Monatsdigest

[AK-Mueller] Schiffsmühlen Stehla/Elbe

Date: 2015/03/15 09:20:04
From: Dipl-Kfm Jürgen Wagner <wpw159(a)arcor.de>


-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: "Fritz Marth" <ahnen123(a)online.de>
An: <sachsen-l(a)genealogy.net>
Gesendet: Freitag, 13. März 2015 17:08
Betreff: [SACHSEN-L] Schiffsmühlen Stehla/Elbe


Liebe Listenfreunde,

habe zu dem Thema Schiffsmühlen in Stehla eine Ausarbeitung begonnen.
Der erste Teil ist ist unter nachstehendem Link zu erreichen:

http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?p=820468

Bei Interesse daran würde ich das auch gern in die Sachsen-Liste stellen.

Herzlich grüßt aus Markkleeberg
Fritz (Marth)


[AK-Mueller] Frage an Schlesien/Neumark-Kenner:

Date: 2015/03/15 09:52:38
From: Knut Schiller <contact(a)recos-energy.eu>

Liebe Mühlenforscher,

ich habe einen toten Punkt erreicht. Kennt jemand von euch die „Schillersche“  Windmühle in ehemalig Birnbaum ( Posen).

Mein Vorfahre „ Michael Schiller“ war dort im Jahr ca. 1750 Mühlenbesitzer und Kneipier. Ich suche nach seiner Herkunft und selbst

die Hinterlassenschaften des Freiherrn vom Stein (Archiv Cappenberg) geben mir keine Antwort.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Mit freundlichem Gruß

Knut Schiller

Attachment: Hafen Birnbaum.jpg
Description: JPEG image

Re: [AK-Mueller] Frage an Schlesien/Neumark-Kenner:

Date: 2015/03/15 12:55:50
From: Gabriele Sürig <gsuerig(a)web.de>

Hallo Herr Schiller,
 
aber Posen liegt doch nicht in Schlesien...
 
Gruß G. Sürig
 
Gesendet: Sonntag, 15. März 2015 um 09:51 Uhr
Von: "Knut Schiller" <contact(a)recos-energy.eu>
An: Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
Betreff: [AK-Mueller] Frage an Schlesien/Neumark-Kenner:

Liebe Mühlenforscher,

ich habe einen toten Punkt erreicht. Kennt jemand von euch die „Schillersche“  Windmühle in ehemalig Birnbaum ( Posen).

Mein Vorfahre „ Michael Schiller“ war dort im Jahr ca. 1750 Mühlenbesitzer und Kneipier. Ich suche nach seiner Herkunft und selbst

die Hinterlassenschaften des Freiherrn vom Stein (Archiv Cappenberg) geben mir keine Antwort.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Mit freundlichem Gruß

Knut Schiller

_______________________________________________ Ak-Mueller-L mailing list Ak-Mueller-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l

[AK-Mueller] Birnbaum

Date: 2015/03/16 11:34:03
From: Thomas Engelhardt <ThomasEngelhardt2(a)gmx.de>

Hallo Herr Schiller,

Sie müssen sich in die stadt- und regionalgeschichtl. Lit.
von Birnbaum einlesen.
Es hat seit Mitte des 17. Jh. eine permanente Einwanderung
aus den preußischen und schlesischen Grenzgebieten nach Westpolen gegeben.
So verließen nach der habsburgischen Kirchenreduktion (Gegenreformation) ab 1664 
ca. 200.000 Schlesier (von insgesamt etwa 600.000) innerhalb einer Generation
die schlesischen Fürstentümer und gingen überwiegend (etwa 3/5) in die polnischen
Nachbargebiete, der Rest hauptsächlich nach Kursachsen (jedoch nicht nach Preußen!).
Darüber hinaus gab es bis zu den polnischen Teilungen sowohl Einzel- wie auch KLeingruppen-
wanderungen insbesondere aus den preußischen Nachbarterr. in die benachbarten polnischen
Grenzregionen.
Einige der bis 1772/ 1793 (1. und 2. poln. Teilung) zum polnischen Staat gehörigen Gebiete
waren zudem trotz der sehr langen Zugehörigkeit zum Kgr. Polen deutschsprachig geblieben.
Das betraf den Netzedistrikt und Teile Westpreußens (Preußen Königlichen Anteils (auch Königliches Preußen, Polnisch-Preußen, polnisch Prusy Królewskie) wurde ab 1454 der westliche Teil Preußens genannt).
siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Frieden_von_Thorn

Meiner Meinung kam ihr Vorfahre aus einem dieser hier genannten Gebiete.
Der Kaufpreis einer Mühle hing auch damals von der Lage und den örtlichen Verhältnissen ab.
In den zur polnischen Krone gehörenden Gebieten war es für einen Deutschen bzw. Deutschsprachigen
sicherlich einfacher eine Mühle zu erwerben als in Preußen (Ihr Vorfahre könnte theoretisch auch
aus der benachbaren Neumark gekommen sein).

Viele Grüße, Thomas Engelhardt (Ilsede)

 
 

Gesendet: Sonntag, 15. März 2015 um 12:55 Uhr
Von: "Gabriele Sürig" <gsuerig(a)web.de>
An: ak-mueller-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [AK-Mueller] Frage an Schlesien/Neumark-Kenner:

Hallo Herr Schiller,
 
aber Posen liegt doch nicht in Schlesien...
 
Gruß G. Sürig
 

Gesendet: Sonntag, 15. März 2015 um 09:51 Uhr
Von: "Knut Schiller" <contact(a)recos-energy.eu>
An: Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
Betreff: [AK-Mueller] Frage an Schlesien/Neumark-Kenner:

Liebe Mühlenforscher,
ich habe einen toten Punkt erreicht. Kennt jemand von euch die „Schillersche“  Windmühle in ehemalig Birnbaum ( Posen).
Mein Vorfahre „ Michael Schiller“ war dort im Jahr ca. 1750 Mühlenbesitzer und Kneipier. Ich suche nach seiner Herkunft und selbst
die Hinterlassenschaften des Freiherrn vom Stein (Archiv Cappenberg) geben mir keine Antwort.
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!
Mit freundlichem Gruß
Knut Schiller
_______________________________________________ Ak-Mueller-L mailing list Ak-Mueller-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l_______________________________________________ Ak-Mueller-L mailing list Ak-Mueller-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l[http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l]