Suche Sortierung nach Monatsdigest
2008/02/28 23:21:59
ppeine
[OWP] Probleme bei hotmail-Adressen
Datum 2008/02/28 23:37:02
Georg Wilhelm Feierabend
[OWP] Suche Feyerabend in Quassowski Kartei C
2008/02/13 18:14:54
Binder
[OWP] Schulz, Bastmer und Marquardt in Postnicken (<1850)
Betreff 2008/02/20 12:12:51
a . meininger
[OWP] Schutzgebiete DEUTSCH-NEUGUINEA - aus: Adr essbuch für Deutsch-Neuguinea, Samoa, Kiautsc hou 1909 - Koloniale Gesellschaften - Missionsgesel lschaften - Personalien - Teil 1
2008/02/21 18:11:32
Andreas Faust
Re: [OWP] Vermisster im II. WK - DIEHL, Georg Friedrich
Autor 2008/02/15 23:56:54
Andy Wegner
[OWP] Konradswalde (Kunterswalde), Kr. Stuhm: GEHRMANN, PAGER, PREIS

[OWP] Schutzgebiet KIAUTSCHOU - aus: Adressbuch für Deutsch-Neuguinea, Samoa, Kiautschou 1909 - Koloniale Gesellschaften - Missionsgesellschafte n - Personalien - Firmen und Gewerbetreibende

Date: 2008/02/28 23:22:17
From: Andreas Meininger <a.meininger(a)...

Hallo Listenmitglieder,

nachfolgend Informationen über Koloniale Gesellschaften,
Missionsgesellschaften u. Personalien bzgl.dem ehemaligen
deutschen Schutzgebiet KIAUTSCHOU.

Quelle:
Adressbuch für Deutsch-Neuguinea, Samoa, Kiautschou
Nach amtlichen Quellen bearbeitet.
9. Ausgabe 1909
HERMANN PAETEL Berlin.

KIAUTSCHOU.

[Schiffsverbindungen. - hier nur ein Auszug]

Überfahrtspreis: Mit dem Norddeutschen Lloyd nach
Shanghai: ab Hamburg, Bremen, Rotterdam oder
Antwerpen I. Kl. 1335 Mark, II. Kl. 900 Mark, III. Kl.
535 Mark; ab Genua oder Neapel I. Kl. 1250 Mark, II. Kl.
860 Mark, III. Kl. 495 Mark. - Mit der Hamburg-Amerika-
Linie ab Shanghai nach Tsingtau: I. Kl. 33 Dollar 1),
II. Kl. 20 Dollar.

1) Mexikanischer Dollar = etwa 2 Mark.

Koloniale Gesellschaften.

The Anglo-German Brewery Company, Limited.
Sitz: Hongkong.
Gegründet 15. August 1903.
Gesellschaftskapital: 600000 mexikanische Dollars.
Aufsichtsrat:
Alexander McLeod, Vorsitzender;
H. Augustesen;
M. Hoerter;
J. Johnston;
C. W. Wrightson; sämtlich in Shanghai.
Direktion: Ernst Siemssen, Tsingtau.
Besitztümer: Germania-Brauerei in Tsingtau und Victoria-Brauerei
in Shanghai.

Carl Bödiker & Co., Kommandit-Gesellschaft auf Aktien.
Sitz: Hamburg, Alte Gröninger Straße 24/25, Asiahaus.
Gegründet 19. Dezember 1896.
Gesellschaftskapital: 750000 Mark.
Telegrammadresse für alle Plätze; Bödiker.
Aufsichtsrat:
Emile Theodore Lind, Hamburg, Vorsitzender;
Wilhelm Berentzen, Nymwegen;
Franz Bueren, Dortmund;
Bankdirektor Dr. A. Strube, Bremen.
Vorstand: Carl Bödiker, Hamburg, persönlich haftender
Gesellschafter.
Prokuristen:
Arnold Fritsch, Hamburg;
Hermann Klapper, Hamburg;
J. G. Bödiker, Hamburg;
Adolf Petersen, Swakopmund;
C. F. Schmidt, Lüderitzbucht.
Leiter in Tsingtau: Adolf Krauß.
Niederlassungen: Tsingtau, Swakopmund, Lüderitzbucht, Windhuk,
Okahandja, Karibib, Usakos.

Deutsch-Asiatische Bank, Aktiengesellschaft.
Sitz: Shanghai.
Filialen in Deutschland: Berlin W. 64, Behrenstraße 14/16,
und Hamburg, Plan 9.
Gegründet 12. Februar 1889.
Gesellschaftskapital: 7500000 Shanghai-Taels.
Aufsichtsrat:
Geheimer Legationsrat Dr. W. Knappe, Berlin, Vorsitzender;
Geheimer Seehandlungsrat a. D. Alexander Schoeller, Berlin,
erster stellvertretender Vorsitzender;
Konsul Hermann Wallich, Berlin, zweiter stellvertretender
Vorsitzender;
Albert Blaschke, Berlin;
Konsul Otto Braunfels, Frankfurt a. M.;
Carl Fürstenberg, Berlin;
Geheimer Oberfinanzrat Hugo Hartung, Berlin;
Geheimer Oberfinanzrat Maximilian von Klitzing, Berlin;
Generalkonsul Robert von Mendelssohn, Berlin;
Geheimer Oberfinanzrat Waldemar Müller, Berlin;
Geheimer Kommerzienrat Hugo Oppenheim, Berlin;
Freiherr S. Alfred von Oppenheim, Köln a. Rh.;
Kommerzienrat Albrecht Otto, München;
Max Schinkel, Hamburg;
Direktor Julius Stern, Berlin;
Franz Urbig, Berlin.
Vorstand:
Heinz Figge, Shanghai,
Kurt Erich, Berlin,
Emil Rehders, Berlin,
Max Homann, Tsingtau,
Max Kochen, Hamburg,
Max Gutschke, Calcutta, Direktoren;
Carl Lauroesch, Shanghai,
Otto Messing, Berlin,
Ernst Fritz, Berlin,
Reinhold Krummacher, Calcutta,
Adolf Koehn, Hongkong,
John Kulimann, Hongkong,
Konsul H. Cordes, Peking,
Theodor Rehm, Peking,
Gustav Rust, Peking,
Ernst Mirow, Hankow,
Hugo Suter, Singapore,
Felix Schmidt gen. Decarli, Kobe,
A. Schmidtborn, Kobe,
F. Rittmüller, Kobe,
Paul Sandberg, Yokohama,
E. Schulze, Tientsien,
Jean Häuser, Hamburg, stellvertretende Direktoren.
Prokuristen:
H. Kummert,
K. Rehbein,
Erich Lenz,
August Reiß, Shanghai;
Ernst Powalka, Berlin;
H. Siebert, Hamburg;
Hermann Pfeiffer, Tsingtau;
O. Christ,
W. Volkhardt, Calcutta;
M. Schindewolf, Hongkong;
M. Jakobj, Kobe;
A. J. Eggeling, Peking;
H. Koch,
Edgar Volger, Singapore;
Heinrich Frickhoeffer,
Paul Offermann,
E. Thon, Tientsin;
Rudolf Willkomm, Tsinanfu;
G. Boden,
P. Fischer, Yokohama.
Niederlassungen: Shanghai, Berlin, Hamburg, Tsingtau, Calcutta, Hankow,
Hongkong, Kobe, Peking, Singapore, Tientsin, Tsinanfu, Yokohama.

Deutsch-Chinesische Seiden-Industrie-Gesellschaft,
D. Kol.-Ges.
Sitz: Tsingtau und Berlin W. 8, Friedrichstraße 62.
Gegründet 21. April 1902.
Gesellschaftskapital: 2000000 Mark, eingeteilt in 4000 Anteile zu
500 Mark, von denen 1705 Stück bei der Gewinnverteilung bevorrechtigt
sind; außerdem sind noch 1200 Genußscheine ausgegeben.
Verwaltungsrat:
Exzellenz Wirklicher Geheimer Rat Graf August Dönhoff-Friedrichstein,
Friedrichstein bei Löwenhagen, Vorsitzender;
Graf Elias zu Erbach-Fürstenau, Schloß Fürstenau;
Konsul Heinrich von Stein, Köln a. Rh.;
Leo Stein, Darmstadt.
Vorstand: Ingenieur Peter West, Berlin.
Unterschriftsbevollmächtigter: Revisor Walther Kühn, Berlin.
Geschäftsführer in Tsingtau: Ernst Schnitzler.

Deutsche Gesellschaft für Bergbau und Industrie im Auslande,
D. Kol.-Ges.
Sitz: Berlin W. 10, Potsdamer Straße 127/128.
Gegründet 7. April 1900.
Gesellschaftskapital: 1625000 Mark.
Verwaltungsrat:
Kammerdirektor und Staatsanwalt a. D. Hans Schoen, Berlin, Vorsitzender;
Hauptmann a. D. H. Castendyck, Berlin, stellvertretender Vorsitzender;
Regierungsbaumeister a. D. Kurt Hoffmann, Berlin;
Generaldirektor A. Keyßer, Hannover;
Direktor A. H. Rasche, Berlin;
Fabrikant Paul vom Rath, Köln a. Rh.;
Fabrikbesitzer Feodor Siegel, Schönebeck a. E.
Vorstand:
Freiherr Alfred von Valois, Deutsch-Wilmersdorf.

Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Aktien-Gesellschaft
(Hamburg-Amerika Linie), Aktiengesellschaft.
Sitz: Hamburg, Alsterdamm 25, Ferdinandstraße 58/66.
Gegründet 27. Mai 1847.
Gesellschaftskapital: 125000000 Mark.
Vorstand:
Albert Ballin, Generaldirektor;
Johannes Merck,
Dr. jur. Otto Ecker,
Julius Thomann,
Max Warnholtz, Direktoren;
Adolf Storm,
Johannes Eduard Naht,
M. G. F. A. von Holtzendorff,
Reinhold Loeser,
Eduard Huben, stellvertretende Direktoren.
Prokuristen:
Ad. Sommer;
Adolf von Hielmcrone;
Heinrich Eduard Dannenberg;
E. W. F. Sachse;
A. A. M. Polis;
B. A. Lobenstein;
W. Weselmann;
H. Ballüder;
H. Groß;
E. Zeigmeister;
J. Kahl;
D. Bruhn;
F. Haller;
L. Adler;
M. Ohrt;
Dr. jur. M. Mumßen;
A. Meyer;
Julius Eggers.
Leiter der Agentur in Tsingtau: F. Nicolai.

Schantung-Bergbau-Gesellschaft, D. Kol.-Ges.
Sitz: Berlin W. 64, Behrenstraße 14/16.
Gegründet 14. Oktober 1899.
Gesellschaftskapital: 12000000 Mark.
Telegrammadresse: Tungschan, Berlin.
Verwaltungsrat:
Geheimer Seehandlungsrat a. D. Alexander Schoeller, Berlin,
Vorsitzender;
Geheimer Kommerzienrat Eduard Arnhold, Berlin, stellvertretender
Vorsitzender;
General-Konsul Eduard L. Behrens, Hamburg;
Kommerzienrat Rudolf Bingel, Godesberg am  Rhein;
Bankier Albert Blaschke, Berlin;
Bankier Ludwig Born, Berlin;
Kaufmann Charles von Bose, Hamburg;
Geheimer Kommerzienrat Otto Braunfels, Frankfurt a. M.;
Kommerzienrat Heinrich Buz, Augsburg;
Exzellenz Kaiserlicher Wirklicher Geheimer Rat Graf August Dönhoff,
Friedrichstein bei Löwenhagen;
Geheimer Kommerzienrat Fritz von Friedländer-Fuld, Berlin;
Carl Fürstenberg, Geschäftsinhaber der Berliner Handels-Gesellschaft
zu Berlin;
Bergrat a. D. Georg Gothein, Breslau;
Exzellenz Staatsminister z. D. Otto Hentig, Charlottenburg;
Geheimer Legationsrat Dr. W. Knappe, Grunewald bei Berlin;
Bankier Freiherr S. Alfred v. Oppenheim, Köln;
Direktor Rudolph Petersen, Hamburg;
Bankdirektor Gustav Pilster, Berlin;
Geheimer Justizrat Dr. Rießer, Berlin;
Regierungsrat a. D. Siegfried Samuel, Berlin;
Bankdirektor Julius Stern, Berlin;
Exzellenz Vize-Admiral z. D. Victor Valois, Berlin;
Oberbergrat a. D. Dr. Paul Wachler, Charlottenburg.
Vorstand:
Exzellenz Wirklicher Geheimer Rat Dr. P. Fischer, Berlin,
Vorsitzender;
Bergassessor a. D. Fritz Krause, Groß-Lichterfelde,
Bankdirektor Emil Rehders, Grunewald bei Berlin, Direktoren.
Auswärtige Leiter:
Bergassessor a. D. Dr. Max Brücher, Tsingtau, Bergwerksdirektor;
Karl Schmidt, Tsingtau, kaufmännischer Direktor.

Schantung-Eisenbahn-Gesellschaft, Aktiengesellschaft.
Sitz: Berlin W. 64, Behrenstraße 14/16.
Gegründet 14. Juni 1899.
Gesellschaftskapital: 54000000 Mark.
Telegrammadresse: Schantung, Berlin.
Aufsichtsrat:
Geheimer Seehandlungsrat a. D. Alexander Schoeller, Berlin,
Vorsitzender;
Eisenbahndirektor a. D. Karl Schrader, Berlin,
stellvertr. Vorsitzender;
Bankier Albert Blaschke, Berlin;
Bankier Ludwig Born, Berlin;
Geheimer Kommerzienrat Otto Braunfels, Frankfurt a. M.;
Kommerzienrat Heinrich Buz, Augsburg;
Exzellenz Kaiserlicher Wirklicher Geheimer Rat Graf August Dönhoff,
Friedrichstein bei Löwenhagen;
Carl Fürstenberg, Geschäftsinhaber der Berliner Handels-Gesellschaft
zu Berlin;
Exzellenz Staatsminister z. D. Otto Hentig, Charlottenburg;
Geheimer Legationsrat a. D. Dr. Wilhelm Knappe, Grunewald bei Berlin;
Kaufmann Philipp Lieder, Alt-Heikendorf bei Kiel;
Bankier Freiherr S. Alfred von Oppenheim, Köln;
Baurat Carl Plock, Berlin;
Bankdirektor Emil Rehders, Berlin;
Geheimer Justizrat Dr. Rießer, Berlin;
Regierungsrat a. D. Siegfried Samuel, Berlin;
Fabrikdirektor Dr. Adolf Schmidt, Essen a. d. Ruhr;
Bankdirektor Julius Stern, Berlin;
Exzellenz Vizeadmiral z. D. Victor Valois, Berlin;
Oberbergrat a. D. Dr. Paul Wachler, Charlottenburg.
Vorstand:
Exzellenz Wirklicher Geheimer Rat Dr. Paul Fischer,
Berlin, Vorsitzender;
Königlicher Bauinspektor Eduard Kloke, Berlin;
Bankdirektor Curt Erich, Südende bei Berlin, Direktoren;
Bergassessor a. D. Fritz Krause, Groß-Lichterfelde,
stellvertretender Direktor.
Prokurist: Adolf Hollmann, Berlin.
Auswärtige Leiter:
Königlicher Bau- und Betriebsinspektor Peter Hildebrand,
Tsingtau, Betriebsdirektor;
Karl Schmidt, Tsingtau, kaufmännischer Direktor.

Seemannshaus für Unteroffiziere und Mannschaften der
Kaiserlichen Marine, E. G. m. b. H.
Sitz: Kiel;
Briefsendungen sind zu richten: An den Arbeitsausschuß des
Aufsichtsrats der Gesellschaft Seemannshaus, Berlin W. 9,
Leipziger Platz 13.
Gegründet 25. Oktober 1895.
Gesellschaftskapital: 233500 Mk. Das von der Gesellschaft in
Tsingtau unterhaltene Seemannshaus, das am 10. Mai 1902
eröffnet worden ist, hat den Zweck, den Unteroffizieren und
Mannschaften der Besatzungstruppen, des Kreuzergeschwaders
und den sonstigen in Ostasien stationierten Marine- und
Truppenteilen ein Heim für ihre Erholungszeit zu bieten,
und ist im allgemeinen nur diesen geöffnet. Mannschaften
der Kauffahrtei-Marine können nach Aushändigung einer
Erlaubniskarte durch die Vermittelung des Hafenkapitäns zu-
gelassen werden.
Protektoren: Seine Königliche Hoheit Prinz Heinrich von Preußen
und Ihre Königliche Hoheit Frau Prinzessin Heinrich von Preußen.
Aufsichtsrat:
Exzellenz Großadmiral von Koester, Kiel, Vorsitzender;
Bürgermeister Geheimer Regierungsrat Lorey, Kiel,
stellvertretender Vorsitzender;
Bürgermeister Dr. Barkhausen, Vertreter der freien und Hansastadt
Bremen;
Senator H. Eschenburg, Vertreter der freien und Hansastadt Lübeck;
Senatssekretär Dr. Hagedorn, Vertreter der freien und Hansastadt
Hamburg;
Bankdirektor Koch, Berlin.
Arbeitsausschuß des Aufsichtsrats in Berlin:
Exzellenz Admiral Büchsel;
Wirklicher Geheimer Admiralitätsrat Kapitän zur See a. D. Harms;
Geheimer Regierungsrat Professor Busley;
Geheimer Rechnungsrat Sturtz;
Fregattenkapitän z. D. Vanselow.
Aufsichtsratsausschuß Tsingtau:
Exzellenz Gouverneur Vizeadmiral Truppel;
Generaloberarzt Dr. Dirksen;
Geheimer Regierungsrat Günther;
Exzellenz Frau Vizeadmiral Truppel.
Geschäftsführer des Seemannshauses Tsingtau:
Kapitänleutnant Collmann;
Marineoberzahlmeister Stöhr;
Frau Geheimrat Günther.

Telefunken, ostasiatische Gesellschaft für drahtlose
Telegraphie m. b. H,
Sitz: Tsingtau.
Gegründet 1908.

Tsingtauer Hotel-Aktiengesellschaft.
Sitz: Tsingtau.
Gegründet 1899.
Gesellschaftskapital: 150000 mexikanische Dollars.
Vorstand: J. Ostrow, Tsingtau, Direktor.

Winckler & Co., G. m. b. H.
Sitz: Tsingtau.
Gegründet 17. Januar 1907.
Gesellschaftskapital: 100000 Mk.
Geschäftsführer: Kaufmann Paul Kutt, Tsingtau.
Vertreter in Deutschland: J. Winckler, Hamburg,
Alsterdamm 8, I.


Missionsgesellschaften.

A. Von evangelischen Missionsgesellschaffen sind im
Schutzgebiete tätig:

1. Die Gesellschaft zur Beförderung der evangelischen
Mission unter den Heiden
(Sitz: Berlin NO. 43, Georgenkirchstraße 70).
Sie unterhält 4 Stationen mit 36 Nebenplätzen, nämlich Tsingtau-
West und Tsingtau-Ost im Schutzgebiet, Tsimo in der neutralen
Zone und Tschutscheng außerhalb der deutschen Interessensphäre,
ferner in Tapau eine Mädchenschule und in Tsimo eine Poliklinik.
Ihr Missionspersonal zählt 6 Missionare, 3 Missionarsfrauen,
2 unverheiratete Missionarinnen und 41 eingeborene Gehilfen.
Die Gesellschaft unterhält 16 Volksschulen, in denen 281 Knaben
und 26 Mädchen unterrichtet werden, sowie 1 Seminar mit 15 Zöglingen,
und ihre Gemeinde umfaßt 435 eingeborene Christen.

2. Der Allgemeine evangelisch-protestantische Missionsverein
(Sitz: Berlin W. 8, Kronenstraße 70).
Er besitzt 2 Stationen, nämlich in Tsingtau und Kaumi (in der
neutralen Zone), denen noch 4 Nebenplätze angegliedert sind.
Das europäische Missionspersonal umfaßt 3 Missionare, 2 Missionars-
frauen und 1 unverheiratete Missionarin, denen noch ein chinesisches
Personal von 1 europäisch gebildeten Arzte, 9 Lehrern, 2 Lehrerinnen
und 4 ärztlichen Gehilfen zur Seite steht. In Tsingtau unterhält er
1 Seminar mit 120 Zöglingen und 1 höhere Mädchenschule mit 28 Schü-
lerinnen, in Kaumi 4 Volksschulen mit etwa 100 Kindern,
ferner noch das Faberhospital in Tsingtau und Krankenhäuser in
Taitungtschen bei Tsingtau und in Kaumi.
Eine eingeborene Gemeinde besitzt er noch nicht.

3. The Board of Foreign Missions of the Presbyterian
Church in the U. S. A.
(Sitz: New York, 156 Fifth Avenue).
Die Gesellschaft unterhält im Schutzgebiet 1 Station in
Tsingtau, die ein Glied ihrer Ostschantung-Mission ist,
und auf der 2 Missionare, 2 Missionarsfrauen und 1 unver-
heiratete Missionarin arbeiten.

B. Die katholische Mission wird im Pachtgebiete, das dem
apostolischen Vikariate Südschantung zugeteilt ist, von
der Missionsgesellschaft des Göttlichen Wortes
[Steyler Mission] (Mutterhaus: Steyl in Holland;
Adresse für Postsendungen aus Deutschland:
Steyl, Post Kaldenkirchen im Rheinland) ausgeübt.
Diese besitzt 5 Hauptstationen, nämlich Tsingtau im Schutz-
gebiet, Tsimo, Kaumi und Kiautschou in der neutralen Zone
und Tschutscheng außerhalb der deutschen Interessensphäre,
sowie 80 Nebenstationen, wo 8 Priester, 2 Laienbrüder und
10 Schwestern tätig sind. Ihre Gemeinde zählt etwa 100 katho-
lische Europäer und 2300 katholische Chinesen. Sie unter-
hält 19 Knabenschulen für Chinesen, ferner in Tsingtau
1 von Franziskanerinnen geleitete höhere Mädchenschule für
europäische Kinder, 1 chinesische Mädchenschule,
1 Missionsspital und 1 Missionsdruckerei.


Personalien.

Tsingtau.

Kaiserlicher Gouverneur.
Vizeadmiral Truppel, Chef der Militär- und Zivilverwaltung,
zugleich Befehlshaber der Streitkräfte an Land.

Landesverwaltung.
Zivilkommissar: Günther, Geheimer Regierungsrat.
Kommissar für chinesische Angelegenheiten: Dr. Schrameier,
Wirklicher Admiralitätsrat.
Dolmetscher:
Dr. Wirtz (siehe Litsun),
Dr. Michelsen,
Grosse.
Dolmetschereleven:
Trittel,
Mohr,
Dr. Voigt.
Sekretär: Fischer.
Bureaugehilfe: Zühlsdorff.
Schreiber: Schütze.

Bezirksamt Tsingtau.
Bezirksamtmann: Mootz.

Chinesische Kanzlei.
Vorstand: Dolmetscher Dr. Michelsen.

Polizeiamt.
Chef: Welzel, m. d. R. e. Polizeihauptmanns.
Poliseioberwachtmeister: Hellmer.
Polizeiwachtmeister:
Antoschowitz,
Dittert,
Dumproff,
Jelinsky,
Martike,
Schweimer,
Trost.
Polizeiwachtmänner:
Berger,
Döbberick,
Fick,
Fritsche,
Hachenberg,
Jacob,
Krewerth,
Maaß,
Radseck,
Röttgen,
Schulz,
Staiger,
Struck,
Vahldieck,
Voigt,
Wohlleben,
Wollersheim.

Opiumkontrolle.
Opiumkontrolleur: Polizeiwachtmeister Ackenhausen.

Landamt.
Vorstand: Goedecke, Oberlandmesser.
Katasterzeichner:
Angerstein,
Jacoby.
Schreiber: Albrecht.

Forstamt.
Gouvernementsoberförster: Haß.
Revierförster: Klimant.
Förster: Büchsel.
Forstaufseher:
Berkhahn,
Prediger.
Gärtner: Krug.

Kajenverwaltung.
Vorstand: Geh. exp. Sekretär und Kalkulator Solf.
Lagerhausverwalter: Micknaß.

Schlachthof.
Gouvernementstierarzt: Eggebrecht.
Verwalter: Kuhn.
Hallenmeister: Klein.
Trichinenbeschauer:
Starke,
Trautmann.
Maschinist: Bien.

Seelsorge.
Evangelischer Gouvernementspfarrer: Winter.
Mit der katholischen Seelsorge betraut: Pfarrer Dr. Kösters.

Gouvernementsschule.
Leiter: Oberlehrer Professor Tuczeck.
Oberlehrer:
Dr. Doenitz,
Dr. Goerke,
Küntzel,
Roser.
Elementarlehrer:
Berger,
Gerlach,
May.
Lehrerinnen:
Fräulein Siebert,
Fräulein Davidsen.

Zivilgemeinde.
Bürgerschaftsvertreter:
Kaufmann H. C. Augustesen,
Kaufmann E. Höfft,
Kaufmann K. Schmidt,
Kaufmann J. G. Walther.

Justizverwaltung (Kaiserliches Gericht von Kiautschou).
Kaiserlicher Oberrichter: Dr. Crusen.
Kaiserliche Richter:
Lehmann,
Wegener.
Marine-Kriegsgerichtsrat: de Bary.
Referendare:
Bück,
Dr. Dieckhoff,
Windels.
Obersekretär: Bergemann.
Sekretäre:
Gerlach,
Tabbert.
Hilfsdolmetscher: Ferring.
Kanzlist: Ketelsen (zugleich mit den Geschäften des Gerichtsvoll-
ziehers beauftragt).
Gerichtsdiener: Preiß.
Gerichtsgefängnisvorsteher: Obersekretär Bergemann mit Wahrneh-
mung der Geschäfte beauftragt.
Gefangenoberaufseher: Koch.
Notare:
Dr. Koch,
Zimmermann.
Rechtsanwälte in Tsingtau:
Dr. Koch,
Dr. Vorwerk,
Zimmermann.
Rechtsanwälte mit dem Wohnsitz außerhalb des Schutzgebietes:
Dr. Büsing,
Voigts,
Würtz.

Bauverwaltung.
Hafenbaudirektor (mit Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt):
Bökemann, Marine-Hafenbaumeister.
Hochbaudirektor (mit Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt):
Straßer, Garnisonbau Inspektor a. D.
Regierungsbaumeister:
Blaich,
von Brückner,
Schubart,
Vaske,
Wentrup.
Diplomingenieur: Steinmetz.
Garnisonbauassistent: Eißner.
Werftverwaltungssekretär: Gaedicke.
Marine-Intendantursekretär: Rönnebeck.
Technische Sekretäre:
Lazarowicz,
Prüß,
Reichau.
Werftbuchführer: Menard.
Technische Hilfsarbeiter:
Biber,
Franz,
Glaubitz,
Gottschalk,
Gruhlke,
Hachmeister,
Hammer,
Klukow,
Neumeister,
Reinholz,
Schmidt,
Schwartz,
Steensen,
Theile,
Waßmann.
Bautechniker:
Borchmann,
Jakob,
Kankowsky,
Rieger,
Saxen.
Bauzeichner:
Keller,
Milenz,
Neumann,
Paulßen.
Bauschreiber:
Blunck,
Buntkowsky,
Dau,
Eilers,
Groner,
Herrmann,
Hoffmann,
Littmann,
Messedat,
Polcynski,
Rockser.
Bauaufseher:
Bierbaum,
Hartwig,
Hunold,
Jürgens,
Kertscher,
Klingner,
Mahnke,
Müller,
Neemann,
Zierfuß.
Materialienverwalter: Reemts.
Bureauhilfsarbeiter:
Beer,
Dold,
Freymann,
Hens,
Hoppe,
Kierchner,
Scheliga,
Sprung,
Wesemeier.
Hilfsbauaufseher:
Breitmeier,
Gottschalk (Ernst),
Grey,
Kressin,
Steinwachs,
Wolter (Franz).
Maschinisten:
Bang,
Edelmann,
Machoy,
Sassin.
Bauhandwerker:
Ahlfeld,
Baumann (Andreas),
Bowitz,
Hamcher,
Henkel,
Hertel,
Hofmann (Jakob),
Hörmann,
Pfluger,
Uhlhorn.
Schlosser: Jansen.
Töpfer: Weber.

Tsingtauer Werft.
Leiter und Marine-Baurat für Maschinenbau: Breymann.
Marine-Baurat für Schiffsbau: Winter (Otto).
Diplom-Ingenieur: Momber.
Technische Sekretäre:
Havemann,
Herrmann.
Technischer Hilfsarbeiter: Winter (Johann).
Werftbuchführer:
Fraatz,
Pesel.
Marine-Werkmeister: Woost.
Dockmeister: Voß.
Werkführer:
Eisermann,
Meyer (Hermann),
Schmidt.
Elektrotechniker: König.
Techniker:
Fick,
Wedel.
Mechaniker: Limbach.
Magazinverwalter: Müller (Rudolf).
Buchhalter: Gabriel.
Lohnschreiber:
Ebert,
Harnisch,
Kuhndt,
Seidel.
Bureaugehilfen:
Haack,
Henke,
Krantz.
Former: Reploeg.
Tischler:
Meyer (Gerhard),
Rippert,
Todenhagen.
Schmiede:
Pawelczyk,
Ritter,
Schulz,
Vetter.
Maschinenbauer:
Cubasch,
Hempel,
Kandulski,
Löffler.
Schlosser:
Glöckler,
Hübner,
John,
Schmutnig.
Schiffszimmermann: Biermann.
Dreher: Endraß.
Aufseher: Weickert.
Lehrlinge:
Bornmann,
Meyer (Karl),
Meyer (Heinrich).

Elektrizitätswerk.
Betriebsingenieur: Henke.
Werftbuchführer: Seemann.
Technischer Hilfsarbeiter: Reimer.
Elektrotechniker: Müller.
Maschinenmeister: Bischoff.
Monteur: Jauch.
Maschinisten:
Bauer,
Ernst,
Pape.
Lohnschreiber:
Boosen,
Kopitz,
Mühlhaupt,
Sabinski.

Hafenamt.
Hafenkapitän (in Vertretung): Collmann, Kapitänleutnant.
Hafenmeister: Schankat.
Hafenmeistergehilfe: Schultz.
Molenwärter: Schweim.
Brückenwärter: Träder.
Hafenamtsschreiber: Bauer.
Lotsen:
Hensen,
Matthiesen.
Obermaterialienverwalter: Neufurth.
Marine-Maschinist: Blume.

Meteoralogisch-astronomische Station.
Leiter: Collmann, Kapitänleutnant.
Gehilfe:
Staben, Steuermann.
Signalmaat: Günther.

Militärverwaltung.
Chef des Admiralstabes: Fregattenkapitän Meyer-Waldeck.
1. Adjutant: Pinder, Hauptmann.
2. Adjutant: Mechlenburg, Oberleutnant zur See.
Platzmajor: von Kayser, Hauptmann.
Artillerieoffizier vom Platz: Orth, Korvettenkapitän.
Ingenieuroffizier vom Platz: Klehmet, Major.
Gouvernementsarzt: Dr. Dirksen (Heinrich), Marine-Generaloberarzt,
zugleich mit Wahrnehmung der Geschäfte des Garnisonarztes beaufträgt.
Gouvernements-(Militär-)Gericht:
Dr. Crusen, Oberrichter;
Lehmann,
Wegener, Richter;
de Bary, Marine-Kriegsgerichtsrat;
Sergeant Johne, Militär-Gerichtsschreiber.
Gouvernementsintendant: Winchenbach, Marine-Intendanturrat.
Marine-Intendanturrat: Klett.
Geheimer expedierender Sekretär und Kalkulator:
Nitzschke, Rechnungsrat.
Ober-Marine-Intendantursekretär: Zoepke.
Marine-Intendantursekretär: Staffeldt.

Gouvernementskasse.
Vorstand: Fichtner, Marine-Stabszahlmeister.
Kontrolleur: Stöhr, Marine-Oberzahlmeister.

Verpflegungsamt.
Vorstand: Richter, Marine-Oberzahlmeister.

Marine-Garnisonverwaltung.
Marine-Garnisonverwaltungsdirektor: Behrens, Rechnungsrat.
Marine-Garnisonverwaltungskontrolleur: Weinland.
Marine-Kasernen- und Lazarett-Inspektoren:
Droszkowski,
Hermann,
Klein,
Walter.
Bauschreiber: Diekhoff.
Kasernenwärter:
Alester,
Hary,
Letschert,
Radzuweit,
Weigelt.
Tischler: Radau.
Tapezier: Oechsler.

Gouvernementslazarett.
Chefarzt: Professor Dr. Martini, Marine-Oberstabsarzt.
Marine-Oberstabsarzt: Dr. Podestà.
Marine-Stabsärzte:
Dr. Staby,
Dr. Kautzsch,
Dr. Prahl,
Dr. Methling,
Dr. Ploeger,
Dr. Rauch.
Marine-Oberassistenzärzte:
Dr. Kobert,
Dr. Bengsch,
Dr. Kaerger.
Gouvernementsapotheker: Dr. Grothe, Marine-Stabsapotheker.
Hilfsapotheker: Albrecht.
Marine-Lazarettverwaltungs-Inspektor: Freise.
Marine-Kasernen- und Lazarett-Inspektor: Dienst.
Oberschwester: Marie Elisabeth Douglas.
Pflegeschwestern:
Olga Arzberger,
Katharina Branz,
Käthe Gusmar,
Rosa Klingbeil.
Zivillazarettwärter:
Fella,
Philipp,
Wrobel.
Laboratoriumsgehilfe: Lüthcke.


III. Seebataillon.
Kommandeur: Credner, Major.
Adjutant: Zimmermann, Leutnant.
Kompagniechefs:
Lieber,
von Schoeler,
Schering,
Hink,
Graf von Brockdorff,
Mueller, Hauptleute.
Oberleutnants:
Baumann,
Hoffmann,
Bärensprung,
von Bennigsen,
Goder,
Mühlmann,
Eckstein,
von Ziegner.
Leutnants:
Schröder,
Koopmann,
Tietz,
Behrens,
von Detten,
Schade,
Roller,
Kuhn,
Ilsemann,
Graf von Roedern.
Oberveterinäre:
Hellmuth,
Pfeiffer.
Marine-Oberzahlmeister:
Wittig,
Danz.

Matrosenartillerie-Abteilung Kiautschou.
Kommandeur: Hahn, Korvettenkapitän.
Adjutant: Hoenicke, Oberleutnant zur See.
Kompagnieführer:
von Goerschen,
Goetting,
Wossidlo,
Gärtner, Kapitänleutnants.
Oberleutnants zur See:
Pauli,
Sandleben,
Wolff (Paul),
Heck,
Becker (Max),
Knobloch,
Freiherr von Berckheim.
Marine-Stabszahlmeister: Vorlaeufer.

Artilleriedepot.
Vorstand: Orth, Korvettenkapitän.
Feuerwerkskapitänleutnant: Falkehhayn.
Feuerwerks-Oberleutnants:
Müller,
Klinger,
Kaiser.

Minendepot.
Vorstand: Orth, Korvettenkapitän.
Torpeder-Oberleutnant: Dreyer.

Fortifikation.
Vorstand: Klehmet, Major.
Hauptmann: Friemel.
Oberleutnant: Chambeau.
Festungsbauleutnants:
Moslehner,
Steffen,
Schmidt,
Jagusch.
Technischer Hilfsarbeiter: Syré.
Bauschreiber:
Krätzig,
Hering.

Kaiserlich Deutsches Postamt.
Postdirektor: Philipp.
Oberpostpraktikant: Schulz.
Postsekretär: Schulte.
Postassistenten:
Strecker,
Merkentrup,
Maurer,
Prieß,
Börter,
Klöppel,
Tittmann.
Telegraphenleitungsaufseher:
Zeitschel,
Weijmar.

Kaiserlich Chinesisches Seezollamt.
Vorsteher: E. Ohlmer, Kaiserlich Chinesischer Seezolldirektor.
Zollbeamte:
Graf H. J. von Brockdorff;
F. J. Knäpel;
E. H. M. Pannenborg;
J. F. Puvogel;
G. Müller.
Oberkontrolleur: C. A. Maasberg.
Warenkontrolleure:
K. E. R. W. Kniffert;
H. F. H. Goetze;
G. Kopp.
Warenhilfskontrolleure:
J. Wolff;
E. W. Volckmann;
J. Clausen;
Schläger;
C. Gutwald.
Zollrevisor I. Kl.: F. F. Henke.
Zollrevisoren II. Kl.:
W. A. Hempel;
P. E. Schütz;
H. W. Schlesiger.
Zollrevisoren III. Kl.:
A. E. Hallgreen;
A. A. G. A. Rehberg;
W. C. B. Schoppe;
H. Hensel;
R. W. R. Rieck;
H. J. Philipp;
J. G. Trimborn;
L. Euler;
F. E. Lottermoser;
E. P. Pretzsch;
R. P. Schubert:
J. van Hauten;
J. F. M. Busch;
P. M. Thiele;
O. Christ.
Zollärzte:
Dr. E. Dipper;
Dr. Wunsch.

Kaiserlich Chinesisches Postamt.
Vorsteher: E. Ohlmer, Postdirektor ex officio.
Postmeister: J. Hinrichs.

Konsulat der Vereinigten Staaten von Amerika.
Vizekonsul: Ernest Vollmer.
Dolmetscher: Ho yau chung.

Kaiserlich Russisches Konsulat.
Vizekonsul: H. W. Kropatschek.
Konsulararzt: Dr. med. E. Dipper.

Britische Konsularagentur.
Konsularagent: R. H. Eckford.


Missionsgesellschaften.

Katholische Mission: Missionsgesellschaft des Göttlichen Wortes (Steyler
Mission).
- Bischof Henninghaus, Apostolischer Vikar von Südschantung;
P. Bartels, Prokurator;
Dr. P. Koesters, Pfarrer.

Heilige-Geist-Kloster Tsingtau: Franziskanerinnen - Missionarinnen
Mariens (Deutsche höhere Mädchenschule mit Pensionat).

Evangelische Mission: Gesellschaft zur Beförderung der evangelischen
Missionen unter den Heiden. - C. J. Voskamp, Missionssuperintendent,
und Frau;
Missionar A. Ringhardtz, Pfarrer;
O. Töpper, Missionar.

Evangelische Mission: Allgemeiner evangelisch-protestantischer
Missionsverein.
- Pfarrer D. Wilhelm, Leiter, und Frau;
B. Blumhardt, Vikar;
Dr. E. Dipper, Missionsarzt;
Fräulein H. Blumhardt, Missionsschwester.

Faber-Hospital, Deutsch-Chinesisches Seminar,
Deutsch-Chinesisches (Mädcheninstitut.)

Presbyterianer-Mission: The Board of Foreign Missions of the
Presbyterian Church in U. S. A.
- Rev. L. J. Davies, Vorsteher, und Frau;
Rev. C. E. Scott, Missionar, und Frau;
Miss Louisa Vaughan, Missionarin.

Seemannshaus Tsingtau.
Geschäftsführer: Collmann, Kapitänleutnant;
Stöhr, Marine-Oberzahlmeister;
Frau Geheimrat Günther.
Hausverwalter: L. Basse.

Betriebsdirektion der Schantung-Eisenbahn-Gesellschaft.
Betriebsdirektor: Peter Hildebrand, Königlicher Bau- und Betriebs-
inspektor.
Kaufmännischer Direktor: Karl Schmidt.
Technisches Bureau:
Dengler, Oberingenieur;
C. Krüger, Bauassistent.
Sekretariat:
E. Bock,
K. Schwengenbecher, Sekretäre.
Buchhalterei:
F. Wauschkun, Rechnungsführer;
F. Külps, Buchhalter.
Abteilung für Betrieb und Verkehr:
Betriebs- und Verkehrsinspektor H. Dietrich, Vorstand;
P. Paffrath, Betriebs- und Verkehrskontrolleur;
K. Holz, Eisenbahnsekretär;
C. Crais, Stationsvorsteher;
J. Dillmann, Eisenbahnassistent;
G. Prelle, Buchhalter;
C. Oettershagen, Bezirksvorsteher.
Hauptwerkstätte: siehe Syfang.

Handelskammer Tsingtau.
1. Vorsitzender: K. Schmidt.
2. Vorsitzender: H. Hildebrand.
Schriftführer: R. Behn.
Kassierer: J. Walther.


Firmen und Gewerbetreibende.

Apotheke:
Rote-Kreuz-Apotheke (Adalbert Larz, Inhaber;
H. Sanitz,
Fritz Eter, Apotheker).

Architekten:
Hugo Leu;
Hans E. Lieb;
Paul Friedrich Richter.

Ärzte:
Dr. med. Edmund Dipper;
Dr. med. Klee;
Dr. med. Wunsch.

Auktionatoren:
Arthur W. Heinzel;
Julius Richardt.

Bäckereien und Konditoreien:
Wilhelm Richter;
Sietas, Plambeck & Co.
(G. Otto, Konditor).

Bank:
Deutsch-Asiatische Bank (Max Homann, Direktor;
Hermann Pfeiffer, Prokurist);
Kien-schun-Bank (siehe Tapautau).

Baugeschäfte:
Heinrich Ahrens;
J. Beermann;
H. Bernick & Pötter (Henry Pichinot, Ingenieur);
E. Ehrlich;
Hugo Leu;
Hans E. Lieb;
Franz Xaver Mauerer;
Paul Friedrich Richter;
F. H. Schmidt (Sitz: Altona, Rainkamp;
Ingenieur C. Sievertsen,
Kaufmann Conr. Miß, Leiter);
Snethlage & Siemssen (Alfred Siemssen, Inhaber);
Hermann Steffens;
Stolz & Kind;
Tsingtauer Dampfsägewerk Paul Weber.

Baumaterialienhandlungen:
Hugo Leu;
Hans E. Lieb.

Bau- und Möbeltischlereien:
Heinrich Ahrens;
J. Beermann;
Hugo Leu;
Hans E. Lieb;
Tsingtauer Dampf Sägewerk Paul Weber.

Bierbrauereien:
Germania-Brauerei (The Anglo-German Brewery Company Ltd., Inhaberin;
Ernst Siemssen, Direktor;
Wehle, Braumeister);
Carl Gomoll (Berliner Weißbier-Brauerei).

Bierverlag: Martin Johannsen.

Bildhauerei: Stolz & Kind.

Brückenbau- und Eisenkonstruktions-Anstalt: F. H. Schmidt.

Brunnenbauer: Gustav Schreck.

Buchbindereien:
Deutsch-Chinesische Druckerei und Verlagsanstalt Gottfried Werner;
Adolf Haupt;
Missionsdruckerei.

Buchdruckereien:
Deutsch-Chinesische Druckerei und Verlagsanstalt Gottfried Werner;
Adolf Haupt;
Missionsdruckerei (F. Beushausen, Leiter).

Buch- und Papierhandlungen:
Deutsch-Chinesische Druckerei und Verlagsanstalt Gottfried Werner;
Adolf Haupt;
Otto Rose;
J. Georg Walther.

Dampfmühle: Wilhelm Richter.

Dampfsägewerke:
J. Beermann;
Tsingtauer Dampfsägewerk Paul Weber.

Drogerien:
Adler-Drogerie;
Rote-Kreuz-Apotheke.

Eisen- und Metallgießerei: Franz Oster.

Eisfabrik und Kühlhaus: Sietas, Plambeck & Co.

Farbenhandlung: Erich Matz.

Friseure:
Paul Müller;
F. Noosho;
Ferdinand Oertel;
Yamada.

Fouragehandlung: Martin Krogh.

Fuhrgeschäfte:
Arthur W. Heinzel;
Henkel.

Gärtnereien:
Gärtnerei Kiautschou-Gesellschaft (J. Buchmann, Leiter);
Max Grill;
Martin Krogh;
Joseph Wolf.

Gasthöfe:
Hotel Prinz Heinrich und Strand-Hotel (Tsingtauer Hotel-Aktiengesellschaft,
Inhaberin;
J. Ostrow, Direktor;
R. Stolzer, Buchhalter;
R. Hillers, Assistent);
Central-Hotel (A. Pabst, Inhaber;
G. Pabst, Restaurateur);
Hafen-Hotel (Ad. Rosenberg, Inhaber);
Hotel Kiautschou (W. Hinney, Inhaber);
Hotel Metropol (Arnold Baumann, Inhaber;
Albert Baumann, Leiter);
Hotel zur Börse (Peter Plambeck, Inhaber);
Hotel-Restaurant zum Pschorrbräu (Paul F. G. Dachsel, Inhaber).

Gastwirtschaften:
Fiedlers Café und Restaurant (A. Fiedler, Inhaber);
Hafenrestaurant (Ad. Rosenberg, Inhaber);
E. Keining;
Franz Lehmann;
Restaurant Germania (W. Eddelbüttel, Inhaber);
Restaurant Westfälischer Hof (Gustav Haase, Inhaber);
Zum Bahnhof (G. Krämer, Inhaber);
Zur Krone (B. Vogt, Inhaber).

Gerberei: F. Liedtke.

Glasereien:
Erich Matz;
Carl Pickard.

Gold- und Silberwarengeschäfte:
K. A. J. Chotirmall & Co.;
G. Landmann.

Handelsfirmen:
Anz & Co. (Sitz: Tschifu; Mitinhaber Caesar Benck, Leiter);
Arnhold, Karberg & Co. (Sitz: Shanghai; Prokurist E. Munder,
Leiter);
Arnold Baumann;
Carl Bödiker & Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien
(Adolf Krauß, Leiter);
Carlowitz & Co. (Sitz: Hamburg, Bergstraße 28; W. Schütter, Leiter);
Cornabé, Eckford & Co. (Mitinhaber R. Eckford, Leiter);
Diederichsen, Jebsen & Co. (Sitz: Kiel; Prokurist Carl Eichwede,
Leiter);
Eberhardt, Bollweg & Co. (Sitz: Hamburg, Alstertor 8; Mitinhaber
Heinrich Georg Bollweg, Leiter);
Johs. Geschke;
Max Grill,
Wilhelm Kleeschulte (Prokurist Hans Dalldorff, Leiter);
Kliene & Co. (K. von Koslowski, Inhaber);
Martin Krogh;
Gebrüder Laengner;
Liebe, Wulff & Co. (Prokurist Ernst Kothe, Leiter);
Otto Linke;
Melchers & Co. (Sitz: Bremen);
E. Meyer & Co. (Prokurist F. Macke, Leiter);
Mitsui Bussan Kaisha (J. Uyenaka, Vertreter);
Racine, Ackermann &Co. (Prokurist Ch. Marges, Leiter);
Paul Richter;
Sander, Wieler & Co. (Sitz: Hamburg; Prokurist Alfred Seidel, Leiter);
F. Schwartzkopf & Co. (Sitz: Hongkong; Mitinhaber Roland Behn, Leiter;
Bunsen,  Prokurist);
Alfred Siemssen (Werner Geim, Prokurist);
Siemssen & Co. (Sitz: Hongkong; Filiale in Deutschland:
Hamburg 36, Große Bleichen 54;
E. Höft, Leiter und Bevollmächtigter in Tsingtau);
Sietas, Plambeck & Co. (Mitinhaber H. C. Augustesen und C. Rohde,
Leiter; Wilh. Scheel, Prokurist);
L. W. F. Singtai & Co.;
J. Georg Walther;
Winckler & Co., G. m. b. H. (Paul Kutt, Geschäftsführer);
M. Zimmermann & Co.

Holzbearbeitungsfabriken:
F. H. Schmidt;
Tsingtauer Dampfsägewerk Paul Weber.

Holzlager:
Carlowitz & Co.;
Alfred Siemssen.

Industriegesellschaften:
Deutsch-Chinesische Seiden-Industrie-Gesellschaft (siehe Tsangkou);
Deutsche Gesellschaft für Bergbau und Industrie im Auslande
(Betriebsdirektion Tsingtau; W. Führ, Sekretär);
Schantung-Bergbau-Gesellschaft (Bergbau-Direktion Tsingtau;
Bergassessor a. D. Dr. Max Brücher, Bergwerksdirektor;
Karl Schmidt, kaufmännischer Direktor;
Max Peters,
Aug. Meinke, Kaufleute;
Chr. Näwe,
F. Schattschneider,
Herm. Deuter,
Wilhelm Friedhoff, Bureauassistenten);
Siemens-Schuckertwerke, G. m. b. H., und Siemens und Halske, A.-G.
(Sitz beider Gesellschaften: Berlin SW. 11, Askanischer Platz 3;
Ingenieur Oswald Müller, Leiter des Tsingtauer Bureaus;
H. Scheppelmann, Kaufmann;
H. Schlichtiger, Techniker).

Installationsgeschäfte:
F. M. Babiel;
Gustav Schreck.

Instrumentenmacher: A. Gütter.

Japanwaren:
H. Berger (Frau H. von Koslowski, Inhaberin);
K. A. J. Chotirmall & Co.;
T. Takahashi;
U. N. Theerathdas;
E. Wagner.

Kaffeehaus: E. Keining.

Kanalisationsbau: H. Bernick & Pötter.

Klempnereien:
F. M. Babiel;
Herm. Diekmann;
Max Fechner;
Schierwagen & Scheithauer.

Kolonialwarenhandlungen:
Cheap Jack & Söhne;
L. W. F. Singtai & Co.

Konzertsaal: Hotel Prinz Heinrich.

Landwirtschaft: Sietas, Plambeck & Co. (J. Petersen,
landwirtschaftlicher Inspektor;
R. Busch, Landwirt).

Lederhandlung: Fritz Aurisch.

Malergeschäfte:
Erich Matz;
Carl Pickardt.

Maschinenfabrik: Franz Oster.

Militäreffektengeschäfte:
E. Wagner;
August Willuda.

Mineralwasserfabriken:
Hotel zur Börse;
F. Vogt Nachfolger (E. Wilde,
August Meier, Inhaber).

Möbeltischlereien: siehe Bau- und Möbeltischlereien.

Musikalienhandlungen:
Deutsch-Chinesische Druckerei und Verlagsanstalt Gottfried Werner;
Otto Rose.

Mützenfabrik und Hutlager: August Willuda.

Notare:
Dr. Rudolph Koch;
Manfred Zimmermann.

Optiker: G. Landmann.

Parkettfabrik: J. Beermann.

Pensionen:
Fräulein Helene Luther;
Frau Mohrstedt;
Frau A. Röper.

Petroleum-Lager:
British-Asiatic Petroleum Company (Sitz: Liverpool);
Standard Oil Company (Sitz: Newyork).

Photographen:
K. Menju Nachflg. (T. Tsuyoshi, Inhaber);
Okubo;
T. Takahashi (Frau Takahashi. Inhaberin;
Y. Suzuki, Leiter).

Rechtsanwälte:
Dr. jur. Rudolf Koch, Notar;
Dr. jur. A. Friedrich Vorwerk;
M. Zimmermann.

Sattlerei: Karl Schlachtbauer.

Schiffsagenturen:
Hamburg-Amerika-Linie (F. Nicolai, Vertreter);
Arnhold, Karberg & Co.;
Carlowitz & Co.;
Diederichsen, Jebsen & Co. (Agenten des Norddeutschen Lloyd und des
Oesterreichischen Lloyd);
Siemssen & Co. (Agenten der Indo-China Steam Navigation Company Ltd.).

Schiffsbauanstalt: Franz Oster.

Schiffsmakler:
Diederichsen, Jebsen & Co.;
Cheap  Jack & Söhne;
Siemssen & Co.;
Sietas, Plambeck & Co.;
L. W. F. Singtai & Co.

Schlächtereien:
Albert Gütschow;
Sietas, Plambeck & Co.
(H. Grefen, Leiter der Schlächterei-Abteilung);
J. Weber (Johannes Weber, Inhaber;
F. Weber,
R. Weber, Geschäftsführer).

Schlossereien:
F. M. Babiel;
Hermann Dieckmann;
Schierwagen & Scheithauer;
Gustav Schreck.

Schmieden:
F. M. Babiel;
Schierwagen & Scheithauer.

Schneiderei: E. Wagner.

Schornsteinfegermeister: O. Meyer.

Schuhwarenhandlungen:
Fritz Aurisch;
Albert Göser.

Seifenfabrik: Rote-Kreuz-Apotheke (Adalbert Larz, Inhaber).

Speditionen und Transportgeschäfte:
Bialucha & Co.;
Arthur W. Heinzel (Chr. Buroh, Prokurist);
Julius Richardt (August Harrs und F. Kaesemann, Inhaber);
Sietas, Plambeck & Co.

Steinmelzgeschäft: Stolz & Kind.

Straßenbauunternehmer: H. Bernick & Pötter.

Tapeziergeschäfte:
Erich Matz;
Karl Schlachtbauer.

Telegraphengesellschaft:
Telefunken, ostasiatische Gesellschaft für drahtlose Telegraphie m. b. H.

Tiefbauunternehmung:
C. Vering (Sitz: Hamburg; Ingenieur John Stickforth, Leiter in Tsingtau;
Bohne, Diplomingenieur,
Heisch, Kaufmann).

Tischlereien: siehe Bau- und Möbeltischlereien.

Töpferei: Ulrich Hansen.

Uhrmacher:
G. Landmann;
F. Noosho;
Tokugawa.

Vermietungsgeschäft: Snethlage & Siemssen.

Versicherungsagenturen:
Anz & Co.;
Arnhold, Karberg & Co.;
Carlowitz & Co.;
Cornabé, Eckford & Co.;
Diederichsen, Jebsen & Co.;
Eberhardt, Bollweg & Co.;
Wilhelm Kleeschulte;
Kliene & Co.;
Sander, Wieler & Co.;
F. Schwarzkopf & Co.;
Alfred Siemssen;
Siemssen & Co.;
Sietas, Plambeck & Co.;
J. Georg Walther.

Wagenbauanstalten:
F. M. Babiel;
Schierwagen & Scheithauer.

Warenhäuser:
Arnold Baumann;
Max Grill.

Wäschegeschäft: E. Wagner.

Wäscherei: Takeda.

Zahnarzt: H. Buchinger.

Zeitungen:
Amtsblatt für das deutsche Kiautschougebiet (herausgegeben vom Kaiserlichen
Gouvernement);
Kiautschou-Post (erscheint jeden Sonnabend; H. von Kropff, Herausgeber und
verantwortlicher Schriftleiter);
Tsingtauer Neueste Nachrichten (erscheinen täglich mit Ausnahme
der auf die Sonn- und Feiertage folgenden Tage; C. Fink in Shanghai,
J. Georg Walther in Tsingtau, Herausgeber;
J. Georg Walther, verantwortlicher Redakteur;
Generalvertreter für Deutschland:
G. Schweitzer & E. Busch, Berlin SW. 19, Lindenstraße 47);
Kiautschou-Pau (chinesische Zeitung);
Tsingtau Shi Pau (chinesische Zeitung);
Tung-y Pau (von der kathol. Mission herausgegebene chinesische Zeitung).

Ziegeleien:
Diederichsen, Jebsen & Co.;
R. Kappler & Sohn (siehe Tapautau);
Gebrüder Laengner (siehe Huangtau).

Zigarrenlager: Martin Johannssen.

Vereine:
Bergverein Tsingtau (Zweigverein des D.-O. A.-V.);
Deutsche Kolonialgesellschaft, Abteilung Tsingtau;
Deutscher Frauenverein für Krankenpflege in den Kolonien,
Abteilung Tsingtau;
Deutscher Techniker-Verein Ostasien;
Deutscher Turnverein Tsingtau;
Faberkrankenhaus;
Freiwillige Feuerwehr Tsingtau;
Gesangverein Harmonie;
Japanischer Verein Tsingtau;
Katholisches Kasino;
Kriegerverein Kiautschou;
Marine-Verein Prinz Adalbert von Preußen;
Musikverein Harmonie;
Radfahrklub Pfeil;
Schützenkorps Kiautschou;
Sportklub Tsingtau;
Tsingtau-Club;
Tsingtau-Rennverein;
Verein für Kunst und Wissenschaft;
Verein Germania.

Fouschanso.
Gerberei: F. Liedtke.
Molkerei: Molkerei Fouschanso (Ernst Laengner, Inhaber).

Huangtau [Insel in der Kiautschou-Bucht].
Ziegelei: Gebrüder Laengner (B. Kalbein, Ziegelmeister).

Kaumi außerhalb des Schutzgebietes in der neutralen
Zone.
Station der Schantung-Eisenbahn:
R. Walter, Bezirksvorsteher;
R. Peschel, Werkmeister;
A. Hoffmann, Bahnmeister.
Ev. Mission: Allgemeiner Evangelisch-Protestantischer Missionsverein.
- Pfarrer Lic. Schüler, Vorsteher, und Frau.
Kath. Mission: Missionsgesellschaft des Göttlichen Wortes
(Steyler Mission).

Litsun.
Bezirksamt:
Dolmetscher Dr. Wirtz, Bezirksamtmann;
Marine-Stabsarzt Dr. Prahl, Bezirksarzt;
Zühlsdorff, Polizeiwachtmeister;
Fink, Gefängnisoberaufseher;
Herrmann,
Radbruch, Polizeiwachtleute.
Postagentur.
Gastwirtschaft, Gemüse- und Fourage-Handlung: Otto Titzschkau.

Mecklenburghaus im Lauschan.
Posthilfsstelle: Verwalter des Genesungsheims.
Genesungsheim:
H. Probst, Verwalter;
Paulsen, Obersanitätsmaat;
Schilling, Sanitätsmaat.

Schatsykou.
Posthilfsstelle.

Schuitschingkou.
Gastwirtschaft: Restaurant Jagdschlößchen (Krätzig, Inhaber).

Syfang.
Postagentur.
Hauptwerkstätte der Schantung-Eisenbahn-Gesellschaft:
Königlicher-Eisenbahn-Betriebswerkmeister A. Braun, Vorsteher;
F. Fleck, Betriebswerkmeister;
P. Lindner, Rechnungsführer;
F. W. Rubant,
F. Lindner, Buchhalter;
Th. Altenbach,
K. Bräuer,
J. Gräbner,
V. Knauer,
E. Rottweiler,
E. Schlote,
Ch. Stockmann, Werkführer.
Materialienverwaltung der Schantung-Eisenbahn-Gesellschaft:
A. Kiesow, Vorstand;
F. Staatsmann, Magazinverwalter;
H. Busch, Bureauassistent.
Gastwirtschaften:
Restaurant Paradiesgarten (Mros, Inhaber);
Syfanger Molkerei.
Molkerei: Syfanger Molkerei (Bauunternehmer E. Ehrlich in
Tsingtau, Inhaber;
Wesser, Pächter).

Tapautau [Chinesen viertel von Tsingtau].
Postzweigstelle: Chinesischer Hilfsbeamter.
Ev. Mission: Gesellschaft zur Beförderung der evangelischen Missionen unter
den Heiden (chinesische Mädchenschule). - Fräulein Käthe Voget,
Missionslehrerin.
Bank: Kien-Schun-Bank.
Fourage- und Kunstdüngerhandlung: Dungtai.
Gasthof: K. Tomonago.
Gastwirtschaft: Restaurant W. Lampe (Wilhelm Lampe, Inhaber).
Handelsfirmen:
M. Jio;
Ta Tscheng-Tschang.
Japanwaren: Kobutsi.
Kurzwarenhandlungen:
Kanataki;
Kugimiya;
K. Tomonago.
Uhrmacher: Kikugawa.
Ziegelei: R. Kappler & Sohn (W. Amelung, Ziegeleitechniker).

Taputou am Westufer der Kiautschou-Bucht.
Posthilfsstelle.

Tsangkou.
Posthilfsstelle.
Gastwirtschaft: Tsangkou-Krug (R. Martwig, Inhaber).
Seidenfabrik: Deutsch-Chinesische Seiden-Industrie-Gesellschaft (Ernst
Schnitzler, Geschäftsführer).

Tsimo außerhalb des Schutzgebietes in der neutralen Zone.
Kath. Mission: Missionsgesellschaft des Göttlichen Wortes (Steyler Mission).
Ev. Mission: Gesellschaft zur Beförderung der evangelischen Missionen unter
den Heiden (Missionsstation und Poliklinik). - Missionar W. Lutschewitz,
Vorsteher, und Frau;
Th. Scholz, Missionar.

MfG
Andreas