Monatsdigest

Re: [AK-Mueller] VorstellungMühlenmeister STREY,DU RAND,( BARTZ) (Renate Borchert)

Date: 2014/10/09 16:55:44
From: Mühlenbuch <muehlen(a)christiane-streitz.de>

Hallo Frau Borchert,

 

die Antwort kommt etwas spät, vielleicht hilft sie doch noch.

 

>>*_STREY_, Martin Friedrich, am 9.10.1817***anläßlich der Heirat seiner Tochter Charlotte Sophie, erwähnt als "gewesener *Müller und jetziger Einwohner in ALT-Schlage(Kreis Belgard).*

 

Laut Vandrè gab es einen Martin Friedrich STREY,1789 Pachtmüller Silosche Mühle, Stramehl,Krs Regenwalde, vh mit Maria Luisa KRIESEN,*

15.5.1769,+2.8.1834 in Zuchen (Nachbarort von Alt-Schlage!!!), *aber***jener Martin Fr. soll (????) am 8.8.1813 verstorben sein??? und könnte damit wohl kaum an der Heirat teilgenommen haben??

(Übertragungsfehler des Sterbedatums??) KB von Alt-Schlage/Ziezeneff/ Zuchen/ Reinfeld kann ich für diese Jahrgänge nirgends finden?!<<

 

 

Ihr Martin Friedrich STREY erschein auch in der Müllerliste von Max Bruhn (http://www.pommerscher-greif.de/einzelschriften.html?file=tl_files/greif%20-%20dokumente/sedina_archiv/digitalisate_hefte/Streitz_Muellerliste_Bruhn.pdf) auf S. 95, allerdings ohne Sterbedatum. Vielleicht fragen Sie einfach mal bei Herrn Vandré an, aus welcher Quelle er die zusätzlichen Daten hat. Dann lässt sich leichter abschätzen, ob da ein Übertragungsfehler vorliegt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Streitz

Re: [AK-Mueller] VorstellungMühlenmeister STREY,DU RAND,( BARTZ) (Renate Borchert)

Date: 2014/10/09 18:08:41
From: Renate Borchert <drs.e.u.r.borchert(a)t-online.de>

Am 09.10.2014 16:55, schrieb Mühlenbuch:

 



_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l
vielen dank, wird sofort angestrebt, Kontaktdaten herr Vandré bekannt??? bitte die Kürze zu entschuldigen, bin postop z Zt nur linkshändig und vorübergehend auch noch einbeinig ;-)

danke
Renare Borchert

Re: [AK-Mueller] [SACHSEN-L] Welches Forchheim/Sac hsen könnte gemeint sein?

Date: 2014/10/16 18:01:23
From: Dipl-Kfm Jürgen Wagner <wpw159(a)arcor.de>

Sehr geehrter Herr Dommer,

ich meine mich zu erinnern, daß ich im KB Löben/Elster, also zwischen Torgau und Wittenberg, auch einmal auf eine Herkunftsangabe Forchheim gestoßen bin. Ich meine ebenso, daß ich mich damals für Forchheim in Franken entschieden habe. Heute würde ich berücksichtigen, daß der Raum um Coburg erst um 1920 zu Bayern kam, daß also das dortige Königsberg früher tatsächlich zu Sachsen gehörte.

Vielleicht hilft es auch hinsichtlich Ihres Forchheim..

Mit freundlichen Grüßén

Jürgen Wagner
-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: "Dominik Dommer" <genfamilie_dommer(a)gmx.de>
An: <sachsen-l(a)genealogy.net>
Gesendet: Donnerstag, 16. Oktober 2014 17:07
Betreff: [SACHSEN-L] Welches Forchheim/Sachsen könnte gemeint sein?




Sehr geehrte Liste,

bei einem Archivbesuch bin ich auf einen Heiratseintrag gestossen, in dem beim Bräutigam vermerkt ist, dass dieser aus Forchheim/Sachsen stammt. Da er dort als Müller gearbeitet hat, wollte ich in dieser Liste mal nachfragen, ob andere Heimat-, Mühlen- bzw. Müllerforscher mir helfen können.

Angaben zum Bräutigam:
- Ernst Robert FRITZSCHE, *21.04.1864 in Forchheim/Sachsen (Sohn des Carl Friederick Fritzsche und der Christine Augustine Caroline Glöckner?) heiratete am 22.01.1894 (zu diesem Zeitpunkt war der Bräutigam ebenfalls in Forchheim wohnhaft) - Pauline Emilia Mathilde Dummer (bzw. Dommer) , *22.07.1867 in Lonken/Kr. Schlochau/Westpreussen

Da häufig die Hochzeit zwar am Wohnort der Braut stattfand, das Paar aber am Wohnort des Mannes zusammen lebte, nehme ich an, das die Braut nach Sachsen zog. Zu gerne würde es mich interessieren, ob sich ihre Spur dort weiter verfolgen lässt. Kann mir evtl. jemand weiterhelfen? Welches Forchheim könnte gemeint sein? Ich bin auf einen Ort mit diesem Namen gestossen, welcher nun zu Pockau-Lengefeld gehört, konnte dort aber keinen Hinweis zu einer Mühle finden. Vielleicht weiß jemand aus der Gegend etwas genaueres? Gerne schicke ich Ihnen im Austausch auch eine Kopie des standesamtlichen Eintrages und weitere Daten von der Familie der Braut.


Mit den besten Grüßen aus München
Dominik

[AK-Mueller] Müller um Magdala

Date: 2014/10/16 19:29:01
From: Peter Naasner <peter(a)naasner.de>

Hallo werte Mitstreiter !
Bin nur aus Interesse 'mal hier eingestiegen.
Mir sind nur die 4  Müllergenerationen um 99441 Magdala bekannt.
Bei einer Familie besonders oder auch den restlichen würde mich die Genealogie von 1690 rückwärts interessieren.
Unsere Kirchenbüchern  reichen aber nur soweit zurück.
Welche Chance habe ich da ???????????????
Mit freundlichen Grüßen
        Peter Naasner

peter(a)naasner.de

Re: [AK-Mueller] [SACHSEN-L] Welches Forchheim/Sac hsen könnte gemeint sein?

Date: 2014/10/17 09:35:20
From: Thomas Liebert - - 09328 Lunzenau <thomas(a)ahnenforschung-liebert.de>

Hallo Herr Dommer,

vermutlich gab es in Forchheim, D-09509 und Umgebung 2 Mühlen, s.a. meine Datenbank auf der Homepage. Näheres dazu könnte eventuell Joerg Herzig herzig.maintal(a)web.de beitragen.

Beste Grüße THomas Liebert


------------------------------------------------------------------------
http://www.ahnenforschung-liebert.de - letzte Aktualisierung: 11.10.2014
(ca. 2500 Fundstellen für d. Beruf des Müllers, vorwiegend in Westsachen)

Ich suche ständig genealogisches Material aus dem Territorium nördlich
und westlich von Chemnitz zum Aufbau einer "lokalen Ahnenstammkartei"

I am continuously looking for ancestral data from the area north and
west of Chemnitz in order to build a "local ancestry database"

Am 16.10.2014 18:00, schrieb Dipl-Kfm Jürgen Wagner:
Sehr geehrter Herr Dommer,

ich meine mich zu erinnern, daß ich im KB Löben/Elster, also zwischen Torgau und Wittenberg, auch einmal auf eine
Herkunftsangabe Forchheim gestoßen bin. Ich meine ebenso, daß ich mich damals für Forchheim in Franken entschieden habe.
Heute würde ich berücksichtigen, daß der Raum um Coburg erst um 1920 zu Bayern kam, daß also das dortige Königsberg
früher tatsächlich zu Sachsen gehörte.

Vielleicht hilft es auch hinsichtlich Ihres Forchheim..

Mit freundlichen Grüßén

Jürgen Wagner
-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: "Dominik Dommer" <genfamilie_dommer(a)gmx.de>
An: <sachsen-l(a)genealogy.net>
Gesendet: Donnerstag, 16. Oktober 2014 17:07
Betreff: [SACHSEN-L] Welches Forchheim/Sachsen könnte gemeint sein?




Sehr geehrte Liste,

bei einem Archivbesuch bin ich auf einen Heiratseintrag gestossen, in dem beim Bräutigam vermerkt ist, dass dieser aus
Forchheim/Sachsen stammt. Da er dort als Müller gearbeitet hat, wollte ich in dieser Liste mal nachfragen, ob andere
Heimat-, Mühlen- bzw. Müllerforscher mir helfen können.

Angaben zum Bräutigam:
- Ernst Robert FRITZSCHE, *21.04.1864 in Forchheim/Sachsen (Sohn des Carl Friederick Fritzsche und der Christine
Augustine Caroline Glöckner?)
heiratete am 22.01.1894 (zu diesem Zeitpunkt war der Bräutigam ebenfalls in Forchheim wohnhaft)
- Pauline Emilia Mathilde Dummer (bzw. Dommer) , *22.07.1867 in Lonken/Kr. Schlochau/Westpreussen

Da häufig die Hochzeit zwar am Wohnort der Braut stattfand, das Paar aber am Wohnort des Mannes zusammen lebte, nehme
ich an, das die Braut nach Sachsen zog. Zu gerne würde es mich interessieren, ob sich ihre Spur dort weiter verfolgen
lässt. Kann mir evtl. jemand weiterhelfen? Welches Forchheim könnte gemeint sein? Ich bin auf einen Ort mit diesem Namen
gestossen, welcher nun zu Pockau-Lengefeld gehört, konnte dort aber keinen Hinweis zu einer Mühle finden. Vielleicht
weiß jemand aus der Gegend etwas genaueres?
Gerne schicke ich Ihnen im Austausch auch eine Kopie des standesamtlichen Eintrages und weitere Daten von der Familie
der Braut.


Mit den besten Grüßen aus München
Dominik

_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l


[AK-Mueller] Mühlen in Dillingen an der Donau

Date: 2014/10/19 21:41:22
From: Manuela Vonach <manuela.barcelona(a)gmx.at>

Guten Abend,
mein Name ist Manuela und ich bin auf der Suche nach der Mühle, die mein Ururgroßvater
besitzt, oder in der er gearbeitet hat. Name: Ulrich Langenmaier, Ehefrau: Theresia,  in Baumgarten,
Bezirk Dillingen an der Donau - leider nichts Weiteres bekannt.
Kann mir jemand weiterhelfen? Danke und Gruß, Manuela

[AK-Mueller] Verband der Familie Thiem

Date: 2014/10/20 22:01:27
From: Gabriele Horzella-Mühlenhoff <gabi.muehlenhoff(a)t-online.de>

Hallo Liste,

in der Zeitschrift "Ostdeutsche Familienkunde", 1954, S. 111 fand ich folgende Info: Etwa 1000 Familien von Müllern (Beruf) in Ostdeutschland sammelt der Verband der Familie Thiem in Berlin-Friedenau, Varziner Str. 6.

Hat jemand schon davon gehört? Existiert diese Sammlung noch?

MfG
Gabriele Mühlenhoff

Re: [AK-Mueller] Verband der Familie Thiem

Date: 2014/10/21 19:20:20
From: Bernd Thiel <bernd.thiel(a)gmx.de>

Hallo Gabriele,
das kann ich nicht sagen, aber ich kenne folgende Veröffentlichungen von
Thiem, Wolfgang Paul: Müller der Neumark in früheren Jahrhunderten (Müllerlade Friedeberg)
In: Genealogie und Heraldik, Heft 2, 1949

Thiem, Wolfgang Paul:  Die neumärkischen Mühlenmeister des Dramburgischen Kreises 1704-1740
In: Der Neumärker, 2, 1941

Suchst du in Brandenburg (einschl. Neumark)?
Dann kann ich vielleicht helfen.

Bernd Thiel

Am 20.10.2014 um 22:01 schrieb Gabriele Horzella-Mühlenhoff:
Hallo Liste,

in der Zeitschrift "Ostdeutsche Familienkunde", 1954, S. 111 fand ich folgende Info: Etwa 1000 Familien von Müllern (Beruf) in Ostdeutschland sammelt der Verband der Familie Thiem in Berlin-Friedenau, Varziner Str. 6.

Hat jemand schon davon gehört? Existiert diese Sammlung noch?

MfG
Gabriele Mühlenhoff
_______________________________________________

-- 
Ich gebe Auskunft über Mühlen und Müller in Brandenburg:
Für Familienforscher, Mühlenfreunde und Müller –
über Historie und Müllerfamilien.


Bernd Thiel


bernd.thiel(a)gmx.de
www.bernd-thiel.de


Re: [AK-Mueller] Verband der Familie Thiem

Date: 2014/10/21 19:47:27
From: Renate Borchert <drs.e.u.r.borchert(a)t-online.de>

Am 21.10.2014 19:20, schrieb Bernd Thiel:

Thiem, Wolfgang Paul: Müller der Neumark in früheren Jahrhunderten (Müllerlade Friedeberg)
In: Genealogie und Heraldik, Heft 2, 1949

Thiem, Wolfgang Paul:  Die neumärkischen Mühlenmeister des Dramburgischen Kreises 1704-1740
In: Der Neumärker, 2, 1941

Hallo Bernd,
da drängele ich mich einfach mal dazu:
weißt Du auch wo die Veröffentlichungen zu finden sind bzw ob man sie als copy oder wie auch immer erwerben kann??

Gruß
Renate Borchert

gesuchte FN: STREY, Mühlenmeister
-- 

Re: [AK-Mueller] Verband der Familie Thiem

Date: 2014/10/21 20:39:07
From: Bernd Thiel <bernd.thiel(a)gmx.de>

Hallo Renate und Interessierte,
sollte in allen Biblios mit historischem Schwerpunkt zu finden sein:
Staatsbiblio Berlin
MOB Herne
und?

Versuche mal folgendes:
www.stiftung-brandenburg.de
Dort habe ich unter einen Link auf die MOB Herne mit Suche (Anleitung ist auch dort zu finden)
unter Bibliothek / Katalog

Falls es noch Probleme gibt bitte bei mir melden. Ich habe allerdings im Moment wenig Zeit, aber zum Helfen reicht es allemal ;-)

Beste Grüße
Bernd

Am 21.10.2014 um 19:47 schrieb Renate Borchert:
Am 21.10.2014 19:20, schrieb Bernd Thiel:

Thiem, Wolfgang Paul: Müller der Neumark in früheren Jahrhunderten (Müllerlade Friedeberg)
In: Genealogie und Heraldik, Heft 2, 1949

Thiem, Wolfgang Paul:  Die neumärkischen Mühlenmeister des Dramburgischen Kreises 1704-1740
In: Der Neumärker, 2, 1941

Hallo Bernd,
da drängele ich mich einfach mal dazu:
weißt Du auch wo die Veröffentlichungen zu finden sind bzw ob man sie als copy oder wie auch immer erwerben kann??

Gruß
Renate Borchert


-- 
Ich gebe Auskunft über Mühlen und Müller in Brandenburg:
Für Familienforscher, Mühlenfreunde und Müller –
über Historie und Müllerfamilien.


Bernd Thiel


bernd.thiel(a)gmx.de
www.bernd-thiel.de


Re: [AK-Mueller] Ak-Mueller-L Nachrichtensammlung, Band 59, Eintrag 4

Date: 2014/10/22 06:20:03
From: Gene Moran via Ak-Mueller-L <ak-mueller-l(a)genealogy.net>

Liebe Liste,

Ich bin auf der Suche nach Christoph Müller und seine Frau Christine beide geboren 1749 in Neudorf an der Oder Preußen. Ich bin auf der Suche nach ihrem Sohn Johann Müller, geboren 1774 in Neudorf an der Oder, verheiratet Luise Bobermin geboren 1775 in "Neudorf A / D-Oder" geboren. Ihren ersten Sohn geboren Johann Michael Müller, geboren 1800 in Siedlce, östlich von Warschau Polen geboren, dann Rosine geboren 1805 in Neudorf, a / d / Oder, Preußen, und dann Justine b1814 in Neudorf, a / d / Oder, Preußen. Die Eltern von Johann Müller, geboren 1774 waren Christoph Müller und Christine beide geboren 1749 Christoph 2. Frau Rosine aufgelistet wie in Neudorf geboren, A / D / Oder.

Außerdem sind diese Familienmitglieder als "Warschauer Kolonisten", so dass sie wanderten in Preußen irgendwann in den 1700er Jahren aufgeführt.

Kann jemand bestätigen, wo diese Neudorf an der Oder liegt?

Kann jemand finden Geburtsurkunden für Christoph Müller, geboren 1749 oder für Johann Müller, geboren 1774 oder für Luise Bobermin (vielleicht Bober Mein) geboren 1775.

Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe, die Sie anbieten können.

Gene Moran

2014-10-21 3:00 GMT-07:00 <ak-mueller-l-request(a)genealogy.net>:
Um E-Mails an die Liste Ak-Mueller-L zu schicken, nutzen Sie bitte die
Adresse

        ak-mueller-l(a)genealogy.net

Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:

        http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l

oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
Subject/Betreff oder im Text an

        ak-mueller-l-request(a)genealogy.net

Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse

        ak-mueller-l-owner(a)genealogy.net

erreichen

Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
Ak-Mueller-L digest..."


Meldungen des Tages:

   1. Verband der Familie Thiem (Gabriele Horzella-Mühlenhoff)


----------------------------------------------------------------------

Message: 1
Date: Mon, 20 Oct 2014 22:01:18 +0200
From: Gabriele Horzella-Mühlenhoff      <gabi.muehlenhoff(a)t-online.de>
Subject: [AK-Mueller] Verband der Familie Thiem
To: ak-mueller-l(a)genealogy.net
Message-ID: <54456A0E.9010109(a)t-online.de>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed

Hallo Liste,

in der Zeitschrift "Ostdeutsche Familienkunde", 1954, S. 111 fand ich
folgende Info: Etwa 1000 Familien von Müllern (Beruf) in Ostdeutschland
sammelt der Verband der Familie Thiem in Berlin-Friedenau, Varziner Str. 6.

Hat jemand schon davon gehört? Existiert diese Sammlung noch?

MfG
Gabriele Mühlenhoff


------------------------------

_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l


Ende Ak-Mueller-L Nachrichtensammlung, Band 59, Eintrag 4
*********************************************************

Re: [AK-Mueller] Ak-Mueller-L Nachrichtensammlung, Band 59, Eintrag 4

Date: 2014/10/22 21:48:53
From: Bernd Thiel <bernd.thiel(a)gmx.de>

Hallo Gene,
nach der schwierigen Anmeldung hast du es endlich in die Liste geschafft und nun habe ich eine ganz schlechte Nachricht für dich: Diese Liste betrachtet den Beruf Müller (!) nicht den allgemeinen Nachnamen MÜLLER.

Und nun das nächste Problem: Es gibt eine Vielzahl von NEUDORF. Keines davon nennt sich "Neudorf a. d. Oder", aber zwei davon liegen in Schlesien. Eines bei Steinau (Oder) und das andere bei Breslau. Ich habe keine Gebietskarte und kann nicht nachsehen wie weit sie von der Oder ab liegen. Ich empfehle dir dich in der Schlesien-Mailingliste anzumelden und dort nachzufragen.

Viel erfolg
Bernd Thiel


Am 22.10.2014 um 06:19 schrieb Gene Moran via Ak-Mueller-L:
Liebe Liste,

Ich bin auf der Suche nach Christoph Müller und seine Frau Christine beide geboren 1749 in Neudorf an der Oder Preußen. Ich bin auf der Suche nach ihrem Sohn Johann Müller, geboren 1774 in Neudorf an der Oder, verheiratet Luise Bobermin geboren 1775 in "Neudorf A / D-Oder" geboren. Ihren ersten Sohn geboren Johann Michael Müller, geboren 1800 in Siedlce, östlich von Warschau Polen geboren, dann Rosine geboren 1805 in Neudorf, a / d / Oder, Preußen, und dann Justine b1814 in Neudorf, a / d / Oder, Preußen. Die Eltern von Johann Müller, geboren 1774 waren Christoph Müller und Christine beide geboren 1749 Christoph 2. Frau Rosine aufgelistet wie in Neudorf geboren, A / D / Oder.

Außerdem sind diese Familienmitglieder als "Warschauer Kolonisten", so dass sie wanderten in Preußen irgendwann in den 1700er Jahren aufgeführt.

Kann jemand bestätigen, wo diese Neudorf an der Oder liegt?

Kann jemand finden Geburtsurkunden für Christoph Müller, geboren 1749 oder für Johann Müller, geboren 1774 oder für Luise Bobermin (vielleicht Bober Mein) geboren 1775.

Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe, die Sie anbieten können.

Gene Moran


--


Bernd Thiel


bernd.thiel(a)gmx.de
www.bernd-thiel.de


[AK-Mueller] Papiermüller-Namenslisten

Date: 2014/10/23 01:15:18
From: Margret Ottner <margret.ottner(a)gmx.de>

Liebe Mitforscher,
Herr Wollmershäuser hat dieses mail in der bavaria-Liste gepostet, ich möchte es Ihnen nicht vorenthalten.
Herzliche Grüße von
Margret Ottner

Oberdischingen, 22. Oktober 2014

Liebe Leser !

Folgende Nachricht erhielt ich von meinem früheren Studienkollegen Dr. Frieder Schmidt:


Mein Kollege Florian Betz hat in den letzten zwei Jahre ca. 8000 Papiermacher in die GND (gemeinsame Normdatei der Bibliotheken, Archive, Museen etc.) geschoben. Wenn Du auf unserer Website www.dnb.de Papiermacher eingibst und dann die Treffer am rechten Bildschirmrad mit Person filterst, bekommst Du lange Listen, die Du alphabetisch aufsteigend oder absteigend oder chronologisch sortieren kannst.


Dies als Hinweis, falls einmal jemand nach diesem Personenkreis sucht. Die Leute sind teils schwer zu finden, weil sie immer wieder mal umgezogen sind.

Freundliche Grüße, Friedrich R. Wollmershäuser

[AK-Mueller] Windmühle in Birnbaum

Date: 2014/10/23 15:13:58
From: Knut Schiller <contact(a)recos-energy.eu>

Liebe Forschende,

ihr kennt sicher (fast) alle den toten Punkt, wenn man auf der Stelle tritt und absolut nicht weiterkommt. Alle meine Versuche diesen zu überwinden sei es  über Mormonen, Institute, Büchereien und staatliche Einrichtungen schlugen bisher fehl. Deshalb meine Frage und Bitte zugleich:

Mein Vorfahre Michael Schiller war Mitte des 18. ten Jahrhunderts Windmüller in Birnbaum (Posen)- jetzt Miedzychod -  und am 09.02.1772 in der Lindenvorstadt  verstorben. Er soll soweit übermittelt aus Niederschlesien stammen, doch finde ich dort  keine Spur die mich weiterbringt.

Könnte es sein,  dass jemand über diese alten Herrn gestolpert ist?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar

mit freundlichem Gruß

Knut Schiller

Re: [AK-Mueller] Windmühle in Birnbaum

Date: 2014/10/23 15:24:25
From: weinberger guido via Ak-Mueller-L <ak-mueller-l(a)genealogy.net>

Hallo Herr Schiller,

einen Michael Schiller habe ich im Angebot. Ist aber in Schleswig-Holstein. Vielleicht können Sie den mit unterbringen:

Schiller, Conrad * (1678), † 1714
Krummesse Müller sächs. Mühle 1703-1714
∞ Krummesse 1702 NN, Anna von Hamfelde
K.:    Anna Gerdr.    *1707
         Michael Diet.    *1710, lernt 1724

Schiller, Xoph * ?, † 1684/85
Müller Gudow vor 1671
∞ ? NN, X
K.:    Kind    *?, † 1671
    Detl. Hinr.    *1672
    Ephros. Elis.    *?, † 1675
    Sohn    *?, † 1678

Müller Claus Schiller ∞ 1690 Kraft/Wittenburg/Meckl.,
Schiller ab 1791 Herrnburg/Meckl.
 

Mit freundlichen Grüßen


Guido Levin Weinberger
Königstr. 69
23552 Lübeck

0451/5929407 oder 0176 725 123 11


Knut Schiller <contact(a)recos-energy.eu> schrieb am 15:14 Donnerstag, 23.Oktober 2014:


Liebe Forschende,
ihr kennt sicher (fast) alle den toten Punkt, wenn man auf der Stelle tritt und absolut nicht weiterkommt. Alle meine Versuche diesen zu überwinden sei es  über Mormonen, Institute, Büchereien und staatliche Einrichtungen schlugen bisher fehl. Deshalb meine Frage und Bitte zugleich:
Mein Vorfahre Michael Schiller war Mitte des 18. ten Jahrhunderts Windmüller in Birnbaum (Posen)- jetzt Miedzychod -  und am 09.02.1772 in der Lindenvorstadt  verstorben. Er soll soweit übermittelt aus Niederschlesien stammen, doch finde ich dort  keine Spur die mich weiterbringt.
Könnte es sein,  dass jemand über diese alten Herrn gestolpert ist?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar
mit freundlichem Gruß
Knut Schiller

_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l

Re: [AK-Mueller] Windmühle in Birnbaum

Date: 2014/10/23 18:45:07
From: Knut Schiller <contact(a)recos-energy.eu>

Moin,

Schönen Dank, es ist tatsächlich nicht nur geographisch sondern auch zeitlich zu weit weg

Gruß Knut

 

Von: ak-mueller-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ak-mueller-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von weinberger guido via Ak-Mueller-L
Gesendet: Donnerstag, 23. Oktober 2014 15:24
An: Ak-Mueller-L
Betreff: Re: [AK-Mueller] Windmühle in Birnbaum

 

Hallo Herr Schiller,

 

einen Michael Schiller habe ich im Angebot. Ist aber in Schleswig-Holstein. Vielleicht können Sie den mit unterbringen:

 

Schiller, Conrad * (1678), † 1714
Krummesse Müller sächs. Mühle 1703-1714
∞ Krummesse 1702 NN, Anna von Hamfelde
K.:    Anna Gerdr.    *1707
        
Michael Diet.    *1710, lernt 1724



Schiller, Xoph * ?, † 1684/85
Müller Gudow vor 1671
∞ ? NN, X
K.:    Kind    *?, † 1671
    Detl. Hinr.    *1672
    Ephros. Elis.    *?, † 1675
    Sohn    *?, † 1678



Müller Claus Schiller ∞ 1690 Kraft/Wittenburg/Meckl.,
Schiller ab 1791 Herrnburg/Meckl.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Guido Levin Weinberger
Königstr. 69
23552 Lübeck

0451/5929407 oder 0176 725 123 11

 

Knut Schiller <contact(a)recos-energy.eu> schrieb am 15:14 Donnerstag, 23.Oktober 2014:

 

Liebe Forschende,

ihr kennt sicher (fast) alle den toten Punkt, wenn man auf der Stelle tritt und absolut nicht weiterkommt. Alle meine Versuche diesen zu überwinden sei es  über Mormonen, Institute, Büchereien und staatliche Einrichtungen schlugen bisher fehl. Deshalb meine Frage und Bitte zugleich:

Mein Vorfahre Michael Schiller war Mitte des 18. ten Jahrhunderts Windmüller in Birnbaum (Posen)- jetzt Miedzychod -  und am 09.02.1772 in der Lindenvorstadt  verstorben. Er soll soweit übermittelt aus Niederschlesien stammen, doch finde ich dort  keine Spur die mich weiterbringt.

Könnte es sein,  dass jemand über diese alten Herrn gestolpert ist?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar

mit freundlichem Gruß

Knut Schiller


_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l

Re: [AK-Mueller] Windmühle in Birnbaum

Date: 2014/10/23 19:13:08
From: Thomas Engelhardt <ThomasEngelhardt2(a)gmx.de>

 Hallo Herr Schiller,

das wird sicherlich schwierig, Ihren Vorfahren nachzuweisen.

In der Tat gab es in Niederschlesien mehrere Familiensippen
Schiller.

Nachlesen können Sie das u.a. in 

Schiller, Richard: Die Schiller-Geschlechter Deutschlands mit besonderer Berücksichtigung der Schwäbischen Schiller und des Stammbaums des Dichters Friedrich von Schiller. 

Stuttgart: Hoffmann, 1909. 
366 Seiten, mehrere ausfaltbare Stammtafeln und 85 farbige Wappentafeln. 31 x 24 cm, Original-Leinen.

Dieses umfangreiche Werk habe ich selbst bereits um 1980 ! eingesehen; in meinem Fall hat es
mir bei der Recherche zu den eigenen Vorfahren Schiller nicht weiter geholfen.

Meine Schiller kommen in der Tat aus Niederschlesien, aus dem Altkreis Sagan.
Der Saganer Westkreis (Bezirk Priebus) gehörte ab 1932 (infolge einer preuß. Kreisreform)
zum Landkrs. Rothenburg/ OL.
Meine Vorfahren Schiller stamm(t)en aus Reichenau (d.i. Reichenau bei Sorau, jetzt Bogumilow pow Zary)
Andere Schiller (dem gleichen Sippenkreis zugehörig) waren seit dem 17. Jh. auch in den Nachbardörfern
nachzuweisen.

Darüber hinaus gab es jedoch in Niederschlesien etliche andere Schiller- Sippen.
Insgesamt war dieser FN in Niederschlesien absolut verbreitet.

Konsultieren Sie ggf. Herrn Dr. Wilfried Schiller.
Ggf. kann Ihnen H. Dr. Schiller weiterhelfen.

dr.w.schiller(a)t-online.de

Dr.W.Schiller(a)t-online.de 

Freundliche Grüße, Thomas Engelhardt (ILsede)

P.S.  Eine meiner mütterlichen Urgroßmütter war eine geb. Schiller.


 

Gesendet: Donnerstag, 23. Oktober 2014 um 18:45 Uhr
Von: "Knut Schiller" <contact(a)recos-energy.eu>
An: gweinbergerde(a)yahoo.de, ak-mueller-l(a)genealogy.net
Betreff: Re: [AK-Mueller] Windmühle in Birnbaum

Moin,
Schönen Dank, es ist tatsächlich nicht nur geographisch sondern auch zeitlich zu weit weg
Gruß Knut
 

Von: ak-mueller-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ak-mueller-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von weinberger guido via Ak-Mueller-L
Gesendet: Donnerstag, 23. Oktober 2014 15:24
An: Ak-Mueller-L
Betreff: Re: [AK-Mueller] Windmühle in Birnbaum
 

Hallo Herr Schiller,

 

einen Michael Schiller habe ich im Angebot. Ist aber in Schleswig-Holstein. Vielleicht können Sie den mit unterbringen:

 

Schiller, Conrad * (1678), † 1714
Krummesse Müller sächs. Mühle 1703-1714
∞ Krummesse 1702 NN, Anna von Hamfelde
K.:    Anna Gerdr.    *1707
         Michael Diet.    *1710, lernt 1724
 

 

Schiller, Xoph * ?, † 1684/85
Müller Gudow vor 1671
∞ ? NN, X
K.:    Kind    *?, † 1671
    Detl. Hinr.    *1672
    Ephros. Elis.    *?, † 1675
    Sohn    *?, † 1678
 

 

Müller Claus Schiller ∞ 1690 Kraft/Wittenburg/Meckl.,
Schiller ab 1791 Herrnburg/Meckl.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Guido Levin Weinberger
Königstr. 69
23552 Lübeck

0451/5929407 oder 0176 725 123 11
 

 

Knut Schiller <contact(a)recos-energy.eu> schrieb am 15:14 Donnerstag, 23.Oktober 2014:
 

Liebe Forschende,

ihr kennt sicher (fast) alle den toten Punkt, wenn man auf der Stelle tritt und absolut nicht weiterkommt. Alle meine Versuche diesen zu überwinden sei es  über Mormonen, Institute, Büchereien und staatliche Einrichtungen schlugen bisher fehl. Deshalb meine Frage und Bitte zugleich:

Mein Vorfahre Michael Schiller war Mitte des 18. ten Jahrhunderts Windmüller in Birnbaum (Posen)- jetzt Miedzychod -  und am 09.02.1772 in der Lindenvorstadt  verstorben. Er soll soweit übermittelt aus Niederschlesien stammen, doch finde ich dort  keine Spur die mich weiterbringt.

Könnte es sein,  dass jemand über diese alten Herrn gestolpert ist?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar

mit freundlichem Gruß

Knut Schiller

_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net[Ak-Mueller-L@genealogy.net]
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l
_______________________________________________ Ak-Mueller-L mailing list Ak-Mueller-L(a)genealogy.net http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l[http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l]

[AK-Mueller] Fw: [AMF-Fo] Niedermühle bei Sebnitz

Date: 2014/10/24 23:10:17
From: Dipl-Kfm Jürgen Wagner <wpw159(a)arcor.de>


-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: "Wolfgang Kumpe " <w.kumpe(a)unitybox.de>
An: <amf(a)genealogy.net>
Gesendet: Freitag, 24. Oktober 2014 19:24
Betreff: [AMF-Fo] Niedermühle bei Sebnitz


Die Niedermühle in Sebnitz in Sachsen : Ungedruckte Forschungsergebnisse von Prof. Dr. Alfred Meiche / Uhlemann, Dieter Mitteldeutsche Familienkunde - Bd. 5, Jahrg. 19, Hft. 3 Jul-Sep 1978 (p. 417-464)

Hallo Mitforscher,

wem steht der Auszug aus dem  zur Verfügung und kann ihn mir senden?
(wegen der Datenmenge gern auch als Kopie; Kostenübernahme selbstverständlich).


Vielen Dank.

Wolfgang
_______________________________________________
AMF mailing list
AMF(a)genealogy.net
Die Listenmitglieder können ihre Einstellungen ändern unter
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/amf

[AK-Mueller] noch einmal Neudorf an der Oder

Date: 2014/10/25 22:31:32
From: Thomas Engelhardt <ThomasEngelhardt2(a)gmx.de>

Hallo Gene, hallo Bernd (Thiel),


 diese Frage nach einem Ort Neudorf ist nicht ganz einfach zu beantworten.
 Der Ortsname Neudorf war in Alt- Deutschland recht häufig.
  
 Mit einiger Wahrscheinlichkeit ist mit 'Neudorf an der Oder; Preußen'
 eine Ortschaft in Schlesien (preuß. Prov. Schlesien, Nieder- bzw. Oberschlesien)
 gemeint.
  
 Im Ortslexikon des Deutschen Reiches (Neumanns Ortslexikon, Leipzig 1905)
 sind auf zwei halben Seiten viele Orte Neudorf aufgeführt, darunter etliche in
 Schlesien. Hier werden allein 16 ! schlesische Orte Neudorf genannt, in Nieder-
 als auch in Oberschlesien!
  
 Den richtigen Ort zu identifizieren braucht es Zeit, da die entsprechenden Kreiskarten
 überprüft werden müßten.

 Bernd Thiel nennt zwei Orte in Schlesien, ein Neudorf bei Breslau sowie eines bei Steinau.
 Ausgerechnet diese beiden Orte Neudorf weise ich, jedenfalls nicht mit dieser Beschreibung,
 nicht nach.
 Ggf. kannst Du, Bernd, genauere Angaben machen und Deine Quelle benennen.
 Mir liegen alle Kreiskarten aus Schlesien vor, so dass ich hier gezielt suchen kann.
 Eine Ortschaft Neudorf im Krs. Wohlau konnte ich auffinden, diese liegt aber weder "bei Steinau"
 (jedoch: auch Steinau gehörte zum Krs. Wohlau) noch liegt dieses Neudorf an der Oder.

 Nach meinem Dafürhalten kommen nach jetzigem Stand drei Orte Neudorf ggf. in Betracht:
 Neudorf (bei Neuhof), Krs. Liegnitz
 Neuhof, Krs. Großstrehlitz (Oberschlesien)
 Neuhof, Krs. Oppeln 

 Allerdings habe ich diese Ortschaften auf meinen Kreiskarten noch nicht identifizieren können.

 Viele Grüße, Thomas (Engelhardt), Ilsede, Niedersachsen

Re: [AK-Mueller] noch einmal Neudorf an der Oder

Date: 2014/10/26 15:50:42
From: Gabriele Sürig <gsuerig(a)web.de>

Hallo,
vielleicht hilft: www.gov.de
 
 
Grüße
 
G. Sürig
 
Gesendet: Samstag, 25. Oktober 2014 um 21:31 Uhr
Von: "Thomas Engelhardt" <ThomasEngelhardt2(a)gmx.de>
An: ak-mueller-l(a)genealogy.net, gm9538(a)gmail.com, bernd.thiel(a)gmx.de
Betreff: [AK-Mueller] noch einmal Neudorf an der Oder
Hallo Gene, hallo Bernd (Thiel),


diese Frage nach einem Ort Neudorf ist nicht ganz einfach zu beantworten.
Der Ortsname Neudorf war in Alt- Deutschland recht häufig.

Mit einiger Wahrscheinlichkeit ist mit 'Neudorf an der Oder; Preußen'
eine Ortschaft in Schlesien (preuß. Prov. Schlesien, Nieder- bzw. Oberschlesien)
gemeint.

Im Ortslexikon des Deutschen Reiches (Neumanns Ortslexikon, Leipzig 1905)
sind auf zwei halben Seiten viele Orte Neudorf aufgeführt, darunter etliche in
Schlesien. Hier werden allein 16 ! schlesische Orte Neudorf genannt, in Nieder-
als auch in Oberschlesien!

Den richtigen Ort zu identifizieren braucht es Zeit, da die entsprechenden Kreiskarten
überprüft werden müßten.

Bernd Thiel nennt zwei Orte in Schlesien, ein Neudorf bei Breslau sowie eines bei Steinau.
Ausgerechnet diese beiden Orte Neudorf weise ich, jedenfalls nicht mit dieser Beschreibung,
nicht nach.
Ggf. kannst Du, Bernd, genauere Angaben machen und Deine Quelle benennen.
Mir liegen alle Kreiskarten aus Schlesien vor, so dass ich hier gezielt suchen kann.
Eine Ortschaft Neudorf im Krs. Wohlau konnte ich auffinden, diese liegt aber weder "bei Steinau"
(jedoch: auch Steinau gehörte zum Krs. Wohlau) noch liegt dieses Neudorf an der Oder.

Nach meinem Dafürhalten kommen nach jetzigem Stand drei Orte Neudorf ggf. in Betracht:
Neudorf (bei Neuhof), Krs. Liegnitz
Neuhof, Krs. Großstrehlitz (Oberschlesien)
Neuhof, Krs. Oppeln

Allerdings habe ich diese Ortschaften auf meinen Kreiskarten noch nicht identifizieren können.

Viele Grüße, Thomas (Engelhardt), Ilsede, Niedersachsen
_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l

[AK-Mueller] Fw: [S-A] Mühlen im Eichsfeld

Date: 2014/10/27 17:34:10
From: Dipl-Kfm Jürgen Wagner <wpw159(a)arcor.de>


-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: <fam.for(a)t-online.de>
An: "Ahnfor.Thürimgen" <thueringen-l(a)genealogy.net>
Cc: "Ahnfor.Sachsen-, Anhalt" <sachsen-anhalt-l(a)genealogy.net>
Gesendet: Montag, 27. Oktober 2014 15:07
Betreff: [S-A] Mühlen im Eichsfeld


Hallo,

gibt es einen Forscher der Mühlen im Eichsfeld?

Ich suche alles über die Müllerfamilien Hentrich und Ballhausen.
Hentrich besaß im 18.Jahrhundert die Mollmühle, die zwischen Breitenworbis und Bernterode/W. stand.

Vielen Dank und beste Grüße

Wolfgang



_______________________________________________
Sachsen-Anhalt-L mailing list
Sachsen-Anhalt-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/sachsen-anhalt-l

Re: [AK-Mueller] Verband der Familie Thiem

Date: 2014/10/27 20:15:28
From: Gabriele Horzella-Mühlenhoff <gabi.muehlenhoff(a)t-online.de>

Hallo Bernd,

danke für die Literaturangaben zu Veröffentlichungen von W. P. Thiem. Eigentlich suche ich nur Mühlen in Oberschlesien, die aber nicht so viel erforscht werden. Es war ein Versuch nach einer Liste mit ostdeutschen Mühlen zu fragen.

Liebe Grüße
Gabriele Mühlenhoff

[AK-Mueller] Müllerfamilien im Magdeburger Raum

Date: 2014/10/28 12:35:18
From: Bodo Klewe <bodoklewe(a)arcor.de>

Hallo liebe Mühlenfreunde,

 

gibt es inzwischen einen Forscher der Mühlen im Magdeburger Raum?

 

Ich suche insbesondere alles über die Müllerfamilien Holzhausen (oder Holtzhausen) und Thunemann (oder Thienemann) in oder um Magdeburg.

 

Mit freundlichen Grüßen

Bodo (Klewe)

[AK-Mueller] Schiller als Mühlenbesitzer

Date: 2014/10/31 17:57:52
From: Knut Schiller <contact(a)recos-energy.eu>

Liebe Forschende,

kann jemand mit diesen Daten etwas verbinden?

Für eine Antwort wäre ich dankbar:

Schiller, Conrad * (1678), † 1714
Krummesse Müller sächs. Mühle 1703-1714
∞ Krummesse 1702 NN, Anna von Hamfelde
K.:    Anna Gerdr.    *1707
        
Michael Diet.    *1710, lernt 1724

Mit freundlichem Gruß

Knut Schiller aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

02641-200 665