t." 
                Rabbit, Pooh’s Little Instruction Book (Winnie the Pooh)







On Thu, 2011-02-17 at 15:20 +0100, Ralf Graefenstein wrote:

> Hallo Grit Linster,
> 
> > ich habe die Seite
> > http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/adressbucher/ 
> > besucht. Richtig umfangreiche Adressbücher! Ganz toll - danke an Mark
> > Rabideau.
> 
> eine umfangreiche Auflistung von deutschsprachigen Adressbüchern, die als Digitalisat im Internet vorliegen, sortiert nach dem Hauptort und mit Link zu der jeweiligen digitalen Bibliothek, findet sich hier:
> http://de.wikisource.org/wiki/Adressb%C3%BCcher
> 
> 
> > Leider läßt sich das mich besonders interessierende Adressbuch
> > Neustettin nur bis zu etwa der Hälfte öffnen. 
> > einsehbar.
> > ... Was kann ich tun? 
> 
> Meinst Du dieses Adressbuch?
> Zwölfstädte-Adressbuch 1933. Enthaltend die Städte: Neustettin, Rummelsburg, Bad Polzin, Bublitz, Falkenburg, Jastrow, Schlochau, Tempelburg, Hammerstein, Ratzebuhr, Bärwalde (Pom.) und Baldenburg nach Einwohnerzahlen geordnet
> 
> Du findest es in der Digitalen Baltischen Bibliothek Stolp:
> http://bibliotekacyfrowa.eu/dlibra/docmetadata?id=849&from=&dirids=1&ver_id=109074&lp=13&QI=!9F878A51EDE5900945349EB9E0AB4F1B-1
> 
> 
> Mit besten Grüßen
> Ralf (Gräfenstein)
> 

[OWP] LEHRER

Date: 2011/02/17 19:21:08
From: ViktorHaupt <ViktorHaupt(a)aol.com>

 
In einer eMail vom 17.02.2011 12:00:59 Westeuropäische Normalzeit schreibt  
peter.raap(a)nord-com.net:

>>  Ich suche seit vielen Jahren nach dem Namen Szabin, nun hoffe ich über  
diese Schiene ein wenig schlauer zu werden. Einer der Szabins war  
Lehrer, sein Name Karl Szabin. Ist über ihn auch etwas im  
Lehrerverzeichnis zu finden? Das Geburtsjahr ist nur zu errechnen und  
könnte zwischen 1850 und 1865 liegen.  <<






Ich möchte meinen, daß die fast im Wochenrhythmus und seit Jahren in  
dieser Liste immer wieder genannten Hinweise auf das allgemein zugängliche  
online-Archiv des Archivs für Bildungsgeschichtliche Forschung nun langsam als  
weithin bekannt gelten dürften. Aber hier nun noch einmal für alle, die 
Lehrer  in (Ost-)Preußen suchen:    _http://www.bbf.dipf.de/_ 
(http://www.bbf.dipf.de/) 
 
Links unter "Datenbanken" auf "Archivdatenbank" klicken, dann auf  
"Indexsuche, Personen, Körperschaften" gehen und den gesuchten Namen eingeben.  Im 
Erfolgsfalle findet man zu den Lehrern eingescannte handschriftliche  
Personalpapiere, die man bequem ausdrucken kann. So habe ich vor Jahren auch die  
eigenhändig ausgefüllte Personalkarteikarte eines Großonkels  gefunden...:-)
 
Grüße aus Berlin
Viktor
 
 

[OWP] Dargel aus Peterswalde, Kreis Heilsberg

Date: 2011/02/17 20:25:18
From: Tanja Dargel <t.dargel(a)web.de>

Hallo liebe Forenmitglieder, 
ich beschäftigte mich ganz neu mit der Suche nach meinen Vorfahren aus Ostpreussen, von denen mir mein Vater nur noch wenig erzählen kann. Das Internet gibt wenig her und ich weiss noch nicht, wie am besten anfangen. 

Bekannt ist 
1. mein Großvater
Franz Dargel, geb. 16.02.1903 in Peterswalde, Kreis Heilsberg, gest. 10.11.1940 in Insterburg, und Ehefrau
Madalena Dargel, geb. Bunk gestorben 1976 in Kappel-Grafenhausen, Baden-Württemberg

2. mein Urgroßvater
Anton Dargel, Landarbeiter in Peterswalde, Kreis Heilsberg und Ehefrau
Marie Dargel, geb. Sanganke

weitere Daten, Geschwister der Groß- und Urgroßeltern, Kinder oder Vorverfahren werden gesucht. 

Vielen Dank für alle Eure Hilfe und Tipps für die Suche!

Herzliche Grüße
Tanja

___________________________________________________________
Schon gehört? WEB.DE hat einen genialen Phishing-Filter in die
Toolbar eingebaut! http://produkte.web.de/go/toolbar

[OWP] Todesanzeige FN WOHLGEMUTH

Date: 2011/02/18 11:18:06
From: Raimund Koch Hiddingen <raimundkoch(a)web.de>

Liebe Listenleser;
heute in den Visselhöveder Nachrichten:

Logo Elchschaufel

Verstorben:
Frieda WOHLGEMUTH geb. Dietrichkeit
* 30.Juni 1911
+ 16.Februar 2011

wohnhaft gewesen: 27386 Hemsbünde

Raimund(Koch)



Re: [OWP] Adressbücher

Date: 2011/02/18 14:31:13
From: Mark F Rabideau <genealogy(a)eirenicon.org>

Hallo Grete 

Es ist jetzt repariert.  Verzeihen Sie mir bitte.

Pax Vobiscum,
...mark (Mark Rabideau)

ManyRoads Family Genealogist (Rabideau-Henss Family) 
Visit us at: http://many-roads.com  
Snail mail at: 711 Nob Hill Trail - Franktown,CO USA - 80116-8717
phone:+1.303.660.9400  fax:+1.303.660.9217
member: Association of Professional Genealogists & National Genealogical
Society
_____________________________________________________________________
"It’s always useful to know where a friend-and-relation is, whether you
want him or whether you don’t." 
                Rabbit, Pooh’s Little Instruction Book (Winnie the Pooh)







On Wed, 2011-02-16 at 19:07 +0100, grete linster wrote:

> Liebe Neugierige, 
> 
> ich habe die Seite http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/adressbucher/ 
> besucht. Richtig umfangreiche Adressbücher! Ganz toll - danke an Mark Rabideau.
> 
> Leider läßt sich das mich besonders interessierende Adressbuch Neustettin nur bis zu etwa der Hälfte öffnen. Dann kommt die Fehlermeldung: unerwartetes Dateiende. Und gerade die wichtigen Städte sind für mich nicht einsehbar. Was kann ich tun? 
> 
> Herzlichen Dank
> Grit Linster
> 
> 
> 
> ___________________________________________________________
> WEB.DE DSL Doppel-Flat ab 19,99 &euro;/mtl.! Jetzt mit 
> gratis Handy-Flat! http://produkte.web.de/go/DSL_Doppel_Flatrate/2
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Familie EWERT

Date: 2011/02/18 14:33:37
From: Eva <e-hoefler(a)web.de>

Hallo Forscher Freunde !
Hier nochmal ein paar Info´s zu EWERT
Meine EWERT´S stammen ursprünglich zu
mindest bis 1845 zurück aus Königsberg/ Ostpreussen
waren Schmied u. Fuhrwerksunternehmer
ein Teil der Familie siedelte um 1890/1900 nach Danzig Langfuhr um.

Mein Ururahn ERNST EWERT geb.1858 in Königsberg war Kutscher
seine Ehefrau war Luise NEGERLING aus Königsberg
wohnten in Königsberg Wallgraben 35
deren Kinder ERNST MAX EWERT geb.21.12.1878 in Königsberg war Schmied
             Martha Luise EWERT geb.18.07.1877 in Königsberg
weitere Kinder leider nicht bekannt

Nachfahren bzw. Kinder von Ernst MAx Ewert u. Luise EWERT geb. ZIESE:
Traudatum 19.03.1904 Danzig
EWERT GEORG Max geb.13.04. 1905 war taub stumm);
EWERT ERNST Oskar geb.14.09.1906 ;
EWERT KURT Walter geb.07.01 1910
EWERT HERTHA Bertha geb.06.01.1908  geb.
alle in Danzig Langfuhr geboren St. Michaelisweg 5.
Meine Suche :
Nachfahren der Geschwister EWERT gesucht
und alle Daten zu Ernst EWERT u. Luise NEGELING aus Königsberg
gesucht- Traudatum Geb. Daten u. Daten zu ihren Eltern
bin schon viele Arxchive durch ohne Erfolg meine gesicherten Daten sind die
Geb. Urkunden der Kinder Ernst Max u. Martha Luise EWERT vom Standesamt
Königsberg Stadt(Standesamt BerlinI) sowie die Taufeinträge aus dem
Taufregister der Altroßgartenkirchgemeinde zu Königsberg(EKZ Archiv)
ebendso bin ich im Besitz der Tauf einträge der >GEschwister EWERT aus
Danzig Langfuhr
ich sende meine Antwort nochmal über die Liste vielleicht ergibt sich noch
etwas???
 herzl. Dank  im voaus u. herzl. Grüsse Eva

-





http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] A Suche EWERT aus Königsberg

Date: 2011/02/18 15:03:24
From: Eva <e-hoefler(a)web.de>

Hallo Ulli!
Falls ich mich nochnicht gemeldet hatte, jetzt ein großes Dankeschön-leider
habe ich noch keinen neuen erkenntnisse ob verwandschaft besteht
herzl. Eva

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net]Im Auftrag von
paculli(a)web.de
Gesendet: Sonntag, 28. November 2010 19:32
An: OW-Preussen-L
Betreff: Re: [OWP] A Suche EWERT aus Königsberg


Hallo Eva,

meine Ewerts kommen nicht direkt aus Königsberg

Albert Gustav EWERT 30.09.1888 aus Gutenfeld/ Kr. Königsberg
Johanna Ernest. EWERT geb. KLEIN  13.02.1887 aus Friedrichstein /Kr.
Königsberg
Carl August EWERT 30.08.1858 Pregelswalde/ Kr. Wehlau im Bezirk Königsberg

Vielleicht hilft es dir

Gruß Ulli


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Eva <e-hoefler(a)web.de>
Gesendet: 25.11.2010 13:05:56
An: OW-Preussen-L <ow-preussen-l(a)genealogy.net>
Betreff: [OWP] A Suche EWERT aus Königsberg

>Hallo Ulrich!
>Meine Ururgroßeltern stammen aus Königsberg vielleicht ergibt sich da etwas
>ich suche die Eltern von:
>ERNST EWERT u. LUISE EWERT geb. NEGELING
>weitere EWERT
>ANNA EWERT
>HEINRICH EWERT
> beide Taufpaten bei
>ERNST MAX EWERT * 21.12.1878
>MARTHA LUISE EWERT *18.07.1877 beide getauft am 14 April 1879 in der
>Altroßgartenkirche
>herzl. Grüsse Eva
>
>-----Ursprüngliche Nachricht-----
>Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
>[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net]Im Auftrag von
>paculli(a)web.de
>Gesendet: Mittwoch, 17. November 2010 20:11
>An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
>Betreff: [OWP] Suche EWERT, KLEIN, SAKALOWSKY, MASSALSKY
>
>
>Hallo Liste,
>
>habe Vorfahren aus der Liste meiner Frau.
>wer kann mir helfen?
>
>
>Westpreussen:
>CZERWINSKI, Wladislaus
>geb. 09.11.1884    Zajonskowo / Löbau
>
>KLOSOWSKI, Valeria
>geb. 19.03.1891    Marzencitz / Löbau
>
>
>Ostpreussen:
>EWERT, Albert Gustav
>geb. 30.09.1888    Gutenfeld / Königsberg
>
>EWERT, Carl August
>geb. 30.08.1858    Königsberg
>
>KLEIN, Ernst Wilhelm
>geb. 15.08.1852    Löwenhagen / Königsberg
>
>GALLMÜLLER, Caroline Wilhelmine
>geb. 28.10.1850    Löwenhagen / Königsberg
>
>SAKALOWSKY, Jons
>geb. 15.08.1866    Gillandwirszen
>
>MASSALSKY, Amalie
>geb. 08.09.1871    Schreitlaugken
>
>RUDAT. Urte  ca. 1850    Gillandwirszen
>KEIDAT, Maria  ca. 1850    Wischwill
>
>Für jegliche Infos bin ich dankbar.
>
>Mit freundlichem Gruß
>
>Ulrich (Packeisen)
>___________________________________________________________
>GRATIS! Movie-FLAT mit über 300 Videos.
>Jetzt freischalten unter http://movieflat.web.de
>_______________________________________________
>OW-Preussen-L mailing list
>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>
>_______________________________________________
>OW-Preussen-L mailing list
>OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
___________________________________________________________
GRATIS! Movie-FLAT mit über 300 Videos.
Jetzt freischalten unter http://movieflat.web.de
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Political maps of Koenigreich

Date: 2011/02/18 16:18:51
From: B Howard Penix <bhpen05(a)machlink.com>

Dear Listers: 

1.  I keep running into issues of geographic boundaries in Schlesia and Prussia over the centuries 1700 - 2000.  Is there a good resource that addresses these varying political/geographic issues?  In particular I am looking for ground data and transactions in Qualkau, Breslau and Liegnitz.

2.  Is there a good site to look for emigrant data reference the Edict of Nante?
B Howard Penix
bhpen05(a)machlink.com


Re: [OWP] Political maps of Koenigreich

Date: 2011/02/18 16:42:02
From: Mark F Rabideau <genealogy(a)eirenicon.org>

Hi Howard

There are numerous Prussian Histories here you can try:

http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/

I have hundreds of maps here:
http://www.many-roads.com/libraries/prussia-histories/landkarten/ 

Pax Vobiscum,
...mark (Mark Rabideau)

ManyRoads Family Genealogist (Rabideau-Henss Family) 
Visit us at: http://many-roads.com  
Snail mail at: 711 Nob Hill Trail - Franktown,CO USA - 80116-8717
phone:+1.303.660.9400  fax:+1.303.660.9217
member: Association of Professional Genealogists & National Genealogical
Society
_____________________________________________________________________
"It’s always useful to know where a friend-and-relation is, whether you
want him or whether you don’t." 
                Rabbit, Pooh’s Little Instruction Book (Winnie the Pooh)








> Dear Listers: 
> 
> 1.  I keep running into issues of geographic boundaries in Schlesia and Prussia over the centuries 1700 - 2000.  Is there a good resource that addresses these varying political/geographic issues?  In particular I am looking for ground data and transactions in Qualkau, Breslau and Liegnitz.
> 
> 2.  Is there a good site to look for emigrant data reference the Edict of Nante?
> B Howard Penix
> bhpen05(a)machlink.com
> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Re: [OWP] Political maps of Koenigreich

Date: 2011/02/18 17:35:54
From: Manfred Raether <manfred(a)raether.de>

Hallo,

the historical maps on my homepage www.Raether-Buch.de (button "Historische Landkarten") may be of help for some of your questions.

Regards
Manfred Raether


Am 18.02.2011 16:18, schrieb B Howard Penix:
Dear Listers:

1.  I keep running into issues of geographic boundaries in Schlesia and Prussia over the centuries 1700 - 2000.  Is there a good resource that addresses these varying political/geographic issues?  In particular I am looking for ground data and transactions in Qualkau, Breslau and Liegnitz.

2.  Is there a good site to look for emigrant data reference the Edict of Nante?
B Howard Penix
bhpen05(a)machlink.com


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


[OWP] Vorstellung

Date: 2011/02/18 17:56:48
From: Gerd Winkelhausen <gerd.winkelhausen(a)t-online.de>

Ich möchte mich als neuer Leser in dieser Liste vorstellen.
Mein Name ist Gerd Winkelhausen, 89 Jahre und seit 10 Jahren
forsche ich nach meinen Vorfahren, die vornehmlich aus Westpreußen
stammen.

Ein Hinweis in der Kartei Quassowski Band U-Z auf meinen FN veranlasst
mich zur Suche in Ostpreußen. Im Buch von Sembritzki "Geschichte der
Stadt Memel" heißt es wörtlich:

"Johann Otto von Mirbach, geb. 1788, Leutnant, wurde wegen Beschädigung
des Bürger-Milizsoldaten WINKELHAUSER verabschiedet und 1814 zu einem
Jahr Festungsarrest verurteilt."

Meine Frage an die Runde: In welchem Regiment diente der Leutnant von
Mirbach?  Finden sich Hinweise auf Orte, an denen er während seiner
Dienstzeit tätig war? Antworten könnte mich weiter bringen. Vielen Dank
im voraus für Hinweise.

Gerd Winkelhausen
www.familie-winkelhausen.de 

[OWP] Matschulat aus Kybarten

Date: 2011/02/19 09:44:16
From: Lothar Mademann <lothar.mademann(a)gmx.de>

Aus Westdeutsche Zeitung vom 19.02.2011

Waldemar MATSCHULAT
* 20.08.1923 Kybarten
+ 13.02.2011 Wuppertal

[OWP] Weiterl.: [Pom] Todesanzeige

Date: 2011/02/19 12:10:55
From: Anita Weißpflog <stammbaum.anita(a)freenet.de>

 

 

 

 

 

-------Originalmeldung------- 

 

Von: Christiane Basibüyük 

Datum: 19.02.2011 12:05:17 

An: pommern-l(a)genealogy.net 

Betreff: [Pom] Todesanzeige 

 

Liebe Liste, 

 

 

 

Mit der Bitte um Weiterleitung an die Ostpreußen-Liste: 

 

 

 

Heute gesehen in der Rheinischen Post: 

 

 

 

Eitel Tybussek 

 

*01. Juli 1928 in Mörken/Ostpreußen +15. Februar 2011 in Mönchengladbach 

 

 

 

In Trauer Liebe und Dankbarkeit 

 

 

 

Christa Tybussek 

 

Evelin und Klaus Sothmann mit Tobias 

 

Rosana und Michael Schlagheck mit Louisa und Paul 

 

Ramona Tybussek 

 

Irmgard Albert 

 

 

 

Vielleicht hilft es ja jemandem weiter. 

 

 

 

Viele Grüße und ein schönes Wochenende 

 

 

 

Christiane (Basibüyük) 

 

 

 

_______________________________________________ 

Pommern-L mailing list 

Pommern-L(a)genealogy.net 

http://list.genealogy.net/mm/listinfo/pommern-l 

 

[OWP] Fwd: Trauer um Wolfgang EBNER, Geburtso rt: Königsberg/Ostpreußen

Date: 2011/02/19 15:28:36
From: Ellen Zirkwitz <Pumuckl-45(a)gmx.de>

Liebe Forscherinnen und Forscher,
bei Rückfragen bitte an Hans-Albert Neumann schreiben
Danke
Ellen

-------- Original-Nachricht --------
Betreff: 	Trauer um Wolfgang EBNER, Geburtsort: Königsberg/Ostpreußen
Datum: 	Sat, 19 Feb 2011 11:54:09 +0100
Von: 	Hans-Albert Neumann <hans-a.neumann(a)t-online.de>
An: 	Ellen Zirkwitz <pumuckl-45(a)gmx.de>



Hallo Ellen,
bitte leite diese Information an die OW-Preußenliste weiter. Danke.
Grüße aus Hamburg
Hans-Albert


Sehr geehrte/r Forscher/in, liebe/r Listenleser/in,

  im Hamburger Abendblatt vom 19./ 20.02.2011 ist
  folgende Traueranzeige zu lesen:

  _____________________________________________________

  Wolfgang Ebner
  * 11. März    1924 in Königsberg/Pr.
  + 15. Februar 2011 in Hamburg
  _____________________________________________________

  Diese Anzeige ist auf der Internet-Seite des Hamburger
  Abendblattes: http://trauer.abendblatt.de/  vorhanden.

  Dort kann man die Todesanzeigen der Zeitung durchsuchen,
  sie betrachten und ggf. herunterladen. Zeitraum: 6 Monate.

  Falls es geeignetere Listen und/oder Foren gibt, bitte
  ich um Weiterleitung dieser Information. Danke.
  Gruß aus Hamburg
  Hans-Albert (Neumann)

  auf der Suche nach den Familiennamen
  JAEGER, PORSCH, REEFKE und ROST
  in und um Preußisch Mark / Ksp. Liebwalde (Kreis Mohrungen)





[OWP] Laddey

Date: 2011/02/19 17:07:51
From: evelyn schumacher <eschu2150(a)yahoo.de>

Hallo, liebe Listenmitglieder
 
ich suche immer noch Laddey in ostpreussen, undzwar die Eltern von Ernst Laddey, geboren 1815 in Danzig.
 
Danke.
Evelyn (Bertholdt)

Re: [OWP] Laddey

Date: 2011/02/19 18:56:40
From: Marko Dargel <md_list(a)myancestry.de>

Hallo Evelyn,
es ist zwar nicht der Gesuchte; ich wollte aber mit der Info nicht
hinterm Berg halten.
<http://www.myancestry.de/phpgedview/indilist.php?surname=LADDEY&amp;ged=MyAncestry.ged>


2011/2/19 evelyn schumacher <eschu2150(a)yahoo.de>
>
> Hallo, liebe Listenmitglieder
>
> ich suche immer noch Laddey in ostpreussen, undzwar die Eltern von Ernst Laddey, geboren 1815 in Danzig.


Herzlichst,
Makro (Dargel)

--
http://www.myancestry.de

Re: [OWP] Laddey

Date: 2011/02/19 21:46:42
From: Joachim Schikorra <joachim.schikorra(a)web.de>

Am 19.02.2011 17:07, schrieb evelyn schumacher:
Hallo, liebe Listenmitglieder
ich suche immer noch Laddey in ostpreussen, undzwar die Eltern von Ernst Laddey, geboren 1815 in Danzig. Danke.
Evelyn (Bertholdt)

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

Hallo Evelyn,
mir ist nicht ganz klar, wo du die Eltern von Ernst Laddey suchst
- in Danzig bzw. in Westpreußen gibt es Laddey
Hans-Jürgen Wolf hat auf seiner Seite www.westpreussen.de einen NN Laddey oo Anneliese Schmidt Außerdem gibt es einen Aufsatz von Erich Keyser "Die Danziger Bildnisse" von 1934. Er hatte im Auftrag des Ikonographischen Ausschusses ein Verzeichnis der Danziger Bildnisse vorbereitet. Danach sollten dort unter anderem die Familiennamen und Vornamen des Dargestellten, Lebensdaten des Dargestellten erfaßt werden. In dem Verzeichnis soll die Familie Laddey erfasst sein.

- In der Kartei Quassowski sind einige Laddey aus Ostpreußen erfasst
interessant könnte vielleicht sein
Andreas Gustav Laddey aus Angerapp ab Ost. 1818 Universität Königsberg Jura - früher Theaterdirektor in Danzig , jetzt (1844) Regisseur in Riga (Akademisches Erinnerungsbuch 1817 - 1844 der Königsberger Universität)

Auf der Seite des Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen http://www.vffow.de/Register/index.htm findest du über die Namensabfrage weitere Fundstellen zu Laddey.

Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen
Gruß
Joachim

[OWP] bin neu in der Liste

Date: 2011/02/19 23:15:22
From: bontoux <bontoux(a)passagepoint.de>

Liebe Freunde,

nachdem ich seit etlicher Zeit (vergeblich) versucht habe, allein zurecht zu kommen, möchte ich doch mal ein Hilfeersuchen stellen.
Ich suche Informationen über Caroline Bontoux, geb.Hippler.
Ihr Vater war vermutlich Förster in Neumünsterberg.
Sie heiratete Jean-Marie Bontoux, später genannt Martin Ponto, mit dem sie 8 Kinder hatte. Bis zu seinem Tod 1846 wohnten sie in Schönmoor. Sie hatten dort eine Gastwirtschaft. Caroline Bontoux, genannt Ponto, starb wohl 1882 in Hagenau, damals wohnhaft bei ihrer Tochter und Schwiegersohn August Friedrich Hildebrandt in seinem Wirtshaus in Hagenau. Hat jemand Informationen über die Eltern Hippler und Geburtsdatum/Ort von Caroline Hippler?

Herzlichen Dank im Voraus,
Henriette

[OWP] Frz. Kriegsgefangene WK2 - Site mit Suchfunktion (997 000 Karteien)

Date: 2011/02/20 06:44:25
From: S Prause <s.prause(a)free.fr>

 

Die von den deutschen Militärbehörden in den Jahren 1940 und 1941 erstellten
und vom Centre National d’Information sur les Prisonniers de Guerre
publizierten Listen französischer Kriegsgefangener sind von Genelogie.com
erfasst worden. Eine Nachnamen-Suchfunktion steht kostenlos zur Verfügung
unter     

 

     [http://www.genealogie.com/prisonniers-39-45]

 

Nach eigenen Angaben wurden in diesen (unvollständigen) Listen etwa 3/4 der
frz. Kriegsgefangenen erfasst. 

 

Viel Forscherglück !

Susanna

 

 

 

 

Re: [OWP] Frz. Kriegsgefangene WK2 - Site mit Suchfunktion (997 000 Karteien)

Date: 2011/02/20 08:37:52
From: Lutz <genealogie.wuerzberger(a)kabelmail.de>

Hallo Susanna,
den Namen kann ich zwar kostenlos finden, wenn ich die gefundenen Daten ansehen will
muss ich bezahlen? Oder?
Beste Grüße
Lutz

Am 20.02.2011 06:43, schrieb S Prause:


Die von den deutschen Militärbehörden in den Jahren 1940 und 1941 erstellten
und vom Centre National d’Information sur les Prisonniers de Guerre
publizierten Listen französischer Kriegsgefangener sind von Genelogie..com
erfasst worden. Eine Nachnamen-Suchfunktion steht kostenlos zur Verfügung
unter



      [http://www.genealogie.com/prisonniers-39-45]



Nach eigenen Angaben wurden in diesen (unvollständigen) Listen etwa 3/4 der
frz. Kriegsgefangenen erfasst.



Viel Forscherglück !

Susanna









_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

.


Re: [OWP] Frz. Kriegsgefangene WK2 - Site mit Suchfunktion (997 000 Karteien)

Date: 2011/02/20 10:57:41
From: Bringel Christiane <cbringel(a)free.fr>

Guten Tag,

Es ist wie bei ancestry.com,

"Pour pouvoir accéder au contenu du document , vous devez avoir souscrit à l’Offre Illimitée de Genealogie.com.
Choisissez votre formule et accédez aux informations concernant René....."

das heisst :
"Für den Zugriff auf den Inhalt des Dokuments, müssen Sie das unbegrenzte Angebot von Genealogie.com abonniert haben.
Wählen Sie Ihr Paket und den Zugang zu Informationen über Rene ....

Viele Grüsse

Christiane

Le 20 févr. 2011 à 08:37, Lutz a écrit :

> Hallo Susanna,
> den Namen kann ich zwar kostenlos finden, wenn ich die gefundenen Daten ansehen will
> muss ich bezahlen? Oder?
> Beste Grüße
> Lutz
> 
> Am 20.02.2011 06:43, schrieb S Prause:
>> 
>> 
>> Die von den deutschen Militärbehörden in den Jahren 1940 und 1941 erstellten
>> und vom Centre National d’Information sur les Prisonniers de Guerre
>> publizierten Listen französischer Kriegsgefangener sind von Genelogie..com
>> erfasst worden. Eine Nachnamen-Suchfunktion steht kostenlos zur Verfügung
>> unter
>> 
>> 
>> 
>>      [http://www.genealogie.com/prisonniers-39-45]
>> 
>> 
>> 
>> Nach eigenen Angaben wurden in diesen (unvollständigen) Listen etwa 3/4 der
>> frz. Kriegsgefangenen erfasst.
>> 
>> 
>> 
>> Viel Forscherglück !
>> 
>> Susanna
>> 
>> 
>> 
>> 
>> 
>> 
>> 
>> 
>> 
>> _______________________________________________
>> OW-Preussen-L mailing list
>> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
>> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>> 
>> .
>> 
> 
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Kirchenbücher Suwalki - Geburt Hans Lapins ki ca. 1800

Date: 2011/02/20 12:45:04
From: Astrid Lansdorf <A.Lansdorf(a)gmx.de>

Liebe Liste,

wer hat schon in Suwalki geforscht?

Wo gibt es Kirchenbücher?

Ich suche eine Geburt (Hans Lapinski) um 1800.

In diesem Zusammenhang: bei wen funktioniert der Link auf
die Datenbank der polnischen Archivseite?
http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/sezam.php?l=en

Liebe Grüße  Astrid

BIsher bin ich da immer ohne Pronleme hereingekommen
-- 
GMX DSL Doppel-Flat ab 19,99 Euro/mtl.! Jetzt mit 
gratis Handy-Flat! http://portal.gmx.net/de/go/dsl

[OWP] familienforschung - mantei -

Date: 2011/02/20 13:21:04
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - manthei / manthey
gebiet: west  u. ostpreußen
für:  katja  heinze
teil  1

christian  * 00,00,1830 in: briesen / culm / wp.
ehefrau:  justine   hapke
hochzeit:  1860 in: wardell / wp
kinder:  julius august  * 05,07,1864
            adolph  * 09,09,1878
            martha  * 28,10,1882
            carl wilhelm  * 12,10,1867
            friedrich eduard  * 10,07,1870
            gustav emil  * 27,07,1866

johann gottlieb  * 18,04,1832 in: eichfier / dt. krone
                      + 31,10,1908
ehefrau:  charlotte wilhelmine   vossberg  * 00,00,1832 in: schloppe / dt. krone
hochzeit:  12,03,1857 in: schloppe /
kinder:   pauline henriette  * 29,12,1857
             carl friedrich hermann  * 31,08,1859
            gottlieb hermann  * 09,09,1861
            auguste elisa  * 29,09,1862
            heinrich hermann  * 08,04,1864
            bertha henriette  * 08,04,1864  - zwilling  -
            albert julius  * 14,07,1866
            friedrich robert  * 24,08,1868
            gustav emil  * 22,09,1870

ludwig  * 00,00,1825 ca. in: rehden / graudenz / wp.
ehefrau:  helene   marquardt  * 1830 ca.
kinder:   emilie mathilde  * 11,02,1853
             august gustav  * 09,07,1851
            caroline wilhelmine  * 09,05,1850
            friedrich wilhelm  * 10,03,1857
            helene  * 21,03,1861
            hermann adolph  * 17,08,1854
            justine theophiele  * 14,03,1859
            mathilde  * 11,02,1853
            wilhelmine  * 21,03,1861

johann  * 00,00,1835 ca. in: tuchel / wp.
ehefrau:  elisabeth   prill
kinder:   emilie louise  * 27,05,1858
             amalie bertha  * 26,03,1864
             august hermann  * 07,03,1860
             heinrich adolph otto  * 26,12,1865
             ottilie amalie  * 07,03,1862

daniel  * 00,00,1835 ca. in: vandsburg / flatow / wp.
ehefrau:  caroline   bonn
kinder:   eduard albert  * 06,01,1863
             emil hermann  * 18,09,1865
             wilhelm  * 03,05,1859

johann  * 00,00,1825 ca. in: tuchel /
ehefrau:  rosine   ruhnke
kinder:   emil hermann  * 11,11,1860
             emma hulda  * 17,06,1863
            johann robert  * 10,06,1864

paul  * 00,00,1840 ca-. in: vandsburg /
ehefrau:  rosa   jordan
kinder:   emil albert  * 05,11,1865
            friedrich wilhelm  * 09,12,1864

gottfried  * 00,00,1829 in: schloppe / dt. krone
ehefrau:  ernestine   krüger  * 00,00,1831 in: schloppe /
hochzeit:  22,07,1855 in: schloppe /
kinder:   johann ludwig  * 19,08,1855
             wilhelmine auguste  * 20,07,1858
             emma louise  * 16,05,1861
             ernestine auguste  * 27,10,1863
             julie mathilde  * 09,09,1866

emma  * 13,11,1863 in: jastrow / dt. krone
vater:   heinrich
mutter: henriette   schröder

fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - mantei -

Date: 2011/02/20 13:59:39
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - manthei / manthey
gebiet:  west  u. ostpreußen
für:  katja  heinze
teil  2

carl gustav  * 00,00,1825 ca. in: rehden /
ehefrau:  louise   köpke
kinder:   emma hermine  * 18,04,1864
             hermann samuel  * 15,09,1848

goettlieb  * 00,00,1828 in: eichfier /
ehefrau:  henriette   berg  * 00,00,1833 in: eichfier /
hochzeit:  1853
kinder:   martin gottlob  * 05,11,1854
             julius gustav  * 14,11,1855
             hulda erdmuthe  * 25,02,1857
             pauline auguste  * 11,06,1858
             ernst rudolph  * 18,05,1861
             maria bertha  * 25,03,1867
             ottilie emilie  * 26,02,1870

eva  * 20,01,1844 in: rehden /
vater:   christian
mutter: helene   sommerfeld

hermann  * 00,00,1835 ca. in: rehden /
ehefrau:  ottilie caroline   schmidt
kinder:   franz hermann  * 22,04,1862
            paul otto  * 13,11,1860

gottlieb  * 00,00,1815 ca. in: lagenau / danzig
ehefrau:  catharina   post
kinder:   friedrich wilhelm  * 00,00,1840
             johanna emilia  * 0012,1841
             johann eduard  * 00,05,1850
             otto robert  * 29,12,1844

Auguste  * 12,06,1862 in: vandsburg /
vater:   carl
mutter: justine   boyk

bertha louise  * 00,05,1856 in: garnsee / marienwerder
vater:   christian
mutter: wilhelmine   reinberger

carl friedrich  * 28,03,1840 in: culmsee / thorn
vater:   jacob
mutter: elisabeth   wardin

johann  * 00,00,1830 ca. in: vandsburg /
ehefrau:  henriette   grützmann
kinder:   carl august  * 05,02,1852
             friedrich august  * 26,03,1863
             johann wilhelm  * 14,02,1859

johann  * 00,00,1830 ca. in: vandsburg /
ehefrau: louise   bahr
kinder:   carl hermann  * 14,05,1860
             johanna emilie  * 12,06,1855
             auguste mathilde  * 02,08,1858

andreas  * 00,00,1835 ca. in: briesen / culm
ehefrau:  gottliebe   gollmnick / gottnick
kinder:   carl wilhelm  * 28,11,1863
             justine  * 21,07,1867

christoph  * 00,00,1830 ca. in: vandsburg /
ehefrau:  elisabeth   ristau
kinder:   august albert  * 03,09,1865
             charlotte  * 24,03,1858
             friedrich  * 18,10,1860
             maria auguste  * 25,03,1863
             wilhelmine  * 06,03,1853
             wilhelm  * 20,02,1856

karl  * 00,00,1840 in: gr. lunau / culm
ehefrau:  eva   fisch
kinder:   august erdmann  * 14,03,1872
             caroline  * 10,09,1869
             hermann  * 18,12,1873

fortsetzung folgt.
             

Re: [OWP] bin neu in der Liste

Date: 2011/02/20 14:31:12
From: Klaus Binder <kbbinder(a)gmx.de>

Hallo Henriette,
den FN HIPPLER habe ich z.B. im KB Wartenburg gelesen http://www.olsztyn.ap.gov.pl/projekt/usc.htm
Konkret Sterbe 1896 Seite 27
Dor sind noch weitere KB.
Mußt du mal alles durchsehen

VielEerfolg wünscht
Klaus (Binder)

Am Sat, 19 Feb 2011 23:15:22 +0100 schrieb bontoux <bontoux(a)passagepoint.de>:

Liebe Freunde,

nachdem ich seit etlicher Zeit (vergeblich) versucht habe, allein zurecht zu kommen, möchte ich doch mal ein Hilfeersuchen stellen.
Ich suche Informationen über Caroline Bontoux, geb.Hippler.
Ihr Vater war vermutlich Förster in Neumünsterberg.
Sie heiratete Jean-Marie Bontoux, später genannt Martin Ponto, mit dem sie 8 Kinder hatte. Bis zu seinem Tod 1846 wohnten sie in Schönmoor. Sie hatten dort eine Gastwirtschaft. Caroline Bontoux, genannt Ponto, starb wohl 1882 in Hagenau, damals wohnhaft bei ihrer Tochter und Schwiegersohn August Friedrich Hildebrandt in seinem Wirtshaus in Hagenau. Hat jemand Informationen über die Eltern Hippler und Geburtsdatum/Ort von Caroline Hippler?

Herzlichen Dank im Voraus,
Henriette
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l


--
Unsere HP: www.kbbinder.de sowie  www.wetterfahnen.tk  :)

[OWP] familienforschung - mantei -

Date: 2011/02/20 14:33:54
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - manthei / manthey
gebiet:  west   u. ostpreußen
für:  katja  heinze
teil  3

johann daniel  * 00,00,1799 in: eichfier /
ehefrau:  henriette   klingbeil  * 00,00,1800
hochzeit:  26,11,1827
kinder:   auguste  * 03,07,1842
             friedrich ferdinand  * 28,07,1844
             friedrike wilhelmine  * 05,02,1828
             juliane  * 10,12,1829
             christiane  * 22,12,1834
             august ferdinand  * 02,08,1836
             hermann wilhelm  * 23,09,1840
             henriette bertha  * 25,09,1838
             gustav adolph  * 22,04,1846

martin  * 00,12,1802 in: buchholz / dt. krone
          + 16,07,1873
ehefrau:  charlotte   hartwich  * 00,00,1819 in: krumpol / dt. krone
hochzeit:  11,03,1842 in: jagolitz / dt. krone
kinder:   dorothea louise  * 26,08,1842
             johann martin  * 03,12,1844
             auguste emilie  * 29,05,1851
             bertha emilie  * 19,12,1854

bertha emilie  * 19,12,1854  - siehe oben  -
ehemann:  johann eduard   richter
hochzeit:  02,11,1875

georg  * 00,00,1830 ca. in: vandsberg /
ehefrau:  rosa   abendroth
kinder:  auguste  * 02,08,1856
            auguste  * 18,04,1863
            henriette mathilde  * 12,06,1859

theodor  * 00,00,1835 ca. in: gr. leistenau /
ehefrau:  caroline   ronczki
kinder:  anna ottilie  * 23,09,1859
            johanna emilie  * 03,10,1861

ludwig  * 00,00,1835 ca. in: rehden /
ehefrau:  augustine   mund / mundt
kinder:  anne wilhelmine  * 19,08,1859
            august  * 29,08,1871
            auguste wilhelmine  * 06,04,1874
            carl gustav  * 21,07,1861
           mathilde caroline  * 18,12,1866

johann gottlieb  * 04,03,1825 in: eichfier /
                      + 29,08,1897 in: eichfier /
ehefrau:  anna maria   tonn  * 00,09,1822 in: eichfier /
hochzeit:  12,01,1844
kinder:   august wilhelm  * 07,02,1845
             johann gottfried  * 04,09,1846
             gottlieb hermann  * 07,10,1848
             albertine wilhelmine  * 22,10,1850

christian  * 00,00,1825 in: garnsee /
ehefrau:  caroline   mertens
kinder:  august  * 00,02,1848
            augustine  * 09,08,1857
            carl julius  * 00,05,1860
            friederike emilie  * 20,07,1865
            gustav  * 00,01,1854
            wilhelmine  * 00,08,1849

johann  * 1825 ca. in: vandsburg /
ehefrau:  auguste rosine   fuchs
kinder:  august julius  * 09,01,1852
            felix carl  * 21,10,1862

fortsetzung folgt

[OWP] familienforschung - mantei -

Date: 2011/02/20 16:04:06
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - manthei / manthey
gebiet:  west  u. ostpreußen
für: katja  heinze
teil  4

emilie auguste  * 03,10,1860 in: vandsburg /
vater:   johann
mutter: caroline   rosall

emilie  * 25,04,1861 in: vandsburg /
vater:   adam
mutter: susanne   neubauer

emilie emma  * 12,08,1872 in: tuchel /
vater:   ludwig
mutter: florentine   busse

christian  * 00,00,1845 ca. in: rehden /
ehefrau:  anna   hostmann
kinder:   emilie mathilde  * 20,12,1872
             auguste mathilde  * 04,05,1871

andreas friedrich  * 00,11,1845 in: garnsee /
vater:   georg
mutter: catharine   bibert

michael  * 00,00,1820 ca. in: vandsburg /
ehefrau:  anna   loja
kinder:  anne  * 12,02,1847
            augustine wilhelmine  * 01,10,1853
            eva rosine  * 15,12,1855
            friedrich wilhelm  * 26,06,1852
            wilhelm august  * 23,11,1858

anna catharina  * 00,00,1796 in: eichfier /
ehemann:  johann friedrich   wolff
hochzeit:  15,02,1822

michael  * 00,00,1820 ca. in. rehden /
ehefrau:  eva   reich
kinder:  anne  * 28,02,1849
           christine  * 01,12,1850
           eva  * 18,08,1846
           justine  * 17,11,1852
           wilhelmine  * 26,07,1844

anna  * 27,05,1850 in: hohenkirch / wp.
vater:   daniel
mutter : euphrosine   templin

johann  * 00,00,1825 ca. in: niederzehren / wp.
ehefrau:  christine   tessmer
kinder:   anne marie  * 14,09,1853
             august  * 15,01,1851
             julius  * 22,12,1851

anna caroline  * 08,03,1858 in: vandsburg /
vater:   carl
mutter: caroline   hörig

christoph  * 00,00,1820 ca. in: culmsee /
ehefrau:  anna  wolff
kinder:   anna christine  * 22,01,1859
             antonie charlotte  * 13,01,1856
             louise dorothea  * 29,04,1845

heinrich gerhard  * 18,06,1920 in: königsberg
lwo:  55543  -  bad kreuznach / brd

christoph  * 00,00,1895 ca. in: laplacken / 
ehefrau:  natalie   gulde
kinder:   erwin  * 00,00,1925
             hildegard  * 00,00,1928
             gerhard  *
             alfred  *
             irmgard  * 
             ursula  *  - geb. daten unbekannt

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                              alfred der masure

[OWP] familienforschung - mantei -

Date: 2011/02/20 16:09:57
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - manthei / manthey
gebiet:  west  u. ostpreußen
für:  katja  heinze
nachtrag

friedrich wilhelm  * 03,03,1845 in: niederzehren /
vater:   gottfried
mutter: auguste   wendt

otto albert  * 24,12,1874 in: bartenstein /
                + 28,12,1953 in:  usa
ehefrau:  virginia  scarney  * 24,03,1898 in: potteren / usa
hochzeit:  23,11,1917 in: michigan / usa

ende der ausführung.

[OWP] woher könnte der FN stammen aus Ostpr. ?

Date: 2011/02/20 16:40:13
From: jocoma <jocoma(a)gmx.net>

Hallo Listige,
derzeit versuche ich einen FN räumlich zuzuordnen. Trotz schon lange andauernder Suche bin ich bisher nicht ansatzweise auf diesen gekommen. Also woher er stammen könnte, ob es weitere Namensvorkommen gibt und wenn ja wo ggf.
Genannt ist der FN in Altenbude, Ksp.Grabowen/Arnswald, LK Goldap.
Einen Zeitrahmen kann ich leider nur schätzen, vermutlich vor 1600.
Aus „Mangel“ männlicher Nachkommen wurde der Besitz dem Enkel überschrieben.

Stasch Scibalski (in zahlreichen Schreibweisen der FN) hatte 3 Söhne: Jakob, Mathig, Jurek
Stasch erbte den Hof vom Großvater da dieser keinen Sohn hatte und die Tochter nicht erbberechtigt war in dieser Zeit

Großvater war: Stanislaw Panistruga

Finden konnte ich nur einen Ort im Kreis Lyck dazu. Panistruga, Kreis Lyck - Herrnbach
In der „Geschichte zum Kreis Lyck“ ergab sich bisher auch nichts weiteres zur Suche.
In den Kreisen Goldap, Angerburg, Treuburg fand sich bisher bei der Suche keine Nennung in verschiedenen Quellen die man so durchstöbert bei der Suche.


Ist ein Kundiger schon mal auf diesen FN gestoßen? Da sich nach bisherigen Angaben im Ksp. Grabowen kein weiterer Namensvertreter finden lies, könnte man ja zugezogen sein und die Wurzeln dessen liegen ganz woanders.

Grüsse und einen  schönen Start in die neue Woche, Cornelia

[OWP] KUKELKA in Arys/Ostpreußen

Date: 2011/02/20 16:47:29
From: Lars Kosma <kontakt(a)lars-genealogie.de>

Hallo zusammen,

ich bin neu in dieser Liste und möchte mich kurz vorstellen (wirklich ganz
kurz):

Lars Kosma, 43 Jahre alt und ich betreibe seit nunmehr fünf Jahren die Suche
nach meinen Vorfahren.

Nun zu meiner derzeitigen Hauptfrage:

Mein Großvater _Erich_ August Fritz KUKELKA, geboren am 26.12.1919 in Arys,
verstorben am 03.06.2001 in Velbert, birgt sehr viele Rätsel. Er ist Sohn
der Marie KUKELKA, geboren am 24.02.1894, und eines unbekannten Vaters.
Meine Familie hat alle Unterlagen, die Hinweise auf diesen Vater geben
könnten, vernichtet. Auch wurde nie hierüber gesprochen. Meine Fragen wurden
nie beantwortet.

Auch wenn ich keine große Hoffnung habe, so suche ich doch Mitforscher, die
vielleicht sogar meine Vorfahren gekannt haben (oder zumindest Kontakt zu
deren Nachfahren haben/hatten) und mir weiter helfen können. Offizielle
Unterlagen (Kirchenbücher...) haben alle keinen Verweis auf diesen meinen
Vorfahren. Der Vater meiner Urgroßmutter, Samuel KUKELKA, hat die Geburt
eines unehelichen Sohns angezeigt.

Ihr seid meine letzte Hoffnung.

Viele Grüße aus Erfurt

Lars (Kosma)

-- 

Lars Kosma
Erhard-Etzlaub-Straße 7
99089 Erfurt

Telefon: +49 (0)361 3813319
Mobil:   +49 (0)162 4218944
eMail:   kontakt(a)lars-genealogie.de
Web:     www.lars-genealogie.de



Re: [OWP] familienforschung - mantei -

Date: 2011/02/20 17:01:34
From: Alfred Steffens <astbg(a)netcologne.de>

Hallo Katja  Heinze,

ich habe auch Manthey in meiner Liste:

Gustav Manthey, *22.11.1859, + Frühjahr 1945
oo Justine Emilie Muczkowski, * 24.07.1866, +30.08.1932

Sohn: Albert Eduard Manthey, *17.03.1895 Gr. Ottlau/Marienwerder, +08.01.1945 Wiesenfeld/Neidenburg oo 24.09.1925 Frieda Pukall, *07.12.1903 Kurzebrack/Marienwerder, +02.08.1953 Koblenz

       Kinder: Manfred, */+ Daten nicht öffentlich
                   Waltraud, */+ Daten nicht öffentlich
                   Edith, */+ Daten nicht öffentlich
                   Klaus-Dieter, */+ Daten nicht öffentlich

Gibt es eine Verbindung ?

-- Mit den besten Grüßen aus Bergisch Gladbach
-- Alfred (Steffens)



[OWP] FN Dietrich

Date: 2011/02/20 17:02:20
From: Gerd Borrmann <GRBER(a)t-online.de>

Liebe Listenmitglieder,
Sucht jemand nach FN Dietrich. Hauptsächlich Westpreussen - Sachsen -
Erzgebirge?

Viele Grüße

Gerd Borrmann

[OWP] FN PANISTRUGA

Date: 2011/02/20 17:23:45
From: Gisela Sanders <gs.hexe(a)kabelmail.de>

Liebe Cornelia,

bei SCIBALSKI kann ich noch nicht weiterhelfen, aber in der "Q"
gibt es einen Eintrag zu PANISTRUGA:

"Woyltegk (soll sicherlich Woytek heißen) NIEDWITZKE, Stanislaus PANISTRUGA u. Jacob K(M)ACHT's Erben aus d. Stradaunschen kaufen am 04.04.1592 v. Christoph RICHTER 30 Hu. in Agbschen (?) f. 2760 Fl.
poln. (Mas. VII, S. 201)...

und

PANSTRUGA:

N., Bäcker in Dubeningken, Krs. Goldap, Postort (Adressbuch Reg. Bez.. Gumbinnen, 1913)

Liebe Grüße --- Gisela


Re: [OWP] Kirchenbücher Suwalki - Geburt Hans Lapins ki ca. 1800

Date: 2011/02/20 18:40:52
From: Carsten Lewon <c.iwan.lewon(a)arcor.de>

Hallo Astrid, 

ich forsche in Suwalki nach Lewon, Lewonowicz und Lewoncyk. Ich habe gerade
das katholische Kirchenbuch bei den Mormonen in der Ausleihe. Die
evangelischen Filme dürften auch im sächsischen Staatsarchiv Leipzig.

Viele Grüße aus Leipzig

Carsten 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net
[mailto:ow-preussen-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Astrid Lansdorf
Gesendet: Sonntag, 20. Februar 2011 12:45
An: ow-preussen-l(a)genealogy.net
Betreff: [OWP] Kirchenbücher Suwalki - Geburt Hans Lapinski ca. 1800


Liebe Liste,

wer hat schon in Suwalki geforscht?

Wo gibt es Kirchenbücher?

Ich suche eine Geburt (Hans Lapinski) um 1800.

In diesem Zusammenhang: bei wen funktioniert der Link auf die Datenbank der
polnischen Archivseite?
http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/sezam.php?l=en

Liebe Grüße  Astrid

BIsher bin ich da immer ohne Pronleme hereingekommen
--
GMX DSL Doppel-Flat ab 19,99 Euro/mtl.! Jetzt mit gratis Handy-Flat!
http://portal.gmx.net/de/go/dsl
_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] familienforschung - holzki -

Date: 2011/02/20 19:21:59
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - holzki  -
gebiet: kr. rössel
für:  leo  holzki
teil  1

johann  * 00,00,1755 ca. in: kikitten / rössel
ehefrau:  anna  jablonski
kinder:  josephus  * 17,03,1781
            gertrudis  * 00,10,1782
            jacobus  * 01,05,1785
            valentinus  * 03,02,1794

johann  * 00,00,1755 ca. in: kikitten /
ehefrau:  gertrudis   wedigk
kinder:  josephus  * 12,03,1786
            andreas  * 22,10,1782
            casimirus  * 02,03,1804
            catharina  * 25,11,1783
            daniel  * 17,06,1788
            susanna  * 17,06,1788  - zwilling  -
            gertrude  * 26,08,1798
            valentinus  * 23,12,1792

franciscus  * 00,00,1790 ca. in: kikitten /
ehefrau:  rosa  kuklick
hochzeit:  1812
kinder:   rosa  * 31,10,1818
             franciscus  * 14,01,1815
             josephus  * 15,03,1813

anna  * 00,00,1783 in: kikitten /
ehemann:  johann   kron
hochzeit : 1804

anna  * 00,00,1786 in: kikitten /
        + 16,05,1827 in: kikitten
vater:   johannes

johannes  * 00,00,1764 in: lautern / rössel
ehefrau:  catharina  holzki
kinder:  barbara  * 20,03,1806
            catharina  * 00,07,1803

simon  * 00,00,1780 ca. in: wangsten /
ehefrau:  anna   hypler  * 00,00,1785 ca.
hochzeit:  17,02,1806
kinder:   catharina  * 15,01,1807
             barbara  * 08,05,1809

valentinus  * 00,00,1755 ca. in: kikitten /
ehefrau:  magdalena   rex
kinder:  casimirus  * 16,06,1780
            catharina  * 00,03,1784
            elisabeth  * 11,11,1785

casimirus  * 00,00,1757 in: kikitten /
               + 30,03,1828
ehefrau:  elisabetha   wulf  * 00,00,1756
hochzeit:  20,11,1798 in: lautern /
kinder:  casimirus michael  * 09,11,1799

fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - holzki -

Date: 2011/02/20 19:40:15
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - holzki  -
gebiet:  kr.  rössel
für: leo  holzki
teil  2

laurentinus  * 00,00,1780 in: wangsten /
ehefrau:  magdalena   buick  * 00,00,1788
hochzeit:  14,11,1808
kinder:   casimirus  * 05,03,1817
             veronica  * 24,02,1810

veronica  * 24,02,1810  - siehe oben  -
ehemann:  johannis   rhode
hochzeit:  14,11,1832 in: lautern

petrus  * 00,00,1755 ca. in: kikitten /
ehefrau:  anna   englingk  * 00,00,1740 ca.
hochzeit: 1780
kinder:   catharina  * 00,09,1790
             johannes  * 18,01,1785
             gertrude  * 22,08,1781

gertrude  * 22,08,1781  - siehe oben  -
ehemann: mattheus   kruschewski
hochzeit:  13,11,1803 in: wangsten /

catharina  * 00,00,1788 in: teistimen / rössel
ehemann:  adalbertus   rogall
hochzeit:  1809 in. rössel

catharina  * 25,11,1783 in: kikitten /
ehemann:  antonius   thiel
hochzeit:  25,11,1810

valentinus  * 00,00,1752 in: kikitten /
ehefrau:  elisabetha  königsmann  * 18,11,1775
kinder:   elisabetha  * 03,09,1804
             valentinus  * 16,10,1806

franciscus  * 00,00,1780 in: kikitten
                + 22,01,1827

laurentius  * 00,00,1780 ca. in: kikitten /
vater:   johannes

ursula  * 00,02,1772 in: kikitten /
ehemann:  jacobus  thiel
hochzeit:  28,07,1792

valentinus  * 10,02,1752 in: kikitten
vater:   simon
mutter: anna   bergkhan

ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                       alfred der masure

[OWP] TANNENBERG,KOPANKEN,POSCHLOSCHEN

Date: 2011/02/20 19:53:55
From: Andreas Pongratz <genealogie.pongratz(a)googlemail.com>

Ich heiße Andreas Pongratz und wohne im Blau-Weißen Ruhrgebiet
und bin 46 Jahre alt.


Mein Forschungsgebiet mütter****licherseits

TANNENBERG:

Carl Eckert(Instmann) *1838 ? Charlotte Debski bzw.Dembski * 1842
Tag der Trauung 26.Juni 1870 in der Ev. Kirchengemeinde Wehlau

Kind/er
Amalie Eckert *02.10.1873
Taufe am 05.10.1873 in der Kirchengemeinde Tannenberg
Paten:
1)Wilhelm Szymanski-Seemen-
2)Charlotte Szymanski-Seemen-
3)Wilhelmine Zimek

Wohnung zur Zeit der Geburt des Kindes Frögenau

wer kann mir näheres über die Eltern von Carl Eckert und Charlotte
Debski/Dembski sagen siehe oben.

KOPANKEN:

Karl Lams *1871 (Der spätere Ehemann von Amalie Eckert)
wer kann mir näheres über in und die Eltern sagen.



POSCHLOSCHEN:

Erwin Neumann *05.03.1927 in Poschloschen,Eylau -25.12.1993 in Gelsenkirchen
wer kann mir näheres über die Eltern sagen.

[OWP] Völkner aus Kirschitten / Kr. Preußis ch Eylau

Date: 2011/02/20 22:24:10
From: erik . voelkner <erik.voelkner(a)web.de>

   Hallo Listies,
   ich habe es vor einem Monat schon einmal probiert weiterfhrende
   Informationen ber meine ostpreuischen Vorfahren zu finden, trotz
   zahlreicher Hilfe, blieb die Suche leider erfolglos. Ich probiere es
   einfach erneut, vielleicht habe ich ja diesmal mehr Glck:
   GOTTFRIED VLKNER junior
   Schuhmachermeister, Eigenktner
   * 13.04.1849 in Kirschitten / Kr. Preuisch Eylau
   oo 05.09.1875 mit ELISABETH HENRIETTE GUTZEIT in Uderwangen
   + 1907
   Seine Eltern waren der Eigenktner GOTTFRIED VLKNER senior (aus
   Kirschitten?) und DOROTHEA NEUMANN.
   Lebensdaten der Eltern fehlen mir leider vllig, sind aber notwendig da
   die Kirchenbcher von Reddenau (zu dessen Kirchspiel Kirschitten zhlt)
   erst vor 1823 einsetzen und dort mehere Gottfried Vlkner verzeichnet
   sind. Ohne diese dringend gesuchten Informationen ist mir also leider
   kein Anknpfen an die Daten der Kirchenbcher mglich.
   Es grt
   Erik Vlkner


   Schon gehrt? WEB.DE hat einen genialen Phishing-Filter in die
   Toolbar eingebaut! [1]http://produkte.web.de/go/toolbar

References

   1. http://produkte.web.de/go/toolbar

[OWP] Völkner aus Kirschitten / Kr. Preußis ch Eylau

Date: 2011/02/20 22:29:46
From: erik . voelkner <erik.voelkner(a)web.de>

   Hallo Listies,
   ich habe es vor einem Monat schon einmal probiert weiterfuehrende
   Informationen ber meine ostpr. Vorfahren zu finden, trotz zahlreicher
   Hilfe, blieb die Suche leider erfolglos. Ich probiere es einfach
   erneut, vielleicht habe ich ja diesmal mehr Glueck:
   GOTTFRIED VOELKNER junior
   Schuhmachermeister, Eigenkaetner
   * 13.04.1849 in Kirschitten / Kr. Pr. Eylau
   oo 05.09.1875 mit ELISABETH HENRIETTE GUTZEIT in Uderwangen
   + 1907
   Seine Eltern waren der Eigenktner GOTTFRIED VOELKNER senior (aus
   Kirschitten?) und DOROTHEA NEUMANN.
   Lebensdaten der Eltern fehlen mir leider voellig, sind aber notwendig
   da die Kirchenbuecher von Reddenau (zu dessen Kirchspiel Kirschitten
   zhlt) erst vor 1823 einsetzen und dort mehere Gottfried Voelkner
   verzeichnet sind. Ohne diese dringend gesuchten Informationen ist mir
   also leider kein Anknuepfen an die Daten der Kirchenbcher moeglich.
   Es gruet
   Erik Vlkner


   WEB.DE DSL Doppel-Flat ab 19,99 EUR/mtl.! Jetzt mit
   gratis Handy-Flat! [1]http://produkte.web.de/go/DSL_Doppel_Flatrate/2

References

   1. http://produkte.web.de/go/DSL_Doppel_Flatrate/2

[OWP] Neuvorstellung - suche Bajoratis / Preikszatis / Szneideraitis / Plutatis / Kummutat

Date: 2011/02/20 23:20:11
From: Erik Buchert <Erik.Buchert(a)kabelmail.de>

Hallo liebe Liste,

 

ich wollte mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Erik Buchert und ich bin neu in der Ahnenforschung.

 

Besonders interessiere ich mich für den FN aus Iszdaggen / Ischdaggen

 

BAJORAT bzw. BAJORATIS

 

Hier auch mal 3 Ehepaare aus meiner Reihe.

Habe noch weitere Namen in meinem Stammbaum, aber ich denke die poste ich mal später.

 

Johannis Bajoratis (auch Bajorat)

* 7.9. 1838 in Iszdaggen

oo

Urte Preikszatis 

* 10. 2. 1846 in Iszdaggen

 

 

Kristups Preikszatis 

*17.8. 1817 in Iszdaggen
oo

Urte Szneideraitis 

* 31. 5. 1816 in Iszdaggen

 

 

Kristups Plutatis 
*1. 5. 1854 in Uszlauzen
oo

Anna Kummutat 
* 25. 1 1850 in Czibirben 
+ 14. 1 1914 in Lepolathen

Mit freundlichen Grüßen

Erik (Buchert)

[OWP] Latvia - Uebersetzungen

Date: 2011/02/21 04:50:05
From: Angie Tailby <angietailby(a)xtra.co.nz>

Liebe Liste,

wer koennte mir helfen, einige Dokumente zu uebersetzen.??
Danke.

Angie

Re: [OWP] FN Dietrich

Date: 2011/02/21 08:44:11
From: Jürgen Gottschewski <Gottschewski.Augsburg(a)t-online.de>

Hallo Gerd und andere!

Am 20.02.2011 17:02, schrieb Gerd Borrmann:
Liebe Listenmitglieder,
Sucht jemand nach FN Dietrich. Hauptsächlich Westpreussen - Sachsen -
Erzgebirge?

Der Name DIETRICH lässt mich aufhorchen. Allerdings kann ich keine geografische Zuordnung treffen, da mein Spitzenahne in dieser Richtung

Johann Friedrich DIETRICH (* 1977, + 25.10.1832 in Potsdam) Soldat war und es keinen Hinweis auf seine Herkunft gibt.

Aber der Name ist ja wohl auch nicht so selten ...


Viele Grüße

Gerd Borrmann

Auch von mir viele Grüße

Jürgen Gottschewski



Re: [OWP] Latvia - Uebersetzungen

Date: 2011/02/21 09:20:38
From: Roberto Volz <roberto.volz(a)gmail.com>

Hallo Angie
Vielleicht solltest Du Dich an die Balten Liste wenden :
 balten-l(a)genealogy.net
dort gibt es oft verbindungen zu Lettischen Forschern, die Dir sicher helfen
können.
Grüsse aus der Schweiz
Roberto

2011/2/21 Angie Tailby <angietailby(a)xtra.co.nz>

> Liebe Liste,
>
> wer koennte mir helfen, einige Dokumente zu uebersetzen.??
> Danke.
>
> Angie
>
> _______________________________________________
> OW-Preussen-L mailing list
> OW-Preussen-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l
>



-- 
Roberto Volz
Via delle Quercie 11
CH 6612 Ascona / TI
Tel. +41 / 91 / 791 68 89
Mob.CH  079 / 712 35 11

[OWP] Latvia - Uebersetzung

Date: 2011/02/21 09:57:38
From: Angie Tailby <angietailby(a)xtra.co.nz>

Lieben Dank, Roberto.

Gruss aus Neuseeland



Hallo Angie
Vielleicht solltest Du Dich an die Balten Liste wenden :
balten-l(a)genealogy.net
dort gibt es oft verbindungen zu Lettischen Forschern, die Dir sicher helfen
können.
Grüsse aus der Schweiz
Roberto



Re: [OWP] woher könnte der FN stammen aus Ostpr.?

Date: 2011/02/21 11:05:24
From: Carsten Fecker <CarstenFecker(a)web.de>

Hallo Cornelia!


>derzeit versuche ich einen FN räumlich zuzuordnen. Trotz schon lange andauernder Suche bin ich bisher nicht ansatzweise auf diesen gekommen. Also woher er stammen könnte, ob es weitere Namensvorkommen gibt und wenn ja wo ggf.
>Genannt ist der FN in Altenbude, Ksp.Grabowen/Arnswald, LK Goldap.
>Einen Zeitrahmen kann ich leider nur schätzen, vermutlich vor 1600.
>Aus „Mangel“ männlicher Nachkommen wurde der Besitz dem Enkel überschrieben.
>
>Stasch Scibalski (in zahlreichen Schreibweisen der FN) hatte 3 Söhne: Jakob, Mathig, Jurek
>Stasch erbte den Hof vom Großvater da dieser keinen Sohn hatte und die Tochter nicht erbberechtigt war in dieser Zeit
>
>Großvater war: Stanislaw Panistruga
>
>Finden konnte ich nur einen Ort im Kreis Lyck dazu. Panistruga, Kreis Lyck - Herrnbach
>In der „Geschichte zum Kreis Lyck“ ergab sich bisher auch nichts weiteres zur Suche.
>In den Kreisen Goldap, Angerburg, Treuburg fand sich bisher bei der Suche keine Nennung in verschiedenen Quellen die man so durchstöbert bei der Suche.
>
>
>Ist ein Kundiger schon mal auf diesen FN gestoßen? Da sich nach bisherigen Angaben im Ksp. Grabowen kein weiterer Namensvertreter finden lies, könnte man ja zugezogen sein und die Wurzeln dessen liegen ganz woanders.


Der Familienname taucht mehrfach in folgender Veröffentlichung auf:

Grzegorz Bialunski:  Bevölkerung und Siedlung im ordensstaatlichen und herzoglichen Preußen om Gebiet der "Großen Wildnis"bis 1568. (Sonderschriften des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreußen. 109.) Hamburg 2009

So heißt es darin z. B. auf S. 155:
"Im gleichen Jahr 1563 wurde auch über Sczyballen ein Kaufbrief ausgestellt. Darin verkaufte Hauptmann von Halle den Brüdern Peter und Stanik Panistruga (Peter, Stennig Panstrugy) zwei Waldhufen mit der Pflicht zur Besiedlung weiterer 20; es galten zehn Freijahre. Der Ort lag zwischen Groß Gablicken (Gablick), Grondzken (Grontzkywolly), Kowalewsken (Peter Wildschützen) und Pietraschen (Pietraschwolly). Anfänglich hieß das Dorf sowohl Panistruga als auch Sczyballen (1601: „Pannistrugi oder Zciballen“), letztendlich setzte sich aber der zweite Name durch (Sczyballen)."


Viele Grüße

Carsten

[OWP] Suche Probian

Date: 2011/02/21 12:39:38
From: evelyn schumacher <eschu2150(a)yahoo.de>

Liebe Mitforscher
 
ich such die Vorfahren von Heinrich Schneider, geb. 17.08.00 in Insterburg oder Hutmühle
er war verheiratet mit Erna Schneider, geb. 17.02.1904. in Hutmühle
Ich finde zwar Probian bei Familysearch aber in Trausen bei Gerdauen.
 
Danke für Eure Hilfe.
 
Evelyn (Bertholdt)

[OWP] Ischdaggen

Date: 2011/02/21 13:02:44
From: Timmy <ka7915-142(a)online.de>

Hallo Erik!

ich gehe davon aus, das es sich um diesen Ort handelt:

Ischdaggen, Kreis Insterburg, Kirchspiel und Standesamt in Georgenburg (1905), ab 1938 umbenannt in Brandenau, existiert heute leider nicht mehr, wie hier zu sehen:

http://maps.google.com/?q=54.72,+21.8+%28Ischdaggen%2CKirchspielGeorgenburg%29&iwloc=A&hl=en

zum FN BAJORAT bzw. BAJORATIS im Ort leider (bisher) keine Informationen, der FN taucht aber in der Nähe im Kreis Ragnit auf, bzw wird dort gesucht (laut Kartenmeister):

in Kurschen:
ahnfreak(a)online.de

in Trappönen:
m.weinand(a)unitybox.de

hoffe, es hilft!

ein Kartenausschnitt v. 1934 ist per PN unterwegs

Gruss aus Oberhessen


Re: [OWP] Ischdaggen

Date: 2011/02/21 13:21:45
From: Martin Kunst <martin.kunst(a)t-online.de>

es gab 1944 auch eine handvoll Bajorat im Kreis Schloßberg -
Martin

----- Original Message ----- From: "Timmy" <ka7915-142(a)online.de>
To: <OW-Preussen-L(a)genealogy.net>
Sent: Monday, February 21, 2011 1:02 PM
Subject: [OWP] Ischdaggen


Hallo Erik!

ich gehe davon aus, das es sich um diesen Ort handelt:

Ischdaggen, Kreis Insterburg, Kirchspiel und Standesamt in Georgenburg
(1905), ab 1938 umbenannt in Brandenau, existiert heute leider nicht
mehr, wie hier zu sehen:

http://maps.google.com/?q=54.72,+21.8+%28Ischdaggen%2CKirchspielGeorgenburg%29&iwloc=A&hl=en

zum FN BAJORAT bzw. BAJORATIS im Ort leider (bisher) keine
Informationen, der FN taucht aber in der Nähe im Kreis Ragnit auf, bzw
wird dort gesucht (laut Kartenmeister):

in Kurschen:
ahnfreak(a)online.de

in Trappönen:
m.weinand(a)unitybox.de

hoffe, es hilft!

ein Kartenausschnitt v. 1934 ist per PN unterwegs

Gruss aus Oberhessen


_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l

[OWP] Todesanzeige Leidreiter aus Widmannsdorf

Date: 2011/02/21 15:15:25
From: Renate Kröber <Renate.Kroeber(a)web.de>

Aus der Allgemeinen Zeitung Mainz:

Lydia Bub geb. Leidreiter

geb.  17.April 1925 in Widmannsdorf/Ostpreußen  gest.  27. Jan. 2011

Rüdiger und Familie

55278 Dexheim, In den Weingärten 4 

Mit freundlichen Grüßen
Renate Kröber

___________________________________________________________
NEU: FreePhone - kostenlos mobil telefonieren und surfen!				
Jetzt informieren: http://produkte.web.de/go/webdefreephone

[OWP] familienforschung - lankutscher -

Date: 2011/02/21 15:19:50
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - lankutscher  -
gebiet: ges. preussen
für: udo  strickfaden

gottlieb  * 00,00,1830 ca. in: treubug /
ehefrau:  emilie caroline   gumbal
hochzeit:  27,12,1853
kinder:  auguste  * 23,07,1858
            caroline emilie  * 20,02,1861


johann  * 00,00,1830 ca. in: treuburg /
ehefrau:   wilhelmine   schäfer
hochzeit:  23,11,1855
kinder:  carl  * 00,01,1872

fortsetzung folgt.

[OWP] familienforschung - langusch -

Date: 2011/02/21 15:59:33
From: Markgraf <fred-petra(a)arcor.de>

familienname  - langusch  -
gebiet:  ges. preussen
für:  udo  strickfaden

friedrich  * 00,00,1845 ca. in: danzig
ehefrau:  amalie  adler
kinder:   amalie auguste  * 20,04,1872
             hermann august  * 20,04,1872  - zwilling  -

emilie johanna  * 00,09,1874 in. danzig
vater:  friedrich
mutter: justine  adler

martin friedrich  * 00,00,1813 in: bukowitz / schlesien
ehefrau:  henriette friederike   potratz  * 01,12,1815 in: bukowitz /
hochzeit:  10,10,1837
kinder:  bertha maria  * 27,03,1853 in: gr. dübsow / pommern

august carl  * 07,08,1839 in: schimmerwitz / pommern
ehefrau:  johanna dorothea auguste   zülske  * 23,01,1842 in: cussow/ pommern
kinder:  bertha ernestine emilie  * 06,01,1867 in: garziger / pommern

berta ernestine emilie  * 06,01,1867  - siehe oben  -
ehemann:  hermann carl friedrich  lietzau  * 07,01,1855 in: labehn / pommern
hochzeit:  19,03,1886 in: garziger /

clara dorothea  * 15,02,1865 in: danzig
vater:   theodor martin
mutter: dorothea  mielke

marianna  * 00,00,1848 in: loslau / rybnik / schlesien
ehemann:  johann   marzol  * 00,00,1845 in: loslau /
hochzeit:  1868 in: loslau /

richard friedrich theodor  * 00,00,1867 in: neufahrwasser / danzig


ende der ausführung.
herzliche grüße aus sachsen.

                         alfred der masure

FN He

Date: 2011/02/21 16:41:37
From: Rudolf Schietzel <rudolf.schietzel(a)t-online.de>

Liebe Listenleser,

wer kann mir ergänzende  Hinweise zum nachstehenden Ehepaar und ihren
Eltern geben?

HEß, Gustav *18.07.1904 Luisenthal bei Mühlhausen + wann? wo?
oo wann ?, wo ? mit
WEIß oder WEISS, Anna * 30.09.1905 Wiskiauten bei Cranz + wann? wo?

ihre Eltern ?
Zwei Söhne:

Gerhard * 16.11.1931 Mühhausen
Erich * wann? wo?

Vielen Dank bereits heute für jeden Hinweis.

Freundliche Grüße aus Dresden

Rudolf (Schietzel)


--
Ich verwende die kostenlose Version von SPAMfighter für private Anwender,
die bei mir bis jetzt 68 Spammails entfernt hat.
Rund 7 Millionen Leute nutzen SPAMfighter schon.
Laden Sie SPAMfighter kostenlos herunter: http://www.spamfighter.com/lde


[OWP] Suche Bronislaw Kopczynski aus Ostrow

Date: 2011/02/21 16:56:58
From: Homann Heinz-Josef <h.j.homann(a)t-online.de>

Sehr geehrte Leser,

seit einiger Zeit versuche ich, meines Großvaters Martin Dranicki, *18.10.1887 in Kwieciszewo, um 1913 ins Ruhrgebiet (Bochum-Weitmar) umgesiedelt, habhaft zu werden.

Vor einem halben Jahr hat eine Anfrage bei wtg-gniazdo eine Schwester von Martin Dranicki ergeben: Rosalia Dranicki (*3.9.1900 Strzelno) oo Stanislaus Bolallek (*5.11.1887 Chelmce),
die Eltern:
Casimirus Bolalek *1846  oo Ostrow  Antonia Gralak *1848

Vorgestern erhielt ich folgende Meldung:

Parish Ostrowo k/Strzelno:

Akte 1920-1932,
geboren 1920.08.28 in Ostrow:
Rosalie
Eltern: Franz Kopczynski und Kazimiera Dranicka

Act 1922-1927,
geboren 26/06/1922 in Ostrow:
Bronislaw
Eltern: Franz Kopczynski und Kazimiera Dranicka

Act 1928-1911,
geboren in 22/04/1928 in Ciencisku:
Wojciech
Eltern: Stanislaus Bolałek und Rosalie Dranicka

Und hier erscheint jetzt der Name "Kopczynski", den ich bisher nicht gekannt habe: Auch die verwandtschaftlichen Beziehungen sind mir im Moment noch nicht ganz klar. Ich vermute, dass es sich bei "Kazimiera Dranicki" evtl. um eine nahe Verwandte, vielleicht sogar Schwester von Rosalia Dranicki handelt (hoffentlich nicht nur reines Wunschdenken).

Kennt jemand von Ihnen die Namen - und deren Angehörige?
Leben die angegebenen Kinder und deren Nachfahren evtl. noch?

Über Ihre Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Heinz-Josef Homann
E-Mail h.j.homann(a)t-online.de

Re: [OWP] Ischdaggen

Date: 2011/02/21 17:02:30
From: Erik Buchert <Erik.Buchert(a)kabelmail.de>

Hallo Timmy und auch Martin,

erstmal Danke für die Hinweise!

Bin leider noch recht neu in der Ahnenforschung und habe bisher nur Westdeutschland sowie die Neumark und Pommern versucht zu erforschen. Der Zweig aus Ost-Preußen ist für mich noch Neuland. Jedoch habe ich schon gemerkt, das es mit den ganzen Ortsnamen nicht ganz so einfach werden wird.

Aber vor allem mit den unterschiedlichsten Schreibweisen der FN bei der gleichen Person. z.B. Preikszatis (habe auch in meinen Abschriften Preugszat / Preukszat / Preikszatikke)

Bei der Urte Preikszatis, geboren in Ischdaggen, habe ich z.B. einen Auszug aus dem Taufregister der ev. Pfarrkirche Königskirch, Kr. Tilsit-Ragnit

Bei dem Johannis Bajoratis hat sich sogar noch ein Fehler bei mir eingeschlichen. Er wohnte zur Zeit der Geburt seines Sohnes Ferdinand in Ischdaggen (laut Geburtsurkunde vom Sohn, Standesamt Kellen). Geboren wurde Johannis 1838 in Mohlen laut Auszug/Abschrift vom Taufschein der ev. Kirche zu Aulenbach (vorher Aulowöhnen). Der Vater von Johannis wiederum wurde 1792 in Milzchlauken geboren (laut Abschrift vom Taufschein, Pfarramt Aulenbach)

Ich