Monatsdigest

Re: [AK-Mueller] Worauf warte ich eigentlich noch!?

Date: 2010/10/03 09:54:47
From: Thomas Liebert - - 09328 Lunzenau <thomas(a)ahnenforschung-liebert.de>

Hallo Ulf (falls Du doch noch dabei bist) und andere,

auch ich sehe den AK eher als gescheitert. Sicherlich ist es sinnvoller, lokale Datenbanken zu führen und ab und zu auf Updates hinzuweisen. Dafür mag die Mailliste noch taugen, also bitte nicht abmelden.

Beste Grüße Thomas

-------------------------------------------------------------------
www.ahnenforschung-liebert.de   - letzte Aktualisierung: 28.09.2010
("Müllerdatenbank" jetzt in PDF,  mit funktionierender Verlinkung)

Ich suche ständig genealogisches Material aus dem Territorium nördlich
und westlich von Chemnitz zum Aufbau einer "lokalen Ahnenstammkartei"

I am continuously looking for ancestral data from the area north and
west of Chemnitz in order to build a "local ancestry database"

Ulf Queckenstedt schrieb:
Moin zusammen,

nachdem ich nun ca. 14 Monate hier in dieser Liste bin, frage ich mich wozu!? Sind Ankündigungen zu Arbeitstreffen alles was man hier noch erwarten kann? Zur angestrebten Datenbank scheint sich ja nichts mehr zu rühren! Vielleicht sollte ich mich besser aus allen Listen verabschieden, und darauf warten bis sich mal jemand bei mir meldet, der zur Zusammenarbeit bereit ist. Und wenn denn keiner dazu Lust hat, na dann kann ich ja das tun, was sowieso getan werden muß. Mich um meine regionalen Angelegenheiten kümmern...

Viele Grüße
Ulf Queckenstedt
<<<<< http://home.arcor.de/queckenstedt-ahnen/ >>>>>
<<<<< u_que(a)freenet.de >>>>>
<<<<< queckenstedt-ahnen(a)arcor.de >>>>>
_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l


[AK-Mueller] Antwort auf: Worauf warte ich eigentlich noch!?

Date: 2010/10/03 10:11:08
From: Thomas Engelhardt <ThomasEngelhardt2(a)gmx.de>

Liebe Forscherfreunde,

weshalb so schnell die Flinte ins Korn werfen?
Der Gründung des AK Müller habe ich rel. entspannt entgegen gesehen.
Eine Erwartungshaltung war damit nicht verbunden.
Was sollte mit der Etablierung des AK erreicht werden?
Für mich steht und stand der ERfahrungsaustausch, der Verweis auf
Quellen im Vordergrund.
Genealogisch bin ich seit 1976 aktiv, habe in allen Recherchegebieten
(Kursachsen, sächs.- ernest. Herzogtümer, Anhalt, Hztm. Magdeburg,
thür. Staaten, Mkgft. Ansbach- Bayreuth, Fstm. Calenberg, Westfalen)
Müller ermitteln können, sehr verschiedene Müller, Pachtmüller, Eigentums-
müller, Kornmüller u.a.
Die Erstellung von (regionalen, landschaftsbezogenen) Datenbanken kann  
e i n e  Aufgabe  eines, auch des AK Müller, sein. Dieser Anspruch kann
aber nicht zum Hauptzweck deklariert werden.
Genealogie ist m.E. mehr als die jüngst zur Datensammelei ausartende
Sucht einiger Neu- Genealogen. Dem verweigere ich mich.
Andererseits scheint es keine Alternative zu derartiger Vernetzung zu
geben, wenn bezogen auf ausgewählte Landschaften Müllerverzeichnisse
oder Müllerlisten erstellt werden sollen.
Der AK sollte aufrecht erhalten werden.

Viele Grüße aus dem niedersächs. Ostfalen, Thomas Engelhardt



-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Sun, 03 Oct 2010 09:54:49 +0200
> Von: Thomas Liebert - - 09328 Lunzenau <thomas(a)ahnenforschung-liebert.de>
> An: Ak-Mueller-L <ak-mueller-l(a)genealogy.net>
> Betreff: Re: [AK-Mueller] Worauf warte ich eigentlich noch!?

> Hallo Ulf (falls Du doch noch dabei bist) und andere,
> 
> auch ich sehe den AK eher als gescheitert. Sicherlich ist es sinnvoller,
> lokale Datenbanken zu führen und ab und zu auf 
> Updates hinzuweisen. Dafür mag die Mailliste noch taugen, also bitte
> nicht abmelden.
> 
> Beste Grüße Thomas
> 
> -------------------------------------------------------------------
> www.ahnenforschung-liebert.de   - letzte Aktualisierung: 28.09.2010
> ("Müllerdatenbank" jetzt in PDF,  mit funktionierender Verlinkung)
> 
> Ich suche ständig genealogisches Material aus dem Territorium nördlich
> und westlich von Chemnitz zum Aufbau einer "lokalen Ahnenstammkartei"
> 
> I am continuously looking for ancestral data from the area north and
> west of Chemnitz in order to build a "local ancestry database"
> 
> Ulf Queckenstedt schrieb:
> > Moin zusammen,
> > 
> > nachdem ich nun ca. 14 Monate hier in dieser Liste bin, frage ich mich 
> > wozu!? Sind Ankündigungen zu Arbeitstreffen alles was man hier noch 
> > erwarten kann? Zur angestrebten Datenbank scheint sich ja nichts mehr zu
> > rühren!
> > Vielleicht sollte ich mich besser aus allen Listen verabschieden, und 
> > darauf warten bis sich mal jemand bei mir meldet, der zur Zusammenarbeit
> > bereit ist. Und wenn denn keiner dazu Lust hat, na dann kann ich ja das 
> > tun, was sowieso getan werden muß. Mich um meine regionalen 
> > Angelegenheiten kümmern...
> > 
> > Viele Grüße
> > Ulf Queckenstedt
> > <<<<< http://home.arcor.de/queckenstedt-ahnen/ >>>>>
> > <<<<< u_que(a)freenet.de >>>>>
> > <<<<< queckenstedt-ahnen(a)arcor.de >>>>>
> > _______________________________________________
> > Ak-Mueller-L mailing list
> > Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l
> > 
> > 
> _______________________________________________
> Ak-Mueller-L mailing list
> Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l

Re: [AK-Mueller] Antwort auf: Worauf warte ich eigentlich noch!?

Date: 2010/10/04 10:28:56
From: AGG Hagner, Udo <Udo.Hagner(a)agg.thueringen.de>

Liebe Forscherfreunde, 
auch ich möchte dem Forscherfreund Thomas Engelhardt zustimmen. Und sicher geht er den richtigen Weg, auf dem er mir zuvorkam: Soll doch mal ein jeder seine Forschungsinteressen (ggf. beschränkt auf Müller) vorstellen, so lassen sich doch viel eher gemeinsame Interessen feststellen. Denn freilich antwortet man nicht, wenn man zu einer bestimmten Region und/oder Familiennamen keine Informationen hat. Und so werden Interessen nicht abgesteckt... Daher an dieser Stelle: Alter: 52 Jahre; genealogische Forschungen seit 1973 bzw. Veröffentlichungen seit 1984. Ahnengebiet: Thüringen, Oberfranken, Vogtland, Rheinpfalz und Rheinhessen (im Anfang), Mecklenburg (Raum Güstrow/Rostock), Westpreußen (Raum Zempelburg), Hinterpommern (Raum Stolp/Lauenburg -- durch die Tochter bearbeitet) dazu alle Vorfahren und Nachkommen von Fridank von Wildenrode (u.a. Willröder Stiftung in Erfurt) sowie den namhaften Theoologen des 16. Jhs. Bartholomäus Rosinus, Johannes Tettrelbach und Melchior Bischoff. Spezielle Müllerrinteressen (Dateien): ehemalige Kreise Lobenstein und Schleiz - nunmehr schrittweise erweitert auf Ostthüringen.     
Vielleicht ermutigt dieses Outing auch Andere sich vorzustellen. 
Mit freundlichem Gruß 
Udo Hagner

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ak-mueller-l-bounces(a)genealogy.net [mailto:ak-mueller-l-bounces(a)genealogy.net] Im Auftrag von Thomas Engelhardt
Gesendet: Sonntag, 3. Oktober 2010 10:11
An: Ak-Mueller-L
Betreff: [AK-Mueller] Antwort auf: Worauf warte ich eigentlich noch!?

Liebe Forscherfreunde,

weshalb so schnell die Flinte ins Korn werfen?
Der Gründung des AK Müller habe ich rel. entspannt entgegen gesehen.
Eine Erwartungshaltung war damit nicht verbunden.
Was sollte mit der Etablierung des AK erreicht werden?
Für mich steht und stand der ERfahrungsaustausch, der Verweis auf Quellen im Vordergrund.
Genealogisch bin ich seit 1976 aktiv, habe in allen Recherchegebieten (Kursachsen, sächs.- ernest. Herzogtümer, Anhalt, Hztm. Magdeburg, thür. Staaten, Mkgft. Ansbach- Bayreuth, Fstm. Calenberg, Westfalen) Müller ermitteln können, sehr verschiedene Müller, Pachtmüller, Eigentums- müller, Kornmüller u.a.
Die Erstellung von (regionalen, landschaftsbezogenen) Datenbanken kann e i n e  Aufgabe  eines, auch des AK Müller, sein. Dieser Anspruch kann aber nicht zum Hauptzweck deklariert werden.
Genealogie ist m.E. mehr als die jüngst zur Datensammelei ausartende Sucht einiger Neu- Genealogen. Dem verweigere ich mich.
Andererseits scheint es keine Alternative zu derartiger Vernetzung zu geben, wenn bezogen auf ausgewählte Landschaften Müllerverzeichnisse oder Müllerlisten erstellt werden sollen.
Der AK sollte aufrecht erhalten werden.

Viele Grüße aus dem niedersächs. Ostfalen, Thomas Engelhardt



-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Sun, 03 Oct 2010 09:54:49 +0200
> Von: Thomas Liebert - - 09328 Lunzenau 
> <thomas(a)ahnenforschung-liebert.de>
> An: Ak-Mueller-L <ak-mueller-l(a)genealogy.net>
> Betreff: Re: [AK-Mueller] Worauf warte ich eigentlich noch!?

> Hallo Ulf (falls Du doch noch dabei bist) und andere,
> 
> auch ich sehe den AK eher als gescheitert. Sicherlich ist es 
> sinnvoller, lokale Datenbanken zu führen und ab und zu auf Updates 
> hinzuweisen. Dafür mag die Mailliste noch taugen, also bitte nicht 
> abmelden.
> 
> Beste Grüße Thomas
> 
> -------------------------------------------------------------------
> www.ahnenforschung-liebert.de   - letzte Aktualisierung: 28.09.2010
> ("Müllerdatenbank" jetzt in PDF,  mit funktionierender Verlinkung)
> 
> Ich suche ständig genealogisches Material aus dem Territorium nördlich 
> und westlich von Chemnitz zum Aufbau einer "lokalen Ahnenstammkartei"
> 
> I am continuously looking for ancestral data from the area north and 
> west of Chemnitz in order to build a "local ancestry database"
> 
> Ulf Queckenstedt schrieb:
> > Moin zusammen,
> > 
> > nachdem ich nun ca. 14 Monate hier in dieser Liste bin, frage ich 
> > mich wozu!? Sind Ankündigungen zu Arbeitstreffen alles was man hier 
> > noch erwarten kann? Zur angestrebten Datenbank scheint sich ja 
> > nichts mehr zu rühren!
> > Vielleicht sollte ich mich besser aus allen Listen verabschieden, 
> > und darauf warten bis sich mal jemand bei mir meldet, der zur 
> > Zusammenarbeit bereit ist. Und wenn denn keiner dazu Lust hat, na 
> > dann kann ich ja das tun, was sowieso getan werden muß. Mich um 
> > meine regionalen Angelegenheiten kümmern...
> > 
> > Viele Grüße
> > Ulf Queckenstedt
> > <<<<< http://home.arcor.de/queckenstedt-ahnen/ >>>>> <<<<< 
> > u_que(a)freenet.de >>>>> <<<<< queckenstedt-ahnen(a)arcor.de >>>>> 
> > _______________________________________________
> > Ak-Mueller-L mailing list
> > Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
> > http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l
> > 
> > 
> _______________________________________________
> Ak-Mueller-L mailing list
> Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
> http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l
_______________________________________________
Ak-Mueller-L mailing list
Ak-Mueller-L(a)genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ak-mueller-l

[AK-Mueller] Nachtrag Udo Hagner

Date: 2010/10/04 11:28:13
From: Thomas Engelhardt <ThomasEngelhardt2(a)gmx.de>

Hallo Udo Hagner, liebe Interessenten,

insbesondere berufsbedingt bzw. aufgrund fehlender Zeit
hatte ich mich bisher noch nicht in den AK einbringen
können, mein Beitrag war quasi Null.
Was jedoch keineswegs mit fehlendem Interesse i.Z. steht.
Andererseits stellt die Müllerei unter meinen speziellen
geneal. Interessen in gewissem Sinne eine Marginalie dar.
Dessenungeachtet kann ich (x 1960 Sömmerda/ Thür.) in meinen
Hautrecherchegebieten (Thüringer Becken, Obererzgebirge, Amt
Pirna, Sechsämterland/ Oberfranken/ Raum Wunsiedel, fr. Land
Coburg) nach jahrzehntelangen Recherchen etliche Müller nachweisen.

Z.T. liegen zu diesen hier gen. Gebieten bereits aufschlußreiche
Einzeldarstellungen zu Müllern bzw. Mühlen vor.
In Datenbanken habe ich meine Müller bisher (noch) nicht erfaßt, 
da andere selbstgestellte geneal. Aufgaben zu bearbeiten waren.

Dies als Nachtrag. Freundliche Grüße aus dem Peiner Land, Th. Engelhardt



-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Mon, 4 Oct 2010 10:28:53 +0200
> Von: "AGG Hagner, Udo" <Udo.Hagner(a)agg.thueringen.de>
> An: "Ak-Mueller-L" <ak-mueller-l(a)genealogy.net>
> Betreff: Re: [AK-Mueller] Antwort auf:  Worauf warte ich eigentlich noch!?

> Liebe Forscherfreunde, 
> auch ich möchte dem Forscherfreund Thomas Engelhardt zustimmen. Und
> sicher geht er den richtigen Weg, auf dem er mir zuvorkam: Soll doch mal ein
> jeder seine Forschungsinteressen (ggf. beschränkt auf Müller) vorstellen, so
> lassen sich doch viel eher gemeinsame Interessen feststellen. Denn
> freilich antwortet man nicht, wenn man zu einer bestimmten Region und/oder
> Familiennamen keine Informationen hat. Und so werden Interessen nicht
> abgesteckt... Daher an dieser Stelle: Alter: 52 Jahre; genealogische Forschungen seit
> 1973 bzw. Veröffentlichungen seit 1984. Ahnengebiet: Thüringen,
> Oberfranken, Vogtland, Rheinpfalz und Rheinhessen (im Anfang), Mecklenburg (Raum
> Güstrow/Rostock), Westpreußen (Raum Zempelburg), Hinterpommern (Raum
> Stolp/Lauenburg -- durch die Tochter bearbeitet) dazu alle Vorfahren und Nachkommen
> von Fridank von Wildenrode (u.a. Willröder Stiftung in Erfurt) sowie den
> namhaften Theoologen des 16. Jhs. Bartholomäus Rosinus, Johannes
> Tettrelbach und Melchior Bischoff. Spezielle Müllerrinteressen (Dateien): ehemalige
> Kreise Lobenstein und Schleiz - nunmehr schrittweise erweitert auf
> Ostthüringen.     
> Vielleicht ermutigt dieses Outing auch Andere sich vorzustellen. 
> Mit freundlichem Gruß 
> Udo Hagner
>

Re: [AK-Mueller] Nachtrag Udo Hagner

Date: 2010/10/05 08:47:56
From: Gabriele Sürig <gsuerig(a)web.de>

Liebe AK-Müller-Listenleser,

ich bin seinerzeit in die Liste eingetreten, da unsere namensgebenden Vorfahren im 18. und 19. Jh. Müller waren. Sie bewegten sich im Raum Brakel, Bad Drieburg, Neuenheerse. Möglicherweise kamen sie aus dem Raum Hildesheim.
An die Liste habe ich keine Erwartungen, für eien zielgerichtete Mitarbeit fehlt mir die Zeit.  Aber im Falle einer Frage, hätte ich die Möglichkeit, sie hier Müllerexperten zu stellen oder eben auf Fragen zu antworten. Der Sinn von Listen ist doch nach meiner Erfahrung ein, manchmal auch reger, Austausch. Manchmal stolpere ich bei Recherchen auch über Müller, die mich eigentlich nicht interssieren, die ich aber im Falle einer zentralen Sammelstelle, abschreiben und dort abliefern könnte. Die Frage ist nur, wer soll einen solchen Zufallspool organisieren... Eine Zufallssammlungsdatenbank für den Berufsstand des recht wanderfreudigen Müllervolks wird nur dann etwas, wenn ein Forscher hier seine Freude am Sammeln und an der Datenbereitstellung entdecken würde. Der Großteil von uns betreibt Familienforschung als Hobby...

Viele Grüße aus Münster in Westfalen

Gabriele Sürig

P.S.: In dieser Woche entdeckte ich beispielsweise die Heirat eine Müllers Frenk aus Altenberge, der gebürtig aus Havixbeck kam und hier in Münster- Roxel, bis 1975 selbständige Gemeinde, eine Haushaltshilfe heiratete, die aus dem Osnabrücker Land kam. Ich habe die Info an einen Kollegen aus der WGGF geschickt, der sich mit einer Arbeitsgruppe um die genealogische Aufarbeitung Altenberges befasst. Für eine Bundesländerübergreifende Müllerdatenbank wäre das ebenfalls Material...
___________________________________________________________
Neu: WEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein Brief!  
Jetzt De-Mail-Adresse reservieren: https://produkte.web.de/go/demail02

Re: [AK-Mueller] Müller-Datei

Date: 2010/10/05 14:12:52
From: Klaus Stahl <stahl-wie-eisen(a)bitel.net>

 Guten Tag, Gabriele!
  Die Frage ist nur, wer soll einen solchen Zufallspool organisieren... Eine Zufallssammlungsdatenbank für den Berufsstand des recht wanderfreudigen Müllervolks wird nur dann etwas, wenn ein Forscher hier seine Freude am Sammeln und an der Datenbereitstellung entdecken würde. Der Großteil von uns betreibt Familienforschung als Hobby...

Das Prinzip des Datensammelns kann kein einzelner Forscher machen. Das ist unzumutbar, zumal Du ja selbst schreibst, dass wir Hobby-Forscher sind. Warum machen wir's nicht den Ameisen nach? Jeder Mitforscher stellt seine Ergebnisse auf der AK-Müller-Homepage ein, so es diese gibt. Eine Eingabemaske erleichtert das Ganze. Diese braucht nur den Familiennamen, die Zeitspanne, den Ort/die Mühle und die Quelle zu enthalten. Das wäre doch schon mal ein Anhaltspunkt für weitere Forscher.

Hier immer nur über eventuelle Möglichkeiten zu diskutieren, bringt doch nichts!

Was meinst Du?

Grüße aus Bielefeld

Klaus


Re: [AK-Mueller] Müller-Datei

Date: 2010/10/05 18:48:20
From: Gabriele Sürig <gsuerig(a)web.de>

Hallo Klaus,

die Idee finde ich richtig gut! Aber, korrigiere mich wenn ich eine Entwicklung verpasst haben sollte, dann benötigen wir eine Homepage, die von einem Webmaster gesteuert wird...

Schöne Grüße aus Münster
Gabriele
___________________________________________________________
GRATIS: Spider-Man 1-3 sowie 300 weitere Videos!
Jetzt kostenlose Movie-FLAT freischalten! http://movieflat.web.de

Re: [AK-Mueller] Müller-Datei

Date: 2010/10/05 19:38:36
From: Marie-Luise Carl <ML-Carl(a)t-online.de>

Am Dienstag, den 05.10.2010, 18:48 +0200 schrieb =?UTF-8?Q?
Gabriele_S=C3=BCrig ?=: 
> Hallo Klaus,

Ein freundliches Hallo in die Runde, 

> die Idee finde ich richtig gut! Aber, korrigiere mich wenn ich eine Entwicklung verpasst haben sollte, dann benötigen wir eine Homepage, die von einem Webmaster gesteuert wird...

Nein, das kann im GenWiki als eigenes Portal gestaltet werden. Dann kann
tatsächlich jeder seinen Beitrag direkt einfügen mit allen
Möglichkeiten, die ein Wiki bietet.

Jesper Zedlitz und ich hatten bereits einmal angefangen, eine Vorlage
für die Strukturierung solcher Mühlenartikel zu erarbeiten.

Sollte dies nun hier auf Interesse stoßen, werden wir das gern wieder
aufgreifen.

Als Anregung für ein solches Portal sei hier mal auf das Portal Hessen
hingewiesen:

http://wiki-de.genealogy.net/Portal:Hessen


-- 
Mit freundlichem Gruß
Marie-Luise (Carl)

Re: [AK-Mueller] Müller-Datei

Date: 2010/10/05 20:50:26
From: Bernd Thiel <bernd.thiel(a)gmx.de>

 Am 05.10.2010 19:38, schrieb Marie-Luise Carl:
Am Dienstag, den 05.10.2010, 18:48 +0200 schrieb =?UTF-8?Q?
Gabriele_S=C3=BCrig ?=:
Hallo Klaus,
Ein freundliches Hallo in die Runde,

die Idee finde ich richtig gut! Aber, korrigiere mich wenn ich eine Entwicklung verpasst haben sollte, dann benötigen wir eine Homepage, die von einem Webmaster gesteuert wird...
Nein, das kann im GenWiki als eigenes Portal gestaltet werden. Dann kann
tatsächlich jeder seinen Beitrag direkt einfügen mit allen
Möglichkeiten, die ein Wiki bietet.

Jesper Zedlitz und ich hatten bereits einmal angefangen, eine Vorlage
für die Strukturierung solcher Mühlenartikel zu erarbeiten.

Sollte dies nun hier auf Interesse stoßen, werden wir das gern wieder
aufgreifen.

Selbstverständlich besteht das Interesse!!! Ketzerisch gesagt, warten wir darauf. Ich war der Meinung, auf dem letzten Treffen in Bad Sulza gab es genau die Aussage, dass ein Wiki-Projekt dazu entsteht. Leider sind die meisten von uns nicht in der Lage so etwas aus der Taufe zu heben, aber mit Leben erfüllen werden wir es gern.

Mir selbst (Brandenburger Müller) bringt es wahrscheinlich nicht viel, da ich auf Basis einer Access-DB arbeite, die allerdings bisher nur Mühlen enthält, kaum Müller. Diese sind nach wie vor auf Karteikarten. Es fehlt schlichtweg an der Zeit. Ich allein bin nicht in der Lage alles einzutippen. Aber wie in vielen anderen genealogischen Projekten wird es (hoffentlich) an Mitstreitern nicht mangeln.

Noch ein Problem besteht: Es fehlt ein engagierter AK-Leiter. Wie viele mitbekommen haben, wird Herr Dr. Metzke seine Aktivitäten nach und nach zurückfahren. Wer es sich zutraut möge die Führung übernehmen. Dann werden auch solche Projekte vorankommen. Schließlich ist ein zentraler Anlaufpunkt für Müllersuchende Sinn und Zweck dieses AK und die Mailingliste nur ein Aspekt. Regelmäßige Treffen sind sinnvoll, interessant und notwendig und eine eigene Webseite mit der entsprechenden Anbindung an das Wiki-Projekt ist meiner Ansicht nach durchaus sinnvoll. Sie könnte mittelfristig sogar diese Mailingliste ersetzen. Zu klären sind aber Pflege der Webseite und vor allen Dingen die Öffentlichkeit der Webseite. Ist es sinnvoll alles ins freie Web zustellen? Stichwort: Geschützte Bereiche als Alternative.

Bernd
Listenbetreuer

--
Ich gebe Auskunft über Mühlen und Müller in Brandenburg:
Für Familienforscher, Mühlenfreunde und Müller –
über Historie und Müllerfamilien.


Bernd Thiel
Triftweg 12
15234 Frankfurt (Oder)

bernd.thiel(a)gmx.de
www.bernd-thiel.de



[AK-Mueller] Terminhinweis genealogische Veranstaltung, 16.10.2010

Date: 2010/10/06 21:49:47
From: René Gränz <rgraenz(a)gmx.de>

Liebe Familien- und Heimatforscher,
liebe Freunde des Dresdner Residenztreffs,

wir laden im Rahmen des Dresdner Residenztreffs zu einer Ganztagesveranstaltung, an einem Sonnabend, ein.

Der 9. Dresdner Residenztreff führt am 16.10.2010 die Teilnehmer in einer  Tour ganztägig durch die Vergangenheit unserer Vorfahren.

Wir treffen uns 09.45 Uhr vor dem Kleinbauernmuseum Reitzendorf. Folgende Route ist organisiert:

Kleinbauernmuseum Reitzendorf, ab 10.00 Uhr mit Führung
http://kleinbauernmuseum.de/
Anschließend werden wir einen Imbiss im

Landgasthof Meixmühle
www.landgasthof-meixmuehle.de
einnehmen und uns damit auf das Mühlenwesen einstimmen. Ab 14.00 Uhr erhalten wir eine Führung imRestaurant Zschoner Mühle GmbH

http://www.zschoner-muehle.de/museum/muehle.html.
Gegen 16.00 Uhr werden wir die Ganztagstour in der zur Mühle gehörenden Restauration den Tag bei einem zünftigen Abendbrot und interessanten Gesprächen ausklingen lassen.

Hier haben wir auch die Gelegenheit, uns weiter über Forschungsgebiete, -programme, -möglichkeiten zu unterhalten. Das Mitbringen von Forschungser-gebnissen und Anfragen ist ausdrücklich erwünscht. 

Weitergehende Informationen finden sich, wie immer, unter http://wiki-de.genealogy.net/wiki/Dresdner_Residenztreff oder http://drt.graenz.name.

Die Teilnahme ist generell kostenfrei, entstehende Unkosten z. B. in der Gaststätte und für Führungsgebühren tragen die Teilnehmer selbst. Es ist für Führungen mit einer Gebühr von ca. 10 € pro Person zu rechnen.
Für Teilnehmer ohne eigenen PKW bitten wir um einen Hinweis in der Anmeldung, um ggf. Fahrgemeinschaften ab dem Kleinbauernmuseum Reitzendorf zu organisieren.

Wir bitten um Teilnahmezusage unter den bekannten Möglichkeiten bis spätestens 14.10.2010, an rgraenz(a)gmx.de oder 0162-1765355. Um eine zeitnahe Anmeldung unter Benennung der Teilnehmer(innen) wird, zur besseren Organisation, gebeten.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Anmeldung unter

// http://www.graenz.name/index.php?option=com_forme&Itemid=72

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Mit freundlichem Gruß aus Dresden



Das Organisationsteam

i. A. René (Gränz)

René Gränz
PF 280214
01142 Dresden

Tel.: 0162-176 53 55
E-Mail: rgraenz(a)gmx.de
Net: www.graenz.name

---------------------------
+++ Genealogische Quellen online +++
+++  http://www.webgenealogie.de  +++
+++ Webmeeting 06.10.2010 +++
+++ http://webmeeting.webgenealogie.de +++
---------------------------
9. Dresdner Residenztreff
16.10.2010 +++ http://drt.graenz.name  +++
---------------------------
7. Genealogiestammtisch "Limbacher Land"
Ende Januar 2011 +++ http://gsl.graenz.name +++
---------------------------