Monatsdigest

[AK-Mueller] WG: [Griffin] Digest Number 2754

Date: 2011/05/25 20:07:27
From: Mühlenbuch <muehlen(a)christiane-streitz.de>

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Pomeranian_Griffin(a)yahoogroups.co.uk [mailto:Pomeranian_Griffin(a)yahoogroups.co.uk] 
Gesendet: Dienstag, 24. Mai 2011 10:37
An: Pomeranian_Griffin(a)yahoogroups.co.uk
Betreff: [Griffin] Digest Number 2754

There is 1 message in this issue.

Topics in this digest:

1. Zufallsfunde Mühlen Amt Bütow    
    From: Manuel Janz


Message
________________________________________________________________________
1. Zufallsfunde Mühlen Amt Bütow
    Posted by: "Manuel Janz" Manuel.Janz(a)gmx.de 
    Date: Mon May 23, 2011 12:12 pm 

Liebe Mitforscher,
beim Sichten einiger Akten im Geh. Staatsarchiv Berlin stieß ich in den Akten der Prästationstabellen (1727 - 1799) auf umfangreiche Angaben zu Mühlen im Amt Bütow, u.a. auch die Namen der Besitzer bzw. Mühlenmeister, wie auch der Krüger.
Leider konnte ich aus Zeitmangel nur einige Notizen anfertigen, die ich hier für Interessierte wiedergebe. Zu finden sind die viele Seiten umfassenden Dokumente (wie auch die sehr aufschlusreichen Prästationstabellen und Mühlenconsignationen) im GStA PK unter: Untersuch- und Einrichtungs-Acta des Königl.-Preuß. Ambts Bütow II. HA Gen.dir. Abt. 12 Pommern, Tit. XXXIX, Sekt. 1, Nr. 1-10.
Bei Bedarf kann ich gern die genauen Fundorte (Seiten) mitteilen.

1772 
Erb-Mühle zu Kathkow: Besitzer: Müller Jacob KARSTEN

Erb-Mühle zu Groß Tuchen: Besitzer: Wittwe Müller STACHMANN

Mühle Sommin: derzeitiger Besitzer ist der Müller Franz Ludwig KLINGBEIL; hat sie anno 1763 von Müller Christoph JANDREWSKY erworben

Mühle Morgenstern: Besitzer Paul SCHARDT, auf Erbpacht, nachdem sein Vater Michel SCHARDT… 24.8.1735 per köngl. Kaufcontract für 200 … käuflich an sich gebracht

1781 

Mühle Groß Tuchen: Besitzer seit 11 Jahren: Mühlen-Meister Martin DUMMER

Mühle Morgenstern: Besitzer: Mühlen Meister Paul SCHARDT <gestrichen, eingefügt:> Johann Jacob STRAHL

Mühle Sommin: Besitzer: Mühlen Meister Franz Ludwig KLINGBEIL

1787 

Wasser-Mühle zu Sommin: Besitzer: der Müller Johann Jacob STRAHL, welcher die Mühle besage gerichtlichen Contracts vom 30. apr.<?> so … zur Confirmation vorlieget, für 710 … von dem vorigen Müller Klingbeil gekauft hat. Es beschwert sich indeßen derselbe, daß die Mühle bey trockner Witterung im Sommer zur prompten Beförderung der Mahl-Gäste öfters an Wasser fehle…

1793 

Wasser-Mühle zu Sommin: Erbbesitzer ist noch der Müller Johann Jacob STRAHL, so zur Zeit der vorigen Einrichtung gewesen und die Mühle von dem Erbmüller Klingbeil für 710 rtr gekauffet hat. 

Groß Tuchen: Erbmüller DUMMER

1799 

Mühle zu Groß Tuchen: Besitzer: Erb-Müller Martin DUMMER

Mühle zu Kathkow: Besitzer: Adolf Reinhard SCHULTZ

Wasser-Mühle zu Kroßnow: Besitzer: Müller: Joachim PITTELCKORN <sic!!> <S. alt 303: PITTELKOW > welcher auf Marien d.J. die Mühle von der verwitweten Müller Nemitzen für 1500 … gekauft

Mühle zu Sommin: Besitzer: Johann Jacob STRAHL <S. alt 309: Erbmüller Jacob Strahl> welcher die Mühle schon bey voriger Einrichtung gehabt und selbing von dem vorigen Müller Klingbeil für 710 … gekauft

Freundliche Grüße
Manuel Janz

-- 
NEU: FreePhone - kostenlos mobil telefonieren!			
Jetzt informieren: http://www.gmx.net/de/go/freephone





Messages in this topic (1)





------------------------------------------------------------------------
Yahoo! Groups Links

<*> To visit your group on the web, go to:
    http://uk.groups.yahoo.com/group/Pomeranian_Griffin/

<*> Your email settings:
    Digest Email  | Traditional

<*> To change settings online go to:
    http://uk.groups.yahoo.com/group/Pomeranian_Griffin/join
    (Yahoo! ID required)

<*> To change settings via email:
    Pomeranian_Griffin-normal(a)yahoogroups.co.uk 
    Pomeranian_Griffin-fullfeatured(a)yahoogroups.co.uk

<*> To unsubscribe from this group, send an email to:
    Pomeranian_Griffin-unsubscribe(a)yahoogroups.co.uk

<*> Your use of Yahoo! Groups is subject to:
    http://uk.docs.yahoo.com/info/terms.html
 
------------------------------------------------------------------------



[AK-Mueller] Ak-Müller-Gruppe bei Wer-kennt-wen

Date: 2011/05/28 19:34:37
From: Mühlenbuch <muehlen(a)christiane-streitz.de>

Liebe Mitleser der ak-mueller-l,

zur Belebung des Austauschs zwischen uns Müller- und Mühleninteressierten habe ich eine Gruppe Ak-Müller- und Mühlenforschung bei Wer-kennt-wen  angelegt:

http://www.wer-kennt-wen.de/club/uzp1r2ll

Für alle die Wer-kennt-wen nicht kennen, aber Facebook (oder davon gehört haben): die beiden Netzwerke sind NICHT miteinander zu vergleichen!!
WKW wurde gegründet von Studenten der Uni Trier, weshalb es eher im Westen verbreitet ist und eignet sich im Gegensatz zu Facebook hervorragend als Plattform für den Austausch von Interessengruppen.

Der Vorteil eines Forums gegenüber der Information über die Mailingliste ist die Struktur und die Übersicht. Im WKW-Gruppenforum habe ich schon mal einige Themen angelegt, über die sich die Gruppenmitglieder austauschen können. Themen kann jedes Mitglied neu anlegen und solange ein Thema auch als übergeordnete Struktur dient, bleibt das Forum übersichtlich. Die Einträge zu den Themen bleiben solange im Forum, bis der Administrator (also bisher ich) sie löscht.

Ich bin bereits seit einigen Jahren Admin einer WKW-Damensattel-Gruppe (alles Reiterinnen), die auf dieser Basis hervorragend funktioniert.

Wer es wagen möchte, kann am einfachsten den obigen Link anklicken und ein Benutzerkonto anlegen. Ich als Admin bekomme dann eine Mitteilung und schalte das neue Mitglied frei. Da es Leute gibt die den Ehrgeiz haben in ALLEN Gruppen Mitglied zu sein, habe ich es bisher für sinnvoll gehalten, mir das Profil einer Person anzusehen, um dergleichen Gruppensammler von der Gruppe fernzuhalten.

Eine weitere Möglichkeit zu WKW zu kommen, ist die Anmeldung über die Startseite www.wer-kennt-wen.de und die Verwendung dieser TAN: 7FMMWM, mit der ich neue Mitglieder einladen kann.  Dann müsst Ihr über "Gruppen" die Ak-Müller- und Mühlenforschung suchen und auf der Gruppenseite "Dieser Gruppe beitreten" anklicken. Wie gesagt, ist es über den direkten Link einfacher.

Es würde mich sehr freuen, falls wir uns demnächt bei WKW treffen!

Liebe Grüße
Christiane Streitz

Drei Müllerfamilien und ihre Mühlen

[AK-Mueller] Peter und Matthies Einkopf in D 19357 Klüß(Brunow) und D 19376 Marnitz

Date: 2011/05/29 15:00:42
From: HJKrull <HJKrull(a)aol.com>

Frage wg. Archiv für Sippenforschung und Alle Verwandten Gebiete: Volumes 22-26
Liebe Listenteilnehmer

Haette jemand unter euch Zugang zum obengenannten Buch? Ich lebe in Australien und kriege deshalb kein Zugang dazu (dh, durch Bibliotheke).

Ich interessiere mich fuer einen Eintrag (oder vielleicht mehrere Eintrage?) ueber die Mueller Familie EINKOPF. Die Familie soll auf Seite 299 vorkommen (laut Google Books). Die Reihe erschien 1956.

Wenn jemand mir den Eintrag einscannen koennte - oder abschreiben wuerde - so wuerde ich mich ganz toll freuen.

Ich versuche im Moment eine Verbindung zwischen einem Matthies EINKOPF, der ungefaehr 1685 eine Windmuehle in Klüß (Brunow) baute, und meinem bisherigen Spitzenahn, Peter EINKOPF in Marnitz, zu finden. Da Klüß auf der Grenze mit Brandenburg gewesen ist, stelle ich meine Frage in die Brandenburg sowie auch die Mecklenburg Liste.
Die Marnitzer Kirchenbuecher fangen erst ca 1750 an aber ein Forscher in Schwerin konnte ausfinding machen, dass Peter EINKOPF( oder sein Vater) zwischen 1717 und 1738 nach Marnitz kam. Matthies EINKOPF wird 1694 als Mueller in D 18461 Wolfshagen genannt.

Ich waere fuer jede Hilfe sehr, sehr dankbar. Auch wenn jemand Informationen ueber die Windmuehle in Klüß (Brunow) oder die Wassermuehle in Wolfshagen haette, wuerde ich freuen.

Mit freundlichen Gruessen

Christine (Greenthaner)  cgreenthaner(a)mail.com
Weiterleitung durch Hans Jürgen Krull

[AK-Mueller] Müller der Namens negendank

Date: 2011/05/29 20:54:17
From: Jörg F.W. Negendank <negda(a)gmx.de>

Sehr geehrter Herr Thiel,

Ihre Adresse erfuhr ich von Frau Streitz, da ich Sie wegen weiterer Müller des Namens Negendank angefragt hatte.
Meine Vorfahren von meinem Ur-Großvater als Mühlenbesitzer gehen bis zu Abraham Negendank, Erbmühlenmeister zu Bredereiche/ Fürstenberg 1640 zurück und sind auch verwandt mit den meisten Negendank
zwischen Bredereiche und Woldegk. Herr Otto/ Celle hat ja auch eine Liste der Kornmüller in Brandenburg publiziert.
Mein persönliches Interesse besteht darin, die Linie weiter rückwärts zu verfolgen, da ich gern wissen möchte, wer die Vorfahren dieses Abraham Negendank waren.
Zugleich bin ich über jeden Hinweis über Negendank in Mecklenburg/ Brandenburg dankbar, und zwar zwischen 1450 und 1600, bezogen auf bürgerliche, bäuerliche etc Träger des Namens und nicht die nachweislich adeligen Familien, deren letzte Linie ja 1767 ausgestorben ist.

Meine Bitte besteht also darin, mir mögliche Informationsquellen erschließen zu helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg F.W. Negendank
Prof.em.Dr.Diplom-Geologe